Begeisterung sieht anders aus: AfD-Politiker Krah, Gauland, Urban und Höcke (v.l.n.r.) auf der Wahlparty ihrer Partei in Magdeburg.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das vorläufige Ergebnis der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt kennt einen großen und einen kleinen Gewinner, aber viele Verlierer: Der große Gewinner ist zweifellos CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff samt seiner Partei, der kleine Gewinner ist die FDP. Hingegen haben sich die großen Erwartungen der AfD nicht erfüllt. Statt des vorausgesagten Duells mit der CDU um die stärkste politische Kraft in Sachsen-Anhalt rutschte die AfD gegenüber ihrem Sensationsergebnis von 2016 leicht ab und landet damit weit abgeschlagen hinter der CDU auf dem zweiten Platz. Über 20 Prozent Stimmen sind zwar immer noch ein respektables Ergebnis, aber auch eines zum kritischen Nachdenken.

Denn befeuert von allerlei Umfragen hatte sich in und um die AfD eine Stimmung ganz hoher Erwartungen gebildet, die nun umso herber enttäuscht wurden. Die Zeit und die Zustände sind offensichtlich noch nicht reif für Wahlerfolge in den erhofften Dimensionen. Und so lange die Partei aus zwei Lagern besteht, die selbst im Endstadium der Wahl in Sachsen-Anhalt noch am gleichen Ort verschiedene Veranstaltungen abhalten, wird sich das auch kaum ändern. Grundsätzlich sollte sich die AfD fragen, ob die Klärung ihrer politischen Inhalte und ihres Kurses nicht wichtiger sind als das eine oder andere Prozent bei Wahlen, nach denen sie auch weiterhin auf keinen Partner für Koalitionen rechnen kann.

Schwer abgestürzt ist die bislang drittstärkste Kraft in Sachsen-Anhalt, die SED-Nachfolgepartei „Die Linke“. Sie liegt nur noch knapp vor der abermals geschrumpften SPD, die in den mitteldeutschen Bundesländern zur Kleinpartei degeneriert ist. Trotzdem wird die SPD in Magdeburg wohl weiter in der künftigen Regierung vertreten bleiben, künftig wahrscheinlich gemeinsam mit der FDP, die den Wiedereinzug in den Landtag schaffte. Hingegen werden die Grünen die Regierung wohl verlassen müssen. Sie konnten nur enttäuschend geringe Zugewinne verzeichnen. Bundespolitisch ist das von besonderer Bedeutung: Denn in Sachsen-Anhalt ist der multimedial geschürte Baerbock-Hype geplatzt.

Wer das grüne Plappermäulchen mit der gefakten Biographie und größenwahnsinnigen Kanzlerinnenambitionen am Wahlabend gesehen und gehört hat, wird nicht unbedingt eine Wette darauf abschließen wollen, dass am 26. September die Grünen die Union hinter sich lassen werden. Die neue „Basisdemokratische Partei Deutschlands“, kurz „dieBasis“, konnte mit 1,5 Prozent einen Achtungserfolg erzielen, der ihren Akteuren Mut und Zuversicht für die Zukunft verleiht. Hingegen blieben die Freien Wähler (FW) klar unter der 5-Prozent-Marke, was wohl auch bei der Bundestagswahl der Fall sein wird.

Ein Verlierer der Wahl ist übrigens auch Markus Söder. Denn verdient oder (eher) nicht: Armin Laschet kann sich zu den Siegern in Sachsen-Anhalt zählen. Ob das auch gut für Deutschland ist, dürfte eine ganz andere Frage sein. Diese erste Analyse wird selbstverständlich unter der Voraussetzung gemacht, dass bei der Wahl in Sachsen-Anhalt alles mit rechten Dingen zuging. Was ja heutzutage nicht mehr so ganz selbstverständlich ist…


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. Einfach einmal angemerkt. Die Umfragen, egal, was man davon halten mag, vor der Wahl besagten, dass die CDU bei 26 oder 27%, bei anderen etwas niedriger, liegt, die AfD ca. 1 – 2 % niedriger. Am Wahltag schnellt das Ergebnis der CDU um 10 % nach oben, wie kommt das? Hinterfragt eigentlich irgendjemand dieses Ergebnis, oder wird es tatsächlich als von Gott gegeben hingenommen. Selbst die alternativen Medien quatschen von Gewinner und Verlierer, feiern die CDU. Merkwürdig, oder nicht?

  2. Gute Analyse! Sicher ein Sieg für Laschet und ein Debakel für Baerbock.
    Was die AfD angeht, haben die letzten Wahlen gezeigt, dass sie als gespaltene Partei weder mit dem Kurs von Meuthen noch mit dem von Höcke erfolgreich sein kann, sondern sie braucht nun Leute, welche die Partei einen und gemeinsam gegen das Kartell der Altparteien antreten!

  3. Ja … da sprechen Die etwas an , die AfD ist in sich gespalten und gerade in S.-A. haben viele nicht kapiert , dass es auf die Geschlossenheit an kommt . Selbst in den Ortsverbänden ist es ähnlich . Früher wurde das durch das extrovertierte Auftreten und für seine besondere Art der Polarisierung durch Poggenburg übertüncht . Leider gibt es in S.-A. nur noch Leute , die Poggenburg in dieser Frage nicht das Wasser reichen können …. Sie sind blass und waren blass geblieben , obwohl Sie glaubten , es besser machen zu können . Es gibt keinen AfD – Vertreter im Landtag mit den gewissen Esprit . Sie haben sich allein Haseloff einlullen lassen , weil Sie doch sooo gern anerkannt werden möchten um einer Koalition mit der CDU anzustreben . Pustekuchen … Süßholzraspeln wird niemals belohnt in der Politik .

  4. Wir müssen offensiver werden. Raus auf die Straße und Schluß mit der Zögerlichkeit und kuschenden Zurückhaltung. Der Wähler belohnt Mut und Tatkraft!

  5. Ich sage es ehrlich: Wäre der Meuthen noch immer in der AFD-Führung, würde ich im September nicht zur Wahl gehen. Eine 2. FDP brauche ich nicht. Ich suche eine Partei, die sich endlich mal um Deutschland und das deutsche Volk kümmert statt sich auch wieder der EU-Bildernberger-Mafia anzupassen.

  6. Die AfD wurde und wird in den Mainstreammedien und durch die politische Konkurrenz aufs übelste verleumdet und diffamiert.
    Beispiel Verweigerung eines BUNDESTAGSVIZE!
    Hundertfach werden AfD Politiker und AfD Anhänger körperlich und verbal angegriffen.
    Ihre Wohnungen und Fahrzeuge sind das Ziel von linksfaschistischen Abfacklern und Linksvandalismus.
    Kurz: sie werden zu vogelfreien PARIAS erklärt.
    Ist es vorstellbar das sich der eine oder andere
    „bestmenschliche
    Auszähler“
    dazu berufen fühlt das Wahlergebnis der AfD zu „PRÄZISIEREN“?

  7. passend zum Thema LTW. Sachsen Anhalt

    Meldung vom 06.06.2021 – 22:04

    Sachsen-Anhalt: AfD-Anhänger wittern Wahlbetrug wegen Fake-PostSachsen-Anhalt – Die AfD ist nicht stärkste Kraft – und einige Wähler in Sachsen-Anhalt sind deswegen ziemlich enttäuscht. Gefrustete und Ungläubige stürzten sich vor allem auf EINEN Fake-Tweet Den Umfragen war dieses Ergebnis bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt nicht anzusehen: Die CDU siegt mit klarem Abstand von 36,9 Prozent vor der AfD mit 21,4 Prozent (Hochrechnung ARD 20.54 Uhr). Damit konnte die Partei um Spitzenkandidat Rainer Haseloff (67, CDU) sogar ganze 7 Prozentpunkte mehr Stimmen als bei der Wahl 2016 einheimsen. Zuvor hatte die AfD in einigen Umfragen mit der CDU gleichauf gelegen.Deswegen fielen die Reaktionen ihrer Anhänger nicht nur überrascht, sondern auch sehr enttäuscht aus. Doch beim Frust der AfD-Fans blieb es nicht. Sachsen-Anhalts ehemaliger AfD-Chef André Poggenburg (46, parteilos) teilte auf Twitter ein Foto, auf dem Wahlhelfer zu sehen waren, dazu der Kommentar:. . . „Macht euch keine Sorge, unser ganzes Team ist darauf vorbereitet der #fckafd keine Chance zu lassen und gegebenenfalls die Stimmen zu entwerten.“. . . Zusätzlich zur angekündigten Wahlfälschung fügte der Account, der mit seinem zweifelhaften Namen nicht gerade mit Seriosität bestach, seine angebliche Überzeugung hinzu: „Wählt Grün, denn nur so geht demokratie (sic!) und Umweltschutz“.Der Post ging durch die Decke, und schon kurze Zeit später trendete „Wahlbetrug“. Zahlreiche Menschen teilten ihren Unglauben über das Wahlergebnis mit, manche zogen sogar Vergleiche zur DDR. Andere regten sich über die „Links- und Grünextremisten“ auf, die die Wahl „manipuliert“ hätten, oder äußerten ihren Verdacht, dass das in Deutschland ja ganz normal sei. Aufschreie wurden laut, gegen den Veröffentlicher solle ermittelt werden. …u.s.w…. Fotos im Link … https://www.tag24.de/nachrichten/regionales/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-afd-anhaenger-wittern-wahlbetrug-wegen-fake-post-1992621 …. zweiter Link … … klick !

  8. Der Wähler wieder.
    Der wählt die, die ihn in eine Hungerrente schicken. Die dafür gesorgt haben, das sein Löhne in den Keller gehen. Das Strom, Heizen,Mieten, Auto unbezahlbar wird… Das er in den Innenstädten kein einzigen Deutschen mehr sieht (war Sonnabend in der Fußgängerzone von Hannover! 1Deutscher auf 1000 Ausländer!).
    Das findet der Deutsche geil.
    Mehr Spritzen und noch mehr Ausgangssperren!
    Der Deutsche darf gar nicht mehr wählen gehen, das versteht und kann der nicht.

  9. 20 + % sind in Anbetracht der widrigen Umstände ein sehr achtbares Ergebnis!
    Und das miese Ergenis der MAUERMÖRDERERBEN, der ROTEN INTERNATIONALEN SOZIS und der
    ACAB-no-BOCK
    Party macht Hoffnung.
    Der Wald in den sich BECK & BOCK verirrt haben ist nicht nur äusserst finster –
    sondern auch noch bitter kalt!

  10. Die „Wahl“ in Sachsen-Anhalt setzt den Totenstein auf das Grab der Demokratie in Deutschland. Seit Sonntag sind Wahlen nutzlos geworden, da die präsentierten Ergebnisse nicht mehr den tatsächlich abgegebenen Stimmen entsprechen. Je schneller sich die verbliebenen Demokraten das klarmachen, desto eher kann eine Strategie zum Beenden der BRD-Diktatur ersonnen werden. Lassen wir es diesmal keine 40 Jahre dauern!

  11. Wenn man sich überlegt, dass die ganze Parteienlandschaft, von CSU bis SED, im festen Verbund mit den reichweitestärksten und vor Steuergeld strotzenden Medien des Landes einen einzigen Filz zur „Verhinderung der AfD“ gebildet haben, sind 20% ein beachtliches Ergebnis.

    20% der Menschen in Sachsen-Anhalthaben sich sich über diesen Filz gestellt!

    Gehe auch davon aus, dass viele linke Leute bei dieser Wahl CDU gewählt haben, um zu verhindern, dass die AfD stärkste Kraft wird.

  12. Es bleiben ein paar Fragen offen:
    1) Warum hat die CDU, entgegen dem Bundestrend, rd. 30% dazugewonnen?

    Meine Idee: Ein Teil vermutlich um die AfD zu verhindern. Aber woher kam der vermutlich größere Teil?

    2. Die AfD hat deutlich Federn lassen müssen. In der Gegend von 20% an Wählerstimmen verloren.
    Wieso?

    Meine Idee: Die Basis hat Landesweit 3, x% bekommen, Freie Wähler und ein kleiner Teil CDU.
    Die beiden ersten Parteien wildern im „Revier“ der AfD, die in der Corona Krise laaange keine
    klare Linie finden konnten.

    Richtig?
    Falsch?
    Andere Ideen?

    ,@Penner

    Ein Mann der von Schuldnern gejagt wird ist kein guter Parteivorsitzender. Siehe (Ex) Brezel in NRW.
    Nicht mal im „Wilden Osten“.

    Die Sprüche, auch wenn politischer Aschermittwoch war, wie Kümmeltürken usw. sind nicht wirklich hilfreich.
    Klare Kante? Aber immer! Verbalradikalismus „He, ich habe ausschwitzen gesagt“ und“missverständliche“
    Aussagen über das HC Denkmal ( das ich ablehne) sind kontraproduktiv.
    Jaa, ich weiß die beiden letzten sind von H.

    ps. Eines der größten Probleme ist das man 39% im Land nicht erreicht hat!
    Kranke, ganz Alte; Urlauber, Besoffene, Gleichgültige.

    Da ist einiges an Potential drin.

  13. Selberdenker 7. Juni 2021 at 12:27
    20% der Menschen in Sachsen-Anhalt haben sich sich über diesen Filz gestellt!

    Tatsächlich dürften es deutlich mehr gewesen sein. Nützt in einer Diktatur allerdings wenig.

  14. In Bremen gibt es eine kleine Partei aufrechter Bürger, BIW. Diese haben in der Vergangenheit regelmäßig die Anzahl ihrer Sitze in der Bürgerschaft aufstocken können indem Sie die Wahlergebnisse nachgezählt haben. Es ist Tatsache das in Deutschland Wahlen im großen Stil gefälscht werden, und zwar ausschließlich zu Gunsten des sozialistischen Einheitsblocks. Insofern wäre die Alternative gut beraten jedes Wahllokal zu kontrollieren und die hier mit 100 % Sicherheit zu findenden Betrügereien der Deutschlandfeinde aufzudecken. Nur so können Sie sich als die einzig wahre demokratische Partei Deutschlands neben der FDP beweisen und wichtige Aufklärungsarbeit für die im September anstehende Bundestagswahl leisten. Denn solange der durchschnittliche Bürger von den Lügenmedien eingehämmert bekommt das Deutschland eine funktionierende Demokratie hätte, so lange wird Ihm die Dringlichkeit einer starken AfD nicht bewusst. Die garantiert stattgefundene Wahlfälschung aber kann den ein oder anderen wachrütteln, insofern wäre das Nachzählen zurzeit die wichtigste parteipolitische Arbeit.

    Naja, aber wem erzähle ich das eigentlich?

    Alle die hier mitlesen wissen das dieses Ergebnis nicht auf korrektem Weg zustande gekommen sein kann, seien es die geschätzten PI-Kollegen, die sozialistischen Staatsfeinde, oder der Verfassungsschutz. Und wenn sich doch einmal ein ahnungsloser Neuling hierher verirrt hätte denk er wohl ich wäre ein Verschwörungstheoretiker…. bin ich aber nicht.

    Grüße
    Peter

  15. Es ist sonnenklar, dass kreativ ausgezählt wird.
    Immerhin bekommt die sogenannte bundesdeutsche Zivilgesellschaft regelmäßig eingehämmert, dass im Kampf gegen Rechts jedes Mittel rechtens sei! und dies wird von den Eliten auch vorgelebt.
    Der typische verbeamtete oder aus dem öffentlichen Dienst stammende Wahlhelfer, der dieses „Ehrenamt” noch nicht einmal ablehnen darf – wird im vorauseilenden Gehorsam genau so agieren, wie es von ihm erwartet wird!

  16. buntstift 7. Juni 2021 at 11:40
    Einfach einmal angemerkt. Die Umfragen, egal, was man davon halten mag, vor der Wahl besagten, dass die CDU bei 26 oder 27%, bei anderen etwas niedriger, liegt, die AfD ca. 1 – 2 % niedriger. Am Wahltag schnellt das Ergebnis der CDU um 10 % nach oben, wie kommt das? Hinterfragt eigentlich irgendjemand dieses Ergebnis, oder wird es tatsächlich als von Gott gegeben hingenommen. Selbst die alternativen Medien quatschen von Gewinner und Verlierer, feiern die CDU. Merkwürdig, oder nicht?

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Die plötzlich dazugekommenen 10% sind von den Linken/SPD/Grünen Wählern gekommen, welche bei der Telefonumfrage für ihre Linken Parteien gestimmt, aber an der Wahlurne taktisch für die CDU gewählt haben, um die AfD in den Schwitzkasten zu bekommen. Diese Querfront hat leider gut funktioniert, wird aber bei der kommenden BTW nicht noch einmal stattfinden. Dann wird die Union wieder bei 26 bis 28% landen.

    Dieses Stilmittel der taktischen Wahl sollte auch die AfD immer öfters nutzen. Statt bei Bürgermeisterwahlen einen völlig aussichtslosen eigenen AfD-Kandidaten ins Rennen zu schicken, sollte man ganz offensiv den Kandidaten der Union unterstützen. Damit würde man der Bevölkerung den Willen zur konstruktiven Politik zeigen und die Union in Erklärungsnot bringen. Eine rechtskonservative Zusammenarbeit quasi erzwingen. Kein Bürgermeisterkandidat wird sich öffentlich gegen Stimmen von AfD Wählern aussprechen.

    Die AfD muss taktisch klüger und unberechenbarer werden. Höcke hatte dies bei der Thüringen-Wahl, mit Kemmerich klug und demokratisch durchgezogen.

  17. Die Wahlumfragen waren von A bis Z gelogen. Ich denke, daß die Medien den Wahlkampf so darstellten, dass es zu einem Duell zwischen der CDU und der AfD kommen wird. Und nicht vergessen: massive Propaganda gegen Nazis.
    Die CDU gewann 10% mehr Stimmen, die von Linken und SPD kommen (Verluste jeweils 5% und 2 %), die Gewinn der FDP kommt teils von der AfD.

  18. Früher wichen Umfrage- und Wahlergebnisse nur um 2-3 % ab, daher sind die gestrigen Wahlen schon auffällig anders.

    Und fast immer sinken die AfD-Anteile von der Prognose über Hochrechnungen zum Endergebnis.

    Honecker soit, qui mal y pense!

  19. Ich habe mich nicht gekümmert. Mich hatte nur gewundert, warum die AfD die CDU überholen sollte. ich hatte beim besten Willen keinen Grund dafür gefunden. Wurde denn vor der Wahl einer genannt?

  20. KlaroFit
    7. Juni 2021 at 11:58

    Ich sage es ehrlich: Wäre der Meuthen noch immer in der AFD-Führung, würde ich im September nicht zur Wahl gehen.

    Ich sag es auch ehrlich:

    Potentielle Wähler, die in diesen extrem linken Zeiten von heute nicht zur Wahl gehen, sind für mich noch viel charakterloser und schlimmer als jene, die zu ihrem Wahllokal gehen und dort die Altparteien wählen. Erbärmlich!

  21. jeanette 7. Juni 2021 at 13:06

    vielleicht war die binde im kopf verrutscht?

    „Doch Binders Fazit klang an diesem Wahlabend dann nach einem großen Grünen-Erfolg: Sie „sind mit Wahlgewinner am heutigen Abend.“

  22. INGRES 7. Juni 2021 at 13:13

    Natürlich kann auch Wahlfälschung vorliegen, aber mir fehlen auch Kommentare, die hier belegen, dass die Menschen in Sachsen-Anhalt die AfD präferiert hätten. Wieso hätten sie das im vorhergesagten Ausmaß tun sollen.

  23. wurde die AfD auch gewählt?

    „Rechnerisch möglich sind nach der Landtagswahl eine Fortsetzung der bisherigen Kenia-Koalition von CDU, SPD und Grünen sowie auch ein Bündnis der CDU mit FDP und SPD oder mit FDP und Grünen. Eine schwarz-rote Koalition hätte dem vorläufigen Endergebnis zufolge nur eine denkbar knappe parlamentarische Mehrheit von einer Stimme.“

  24. würde es in S-A auch für schwarz- blau reichen?

    ich frage nur mal so, ich dummerchen.

  25. @ buntstift 7. Juni 2021 at 11:40
    Einfach einmal angemerkt. Die Umfragen, egal, was man davon halten mag, vor der Wahl besagten, dass die CDU bei 26 oder 27%, bei anderen etwas niedriger, liegt, die AfD ca. 1 – 2 % niedriger. Am Wahltag schnellt das Ergebnis der CDU um 10 % nach oben, wie kommt das? Hinterfragt eigentlich irgendjemand dieses Ergebnis, oder wird es tatsächlich als von Gott gegeben hingenommen. Selbst die alternativen Medien quatschen von Gewinner und Verlierer, feiern die CDU. Merkwürdig, oder nicht?
    ———————————–
    Nun, das mit dem plötzlich hohen Ergebnis für die CDU würde sich noch erklären lassen, da die Medien 3 Tage vor der Wahl begonnen haben zu senden „AfD-Sieg droht.
    Dann nämlich wählen viele doch CDU, trotz grüner oder linker Herkunft. Einfach als taktischer Solidarität gegen die AfD.

    Was aber nicht sein kann, dass diese (überraschenden, neuen) Zahlen Punkt 18:00 Uhr feststehen!!! Das geht nämlich garnicht …

  26. Haseloff war bereits mehrfach in Korruptionsfälle verwickelt. Mehr als Korruption bekommt die CDU nicht hin. Sachsen-Anhalt ist in mehreren Bereichen angehängt.

  27. @aenderung 7. Juni 2021 at 13:30

    CDU + AfD reicht da locker aus. Aber die schwarzen wollen ja nicht.

  28. Wie kann es denn sein, dass ALLE Umfragen bezüglich des „CdU“-Ergebnisses so dermaßen daneben lagen? Rund ein Viertel aller „CdU“-Stimmen wurden mehr ausgezählt, als durch Umfragen vorhergesagt.

  29. Bei dem Ergebnis muss man wirklich den Glauben an die Menschheit (auch wenns bloss die in SA ist) verlieren. Haben die nich knapp 30 JAhre hinter dem eisernen Vorhang eingesperrt verbracht und jetzt wählen die wieder diejenigen, die sie wieder schon seit über nem Jahr eingesperrt haben, diesesmal aber noch schlimmer, damals durfte man das Land nicht verlassen und durfte zwar einkaufen, kriegte aber nur wenig. Heute wär zwar alles vorhanden, aber man darf erst dann in irgendnen Laden wenn man nen Ordner mit allen möglichen Paoieren mit sich führt.

  30. Der boese Wolf

    Wie kann es denn sein, dass ALLE Umfragen bezüglich des „CdU“-Ergebnisses so dermaßen daneben lagen? Rund ein Viertel aller „CdU“-Stimmen wurden mehr ausgezählt, als durch Umfragen vorhergesagt.

    Meines Erachtens hat UAW244 dafür die perfekte Erklärung geliefert. Grüne, Linke und SPD hatten ihre Anhänger ja sogar dazu aufgerufen, für die CDU zu stimmen.
    Viel beachtlicher finde ich aber seinen Vorschlag, um den Missstand, dass die Union beharrlich jede Koalition mit der AfD ausschließt, zu beseitigen.

  31. Peter Blum 7. Juni 2021 at 12:42
    Also, ich bin nach wie vor überzeugt, dass hier Wahlbetrug stattfand. Niemand kontrolliert doch die Ergebnisse nach. Herr Kirchner sagte, dass Linke- , Grüne- u. SPD-Wähler der CDU ihre Stimme gaben, um ein besseres Abschneiden der AfD zu verhindern. Das kann ja auch möglich sein, aber nicht in diesem Ausmass ( Ca. 17%).
    Die AfD darf auf keinen Fall stärkste Kraft werden, denn dann würde der Altparteiendreck an die Oberfläche gespült und der grünlinke Alptraum wäre zu Ende. Aus diesem Grund haben die Altparteien schon lange dafür gesorgt, dass die Wahlergebnisse wie gewünscht ausfallen. Ein Risiko gehen die nicht mehr ein.

  32. uli12us 7. Juni 2021 at 13:51
    Bei dem Ergebnis muss man wirklich den Glauben an die Menschheit (auch wenns bloss die in SA ist) verlieren.

    Verlieren Sie lieber schleunigst Ihren Glauben an die Richtigkeit der Ergebnisse und die Gesetzestreue der BRD-Verwaltungen.

  33. pro afd fan 7. Juni 2021 at 14:00
    Also, ich bin nach wie vor überzeugt, dass hier Wahlbetrug stattfand. […]
    Die AfD darf auf keinen Fall stärkste Kraft werden[…] Ein Risiko gehen die nicht mehr ein.

    Sehr richtig! Diesmal ist der Betrug derart offensichtlich begangen worden, daß das ‚Wahlergebnis‘ eine ganz klare Ansage des BRD-Regimes bedeutet. Und zwar nicht nur an die AfD, sondern auch an die sog. ‚Grünen‘. Warum schauen die Herren auf dem Artikelfoto denn wohl so enttäuscht? Die wissen genau, was gespielt wurde.

  34. Ich halte die Neugründungen von Parteien in diesem politischen Segment für kontraproduktiv und schwächend.
    DieBasis-Partei sollte dieses möglichst schnell begreifen und die wirklichen Ursachen für den Lockdown und Corona-Maßnahmen erkennen. Natürlich tun sich hierhinter Abründe auf, die jeder von ihnen erst einmal verkraften muss.
    Ein ansonsten „wischiwaschi“ und systemkonformes Parteiprogramm widerspricht den tatsächlichen Ursachen des Coronawahns, der ganz tief in machtpolitischen Interessen verankert ist, an die sie sich nicht so recht heranwagen und vermutlich bei dem einen oder anderen das eigene Weltbild zu sehr erschüttert würde.

    Doch all das nützt nichts gegen die unersättliche Beharrlichkeit und dreiste Entschlossenheit linksextremer Kräfte in den Schlüsselpositionen unseres Landes. Es wird nicht sämisch und schmerzfrei für sie sein, kein wie auch immer geartetes Happening, sich diesen ideologie- und machtbesoffenen Kräften entgegenzustellen und wundersamerweise werden auch sie in der gleichen Weise stigmatisiert und diffamiert, wie diese linken Apparatschiks es mit der AfD treiben.
    Wundert sie dieses nicht und haben sie nicht endlich einmal versucht, den Mut zu finden, in das bürgernahe rechtstsatliche und demokratische Parteiprogramm der AfD zu schauen?
    Wo also ist da Rechtsextremes zu finden?
    Und die AfD ist übrigens nicht mehr „völkisch“ als das Grundgesetz selbst!
    Der Souverän ist ausdrücklich das Deutsche Volk!

    Es hat also nicht die ganze Welt über uns zu entscheiden und liegt das Selbstbestimmungsrecht über uns Deutsche eindeutig in der Hand des deutschen Souveräns, so das Grundgesetz!
    Wenn Linke uns Deutsche dieses Recht absprechen und nehmen möchten, sind sie nicht nur antidemokratisch und deutschfeindlich oder wie andere „politisch korrekt“ sagen, „inländerfeindlich“, um ja das Wort Deutsch in jedem Fall zu vermeiden, sondern höchst staatsgefährdend, menschenverachtend und eigentümlich vom Selbsthass Getriebene.

    Für Linke ist „völkisch“ nur ein linksideologischer Kampfbegriff, im Kampf gegen unsere Kultur und unsere Nation.
    Nach dem Völkerrecht ist dieses linke Bestreben gegen Deutsche sogar höchst verdächtig, ein Genozid zu sein.
    Was für andere das Völkerrecht missachtende Diktatoren und Menschenschinder Gültigkeit hat, muss auch bei unseren Linken rechtlich gelten!
    Oder sehe ich dieses falsch?

  35. Bei einem Boxkampf in Magdeburg haben uns kulturell bereichernden Merkel-Gäste

    ihre uns von den BRD-Altpolitikern versprochene Lebensfreude voll ausgelebt.

    Boxkampf in Magdeburg: MASSENSCHLÄGEREI beim Boxkampf Kabayel vs. Johnson in Magdeburg!
    https://www.youtube.com/watch?v=VYJ9uIkAlOk

    Das war am Abend vor der Landtagswahl. Anscheinend will der Wähler in Sachsen-Anhalt in Zukunft noch mehr davon. unsere BundeskanzlerInnenX_ KandidatinInnenX KGE hat ja mal gesagt, unser Land wird sich radikal verändern und das wäre gut so. Na dann liebe Merkel-Gäste, weiter so.

    Kandidatin

  36. BePe 7. Juni 2021 at 14:41

    Die hatten schon alle Briefwahl gemacht. Ob die Schlägerei ausbrach, weil Spahn unbrauchbare Masken an den Rollstuhlfahrer verschenken wollte?

  37. Und bei der Bundestagswahl,werden die
    Gesichter noch länger,und Ernüchtender.
    Dank Meuthen und seiner Duckmäuserei.
    Aber egal,die 10% reichen für die,die an die
    fetten Tröge wollen,aber nicht in der Lage sind,
    der AfD eine durchschlagskräftige und begeisternde,
    konservative Politik ,zu bescheren.
    So wird das nie etwas !

  38. Durch Wahlen wird sich in diesem Shithole nichts mehr retten lassen. Wer jetzt auf Wahlen in 4 oder 5 Jahren hofft wartet vergebens. Bis dahin wurden weitere Millionen ins Land geholt und Millionen eingebürgert, so dass die Deutschen gar keine Chance mehr haben werden noch was zu verändern.

    Nur eine baldige radikale politische Wende, ausgelöst durch irgendein Ereignis welches sämtliche BRD-Altpolitiker/-Altparteien (die für das Ereignis verantwortlich sind), ja das gesamte kulturmarxistische/globalistische System der BRD, bei mindestens 70-80 der Deutschen für immer delegitimiert lässt sich Deutschland (und ganz Europa) noch retten.

    Was das für ein Ereignis sein kann, keine Ahnung, ich überlasse das der Geschichte.

  39. BePe 7. Juni 2021 at 14:54
    Richtig! Die Wahlen werden künftig immer gefälscht werden, weil sonst die Kommunisten weggefegt werden. Deshalb braucht es eine baldige radikale politische Wende. Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

  40. @BePe 7. Juni 2021 at 14:41

    Der MDR hat das ja nicht gezeigt. Dann würden viele sehen, woher die Schläger kommen. Es waren ja keine Deutschen. Wer Eisenstangen zu solchen Veranstaltungen mitnimmt, hat Randale vor.

  41. Haremhab 7. Juni 2021 at 13:36

    Die deutsche Jugend wird man durch Masseneinbürgerung der jungen illegal eingereisten Männer aus Afrika uns Asien marginalisieren. Die beste Lösung wäre, wir gründen auf einem Exoplaneten mit so gut 10 Millionen noch normalen Deutschen eine neue deutsche Zivilisation. Dann können die linksversifften Deutschen hier machen was sie wollen, wenn sie ihre Heimat zerstören wollen, meinen Segen haben sie dann.

  42. @BePe 7. Juni 2021 at 14:54

    In 4 Jahren ist das Land komplett pleite. Die Regierung verschleudert ja oft Steuergelder. Mal bei Merkels Auslandsreise, dann wieder über 100 Mrd. € für illegale Migranten. Auch Herero und andere wollen noch Entschädigungen. Irgendwann ist nichts mehr da.

  43. BePe 7. Juni 2021 at 15:04
    Haremhab 7. Juni 2021 at 13:36

    Aus Kostengründen würde ich zunächst die Rückseite des Mondes vorschlagen.

  44. Ich schrieb es hier vor einiogen Tagen – die AfD hat ihr Wählerpotential im Osten ausgeschöpft. Will sie noch zhulkegen, kann das nur im Westen sein.
    Nunmehr bei der dritten Landtagswahl in Folge hat die AfD an Zustimmung eingebüsst und ist geschrumpft. Für die kommende Bundestagswahö verheisst das nichts Gutes. Die Nähe zu Extremen wie den Querdenkern hat sich nicht ausgezahlt. Ich hatte oft genug davor gewarnt. Undf schon wieder rufen manche, die AfD müsse radikaler auftreten. Das wird noch mehr Bürger verschrecken. Selbstkritische Fragen zu stellen ist nun das Gebot der Stunde. Ohne eine Änderung wird die Negativserie anhalten. Finger weg vom Thema Coprona und der deutschen Geschichte. Beide Themen wurden gründlich versemmelt.
    Besser wäre es, das soziale Profil der AfD zu schärfen.

  45. pro afd fan 7. Juni 2021 at 14:59

    Eins vorweg, folgendes ist nur meine Meinung.

    Meiner Meinung nach, wird das hier im Shithole BRD ohne das von mir erwähnte Ereignis nichts mehr. 80% der Deutschen stehen so fest hinter dem System Merkel-BRD die wollen gar nicht gerettet werden. Diese 80% würden eher jeden Deutschen der es wagt zu versuchen Deutschland zu retten todschlagen.

    Nein, erst ein ganz großes Ereignis, welches allen Deutschen die Augen öffnet wird diese schlafende Masse reif für eine echte politische Wende und den Abbruch des gesamten linksglobalistischen und radikalantideutschen Merkel-Systems (CDUCSUGrüneSPDLinksparteiFDP) machen.

  46. @Blimpi
    Meuthen ist im Westen zu verkaufen, ein Höcke nicht. Gerade Rufe nach mehr Radikalität, wie man sie von Ihnen hört, haben der AfD in drei Landtagswahlen hintereinander nur Verluste gebracht. Daraus sollte man endlich etwas lernen.

  47. BePe 7. Juni 2021 at 15:14

    „Eins vorweg, folgendes ist nur meine Meinung.

    Meiner Meinung nach, wird das hier im Shithole BRD ohne das von mir erwähnte Ereignis nichts mehr. 80% der Deutschen stehen so fest hinter dem System Merkel-BRD die wollen gar nicht gerettet werden. Diese 80% würden eher jeden Deutschen der es wagt zu versuchen Deutschland zu retten todschlagen.“

    sehe ich auch so.

  48. Eurabier 7. Juni 2021 at 15:08

    Der halbe Mond muss nicht sein, außerdem wissen wir doch seit Iron Sky, dass da die Reichsdeutschen wohnen. 🙂

    Ich wäre deshalb auch mit Sachsen und Thüringen inklusive antifaschistischen Schutzwall Richtung BRD-Restgelände einverstanden.

  49. Da niemand erklaeren kann, wie ueber Nacht die CDU um 9% Punkte zunimmt und die gleichauf liegende Partei AfD abnimmt,
    kann dies nur auf technische Eingriffe waehrend des Wahlvorganges d.h. Manipulation der Stimmzettel gehandelt haben, was Haselhoff und Merkel zu diesem unverdienten Ergebnis verholfen hat,

    was immer noch als BETRUG bezeichnet wird.

    Gute Nacht Deutschland, was eine mit Steuermilliarden gut geoelte Maschinerie aus (Alt-) Parteien, Regierungen, Bundestag, Beamten, Justiz, Luegen und Propagandamedien besitzt, die alle sorgenfrei und finanziell gut gestellt sind, dass sie diesen offensichtlichen Betrug mitspielen.
    Was danach kommt interessiert nicht.

  50. oak 7. Juni 2021 at 15:20

    „Gute Nacht Deutschland, was eine mit Steuermilliarden gut geoelte Maschinerie aus (Alt-) Parteien, Regierungen, Bundestag, Beamten, Justiz, Luegen und Propagandamedien besitzt, die alle sorgenfrei und finanziell gut gestellt sind, dass sie diesen offensichtlichen Betrug mitspielen.
    Was danach kommt interessiert nicht.“

    damit ist alles gesagt, kurz und bündig.

  51. aenderung 7. Juni 2021 at 15:18
    pro afd fan 7. Juni 2021 at 14:59

    Wenn wir noch 30-40 Jahre Zeit hätten würde ich das anders sehen, wir haben aber keine 30-40 Jahre mehr. Bestenfalls bleiben uns aber nur noch 5 Jahre (eher weniger), und da lässt sich über Wahlen nicht mehr viel bewegen.

  52. Die Wählerstimmen für die AFD im WESTEN müssen besser werden.

    Für die AFD schlage ich Anti-Aggressionskurse vor, und Lehrgänge im Kostümverleih, das Schafsfell anlegen zu lernen, so wie mancher der CDU, so wie Frau Merkel.

    Von Frau Merkel kann man sich viel abgucken.
    Immer ruhig bleiben, immer freundlich lächeln, sich von keinem provozieren lassen, schweigen wenn reden gefragt wäre, schlafen wenn Handeln notwendig wäre usw. Eine Mutti bleiben, egal was kommt.

    Jetzt fehlt nur noch der PAPA AFD, der endlich das Ruder in die Hand nimmt, das Flüchtlingsboot, die Chinamaskenboote, samt Virenträger und Impfstoffe alles sicher und ruhig aus dem Hafen leitet.

    Dann wäre wieder alles im Lot!

  53. Wir wollten eigentlich heute abend wie jeden Montag demonstrieren gehen. Heute abend nicht. Ich sehe keinen Sinn mehr darin. Ein Volk das in seinem Bundesland die CDU mit 37 % wählt verstehe ich nicht mehr.

    1. Lockdownmaßnahmen
    2. Strompreise
    3. Umvolkung
    4. CO2-Schwindelpreise

    Das alles wurde bestätigt. Da geht jede Information und Aufklärung fehl. Ich kann mir das nur so erklären das es den Menschen zu gut geht und sie alle diese Maßnahmen gutheißen und finanzieren wollen. Da können demnächst die Grünen und die CDU machen was sie wollen. Sie können die Bürger mit weiteren Abgaben und Steuern immer mehr enteignen. Die Bürger klatschen noch dazu.

  54. Klar Schiff im November !!
    Meuthen (ungeschickt und schädlich agierend sowie verbraucht) UND Chrupalla (dritte Garnitur) müssen endlich weg !

    Peter Boehringer und Roland Hartwig oder Gottfried Curio (alle drei „Lager“neutral(!)) übernehmen Sie !

    Hartwig verteidigt Kalbitz : https://youtu.be/eowgPOOUV9U
    Hartwig verteidigt Höcke : https://youtu.be/ffFou74ZbHc
    Sofern noch nicht gesehen – anschauen.

  55. die Wahlergebnisse können stimmen, vielleicht…ooder vielleicht auch nicht!
    Wie in Baden-Württemberg.
    Entscheidend ist ja – laut Stalin – nicht wer abstimmt, sondern wer auszähl.t

  56. AbgehtesmitRiesenschritten 7. Juni 2021 at 15:53

    Es ist eine bittere Erkenntnis, wenn man wirklich realisiert, dass man sich all die Zeit echt umsonst abgearbeitet hat, aber den Großteil der Leute in D scheint man echt nicht mehr zu erreichen, egal was man sagt. Ging mir genau so.

  57. Von Frau Merkel abgucken, einer Person die ganz D dem Linksradikalismus /Gruenismus Moslemumvolkung auslieferte, nein, das darf nicht sein.
    Das Ergebnis war keine Demokratie sondern eine sogenannte „Volksdemokratie“ d.h. ein Volk der priviligierten regiert ueber das Volk, so etwas ist zwar im Ostblock ueblich gewesen, dem Mensch war sowohl selbstaendiges Denken, jedwede Kritik verboten, ebenso freie Bewegung in westliche Staaten zu reisen um sich einen Ueberblick zu verschaffen, wie es sich im sog. Kapitalismus nach Marx leben laesst.
    Da Merkel die Wirtschaft in Westdeutschland nicht „in Volkseigentum“ wie es im DDR Jargon hiess ueberfuehren konnte, auf Planwirtschaft umschalten, ohne gleichzeitig Armut, Mangel, leere Regale zu bekommen,
    ist dieses System ein Zwittersystem denn nur Freie Wirtschaft mit Wettbewerb und damit Auslese der Besten bringt Ergebnisse die sowohl Staatskasse als auch Regale fuellen, damit kann man zwar leben aber die Kultur, Zukunft verkuemmert, wenn ein System auf Luegen aufgebaut ist, ein System was auf Luegen aufgebaut ist hat noch nie lange ueberlebt, da kann man sich winden wie man will.

    Auch das dritte Reich und China sind Beispiele, wie man eine starke Wirtschaft besitzt, solange man sie in Ruhe laesst, wobei das kopmmunistische China dabei ist daran zu drehen und einzugreifen.

    Eins steht fest, mit diesem System was auf Luegen und Betrug beruht, wird D untergehen, die Saat des Merkelsystems ist aufgegangen und giftig. Deutschland war in seiner Geschichte eines der wenigen Laender die hohe Standarts anlegten, im Gegensatz zu den Kolonialmaechten, die gern ihre Vergangenheit vergessen lassen moechten, aber alles kommt zu Tage und die vermeintlich weisse Weste bekommt Flecken.

  58. @ Haremhab 7. Juni 2021 at 13:41

    @aenderung 7. Juni 2021 at 13:30

    CDU + AfD reicht da locker aus. Aber die schwarzen wollen ja nicht.

    ——————————————-

    Was ist denn an der CDU noch „schwarz“? Ich würde diese Partei eher als dunkelrot bis braunrot etikettieren.

  59. Am meisten freut mich, dass die Rentenkürzer-„Volkspartei“ und „Schutzmacht der kleinen Leute“ noch ein Stück weiter Richtung Misthaufen der Geschichte abgerutscht ist.

    Die Neue Mitte scheixt denen wohl was und bei jeder Wahl rächt es sich jetzt, dass sie uns Deutschen so massiv Lohn und Rente gedrückt hat. Das hat erst Merkels Sieg über Schröder möglich gemacht und uns 16 Jahre weiteres Elend gebracht.

    Wenn man sieht, was mit dem Geld, das deutschen Rentnern und Arbeitern abgenommen wurde so alles angestellt wird, kommt kalte Wut hoch. Aber gut, Hauptsache es bricht der Arbeiterverräterpartei das Genick.

  60. Die AfD leidet in Sachsen-Anhalt am selben Problem wie bald auch in Mecklenburg-Vorpommern: dem Fehlen eines zugkräftigen Spitzenkandidaten.
    Die exakte politische Ausrichtung des Kandidaten ist hierbei zweitrangig: Ein forscher Höcke oder ein lauter Kalbitz holt die Stimmen genau wie ein ruhiger Urban, aber es muß sich um eine echte Persönlichkeit handeln.
    Mit Schlaftabletten an der Spitze, deren Namen sich nicht einmal der treueste AfD-Wähler merkt, wie dies in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder Sachsen-Anhalt der Fall war, gewinnt man keinen Blumentopf.
    Mit jemandem wie Kirchner 20 % zu holen – dazu gehört schon etwas.

  61. @ klimbt 7. Juni 2021 at 15:12

    Ich schrieb es hier vor einiogen Tagen – die AfD hat ihr Wählerpotential im Osten ausgeschöpft. Will sie noch zhulkegen, kann das nur im Westen sein.
    Nunmehr bei der dritten Landtagswahl in Folge hat die AfD an Zustimmung eingebüsst und ist geschrumpft. Für die kommende Bundestagswahö verheisst das nichts Gutes. Die Nähe zu Extremen wie den Querdenkern hat sich nicht ausgezahlt. Ich hatte oft genug davor gewarnt. Undf schon wieder rufen manche, die AfD müsse radikaler auftreten. Das wird noch mehr Bürger verschrecken. Selbstkritische Fragen zu stellen ist nun das Gebot der Stunde. Ohne eine Änderung wird die Negativserie anhalten. Finger weg vom Thema Coprona und der deutschen Geschichte. Beide Themen wurden gründlich versemmelt.
    Besser wäre es, das soziale Profil der AfD zu schärfen.

    ———————————

    Tun Sie bitte nicht so, als ob Sie um die AfD besorgt wären, Sie Heuchler!

  62. klimbt 7. Juni 2021 at 15:12


    Selbstkritische Fragen zu stellen ist nun das Gebot der Stunde. Ohne eine Änderung wird die Negativserie anhalten. Finger weg vom Thema Coprona und der deutschen Geschichte. Beide Themen wurden gründlich versemmelt.
    Besser wäre es, das soziale Profil der AfD zu schärfen.

    Gerade beim Thema Rente könnte die AfD das Kartell – allen voran die Arbeiterverräter mit ihrer albernen und verlogenen „Respektrente“ – jagen. Gerade bei Scheinchristen und „Schutzmacht-der-kleinen-Leute“ wählenden Geronten besteht erhöhter Aufklärungsbedarf.

    Viele deutsche Schafen wissen immer noch nicht wie armselig sie im europäischen Vergleich dastehen. Wenn die AfD das thematisierte und täglich in die Köpfe der Menschen hämmerte könnte ein Umdenken vom willigen Zahlschaf zum selbstbewußten Wolf, der endlich auch mal die Früchte seiner Arbeit genießen und sich nicht alles wegnehmen lassen will erfolgen.

    Solange das Märchen vom „reichen Land“ mit seinen hohen Einkommen und gigantischen Renten nicht zerschlagen wird, wird die Masse nicht wach.

  63. ich habe eben gelesen, dass gestern viele Wähler die CDU nicht aus Überzeugung gewählt haben,
    sondern, um die AFD zu verhindern.
    Na, dann!
    Vielleicht sollte sich die AFD einfach auflösen, gar nichts mehr machen und Deutschland
    sich selbst bzw. seinen Zerstörern überlassen.
    Manchmal muss man einsehen, dass all die Mühe, die Arbeit, die Kraft und die Zeit, die man in eine
    Herzenssache investiert, nicht zum Ziel führt.
    Bin ich zurzeit traurig oder wütend?
    Keine Ahnung.
    Irgendetwas dazwischen.

  64. .
    Irgendwie
    leuchtet mir
    nicht ein, wie
    so vieleWähler
    mit Linkspräferenz
    im letzten Moment zur
    CDU umgeschwenkt sein
    sollen, wenn fast ein
    Drittel Briefwahl
    gemacht
    haben.
    .

  65. Die Mehrheit der Bevölkerung grade in ländlich geprägten Regionen wählt grundsätzlich konservativ. Der Wähler hat Angst vor Veränderungen, die er nicht mehr mitgestalten kann obwohl Veränderungen zwar notwendig sind aber nicht über den Kopf des Wählers hinweg.
    Hinzu kommt der Landesvater-Bonus. Das war auch in BaWü so.
    Bei Laschet greift dies nicht denn er tritt bundesweit zum ersten Mal an und in NRW wurde er vermutlich nur gewählt weil bei Hannelore Kraft gar nicht mehr lief.
    Die Grünen werden zunehmend als Verbotspartei wahrgenommen. Dazu kommen die Skandale über BärBocks 9-10x geänderten Lebenslauf (nett ausgedrückt), ihre Unwissenheit, ihre Sinnlos-Geplapper, ihren Corona-Bonus der eigentlich für jene gedacht war welche systemrelevant an der Supermarktkasse und im Gesundheitswesen arbeiten müssen sowie Benzinpreiserhöhungen was in einem Flächenland wo man dringend auf ein Auto angewiesen ist, nie gut ankommt.
    In Halle kann man auch mal die Straßenbahn benutzen. In der Altmark fährt nur der Schulbus oder ein unzuverlässiges Ruftaxi.
    Die FDP ist mit gezielter Kritik auf dem richtigen Weg. Von der AfD muß mehr kommen.
    Poggenburg war bekannt wie ein bunter Hund, Kirchner kannte fast keiner.

  66. Kritiker_ 7. Juni 2021 at 16:57
    Die AfD leidet in Sachsen-Anhalt am selben Problem wie bald auch in Mecklenburg-Vorpommern: dem Fehlen eines zugkräftigen Spitzenkandidaten.

    Leif-Erik Holm ist wesentlich bekannter als Kirchner, kommt optisch besser rüber (sorry, aber ist eben so) und kann auch besser reden. M.W.n. gehört er keinem „Flügel“ an, also hält sich aus dem Parteigeklüngel raus wie Dr. Curio.

  67. Haremhab 7. Juni 2021 at 13:41
    @aenderung 7. Juni 2021 at 13:30

    CDU + AfD reicht da locker aus. Aber die schwarzen wollen ja nicht.
    ————
    Die Schwarzen in Berlin und die Parteiführung wollen nicht. Viele „kleine“ Abgeordnete „in den Niederungen der Regional- und Kommunalpolitik“ sehen das anders denn es gibt Schnittmengen.
    Die wollen ihr Mandat behalten! So einfach ist das. Eine Vollversorgung in Brüssel wie bei Bundespolitikern ist da nicht so leicht möglich. Ess ist auch nicht jeder selbstständig und kann sofort in den alten Beruf zurück.
    Die einzige realistische Chance der AfD mitzuregieren besteht in Koalitionen in den ostdeutschen Bundesländern auch wenn viele das nicht lesen wollen. Beispiel: Einfach mal einen CDU-Kandidaten wählen und den dann vor sich hertreiben z.B., siehe Höcke’s genialen Plan in Erfurt. Das hat die Union so richtig getroffen! Taktisch wählen um dabei zu sein.

  68. Mich würde das echte Wahlergebnis interessieren, das werden wir aber wohl nie erfahren.

  69. Ich komme mir vor wie in einer Suizide Sekte und die Erleuchteten sind gerade dabei aus Schierling Bier zu brauen. Freibier für alle!

  70. @wuehlmaus
    Fanatiker wie Sie werden die AfD ruinieren und die gemässigten Wähler verschrecken. Wenn die AfD auf ihre Stammwähler schrumpft, wird sie nicht überleben. Ihr blinder Fanatismus verstellt Ihnen den Blick für das Mögliche.

  71. Blimpi 7. Juni 2021 at 14:51

    In S-A ist doch gestern ein Flügelmann angetreten. Das ist doch auch nicht honoriert worden. Ich kritisiere Meuthen dafür, dass er sich kaum im Wahlkampf hat sehen lassen. Das geht gar nicht. Aber zu hoffen, dass mehr Radikalität mehr Wählerstimmen bringt, ist ja spätestens gestern auch widerlegt worden.
    Die AfD muss jetzt endlich mal an einem Strang ziehen und die Wähler aufsammln, die gestern in Scharen wieder zur CDU gelaufen sind. Rechts von der AfD ist nichts mehr. Auf Nichtwähler kann man sich nicht verlassen, deshalb sind es ja Nichtwähler. Diesen 40% ist alles schei**egal.

  72. „Nicht die Partei, sondern das Volk muss sich ändern“
    genau der Satz wurde den Altparteien immer vorgeworfen
    und sie hatten vollkommen recht.
    Das Volk hat fertig !!!

  73. Auffällig am Wahlergebnis:

    Normalerweise erhält die AfD immer (!) – die Betonung liegt auf »immer« – mehr Zweitstimmen als Erststimmen, denn jeder, der sogar den AfD-Direktkandidaten unterstützt, macht auch sein Kreuz bei der Partei.
    Umgekehrt wählen einige AfD-Wähler in aussichtslosen Wahlkreisen aber auch den CDU-Kandidaten, um einen linken Direktmandatar zu verhindern.
    So erhielt die AfD 2016 in Sachsen-Anhalt 24,27 % der Zweitstimmen, aber nur 23,13 % der Erststimmen – bei allen anderen Landtagswahlen und im Bundestag genau dasselbe Bild.

    Und gestern? Die AfD erhielt 21,84 % der Erststimmen, müßte also bei knapp 23 % der Zweitstimmen liegen. Tatsächlich erzielte die AfD angeblich nur 20,82 % der Zweitstimmen.

    Quelle: https://www.wahlrecht.de/news/2021/landtagswahl-sachsen-anhalt-2021.html

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  74. Die Lehren aus Sachsen-Anhalt? Die AfD hat aus meiner Sicht zwei gravierende Probleme:
    1) Nur gegen etwas zu sein, bringt nicht viel. Als reine Protestpartei ist das Maximum bei 20 % erreicht, wenn überhaupt. Die Masse der Wähler will eine konstruktive, verantwortungsvolle Politik. Die AfD wird bei dem Level ewig stagnieren, wenn sie sich nicht ändert.
    2) Die Qualität der Abgeordneten: Die AfD verfügt nur über eine Handvoll qualifizierter Leute. Ich habe x parlamentarische Anfrage im Bundestag gesehen. Von der AfD waren die meisten voll von orthografischen und grammatischen Fehlern. Ich glaube, keine war fehlerfrei. Manche Fragen waren gar nur mit Raten verständlich. Der Inhalt zumeist abstruse Theorien. Peinlich, einfach nur peinlich. Unter aller Kanone. Glaubt die AfD wirklich, das würden die Leute mit etwas Hirn durchgehen lassen? Auch andere Parteien, wie z.B. die FDP, sind nach einer Regierungsbeteiligung brutal daran gescheitert, dass sie gar nicht genug qualifizierte Personen hatten, um die ihr zugedachten Positionen zu besetzen.

  75. Wir sollten uns hier bezüglich des Wahlergebnisses keine Sorgen machen. Die CDU hat hier in erster Linie aufgrund der ganz Alten, der Mauermördersozialisierten und GEZ-Indoktrinierten gewonnen. In anderen Ost-Ländern war es genauso beim Wahlsieger, z.B. bei Ramelow. Das ist im Osten inzwischen die stärkste und größte Bevölkerungsgruppe.

    Das wichtige ist doch, dass die Jüngeren fast zu 30% AfD wählen; hier wächst also eine tolle Generation heran. Und klar, im Westen ist das anders, weil die AfD dort insgesamt schwächer ist, aber auch dort liegt sie bei jüngeren Wählern meistens über dem Schnitt (z.B. in B-W). Im Westen gewinnen die Altparteien eben die Wahlen, weil die unseligen Boomer demografisch so stark sind und diesen 68er-Weltkriegs-Knacks bzw. dieses Trauma mitbekommen haben, wodurch sie die bösen „Nazis“ verhindern wollen.

  76. Graf Schmaltz 7. Juni 2021 at 19:48

    Die Qualität der AfD Bundestagsabgeordneten halte ich im Mittel für gut. Im Verhältnis zu den Schul- und Lebensversagern der Altparteien sogar für sehr gut. Dort sitzt nicht das Problem. Ich trauen praktisch jedem AfD Bundestagsabgeordneten ein Ministeramt zu. Warum auch nicht? Kann man es schlechter machen als Scheuer, Giffey oder Maas? Na also.

    Das Problem der AfD sitzt eher darunter, in der Landes- und Kreisebene.
    Dort sitzen oft Leute im Parlament, die dafür nicht geeignet sind. Das hat auch damit zu tun, dass die AfD in der Anfangszeit zu schnell gewachsen ist und gar nicht genug tüchtige Leute für die vielen Sitze aufbringen konnte, so dass oft auch die letzten Heuler bis in die Landtage eingezogen sind.

  77. | gonger 7. Juni 2021 at 17:23
    | Leif-Erik Holm ist wesentlich bekannter als
    | Kirchner, kommt optisch besser rüber
    | (sorry, aber ist eben so) und kann auch
    | besser reden. M.W.n. gehört er keinem
    | „Flügel“ an, also hält sich aus dem
    | Parteigeklüngel raus wie Dr. Curio.

    Volle Zustimmung. Nur tritt leider nicht Herr Holm an, mit dem die AfD über 25 % holen könnte, sondern Nikolaus Kramer. Letzterer hat sich zwar in den vergangenen Jahren weiterentwickelt, ist aber Welten von einem Holm oder einem Dr. Curio entfernt. Anziehungskraft besitzt er bedauerlicherweise nicht.

  78. Kritiker_ 7. Juni 2021 at 20:33

    | gonger 7. Juni 2021 at 17:23

    Herr Kirchner mag ein guter Politiker sein, aber Charisma hat er nicht. Herr Holm wäre auch für mich eine gute Wahl.

  79. Einige wundern sich über die Wahlergebnisse.
    Man sollte den meisten Wählern aber nicht mehr Gedanken mit intakten Hirnen unterstellen als verfügbar sind.
    Betreutes Denken durch das Fernsehen ist angesagt.
    Viele bevorzugen es, über jemanden statt mit jemandem zu sprechen, denn da kommt keine Gegenrede, auf die es Antworten zu finden gilt.
    Deshalb zieht man es vor, z. B. die AfD und allgemein alle Verkünder unangenehmer Wahrheiten eher nicht in Talkrunden einzuladen. Da kann man vor Ort ungestraft und oft unbemerkt jeden Schmutzkübel ausleeren und gezielt Propaganda untermischen.
    Die Teilnehmer am betreuten Denken sind sowieso faktenresistent und nehmen lieber etwas auf, was über jemand gesprochen wird als sich anzuhören, was derjenige selbst zu sagen hat.
    Schon in der DDR haben sich viele geweigert, etwas zu glauben, was jemand erlebt hatte, wovon man aber weder im Fernsehen noch im Parteilehrjahr etwas gehört hatte. Mit der Wende sind sie aus allen Wolken gefallen und hart aufgeplumpst. Nach der Wende hieß es „ Das konnten wir doch nicht wissen.“ und „Das hätten wir nicht gedacht“.
    Doch – konnten sie! Aber sie haben es vorgezogen, diejenigen die die Wahrheit kund taten, anzuzweifeln, auszulachen zu diffamieren und zu entmenschlichen.
    Die gleiche Nummer läuft jetzt auch wieder und die gleichen Leute laufen schon wieder in die gleiche Richtung.
    Es ist einfach eine Frage der Einstellung, die von sozialer Prägung und vom IQ abhängig ist.
    Viele hatten dabei nicht viel Glück. Dann ist Denken ohnehin nur Glückssache.
    Deshalb ist es wie es ist.

    Andererseits:
    Das Fernsehen erfüllt nicht nur den Tatbestand der seelischen Grausamkeit – Vertuschung, Auslassungen, Halbwahrheiten, Heucheleien, Lügen, Schönfärbereien, Übertreibungen, Propaganda, Hetze, Nazi-Kacke … – sondern startet immer öfter Angriffe auf die Gesundheit von Mensch und Haustier.
    Ziel sind die Ohren und andere vibrationsempfindliche Organe, die mit lautem Dröhnen, Quietschen, Pfeifen, Musik sowie anderen undefinierten Geräuschen malträtiert werden – Hauptsache laut.
    Ziel wird es sein, alle möglichen Gespräche und Informationen so zu übertönen, dass dem Zuschauer die Zusammenhänge in Filmen, Reportagen oder was auch immer… zumindest teilweise verschlossen bleiben. Wenn man alles verstehen und mitkriegen würde, wäre das wohl zu viel Information.
    Besser, wenn die Leute genervt abschalten.
    Kohle kommt sowieso.

  80. Die gute Nachricht: das ganze politische Spektrum in Deutschland bewegt sich klar nach rechts. Mich hat dieses Ergebnis gefreut. Eine Kanzlerin Baerbock ist jetzt unwahrscheinlich geworden. Haselhof wird Laschet ins Kanzleramt führen.

    Interessant ist warum die Demoskopen so daneben gelegen haben. Meine Erklärung: Hans-Georg Maaßen. Das war wahrscheinlich das entscheidende Signal das viele „gemäßigte“ AfD-er dazu veranlasst hat zur CDU zu wechseln, in der nicht unberechtigte Hoffnung das jetzt die Union, nach Merkel, nach rechts rücken wird.

    Grundsätzlich sollte sich die AfD fragen, ob die Klärung ihrer politischen Inhalte und ihres Kurses nicht wichtiger sind als das eine oder andere Prozent bei Wahlen, nach denen sie auch weiterhin auf keinen Partner für Koalitionen rechnen kann.

    Bingo!

    Marine le Pen hat es nach mehr als 40-Jährige vergebliche nationalistische fundamental Opposition begriffen das gegen Europa keine Politik mehr gemacht werden kann. Die identitäre Idee lässt sich nur auf europäische Ebene durchsetzen. Oder auf Amerikanisch: nur als „white nationalism“. Das „Office for the Protection of the European Way of Life“ von Ursula von der Leyen ist ein Zeichen an die Wand, das die Populisten sehr wohl ihren Einfluss geltend machen, auch in Brüssel. In Gegensatz zu Merkel, Juncker, Macron, Rutte und die übrigen Kinderlosen, ist Uschi sehr wohl an die Zukunft Europas interessiert. Sie hat Gründe, 7 um genau zu sein:

    https://media.gettyimages.com/photos/08101958politikerin-cdu-dministerin-fr-soziales-frauen-familie-und-picture-id541458061?s=594×594

    Und dann Klima, Umwelt und Energie. Sogar Mercedes hat seinen Stern in einen Windrotor umgewandelt:

    https://www.youtube.com/watch?v=7fqI5-occgI

    Die ganze deutsche Industrie hat längst begriffen welche enorme Möglichkeiten die Wende bedeutet für ihr Wohlergehen. Die europäische Energiestrategie hat das Zeug um die Anglo-amerikanische Ölindustrie wegzufegen und zu ersetzen durch ein europäische geprägte globale Energiewirtschaft, basiert auf Wind, Sonne, Geothermie, Wasserstoff, Batterien, abgedeckt durch die Pariser Akkorde. Will man da wirklich gegen ankämpfen und das als „patriotisch“ verkaufen?

    Die europäische Rechte sollten sich zusammen tun und gemeinsam kämpfen für den Erhalt der europäische Biosphäre, Familie, Grenzen, Militär, Weltraum. Und eine Öffnung Richtung Moskau voranzutreiben. Zusammen mit Moskau sind wir stark genug uns von amerikanische globalistische Oligarchenwerten zu verabschieden und eine autonome Politik zu betreiben zum Wohle der europäischen Mensch.

  81. Till Uhuspiegel 7. Juni 2021 at 12:55

    Es ist sonnenklar, dass kreativ ausgezählt wird.
    Immerhin bekommt die sogenannte bundesdeutsche Zivilgesellschaft regelmäßig eingehämmert, dass im Kampf gegen Rechts jedes Mittel rechtens sei! und dies wird von den Eliten auch vorgelebt.
    Der typische verbeamtete oder aus dem öffentlichen Dienst stammende Wahlhelfer, der dieses „Ehrenamt” noch nicht einmal ablehnen darf – wird im vorauseilenden Gehorsam genau so agieren, wie es von ihm erwartet wird!
    ————————————————————————–
    Es braucht erst garnicht kreativ ausgezählt zu werden,
    die Ossis sind einfach so. Im vorrauseilendem Gehorsam sind die
    einsame Spitze, wenn Mittwoch der Müll abgeholt wird, stehen
    bereits am Dienstag Vormittag die Tonnen auf der Strasse.
    Und unsere durch TV-Blöd auf Spur gebrachten Rentner, sind sowieso
    nicht mehr in der Lage freiheitlich zu denken und handeln.
    Die alle 14 Tage erscheinenden Fachzeitschriften , denen sie hinterher
    hecheln (Boulevard-Wahrheitspresse) geben ihnen den Rest.
    Desshalb fordere ich die Halbierung der Renten und arbeiten bis 80.

  82. Frau Wagenknecht hat es richtig erkannt:Die AfD ist ein Totalausfall in der sozialen Frage.

    Weil sie unfähig ist, die unglaublichen Ungerechtigkeiten anzusprechen, denen deutze Rentner im Vergleich zu Rentnern, deren gute Renten in anderen EUdSSR-Teilrepubliken auch mit deutzem Geld mitfinanziert werden anzusprechen läuft die Rentnerherde größtenteils noch den Kartellparteien nach.

    Wenn hier tagtäglich scharf agitiert würde und den Alten und Jungen die Lumperei eisenhart ins Hirn gehämmert würde, wäre eine deutliche Abkehr der Alten und auch der jungen Werteschaffenden von den Altparteien nur eine Frage der Zeit.

    Aber die Leisetreterei, das Vermeiden von totsicheren „Jagdthemen“ führt halt dazu, dass die Masse weiter Kartell wählt und im „reichen Land“ brav Rentenkürzungen und Arbeitszeitverlängerungen hinnimmt, weil es uns im „bestesten Deusenlan aller Zeiten“ ja „so gut geht“.

    Die Leute haben immer noch nicht kapiert, wie brutal ein ehrlich Arbeitender hierzulande ausgenutzt wird und wie wenig er von den Früchten seiner Arbeit hat.

    Daher trotten sie immer noch brav an die Arbeitsfront und buckeln sich für fremde Interessen krumm, krank und lahm.

  83. Johannisbeersorbet

    Danke, dass Sie so deutlich machen, dass Sie lügen.
    Kein Mensch, wie gehringewaschen er druch die immer unverblümter grün rot braune Diktatur auch sein, kann das ernsthaft glauben!
    Auf dieses sozialromantische Gewäsch fällt, allerspätestens seit dem Lockdown unter dem der kleine Arbeiter am meisten leidet, außer die Handwerker, was aber dann doch nicht die Mehrheit ist, keiner mehr rein, es sein denn er will ausgebeutet und zu Tode geschunden werden

Comments are closed.