Trotz Corona wollen Linksextremisten auch in diesem Jahr wieder mit der „Revolutionären 1. Mai-Demonstration“ durch Berlin ziehen. Die Nationalsozialisten machten 1933 den 1. Mai als „Tag der nationalen Arbeit“ zum Feiertag.
Trotz Corona wollen Linksextremisten auch in diesem Jahr wieder mit der „Revolutionären 1. Mai-Demonstration“ durch Berlin ziehen. Die Nationalsozialisten machten 1933 den 1. Mai als „Tag der nationalen Arbeit“ zum Feiertag.

Von GEORG | 1. Mai, Earth Day, Weltflüchtlingstag – der Kalender ist vollgestopft mit sozialistischen, ökokommunistischen und buntistischen Feiertagen. Der 17. Juni ist der einzige bürgerliche, klar anti-kommunistische Feiertag, den wir in Deutschland noch haben, und es wird alles getan, damit wir diesen Tag auch vergessen. Feiern und gedenken sollen wir nämlich nur an Tagen, die sozialistisches, grünistisches oder buntistisches Gedankengut vermarkten.

Und wir machen dieses Spiel mit. Wir freuen uns über den 1. Mai, weil wir an diesem Tag frei haben und denken nicht darüber nach, dass dieser Tag ursprünglich keinen anderen Zweck hatte, als kommunistische Selbstdarstellung zu zelebrieren. Im Grunde ist das noch heute so: Der 1. Mai ist nichts als politisches Doping für SPD und SED („Die Linke“), die an diesem Tag wieder ihre Gedankenwelten des 19. Jahrhunderts zum Besten geben können, als hätte es die kommunistischen und sozialistischen Mord- und Zerstörungsorgien des 20. Jahrhunderts nie gegeben.

Trotzdem feiern auch wir Bürgerliche den 1. Mai, weil wir uns von diesem freien Tag bestechen lassen und diese eigene Bestechlichkeit gern damit entschuldigen, der 1. Mai sei heute ein harmloser allgemeiner Feiertag, an dem wir uns nur über unsere Arbeit freuen – oder uns irgendein ähnliches Zeug ausdenken, um diesem Tag einen Hauch bürgerlicher, nicht-kommunistischer Bestimmung abzugewinnen.

Statt uns aber auch dieses Jahr wieder vor den Wagen der Sozialisten spannen zu lassen, sollten wir endlich anfangen, eigene bürgerliche Feiertage zu entwickeln! Warum gibt es noch immer keinen „Tag der wirtschaftlichen Freiheit“, „Tag der freien Rede“, „Tag der deutschen Nation“ in Deutschland?

Die Antwort ist: Weil wir zu langweilig, zu passiv und zu phantasielos sind. Wir feiern lieber die Tage des politischen Feindes, als dass wir uns die Mühe machen, eigene Feiertage zu entwickeln und zu kultivieren. Mit Einfallslosigkeit, Langweilertum und mangelnder Initiative aber überlässt man nur dem Feind das Feld.

Der einzige offizielle Feiertag, der in Deutschland noch in bürgerlicher, anti-kommunistischer Tradition steht, ist der 17. Juni. In sieben Wochen haben wir also wieder Gelegenheit zu zeigen, dass wir nicht nur die sozialistischen Feiertage von SPD und SED als jährliche Routine gern mitmachen, sondern dass auch das Feiern unserer eigenen anti-kommunistischen Traditionen eine alljährliche Selbstverständlichkeit für uns ist.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

128 KOMMENTARE

  1. Wenn sich zum Großkampftag der Linksautonomen (die alerta-antifascista -Zombie-Automaten und andere rotgrüne Roboter), diese wieder ihre tollwütigen Kampfparolen krakeelen, und sich wieder mal in der Rolle der großartigen Kämpfer gegen den Verschissmus und Imperialismus über die Maßen gefallen, so würde ich diesen infantilen Großkotzen gerne einmal hautnahe Erlebnisse anderer Art wünschen. Wobei dieses noch ein relativ glimpfliches darstellen würde …
    https://www.youtube.com/watch?v=MbvZnCizYgM

  2. Wie wäre es mit dem 18. Januar oder dem 2. Februar?

    Tja, was da wohl war, was man feiern könnte…aber bevor es wieder bei PI „damit“ losgeht – beide Tage haben nichts mit Hitler zu tun.

  3. .
    Höhö,
    das ist der
    neue säkulare,
    bzw. pseudoreligiöse,
    ökoglobalsozialistische
    Heiligenkalender, mit dem
    die Leute auf die neue,
    die EineWelt-Religion
    getrimmt werden
    sollen. Tja, die
    kupfern eben
    alles ab.
    .

  4. .
    PS.
    Wann ist
    eigentlich der
    Welttoilettentag ?
    Weltverbesserer
    kümmern sich
    ja um alles.
    Und leben
    damit
    gut.
    .

  5. Moscheevereine laden seit 1997 am Tag der Deutschen Einheit zum Tag der offenen Moschee ein, um das Selbstverständnis der beteiligten Muslime als Teil der deutschen Gesellschaft auszudrücken.

    Das sollte rückgängig gemacht werden.

  6. …bitte was?!
    Der erste Mai, Beltane, ist ein uralter, „heidnischer“ Feiertag, der sowohl im keltischen als auch im germanischen Brauchtum gefeiert wurde.
    So wie fast jeder Feiertag übrigens, den die christliche Kirche einfach umbenannt hat (oft hat sie nicht einmal das, wie Ostern, das noch den Namen der Fruchtbarkeitsgöttin trägt).
    Das deutsche Bildungswesen ist natürlich eine Katatrophe, aber DAS sollte trotzdem jeder wissen…

  7. @“17. Juni ist der einzige bürgerliche“
    Waren da die Lehrer Pastoren und kleinen Arbeitgeber auf der Strasse! Nein es waren die Bauarbeiter also bitte keine Vereinnahmung durch das Bürgertum!

  8. Am 1. Mai wird im Alpenraum traditionell der angesammelte Mist des Winters auf die Felder verbracht. Ein schöner Brauch. Und natürlich werden sämtliche Traktoren ausgeführt.

  9. Die roten Antidemokraten werden sich heute so richtig schön austoben.Gerade in Shithole Börlön wird die Hütte brennen.Und die Polizei wird verzweifelt versuchen zu deeskalieren.
    Wohl dem,der weit weg auf dem Land lebt.
    Noch ein OT:
    https://www.infranken.de/lk/nuernberg/sana-kliniken-tochter-will-1000-stellen-streichen-drei-fraenkische-krankenhaeuser-betroffen-art-5200866
    Es geht immer weiter,der Trend geht weg von kleinen,angeblich unrentablen Häusern vor Ort hin zu riesigen,zentralen Kliniken in den großen Städten,die dann aus allen Nähten platzen.

  10. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article230778193/Warum-Frankreich-einen-antisemitischen-Moerder-davonkommen-laesst.html

    Bei antisemitischen Gewalttaten weltweit lässt sich ein fatales Muster erkennen: Wird ein Jude von einem Neonazi attackiert, löst das Empörung aus; wird ein Jude von einer Person aus einer anderen Minderheitengruppe schikaniert, nicht so sehr.

    Sarah Halimi war eine französische Ärztin und Lehrerin im Ruhestand. Sie war auch eine orthodoxe Jüdin. Am 4. April 2017 befand sich Halimi in ihrer Pariser Wohnung, wo sie allein lebte. Mitten in der Nacht drang ein 27-jähriger muslimischer Mann malischer Herkunft namens Kobili Traoré, der in dem Gebäude lebte, in ihre Wohnung ein.

    Traoré folterte Halimi, eine Frau in den Sechzigern, indem er auf sie einschlug und eintrat. Nach Angaben von Nachbarn, die die Polizei riefen, als sie Halimis Schreie hörten, beschimpfte Traoré sie als „Shaitan“ (Satan) und „dreckige Jüdin“. Schließlich warf er Frau Halimis übel zugerichteten Körper aus dem Fenster ihrer Wohnung im dritten Stock und rief dabei „Allahu akbar“.

    Es gibt noch weitere grausame Details, aber das ist die grundlegende Geschichte. Die Fakten könnten wohl kaum belastender und eindeutiger sein. Als ich aber im Dezember 2019 las, dass die französische Staatsanwaltschaft beschlossen hatte, die Mordanklage gegen Traoré, einen Mann mit fast zwei Dutzend Vorstrafen, mit der Begründung fallen zu lassen, dass er gekifft hatte, wurde mir übel.

  11. Und wann sind unsere Feiertage?

    ———————————————–

    Die sind dann halt weg!

  12. Brauchen wir überhaupt solche Selbstdarstellungs-Veranstaltungen?

    Sowas brauchen nur diejenigen, die etwas widernatürliches im Schilde führen.

    Wir haben unsere Feiertage: Weihnachten, Ostern usw.
    Sehen wir zu, daß wir uns die nicht nehmen lassen.

  13. @Dortmunder Buerger 1. Mai 2021 at 01:04

    „Der einzig akzeptable Deutsche Feiertag ist der 18. Januar (1871).
    An diesem Tag proklamierte Bismarck die Gründung unserer Nation. Hurra!“
    Man könnte das auch zum Trauertag machen danach gab es Bayern ein Volk eine Nation oder die Peussen als Balten nicht mehr !

  14. Den „Tag der Arbeit“ am 1. Mai hat WER in Deutschland eingeführt???
    Richtig, es war dieser österreichische Gefreite, für dessen Schandtaten wir heute noch in Haftung genommen werden!
    Der „1. Mai“ ist also voll Nahtzieh!
    SOFORT ABSCHAFFEN!

  15. Diese ganzen sozialistischen, grünistischen und buntistischen Feiertage lassen sich doch ganz einfach zu einem einzigen zusammenfassen: dem Weltarschlochtag …

  16. 1. Mai, Earth Day, Weltflüchtlingstag ?????????
    Ich kenne den ersten Mai nur als Tag der Arbeit und dabei bleibt es !
    Denn wenn das der Weltflüchtlingstag ist, dürfen die Geflüchteten nur an diesem Tag illegal einreisen ?
    Schön wär´s auf jeden Fall und besser für uns !
    Ich habe auch nichts dagegen wenn man am ersten Mai was für das Weltklima macht, wir bleiben doch seit Jahrzehnten an diesem Tag zuhause und produzieren weniger CO2. Wenn man diesen Effekt dauerhaft nutzen möchte, bitteschön gerne. Wir gehen dann am Tag der Arbeit arbeiten und nur an diesem Tag!

  17. @francomacorisano 1. Mai 2021 at 03:19

    „Den „Tag der Arbeit“ am 1. Mai hat WER in Deutschland eingeführt???
    Richtig, es war dieser österreichische Gefreite, für dessen Schandtaten wir heute noch in Haftung genommen werden!
    Der „1. Mai“ ist also voll Nahtzieh!
    SOFORT ABSCHAFFEN!“

    Dazu muss man auch sagen das der 1.5 1919 nur kein Feiertag wurde weil die USPD auch den 9.11 als feiertag haben wollte. Na zuwenigst hat der österreichische Gefreite was für die Arbeiter gemacht ehe er am 2.5 die Gewerkschaften verboten hat.

  18. Mir persönlich gefällt der „Frauenradlertag“ in Berlin am besten!
    Schon alleine wegen der Verkehrsstaus.

  19. Mein Vorschlag für ganz Europa:

    „Tag des sozialistischen
    Schweinsgesindels“

  20. Auch nicht schlecht:

    „Tag der islamischen Messerstecher“

    Also, Ideen sind schon da, wie man sehen kann! 🙂

  21. Der 1. Mai, Tag der Arbeit, ist doch für die ganzen Scheinflüchtlinge und Asylerschleicher auch ein Feiertag.
    .
    Die feiern, dass die Deutschen das ganze Jahr über für sie arbeiten gehen.
    .
    (P.S.: Darf ich das so schreiben oder schimpft dann der VS mit mir?)

  22. Artikel 5 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  23. Rheinlaenderin
    1. Mai 2021 at 06:03
    Der 1. Mai, Tag der Arbeit, ist doch für die ganzen Scheinflüchtlinge und Asylerschleicher auch ein Feiertag.
    .
    Die feiern, dass die Deutschen das ganze Jahr über für sie arbeiten gehen.
    .
    (P.S.: Darf ich das so schreiben oder schimpft dann der VS mit mir?)
    ++++

    Eindeutiger wäre hierzu der

    „Kuffnuckentag“

  24. MKULTRA 1. Mai 2021 at 00:58
    OT 2

    https://www.computerbase.de/2021-04/luca-app-sicherheitsforscher-warnen-vor-hohen-risiken-der-app/
    .
    77 Sicherheitsforscher und 365 weitere Unterzeichner warnen in einer gemeinsamen Stellungnahme vor den „unverhältnismäßig hohen Risiken“ der Luca App, einem nicht dezentralisierten Service, welcher im Rahmen der COVID-19-Pandemie zur Datenbereitstellung für die Kontaktpersonennachverfolgung genutzt wird.

    ————-

    Auf der Website vom Chaos Computer Club stehen auch immer interessante Dinge. Das hier ist sehr erschreckend. Wenn das alles so stimmt, kann man nur noch fassungslos und wütend den Kopf schütteln und bei den Verantwortlichen müssen Köpfe rollen.
    .
    136.000 Corona-Testergebnisse samt persönlicher Daten frei einsehbar
    2021-03-18
    Name, Adresse, Geburtsdatum, Staatsbürgerschaft, Ausweisnummer, Corona-Testergebnis: Aufgrund einer Sicherheitslücke waren sensible Daten mehrerer Corona-Testzentren in Deutschland und Österreich unzureichend geschützt über das Internet abrufbar. Betroffen sind mehr als 136.000 Covid-19-Testergebnisse von mehr als 80.000 Personen. Wir haben die Schwachstelle den zuständigen Behörden gemeldet.
    […]
    136.000 Testergebnisse von mehr als 80.000 Betroffenen
    Das Wiener Unternehmen medicus.ai stellt unter dem Namen safeplay eine „Rundum-Sorglos-Website“ für Testzentren zur Verfügung: Von der Terminbuchung bis zum Online-Testzertifikat ist an alles gedacht — außer an angemessene IT-Sicherheit: Wer einen Account auf der Plattform angelegt hat, konnte ungehindert sämtliche Testergebnisse und personenbezogenen Daten anderer Nutzerinnen einsehen.
    […]
    „Dies ist nicht die erste und sicherlich nicht die letzte Sicherheitslücke in hastig gebastelter Corona-IT“, sagte Linus Neumann vom Chaos Computer Club. Schon im vergangenen Jahr haben Mitglieder des CCC immer wieder eklatante Schwachstellen in Corona-Systemen gemeldet.
    […]

    https://www.ccc.de/de/updates/2021/corona-testergebnisse

  25. Feiertage? Die Deutschen sollen arbeiten, nicht feiern. Sie haben eine moralische Verpflichtung der Welt gegenüber, große Ziele. Die Rettung dieser Welt kostet viel Geld, vor allem die Alimentierung der Bewohner.

  26. Wassernixe 1. Mai 2021 at 00:33
    „…bitte was?!
    Der erste Mai, Beltane, ist ein uralter, „heidnischer“ Feiertag, der sowohl im keltischen als auch im germanischen Brauchtum gefeiert wurde.“

    Sie sagen es. Gut so, scheint ja nicht allgemein bekannt.
    Die eigentliche Feier war wohl der Vorabend, Walpurgis, und Tag drauf arbeitsfrei ergibt sich ganz zwanglos daraus, daß Leute ihren Rausch ausschlafen und vom Feierplatz heimreisen wollten.

    Die Sozialisten haben das dann einfach übernommen (das war nicht Hitlers Idee übrigens, wie fast alles haben die Nationalsozialisten auch das von Vorbildern abgekupfert).

    Ich plädiere ohnehin für den 9. November als nationalen Feier- und Gedenktag. Da ist alles drin, Höhen und Tiefen, dazu jahreszeitbedingt die schöne, tiefromantische deutsche Schwermut.

  27. Ich gebe dem Autor völlig Recht. Wir Konservativen halten uns immer zurück und überlassen den Kommunisten das Feld für ihre Propaganda. Und ja, das sollte sich so bald wie möglich ändern. Über einen Tag der freien Rede oder der deutschen Nation würde ich mich sehr freuen.

  28. Georg: wann sind unsere Feiertage

    Zu kurz gedacht Georg. Der 1. Mai ist der Beginn des Marienverehrungsmonats in der katholischen Kirche, wo Maria als Mutter Jesu verehrt wird. Ein Marienfeiertag. Denken Sie an die Eroberungsversuche der Moslem bei zu Wasser Lepanto und zu Land bei Wien.
    Das ist der Sinngehalt des Feiertags zumindest für (leider nur noch einige) Katholiken

  29. Das was wir brauchen ist ein Welttag der Opfer der islamistischen Gewalt!

  30. 13. August: Tag der Grenztruppen

    Und heute sitzen die SED-Massenmörder in Parlamenten und bekommen für harte Valuta Viertakter und Erdgasheizung, wozu sie allein zu blöd waren!

  31. Thorsten Wirsing 1. Mai 2021 at 08:08

    Das was wir brauchen ist ein Welttag der Opfer der islamistischen Gewalt!

    Ganz generell einen „Tag der Opfer der Merkeldiktatur“, der nicht nur die Ermordeten in Kandel und Breitscheidplatz, die Vergewaltigten zu Köln sondern auch die erhängten Selbstständigen des Merkelkriegsrechts durch die Wuhangrippe einschließt.

  32. Oh, da fällt mir aber viel ein: Sieg Karl Martells bei Tours und Poitiers, Kaiserkrönung Karls d.Gr., Kaiserkrönung Ottos d.Gr., usw.

  33. Also heute ist natürlich alles entstellt. Aber der 1. Mai war früher immer ein sehr schöner Feiertag. Man ging spazieren. Tag der Arbeit? Was war das? Klar hat man sich morgens auch die Gewerkschaftsreden an der Mauer angehört die durch Ulbrichts Lautsprecher gestört wurden (mit 9 Jahren dachte ich ja noch, die Gewerkschaften wären für den Arbeiter). Aber dann war einer der schönsten Tage des Jahres, auch für die Familie.

  34. Warum gibt es noch immer keinen „Tag der wirtschaftlichen Freiheit“, „Tag der freien Rede“, „Tag der deutschen Nation“ in Deutschland?
    —————————–
    Weil nur solche Tage Feiertage sind, die im Bundesgesetzblatt als solche veröffentlicht sind.

  35. Wassernixe 1. Mai 2021 at 00:33

    …bitte was?!
    Der erste Mai, Beltane, ist ein uralter, „heidnischer“ Feiertag, der sowohl im keltischen als auch im germanischen Brauchtum gefeiert wurde.
    —–
    BRAVO, Danke und Daumen hoch!!!!!!

  36. Täglich wird bei Ard und ZDF nur die Positiv Zahlen gemeldet und der Inzidenzwert, wie viele
    Menschen aber überhaupt getestet wurden , davon negativ erfährt man nichts. In Italien
    werden bei der Rai alle Zahlen aufgedröselt.

  37. Mein höchster Feiertag wird der 20. Juli werden.

    Jedes Mal, wenn das Paket mit dem Geburtstagskuchen wieder ungeöffnet zurückgeschickt wird, mit dem Vermerk:

    „Unsere Gefangenen dürfen keine Geschenke empfangen und Frau Merkel hat zusätzlich Postverbot“

    Der Kuchen, den ich jedesmal rechtzeitig zum Geburtstag von Frau Dr Merkel am 17. Juli backen werde, wird am 20. Juli mein Festessen.

  38. am „Tag der Arbeit dürfte doch das Straßenbild in den Städten endlich einmal muselfrei sein?

  39. Der 1. Mai ist in der Bundesrepublik Deutschland nach den Feiertagsgesetzen der Länder ein gesetzlicher Feiertag. Die amtliche Bezeichnung in Deutschland ist durch Gesetze der einzelnen Länder geregelt. In Nordrhein-Westfalen wird der erste Mai auf Grundlage des nordrhein-westfälischen Feiertagsgesetzes als Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde (abgekürzt als Tag des Friedens und der Völkerversöhnung) begangen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Mai

    Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde

  40. Thorsten Wirsing
    1. Mai 2021 at 08:59

    „Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde“

    Interessanterweise bedeutet im Kommunismus und im Sozialismus jedes Wort etwas völlig anderes.

    „Freiheit und Frieden“ kann man nur mit Vernichtung der Kulaken übersetzen. „Völkerverständigung“ bedeutet natürlich Tod der westlichen burschwasie.

    „Menschenwürde“ gilt natürlich nicht für Volksverräter, nur für den strammen Sozialisten.

  41. ghazawat 1. Mai 2021 at 09:15
    Thorsten Wirsing
    1. Mai 2021 at 08:59

    Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen.

    Der glorreiche Sozialismus hat es vollbracht, diese Verhältnisse umzudrehen:

    Nun beutet der Mensch den Menschen aus!

  42. Mein grosster Feiertag wird der, wann EU abgeschaft wird. samt unsere Kolonie des EU. Sonst habe ich nur Jani- Ligo(Midsommer) am 23. Juni und Weihnachten am 22. Dezember. alle andere von fremden Feinden mir aufgemotzte “Feiertage“ sind irrelevant.

  43. @ Wassernixe 1. Mai 2021 at 00:33

    …bitte was?!
    Der erste Mai, Beltane, ist ein uralter, „heidnischer“ Feiertag, der sowohl im keltischen als auch im germanischen Brauchtum gefeiert wurde.

    So ist es. Danke für den wichtigen Hinweis 🙂
    Er ist einer von acht Feiertagen im Rad der Jahreszeiten: Die beiden Tag- und Nachtgleichen, die Sonnwenden im Sommer und Winter, sowie die dazwischenliegenden Feste, die alle jeweils ihre eigene Qualität haben, die wir empfinden können.

    Mindestens sechs dieser alten Jahreszeitenfeste sind verfremdet noch da, Beltane liegt genau zwischen der Frühlingstag- und Nachtgleiche und Mittsommer, und es ist leicht zu erspüren, dass dieses Fest eine ganz andere Qualität hat als zum Beispiel Samhain Anfang November oder die Wintersonnwende, deren Qualität wir als Weihnachtsstimmung wahrnehmen. Es bleibt jedem selbst überlassen, sich Gedanken über dieses Jahreszeitenrad zu machen.
    Das ist Religion im eigentlichen Wortsinn – Rückbindung (nicht Glaube!)

    @ INGRES 1. Mai 2021 at 08:39

    Warum gibt es noch immer keinen „Tag der wirtschaftlichen Freiheit“, „Tag der freien Rede“, „Tag der deutschen Nation“ in Deutschland?
    —————————–
    Weil nur solche Tage Feiertage sind, die im Bundesgesetzblatt als solche veröffentlicht sind.

    Das ist die klare einfache Wahrheit. Wer sich einredet, man müsse nur weniger „langweilig, passiv und fantasielos“ sein, um den Inhalt des Bundesgestzblatts oder andere Regelungen des Systems zu beeinflussen, befindet sich im Irrtum und ist möglicherweise sogar auf dem besten Weg in depressive Verstimmung und Selbstverachtung. Besser ist es, den Irrtum als solchen zu erkennen 🙂

    Aber niemand ist gezwungen, die Inhalte, die das System vorgibt, zu übernehmen.

  44. Was , was fuer “Feiertag “ ist dieses 1. Mai?! liest mal dies! daraus wachsen die Beine!
    The Illuminati[1] (plural of Latin illuminatus, ‚enlightened‘) is a name given to several groups, both real and fictitious. Historically, the name usually refers to the Bavarian Illuminati, an Enlightenment-era secret society founded on 1 May 1776 in Bavaria, today part of Germany.

  45. Einer der Feiertage wiederholt sich allerdings 365 mal im Jahr:
    „Der Tag des rotgrünen Schwachsinns“.

  46. Ich hätte gerne den
    „Tag der Beendigung der illegalen Einwanderung“
    „Tag der Deutschen Patrioten“
    „Tag der Deutschen Einheit“ (einer tatsächlichen DEUTSCHEN Einheit)
    „Tag der Heimat“
    „Tag der blonden Zöpfe“
    „Tag der Normalität „

  47. Meine Intention wäre, dass man einmal

    „den Tag des Bösen“

    begeht und sich die „menschlichen Aggressionen“ ungeschminkt durch den Kopf gehen lässt.

    Dann wird auch politisch-gesellschaftlich vieles klar, was heute insbesondere von links-grüner Seite vernebelt wird.

    Ich erlaube mir, darauf hinzuweisen, dass die Verhaltensforschung interessante Ergebnisse offenbart. Man lese freundlicherweise einmal bei KONRAD LORENZ nach. Seine Ergebnisse sind zwar nicht allesamt unbestritten, aber im Kern sehr wohl nachvollziehbar.

    TITEL: „Das sogenannte Böse“
    „Das sogenannte Böse“ ist ein Buch von Prof. Dr. Konrad Lorenz aus dem Jahr 1963. Er behandelt darin den Ursprung der Aggression (des sogenannten Bösen), die er im Vorwort als „auf den Artgenossen gerichteten Kampftrieb von Tier und Mensch“ definiert, und den Umgang damit.

    Ich selbst habe vor Jahrzehnten in Wien eine der letzten Vorlesungen von Prof. Lorenz besucht und bin bis heute ungemein beeindruckt von seinem Wirken und seinen Forschungsergebnissen, die leider von links-grün-faschistoider Seite oftmals unsachlich und – wie meistens üblich – extrem bildungsfern angegriffen wurden.

  48. Nuada 1. Mai 2021 at 09:31
    Er ist einer von acht Feiertagen im Rad der Jahreszeiten: Die beiden Tag- und Nachtgleichen, die Sonnwenden im Sommer und Winter, sowie die dazwischenliegenden Feste, die alle jeweils ihre eigene Qualität haben, die wir empfinden können.
    — Genau so ist es! Im Rad der Jahreszeiten sind es acht Feiern- Svetes ( keine Feiertage, da Feiern laenger sind als ein Tag) und das sind- beide Sonenwenden- Weihnachten und Ligo und dazwischen Meteni in Februar, Lieldienas wenn Tag und Nacht gleich lang sind in Fruehling, dann- Usins- das wird am 7 und 8 Mai kommen -ab wann Pferde ueber Nacht draussen bleiben, Ligo – Jani( Sommersonnenwende) danach Mara,Jumis,Maartini und wieder Weihnachten. So ist es 30 000 Jahre lang gewesen und wird es auch fuer immer bleiben! Alles andere ist kuenstlich, fremd, irrelevant und laecherlich.

  49. Da wäre noch ein FEIERTAGS-Vorschlag von mir zu nennen:

    „Den Tag der Lüge“.

    Menschen – vor allem Politiker (!) – haben sie wahrhaft gut ausgebildet,
    die
    „Machiavellistische Intelligenz“:
    „Man muss nicht tugendhaft sein, es genügt, so zu erscheinen.“

    Empfehle jedem die Schriften meines Kollegen Volker Sommer (Biologe/Anthropologe) mit seiner Theorie von der Lüge als „Wetzstein der Intelligenz“.
    Anhand zahlreicher Beispiele veranschaulichte er, dass nicht nur der Mensch zum kreativen Umgang mit der Wahrheit in der Lage ist. Auch die Primaten kennen es – täuschendes Verhalten zum eigenen Vorteil, manchmal geradezu mit Hinterlist.
    Menschenaffen (wozu auch der Mensch zählt) besitzen demnach eine spezielle kognitive Fähigkeit, die man braucht, um erfolgreich zu „lügen“: Sie können sich in andere hineinversetzen, quasi „Gedanken lesen“ – eine Fähigkeit, die, so Sommers Theorie, einen evolutionären Vorteil birgt.
    In der Entwicklung des Menschen hat diese vielleicht sogar die Entwicklung des Großhirns begünstigt. Die Lüge bzw. Täuschung ist also ein raffiniertes Instrument, das eine spezielle Intelligenz voraussetzt und auch fördert.
    Die kognitive Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, kann aber auch zu Empathie, Mitgefühl und Mitleid führen, was für die Entwicklung der Spezies auch wieder einen Vorteil bringen kann.
    Diese Eigenschaften scheinen mir allerdings bei Politikern eher weniger stark ausgeprägt zu sein.
    Meine
    >> BUCH-Empfehlung zum Thema:
    >> „Lob der Lüge. Täuschung und Selbstbetrug bei Tier und Mensch“.
    München 1992, ISBN 3-423-30415-4.
    AUTOR:
    Volker Sommer, geb. 2. Juni 1954 in Holzhausen; ein deutscher Anthropologe/Primatologe, arbeitet als Professor für Evolutionäre Anthropologie am University College London (UCL).
    **

  50. Der Tag wird kommen wo der 17. Juni abgeschafft und ein islamischer Feiertag eingeführt wird, wie es ja schon öfter mal von Linken und Grünen gefordert wurde (noch nicht mal von den Muslimen selbst!).

    Und de facto haben Muslime mit dem Ramadan ja schon 30 zusätzliche Feiertage, wo man ihnen viele Ausnahmen und Sonderrecht einräumt, z. B. dass sie in dieser Zeit an den Schulen keine Schulaufgaben und Prüfungen schreiben müssen.

  51. Der 1. Mai – ist UNSER Feiertag!
    Es liegt an uns, aus dem
    1. Mai – ein Gedenktag zum LinksFaschismus zu machen:

    Themen gibt es genug:

    – mörderische Hass auf Wohlhabende, Reiche, Vermieter, (Bourgeoisie)
    – mörderische Hass auf Polizei (ACAB, 1.Mai, Bewerfen mit Exkrementen, Flaschen, Pyro, …)
    – mörderische Hass auf Andersdenkende (z.B. Mauertote der SED/DieLinke)
    – RedHolocaust100Mio
    – LinksFaschismus
    – Missbrauch und Instrumentalisierung von Umweltschutz, Klima, BLM, Asyl, … für deren LinksFaschistischen Ziele
    – Neo-Kommunisten („Anti“Faschisten“)
    – Linksextreme Unterwanderung (insbesondere Lehrer, Medien, Gerichtssystem, …)
    – …

    :mrgreen:

  52. frage mich welcher hier namentlich hier nicht genannte Mann neunzehnhundertdreiunddreißig den 1. Mai zum… „Feiertag der Arbeit“… machte , und ausgerechnet die “ Nazis“ hassenden Linken diesen Tag feiern,

    wo bleibt das Linksgrüne . . . “ feier VERBOT “ an diesem heutigen Tag, führte diesen Tag doch der … ?§$%? … ein

  53. Weltflüchtlingstag – ist UNSER Tag!

    Es gibt dazu viel zu sagen:
    – Asyl-Missbrauch
    – geordnete Rückführung
    – Pass-verloren-LÜGE (also Erschleichung von Leistung)
    – Asyl nur noch ausserhalb der EU (weil aktuell von Kommunisten missbraucht)
    – Halb Kalkutta …
    – Missbraucht für kommunistische Umvolkung (Hass auf Wohlhabende)
    – AsylMissbrauchsDschihad
    – Dschihad, Islamisierung, Scharia, … versus Schutz von unserer Verfassung
    – Versagen vom Verfassungsschutz, der Scharia fördert, statt unsere Verfassung zu schützen
    – Vergewaltigung von Frauen ohne Kopftuch
    – Mittelmeer „Rettungs“ LÜGE (es ist Schleppen, kein Retten, was da deutschlandhassende und deutschenhassende Kommunisten betreiben, unterstützt von der (linksextremen) Kirche)
    – …

    Also, ich freue mich schon auf den nächsten Flüchtlings-Remigrations-Tag!
    20. Juni !

    :mrgreen:

  54. eule54 1. Mai 2021 at 05:48
    Mein Vorschlag für ganz Europa:
    „Tag des sozialistischen Schweinsgesindels“

    Den Feiertag gibt es schon!
    Das ist der 1. Mai!
    Heute!
    :mrgreen:

  55. @ ich2 1. Mai 2021 at 00:53

    @“17. Juni ist der einzige bürgerliche“
    Waren da die Lehrer Pastoren und kleinen Arbeitgeber auf der Strasse! Nein es waren die Bauarbeiter also bitte keine Vereinnahmung durch das Bürgertum!

    Außer Ihnen vereinnahmt hier niemand etwas. Ich sehe nirgendwo, daß die am 17. Juni wegen der von Ulbricht vorgenommenen Erhöhung ihrer Arbeitsnormen – bei desaströser Versorgungslage – demonstrierenden Arbeiter etwas gegen bürgerliche Werte, zum Beispiel Freiheit und Menschenwürde, gehabt hätten. Auch Arbeiter sind Bürger. Und der kleine Unternehmer oder Geschäftsinhaber – arbeitet der etwa nicht?

    Woher wollen Sie denn wissen, ob da nicht auch der eine andere Lehrer unterwegs gewesen ist? Wenn Sie denn die Menschen schon spalten wollen, die für ihre Rechte demonstrieren gehen, sollten Sie dabei wenigstens nicht von Sich auf andere schließen, Genosse.

  56. eule54 1. Mai 2021 at 05:50 „Tag der islamischen Messerstecher“

    Das gibt es auch schon:

    Tag der Befreiung Deutschlands von Verehrern des Faschisten, Rassisten, Islamisten und Messerstecher Mohammed.
    Kurz: Tag der Moscheeschließung.
    Islamist Mohammed go home!
    Gülle, gülle!

    Dieser Tag wird immer zusammen mit dem
    Tag dem deutschen Einheit
    gefeiert …

    :mrgreen:

  57. Dem Beitrag von GEORG muss ich etwas widersprechen!
    Der 1. Mai als „internationaler Tag der Arbeiter“ wurde in Deutschland unter den National-Sozialisten umgehend zum Feiertag erhoben, den sie 1934 mit einer Alu-Broschüre begingen, auf der Hammer und Sichel und – „für die Intelligenz“ – Goethe abgebildet waren. Neben dem missbrauchten Reichsadler mit Hakenkreuz, versteht sich.

    In beiden deutschen Nachkriegsstaaten wurde der 1. Mai entsprechend begangen. In der DDR als Heerschau (im wahrsten Sinne des Wortes) der herrschenden Nomenklatura, in der BRD (und Westberlin) als Aufmarsch der DGB-Gewerkschaften, die bis in die 60er-Jahre hinein ein Hort gegen den kommunistischen Totalitarismus darstellten.
    Ab den späten 60er-Jahren wurden die DGB-Demonstrationen zunehmend von Kommunisten gekapert: den Anhängern der „neukonstituierten“ orthodoxen DKP (West-FDJ- und KPD-Verbote sind übrigens bis heute gültig!) und der aus APO und SDS (und verbotener KPD) hervorgegangenen „neuen Linken“ aus maoistischen Miniparteien, trotzkistischen Sekten, Sponti-Gruppen und ausländischen „Genossen“.
    Auch im Nachhinein erfreulich, dass sich hier regelmäßig eine tiefe Spaltung des Linksextremismus zeigte, wenn DGB-Ordner (nicht selten DKP- und SEW-Anhänger) Maoisten vermöbelten und Maoisten die Trotzkisten. Maoistische Türken wiederum „kurdische Genossen“ und umgekehrt!
    Inzwischen hat eine primitivistische Linke zusammengefunden und fungiert beispielsweise als Antifa und LINKEN- und GRÜNEN-Jugend als Putztruppe eines globalistischen Merkill-Alternativlosigkeitstotalitarismus!

    Der 17. Juni 1953, der sich gegen das SED-Regime richtete und allenthalben eine gesamtdeutsche Richtung annahm (obwohl die Demonstranten zumeist auch keine Adenauer-Anhänger waren), wurde in der Folge eher lieblos zum „Tag der deutschen Einheit“!
    Bezeichnend für den 17. Juni ist die massenhafte Ablehnung „weiter Teile der DDR-Bevölkerung“ des SED-Regimes mit seiner Herrschaft von oben nach unten, so dass kein Geringerer als Brecht feststellte:
    “Nach dem Aufstand des 17. Juni
    Ließ der Sekretär des Schriftstellerverbands
    In der Stalinallee Flugblätter verteilen
    Auf denen zu lesen war, daß das Volk
    Das Vertrauen der Regierung verscherzt habe
    Und es nur durch verdoppelte Arbeit
    Zurückerobern könne. Wäre es da
    Nicht doch einfacher, die Regierung
    Löste das Volk auf und
    Wählte ein anderes?“

    Nun, da sind wir in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik weiter: Das Staatsvolk ist nicht nur abgewählt, sondern wurde millionenfach durch „Fachkräfte“ für Messerstechen, Djihad und unbeschwertes Leben auf Kosten der „schon-länger-hier-lebenden“ Leistungs- und Steuer-Nazis ersetzt, so dass eine „Bevölkerung“ generiert wurde, ähnlich künstlich wie Frankensteins Monster. Von „Wahlen“ ist nicht einmal mehr die Rede, wenn nun sogar ein grünes Trampel wie die unsägliche Baer-Bock zur „Gärtnerin“, äh „Kanzlerin“ ausgerufen wird.
    In Berlin hat eine rot-grün-rote Volksfront den „Internationalen Frauentag“ – der NS-Muttertag der Einheits-Sozialisten -, wiederbelebt – bevor weite Teile der „Bevölkerung“ in einen dauerhaften Corona-Feiertags-Modus versetzt wurden.

    Nachdem die Vertreter des politisch-medialen Negativ-Establishments allenthalben stolz darauf sind, mit muslimischen Landnehmern das Fastenbrechen zu feiern und Weihnachtsmärkte zu „Wintermärkten“ mutierten, ist nahezu alles möglich – nicht nur „Feiertage“ betreffend …
    [Immerhin: trotz (vor-)weihnachtlicher „Schokoladenhohlkörper“ gab es unter den Einheits-Sozialisten der DDR noch Weihnachtsmärkte. Das war zu einer Zeit, als sich Linke hüben und drüben noch gegenseitig als „Faschisten“ bekämpften, bevor sie nun auf minimalistischer Basis – Gender, Antirassismus, Klima – zusammengefunden haben und bio-deutsche Nahzi-Parias jagen, die zudem vom Verfassungsschutz beobachtet und namhaft gemacht werden…]

  58. Eurabier 1. Mai 2021 at 09:19

    Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen.
    Der glorreiche Sozialismus hat es vollbracht, diese Verhältnisse umzudrehen:
    Nun beutet der Mensch den Menschen aus!

    :mrgreen:

  59. ghazawat 1. Mai 2021 at 09:15
    Interessanterweise bedeutet im Kommunismus und im Sozialismus jedes Wort etwas völlig anderes.
    „Freiheit und Frieden“ kann man nur mit Vernichtung der Kulaken übersetzen. „Völkerverständigung“ bedeutet natürlich Tod der westlichen burschwasie.
    „Menschenwürde“ gilt natürlich nicht für Volksverräter, nur für den strammen Sozialisten.

    :mrgreen:

  60. Also ich habe zeitlebens über den 1. Mai nie nachgedacht. Außer, dass es ein Tag war an dem man besonders gerne spazieren ging. Am Vorabend war die Natur üppig, die Luft war voll und feucht oft regenschwanger wolkenverhangen, aber „würzig“ und lauwarm. Eine ganz besondere Athmosphäre. Man wußte jetzt kommt der oft schönste Monat. Für mich, der ich Hitze nicht so mag neben dem September der Angenehmste.

    Ich erinner mich aber an eine Szene in Marburg, als ich an einem Samstag morgen vor dem Teka-Kaufhaus von einer KPG-Mlerin gestellt wurde (ich hätte sie kurz zuvor fast umgeworfen, weil sie sich rücklings angeschlichen hatte während ich mit dem Tanges sprach und ich im falschen Moment einen Schritt rückwärts tat). Aber es ging noch mal gut, worüber sie erleichtert lächelte und mich dann aber in die Mangel nahm.

    „Was machst Du am 1 Mai“,

    es sei ein Kundgebung für die Arbeiterklasse. Ich meinte: Ich geh spazieren. Ich weiß nicht, ob sie das verstanden hat. Ich meine, sie wollte mich überzeugen, dass ich etwas für die internationale Solidarität tun müsse.

  61. INGRES
    1. Mai 2021 at 10:29

    „Es sei ein Kundgebung für die Arbeiterklasse. “

    Ich durfte die Arbeiterklasse in der Sowjetunion kennenlernen.

    Damals war der Spruch aktuell:

    Die sowjetische Führung fährt in Vertretung der Arbeiterklasse Zil.

    Allerdings nicht selber, sondern der Chauffeur. Chauffeure gab es natürlich nicht wegen der Rang Gleichheit. Es war Genosse Ivan. Aber Genosse Ivan wusste ganz genau, dass er an nächsten Montag Wirkuta besuchen durfte, wenn er gegenüber seinem Herrn unbotmäßig war.

  62. Weltflüchtlingstag ???

    Es müßte wohl eher „Welt-Eindringlingstag“ heißen.

    Sie haben vielfach keine Lust zum Arbeiten, sie säen und
    nicht, aber ernten wollen sie bei uns !!!
    Das ist ja auch so viel bequemer !!!
    Sure 48, Vers 20:

    „Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr
    machen werdet………“

    Da haben wir das Motiv für die muselmanischen
    Völkerwanderungen !

  63. Am „Tag der wirtschaftlichen Freiheit“ würden die staatlich legitimierten und finanzierten Schlägerbanden der DGB/AntiFa nur wieder die Läden der Händler zertrümmern.

  64. Die HATZ gegen NICHT-GEIMPFTE geht jetzt schon los!
    (Obwohl noch nicht einmal alle ein Impfangebot hatten)

    Jetzt wo (angeblich) täglich eine Million Menschen in D geimpft werden, (das müssten dann im Mai 31 Millionen zusätzlich zu den schon 25 Mio Geimpften werden total: 56 MIO Geimpfte Ende Mai werden), so geht es den Nicht-Geimpften ans Leder.

    Die BILD schreibt gestern von einem Drama im Altenheim von 21 Infizierten, gemeint sind positiv Getestete, und 2 Toten. Die Schuld tragen die NICHT-GEIMPFTEN, die das Virus einschleppten! Ob es sich hierbei um Nicht-Geimpfte handelt, die noch nicht an der Reihe waren oder die teure Impfung verschmähten, wurde nicht bekannt. Erst mal hieß es das Personal sei impfunwillig gewesen. (Näheres hinter der Bezahlschranke).

    Da ab Juni auch die Kinder geimpft werden sollen, von denen aber die gesunden Kinder keinerlei schwere Krankheitsverläufe zu erwarten haben, so konsultierte man einen Kinderarzt, der dann schließlich zu dem Ergebnis kam: Die Kinder sollten nicht zwangsläufig alle geimpft werden müssen, denn das diente zuletzt nur den Impfverweigerern, dass die nicht krank werden.
    Mit anderen Worten: Die Impfverweigerer wollen unsere Kinder zur Impfung opfern, um selbst nicht krank zu werden. Das ist der Tenor!

    Der wahre Grund ist natürlich, die Kinderimpfung musste erfunden werden, damit die geimpften Familien im Urlaub nicht in Quarantäne gehen müssen. Hier hat man einen Fehler gemacht, der nun schwer korrigierbar ist. Wie gibt man den impfwilligen Eltern, Familien, freies Geleit, ohne dass die Impfverweigerer ihrer Quarantänestrafe entgehen?

    Man gewinnt immer mehr den Eindruck, es geht nicht um eine „Pandemie“-(Bekämpfung), die der Sommer ohnehin von allein vertreiben wird, sondern eher darum, auch den Letzten der störrischen Viehherde aufzustöbern, der dem groß angelegten Impfprogramm, das die Leute an die GRÜNE DAUERNADEL bringen soll, im Wege steht.

    Für Berlin sind heute 20 Mai-Demos beantragt, dabei natürlich auch eine Corona Demo, worum sich vermutlich das Heer der Staatsdiener in Hundertschaften tummeln wird.
    Keiner soll entkommen! Wenn nicht geimpft, dann wenigstens registriert oder inhaftiert.

    Für die restlichen „Impfverweigerer“ warten bestimmt zuletzt ganz besondere Schikanen, davon kann man heute schon ausgehen! Wenn man sie schon nicht impfen kann, dann muss man sie wenigsten für ihren Ungehorsam und ihre Renitenz gebührend bestrafend, so dass es richtig weh tut, eine Warnung für alle Ungehorsamen und eine Genugtuung für alle Geimpften veranschaulicht.

    Vielleicht geht man sogar so weit, die Beschränkungen immer weiter beizubehalten, sie zuletzt den Nicht-Geimpften anzulasten, wegen denen „das Virus nicht verschwinden kann“ und lässt schließlich die eingesperrte Bevölkerung auf die Nicht-Geimpften losgehen!

  65. jeanette 1. Mai 2021 at 11:04
    ….Für die restlichen „Impfverweigerer“ warten bestimmt zuletzt ganz besondere Schikanen, davon kann man heute schon ausgehen!…

    Wie kann es „Impfverweigerer“ geben, wenn es keine Impfpflicht gibt..?
    Allein dieses Wort in den MSM zeigt wohin wir gehen..

  66. Auf dem Balkan gibt es diese Feste:
    + Tag der Befreiung vom osmanischen Joch (knapp 500 jährige osmanische / mohammedanische Besatzung)
    + Ilinden (auch Befreiung von Türken / Mohammedanern)
    + Bulgarische Wiedergebut (Abkehr von Türken/Scharia)
    + Feiern von Christo Botev mit Sirenen am 2. Juni, ein Dichter und Kämpfer gegen die Scharia und für westliche Verfassung
    + …

    Nach der von „unserer“ Regierung und Verfassungsschutz vorangetriebenen Islamisierung, Schariaisierung und Buntisieriung kann ich mir gut vorstellen, dass ähnlich wie auf Balkan oder iberischen Halbinsel (Reconcista) nach rund 500 Jahren (also etwa im Jahr 2500) eine Befreiung der indigenen Bevölkerung von der Scharia erfolgt.
    Dann wird es ähnlich wie auf dem Balkan die Freiheitskämpfer gefeiert und gesetzliche Feiertage eingeführt wie:
    + Tag der Befreiung von der Scharia
    + Tag der Befreiung von der Multi-Kulti-Ideologie
    + …
    + Der Marienplatz in München wird dann umbenannt in „Michael Stürzenberger-Platz“

    also ähnlich wie aktuell auf dem Balkan.

    Ich bin dafür, aus der Geschichte zu lernen.
    Wenn wir jetzt die Islamisierung (also Einführung der Schari durch GeburtenDschihad, AsylMissbrauchsDschihad, ZentralratDschihad etc.) stoppen (PI, Pegida, AfD, …) , können wir uns 100e von Jahren Scharia und blutige Befreiung in Europa ersparen, wie es leidvoll auf der iberischen Halbinsel und auf dem Balkan erfolgte.

  67. Alle Ausländer haben es in der BRD besser. Nur Deutsche sollen Geld ranschaffen und sonst still sein. Komisch was? Die Regierung und restliche Altparteien kümmern sich nur um Ausländer.

  68. A. von Steinberg
    1. Mai 2021 at 09:49

    ––––
    Ein schöner Hinweis auf Konrad Lorenz.

    Sehr zu empfehlen ist auch sein Büchlein:

    „Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit“

    Auch das wurde von superschlauen Studenten verunglimpft.

  69. Wassernixe
    1. Mai 2021 at 00:33

    Vielen Dank!

    Vielleicht ist der Schlüssel, einfach mehr darüber aufzuklären.

  70. Die Bundeswehr hat in Afghanistan 20 Jahre umsonst agiert, weil politische Totalversager wie zuletzt Heiko Maas nur dumm und Maulaffen feilhaltend herumgestanden sind.

    https://youtu.be/ED6yjebkKHk

  71. Ich verweise auf frühere Beiträge von mir, dass prinzipiell jedes Mineralwasser „radioaktiv“ ist. Früher standen die Werte noch stolz auf den Flaschenetiketten.
    Seitdem die Radioaktivität unheimlich böse ist, sind einfach die Werte von den Etiketten verschwunden, die Mineralwasser sind die gleichen.

    Die Diskussion ist so absurd dass man sie sich nicht einmal ausmachen kann. Wir haben Gebiete in Deutschland, in denen eigentlich kein einziger Mensch leben dürfte…

  72. Sogar ein braver FOCUS Leser hat schon begriffen wohin die Reise geht:

    „01.05.21, 10:49 | Stefan Müller

    Impfwahn
    Dieser ewige Druck von allen Seiten, insbesondere den Medien sich impfen zu lassen k…. mich nur noch an. Wann wird endlich mal objektiv über die Folgen der Impfung aufgeklärt? Wer kennt die Langzeitwirkung? Wie lange hält die angebliche Immunisierung? Leute trefft keine Entscheidung, die ihr vielleicht mal bereut. Ich bin übrigens weder Impfgegner noch Querdenker. Ich versuche nur mit Arzneimitteln verantwortungsvoll umzugehen und möchte vor allem, falls ich mich nicht impfen lasse, nicht als Outlaw behandelt werden, was angesichts der allgemeinen Diskussion zu befürchten ist.“

  73. Wer morgen GRÜN wählt, ist übermorgen draußen!

    Warnende Stimmen aus der Wirtschaft:

    „Arbeitgeberpräsident warnt vor Grünen
    „Wer die Wirtschaft noch stärker belastet, der vernichtet Wohlstand“, sagt Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger. Er geht hart mit dem Wahlprogramm der Grünen ins Gericht.
    Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger geht hart mit dem Wahlprogramm der Grünen ins Gericht. „Das grüne Wahlprogramm ist alles andere als beschäftigungsfreundlich – ein Programm für wirtschaftliches Wachstum sieht anders aus“, sagte Dulger der „Rheinischen Post“. Neben der ökologischen Nachhaltigkeit gebe es auch eine ökonomische.“

    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_89952934/arbeitgeberpraesident-warnt-vor-gruenen.html

    Ich weiß, solche kritischen Stimmen werden verhallen. Die trotteligen Grünenwähler … und mit ihnen die unbeteiligten Vernünftigen … müssen erst am eigenen Leibe spüren, was ÖkoSozialismus ist. Wir Ossis haben das Grauen des Sozialismus mit all seinen Begleiterscheinungen bereits kennengelernt. Einmal reicht uns. Wer hier noch nach Sozialismus blökt, ist geisteskrank und/oder hat das selbst nie erlebt. Nie wieder!

  74. Das_Sanfte_Lamm
    1. Mai 2021 at 12:02

    „Journalisten und Politiker, die sich nicht zu schade sind, gegen Geldsummen und die Aussicht, zu den „Mächtigen“ zu gehören, solchen Quark kritiklos übernehmen und publizieren.“

    Ich möchte ausdrücklich Frau Dr Merkel davon ausnehmen. Mangels Bildung ist Frau Dr Merkel völlig chancenlos, zu überblicken, was sie einfach lispeln daher plappert.

    Man mag es kaum glauben, aber Frau Dr Merkel fischt wischtische Worte auf und lernt sie auswendig, um sie dann in ihren wischtischen Mitteilungen einzuflechten.

  75. INGRES
    1. Mai 2021 at 10:29
    Also ich habe zeitlebens über den 1. Mai nie nachgedacht. Außer, dass es ein Tag war an dem man besonders gerne spazieren ging.
    ++++

    Früher hat der DGB-Boss immer sinngemäß eine Rede (sehr laut und kämpferisch) zum 1. Mai gehalten mit folgendem Inhalt:

    „Die da oben brauchen nicht zu denken, wir würden uns alles zu gefallen lassen tut!“ 🙂

  76. Barackler 1. Mai 2021 at 12:21
    Gibt es eine Live-Übertragung aus dem Shithole Berlin?

    Laut dem Revolverblatt BZ-Berlin soll bis jetzt angeblich alles ruhig verlaufen sein.

  77. A. von Steinberg 1. Mai 2021 at 09:56

    Da wäre noch ein FEIERTAGS-Vorschlag von mir zu nennen:

    „Den Tag der Lüge“.

    .
    Lüge und
    Täuschung gibt
    es auf allen Ebenen
    der Natur, also nicht bloß
    bei den Hominiden. Denn diese
    Tricks bilden nämlich die Grundlage
    des Geschäftsmodells von allen
    Parasiten und denjenigen,
    die parasitär in der
    Weltgeschichte
    unterwegs
    sind.
    .

  78. @ Das_Sanfte_Lamm 12:30

    Interessant wird es, wenn RT Live im Fernsehen hinschal

  79. 1. Mai:
    Internationaler Tag des Drohnenflugs – International Drone Day 2021
    Tag der Kräuter in den Vereinigten Staaten – der National Herb Day 2021
    Weltfischbrötchentag in Schleswig-Holstein – 1. Mai 2021
    International Sunflower Guerrilla Gardening Day 2021
    Mutter-Gans-Tag – National Mother Goose Day in den USA
    Tag des Lei auf Hawaii – der hawaiianische Lei Day
    Tag des Batman-Debüts – der US-amerikanische Batman Day
    Vappu – das finnische Frühlingsfest zum 1. Mai

  80. Patriotismus und Mai-Feiern schließen sich nicht aus, auch wenn es hier um Arbeiterrechte geht. Der 1. Mai hatte lange vor Hitler große Bedeutung, und zwar weltweit.
    Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf – in Anlehnung an die Massendemonstration am 1. Mai 1856 in Australien, welche ebenfalls den Achtstundentag forderte.
    Wer die Arbeiter für den Patriotismus und eine national ausgerichtete Politik gewinnen will, sollte nicht ihre Feiertage schlecht reden.

  81. Barackler 1. Mai 2021 at 12:21
    Gibt es eine Live-Übertragung aus dem Shithole Berlin?

    #####################

    Rt.de sendet von der linken DEMO in Berlin.

    Überblick über viele Demos bietet Ignaz Bearth live.

    Spannend wird es erst ab 18.00 Uhr in Berlin bei der revolutionären Antifa-Demo.

  82. Der 1. Mai ist als sozialistisches Symbol sehr abgelutscht und damit harmlos geworden, trotz der Plünderungen und Schlägereien, die dann regelmäßig von Berliner Gossenexistenzen begangen werden. Ein Tag der Redefreiheit wäre relativ leicht in den Kalender zu bringen, aber dann würden wir auch nur Hymnen über die Redefreiheit bekommen, nicht etwa diese selbst. Angewandte Redefreiheit ist etwas, gegen das sofort der Verfassungsschutz her muss. Wenn er die Reden, Schriften Videos etc. einer neuartigen, sozialen Bewegung nicht im Raster links- und rechtsextremer Ideologien unterbringen kann, schafft er eine neue Kategorie, die jemand mit Sinn für Hirnlosigkeit (oder aber für eine ironische Selbstentlarvung) „extremistische Delegitimierung des Staates“ genannt hat, also ein Extremismus, der auf die Delegitimierung des Staates folgt, der sich ja nur selbst oder gar nicht delegitimieren kann. Wie auch immer, die Schlapphüte mit den Aluhüten bespitzeln jetzt die Querdenker und vor allem schicken sie Einflussagenten aus, die dann für einen tatsächlichen Extremismus sorgen sollen. Der kann in Deutschland nur rechts sein, wenn man will, dass er der freien Presse, den freien Staatssendern und der politischen und „zivilgesellschaftlichen“ Klasse missfällt. Also: besser kein Tag der Redefreiheit! Und ein Tag der deutschen Nation wäre nicht nur nicht durchsetzbar, sondern das ist auch besonders eindeutig besser so: Ein solcher Tag würde garantiert zu einer weiteren Orgie an und Propagandagelegenheit für immer weitere Schuldkulte.

  83. Übrigens waren es 1933 die N-Sozialisten, die den 1. Mai zum staatlichen Feiertag erklärten …

    Den LinksFaschisten scheint das egal zu sein, Hauptsache, sie können ihren Hass auf die Polizei, Deutsche, Deutschland, Wohlhabende, Vermieter etc. mit übler Gewalt ausleben.

    Mit obigen Hintergrund wäre ich für Umbennenung vom 1.Mai, der bisher den mörderischen Haß auf Wohlhabende feiert.
    RedHolocaust100Mio.

    Wie wäre es mit
    „AntiFaschismus-Tag“:
    Anti MohammedFaschismus270Mio
    Anti RedFaschismus100Mio
    Anti RightFaschismus7Mio (Holocaust an Juden, Zigeuner, … .)

    Nie wieder Faschismus!

  84. Man sollte die Wurzeln des Mai-Feiertags kennen. Auch die des fast weltweit gefeierten Tag der Arbeit.

    Ein Mai-Baum, Mai-Bock, Mai-Bowle, Mai-Glöckchen, Mai-Käfer machen den Tag nicht schlechter.

  85. Differenzierer 1. Mai 2021 at 12:50
    Patriotismus und Mai-Feiern schließen sich nicht aus, auch wenn es hier um Arbeiterrechte geht. Der 1. Mai hatte lange vor Hitler große Bedeutung, und zwar weltweit.
    Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf – in Anlehnung an die Massendemonstration am 1. Mai 1856 in Australien, welche ebenfalls den Achtstundentag forderte.
    Wer die Arbeiter für den Patriotismus und eine national ausgerichtete Politik gewinnen will, sollte nicht ihre Feiertage schlecht reden.

    Und was viele heute nicht mehr wissen (woher auch, wenn es im MM nie veröffentlich wurde) dass es Wilhelm II war, der in Deutschland mit Einführung der „Arbeiterschutzgesetze“ und beim Bergarbeiterstreik 1889 das erste mal „Schlichtungsgespräche“ durchführte und Verbesserungen der Arbeitsbedingungen durchsetzte und somit Schärfe und Konfliktpotential aus den sozialen Konflikten nahm, während in anderen Ländern noch auf Arbeiter geschossen wurde, wie eben 1886 in Chicago.

  86. Wer will, kann den Tag auch zum Anlass nehmen, an die Jahre in der Bonner Republik zurückzud

  87. Worauf viele schon hinwiesen: Der 1. Mai, vielmehr der Wechsel der letzten Aprilnacht auf die erste Mainacht, ist sein sehr alter Feiertag, mehr als 1200 Jahre alt (er wird auch schon lange vor dem keltischen Beltane existiert haben), ehe ihn braune und rote Sozialisten Mitte des 20 Jhds. entdeckten.

    Ich habe den 1. Mai stets nicht nur mit Beltane, sondern auch mit Walpurgis/nacht (also kirchlich überformt, Goethe, Brocken!) und den ganzen Volksbräuchen zum 1. Mai (Maifeuer, Tanz in den Mai, Maibaum etc.) verbunden. Und immer auch mit Fruchtbarkeitsriten, die zur Tradition geronnen sind, (ist eben Frühling). Deshalb hat sich sowas – Maifeiern – auch nie rund um den Äquator, vor allem bei den allseits in den Himmel gepriesenen Negern Afrikas – die neuen Kulturtitanen – entwickelt. Sondern nur in Europa mit seinen ausgeprägten Jahreszeiten und seinen üppigen Volksbräuchen und seiner über Jahrtausende dokumentierten, nie abreißenden Geschichte.

    Seltsam, daß das hier noch nicht zensiert wurde:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Walpurgisnacht#Tradition_und_Brauchtum

  88. … zurückzudenken mit dem Sozialen Konsens, um den uns alle beneidet haben.

  89. Dieses Jahr gab es wieder kein Maifeuer. Das hat Tradition, genauso wie das Osterfeuer. Mit den Maßnahmen verschwinden Veranstaltungen und Traditionen. Unsere Kultur ist in Gefahr.

  90. @ Barackler 1. Mai 2021 at 13:03

    Maykäfer, flieg!
    Der Vater ist im Krieg.
    Die Mutter ist im Merkelland.
    Und Merkelland ist abgebrant.

  91. @A. v.Steinberg/ Kossmo: Die Bücher von Konrad Lorenz sind allesamt empfehlenswert. Sie wurden übrigens zwar schon damals heruntergemacht und Lorenz wurde für rächz erklärt, weil er den Behaviorismus ablehnte: „der Mensch wird als unbeschriebenes Blatt geboren, jedes menschliche Verhalten ist erlernt, die sexuelle Identität natürlich auch!“ – klingt vertraut, was? Lorenz war nicht nur anderer Meinung, sondern die Tatsachen gaben ihm recht. Ein internationales Team, zu dem Irenäus Eibl-Eibesfeld, also ein Unterstützer Lorenz´, gehörte, stellte Mitte/Ende der 1960-er Jahre fest, dass das begrüßende Lächeln mit Blickkontakt eine reine Erbkoordination ist, die weltweit gleich verläuft, ausdrücklich auch bei blindgeborenen Menschen. Obwohl die letzteren dieses mimische Signal nie gesehen und damit nie gelernt haben können, hielten die Behavioristen, die Vorgänger der noch radikaleren Genderist*innen, an ihrer Doktrin fest. Und das Team, das bei allen möglichen Menschen den Augengruß gefilmt hatte, sollte „rassistisch“ und „faschistisch“ sein. Schon damals! Immerhin tobten keine Antifanten durch die Uni, wenn „rechte“ Professoren Vorlesungen hielten und Seminare gestalteten. Ein Auftritt wie der, den Bernd Lucke sich in Hamburg 2019 gefallen lassen musste, weil Lucke eine VWL-Professur antrat und die Übergutdeutschen einmal mehr gegen den Faschismus „kämpfen“ mussten, blieb ihnen erspart. Also, liebe PI-Leser, bereichert eure Bücherregale um was von Konrad Lorenz! Sein letztes und auflagemäßig erfolgreichstes Werk, „Der Abbau des Menschlichen“ fasst zwar hauptsächlich frühere Ergebnisse von Lorenz´ Forschungen zusammen, ist aber eben deshalb ein sehr guter Lesetipp für Leute, die noch sehr wenig oder gar nichts von Konrad Lorenz gelesen haben. Übrigens war Lorenz von Hause aus Arzt und hat Zoologie als Nebenfach studiert. Auch das hat, und zwar sehr bereichernd, in seine spätere Forschungsarbeit hineingespielt.

  92. In HH ging es heute morgen schon los:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article230795125/Schanzenviertel-Polizei-muss-Mai-Demonstranten-zurueckdraengen.html

    Sehr interessant ist dieses Bild eines „Demonstranten“: Ein Kuffnuck mit Kippe und gerecktem Allah-Finger. Scheint übrigens so, als ob er in seinem mit Pfandflaschen vollgeladenen Einkaufswagen ein islamisches Uiguren-Fähnchen („Ostturkistan“) hat. Aber da kann ich mich auch irren:

    https://img.welt.de/img/regionales/hamburg/mobile230795123/0991629627-ci23x11-w910/Police-officers-guard-a-street-prior-to-the-May-Day-demonstrations-in-Hamburg.jpg

    Uiguren-Fahne:

    https://c.nau.ch/i/e9XA3/1024/uiguren.jpg

  93. OT

    Eine mohammedanische Trabantenstadt zeigt dem deutschen Staat, wo der Hammer hängt: „Duisburger Sackgasse“ klingt so niedlich nach kleiner Einfamilienhaussiedlung. Es ist aber eine islamische Wohnmaschine mit mehr als tausend Behausern in den deutschen Silo-Bausünden der 70er:

    Die Sackgasse im Duisburger Stadtteil Rheinhausen wird von Wohnblocks gesäumt. Seit Beginn der Corona-Pandemie seien die Transporter der Zusteller immer wieder von den Anwohnern umringt worden. Postmitarbeiter hätten nicht mehr aussteigen wollen und sich durch zu wenig Corona-Abstand bedrängt und durch fehlende Masken in ihrer Sicherheit gefährdet gefühlt. Es habe zwar keine Übergriffe gegeben, vereinzelt sei es aber auch zu verbal aggressiv aufgeladenen Situationen gekommen. Um ihre Mitarbeiter zu schützen, habe die Post daher die direkte Zustellung in die Häuser ausgesetzt.

    Bereits im vergangenen Jahr hatte es den Postangaben nach Versuche gegeben, mit Hilfe von Dolmetschern und Streetworkern in dem Viertel für mehr Sicherheit und die Einhaltung der Schutzmaßnahmen zu werben. Bislang reiche die Folgewirkung der Interventionen aber noch nicht aus, um die Zusteller wieder in die Straße zu schicken, sagte Töllner. „Erst muss dauerhaft sicher gestellt sein, dass sie nicht in Gefahr geraten.“

    „Nicht in Gefahr geraten“ hat weniger mit nicht vorhandenen Merkellappen zu tun, sondern mit der mörderischen Gewaltbereitschaft dieser eingefallenen Recht-des-Stärkeren-Ethnien.

    https://www.welt.de/vermischtes/live221095606/Corona-Angst-Post-stellt-in-Duisburger-Sackgasse-nicht-direkt-zu.html

  94. Uiguren-Fahne:

    https://c.nau.ch/i/e9XA3/1024/uiguren.jpg
    +++
    wer hat denen die Fahnen spendiert und worüber beklagen sie sich?
    Reicht die Vollversorgung inkl. Krankenkasse immer noch nicht?

    Freut sich KGE mit ihrem etwas zu klein geratenen Verstand schon auf die Aufnahme Deutschlands in den Verein der muselmanischen shit holes als 58.tes Mitglied?

    Jedenfalls hat sich Deutschland schon drastisch verändert und KGE kann sich immer noch höllisch freuen.

  95. Die Eltern sind schon wieder geflüchtet, hoffentlich erhalten sie keine Zahlungen mehr vom deutschen Steuerzahler.

  96. Die Feiertags-Piraterie ist momentan nicht mein größtes Problem.

    Wir hören gerade von Bekannten, dass eine Frau zweimal geimpft, ihren Friseurtermin Mitte Mai nur mit TEST wahrnehmen darf.
    So sieht die Realität für die Geimpften aus.
    Sie werden vermutlich doppelt, vielleicht sogar dreifach verarscht.

  97. Haremhab 1. Mai 2021 at 13:19
    @ Barackler 1. Mai 2021 at 13:03
    Maykäfer, flieg!
    Der Vater ist im Krieg.
    Die Mutter ist im Merkelland.
    Und Merkelland ist abgebrannt.

    Maykäfer, flieg!
    Bald kommt der Bürgerkrieg.
    Die Oma, die ist schon verbrannt,
    Nichts hat mehr Bestand im ganzen Merkelland!

    Maykäfer, flieg!
    Die Impfung ist kein Sieg.
    Die Alten werden trotzdem krank.
    Die Lüge zieht durchs ganze Land.

    Maykäfer wohin bist du geflogen?
    Er flüchtet vor den Virologen,
    und den ganzen Wunderdrogen!
    Der arme Käfer der ist weg,
    und wir sitzen weiter hier im Dreck!
    Ums Eck kommt jeden Tag ein neuer Schreck!

  98. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. Mai 2021 at 11:40
    „…zuletzt Heiko Maas nur dumm und Maulaffen feilhaltend herumgestanden sind.“

    > „Maulaffen feilhalten“
    …früher als eine direkte Übersetzung des niederdeutschen „dat mul apen hollen“ („Das Maul offen halten“). Dieser Irrtum geht zurück auf Martin Luthers Erklärung „Einer, der das Maul aufsperrt, den wir auf teutsch einen Maulaffen halten“. (wiki)

    Maico der Haas hat also weder was angeboten noch gesprochen.

  99. jeanette 1. Mai 2021 at 11:04

    Vielleicht geht man sogar so weit, die Beschränkungen immer weiter beizubehalten, sie zuletzt den Nicht-Geimpften anzulasten, wegen denen „das Virus nicht verschwinden kann“ und lässt schließlich die eingesperrte Bevölkerung auf die Nicht-Geimpften losgehen!

    —————————–
    Ja selbstverständlich ist das das Ziel der (globalen,lokalen) Verschwörung. Die Prämissen der menschlichen Existenz dahingehend zu ändern, dass nicht Geimpfte als Schuldige angegriffen werden sollen. Deshalb wundert es mich immer mehr, dass jemand die Verschwörung bestreitet.

    Freilich glaube ich nicht, das es bei mir passieren kann; denn das müßte dann schon 4XL selten, Das ist sehr selten.
    Ansonsten würde es mir ein Genuß sein, wenn irgendjemand es wagen sollte mündlich frech zu werden. Solche Kreaturen mag ich schon mein ganzes Leben lang. Zwar sind Frauen schon mal früher in bestimmten Situationen mal ganz selten frech geworden (denn sie wissen ja, dass ihnen nichts passiert, weil gegen Frauen Hemmung besteht), aber die können ja nicht hangreiflich.
    Also bei mir muß das System schon professionell zugreifen. Mal sehen was passiert.

  100. INGRES 1. Mai 2021 at 18:21

    Da in zurückliegenden Strang vielleicht nicht mehr gelesen wird, hier der Hintergrund (dafür, dass man auf nicht Geimpfte als Schuldige losgehen soll) nochmal

    INGRES 1. Mai 2021 at 15:12
    Die Argumentation, das eine globale Verschwörung vorliegt, weil die Maßnahmen darauf abzielen, die Prämissen menschlicher Existenz für immer zu verändern werde ich nicht mehr beiseite legen. Das ist offensichtlich der Fall und hat schon sehr früh seinen Niederschlag im Reden von der neuen Normalität gefunden. Es gäbe zur alten kein Zurück mehr. Diese neue Normalität ist seitdem immer weiter ausgebaut worden und der nächste Schritt ist sicher bereits geplant.

    Ich werde demnächst mal sämtliche Veränderungen der Virusrealität angeben und auch alle Änderungen der Prämissen menschlicher Existenz die man daraus abgeleitet hat.

    Im Moment will ich mich nur auf die wichtigste und perfideste beschränken.
    Bisher wurden Menschen i.a. dahingehend beraten, sich selbst zu schützen. Die neue Prämisse heißt jetzt: Du bist eine tödliche Gefahr für Deine Mitmenschen und mußt dich daher testen und impfen lassen. Eine Ungeheuerlichkeit, die aber auch hier im Blog längst teilweise geschluckt ist, was zeigt, wie Menschen eben ticken und wie leicht sie manipulierbar und Opfer der Herrschenden sind.

    Eigentlich war es bei Grippe medizinisch ähnlich. Die Impfung wurde empfohlen und zwar jedes Jahr neu. Aber niemand wurde danach gefragt, ob er sich habe impfen lassen. Oder es wurde ihm der Zutritt zum Hallenbad verwehrt. Niemand wurde grundsätzlich schief angesehen, wenn er mal gehustet hat. Wenn man einen grippalen Infekt hatte, hatte man sich eben irgendwo angesteckt. Oder Zug bekommen.

    Es ist also eine unglaubliche Änderung eingetreten (die nie mehr zurück genommen wird (werden kann weil sie politisch aufrecht erhalten werden muß), wir leben jetzt unter der Tyrannei der Virus-Diktatur) und daher handelt es sich zweifelsohne um eine globale Verschwörung (nach der Definition der gezielten Veränderung der Prämissen menschlicher Existenz).

    Was nicht heißt, dass alle eingeweiht waren oder sind. Die Verschwörung geht halt von einem harten Kern aus, der die Anderen mit hineinzwingt. Aber die Modalitäten sind egal, die globale Verschwörung ist real, da sie die Prämissen menschlichen Lebens mutwillig grundlegend verändern soll (und bereits hat).

  101. seegurke 1. Mai 2021 at 01:59; Wobei das Gegenteil richtig ist. Grade hier bei uns im Dorf wurde schon vor 2 Jahren die Geburtshilfe geschlossen. Da gehen auch immer wieder Gerüchte um, dass komplett dichtgemacht werden soll zugunsten des grossen in der Hauptstadt. Dabei fährt das aber jedes Jahr Verluste ein, unseres hat, wenigstens vor der angeblichen Todesseuche Gewinn gemacht.

    Waldorf und Statler 1. Mai 2021 at 10:05; Das frag ich mich auch schon seit ungefähr 50 Jahren, Sonst ist doch alles böse, was er gemacht hat, Autobahn, oder auch Heimat. Beim 1.Mai wobei der damals wohl anders hiess, wonnemond eventuell, da ist man ganz heiss drauf. Auch Abtreibung und Euthanasie soll doch Er eingeführt haben,

  102. Bemerkenswertes zum 1. Mai 2021!
    Das ör ZDF, auch von Nichtzuschauern (Gender: „Nichtzuschauenden“) zwangsbezahlt, gilt neben DLF, WDR, NDR und ARD als mediale Bastion im Kampf gegen „Rechts“. Dazu gehören alle, die nicht links sind, also „Nazis“, ob 18 oder 80.
    Zum 1. Mai nun gibt es auf der ZDF-Texttafel die Nachricht, dass allein in Berlin 5000 Polizisten (aus verschiedenen Bundesländern) ihren Marschbefehl bekommen haben, um mit „Linken und Linksextremen“ den Maifeiertag zusammen zu begehen.
    Der Bürger und Steuerzahler reibt sich die Augen. Kämpfen nicht Polizei und Politiker und Kirchenpolitiker gemeinsam gegen die Gewalt von „Rechts“? War das etwa nur Propaganda? Gibt es vielleicht gar keine erwähnenswerte „rechte“ Gefahr, sondern nur die von links und die von vielen Moslems?
    Einen solchen Großeinsatz der Polizei hätte man sich 2017 beim G-20-Gipfel in Hamburg gewünscht, als die geballte Wucht der gewalttätigen Linksextremisten in die Hansestadt einbrach (Bürgermeister Olaf Scholz) und einen schweren Landfriedensbruch provozierte. Es kam dabei nicht nur zu erheblichen Angriffen gegen die Polizei mit über 700 zum Teil schwer verletzten Beamten, sondern auch zu Brandstiftungen, Zerstörungen, abgefackelten Autos und Geschäftsplünderungen. BG Scholz mahnte damals zur Zurückhaltung gegen diese sonst so friedfertigen Links-Grünen – darunter die international aktive ANTIFA (militante „Antifaschistische Aktion“ seit den 80er Jahren).
    Das Resultat: nach drei Jahren verhängte eine junge Richterin gegen einige wenige Festgenommene milde Bewährungsstrafen – nur ein Ausländer erhielt eine mehrjährige Haftstrafe.
    Das macht Mut! In Berlin, Hamburg, Hannover u.a. werden weiterhin provokativ gewalttätige Orgien zum Arbeiter-Feiertag veranstaltet. Die „Kreuzberger Nächte“ zum 1. Mai sind inzwischen landesweit bekannt.

  103. Teil II
    Der neuerliche Polizeieinsatz in Berlin wird den Steuerzahler über den Daumen gepeilt mindestens 1,5 bis 2 Mio. Euro kosten. (5000 Polizisten x 10 Stunden Einsatz x 15€ die Stunde, plus An- und Abreise ca. 5 Stunden incl. Versorgung).
    Das wäre vielleicht noch akzeptabel. Aber diese oft gewalttätigen Demonstrationen der Linken/ANTIFA finden nicht nur einmal jährlich statt, sondern öfter. Sie sind auch nicht auf die genannten Städte beschränkt, sondern finden in vielen Städten statt. Die Medien berichten über die extreme Gewalt der Linken selten, sprechen und schreiben aber viel über die vermeintliche „rechte Gewalt“ und lassen fragende Bürger im Dunkeln stehen.
    Auch die zunehmende islamische Gewalt in unserem Lande und weltweit ist selten ein Thema in den Medien.
    Die jährlichen Berichte des Verfassungsschutzes (vor Haldewang) nannten dann auch regelmäßig linke und islamische Gewalt an erster Stelle als Gefahr für unsere freiheitliche Demokratie.
    Das zeigen u.a. die jährlichen Aufmärsche von Moslems und LINKEN am sogenannten „al-Quds-Tag“ (Jerusalemtag) in Berlin, der von Großajatollah Khomeini 1979 ausgerufen wurde. Auf Transparenten wird die Vernichtung ISRAELS gefordert. Aber auch solche waren dort zu lesen: „Juden ins Gas!“, „Tod den Kindermördern“ etc. Die Polizei begleitete nur und filmte die lautstarken martialischen Demos. Die Berliner Staatsanwaltschaft lehnte schließlich eine Strafverfolgung ab. Und das alles in Deutschland!
    Bemerkenswert in diesem Zusammenhang auch, was Bundesinnenministers Seehofer noch vor zwei, drei Jahren sagte: Die massenhafte unkontrollierte Einwanderung von moslemischen Flüchtlingen ist die „Mutter aller Probleme in Deutschland!“

  104. Apropos, es wird immer kälter!
    Am 1. Mai war in Berlin früher immer der „Anbadetach“ entweder im Grunewaldsee oder im Wannsee.
    Wann endlich marschieren unsere Klima-Gören und links-grünen Nichtsnutze für wärmeres Klima? Viel zu lange wurde gegen die Erderwärmung an den Freitagen protestiert und dafür die Schule geschwänzt. Und vor allem wird weiterhin viel, sehr viel Steuergeld in den Klima-Quatsch investiert. Um die Jahreswende spendete Merkel allein wieder 8,5 Milliarden an UN-Guterres, damit ärmeren Ländern ermöglicht wurde, in ihrem Klima zu leben. Wo das Geld tatsächlich verschwindet, bleibt ein Rätsel – auch wenn man weiß, dass manche Taschen groß sind!
    Es war wieder mal eine eigenmächtige einsame Entscheidung der Frau Kanzlerin (CDU) und wieder ohne Parlamentsbeschluss. Schläft der Schäuble (CDU)? Schläft das Bundesverfassungsgericht (Präsident Harbarth, CDU)? Schlafen die mehr als 700 „Volksvertreter“?

  105. Liebe Leute,
    es passt hier zwar nicht 100%ig hinein, – aber vielleicht ja doch:
    Ich vermiete im Moment mehrere Wohnungen. Es hatte sich angehäuft, weil vorher wegen Corona bei mir nichts lief. ber nun kann ich wieder.
    Was glaubt Ihr wohl, wie viele Deutsche sich um eine Wohnung bemühen, wenn es 20 Anfragen oder mehr gibt? Es sind ganze 2 Deutsche. Alles andere sind Ausländer oder solche mit einem ausl. Hintergrund. Deutschland schafft sich nicht erst ab, Deutschland ist schon abgeschafft!!

Comments are closed.