Weiß Christian Drosten mehr über die Herkunft von Corona als er zugibt?

Immer mehr Indizien deuten auf einen möglichen Laborursprung des Corona-Virus hin. Der deutsche Virologe Christian Drosten unterschrieb im Februar 2020 einen Brief, der diesen Verdacht als „Verschwörungstheorie“ bezeichnete.  Drosten wollte sich auch jetzt auf Nachfrage nicht davon distanzieren.

Am 26. Mai ordnete US-Präsident Joe Biden eine geheimdienstliche Untersuchung zum Ursprung des SARS-CoV-2 Virus an, die in 90 Tagen Ergebnisse liefern soll. Dies geschah wohl unter dem Druck der neuen Berichte zum möglichen Laborursprung von Corona, da Biden im März die laufende Untersuchung des Trump-Außenministers Mike Pompeo lautlos eingestellt hatte.

Die US-Geheimdienste hätten sich für ein Urteil zum Ursprung des SARS-CoV-2 Virus ausgerechnet an diejenigen Forscher gewandt, die seit 15 Jahren mit dem Wuhan Institut für Virologie (WIV) zusammengearbeitet hatten, wie die australische Journalistin Sharri Markson schreibt: Dr. Peter Daszak von der EcoHealth Alliance und Dr. Ralph Baric der University of North Carolina.

Anthony Fauci, Leiter des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) im US-Gesundheitsministerium NIH, hatte im Mai zugeben müssen, die Corona-Forschung am WIV mit ca. 600.000 US-Dollar über die EcoHealth Alliance finanziert zu haben. Wie die Daily Mail meldet, hat die US-Regierung die EcoHealth Alliance insgesamt mit bis zu 123 Millionen US-Dollar finanziert, darunter 39 Millionen US-Dollar vom US-Verteidigungsministerium.

Die Laborursprungstheorie wurde über ein Jahr lang von Mainstream-Medien ignoriert und von sozialen Medien zensiert, vor allem aufgrund eines „offenen Briefes“ von 27 Forschern im führenden Medizinjournal „The Lancet“, der am 19. Februar 2020 publiziert wurde und die Laborursprungstheorie als „Verschwörungstheorie“ brandmarkte. Initiiert wurde dieser Brief ausgerechnet von Dr. Peter Daszak, der mit der „Fledermausfrau“ Dr. Shi Zehngli die gefährliche Forschung am WIV betrieben hatte.

Unterschrieben wurde der „offene Brief“ im Lancet außerdem von Christian Drosten, der ebenfalls seit Jahren an Fledermaus-Coronaviren geforscht hatte und am 31. Juli 2011 der Deutschen Welle ein Interview dazu gab.

Alternative Medien schrieben an Drosten und wollten erfahren, warum er den Brief im Lancet unterschrieben hatte, obwohl bis heute die Herkunft des SARS-CoV-2 Virus nicht geklärt ist, und ob er diesen Sachverhalt heute anders bewertet.

Drosten schien auch heute keine Zweifel an dem Brief zu hegen, forderte die Fragesteller jedoch über seine Sprecherin auf, „in der von Ihnen geplanten Berichterstattung keine falschen Behauptungen, Mutmaßungen und Unterstellungen, auch mit Verweis auf Dritte, wiederzugeben.“

Es sei „nicht auszuschließen, dass einzelne nationale wie internationale Medien in der Vergangenheit bereits falsch über die von Ihnen angefragten Sachverhalte berichtet haben. Wenn Sie in Ihrer geplanten Berichterstattung auf Berichte Dritter Bezug nehmen wollen, fordern wir Sie dazu im Sinne einer presserechtlich ordnungsgemäßen Recherche auf, uns auch damit zu konfrontieren, damit wir die darin ggf. enthaltenen Falschinformationen ggf. korrigieren können.“

Auf die Tatsache, dass viele Beobachter nun davon ausgehen, dass der offene Brief im Lancet „falsche Behauptungen, Mutmaßungen und Unterstellungen“ enthielt, ging Drosten nicht ein.

Zur Frage, warum er den Brief im Lancet vom 19. Februar 2020 unterzeichnet hatte, schrieb Drosten am 4. Juni 2021: „Im Februar 2020 grassierten schwerwiegende Anschuldigungen gegen chinesische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Öffentlichkeit. Ihnen wurde unterstellt, sie würden aktiv dabei mitwirken, einen vermeintlich nicht-natürlichen Ursprung von COVID-19 zu verschleiern. Für diese schwerwiegende Anschuldigung gab es keinerlei valide Belege oder belastbare Anhaltspunkte.“ Das Statement im Lancet hielt Drosten für geeignet, um seine „Solidarität mit diesen Wissenschaftlern zu dokumentieren“, sagte er.

Über sein Verhältnis zu Dr. Peter Daszak von der EcoHealth Alliance sagte Drosten, er sei „mit einzelnen Arbeiten von Dr. Peter Daszak durch Lektüre der Fachliteratur vertraut. In der Vergangenheit stand ich mit ihm auch vereinzelt im wissenschaftlichen Austausch, wie es in der Forschung üblich ist. Darüber hinaus stehe ich in keinerlei Verhältnis zu Dr. Daszak – weder beruflich noch privat.“

Auf die Frage, welche Belege es gab, dass die Laborursprungstheorie eine „Verschwörungstheorie“ sei, antwortete Drosten, es gebe „nach meinem Kenntnisstand keine belastbaren Informationen, die auf einen nicht-natürlichen Ursprung von COVID-19 schließen lassen.“

Die zahlreichen Artikel dazu, wie den Artikel des Wissenschaftsjournalisten Nicolas Wade, der die Debatte um die Laborursprungstheorie neu entfacht hatte, schien Drosten nicht zu kennen. Erst vergangene Woche berichtete die Daily Mail über die Arbeit der Forscher Angus Dalgleish und Birger Sørensen, wonach es „keinen glaubwürdigen natürlichen Ursprung“ von SARS-CoV-2 gebe, dafür aber konkrete Hinweise, dass das SARS-CoV-2 Virus möglicherweise im Wuhan Institut für Virologie (WIV) erschaffen wurde. Auch nach über einem Jahr hat die chinesische Regierung kein natürliches Wirtstier des SARS-CoV-2 Virus vorzeigen können.

Am Wochenende schrieben Dr. Stephen Quay und Richard Muller im Wall Street Journal, es gebe „überzeugende Indizien, die für die Laborursprungstheorie sprechen,“ vor allem die Tatsache, dass der genetische Fußabdruck des SARS-CoV-2 noch nie in der Natur beobachtet wurde, dafür jedoch häufig bei künstlich hergestellten Viren.

Zur Frage, in welcher Beziehung er zur Forschung von Dr. Ralph Baric an der University of North Carolina und Dr. Shi Zhenghli am Wuhan Insitut für Virologie stehe, schrieb Drosten: „Ich bin mit einzelnen Arbeiten von Dr. Ralph Baric und Dr. Shi Zhenghli durch Lektüre der Fachliteratur vertraut. In der Vergangenheit stand ich mit beiden auch vereinzelt im wissenschaftlichen Austausch, wie er in der Forschung üblich ist.“ Darüber hinaus stehe er in keinerlei Beziehung zu Dr. Baric und Dr. Zhenghli.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Wie dem auch sei:
    Herr Prof. Drosten ist ein erfahrener Virologe, der außerordentlich präzise Kenntnisse auf diesem Gebiet besitzt. Allerdings ist er nach meiner Auffassung nicht geeignet für die von ihm u. a. (mit) inszenierte Medienkampangne in Sachen Corona-Hysterie. Seine Talente sind eher im Labor angesiedelt als im TV.

    Zudem muss ich als Naturwissenschaftler grundsätzlich solche „Briefe“ von Kollegen (wie sie in dieser Sache im LANCET publiziert wurden) rügen. Das ist unnötiger – teils auch sehr lächerlicher – Beikram. Als ernsthafter Wissenschaftler hält man sich zurück bei solchen fragwürdigen Kampagnen und forscht ausschließlich in der Sache und lässt sich nciht vor irgendeinen Medienkarren spannen. Auch die Vernetzung mit Regierungsstellen scheint mir unangemessen zu sein. Freiheit der Wissenschaft muss abgekoppelt von solchen „Beziehungen“!

  2. Was soll er denn auch sonst sagen? ‚Ich bin eine Merkel-Sprechpuppe und äußere mich immer weisungsgemäß‘?

  3. PI hat vom Mainstream schon einiges übernommen !
    Z.B. die vielen Überschriften mit ?
    Bei einer Überschrift mit Fragezeichen stellt sich bei mir
    automatisch eine Lesesperre ein, denn man weiß aber nicht
    kann sein.

  4. Vermutlich nicht nur er, die gesamte Mischpoke hat gelogen, betrogen, getrickst und sich auf Kosten der Bürger bereichert, versucht, sich aufzuwerten.

  5. Trump hat es doch gleich öffentlich gemacht. Er sprach sofort vom ‚China-Virus‘. Und natürlich kannte er als US-Präsident alle diesbezüglichen geheimdienstlichen Informationen.

    Allerdings wäre das Corona-Virus als solches nicht weiter schlimm gewesen. Erst die NWO-Verbrecher haben eine sog. ‚Pandemie‘ daraus gemacht um ihre genozidale Agenda voranzubringen.

  6. Half der Virolüge Drostnocchio , den Corona-Ursprung zu verschleiern?

    a) ja
    b) a
    c) b

  7. Wuhan-Affäre: “Die Weltbevölkerung in die Irre geführt” – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

    Journalisten wollten Trump nicht in seiner Meinung bestärken“ – Sagt schon alles!!!!!

    Trump hatte die Untersuchung angeordnet und Biden hat sie stillschweigend gestoppt. Da jetzt aber immer mehr rauskommt wird wieder (halbherzig) untersucht. Allerdings steht die Biden Administration nach wie vor hinter Fauci

    OT oder doch nicht!
    Candace Owens: Americans need to wake up – YouTube
    Alles hängt mit allem zusammen! Das Virus, Trump loswerden, Wahlen fälschen, Grenzen öffnen. Der Deep State hat ganze Arbeit geleistet. Auch in USA spricht man von einer Invasion.
    Dieses Links-Grüne-Gesindel ist weltweit aktiv.

    Welche Rolle spielt Drosten in Bezug auf Information und Meinungsbildung? Drosten macht was unsere Regierung will und ist genauso darin verstrickt wie dieser Fauci.
    Es ist alles eine Suppe! Weltweit!

  8. Bei Herrn Drosten stellen sich mir die Nackenhaare auf. Man kann auch ohne großen Aufwand seine fettigen Haare gepflegt halten.

  9. Diesen gut bezahlten Staatstrompeten,sollte man immer mit Vorsicht gegenüber treten.
    Ich lege das Video, Corona auf der Suche nach der Wahrheit ,
    allen Interressierten ans Herz,welches viele Fragen
    beantwortet,die, durch die Politik verschleiert werden,oder gar nicht
    an die Öffentlichkeit gelangen.
    Ab Minute 14 wird man darüber informiert,daß
    das Virus, aus einem Labor entwichen sein kann !

    https://www.youtube.com/watch?v=3jQ_Aj0ivcg

  10. Bevor man keine belastbaren Beweise hat, sollte man nichts behaupten. Diese Beweise gibt es nicht und wird es möglicherweise nie geben. Dass bestimmte Viren auich vom Tier auf den Menschen übertragen werden können, ist Fakt, siehe Ebola.

  11. Bei Drosten, Wieler, Span und Konsorten interessiert mich eigentlich nur die Entwicklung der privaten Vermögen von vor Corona bis heute.
    Das würde mir alle anderen Fragen gleich mit beantworten.

  12. Ist es denn wichtig, ob dieses Virus nun natürlich mutiert und übergesprungen ist oder ob es sich dabei um ein künstlich hergestelltes bzw. verändertes Virus handelt?

    In keinem aller möglichen Fälle wird es passieren, dass Virologen aufhören, an Viren herumzuexperimentieren, sei es zur Herstellung von Heilmitteln oder zu Herstellung von Biowaffen.

    Und ob Drosten ein weisungsgebundenes Miet- oder Propagandamaul ist, ist eigentlich auch wurscht, nachdem selbst schwerwiegende Verfehlungen und Verbrechen von involvierten Politikern einfach ausgesessen werden können, anstatt zum zwingenden Rücktritt und einer echten Übernahme der Verantwortung und zum Tragen der Konsequenzen zu führen.

    Traurig, aber isso.

  13. Alleine die räumliche Nähe des Auftretens zum Labor begründet einen ausreichenden Anfangsverdacht.

    Weiter konnte trotz großer Bemühungen der angebliche Zwischenwirt nicht gefunden werden.

    Dann legte Luc Montagnier, immerhin Entdecker des HIV-Virus und deshalb gemeinsam mit einer Kollegin mit dem Nobelpreis für Medizin geehrt, sich fest, das Virus könne nicht natürlichen Ursprungs sein.

    Allerdings vermuten alle, es handle sich um einen Unfall bei der Suche nach einem Impfstoff gegen AIDS.

    Was aber, wenn es sich um einen Bio-Kampfstoff handeln würde, eventuell nach einem 2-K-Prinzip funktionierend?

    Das würde den Kreis möglicher Urheber erheblich erweitern, nicht nur um Dienste von Staaten, die China schaden wollen, sondern auch um durchgeknallte Multi-Milliardäre und Oligarchen.

    Die zweite Komponente käme wohl zum Einsatz, wenn die Durchseuchung auch durch Impfung weit genug gelungen wäre.

    Nur mal so als zugegebenermaßen recht spekulativen Gedankengang.

  14. Also bitte!
    Auf einmal wollen wir der Kriegshetze von Sleepy Joe glauben schenken?
    Die Labortheorie ist genauso wenig nachweisbar wie die Fledermaussuppe. Und sehr viel unwahrscheinlicher als die Fledermaus. Die Biden-Regierung baut sich da nur einen Feind von außen auf, um vom eigenen Versagen im Inneren abzulenken.
    Die übelsten Viren werden schon immer von Fledermäusen und ihren Verwandten, den Flughunden ausgebrütet und dann auf den Menschen übertragen. Stichwort Ebola.
    Für einen biologischen Kampfstoff aus dem Labor ist mir das Coronavirus einfach viel zu harmlos.

  15. Barackler 8. Juni 2021 at 14:18

    Nur mal so als zugegebenermaßen recht spekulativen Gedankengang.

    Das würde voraussetzen, dass es bereits ein Gegenmittel gibt, eventuelle Freisetzer möchten ja die Früchte ihres Verbrechens schliesslich auch geniessen können.

    Apropos Heilmittel: Wie weit ist die, sicher doch weltweit laufende, Forschung denn da schon fortgeschritten?

    Man liest und hört gar nichts, null, nada, nothing.

  16. @antiverschisst
    Tatsächlich wäre das Coronavirus als Kampfmittel ziemlich ungeeignet, weil nicht wirkungsvoll genug. Weiter modfizierte Viren wie Ebola wären weitaus wirkungsvoller. Das Problem bei der kriegerischen Anwendung ist jedoch immer, dass es auch die eigenen Leute trifft. Man müsste also zugleich einen Imfpstoff dagegen entwicklen, um die eigenen Leute zu schützen. Das Virus unterscheiodet nicht zwischen Freund und Feind.
    Es gab bereits einmal versuche mit einem Strahlenpilz in Russland und England. In England ist eine Insel heute noch wegen Verseuchung gesperrt, in Russland auch ein Gelände

  17. @ buntstift 8. Juni 2021 at 13:57
    „Vermutlich …Mischpoke hat gelogen, betrogen, getrickst…bereichert…“

    ob nun menschlich gelogen, wissenschaftlich getrickst, kommerziell bereichert
    oder als medien-hofschranze oder vorort-politiker den arxxx hochgekrochen –
    fuer solche vorfaelle haben die usa in den 20ern den handlichen begriff der
    VT eingefuehrt: jeder/alles was nicht stimmen darf, wird offiziell so genannt.

    aber das impfvolk stimmt gerade genau darueber mit den fuessen ueber ab,
    denn es hat das inszenierte theater sachlich und politisch-medial durchblickt:
    die widersprueche selbst der regierungs- und pharmanahen wissenschaft,
    die korruption mit masken und testzentren, die chaotische priorisierung,
    eine planwirtschaftlich sauschlechte staatswirtschaft von einkauf bis logistik,
    bildungs und schulausfaelle durch ausserparlamentarische fehlentscheidungen.

    die viren- und impfsache wird durch frustration und erkenntnis im sande verlaufen,
    die abgelaufene bruehe und die testzentren an afrika verschenkt.
    aber alles ohne Kosten fuer den buerger, denn die zahlt ja der Staat !

  18. wer diese Hofwissenschaftler und/oder “Aerzte“ nur anhoert ,ist selber schuld. Mir waR von Indizien alleine ,von Anfang an, klar ,dass das eine Biowaffe ist. Klar ist nicht nur wer die gemacht hat, in Wessen AUftrag, fuer welche Zwecke und ob es entlaufen ist oder absichtig freigelassen wurde. Aber auch zu den Unklarheiten habe ich meine Vermutungen…..

  19. A. von Steinberg 8. Juni 2021 at 13:21

    Aber Sie wissen schon, dass Wissenschaftsbetrieb das Gegenteil von Wissenschaft ist?

  20. klimbt 8. Juni 2021 at 14:17

    Wissenschaftstheoretisch gesehen: Man muss behaupten, sonst kommt man in der Frage gar nicht weiter.

  21. Germania® (Odin statt Lenin) 8. Juni 2021 at 14:18

    Es ist anzunehmen, dass Merkel Milliardärin ist.

  22. Drosten ist in meinen Augen ein Merkelfan, indem er Merkels Kommuntische Brueder und bisher bevorzugte Nation in Handel und Wandel China, in Schutz nimmt , um eine weitere Fehlentscheidung seiner Herrin ins Tageslich zu kommen zu verhindern.
    Als Corona Berater hat er sich offensichtlich ebenfalls unfachliche Aeusserungen, Wendungen erlaubt, um ihren Kurs diese Epedemie als Mittel der Reglementierung der D zu unterstuetzen.

    Er sollte mal auf Herz und Nieren geprueft werden, in wie weit er seinen Eid als med. Dr. gerecht wurde.

  23. Antiverschisst 8. Juni 2021 at 14:22
    Also bitte!
    Auf einmal wollen wir der Kriegshetze von Sleepy Joe glauben schenken?
    Die Labortheorie ist genauso wenig nachweisbar wie die Fledermaussuppe. Und sehr viel unwahrscheinlicher als die Fledermaus. Die Biden-Regierung baut sich da nur einen Feind von außen auf, um vom eigenen Versagen im Inneren abzulenken.
    Die übelsten Viren werden schon immer von Fledermäusen und ihren Verwandten, den Flughunden ausgebrütet und dann auf den Menschen übertragen. Stichwort Ebola.
    Für einen biologischen Kampfstoff aus dem Labor ist mir das Coronavirus einfach viel zu harmlos.

    als Bio-Waffe zu harmlos. Das ist richtig.
    Aber wenn man die Menschheit respektive den Feind gar nicht dezimieren oder schädigen will, sondern ein wirksames Bedrohungsszenario aufbauen will?
    #TestTestTest

  24. klimbt 8. Juni 2021 at 14:40
    Anthrax heißt das Zeug. Wurde übrigens auch 2001 nach dem Anschlag auf das WTC von islamischen Terroristen an amerikanische Politiker und Medien verschickt. 5 Todesopfer und viele weitere Erkrankte waren die Folge.

  25. An Corona haben sich einige wie Spahn, Drosten, Lauterbach usw. bereichert. Maskendeals sind rausgekommen. Doch das dicke Geld gibt es für Tests und Impfstoff.

  26. AggroMom 8. Juni 2021 at 15:22
    Kann man zwar nicht ganz ausschließen, macht für mein Verständnis aber zu wenig sinn. Meiner Überzeugung nach haben die Multimilliardäre um Klaus Schwab’s WEF einfach die Chance gesehen und genutzt. Great Reset.

  27. Dieser Mann verbreitet seit 2020 nur Panik und nichts anderes. Er und sein „Freund“ Karl Lauterbach sind die Einzigen, die in den MSM tagtäglich gezeigt und ihre Ergüsse zum Besten geben dürfen. Auf meinem alten PC läuft kein Ton mehr aber wenn ich Videos von den beiden anklicken würde, wüsste ich auch so, was sie sagen: impfen, impfen, impfen, sonst werdet ihr alle sterben, Nebenwirkungen sind gut und unsere Kinder die die Überträger hoch 1. Außerdem folgt auf die nächste Welle die nächste und die übernächste und die indische Variante ist noch gefährlicher. Danach kommt dann die afghanische, die hawaiijanische und natürlich darf irgendwann sicherllich auch eine polynesische Variante nicht fehlen. Wer stoppt endlich diesen Irren???

  28. eine Menge Leute sind in die corona-Geschichte
    verwickelt. Da dürfte es Hand in Hand gehen.
    Wer kann/will/darf diesen Gortischen Knoten entwirren?

    Es wird viel verdient in dieser Sache.
    Vom Pfennigartikel Mundschutz angefangen
    bis nach ganz oben mit den Impfungen.

    Da gehts auf der Scala
    von heimlich bis unheimlich und zu gruselig.

    Einer davon ist Ingmar Hoerr, Gründer des
    Tübinger Biotech Unternehmens CureVac

    Beim Interview im Nachtcafe kann man ihn
    bestaunen.

    Da schildert er von seinem Treffen mit mit Bill Gates
    in einem Heizungskeller eines Pariser Hotels.

    Als er in den Raum kam, saß Gates an einem
    Schreibtisch, und ein Lichtstrahler (Lampe) war
    auf ihn – Ingmar Hoerr – gerichtet,
    mitten ins Gesicht wurde er geblendet.

    Weiterhin spricht Hoerr im Zusammenhang mit
    seiner Erfindung von der Möglichkeit den
    menschlichen Organismus programmieren zu können.

    Mit SAP-Chef Hopp hatte er auch ein Treffen,
    zu dem hätte er gesagt:
    „wir machen ähnliches wie Sie, nur bauen
    Software für den Menschen.“

    https://www.ardmediathek.de/video/nachtcafe/wofuer-es-sich-zu-kaempfen-lohnt/swr-fernsehen/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE0NzQwNDY/

  29. @Barackler 8. Juni 2021 at 14:18

    „Alleine die räumliche Nähe des Auftretens zum Labor begründet einen ausreichenden Anfangsverdacht.“
    Na was in November in Italien schon grasierte kann 1Monat später auch in China gefunden werden
    Wer weiss zwingend ist das nicht.

    „Weiter konnte trotz großer Bemühungen der angebliche Zwischenwirt nicht gefunden werden.“

    Wie? Das ist doch gerade Drostens Punkt niemand schaut sich die Pelztierzucht in China an, da ist es besser ein Labor in verruf zu bringern als eine ganze Industrie.
    bei SARS hat man auch nur 10 Jahre gesucht bis man etwas gefunden hat.

    „Dann legte Luc Montagnier, immerhin Entdecker des HIV-Virus und deshalb gemeinsam mit einer Kollegin mit dem Nobelpreis für Medizin geehrt, sich fest, das Virus könne nicht natürlichen Ursprungs sein.“
    Ja und mit Antibiotika heilt man Autismus.
    Es kommt nur weil jemand mit 60 Jahren top war muss er es 30 Jahre später nicht auch noch sein.

    „Allerdings vermuten alle, es handle sich um einen Unfall bei der Suche nach einem Impfstoff gegen AIDS.“
    Wer sind den alle? Da währe das Labor in Wuhan wieder draussen

    „Was aber, wenn es sich um einen Bio-Kampfstoff handeln würde, eventuell nach einem 2-K-Prinzip funktionierend?“

    Ein Bio-Kampfstoff macht nur Sinn wen die eigenen Läute durchgeimpft sind.

    Das würde den Kreis möglicher Urheber erheblich erweitern, nicht nur um Dienste von Staaten, die China schaden wollen, sondern auch um durchgeknallte Multi-Milliardäre und Oligarchen.

    Die zweite Komponente käme wohl zum Einsatz, wenn die Durchseuchung auch durch Impfung weit genug gelungen wäre.

    Nur mal so als zugegebenermaßen recht spekulativen Gedankengang.

  30. Sensationell!!!
    Scharlatan und Corona-Guru Drosten rückte schon im März 2021 mit der Wahrheit raus. Das öffentlich-rechtliche Staatsfernsehen und das gleichgeschaltete Pressepack haben das Geständnis natürlich verschwiegen, weil ihr Lügengebäude sonst wie ein Kartenhaus in sich zusammenstürzen würde. Auch der geschätzte Kritiker Wodarg ist nicht das, was er vorgibt zu sein!!!
    Bitte unbedingt verbreiten; es ist einfach unglaublich!

    „Drosten und Wodarg: Die ganze Wahrheit!“
    https://www.youtube.com/watch?v=U6IITPDCQAs

  31. Wenn das Corona-Grippevirus 2019 aus dem Wuhan-Labor
    versehentl. od. absichtl. freigesetzt u. evtl. genverändert
    worden sein sollte, wäre es nur besonders perfide. Das
    eigentl. Verbrechen ist aber, daß Grundrechte ausgesetzt,
    Wirtschaft, Existenzen, Gesundheit u. Leben weltweit
    massenweise zerstört wurden.

    ++++++++++++++++

    DER SOMMER KOMMT,
    DIE GRIPPE GEHT,
    WIE JEDES JAHR.

    The same procedure as every year

    Die Deutschen hatten keine Lust mehr
    sich jedes Jahr gegen Grippe impfen zu lassen,
    zumal, wie in der Saison ab Okt. 2017 – März 2018
    ganz andere Grippeviren grassierten, als jene, vor
    denen die Impfung schützen sollte.

    Eine Gen-Impfung wäre niemals aktzeptiert worden,
    hätte man aus der Fliege namens Corona-Grippe
    keinen Elefanten gemacht.

    Ein Impfstoff, der mittels Zellen aus abgetriebenen
    menschl. Föten hergestellt wurde.

    Correctiv wiegelt ab u. gibt letztendlich doch zu,
    wenn auch verharmlosend. Übrigens
    bettelt Correctiv um Spenden
    https://correctiv.org/faktencheck/medizin-und-gesundheit/2019/12/13/nein-zellen-von-menschlichen-foeten-und-affen-oder-glyphosat-sind-keine-inhaltsstoffe-von-impfungen/

    Ein Impfstoff, für den Tausende Versuchstiere
    verbraucht wurden.

  32. Celi
    Wer stoppt endlich diesen Irren???“
    *****************
    Wahlen wären ein prima Mittel so einige Irre zu stoppen. Aber wie wir gesehen haben am Wochenende wählen die Leute die Irren mit Hurrah wieder! Begründung nicht weil die so gut waren, sondern, um die AfD zu stoppen. Zum Kxxxxn.
    Na ja, eine Wahl haben wir ja noch. l

  33. buntstift 8. Juni 2021 at 13:57

    Vermutlich nicht nur er, die gesamte Mischpoke hat gelogen, betrogen, getrickst und sich auf Kosten der Bürger bereichert, versucht, sich aufzuwerten.“

    So sehe ich das auch!

  34. ———————————————————————————————————————————————————-
    Sensationell!!!
    Scharlatan und Corona-Guru Drosten rückte schon im März 2021 mit der Wahrheit raus. Das öffentlich-rechtliche Staatsfernsehen und das gleichgeschaltete Pressepack haben das Geständnis natürlich verschwiegen, weil ihr Lügengebäude sonst wie ein Kartenhaus in sich zusammenstürzen würde. Auch der geschätzte Kritiker Wodarg ist nicht das, was er vorgibt zu sein!!!
    Bitte unbedingt verbreiten; es ist einfach unglaublich!

    „Drosten und Wodarg: Die ganze Wahrheit!“
    https://www.youtube.com/watch?v=U6IITPDCQAs

  35. Wenn ich mich da richtig erinnere, hat die WHO das Labor zuerst nicht untersucht, was ja eigentlich naheliegend sein sollte, bei der Suche nach dem Ursprung. Trump glaubte die Fledermaus-Markt- Variante auch nicht, aber erst jetzt nimmt ein Expertenteam wohl doch noch das Labor unter die Lupe
    Alles sehr seltsam…

    „…Ex-US-Präsident Trump hat das Coronavirus immer wieder als „China-Virus“ bezeichnet. Er behauptete, es stamme aus einem Labor in Wuhan. Ein WHO-Expertenteam prüft jetzt vor Ort….
    Brisante Forschungsreise der WHO
    ….Trump hatte China für den Corona-Ausbruch und die hohen Opferzahlen verantwortlich gemacht. Er bezeichnete das Coronavirus immer wieder als „China-Virus“ und behauptete mehrfach, das Virus stamme aus einem Labor in Wuhan. Dabei bezog er sich auf Spekulationen, das Virus könnte in dem Wuhan-Institut für Virologie durch einen Unfall freigesetzt oder sogar absichtlich geschaffen worden sein….
    (ZDF „Heute“ vom 03.02.21)

  36. Die Tatsache, dass Drosten ein Experte auf seinem Gebiet ist, bedeutet nicht, dass er auch genau über die Herkunft des Virus Bescheid weiß. Fachlich können sicher nur wenige mit ihm mithalten aber der gesunde Menschenverstand lässt doch die Alarmglocke läuten, wenn in Wuhan mit Corona-Viren experimentiert wird und ausgerechnet in dieser Stadt in China die Krankheit ihren Anfang nahm.

  37. Bei DT war es eine Verschwörungstheorie des Irren, bei Mr. Biden ist es eine glaubhafte These. Da Linke immer recht haben, sollte man dieser ggf. nachgehen.

  38. Barackler 8. Juni 2021 at 14:18; Nicht nur das, sondern auch dass die letzten 3, 4 oder wieviele angebliche Pan(dem)iken auch genau aus der Ecke kamen. Vögelgrippe, Schweinegrippe, Affengrippe und was weiss ich, wieviele andere ich vergessen habe. Einmal, kann überall auftreten, 2mal ist schon ein sehr merk(el)würdiger Zufall. Ab dem 3mal kanns nur mit Absicht verbreitet worden sein. Selbs,t dass irgendein Virus durch ein Versehen, unglückliche Umstände ausgetreten ist, passiert nur einmal. Siehe unser German Ebola, Marburg. Dabei sind meiner Erinnerung nach 14 Leute infiziert worden, wovon 5 gestorben sind. Das war ein bis heute einzigartiges Ereignis. Dazu kommt, es gibt keinen Zwischenwirt, weil Fledermäuse und Menschen mit der Gattung Säugetier die einzige Gemeinsamkeit haben. Fledermäuse fressen je nach Art entweder Insekten oder Pflanzensaft. Da gibt es keinerlei Übertragungsmöglichkeit.

    Celi 8. Juni 2021 at 15:41; Doch nicht seit letztem Jahr, schon viel länger. Ich weiss jetzt nicht was zuerst war, Schweine, Affen oder Vögelgrippe. Dieses Trio-Infernale hat doch bei jedem eine Riesenpanik anzuheizen versucht und sich vermutlich dabei die Taschen gefüllt. Dabei wurden jeweils viele Mio Steuergelder in den Sand gesetzt.

    Maxi9 8. Juni 2021 at 18:37; Wie kommst du auf das schmale Brett, dass dieser Dr.Osten Experte für irgendwas wäre? Es wurde hier ja schon öfters geschrieben, dass der wie auch Stasi-Erika keine veröffentlichte Doktorarbeit vorweisen kann. Meine Nerven sind mir zu schade um da selbst nachzusuchen unabhängig davon, ein Klinikchef muss kein Dr. med sein. Bei uns im Dorf wurde bzw wird noch immer, seit ich letztes Jahr die Frankenprawda abbestellt hab, bin ich nicht mehr so gut informiert, was da läuft der Klinikchef gesucht. Jedenfalls waren die Chefs immer Kaufleute. Natürlich schadet ein gewisses medizinisches Wissen nichts, nötig für den Job ist jedoch die kaufmännische Seite.

  39. Es stehen ja viele Fragen im Raum, wie z.B.:
    Jetziges Corona/SARS-COV-2-Virus aus Labor ja oder nein?
    Wenn ja (fast sicher), Laborunfall oder geplant und gezielt freigesetzt?
    Dass das Virus kein Killer-Virus ist, steht doch wohl mittlerweile fest. Wieso jetzt dieses weltweite Impftheater?
    Menschenversuche, um in Wirklichkeit dadurch endlich einen Impfstoff gegen HIV/AIDS und/oder Tuberkulose zu finden?
    (Und dazu noch die Installation der NWO.)
    .
    Zur Erinnerung…Was alles für Zufälle im September und Oktober 2019, ein paar Wochen vor der PLANdemie:
    .
    1) Merkel war Anfang Sept. 2019 in Wuhan
    .
    2) Auch im September 2019:
    Agenda 2030 – SDG 3
    Globaler Aktionsplan (GAP) für ein gesundes Leben und das Wohlergehen aller Menschen
    […]
    Das Nachhaltigkeitsziel zu Gesundheit ….für übertragbare Krankheiten, wie beispielsweise HIV/AIDS, Tuberkulose und Hepatitis …
    […]
    Im September 2019 wurde der Globale Aktionsplan (GAP) für ein gesundes Leben und das Wohlergehen aller Menschen im Beisein der Bundeskanzlerin am Rande der 74. UN-Generalversammlung in New York vorgestellt.
    […]

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/internationale-gesundheitspolitik/global/globale-gesundheitspolitik-gestalten/agenda-2030-sdg-3/globaler-aktionsplan-gap.html
    .
    3) Auch im September 2019:
    Deutsches Biotech-Unternehmen
    Bill und Melinda Gates investieren in Biontech
    10. September 2019
    .
    Biontech hat sich einen weiteren Investor gesichert. Die Gates-Stiftung investiert rund 50 Millionen Euro in das Mainzer Biotech-Unternehmen. Mit dem Geld sollen HIV- und Tuberkulose-Impfstoffe erforscht werden. Das ist nicht die erste Million, die das Ehepaar Gates in Deutschland verteilt.
    […]
    https://www.medical-design.news/sonstige/bill-und-melinda-gates-investieren-in-biontech.169087.html
    .
    4) Im Oktober 2019:
    Event 201: Über die Übung einer Pandemie – und über YouTube-Schwurbler
    Die Bill & Melinda Gates Foundation, die Johns-Hopkins-Universität und das World Economic Forum haben im letzten Oktober mit Event 201 eine Pandemie-Übung abgehalten. Diese ruft natürlich Verschwörungstheoretiker auf den Plan.

    von Carsten Drees am 6. Juli 2020
    […]

    xxxhttps://www.mobilegeeks.de/artikel/event-201-ueber-die-uebung-einer-pandemie-und-ueber-youtube-schwurbler/

  40. In 10-15 Jahren wird Herr Drosten neben Klabauterbach als einer der größten Schwachköpfe der Nation entlarvt worden sein.
    Mehr gibt es zu diesem Mann nicht zu sagen.

  41. Das ist doch alles nur noch irre. Aber dem Drosten traue ich mittlerweile alles zu. Aber gegen die folgende Ungeheuerlichkeit scheint diese Verschleierungstaktik nur ein Spitzbubenstreich zu sein. Denn die Firmen BioNTech und Pfizer scheinen nun selbst zur Mutation zu werden. Nämlich zur Inkarnation von Dr. Mengele & Co.

    Ich stieß heute auf einen sehr gut recherchierten Bericht, der mich beinahe umgehauen hat. Lest selbst, was diese mRNA-Zauberer mittlerweile für KZ-Methoden wieder aufleben lassen:

    BioNTech und Pfizer auf der Suche nach schwerstkranken Kindern für Impfstudie

    Unter dem Titel „Studie zur Untersuchung […] von BNT162b2 bei immungeschwächten Teilnehmern ?2 Jahre“ möchten BioNTech und Pfizer ihre Impfstoffforschung ausweiten. Vorerkrankungen der Probanden sind ausdrücklich erwünscht, vorausgesetzt die „erwartete Mindestlebensdauer von einem Jahr“ wird nicht unterschritten. Tod im Studienverlauf ist nicht auszuschließen.

    https://www.epochtimes.de/gesundheit/bizarr-biontech-und-pfizer-auf-der-suche-nach-schwerstkranken-kindern-fuer-impfstudie-a3530007.html

    Im Artikel sind die Originalquellen genannt.

    Als Durchführungsort dieser Studie sind die USA, Brasilien und Deutschland genannt. Bei letzterem gehe ich mit ziemlicher Sicherheit davon aus, das hier das RKI aktiv involviert sein wird (inklusiv des Herrn Drosten).

    Unweigerlich kommen mir die schändlichen Aktivitäten des RKI in der Zeit von 1933-1945 in den Sinn. Ich für meinen Teil jedenfalls betrachte den mRNA-Impfstoff Comirnaty® von BioNTech und Pfizer ab sofort als KZ-Impfstoff.

  42. Rheinlaenderin 8. Juni 2021 at 20:24

    Wieso jetzt dieses weltweite Impftheater?
    Menschenversuche, um in Wirklichkeit dadurch endlich einen Impfstoff gegen HIV/AIDS und/oder Tuberkulose zu finden?
    ————-
    Zu meiner „Verschwörungstheorie“ Impfung gegen Corona oder HIV/AIDS/Tuberkulose?:
    Prof. Hendrik Streek hofft, das die mRNA-Technologie von Biontech und Moderna auch bei HIV funktionieren könnte.
    In einigen Ländern und Regionen soll es ja wieder einen Anstieg der HIV-Neuinfektionen geben.
    .
    Vielleicht dürfen wir demnächst zusätzlich auch nur noch nach einem HIV-Selbsttest einkaufen und spazieren gehen. Und müssen unten herum eine Maske tragen.
    .
    Hendrik Streeck: „Wir kontrollieren die HIV-Pandemie weltweit nicht gut“
    04.06.2021
    […]
    Können wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Corona-Forschung auch bei der Aids-Bekämpfung helfen?
    .
    Die mRNA-Technologie, die hinter den Impfstoffen von Biontech und Moderna steht, könnte grundsätzlich auch bei HIV funktionieren. Verzeichnen wir erste Erfolge, wäre das fantastisch. Die Erfahrungen der Corona-Pandemie zeigen aber auch, wie wichtig Gebote statt Verbote sind. Die Menschen müssen bei der Bekämpfung von Pandemien mit ins Boot geholt werden, damit sie selbst aktiv Infektionen vermeiden. Ein Instrument sind bei Corona wie auch bei HIV regelmäßige Selbsttests.
    […]
    Wieso ist das auch beim HI-Virus so wichtig?
    .
    Es besteht die Gefahr, dass sich HIV so verändert, dass es resistent gegen bestehende Medikamente wird. Dem HI-Virus sind Grenzen egal, sodass solche Mutationen mit Resistenzen auch schnell bei uns ankommen. Auch sehen wir im Moment einen Anstieg der Neuinfektionen in Westafrika, im mittleren Osten und in Ost- und Zentraleuropa. Auch Kriegsregionen sind besonders getroffen. Pandemien sind ein Grund für Flucht und Migration. Deshalb geht das Thema Aids auch jeden etwas an.
    […]

    https://www.rnd.de/gesundheit/hendrik-streeck-wir-kontrollieren-die-hiv-pandemie-weltweit-nicht-gut-YM4ELUMNVZC5JBW2KVZ5K6IV4Y.html

  43. Die stecken alle unter einer Decke!
    Drosten und Lauterbach narren zusätzlich die ganze Republik.
    Es würde nicht wundern, wenn diese Bande auch schon lange ein Medikament gegen COVID zur Verfügung hat und uns mit der schmutzigen Impfung unnötig in Massen als Versuchstiere missbraucht.

  44. Rheinlaenderin 8. Juni 2021 at 21:03
    Rheinlaenderin 8. Juni 2021 at 20:24
    Vielleicht dürfen wir demnächst zusätzlich auch nur noch nach einem HIV-Selbsttest einkaufen und spazieren gehen. Und müssen unten herum eine Maske tragen.
    .
    Hendrik Streeck: „Wir kontrollieren die HIV-Pandemie weltweit nicht gut“
    04.06.2021
    ——————————–

    Streeck und Spahn sollten am besten in ihrer schwulen Community den Anfang machen, die HIV Seuche unter Kontrolle zu bekommen. Das wäre schon einmal ein Anfang, überhaupt etwas Ordnung im eigenen Lager zu schaffen bevor sie sich um den Rest der Welt sorgen.
    Als besorgniserregend wird in Zukunft nicht nur die Vorstellung einer HIV verseuchten Blutkonserve sein, sondern das Thrombose- Blut von einem Geimpften möchte sicher auch keiner haben wollen.

  45. Dass Drosten en ganz fieser, skrupelloser Hund ist, „predige“ ich hier seit circa 15 Monaten. Schön, dass es inzwischen auch einige andere kapiert zu haben scheinen. Der Dreckskerl hat haargenau dasselbe Lügenspiel bereits 2009 bei der Schweinegrippe versucht, damals konnte ihm u.a. noch Wodarg das schmutzige Handwerk legwen. Drosten ist ein Spitzenkandidat – für ein neues Militättribunal wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

  46. @ vogelfreigeist 8. Juni 2021 at 17:39
    ———————————————————————————————————————————————————-

    Sensationell!!!
    Scharlatan und Corona-Guru Drosten rückte schon im März 2021 mit der Wahrheit raus. Das öffentlich-rechtliche Staatsfernsehen und das gleichgeschaltete Pressepack haben das Geständnis natürlich verschwiegen, weil ihr Lügengebäude sonst wie ein Kartenhaus in sich zusammenstürzen würde. Auch der geschätzte Kritiker Wodarg ist nicht das, was er vorgibt zu sein!!!
    Bitte unbedingt verbreiten; es ist einfach unglaublich!

    „Drosten und Wodarg: Die ganze Wahrheit!“
    https://www.youtube.com/watch?v=U6IITPDCQAs

    ———————

    Dass Drosten ein Lump ist, habe ich oft genug gesagt. Doch was soll diese miese Agitation gegen den absolut redlichen Wodarg?! Unter aller Kanone!

  47. @ A. von Steinberg 8. Juni 2021 at 13:21

    Wie dem auch sei:
    Herr Prof. Drosten ist ein erfahrener Virologe, der außerordentlich präzise Kenntnisse auf diesem Gebiet besitzt. Allerdings ist er nach meiner Auffassung nicht geeignet für die von ihm u. a. (mit) inszenierte Medienkampangne in Sachen Corona-Hysterie. Seine Talente sind eher im Labor angesiedelt als im TV.

    Zudem muss ich als Naturwissenschaftler grundsätzlich solche „Briefe“ von Kollegen (wie sie in dieser Sache im LANCET publiziert wurden) rügen. Das ist unnötiger – teils auch sehr lächerlicher – Beikram. Als ernsthafter Wissenschaftler hält man sich zurück bei solchen fragwürdigen Kampagnen und forscht ausschließlich in der Sache und lässt sich nciht vor irgendeinen Medienkarren spannen. Auch die Vernetzung mit Regierungsstellen scheint mir unangemessen zu sein. Freiheit der Wissenschaft muss abgekoppelt von solchen „Beziehungen“!

    ———————–

    Den zweiten Teil Ihrer Ausführiungen unterschreibe ich, den ersten nicht.

    Ich sage, er ist ein geschäftstüchtiger Hochstapler, der den Politikern genau das ums Maul schmiert, was sie hören wollen. Der hat früh erkannt, das die internationalen Geldeliten und die verbrecherische WHO wünschen und es lanciert. Allerdings war er damals noch zu früh dran. Der faule Zauber ist 2009 wie ein Kartenhaus zusammengestürzt.

    Drostens Vita ist genauso frisiert wie die von Miss Kobold. Da stimmt nichts, Dissertation nicht auffindbar, erst heißt es, durch Wasserschaden in der Bibliothek vernichtet, dann plötzlich – unter Druck – doch, aber keine echte Diss., sondern eine Kompilation aus drei kärglichen Fachaufsätzen. Keine Habilitation, aber zwei von der Quandt-Gruppe finanzierte Lehrstühle. Der Mann und sein akademischer Werdegang sind sowas von oberfaul, es stinkt zum Himmel.

    Und zum erfahrenen Virologen: 2009 hat er hier alle zu beschwätzen versucht, dass es allein in Deutschland Millionen Schweinegrippen-Tote geben würde und hart ich sogleich zum Impf-Guru gekürt. Nichts war, von wegen gefährlich! Aber einigen 100.000 Menschen hat man auf sein Betreiben hin das Leben verpfuscht, die seitdem aufgrund des vollkommen unnötigen Impfdrecks unter Narkolepsie leiden – ohne Aussicht auf Besserung.

    Ich hoffe inständig, dass Dr. Füllmich und Kollegen diesen Lumpenhund hinter Gitter bringen werden. Sie haben sich nicht zufällig diese Figur für ihre Prozesse ausgesucht, weil sehr schnell klar wurde, wie morsch alles ist, was der Kerl behauptet. Fällt der PCR-Mist, ist auch Drosten fällig. Ein schönes schattiges Zimmer, lebenslang vom Staat finanziert, mit Ausblick durch Gitterstäbe.

  48. Der hat früh erkannt, das die internationalen Geldeliten und die verbrecherische WHO wünschen.

    Sorry, sollte heißen: Der hat früh erkannt, was die internationalen Geldeliten und die verbrecherische WHO wünschen.

  49. An dem Virus wurde hinten und vorne mit molekularen Werkzeugen herumgebastelt. Selbst bei den ganzen Studien zu den Nichtstrukturierten Proteinen NSP1 bis NSP16 konnte man immer wieder lesen: Diese Festellung ist einzigartig und konnte an keinem Coronavorgänger Modell gefunden werden. Ja und selbst an den Akzessorischen Proteinen die für die Polymerase (RNA abhängige RNA-Polymerase als mitgebrachte vireneigene Transkriptionsmaschine) nicht essentiell sind, aber auf einmal die MHC-I Antigen Präsentation in der Wirtszelle herunter regelt durch ORF8, waren einmalig und bisher an keiner anderen Corona-Spezie zu finden. Und bei dem Strukturproteinen hat man an dem Spike-Protein eine zusätzliche Furin-Spaltstelle geschaffen, welche von der HIV oder Ebola oder Vogelgrippe übernommen wurde. Deswegen auch am Anfang der Verdacht auf HIV-Sequenzen von Prof. Kundu und seinem Team aus Indien. Wie ? Durch Einfügen von Inserts mit der CHRISPR/Cas9 Methode in den ssRNA Genom-Strang. Selbst bei der Spaltung des Spikes nach der Rezeptorbindung wurden weiter Fusionspeptide freigesetzt, nämlich die Neuropilin-1 Rezeptoren binden.
    Tut leid Herr Prof. oder Hofmeister Drosten, da sind so viele Neuerungen auf einmal enthalten, die können niemals auf natürlichem Weg entstanden sein. Und noch dazu stammt Sars-CoV-2 aus einer einzigen Quelle, auch das ist erwiesen, da der ursprüngliche Wildtyp sich nur um einige wenige Änderungen der Nukleotidsequenz unterschied.

  50. Till Uhuspiegel 8. Juni 2021 at 16:35
    Es gibt auf der ganzen Welt weniger als 30 P4 Hochsicherheitslabore.
    China bekam seines 2017 in Wuhan
    ————————–
    Im Gegensatz zu dem verlinkten Artikel in „Der Standard“, nach dem das Labor ein französisch-chinesisches Projekt sein soll, berichtete Tichy (YT-Video „5 vor 12: Kommt der Klima-Lockdown?“, ab Minute 04:13), das Wuhan-Labor sei 2017 eingerichtet worden, nachdem die Viren-Forschung in den USA unter Obama verboten worden sei. Die US-Virenforschung sei nach China ausgelagert worden, das Labor sei mit amerikanischen Geldern finanziert und mit amerikanischem und europäischem Know-How ausgestattet worden. Am Aufbau seien dann in der Tat insbesondere französische Wissenschaftler beteiligt gewesen.

  51. Uli12us 8.Juni 2021 at 20:18
    Nein, Drosten ist kein Klinikchef und mit kaufmännischen Tätigkeiten hat der bestimmt nichts am Hut. Er ist Chefvirologe der Charite in Berlin. Ich dachte bisher, dass man für einen solchen Posten auch hochqualifiziert sein muss. Was hier über seine Vita steht, lässt anderes vermuten.

  52. @ Rheinlaenderin 8. Juni 2021 at 21:03
    „Hendrik Streeck: Auch Kriegsregionen…Pandemien sind ein Grund
    für Flucht und Migration. Deshalb geht das Thema Aids auch jeden etwas an.“

    in welchem gesetz/durchfuehrungsverordnung steht das ?
    wimre, sind krieg/konflikte/unruhen, heuschnupfen, grippe, hiv & co
    fuer einwanderungsbehoerden weltweit eben keine gruende fuer zuerkennung
    des weltweit definierten status als schuetzenswerter fluechtling/asylant.

    auch kiel hat mmn milde sommer, nasskalte winter, schmuddelwetter und wind,
    dazu jede menge buntistisch gewaltaffine problemviertler_Innen und antifanten,
    aber das waere nach un-konvention kein grund fuer flucht unnd asylbegehren
    zb bei anita steiner in italien, oder brecher in blumenau/BRA.

  53. @uli12us 8. Juni 2021 at 20:18

    „Barackler 8. Juni 2021 at 14:18; Nicht nur das, sondern auch dass die letzten 3, 4 oder wieviele angebliche Pan(dem)iken auch genau aus der Ecke kamen. Vögelgrippe, Schweinegrippe, Affengrippe und was weiss ich, wieviele andere ich vergessen habe. Einmal, kann überall auftreten, 2mal ist schon ein sehr merk(el)würdiger Zufall. Ab dem 3mal kanns nur mit Absicht verbreitet worden sein. Selbs,t dass irgendein Virus durch ein Versehen, unglückliche Umstände ausgetreten ist, passiert nur einmal.“
    Na Mexiko(Schweinegrippe) ist schon ein paar Km von Wuhan entfernt. Bei Vogelgrippe war es in Honkong (da wird Frankfurt zum Vorort von Rom)da hat vor kurtzen Russland wieder einen Fall beim Menschen gemeldet was haben sie noch vergessen?

  54. Vogelgrippe, Schweinegrippe, Ebola, HIV …
    wurden auch hoechstwahrscheinlich im Labor als Biowaffen entwickelt.

    Man arbeitet an Biowaffen, die beim Feind die Nahrungsproduktion sabotieren, d.h. Massensterben bei Schweinen, Huehnern usw.

  55. Wuehlmaus 8. Juni 2021 at 22:02

    @ vogelfreigeist 8. Juni 2021 at 17:39
    ———————————————————————————————————————————————————-

    Sensationell!!!
    Scharlatan und Corona-Guru Drosten rückte schon im März 2021 mit der Wahrheit raus. Das öffentlich-rechtliche Staatsfernsehen und das gleichgeschaltete Pressepack haben das Geständnis natürlich verschwiegen, weil ihr Lügengebäude sonst wie ein Kartenhaus in sich zusammenstürzen würde. Auch der geschätzte Kritiker Wodarg ist nicht das, was er vorgibt zu sein!!!
    Bitte unbedingt verbreiten; es ist einfach unglaublich!

    „Drosten und Wodarg: Die ganze Wahrheit!“
    https://www.youtube.com/watch?v=U6IITPDCQAs

    ———————

    Dass Drosten ein Lump ist, habe ich oft genug gesagt. Doch was soll diese miese Agitation gegen den absolut redlichen Wodarg?! Unter aller Kanone!
    ——————————————————————————————
    Es handelt sich um Satire, falls Sie das nicht bemerkt haben sollen; also nicht alles so eng sehen.
    Der kleine Scherz auf Wodargs Kosten stellt seine fachlich überaus qualitative Kritik am zweifelhaften Coronageschen doch nicht in Frage. Das dürfte Herr Wodarg wohl selbst so sehen.

Comments are closed.