"Die Beseitigung der Corona-Maßnahmen und gleichzeitig ein besserer Schutz der Risikogruppen, das ist die zentrale Aufgabe der nächsten Zeit", sagt der AfD-Spitzenkandidat von Sachsen-Anhalt, Oliver Kirchner, im JF-Interview.

Die AfD könnte am Sonntag bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt vor der CDU zur stärksten Kraft werden. Im Interview mit der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ spricht Oliver Kirchner, AfD-Spitzenkandidat und Fraktionsvorsitzender der AfD im Landtag von Sachsen-Anhalt, über Machtoptionen, die Diffamierung durch den Verfassungsschutz und über die politischen Inhalte, die ihm wichtig sind. „Eine breite Mehrheit will eine Veränderung der Politik. An den Inhalten der AfD und damit an den Anliegen der Bürger kommen die Parteien nicht vorbei“, erklärt Kirchner im JF-Interview.

Nach der Wahl werde die AfD keinen Ministerpräsidenten der CDU wählen. Sie wolle entweder selbst den Ministerpräsidenten stellen oder aus der Opposition Druck im Parlament machen. „Die CDU hat in den letzten Jahren eine irrationale linke Identitätspolitik mitgetragen – zum reinen Machterhalt und zum Schaden unserer Bevölkerung“, so Kirchner.

Die AfD wolle „die Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte“ beseitigen und setze sich für „einen starken Mittelstand, unsere Familien und ein Leben in Freiheit“ ein. Die AfD würde sich nicht verbiegen und dies empfehle er auch der CDU, „wenn sie nicht weiter den linken Weg der Selbstabschaffung gehen will. In vielen europäischen Staaten gibt es die Christdemokraten nicht mehr als Partei“, warnt Kirchner.

Kirchner erwarte eine weiter zunehmende Diffamierung der AfD. „Ich mache mir da überhaupt keine Illusionen. Das sind letzte, verzweifelte Versuche, bei denen nicht einmal vor dem Missbrauch des Verfassungsschutzes und der Beobachtungsdrohung zurückgeschreckt wird“, betont Kirchner gegenüber der Jungen Freiheit. Doch immer mehr Menschen würden „dieses schmutzige Spiel“ durchschauen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

28 KOMMENTARE

  1. Selbst wenn die AfD am Sonntag stärkste Kraft werden sollte, wird sie nicht regieren.

    Aktuell profitieren Grüne (!) und die FDP (!) von der Schwäche der Union.
    Diese Wählerwanderung zeigt, dass die AfD dringend für bürgerliche Wähler wählbar bleiben muss und nicht auf extreme Stimmen am Rand hören darf. Momentan ist die AfD politisch völlig isoliert. Auch wenn es einige nicht gerne hören werden: Die AfD wird nie über 50% kommen, auch nicht im Osten. Man kann sich also entweder für die Zukunft in der Totalopposition gefallen oder man macht endlich mehr Realpolitik und die Partei wenigstens mittelfristig koalitionsfähig.

  2. Auch wenn die AfD nicht in die Regierungsverantwortung gelangt,
    ist sie ein Zeichen für die Entdemokratierung bis hin zur
    wieder erstarkten oder angestrebten Sozialisierung, welches
    natürlich einen Totalitarismus beinhalten muss.
    Es müssen Gesetze geschaffen werden,um die ungebremste
    Zuwanderung, Glaubens-und Bildungsferner Ausländer zu
    gewährleisten.
    Es geht bis zum Staatsbankrott,dazu sind alle Altparteien bereit,
    deshalb muss gegen diese Politik,Widerstand geleistet werden,
    es darf keine Woche ohne Großdemo vergehen,wie einst,als
    die DDR in den letzten Zügen lag!

  3. im letzten Kampf um unentschlossene AfD Wählerstimmen sagen wir auch ausdrücklich laut und deutlich Danke an den CDU-Ostbeauftragten Wanderwitz, der pauschal sinngemäß meinte . . . “ die Ostdeutschen seien nach 30 Jahre nicht der Demokratie angekommen „…

    und weiter im letzten Kampf um unentschlossene AfD Wählerstimmen muß man auch der Grünen Baerbock ein lautes Danke sagen, als diese pünktlich vor dem Wahlgang vor zwei Tagen meinte Benzinpreise nochmals um 16 Cent/ L. verteuern zu wollen , all das werden die Wähler in ihrer Wahlentscheidung berücksichtigen

    also freuen wir uns auf die Stimmenauszählung am kommenden Sonntag ab 18 Uhr, übrigens gilt für alle AfD Freunde zum Wochenendeinkauf Fingerfood und Schampus nicht vergessen, Sekt kalt stellen und am Sonntag ab 18 Uhr die Korken knallen lasen,

    und JA bei nächster Gelegenheit wähle ich auch mit zwei deutlichen Kreuzen auf dem Wahlzettel . . . die AfD

  4. „Die Menschen, die bei einer Wahl ihre Stimme abgeben, entscheiden gar nichts.
    Die Menschen, die die Stimmen weiter leiten und auszählen, entscheiden alles.“
    Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili (1878–1953)

  5. Dass immer mehr Menschen das schmutzige Spiel durchschauen, halte ich für Zweckoptimismus!
    50% interessieren sich für Politik erst, wenn das Licht ausgeht, es nichts mehr zu fressen gibt, oder Fußball verboten wird und weitere 30% halten Sozialismus für das Heil der Welt, oder sind von den „linksgrünversifften“ (Alkif Pirinci) MS-Medien TeleVerblödet!
    Bei den diktaturgeschädigten Ossis besteht allerdings Hoffnung, dass sie früher aufwachen als die wohlstandsverwahrlosten Wessis, damit sie die Freiheiten behalten, die sie erkämpft haben!

  6. UND HIER DIE ANLEITUNG FÜR ALLE AFD WÄHLER !!!!

    SCHLAGT Sie mit Ihren eigenen Waffen, es ist ganz einfach !!!!

    ALLE WÄHLEN NUR DURCH DIE BRIEFWAHL !!! ALLE !!

    Danach macht ihr ein Foto von eurem Wahlzettel, ist bei briefwahl NICHT VERBOTEN !!!

    DANACH SENDET JEDER SEINE FOTO DES WAHLSCHEINES AN DIE AFD SACHSEN , die können dann genau sehen wie viele Stimmen sie bekommen haben , damit können sie die Wahlergebnisse der AFD NICHT MEHR VERFÄLSCHEN !!!

  7. „Mitglied rechtsextremistischer Partei“
    Deutschlands erster AfD-Stadtratschef: Jetzt wollen ihn die Grünen aus dem Amt jagen

    Im September 2020 wurde der AfD-Politiker Reinhard Etzrodt zum Chef des Stadtrats im thüringischen Gera gewählt – ein beispielloser Vorgang, der auch die Bundespolitik alarmierte. Nun streben die Grünen Etzrodts Abberufung an. Begründung: Der AfD-Mann gehöre einer „verfassungsfeindlichen Partei“ an und sei nicht länger tragbar.

    https://www.focus.de/kultur/gesellschaft/mitglied-rechtsextremistischer-partei-deutschlands-erster-afd-stadtratschef-jetzt-wollen-ihn-die-gruenen-aus-dem-amt-jagen_id_13354934.html

  8. lfroggi 2. Juni 2021 at 14:38

    UND HIER DIE ANLEITUNG FÜR ALLE AFD WÄHLER !!!!

    Die Idee an sich ist sehr gut.

    Wer bitteschön möchte mir denn verbieten von meinem Wahlzettel in der Wahlkabine ein Foto zu machen?

    Schließlich ist die Wahl noch geheim.

  9. Den Erfolg der AfD, egal, ob stärkte Kraft, oder Ministerpräsident, wird man zu verhindern wissen.

    @Ifroggi: Gute Idee, wäre bei allen Wahlen eine Möglichkeit. Man darf gespannt sein, was sich das Parteienkartell dann ausdenkt, um die Wahlen „für sich zu entscheiden“.

  10. Sachsen-Anhalt ist zu 97% ein Flächenland. Außer Magdeburg und Halle ist alles ländlich geprägt. Man braucht also mindestens 1 Auto / Haushalt.
    Ob da eine angedrohte Benzinpreiserhöhung der Grünen ungeachtet der Tatsache daß der Sprit ohnehin immer teurer wird gut ankommt?
    Getreu dem ur-ur-alten Grünen Motto : „Benzin 5 Maaak“ aus unseligen Joschka Fischer Zeiten.
    Da lohnt es sich für normalverdienende Arbeitnehmer nicht mehr zu pendeln.
    In fast jedem Bericht über S-A werden Infrastrukturmängel auf dem Lande beklagt.
    Kein Netz, kein Bus außer Schulbus, kein Kaufmann, kein Arzt und nun bald auch kein Auto mehr…

    Nichts ärgert die Berliner-CDU’ler mehr, z.B. den Polen Ziemiak, wenn auf lokaler Basis CDU’ler und AfD’ler aufeinander zugehen in Sachthemen. Bei den Roten und Grünen nennt man das „Pizza-Connection“.

    Am Wahlabend wird es wie immer ablaufen: Zuerst steht die AfD gut da, dann sackt die AfD ab und zum Schluß werden die gefürchteten Briefwahlstimmen ausgewertet und das Endergebnis entsprechend wunschgemäß „gestaltet“.

  11. @lorbas 2. Juni 2021 at 15:15

    lfroggi 2. Juni 2021 at 14:38

    UND HIER DIE ANLEITUNG FÜR ALLE AFD WÄHLER !!!!

    Die Idee an sich ist sehr gut.

    Wer bitteschön möchte mir denn verbieten von meinem Wahlzettel in der Wahlkabine ein Foto zu machen?

    Die Wahlordnung. Und als Folge davon ein Wahlhelfer, wenn er es sieht.

    Schließlich ist die Wahl noch geheim.

    Ja, eben.

    Wenn einer mit der Kamera rumhantiert, kann nicht vollkommen ausgeschlossen werden, dass er auch die Stimmzettel anderer Leute fotografiert, die sich dadurch verunsichert fühlen könnten. Deshalb dürfen in Wahllokalen gar keine Fotos gemacht werden. Schlimme Konsequenzen hat es nicht, wenn man es dennoch tut, es wird lediglich der fotografierte Stimmzettel weggeschmissen und ein neuer ausgehändigt.

    @lfroggi: Das funktioniert wahrscheinlich nicht, weil so etwas niemals alle machen. Das werden so wenige tun, dass die AfD extrem viel mehr Stimmen als Fotos hat und daraus dann gar nichts schließen kann.

    Etwas mehr Gewissheit kannst Du Dir verschaffen, wenn Du hingehst und die Auszählung beobachtest. Das ist dann zwar nur ein Wahllokal (oder ein paar, wenn Du die ganze Familie dafür rekrutierst). Aber wenn Dein sicheres (beobachtetes) Ergebnis grob mit dem Gesamtergebnis übereinstimmt, kannst Du zumindest einen großen systematischen Betrug ausschließen.

  12. Lasst Sie laabern so viel wie Sie wollen , entscheidend ist , wieviel Stimmen die AfD tatsächlich erhält ! Es ist schwer die 24,3% noch mal zu toppen , was aber sehr wichtig wäre ! Ja … auch in Sachsen-Anhalt wurden viele Fehler in der Partei gemacht . Poggenburg raus zu schmeißen war der Größte !!! Immerhin hat er damals die 24,3% geholt und zwar deshalb , weil er polarisieren konnte !! Was ich bis heute in S-Anhalt vermisse ; man hörte eigentlich gar nichts von der AfD !!

  13. In unserem Land kann man nur etwas verändern, indem man regiert oder zumindest mitregiert. Da die AfD nie eine absolute Mehrheit aus eigener Kraft schafft, muss sie koalitionsfähig werden. Ewige Opposition ist ein Egotrip, ein Drehen im Kreis, das nichts bewirkt und deshalb nicht im Interesse unseres Landes ist.

  14. Nuada 2. Juni 2021 at 15:46

    @lorbas 2. Juni 2021 at 15:15

    Wenn einer mit der Kamera rumhantiert,

    Schon klar, aber wer macht denn so etwas.

    Bei uns sehen Wahlkabinen so aus, es stehen drei oder mehr Tische mit großem Sichtschutz auch an den Seiten im Halbkreis.
    Wahlzettel ausgebreitet, angekreuzt und dann mit dem Handy ein Foto gemacht.

    Werde ich bei einem Foto in der Wahlkabine von der Wahl ausgeschlossen?

    Welche Folgen ein Selfie in der Wahlkabine hat, ergibt sich aus § 56 Abs. 6 BW

    Doch was genau ist unter einer Zurückweisung zu verstehen? Ist dies mit einem Ausschluss von der Wahl gleichzusetzen? So weitreichend sind die Folgen nicht, allerdings darf der fotografierte Wahlzettel nicht mehr abgegeben werden. Laut Wahlrecht aber ein neuer Wahlzettel ausgeteilt werden.

    https://www.anwalt.org/wahlzettel-fotografieren/

    Wenn das Handy im „Lautlosmodus“ ist, wer soll dann mitbekommen wenn man seinen eigenen Wahlzettel fotografiert?

  15. Bin guter Hoffnung, dass die AfD am Sonntag stärkste Kraft werden wird. Oder hat sich das Merkel schon wieder was einfallen lassen, wie die AfD in den Dreck gezogen werden kann.
    Wo ist eigentlich der sympathische Herr Urban?

  16. Merkel erklärt Wähler der AfD zu „Menschen“, die „nicht in der Demokratie angekommen sind“ oder „sich von der Demokratie abwenden“.
    Hoffe, die AfD wird auf diese dummdreiste Ungeheuerlichkeit in angemessener Weise reagieren.

    Merkel will jeden Bürger für die Demokratie gewinnen
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat mehr Anstrengungen für die Demokratie in den neuen Ländern verlangt.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Meine Herangehensweise ist dabei immer die, dass in der Demokratie jede Bürgerin und jeder Bürger zählt“, sagte sie am Mittwochnachmittag nach der Videokonferenz mit den Ministerpräsidenten der ostdeutschen Bundesländer. Der Ostbeauftragte Marco Wanderwitz (auch CDU) hätte Probleme angesprochen, „die uns allen Sorgen machen“, so Merkel. Der Ostbeauftragte hatte der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ gesagt: „Wir haben es mit Menschen zu tun, die teilweise in einer Form diktatursozialisiert sind, dass sie auch nach dreißig Jahren nicht in der Demokratie angekommen sind.“
    Die Kanzlerin hob hingegen hervor, dass man immer versuchen müsse, Politik für jeden zu machen. „Deshalb ist es natürlich beschwerlich, wenn Menschen sich von der Demokratie abwenden. Das ist ein Verlust für unser Gemeinwesen“, sagte die CDU-Politikerin.
    Das mache auch das Zusammenleben schwieriger. „Aber ich werde mich nie damit abfinden, dass man das als gegeben hinnimmt“, so die Kanzlerin. (dts vom 02.06.2021)

    ,

    Die Wirklichkeit:
    Die AfD ist die einzige deutsche Partei, die sich für direkte Demokratie einsetzt.
    Merkel dagegen stimmt nicht ab, Merkel ordnet an und die CDU klatscht Beifall.

  17. Oliver Kirchner meinte es mit dem Abitur so. Das Nivau muß steigen. Dann haben weniger Leute Abitur, aber die sind dann auch studierfähig. Bei heutigen Abiturienten ist es nicht der Fall.

  18. @lorbas 2. Juni 2021 at 16:51

    Wenn das Handy im „Lautlosmodus“ ist, wer soll dann mitbekommen wenn man seinen eigenen Wahlzettel fotografiert?

    Klar, das geht mit Sicherheit unbemerkt.

  19. @ klimbt 2. Juni 2021 at 16:44:
    In unserem Land kann man nur etwas verändern, indem man regiert oder zumindest mitregiert. Da die AfD nie eine absolute Mehrheit aus eigener Kraft schafft, muss sie koalitionsfähig werden. Ewige Opposition ist ein Egotrip, ein Drehen im Kreis, das nichts bewirkt und deshalb nicht im Interesse unseres Landes ist.
    ==================
    Sie sind offenbar – auch in anderen Zusammenhängen – Meister skurriler Ideen: Mit wem bitte schön, sollte die AfD „regieren“, nachdem das linksgrün ausgerichtete Negativ-Establishment der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik spätestens mit „Thüringen“ klargemacht hat, dass es bürgerliche Mehrheiten nicht geben wird und geben darf, bzw. die Ergebnisse solcher Mehrheiten umgehend „kassiert“ werden und die Betreiber reglementiert – durch Antifa und „Qualitätsmedien“ bis zu „ihren“ Parteien von FDP und CDU selbst, als ehemals „bürgerliche Parteien“: Kassiert auf Landesebene durch den Bund und das Eingreifen von Big Mother herself und ausgerechnet aus Südafrika, wo der kommunistische ANC vor allem für Korruption und Vetterleswirtschaft steht, noch nicht einmal eine Landreform hingekriegt hat und als eingeschlichenes „Schwellenland“ die geschaffenen Ressourcen des „weißen Minderheitsregimes“ aufzehrt. Wenn das nicht symbolträchtig war von „Mutti“ …

    Der kulturrevolutionäre Transformationsprozess, den Luschet auch „seine Modernisierungspolitik“ nennt (Vorbild Kalifat Mordrhein-Vandalien mit DITIB-Schulunterricht, No-Go-Areas und muslimischen Wiederaufführungen der Reichskristallnacht), hat einen einseitigen Kampf gegen Rechts ausgerufen, bei dem nicht einmal mehr zwischen „rechts“, „rechtsradikal“ und „rechtsextrem“ unterschieden wird. Nachdem inzwischen auch „die Geschichte“ abgeschafft worden ist („1984“ lässt grüßen), kann ein Luschet sogar bei der Maische wahrheits- und geschichtswidrig behaupten, „frühere Unionspolitiker“ hätten sich nie als Rechte bezeichnet (also Strauß, Dregger usw. usf.).
    Der „Kampf gegen Rechts“ wird allerorten und unausgesetzt geführt und nervt nicht nur in sämtlichen Stuhlkreisrunden der ÖR-Sender für Agitation und Propaganda, „politische“ wie „unterhaltende“, sondern sogar in TATORT, Polizeiruf und Vorabendserien!

    Und dann bitte schön, sagen Sie, wobei die AfD „mitregieren“ soll!
    Bei der Abschaffung Deutschlands und der Vorbereitung einer feindlichen, ISlamischen Übernahme?

    Nach der Ersetzung eines antitotalitären Nachkriegskonsens durch einen totalitären „Anti-Faschismus“ mit dem „Kampf gegen Rechts“ als Staats- und Parteienauftrag ist „man/frau“ nunmehr dazu übergegangen, die Gesellschaft und auch die Wirtschaft kommunistisch/sozialistisch umzugestalten, aber gleichzeitig in lauter „identitäre“ Randgruppen, Minderheiten und Opferclans zu tribalisieren (nur „Biodeutsche“ dürfen keine Identität haben oder einfordern!), was mit einem verlogenen Gedöns vom „Zusammenhalt der Gesellschaft“ unterlegt wird: Multikult, Euro und Eurotrettungsschirme als sozialistische Politik des billigen Geldes – ruinöse Nullzins“politik“ inklusive -, De-Industialisierung und „Energiewende“, vulgär-marxistisches Genderneusprech und politisch korrekte Sprachreglemtierungen, ausschließlich Agitprop verbreitende „Qualitätsmedien“ und Vorherrschaft kackfrecher, selbstermächtigter NGOs, die das parlamentarische System sogar mit seinen gleichgeschalteten Blockparteien ad absurdum führen.

    Die AfD muss den Erosionsprozess in den bestehenden Blockparteien befördern, so dass vergleichbar mit Italien zeitgleich zur Wendezeit in Osteuropa das System der korrumpierten, gleichgeschalteten Parteien kollabiert, um neu geboren zu werden. Durch Parteineugründungen und/oder innerparteiliche Veränderungen (s. ÖVP). Natürlich braucht die AfD Koalitionspartner! Aber nicht – diese!

    Politik ist freilich mehr, als nur bei Wahlen Kreuzlein zu machen, sondern erfordert so etwas, wie ein Roll-Back der ablaufenden linksgrünen Kulturrevolution oder die dagegen gesetzte Kultur- bzw. Konterrevolution eines Normalitätspatriotismus, an deren Ende auch ein englisches Wahlsystem stehen könnte, bei dem es beispielsweise keine LINKE gäbe und gerade mal einen (1) GRÜNEN im Bundestag!

    @ pro afd fan 2. Juni 2021 at 17:19
    Bin guter Hoffnung, dass die AfD am Sonntag stärkste Kraft werden wird. Oder hat sich das Merkel schon wieder was einfallen lassen, wie die AfD in den Dreck gezogen werden kann.

    =======
    Sie sind ein Laberer! Die AfD wird unausgesetzt in den Dreck gezogen, auch ohne Merkel´sche Ein- und Ausfälle!

  20. lorbas 2. Juni 2021 at 15:15
    lfroggi 2. Juni 2021 at 14:38

    UND HIER DIE ANLEITUNG FÜR ALLE AFD WÄHLER !!!!

    Die Idee an sich ist sehr gut.

    Wer bitteschön möchte mir denn verbieten von meinem Wahlzettel in der Wahlkabine ein Foto zu machen?

    Mache auch schon seit Jahren immer so, aber wenn die Leute die Fotos an die AfD schicken sollen zur Beweiserbringung, dann werden die Fotos aus der Wahlkabine vom Gericht nicht anerkannt, weil es verboten ist dort welche zu machen. Bei der Briefwahl würde es funktionieren.
    Daher gute Idee, müssten aber alle machen.

  21. Um den Ministerpräsidenten stellen zu können – was ich allen nur wünschen kann – , müßte die AfD weit mehr als die nur numerische Mehrheit im Landtag erzielen; es wären mindestens 51 % notwendig. Und selbst dann ist nicht sicher, ob die andern dann in dem Sinne still halten würden, ein demokratisches Wahlergebnis zu respektieren. Ich halte es sogar für möglich, wenn das Altparteienbündnis, wie es ja bereits besteht, einen Aufstand, einen Bürgerkrieg oder ähnliches vom Zaun brechen würde, um das Ganze im Anschluß (wie es von ihnen bisher auch gewohnt sind) der AfD unterzuschieben.

    Wir kennen ja die bereits von Schröder und anderen Volksverhetzern aus nichtigem Anlaß (einer Lüge) vom Zaun gebrochenen „Aufstände der Anständigen“, nur daß ihnen ihnen zwar viel Aufstand, aber kein Anstand zu finden ist. Aber auch das würde die Firma Haldenwang, den Staatsschutz und alles andere, das die regierenden Volksverächter in ihrer Front von Sturmgeschützen gegen die AfD aufgefahren haben, in ihrer Funktion als „Hüter des Unrechts“ einen Dreck interessieren.

  22. Ach Herr Kirchner! Sollte ihre Partei sogar 51% bekommen wird sie keinen Ministerpraesidenten stellen, dann am Tag nach der Wahl wuerde der Staatsschutz zur Stelle sein und ein paar von euch „Querdenkern“ festnehmen und beim Rest die Buden auf den Kopf stellen!
    Um einen ehemaligen Fussballtrainer zu zitieren:“Deutschland haben fertig.“

  23. Diese Republik ist dermaßen zerstritten, dies gab’s zu Kohl Zeiten nicht.

    Bürger Sachsen-Anhalt Ihr seid gefordert. Neuste Umfragen „cdu“ vor der AfD, die Welt.

    Nach einigen Parteien soll es nur nach einer Richtung gehen. Meinungsvielfalt und Freiheitsrechte sollten möglichst unterbunden werden.

    Politische Benzinwutkampane Hofreiter kritisiert „spd“ und „union“, die Welt.

    Baerbook, fordert 16 Cent mehr auf den Liter Treibstoff, Wahlkampf ist Kampf, die Welt.

    Baerbock fordert Änderung des Grundgesetzes für gleichwertige Lebensverhältnisse, die Welt. Bald wird unser Grundgesetz zerpflückt!

    #Baerbook schaut mit einer unerträglichen Arroganz auf die Menschen mit kleinen Einkommen, twittert die Linken Vorsitzende Amira Mohamed, die Welt.

    Hab noch was vergessen, Ehemann von Giffey (spd) zahlt 10.000,-€ Strafe das Betrugsverfahren ist eingestellt, die Welt. F Giffey (Dr. ade) stellt sich zur Wahl auf im Abgeordnetenhaus Berlin, danach kann sie ihren Ehemann wiedereinstellen! Das sind amtierende Politiker*inen!

Comments are closed.