Heute ab 19:15 Uhr heißt es wieder – Pegida-Zeit in der Hauptstadt des Widerstands, Dresden! Und wer meint, der Wahnsinn hätte ein Ende, der irrt gewaltig. Neben den üblichen irren Meldungen rund um Corona wird der islamische Terroranschlag von Würzburg in den Reden eine Hauptrolle spielen. Und nach ein paar Wochen schöpferischer Pause ist diesmal auch wieder der Pegida-Mann der ersten Stunde, Siggi Däbritz, mit dabei. Also: Ab 19:15 Uhr hier auf PI-NEWS LIVE mit dabei sein – es lohnt sich!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

37 KOMMENTARE

  1. Herzliche Grüße nach Dresden!

    Hier noch einige interessante Informationen zum Würzburger Oberbürgermeister.

    „Würzburgs Oberbürgermeister kooperiert mit der „Seebrücke“ – und die retweetet die Antifa

    Christian Schuchardt, CDU-Oberbürgermeister von Würzburg, hat seine Stadt zum „sicheren Hafen“ für Zuwanderer gemacht und unterstützt die NGO Seebrücke. Die wiederum sympathisiert offen mit der linksradikalen Antifa.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/wuerzburgs-oberbuergermeister-kooperiert-mit-seebruecke-und-die-retweetet-die-antifa/

  2. Wollte jetzt Fußball EM schauen Frankreich gegen Schweiz. Aber irgendwie scheint das ZDF ein Störung zu haben und den parallel laufenden Afrika-Cup zu zeigen. Kann mir jemand sagen, wie und wo ich im Internet die EM schauen kann?

  3. @ Irminsul 28. Juni 2021 at 20:59

    Die Zahl der Impfwilligen geht drastisch zurück. Die BunteRegierung wird bald zu anderen Maßnahmen greifen:

    …ileitis.de/impfung-ueber-trinkwasser-trog.aspx etc.

    Wasser abkochen hilft.

  4. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. Juni 2021 at 22:15

    https://www.youtube.com/watch?v=homVhJklTbM

    Danke für den Hinweis und das Video. Realität im „bunten Schland“. Wer seine Leben lang auf der faulen Haut gelegen hat und/oder nebenbei „schwarz“ gearbeitet hat, hat am Ende genau das gleiche oder noch mehr.

    Der der sich immer an alle Regeln, Gesetze hält und brav arbeiten geht, ist am Ende der Blöde und zahlt noch das ganze.

    Der Mann soll sich einen Anwalt nehmen, aber einen richtig guten. Das Wohnmobil würde ich einfach auf jemanden anderes ummelden, somit gehört es ihm offiziell nicht mehr.

  5. Ich finde diesen PEGIDA-Strang sehr informativ.
    Man muß sich wirklich über nichts mehr wundern.

  6. Es ist zum Kotzen, wie in diesem Deutschland beruflich Druck auf Kritiker und Aktivisten ausgeübt wird.
    Auch Sigi bekommt das offenbar zu spüren. Er hat wohl trotzdem seinen Humor nicht verloren.
    Habe riesigen Respekt vor ihm und vor dem ganzen Orga-Team von PEGIDA.

    Die Arschkriecher kassieren ab und den Mutigen, den Menschen mit Charakter tritt man in den Arsch.
    Es wird aber nicht vergessen, wer zu welcher Gruppe gehört.

    Noch zu der Menschenkette:

    https://s20.directupload.net/images/210628/g298fslr.jpg

    Danke, Dresden!

  7. https://www.welt.de/politik/deutschland/plus232157345/Wuerzburg-Islamistische-Tat-Warum-sich-Politik-mit-diesem-Urteil-zurueckhaelt.html

    Eine vergleichbare Situation gab es nach dem rechtsextremen Anschlag von Hanau. Nachdem am 19. Februar 2020 ein 43-Jähriger dort zehn Menschen ermordet und dann sich selbst getötet hatte, stellte sich heraus, dass er sowohl psychisch gestört als auch rechtsextremistisch motiviert gewesen war. Ein Bekennerschreiben enthielt deutliche Anzeichen für paranoide Schizophrenie sowie rassistische, verschwörungsideologische und frauenfeindliche Tiraden.

    https://www.jihadwatch.org/2021/06/germany-muslim-migrant-who-murdered-three-while-screaming-allahu-akbar-targeted-women-had-isis-propaganda

    “When you meet the unbelievers, strike the necks.” (Qur’an 47:4)

  8. @ tban 28. Juni 2021 at 23:06

    Ich finde diesen PEGIDA-Strang sehr informativ.
    Man muß sich wirklich über nichts mehr wundern.

    —————————

    Na, lieber tban, lass Dich nicht so lange bitten 🙂 und erzähl uns mal, was heute Abend so in Sachsen los war.

  9. Danke Lutz, danke Siggi, danke Pegida Dresden. Viele nehmen es nicht so wahr, aber Ihr seid eine Bastion, weil Ihr das macht, was 95 % nicht machen, – einfach auf die Straße gehen. Viel Glück, viel Erfolg und alles Gute.

  10. bet-ei-geuze 29. Juni 2021 at 03:06
    —————————————–
    Nicht 95 %, sondern 99, … % !

  11. Gestern haben tban, andere Freunde und ich wieder einmal festgestellt, daß das Sahnehäubchen bei Pegida der Spaziergang ist. Wir haben so viel Spaß, prima Gespräche und vor allem stehen die „Ungewaschenen“ unterwegs nah an der Straße, so daß sich lustige Dialoge entwickeln.
    Das kann man im Netz nicht rüberbringen, da muß man dabei sein.
    Ebenfalls witzig am Rande: am Altmarkt standen standhaft ein paar „Antifaschisten“, die ihre 3 großen Banner die ganze Zeit verkehrt herum hielten, so daß sie sie nur selber lesen konnten. Ich wollte erst hinlaufen, um sie darauf aufmerksam zu machen, habe es aber dann bleiben lassen, weil ich schließlich nicht deren Erzieher bin.
    „Mission Lifeline“ ist sich selbst nach den Ereignissen des letzten Wochenende nicht zu blöde, mit ihren Fähnchen für weiteren „Fachkräfte“-Import zu werben. Komischerweise sehen diese Leute immer gleich aus. Naive Gutmenschen.
    Die Teilnehmerzahl wird so bei 800 bis 900 gelegen haben. Etwas weniger als letzte Woche, aber verständlich angesichts der Tatsache, daß die Spaziergänge in Freiberg, Görlitz, Zwönitz, etc. immer besser besucht werden. Trotzdem kann man nur den Kopf schütteln, daß nicht mehr die Gelegenheit nutzen, ihren Protest auszudrücken. Statt dessen rennen Millionen in die Impfzentren und lassen sich für Impfstudien mißbrauchen. Wir hatten gestern beim Spaziergang auch dieses Thema und waren der Meinung, daß wir zwar nicht wünschen, daß die vorhergesagten Wirkungen eintreten, hätten aber auch kein Mitleid, wenn in der nächsten Grippesaison dann die Geimpften besonders betroffen wären. Leider ist auch ein älterer guter Freund von mir unter dieser Gattung, der dem Druck der Familie nicht mehr standgehalten hatte. Aber er sieht es gelassen und meint, er sei nun 80 Jahre alt und ohnehin bald an der Reihe…

  12. Danke Tolkewitzer, für Deine interessante Schilderung!

    Zum geschilderten Fall Deines 80-jährigen Freundes: Ich kann dennoch diese Nachgiebigkeit nicht begreifen. Er hat doch nur ein Leben, jeder Tag auf dieser Welt lohnt sich (irgendwie) und er nützt seiner Familie am meisten, wenn er noch möglichst lange „mittendrin statt nur dabei“ ist. Er hätte doch prima Argumente vorlegen können, weshalb er es nicht tut. Die alternativen Medien sind voll davon.

    Ich bin da anders und habe von Anfang an allen, die mir etwas erzählen wollten, in einer derart kategorischen Entschiedenheit klargemacht, dass ich das niemals auch nur eine Sekunde in Erwägung ziehen würde, dass sie gemerkt haben „keine Chance!“. Und dann waren sie still.

  13. Aller, allerhöchsten Respekt für Tolkewitzer und tban, dass ihr nach so vielen Jahren immer noch dabei seid. Wisst Ihr, was aus anderen alten Spaziergängern geworden ist (Tiefseetaucher,..)?

  14. Sehr gut übrigens, dass Lutz Bachmann endlich mal den in meiner Sicht saudämlichen Satz „Der Klügere gibt nach“ zerpflückt hat, der grundsätzlich zur Herrschaft der Dummen und Dreisten führt. Das mag in einer rein bürgerlichen, korrekten Welt ohne aggressiven Bodensatz noch funktionieren aber nicht im Merkel-Regime, das Tag für Tag Unmengen Dummer, Frecher und Aggressiver aus dem Slums der 3. Welt importiert und in einem Staat, in dem die Antifa den Takt vorgibt. Von Tichy über die Achse bis hin zur Jungen Freiheit sind sie alle im konservativ-bürgerlichen Milieu davon überzeugt, dass der Klügere nachgibt. Nein, der Klügere macht bitte endlich die Klappe auf, sonst ist und bleibt er auf ewig der Dumme!

  15. Wuehlmaus 29. Juni 2021 at 13:04
    —————————————
    Ich melde mich heute Abend noch mal.
    Gestern nach der Veranstaltung hatte ich noch ein kurzes Gespräch mit Siggi und Lutz, da muß ich erst noch etwas recherchieren und nachdenken um das zu bewerten. Das hat mir nicht so richtig gefallen.

  16. Ich habe den Lutz Bachmann vor einigen Wochen mal heftig kritisiert, weil mir seine hämische Reaktion auf das Kesseltreiben gegen die 53 Schauspieler nicht gefallen hat, muss aber sagen, dass er gestern in grandioser Form war. Was für eine geile Rede!

  17. @ tban 29. Juni 2021 at 13:14

    Wuehlmaus 29. Juni 2021 at 13:04
    —————————————
    Ich melde mich heute Abend noch mal.
    Gestern nach der Veranstaltung hatte ich noch ein kurzes Gespräch mit Siggi und Lutz, da muß ich erst noch etwas recherchieren und nachdenken um das zu bewerten. Das hat mir nicht so richtig gefallen.

    ——————————-

    Oh, das macht mich jetzt aber neugierig. Na ja, Du wirst schon darüber berichten. Interessiert mich jedenfalls weit mehr als das Gegurke der niederknienden DFBler.

  18. Wuehlmaus 29. Juni 2021 at 11:22
    Danke Tolkewitzer, für Deine interessante Schilderung!
    Zum geschilderten Fall Deines 80-jährigen Freundes: Ich kann dennoch diese Nachgiebigkeit nicht begreifen. Er hat doch nur ein Leben, jeder Tag auf dieser Welt lohnt sich (irgendwie) und er nützt seiner Familie am meisten, wenn er noch möglichst lange „mittendrin statt nur dabei“ ist. Er hätte doch prima Argumente vorlegen können, weshalb er es nicht tut. Die alternativen Medien sind voll davon.

    Du hast recht und wir würden uns sicherlich wehren. Aber bei ihm ist es so, alle Kinder und Enkel wohnen im Westen und meist fliegt er zu ihnen zu Besuch. Seine Frau hat sich schon eher spritzen lassen, weil sie alle, auch seine Argumente, vor Angst ausschlug. Die Kinder sind Ärzte und redetem ihm ständig ins Gewissen, sich zu schützen und die Enkel haben gebettelt, bis er eines Tages „umgefallen“ ist mit der Bemerkung, daß er ein schönes Leben hatte und die Familie soll ihren Willen haben. Auch auf die Gefahr, daß es schlimm für ihn ausgeht.
    Da kann man nichts machen, wenn er resigniert. Der Druck muß teilweise immens sein. Hinzu kommt, daß die Gartenfreunde und auch viele Kegelfreunde ihre Impfung wie eine Monstranz vor sich hertragen und stolz wie tausend Ritter sind.Mal sehen, ob sie in einem Jahr immer noch so stolz sind.
    Aber das geht mir alles am Allerwertesten vorbei. Mein Bruder lebt in Düsseldorf. Er ist Mediziner und hat sich ebenfalls diesen Unfug angetan. Sein Freundeskreis, alles Gutmenschen, sind ebenfalls voll überzeugt, das richtige zu tun. Da kommt man mit Argumenten nicht dagegen an, zumal es auf beiden Seiten keine wissenschaftlichen Belege gibt, wie die Langzeitwirkungen sind. Die einen glauben das, wir glauben unsere Erkenntnisse sind stichhaltiger, am Ende kann man nur beobachten und abwarten, wer recht behält. Als guter Ehemann halte ich das schon viele Jahre so… 😉

  19. D Mark 29. Juni 2021 at 12:23
    Aller, allerhöchsten Respekt für Tolkewitzer und tban, dass ihr nach so vielen Jahren immer noch dabei seid. Wisst Ihr, was aus anderen alten Spaziergängern geworden ist (Tiefseetaucher,..)?

    Ich bin seit dem 4. Spaziergang dabei, tban stieß hinzu, weil er neugierig auf „Tolkewitzer“ war. Nun sind wie ein Herz und eine Seele. Es gibt aber auch wirklich immer wieder Kraft und wie ich vielfach schrieb, gehen wir nicht wegen Lutz, Wolfgang oder Siggi hin, sondern für uns. Denen sind wir nur dankbar, daß sie es immer wieder organisieren und uns die Gelegenheit geben, dabei zu sein.
    Was aus den anderen geworden ist, vermag ich nicht zu sagen. Aber dadurch, daß sich die Proteste in Sachsen vervielfältigt haben, werden sie wohl näher an ihren Heimatorten zugange sein. tban hat in seiner Nähe auch viel zu tun und organisiert freitags inzwischen selbst etwas, aber er kommt trotzdem immer wieder nach Dresden zu mir. 😉 Alte Liebe rostet eben nicht.
    Dafür fahre ich hin und wieder sonntags mit dem Motorrad an die B96, wenn es das Wetter zuläßt. Da kann ich ihn dann bei seinem „Heimspiel“ besuchen.

  20. Danke Dresden!

    Die 30 Antipenner, die von A nach B geflitzt sind, waren der Hammer 😀

  21. Wuehlmaus 29. Juni 2021 at 13:22
    —————————————
    Die Sache von gestern nach der Veranstaltung ist ausdiskutiert. Es ging um einen potentiellen Redner. Das letzte Wort hat natürlich das Orga-Team.
    Ja, jede Veranstaltung ist fast wie ein Familientreffen. Inzwischen trifft man ja auch die neuen Bekanntschaften von der B96, aus Zittau, aus Bautzen …
    Und dann stellt sich heraus, daß viele von Ihnen auch schon oft vorher in Dresden waren, man hat sich nur nicht gekannt. Wir gehen nach manchen Veranstaltungen (z.B. letzten Montag in Zittau) auch mal in größerer Gruppe ein Bierchen trinken.
    Dabei kommt man sich noch näher. Da ist einiges zusammengewachsen.
    Es ist eben nicht nur „eine Runde drehen“, wie manche Schreibtischtäter hier gern kund tun.
    Wie Tolkewitzer sagte: Wer nicht dabei gewesen ist, kann nicht mitreden.
    ———————————————————————————–
    Ich sehe mir ebenfalls das Fußball-Elend nicht an. Da ärgere ich mich unnötig, falls die Regenbogen-Balltreter gewinnen (ist ja gegen England meistens der Fall).
    Und das als ehemals großer Fußball-Fan. Ich war zu DDR-Zeiten Dynamo Dresden-Fan und bei vielen Spielen im Stadion, auch bei einigen großartigen Europacup-Spielen (gegen Atl. Madrid, Rotterdam, Liverpool u.a.).
    Im D-Block vor knapp 40000 Zuschauern, unvergeßlich!
    Und was ist daraus geworden? Traurig!

  22. John Doe 0815 29. Juni 2021 at 17:50
    Siggi wirkte angeschlagen. Kann man verstehen. Ich hoffe er kommt klar.
    ———————————————————————————
    Wenn das Konto so gut wie leer ist, bekommt wohl jeder Probleme.

  23. @tban 29. Juni 2021 at 17:53

    Sigi ist kein Typ, der rumjammert. Schätze ihn so ein, dass er ein Kämpfer ist.
    Dennoch kann es nicht sein, dass ein Mann wie er für seinen Mut und sein Engagement noch draufzahlen muß. Er hat einen bekannten Namen und findet deshalb keinen Job mehr?
    Das allein ist schon ein Armutszeugnis für Deutschland.
    Es gibt genug Leute mit viel Geld und/ oder Kontakten, die da ohne viel Blabla irgendwie Abhilfe schaffen könnten. Ich gehöre da momentan leider nicht zu.

    Es wäre mehr als ein Armutszeugnis, es wäre erbärmlich für die ganze patriotische Bewegung, wenn man Veteranen und verdiente Pioniere hängen lässt, wenn sie sich für ihren Mut mal eine Kugel einfangen.

  24. @ tban 29. Juni 2021 at 17:52
    Wuehlmaus 29. Juni 2021 at 13:22
    —————————————

    Wie Tolkewitzer sagte: Wer nicht dabei gewesen ist, kann nicht mitreden.

    ———————-

    Ich bin nicht dabei gewesen und glaube, doch mitreden zu können – wenigstens ein ganz kleines bisschen. Wozu habe ich schließlich Euch. 🙂

    Apropos: Was ist mit Ben Shalom? Er hat sich gar nicht zu diesem Thread gemeldet, hoffentlich ist alles in Ordnung mit ihm.

  25. @ tban 29. Juni 2021 at 17:53

    John Doe 0815 29. Juni 2021 at 17:50
    Siggi wirkte angeschlagen. Kann man verstehen. Ich hoffe er kommt klar.
    ———————————————————————————
    Wenn das Konto so gut wie leer ist, bekommt wohl jeder Probleme.

    —————————–

    Kommt mir verdammt bekannt vor, Merkel sei Dank. Die stammelnde, verfettete Lockdown-Lilli sei gepriesen in alle Ewigkeit. Möge der Blitz …..

  26. Wuehlmaus 30. Juni 2021 at 06:37
    —————————————
    Mit dem „Nicht mitreden“ beziehe ich mich auf die dort herrschende Atmosphäre, ist nicht böse gemeint.
    Noch mal zu Würzburg:
    Die Brasilianerin (Christiane H.) ist aus Sao Paulo nach Deutschland gekommen, um der dortigen Kriminalität zu entgehen und hier sicher zu leben. Das weiß ich von meiner brasilianischen Frau.
    Ein tödlicher Irrtum! Wir sind fassungslos.

  27. Noch eine Anekdote:
    Da ich das Deutschland-Spiel nicht gesehen habe, war ich in der Küche, um Essen vorzubereiten.
    Auf einmal hörte ich durch’s offene Fenster „Tooor, Tooor“ brüllen. Meine Gedanken waren: Schewixxe, diese Regenbogentruppe gewinnt schon wieder gegen England.
    Die Leute hatten allerdings das Tor der Engländer bejubelt. Das sagt alles.
    Man hat es am Montag auch in Dresden auf dem Altmarkt hinter der PEGIDA-Bühne (Kneipe mit Riesen-Bildschirm) gesehen: keine Stimmung, keine Emotionen. Alles ruhig. Die Stimmung ist im Arsxx.

  28. Selberdenker 29. Juni 2021 at 22:32
    —————————————-
    Bezüglich Siggi hast Du recht.
    Bei den Linken wäre das alles kein Thema, die würden ihre Führungsfiguren gut versorgen.
    Die Krankheit Spalteritis ist bei uns patriotischen Kräften leider nach wie vor präsent.
    Allerdings darf man nicht unterschätzen, daß Siggi sozusagen auf der „Schwarzen Liste“ steht, das ist nämlich in einer Demokratie normal. Oder doch nicht?

  29. @tban 30. Juni 2021 at 07:48

    Bei den Linken wäre das alles kein Thema, die würden ihre Führungsfiguren gut versorgen. Die Krankheit Spalteritis ist bei uns patriotischen Kräften leider nach wie vor präsent.

    Ja.

    Allerdings darf man nicht unterschätzen, daß Siggi sozusagen auf der „Schwarzen Liste“ steht, das ist nämlich in einer Demokratie normal. Oder doch nicht?

    „Gesinnungslisten“ sind in Deutschland tatsächlich wieder normal, doch mit Demokratie ist das nicht vereinbar. In einer Demokratie spricht man miteinander, statt politische Gegner hintenrum schikanieren zu lassen.

Comments are closed.