„Hallo liebe Zuschauer, schön, dass ihr wieder da seid. Jetzt ist ja der Anschlag in Würzburg schon ein paar Tage her, aber trotzdem findet wieder keine Ruhe. Viele Menschen sind noch total außer sich, vor allen Dingen über die Ignoranz der Medien und unserer Bundesregierung. Zu dem Attentat muss ich ja jetzt nicht mehr viel sagen, da habt ihr ja bestimmt schon alles gelesen. Also spare ich mir das, da noch einmal ins Detail zu gehen. Ist es doch so schon schlimm genug. Mindestens genauso schlimm ist aber das Verhalten von unseren Medien und der Regierung, die sich jetzt wieder genauso verhalten, wie sie es normalerweise in solchen Fällen tun. Es wird heruntergespielt, es wird gesagt, eventuell ist er ja psychisch krank gewesen und dass es natürlich wieder ein Einzelfall™ war…“ (Weiter im Video von „Hallmack, dem Gorilla aus der Pfalz“. Wer seine neuesten Satire-Clips nicht verpassen will, sollte seinen Youtube– und Telegram-Kanal abonnieren)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Deutschland bzw. die politische Führung sowie ein großer Teil der Wählerschaft beweisen letztlich durch eine pseudohumanistische „Gastfreundschaft“, dass der Mensch die Bezeichnung „homo sapiens“ wohl nur irrtümlich bekam. „Vernunft“ sieht anders aus! Wenn man weiß, dass unter 10 Gästen auch nur einer sein wird, der die Gastgeber meuchelt, dann ist es nur vernünftig, erst gar keinen reinzulassen!

  2. Dieser Messer Terror, denn nichts anderes ist es, die Täter sind auch keine „Angreifer“, sondern moslemische Terroristen , findet nicht nur in großen Städten statt, sondern auch in eher ländlichen Gebieten, wo man auch reichlich dieser IQ Tiefflieger angesiedelt hat.
    Vor zwei Jahren bei mir in der Gegend, ein AffGhane greift am hellichten Tag eine Frau an, eine andere Frau fährt gerade mit dem Auto vorbei, erkennt blitzschnell die Situation und kann die Frau retten, in dem sie sie einsteigen läßt und wegfährt, direkt zur Polizei. Beide unverletzt. Bei der anschließenden Razzia im Flüchtlingsheim wird dann aber doch noch ein Polizist von dem Täter verletzt.

  3. Zum Thema „Vernunft und Patriotismus“ wäre es angebracht, wenn die sog. deutsche Nationalmannschaft der primär mohammedanischen Terroropfer – zuletzt von Würzburg – gedenken würde.

    Aber:
    Die Löw-Mannschaft wird gemeinsam mit den Engländern heute vor dem Anpfiff des Achtelfinales niedrknien. Für DFB-Kapitän Neuer ist die Aktion gegen Rassismus „ein starkes Zeichen“.

  4. Soll der Kniefall ein Zeichen gegen die „Hetzjagd“ auf den mordenden Somalier in Würzburg sein?

    .
    „NACH DEN MORDEN VON WÜRZBURG

    „Die Mannschaft“ kündigt Geste für Black-Lives-Matter an: Für wen kniet ihr eigentlich?

    Manuel Neuer erklärt, die Mannschaft werde vor dem heutigen Spiel gegen England auf die Knie gehen. Eine in wohl jedem anderen europäischen Land in so einem Moment übliche Geste des Respekts zu Würzburg wird hingegen weiterhin vermisst. Die Prioritäten sind offenbar klar.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/kniefall-die-mannschaft-fueuer-wen-kniet-ihr-eigentlich/

  5. Der Fall wird bald vergessen sein, die Opfer waren kleine Leute, ohne Lobby, keine NGO oder Partei interessiert sich für diese Menschen. Sieht man ja auch an der Reaktion der etablierten Parteien. Keine Angehörigen werden nach Berlin eingeladen ins Schloss, keiner wird sich um sie kümmern.
    O-Ton CSU BGm. Schuchartd, ausgerechnet bei der Trauerfeier:“ Wir dürfen niemanden ausgrenzen“
    Damit meinte er ernsthaft den somalischen Messerstecher.
    Mehr Betüdelung für die Illegalen als in Deutseland geht nicht.

  6. Dieses ganze verlogene Geschwurbel von Regierung und ihren Medien bedeutet doch nur, dass die Entfernung zwischen Staat und Volk riesengroß und viel zu groß ist!
    Lasst uns die Regenbogenfahne nehmen – denn es ist die Fahne von Thomas Müntzer im deutschen Bauernkrieg! Und lasst uns mit ihr die Fürsten aus ihren Palästen vertreiben!
    Wir müssen sie mit ihren eigenen Waffen schlagen – und die eigentliche Bedeutung der Regenbogenfahne ist ideal geeignet!

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen
    Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

  7. Würzburg-Frankfurt-Köln-Berlin-
    Was ist bloß aus Euch geworden?

    Frankfurt, die sterbende Stadt.

    Gestern musste ich nach Frankfurt.
    Die Stadt ist nicht mehr wieder zu erkennen.
    Es sieht dort aus wie in Syrien nach einem Bombenangriff.
    Das riesige Schuhhaus Görtz Gebäude ist abgerissen, eine Riesenruine.
    Der Kaufhof ist unten leergeräumt, wird offenbar umgebaut, oben gleicht alles einer Baustelle.
    Vor dem Eingang des Esprit Gebäudes haben sich unzählige orientalische Händler breit gemacht, sie verkaufen auf Stangen und Ständern, in Kisten und auf Brettern ihre schäbige Kleidung alles für 5 Euro, dazwischen Perückenköpfe mit Perücken und anderem Trödel. Alles muss raus. Der Gehweg rund um den Eingang ist in drei Reihen belagert von ihnen.
    Auf der Zeil rasen die Radfahrer im Zickzack vorbei, durchkreuzen sogar die schmalen Wege zwischen den im Außenbereich sitzenden Passanten, und vor einem, hinter einem, und neben einem rauschen die E-Byces haarscharf an einem vorbei, ebenfalls kreuz und quer. Eine falsche, unbedachte Bewegung und es gibt eine Kollision.

    Die ganze Zeil ist ein Elendsszenario. Die Gestalten, die sich dort breit gemacht haben, die gruseln einen. Schwarze huschen geschäftig dort hin und her, machen „ihr Ding“, Asylanten, modern in Motorrollstühlen fahren in ihrem Revier dort herum. Auf dem Gehweg saß eine geschätzt 100 Jährige schwarz Verschleierte, eine Bettlerin, die fing plötzlich laut an zu singen, dass man unwillkürlich zusammenschrak. Ein schwarzer Trommler trommelte wie ein Irrer auf seinem winzigen Instrument, dessen Lautstärke einen bis in die Läden verfolgte. Zertretene Plastik- und Pappbecher, Pappdeckel, Müll und Dreck auf der Gasse gibt ausländisches Flair. Vor dem Juwelierladen Wempe, dem Mittelpunkt Frankfurts, sitzen Schwarze wie auf einer Stange auf den kleinen Mauervorsprüngen und beobachten die Passanten. Ein Sicherheitsmann steht am Eingang des Juweliers.

    Aber das Schlimmste ist das Geschäftesterben. Viele Geschäfte haben einfach dicht gemacht.
    Die Atmosphäre gleicht einem Inventurausverkauf. Viele Läden signalisieren mit roten Streifen „20/30/50 % Prozent Rabatt auf alles!“ Zwischen Müll, Staub und Dreck, in Provisorien versucht jeder sein Schnäppchen zu machen, die Passanten wie die geschäftigen Händler. Alles ist fest in ausländischer Hand. Die Stadt wirkt leer, verlassen und aufgegeben.

    In den schmuddeligen, ungepflegten Cafés sieht keiner mehr nach dem Rechten, denn die gehören zu den großen Ketten, und die Bedienungen machen nur das Notwendigste. Sie müssen auch nicht freundlich sein, denn es gibt keine Chefs mehr, die das kontrollieren. Jeder will mehr oder weniger seine Ruhe haben inmitten des ganzen Drecks und der Ungepflegtheit. Hier passt das Sprichwort wie die Faust aufs Auge: „Nur die Harten kommen in den Garten!“

    Frankfurt, die einst so schöne Stadt, international, hier und da etwas Eleganz, wie Bohemian Style, ein bißchen Flair an der Börse, die Weinstände gibt es wohl nicht mehr. Was die Politik nicht geschafft hat zu vernichten, das hat Corona weggewischt.
    Mein letzter Eindruck war dann ein alter Mann mit ungepflegten langen Haaren, vorne Glatze hinten grau-lang in einem rot-bunten Frauenkleid, dazu rote Turnschuhe!

    Frankfurt, was ist bloß aus Dir geworden?

    Traurig!

  8. Wer erinnert sich noch an Mia Valentin oder Susanna Feldmann oder Daniel Hillig?

    Vergessene Opfer der Merkeldiktatur.

  9. jeanette 29. Juni 2021 at 09:39

    Das Kriegsrecht der Merkeldiktatur wird viele leere Innenstädte nach sich ziehen aber nur temporär denn die Ramschgewerbeimmobilien werden nun Kasbahs wie in Algier, Tanger oder Marrakesch.

    Der linksgrüne Bessermensch ist längst in den arischen Taunus gezogen und kauft in der Mall der Umgebung ein. Die Cities werden mohammedanische Kasbahs.

    In die City nur noch zur Arbeit, Abends ist dann der linksgrüne Bessermench im arischen Rotweingürtel unter sich und kämpft gegen Rechts mit dem ganzen Gratismut, mit dem man den arischen, linksgrünen Nachbarn, der sein Haus vom Opa, einst Obersturmbannführer, geerbt hat, beeindrucken will.

  10. In Deutschland sind die Mädchenmörder ZWEI JUGENDLICHE!

    Das Blut ist noch nicht trocken auf der Straße, da wurde ihn Wien schon wieder eine 13 Jährige mit zahlreichen Verletzungen im Gesicht an einem Baum aufgefunden. 2 Afghanen festgenommen.

    Es ekelt einen nur noch an, diese Barbaren!
    Was haben die In Europa zu suchen? Sie haben ihre eigenen Länder schon versaut, jetzt kommen sie hier her und machen hier weiter.

    So wird uns das in Deutschland verkauft vom RND dem Redaktionsnetzwerk Deutschland:

    https://www.rnd.de/panorama/13-jaehrige-in-wien-getoetet-polizei-nimmt-zwei-jugendliche-fest-ZXZC5GP6IYU37AP6GIXDPS6GYU.html

    Jeder weiß es sind AFGHANEN!
    nur RND DEUTSCHLAND hat davon noch nichts mitbekommen!
    RND Deutschland Ihr führt Eure Leser scheinheilig hinters Licht!
    RND Schämt Euch!

  11. An der Täter-Opfer-Umkehr arbeiten die MSM doch schon eifrig: ein völlig durchgeknallter deutscher Rassistenpöbel hat mal wieder eine Hetzjagd veranstaltet, völlig grundlos, versteht sich. Wie weiland in Chemnitz, nur wie „Hase, du bleibst hier“ auf bayerisch klingt, hat man uns noch nicht verraten.

  12. In diesem Land kannst du dir auch mit Abi und abgeschlossener Berufsausbildung kein Haus, Benz oder sonstwas leisten.
    Die Löhne sind absolut im Keller.
    Die gesamte Elite, ist dermaßen korrupt und sämtliche gut dotierten „Jobs“, werden in diesem Land schon lange vererbt!
    Nur damit keiner auf die Idee kommt, in die Villenviertel zu gehen und sich die wahren Schuldigen an allem Elend und Verkommenheit in diesem Land und auf der Welt, zur Verantwortung zu ziehen, wird dem verdummten Wahlpöbel der Ausschuss der dritten und vierten Welt vor die Füße gekarrt.Immer in der Hoffnung, dass die solchen Taten begehen und somit den Wahlpöbel ablenken.

    Ganz einfache Rechnung und die geht immer schön auf.

    Und da immer noch über 80% genau diese Zustände wählen, müssen sie halt mit ihren Entscheidungen leben.

  13. Marie-Belen 29. Juni 2021 at 09:24
    Soll der Kniefall ein Zeichen gegen die „Hetzjagd“ auf den mordenden Somalier in Würzburg sein?
    ************************************

    Man kann wirklich nur hoffen und beten, dass „Die Mannschaft“ heute verliert. Damit würde ja auch irgendwie „ein Zeichen gesetzt“ und dieses Schwulentheater um und mit Manuel Neuer endlich aufhören! :mrgreen:

  14. A. von Steinberg 29. Juni 2021 at 09:23
    Zum Thema „Vernunft und Patriotismus“ wäre es angebracht, wenn die sog. deutsche Nationalmannschaft der primär mohammedanischen Terroropfer – zuletzt von Würzburg – gedenken würde.

    Aber:
    Die Löw-Mannschaft wird gemeinsam mit den Engländern heute vor dem Anpfiff des Achtelfinales niedrknien. Für DFB-Kapitän Neuer ist die Aktion gegen Rassismus „ein starkes Zeichen“.

    —————-
    Sollte das geschehen werde ich mir das Spiel definitiv nicht ansehen. Das hat dann keinen rationalen Grund, sondern ich habe dann keine Motivation mit zu fiebern, selbst wenn sie im Spiel genau so kämpfen sollten wie immer. Ich könnte mich über ein Tor nicht freuen. Ansonsten ging das bisher noch.

  15. aus aktuellem Anlass

    OT,-….Meldung vom 29.6.2021

    Nach der Tötung eines 13 jährigen Mädchens in Österreich durch Asylwerber aus Afghanistan am vergangenen Wochenende Meldung hier … klick !

    überträgt das ORF – TV ab 10.25 Uhr die Polizei Pressekonferenz zur Tat LIVE, hier der direkte Link zur live TV – Polizei Prssekonferenz … klick !

  16. Wenn heute Abend die Buntschaft vor dem Spiel gegen England gegen Rassismus hinkniet,dann gucke ich das Spiel nicht.
    Eine Gedenkminute für die Opfer von Würzburg ,das wäre mal ein echtes Statement.
    Aber davon kann man nur träumen.

  17. Des is ä mol en cloore Aff, do de HallMack.

    Isch män das des genau so is wie der des do sacht. Schaffe is halt net glei ä Verschbresche uf Reischtum. Wees jeder vun uns selbscht. Konnsch da es gonze Berufslewe de Bobes ufreisse und im Alder därfscht dann Flasche sammle. Un dodefor des gonze Gezerre bis ma do in Deitschland is, Peifedeggl…..

    Hoscht gud formuliert. Konn ma wirglisch losse!
    De Blums Ihr Peter

  18. Eben erfuhr ich, daß eine der hinterrücks ermordeten Frauen eine Brasilianerin war, die vor der Gewalt in ihrem Lande floh, um ihre Kinder hier friedlich aufwachsen lassen zu können…
    Die Deutschen schwenken während ihre Mitbürger ermordet werden Regenbogenfähnchen und fallen vor den sie verachtenden Ne*gern auf die Knie, weil so ein Lump während seiner Festnahme nach einer Straftat einer vermutlich dem Drogenkonsum geschulteten Vorerkrankung zum Opfer fiel. Und noch schlimmer, alleine diese Feststellung wird von vielen schon wieder als rechtes Gedankengut bewertet. Aber das ist mir inzwischen so egal. Lieber ein überlebender Rechter, als ein an seiner eigenen Blödheit verendender linker „Demokrat“! Wobei mir bei der immer wieder heraufbeschworenen Demokratie ein Zitat von Willy Brandt einfällt: „Die Demokratie darf nicht so weit gehen, daß in der Familie abgestimmt wird, wer der Vater ist!“

  19. RND Redaktionsnetzwerk Deutschland
    Nennt die beiden (mutmaßlichen) Afghanen, die eine 13 Jährige getötet haben sollen an einem Baum einfach ZWEI JUGENDLICHE
    Zwei Jugendliche, Afghanische Frauenmörder
    Heißen bei RND Redaktionsnetzwerk Deutschland
    Liebkosend ZWEI JUGENDLICHE.
    Wie niedliche, die beiden afghanischen Frauenbesten im (mutmaßlichen) Jugendalter!
    So werden die Leser zum Narren gehalten, an der Nase herumgeführt!
    (Link weiter oben im ersten post)

    Und wer das Mädchen war eine Österreicherin oder Afghanin bleibt weiterhin geheim, man will die Wienerinnen vermutlich nicht unnötig beunruhigen.

    Niemand muss sich hier keine Illusionen machen, diese Frauenmorde sind nur der Auftakt!
    Was noch vor kurzem Vergewaltigungen waren, das geht nun lückenlos über in Frauenmorde!
    Frauenmorde (mit und ohne Vergewaltigung)!

  20. Diese ASYLPOLITIK ist gescheitert!

    Das ASYLRECHT gehört endlich abgeschafft!

    Wer hier um Asyl winselt, der hat vermutlich in seinem eigenen Land schon genug ausgefressen.
    Mit unserem Asylrecht bekommen wir nur diejenigen ab, die in ihrem eigenen Land schon als Taugenichtse aufgetreten sind, aber sicher werden das NIEMALS Rentenzahler werden, sondern unsere Gesellschaft Behindernde auf Lebenszeit!

  21. Neulich habe ich auf der Straße unfreiwillig ein Gespräch zwischen zwei „Goldstücken“ in schwer verständlichem Kauderwelsch mithören müssen. Es ging nur darum, wie man deutsche Stellen bescheißt und krumme Dinger dreht, Führerscheinamt, Krankenkasse, „Bullen“, „Sozi“… . Das ist die Zukunft, die uns allen blüht, und auf die sich Frau Reichsmarschall-Irgendwas und andere Linke schon so mächtig freuen!

  22. Mein Text für den Würzburger OB:

    Was für ein Müll, den Sie gestern, im Trauergottesdienst, absonderten! Natürlich waren diese Morde islamisch motiviert! Im Islam gelten alle Nichtmoslems als Lebensunwerte, die getötet werden dürfen.“ (Ismail Tipi (LT-Abgeordneter in WI), ZDF im 12/2017.) Sure 9;5: „Tötet die Ungläubigen, wo ihr sie trefft!“ Sure 47,4: „Schlagt den Ungläubigen die Köpfe ab!“

    Der IS-Terrorchef in Europa ruft die Moslems in Europa auf:
    „Tötet sie, wie ihr wollt! Schlachtet sie mit einem Messer ab, zertrümmert ihnen den Kopf, überfahrt sie mit einem Auto, werft sie von einem hohen Gebäude, erwürgt oder vergiftet sie!“ (Ziel sind wir nichtmosl. Europäer!) Schubert, Destabilisierung, S. 121

    Herr Schuchardt, ich flehe Sie an: Beenden Sie bitte das Leugnen, dass der Islam a Bedrohung ist! Der Islam verachtet den westl. Lebensstil bis zur Vernichtungsbereitschaft! Erst seit 2015 werden in Europa so gehäuft wie nie zuvor Menschen mit LKWs niedergewalzt, Müttern im Beisein ihrer Kinder der Kopf abgetrennt, Kirchenbesuchern der Kopf abgetrennt, Menschen auf offener Straße mit einem Schwert abgeschlachtet, Konzertbesucher bestialisch ermordet, Frauen organisiert mit Sexangriffen überfallen, Bahnreisenden der Schädel gespalten. Und immer der Ruf: „Allahu akbar“ – Allah ist größer! (Größer als euer Christengott und deshalb seid ihr lebensunwert und müsst ihr sterben!) Das seit 2015 erheblich gesteigerte Terroraufkommen liegt am Islam und an den im Geiste des Islams erzogenen Menschen und nicht an psychisch Gestörten!

  23. Gestern stand was im Internet mit Promis. Die wollen zusammen gegen rechtsextremen Terror sein. Über Würzburg kam von denen nichts.

  24. .
    Diese nicht
    nur schäbige,
    sondern geradezu
    abstoßende Gefühlskälte
    gegenüber dem eigenen Volk
    bei den politisch-korrekten Bonzen,
    den Abschaffern von Deutsch- und
    Exekutoren von Buntschland,
    wird diesen mit steigender
    Frequenz solcher extrem
    barbarischer Bluttaten
    noch zum Schicksal
    werden. Die Uhr
    jedenfalls
    tickt.
    .

  25. @ zarizyn 29. Juni 2021 at 09:24:

    O-Ton CSU BGm. Schuchartd, ausgerechnet bei der Trauerfeier:“ Wir dürfen niemanden ausgrenzen“
    Damit meinte er ernsthaft den somalischen Messerstecher.

    Nun ja, im Knast ist er schon ein bisschen „ausgegrenzt“. Er meinte wohl eher die anderen Somalier und vergleichbare Völkerschaften.

    Ich sehe das aber inzwischen so: Er darf die tatsächlich nicht ausgegrenzen, das ist richtig. Sein Problem. Wär er nicht Politiker geworden, dann dürfte er es.

    Ich aber darf das schon. Ich mache das auch und mir drängt sich stark der Eindruck auf, dass das die allermeisten anderen Deutschen ebenfalls machen. Ein paar Leute (allerdings wohl mit sinkender Tendenz) betüddeln die freiwillig, weil sie irgendein Fürsorgebedürfnis ausleben möchten (in solchen Fällen empfehle ich den Ankauf von Tieren, vor allem bei jungen Mädchen). Aber das ist nicht wirklich Aufnahme in die Gemeinschaft.

  26. Kalle 66 29. Juni 2021 at 10:36
    Neulich habe ich auf der Straße unfreiwillig ein Gespräch zwischen zwei „Goldstücken“ in schwer verständlichem Kauderwelsch mithören müssen. Es ging nur darum, wie man deutsche Stellen bescheißt und krumme Dinger dreht….
    +++
    von ganz allein wüßten diese Typen das alles gar nicht. Es gibt jedoch offenbar massenweise rotgrüne Aufkärer*innen, welche ihnen die Tricks und Täuschmanöver verraten und einbläuen, mit den man die Unbedarften in den Ämtern über den Tisch zieht.

    Allein die Lebensgeschichten dieser Schmarotzer übertreffen die Märchen von 1001-Nacht um das Vielfache.

  27. Nee, nee, Hallmack, da irren Sie! Demnach müßte es noch
    viel mehr Mudschahidun* geben. Das will sogar ich den
    12 Mio. Moslems, die inzw. Deutschland besetzt halten
    nicht unterstellen. Die betreiben lieber Geburtendschihad.

    Ich mag keine Ausreden, die den Koran bzw. Islam entlasten,
    mehr hören, als da wären: Frustration, Debilität, Inzucht,
    Psychose**, Schizophrenie o.ä.

    +++++++++++

    *Plural von Mudschahid

    **Psychose ist ein Grundbegriff aus der Psychiatrie. Früher stand er für alle Arten von psychischen Erkrankungen. Heute bezeichnet der Begriff einen unscharf definierten Symptomenkomplex (Syndrom), der durch Halluzinationen, Wahn, Realitätsverlust oder Ich-Störungen gekennzeichnet ist. (WIKI)

  28. WAS HALLMACK VERMUTL. ENTGANGEN IST:

    Der Somalier Abdirahman Jibril war wohl schon in
    Afrika Kindersoldat bzw. jugendl. Mudschadid
    bei der Al-Shabaab-Miliz. Aber wie will
    man das hier in Deutschland beweisen können?

    Nebenbei, ich glaube nicht, daß er erst 24 J. alt ist.

    Einem Hinweis eines anderen Asylbewerbers, der Täter habe im Alter von zwölf Jahren in Somalia Straftaten begangen, wurde ergebnislos nachgegangen.[11]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_W%C3%BCrzburg_2021

    Sicherheitskreise verweisen im Fall Würzburg auch auf die Biografie des Somaliers, in der es mögliche Berührungspunkte zum islamistischen Terror gibt.
    Nach seiner Einreise 2015 in Deutschland gab es
    einen Hinweis, Jibril A. könnte bei der
    somalischen Terrormiliz Al Shabaab mitgemacht haben…
    https://www.tagesspiegel.de/politik/motiv-des-taeters-weiter-ungeklaert-was-wir-ueber-den-messerangriff-in-wuerzburg-wissen/27366310.html

  29. Ganz falsch ist Hallmacks Schlaraffenlandtheorie nicht, allerdings auch nicht allzu neu.
    Dass Deutschland „immer noch“ Leistungsland ist, glaubt aber auch er nicht wirklich!

    Tatsächlich arbeitet linksgrüne Randgruppenförderung schon lange daran, „mühelose Einkommen“ in Gestalt sozialstaatlicher Lohnersatzleistungen auf dasselbe Niveau zu heben, das zumindest untere Einkommen erzielen: Deswegen ist die völlig logische An- und Gegenrechnung von Kindergeld bei Hartz-IV ein jahrealtes Lieblingsthema linksgrüner Nivellierungsstrategien (zu deren Abschaffung) – wobei man wissen muss, dass das Kindergeld der Abstand ist, den untere Erwerbseinkommen (auch mit Mindestlohn) gegenüber zum erheblichen Teil importierten und dauerhaft schmarotzenden Empfängern von „Lohnersatzleistungen“ aufweisen.

    Übrigens bei Großfamilien ISlamischer Prägung oder bei Sinti und Roma lohnt angesichts des flexibel nach Kopfzahl steigenden Kindergelds eine Arbeitsaufnahme nicht wirklich, rein ökonomisch betrachtet.
    Das Kindergeld wurde natürlich ursprünglich geschaffen, um die „Zusammensetzung der nächsten Generation“ (Schopenhauer über die „Geschlechtsliebe“) eines deutschen Staatvolks zu gewährleisten, und nicht, um die demographische und feindliche Übernahme durch Muslime komfortabel abzurunden.
    Im verkorksten System einer Deutschen Demokratischen Buntenrepublik, in der das Staatsvolk in eine Bevölkerung aufgelöst wurde und „Deutschland“ in eine „Region Europas“, perspektivisch Eurabiens, gilt es mittlerweile gerichtsnotorisch als „rechtsextrem“, von Staatsvolk und ethnischen Abstammungslinien zu sprechen, trotz immer noch verwendeter Begriffe wie „Rumäniendeutsche“ usw.

    Nachdem linksradikale Beförderung von exotischen, asozialen, krimininellen und perversen „Randgruppen und Minderheiten“ Hauptinhalt eines gigantisch aufgeblähten Sozialindustriellen Komplexes ist – mit unzähligen Beschäftigten, von Sozpäds bis Sozialpsychologen, Hartz-IV-Bearbeitern bis profitablen Fördereinrichtungen (mit zum Teil miesesten Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter) – und Hauptthema des politmedialen Komplexes, gibt es sogar linke Dissidenten bei LINKEN, GRÜNEN und SPD, die daran Kritik üben: Palmer, Wagenknecht und Thierse.

    Ansonsten gehen konsequente Linksgrüne fest davon aus, dass pickelharte Leistungs- und Integrationsverweigerung sich „vollumfänglich lohnen“ muss, was jedesmal ein Schlag ins Gesicht arbeitender Menschen ist, das heißt von Leuten, die (noch) eigenverantwortlich für ihren Lebensunterhalt aufkommen!

    Übrigens, dass die Anhänger/innen des Propheten in irgendwelchen Niedrigjobs tätig sind, ob als Paketzusteller, als Hilfskräfte am Bau oder bei Amazon, ist ein Narrativ, das nicht stimmiger wird, wenn auch „Rechte“ und „Realisten“ dies gelegentlich aufwärmen. Man begegnet in diesen Bereichen allen möglichen: Russen, Rumänen, Serben, Asiaten, sogar Afrikanern und auch US-Amerikanern als ehemaligen Army-Angehörigen, aber selten bis nie irgendwelchen Musels!

    Die türkische Gastarbeitergeneration, die Mitte der Sechzigerjahre auf Betreiben des „amerikanische Verbündeten“ zur Stärkung des „türkischen Partners“ ins gemachte Nest kam, ohne wirklich noch gebraucht zu werden, war als „erste“ auch die letzte, nachdem Türken/türkische Kurden , wenn sonst nichts, pefekt „Sozialstaat gelernt“ hatten!
    Ich kann mich noch an türkische Gastarbeiter auf dem Bau erinnern – die muss man heute erst mal finden.

    Ob nun eine muslimische Landnahme ihr Raubnomadentum „nur“ sozalschmarotzend und/oder kriminell auslebt, oder mit „Allahu Akbar“ messert, bombt und sonstwie killt – demographisch setzen sie sich in jedem Fall durch, komfortabelst gepampert mit „Lohnersatzleistungen“ von Kindergeld bis Hartz-IV, wobei ihnen Linksgrüne zugestehen, anders als „biodeutsche Nahzis“ „davon allein nicht leben“ zu können, weswegen sie auch dealen, rauben oder an-tanzen „müssen“/dürfen!
    Und selbst als „abgelehnte Asylbewerber“ sitzen sie recht bequem im gemachten Nest.
    Pech hat halt nur, wem sie zu nahe kommen.

    Höre gerade vor meinem Fenster einmal mehr syphilistisches Allah-Gedudel, ohne Rücksicht auf irgendjemand: „Nun find fie halt da“, sagt Big Mother!

  30. @ INGRES 29. Juni 2021 at 10:09

    A. von Steinberg 29. Juni 2021 at 09:23
    Zum Thema „Vernunft und Patriotismus“ wäre es angebracht, wenn die sog. deutsche Nationalmannschaft der primär mohammedanischen Terroropfer – zuletzt von Würzburg – gedenken würde.

    Aber:
    Die Löw-Mannschaft wird gemeinsam mit den Engländern heute vor dem Anpfiff des Achtelfinales niedrknien. Für DFB-Kapitän Neuer ist die Aktion gegen Rassismus „ein starkes Zeichen“.

    —————-
    Sollte das geschehen werde ich mir das Spiel definitiv nicht ansehen. Das hat dann keinen rationalen Grund, sondern ich habe dann keine Motivation mit zu fiebern, selbst wenn sie im Spiel genau so kämpfen sollten wie immer. Ich könnte mich über ein Tor nicht freuen. Ansonsten ging das bisher noch.

    ——————–

    Sehen Sie, INGRES, ich hatte Ihnen das vor einigen Tagen angekündigt. Mir geht es nicht ums Rechtbehalten, doch es ist ekelhaft, einfach nur ekelhaft. Möge die Löw-Kombo mitsamt ihrem schwuchteligen Frontmann Neuer die sportliche Quittung dafür erhalten!

  31. Messerattacke von Würzburg – Herrmann:
    Hinweise auf islamistisches Motiv

    Aktualisiert am 28.06.2021-06:59

    DIE FAZ BLEIBT DANN ABER UNKLAR bzw.
    verwischt die Aussage Herrmanns. Da wird
    sogar der Staatsfunk ARD deutlicher:

    Messerattacke in Würzburg
    Herrmann vermutet islamistischen Hintergrund

    Stand: 28.06.2021 04:19 Uhr

    Laut Bayerns Innenminister spricht einiges dafür, dass es sich
    bei der Messerattacke in Würzburg um eine islamistisch
    motivierte Tat gehandelt haben könnte…
    https://www.tagesschau.de/inland/wuerzburg-herrmann-motiv-101.html

    Wieviele Tage brauchen die denn noch, um die
    Handys auszuwerten? Es wird doch irgendwo
    winwn Somalier geben, der gerne übersetzt.

    Vielleicht sollte man mal hier nachfragen:

    Ayaan Hirsi Ali
    wurde am 13. November 1969 geboren

    Ayaan Hirsi Ali ist eine somalisch-US-amerikanische Aktivistin, Frauenrechtlerin und ehemalige niederländische Politikerin, die Anfang der 1990er in die Niederlande floh, sich für Frauenrechte einsetzte, als umstrittene Islamkritikerin Schlagzeilen machte und sich Morddrohungen ausgesetzt sieht. Sie wurde am 13. November 1969 in Mogadischu in Somalia geboren und feiert 2021 ihren 52. Geburtstag.
    – Quelle: https://geboren.am/person/ayaan-hirsi-ali

    Sie kennt doch noch sicherl. wen in Europa…

  32. @ Peter Blum 29. Juni 2021 at 10:22

    Des is ä mol en cloore Aff, do de HallMack.

    Isch män das des genau so is wie der des do sacht. Schaffe is halt net glei ä Verschbresche uf Reischtum. Wees jeder vun uns selbscht. Konnsch da es gonze Berufslewe de Bobes ufreisse und im Alder därfscht dann Flasche sammle. Un dodefor des gonze Gezerre bis ma do in Deitschland is, Peifedeggl…..

    Hoscht gud formuliert. Konn ma wirglisch losse!
    De Blums Ihr Peter

    —————–

    Rischdisch schee! 🙂

  33. @ jeanette 29. Juni 2021 at 09:39

    Würzburg-Frankfurt-Köln-Berlin-
    Was ist bloß aus Euch geworden?

    Frankfurt, die sterbende Stadt.

    …………………….

    Ja, es ist genau so, wie Sie es beschreiben und es tut einem weh, einfach nur weh (auch wenn sich hin und wieder etwas Zorn dazu gesellt), wenn man in der einst stolzen Mainmetropole aufgewachsen ist wie ich und dieses verdreckte, heruntergekommene, der Gosse preisgegebene Elend mit ansehen muss. Aus diesem Grund meide ich die Stadt, wo immer es geht. Müsste seit Wochen mal wieder hin, um etwas zu erledigen, und schiebe es immer wieder auf.

  34. OSIm 2012

    So sieht es aus in Deutzenland!

    Aber leider wird es wohl so bleiben!

    Im September wird wieder gewählt
    wie gehabt.

    Man kann doch nicht die Rechten
    wählen,bei unserer Vergangenheit!
    Satire Off.

    Doch !

    Erst kommt das Fressen

    dann die Moral!

    Ich glaub ich muß meine Tabletten
    nehmen,ich deriliere schon wieder

  35. Wuehlmaus 29. Juni 2021 at 12:06

    „Ja, es ist genau so, wie Sie es beschreiben und es tut einem weh, einfach nur weh ..“
    —————————————————————————–
    Wobei ich noch ein Fünkchen (Rest-)Hoffnung habe, dass zumindest Stadtviertel mit gewachsener Wohn- und Gewerbestruktur mit größtenteils Altbausubstanz (denken Sie an das immer noch schöne Westend, Teile des Nordends, Sachsenhausens oder Niederrads) von „kultureller Bereicherung“ auf lange Sicht verschont bleiben werden. Obwohl ich mich da auch schon oft getäuscht hatte (siehe Gegend Lokalbahnhof Sachsenhausen). Das schmerzt Einen dann wirklich. Hotspots wie das Bahnhofsviertel, Konstablerwache, oder Stadtteile wie Gutleutviertel, Gallus, Ostend habe ich schon lange aufgegeben, da tut mir nichts mehr wirklich weh, die waren allerdings auch schon zu meiner Zeit dort aufgabereif.

  36. BLM ist eine extrem linke (Stalinistische) Organisation (WOKE) die sich uberall in der Gesellschaft
    Instanzen und Schulen einmischt und Inlilfriert.
    Ist auch hier in Holland eingedrungen wie die Pest .(oder Corona/Delta usw)
    Sorry fur meine Grammatik.

  37. Heute Mittag mußte ich einslive zwangshören. Die haben tatsächlich von „…er soll 3 Menschen ermordet haben und mehrere verletzt…“ SOLL! Und über die Ursachen wurde immer noch gegrübelt. Das die noch nicht im Knast sitzen, ist der absolute Hammer.

    Wieviel mag so ein Radiosprecher (war eine Frau) verdienen…

Comments are closed.