n-tv schreibt: "In manchen Ländern wäre [wegen des Klimawandels] quasi keine Landwirtschaft mehr möglich - und in Deutschland gäbe es subtropische Wälder."

Von RAMIN PEYMANI (im Original hier erschienen) | Es ist eine dieser Meldungen, die wir inzwischen eher beiläufig zur Kenntnis nehmen, weil sie täglich auf uns niederprasseln. Unser Unterbewusstsein befiehlt uns, sie zu ignorieren, um geistig gesund zu bleiben. „Klimawandel zerstört Agrar-Nutzflächen“, titelt ein großer Nachrichtensender. „Ein Drittel bis 2090 ungeeignet“, versichert man uns, wobei eine mit Konjunktiven nur so gespickte Prognose ganz bewusst als vermeintliche Tatsache präsentiert wird. Sicher ist natürlich nichts, das wissen Forscher wie Journalisten, schon gar nicht, wenn es darum geht, siebzig Jahre in die Zukunft zu schauen. Der Schlagzeile liegt eine Studie zugrunde, die sämtlichen Redaktionen als willkommener Anlass diente, den Klimaalarmismus zu befeuern, der unter Corona arg gelitten hat. Gegen Ende des Jahrhunderts soll Forschern zufolge ein Drittel aller weltweiten Anbauflächen verschwunden sein. Die Botschaft ist klar: Milliarden von Menschen verhungern, wenn wir jetzt nicht radikal handeln.

Diesmal kommen die apokalyptischen Reiter aus Finnland und aus der Schweiz. Es handelt sich dabei um eine bisher nicht durch nobelpreisverdächtiges Tun aufgefallene Gruppe von Mitarbeitern nachrangiger Universitäten, was der Aufmerksamkeit, die sie erhalten, keinen Abbruch tut. Wer im Schreckenswettbewerb rund ums Klima das „Richtige“ sagt, darf auf die Bühne, erst recht, wenn er sich auf ein wissenschaftliches Modell beruft, das selbstverständlich niemand zu überprüfen fordert. Anders ergeht es jenen, die in ihren Modellen zu viel weniger dramatischen Schlüssen kommen. Sie müssen haarklein nachweisen, mit was sie ihre „Black Box“ gefüttert haben. Meist lässt man sie aber gar nicht erst zu Wort kommen.

Wir spüren, dass es uns nicht gut tut, uns ständig mit den Kassandrarufen der Endzeitsekten auseinanderzusetzen

So setzt sich zwangsläufig eine einzige „Wahrheit“ durch. Ein Diskurs ist nicht mehr erwünscht, das Revidieren vermeintlicher Erkenntnisse sowieso nicht. Nicht nur in Klimafragen. Corona zeigt uns seit über einem Jahr, dass dies auch für die Virologie gilt. Wir erleben das Gegenteil von Wissenschaft. Ein paar prominente Fürsprecher der wissenschaftlichen Einheitsmeinung reichen aus. Sie tummeln sich in der Weltgesundheitsorganisation, im Weltwirtschaftsforum oder in den Vereinten Nationen. Ihre Helfershelfer sitzen in den Umweltverbänden, Gesundheitsbehörden und Klimaräten. Vor allem aber in den sogenannten Nichtregierungsorganisationen und in den Redaktionen. Gerade sind sie akribisch dabei, ihre Aktivitäten zu bündeln und ihre Parolen miteinander zu verzahnen.

Wir spüren, dass es uns nicht gut tut, uns ständig aufs Neue mit den Kassandrarufen der Endzeitsekten auseinanderzusetzen, deren Horrorvisionen untaugliche Modelle zugrundeliegen, die nur deswegen Katastrophenszenarien liefern, weil sie mit den negativsten aller möglichen Werte gespeist werden. Und doch können wir uns den Untergangsprognosen nicht entziehen, obwohl diese kaum über die Seriosität von Horoskopen hinauskommen. Wir müssen mit ansehen, wie ein Gesundheits- und Ökototalitarismus anstelle der Demokratie installiert wird. Machtlos stehen wir Politikern gegenüber, die zwar keine Ahnung haben, wie sie den tagesaktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen begegnen sollen, aber ganz genau wissen, dass der Weltuntergang bevorsteht, wenn wir in Deutschland weiterhin unser Obst in kleinen Plastikbeutelchen aus dem Supermarkt tragen oder 2030 immer noch Elektroautos verschmähen.

Die Modelle taugen einfach nichts – viel zu komplex ist unsere Welt und viel zu unvorhersehbar die Zukunft

Blenden wir zurück: Im Jahr 1972 schockierte der „Club of Rome“ die Welt mit der Vorhersage, dass schon 1998 der Förderhöhepunkt für die Ölproduktion erreicht und der Menschheit danach rasch das Öl ausgehen werde. Als man sich dem Datum näherte und feststellte, dass immer neue Ölvorkommen erschlossen wurden, verschoben die Weltuntergangspropheten den „Peak Oil“ auf 2005. Als auch dies nicht eintraf, prophezeiten sie ihn für 2010 und lagen abermals falsch. Heute wissen wir, dass der „Club of Rome“ nie ein brauchbares Modell hatte. Er steht stellvertretend für seine Nachahmer vom IPCC, die sich seit 1988 bemühen, die Klimakatastrophe herbeizureden. Die Modelle taugen einfach nicht, um die Realität künftiger Generationen im Detail vorherzusagen. Viel zu komplex ist die Welt, viel zu unvorhersehbar die Zukunft.

So wie der „Club of Rome“ den technischen Fortschritt und die Chancen effizienterer Fördermethoden ausblendete, wollen die IPCC-Hysteriker nichts davon wissen, dass unser Planet in den Jahrmilliarden seines Bestehens gegen weitaus größere Herausforderungen bestanden hat. Und auch der Mensch hat sich immer wieder angepasst. Es ist vermessen zu glauben, wir könnten das Klima steuern. Vielmehr müsste sich die Erkenntnis durchsetzen, dass es umgekehrt ist. Je eher, umso besser. Das mögliche Verschwinden eines Teils der Agrarflächen sollten wir nicht ignorieren. Ignorieren sollten wir aber auch nicht, dass die Erzeugung immer weiter optimiert wird und neue Anbauflächen entstehen. Wer über die Risiken einer sich allmählich wieder erwärmenden Erde spricht, ohne die Chancen aufzuzeigen, die sich daraus ergeben, degradiert sich vom Wissenschaftler zum Agitator. Daran ändert auch der jüngst erteilte höchstrichterliche Segen nichts.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

96 KOMMENTARE

  1. Schade, da bin ich schon so lang tot. Hätte gerne die Urzeit auch mal aus eigener Anschauung erlebt (vor allem wie es da mit den Frauen war, ob die unterdrückt wurden).

  2. Natürlich lesen Sie in der offiziellen Presse kein einziges Wort davon.

    Auch der Mai ist zu kalt. Bisher ist es der siebt kälteste Mai seit 1881.
    Ja und auf der Zugspitze liegen 4 Meter Schnee und Dauerfrost.

    Ich kann mich nur immer wiederholen: glauben Sie nicht einmal den Wetterbericht. Und Prognosen für 2090 kann ich auch geben.

    Jeder Asylant bekommt einen Rolls-Royce gratis! Ich werde aber nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden können, wenn sich diese Prognose als falsch erweist. Und noch eine Prognose.
    Die Lottozahlen für die erste Woche im Jahr 2054 sind 4, 7, 13, 36, 37,48. Die Zusatzzahl ist nicht ganz sicher 11 oder 12.

    Ich erinnere daran, dass unsere große Physikerin und Klima Gelehrte gesagt hat, dass ab 2020 die Zugspitze eisfrei ist. Und auch Nachfrage bestätigt „ja es ist so“.

  3. Ich habe gerade ein Video geguckt, wie in Afrika 10.000te Reifen verbrannt werden. Europa liefert, jeder zahlt dabei für eine umweltgerechte Entsorgung, dann wird verschifft nach Afrika. Und dort eben einfach verbrannt. Hauptsache Devisen kommen ins Land.
    So eine geile europäische (evtl. auch amerikanische, asiatische) Umweltpolitik. Ironie off.

    Dafür retten wir die Welt durch das abschalten von 2 Kohlekraftwerken, während in China, Indien und Afrika über 400 neue Kohlekraftwerke gebaut werden. NEU GEBAUT. Die werden die nächsten 30 Jahre garantiert nicht abgeschaltet.
    So eine geile Umweltpolitik. Dafür zahlen wir eine sehr gerne CO² Abgabe. Ironie off.

  4. Öl reichte immer schon 40 Jahre! 🙂

    Der Club of Rome war der ideologische Nährböden für die Grünen Khmer, die uns nun den Todesstoß versetzen werden.

    Und die nächste Woche 13°, mitten im früher schön warmen Mai. Wurde durch die Klimahüpfer die Erdachse verkippt?

    INGRES 17. Mai 2021 at 09:44

    Schade, da bin ich schon so lang tot. Hätte gerne die Urzeit auch mal aus eigener Anschauung erlebt (vor allem wie es da mit den Frauen war, ob die unterdrückt wurden).

    Die Urzeit in Gaza? GEZ gendert Gaza:

    Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes war von Kommandeurinnen und Kommandeuren die Rede. Bei der Hamas gibt es jedoch keine Kommandeurinnen. Dies wurde redaktionell hineinredigiert. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

    Und während hierzulande am Wochenende Zehntausende importierte Antisemitinnen und Antisemiten und Holocaustleugnerinnen und Holocaustleugner auf die Straße gingen, sprach die Staatsratsvorsitzende doch allen Ernstes von „Klimaleugnern“. Diese Frau ruiniert unser Schland:

    https://www.hessenschau.de/politik/merkel-zu-neubauer-beim-kirchentag-verstehe-ihre-enttaeuschung-ueber-klimapolitik-aber-,kirchentag-merkel-neubauer-klima-100.html

    Merkel betonte in der Diskussion: Wenn man die Menschen nicht für den Klimaschutz gewinne und sie bei der Umsetzung nicht mitnehme, könne dies auch dazu führen, dass irgendwann die Klimaleugner die Mehrheit hätten – was sie auf keinen Fall wolle.

  5. Dank der weisen Voraussicht von Frau Dr Merkel importieren wir gestern in Massen Ziegenhirten und Kameltreiber, die die Kamel Karawanen durch die endlose Brandenburger Wüste treiben werden.

    An den wenigen Wasserlöchern warten durstende Löwen auf Beute.

    Ich tippe bereits auf den Sommer 2078. Auf das Jahr 2079 lege ich mich mit Sicherheit fest. Der ku’damm ist von Beduinenzelten gefüllt.

  6. AggroMom 17. Mai 2021 at 10:10
    Derzeit hätte ich gerne etwas Klimaerwärmung..
    Mehr als 12 Grad sind diese Woche nicht drin- Mitte Mai!!!
    ######################

    Wir müssen mehr Auto fahren. Damits endlich etwas wärmer wird.
    Ich hol gleich den 12 Zylinder aus der Garage.

  7. Eurabier
    17. Mai 2021 at 10:11

    „Merkel betonte in der Diskussion: Wenn man die Menschen nicht für den Klimaschutz gewinne und sie bei der Umsetzung nicht mitnehme, könne dies auch dazu führen, dass irgendwann die Klimaleugner die Mehrheit hätten – was sie auf keinen Fall wolle.“

    Bei Frau Dr Merkel braucht man jede Menge Rücksicht. Sie hat weder die Intelligenz noch die Bildung, eine einfache Datenreihe zum Klima zu verstehen.

  8. Eurabier 17. Mai 2021 at 10:11

    „Bei der Hamas gibt es jedoch keine Kommandeurinnen. “

    Also werden sie Frauen da unterdückt.

    Öl reichte immer schon 40 Jahre! Genau und die Intensivbetten laufen immer über. Manches ist immer gleich.

  9. ghazawat 17. Mai 2021 at 10:04
    J. Und noch eine Prognose.
    Die Lottozahlen für die erste Woche im Jahr 2054 sind 4, 7, 13, 36, 37,48. Die Zusatzzahl ist nicht ganz sicher 11 oder 12.
    #########
    Danke für den Tipp. Ich spiele einfach 2 Lottoscheine. Pssst. Aber nicht verraten. Sonst sinkt die Quote. 😉

  10. 2090 komme ich noch mal als merkel zur welt, dann ist aber was los.

    dann könnt ihr euch warm anziehen.

  11. Man schaue sich einfach nur noch einmal das stupide Gesicht von Frau Dr Merkel an und stelle sich vor, man legt ihr eine Grafik vor, die sich verstehen soll. Chancenlos!

    Ein intelligentes Gesicht erkennt man sofort. Frau Dr Merkels stumpf blöde Augen verraten alles. Nein, von Klima dürfte ihre Ahnungslosigkeit noch größer sein, als meine Kenntnisse der singhalesischen Dialekte im 18 Jahrhundert.

  12. Neues Klima-Horoskop: 2090 subtropische Wälder in Deutschland

    Also momentan sieht es eher nach dem Gegenteil aus. Bis Ende Mai subarktische Verhältnisse.
    Für den 1.6.2021 sind sage und schreibe 8 Grad Tages-Höchsttemperatur vorhergesagt.

  13. Das_Sanfte_Lamm
    17. Mai 2021 at 10:23

    „Also momentan sieht es eher nach dem Gegenteil aus. Bis Ende Mai subarktische Verhältnisse“

    Es ist nur gefühlt kalt. In Wirklichkeit ist es so heiß, wie nie zuvor. Führende Wissenschaftler aus Potsdam bestätigen, dass es kälter, wird weil es wärmer wird.
    Sie brauchen das nicht zu verstehen.

    Ich weiß das Thema ist komplex. Fangen Sie ja nicht an, selber Temperaturen zu messen!

  14. INGRES 17. Mai 2021 at 09:44
    ————————————————
    INGRES und die Frauen…ÄCHZ!!!

  15. ghazawat 17. Mai 2021 at 10:31

    wenn ich schwitze ist es kalt und wenn ich friere ist es warm, ist das so richtig?

  16. „Merkel betonte in der Diskussion: Wenn man die Menschen nicht für den Klimaschutz gewinne und sie bei der Umsetzung nicht mitnehme, könne dies auch dazu führen, dass irgendwann die Klimaleugner die Mehrheit hätten – was sie auf keinen Fall wolle.“
    Kein Volk, kein Reich aber ein Merkel! Ballt die linke Hand zur Faust und streckt sie vor, Morituri te salutant! Lasset die Spiele beginnen! Unserer erleuchteten Führerin ein dreifaches Geil Merkel,geil!
    Auf in den Kampf!Mit Baerbock,Harbarth und Luisa für den Endsieg gegen den Klimawandel!
    Aber,
    – wäre es jetzt nicht auch an der Zeit einen möglichen Temperaturrückgang auf 2°C zu begrenzen, Luisalein?

  17. Man merkt aktuell bereits die prophezeite Erderwärmung. Wir müssen gar nicht bis 2090 warten.
    Wir haben jeden Abend den Kamin angezündet damit man sich nicht den ArXXX abfriert.

  18. ghazawat 10:31

    Es ist nur gefühlt kalt. In Wirklichkeit ist es so heiß, wie nie zuvor. Führende Wissenschaftler aus Potsdam bestätigen, dass es kälter, wird weil es wärmer wird.
    Sie brauchen das nicht zu verstehen.
    ————————————————-
    Das ist leider richtig. Alles, was den rot-grünen Klimaaposteln nicht ins Konzept passt, wird als Paradoxon und Beleg für die Erderwärmung bezeichnet. Also: Eiszapfen im Juli am germanischen Fensterbrett sind Vorboten einer neuen lebensbedrohenden Hitzewelle.

  19. aenderung
    17. Mai 2021 at 10:39

    ghazawat 17. Mai 2021 at 10:31

    „wenn ich schwitze ist es kalt und wenn ich friere ist es warm, ist das so richtig?“

    Sie sind ein echter Klimaforscher!
    Sie haben das Prinzip verstanden

  20. Ja klar, es ist unmöglich eine Wettervorhersage für die nächsten 6 Monate zu erstellen, aber eine Vorhersage für in 69 Jahren ist absolut realistisch.

  21. Ja klar. Die können nichtmal das Wetter für nächste Woche richtig bestimmen und wollen nun das Klima für die nächste Jahrzehnte wissen? Das ist unglaubwürdig.

  22. Klima ist nur eine Begründung für Abzocke. So ist auch die CO2-Steuer eine moderne Form vom Ablasshandel. Wie im Mittelalter gibt es für Geld ein gutes Gewissen. Durch bezahlen kann kein Klima besser werden. Wahrscheinlich brauchen die Grünen viel Geld für die Einwanderungspolitik.

  23. ChrisC4 17. Mai 2021 at 10:47
    Ja klar, es ist unmöglich eine Wettervorhersage für die nächsten 6 Monate zu erstellen, aber eine Vorhersage für in 69 Jahren ist absolut realistisch.

    Das ist eine Frage der Höhe der staatlichen Fördergelder und welche gewünschten Ergebnisse mit den Förderungen verbunden sind. Stimmt der Preis, liefert inzwischen jeder Wissenschaftler alles an Studien ab, was man sich nur wünscht.

  24. ChrisC4
    17. Mai 2021 at 10:47

    „Ja klar, es ist unmöglich eine Wettervorhersage für die nächsten 6 Monate zu erstellen, aber eine Vorhersage für in 69 Jahren ist absolut realistisch.“

    Dahinter steckt ein Prinzip. Man gibt Prognosen für einen Zeitraum ab, wenn man nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden kann. Es ist absolut töricht, eine Prognose für 2025 abzugeben, aber für 2083 macht es Sinn.

    Ich hatte vor vielen Jahren eine interessante Diskussion. Es ging um die Erhöhung der Hitzewellen in einigen Jahrzehnten.

    Ich stellte die Frage, wenn man sie 2040 genau beziffern kann, dann muss man auch die Zahlen für 2021/2022 und 2023 haben.

    Es war eine höchst interessante Diskussionen, wieso man die Prognose für die nächsten Jahre nicht machen kann, obwohl man die Datenbasis braucht, um sie für 2040 zu bestimmen.

    Es war durchaus ein Problem, den Beteiligten Wissenschaftlern die Grundlagen der Statistik zu erklären.

  25. „Was haben wir für eine kluge Kanzlerin! Wann immer ein Thema im Laufe ihrer Amtszeit unangenehm wurde, räumte sie es einfach ab – und das war’s dann. Gleichgeschlechtliche Ehen? Macht doch, was ihr wollt; mich als Regierungschefin geht das nichts an! Friedliche Nutzung der Kernenergie? Lassen wir am besten, weil sie uns – kurz nach Fukushima – den Wahlkampf in Baden-Württemberg versauen wird.

    Was, bitte, soll an diesem Umgang mit hinderlichen Debatten falsch sein? Nicht nur regiert die Kanzlerin seit 16 Jahren, sondern sie ist auch so gut wie immer die beliebteste Politikerin im Lande. Treibt da Merkels Kritiker nicht blanker Neid, wenn nicht gar politische Dummheit? Doch es liegen die Dinge nicht so einfach.“

    https://paz.de/artikel/das-ende-der-asymmetrischen-demobilisierung-a4684.html

  26. Mann soll es positiv sehen!
    Es waere wunderbar in meine Heimat zu leben unter Subtropischen Zustaenden! was koennte ich nicht alles anbauen! Avocados,vor allem, dann Orangen, Zitronen, Mandarine, Die grosse Wallnuesse! gar Tabak! Wein, und das suesse! Am meisten wurde ich Suesskartoffel lieben und Paprika! Gar Tomaten wurden gelingen ohne Gewaechshaus! Es soll nur schneller kommen dieser tropischer Wald! Schade das es um 2090 angesagt eorden ist- ich habe wenig Chancen das noch lebendig anzusehen…… Pustet alle gemeinsam mal ordentlich CO2 Gas aus allen Koerperoeffnungen und jeglichen Auspuffroehren raus, dass es eher kommt und ich es noch erleben darf!

  27. Diese ständigen Panikmeldungen der Lügenpresse sollen dazu dienen, die Bürger für die Klima-Abzocke weichzukochen.

  28. pro afd fan
    17. Mai 2021 at 10:58

    „Diese ständigen Panikmeldungen der Lügenpresse sollen dazu dienen, die Bürger für die Klima-Abzocke weichzukochen.“

    Natürlich! Der Bürger soll freiwillig und leidenschaftlich gerne die CO2 Steuer bezahlen. Er darf auf keinen Fall darüber nachdenken, ob sie sinnvoll ist!

  29. ghazawat 17. Mai 2021 at 10:56
    […]

    Es war durchaus ein Problem, den Beteiligten Wissenschaftlern die Grundlagen der Statistik zu erklären.

    Das Lügen mit Statistiken ist eines der infamen Methoden um heutzutage politische Ziele durchzusetzen;
    um mal ein (absurdes) Beispiel aus meiner Wohngegend anzuführen:
    Auf der hiesigen Landstrasse gab es einmal einen leichten Motorradunfall, im darauffolgenden Jahr zwei (nur leichte Stürze, keine Schwerverletzten) daraufhin hieß es, die Zahl der Motorradunfälle ist im gleichen Zeitraum zum Vorjahr um 100% gestiegen und man begrenzte mit dieser Begründung (Anstieg um 100%) auf dem Streckenabschnitt die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit für Zweiräder auf einer völlig intakten Landstrasse auf 50 km/h.
    Der Schwachsinn hielt zwei Jahre und nach etlichen Klagen wurde der Unfug beendet und die Höchstgeschwindigkeit wieder auf 100 und 80 km/h freigegeben. Seit zwei Jahren gab es übrigens trotzdem keine Motorradunfälle.

  30. pro afd fan 17. Mai 2021 at 10:58
    Diese ständigen Panikmeldungen der Lügenpresse sollen dazu dienen, die Bürger für die Klima-Abzocke weichzukochen.

    Darum wird nach Corona der Klima-Lockdown kommen. Das Spiel wird endlos so weitergehen.

  31. Das_Sanfte_Lamm 17. Mai 2021 at 11:05
    pro afd fan 17. Mai 2021 at 10:58
    Diese ständigen Panikmeldungen der Lügenpresse sollen dazu dienen, die Bürger für die Klima-Abzocke weichzukochen.

    Darum wird nach Corona der Klima-Lockdown kommen. Das Spiel wird endlos so weitergehen.
    —-genau so wird es auch sein! aber nicht endlos- nur so lange bis der letzte weggeimpfte zweibeiniger Schaaf ins ewige Jagd( Grass)grunde abgewandert ist. und andere mit Hunger und Kaelte erledigt sind.

  32. Das_Sanfte_Lamm 17. Mai 2021 at 11:05

    Darum wird nach Corona der Klima-Lockdown kommen. Das Spiel wird endlos so weitergehen.

    ———————–
    Endlos nicht, denn die Leute werden ja massenhaft zu Tode kommen.

  33. Also, ich habe das die letzten Jahre so verstanden:
    Heißes Sommer und viel Sonne = Global Warming
    Kalter Sommer und viel Regen = Climate Change
    Stimmt das so?

  34. Wie herrlich waere es! dann sind auch die Winter Frost und Schneefrei! und meine Stute wird begeistert- nie wieder trockenes Heu ganze 6 Monate lang fressen! und ich werde kein Heu machen muessen .
    Uebrigens- wisst ihr wo Heimat ist?
    – Da wo man Heu macht!

  35. ghazawat 17. Mai 2021 at 10:56

    Nun ja. wenn man einen langfristigen Trend hat, dann man u.U. eine langfristige Prognose wagen, auch wenn man nicht weiß, was den nächsten Monat sein wird (wenn der übernächste es wieder ausgleicht. Der langfristige Trend muß aber sicher sein, sowie die Zeiträume in denen jeweils der Ausgleich für kurzfristige .Schwankungen erfolgt, bekannt sein. Das meine ich schon. So kann ja voraussagen, wie viele Leute in den nächsten 20 Jahren sterben, aber vielleicht nicht, wieviel nächsten Monat, wenn plötzlich orona kommt.

  36. Auf der Suche nach einem global anwendbaren Thema das weder mit Arbeit noch mit einem Gott zu tun hat kamen die Sozialisten auf das Klima. Immer wenn ich durch die schönen und gesunden Wälder Deutschlands laufe erinnere ich mich grinsend an den „Sauren Regen“, einen Mythos der 1980er Jahre.

    Hat einer von Ihnen einmal „Die Reise zum Mond“ von Cyrano de Bergerac gelesen? Eine Roman den wir heute unter Science Fiction einordnen würden, ähnlich wie die Romane von Jules Verne. Was für fantastische Ideen die Menschen doch seit jeher hatten um sich die Zukunft auszumalen. Ein Autor jedoch hat mit erschreckender Treffsicherheit die Gegenwart „erraten“: George Orvell.

    Das Eurabia aus 1984 ähnelt Inhaltlich der EUDSSR von heute. Auch geographisch ist es dem Kalifat der Zukunft lediglich um ein paar Jahrzehnte voraus. Neusprech und Doppeldenk sind Realität geworden, wir nennen es Gender und „political correctnes“ Inhaltlich jedoch sind diese Techniken identisch.

    Einen schönen Tag Ihnen allen!
    Peter Blum

  37. Vertraut den Erfahrungen der Bauern.
    Der hundertjährige Bauernkalender sagt:“ Ist der Mai kühl und nass,
    füllt´s dem Bauern Scheune und Fass.“
    Also, die „Klimaexperten“ (Grüne und sämtl. Umweltforen) wollen nur
    Angst erzeugen und Geld rauspressen. Siehe CO² Steuer, demnächst
    wird Stickstoff besteuert dann Sauerstoff, danach sind die Edelgase dran.

  38. Peter Blum 17. Mai 2021 at 11:33

    Wie würde man die Bewohner von diesem „Eurabia“ nennen?

    🙂

    Gruß

  39. Was für ein Arschgeschmarri, man sehe sich unseren Frühling an, welcher KEINER mehr ist; und das nur weil dieses Links/Grüne Terroristen Gesindel, meint sie müssen Schwefelsalz sprühen, um das Klima zu „rätten“ !!
    Ich glaube eher , dass dieser Planet bald durch die Schwefelsalzsprüherei dieser Verbrecher, so abkühlen wird, das er für Menschen, unbewohnbar wird !!!
    Wann endlich wird diese Satansbrut, nach Stammheim verfrachtet, und der Schlüssel weggeworfen ???
    Ich könnte austicken, wenn ich nur früh aus dem Haus gehe–Kälte wie im tiefsten Winter !
    Spricht man einen Grünen darauf an, äußert dieser Eimer voll Scheiße, es würde eben kälter, weil es wärmer wird !
    Ich muss mich wirklich sehr zusammen reißen, daß ich da nicht eine Aufwärtsschelln gebe, daß die Hose und die Schuhe stehen bleiben !!!
    Die noch übrig gebliebenen konservativen Geheimdienstler sollten sich ein Herz fassen, und so Viele wie möglich von diesem Grün-Pack, einlochen-für immer !!!!

  40. Neue Pfand-Regeln ab 2022: Das ändert sich jetzt bei Aldi, Lidl, Rewe und Edeka
    11.05.2021

    Kunden müssen sich umstellen. Wer frischen O-Saft im Kühlregal kauft oder Multivitaminsäfte in seinen Einkaufswagen legt, muss ab 2022 Flaschen- und Dosenpfand bezahlen. Das geht aus einer Novelle des Bundesumweltministeriums hervor. Auch andere Produkte wären betroffen.

    …Die geplante Änderung werden insbesondere Kunden spüren, die beispielsweise Smoothies, Frischsäfte oder alkoholische Mischgetränke kaufen.

    Die Pfandhöhe soll bei 25 Cent liegen. Dadurch sollen Kunden in solchen Fällen gezieleter auf Mehrwegflaschen im Glas setzen
    Pfand auf Kaffee- und Milchspezialitäten soll folgen

    In einer weiteren Stufe müssen Verbraucher auch für Milchprodukte in Dosen oder Flaschen Pfand bezahlen. Das würde etwa Trinkmilch-Produkte (zum Beispiel Müller-Milch), Alpenfrischmilch bei Aldi und Lidl (Milbona), Kaffee-Spezialitäten von Starbucks (DoubleShot) oder Nescafé (Ready-To-Drink) betreffen.

    Unklar ist, wie die Rückgabe erfolgen soll. Bei Milchprodukten gibt es nämlich auch Hygienerisiken. Schimmel und unangenehmen Gerüche wären besonders im Sommer die Folge…
    https://www.chip.de/news/Neue-Pfand-Regeln-ab-2022-Das-aendert-sich-jetzt-bei-Aldi-Lidl-Rewe-und-Edeka_183125428.html

    Wann gibt es Pfand auf die Corona-Masken u. die
    Testsets? Hierfür werden Millionen Tonnen Plastikmüll
    produziert. Grüne schreien immer nach noch mehr
    Tests u. Maskentragerei.

    KGE: „In diesen zwei Wochen sollen alle Menschen in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz über 50 drei Selbsttests für zu Hause zugesandt bekommen.“

    Ziel sei es, neue Cluster zu entdecken. „So kann die Inzidenz dort weiter gedrückt werden, bevor durch die Ferien die Mobilität auch innerhalb von Deutschland wieder steigt“, sagte die Grünen-Politikerin.
    (mmnews.de)

  41. Von denen, die heute leben, sind die meisten bis dahin tot. Ausserdem ist dies wieder nur eine weitere hochgepushte Negativmeldung, um dem Blödmichel noch mehr Angst einzujagen und ihn emotional weiterhin zu erpressen.

  42. Maria-Bernhardine 17. Mai 2021 at 11:57
    Neue Pfand-Regeln ab 2022: Das ändert sich jetzt bei Aldi, Lidl, Rewe und Edeka
    11.05.2021
    —-Gut so! Erstens bei den obenbenannten werde ich so wie so nichts kaufen da die in BRD sind und ich werde so lange wie nur noch moeglich mich druecken da hin zu fahren. Aber der Lidl, der wie ein Killer, verfolgt mich -dieser Pest ist auch hier angekommen. Ich werde weigern den zu besuchen. Meine Saefte mache ich zu Hause aus meinem eigenem Obst und Beeren. Letzteres Jahr habe ich Unmenge von Preiselbeeren angesammelt- habe Marmelade reingekocht. Was fuer ’ne Koestlichkeit! werde diesen Sommer an Strasse verkaufen. Kommen Sie rueber! es lohnt sich! Haben Sie Moltebeere Konfituer probiert? es gibt nichts koestlicheres auf den ganzen Welt! Ich verkaufe in homeopathischen Mengen und Sau teuer!
    Milch hole ich von meinem Nachbar.werde keinen aus Kuehequaeller Anstalten kaufen. In diesem Sinne werde alle BRD Verordnungen mir am AXX voorbei gehen.

  43. Maria-Bernhardine 17. Mai 2021 at 11:57

    Das sind Super Nahrichten für Flaschen sammelnde Rentner. Die können ihr Aufkommen dann verdoppeln. Vielleicht ist das der Plan um die finanziellen Corona-Folgen für einen großen Teil der Menschen abzumildern.

  44. „Subtropisch“? Das hängt zu 100% vom Golfstrom ab – und der ist gerade dabei abzuschwächen. Und wenn der ganz ausbleibt wird es ganz schön ungemütlich hier und die noch verbliebenen Einheimischen werden nach Afrika auswandern müssen – Ironie der Geschichte!

  45. ghazawat 17. Mai 2021 at 10:21

    Ein intelligentes Gesicht erkennt man sofort. Frau Dr Merkels stumpf blöde Augen verraten alles.

    ——————
    Also mein Bekannter meinte damals im Zivildienst: Nur gut aussehende Menschen seien intelligent.

  46. Ein unbedeutendes Detail haben die immer schlauen Klimahüpfer nicht ausreichend realisiert: Ein oder zwei Ausbrüche der Sonnen-CORONA wirft alles über den Haufen. Die Milliarden CO2 Bremsen werden verschluckt von Sonnenaktivitäten oder auch anders herum – dann kann man so schnell das fehlende CO2 gar nicht nachschießen. Wer nicht einmal das regionale Wetter kontrollieren kann, sollte sich nicht mit der Sonne anlegen, gell Luisa?

  47. INGRES
    17. Mai 2021 at 12:23

    „Also mein Bekannter meinte damals im Zivildienst: Nur gut aussehende Menschen seien intelligent.“

    Wenn man sich mit dem Thema lange beschäftigt, dann erkennt man Intelligenz an dem hellen wachen Gesichtsausdruck. Man täuscht sich praktisch nie.

    Ich bin seit vielen Jahren mit sehr vielen Menschen zusammen und glaube, jedes Mal die überdurchschnittlich Begabten erkannt zu haben.

  48. Frau Dr Merkel sieht genau wie die Frau aus, der man stundenlang einen Kassenbon erklären muss.

  49. @ wernergerman 17. Mai 2021 at 12:12

    Ihre Küchentips brauche ich bestimmt nicht,
    denn meine Mutter kam aus der Landwirtschaft,
    wir selber haten bis 56 Kaninchen, über hundert
    Obstbäume, Brombeer, Himbeer, Johannisbeeren
    schwarz, Rot u. weiß, Stachelbeeren grüne u. rote,
    Mirabellen, Aprikosen, Pfirsiche, Zwetschen, blaue
    u. gelbe Pflaumen, Reneclauden, Äpfel, Birnen, Kirschen,
    Weintrauben – Erdbeeren, Quitten; Blaubeeren wurden wild
    gesammelt, ansonsten Mais, Kartoffeln, Busch- u. Stangenbohnen,
    Erbsen, Mangold, Spinat, diverse Salate, schon in den
    1960ern Chinakohl, Weiß-, Rot-, Grün-, Blumen- u.
    Rosenkohl, Kohlrabi, Rettiche, Radieschen, Mohrrüben,
    Rote Rahnen, Tomaten, Weinbergritscherli usw. Einen riesigen
    Blumengarten… Was denken Sie, was ich ackern mußte am Berg,
    ohne Maschinen, nur mit Sense, Sichel, Hacke u. Spaten, als
    ich erst 8 Jahre alt war u. unsere Mutter an Krebs erkrankte?!
    Soviel Marmelade, Obst usw., das ich damals einmachen mußte,
    können Sie in Ihrem Leben gar nicht essen. Selbst das
    gebratene Stallhasenfleisch wurde in Weckgläser eingemacht.

    Unser war schwarz, stand auf dem Küchenboden mit Stromanschluß,
    wenn man den Einsatz für die Weckgläser harausnahm, war es der
    Wäschekochkessel.
    https://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/fotoalben/40c5f0d2e993b957a25f8a617848591b/65283/medium_543b8040df9d1_p10808102.jpg

    Diese Knochenarbeit will ich jetzt als Alte nicht mehr machen.
    Merkel u. ihre grüne Apparatschiks Bärbock u. KGE haben es eh
    nicht nötig. Die bekommen ihr Salär vom Steuerzahler.

  50. PI-News pfeift auf dem letzten Loch. Man kann kaum
    schreiben, korrigieren – wahnsinnig lahm…

  51. Bei Lidl kaufte ich zwei oder dreimal vor paar Jahren ein.
    Bei Aldi ca. 10 Jahre nicht mehr. Jetzt nur noch für mich
    u. meine Katze bei Edeka, ab u. zu bei Minipreis/Combi u.
    Rewe. Gelegentl. bei Freßnapf, selten bei DM u. Rossmann.

    Ich bräuchte gar nicht gegen den Corona-Terror zu demonstrieren.
    Weil ich auch nie verreise u. schon lange nirgendwo mehr einkehre.
    Aber es geht um unsere Grundrechte, ob wir davon Gebrauch
    machen oder nicht ist unser Bier. Der Staat hat sie uns nicht
    zuzuteilen, nur wenn wir artig uns genimpfen lassen oder sonstwie
    sklavisch kuschen.

  52. Wenn ich durch unsere Städte laufe, kommt es mir auch vor, als wäre ich irgendwo im subtropischen Raum zwischen Arabien und Schwarzafrika! Allerdings weniger aufgrund der Vegetation….

  53. Ich rufe immer laut vom Fahrrad, je nachdem:

    „Sind wir hier in Afrika?“
    „Ist hier der Orient oder was?“

  54. Maria-Bernhardine 17. Mai 2021 at 12:41

    PI-News pfeift auf dem letzten Loch. Man kann kaum
    schreiben, korrigieren – wahnsinnig lahm…
    ***************

    Geht mir seit Wochen so, anmelden manchmal nicht möglich. Längere Texte sind eine echte Herausforderung.

    .Maria-Bernhardine 17. Mai 2021 at 12:48

    (…)
    Aber es geht um unsere Grundrechte, ob wir davon Gebrauch
    machen oder nicht ist unser Bier. Der Staat hat sie uns nicht
    zuzuteilen, nur wenn wir artig uns genimpfen lassen oder sonstwie
    sklavisch kuschen.

    ++++++

    Das sehe ich inzwischen auch so. Zumal die Impfung im Hinblick auf Schaden und Nutzen, mehr als nur Fragen aufwirft.

  55. es interessiert mich nicht, ob sich die mohammedaner in 50 jahren hier wohlfühlen.

    man sollte übrigens die g-kats aus den autos wieder ausbauen. das ozonloch ist schon zu klein. wir könnten es schon mit unserem wirtschaftsminister stopfen.

  56. Als Naturwissenschaftler weiß ich nur zu gut:
    Wissenschaft und Forschung leben sowohl von Erkenntnissen als auch vom stetigen Zweifel. Zu alledem gehört FREIHEIT des Denkens und Forschens sowie WAHRHEIT.

    Vielfach völlig vergessen wird die Tatsache, dass – physikalisch gesehen – Wetter und Klima (= Langzeitwetter) >> nichtlineare chaotische Systeme << darstellen.

    Das heißt, diese physikalischen Systeme entziehen sich im Endeffekt in der Gesamtheit konkreten Berechnungen. Man kann vieles zwar versuchen, es zu berechnen, aber nur mit zahlreichen Unwägbarkeiten. Es sind zahlreiche Vernetzungen noch völlig unbekannt und "unberechenbar".
    Die gesamte CO2-Hysterie basiert auf ungenauen und undifferenzierten Teil-Ergebnissen, die keinerlei gesamtwissenschaftlichen Aussagen zulassen.

    Was heute vielfach von Politikern und ihren Zujublern (auch aus der Wissenschaft!)
    fabriziert wird, sind durchweg Sand-Fundamente, von denen man nur glaubt, dass sie ein Hochhaus statisch einwandfrei tragen könnten.

    Zweifler, die jede Wissenschaft braucht, werden bekämpft und ignoriert – manche geradezu entmenschlicht.

    Es werden bei der Klima-Diskussion mehrheitlich sehr fragwürdige Teilergebnisse als „Endstand der Wissenschaft“ verkauft, obwohl sie allenfalls als „Glaubensgrundsätze“ einer Klima-Sekte taugen.

    Schließlich wird ein leider partiell geisteskrankes Kind (!) noch auf den Schild gehoben, um „Wissenschaft“ zu untermauern, um den Klimaglauben psychologisch noch stärker religiös zu zementieren und alle Kritiker und Mahner (ähnlich wie im Mittelalter jene Gottes-Leugner) als „Klima-Leugner“ zu diffamieren. Die Grünen-Vorsitzende nannte deshalb auch (sehr entlarvend) dieses teils geistkranke Kind „eine Prophetin“. Toll: Nostradamus lässt grüßen!

    Wissenschaftliche Teilergebnisse – zumal dann, wenn sie nicht mit anderen Fachgebieten vernetzt werden – sind stets mit Vorsicht zu genießen. Das sieht man aktuell auch bei Corona. Viele Teilergebnisse „blühen“ prächtig, aber es sind häufig Eintagsblüten.

    Ein großer Teil der ungebildeten Grünen kann sich z. B. nicht vorstellen, dass die
    arabische Halbinsel (etwa 6 x die Fläche von Deutschland)
    in der Steinzeit „ein blühendes Paradies“ war –
    heute finden sich dort große Wüstenteile mit wenigen Oasen. Es hat dort über Jahrhunderte ein natürlicher Klimawandel stattgefunden – wie an anderen Regionen/Orten der Welt ebenfalls kontinuierlich nachzuweisen.

    Und maßgeblich dafür ist – wie heute auch – vornehmlich die Sonnenaktivität.

    Mit diesen natürlichen Ursachen kann man kein Geschäft und keine Politik machen – also wird vom angeblich menschenverursachten Klimawandel rumgesponnen und Angst geschürt sowie Profit gemacht (um es einmal drastisch auszudrücken).

    All jene, die für den angeblich menschenverursachten Klimawandel plädieren, diese Leute verdienen quasi mehr oder weniger gutes Geld daran oder profitieren auf andere Art und Weise durch Pöstchenerhaschen usw.

    Aber:
    Ein riesiges Geschäft mit der Angst, ein aktuelles Machtinstrument für infantile Rotznasen-Politdarsteller – leider ist diese "Volksverhetzung" gerichtlich sanktioniert worden (ohne jemals exakte Beweise über "die Glaubwürdigkeit der Spinnereien" erhoben zu haben)!

  57. „Neues Klima-Horoskop: 2090 subtropische Wälder in Deutschland“

    Schade. Faultiere vor der Türe und ich bin tot.
    Und ob ich in diesem Leben mal nach Costa Rica komme, keine Ahnung.

  58. Maria-Bernhardine 17. Mai 2021 at 12:39

    Also ich entdecke das Selber-Machen. Natürlich peu a peu. Das spart enorm und schmeckt. Aber Einmachen kann ich noch nicht. Aber ich habe mir ein Buch gekauft. Und die Utensilien dafür habe ich von meiner Mutter ja noch hier. Ich bin ein guter Hausmann als Rentier.

  59. Die Botschaft ist klar: Milliarden von Menschen verhungern, wenn wir jetzt nicht radikal handeln.

    Leider könnte dieses Wirklichkeit werden. Die Grundwasservorräte in vielen Ländern gehen auf Null und das
    nicht nur in Spanien. Zeit also, die Anzahl der Menschen zu reduzieren.

  60. Nachtragen möchte ich noch:

    Erstaunlich ist, welche Zahl an Helfershelfern sich für den Klimawahn inzwischen einsetzt.
    Jedem einigermaßen gebildeten Menschen müsste es z. B. klar sein, dass der Begriff „klimaneutral“, den man überall nun nachplappert – völliger Unsinn ist. Aber selbst die Werbung für zahlreiche Produkte setzt auf dieses Trojanische Pferd – um Kasse beim „dummen“ Volk zu machen!

    Der Klimawahn hat sich zum Macht- und Geschäftsmodell gemausert. Und die GEZ-Zwangs-Medien sind die gut bezahlten Steigbügelhalter für diese Märchen-Ideologie.

    Ich hätte dem Bundesverfassungsgericht vieles zugetraut, aber
    die Anerkennung eines angeblich von Menschen verursachten Klimawandels
    aufgrund von unbewiesenen (nur teil-wissenschaftlichen) Prognosen und teils laienhaften Vermutungen – das ist mir doch rechtlich abartig – ein Paradoxon.

    RECHT sprechen heißt im Wesentlichen: Beweisbare Tatsachen – und keine Märchen – zu bewerten.

    Der zyklische chaosartige Welt-Klimawandel ist seit fast vier Milliarden Jahreneine eine Welt-Tatsache. Ohne Klimawandel keine Menschen, keine Pflanzen, kein Sauerstoff zum Leben. CO2 ist – neben Sauerstoff – das „Lebensgas“ schlechthin.

    Dass nun seit ein paar Jahrzehnten einige Laien und Wissenschaftler bevorzugt den Menschen und seine CO2-„Ausgasungen“ verantwortlich machen für geringste Klimaschwankungen, ist eine unbewiesene Behauptung, keine wissenschaftlich eindeutige Tatsache.

    Dass ein deutsches Nachkriegs-Gericht sich unbewiesenen Behauptungen beugt, hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Da fällt mir spontan ein:
    Man denke an die „wissenschaftlichen“ Erkenntnisse der Himmler-Schergen, die gehirnwäschemäßig den Deutschen einbläuten, dass bestimmte körperliche Merkmale (wie braune Augen oder Hakennase) Kennzeichen „minderwertiger Rassen“ seien. Alles staatlich verordneter Lug und Trug!

  61. ghazawat 17. Mai 2021 at 12:28

    Nun, ich kenn aus dem Mathe-Studium ja einige. Aber es waren alles verschiedene Typen. Ganz ruhige souveräne mit Schnauzbart. Einen mit Mozart Frisur. Jede Körpergröße, schlank mit Brille, klein mit Bauch (das war der Genialste, der war wirklich genial, war schon Dozent).
    Aber es ist schon richtig, entweder ein sehr lebendiger oder extrem ruhiger souveräner Gesichtsausdruck oder wirre oder Sturmfrisur. Teilweise sehr intensives Organ, über den ganzen Flur bei der Diskussion über ein Problem zu hören, besonders die Kleinsten.

  62. Echt kalt die letzten Monate 🙂 Paar warme Tage dazwischen, viel Regen, den Pflanzen geht dabei voll einer ab, was will man denn mehr!?

    Trotzdem wird es immer wärmer, weil die Sonne immer größer wird. Und dagegen kann ein Mensch nur in Hollywood was machen 🙂

    Hört auf mit dem Klima-Mist und gebt die Abermilliarden den deutschen Arbeitern und den Rentnern!

  63. bobbycars Wettervorhersage:

    In 5 Millionen Jahren steigt die Durchschnittstemperatur auf der Erde um 5°C an.
    Interessiert keinen mehr, weil keiner mehr da.

  64. ghazawat 17. Mai 2021 at 10:44

    17. Mai 2021 at 10:39

    Mit Verlaub, Sie haben beide das System nicht ganz durchschaut.

    Es ist völlig unwichtig, ob es nun zu heiss oder zu kalt ist oder ob das „nur gefühlt“ ist.

    Massgeblich ist, dass der Bürger sich nicht länger anmasst, Schlüsse zu ziehen und Entscheidungen zu treffen.
    Das System meint, das ist die Aufgabe der Regierung und die Aufgabe des Bürger ist es, alles ungeprüft nachzuplappern.

    —————————————

    Eurabier 17. Mai 2021 at 10:11

    Die Urzeit in Gaza? GEZ gendert Gaza:

    Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes war von Kommandeurinnen und Kommandeuren die Rede. Bei der Hamas gibt es jedoch keine Kommandeurinnen. Dies wurde redaktionell hineinredigiert. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

    Es ist voll der Rassismus, den Gazarabern zu unterstellen, sie würden in der Hamas keine Frauen, Transgender und Non-Binäre als Kommandeure dulden.
    Und natürlich muss es auch Afro-Gazaraber geben, jawoll, die Hetzer von den Öffentlich-Rechtlichen wollen die uns nur nicht zeigen!
    :mrgreen:

  65. Tja, ob die Einführung der CO-2-Bepreisung genannten Luftsteuer vielleicht nicht doch nicht so sehr wegen des Weltklimas, sondern vielmehr wegen des Umverteilungsklimas innerhalb des Bundestages so wichtig ist?

    Ich mein`ja nur, irgendwo muss die Gelder doch herkommen, die unser Steinmeier noch auf der ganzen Welt zu verteilen gedenkt.
    Zum Beispiel muss unser Steinmeier in Kürze nach Namibia kriechen und Geld mitbringen.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article231172853/Kolonialverbrechen-Deutschland-und-Namibia-einigen-sich.html

    Und warum?
    Nun, nach heutiger Lesart betrachtet muss Steinmeier sich dafür entschuldigen, dass kaiserliche Soldaten schwarze Rassisten zu Räson gebracht haben, die Multi-Kulti mit Weissen verweigerten und weisse Flüchtlingsfamilien abgeschlachtet haben.

  66. A. von Steinberg
    17. Mai 2021 at 13:35

    „Der Klimawahn hat sich zum Macht- und Geschäftsmodell gemausert. “

    Leider wissen die wenigsten noch, wie überhaupt die CO2 Diskussion aufkam. Es war vom ersten Augenblick an ein Geschäftsmodell allerdings an das die wenigsten heute noch denken.

    Es ging um die saubere Kernenergie gegenüber der schmutzigen Ölenergie.

    Aus einem prinzipiell nicht berechenbaren chaotischen System wurden primitive Rechenmodelle nach dem Motto so viel CO2 zusätzlich rein soviel Temperaturanstieg raus.

    Natürlich waren alle Rechen Modelle falsch weil sie von der falschen Voraussetzung ausgehen dass man sie berechnen könnte. Für die Wolken wurden einfach Parameter eingegeben, damit das gewünschte Ergebnis herauskommt.

    Heute versucht man verzweifelt das längst eingestürzte Kartenhaus CO2 zu einem Wolkenkratzer aufzubauen.

  67. In ca. 5 – 6000 Jahren ist die Warmzeit zu Ende und es beginnt für die nächsten 15000 Jahre eine Kaltzeit , ob es N-tv oder Menschen auf dieser Erde gibt oder nicht . Da spielen auch so Traumtänzer von N-tv keine Rolle , auch ob es Subtropisches Klima bis dahin gibt oder nicht . Denn das Klima folgt einer anderen Dynamik , auf der der Mensch keinerlei Einfluss hat . Peng bum aus … alles andere ist Spinnerei von Idioten .
    Der einzigste Faktor der das Klima beeinflussen kann , ist die Anzahl der Menschen auf der Erde . 20 Milliarden wären der absolute Tot für Alle Lebewesen auf der Erde , allein die Körperwärme der Menschen und die zur Ernährung benötigten Tiere würden die Erde massiv erwärmen . Doch darüber wird nicht gesprochen , obwohl sich die Bevölkerungszahl in immer kürzeren Abständen verdoppeln wird !!

  68. seegurke 17. Mai 2021 at 10:37
    INGRES 17. Mai 2021 at 09:44
    ————————————————
    INGRES und die Frauen…ÄCHZ!!!

    ——————
    Nun ghazawat hat eine Obsession für Merkel, ich für Frauen.

  69. Wer sich die Mühe macht, im Netz einmal die Wettergeschichte
    der Erde über einen Zeitraum von Millionen Jahren nachzulesen,
    kommt unweigerlich zu dem Schluß, daß all die FFF, die Wettergurus
    und Wetterkassandras schlichtweg einen gehörig an der Klatsche haben.

    In einem funktionierenden Geimeinwesen würden solche Spinner
    mit Sicherheit als an Wahnvorstellungen leidend weggesperrt werden.

  70. INGRES
    17. Mai 2021 at 17:24

    ——————
    „Nun ghazawat hat eine Obsession für Merkel, ich für Frauen.“

    Ich gebe gerne zu, dass ich Frau Dr Merkel grenzenlos bewundere.
    Ich kenne niemanden, der es mit der Abwesenheit von Charakter Moral oder Anstand so weit gebracht hat.

  71. Die Erde ist über 4,5 Milliarden Jahre alt…wie oft gab es diese Wechsel wohl schon ? Nehmen wir an, alle 5000 Jahre vollzöge sich solcher Wechsel, dann hätte die Erde das schon 90.000 mal hinter sich…und lebt immer noch.CO2 ist stabil. 440 ppm, in 60 Millionen Jahren altem Gletschereis (schön blau) waren es 400 ppm…wir werden alle sterben

  72. Viele religiöse Sekten machen ihren Gläubigen stets weis, der Weltuntergang stehe unmittelbar bevor und sie müßten deshalb Buße tun und vor Allem spenden. Dieses Modell haben die Linksgrünen übernommen. Wer die Realität negiert, dem bleibt allein der Glaube.

  73. Noch niemand auf das obskure sog. PIK eingegangen?

    Sag mir, wessen Experte du bist,
    und ich sage dir,
    daß du nicht mehr als ein
    Schwurbel-Laie
    bist.

  74. Nachtrag:
    ca. 0,04 Vol.% der Atmospäre ist CO2.
    Wenn man die gesamte Atmosphäre mit einem Kubikmeter gleichsetzt, sind 0,04 % nicht mehr als ein
    Ameisen-Furz.

  75. @ wernergerman 17. Mai 2021 at 11:21

    Wie herrlich waere es! dann sind auch die Winter Frost und Schneefrei! und meine Stute wird begeistert- nie wieder trockenes Heu ganze 6 Monate lang fressen! und ich werde kein Heu machen muessen .
    Uebrigens- wisst ihr wo Heimat ist?
    – Da wo man Heu macht!

    xxxxxxxxxxxx

    Nun weiß ich es. Am Arsch der Welt.

  76. Durchaus realistisch, dass in 70 Jahren 1/3 der ANbauflächen verschunden sind. Grund ist aber nicht der onehin nur erfundenen Klimahitzeschock sondern dass die Flächen von gewissenlosen Spekulanten gekauft werden um dort Lususdomiziele für Asylbetrüger zu bauen. Jedem einheimischen, der für eigenes Geld ein Haus bauen will, wird das soweit wie möglich erschwert, nach Möglichkeit ganz unmöglich gemacht. Für diejenigen, die her weder was verloren noch zu suchen haben, kanns gar nicht luxuriös und aufwendig genug sein, Natürlich dürfen Lususwasserhähne, eine Küche die im 5 stelligen Bereich liegt und ein Lususbad nicht fehlen. Ganz klar muss das Klo auch ganz genau ausgerichtet sein.

    ghazawat 17. Mai 2021 at 10:12; Der heisst doch dann schon lange Kameldamm.

    Das_Sanfte_Lamm 17. Mai 2021 at 10:23; Eins ist doch klar wie Klossbrühe, dieses Jahr wird, wie die ganzen Vorjahre wieder mal das 2wärmste seit Erfindung des Wettervorhermärchens.

    ghazawat 17. Mai 2021 at 10:31; Mittlerweile messe ich den CO2-Gehalt. wenn man dem Glauben schenkt dann hats momentan beachtliche 56° Ausgehend von 400 ppm bei 22 ° was 4ppm/° ausmacht muss es bei 535 ppm so heiss sein. Oder aber, was völlig unwahrscheinlich erscheint, wir werden rund um die Uhr nur von den entsprechenden Leuten belogen.

    Ihab Kaharem -Nazisau- 17. Mai 2021 at 13:20; Was für ein Blödsinn, CO2 ist Pflanzennahrung und indirekt natirlich Tierfutter. Egal was wir im Laden auch an Lebensmitteln kaufen , das ist zu nahezu 100% teils mehrfach umgewandeltes CO2, abhängig davon was genau mit einem teilweise recht hohen Wassergehalt.

  77. @Penner 17. Mai 2021 at 16:43
    …….obwohl sich die Bevölkerungszahl in immer kürzeren Abständen verdoppeln wird !!

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Stimmt nicht. Jetzt wird doch „gegen Corona“ geimpft.

  78. Kulturhistoriker 17. Mai 2021 at 20:44; Das bzw die SIK ist im übrigen nicht besser, eher sogar noch dunkler.

  79. “ pro afd fan
    18. Mai 2021 at 11:25

    Die nächste Panik ist schon da. Jetzt, wo es nicht zu heiß und dürr ist, droht uns die Wasserknappheit.“
    Dieses Jahr bestimmt nicht!
    Die Felder sind voll gesogen ,der Bauer wartet auf Sonne und wärme..

    Der Glotzen Absatz ist um 10.8% eingebrochen!
    Spielkonsolen Verkauf um 17% gestiegen
    Hoffnung??

  80. Der CO2 Anteil in der Luft regt das Wachstum der Flora an.

    Jeder Aquarist weiß diees und setzt es im Aquarium ein.

    Ein par jahrzent nicht eingreigfen und es gibt selbstvertändlich Uhrwald.

    Man schaue in die Städte um Tschernobyl.

    Die in den 70iger prophezeite Eiszet, in den jetzigen Jahren währe problematisch, da die Nahrungsmittelproduktion einbrechen würde. Vielleicht hat CO2 da gewirkt.

Comments are closed.