Hier jubelt Ungarns András Schäfer nach seinem Treffer zum 2:1. Hinterher vergoß er bittere Tränen.

Von PETER BARTELS | Jesus sagte: „Der Glaube kann Berge versetzen…“ Die Ungarn haben den Himalaya gleich platt gemacht! Sie haben wie David den arroganten Regenbogen-Goliath „La Mannschaft“ mit einer Steinschleuder besiegt. Auch wenn sie ihm nicht den Kopf abschlagen konnten, weil Goretzka wie einst Helmut Rahn aus „dem Hintergrund“ kam…

Das „Wunder von Bern“ hat sich wiederholt. Diesmal in München. Und diesmal total anders herum: Nicht die vom Krieg vernichteten Deutschen um Fritz Walter besiegten in einer Regenschlacht die damals „Unbesiegbaren“ Ungarn um Ferenc Puscás. Diesmal waren es die „Zigeunerbarone“ um Adam Szalai, die in der Regenschlacht von München die „Deutschen“ um Leroy Sané (Vater Senegal), Serge Gnabry (Vater Elfenbeinküste), Ilkay Gündogan (Vater Türkei), Antonio Rüdiger (Vater Senegal) in Grund und Boden rammten. Ja, jaaa, alles „Deutsche“, alle sogar in Deutschland geboren: Essen, Stuttgart, Gelsenkirchen, Berlin – deutscher geht nicht!! Aber allen wurde von Klein auf das „Deutsche“ vergellt und verstellt.

Nicht nur durch die Gene an sich, vor allem, weil sie ihre später vergoldeten Beine zwangsläufig ein halbes Präge-Leben lang unter Papas Tisch stellen durften/mußten. Wie Angela Merkel ihre Stampfer unter den Tisch des von Hamburg in die DDR „geflüchteten“, kommunistischen Pfarrer-Vaters … Und so verachtete sie später prompt das deutsche Fähnchen nach dem Wahlsieg, bekam sie Zitteranfälle, wenn die deutsche Hymne erklang … Bewegt einer, wie der rabenschwarze Masken-Rüdiger auch nur die Lippen, der hübsche Sané fast noch weniger, der nette Gnabry irgendwie; nur der bärtige Gündogan scheint  endlich „Blühe deutsches Vaterland“ aus dem Hals zu singen … Nicht so inbrünstig, wie die Itaker, aber immerhin, er singt …

„Lamborghini-Legionäre“

Und hier liegt der Hase auch schon im Pfeffer. Der schweizer Wilhelm Tell alias Roger Köppel seufzte neulich über die schweizerischen „Lamborghini-Legionäre“ in etwa: Egal, woher Ihr kommt, Balkan, Armenien, Südamerika, jetzt ist auch der „kleine Hulk“  Xherdan Shaqiri (Vater Albaner) Schweizer, also singt gefälligst die schweizer Hymne! Und heute sagte er in seiner täglichen WELTWOCHE Daily-Predigt des Gesunden Menschenverstands Richtung Manuel Neuers „Regenbogen-Armbinde der guten Gesinnung“: „Sowas  gab’s schon mal in Deutschland, von 1933 bis 1945; muß ich jetzt wieder mein Gewissen aussen tragen?“ Höflicherweise unterließ er zu sagen, dass die Juden bei den Nazis sogar einen gelben Stern tragen mußten … Er sagte auch nicht, dass der Hitler-Gruß damals nichts anderes war, als der heute erzwungene „Toleranz“-Kniefall vor dem Spiel. Das schwule Regenbogen-Stadion wurde mit Ach und Krach verhindert, wie Wolfgang Hübner auf PI-NEWS zurecht verächtlich schrieb …

Die Ungarn kämpften in München wie einst die Deutschen um Sepp Herberger in Bern für Ehre und Vaterland. Auch unsereiner kann sich daran erinnern: Als Elfjähriger vor dem Volksempfänger eines Schusters im alten Römerlager Oberaden, wo der kleine Flüchtlings-Fresssack untergebracht war, weil Mutter sein Brüderchen Uwe in der Marienklinik Lünen zur Welt brachte. Hier mußte „Peterle“ seine Bratkartoffeln mit endlosem Huflattich-Stechen „verdienen“. Und eben auch das „Wunder von Bern“ mit Herbert Zimmermann am Volksempfänger: “Aus dem Hintergrund müßte Rahn kommen … Tooor! Tooor!! Tooor!!! Halten Sie mich für verrückt, Deutschland ist Weltmeister …“

Das Wunder von Bern 1954: Der Spielführer der deutschen Nationalmannschaft Fritz Walter mit dem WM-Pokal.

„Herr, segne die Ungarn“

Unsereiner ahnt, wie der ungarische Reporter in München das ungarische Tor bejubelt … das 2:1 womöglich mit Tokajer ertränkt hat … Und wie er nach dem Tor aus dem „Hintergrund von Goretzka“ genauso weinte wie András Schäfer (22), Schütze des zweiten Ungarn-Tores, hemmungslos nach dem Abpfiff. Und auch dem alten weißen Mann schoß das Wasser in die Augen, als „danach“ die ungarischen Spieler gemeinsam mit den ungarischen Fans und Fahnen a capella voller Inbrunst noch mal die ungarische Hymne sangen:

Herr, segne den Ungarn / Mit Frohsinn und mit Überfluss / Beschütze ihn mit deiner Hand / Wenn er sich mit dem Feind schlägt / Denen die schon lange vom Schicksal nicht verschont / Bring ihnen eine bessere Zeit / Denn dies Volk hat schon gebüßt / Für Vergangenes und Kommendes.“

Ferenc Kölcsey hat diese Hymne 1823 geschrieben. Sie wird noch heute nach jedem Gottesdienst gesungen. Die Ungarn von ViKtor Orban gehen tatsächlich noch in die Kirche…

„Weiter! Und keiner weiß, warum“

Unsereiner weiß (natürlich) nicht, wer Europameister wird, vielleicht sogar die laufenden Geldschränke, die Dusel-Deutschen aus Löws/Bierhoffs Regenbogen-Reich. Viel lieber wären unsereinem die „Pavarottis aus Italien“ (Roger Köppel). Oder die bunten Söhne der Grande Nation, die machtvoll die kriegerische Marseillaise schmettern. „Europameister der Herzen“ sind schon jetzt die wunderbaren, tapferen Zigeunerbarone aus Ungarn! Weltmeister der Schlagzeilen ist nach dem Ungarn-Triumph und der Regenbogen-Schmach schon jetzt BILD: „WEITER! Und keiner weiß, WARUM!“


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Lesermeinungen:

    Das Bunte Mannschaft konnte trotz übelster Schwuchtelpropaganda keinen Sieg einfahren. Das finde ich gut so.

    Dieser Bundespräsident ist schon lange nicht mehr mein Bundespräsident.
    Diese Bundeskanzlerin ist schon lange nicht mehr meine Bundeskanzlerin.
    Diese Mannschaft ist schon lange nicht mehr meine Nationalmannschaft.
    Ich schaue mir die Spiele der Mannschaft schon lange nicht mehr an.

    Viel wichtiger als ein Sieg oder der Titel ist aber doch heute das Manuela Neuer politisch korrekt die Regenbogenarmbinde trägt und damit für die Rechte der Schwulen, Lesben, Transgender und was da sonst noch fleucht einsteht.

    Da sind Titel nur noch zweitrangig in Buntland, was heute zählt ist die richtige Gesinnung.

    Nur dann rollt der Rubel für Neuer und das zählt für ihn.

    Erst CO2 Greenpeace Gurke, dann RainbowFlaggen Trottel, der sich während der Nationalhymne der Ungarn, vor die hinstellt…??
    GEHT’s eigentlich noch SÖDER, kleiner Emporkömmling…

    Die früher deutsche Nationalmannschaft, dann nur noch die Mannschaft und heute nur noch der/die Gay-Schaft interessiert mich sowas von überhaupt nicht mehr.

    Damit jeder sofort weiß wie Manuel Neuer und ein Großteil der *schaft ticken, da ja viele im Trainigslager in Katar am Ende der Winterpause die Saisonvorbereitung und jede Menge Freundschaftsspiele dort kicken gegen gutes Geld. Der FC Bayern fährt immer zur Saisonvorbereitung am Ende der Winterpause nach Katar, Manuela Neuer ist geradezu entzückt von diesem homofeindlichen Land, seltsam, das er dort nie eine Regenbogenarmbinde trägt:

    https://www.fotmob.com/news

    https://www.google.de/searc

    Manuela Neuer und den vielen Spielern des Homo Bayern ist natürlich bekannt das Homos in Katar im Knast landen wenn sie erwischt werden, es gilt dort die Todesstrafe für Homos. Stört die Homo Bayern und besonders Manuela Neuer nicht die Bohne, denn homophiles Geld stinkt ja bekanntlich nicht.

    FC BAYERN MÜNCHEN
    ROLEX-AFFÄRE
    Rummenigge zahlt 249.900 Euro und ist vorbestraft

    Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ einen Strafbefehl über 249.900 Euro akzeptiert und bezahlt, nachdem er aus Katar eingeführte Luxusuhren nicht ordnungsgemäß verzollt hatte.

    Die haben doch alle dreck am Stecken, da gibt es sicher auch zahlreiche Videos über „Kontakte“ mit den einheimischen aller Altersgruppen auf/in ihren „Nobel-Suiten“ … welche dazu führen könnten, dass man z.B. auch eine Schwuchtel Binde vor der ganzen Welt trägt(bzw. tragen MUSS!)

    Wo waren eigentlich die Regenbogen-Fahnen und bedruckten FFP2-Masken, die vor dem Spiel medial gepuscht wurden ? Ich habe fast keine gesehen. Offenbar deckt sich die mediale Wirklichkeit nicht mit der realen. So, wie es aussah hatten die Zuschauer keine große Lust, sich das Spiel politisch machen zu lassen. Schließlich bezahlt man ja dafür und dafür hat man auch das Recht in Ruhe gelassen zu werden.

    Unsere Ahnen gingen nach der Schlacht über die Regenbogenbrücke nach Walhall.
    Und heute hüpfen diese … mit der Klobürste im Arxxx um eine Regenbogenfahne.

  2. Ich widerhole mich gern…..
    .
    2 : 2, na und!
    Es tut zwar weh, aber es ist nur Fußball.

    Viel schlimmer ist, was außerhalb des Stadions und in den haßerfühlten Köpfen passiert.

    Mittwoch hat die bayerische Polizei und der Zoll alles getan, um zu verhindern, daß sehr viele ung. Fans München rechtzeitig erreichen.
    Busweise wurden sie erkennungsdienstlich behandelt, das heißt, jeder einzelne wurde von drei Seiten fotografiert – berichten ung. Medien!
    Parallel dazu beschlagnahmte der Zoll an einer anderen Kontrollstelle (ebenfalls stundenlang) Fanartikel, mit der Begründung, sie sind brennbar.

    Erst nach vielen Stunden und nach pausenlosen Einsatz des ung. Konsulat in München, gelang es die bayerischen Sicherheits-Abteilung zu überzeugen, daß es keine Landnahme ist, sondern die Fans nur zu dem Spiel wollen.

    Gestern war hinter der Maske der Freundschaft die Fratze der bösen Deutschen wiedermal ganz deutlich zu erkennen – sagen viele geschockte Ungarn!
    Das Einzige was Mittwoch bewiesen wurde ist, ist die Tatsache, daß die Grenze, die sonst scheunentorartig für jeden offen steht, doch zu schützen ist.

    Die `54-er Sieger sind für schwarz-rot-gold und für die Entstehung eine neuen deutschen Nation fair gekämpft und gewonnen. Deine Söhne Deutschland, spielten am Mittwoch in Antifa-schwarz, mit vielen bunten Farben im Herz, für eine vergiftete Ideologie.

    Geschenkt!

    Die Fahne der moralischen Sieger war am Mittwoch ohnehin ROT – WEIß – GRÜN!

    Danke Deutschland!
    Alles was wir für dich getan haben, haben wir gern getan. Aber du bist, seitdem du deine neue sexuelle Orientierung monstrantartig vor dir herträgst, ein*e launige und schwieriger Freund*in geworden.

    Gott schütze Deutschland!
    Éljen Magyarország!

  3. Schade, daß Ungarn nicht gewonnen hat gegen eine, von der Politik vereinnahmte, hirnverschwulte deutsche Mannschaft, die lieber kritiklos für konstruierte, angeblich diskriminierte Minderheiten spielt, aber sich schämt, für die eigene Nation zu spielen.
    Das widerwärtige Pfeifkonzert des deutschen Publikums bei der ungarischen Natiopnalhymne war ein Paradebeispiel für Unfairness, Intoleranz und neuem gesinnungsdiktatorischen Herrenmenschenrassismus, wie wir ihn seit 80 Jahren nicht mehr gesehen haben. Kann nur hoffen, dass Jogis Rumpelfussballer so bald wie möglich aus dem Turnier gekickt werden. Politik und geisteskranke Ideologie hat im Sport nichts verloren. Die Ungarn haben das bessere, gekonntere Spiel geliefert und sind auf jeden Fall die moralischen Sieger dieses entwürdigenden Duells.

  4. Allen, die Regenbogenarmbinden tragen oder Fähnchen usw. mit Regenbogenfarben wünsche ich von ganzen Herzen, dass sie von hinten einen reinkriegen! 🙂

  5. Seit gestern habe ich jede Lust auf diese EM endgültig verloren. Ich kann diese erbärmliche Politisierung des Fussballs nicht mehr ertragen. Vor und nach dem Spiel Propaganda, jetzt auch noch 90 Minuten auf dem Platz mit irgendwelchen Symbolen und Gesten. Unerträglich arrogant der DfB, die Medien und die Politik. Einziger Lichtblick gestern, dass „Team Regenbogen“ nicht gewonnen und das Propagandatheater mit den Fähnchen im Stadion für jeden Fernsehzuschauer sichtbar gefloppt ist.

  6. Das war nicht das Wunder von Bern mit Sepp Herberger und Fritz Walter. Das war garnix.
    ’see ‚ya in Katar wo es um echte Menschenrechte geht, Asiatische Bauarabeiter, keine faulen Asylanten, die bei 40 Grad vom Gerüst fallen und nicht um sensible Befindlichkeiten irgendwelcher Manuelas oder durchgeknallten Oberbürgermeister/innen. *Bürgermeisternde*.
    Außerdem erwarte ich eine ausgewogene Klimabilanz.

    About the Harry Kane- Ladehemmung. Wo bist Du wenn man Dich mal braucht. Die „Luft…äh Fussballschlacht um England wartet auf Dich…“

  7. weil es passt an dieser Stelle hier nochmal

    Köszönet a magyar labdarúgó-válogatott teljesítményéért
    Danke an die ungarische Fußballnationalmannschaft für ihre Leistung

  8. Ungarn – das Wunder …

    „In Ungarn wird es keine Stadtviertel geben, in denen das Gesetz nicht gilt.

    Es werden keine Banden Jagd auf unsere Ehefrauen und Töchter machen.
    .

    In Ungarn werden wir schon die Versuche im Keim ersticken und konsequent Vergeltung üben.“

    Viktor Orbán

  9. ungar 24. Juni 2021 at 15:04

    Viel schlimmer ist, was außerhalb des Stadions und in den haßerfühlten Köpfen passiert.

    Mittwoch hat die bayerische Polizei und der Zoll alles getan, um zu verhindern, daß sehr viele ung. Fans München rechtzeitig erreichen.
    Busweise wurden sie erkennungsdienstlich behandelt, das heißt, jeder einzelne wurde von drei Seiten fotografiert – berichten ung. Medien!
    Parallel dazu beschlagnahmte der Zoll an einer anderen Kontrollstelle (ebenfalls stundenlang) Fanartikel, mit der Begründung, sie sind brennbar.

    Erst nach vielen Stunden und nach pausenlosen Einsatz des ung. Konsulat in München, gelang es die bayerischen Sicherheits-Abteilung zu überzeugen, daß es keine Landnahme ist, sondern die Fans nur zu dem Spiel wollen.

    Laut der Frau Merkel kann man doch gar keine Kontrollen mehr an deutschen Grenzen durchführen.
    Jeder Nega, Moslem, … kein hier ungehindert ins Land latschen.

    Gestern war hinter der Maske der Freundschaft die Fratze der bösen Deutschen wiedermal ganz deutlich zu erkennen – sagen viele geschockte Ungarn!

    Sofern es ihnen möglich ist, teilen Sie bitte ihren Landsleuten mit das viele (sehr viele) Deutsche hinter den Ungarn stehen.

  10. Nicht alle huldigen dem Schwulismus in gewünschter euphorischer Weise.

    https://www.welt.de/vermischtes/article232063809/Freudenberg-Gesamtschueler-stehlen-Regenbogenfahne-und-zuenden-sie-an.html

    Jugendliche haben an einer Schule in Freudenberg in Nordrhein-Westfalen einer Mitschülerin eine Regenbogenfahne gestohlen und angezündet.

    Eine jubelnde Menge beklatschte und filmte den Brand.

    Die Kleinstadt ist erschüttert. <<<<

    Die neue Sensibilität, es braucht nicht viel, um die Leute zu "erschüttern".
    Scheinen wohl keine ernsteren Problem zu haben.
    Gesamtschule klingt auch irgendwie nach überproportional viel Kuffnucken.

    Die Welt wird immer schneller immer bekloppter.

    *https://www.bild.de/politik/2021/politik/woker-aktivismus-mathe-soll-jetzt-rassistisch-sein-76864270.bild.html

    Die Bildungsinitiative „The Education Trust“ in Oakland hat eine Unterrichtsempfehlung veröffentlicht, mit der Lehrer ihren eigenen „unbewussten Rassismus“ entlarven können.

    Eine der Methoden: Lehrer sollen es im Mathe-Unterricht vermeiden, die Schüler bei Rechenaufgaben nach der richtigen Lösung zu fragen.

    Brisant: Die Bildungsinitiative, die die Empfehlung herausbrachte, wird mit 1 Million Euro von der „The Bill and Melinda Gates Foundation“ unterstützt.

    *https://www.bild.de/politik/ausland/politik/cancel-culture-selbst-obamas-toechter-haben-genug-vom-tugendterror-76663482.bild.html

    Die „woken“ Aktivisten zensieren etwa Filme, Serien, Musik, sprengen Veranstaltungen oder prangern Personen an, die sie für unliebsam erklären.

  11. An alle Leserkommentarschreiber.

    Bitte verwechselt in Zukunft nie mehr
    .
    Deutschland mit der BRD
    und
    die deutsche Nationalmannschaft mit der BRD-DFB-Mannschaft!

    Dies ist nämlich nicht dasselbe. Ein Esel wird ja auch kein Trakehner nur weil er in einem Stall mit Trakehnerpferden steht! Was hat denn Merkels Mannschaft und die BRD noch mit Deutschland zu tun, nichts mehr. Die lehnen doch Deutschland ab, Merkel wirft die deutsche Fahne in die Ecke, und auch all die anderen BRD-Altpolitiker sind mehr oder weniger Antideutsche. Und eine BRD-DFB-Mannschaft die Erdogan-Fans und/oder Islamistenfans mitspielen lässt kann unmöglich eine deutsche Nationalmannschaft sein und für Deutschland spielen.

    Und mal an die Mannschaft und den DFB, entfernt endlich 3 der 4 Sterne vom Trikot, die 3 Sterne habt ihr nämlich nicht verdient, die hat DIE deutsche Nationalmannschaft erkämpft! Spätestens nach dem gestrigen Abend steht ihr nicht mehr in der Tradition der deutschen Nationalmannschaft, ihr seid nur noch Merkels politische Betriebssportkampfgruppe für Agitation und Propaganda.

    Und die BRD-Fans im Stadion machen den Sch**ss noch mit, und pfeifen als Krönung der Schande auch noch die Ungarn aus, erbärmlich. Und das schlimmste ist, dass sich 25 Millionen Fernsehzuschauer diesen erbärmlichen Auftritt der Mannschaft angeschaut haben. Nicht einmal mehr passiven Widerstand können die Deutschen leisten. Von diesen zu BRD-Anhängern degenerierten „Deutschen“ kann man keine politische Revolution an der Wahlurne mehr erwarten. Diese BRDler gehen treu und brav mit Merkel, dem Laschet oder Annalena in den Untergang.

  12. ungar 24. Juni 2021 at 15:04

    „Mittwoch hat die bayerische Polizei und der Zoll alles getan, um zu verhindern, daß sehr viele ung. Fans München rechtzeitig erreichen“

    Es wird immer abartiger. Was die Bayern da gemacht haben ist eine einzige politische Provokation in Richtung der Ungarn. Es sind übrigens dieselben Bayern die zugeschaut haben als 2014/15-20XX islamische Terroristen, Anhänger des Islamischen Staates, nordafrikanische Kleinkriminelle, Mitglieder der nigerianischen Schwarzen Axt Mafiaorganisation, ghanaische Drogendealer, syrische oder afghanische Kriegsverbrecher usw. die deutsche Grenze in Bayern in Massen überschritten haben. Die haben diesen Eindringlingen (Merkels Gästen) auch noch einen Taxidienst organisiert inklusive Kaffee und Kuchen.

  13. Der Normalbürger will nur ein gutes Spiel sehen und ist nicht an den politischen Nebengereuschen interessiert. Das wurde auch bei diesem Spiel deutlich. Obwohl vor dem Station kostenlos verteilt sah man im Stadion keine Schwulenflagge. So geht Abstimmung mit Füssen.

  14. Herr Barthels, Sie sind für mich der Beste !
    „Es lebe die ungarische Republik !!! “
    Diesen Satz sagten 1989 alle Deutschen.
    Heute kann man sich nur noch ekeln vor einem
    Volk, dass zu 80 % Vollidioten in den Reihen hat.

  15. Der Sarkast in mir denkt gerade an die K(r)ampf-Schwulen und ihre Mit-Minderheiten…

    Ja, was sollen die denn auch machen, um sich zu vermehren und neue Bettpartner_Innen zu kriegen als fleissig Werbung für ihren „Lebensstil“ zu betreiben und sinnsuchende Jugendliche zu bekehren?

    Und dann kommt der pöhse Orban samt dem pöhsen Parlament und untersagt ihnen per Anti-Verherrlichungsgesetz faktisch die Fortpflanzung……

  16. lorbas 24. Juni 2021 at 16:02
    ungar 24. Juni 2021 at 15:04

    Ich glaube die Merkel hat diese Provokation mit dem Regenbogen nicht betrieben um Schwulenrechte zu verteidigen (so ein Kleinkram interessiert die größte „Weltpolitikerin“ aller Zeiten Merkel doch eh nicht), ich denke, dass die Merkel ganz bewusst gegen Ungarn hetzen ließ, weil die Ungarn eins der deutschfreundlichsten Völker der Welt sind, und dieses gute Verhältnis wollte die Merkel vor ihrem Abgang auch noch ruinieren. Und nebenbei natürlich noch Orban einen reinwürgen, aber ich schätze mal Orban wurde eher gestärkt.

    Denn eins habe ich in den letzten katastrophalen 16 Merkel-Jahren erkannt, jede Entscheidung der Merkel fügt dem deutschen Volk treffsicher schweren Schaden zu. Egal was Merkel die letzten 16 Jahre auch gemacht hat, es war immer zum Schaden des deutschen Volks und Deutschlands. So eine Trefferquote kann nur Absicht sein.

  17. „Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir bei, von unserer Seite aus politisierten, Sportveranstaltungen ein unfreundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

    Wer könnte das gesagt haben?
    :mrgreen:

  18. BePe 24. Juni 2021 at 16:29

    Das ist dasselbe wie bei Trump, den haben sie auch ständig angegiftet, weil der halt nicht nach der Zeitgeist-Pfeife tanzen wollte.
    Das, was bei Trump angeblich das Inakzeptable war, zum Beispiel die abweisende Haltung gegenüber Illegalen, macht Nachfolger Biden genauso, nur interessiert es da unsere Heuchler nicht, weil es ein „Guter“ ist, der Illegale abweist.
    Und was macht den Biden jetzt zum „Guten“?
    😉
    Nichts, nur dass „Trump weg musste“, weil….siehe Eingangssatz.

  19. gonger 24. Juni 2021 at 15:48
    Ohnesorgtheater 24. Juni 2021 at 15:00

    Nächstes Jahr ist die WM in Katar. Ich bin schon gespannt darauf, wieviel „Woke“ dann von der Woke-Mannschaft noch übrig ist, oder ob sie in Katar ihr kleines Schwänzchen einziehen und gar nichts sagen werden. Die FIFA und UEFA werden auch nicht besonders erpicht auf den Woke-Mist sein in Katar, denn es könnte ja sein, dass dann Katar seine Fußballmilliarden umschichtet wenn die Ungläubigen Katar ans Bein pinkeln. 🙂

  20. Diesmal waren es die „Zigeunerbarone“ um Adam Szalai, die in der Regenschlacht von „München die „Deutschen“ um Leroy Sané (Vater Senegal), Serge Gnabry (Vater Elfenbeinküste), Ilkay Gündogan (Vater Türkei), Antonio Rüdiger (Vater Senegal) in Grund und Boden rammten“

    Drei Mulatten, die von den Negern verachtet werden.

  21. MKULTRA 24. Juni 2021 at 16:03
    Nicht alle huldigen dem Schwulismus in gewünschter euphorischer Weise.
    https://www.welt.de/vermischtes/article232063809/Freudenberg-Gesamtschueler-stehlen-Regenbogenfahne-und-zuenden-sie-an.html
    Jugendliche haben an einer Schule in Freudenberg in Nordrhein-Westfalen einer Mitschülerin eine Regenbogenfahne gestohlen und angezündet.
    Eine jubelnde Menge beklatschte und filmte den Brand.

    Die Kleinstadt ist erschüttert.

    …Unsere Gesamtschule steht für eine offene Gesellschaft. Wir haben eine klare Haltung, stehen für Toleranz und Vielfalt“, zitiert die „Siegener Zeitung“ Nicole Reschke, die Bürgermeisterin der 18.000-Einwohner-Stadt. ..
    —-
    Tja, das ist das Problem mit der Toleranz.
    Wer offen für andere Meinungen und tolerant ist, muss auch das Verbrennen der Regenbogen-Fahne tolerieren.
    Diese Doppelmoral erlebe ich täglich. Ich muss jede andere Meinung akzeptieren, muss jeden gernhaben, muss alles tolerieren.
    Wenn ich dann meine Meinung kundtue werde ich als Rassist und irgendwas…-phobes beschimpft.
    Toleranz ist keine Einbahnstraße.

  22. Darf man noch Türkentaube sagen und erwähnen, dass der aus Asien stammende Vogel einen Migrationshintergrund hat? Auch der Stummelschwanz-Zwergtyrann, der Raubwürger und der Basstölpel wären wohl nicht undankbar für harmlosere Bezeichnungen. Manchen Vögeln würde man imagemäßig Auftrieb geben mit einem frischen Namen. Die Hottentottenente kann ein Lied davon klicken.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/ornithologie-skandal-im-anflug-1.5214335
    wahrlich ein weites Feld.

  23. Hoffentlich kriegt „die Mannschaft“ gegen England so eine fürchterliche Klatsche und scheidet endlich aus.
    Oder wird 90 Minuten mit England gekniet, mit Wattebäuschchen geworfen, gehäkelt, ein Regenbogen ausgemalt.
    Wenn von euch Fußball-Millionären einer den Mut hätte und es aussprechen würde „NEIN, diesen Schei.. mach ich nicht mehr mit !
    Meine Sympathie den Ungarn, vor allem auch wegen ihrer Politik.

  24. nicht die mama 24. Juni 2021 at 16:43

    Merkel giftet jeden weißen Staatsmann an, der die Umvolkung durch Illegale verhindern will.

    Noch ein Gedanke der mir gerade durch den Kopf lief.

    Der große Sieger des Spiels ist übrigens Ungarn.
    .
    Denn 2121 wird noch ein ungarisches Volk an dieses Spiel gedenken,
    .
    während in der ??? keiner der PoCs mehr weiß was überhaupt Deutsche sind.

    Denn 2121, also in 100 Jahren wird es keine Deutschen mehr geben in der ???, denn bis dahin sind die Deutschen/Weißen alle ausgewandert aus der ???.

    ??? steht für die heutige BRD, das ehemalige Deutschland. Ich habe aber keine Ahnung, wie dieses Gebiet 2121 heißen wird, jedenfalls nicht Deutschland oder BRD. Diese Prognose kann das deutsche Volk natürlich noch verhindern, aber nur wenn innerhalb des nächsten Jahres eine radikale politische Wende stattfindet.

  25. AggroMom 24. Juni 2021 at 16:51

    Sag mal als Deutscher öffentlich „Köterrasse“ zu einem anderen Volk, dann bist du dran wegen §130. Aber ein türkischer Grüner (oder Sozi?) darf dies ungestraft sagen. Mehr Beweise dafür, dass dies ein antideutsches System ist brauch man doch nicht mehr.

  26. BePe 24. Juni 2021 at 17:08
    AggroMom 24. Juni 2021 at 16:51

    Kleine Änderung: Aber ein türkischer Grüner darf das deutsche Volk als Köterrasse beleidigen.

  27. Ich glaube wohl eher, daß das Wunder im Spiel Frankreich- Portugal
    passiert ist, denn da wurde entschieden, daß D/ weiterkommt.Schon peinlich
    wie Jogis Mannschaft sich mit einen Remis erst min84 weiter sich im Turnier befindet, und die ganzen hochtrabenden Vorberichte für die Katz, die hauen wir mit 4-0 weg, einfach hinterher nur noch eine Blamage, wenn man gegen den Fußballzwerg Ungarn (Einw) so alt aussieht

  28. Welle der Solidarität an Gesamtschule Freudenberg
    Am darauffolgenden Donnerstag habe es an der Schule eine „große Welle der Solidarität“ gegeben, berichtet Schulleiter Reto Stein auf Anfrage dieser Zeitung. Viele Schülerinnen und Schüler brachten Fahnen und Masken in Regenbogenfarben mit, gemeinsam wurden Buttons hergestellt. „Das zeigt, dass die Schulgemeinschaft insgesamt sehr tolerant ist“, so Stein
    ————
    Niemand hat etwas gegen einen Regenbogen, jedes Kind freut sich über das Naturschauspiel eines Regenbogens, aber kein Kind versteht wie und warum das Regenbogensymbol heute missbraucht wird.
    Greenpeace hatte seine „Rainbow warrior“.

  29. Danke, danke Deutschland, vielen Dank für die tolle Gastfreundschaft.

    Deine Gastfreundschaft ist spätestens seit 2015 wirklich wirklich Weltbekannt.
    Deine Gäste strömen auch massenhaft herbei und bereichern bestimmt das Leben, was täglich immer schöner wird.
    Die vielen bunten Farben, einfach himmlich!
    Die glückliche und höffliche Menschen im Stadion, die die ung. Hymne mit uns zusammen sumten ….herrlich!

    Trotzdem waren wir etwas irritiert, aber das liegt bestimmt daran, dass wir unter Gastgeber zu sein was gaaaanz anderes verstehen.
    Vielleicht kommt ihr Mal nach Budapest und wir zeigen es euch!

    Danke für alles und bis bald….

  30. Bartels hatt den Musala vergessen dazuzuzählen, in Afrika gibts noch genug die man Einkaufen und eindeutschen kann. ApropO 8-10 Min je nach Nachspielzeit fehlten uns vor den totalen Funallwahnsinn, nicht auszudenken, die Gesichter von Jogi und die Regenbogenbank im ZDF-Sudio mit Hitzelsberger zu sehen

  31. Mit einem Wisch konnten die Schande von Cordoba und die Schande von Gijón vergessen gemacht werden durch die noch grössere Schande von München.

    ⚽ ⚽ ⚽

  32. Wenigstens wurden die Ungarn vom Schwarzen Beisser verschont! Hat sich Hollywood schon gemeldet? Es wird dringend eine Neuer Beißer für den nächsten Bod-Film gesucht

  33. Heisenberg73 24. Juni 2021 at 17:18
    Ich nehme jetzt einmal allen Mut zusammen und oute mich:

    Ich bin heterosexuell.

    Ich auch. Rund 90 % gehören in Deutschland zu unserer Gruppe. Um uns wird kein Hype veranstaltet wie um die restlichen 10 %. Wobei es vielen Schwulen, Lesben etc. nicht recht ist wie mit ihnen Propaganda durch Politik, Medien gemacht wird. Viele möchten einfach in Ruhe gelassen werden.
    Dieser Staat wird durch seine Altparteien immer verrückter !

  34. lorbas, keine Sorge, seit Jahren mache ich es fast täglich. Ich dulde keine Schmutzwerfen, weder in die eine noch in die andere Richtung.
    Und, wenn ich Deutsche sage, tue ich es möglichst differenziert. Leider ist es momentan nicht einfach, Sorry!

  35. Aus Dodo-Schland wird Bonobo-Schland. Die Kinder in den Kitas und Grundschulen üben bereits unter liebevoller Betreuung der GrünInnen.

    🐒 🐒 🐒

  36. Heisenberg73 24. Juni 2021 at 17:18

    Ich nehme jetzt einmal allen Mut zusammen und oute mich:

    Ich bin heterosexuell.

    So ein Mist, ich auch!
    Müssen wir uns jetzt dagegen impfen lassen?

  37. Das gestrige Spiel wird als Regenbogenschlacht in die Fußballgeschichte eingehen. Welcher Sieg war der wichtigere? Der in Bern, oder der in München.

  38. In Katar vermitteln das Hotel oder ein Scheich gerne ein paar Prostituierte für die allnächtliche Party in der Hotel-Suite. Sondergesetz.

    Ganz normaler Betrieb für unsere Profis. Wie daheim oder überall in der Welt.

    🏩

  39. ungar 24. Juni 2021 at 17:19

    „Danke, danke Deutschland, vielen Dank für die tolle Gastfreundschaft.“

    Lieber Ungar. Bitte nicht das was Merkel regiert als Deutschland bezeichnen. Merkel regiert nur die antideutsche BRD, aber nicht Deutschland. Deutschland gibt es schon lange nicht mehr, es schläft wie Barbarossa im Kyffhäuser und wartet darauf, dass das deutsche Volk Deutschland wieder erweckt. Vor diesem Moment hat das gesamte BRD-Establishment eine Scheißangst denn es wäre ihr Untergang, deshalb hetzen sie tagtäglich gegen Deutschland und das deutsche Volk.

  40. Katar ist nach meinen Eindrücken mit das verlogenste Land auf dieser Erde und nach meiner persönlichen VT Bestandteil und
    Mit-Finanzier der transatlantischen Agenda des Alten Geldes mit den R am Anfang der Nachnamen mit dem Endziel der Zerstörung Russlands und des Raubes seiner Bodenschätze.

    Quelle meiner Behauptungen: Al Jazeera International TV und eigenes Nachdenken. Gibt sich extrem frauenrechtlerisch, sehr aufgeschlossen gegenüber Regenbogen-Phänomenen und insgesamt westlich. Nur bei Israel und Palästinensern hört der Spass natürlich auf.

    🏳️‍🌈 🇶🇦 🇵🇸

  41. BePe ich kann dir versichern, wenn ich von Deutschland spreche, denke ich nicht an Merkel, Annnalena, Söder und die andere Witzfiguren. Mir fallen in zusammenhang mit Deutschland ganz andere Namen und Erfolge ein.
    Viele berühmte Menschen lebten und leben in Deutschland und in den deutschsprachigen Ländern, aber diese Deutschlandhasser gehören mit Sicherheit nicht dazu.

  42. Heisenberg73 24. Juni 2021 at 17:18
    ungar 24. Juni 2021 at 17:32

    Ich bin heterosexuell.

    Oh nein, wie peinlich!

    Dagegen kann man doch was machen!

    Viel linke Literatur und vor allem Gendersachen und Sozialwissenschaften lesen und sich in intensive Sozialkontakte mit bereits Umgeschwulten begeben. Durch sozialen Druck müsste pervers zu werden leichter funktionieren. Denn wie wir lernten, ist alles ein Sozialkonstrukt.

    Ich gebe aber zu, dass es schwierig ist Perverse zu finden. Deren Verband hatte von einigen Jahren als ich mich nach deren zahlenmäßiger Relevanz vs aufgeführtem Getöse erkundigte, nicht mal Zahlen. Sie schätzten in Deutschland einen Anteil an der Bevölkerung, den ich dann im Statistischen Jahrbuch zu irgend einer anderen Anteilszahl in Bezug zu bringen versuchte. Ich nahm Pferdehalter oder Pferde. Es gibt in Deutschland sechs mal mehr Pferdehalter (oder waren es damals Pferde?) als Perverse.

    Falls ersteres: Wer also sechs Pferdehalter kennt, kennt statistisch genauso häufig einen Perversen.
    Falls zweites: Wer 6 Pferde kennt, kennt statistisch genauso häufig einen Perversen.

  43. Jetzt wird so ziemlich alles schwul in diesem Land. Hier zu bewundern zum Beispiel das heutige Logo von WETTERpunktCOM>/b>:

    https://cs3.wettercomassets.com/wcomv5/images/wetter_com_logo.svg

    Übrigens traf ich heute meinen Optiker von nebenan auf der Straße. Der ist schwul. Ein feiner Mensch übrigens. Und auch privat ein guter Freund unserer Familie. Und wie es der Zufall so wollte, begegneten wir uns direkt unter der hoch oben wehenden Regenbogenfahne vor unserem Rathaus. Ich sagte einfach nur lapidar, das unser Rathaus nun auch schön bunt sei.

    Daraufhin sagte er etwas sehr bemerkenswertes:

    „Also ich finde das schlimm.“ Ich fragte verduzt zurück, was er denn genau schlimm fände. Dann sagte er: „Na dass auf unseren Gefühlen so herumgetrampelt wird. Die machen doch nur Politik damit. Ich komm‘ grade vom Bürgermeister. Ich hab mich beschwert über den bunten Fetzen da oben. Der Bürgermeister hat mich ziemlich blöd angeraunzt, dass ich ihm als Schwuler das gesagt hab. Schließlich sei diese Fahne das ja grade eben *wegen Euch schwulen* erst schnell noch angeschafft worden.“

    Da kann man mal sehen, wie kriecherisch falsch sogar diese Kommunalpolitik bei uns ist. Ich hab dem Optiker meinen hohen Respekt zu Ausdruck gebracht. Nachher gehen wir noch gemeinsam auf ein Bier.

  44. Kommendes Spiel ausgerechnet für England sein zu müssen schmerzt, aber was soll’s, das Leben ist kein Ponyhof.

  45. Durch diesen ganzen Regenbogenzirkus wird doch suggeriert dass im Alltag Homosexuelle oder anders Nicht-Heterosexuelle verfolgt oder diskriminiert werden würden.
    Das trifft doch gar nicht zu.
    Warum reißen sich diese selbsternannten Gutmenschen nicht mal ein Bein raus für die wirklich diskriminierten Gruppen in unserem Land die zudem zahlenmäßig weitaus größer sind?
    Ich spreche von den sozial Schwachen, den Armutsrentnern, den Geringverdienern, den Obdachlosen, den Kranken bzw Pflegefällen.
    Es gibt so viel chronisch Kranke die von Pontius bis Pilatus laufen müssen für irgend eine Behandlung oder ein therapeutisches Hilfsmittel welches die Kasse verweigert.
    Nein, bei diesem ganzen Zirkus um die angebliche Diskriminierung geht es nicht um Minderheiten wie Ausländer oder Nicht Heterosexuelle es geht rein darum den „Normalen“ d.h. den Heterosexuellen, weißen, christlichen, rechtschaffenen und brav arbeitenden Einheimischen gehörig auf den Sack zu gehen mit immer neuen aus der Luft gegriffenen Unterstellungen, Verboten und Vorwürfen. Das ist pure Schikane, genau darum geht es.
    Die Nazis hatten damals die Juden im Alltag diskriminiert („Kauf nicht bei Juden“…) und die Linken ziehen genau dasselbe Programm jetzt durch beim deutschen Bürgertum.

  46. @Watschel 24. Juni 2021 at 19:10

    „Das ist pure Schikane, genau darum geht es.“

    Klar geht es darum. Nicht etwa „für“ irgendwen, es geht ausschließlich gegen! den „weißen Mann, hetero“.
    Und mit dem geht es dann auch mit „weißer Frau“ zuende.
    Warum auch immer, da fand ich noch nie plausible Erklärung (man komme mir nicht mit „jüdischer Weltverschwörung“ – die sind ja selber dran, sofern europäisch aussehend), allenfalls irgendwelche Sekten, Satanismus oder Fanatiker, die Johannesoffenbarung oder 10 Imam oder so zwanghaft herbeiführen wollen.
    Oder auch einfach nur gelangweilt, Milliardär sucht ultimtiven Kick oder so.

  47. BePe 24. Juni 2021 at 17:08

    AggroMom 24. Juni 2021 at 16:51

    Sag mal als Deutscher öffentlich „Köterrasse“ zu einem anderen Volk, dann bist du dran wegen §130.
    ———–
    Aber sowas von…
    Egal ob in Osteuropa, Südostasien, USA oder in Latein Amerika und vermutlich auch bei den Pinguinen in der Antarktis.
    Selbst bei politischen Problemen = Regierung-hausgemacht, bleibt das Nationalgefühl immer bestehen. Außer bei uns.
    Meine Frau hat mich gestern Abend gefragt ob wir noch einen an der Waffel haben bzw. alle Zwerge im Vorgarten und ob es um Fußball geht oder um Schwule. Ich habe nicht geantwortet…

    Hier bei uns: Keine Parties, kaum Fernseher in bzw. vor den Kneipen (drinnen sitzen ist weiterhin verboten außer getestet, geimpft und gestorben) , keine Fahnen, keine Rückspiegel-Kondome.

  48. hochi 24. Juni 2021 at 17:28

    (…)

    Wobei es vielen Schwulen, Lesben etc. nicht recht ist wie mit ihnen Propaganda durch Politik, Medien gemacht wird. Viele möchten einfach in Ruhe gelassen werden.

    (…)

    ———————————————–

    Die werden nur benutzt, um eine linke sozialistische Agenda durchzuziehen …

  49. Ja, stimme ueberein, Ungarn, wieder einmal ein Held, hat wie ein Prellbock gegen die arogante D „Mannschaft“ aufgespielt, leider nicht gewonnen, aber das Unentschieden reicht um es als „moralischen Sieg“ ueber den Beipack von Regenbogen Schwulen-Lesben zu sehen, wahrscheinlich viel mehr.
    Diese Einstellung die sich in den meissten westl. Laendern breitmacht, auch noch Abartigkeit- Perversitaet – handeln gegen sowohl goettliche als auch Naturgesetze zu feiern und per Doktrin als einzig moegliche Meinung den Menschen aufzuzwingen ist ein weiteres untreugliches Zeichen, wie verkommen sowohl die USA, UNO, EU und die betr. Regierungen sind, die Regenbogenmentalitaet propagieren und dauerhaft den Menschen einimpfen wollen.
    Naturvoelker wussten, warum und wie man sich von ABARTIGEN entletigt, die gegenueber der Gesellschaft lediglich schmarotzen und das Gesetz des Lebens damit auf dem Kopf stellen

    Ein anderes Kapitel ist die von Krankenkassen finanzierte Massenabtreibung, die in westlichen Laendern stattfindet, damit ihr Verschwinden als Nation, Gesellschaft, Kultur noch beschleunigen, auch Genderumwandlung eine neue Variante der Perversitaet, gehoert zu diesen Bereich, wenn es jemand zu wohl geht, begibt er sich aufs Glatteis.

    Die Bibel hat in Prophezeiungen dafuer eine eindeutige Meinung, es ist Suende wenn man sich den teuflichen Neigungen unterwirft.
    Alles was heute moeglich ist, nirgend wo mehr wie in M Deutschland, ist heute auf dem Kopf gestellt, und es faengt mit der Regierung, den Altparteien an, hoeert auf beim bornierten Mitlaeufer, der sich den propagierten Marschrichtungen anschliesst, statt einmal selbst nachzudenken.

  50. @ ungar 24. Juni 2021 at 18:29

    BePe ich kann dir versichern, wenn ich von Deutschland spreche, denke ich nicht an Merkel, Annnalena, Söder und die andere Witzfiguren. Mir fallen in zusammenhang mit Deutschland ganz andere Namen und Erfolge ein.
    Viele berühmte Menschen lebten und leben in Deutschland und in den deutschsprachigen Ländern, aber diese Deutschlandhasser gehören mit Sicherheit nicht dazu.
    ****
    Prima Satzbau und Kommatastellung, das ist sehr selten bei Angehörigen der deutschen Sprache sehr fremder Sprachen wie dem Ungarischen. „Ich kann dir versichern“, also den Dativ zum intransitiven Verb bekommt kaum ein Fremdsprachler auf die Reihe. Meist erkennt man slavische Muttersprachler an einer typischen Satzstellung, ebenso wie romanische oder andere, etwa finnische. Besonders schwierig scheint üblicherweise das deutsche Spannen des Satzbogens zu sein, bei dem das Verb getrennt am Anfang und am Ende eines Haupt- oder Nebensatzes steht, wenn z.B. „einfallen“ zu „fallen….ein“ wird. Selten, daß ein Fremdsprachler nicht stolptert, aber Sie haben es mit Bravour gemeistert.

    Scheinbar können Sie dem Deutschen immerhin sprachlich noch Einiges abgewinnen. Übrigens kommt die Vortäuschung einer anderen Nationalität insbesondere durch uns Deutsche bei anderen Völkern ganz übel an, wenn der Braten gerochen wird. Man steht zu seinem Volk, zu dessen Errungenschaften wie Schweinereien. Ein Volkswechsel gibt auch herzlich wenig Sinn, da es dort genauso ist, nur daß man es nicht auf Anhieb sieht so wie bei den Eigenen, ebensowenig wie man erkennt, daß die Heuchelei kaum fruchtet, sondern beim Angebiederten allenfalls auf verachtende Duldung stößt, solange der Fremde einen irgendwie gearteten, z.B. monetären Vorteil wittert.

  51. Wo findet man eigentlich den umstrittenen Gesetzestext? Jeder schimpft drüber, ich wüsste aber gerne, was exakt drinnen steht.

  52. Peter Pan 24. Juni 2021 at 21:11

    @ ungar 24. Juni 2021 at 18:29

    —–
    Wow, das rahme ich mir ein. :)))

  53. Hilfe, ich habe Schnappatmung. Gerade im TV ein Werbespot von PENNY.
    Olivia Jones und noch ein paar bunte Tunten und ein paar andere Schwulis tanzen und singen in dem Werbespot.
    .
    Die wollen uns völlig bekloppt machen. Einfach nur abartig.

  54. Peter Pan 24. Juni 2021 at 21:41

    @ ungar 24. Juni 2021 at 21:39

    Warum übersetzen Sie es nicht einfach?
    —-
    Es ist hier alles zu schnelllebig…
    Und außerdem, haben Sie sich schon mal an Gesetzestexte herangewagt?
    Mir reicht es auf ungarisch zu lesen und zu verstehen.

  55. @ ungar 24. Juni 2021 at 21:53

    So, so, es ist zu schnelllebig. Übersetzen Sie doch meinen Kommentar, vom Gesetzestext ist nicht die Rede. Wenn Sie ein Ungar wären, würden Sie diesen in Kürze auf ungarisch hier einstellen können.

    Sie sind ein jämmerlicher Heuchler,

    MOD: @Peter Pan, bitte unterlassen Sie es andere Kommentatoren zu beschimpfen. Danke.

  56. Was ist mit den anderen EU-Ländern? Sind die gerade auch im Regenbogenfahnen- und Homosexuellenwahn? Läuft da gerade auch so eine schlimme Propaganda?
    .
    Komisch, die ganzen Lesben verhalten sich doch insgesamt immer unauffällig. Das sind doch schon immer nur die schwulen Tunten, die sich so ekelig verhalten und in den Vordergrund drängen.

  57. Und jetzt gerade schon wieder der Tunten-Werbespot von PENNNY.
    Innerhalb von ein paar Minuten auf Kabel 1.

  58. Peter Pan
    Gondolhattam volna, ha valaki ilyen nyálasan közeledik, csakis egy magyar lehet és megpróbál egy másik magyarnak ártani.
    Úgy látszik a turáni átok még mindig hat.
    Szégyelje magát.

  59. @ ungar 24. Juni 2021 at 22:12

    Peter Pan
    Gondolhattam volna, ha valaki ilyen nyálasan közeledik, csakis egy magyar lehet és megpróbál egy másik magyarnak ártani.
    Úgy látszik a turáni átok még mindig hat.
    Szégyelje magát.

    ———————

    Danke, lieber ungar, lassen Sie sich nicht provozieren, die große Mehrheit hier steht auf Eurer Seite. Ihr wart nämlich immer echte, faire Freunde – und so dankt man es Euch.

  60. Ich muss mich mal outen,
    ich bin schwul und ich habe gestern den ungarischen Jungs die Daumen gedrückt, schade das es nicht geklappt hat.
    Ich kann vielen Kommentatoren hier im Forum nur zustimmen.
    Ich finde es auch eine Sauerrei wie man mit Homosexuellen Propaganda macht.
    Viele Schwule und Lesben sind konservativer als viele es glauben wollen. Diese wollen nur in Ruhe leben.
    Wer nicht zur seiner oder ihrer Sexualität steht der sollte sich mal fragen warum.
    Im Radsport steht das Regenbogentrikot für den Weltmeister . Da regt sich keiner auf.
    Aber Rasportler sind auch ein bisschen intelligenter als die dummen Fussballer.

  61. @ Rheinlaenderin 24. Juni 2021 at 22:09

    Was ist mit den anderen EU-Ländern? Sind die gerade auch im Regenbogenfahnen- und Homosexuellenwahn? Läuft da gerade auch so eine schlimme Propaganda?
    .
    Komisch, die ganzen Lesben verhalten sich doch insgesamt immer unauffällig. Das sind doch schon immer nur die schwulen Tunten, die sich so ekelig verhalten und in den Vordergrund drängen.

    ———————–

    Stimmt, ich hatte mal journalistisch eine Weile mit Frauenfußball (1. und 2. Bundesliga) zu tun. Da wimmelte es nur so von Lesben, auf dem Spielfeld, auf der Bank und auf den Rängen, wo sie händchenhaltend saßen. Ich hatte mit einigen näher zu tun und habe u.a. Interviews mit Spielerinnen gemacht. Und siehe da, 80 bis 90 % waren keine bösartigen, männerhassenden Kampflesben a la Megan Rapinoe, der der Hass aus allen Poren quillt, sondern nette, oft ziemlich zurückhaltende junge Frauen, mit denen man durchaus konstruktiv zusammenarbeiten konnte. Bin weiß Gott kein Fan gleichgeschlechtlicher Neigungen, aber das war damals eine ziemlich entspannte Angelegenheit.

  62. @ Peter Pan 24. Juni 2021 at 21:11

    Weshalb verdächtigen Sie einen Poster der Täuschung, der sich in seinen Kommentaren absolut fair verhält und niemanden angreift? Ich kann zu Ihren im Prinzip ja nicht falschen Beobachtungen bezüglich sprachlicher Charakteristika anmerken, dass ich sehr oft beruflich in Ungarn war und dort auf sehr viele hochgebildete Menschen getroffen bin, die auch fremdsprachlich erstaunlich gut waren – einfach, weil sie großes Interesse an anderen Ländern und Kulturen hatten, besonders an Deutschland. Für mich sind die Ungarn die intelligentesten, kulturbewusstesten Mitteleuropäer, die ich im Lauf der Jahre kennengelernt habe.

  63. @ BePe 24. Juni 2021 at 16:29

    Ich glaube die Merkel hat diese Provokation mit dem Regenbogen nicht betrieben um Schwulenrechte zu verteidigen (so ein Kleinkram interessiert die größte „Weltpolitikerin“ aller Zeiten Merkel doch eh nicht), ich denke, dass die Merkel ganz bewusst gegen Ungarn hetzen ließ, weil die Ungarn eins der deutschfreundlichsten Völker der Welt sind, und dieses gute Verhältnis wollte die Merkel vor ihrem Abgang auch noch ruinieren. Und nebenbei natürlich noch Orban einen reinwürgen, aber ich schätze mal Orban wurde eher gestärkt.

    Denn eins habe ich in den letzten katastrophalen 16 Merkel-Jahren erkannt, jede Entscheidung der Merkel fügt dem deutschen Volk treffsicher schweren Schaden zu. Egal was Merkel die letzten 16 Jahre auch gemacht hat, es war immer zum Schaden des deutschen Volks und Deutschlands. So eine Trefferquote kann nur Absicht sein.

    ——————-

    Ich sehe das genau wie Sie. Sie schadet Deutschland und den Nqationalstaaten, wo immer sie kann. Für mich ist das eine diabolische Person.

  64. Wuehlmaus 25. Juni 2021 at 00:04
    […]
    Stimmt, ich hatte mal journalistisch eine Weile mit Frauenfußball (1. und 2. Bundesliga) zu tun. Da wimmelte es nur so von Lesben, auf dem Spielfeld, auf der Bank und auf den Rängen, wo sie händchenhaltend saßen. Ich hatte mit einigen näher zu tun und habe u.a. Interviews mit Spielerinnen gemacht. Und siehe da, 80 bis 90 % waren keine bösartigen, männerhassenden Kampflesben…….
    ———-

    Ich hatte vor vielen Jahren mal ein lesbisches Pärchen als Nachbarinnen, beide so ca. 50 J. alt. Wenn man nicht gewusst hätte, dass die lesbisch sind, hätte man es nicht gemerkt. Die waren unauffällig und zurückhaltend.

  65. „Der einzige Regenbogen, über den sich Sachsen freuen, ist oben am Himmel.“

    Habe ich gerade auf der Telegram-Seite der „Freien Sachsen“ mit einem schönen Regenbogenfoto gefunden und finde die „Message“ prima.

  66. Rheinlaenderin 25. Juni 2021 at 00:27

    stimmt, es sind in der Regel nicht diejenigen, die sich zu denen zugehoerig fuehlen und es ausueben im stillen Kaemmerlein.
    Es ist die Buntland M vereinte politische Klique der Antideutschen „Berufspolitiker“ und ihren krakenhaften Einfluss auf Medien, Organisationen vom Kindergarten bis Uni, vorwiegend ev. Kirche, Gewerkschaften, Lehrer als Gruenenanhaenger, sonstige staatlichen, halbstaatlichen und privaten Organisationen, Beispiel Fussball mit Merkels Mannschaft, aus der man das Wort Deutsch entfernte, zurueck bleibt ein entkerntes Gebilde, wo es nur noch um Geld geht, was allerdings noch mehr die privaten Vereine betrifft, jeder Patriotismus wurde bei allen jedoch weitgehend abgelegt, um nicht unangenehm auszufallen und sich aufs Geldverdienen zu konzentrieren. Im Fussball mit ihren „Handel von Spielern“ ihren horrenden Einnahmen auch mit Vereinsartikeln sollte mal naeher hingeschaut werden, ob alles mit rechten Dingen zugeht, in ihren Drang noch mehr Kies zu machen sind sie wahrscheinlich auch auf Nebenplaetaen die damit nichts zu tun haben, solange es profitabel genug ist.

    Wenn nur noch ein Skelett vom Fussball wie er vor laengerer Zeit bestand uebrig blieb, die nicht Sport sondern Geld als wichtigste Geschaeftsprioritaet ansieht, ist wie man sieht auch dort laengst alles auf dem Kopf gestellt, was jede Gesellschaft ruiniert, bes. wie in D, wo auch viele andere von oben eingefuehrte- befohlene Aenderungen in einem einst funktionierenden System, Beispiele AKW Abschaltung incl. Verspargelung, Offene Grenzen mit Millionenfacher Moslem – Araber und Negerflutung, Klimairrsinn, und das schlimmste: Gemeinsame Schuldenhaftung dem Merkel auf Draengen Macrons zustimmte.

  67. Herr Bartels, Puskás schreibt man statt Puscás, den ung. Fussballer. Der Wunder von Bern war mit der Nazi Droge Pervitin (heutze crystal meth) unterstützt, seitens der Deutschen. Sonst danke wieder Mal an Sie für den recht guten Journalismus. Gott segne Sie!

  68. Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 23:57

    @ ungar 24. Juni 2021 at 22:12

    Danke. Ich versuche die Spreu vom Weizen zu trennen und Freund vom Feind zu unterscheiden.
    Ich vermute, Peter Pan ist selber ein Ungar, oder ein Donauschwabe, und will mich nur provozieren.

  69. Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 23:57

    …und endlich mal jemand, der uns nicht Osteuropäer nennt! :)))

  70. Vaterlandsteddybaer 25. Juni 2021 at 08:47

    Mein lieber Mann….., in Ungarn kursieren sehr viele Anekdoten, über das plötzlichen Erstarken die deutsche Mannschaft, aber Sie stellen eine ganz neue These auf. :)))

  71. Die Ungarn sind das mutigste und intelligenteste Volk Europas. Das war so in 1941, in 1956, das ist jetzt so. Wo alle in Ost-Europa so tun als ob Putin-Russland = UdSSR, haben die Ungarn ihre Frieden gemacht mit Russland, weil sie verstehen, wer dort am Ruder ist.

    In mein Holland will PM Rutte Ungarn aus der EU:

    https://www.rtlnieuws.nl/nieuws/politiek/artikel/5238161/rutte-over-hongarije-niets-te-zoeken-de-europese-unie

    „Ungarn hat nichts zu suchen in der EU“

    Rutte, der Kinderlose und Fraulose, nie eine Frau gehabt. Es gibt so Gerüchte. Wahrscheinlich nimmt er das ungarische Verhalten persönlich.

    Aber er ist zu feige uit de kast te komen (sich zu outen).

  72. Die sicherlich humorvoll gemeinte Wortwahl „Zigeunerbarone“ ist allerdings eher unglücklich, da ignorant gegenüber der Tatsache, daß Ungarn absolut nicht identisch mit Zigeunern sind und sie in einen Topf zu werfen für erstere eine ausgemachte Beleidigung darstellt. Die von extremem Opportunismus gekennzeichnete (Un-)Kultur der Zigeunerclans ist eine jahrhundertealte Plage für Ungarn genauso wie für alle Europäer.

  73. Ich habe soeben ein Telefonat geführt.
    2 ungarische Familien berichten mir, was sie am Mittwoch in München im ung. Block erlebt haben.
    Die Frauen weinen jetzt noch, wenn sie an den massiven schwarzen Block der Polizei hinter den Ungarn denken. Es steigert ihre Angst, wenn sie von der Heranführung und nach Spielende an die Wegtreibung der ung. Fans, oder wer danach aussah, erzählen.
    Sie sprachen vom Feindesland.

    Mehr dazu möchte ich hier nicht schreiben, weil ich jetzt auch schon eine Schere im Kopf habe.

Comments are closed.