Droht nach der Bundestagswahl im September ein neuer Lockdown? Begründet dann mit der ominösen „Delta-Variante“? Ausgeschlossen ist das wohl nicht. Doch ist diese Mutation tatsächlich so gefährlich, wie derzeit offiziell geraunt wird? Eine Antwort erhalten Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT: Rigaer Straße – Antifa gegen Brandschutz / Islamismus – Wie Amerika Dschihadisten finanziert / Delta-Variante – Alles nur Angstmache? / NATO-Gipfel – Alte und neue Feinde / Teure Flüge – Die illustren Reisen der Ursula von der Leyen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Solange Frau Spahn Zeit und Muße findet, sich um ihre Immobilien zu kümmern, schrecken mich keine Mutanten mehr.

  2. Nicht mal verteidigen darf man sich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus231966083/Kampfsport-Wenn-Neonazis-den-eigenen-Koerper-als-Waffe-trainieren.html

    „,Kampf der weißen Rasse‘ bekommt Eventcharakter“: Verfassungsschützer und Martial-Arts-Experten sind alarmiert, weil Rechtsextremisten zunehmend im Kampfsport mobilisieren. Sie befürchten eine systematische Vorbereitung auf den Straßenkampf – in einer verschlossenen Szene.

    Ein weiteres Problem sei die „neue Qualität der Gewaltprofessionalisierung von Rechtsextremisten“, ergänzt NRW-Verfassungsschutzchef Freier. Kampfsport sei hier „auch eine systematische Vorbereitung auf Gewaltmomente“.

    Ein Teilnehmer der Dortmunder Tagung ist Bahman Pournazari, der 1991 mit seiner Familie aus dem Iran geflohen ist. Der 37-jährige Diplom-Sozialpädagoge ist Extremismusbeauftragter bei der Kreispolizei Siegen-Wittgenstein und kennt sich im Kampfsport bestens aus: Als Kind begannt er mit Kickboxen, seit einigen Jahren ist er Vereinstrainer, macht Seminare zu Deeskalation und Anti-Gewalt; er hat auch mit straffälligen Jugendlichen geboxt.

  3. Das hatten wir schon mal:
    Der oberste Terroristentrainer hieß damals Johann Friedrich Ludwig Christoph „Turnvater“ Jahn…
    In diesem Sinne, Schönen Restsonntag noch

  4. Wir erinnern uns: Ralf Höcker: Rücktritt nach Morddrohungen ❓

    13. Februar 2020

    Der Sprecher der Werteunion, der Kölner Anwalt Höcker, legt aufgrund von Anfeindungen alle seine politischen Ämter nieder.
    „Mir wurde auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine ‚Konsequenzen‘ befürchten will.“

    Rechtsanwalt Ralf Höcker via Facebook:

    „Ich habe mich eben mit folgendem Text von meinen Freunden in der WerteUnion verabschiedet und bin ab sofort nur noch Privatmann.

    RÜCKTRITT
    ➡ Wir alle haben hautnah mitbekommen, was in den letzten Tagen passiert ist: Über uns werden übelste Falschbehauptungen und heute sogar gefälschte WU-Memes verbreitet, man schnüffelt unser Privatleben aus und man verfügt erstaunlicherweise über die notwendigen Mittel und Möglichkeiten dies zu tun.

    ➡ Wir sind das Ziel einer konzertierten Verleumdungs- und Beleidigungsaktion. Mir persönlich wurde mittels einer gefälschten Bestellung unterstellt, ich hätte bei einem rechtsradikalen Onlineshop Waffen gekauft.

    ➡ In meiner Kanzlei haben mich anonyme Morddrohungen erreicht.
    ➡ Schon vor längerer Zeit haben Unbekannte mich unter meiner Wohnanschrift „besucht“ und die Kölner Antifa hat gegen mich persönlich demonstriert.

    All das ist halb so schlimm.

    Als Anwalt, der auf Krisensituationen spezialisiert ist, bin ich es gewohnt, im Feuer zu stehen und habe ein dickes Fell. Schon vor längerer Zeit habe ich eine ganze Reihe von Maßnahmen zum Schutz meiner Familie getroffen, denn in wenigen Wochen werde ich zum ersten Mal Vater.*

    ➡ Was ich allerdings heute erlebt habe, toppt alles. Mir wurde vor zwei Stunden auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine „Konsequenzen“ befürchten will. Die Ansage war glaubhaft und unmissverständlich. *

    Ich beuge mich dem Druck und lege mit sofortiger Wirkung alle meine politischen Ämter nieder und erkläre den Austritt aus sämtlichen politischen Organisationen.

    Ich habe die LSU und die WerteUnion mit aufgebaut. Auf beides bin ich stolz. Jetzt geht es für mich nicht weiter. Das schmerzt mich sehr. Mein Entschluss steht dennoch fest. Ich brauche jetzt ein paar Tage Ruhe, stehe aber in den laufenden Presseangelegenheiten weiter mit meinem Rat zur Verfügung. Bitte versucht nicht, mich umzustimmen oder Näheres in Erfahrung zu bringen. Beides bringt nichts. Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute! Passt gut auf Euch auf, wir leben in stürmischen Zeiten!“

    https://www.mmnews.de/politik/138814-ra-ralf-hoecker-ruecktritt-nach-morddrohungen

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    * Wurde hier eventuell Gewalt gegen die werdende Mutter und das noch ungeborene Kind angedroht?
    Was läuft in diesem Land schief?

  5. „Rauchbomben gegen Brandschutz“ ist so ähnlich wie „Wegsperren gegen Coronaviren/Wegsperren für das Klima:“ Und mal wieder erweist sich das Corona-Ermächtigungsgeetzt als Blaupause für die Klimadiktaturbesoffenen, denen das Ermächtigungsgesetz nicht weit genug geht. Alte Faustregel:
    Allen Fanatiker-Gruppen reicht es niemals:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article231968643/Deutsche-Umweltverbaende-sind-mit-Folgen-des-Lockdowns-nicht-zufrieden.html

  6. Bisher war noch jeder Muhonkel viel aggressiver, gefährlicher, tödlicher, ansteckender als alles zuvor. Trotzdem hats kein einziges dieser Viecherl geschafft, auch nur einen meiner Bekannten anzustecken.
    Das ganze ist reine Panikmache, so wie die gesamte Panikdemie.

  7. @ ghazawat 20. Juni 2021 at 15:54
    Je mehr Leute in Deutschland geimpft werden umso größer die Wahrsheinlichkeit, dass sich Frau Spahn die nächste Villa kaufen muss. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  8. COMPACT ist auch so eine Käseblatt, welches versucht, mit der mittlerweile irreparablen und hysterischen C-Verblödung Auflage zu machen !

  9. uli12us 20. Juni 2021 at 16:42

    Bisher war noch jeder Muhonkel viel aggressiver, gefährlicher, tödlicher, ansteckender als alles zuvor. Trotzdem hats kein einziges dieser Viecherl geschafft, auch nur einen meiner Bekannten anzustecken.
    Das ganze ist reine Panikmache, so wie die gesamte Panikdemie.</i<

    Frau Spahn samt das Politbüro arbeitet ja schon intensiv daran, das als politisch befohlende Dauerknechtschaft auch über den 30. September 2021- egal wie die BTW im Politbüro ausgeht – beizubehalten (Zahlsperre):

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus231960567/Infektionsschutzgesetz-Sonderbefugnisse-fuer-Spahn-auch-ohne-epidemische-Lage.html

  10. @ uli12us 20. Juni 2021 at 16:42
    Die Fakten liegen doch klar auf dem Tisch und können auch nicht von Merkels Tierarzt ihres vollsten Vertrauens manipuliert werden. Die fürchterlich ansteckende und tödliche britische Variante führte dazu, dass in England und Irland die Infektionen drastisch sanken und bei uns folgenlos blieb. Der indische Mutonkel ist so gefährlich, dass die Inder Corona-Maßnahmen deutlich reduzieren und die Inzidenzzahl in Indien war immer die gleiche wie in Deutschland, wenn man sie auf die Bevölkerungszahl umrechnet. Warum Merkel Hilfslieferungen nach Indien schickte bei gleicher Inzidenz wie in Deutschland wird nur sie selber wissen. Ich vermute reine Panikmache. Und nach den letzten Berichten über den indischen Mutonkel ist es wohl eher eine Grippe. Meldungen über Lungenschäden, Beatmungspatienten, Geschmacks- und Geruchsverlust und einen drastischer Anstieg der Patienten auf den Intensivstationen blieben bisher aus. Nachdem die Fälschungen der Zahl der Intensivpatienten der letzten Monate aufgeflogen sind, traut man sich jetzt wohl nicht mehr, solchen Schwachsinn zu berichten. Und die Grippetoten 2018 waren deutlich mehr als die Corona-Toten. Aber Spaßbrenmse Merkels Ziel ist es ja, den deutschen Bürgern den Urlaub zu versauen und sie weiter mit ihrer Corona-Diktatur zu quälen.

  11. @ unbetreutes Denken 20. Juni 2021 at 16:41

    Sorry, aber die aufgespritzten Schlauchbootlippen sehen grauenhaft aus.

    Aufgespritzt werden üblicherweise die Oberlippen, weil es da oft fehlt; diese hier sehen aber ganz natürlich aus, auch die volle Unterlippe.

    Dies ist eine rein ästhetisch-medizinische Betrachtung. Ich distanziere mich nachdrücklich von jeder machohaften Sichtweise, die ein weibliches Wesen zu einem bloßen Objekt herabwürdigt und damit in struktureller Frauenfeindlichkeit verhaftet bleibt. Hehe…

  12. Kennt jemand dieses Denunziantenportal „Wabe“?

    Das ist eine Art öffentlicher Pranger, an dem Personen die nicht der Merkel-Politik folgen zur Schau gestellt werden, um sie verächtlich zu machen, alles finanziert mit Steuergeldern aus dem Giffey-Ministerium.

    Hier versuchen sie einen AFD Professor fertig zu machen, der von einer Vorzeigeflüchtelantin der Diskriminierung bezichtig wird und die nun 25.000 Schmerzensgeld vom Prof. fordert.

    Der AFD Prof. schlägt zurück und fordert ebenfalls 25.0000 € Schadensersatz.

    (Wahrscheinlich hat sie mal eine schlechte Note bekommen und hat dann gehört, dass der Prof. ja AFD sei und hat dann diesen Weg gesucht, um sich an ihm zu rächen.)

    https://aktentaucherin.de/and-politiker-will-integrationspreistraegerin-den-mund-verbieten

    https://www.wabe-info.de/

    https://www.wabe-info.de/portal/seiten/impressum-900000003-10007.html?titel=Impressum&naviID=0

    Darüber hinaus, setzt sich dieser Linksextreme Verein, wohl offen dafür ein, dass Stuenten die Rechts sind, während ihrem Studium an der jeweiligen Hochschule bekämft werden, indem sie dort AG`S gegen Rechts gründen.

    Man muss sich das mal vor Augen führen, hier werden über solch dubiose Vereine Zustände wie in der DDR geschaffen, dort nannte man diese Leute Betriebskampfgruppen.

    Die politische Neutralität unserer Hochschulen wird hier auf widerlichste Weise unterlaufen.

    Hochschulen werden auch von solchen Bürgern mit Steuern finanziert, die sich selbst als politische Rechts verorten, wie kann es dann sein, dass es zugelassen wird, dass sich an Hochschulen Kampf-AG`S gegen Rechts gründen?

    Wo sind die AG`S gegen Links?

    Sie wollen wohl alles bürgerliche bekämpfen und sprechen daher ganz gezielt nicht mehr vom Kampf gegen Rechtsextremismus, sondern nur noch vom Kampf gegen Rechts.

    Alleine das sie von Kampf sprechen, offenbart den ganzen widerwärtigen Terrorismus und Totalitarismus, der selbsternannt toleranten.

  13. Einige PI Leser kennen schon meinen Spruch: „trauen Sie nicht einmal dem Wetterbericht!“

    Von der Bundesregierung kommt ein Bericht über das dramatische Klima und die Extremwetter. Interessant ist dabei nur, dass die Bundesregierung Sachen behauptet, die nicht einmal das IPCC behauptet. Und DAS will nun wirklich etwas heißen!

    „Die aktuelle Klimaanalyse wurde vom Dessauer Umweltbundesamt, von Dirk Maxeiner zärtlich „bestausgestattete Versorgungsanstalt für ehemalige Funktionäre von Greenpeace & Co.“ genannt, NGOs wie Adelphi, und einigen Bundesbehörden aus neun Ressorts erstellt. Was den Steuerzahler das Mammutprojekt gekostet hat, ist uns nicht bekannt. “

    Der gigantische Unsinn wurde in dem Artikel mit wenigen Sätzen in der Luft zerrissen.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/06/20/droht-uns-jetzt-das-extremwetter-risiko-analyse-der-bundesregierung/

  14. Ich habe vergessen hinzuzufügen, dass die zuständige Wissenschaftsministerin ein absolutes Unikat ist.

    Von den Naturwissenschaften hat sie nicht den Hauch einer Ahnung.
    Sie kommt aus dem Hotelfach und ist Frau. Für Frau Doktor Merkel als Qualifikation völlig ausreichend.

    So jemanden kann man leicht mit 1000 seitigen Abhandlung beeindrucken!

  15. @ alles-so-schoen-bunt-hier 20. Juni 2021 at 17:18
    Ich habe lediglich meine persönliche Meinung zur Ästhetik geäußert. Ich will damit niemand beleidigen oder herabwürdigen. Wer sich aber öffentlich in einem Video präsentiert, sollte auch Kritik aushalten. Und wenn Sie glauben, dass an DEN Lippen niemand nachgeholfen hat, dann sollten Sie vielleicht einen Augenarzt aufsuchen.

  16. # Rolf Ziegler 20. Juni 2021 at 16:51
    Zitat: COMPACT ist auch so eine Käseblatt, welches versucht, mit der mittlerweile irreparablen und hysterischen C-Verblödung Auflage zu machen !

    Bitte mal 3-5 substantiierte Belege für Ihre Aussage. Dumm daher schwafeln kann hier jeder. Ohne Belege ist Ihre Aussage nur linke Propaganda.

    Hinweis: Mit seiner Recherche u. Veröffentlichungen über das Antifa-Milieu leistet Elsässer unbezahlbare Basis-Arbeit. Machen Sie das erst einmal nach! Elässer pöbelt nicht anonym, sondern kämpft mit offenem Visier. Vor solch einer Zivilcourage u. Entschlossenheit ziehe ich den Hut! Respekt, Herr Elsässer!

  17. Vielleicht auch mal ein Thema bei Pi: seit Tagen ertrinken in Deutschland etliche Menschen in Flüssen und Seen… Scheinbar haben „die Deutschen“ nun auch das Schwimmen verlernt…

  18. ghazawat 20. Juni 2021 at 17:59

    Ich habe vergessen hinzuzufügen, dass die zuständige Wissenschaftsministerin* ein absolutes Unikat ist.

    Von den Naturwissenschaften hat sie nicht den Hauch einer Ahnung.

    * Anja Maria-Antonia Karliczek (geborene Kerssen; * 29. April 1971 in Ibbenbüren)[1][2] ist eine deutsche CDU-Politikerin. Seit dem 14. März 2018 ist sie Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF) im Kabinett Merkel IV.[3] Bei den Bundestagswahlen 2013 und 2017 errang Karliczek im Wahlkreis Steinfurt III das Direktmandat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anja_Karliczek

    Anja Karliczek wuchs mit zwei Brüdern in Brochterbeck auf, wo ihre Familie seit 1902 ein Hotel betreibt.

    Nach dem Abitur 1990 absolvierte sie bei in Osnabrück eine zweijährige Ausbildung zur Bankkauffrau und wurde dort als Angestellte übernommen. Ab 1993 folgte eine Ausbildung zur Hotelfachfrau mit anschließendem Erwerb der Ausbildereignung im familieneigenen Hotelbetrieb. Ab 1994 war sie als leitende Angestellte in dem von ihren Brüdern geführten Hotel tätig.

    Karliczek ist seit 1995 mit dem Piloten Lothar Karliczek verheiratet. Das Ehepaar hat drei Kinder und wohnt im Tecklenburger Ortsteil Brochterbeck. Karliczek ist römisch-katholisch.

    Ab 2003 absolvierte Karliczek ein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität in Hagen, das sie 2008 als Diplom-Kauffrau abschloss.

    Neben der Lokalpolitik engagierte sich Karliczek in der bis 2005 selbstständigen katholischen Brochterbecker Pfarrgemeinde St. Peter und Paul unter anderem in der Firmkatechese sowie am Ibbenbürener Goethe-Gymnasium als Klassenpflegschaftsvorsitzende.

    Oft genug wiederholt, macht Falsches wahr?
    Vorsicht, wenn sich 97 Prozent aller Wissenschaftler einig sind …

    ➡ Der Spiegel hat in seinen glanzvolleren alten Tagen erzählt, wie diese Fake-News-Nummer aufkam.

    ( https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-97-prozent-konsens-bei-klimaforschern-in-der-kritik-a-992213.html )

    Die willkürlich zusammengeschluderten „97 Prozent-Konsens“-Lüge des Psychologen Cook: 118 willkürlich rausgepickte Arbeiten (von 12.000) bilden den „97%-Konsens“:

    Cook und seine Kollegen hatten knapp 12.000 Beiträge aus den Jahren 1991 bis 2011 gesammelt. Die sollten in verschiedene Kategorien eingeteilt werden, welche »Haltung« sie zum Klimawandel einnehmen. Weil auch 12.000 Arbeiten eine Menge Leseaufwand bedeuten, haben das »Bürger« in einem »citizen science project« getan. Wer genau, wie und nach welchen Kriterien, ist nicht bekannt.

    Dann werfen sie jene Beiträge in den Papierkorb, die keinen Einfluss des Menschen sehen. Das sind rund 66 Prozent jener 12.000 Beiträge. Die willkürlich übrig gebliebenen 4.014 Beiträge teilen sie dann in eine pro und contra Kategorie. Sie finden nur 118 Arbeiten in der contra-Kategorie. Macht jene berühmten 97,06 Prozent.

    *https://www.tichyseinblick.de/meinungen/vorsicht-wenn-sich-97-prozent-aller-wissenschaftler-einig-sind/

    *https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/27/der-97-konsens-eine-kurze-geschichte-des-wissenschaftsbetruges/

    Wollen Sie wirklich wissen, wieso wir heute in den heißesten Jahren aller Zeiten leben?

    Wirklich?

    Es ist die Referenzperiode, auf die sich unsere Temperatur bezieht. Aus irgendwelchen Gründen verwenden wir die Zeit von 1960 bis 1990 als Referenzperiode. Es gibt einige sarkastische Wissenschaftler, die weisen darauf hin, dass es zu der Zeit besonders kalt war und die Diskussion über die neue Eiszeit auf dem Höhepunkt.

    Nach dieser Referenzperiode ist es heute geringfügig wärmer. (Kunststück! Nein, CO2 ist völlig unschuldig)

    Man könnte auch die Referenzperiode von 1979 bis 2000 nehmen, müsste aber mit dem wunderschönen Fakt leben, dass es heute kälter ist.

    Völlig eindeutig und auch wissenschaftlich belegt. Da Sie aber niemand irritieren will und Sie Ihren unerschütterlichen Glauben an den Segen der CO2-Bepreisung behalten sollen, sorgt man für besonders kalte Temperatur Daten in der Vergangenheit, damit es heute wärmer aussieht.

    https://electroverse.net/earths-temperature-is-running-below-the-1979-2000-baseline/

    Es ist unglaublich, mit welchem Aufwand Daten gefälscht werden, damit es so aussieht, als würde es wärmer.

    Sie interessieren sich für Phänologie? Suchen Sie nach der hochinteressanten „Hamburger Forsythienblüte“ und stellen Sie fest, dass sich die Blüte nach hinten verschiebt, weil es schlichtweg kälter wird. Sie können das nicht glauben? Bravo ein guter Anfang, zum Thema Klima dürfen Sie praktisch überhaupt nichts glauben, nicht einmal der Wetterbericht!

  19. ghazawat 20. Juni 2021 at 17:59

    Ich habe vergessen hinzuzufügen, dass die zuständige Wissenschaftsministerin* ein absolutes Unikat ist.

    Von den Naturwissenschaften hat sie nicht den Hauch einer Ahnung.

    * Anja Maria-Antonia Karliczek (geborene Kerssen; * 29. April 1971 in Ibbenbüren)[1][2] ist eine deutsche CDU-Politikerin. Seit dem 14. März 2018 ist sie Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF) im Kabinett Merkel IV.[3] Bei den Bundestagswahlen 2013 und 2017 errang Karliczek im Wahlkreis Steinfurt III das Direktmandat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anja_Karliczek

    Anja Karliczek wuchs mit zwei Brüdern in Brochterbeck auf, wo ihre Familie seit 1902 ein Hotel betreibt.

    Nach dem Abitur 1990 absolvierte sie bei in Osnabrück eine zweijährige Ausbildung zur Bankkauffrau und wurde dort als Angestellte übernommen. Ab 1993 folgte eine Ausbildung zur Hotelfachfrau mit anschließendem Erwerb der Ausbildereignung im familieneigenen Hotelbetrieb. Ab 1994 war sie als leitende Angestellte in dem von ihren Brüdern geführten Hotel tätig.

    Karliczek ist seit 1995 mit dem Piloten Lothar Karliczek verheiratet. Das Ehepaar hat drei Kinder und wohnt im Tecklenburger Ortsteil Brochterbeck. Karliczek ist römisch-katholisch.

    Ab 2003 absolvierte Karliczek ein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität in Hagen, das sie 2008 als Diplom-Kauffrau abschloss.

    Neben der Lokalpolitik engagierte sich Karliczek in der bis 2005 selbstständigen katholischen Brochterbecker Pfarrgemeinde St. Peter und Paul unter anderem in der Firmkatechese sowie am Ibbenbürener Goethe-Gymnasium als Klassenpflegschaftsvorsitzende.

    Oft genug wiederholt, macht Falsches wahr?
    Vorsicht, wenn sich 97 Prozent aller Wissenschaftler einig sind …

    ➡ Der Spiegel hat in seinen glanzvolleren alten Tagen erzählt, wie diese Fake-News-Nummer aufkam.

    ( https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-97-prozent-konsens-bei-klimaforschern-in-der-kritik-a-992213.html )

    Die willkürlich zusammengeschluderten „97 Prozent-Konsens“-Lüge des Psychologen Cook: 118 willkürlich rausgepickte Arbeiten (von 12.000) bilden den „97%-Konsens“:

    Cook und seine Kollegen hatten knapp 12.000 Beiträge aus den Jahren 1991 bis 2011 gesammelt. Die sollten in verschiedene Kategorien eingeteilt werden, welche »Haltung« sie zum Klimawandel einnehmen. Weil auch 12.000 Arbeiten eine Menge Leseaufwand bedeuten, haben das »Bürger« in einem »citizen science project« getan. Wer genau, wie und nach welchen Kriterien, ist nicht bekannt.

    Dann werfen sie jene Beiträge in den Papierkorb, die keinen Einfluss des Menschen sehen. Das sind rund 66 Prozent jener 12.000 Beiträge. Die willkürlich übrig gebliebenen 4.014 Beiträge teilen sie dann in eine pro und contra Kategorie. Sie finden nur 118 Arbeiten in der contra-Kategorie. Macht jene berühmten 97,06 Prozent.

    *https://www.tichyseinblick.de/meinungen/vorsicht-wenn-sich-97-prozent-aller-wissenschaftler-einig-sind/

    *https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/27/der-97-konsens-eine-kurze-geschichte-des-wissenschaftsbetruges/

    Wollen Sie wirklich wissen, wieso wir heute in den heißesten Jahren aller Zeiten leben?

    Wirklich?

    Es ist die Referenzperiode, auf die sich unsere Temperatur bezieht. Aus irgendwelchen Gründen verwenden wir die Zeit von 1960 bis 1990 als Referenzperiode. Es gibt einige sarkastische Wissenschaftler, die weisen darauf hin, dass es zu der Zeit besonders kalt war und die Diskussion über die neue Eiszeit auf dem Höhepunkt.

    Nach dieser Referenzperiode ist es heute geringfügig wärmer. (Kunststück! Nein, CO2 ist völlig unschuldig)

    Man könnte auch die Referenzperiode von 1979 bis 2000 nehmen, müsste aber mit dem wunderschönen Fakt leben, dass es heute kälter ist.

    Völlig eindeutig und auch wissenschaftlich belegt. Da Sie aber niemand irritieren will und Sie Ihren unerschütterlichen Glauben an den Segen der CO2-Bepreisung behalten sollen, sorgt man für besonders kalte Temperatur Daten in der Vergangenheit, damit es heute wärmer aussieht.

    *https://electroverse.net/earths-temperature-is-running-below-the-1979-2000-baseline/

    Es ist unglaublich, mit welchem Aufwand Daten gefälscht werden, damit es so aussieht, als würde es wärmer.

    Sie interessieren sich für Phänologie? Suchen Sie nach der hochinteressanten „Hamburger Forsythienblüte“ und stellen Sie fest, dass sich die Blüte nach hinten verschiebt, weil es schlichtweg kälter wird. Sie können das nicht glauben? Bravo ein guter Anfang, zum Thema Klima dürfen Sie praktisch überhaupt nichts glauben, nicht einmal der Wetterbericht!

  20. @ ghazawat 20. Juni 2021 at 17:59
    Als Minister braucht man KEINERLEI fachliche Qualifikation, sonst hätten Pfarrer, Philosophen uä. in der Politik nichts verloren. Es genügt das richtige Parteibuch und Eloquenz ohne Intelligenz. Und zu Physikern haben ich als Dipl.-Ing. eher ein gestörtes Verhältnis. Ich empfehle dazu das Buch von Firedrich Dürrenmatt „Die Physiker“.

  21. Diese DFeltavariante wird nur politisch-Medial hochgefreamt, die Inzidenzwerte gehen in Südtirol rapide zurück, obwohl die Italiener zur Zeit wegen Fußball riesige Partys feiern, es wird nicht so heiß gekocht, wie gegesssen, und nebenbei sind schon 400 Tausend von 520 Tausend geimpft , ohne die Kinder, da bildet sich viel Widerstand.

  22. Bitte cremt euch bei diesem Wetter alle dick mit Sonnencreme ein, damit eure Nachbarn und Arbeitskollegen keinen Sonnenbrand bekommen.

    #CoronaVerarsche
    #BunteRegierungIrrenhaus
    #Merkel_MPU_JETZT

  23. OT

    „Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.“ — Katrin Göring-Eckardt

    Frau „abgeschlachtet“ – Mann berief sich auf Scharia

    Für den Mord an seiner Frau und einen Messerangriff auf deren Liebhaber hat das Landgericht Baden-Baden einen Mann zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

    Jedoch sah es Heimtücke und niedrige Beweggründe als gegeben an. Der Richter sprach von einer „gottlosen Tat“. Der 37-Jährige sei sich der Konsequenzen von Anfang an bewusst gewesen und habe seine Frau regelrecht „abgeschlachtet“.

    Der angeklagte Syrer hatte seine 36 Jahre alte Ehefrau am 20. September mit dem Messer in ihrer Rastatter Wohnung getötet, nachdem er die Tür eingetreten hatte. Der Liebhaber entkam mit mehreren Schnittverletzungen. Die Polizei nahm den Verdächtigen am selben Tag am Bahnhof in Rastatt fest. Das Paar hatte nach damaligen Angaben der Ermittler schon früher gestritten. Erst am Abend vor der Tat war Anzeige gegen den Mann erstattet worden, er bekam einen Platzverweis.

    https://www.welt.de/vermischtes/article231885109/Baden-Baden-Frau-abgeschlachtet-Mann-berief-sich-auf-Scharia.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.welt.mobile

  24. Irminsul 20. Juni 2021 at 18:32

    Nackt unter Covidioten!

    https://video.twimg.com/ext_tw_video/1405834797642137601/pu/vid/640×800/tDDud44HYsGWwHBo.mp4

    Genau so muss man mit solchen Hohlbirnen reden. Diese Sprache verstehen die.

    Zu Beginn der „C-Krise“ war ich fast alleine in einem großen Fachmarkt, aus über 10m+ Entfernung deutete eine Dame ständig mit dem Finger irgendetwas an.
    Was sie wolle fragte ich dann. Ich soll meine Maske korrekt hochziehen. Wenn jemand in meinem Umfeld ist schon sagte ich und was sie das angehen würde,
    Daraufhin kam das Wort: Arschl.och.
    Innerhalb von zwei Sekunden war ich 20cm vor der Dame und sagte zwei Dinge, das ein das ich jetzt gerne die Polizei rufen würde wegen Beleidigung und das andere ist jetzt nicht Zitierfähig.
    Dabei hatte ich die Maske dann ganz ab.

    Heute würde ich der eine schwalben.

  25. @unbetreutes Denken 20. Juni 2021 at 18:13

    Die Hochstaplerin ist seit 16 Jahren im Kanzleramt. Nun will eine andere dorthin.

  26. Brutale Blutrache durch „Bruder“ nach Badeunfall
    Hamburg. Nachdem am Freitagabend ein 15-jähriger Junge in der Elbe unterging und seitdem vermisst wird, hat nun der „Bruder“ (19) einen Freund (15) des Verunglückten mit einem Messer angegriffen – offenbar aus Wut und „Rache“! Mehrfach rammte der „19-Jährige“ dem Jungen ein Messer in den Rücken. Der brach lebensgefährlich verletzt zusammen.

  27. Wir sind erst bei Delta angelangt. Wenn ich mich nicht irre, hat das griechische Alphabet 24 Buchstaben, dann haben wir noch einiges vor uns. Für die nächsten Jahre Lockdown ist gesorgt.

  28. Haremhab 20. Juni 2021 at 19:10

    @unbetreutes Denken 20. Juni 2021 at 18:13

    Die Hochstaplerin ist seit 16 Jahren im Kanzleramt. Nun will eine andere dorthin.
    —————————————————————————-
    Der Witz daran: Die Nachfolgerin ist sogar, man glaubt es kaum, noch unfähiger und intellektuell bemitleidenswerter als die amtierende Kanzlerin. Die Frau ist nicht in der Lage nur einen einzigen Satz unfallfrei auszusprechen soll aber angeblich die allgemeine Hochschulreife besitzen.
    Erwirbt man das Abitur inzwischen durch Singen, Klatschen und den eigenen Namen tanzen oder durch Trampolinspringen? Was die am Parteitag der Grünen abgelíefgert hatte war pure Realsatire. Peinlicher und ihrer völligen Inkompetenz offenbarender ging es nicht mehr.
    So eine dumme Nuss hätte früher nicht mal ne Putzstelle bekommen.

  29. Rolf Ziegler 20. Juni 2021 at 16:51
    COMPACT ist auch so eine Käseblatt, welches versucht, mit der mittlerweile irreparablen und hysterischen C-Verblödung Auflage zu machen !
    ———————————————————————
    Was ist denn Herr Ziegler für ein Vogel?
    Bitte konstruktiv kritisieren,ansonsten trollen.Tschüß.

  30. Watschel
    21. Juni 2021 at 06:20

    „So eine dumme Nuss hätte früher nicht mal ne Putzstelle bekommen.“

    Das muss schon lange her sein. Wir haben seit 16 Jahren eine Kanzlerin, die nach meiner Auffassung nicht mal eine Frittenbude wirtschaftlich erfolgreich führen könnte und die sich unter dem größten Jubel der Presse berufen fühlt, die Welt zu retten.

  31. @ Mantis

    Ich wünsche mir so sehr, dass A.M., wenn sie bald als Steuergeldsäuferin im unverdienten Ruhestand ist, auch Bekanntschaft macht mit den von ihr importierten Messerakrobaten oder Schwanzlatten.

    Es kann nicht sein, dass immer nur Unschuldige von den Goldstücken kaputtgestochen oder gefickt werden.

Comments are closed.