Die Würzburger Polizisten stoppten den somalischen Messer-Killer mit einem Schuss in den Oberschenkel und nahmen ihn dann in Gewahrsam.

Von WOLFGANG HÜBNER | Nach dem mörderischen Massaker in Würzburg muss der erste Gedanke natürlich dem unsäglichen Leid der Opfer und ihren Familien gelten. Danach ist aber auch nach den möglichen Hintergründen und der Verantwortung für die Tat zu fragen. Dabei ist es erst einmal gar nicht so wichtig, ob und wie geistig verwirrt der aus Afrika stammende Täter ist, ob er politreligiöse Motive hatte, ob und warum er Frauen hasste oder was auch immer ihn mit so schrecklichen Folgen umtrieb. Da der Täter lebt, wird sich das wahrscheinlich rekonstruieren lassen. Eigentlich ist das der uninteressanteste Aspekt, der gleichwohl zu klären ist.

Dass allerdings die Würzburger Bluttat einen politischen Hintergrund hat, dass es eine politische bzw. amtliche Verantwortung dafür gibt – das ist schon jetzt offensichtlich. Der politische Hintergrund ist die faktische Grenzöffnung Deutschlands für Menschen wie den Täter, die nie eine reelle Bereitschaft und Chance für eine glückende soziale und kulturelle Integration in die noch bestehende Mehrheitsgesellschaft hatten.

Der politische Hintergrund ist auch das Versagen derjenigen, die ob der Grenzöffnung applaudierten, aber das Interesse an denjenigen oft schwierigen, traumatisierten Personen längst verloren haben, die in unser Land gekommen sind. Wäre es anders, dann wäre einer wie der Würzburger Täter vielleicht unglücklich hier, aber nicht zum mehrfachen Mörder geworden.

Dieser Vorwurf betrifft auch die politischen und amtlichen Verantwortlichen, die es geschehen ließen, dass ein perspektivloser, offenbar kriminell und psychisch auffälliger junger Mann nun so viele Menschenleben zerstören oder für immer zeichnen und traumatisieren konnte.

Diese Verantwortungen aufzuklären ist weit wichtiger als die Rufe, die der Mörder während seiner Bluttat ausgestoßen haben soll oder auch nicht. Denn es geht nicht an, dieses Massaker nun einfach zu individualisieren, indem die Einzeltäterschaft in den Vordergrund gerückt wird. Jeder Einzeltäter hat stets einen mehr oder weniger komplexen Hintergrund. Derjenige des Würzburger Täters ist ziemlich offensichtlich.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

134 KOMMENTARE

  1. Ich wollte eben in den msm über Würzburg lesen, auf welt.de die erste Top- Schlagzeile (Stand 14:37):

    „Das unaufgeregte Selbstverständnis der Angela Merkel“

    Hahahahaha, das kann man sich nicht ausdenken.

    Keine Panik auf der Titanic…. oder so.

  2. Eines ist klar,
    wer im Ausland sozialisiert wurde,wird diese
    nicht plötzlich aufgeben,nur weil er das Land wechselt,
    und auch die Ansicht über Religion,oder Frauenrechten.
    Die Gefahr wurde in Kauf genommen und mit importiert.
    Gibt es Opfer,sind sie halt Kollateralschäden auf dem Weg in
    eine bessere Welt, und das Deutsche Volk spielt mit,es
    mag nicht dagegen protestieren,also müssen sie auch die
    Auswirkungen ertragen,und dies sind erst die Anfänge,darüber
    sollte sich auch jeder im Klaren sein.
    Bürgerkriegsähnliche Zustände werden über Europa und speziell
    Deutschland hereinbrechen,davon bin ich fest überzeugt ,das
    Problem, welches die Wirtschaftsasylanten mit sich führen,
    wird unter den Teppich gekehrt !

  3. Die Verantwortung liegt ganz eindeutig im Bundeskanzleramt.

    Allerdings muss man berücksichtigen, dass Frau Dr. Merkel leidenschaftlich gerne Bilder von blutenden und verstümmelten Deutschen sieht.
    Sie bekommt jeden Abend ihre persönliche Mappe mit den Fotos verstümmelter Opfer, an denen sie sich erfreuen kann. Und sie schnitzt für jedes Opfer eine Kerbe in ihrem Schreibtisch.

    Die vollen Schreibtischplatten werden als Dekoration aufgehängt!

  4. Es ist immer das gleiche (dreckige) Spiel in den Medien. Bei einer kulturellen Bereicherung gibt es immer den rationalen Faktencheck „Was wir wissen und was nicht“. Falls man eine Tat irgendwie in Zusammenhang mit einer Kartoffel bringen kann, dann steht es sofort fest, dass es „Rechtsterrorismus“!

  5. Die rassistische deutsche Aufnahmegesellschaft hat versagt.

    Das Schulzsche Goldstück musste aus Notwehr 3 Deutsche abstechen.

    AfD-Verbot jetzt!

  6. Man darf nicht vergessen, dass mohammedanische Mörder für Frau Dr. Merkel das Vorbild in ihrem Freiheitskampf waren.

    Man kann es sich kaum vorstellen, aber Frau Dr Merkel hat die Olympischen Spiele bejubelt.

    Endlich eine Aktion, um die verdammten Juden umzubringen!
    Sie glauben es nicht? Sie kennen Frau Doktor Merkel nicht!

  7. In den Medien wird der Killer von Würzburg als „Verdächtiger“ gehandelt. Somit ist ein Freispruch in greifbare Nähe gerückt.

  8. Merkel, Habeck und ACABaerbock haben von der politischen Verantwortung her mitgestochen.

  9. Dieser Vorwurf betrifft auch die politischen und amtlichen Verantwortlichen

    wir erinnern uns gerne an S.Gabriel am 8.9.2017 in Halle/S. von wegen Zitat

    …. „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, in dem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ DASS IST DOCH DUMMES ZEUG , dass ist doch Volksverdummung, dass ist doch “ Fake News “ … hier nochmal im Video ab 1.52 Min … KLICK !

  10. Blimpi
    26. Juni 2021 at 14:40
    ======
    Richtig!

    Dabei könnte es wo einfach sein:

    Ich muß hervorheben, KEIN Menschenfreund zu sein, für Tiere würde ich aber alles tun!

    Zum Thema:

    NUR die aufnehmen, die Bildung haben und unserem Wohl dienlich sind.

    Asylbegehren:
    Antrag im Ausland stellen, z.B. eine Außenstelle in Libyen oder Tunesien, Marokko errichten. …sollte möglich sein…(oder Ceuta gesetzlich als solches erklären)
    Verpflegung/Unterkunft bereitstellen, auch notwendigste Medizin (Ärzte ohne Grenzen)?
    Wer ausrastet oder zündelt, sofort raus aus der Außenstelle.
    Von mir aus auch für Kinder Spielplätze bereitstellen und Billard, Fußballplatz etc. zum Zeitvertreib oder gar handwerkliches für die, die Lust haben für Nebenverdienst….irgendwie so etwas um der Monotonie entgegen zu wirken.

    Bei Ablehnung: VOR die Außenstelle setzen.

    Mittelmeer: Von mir aus NGO’s aber rigoros nordafrikanische Häfen anlaufen, europäische sperren.

    Hier im Land bereits angekommene:
    Ab sofort NUR NOCH Gutscheine, KEIN Bargeld!
    Gutscheine beschränkt auf Supermärkte.

    Ferner: Wie ich gelesen habe, verdienen die Staaten mitunter Somalia und Sudan an Devisen durch Überweisungen durch europ. Asylanten und haben daher kein Interesse der Rücknahme.

    Ergo: Gutscheine, bei Beweis Entw.hilfe streichen ( sollte man eh tun, kommt ja nicht dort an wo es soll)

    Die ohne Pass und ihr Land nicht kennen: Internieren bis sie sich erinnern; gerne in die Außenstellen fliegen.

    Fertig!

  11. Einen politischen Hintergrund hat diese Tat mit Sicherheit. Wer die Verantwortung trägt, ist auch klar. Da gibt es nichts zu klären. Religiöser Hintergrund offenbar, denn angeblich krakeelte er allahu akbar. Auch da gibt es nichts zu klären. Mich persönlich interessiert es nicht, ob dieser Typ psychische Probleme hat, oder nicht. Viele Menschen haben psychische Probleme und werden nicht alle zu Mördern. Wenn dem so wäre, wäre die Menschheit ausgerottet, denn im Grunde haben wir alle irgendwo einen Knacks.

  12. Naja, dass der Black Lifetaker keinen der in Würzburg mittlerweile recht zahlreich herumlümmelnden Mitneger abgestochen hat, hat schon eine rassistische Anmutung.
    Jedenfalls würde das von selbsternannten „Anti“Rassisten einem Deutschen unterstellt, der ausschliesslich Nichtdeutsche absticht und als echter Antirassist ist man ja für gleiche Bestrafung, unabhängig von Hautfarbe und Herkunft.

    Mal sehen, ob noch herauskommt, wegen welcher Taten er polizeibekannt war und welches Ausführungsorgan der Regierung hier mal wieder die Ausführung verweigert hat und die Verantwortung dafür trägt, dass er trotz dieser Vor-Verbrechen nicht abgeschoben wurde.

  13. .
    .
    Merkel / CDU = mörderischen Zustände
    .
    Als deutscher Bürger und Wähler müsste man ja total Hirn-entkernt und bescheuert sein CDU oder Altparteien zu wählen, die für diese mörderischen Zustände verantwortlich sind.
    .
    JEDER der CDU oder die Altparteien wählt, macht sich mitschuldig an kommenden Massakern durch nichtwestliche Asylanten/Ausländern.
    .
    Jeder der CDU oder die Altparteien wählt soll später nicht rum heulen wenn dieser Terror seine Frau, Mann oder Kinder trifft.
    .

    .

  14. Politisches Attentat oder nicht, Tatsache ist doch das diese 3 Personen noch leben könnten wenn dieser Typ gar nicht nach Deutschland hätte Asyl schreien dürfen.
    Bloss einen grossen Bogen um diese Flüchtlinge machen, Fr. Dr. Merkel hat doch nicht alle Nadeln an der Tanne. Mal einen Flüchtling treffen.
    Ordentlich Abstand halten, damit man nicht zum Opfer dieser Goldstücke wird.

  15. In Urumqi in der chinesischen Provinz Xinjiang-Uygur hatte 2008 ein mohammedanischer Mob 200 Han-Chinesen auf offener Straße erstochen und erschlagen.

    Kann Markus Söder garantieren, dass diese mohammedanische Barbarei niemals in Augsburg, Ingolstadt-Detroit oder Fürth stattfinden wird?

    Söder, jetzt mal nicht linksgrün das Maul aufreißen sondern die Bürger schützen, die Sie ernähren!

    Söder, hic Rhodus, hic Salta!

    Können Sie nun MP oder sind Sie nur FDJ-Merkels kläffender Dackel?

  16. Ob wir wollen oder nicht, da werden noch so einige Somali zu uns kommen.

    „2019 hatte Somalia laut Berechnungen der UN 15,4 Mio. Einwohner.[11] Die Fertilitätsrate lag bei einem im weltweiten Vergleich sehr hohen Wert von 6 Kindern pro Frau, wenngleich Ende der 1990er Jahre noch etwa 7,5 Kinder pro Frau geboren wurden.[11] Für das Jahr 2050 wird laut der mittleren Bevölkerungsprognose der UN mit einer Bevölkerung von über 35 Millionen gerechnet[11], was einen starken Druck auf die begrenzten Ressourcen des Landes ausüben wird.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Somalia#Bev%C3%B6lkerung

  17. Bekommen die Opfer von Würzburg wenigstens auch einen Namen und ein Gesicht? Gibt es da auch ein #RememberTheirNames?

  18. aus aktuellem Anlass

    jetzt, ab 15 Uhr , live Polizei Pressekonferenz zur Würzburg Attacke , hier der direkte Link zur PK über das Welt-TV … klick !

  19. Vernunft13
    26. Juni 2021 at 15:00

    „Die ohne Pass und ihr Land nicht kennen: Internieren bis sie sich erinnern; gerne in die Außenstellen fliegen.“

    Ja es ist faszinierend. Die meisten wissen, wo sie geboren sind, aber sie kennen den Namen des Nachbarortes nicht. Irgendwelche Zweifel bei den Ausländerbehörden? Nein das wäre zutiefst rassistisch!

  20. Was sagt eigentlich Mehrfachquote Sawsan Chebli zum Blutbad ihres mohammedanischen Glaubensbruder:in?

  21. Focus Online bringt es sogar fertig, ein Foto eines weißen Mannes als Täter zu bringen. So was nennt man wohl Volksverarschung.

  22. Was ich nicht weiß:

    Kam er über die Balkan-Route oder mit einem Gummiboot?

    Kam er aus einem somalischen Knast oder aus dem Irrenhaus?

    Hatte er asyltechnisch bereits in einem anderen Land eingecheckt, bevor er nach Dodo-Schland kam?

    War er gar MUFL ohne Altersprüfung?

    Was ich aber glaube zu wissen:

    Er hat als Kleinkrimineller versagt und es noch nicht einmal mit Gewaltdelikten zu etwas gebracht.

    Sein Leben war komplett verkackt.

    Seine Naturreligion liess ihn Stimmen hören, besonders nach Einnahme von viel Alkohol und Drogen.

    Der eigentlich übergestülpte Islam wurde ihm durch einen Imam in der Moschee oder im Irrenhaus in Erinnerung gerufen mit dem Versprechen, sein hoffnungsloses Dasein durch diesen Anschlag und einen ehrenvollen Märtyrertod doch noch retten zu können.

    Dass er frei durch Würzburg wandeln und wahllos Menschen abschlachten konnte, war durch irre Irrenärzte und NGOs ermöglicht worden.

    Die Verantwortung für die Verletzten und Toten ist der ebenfalls geistesgestörten Kanzlerin direkt zuzurechnen.

    Und natürlich all den Ausführenden, die hätten intervenieren können und müssen.

  23. Thomas_Paine
    26. Juni 2021 at 15:06
    Bekommen die Opfer von Würzburg wenigstens auch einen Namen und ein Gesicht? Gibt es da auch ein #RememberTheirName?
    =====
    Beim Breitscheidplatz ist es ja so….dennoch glaube ich (leider) nicht wirklich daran, daß es hier auch passieren wird.
    Nicht, daß da nachher instrumentalisiert wird….

  24. Die Bundestagswahl 2021 ist die letzte Chance für das deutsche Volk das Ruder doch noch rumzureißen.

    Sollten die Deutschen erneut 80% antideutsche Parteien wählen war es das. Denn alle BRD-Altparteien setzen ihren politischen Schwerpunkt auf die totale Zerstörung Deutschlands. Sie überbieten sich bei der Forderung über die höhe der Massenzuwanderung, auch aus dem afroislamischen Raum. Die FDP hat jetzt als Untergrenze 500.000 Einwanderer pro Jahr gefordert. Bei CDUCSUGrüneSPDLinkspartei können es auch gerne 1 Million oder mehr pro Jahr sein.

    Wenn 2021 keine 180 Grad Wende kommt, brauchen die Deutschen 2025 gar nicht mehr wählen, weil dann eh alles sinnlos ist.

  25. .
    Was können wir von Israel lernen!
    .
    In Israel tragen viele israelische Bürger, Ex-Militärs und Ex-Polizisten privat eine Waffe, auch in der Öffentlichkeit. So können sie sich sofort verteidigen wenn wieder ein Libanese oder Palästinenser mit dem Messer versucht Israelis zu töten. Die Bilder kennen wir alle..
    .
    So können die bewaffneten Bürger diesen Messer-Schlächter gleich ausschalten.
    .
    Aber in DE müssen halt dt. Bürger sterben weil uns dieses Regime nicht mehr schützen kann und will.. bzw. Importiert immer mehr nichtwestliche Gewalttäter.
    .
    .

  26. Heisenberg73
    26. Juni 2021 at 15:14
    Focus Online bringt es sogar fertig, ein Foto eines weißen Mannes als Täter zu bringen. So was nennt man wohl Volksverarschung.
    ======
    Ja, fiel mir auch auf. Zwar wird, wenn man das Video abspielt berichtet aber wer es nicht schaut, sieht einen weißen auf dem Boden liegend im Standbild.

    https://www.google.com/amp/s/amp.focus.de/panorama/welt/taeter-motiv-opfer-messerattacke-in-der-wuerzburger-innenstadt-das-wissen-wir-das-nicht_id_13438184.html

  27. Afghanistan Bundeswehr-General (A.D) spricht die Wahrheit.
    _____________________
    „Wir sind wieder am Punkt Null angekommen“.

    Das 20 Jahre dauernde Afghanistan-Abenteuer kostete den deutschen
    Steuerzahler 12,5 Milliiarden Euro.
    Die Taliban überrennen jetzt einen Bezirk nach dem anderen.
    Man könnte sagen, außer Spesen nichts gewesen,
    wären da nicht Bundeswehrsoldaten, die in Särgen zurück kamen.
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/klartext-von-deutschem-afghanistan-general-a-d-wir-sind-wieder-am-punkt-null-76866364,view=conversionToLogin.bild.html

  28. Einmänner überall, auch in Leipzig!

    Gestern sind auf der Sachsenbrücke der Ingolf, der Manfred, der Uwe und der Michael aneinander geraten: https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Sachsenbruecke-in-Leipzig-Messerattacke-bei-Party-Nacht-22-Jaehriger-notoperiert

    Leipzig ist bunt, vielfältig, tolerant und weltoffen. Wenn die angestochen wurdest, kannste #Platznehmen

    Der Humus für solch eine toxische Entwicklung wurde bereitet von:
    #Burkhard Jung
    #Laberpfaffe Christian Wolff
    # ExVopo Bernd Merbitz
    #Sebastian Dummpickel (Die Prunzen)
    #Irena Rudolph-Kokot
    u.v.a.

  29. Vernunft13 26. Juni 2021 at 15:24
    Heisenberg73

    Ganz klar das Gesicht mit Photoshop aufgehellt.

  30. Das ganze mit den kriminellen und gewaltbereiten Migranten konnte man bereits 2015 absehen!
    Unsere Politiker und Kirchen haben bewusst ihre Augen davor verschlossen, weil die Völkervermischung zu ihrer gottlosen Agenda gehört!
    Hier ein mutiger Pastor, der bereits 2015 davor gewarnt hat!
    Seine Predigt ist heute aktueller, denn je!!!
    „Die verbotene Predigt zur Flüchtlingslüge“ (21.11.2015)
    https://youtu.be/k-ZxfJNhnzc
    Das sollte sich jeder anhören!

  31. .
    .
    An alle Polizisten!
    .
    Jeder weiße US-Polizist oder dt. Polizist sollte wegschauen oder weiter fahren wenn wieder Neger Gewalttaten begehen, Bürger ausrauben, Wohnviertel terrorisieren oder schwarze Gang-Schießereien bzw. Neger offenen Drogenhandel betreiben.. Einfach wegschauen..
    .
    Das ist gesünder und stressfreier.
    .
    Die Politik und Gesellschaft will es so…
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    USA
    .
    Gut 22 Jahre Haft für Tötung von George Floyd

    .
    In der US-Stadt Minneapolis ist das Strafmaß gegen den früheren weißen Polizisten Derek Chauvin verkündet worden. Fast neuneinhalb Minuten lang hatte er sein Knie in den Nacken von George Floyd gedrückt.
    .
    weiße ehemalige Polizist Derek Chauvin nun sein Strafmaß: 22 Jahre und sechs Monate Haft. 
    .

    https://www.dw.com/de/gut-22-jahre-haft-f%C3%BCr-t%C3%B6tung-von-george-floyd/a-58052077

  32. Natürlich gibt es einen politischen Hintergrund. Merkel und Seehofer haben Millionen Menschen ins Land gelassen oder sogar geholt, die nicht hierher gehören. Von denen viele unsere Kultur ablehnen. Von denen viele gewaltbereit sind.

    Und wenn Tichy wieder recht hat, dann war der Somali bereits als Gewalttäter bekannt und wurde trotzdem nicht abgeschoben. Unverständlich, wie die Leute in Bayern weiterhin die CSU wählen.

  33. Heisenberg73 26. Juni 2021 at 15:22

    Denke ich auch. Nach der Wahl kann man wohl nur noch an Auswanderung denken. Ich befürchte eh, dass die uns deutsche Fachkräfte bald nicht mehr wie einst in der DDR ausreisen lassen.

  34. Der Bayern – Innenminister Herrmann macht jetzt einen auf Betroffen. Dabei ist er einer der Mit-Hauptverantwortlichen der Politik die die Existenz dieser Kreatur in Deutschland ermöglicht haben.
    Die von der Bullerei schwafeln jetzt was von „Sicherheit“ für die „Bevölkerung“. Ha Ha Ha: Jeden Tag werden mehr von diesen Subjekten importiert. Danke, Merkel.

  35. Über die Spurensuche nach den Verantwortlichen könnte man einen Roman a la Kafka schreiben: Psychiater und Justiz würden sagen, sie hätten die Gesetze befolgt, das Innenministerium verweist auf das Kanzleramt, das Kanzleramt auf Washington, dort verweist man auf das Schloß (die Hochfinanz), und die will im Namen des Mammon nur das Beste für die Menschheit.

  36. Was ist der Unterschied zwischen Würzburg und Hanau? Würzburg war ein islamistischer Terroranschlag, Hanau der Amoklauf eines Irren. In Hanau standen alle Politiker innerhalb kürzester Zeit auf der Matte, schwurbelten von „rechtsradikaler“ Tat und organisierten Mahnwachen und Gedenkfeiern. Innerhalb kürzester Zeit, gab es Entschädigungszahlungen für die Opfer und ihre Familien. Würzburg wird nur am Rande erwähnt und ist unserem Steingeier nur ein fünfzeiliges Blabla wert. Die Opfer werden keinen Cent erhalten und Mahnwachen oder Gedenken wird höchstens von Würzburger Bürgern organisiert. Für unsere Politiker zählen nur illegale Invasoren, keine deutschen Bürger.

  37. .
    Tritt-Ihn 26. Juni 2021 at 15:29
    .
    Afghanistan Bundeswehr-General (A.D) spricht die Wahrheit.
    .
    .
    „Sind unsere Soldaten umsonst gestorben“
    .
    Eindeutig : JA.. für nichts.. Für gar nichts!..
    .
    Für die Sicherung der Mohnfelder und den Drogenhandel!

    .
    .
    .
    Klartext von deutschem Afghanistan-General (a. D.)
    .
    „Wir sind wieder am Punkt Null“
    .
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/klartext-von-deutschem-afghanistan-general-a-d-wir-sind-wieder-am-punkt-null-76866364,view=conversionToLogin.bild.html
    .
    .

  38. Tritt-Ihn 26. Juni 2021 at 15:29

    „Die Taliban überrennen jetzt einen Bezirk nach dem anderen.“

    Ja sieht so aus. Ist mir ja eigentlich auch egal was aus Afghanistan wird, das schlimmste daran ist, dass jetzt die Gerichte niemanden mehr nach Afghanistan abschieben werden. Wir werden jetzt die Afghanen für immer an der Backe haben, egal was die hier machen. Und die Afghanen sind so gut wie nicht integrierbar.

    https://southfront.org/military-situation-in-afghanistan-on-june-24-2021-map-update/

  39. Was auffällt !
    _______________
    Man vemisst in den ganzen Presseberichten über den Täter das Wort „Flüchtling“.

    Es gibt immer nur den Hinweis:
    „Er ist seit 2015 hier“.
    Den Rest muß sich der mündige Bürger selber zusammen reimen.
    ______
    Das nennt man Lücken-Presse vom feinsten !

  40. wegen der Pressekonferenz habe ich jetzt schon 5 Eimer vollgekotzt.

    Waldorf und Statler 26. Juni 2021 at 15:06

    Dieses dumme Geschwafel kotzt mich nur noch an. Nur Multikultipropaganda, Verharmlosung, Vertuschung und Desinformation. Die labern tatsächlich was von Amoklauf, und natürlich steht der Polizist der geschossen hat jetzt unter Beobachtung, ob er denn alles richtig gemacht hat, und sicher sind schon …..journalisten am Wühlen ob man dem Polizisten irgendeine rechte Gesinnung andichten kann, denn er hat ja einen wertvollen PoC verletzt.

    Das war ein islamischer Terroranschlag und gehört nach Karlsruhe. Aber ich befürchte, der bekommt noch eine Jugendstrafe.

    Mit der BRD bin ich fertich. Wenn die BRD untergeht wird das für mich ein ewiger Feiertag sein.

  41. BePe 26. Juni 2021 at 15:55

    wegen der Pressekonferenz habe ich jetzt schon 5 Eimer vollgekotzt.

    (…)
    Dieses dumme Geschwafel kotzt mich nur noch an. Nur Multikultipropaganda, Verharmlosung, Vertuschung und Desinformation. Die labern tatsächlich was von Amoklauf, und natürlich steht der Polizist der geschossen hat jetzt unter Beobachtung, ob er denn alles richtig gemacht hat, und sicher sind schon …..journalisten am Wühlen ob man dem Polizisten irgendeine rechte Gesinnung andichten kann, denn er hat ja einen wertvollen PoC verletzt…
    ***************

    Wie bitte? Habe ich das jetzt richtig gelesen, der Polizist steht jetzt „unter Beobachtung“, ob er alles richtig gemacht hat?

    Ich fasse es nicht….

  42. Es ist inzwischen Routine geworden, dass Mörder aus dem Kreis der Asylforderer offenbar entschuldigend als „psychisch krank“ eingestuft werden.

    Ein Einheimischer Irrer aber, der um sich ballert, dabei unschuldige Menschen vernichtet samt seiner Mutter, der aber wird als „rechtsradikal“ eingestuft – obwohl nachweislich irre. Er ist halt ein Einheimischer!

    Kann man nicht davon ausgehen, dass jeder Islamist, der in seinem heiligen Buch „Koran“ die 50 Tötungssuren konsumiert und sich dann danach verhält, schon aus diesem Grund psychisch krank sein muss?

    Das bedeutete aber, dass man keinen Mörder mit Islamhintergrund mehr schuldig sprechen könnte.

    Meines Erachtens gehört Frau Merkel vor ein ordentliches Gericht wegen des Verdachts der billigenden Inkaufnahme extrem krimineller Taten „ihrer Gäste“. Die Zahl der modernen Menschenopfer für einen Pseudo-Humanismus Merkels schreit förmlich nach Aburteilung – jedenfalls nach meinem bürgerlichen Rechtsgefühl.

    Es ist seit 2015 durch Merkels schwarz-links-grüne Politik eine Verrohung in unserer Gesellschaft eingetreten, die man früher für nicht möglich gehalten hätte.

  43. Diese Verantwortungen aufzuklären ist weit wichtiger als die Rufe, die der Mörder während seiner Bluttat ausgestoßen haben soll oder auch nicht.

    Das sehe ich auch so.

    Der politische Hintergrund ist die faktische Grenzöffnung Deutschlands für Menschen wie den Täter, die nie eine reelle Bereitschaft und Chance für eine glückende soziale und kulturelle Integration in die noch bestehende Mehrheitsgesellschaft hatten.

    Selbst wenn bei ihm oder wenigstens bei anderen seiner Herkunft, die nicht zum Messermörder werden, die Bereitschaft irgendwann bestanden haben sollte, so ist sie mit Sicherheit schnell verschwunden, und die Chance bestand nie.

    Die finden hier nicht, was sie suchen. Die sehen sich in ihrer Heimat amerikanische Soaps vom Typ „Reich und schön“ an und denken, wir leben hier so und sie könnten in diese Welt einsteigen – mit Businessanzug, wichtigen Terminen, Cocktailpartys, schnellen Autos und bereitwilligen Schönheiten. Die Ankunft auf dem Boden der Realität eines Asylantenheims mit Mülltrennungskurs als einziger Abwechslung ist vermutlich nicht angenehm.

    Und sie werden auch nicht als Teil der Gemeinschaft oder gar als Deutsche akzeptiert. Auch nicht von Gutmenschen und Grünwählern. Die mögen Lippenbekenntnisse abgeben, weil sie sich verzweifelt dagegen wehren, das „rechte Gedankengut“, das ihnen durch den Kopf schießt, Oberhand gewinnen zu lassen. Die mögen ein Fürsorgebedürfnis oder Helfersyndrom an ihnen ausleben, die mögen sich sogar ehrlich Mühe geben und eine ganz besonders identitätsverwirrte Frau mag ihn sogar heiraten. Als gleich oder auch nur gleichwertig ansehen wird sie ihn nie.

  44. Ich wünsche mir sooo sehr, wir hätten Polizeikräfte wie in Israel, da überlebt solch ein Schwein nicht, er wird eliminiert und fällt keiner Staatskasse mehr zum Opfer. Im September zur Wahl sollte jeder verantwortungsvolle Deutsche dieser unsäglichen Kanzlerin und den anderen Laienschauspielerparteien
    einen Denkzettel verpassen, den Sie nie vergessen werden.
    Wo sind übrigens die LICHTERKETTEN für die armen Opfer

  45. Schon richtig, was WOLFGANG HÜBNER schreibt, klingt mir aber zu sehr nach „verfehlter Politik“ seitens der Verantwortlichen eines politmedialen Komplexes.
    Allein, deren „Alternativlosigkeitstotalitarismus“ ist zutiefst bösartig, und zwar nicht nur, was „Asyl-“ bzw. „Migationsproblematik“ betrifft!

    Schon die Verknüpfung beider Begriffe, „Asyl“ und „Migration“, ist übelste manipulative Vernebelungsstrategie.
    Das „grundgesetzlich verankerte Asylrecht“ in Erinnerung an das NS-Regime und unter den Bedingungen des Kalten Kriegs geschaffen, sah nur „politisch Verfolgte“ vor. Punkt. Aus. Äpfel.
    Niemals Kriegs- und Bürgerkriegsflüchtlinge, denn dann hätten seit 1945 ff. Westdeutschland und westeuropäische Länder immer schon mit „Flüchtlingen“ geflutet werden müssen.
    Nachdem aber irgendwann auch solche „Flüchtlinge“ ins Land kamen, zum Beispiel aus dem Libanon, war immerhin noch klar, dass die nach Ende des (Bürger-)Kriegs wieder in ihre Heimat zurückkehren müssten. Das gelang schon mit über 100.000 Libanesen nicht, zum Beispiel auch so genannten „libanesischen Kurden“, was übrigens etwa so sinnfällig ist wie „Berliner Tiroler“.

    Schon die Libanesen mit überdurchschnittlicher Abhängigkeit von sozialstaatlichen Transferleistungen und höchster Gewalt- und Kriminalitätsauffälligkeit hätten für vernünftige und verantwortliche Politik ein Warnsignal sein müssen, nicht zuletzt wegen deren Islamorientierung und Kulturfremdheit.
    Das trifft auch auf Türken, und in ihrem Schatten Kurden, zu, die einmal als so genannte Gastarbeiter ins Land kamen, aber bald die Segnungen westlicher Wohlfahrtsstaatlichkeit „erlernten“, so dass die erste Gastarbeitergeneration die letzte war.
    In diesem Zusammenhang gab es sogar immer wieder Warnungen deutscher Politiker von SPD und Union – Schmidt, Kühn oder Kohl -, ohne dass freilich eine Änderug in der „Migrationspolitik“ (und Einbürgerungspolitik!) erfolgte.

    Inzwischen werden muslimische (und afrikanische) Problemmigranten ins Land gelassen und wahllos eingebürgert, was Linke immer schon freut, einmal wegen der Zerstörung deutscher gleich bürgerlicher und zivilisatorischer Standards und dann wegen deren nicht nur sozalstaatlicher, sondern teilweise auch „sozialpädagogischer“ Rundumbetreuung, was ganze Sozial- und Migrationsindustrien erzeugt hat!

    Die Verbindung von „Asyl“ und „Migration“ bei kulturfremden Zudringlingen aus den youth bulges nahöstlicher und afrikanischer Überschusspopulationen wird mittlerweile ganz offen verkündet, ist also „Verantwortlichen“ auch nicht nur mal so rausgerutscht, und ist längst nicht einmal Demagogie, sondern offene, bösartigste „Politik“, die wie anderes (Euro, Klima, Energie) gegen unser Land und seine Bürger gerichtet ist!

    Vergleichbares findet nicht nur hierzulande statt, sondern überall in Westeuropa, wo zum Beispiel in Frankreich fast wöchentlich Polizisten mit „Allahu Akbar“-Rufen niedergestochen und -geschossen werden. Und was bei uns die ISlamisierung in ihrer gewünschten und forcierten „Alternativlosigkeit“ ist, ist für unsere amerikanischen Freunde die Hispanisierung.

    Neuerdings werden diese Umvolkungsmaßnahmen in Koordination von Linksliberalismus und -Radikalismus mit kapitalistischen Globalisierern mit einem enthemmten Anti-Rassismus unterlegt. Aber schon vorher war besonders hierzulande der politmediale Komplex besonders eifrig, weite Teile der autochthonen, biodeutschen Bevölkerung in Parias und „Nahzis“ zu verwandeln, mit dem unüberhörbaren Unterton, dass blutige Kollateralschäden des Multikults wie jetzt in Würzburg durchaus „verdient“ seien angesichts einer „rassistischen Tätergesellschaft“!
    Wir werden erleben, dass noch vor Montag, das beherzte Eingreifen von Passanten in Würzburg zur „Hetzjagd“ umdefiniert werden wird. Ebenso folgende Demonstrationen und Kundgebungen für die Mordopfer zu „fremdenfeindlichen Zusammenrottungen“, gegen die dann „bunte Bündnisse gegen Rechts demonstrieren“. Sie haben nicht aus, sondern durch Chemnitz gelernt!

    Eine notwendigerweise nach rechts gedrängte Immer-Noch-Mehrheitsbevölkerung muss dagegen lernen, sich von Illusionen zu befreien: „Wenn es also darum geht, als Rechter eine historisch-politische Lagebestimmung vorzunehmen, dann gilt es, sich in der Tugend der Illusionslosigkeit zu üben und harte Wahrheiten auch in ihrer ganzen Härte auszusprechen. Eine solche hat Greg Johnson, Philosoph und Vordenker der amerikanischen ‚Dissident Right‘, mit Blick auf die herrschenden Eliten der westlichen Staaten festgehalten.
    Die Individuen, Parteien und Konzerne, die über uns herrschen, seien von einer teuflischen Boshaftigkeit, die in der Geschichte der Menschheit ihresgleichen suche: ‚Als Platon und Aristoteles ihre Liste schlechter Regierungsformen zusammenstellten, konnte sich keiner von ihnen ein Regime vorstellen, das derart böse ist, daß es sich dem Austausch der eigenen Bevölkerung durch (kulturfremde, feindliche) Ausländer verschreibt.‘
    Die Diabolik, die Johnson hier völlig zutreffend diagnostiziert, bemißt sich nicht an schlechten politischen Maßnahmen, die mit historischer Regelmäßigkeit zu Hunger, Krieg und Tod führen, sondern an der bewußten und gewollten Verkehrung der ureigensten Aufgaben des Staates.
    Um konkret zu werden: Spätestens seit 2015 sollte jedem Deutschen eigentlich klar sein, daß das Ziel des BRD-Parteienstaates nicht die Einheit und das Wohl der Nation sind, sondern ihre ethnische Entkernung und damit die Zerstörung Deutschlands. Ob dieses Ziel selbst noch einmal anderen Zielen dient (von plumper Bereicherung bis hin zu moralischer Geschichtsentlastung ist vieles denkbar), ist dabei eine Frage von nur nachgeordnetem Interesse.“
    Georg Nachtmann, VERSUCH ÜBER DIE ILLUSIONSLOSIGKEIT in: SEZESSION Nr. 102, Juni 2021, 06268 Steigra

  46. servus ,

    schlimm , ja geradezu grotesk ist jetzt die Reaktion der bay. Behörden .
    Die laden doch glatt die für die Morde Verantwortlichen ( Moslems , Imane etc. )
    zur „Trauerfeier“ ein .

    Hoffentlich haben die Angehörigen der Opfer wenigstens die Courage ,
    diese show mit Ihrer Abwesentheit zu beglücken .

    Schlimm , einfach nur noch schlimm .

  47. Es ist der Islam der ihre Anhaenger zu Moerdern macht, schwarz auf weiss, einer der noch Alahu Akbar beim Zustechen mit einem Messer auf Unbeteiligte schreit offenbart und dokumentiert dies.

    Wie krank muss eine Gesellschaft sein, die statt mit wirksamen Massnahmen Deutsche Buerger schuetzt, sich den Kopf zerbricht wie man dieser verkommenen Person helfen kann um sie als Psyschich gestoert zu erklaeren damit sie nach kurzer Zeit als geheilt entlassen werden kann?

    Somalia ist doch dieses verkommene Land, aus dem ihr Nachwuchs mit kleinen bewaffneten Schnell Booten Jagd auf Beute am Horn von Afrika macht, um vorbeifahrende Handelsschiffe aller Art in ihren Besitz zu bekommen um Millionenerpressungen damit zu betreiben, in vielen Faellen gelingt dies, da Handelsschiffe immer noch nicht „nachhaltig“ darauf reagieren sondern sich oft genug ergeben, wenn die Araber an Bord kommen und den Versicherungen alles weitere ueberlassen.
    Wer zu feige ist, sich zu verteidigen, welbst wenn er im Recht ist, hat verspielt.

    Alle Parteien, die der Leitkuh folgend, die Umvolkung betreiben, sind die Todengraeber der D Gesellschaft.

  48. Tritt-Ihn 26. Juni 2021 at 15:35

    Zu den Kosten gibt es verschiedene Sichtweisen:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-afghanistan-einsatz-kostet-17-milliarden-euro-a-789640.html

    03.10.2011 !!!

    Berlin – Die Kosten für den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan liegen offenbar deutlich höher als von der Bundesregierung veranschlagt.

    Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hat die Bundeswehr-Mission in den vergangenen zehn Jahren 17 Milliarden Euro gekostet.

    Das ist drei Mal so viel wie die von der Bundesregierung offiziell veranschlagten 5,5 Milliarden Euro.

  49. Heisenberg73 26. Juni 2021 at 15:14

    Focus Online bringt es sogar fertig, ein Foto eines weißen Mannes als Täter zu bringen. So was nennt man wohl Volksverarschung.
    ———————————————————–
    Das war mit Sicherheit kein Versehen sondern pure Absicht mit dem Ziel den Lesern zu suggeriren beim Täter handle es sich um einen Deutschen.
    Dieser linksverstrahlten Journalisten ist kein Trick zu schäbig um die Leser zu täuschen.

  50. Offen gesagt, das ist falsch u. einfältig:

    „…aber das Interesse an denjenigen oft schwierigen, traumatisierten Personen längst verloren haben, die in unser Land gekommen sind. Wäre es anders, dann wäre einer wie der Würzburger Täter vielleicht unglücklich hier, aber nicht zum mehrfachen Mörder geworden.“

    Der islamische Somalier war bereits in psychiatr. Behandlung.
    Aber ein frommer Moslem will nur Koran u. Hadithe.
    Er ist ein koranfrommer IS-Anhänger. So einer
    läßt sich nicht belehren. Wo war er traumatisiert im islamischen
    Somalia? Als Kindersoldat, islamischer Rebell oder Mudschahid
    bei der Al-Shabaab?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Shabaab_(Miliz)

    Am Abend kommt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (64) am Tatort an. „Es handelt sich um einen somalischen Staatsangehörigen, der seit 2015 in Würzburg lebt“, sagt er. „Er ist bereits in den vergangenen Monaten durch Gewalttätigkeiten aufgefallen und zwangsweise in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen worden.“ Herrmann weiter: „Der Täter hat laut eines Zeugen bei der Tat ‚Allahu Akbar‘ gerufen.“

    Über die Opfer war bis Freitagabend noch wenig bekannt. Aber: Nach Angaben des Innenministers wurde auch ein kleiner Junge verletzt. Sein Vater sei wahrscheinlich getötet worden.

    Und noch gebe es kein Aufatmen für die Angehörigen der Schwerverletzten. „Bei den Schwerstverletzten ist noch nicht bei allen sicher, dass sie auch überleben werden“, so Herrmann.
    +https://www.bild.de/news/inland/news-inland/blutbad-in-wuerzburg-hier-stoppen-sie-den-messer-killer-76883912.bild.html

    Polizei findet ISIS-Material in Heim des Messer-Killers
    Nach BILD-Informationen wollte er vor allem Frauen töten, stach in Hals und Nacken +++ Täter habe mit der Tat seinen „Dschihad“ verwirklicht

    Würzburg – Die Tatwaffe besorgte er sich in einer Woolworth-Filiale und begann sofort, damit auf Kunden einzustechen. Drei Menschen starben noch im Kaufhaus. Danach ging der Somalier (24) auf Passanten auf der Straße los.

    Was steckt hinter der Bluttat von Würzburg?

    Fest steht: Der Killer war in psychiatrischer Behandlung, wenige Tage vor der mörderischen Attacke wurde er eingewiesen. Wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (64) noch am Freitagabend mitteilte, war der Somalier auch wegen Gewaltvergehen bekannt.

    Nach der Tat durchsuchten Einsatzkräfte ein Obdachlosenheim, in dem der Täter gelebt hatte. Nach BILD-Informationen fand die Polizei in einer Mülltonne ISIS-Propagandamaterial, offenbar hatte der 24-Jährige das vor den Morden entsorgt.

    Unmittelbar nach der Tat sagte der 24-Jährige nach BILD-Informationen aus, dass er mit dem Angriff seinen „Dschihad“ verwirklicht habe. Das geht aus einem internen Behördenvermerk hervor.

    BILD sprach mit dem Anwalt des Mannes, Hanjo Schrepfer…
    Tat ist derzeit unerklärlich, es wird aufzuklären sein, was die Motivlage ist.

    Bayerns Innenminister Herrmann sagte am Freitag, dass die Opfer überwiegend Frauen seien – das ist offenbar kein Zufall.

    Nach BILD-Informationen hatte es der Mann, der 1997 in Mogadischu geboren wurde, gezielt auf Frauen abgesehen. Und: Er stach offenbar nur in den Nacken- und Halsbereich, um maximalen Schaden anzurichten.

    Im Januar soll es schon einmal eine Bedrohungslage mit Messer gegeben haben, die von dem 24-Jährigen ausging. Es kam zum Polizeieinsatz – ansonsten sind keine Vorstrafen bekannt.

    Zwei Schwerverletzte noch immer in Lebensgefahr
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/nach-horrortat-in-wuerzburg-polizei-findet-isis-material-in-heim-des-messer-kill-76888190.bild.html

  51. Ob es Somalia, Afghanistan, Anatolien oder die europäischen Zigeunerhabitate sind;
    überall das Gleiche:
    Selbst die Kommunisten im ehemaligen Ostblock versuchten, Zigeuner zu zivilisieren – die bauten denen Neubausiedlungen, Schulen, Kindergärten und Kliniken – alles für die Katz.
    Der Westen wollen dem nicht nachstehen und pumpte Milliarden und Abermilliarden in die verkommensten Drecklöcher, die der Planet zu bieten hat und holte Menschen aus diesen Löchern in den Westen, weil irgendwelche salonlinken Gutmenschen im Fieberwahn glauben, die integrieren sich und übernehmen die Sozialhygiene der zivilisierten Welt.
    Pustekuchen.

  52. Schon früh begann ich auf derartige Kriminalität hinzuweisen. Gebracht hat es oft Ärger.

    Und deshalb darf ich jetzt! zurecht sagen: Nach mir die Sintflut.

  53. Das_Sanfte_Lamm 26. Juni 2021 at 16:38
    […]
    Der Westen wollen dem nicht nachstehen […]

    wollen wollte

  54. @ klink1antik 26. Juni 2021 at 16:18

    Ich wünsche mir sooo sehr, wir hätten Polizeikräfte wie in Israel, da überlebt solch ein Schwein nicht, er wird eliminiert und fällt keiner Staatskasse mehr zum Opfer.

    Ich kenne die israelischen Polizeigesetze nicht, bezweifle aber ein bisschen, dass sie Hinrichtungen ohne Gerichtsverhandlungen erlauben.

    Aber ich möchte in keinem Land leben, das der Polizei erlaubt, Leute einfach abzuknallen, wenn diese auch anders unschädlich gemacht werden können. Ich würde diesem Somalier wahrlich auch keine Träne nachweinen, aber wenn solche Gesetze erst mal da sind, dann gelten sie nicht nur für Somalier. Ich gehöre nicht zu der Fraktion, die ständig über Polizeigewalt bei Demonatrationen herzieht, aber so ganz als unseren Freund und Helfer betrachte den Trachtenverein dann auch wieder nicht.

  55. Tritt-Ihn 26. Juni 2021 at 15:48

    Was auffällt !
    _______________
    Man vemisst in den ganzen Presseberichten über den Täter das Wort „Flüchtling“.

    Es gibt immer nur den Hinweis:
    „Er ist seit 2015 hier“.
    Den Rest muß sich der mündige Bürger selber zusammen reimen.
    ______
    Das nennt man Lücken-Presse vom feinsten !
    —————————————————–
    Ist doch klar.
    Die Anweisung von oben lautete wieder einmal: Vermeidet ja jedes Wort zu diesem Verbrechen welches irgendwie einen Zusammenhang zu unserer Migrationspolitik herstellen könnte. Die Schlafschafe könnten sonst aufwachen und diesen kranken Migrationswahnsinn in Frage stellen.

  56. Der poltische Hintergrund ist, bei Taten von Migranten, dass man die Mensch dazu zwingt sich mit Mensch zu umgeben von dehnen man nichts weiß.

    Jede Tat eines Illegalen ist eine Tat die nicht geschehen wäre, wenn sich dieser Mensch nicht in der Gesellschaft aufhalten würden.

    So lange man nicht sicher ist, haben sich diese Menschen nicht frei in der Gesellschaft aufzuhalten.

    Diese Morde gehend direkt auf das Konto derer, die diese Menschen in die Gesellschaft herein zwingen. Sie sind schuldig: Politik, Kirchen, Soziologie, Gewerkschafter und deren Anhänger. Die SA – Truppen, angeblich gegen Rechts, sind nicht weiter zu unterstützen, um den Bürger mit Gewalt zu recht zu weisen wenn, er seine natürlichen Rechte einfordert.

    Extremistisch ist, wenn man diese Menschen mit allen mitteln auf die Gesellschaft los lässt.

    Die Menschen müssen sind in Ihren Freiheiten eingeschränkt. Frauen gehen nicht mehr nachts auf die Straße. Die Menschen fühlen sich nicht mehr wohl, in Ihrer Heimat, weil, man ihnen die Sicherheit nimmt. Sie müssen für die Unsicherheit bezahlen.

    Dieses ist SOFEORT zu unterlassen.

    Die Menschen die dieses nicht mehr wollen, sind nicht zu beschimpfen, man hat sie ernst zu nehmen.

    Ihren Lebensbedürfnissen ist nach zu kommen.

    Raus mit Illegalen einwanderern. Sie haben das Risiko ihrer Tour zu tragen.

  57. „Nach BILD-Informationen hatte es der Mann, der 1997 in Mogadischu geboren wurde, gezielt auf Frauen abgesehen. Und: Er stach offenbar nur in den Nacken- und Halsbereich, um maximalen Schaden anzurichten.“

    DER EKLIGE KLORAN:

    8,12 Ich werde denjenigen, die kufr betreiben, Schrecken einjagen. Haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt ihnen jeden Finger ab!

    Siehe auch Koran 47,4 u. 3,151
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    Kufr (arabisch Unglaube‘) bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an Gott (Allah), die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran als Gottes Offenbarung. Ein solcher „Ungläubiger“ ist ein Kafir (Plural: kuffar und kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als kafir/kuffar bezeichnet.
    (WIKI)

  58. Dieser Artikel von Daniel Glaus, SRF, ist ein Musterbeispiel an politisch korrekter Berichterstattung unter der Schutzherrschaft der bundesrepublikanisch geschulten Direktorin Nathalie Wappler. Zufälligerweise ist Investigativjournalist Glaus seit dem denkwürdigen Jahr 2015 Inlandredaktor beim Schweizer Fernsehen. Man merkt, dass er seine Hausaufgaben gemacht!
    Die Kommentarfunktion wurde erzieherisch wertvoll, mit einem heuchlerischen Zitat als Begründung, deaktiviert.
    https://www.srf.ch/news/international/messerattacke-von-wuerzburg-psychisch-gestoert-oder-islamistischer-terrorist

  59. ERSTENS HAT DIE POLITIK IHN HEREINGEHOLT, ES IST ALSO EIN POLITISCHER HINTERGRUND.
    ZWEITENS IST ES EIN ANSCHLAG DES PSSLAMS AUF UNSERE GESELLSCHAFT, ALSO VON DEN ‚NICHTDEUTSCHEN POLITIKERN‘ GEWOLLT.
    HEIL KASMIERCZAK.

  60. Vernunft13 26. Juni 2021 at 15:00

    Es wäre relativ einfach,dem allem einen Riegel vorzuschieben,
    wären da nicht Grundgesetzt,Verfassungsgericht und das europäische Recht,
    im Weg.
    Man kann ohne zu übertreiben sagen,wer einmal einen Fuß auf
    europäischen Boden,und vor allem Deutschland gesetzt hat,
    hat gute Chancen,hier bis zum Tode durchgefüttert zu werden,
    egal was sie tun.
    Das bedingungslose Grundeinkommen,existiert,zumindest für
    die Wirtschaftsflüchtlingen,die in dieses Land einfallen !

  61. Naaaa , Baerbock, Goring Eckart, alle Grunen, Steinmeier, Merkel, Laschet, ua , schon einen Orgasmus bekommen heute ?!

  62. Das sind genau die Zustände warum zb Pegida entstanden ist . Da haben Leute sofort erkannt was passiert wenn diese Horden junger Männer völlig unkontrolliert einwandern können . Damit die nicht noch schneller wachsen wurden sie schnell als Nazis abgestempelt . Was bei den ARD und ZDF Zusehern bis heute funktioniert.
    Unsere Politiker sind auf die Bahnhöfe jubeln gegangen . Und verteilen bis heute unsere Steuergelder an die „Gäste “ . Gleichzeitg wissen die selben Experten nicht, wo das Geld für zukünftige Renten her kommen soll . Ich weiß aber eins ganz genau . Von den eingewanderten Taugenichtsen jedenfalls nicht.

  63. Blimpi
    26. Juni 2021 at 17:22
    Vernunft13 26. Juni 2021 at 15:00

    „Fuß auf europäischen Boden,und vor allem Deutschland gesetzt hat, hat gute Chancen,hier bis zum Tode durchgefüttert zu werden,
    egal was sie tun. Das bedingungslose Grundeinkommen,existiert,zumindest für
    die Wirtschaftsflüchtlingen,die in dieses Land einfallen !
    =========

    Ich bekomme Geschichten regelmäßig aus erster Hand zu hören von einem, der DIREKT damit zu tun hat, von einem zweiten ab und zu.

    Da wird einem bei den Summen und der Logik, wie verfahren wird zu Lasten des Steuerzahlers anders. KEINE Übertreibung!

    Vor allem die Sozialgerichte sind derart weit weg von der Realität…naja, die hierfür geschriebenen Gesetze ebenso.

    Ich bin mittlerweile so weit: Volksabstimmung Dexit.
    Das ist dann demokratisch. Wenn es gegen meiner Meinung ist muß ich halt zusehen, was ich tue.

  64. Ich habe lange Jahre in Würzburg gearbeitet. Die Gegend, wo die Tat geschah, ist eine Ecke, wo eher die „Unterstadt“ (F.J. Degenhardt) unterwegs ist, erweitertes „Bahnhofsviertel“, mit Bus- und Straba- Umsteigeplatz, Kolping Bildungswerk für die Sprachkurse der Migranten etc. – welche Beamtengattin der „Oberstadt“ kauft schon bei Woolworth ein? Wer von denen fährt Bus und geht in die Ecke, wo es schon länger „bunt“ zugeht, aber nicht in der kitsch-idealisierten Form eines Konsumprodukts wie dem Würzburger Africa Festival (natürlich mit „c“ geschrieben), wo eben jene öffentliche Dienst alimentierte Damen vom „good wood from Africa“ träumen und sich in ihrer eingebildeten Weltoffenheit suhlen?

    Bezahlt haben gestern den Traum der „Oberstadt“ vom friedlichen Miteinander, vom dauerhaften „Africa-Festival“, von „Wokeness“ vermutlich (über die Opfer sagt man ja nichts) einfache Bürger, die einfach ihrer Arbeit nachgehen, noch was einkaufen wollten etc. – evtl. waren auch Leute mit Migrationshintergrund dabei, die genauso von 2015 und der danach erfolgten Afrika-Welle überrollt wurden, wie die Einheimischen.

    Die Unterstadt bezahlt für die grünen multi-kulti Träume der Oberstadt, die im Herbst wieder grün in WÜ wählen wird und für ein Ergebnis der Grünen von >30% sorgen dürfte – eine CSU ist deshalb nicht weniger schuldig.

  65. .

    „Wer halb Somalia aufnimmt, hilft nicht etwa Somalia, sondern wird selbst zu Somalia!“
    .
    Frei nach Peter Scholl-Latour

    .
    .
    .
    Merkel: „Dieses Massaker von meinem Somalier war alternativlos..“
    .
    .

  66. Nuada 26. Juni 2021 at 16:43

    Ich kenne die israelischen Polizeigesetze nicht, bezweifle aber ein bisschen, dass sie Hinrichtungen ohne Gerichtsverhandlungen erlauben.
    […]

    Ich würde es mal so formulieren:
    In Ländern wie Israel oder Lateinamerika haben Sicherheitskräfte einen erheblich größeren Ermessensspielraum, wie sie in unmittelbaren Gefahrensituationen reagieren können, ohne gleich eine Armada von salonlinken Millionären und NGOS finanzierten Anwälten am Hals zu haben, die sie für den Rest ihres Lebens ruinieren und sozial vernichten.

    Und ja ,in Brasilien oder Israel hätte der Somali wahrscheinlich bereits nach dem ersten Messerstich keine weiteren Zukunftspläne mehr zu machen brauchen.

  67. Portemonnaie mit der ganzen Stütze verloren (meistens Karneval)? O.k., dann eben noch mal Kohle.

    Verdacht der Schwarzarbeit? Oh! Wir haben nicht genug Personal (oder sind zu faul!!!)

    „Erstausstattung verschwunden und bekomme nichts Neues? Dann gehe ich an die Presse.“
    „Oh! Schlechte Presse. O.k.,kriegst alles neu.“

    Flüchtlingsfrau aus Polen. Ja, unterschreibe hier daß Deutschland Dein Lebensmittelpunkt ist. Zack! Kindergeld fließt! Brauchst nur eine kurze Anstellung beim Getränkeverkauf oder Dönerbude.

  68. …und dann die dicken Dachen, wo man mit AMG die Stütze holt. Der Wagen ist natürlich auf einem aus derSippschaft angemeldet.

    Da droht einer im Amt? Hausverbot!
    Heißt: Auf die Verpflichtung sich zu bewerben oder Maßnahmen wird dann auchverzichtet. Hat ja Hausverbot…..so geht das in einer Tour!

  69. Südafrikanische Verhältnisse im beschaulichen Würzburg.
    Man kann es kaum glauben.

    Jetzt wird Würzburg über nacht berühmt, international.
    Jetzt kennt Würzburg die ganze Welt.

  70. Wenn die Mehrheit Parteien wählt, die einen Grippevirus als pandemischen Horror hochstilisieren, islamistischen Terror aber verniedlichen und als „Vielfalt“ propagieren, kommt exakt so etwas wie Würzburg heraus. Leider ist auch die Kausalkette Regierungsversagen-Grenzöffnung-Kontrollverlust-Terror für die meisten Wähler zu komplex, um daraus Konsequenzen zu ziehen.

  71. Wer von Euch auch Twitter liest, wird fesstellen, die ganze Heuchlerische Politikerkaste der Altparteien kommt aus Löchern gekrochen und geben Ihre heuchlerischen Statmments ab, auch der Oberfurzer darf nicht fehlen

  72. Nigerianer randaliert mit Eisenstange und Pflastersteinen: 9 verletzte Passanten
    Leifers, Südtirol. Ein junger Nigerianer hat am Freitagnachmittag für Angst und Schrecken in Leifers gesorgt und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Er zog randalierend durch die Kennedy-Straße, wütete in einigen Bars und ging mit Eisenstange und Pflastersteinen auf Passanten los. Es gibt 9 Verletzte im Alter von 15 bis 79 Jahren.

  73. Also ich lese bei Zwitscher immer mal die Seiten von den Linksterroristen um informiert zu sein : Also bei Dummia Halal i , Georg Rest , bei Duo Infernale König aus J , beim Kommunisten und Stalin Verehrer Bodo R. , beim Linksanwalt Jürgen K. aus L von „Platznehmen“ und Luise N . um nur einige zu nennen findet der Terroranschlag von Würzburg keinerlei Erwähnung .

  74. https://www.google.com/amp/s/www.rnd.de/politik/steinmeier-verweist-nach-messerattacke-von-wuerzburg-auf-rechtsstaat-JPDJVDWG7L2SXHICBTXDS2WQR4.html%3foutputType=amp

    […]Steffen Seibert, schrieb am Samstag bei Twitter, die Ermittlungen würden ergeben, was den Täter antrieb. „Sicher ist: Seine entsetzliche Tat richtet sich gegen jede Menschlichkeit und jede Religion“, fügte er hinzu.[…]
    =====
    F A L S C H ! ! !
    Sie richtet sich NICHT GEGEN DEN ISLAM!!!
    Denn in dessen Namen handelte er (Allahu Akbar)

  75. Interressant wäre auch zu Erfahren, auf welcher Route er nach Buntland gekommen ist, mit den Fallschirm ist er über D/ nicht eingeflogen

  76. Mantis
    26. Juni 2021 at 17:48
    Nigerianer randaliert mit Eisenstange und Pflastersteinen:
    ====
    Ja! Einfach weiter so!
    Wir sind schon in der Spirale frei nach Scholl-Latour Kalkutta zu werden.

    Gerne mehr davon. Ich zahle gerne den Aufenthalt!
    Dafür gehe ich ja arbeiten.

  77. Der Somalier ist bestimmt als „Mufl“ hier angekommen und saß dann mit
    13 jährigen Mädels zusammen in der achten Klasse, die wollten nichts von ihm wissen und darum ist er so gefrustet.

  78. arminius arndt 26. Juni 2021 at 17:30

    „Die Unterstadt bezahlt für die grünen multi-kulti Träume der Oberstadt, die im Herbst wieder grün in WÜ wählen wird und für ein Ergebnis der Grünen von >30% sorgen dürfte – “

    Ich habe öfter seit 2015 nach ähnlich brutalen Verbrechen (mit X Toten) bei zeitnahen Wahlen in den betroffenen Städten das Wahlverhalten angeschaut. Das Ergebnis war erschütternd und ernüchternd, denn es hat sich nie etwas am Wahlverhalten geändert. Nur geringe Verschiebungen innerhalb des antideutschen BRD-Altparteienblocks.

  79. Kann mir jemand sagen wo und wann der Grüßonkel und der Innenminister Ihre Betroffenheit äußern und wo die Band „stinkendes Fischfile mit Sahne“ aufspielt? Interessant wäre auch zu wissen wo die Lichterketten-Prozession startet und ob man schon Verbindungen zur AFD gefunden hat.

  80. Interessant an der Pressekonferenz war die Tatsache, dass die Polizei bei solch einer Djihad-Meldung gleich von einer Gruppe ausgeht und sofort das ganze Programm abspielt und weitere Kräfte nachfordert, um die neuralgischen Punkte zu besetzen.
    Bald werden sich nämlich nicht nur ungeduldige , irre Einzeltäter aufmachen, sondern Gruppen von 5-10 Islamisten, die freitags ihren Weg ins Paradies gehen wollen.
    Mehr Information würde euch nur (unnötig) beunruhigen.

  81. Danach ist aber auch nach den möglichen Hintergründen und der Verantwortung für die Tat zu fragen.

    —————————–
    Wieso das denn, es gilt was Fr Dr, Merkel und die deutschen Medien dazu sagen. Wer was anderes meint ist ein Verschwörungstheoretiker und läßt sich bestimmt auch nicht gegen Corona impfen un zersetzt die wehrhafte Demokratie.

  82. lorbas 26. Juni 2021 at 18:08

    Ob wohl die mutigen Männer, die sich dem mordenden Somalier in den Weg gestellt haben, für ihren selbstlosen Einsatz und ihre Zivilcourage einen Staatsempfang und einen Verdienstorden bekommen?

  83. Natürlich gibt es eine politische Verantwortung für diese und andere Taten.
    Eher versuchen sie es auf Zeit oder Spon zu kommunizieren
    Gelingt eher weniger.

    Vorwahlzeit= Hochzeit für Zensur.

    500 € das keine 100 Linken auf die Straße geht wie bei Idris XYZ, wo Pegida mitgemordet haben sollte und
    wo es ein anderer Asülant war.

  84. Eurabier 26. Juni 2021 at 14:50
    Die rassistische deutsche Aufnahmegesellschaft hat versagt.
    Das Schulzsche Goldstück musste aus Notwehr 3 Deutsche abstechen.
    AfD-Verbot jetzt!
    ———————————-
    …er kam auf seinem Weg durch Würzburg an einem AFD
    Plakat vorbei und wurde dadurch blitzradikalisiert,
    er konnte dann nicht mehr anders.
    Diese Wahlplakate müssen unbedingt verboten werden,
    das rettet Leben. Leider kein deutsches.

  85. Der Würzburger Ausländerbeirat schreibt in einer Mitteilung wörtlich: „Unsere gemeinsame Herausforderung ist nun, zu verhindern, dass diese Mordtat in pauschale Anschuldigungen umschlägt, und das Geschehen von zuwanderungsfeindlichen Kräften politisch instrumentalisiert wird.“

  86. Marie-Belen
    26. Juni 2021 at 18:17
    lorbas 26. Juni 2021 at 18:08

    Ob wohl die mutigen Männer, die sich dem mordenden Somalier in den Weg gestellt haben, für ihren selbstlosen Einsatz und ihre Zivilcourage einen Staatsempfang und einen Verdienstorden bekommen?
    ++++

    Erst wenn sie den 10. Mörderneger gestellt haben, gibt es eine Auszeichnung!

    Vermutlich ein Salatbesteck aus Plastik!

    Aber mit Goldrand! 🙂

  87. Das_Sanfte_Lamm 26. Juni 2021 at 17:32

    Und ja ,in Brasilien oder Israel hätte der Somali wahrscheinlich bereits nach dem ersten Messerstich keine weiteren Zukunftspläne mehr zu machen brauchen.

    ————————————
    Ja aber doch nur, wenn Bewaffnete Kräfte in der Nähe gewesen wären. Und dann wäre es hier doch sicher ähnlich gelaufen. Allerdings mag die Polizei in Brasilien in einem solchen Fall etwas etwas näher am Bürger sein. In anderen Fällen dafür weiter weg.

  88. @ Tritt-Ihn 26. Juni 2021 at 15:48
    Ist doch klar. Markus, der Dämliche, sieht ja nicht einmal einen politischen Hintergrund. Aber vielleicht bucht er Islamismus, der auf der rassistischen und faschistischen Staatsideologie des Islam beruht, unter Religion. Ich traue ihm das zu.

  89. Marie-Belen 26. Juni 2021 at 18:17

    lorbas 26. Juni 2021 at 18:08

    Ob wohl die mutigen Männer, die sich dem mordenden Somalier in den Weg gestellt haben, für ihren selbstlosen Einsatz und ihre Zivilcourage einen Staatsempfang und einen Verdienstorden bekommen?

    Das sind sog. „Modernisierungsverweigerer“. Die Antifa-Zeckenbiss wird aus dem Kanzleramt die Namen und Adressen der Personen bekommen um diese dann zu „besuchen“.

  90. Bei Wikilügia tobt schon wieder der Edit-War:

    War vor kurzem noch die Rede von einem »islamistisch motivierten Anschlag«, so ist nun von einem »Kriminalfall unklarer Motivation« die Rede.

    Läuft.

  91. INGRES 26. Juni 2021 at 18:25

    Das_Sanfte_Lamm 26. Juni 2021 at 17:32

    Und ja ,in Brasilien oder Israel hätte der Somali wahrscheinlich bereits nach dem ersten Messerstich keine weiteren Zukunftspläne mehr zu machen brauchen.

    Im „bunten Schland“ stehen ihm dagegen noch alle Türen offen, Delfintherapie, Segeln in der Karibik, ein paar Jahre Psychiatrie und der Drops ist gelutscht.
    Danach kann er noch studieren, Politiker der Linken/Grünen/Sozis werden und GANZ WICHTIG noch seine gesamte Sippschaft nachholen.

  92. lorbas
    26. Juni 2021 at 18:35

    […] werden und GANZ WICHTIG noch seine gesamte Sippschaft nachholen.
    ==========
    Tja, so ähnlich wie hier PIRATEN: (scheinbar geht abschieben nur mit Kinie. Geht kein US-Flieger von Ramstein o.ä. dorthin?)

    So leben die Somalier in Hamburg

    In allen fünf Fällen der noch in Hamburg lebenden Somalier seien Ausweisungsverfügungen erlassen worden, teilte der Senat weiter mit. Eine sei jedoch durch einen gerichtlichen Vergleich wieder aufgehoben worden, ein anderes Verfahren noch nicht rechtskräftig entschieden. Zwei Somalier hätten eine Aufenthaltserlaubnis beantragt. Es lägen schützenswerte Beziehungen zu bleibeberechtigten Familienmitgliedern vor, hieß es.

    Der fünfte Somalier sei rechtskräftig ausgewiesen, könne aber ebenfalls nicht abgeschoben werden, erklärte ein Sprecher des Einwohner-Zentralamts. Keiner der Männer habe einen Pass, weil die somalische Botschaft in Deutschland keine Reisedokumente ausstelle. Zudem gebe es keine für Rückführungen geeigneten Flugverbindungen nach Somalia.

    https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/regionales/hamburg/article175312093/Keine-Paesse-keine-Fluege-Hamburg-kann-somalische-Piraten-nicht-abschieben.html

  93. In Somalia existiert kein funktionierender Staat. Also kann auch niemand unterdrückt werden. Ergebnis: KEIN Asylanspruch!

    Somalia ist ein großes Land. Selbst wenn Warlords in einem Teil des Landes Menschen unterdrücken, kann man in einen anderen Teil des Landes fliehen Ergebnis: Kein Asylanspruch!

    Es kann sein, dass in Teilen Somalias kriegerische Konflikte ausgetragen werden (Bürgerkrieg), aber nicht überall. Daher ist man in anderen Landesteilen in Sicherheit. Ergebnis: Kein Bürgerkriegsflüchtlinge nach UN-Charta.

    Da die internationale Gemeinschaft die über die Hauptstadt Mogadischu herrschende Regierung Somalias unterstützt, wären auch Abschiebeflüge dort hin möglich. Wenn man nur wollte…!

  94. @ Anita Steiner 26. Juni 2021 at 17:54
    Interressant wäre auch zu Erfahren, auf welcher Route er nach Buntland gekommen ist,

    Sehr richtig, diese Frage wird wohlweislich nie von Journalisten gestellt oder gar von Politikern beantwortet. Denn sonst würden Rackete, Bedford-Strohm und dergleichen ganz schön blöd dastehen.
    Das einzige, was man also erfahren darf, ist, dass er am 06. Mai 2015 hier eingereist ist und in diesem Fall zuerst beim BAMF in Chemnitz aufgeschlagen ist.

    Da Chemnitz übrigens keine Grenzstadt ist, weiß also noch nicht mal, wo und wann er tatsächlich nach Deutschland eingedrungen ist. Solche Detailfragen sind aber Kinkerlitzchen und brauchen auch nicht beantwortet zu werden, da dies ohnehin keine Rolle spielt.
    Denn: Wer einmal seinen Fuß nach Deutschland gesetzt hat, kann üblicherweise für immer hier bleiben.

  95. Neues von Florian Post (SPD)

    Jetzt jammert er rum weil er ein „Rassist“ ist.

    Ich wurde zum „Rassisten“, weil ich einen Migranten zurechtwies – und kassierte Prügel
    https://www.focus.de/politik/meinungsmacher/links-frei-die-kolumne-von-florian-post-wie-ich-zu-einem-rassisten-wurde-weil-ich-migranten-zurechtwies_id_13431602.html

    Ja richtig Herr Post, sie haben einen Migranten kritisiert und sind folgerichtig ein „Rassist“. Der Migrant ist in diesem Land sakrosankt und hat nicht kritisiert zu werden.
    Da gab’s übrigens noch so einen Florian Post, der mal einen Islamkritiker als „Deppen“ tituliert hat. Das muss aber irgendjemand anderes gewesen sein.

  96. Vernunft13 26. Juni 2021 at 18:44

    Das sind auch alles Somalier und Jeder Verhandlungstag, so schätzt man, kostet 35000 Euro. https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/hamburger-piratenprozess-vor-gericht-und-auf-hoher-see-11931701.html

    „Ich wurde unter einem Baum geboren.“ https://www.spiegel.de/panorama/justiz/piratenprozess-in-hamburg-die-verschreckten-der-meere-a-730480.html

    Die setzt man in einen Flieger und verspricht dem Zielflughafen einen Geldbetrag. Fertig.

  97. Natürlich ist das wieder ein Einzelfall. Wie bei den anderen Messermännern oder Terrorfachkräften. Grüne wollen noch mehr von dieser Sorte herholen.

  98. Alles „Einzeltäter“ Würzburg-Leifers/Südtirol7 Rom Petersplatz, fast wie abgesproche an einen muslimischen Freitag

  99. Wenn GröKaZ einen Funken Anstand im Leibe hätte, würde sie die Verantwortung auf Grund ihrer offenen Grenzen übernehmen und sofort zurücktreten! Aber offenbar sind die utschen Wähler weiterhin mehrheitlich von ihr begeistert! Schluchz!

  100. Wenn GröKaZ einen Funken Anstand im Leibe hätte, würde sie die Verantwortung auf Grund ihrer offenen Grenzen übernehmen und sofort zurücktreten! Aber offenbar sind die utschen Wähler weiterhin mehrheitlich von ihr begeistert! Schluchz!

  101. Nuada 26. Juni 2021 at 16:43

    Ich kenne die israelischen Polizeigesetze nicht, bezweifle aber ein bisschen, dass sie Hinrichtungen ohne Gerichtsverhandlungen erlauben.

    Aber ich möchte in keinem Land leben, das der Polizei erlaubt, Leute einfach abzuknallen, wenn diese auch anders unschädlich gemacht werden können.

    Die werden nicht einfach abgeknallt.
    In den meisten zivilisierten Ländern mit einem signifikanten Anteil an Gewaltkültürellen und wo Bürger und Polizisten damit rechnen müssen, von solchem Gesochse grundlos bzw. aus niedersten Gründen angefallen zu werden, handelt die Polizei nach der rechtsstaatlichen Prämisse „Waffe weg, oder es wird geschossen“.

    Das aggressive Gesochse hat die freie Wahl, nach der Aufforderung seine Waffe wegzuwerfen oder sich einen Kampf mit der Polizei, in manchen Ländern auch mit wehrhaften Bürgern, und deren Bewaffnung zu liefern.

    Der Täter hat immer die Wahl, das Opfer hingegen fast nie.

  102. Hat Frau Merkel sich schon zu der Tat geäußert? Ich habe da noch nichts gehört oder gelesen! Der Somalier wird als psychisch gestört beschrieben, aber wenn man genau liest, gründet sich diese Einschätzung auf frühere Gewaltbereitschaft, er hat Anfang des Jahres schon jemand mit einem Messer bedroht. Da frage ich mich, ob es wirklich korrekt ist, gleich von psychischer Auffälligkeit zu sprechen, das heißt doch, dass derjenige sein Verhalten nicht steuern kann . Der Somalier scheint mir aber nicht krank zu sein, sondern kriminell. Er wurde auch immer wieder schnell aus dem Krankenhaus entlassen. . Es kommt mir so vor, als würde immer reflexartig eine Entschuldigung für solche Taten gesucht, denn wer krank ist, ist oft nicht schuldfähig. Das sollte man aber nicht vorschnell herbeireden!

  103. Der politische Hintergund ist schon gegeben, das Fremde uns so steuern das wir Fremde hereinlassen. Die Art wiesie kommen um zu bleiben zieht auch ehemalige Kindersoldaten an, Verbrecher, Rebellen und Räuber. Der islamische Satanismus ist der Zuckerguss!

  104. Auch die Toten und Verletzten von Würzburg gehen eindeutig auf das Konto von Angela Merkel. Merkel wollte 2015 keine negativen Bilder in der Presse haben, deshalb gab sie intern Anweisung, einfach alle an der Grenze stehenden Wirtschaftsflüchtlinge; Kriegsflüchtlinge, entlassene Strafgefangene, entlassene Geisteskranke, IS-Terroristen ohne Identitätsprüfung durchzuwinken. Möge sie einst in der Hölle schmoren.

  105. das Interesse an denjenigen oft schwierigen, traumatisierten Personen längst verloren haben,
    —————————–
    Ich kann das Wort „traumatisiert“ in Zusammenhang mit Flüchtilanten echt nicht mehr hören. Irgendwie scheint sich einzubürgern, dass man bei traumatisierten Menschen mit so einem Verhalten rechnen muss.
    Ich kenne mehrere traumatisierte Menschen, die wirklich schlimme Schicksale haben, die sie sich nicht freiwillig ausgesucht haben – also keine nette Seereise im Schlauchboot auf dem Mittelmeer.
    Aber von keinem dieser Menschen geht eine Gefahr für andere aus.

    Es ist kein Trauma, in Afrika geboren zu sein, es ist auch kein Trauma, sich gegen jedes Recht auf den Weg zu machen und in einem fremden Land von Stütze zu leben.
    Aber es ist ein Trauma, Teil der aufnehmenden Gesellschaft zu sein und diesen Menschen zur falschen Zeit am falschen Ort zu begegnen. Aber über diese Traumata wird niemand sprechen.

  106. Wir leben inmitten einer riesigen Verschwörung!

    Da Merkel bewiesenermassen den Hauptanteil der Schuld an diesem Massaker trägt.

    Erschreckt mich die komplett einseitige Berichterstattung der Medien,die sich ein weiteres mal völligst weigern,
    ihrer journalistischen Arbeit nachzukommen und der Dame absolut die berechtigte Frage,deren Verantwortung zu stellen.
    Wir leben in DDR Verhältnissen.
    Wie Merkel das hinbekommen hat wissen wir nicht,sie hatte allerdings zu DDR Zeiten eine ausgezeichnete Propagandaausbildung erhalten…

  107. Wird ein Asylbewerber getötet von einem Deutschen, gibt es Lichterketten, etliche Spitzenpolitiker kondolieren vor Ort, Konzerte gegen Rechts.

    Werden Deutsche von einem Asylbewerber getötet, ist die einzige Sorge, dass die Tat von Rechten ausgeschlachtet werden könnte.

  108. lorbas 26. Juni 2021 at 18:35

    Vor allem kann er jetzt ja nicht mehr abgeschoben werden, wenn ihm in Somalia die Todesstrafe droht. Er ist ein gemachter Mann. Aber eigentlich habe ich das alles abgehakt.

  109. @ Anita Steiner 27. Juni 2021 at 07:56
    Sehr richtig. Und wäre diese Tat abends um 10 an einem Bahnhof passiert, hätten wir kein Wort davon erfahren. Aber nachmittags mitten in der Innenstadt gab es leider zu viele Zeugen.

  110. Nach der Wuerzbuerger Bluttat eines Somalischen Merkelgastes sieht man das alte Bild der Unterwerfung wie das M Kartell damit umgeht,
    Wahnren Hintergrund verschweigen, verniedlichen, toleranzbesoffen, keine greifenden Massnahmen wie u.a. Grenzen dicht, punktuelle und allgemeine Ausweisung ohne Rueckkehrrecht, betr. alle Mosleme ob mit oder ohne D Pass, da dies keinerlei Unterschied macht, in ihrer Beton Idiologie die woechentlich in der Moschee aufgefrischt wird.

  111. Da haben sicherlich Mohammed und Allah den
    Neuronenfluß in seinem Spatzenhirn negativ
    beeinflußt!!!!!

Comments are closed.