Als einen der finalen Akte der Merkel-Ära hat die Bundesregierung in der letzten Plenarwoche dieser Legislaturperiode ein Gesetz auf den Weg gebracht, das den Zugang zur deutschen Staatsbürgerschaft noch weiter erleichtern soll.

So soll etwa – statt einem 100-stündigen Integrationskurs – auch „zivilgesellschaftliches Engagement“ den Weg zum deutschen Pass verkürzen. Und das, wo eine aktuelle Umfrage eines Meinungsforschungsinstituts ergeben hat, daß 57,8 Prozent finden, dass die Integrationsbemühungen nicht gefruchtet hätten und die Zuwanderer der letzten Jahre nicht in der deutschen Gesellschaft angekommen seien.

Logische Konsequenz scheint es da für die Bundesregierung zu sein, die Integrationskurse überflüssig zu machen. Offenbar hat man schon resigniert.

(Rede von Dr. Gottfried Curio, gehalten in der Nacht zu Freitag um 2:20 Uhr im deutschen Bundestag)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. Ich finde es immer amüsierend wenn das nutzlose Grüngesindel wie üblich am herumkreischen ist und zusammen mit den Merkelisten versuchen noch schnell so viele Wähler wie möglich zu „kaufen“…….Unglaublich !!!

  2. Hurra, wir werden bunter!
    ————————————-———————————
    Die Eloquenz und die pointierte Wortwahl Dr. Curios finde ich großartig, so einen Politiker sucht man bei den Altparteien vergebens. Und als Frau kann ich sagen, dass er durchaus etwas sehr Anziehendes hat (obwohl er nicht ganz in meiner Alterskohorte ist ;-)). Weiß jemand, ob er noch zu haben ist 😮 :-D?

  3. Wer nur einen Funken von Demokratieverstand besitzt, der muss doch einsehen, dass ein Land nur mit Zustimmung der (vorher ausreichend informierten) Mehrheit des Wahlvolks solch gravierende Änderungen der Bevölkerungsstruktur und der Kultur bewirken darf.
    Was in der BRD seit Jahrzehnten abläuft, das ist illegal, weil Politiker dazu alleine nicht befugt sind, ein Land grundlegend umzugestalten. Manche nennen dies „Umvolkung“, wenn nahezu beliebig Asylforderer aufgenommen werden.

  4. Abgesehen von der Rede zur Uhrzeit 2:22 (!):
    Schon alleine die Tatsache, dass die „Schwatzbude“ bis morgens um 8 tagt, also fast 24 Stunden durchgehend, ist doch Beleg genug, dass dieses Narrenhaus am Ende ist. Mehrfach hatten AfDler dieses Affentheater kritisiert, eine Entzerrung der Sitzungswoche mit vernünftiger Verteilung oder gar lediglich EINE WOCHE (also DREI Tage mehr!) Sitzungszeit in Berlin vorgeschlagen, was natürlich vom Altparteienkartell vehement abgelehnt wurde. Die Irren geben lieber alle ihre „Reden zu Protokoll“!
    Welchen Sinn hat ein Redner (!), der seine „Rede“ eben nicht redet, sondern sie schriftlich einreicht ?!? Gerade der Austausch ist doch der Sinn eines Parlamentes.
    Dann diese Schnellsprecherei von Kubicki und der blassen SPDlerin, die ab 23:00h nur noch runterrattern und das „Danken“, wenn einer paar Sekunden einspart, es ist so dermaßen lächerlich, diese Farce! Der ganze Irrsinn gehört komplett verändert in Richtung Vernunft.

  5. Aber das ist genau das Ziel, was seit Jahrzehnten verfolgt wird und der deutsche Normalmichel schnallt es einfach nicht …
    Kinder werden nach und nach erwachsen … – … andere scheinbar nicht!

  6. Es kommt noch schlimmer!
    Den Einheimischen soll nun richtig gezeigt werden wo der Hammer hängt.

    Kretschmer GRÜNE will härter in Freiheitsrechte eingreifen wegen Corona.
    Er will sogar ein neues Regime!
    Nur gut, dass er noch vor den Wahlen sein wahres Gesicht zeigt!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-kampf-kretschmann-will-dass-staat-haerter-in-freiheitsrechte-eingreifen-d-76874752.bild.html

    Kretschmer: „Wir sollten also einmal grundsätzlich erwägen, ob wir nicht das Regime ändern müssen, sodass harte Eingriffe in die Bürgerfreiheiten möglich werden, um die Pandemie schnell in den Griff zu bekommen.“

    Jetzt kommen die echten alten Nazis aus ihren Löchern gekrochen.
    An den Coronamaßnahmen kann man sie erkennen.

  7. A. von Steinberg 25. Juni 2021 at 10:29
    Wer nur einen Funken von Demokratieverstand besitzt, der muss doch einsehen,….
    ———————————————————————————————————
    Kürzlich führte ich heftige Diskussionen mit „Aktivisten“ der „Seebrücke“-Initiative. Meine Argumente gegen ein unkontrolliertes massenhaftes Hereinwinken fremder Kulturen verliefen ins Leere. Die Gegenseite konnte oder wollte meine Worte nicht verstehen, irgendwann verstummte sie und beendete die heftige Diskussion. Kurzum: Eigentlich ist es Zeit- und Energieverschwendung, mit Verblendeten zu sprechen.

  8. Es ist sinnfrei, über eine ‚Staatsbürgerschaft‘ zu reden, wo es KEINE ‚Staatsangehörigkeit‘ gibt!
    Der Mitarbeiter im Ausländer’amt‘ hat MIR gesagt, die BRD (BRvonD) kann KEINE Staatsangehörigkeit ( Staatsbürgerschaft OHNE Staatsangehörigkeit gibt es NICHT) vergeben, sondern NUR bestätigen (!?), das ich ‚Deutscher Staatsangehöriger‘ (Preuße, was ich nachgewisen habe) bin.
    Das ALLES ist nur gequatsche in der ‚Staatssimulation‘ der BRvonD.
    Die …….. bekommen letztendlich einen PERSONALausweis- und sind DANN Staatenlos; wie ca. 90% der Deutschen.

  9. https://www.youtube.com/watch?v=cBSrP7upiqg

    So geht Staatsbürgerschaft.
    Mehrfach illegal einreisen. Abdul will nach Europa. Spanien gehört für ihn nicht dazu.
    Mehrfach abgeschoben. Kriminell – Jugendhaft. Dann auf Facebook die alte Irene aufgerissen, eine reife Frau! Mit 18jährigen Frauen kann er nichts anfangen, die kiffen alle. Oder – wollen ihn nicht aushalten???
    Irene in Luxemburg geheiratet – jetzt legal in Deutschland – Zack: deutsche Staatsbürgerschaft!!!

    Was ich aus dem Video herausgehört habe:
    Deutschland hat tolle Sozialhilfe
    Abdul kauft Irene Geschenke von ihrem Geld – süß
    Abdul kocht und spült ab – supi
    Abdul kann immer noch nicht richtig Deutsch – egal
    Abdul kann in Marokko keine Sozialhilfe empfangen
    Abdul kann in Marokko nicht arbeiten, aber in Spanien Geld auftreiben…
    EU-Grenzen werden nicht überwacht
    Irene ist ein typisches Opfer
    Der Spiegel begleitet seit Jahren einen kriminellen, mehrfach abschoben, illegalen Migranten.
    (Frage – wer hat die „Flucht“ bezahlt?)

    Frage an alle:
    Was soll mir dieser Film sagen?

  10. ZU:
    Mondgoettin 25. Juni 2021 at 10:36
    „……
    A. von Steinberg 25. Juni 2021 at 10:29
    Wer nur einen Funken von Demokratieverstand besitzt, der muss doch einsehen,….
    ———————————————————————————————————
    Kürzlich führte ich heftige Diskussionen mit „Aktivisten“ der „Seebrücke“-Initiative. Meine Argumente gegen ein unkontrolliertes massenhaftes Hereinwinken fremder Kulturen verliefen ins Leere. Die Gegenseite konnte oder wollte meine Worte nicht verstehen, irgendwann verstummte sie und beendete die heftige Diskussion. Kurzum: Eigentlich ist es Zeit- und Energieverschwendung, mit Verblendeten zu sprechen.
    ZITAT ENDE.

    Stimme Ihnen grundsätzlich zu.
    Es ist offenbar – nach meiner Erfahrung – so, dass insbesondere Menschen geringen Bildungsstandes und links-grüner Indoktrination (das bedeutet für mich: nahezu kulturlos!) das „Hereinwinken“ begrüßen. Die Folgen sehen diese Menschen nicht. Das liegt auch daran, dass sie selbst meistens keinen nennenswerten finanziellen Beitrag (sprich: Steuern) zahlen.
    Der arbeitende Bürger und Steuerzahler (auch Rentner!) zahlt die „Zeche“ – und wird noch als „Naazii“ beschimpft, wenn er Mitbestimmung fordert und die heimsiche Kultur nicht aufgeben möchte.

  11. Das Werk neue Gesetze im Interesse ihrer Agenda zu machen ist noch nicht zu Ende. Es kostet sie weder Kraft noch Resourcen. Es ist die Essenz, das Abernten eines rechtzeitig bestellten Ackers. Für jeden Schuss gegen Deutschland braucht sie nicht mal Munition, die Gesetze laufen wie am Schnürchen und die Groko segnet alles ab. Die sind alle so eingeschworen, die hauen neue Gesetze noch 2 Tage vor der Wahl raus. Es kostet nix, zahlen tuen andere.

  12. Merkel ist die wahre Fürstin der Nacht. Bei allen Verhandlungen hat sie ihre völlig ermüdeten Verhandlungspartner weit nach Mitternacht so richtig über den Tisch gezogen. Und der Bundestag macht es ihr bei der gestrigen Nacht und Nebel-Aktion nach. Es ist eine Schande, dass die Klatschhasen des Bundestages so etwas mitmachen. Warum stehen um 22.00 Uhr nicht alle auf und gehen nach Hause? Dann wäre der undemokratische Spuk sofort zu Ende.

  13. ….. das Gesetze machen ist Merkels Perpetuum Mobile. Ein Selbstläufer der keine Energie verbraucht. Sie sagte es selber irgendwann in einem Nebensatz:
    “ Da machen wir ein Gesetz ….. “
    Man sollte ein Buch schreiben:

    Merkels Gesetze. Und fett davor die Zahl aller Gesetze und Gesetzesänderungen unter ihrer Fittiche auf den Titel. Im Nachhinein wird man sich die Augen reiben …….

  14. Der Libanon zeigt deutlich, wohin es führt, wenn man jeden kommen lässt, der will. Am Ende gibt es weder ein Staatsvolk noch einen Staa.t.

  15. Tja, so geht
    D E M O K R A T I E …
    Und wer, wie die AfD, sich für das ausspricht – was all die „echten“ Demokraten sowieso nicht verstehen – ist ein ganz übler
    Schwurbler (man lese mal nebenher Kommentare bei z-online).

  16. Pit Pan 25. Juni 2021 at 11:01

    ….. das Gesetze machen ist Merkels Perpetuum Mobile.

    Afrika ist Bahlsens Perpetuum!

  17. Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: ‚Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!‘, und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer…!
    (Landesparteitag der Grünen im Saarland: Irina Gaydukova, Listenplatz zwei für die Bundestagswahl nominiert.)

  18. Wir wissen gar nicht mehr wohin mit den Leuten.

    Diese Leute wissen auch schon nicht mehr wohin mit sich selbst. Die sitzen nachts auf unseren Friedhöfen herum, sammeln sich dort vor den Leichenhallen auf den Bänken als Art Treffpunkt, johlen dort umher. Abends um 19:00 Uhr trudeln die ersten der Szene ein.

    Wenn man die Friedhofsverwaltung anruft und sich beschwert, dass der Friedhof weder abends abgeschlossen wird noch morgens aufgeschlossen wird, so wie es mal üblich war, dann bekommt man als Antwort: Wir haben keine Leute dafür.

    Es gäbe bestimmt viele Rentner, die für 400 Euro morgens und abends bereit wären, den Friedhof ab- und aufzuschließen. Da ist der Gemeindegeiz jedoch größer. Vielleicht will man auch den schwierigen Problem Jugendlichen die „Freude“ nicht verderben.

    So verkommt Deutschland mehr und mehr, jeder Bereich wird besetzt von diesen nutzlosen und kulturlosen Leuten mit einer Selbstverständlichkeit mit einer Belagerung, die ihnen gar nicht zusteht.
    Wieviel Toleranz noch? Demnächst setzen sie sich noch in unsere Vorgärten?
    Wenn man den Kies schon verboten bekommt, dann wird man vielleicht noch seine Gärten für diese Leute zur Verfügung stellen sollen, wenn man „keinen Ärger“ will. ??

    Ich kann nicht eine Party feiern und das ganze Dorf einladen, wenn ich nur 10 Stühle habe und vor allen Dingen keinen Platz habe!

    Corona hat uns gelehrt ABSTAND zu halten, das ZUSAMMENRÜCKEN ist absolut OUT!
    Aber die Regierung begreift nicht.

    Lieber will sie die Leute wie Vieh zusammentreiben und sie mit den Genimpfungen zu Tode impfen.
    Die Leute, die sich nicht impfen lassen wollen, werden bald wie Kriminelle behandelt werden.
    Die ersten Töne werden schon laut von Kretschmer GRÜNE und diesem Momsen dem dänischen Oberbürgermeister von irgend so einem Kaff im Osten.

  19. OT: Die Onlineausgabe der WeLT bringt inzwischen durchaus wieder Beiträge, die sich positiv vom Einheitsbrei anderer Medien abzuheben verstehen. Um so irritierter ist frau, wenn sie Artikel wie diesen liest, der selbst in der TAZ als übertrieben einseitig wahrgenommen werden würde:

    https://www.welt.de/sport/article232064733/Deutschland-Ungarn-Schwulenfeindliches-Plakat-hinter-Neuer-Uefa-ermittelt.html

    Hinter MS scheint sich weniger ein Journalist, als ein „Aktivist“ zu verbergen.

  20. Wenn die Staatsbürgerschaft an jeden vergeben wird, kommt es zum Jugoslawien-Effekt. So wie Anfang der 90er. Selbst ehemalige Nachbarn bekriegen sich.

  21. Gestern in der Landeshauptstadt gewesen, wo ein Türke Oberbürgermeister ist, den ich natürlich nicht kenne und gegen deshalb auch nichts haben kann, aber so ist sie eben, die Realität. In der Großen Packhofstraße, einer relativ engen Einkaufsstraße, sitzen am späten Vormittag werktags Männer auf der Straße, an die Schaufensterscheiben der Geschäfte gelehnt, niemand etwas antuend und ihr neues Leben in Merkelland genießend. Es sind auch viele osteuropäische Idiome zu hören. In der Georgstraße schiebt der Orient seine Leibesfrüchte spazieren. Es sind auch einige Deutsche (wie fremd dieses Wort schon klingt) zu sehen, aber nur alte, wohl abhängig von der Tageszeit. Friedlich scheint das Ganze zu sein, aber es ist auch grauenhaft hoffnungslos. Dieses Land ist Niemandes Heimat, weder der identitären Bevölkerung noch der herbeigekarrten Sozialnomaden.

  22. Da geltende Asylrecht muss abgeschafft und durch ein Gandenrecht erstetzt werden. Erst dann bestimmen wir wieder selbst, wer kommen kann und wer gehen muss.

  23. Sklave 25. Juni 2021 at 12:43
    Gestern in der Landeshauptstadt gewesen, wo ein Türke Oberbürgermeister ist, den ich natürlich nicht kenne und gegen deshalb auch nichts haben kann, aber so ist sie eben, die Realität. In der Großen Packhofstraße, einer relativ engen Einkaufsstraße, sitzen am späten Vormittag werktags Männer auf der Straße, an die Schaufensterscheiben der Geschäfte gelehnt, niemand etwas antuend und ihr neues Leben in Merkelland genießend. Es sind auch viele osteuropäische Idiome zu hören. In der Georgstraße schiebt der Orient seine Leibesfrüchte spazieren. Es sind auch einige Deutsche (wie fremd dieses Wort schon klingt) zu sehen, aber nur alte, wohl abhängig von der Tageszeit. Friedlich scheint das Ganze zu sein, aber es ist auch grauenhaft hoffnungslos. Dieses Land ist Niemandes Heimat, weder der identitären Bevölkerung noch der herbeigekarrten Sozialnomaden.

    Das haben Sie perfekt beschrieben.
    Hoffnungslos – Seelenlos – Apathisch

  24. @ A. von Steinberg 25. Juni 2021 at 10:29

    Wer nur einen Funken von Demokratieverstand besitzt, der muss doch einsehen, dass ein Land nur mit Zustimmung der (vorher ausreichend informierten) Mehrheit des Wahlvolks solch gravierende Änderungen der Bevölkerungsstruktur und der Kultur bewirken darf.

    Da bin ich mir ganz und gar nicht sicher.

    Es ist natürlich jedem freigestellt, sich unter Demokratie vorzustellen, was immer er möchte. Aber die real exisitierende Demokratie, wie sie im Grundgesetz (und ähnlich auch in den meisten anderen westlichen Demokratien) festgeschrieben ist, sieht keineswegs vor, dass ausgerechnet (!) das Wahlvolk zu irgendetwas befragt werden muss.

    Der Wahlvorgang wird oft auch als Stimmabgabe bezeichnet, und er ist genau das. Das Stimmrecht, von dem postuliert wird, dass jeder erwachsene Staatsbürger es hat, wird bei der Wahl rituell an fremde Menschen abgegeben, die dann im Bundestag abstimmen dürfen. Beim Wähler ist es weg, das Stimmrecht liegt jetzt bei anderen (Abgehordneten) und die werden sehr wohl gefragt. Wenn es unter diesen Leuten nicht zu einer Mehrheit reicht, dann geht kein Gesetz durch. Aber in dem Fall hat es eben gereicht.

    Natürlich ist es in der Praxis nicht so, dass Nichtwähler ihr Stimmrecht behalten, aber sie stimmen wenigstens nicht rituell zu und können daher mindestens moralisch noch einen Anspruch erheben, gefragt zu werden. Wer aber gewählt hat, der hat vollkommen freiwillig den Verzicht auf sein Stimmrecht bestätigt.

    Was in der BRD seit Jahrzehnten abläuft, das ist illegal, weil Politiker dazu alleine nicht befugt sind, ein Land grundlegend umzugestalten.

    Ich wüsste jetzt nicht, gegen welches Gesetz das verstößt. Politiker haben schon die Befugnis, Gesetze zu erlassen oder zu ändern. Das ist sogar ihre eigentliche Funktion in Demokratien. Noch nicht einmal Grundgesetzänderungen bedürfen anderer Mitwirkender als Politikern, sondern lediglich einer Zweidrittelmehrheit unter ihnen. Und eine Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes kann mit einfacher Mehrheit durchgebracht werden.

    Dass es eine Riesensauerei ist, steht auf einem anderen Blatt. Da sind wir uns einig.

  25. Einwanderung über Asyl muß verhindert werden. Nur dadurch bekommen wir so viele Probleme.

  26. Da macht Frau Merkel in einer Pressekonfernet darauf aufmerksam das in der Türkei 4 bis 4 Millionen Syrische Flüchtlinge seien. Man müsse darauf Rücksicht nehmen müsse.

    Nicht gesagt wird, dass die Türkei seit über 10 Jahren einen Angriffskriege in Syrien mit Landnahmen führt.

    Nach der Hager Landkriegordnung, die Türkei hat diese anerkannt, hat die Angriffskriegsführende die Verantwortung für die Menschen.

    Die Flüchtlinge in oder aus Syrien sind somit die Angelegenheit der Türkei und keinem anderen. Sie hat diese mit verursacht.

    Ach, Russland hat sich diese als Beispiel, in der Ukraine, auf der Krim und im Donbaz gemacht.
    Der Donbaz Rüstungswiege Russlands in der Ukraine.
    Sie ist übrigens auf Grundlage der Menschen, Wissenstransfair, aus Deutschland, unter und nach Katherina der Großen entstanden.
    Ich schweife etwas ab.

    Über 4000 Gruppen Clans, unterstützt mit ihren Kriegsherren, oft aus dem Ausland, sind in Syrien unterwegs.

    Sie führen dort Krieg gegen die Legitime Regierung und den friedlichen Ethnien dem Volkes Syriens.

    Teilweise jetzt niedergeschlagen, teilweise wieder in islamkonformer Ruhestellung, bis man an Stärke gewonnen hat, und zum nächst Angriff bläst.

    Journalisten die über die Vorgänge der Zuführung von Rüstungsgütern durch den Türkischen Geheimdienst, oder Unterschlupf von Kämpfern auf türkischem Territorium, berichteten, mussten aus der Türkei Flüchten und haben in Deutschland Asyl gesucht.

    Syrien sind Multikultureller Staat mit, im wesentlichen 18 verschieden Ethnien.
    Sie haben unter Präsident Assad in relativer Ruhe und frieden gelebt.

    Wo finden diese Menschen in den Medien statt.

    Sunnitisch muslimische Fundamentalisten, fühlten sich durch Freiheiten, der relativen Demokratie bestrebt, sahen dieses als Schwäche an, das Ruder an sich zu reißen, um ihr islamitisches, System zu etablieren.

    Diese konnte abgewehrt werden.

    Die Angegriffenen, die sich Erwehrenden, werden noch für die Kämpfe verantwortlich gemacht.

    Die Flüchtlinge können nach einer Generalamnestie, Präsident Assads, zurück nach Syrien. Hierzu gehören im Besonders Deserteure.
    Ausgeschlossen sind Extreme Straftaten des einzelnen. Wer nicht geht, hat dann wohl schlimme Dinge gemacht.

    Flüchtlingsfördernd ist die Beasatzung Syriens durch die Türkei.
    Auch die Amerikaner haben nicht die Ölquellen zu besetzen.
    Die Kämpfer in Idlib haben sich der Gerichtsbarkeit, des Syrischen Staates zu stellen.

    Die Kurden haben endlich eine, international anerkannte, Autonomiezone zu erhalten.

  27. Merkel richtet die letzten Wochen ihrer Amtszeit noch so viel Schaden für das deutsche Volk wie möglich an. Wir sollten uns noch auf üble Einfälle der Dame einstellen.

  28. Bedenke 25. Juni 2021 at 14:19

    „Die Flüchtlinge können nach einer Generalamnestie, Präsident Assads, zurück nach Syrien. Hierzu gehören im Besonders Deserteure.
    Ausgeschlossen sind Extreme Straftaten des einzelnen. Wer nicht geht, hat dann wohl schlimme Dinge gemacht. “

    Allein aus dem Libanon sind in den letzten Monaten mehrere Hunderttausend Syrer zurück in die Heimat gegangen. Ich habe nichts von Massenerschießungen oder Kerkerhaft gehört. Alles nur Hetze gegen Assad was man hier zu hören bekommt. Syrien ist für heimkehrende Flüchtlinge absolut sicher, was BRD-Altpolitiker oder NGOs gegen Assad hetzen ist nur gelogen. Es gibt ja nicht wenige Syrer in der BRD die mit ihrer Familie ihren Urlaub in Syrien verbringen, dann in die BRD zurückkehren und hier weiter den verfolgten „Flüchtling“ spielen.

  29. Die anstandslosen Plärrer im Hintergrund haben es geschafft. Die wollen ihren hochbezahlten und VÖLLIG ohne körperliche Anstrengung ausgeübten Beruf nicht mehr hergeben. Seht Euch an wie „fett“ die werden…
    Der Altmeier zieht eine Europalette 10m weit und kippt dann um. Ich schleppe die wohin Ihr wollt für 17eur die Stunde.

    Wenn Gerechtigkeit irgendwann mal wieder was bedeutet, nicht die Namen vergessen!

Comments are closed.