Die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen die Sperrung des Luftraums für Flugzeuge aus Weißrussland und ein Landeverbot auf EU-Airports.

Von PROF. EBERHARD HAMER | Die Europa-Minister haben sich am 21. Juni auf Wirtschaftssanktionen gegen Belarus geeinigt, „um das Land nachhaltig in seinen Exporterlösen zu treffen“. Begründet werden die Sanktionen mit der Festnahme zweier Revolutionsführer der seit einem halben Jahr mit Geldern der USA, der EU (60 Mio. EUR) und Soros versuchten „Bunten Revolution“, um den gewählten Präsidenten Lukaschenko aus dem Amt zu bringen. Von den beiden festgenommenen US-Agenten wollte einer mit einer lettischen Maschine Weißrussland überfliegen. Die Maschine wurde zur Landung gezwungen und er dann festgenommen. Damit war die Führung der geplanten Revolution neutralisiert bzw. konsterniert und ist gescheitert.

Sanktionen sind immer ein Angriff auf das sanktionierte Land. Die EU bezichtigt die erzwungene Landung des lettischen Flugzeuges als Bruch des freien Flugverkehrs. Darauf antwortet dann die um ihre 60 Millionen Revolutionszuschüsse geprellte EU mit Wirtschaftssanktionen, Vorstufe eines Kriegszustandes.

Sanktionen als Wirtschaftskrieg sind in den letzten 20 Jahren vor allem von den USA eingeführt und üblich geworden und werden gegen Freund und Feind eingesetzt, wann immer die Amerikaner Wirtschafts- oder Weltmachtziele für sich nicht freiwillig erreichen:

  • So gegen den Iran, weil dieser sein Öl nicht durch die amerikanischen Firmen verkaufen lässt
  • und gegen Russland, weil dieses ebenfalls als Weltmacht und Ölkonkurrent eigenständig bleiben will. Seit Russland den USA durch die Krim auch die Herrschaft über das Schwarze Meer weggeschnappt hat, kennen die Sanktionen keine Grenze mehr.
  • Auch Deutschland und deutsche Firmen werden wegen North Stream 2 mit Sanktionen belegt, weil wir uns erlauben, russisches Gas statt zu teures amerikanisches zu kaufen.
  • Neuerdings wird auch China als vor allem digitaler Feind mit Sanktionen auf chinesische Firmen, Importe und Personen belegt.
  • Viele andere Länder wie Syrien, Afghanistan, Nordkorea, Nicaragua, Venezuela u.a. wurden mit amerikanischen Wirtschaftssanktionen geschädigt, weil sie sich „erlaubten“, amerikanischen Weltmachtsbestrebungen zu widerstehen oder der amerikanischen Wirtschaft Konkurrenz zu machen.

Das Dollar-Imperium duldet weder Widerspruch noch Widersetzlichkeit.

Eigentlich könnte jedes Land bei einseitigen Wirtschaftssanktionen sich bei den internationalen Behörden UNO, WHO u.a. beschweren und sogar Rechtsverfahren gegen den Sanktionierer einleiten. Praktisch aber hat das keinen Erfolg, weil alle diese internationalen Organisationen mit US-Geld bezahlt, mit US-Personen durchsetzt und nach dem US-Willen geleitet werden. Im Übrigen sind die USA wirtschaftlich noch so stark, dass Gegensanktionen gegen die USA (wie z.B. EU-Gegensanktionen) wirkungslos, reine Alibihandlungen sind. Nur der Starke kann die Schwachen erpressen, nicht aber umgekehrt.

Mit den Sanktionen wollen die USA wirtschaftlich die Regierungen von anderen Ländern zu anderer Politk, zur Korrektur oder zur Unterwerfung zwingen. Praktisch aber leiden unter den Sanktionen mehr die Bürger des sanktionierten Landes, weil ihnen wichtige Güter fehlen, weil ihre Wirtschaft blockiert, weil ihr Wohlstand zerstört wird. Die Leidenden sind immer unten, selten oben. Insofern sind Wirtschaftssanktionen – unabhängig davon, ob sie überhaupt wirksam sind – immer Schädigung des gesamten Volkes.

Das hat sich seit Jahrzehnten am Iran gezeigt, dessen Wirtschaft brutal durch die US-Sanktionen blockiert wurde. Die dadurch entstandene Verarmung traf die Bevölkerung, nicht die Führer. Ebenso ist es mit den Sanktionen gegen Russland, gegen Belarus u.a. Letztlich sind also Wirtschaftssanktionen kein strategisches Mittel gegen eine Führung, sondern eine asoziale Wohlstandsschädigung des gesamten Volkes.

Besonders asozial scheinen die Sanktionen gegen Venezuela. Nur weil dieses Land sein Öl selbst verkaufen und nicht den amerikanischen Firmen überantworten will, wird die gesamte Bevölkerung seit Jahren in bitterster Not gehalten, haben mehr als drei Millionen Venezolaner durch Flucht ihr Armenhaus verlassen, fehlt es dort an allem Notwendigen. Dagegen könnte Venezuela ein reiches Land sein, wenn es sein Öl selbst verkaufen könnte, wenn die Amerikaner nicht die Wirtschaftsherrschaft über dieses Land und sein Öl beanspruchen und durch Sanktionen durchzusetzen versuchen würden.

Sanktionen sind ein feindlicher Akt gegen ein freies Land, sind eine wirtschaftliche Kriegshandlung. Als solche sind sie auch von den Sanktionierern (US oder EU) bezeichnet und haben auch im sanktionierten Land Schadenfolgen wie in einem militärischen Krieg.

Das Mittel der Sanktionen haben die USA erprobt, als sie festgestellt haben, dass sie mit heißem Krieg, also mit militärischem Eroberungskrieg durch eigene Truppen, regelmäßig gescheitert sind: in Vietnam, in Afghanistan, in Syrien u.a. Wirtschaftskrieg ist also schon Kampf gegen ein Land, aber noch kein militärischer Kampf.

Dennoch sind Wirtschaftssanktionen völkerrechtswidrig, widersprechen allen internationalen Handelsgesetzen und Handelsordnungen, setzen sich also über alles internationale Recht hinweg. Macht soll Recht brechen. Das Recht soll nur gelten, wenn es auf der Seite des Mächtigen steht. Und die mächtigen Rechtsbrecher dürfen nicht einmal angeklagt werden.

Wenn also die EU Sanktionen gegen Belarus verhängt, begeht sie eine kriegerische Handlung, handelt sie völkerrechtswidrig und ist dies reiner Racheakt, weil Lukaschenko nicht die von der EU mitfinanzierte Revolution durchführen lässt, weil er sich weigert, Weißrussland der NATO zu überantworten.

Schlimm nur, dass die EU-Funktionäre gleichzeitig noch behaupten, sie würden im Namen von Recht und Gesetz handeln.


Prof. Eberhard Hamer.
Prof. Eberhard Hamer.

PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (*15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom. Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie. In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand. Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

115 KOMMENTARE

  1. Was die USA im großen tun, tun andere in kleinerem Maßstab, aber sie tun es. Selbst Nachbarn, Partner, Eltern und Kinder tun es, alles tun es. Wenn jemand nicht spurt, bedroht, nötigt, erpresst, sanktioniert man ihn. So einfach ist das. Das nennt man durchsetzungsstarke Persönlichkeiten. Wo will die Menschheit noch hin? Das Niveau ist ohnehin ziemlich weit unten angelangt.

  2. Sind Wirtschaftssanktionen kalter oder schon heißer Krieg? # bitte lesen # Sarrazin # Deutschland schafft sich ab # hat er vor über 5 Jahren geschrieben

  3. Erdogan hat sich viel geleistet. Doch da gibt es keine Wirtschaftssanktionen. Komisch was?

  4. Das „amerikanische Jahrhundert“ geht zu Ende, die USA spielen nicht mehr die dominante geopolitische Rolle, wie sie es bis zur Jahrtausendwende taten. Dazu ist dieses Land inzwischen innenpolitisch zu gespalten und strukturell verrottet.
    Und China ist nicht mehr die Sowjetunion, die man „zu Tode rüsten“ konnte.

  5. Danke, England! Ihr habt unter den deutschen Regenbogenwahn und Negerkotau einen Schlußstrich gezogen. Das werden wir normalen Deutschen euch nicht vergessen. Wir schämen uns so für diese bekloppten GenderGagas! Der normale Deutsche hat mit diesen Hohlbirnen nix am Hut.

  6. aenderung 29. Juni 2021 at 19:51
    england 2

    deutschland 0

    der musste jetzt sein, hahahah…

    An die knienede Regenbogen-Trans-Schaft – „… ihr könnt nach Hause fahren, ihr könnt nach Hause fahren….

  7. andere Meinung 29. Juni 2021 at 19:52
    …und Deutschland spielt sich auf wie die neue moralische Weltmacht.

    MOMENT!

    Da hat Schweden immer noch ein Wörtchen mitzureden.
    Und inzwischen ist auch England auf dem besten Weg, den ersten Platz in den Moral-Charts zu belegen, wenn man sich den politisch korrekten Unfug betrachtet, der dort inzwischen am laufenden Band verzapft wird.

  8. Sorry für OT, aber der Regenbogen ist untergegangen.

    Aber natürlich sind „wir“ Europameister der Herzen und der Moral. Moralweltmeister sind wird ja schon seit dem Sommer-/Herbstmärchen 2015 schon. Und jetzt haben „wir“ endlich noch viel mehr Zeit und Energie, den bösen Ungarn, Polen und Tschechen zu sagen, wie sie ihre Gesetze zu machen haben.

  9. Für meinen Mann ist ein Traum wahr geworden, die Schwuchtel-Elf fährt heute nach Hause, für Ihn ist Heute
    Weihnachten und Ostern zu gleich, und jetzt geht er mit Freunden ein Faß Bier (Pustertaler-Freiheit) aufmachen,
    das wird noch ein feuchter Abend
    Übrigens@Neuer vergiss nicht fleissig aus den Bus mit dem Regenbogenwimpel herauszuwinken, ich glaube, wenn man den ital und schweizer Reporter zugehört hat, war du pure Schadenfreude herauszuhören

  10. „Deutsche Spieler gehen vor dem Match auf die Knie“

    hätten die lieber mal tore geschossen, gell.

  11. Sehr geehrter Herr Prof. Hamer,

    ich schätze Ihre Beiträge sehr.
    Diesen Artikel muß ich mir aber nochmals durchlesen.

    Mir fehlt es an nachvollziehbaren Nachweisen oder Beweisen….eher (gefühlt) Behauptungen.

    Ein EU-Flugzeug z.B. hat NICHT entführt zu werden, ob die 60 Mio. nun stimmen oder nicht. Das ist eine Provokation, die beantwortet werden muß. (meine Meinung)

  12. Irgendwie hat mir das Ausscheiden gegen Südkorea vor zwei Jahren besser gefallen, aber egal.
    Beim nächsten Turnier wird es wieder passieren, beim übernächsten ebenso.
    Solange man sich in der Rolle des Verlierers gefällt, wird das nichts mehr mit Titeln.

  13. Anita Steiner 29. Juni 2021 at 20:03

    Für meinen Mann ist ein Traum wahr geworden, die Schwuchtel-Elf fährt heute nach Haus!
    ***
    Dem ist ja nichts mehr hinzuzufügen.
    Vielleicht hätten sie vorher ja nach Mekka…

  14. Huch!

    Plagiatsvorwürfe gegen Baerbock
    (jetzt in der Tagesschau)

    Es wird aber grünenseitig dementiert…

  15. Mit Schwuchtelei und einem Kniefall vor einem kriminellen Neger kommt man nicht eine Runde weiter. Wenn man schon eine Regenbogenarmbinde trägt muß man Harry Kane heißen.
    So Jogi, das war’s endlich. Ihre Verdienste in Ehren aber bitte gehen Sie endlich und nehmen Merkel’s Bierheini gleich mit. Die WM in Katar wird grausam. Stefan Kuntz tut mir leid und Kloppo sollte es sich 3x überlegen diesen Höllenjob zu machen.

  16. Verloren haben heute bloß Merkel, die mit ihrem ganzen dreckigen Charakter wieder irgendeine Schweinerei durchgezogen hätte, wenn „die Mannschaft“ im Turnier geblieben wäre und die Naiven abgelenkt hätte, und natürlich der DFB – Deutschland hat somit gewonnen. Zumindest das weiße, normale, heterosexuelle Deutschland.

  17. AggroMom 29. Juni 2021 at 19:53
    aenderung 29. Juni 2021 at 19:51
    england 2

    deutschland 0

    der musste jetzt sein, hahahah…

    An die knienede Regenbogen-Trans-Schaft – „… ihr könnt nach Hause fahren, ihr könnt nach Hause fahren….

    Beide teams waren uebrigens ueberraschend autochton.
    Haette lieber gehabt das D gewonnen haette und D spaeter gegen ein weisses Team rausgeflogen war.
    Brexit-UK die EM gewinnen, brrr.

  18. @ DonCativo
    @ Diverse

    Ich empfinde es als Unding, den Strang zu diesem wertvollen Artikel von Professor Hamer gleich zu Beginn uebernehmen zu wollen.

    Sowohl der Metzel-Afghane als auch der Fussball koennten in noch aktiven anderen Straengen platziert werden. Oder eben ein wenig Geduld.

    Wichtigtuer.

  19. Hallo ins Forum,

    leider fehlen mir Kommentare zu H. Prof. Hamer.
    Ich schätze seine Beiträge (heute muß ich hinterfragen; kann aber auch an mir liegen).

    Fußball … verstehe ich….

    Aber der „Kodex“ sagt KEIN OT ab dem 10. Kommentar, oder wsrxes nicht so?

  20. Das_Sanfte_Lamm 29. Juni 2021 at 19:49
    Das „amerikanische Jahrhundert“ geht zu Ende, die USA spielen nicht mehr die dominante geopolitische Rolle, wie sie es bis zur Jahrtausendwende taten. Dazu ist dieses Land inzwischen innenpolitisch zu gespalten und strukturell verrottet.
    Und China ist nicht mehr die Sowjetunion, die man „zu Tode rüsten“ konnte.

    “Charles Murray’s FACING REALITY: Ruling Class Must Accept Race Differences—Or Provoke The „Disaster“ Of White Identity Politics“

    https://vdare.com/articles/charles-murray-s-facing-reality-ruling-class-must-accept-race-differences-or-provoke-the-disaster-of-white-identity-politics

    Natuerlich wird die Ruling Class = deep state das nicht akzeptieren und “white identity” wird sich gelten lassen und durchsetzen.

    Es wird krachen.

    It’s gonna blow.

    https://www.unz.com/freed/its-gonna-blow-be-a-miracle-if-it-dont/

  21. „Besonders asozial scheinen die Sanktionen gegen Venezuela.“ Verzeihung, das ist jetzt aber ein wenig schräg: 1. Die Venezolaner könnten jederzeit ihr Öl an China oder sonstwen verkaufen, die interessiert das nicht im Geringsten, was die da politisch so machen. 2. Liegt das Problem nicht an den bösen Amerikanern, sondern an der korrupten sozialistischen Führung, die ausgewiesene Fachkräfte in den ölfördernden Anlagen durch Parteiangehörige und Anhänger ersetzen ließ – selbiges steht Deutschland mit jeglichen Quotenregelungen noch bevor. Seither wird halt kein Öl mehr verkauft, sondern der Stillstand verwaltet. 3. Betreffen die Sanktionen nur die venezolanische Oberschicht, der Geldmittel gesperrt werden, und keinesfalls Nahrungsmitteltransporte etc. Bei uns im Land (Mercosur) ist mindestens eine größere Firma pleitegegangen, die Venezuela Milchprodukte geliefert hatte – exakt wie vertraglich festgelegt – und Venezuela sich weigerte zu bezahlen. Seither stehen so einige Leute auf der Straße. Und das liegt NICHT an den amerikanischen Sanktionen, sondern an den venezolanischen Sozialisten (man will hierzulande Venezuela aus dem Mercosur werfen, ganz offizielle Regierungslinie). 4. Sind die venezolanischen Flüchtlinge hierzulande ein Segen, es kommt die Crème de la Crème – in anderen Ländern mag das anders sein. 5. Hoffe ich, dass das korrupte sozialistische System in Venezuela und auch Kuba baldmöglichst zusammenbricht, dann ist endlich Ruhe hier auf dem Kontinent. Abgesehen von den Argentiniern, aber die sind ja eh doof … Beide Länder könnten unendlich reich sein und sind einfach zu blöde dafür.

  22. Gerade Nachbericht beim ZDF kniet man besser, die Friseurpreise werden jetzt stark steigen, bei diesen
    Lange gewordenen Gesichtern- Gut daß Sie raus sind, weil mein Mann fand die Vorberichterstattungen eklelhaft
    mit den angeblichen deutschen Werten

  23. Vernunft13 29. Juni 2021 at 20:17
    Hallo ins Forum,

    leider fehlen mir Kommentare zu H. Prof. Hamer.
    Ich schätze seine Beiträge (heute muß ich hinterfragen; kann aber auch an mir liegen).

    Fußball … verstehe ich….

    Aber der „Kodex“ sagt KEIN OT ab dem 10. Kommentar, oder wsrxes nicht so?
    ————–
    Dazu will ich keinen Kommentar schreiben.

  24. @ Tomaat 29. Juni 2021 at 20:15

    Brexit-UK die EM gewinnen, brrr.

    —————————–

    Verstehe ich nicht. Der Brexit ist doch das Beste, was GB je gemacht hat.

    Aber trösten sie sich, Europameister werden sowieso die Italiener.

  25. Danke, Herr Prof. Dr. Hamer, dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

    (Ich werd‘ schon wieder grün im Gesicht und mir fällt gerade noch ein Artikel aus 2020 ein:
    „Wird die Welt von Psychopathen regiert?“)

    Guten Abend, gute Nacht …!

  26. Laßt Euch den Spaß am Fussi nicht verderben.
    Das beste Spiel war ohnehin gestern. So etwas kommt so schnell nicht wieder.
    Freitag wird es interessant wenn „Borussia Dortmund“ gegen Italien spielt und die tapferen Schweizer mit ihrem Mönchengladbacher Yann ( schweizerisch), ( Jan=norddeutsch) gegen Spanien.
    Deutschland ist also noch dabei…Sozusagen.
    Sorry, Prof. Hamer: Ich muß trotzdem erst einmal Wunden lecken…

  27. ThomasEausF
    29. Juni 2021 at 20:22
    ======
    Entschuldigung, ich kann Ihnen nicht folgen.
    Was stimmt nicht oder was habe ich Ihrer Meinung nach getan, daß es nicht kommentiert werden soll/darf/muß?

  28. Sanktionen sind ein schwieriges Thema…

    Vorab:

    Mit den Sanktionen wollen die USA wirtschaftlich die Regierungen von anderen Ländern zu anderer Politk, zur Korrektur oder zur Unterwerfung zwingen. Praktisch aber leiden unter den Sanktionen mehr die Bürger des sanktionierten Landes, weil ihnen wichtige Güter fehlen, weil ihre Wirtschaft blockiert, weil ihr Wohlstand zerstört wird. Die Leidenden sind immer unten, selten oben. Insofern sind Wirtschaftssanktionen – unabhängig davon, ob sie überhaupt wirksam sind – immer Schädigung des gesamten Volkes.

    Genau so läuft es aber in moralsch hochstehenden Musterdemokratien, je hochstehender, desto rigoroser sogar.

    Es ist ja moralisch viel besser, dem Fussvolk des Feindes Druck zu machen, bis das Fussvolk so verzweifelt ist, dass es mit Mistgabeln gegen die Schergen und ihre Schusswaffen des Regimes anrennt, anstatt dem eigenen Volk erklären zu müssen, dass es mal wieder an der Zeit ist, ein paar Söhne – und mittlerweile auch Töchter – zu opfern, weil man ja unbedingt gegen Herrn XY am Arsch der Welt Krieg führen und das dortige Volk vom Wovonauchimmer befreien müsse, da der Herr XY *blablablablubber* ist oder getan hat.

    Anderersewits finde ich persönlich Wirtschaftssanktionen nicht unbedingt schlecht, wenn….

    Der Sanktionierende mit dem Sanktionierten „persönlich“ etwas auszudiskutieren hat.

    Geht es aber dann soweit, dass der Sanktionierende unbeteiligte Staatebn und Völker nötigt, sich diesem Sanktionskrieg anzuschliessen und auf Teufel komm raus und zu Lasten des eigenen Volkes mizusanktionieren, dann möge doch bitte Den Haag einen Gerichtssaal herrichten lassen.

    Ach ja, Gerichtssääle…die gehören auch für grössenwahnsinnige Privatleute mit zuviel Geld und Macht hergerichtet, die sich anmassen, Weltenlenker zu spielen.

  29. Herr Hamer scheint vor lauter USA-Hetze nicht mehr zwischen Demokraten und Diktatoren unterscheiden zu können. Der Artikel könnte genau so aus der Feder von Lukaschenko stammen. Lukachenko als frei gewählten Präsidenten zu bezeichnen, ist geradezu obszön. Bei aller Kritik an der BRD und den USA – es sind Demokratien, in denen esw eine Regierung und eine Opposition geibt, die im Parlament sitzt und damit eine Stimme hat. Lukaschenko ist ein dummer Kolchosbauer, der ein Linienflugzeug vom Himmel geholt hat. Das kann nicht unbeantwortet bleiben. Deshalb sind Sanktinen gegen dierses Regime richtig und angemessen.
    Leider strotzt dieser Artikel von Unwahrheiten, Unterstellungen und Verleumdungen.
    Ich habe aus beruflichen Gründen ein Jahr in Minsk gelebt. Das Lukaschenkoregime ist einen kriminelle Vereinigung, die das Land an die Wand gefahren hat.

  30. @ Barackler 29. Juni 2021 at 20:17

    @ DonCativo
    @ Diverse

    Ich empfinde es als Unding, den Strang zu diesem wertvollen Artikel von Professor Hamer gleich zu Beginn uebernehmen zu wollen.

    Sowohl der Metzel-Afghane als auch der Fussball koennten in noch aktiven anderen Straengen platziert werden. Oder eben ein wenig Geduld.

    Wichtigtuer.

    —————————

    Ich sehe das nicht ganz so drastisch. Geht uns Pegida-Fans bei wirklich jedem entsprechenden Thread so, die auf die Veranstaltung bezogenen Kommentare kommen oft erst ab Nummer 15 bis 20. Und hier hat sich etwas entladen, denn den meisten hat es nicht wirklich Freude gemacht, einer fremden Nation die Daumen zu drücken. Liegt aber nicht an uns, denn wenn man aus einer ehemaligen Nationalmannschaft eine merkelrotgrüne Gesinnungstruppe macht, folgt daraus logisch, dass man sie einem nicht unerheblichen Teil des Publikums entfremdet (noch vorsichtig formuliert). Muss man also auch psychologisch zu verstehen versuchen.

    Und da Sie mich ja so sehr ins Herz geschlossen haben, weise ich pflichtschuldig darauf hin, dass ich mein OT zum Spiel erst als Zwölfter gepostet habe *puh, Glück gehabt!*. 🙂

  31. @ Wuehlmaus 29. Juni 2021 at 20:38

    Sorry, sollte nicht alles kursiv sein.

    @ Barackler 29. Juni 2021 at 20:17

    @ DonCativo
    @ Diverse

    Ich empfinde es als Unding, den Strang zu diesem wertvollen Artikel von Professor Hamer gleich zu Beginn uebernehmen zu wollen.

    Sowohl der Metzel-Afghane als auch der Fussball koennten in noch aktiven anderen Straengen platziert werden. Oder eben ein wenig Geduld.

    Wichtigtuer.

    —————————

    Ich sehe das nicht ganz so drastisch. Geht uns Pegida-Fans bei wirklich jedem entsprechenden Thread so, die auf die Veranstaltung bezogenen Kommentare kommen oft erst ab Nummer 15 bis 20. Und hier hat sich etwas entladen, denn den meisten hat es nicht wirklich Freude gemacht, einer fremden Nation die Daumen zu drücken. Liegt aber nicht an uns, denn wenn man aus einer ehemaligen Nationalmannschaft eine merkelrotgrüne Gesinnungstruppe macht, folgt daraus logisch, dass man sie einem nicht unerheblichen Teil des Publikums entfremdet (noch vorsichtig formuliert). Muss man also auch psychologisch zu verstehen versuchen.

    Und da Sie mich ja so sehr ins Herz geschlossen haben, weise ich pflichtschuldig darauf hin, dass ich mein OT zum Spiel erst als Zwölfter gepostet habe *puh, Glück gehabt!*. ?

  32. Die SchwuckenSCHAFT hat fertig !

    Hauptsache regenbogenfarbenBUNT…..
    Thörkenjogi verpisst sich in die Katakomben und lässt die SCHAFT alleine auf dem nassen Rasen zurück. Die Zeiten von „Elf Freunde sollt ihr sein“ sind schon lange vorbei. Unter den Fittichen von Mutti wird er weiterhin Schutz & Sicherheit finden und die LÜGENmedien werden ihn auch weiter feiern. Um seine Nachfolge wird sich auch keiner mehr reissen.

    Deusenlan hat feddisch !

    Meine Helden bei dieser EM sind weiterhin die Schweizer.

  33. Lukaschenko der gewählte Präsident? Sonst geht’s gut? Bald wird wohl hier auch noch das Regime von nordkorea bejubelt.

  34. Sanktionen sind Kriegsaktionen! Vieleicht sollte Russland klar machen das alle Sanktionen gegen sie beendet werden müssen, per Ultimatum – das sie dies als eine kriegerische Handlung gegen sie ansehen!

  35. Diese Sanktionen sind doch vollkommen wurscht. Die Realität hat doch im Falle von Russland zB kristallklar gezeigt, dass diese Sanktionen voll nach hinten losgegangen sind. Russland dagegen, ist stärker und autarker geworden, hat seine Agrarwirtschaft ausgebaut. Geschadet hat denen das nicht.

    Und genauso wird das auch mit Weißrussland kommen. Ich bin mir fast sicher, dass diese Sanktionen gegen Weißrussland die Weißrussen nur noch schneller zu einem Beitritt zur Russischen Förderation treibt. Vom Westen haben die Weißrussen nix zu erwarten und mit Russland haben sie einen verlässlichen Partner. Was liegt da näher als ein Beitritt?

    Die Deppen werden letztlich also wieder in Brüssel sitzen, aber das ist ja mittlerweile normal. Brüssel ist das Synonym für „Versagen“ und „Dummheit“.

  36. @ 7berjer 29. Juni 2021 at 20:39

    Die SchwuckenSCHAFT hat fertig !

    Meine Helden bei dieser EM sind weiterhin die Schweizer.

    ——————–

    Ja, da gebe ich Ihnen Recht, das sind große Kämpfer, aber auch ziemlich multikulti, die Truppe. Schwuchteln sind das aber nicht und mit Deppenbinde a la Neuer oder der Vision von Regenbogenstadien würde die „Nati“ auch niemals auflaufen. Und was die gestern an Charakter gezeigt haben, war einfach sensationell.

  37. #Regenbogenmannschaft

    Als Fussball noch unpolitisch war, hat Deutschland oft gewonnen. Das ist noch gar nicht mal so lange her. Seitdem diese „DIE MANNSCHAFT“ grau, blass, farblos, entnationalisiert, Multikulti und vergendert ist, geht es nur noch Berg ab. Da besteht also ein kausaler Zusammenhang.

    (Anmerkung: Wer jetzt nicht weiß, was kausal ist … also kausal ist, wenn nachts der Po juckt und früh der Finger stinkt.)

  38. Das ging aber schnell, mit der Täter-Opfer-Umkehr: der somalische Messermörder musste angeblich fluchtartig Dunkeldeutschland, ehemals Sachsen, verlassen, weil dort AfD und PEGIDA die Menschen aufgehetzt und somit ein unerträglich ausländerfeindliches Klima geschaffen haben. Ob in Würzburg die Uhren anders, will sagen linksrum gehen, ist allerdings auch noch sehr fraglich, denn die Angehörigen der somalischen „Community“ trauen sich kaum noch auf die Straße oder tarnen sich als Kubaner, aus Angst vor dem blindwütigen und völlig unberechtigten Hass der Lederhosen- und Gamsbartträger. – Es gibt aber heute doch noch eine gute Nachricht: die regenbogenbunten Multi-Kulti-Balltreter haben in London verloren! Jetzt kann die vielfarbige Mannschaft in aller Ruhe ihre wundgescheuerten Kniescheiben kurieren und „Jogi“ geht in den unverdienten, aber hoch dotierten Ruhestand.

  39. Irminsul 29. Juni 2021 at 20:42

    In der Tat, darüber habe ich vor kurzem einen (ARD?)-Reisebericht gesehen. Sie haben Rußland schlecht geredet wo es nur ging. Aber sie haben auch gezeigt, dass Rußland als Reaktion auf die Sanktionen eine Eigenversorgung für die nicht mehr gelieferten Produkte aufgebaut hat. Das hilft den Einheimischen sehr.

  40. um den gewählten Präsidenten Lukaschenko aus dem Amt zu bringen. Von den beiden festgenommenen US-Agenten wollte einer mit einer lettischen Maschine Weißrussland überfliegen. Die Maschine wurde zur Landung gezwungen und er dann festgenommen. Damit war die Führung der geplanten Revolution neutralisiert bzw. konsterniert und ist gescheitert.
    ======
    Sehr geehrter Herr Prof. Hamer,

    ich gehe den Artikel gerade durch:

    …den gewählten Präsidenten…
    Ist das so? Wenn ja, warum begehrt das Volk auf und wird massiv niedergeschlagen?

    US-Agenten…ich habe nichts dazu gefunden…

  41. Auswaertiger 29. Juni 2021 at 20:20
    „Besonders asozial scheinen die Sanktionen gegen Venezuela.“ Verzeihung, das ist jetzt aber ein wenig schräg: 1. Die Venezolaner könnten jederzeit ihr Öl an China oder sonstwen verkaufen, die interessiert das nicht im Geringsten, was die da politisch so machen. 2. Liegt das Problem nicht an den bösen Amerikanern, sondern an der korrupten sozialistischen Führung, die ausgewiesene Fachkräfte in den ölfördernden Anlagen durch Parteiangehörige und Anhänger ersetzen ließ – selbiges steht Deutschland mit jeglichen Quotenregelungen noch bevor. Seither wird halt kein Öl mehr verkauft, sondern der Stillstand verwaltet. 3. Betreffen die Sanktionen nur die venezolanische Oberschicht, der Geldmittel gesperrt werden, und keinesfalls Nahrungsmitteltransporte etc. Bei uns im Land (Mercosur) ist mindestens eine größere Firma pleitegegangen, die Venezuela Milchprodukte geliefert hatte – exakt wie vertraglich festgelegt – und Venezuela sich weigerte zu bezahlen. Seither stehen so einige Leute auf der Straße. Und das liegt NICHT an den amerikanischen Sanktionen, sondern an den venezolanischen Sozialisten (man will hierzulande Venezuela aus dem Mercosur werfen, ganz offizielle Regierungslinie). 4. Sind die venezolanischen Flüchtlinge hierzulande ein Segen, es kommt die Crème de la Crème – in anderen Ländern mag das anders sein. 5. Hoffe ich, dass das korrupte sozialistische System in Venezuela und auch Kuba baldmöglichst zusammenbricht, dann ist endlich Ruhe hier auf dem Kontinent. Abgesehen von den Argentiniern, aber die sind ja eh doof … Beide Länder könnten unendlich reich sein und sind einfach zu blöde dafür.

    In der Tat ruhte auch ein Teil meiner Hoffnungen auf Lateinamerika als Stabilitätsfaktor der Zukunft, aber Pustekuchen.
    Brasilien und Mexico haben Industrien (unter anderem VW und Mercedes haben dort große Produktionsstätten), somit Potential für Wertschöpfung, die man reinvestieren könnte, aber eine überbordende Kriminalität, die man nur mit militärischer Gewalt unter Kontrolle haben kann.
    Chile war auf dem Weg ein prosperierendes Land zu werden, aber dort schien Soros „investiert“ zu haben, also auch abgehakt.
    Bolivien, Uruguay, Guatemala und ja, Venezuela, reich an Bodenschätzen wie seltene Erden und Öl, aber unfähig daraus Kapital zu schlagen.
    Wieviele Staatspleiten Argentinien schon hingelegt hat, weiß ich ad hoc nicht, das Land kann man auch vergessen.

  42. US-Agenten…ich habe nichts dazu gefunden…

    Herzschmerz
    29. Juni 2021 at 21:00
    Darf ich fragen, @klimbt – arbeiten Sie für eine NGO?
    =======
    Inhaltlich bin ich über den Artikel etwas erstaunt.
    Normalerweise sind die Beiträge des H. Prof. Hamer fundiert und nachvollziehbar, gerade zu ein Genuß, diese zu lesen.

    Hier jedoch bin ich etwas verwundert, vllt. auch enttäuscht.

    Die Kritik von klimbt ist nicht (so finde ich) ungerechtfertigt.

    Der Inhalt stellt Behauptungen auf ohne nähere Begründungen. Diese muß man, wenn man mag, selbst suchen.

  43. Aus für Deutschland in der EM.
    Vielleicht kommen so einige rechtzeitig zur Besinnung.
    Am Ende des Regenbogens steht eben doch kein Topf mit Gold.
    Die Auswechslung 3 min vor Schluss des langjährigen, verdienten Nationalspielers Thomas Müller gegen Mulaji war auch bitter, aber symptomatisch.

  44. Also gut, auch von mir zum Fussballspiel:

    Heute schrieb ich Barackler 29. Juni 2021 at 12:54:

    Maximal werde ich mir vor dem Anpfiff ansehen, ob die Mannschaft wirklich niederkniet und ob sie das komplett tut.

    Den Spielausgang werde ich emotionslos zur Kenntnis nehmen.

    Ich möchte auch wieder einmal darauf hinweisen, dass es sich nicht – wie auch hier immer wieder angenommen – um eine demütige Geste der Solidarität mit einem bedauernswerten Opfer polizeilicher Gewaltanwendung handelt, sondern um den offenen Aufruf zur Gewalt gegen Weisse, bevorzugt weisse Polizisten.

    Unter das Knie gehört ein Weisser.

    Fragen Sie BLM, sein weites, ebenfalls kriminelles Umfeld, die Antifa und Familie Flodder, auch bekannt als Familie Big George Floyd.

    🖤 🖤 🖤

  45. @lorbas 29. Juni 2021 at 21:18

    Mal sehen, wie die Strafe aussieht. Entweder Sozialstunden oder Bewährung. In den Medien wird die Tat verharmlost.

  46. Prof. Hamer ist sehr gut, aber
    er hat immer noch seine politische und wirtschaftliche Denkweise der 80er Jahre, die ihn geprägt haben.
    Er denkt noch wie im Ost-West-Konflikt und nach Ökonomie a la Keynes und Maynard.
    Aber die Welt funktioniert heute anders.
    Es gibt neue Akteure wie NGOs, Globalisierer, Medienmacht, Super-Unternehmen, Global-Player.
    Und vor allem wird nicht mehr fair gespielt auf der Weltenbühne, falls es das je wurde.

    Sein Wissen und seine Einschätzungen muss er mal mit heute 30-jährigen diskutieren, dann käme etwas Konstuktiveres dabei heraus.
    Und vor allem die 30-jährigen würden davon profitieren und einiges dann klarer erkennen, was ihnen noch bevor steht.

  47. Ergänzung: In den Karibik-Staaten gibt es grob geteilt 4 Arten von Staaten:
    1., Diejenigen Staaten, die sich bis zur Selbstaufgabe voll an ihrer Kolonialmacht orientieren bis zur Selbstaufgabe. Jedoch gibt es dort ein fettes Tourismusproblem. In der Serie „Death in Paradise“ kommt das ganz gut rüber.
    2. Diejenigen Staaten, die versuchen einen Spagat zwischen der allmächtigen USA und ihrer eigenen Wirtschaftskraft hinzubekommen. D.h. konkret : Die Produkte des täglichen Lebens selber zu produzieren aber auf Importe besonders bei Technik/Autos auf die USA angewiesen sind. Beispiel Dom.Rep. und gegenüber der USA-Regierung das Maul halten.
    3. Diejenigen Staaten, die man nur noch als Shithole bezeichnen kann: Bestes Beispiel Haiti, wo die Franzosen verbrannte Erde hinterlassen haben. Das „Afghanistan der Karibik“.
    4. Sonderfall Kuba aber Kubaner leben von ihren Geldüberweisungen der Verwandten aus Florida.

    Das größte Problem ist inzwischen nicht mehr die Kriminalität sondern der wegfallende Tourismus. Besonders die US-Amerikaner haben vor allen möglichen Dingen Angst und die Korruption. In der Dom.Rep. nimmt der alte Presidente das angehäufte Vermögen mit bevor sein Nachfolger das Amt antritt. Quallen : Zusammengemixt aus Infos entsprechender lokaler Quellen und natürlich Berichte meiner Frau.

  48. # klimbt 29. Juni 2021 at 20:37

    Sie schreiben schon wieder einen Unsinn, es ist unfassbar. Aber der Reihe nach …

    Weißrussland und Lukaschenko waren dem Westen lange egal. Erst mit dem Regime-Change in der Ukraine kamen offenbar im Westen Gedanken daran auf, auch Weißrussland „farbenzurevolutionieren“ und so einen Brückenkopf gegen Russland zu haben. Russland hat unermessliche Rohstoffe, das ist das eigentliche Ziel.

    Lukaschenko selber ist nicht doof. Der hat studiert, Ahnung von/mit dem KGB, der weiß also, wie man westliche Saboteure anpacken muss. Er tut dies nicht schlimmer, als die deutsche Polizei oder die BLM-Neger mit Andersdenkenden. Von letztem Diktator zu reden, ist schlichtweg Wikidämlich-Propaganda und stammt aus dem Lügenmaul von Merkels Systemtrompete Seibert.

    Und ein Flugzeug hat Lukaschenko auch nicht vom Himmel geholt, denn das Flugzeug ist in freier Entscheidung in Weißrussland gelandet. Das weißrussische Luftfahrtministerium hat dazu den gesamten Funkverkehr in Ton u. Schrift veröffentlicht. Ich habe die Links damals hier veröffentlicht, also informieren Sie sich.

    Auch hat Lukaschenko das Land nicht an die Wand gefahren, informieren Sie sich bei W. über das BIP dieses Landes. Seit 2003 hat sich dieses kontinuierlichen nach oben entwickelt. Weißrussland hat zwar eine Staatsverschuldung, aber die liegt astronimisch tief unter der von Vielvölkerdeutschland.

  49. Das mit der Bedeutung des Knies werde ich hier wiederholen, bis es als verstanden bestätigt wird.

  50. Hört auf mit der Spaltung der Gesellschaft in Regenbogenfarben.
    Lasst uns die Regenbogenfarben zusammenführen.
    Dann haben wir wieder eine gute Gesellschaft mit der richtigen Farbe.

  51. Hey Barackler: Geh in Deine Baracke und halt den Ball flach! Ich hab hier gar nix übernommen und der Mod hätte das auf die zehnte oder zwanzigste Stelle schieben können.
    Hasta Luego, ich bin dann mal weg

  52. @Das_Sanfte_Lamm
    Sie überschätzen das mit der überbordenden Gewalt. Abgesehen von den „bekannten Vierteln“ bekommen Sie im Alltag davon recht wenig davon mit, gewisse Vorsichtsmaßnahmen vorausgesetzt, we eben in jenen Vierteln nicht mit dem neuesten iPhone in der Hand spazierenzugehen. Aber da will man ja eigentlich eh nicht hin. Es handelt sich hauptsächlich um Kämpfe von „Banden“, die die hohen Tötungsraten wegen Drogenhandel etc. erzeugen. Das habt ihr in Deutschland bald auch mit den Nigerianern und der alteingesessenen italienischen Mafia und den Araberclans. Viel Spaß! An der militärischen Kontrolle der Gewalt arbeitet man auf diesem Kontinent davon abgesehen gerade – und genau das ist der Grund, warum z. B. ein Bolsonaro gewählt wurde: Die Leute haben schlicht die Schnauze voll, und es sind nicht die Reichen in ihren abgeschotteten Siedlungen und Wohngebäuden mit Portero, sondern es sind die Armen, die davon betroffen sind. Sie wollen arbeiten, leben, die Kinder und sich selbst in Sicherheit, Schulbildung, fertig. Und ich prophezeie euch: Wenn es ein Bolsonaro nicht schafft, werden die noch viel krassere Leute in die Regierung wählen, weil es ihnen einfach reicht. Das wird dann richtig übel. Und es wird nur wenige hier stören.

  53. Fairmann
    29. Juni 2021 at 21:17
    Aus für Deutschland in der EM.
    Vielleicht kommen so einige rechtzeitig zur Besinnung.
    ++++

    Na ja, dafür wenigstens keine Autokorsos mit besoffenen Proleten in den Innenstädten. 🙂

  54. @Auswaertiger 29. Juni 2021 at 20:20

    „„Besonders asozial scheinen die Sanktionen gegen Venezuela.“ Verzeihung, das ist jetzt aber ein wenig schräg: 1. Die Venezolaner könnten jederzeit ihr Öl an China oder sonstwen verkaufen, die interessiert das nicht im Geringsten, was die da politisch so machen.“
    Ja schon, aber jeder wer mit Venezuela Geschäfte macht bekommt sein $konto gespert!

    „2. Liegt das Problem nicht an den bösen Amerikanern, sondern an der korrupten sozialistischen Führung, die ausgewiesene Fachkräfte in den ölfördernden Anlagen durch Parteiangehörige und Anhänger ersetzen ließ“

    Nicht nur, selbst wen mal Öl da ist und man kann es eintauschen dan betätigt sich Trump mal schnell als Freibeuter.
    Und wen Venezuela schon schlim ist was ist dan Belarus? „hallo“ die haben nach der UDSSR nicht Privatisiert!

  55. B R E A K I N G N E W S !!!

    Deutschland wird nicht mehr am Hindukusch verteidigt!
    Heute Abend sind die letzten deutschen Soldaten nach fast 20 Jahren aus Afghanistan abgeflogen.

    Die Amerikaner folgen in den nächsten Tagen.

    Damit haben die Taliban das Finale erreicht und gelten als haushoher Favorit, dieses zu gewinnen.

  56. Solche Sanktionen bringen politisch gar nichts. Kein Land kann man so in die Knie zwingen. Zugleich eine primitive Formvon Politik.Nicht einmal Nordkorea. Ausbaden muss es höchstens Otto Normalverbraucher. Wir Deutsche konnten die Sowjets nicht ausschalten. Und Putins Russland ist für die zerstrittene EU mit Merkel immer noch ein paar Nummern zu groß. Woher soll die Macht kommen, wenn Schulden in Billiardenhöhe die Wirtschaft drücken und man als wenig erfolgreicher Krisenlöser der ganzen Welt auftritt. Der Aufzug mit den verkündeten Fortschritt ist leider stecken geblieben, eigentlich wurde keines der hehren Ziele erreicht, dafür ist kein Geld mehr da und alles muss mit Schulden finanziert werden.
    Solche Politik ist psychologisch gesehen wie Kinderkram im Trotzalter. Europa und die einst Freie Welt befinden sich angeblich in einer „Transformation“. Es will und wird sich aber nicht Jeder umformen lassen. hoffte man endlich auf eine Phase der Vernunft und der glücklichen Hand. . Seit Gorbatschow und Wiedervereinigung Verantwortliche und intelligente Politker, die eine Adaption und Entspannung zustande brachten, sind offensichtlich abgemeldet. Deutschland und die Herrschaften in Brüssel würden gut daran tun, ihren eigenen ramponierten Laden in Ordnung zu bringen und sich vor allem wieder auf die kulturellen Aufgaben zu besinnen, damit man dieses einst von vielen zivilisierten Staaten errichtete besondere Europa noch als solches erkennen kann.
    So muss man wohl vergeblich warten, dass diese Anfänger von Reisen mit Erfolgen wie einst Adenauer, Willy Brandt, Helmut Schmidt, auch noch Helmut Kohl mit einem Stückchen mehr Frieden im Gepäck zurückkehren. Diese Politik ist für jeden friedlichen Bürger bedrückend. Nicht wenige verlassen das sinkende Schiff.

  57. Video! Afghanische Sicherheitskräfte ergeben sich kampflos den Taliban.
    ______________________________
    Taliban-Kämpfer freuen sich über US-Militärfahrzeuge und Material.

    Einfache afghanische Soldaten dürfen ihre Uniform ausziehen und nach Hause gehen oderr sich den
    Taliban anschließen. Kommandeure oder hohe Polizeioffiziere werden erschossen.
    https://www.youtube.com/watch?v=Grx6GAUjaOw

  58. Wie im Geschäftsleben gilt auch im Sport:

    Get woke, go broke.

    Politik hat im Sport nichts zu suchen. Jetzt drücke ich der Mannschaft die Daumen, die nicht kniet und noch als national bezeichnet werden kann, ohne Söldner aus aller Welt.

  59. Die Buntschaft wird nächste Woche das Bundesverdienstkreuz erster Klasse bekommen. Für ihre Verdienste im Kampf gegen die bösen Ungarn. Ich bin mal gespannt, ob bei der WM in Katar auch die Regenbogenbinden getragen und die -Fahnen und -Fähnchen gehisst werden als Protest gegen die Auspeitschungen von Homosexuellen. Aber das wird natürlich nicht passieren, weil man ja nicht das Geschäft der Rechten betreiben will mit Islamophobie, Islamfeindlichkeit usw.

  60. @Vernunft 13 at 21:15

    Dazu gab es zahlreiche Artikel, z. B. beim „ANTI-SPIEGEL“, im Juni 2021 …
    (M. E. – nachdenkenswert)

  61. Das Männer:Innenschaft ist knieend untergegangen und das mit bunten Regenbogenfahnen.

    An Würzburg zu denken war anscheinend keine Sekunde wert.

    Wenn man sich so umhört freuen sich die Menschen in Deutschland für die Engländer und deren Sieg.

  62. Von Experten aus Wissenschaft und Politik habe ich immer wieder gehört, dass Wirtschaftssanktionen keinerlei effektives Druckmittel darstellen, weil sie immer umgangen werden. Verhängen die einen Wirtschaftssanktionen, freuen sich andere über ein zusätzliches Handels- und Gewinnvolumen.

    Mir ist auch kein Fall bekannt, in dem Wirtschaftssanktionen zu irgend einem Erfolg geführt hätten. Ich erinnere mich noch als sich bei dem damaligen Balkankonflikt Verteidigungsminister Volker Rühe vor die Kameras stellte und mit entschlossenen Worten verkündete: „Wir werden diesen Konflikt durch Wirtschaftssanktionen austrocknen.“ Wirkung hatte das keine, wie jeder Experte voraussagte.

    Wirtschaftssanktionen sind symbolische Maßnahmen, um der innerstattlichen oder innereuropäischen Öffentlichkeit zu demonstrieren, dass man entschlossen reagiert und irgend etwas macht, wie effzient oder ineffizient das auch immer sein mag.

  63. Deutschland schafft sich ab, ob mit oder ohne EU.

    Die NIEDERLAGE
    Deutschland gegen England K.O.
    Das haben sie von ihren KNIEFÄLLEN gegen RASSISMUS.

    Jetzt hat Deutschland bekommen was es verdient!
    Regenbogen-NEUER und MÜLLER einst im Frauendirndl im Festzelt.
    Darin sind sie gut. Hätten NEUER und MÜLLER sich etwas mehr um Fussball gekümmert, anstatt um ihre Regenbogenprobleme und um Rassismus, vielleicht hätte es dann besser geklappt.

    Wenn Deutsche nicht nach England reisen dürfen und dort 40.000 Engländer im Stadion grölen, dann weiß man doch, dass man nur schwer gewinnen kann. Jedoch dumme Ausreden, der ist mir auf den Fuß getreten, zählen leider nicht.

    DEUTSCHLAND geht einfach den Bach runter, in jeder Hinsicht.
    Beim FUSSBALL wird uns der Spiegel unseres Versagens symbolisch vorgehalten und mitgeteilt.

    Zum Schluss nennen sie das eigene Versagen auch noch einen „Fluch“!
    Unfähigkeit und Dummheit nennt man nun neuerdings „Fluch“.

  64. Fairmann 29. Juni 2021 at 22:13

    B R E A K I N G N E W S !!!

    Deutschland wird nicht mehr am Hindukusch verteidigt!
    Heute Abend sind die letzten deutschen Soldaten nach fast 20 Jahren aus Afghanistan abgeflogen.

    Die Amerikaner folgen in den nächsten Tagen.

    Damit haben die Taliban das Finale erreicht und gelten als haushoher Favorit, dieses zu gewinnen.

    ————————————-

    Jetzt sind die TALIBAN dort, wo sie schon immer waren, wo sie hingehören, in ihren Höhlen.
    Hätte man sie am besten schon immer in Ruhe gelassen.

  65. Nun kommt erneutes Gejammer aus UGANDA wegen COVID.
    Was geht uns das an?
    Wir haben langsam genug von allem, was aus Afrika kommt.
    Auf die Bananen könnten wir notfalls verzichten, wenn uns das nur helfen würde.

  66. lorbas 29. Juni 2021 at 23:00

    Das Männer:Innenschaft ist knieend untergegangen und das mit bunten Regenbogenfahnen.

    An Würzburg zu denken war anscheinend keine Sekunde wert.

    Wenn man sich so umhört freuen sich die Menschen in Deutschland für die Engländer und deren Sieg.

    —————————–

    Wirklich wahr!

  67. Barackler 29. Juni 2021 at 23:40
    Nochmal Fussball:

    Banderas-Nazi-Ukraine wirft Schweden raus.

    Die zwei Moralweltmeister also draussen

  68. Die Ukraine hat gezeigt, dass man auch ohne Neger, ohne Knien und ohne Regenbogenbinde gewinnen kann. Ich gönne es ihnen. Sie haben mit Begeisterung für ihre Heimat gekämpft.

  69. OT,. . . . . . amit man sich das vor Augen hält

    „Die 12-jährige Maddie de Garay freute sich, an der Covid-Impfstoffstudie teilzunehmen. Nun sitzt Maddie im Rollstuhl und braucht eine Ernährungssonde“. Was ist das nur für eine Mutter? Erst will sie es, läßt es zu und dann heult sie rum, weil Pfizer keine Verantwortung für die Schäden übernimmt.
    siehe 1.44 Min. Netzfund Video vom 29.6.2021 , . . . … klick !

  70. Bei LANZ sitzt ein Herr, dem hört man gar nicht zu, weil man vom Äußeren so abgelenkt ist. Die Männer sehen das vielleicht anders, aber als Frau fragt man sich: Warum sagt ihm das keiner? Er hat Hände groß wie Fussballfelder, dazu ein Jackett, das ihm einen halben Meter an den langen Armen zu kurz ist, daraus schauen seine nackten Arme mit den riesigen Händen, mit denen er dann gestikulierend ständig vor seinem Gesicht herumfuchtelt, die Arme sogar auch noch weit nach oben hebt, um seine Reden zu untermauern. Schrecklich anzusehen, dagegen der adrette zivilisierte Herr Lanz.

    Warum können diese Personen sich nicht ordentlich anziehen, sich normal bewegen, nur einmal eine halbe Stunde.

    Eine Frau Professor aus dem Ethikrat ist auch Lanz Gast (oder muss man jetzt Gästin sagen?).

    Sie will die Kinder impfen, aber sie ist zu schlau, um das direkt zu fordern, appelliert lieber an die Eigenverantwortung, zudem versucht sie sich in Zahlenspielen 350 kranke Corona Kinder gäbe es, und Impfungen…… Sie bringt eine Zahl von 40.000 Kinderimpfungen in komplett irrelevanter Relation.
    – Jedoch sollte man wirklich 20 Millionen Kinder impfen (besser als Versuchstiere missbrauchen), um angeblich 350 kranke Kinder zu verhindern? Jetzt spüren wir schon die Konsequenzen der rassistischen Mathematik, die man nicht mehr anschneiden darf.

  71. Waldorf und Statler 29. Juni 2021 at 23:57
    OT,. . . . . . amit man sich das vor Augen hält
    „Die 12-jährige Maddie de Garay freute sich, an der Covid-Impfstoffstudie teilzunehmen. Nun sitzt Maddie im Rollstuhl und braucht eine Ernährungssonde“. Was ist das nur für eine Mutter? Erst will sie es, läßt es zu und dann heult sie rum, weil Pfizer keine Verantwortung für die Schäden übernimmt.
    siehe 1.44 Min. Netzfund Video vom 29.6.2021 , . . . … klick !
    ———————————————————–

    Maddie freute sich, dass sie dämliche Eltern hat.
    Schrecklich, das arme Mädchen!

  72. @ jeanette 30. Juni 2021 at 00:08

    Bei LANZ sitzt ein Herr, . . . Er hat Hände groß wie …dazu ein Jackett, das . . . . . seine nackten Arme mit den riesigen Händen, mit denen er dann . . . Gesicht . . . die Arme . . . Schrecklich anzusehen,

    frage mich, warum muss ich gerade an Gunther von Hagens…. Körperwelten… denken

  73. @jeanette
    Ob dieses Video authentisch ist oder ein fake ist völlig unbelannt. Es fehlt eine glaubhafte Quelle, aus der ein Zusammemnhang mit einer Impfung erkennbar ist. Solch ein Virdeo kann ich auch drehen.

  74. @ich2

    „Ja schon, aber jeder wer mit Venezuela Geschäfte macht bekommt sein $konto gespert!“

    Das ist kein spezifisch venezolanisches Problem. Verlegen Sie mal Ihren steuerlichen Wohnsitz nach Uruguay und gucken Sie dann, was mit Ihren US-Konten passiert … Nummer 15 auf dem Demokratieindex, weit vor den USA übrigens. Das Problem: Es gilt das absolute Bankgeheimnis und der Staat hat nicht auf Konten herumzuschnüffeln, nur in absoluten Ausnahmefällen. Und trotzdem ist das völlig unproblematisch, ich habe eine ganze Reihe US-Kunden und der Zahlungsverkehr läuft absolut problemlos.

  75. klimbt 30. Juni 2021 at 00:27
    @jeanette
    Ob dieses Video authentisch ist oder ein fake ist völlig unbelannt. Es fehlt eine glaubhafte Quelle, aus der ein Zusammemnhang mit einer Impfung erkennbar ist. Solch ein Virdeo kann ich auch drehen.
    —————————————————————————
    Ein kleines Leckerli für den Impfbegeisterten ‚klimbt‘.Aber nur eines,obwohl es noch viel mehr gäbe.
    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Impfungen-Wissenschaftliche-Leistung-unterschaetzt/Reichen-die-Impfschaeden-noch-nicht/posting-38533893/show/

  76. @seegurke
    Ich kennen diese Berichte. Bei 1,8 Milliarden weltweit Geimpfter und hunderttausenden von Coronatoten muss man auch diese Zahlen ins Verhältnis setzten. Wer eine Alternative zum Impfen weiss, möge berichten. Ich kennen keine und die meisten Regierungen der Welt auch nicht. Nur die Querdenker scheinen klüger als die meisten Regierungen der Welt.

  77. Fotostrecke „100 Jahre Kommie Partei China“
    +https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-06/100-jahre-kommunistische-partei-chinas-feier-fs

  78. Zum gestrigen Fussballspiel, dass ich meditativ zur Gartenarbeit nutzte:

    Den ueblichen Jubelartikel der stramm linientreuen ZEIT ueber knieen und buntbinden
    haben die meistbewerteten kommentatoren leider ja ueberhaupt nicht verstanden.
    +https://www.zeit.de/sport/2021-06/em-2021-kniefall-zeichen-gegen-rassismus-deutschland-england-achtelfinale?mode=recommendation#comments

  79. Fi( )ktives EM-OT

    Im übrigen bin ich dafür diesen durch und durch sexistischen Männer- Fußball gänzlich abzuschaffen, und den wahren Kennern- Könnern- und Erfinderinnen dieses urtümlichen Ballsports endlich die Möglichkeit zu eröffnen, in mehr oder weniger knappen Rainbow- Trikots für die immerwährende Herrschaft von Minderheiten, Randgruppen, Klimaverrückten und Genderwahnsinnigen dauerhaft werben zu können.

    https://www.youtube.com/watch?v=W3re0RZg8dY
    https://www.youtube.com/watch?v=e2sDAtdekhc

    (habense zwar noch nicht, kommt aber sicher noch …)

  80. @ bet-ei-geuze 30. Juni 2021 at 03:35

    LEUKOZYT 30. Juni 2021 at 02:44

    Ein Maßstab könnten höchstens ein vorgestriges Fußballspiel sein.

    https://www.zdf.de/sport/fussball-em/spiel-achtelfinale-frankreich-schweiz-live-stream-100.html#videoId=frankreich-schweiz-achtelfinale-highlights-fussball-em-2020-100

    ——————————-

    Das sind für mich immer wieder bewegende Bilder, das ist Fußball, wie er mitreißender nicht sein kann – vor allem keine Politik, Fußball, nur Fußball mit dem Kampf der Schweizer voller Herzblut. Ein Sinnbild dafür, was man im Leben erreichen kann, wenn man an sich glaubt. Dieses Spiel hatte mich am Montag so aufgewühlt, dass ich danach kaum ein Auge zugetan habe. Es wird das mit Abstand beste Spiel dieser EM bleiben und eines der besten der EM-Geschichte. Es war großartig, wunderbar, gigantisch, phänomenal ……

    Wie wenig hat mich dagegen Wembley am Dienstag berührt. Merkels Regebogendeppen sind raus, hochverdient, Löw ist Geschichte, fertig, finito. „Sammormal“ so: Künftig hat er viel Zeit, sich die Eier zu schaukeln und am Sack zu kratzen. Kaum zu glauben, dass ich sogar dem notorischen Unsympathen Southgate mal die Daumen gedrückt habe.

    Hätten die DFB-Asse – ich glaube nicht, dass sie für Deutschland gespielt haben – sich alleine auf das konzentriert, weswegen man gemeinhin zu einer Europameisterschaft fährt, nämlich das Fußballspielen, wären sie, trotz der Trantüte von Trainer, vielleicht sogar weitergekommen, doch ständig Haltung zu zeigen und die edle Gesinnung heraushängen zu lassen, strengt eben sehr an und macht müde. Besonders Merkels Haltungsfanatiker Nummer 1, Kimmich, gönne ich es von Herzen, heul weiter, Du Clown! Und Rosa-TüTü-Neuer rufe ich zu: Hast Du prima gemacht, Du politkorrekte Luftpumpe! Bist Du eigentlich schon vom anderen Ufer oder arbeitest Du noch daran?

    Kleiner Gag am Rande: Keiner von Merkels Haltungsreportern hat es sich gestern nehmen lassen, zu jammern, dass man viel zu viele Zuschauer ins Wembley-Stadion gelassen habe angesichts der schrecklichen Todesseuche. Diese selbstgefälligen WiXXer meinen noch im Zeichen des eigenen Untergangs die ganze Welt belehren zu müssen. Gruselig!

  81. Vernunft13 29. Juni 2021 at 20:32
    ThomasEausF
    29. Juni 2021 at 20:22
    ======
    Entschuldigung, ich kann Ihnen nicht folgen.
    Was stimmt nicht oder was habe ich Ihrer Meinung nach getan, daß es nicht kommentiert werden soll/darf/muß?
    ——————
    Entschuldigung, ich hatte unklar geschrieben.
    Ich meinte den Artikel von Herrn Hamer, der nicht auf die Ursachen und Hintergründe der Sanktionen einging. Auf so einen plumpen und undifferenzierten Antiamerikanismus schreibe ich nichts.

  82. Nur zum Komplex Sanktionen gegen Weißrußland:
    Nach allem was ich weiß ist der gewählte Präsident (jawohl! ist er) Lukaschenko durchaus beliebt und betreibt eine erfolgreiche Politik. Sonderlich grimmig geht seine Polizei auch nicht gegen die winzige Minderheit lautstarker Krakeler vor, vergleicht man das bspw. mit Frankreich/Gelbwesten.

    Natürlich wird gegen den gehetzt, weil er sich nicht dem Diktat der EU und der USA unterwerfen will. Putins Untertan will er aber auch nicht sein, darum laviert der herum, er ist in der Klemme.
    Wegen der Sanktionen wird Weißrußland aber nun geradezu in den Griff von Putinland getrieben.
    (Gestählte „Verschwörungstheoretiker“ könnten glatt annehmen, Putins Agenten würden genau darum Proteste anzetteln und das so aussehen lassen, als käme das vom Westen – kleiner Scherz.)

    Das Flugzeug wurde übrigens nicht von Weißrußland zur Landung in Minsk gezwungen. Eher von Ländern mit anderen erreichbaren Flughäfen (besonders Polen), aber die wollten nicht. Zur ungeplanten Landung bewegte eine Bombendrohung; die RyanAir-Maschine wurde nicht abgefangen, sondern dann zum gewählten Landeort Minsk – wie üblich – von einer weißrussischen Mig begleitet.
    Der als „US-Agent“ bezeichnete und in Minsk verhaftete Weißrusse könnte tatsächlich nur Beifang gewesen sein.
    Daß der an Bord war, wußte man im „Westen“ (ganz offiziell, Passagierliste), nicht aber in Minsk, war ja bloß als Überflug gedacht. Die Darstellung der weißrussischen Seite ist nicht unplausibel. Sicher könnten auch Lukaschenkos Agenten das gewußt haben, klar, aber insgesamt halte ich das für ein abgekartetes Spiel, um Lukaschenko möglichst schlecht aussehen zu lassen zwecks Vorwand für Sanktionen.

    Nähere Informationen finden sich beim „Anti-Spiegel“. Sicher keine unparteiische Netzpräsenz, aber dort werden immer die Quellen angegeben – und es gibt die Möglichkeit zum Gedankenaustausch. Sogar stets zum jeweiligen Thema, anders als bei einem anderen bekannten politischen Blog, wo lieber über Fußball disputiert wird…

  83. Nachdem ich in Belarus lebe:
    – ja, es gibt weniger Waren aus Westeuropa (Weißrussland ist ja in der Mitte Europas)
    – es gibt alles zu kaufen, kommt meist aus Russland und China, Türkei und sonstige asiatischen Ländern
    – für Deutschland als Exportnation ist das nicht gut, wenn Märkte andere Länder erobern
    – ja, die Preise sind höher geworden, der Import meist aus Russland kostet, dort kosten manche Sachen nur die Hälfte
    – aber alles sonst wunderbar hier!
    – wer herkommen will, muß eben über Konstantinopel oder Moskau fliegen, kostet ca. 200,- € mehr
    – Gott segne Belarus und schütze Hrn. Präsident Lukaschenko!

  84. Vernunft13 29. Juni 2021 at 20:05
    Sehr geehrter Herr Prof. Hamer,

    ich schätze Ihre Beiträge sehr.
    Diesen Artikel muß ich mir aber nochmals durchlesen.

    Mir fehlt es an nachvollziehbaren Nachweisen oder Beweisen….eher (gefühlt) Behauptungen.

    Ein EU-Flugzeug z.B. hat NICHT entführt zu werden, ob die 60 Mio. nun stimmen oder nicht. Das ist eine Provokation, die beantwortet werden muß. (meine Meinung)
    —Proffessor hat Recht!. wenn auch die Fakten sind etwas anders- Die maschine war Eines Irischen Fluggesselschafts und flug nach Litauen. Nicht Lettland! Karl Marx und Friedrich Engels sind keine Eheleute, aber zwei verschiedene Personen, so zu sagen….
    Aber alles andere in dem Artikel ist Gold richtig! der Ami Pudel- EU bellt und versucht aufs Bein zu pinkeln. Aber wird sehr bald mit einem kraeftigem Tritt entfernt!

  85. Josua777 30. Juni 2021 at 09:36
    Nachdem ich in Belarus lebe:
    – ja, es gibt weniger Waren aus Westeuropa (Weißrussland ist ja in der Mitte Europas)
    – es gibt alles zu kaufen, kommt meist aus Russland und China, Türkei und sonstige asiatischen Ländern
    – für Deutschland als Exportnation ist das nicht gut, wenn Märkte andere Länder erobern
    – ja, die Preise sind höher geworden, der Import meist aus Russland kostet, dort kosten manche Sachen nur die Hälfte
    – aber alles sonst wunderbar hier!
    – wer herkommen will, muß eben über Konstantinopel oder Moskau fliegen, kostet ca. 200,- € mehr
    – Gott segne Belarus und schütze Hrn. Präsident Lukaschenko!
    ——— Herzlichen Gruss, mein Lieber Nachbar! Genau so ist es in Weissrussland- unseren von Gott und Alexander- Batjka gesegneten Land! Moege er lange diesen gluecklichem Volk regieren!!!! Viele aus Lettland denken nach da zu emigrieren, uebrigens.

  86. Und noch was- Weisrussland hat koerrekt und nach den Internationalen Gesetzen in fall einer gekaperter Maschine reagiert und verfahren! Kein Gesetz ist gebrochen worden!

  87. Wer Lukaschenko verteidigt, steht nicht mehr auf dem geimsamen Boden unserer Demokratie Er verteidigt ein Regime, dass ein spätes Echo der UDSSR ist, mit allen totalitären Facetten. Dort gibt es weder Rechtssicherheit noch eine funktionierende Infrastuktur. Ich hoffe, dass die Bürger dort diesen Unhold eines Tages hinwegfegen und eine echte Demokratie aufbauen. Bis dahin muss das Regime international geächtet werden. Er ist der Parias in Europa, der letzte Diktator auf europäischen Boden, ein Relikt aus längst vergangener Zeit.

  88. @klimbt 30. Juni 2021 at 11:27

    Sie schreiben mit Schaum vorm Mund.

    Meinen Sie damit übrigens die BRD unter Merkel: „Dort gibt es weder Rechtssicherheit noch eine funktionierende Infrastuktur.“?

    Ich verlasse mich bei der Einschätzung Lukaschenkos und der Verhältnisse in Weißrußland lieber auf Josua777 und wernergerman.

  89. USA, NATO und EU steigern sich zu immer neuen Eskalationen herauf, und die Bevölkerungen gehen nicht mit. „Was soll das?“, fragt man sich. Auch innerhalb der Parteien geht es rund. Zumindest versucht man es von Oben bei Union, Grünen und FDP. Aber auch dort ist die Begeisterung äußerst begrenzt.

  90. @Auswaertiger 30. Juni 2021 at 01:09

    „@ich2

    „Ja schon, aber jeder wer mit Venezuela Geschäfte macht bekommt sein $konto gespert!“

    Das ist kein spezifisch venezolanisches Problem. Verlegen Sie mal Ihren steuerlichen Wohnsitz nach Uruguay und gucken Sie dann, was mit Ihren US-Konten passiert … Nummer 15 auf dem Demokratieindex, weit vor den USA übrigens. Das Problem: Es gilt das absolute Bankgeheimnis und der Staat hat nicht auf Konten herumzuschnüffeln, nur in absoluten Ausnahmefällen.“
    Das mit dem Bankgeheimnis ist nur ein Werbetrick der Banken! Manche Staaten machen mit manche nicht, das witzige ist das sie sich selbst nicht dran halten.
    „Und trotzdem ist das völlig unproblematisch, ich habe eine ganze Reihe US-Kunden und der Zahlungsverkehr läuft absolut problemlos.“
    Ja wen man ihren Kunden die Konten nicht sperrt behandelt man sie anders als Venezuela!

Comments are closed.