Es ist Sommer in Deutschland. Die Corona-Krise fällt offenbar auch in diesem Jahr in ein Sommerloch, dafür droht eine andere Krise, die uns schon viel länger beschäftigt, mit dem schönen Wetter und der ruhigen See wieder Fahrt aufzunehmen: die Asylzuwanderung.

In den vergangenen Monaten kamen viele Migranten auf den kanarischen Inseln an, im Mai stürmten 8000 Einwanderer die spanische Exklave Ceuta und auch in Süditalien steigen die Zahlen wieder deutlich an.

Einzig auf den griechischen Inseln in der Ägäis ist es noch vergleichsweise ruhig. Doch ist das von Dauer oder nur die Ruhe vorm nächsten Sturm?

Fakt ist: Dort wie andernorts ist Europa abhängig von den Launen der Regierenden jenseits der EU-Außengrenze. Ob Erdogans Türkei oder Länder wie Marokko und Tunesien – nur mit einem effektiven eigenen Grenzschutz wären die Europäer nicht mehr erpressbar.

Ein Gespräch über die aktuelle Lage an den EU-Außengrenzen mit „Junge Freiheit“-Reporter Hinrich Rohbohm. (Quelle: JF)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Ich kann aus verlässlichen Quellen berichten, dass der Grenzzaun im Nordosten von Griechenland schon sehr bald fertig gestellt ist. Landweg müsste somit also dicht sein.
    Bleiben die Inseln, wo zurzeit die Küstenwache wie auch Frontex verstärkt patrouillieren. Was an der bulgarischen Grenze ist, weiß ich nicht genau, aber auch dort wird der bereits vorhandene Maschendrahtzaun verstärkt.

  2. Wir brauchen noch viel mehr Migranten!

    Wir brauchen Ingenieure aus Kongo und Ghana, die schon zu Hause Autobauer und Flugzeugbauer waren. Mit ihrem Arbeitseifer, den die Deutschen schon lange nicht mehr haben und ihre unwahrscheinlichen Gesundheit sind sie die Stütze für unseren Sozialstaat und unsere zukünftigen Rentenzahlung.

    Überragende Intelligenz mit einem fundierten Wissen und einer professionellen Ausbildung machen jeden Neger zu einem Goldstück, auf das wir dringend warten. Außerdem können sie gut Bongo spielen, weil sie den Rhythmus im Blut haben.

  3. Nun sind sie halt bald da.

    Rente? Wird gerettet! Fachkräfte!

    Beispiel:
    Als ich meine Solaranlage installieren ließ sagte mir ein gebräunter Mitarbeiter, er hätte Elektrotechnik in Nigeria studiert. Wow! Das Ergebnis ließ sich sehen.

    Ich hatte bereits Leerrohre für das Kabel nebst diverser Kurvenstücke in verschiedensten Winkeln besorgt und Halterungen angebracht, um die Rohre anzuklemmen.

    Ergebnis: ALLE waren abgebrochen, die Rohre lose gelegt, statt Winkel wurde Panzertape genommen und es drang Wasser in die Leerrohre ein, weil selbst mit Panzertape schlampig verarbeitet.

    Ich habe das dann im Nachgang korrigiert und alle Solarpaneele geprüft, ob sie auch wirklich angeschlossen wurden.

  4. Wenn auch gerade etwas rumgeätzt, bleibt das Grundproblem der Migration: Überbevöljerung. Ohne 1-Kind-Politik wird das Problem nie gelöst.

  5. Vernunft13
    19. Juni 2021 at 09:12

    „Als ich meine Solaranlage installieren ließ sagte mir ein gebräunter Mitarbeiter, er hätte Elektrotechnik in Nigeria studiert.“

    Ja der nigerianische Fachmann hat sicherlich gelernt, wenn es blitzt, dann war Strom drin! Weitergehende Kenntnisse verbieten sich leider aufgrund der geringen Intelligenz. Aber die Selbstüberschätzung ist absolut bewundernswert.

  6. „Aber die Selbstüberschätzung ist absolut bewundernswert.“

    Legendär der Neger, der angeblich als Gärtner die Herztransplantationen durchführte, weil Professor Barnard als Weißer unfähig war. So absurd die Idee ist, gerade deswegen wird sie geglaubt, weil sie die Leistungsfähigkeit der Neger betonen soll. Selbst Wikipedia berichtet darüber. Dass bei Operation eine Menge Mitarbeiter anwesend waren und niemand einen Neger gesehen hat spielt keine Rolle.

  7. „Dass bei Operation eine Menge Mitarbeiter anwesend waren und niemand einen Neger gesehen hat spielt keine Rolle.“

    Es ist wie bei CO2. Es ist schon lange bewiesen, dass CO2 keine Rolle spielt. Aber viele Menschen wollen es einfach glauben und sie wollen keine Diskussion darüber, weil sie wissen, dass sie bei jeder Diskussion verlieren werden.

    Deswegen darf an dem Glauben nicht gerüttelt werden. Sie wissen schon: 97% und science is settled.

  8. Ca. 88 % in Deutschland wählen Kuffnuckenparteien und wollen deshalb Neger, Araber, Afghanen, Türken und Zigeuner als Asylbetrüger!

    Wegen der Sozialkosten, wegen der Kriminalität und wegen Dreck, Lärm und Gestank! 🙁

  9. @ghazawat:

    Ihre Kommentare sind immer der Brüller.
    Schönes Wochenende an alle hier.

    p-town

  10. So viel Migration und Flucht ! Wer sind die Bedroher und wer die Bedrohten ? Warum fühle ich mich wie 1945 wieder wie in einem Krieg ?

  11. Tichy gestern:

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/was-ein-junger-mann-von-einem-zulieferer-fuer-vw-erzaehlt/

    Nachbartisch, ein jüngeres Paar, nett und offen, zu unhip und unexaltiert, um Berliner aus dem zentralen Bereich sein zu können. In der Tat, sie stammen aus der Gegend um Braunschweig. Der Mann arbeitet bei einem Zulieferer von VW. Er erzählt davon, wie ein Betrieb nach dem anderen dichtmacht, nach Osteuropa verlagert, oder eben Asien.

    Und nein, es geht dabei nicht einmal um Rendite. Ja, die Strompreise steigen und steigen. Immer mehr Bürokratie, Erfassungen, Steuern. Aber der wahre Grund ist: Sie finden in Deutschland ganz einfach keine Leute mehr. Haufenweise gehen jetzt die bisher dominierenden Babyboomer-Jahrgänge in Rente. Sie können sie nicht ersetzen.

    Natürlich gibt es im Dreieck Hannover Braunschweig Wolfsburg noch junge Leute. Aber es sind eben keine Deutschen mehr, so wie die Babyboomer, die bisher den Kern der Betriebe ausmachten. Aber die hatten kaum Kinder. Meist sind es jetzt Türken, Nordafrikaner, Kosovaren, Kaukasier, Eriträer, die „Flüchtlinge” seit 2015, was da eben so kam und sich ansiedelt. Sie können mit ungebildeten Bewerbern nichts anfangen. Sie brauchen Facharbeiter, Mechatroniker, Zerspannungsmechaniker, Schlosser, das ganze Programm der Feinindustrie. Sie bilden ja aus, es gibt genug Ausbildungslehrstellen, aber sie haben weder Zeit noch Geld, die gesamte Schulbildung seit der 3. Klasse noch einmal zu vermitteln. Sie brauchen Leute, die, auch als Lehrlinge mit 1.000 netto bereit sind, um 6:30 zur Frühschicht anzutreten, und das jeden Tag. Die pünktlich kommen und wissen, was das ist. Die wenigstens 5 Minuten ohne Smartphone auskommen, die Anweisungen auf Deutsch verstehen, überhaupt bereit sind, tatsächlich zu arbeiten. Die verstehen, daß der tiefergelegte Golf GTI mit Brembo-Titanauspuff erst nach mehreren erfolgreichen Jahren als Geselle drin ist, und nicht mit 19 nach drei Monaten Aushilfsarbeit.
    Diese jungen Leute finden sie nicht mehr. 20 Jahre konnten sie Sachsen-Anhalt leerräumen, jetzt lebt da kein junger Mensch mehr, und wenn doch, pendelt der nicht mehr 90 km jeden Tag, sondern findet was zuhause.

    Also gehen sie nach Polen. Noch gibt es dort Facharbeiter, gut ausgebildete, sogar in Rumänien. Arbeitsmoral ist gut, und Deutsch ist als Lingua Franca dort fast so geläufig wie Englisch. Also macht der Laden hier dicht. Einer nach dem anderen. Die jungen Frauen ziehen zum Orchideenstudium nach Berlin oder Hamburg, die wenigen jungen deutschen Männer ohne Abitur passen sich den Orientalen in Aussehen und Jargon und Habitus an.

    Das ist das stille, leise Sterben dieses Landes. Es ist viel schlimmer als das, was Roland Tichy anprangert. Und im Grunde hat es gerade erst angefangen. Mit langer Ansage – aber niemand wollte hören.

    Annalena, Greta und Luisa können zwar in Wohlstand leben und ihn vernichten, ihn aber niemals schaffen!

    Finis Germaniae

  12. „In einem Folgeartikel werde ich eine detaillierte Untersuchung der atmosphärischen CO2-Konzentration über die letzten 30 Jahre vornehmen. Dadurch soll deutlicher werden, warum die Unsicherheiten bei den Kohlenstoffflüssen im Input und der relativ geringe Beitrag des Menschen wichtig sind, um die Behauptung in Frage zu stellen, dass fossile Brennstoffe für das Wachstum der CO2-Konzentrationen verantwortlich sind. Dies ist wichtig, weil die gängige Annahme ist, dass eine Reduzierung der anthropogenen CO2-Emissionen die globale Erwärmung stoppen wird. Das ist wahrscheinlich nicht der Fall!“

    „Das ist wahrscheinlich nicht der Fall“… Ein absolut klassisches Problem der echten Wissenschaft.
    Ich versuche es mit einem anderen Beispiel zu erklären.

    Frage eines Journalisten:
    „Können sie ausschließen, dass
    mir morgen um 10 Uhr ein Meteor auf den Kopf fällt und mich tötet.?“

    Antwort des Wissenschaftlers:
    „Es ist unwahrscheinlich, aber ich kann nicht prinzipiell ausschließen, dass ihnen morgen um 10 Uhr ein Meteor auf den Kopf fällt.“

    Schlagzeile:
    „Wissenschaftler gib zu, dass Meteore Menschen töten!“

    https://eike-klima-energie.eu/2021/06/18/kohlenstoff-kreislauf/

  13. ghazawat 19. Juni 2021 at 10:01

    Schlagzeile:
    „Wissenschaftler gib zu, dass Meteore Menschen töten!“

    Hat Steinmeier schon zu einem Konzert „gegen Meteoriten“ aufgerufen und die Klimahüpfer ermahnt, alle Freitags so zu hüpfen, dass wir die Erdachse leicht verschieben und somit dem Meteoriten ausweichen können?

    Kein Bier für Meteoriten!

    FCK
    MTR

  14. FÜR VERNUNFT (13). Das Grundproblem ist und bleibt Vernunft, Verstand, Bildung, Humanismus,, Aufgeklärtsein und Leistungswille ALLER ! Bei wem hapert es da wohl am meisten ?

  15. OT Verbeugung beim Fußball

    Eine Verbeugung vor George Thiele fände ich gut
    (politischer Gefangener von ARD/ZDF/WDRlich)
    Ob das dann ARD/ZDF/WDRlich genau so breit überträgt, wie den jetzigen Kniefall vor linker Propaganda?
    :mrgreen:

  16. OT Riegaer-94

    Bei der nächsten polizeilichen Stürmung sollten nur Schwarze Polizisten an der Front stehen.
    Sie sollten bei der Stürmung große Poster hoch halten mit BLM.

    Ob die Linksterroristen dann auch Steine werfen auf die ihre geliebten Schwarzen (Polizisten)?

    Nicht dass die Linksterroristen mit ihren Glaubensdogma und Feindbild durcheinander kommen …
    :mrgreen:

  17. OT ACAB

    Ich fände ein Foto schön
    ganz groß ACAB, dazu SCHWARZE Polizisten

    Also: „Alle schwarzen Polizisten sind Bastarde“
    ?!

    Ob dann die Linksterroristen mal ihre Parole nachbessern?
    Vielleicht
    AWAB = All Whites are Bastards …?
    Oder: BuntIstDieBessereRasse
    Das wäre ja ehrlicher von den LinksRassisten….

    :mrgreen:

  18. Es wird uns gehen, wie den Ainu, den Ureinwohnern Japans.

    Genetische Untersuchungen haben ergeben, dass die Wurzeln der indigenen „Urvölker“ Japans in der J?mon-Zeit(Anm.: Schnurkeramik!) liegen.[3]

    Einige Ainu haben eine hellere Hautfarbe, eher an Europäer erinnernde Augen ohne die typisch ostasiatische Lidfalte und besitzen eine vergleichsweise starke Körperbehaarung, die dunkelbraun oder schwarz ist (bekannt sind hier besonders die langen Vollbärte der Männer). Einige Anthropologen der veralteten Rassentheorien wie Egon von Eickstedt sahen in ihnen daher Angehörige der „europiden Rasse“. Tatsächlich fand eine Studie von 2015 eine Verwandtschaft derjenigen Gene, die die Gesichtsform bestimmen.[4]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ainu

    Die Mongolen okkupierten das Land der Ainu u.
    zwangsmongolisierten die Ainu. Heute haben
    „Ainu“ Schlitzaugen.

    Die zukünftigen „Deutschen“ werden Wulstlippen,
    Kraushaar u. dunkle bis schwarze Haut haben.

    Westfalen-Blatt, OWL Am Sonntag

    Die Diakonie sucht für eine neue Senioren-WG in Halle/Westf.
    Pflegekräfte (m/w/d). „Komm in unser Team!“ befiehlt eine
    Struwwelhaar-Negerin/-Mulattin in unernstes(Farbpsych.!)
    Orange gekleidete Afrikanerin in der Anzeige der Ev. Kirche.

    Überdurchschnittl. gute Bezahlung nach BAT-KF,
    Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld?),
    Kinderzulage,
    Betriebl. Altersvorsorge,
    30 Tage Jahresurlaub,
    Ein tolles Team!
    Bewerbung vorzugsweise per E-Mail bis zum 27.06.2021

  19. OT
    Rigaerstr. Bürlün
    vor drei Wochen zeigte das ARD Programm 1 einen Tatort aus Bürlün, sozial kritisch
    wie bekannt ist, suchen viele tausend Menschen bezahlbaren Wohnraum
    viele sind Obdachlos oder werden es durch Luxussanierung ihrer alten Wohnung
    Vermieter mit türkischen MiHiGru wurde ermordet
    er und seine Mutter und Schwester mit dt.Mann waren solche Immobilienhaie, welche die alten Mieter aus ihren preiswerten Wohnungen drängen, um sie teuer zu verscherbeln
    Zwischen drin wurden immer wieder reale Obdachlose eingeblendet, mit einem kritischen Kommentar
    Und es wurden die Parolen der links Terroristen aus der Rigaer eingeblendet
    Die AR..D betätigt sich also auch aktiv als Helfershelfer der Anarchisten, verbreitet zumindest deren Parolen..
    Übrigens: die Hintergründe der „Wohnraumkrise“, die katastrophale Politik von RRG, wird selbst verständlich nicht genannt, auch nicht, das die letzten Grünflächen der Stadt mit MUFs zugebaut werden, leichtbau Unterkünfte für Illegale, welchen den Altbewohnern direkt vor die Nase gebaut werden, mit Idylle im Grünen ist dann nichts mehr, die gucken einem direkt auf die Terasse, aus 20m entfernung
    Mitsprache oder Einspruchsrechte wurden vorher gestrichen, hoffetnlich trifft es am meisten RRG Wähler

  20. Die „Aerzte ohne Grenzen“ sind jetzt auch im Menschenhandel sehr aktiv.
    Die Geo Barents darf mit 410 „Fluechtlingen“ in Augusta/Sizilien anlegen.

    Macht $ 4100000 Einnahmen fuer die Schlepper, wenn es nur $ 1000 pro Fluechtling sind.

    Kein Wunder dass man Goldstuecke zu den Fluechtlingen sagt, hat eine Unze Goldmuenze doch auch einen Wert von ca. $ 1800.

  21. Eurer Steinmeier -Fuzzi hatte die Frechheit bei seinen Besuch in Dänemark die dortige Asylpoltik zu kritisieren, ein charakterloser nicht vom Volk gewählter BP, bevor man eine solchen linksextremen Idioten ins Ausland schickt, sollte man schon einen „Denokratischen “ Gewählten ins Ausland schicken, wobei ich meine , daß sich an der Einstellung nichts etwas ändert, dafür ist diese Gesellschaft schon zu links Gehirngewaschen, aber etwas möchte ich schon loswerden, als Nicht-BRD-Bürger aber EU-Bürger*in,
    aus Südtirol/ Italien erkenne ich sein Amt nicht an,weil nicht vom Volke gewählt, er ist für mich charakterlich
    ein Stück nichts, alles was er sagt, geht mir am A.. vorbei als Europäerin, hoffentlich nimmt das der mitlesende VS zur Kenntnis. Euer BP Steinmeier ist eine große unmoralische Schande für ganz Europa!!Typisch Deutsch-Links eben!!

  22. Es wird in Europa keinen Grenzschutz geben. Die EU möchte dies nicht, die UN und andere noch weniger. Allein die Forderung, die Deutschland vorbildlich umsetzt, dass kein negatives Wort gegen die Massenmigration, gegen die Migranten, gegen deren Verbrechen usw. gesagt werden darf, ohne Strafe, erübrigt jede Frage, jede Diskussion. Diese Dauerempörung über den Alltagsrassismus schlagen in die gleiche Kerbe. Da wandern seit Jahrzehnten Millionen ungebildeter, unzivilisierter, primitiver sog. Menschen ein und wollen teilhaben am Wohlstand, der Europa, oder vor allem Deutschland, nicht in den Schoß fiel, sondern erarbeitet wurde, ohne Gegenleistung, ohne Bildung, ohne Akzeptanz der einheimischen Bevölkerungen. Im Gegenteil, diese soll sich assimilieren, nicht die inkompatiblen Eindringlinge. Masseneinwanderung war und ist nie friedlich, auch wenn man nicht mit Waffen kommt. Die angestammte Kultur wird aufgesogen, bestenfalls darf sie weiterbestehen, im Falle Europas bzw. der Industrienationen, also der Welt der Weissen, soll sie ausgelöscht werden. Ein Neustart mit neuen Menschen, gepaart aus verweichlichten, degenerierten, halbwegs intelligenten Weissen mit primitven, gewaltbereiten, aber kräftigen, fruchtbaren Bunten. Die Intelligenz bleibt vollends auf der Strecke, ganze Arbeit haben deutsche Regierungen bereit im vergangenen Jahrhundert geleistet, vor allem seit der Wiedervereinigung. Das ist wohl der Preis dafür, dass man die Kartoffeln auf ein geistiges Niveau herabwürdigt, was jeder Beschreibung spottet und sie zu Fußabtretern für den Pöbel macht.

  23. .

    „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Bahlsen-Kekse“ (*)

    .

    *
    Maddin Chulz, SPD, 9.6.2016, Heidelberger Hochschulrede

    .

  24. „Es ist Sommer in Deutschland…“

    … und schon ertrinken wieder reihenweise Kuffnucken. Nicht ohne großes Geschrei aller Kuffnucken von wegen „mich hat ja keiner gewarnt, daß man im Rhein ertrinken kann!“

    Iraker Ahmad K. (vor zwei Jahren – also 2019 – aus dem „Irak nach Deutschland geflüchtet“), die ganze Sippe und alle Dörfer sind auch schon schon da:

    Seine Freunde trauern um Ahmad. Einer erzählt: „Ahmad kam vor zwei Jahren nach Deutschland. Er war ehrgeizig und wollte ein sicheres Leben führen. Obwohl sein Asylantrag noch nicht anerkannt wurde, hat er Deutsch gelernt und konnte nach sechs Monaten gut sprechen.“ Der Freund weiter: „Als er am Mittwoch schwimmen ging, war er nicht allein. Er ging vor den Augen seines Bruders runter. Er konnte ihn nicht retten …“

    Dann geht das Gebarme los. Offensichtlich sind Iraker zu rappelblöd, selbständig Gefahren einzuschätzen:

    Ein anderer Zimmernachbar (aus dem Asylantenheim) und Freund zu BILD: „Ich wünsche mir, dass die Behörden sich um seinen Bruder kümmern. Die Unterkunft ist in Trauer und die Menschen hier brauchen seelische Betreuung. Wir brauchen hier Aufklärung, was schwimmen angeht. Denn gewarnt wurde erst, nachdem wir Ahmad verloren haben.“ … Die Wasserwacht hat jetzt in der Flüchtlingsunterkunft mehrsprachige Flyer verteilt, um vor den Gefahren zu warnen. Für Ahmad kam diese Warnung leider zu spät.

    Der Iraker ist inzwischen gefunden, seine Leiche wurde in Holland angetrieben.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/rheinberg-mann-29-im-rhein-ertrunken-polizei-sucht-seine-leiche-76723394.bild.html

    Und hier ist es eine bulgarische Sippe, niedergelassen in Marxloh, (könnten also Zigeuner oder bulgarische Türken – Reste des Osmanischen Reiches sein) der drei Mädchen in Rhein ertranken:

    Zahlreiche Verwandte und Freunde der bulgarischen Familien machten sich in ihrer Verzweiflung am Donnerstagmorgen selbst auf die Suche am Rheinufer.

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/badeunfall-in-duisburg-zwei-maedchen-werden-vermisst-id232555267.html

  25. Ca. 88 % in Deutschland wählen Kuffnuckenparteien und wollen deshalb Neger, Araber, Afghanen, Türken und Zigeuner als Asylbetrüger!

    Diese Wähler mögen offensichtlich die hohen Sozialkosten, die Kriminalität und den Dreck, Lärm und Gestank!

    Ca. 20 % der gesamten jährlichen Steuern in Deutschland (z. Zt. ungefähr 750 Milliarden €/Jahr) werden für die Durchpamperung von Asylbetrügern verwendet! 🙁

  26. Anita Steiner 19. Juni 2021 at 11:45
    Eurer Steinmeier -Fuzzi hatte die Frechheit bei seinen Besuch in Dänemark die dortige Asylpoltik zu kritisieren, ein charakterloser nicht vom Volk gewählter BP, bevor man eine solchen linksextremen Idioten ins Ausland schickt, sollte man schon einen „Denokratischen “ Gewählten ins Ausland schicken, wobei ich meine , daß sich an der Einstellung nichts etwas ändert, dafür ist diese Gesellschaft schon zu links Gehirngewaschen, aber etwas möchte ich schon loswerden, als Nicht-BRD-Bürger aber EU-Bürger*in,
    aus Südtirol/ Italien erkenne ich sein Amt nicht an,weil nicht vom Volke gewählt, er ist für mich charakterlich
    ein Stück nichts, alles was er sagt, geht mir am A.. vorbei als Europäerin, hoffentlich nimmt das der mitlesende VS zur Kenntnis. Euer BP Steinmeier ist eine große unmoralische Schande für ganz Europa!!Typisch Deutsch-Links eben!!
    ————
    Was die Demokratie im Bundestag etc. angeht, so reden manche Leute anstatt von Demokratie von Gerontokratie.
    Wir brauchen eine Begrenzung der Legislaturperioden.

  27. Babieca 19. Juni 2021 at 13:35

    „Es ist Sommer in Deutschland…“

    … und schon ertrinken wieder reihenweise Kuffnucken.

    Grund Nummer 4567254648, warum ich das linksgrüne Pack hasse wie die Pest.

    Würden die Bunt-Bolschewisten ihren Pflichten für ihre Goldstücke bzw. „Schutzsuchenden“ auch nur ansatzweise nachkommen, würden sie vielleicht mal fünf ihrer noch nicht weggekifften Hirnzellen dafür aufwenden, um zu überlegen, ob Menschen aus Wüstenstaaten vielleicht schonmal mit einem Fluss wie dem Rhein zu tun hatten und schwimmen können. Zumal der Rhein auch für wirklich geübte Schwimmer lebensgefährlich sein kann, je nach Stelle und Schiffsverkehr.

    https://www.t-online.de/region/koeln/insidertipps/id_90239200/koelns-verbotene-badestellen-lebensgefahr-rhein.html

    Aber da aus dem Artikel: Das Baden ist hier ausdrücklich verboten, wie auf Schildern zu lesen ist. Doch selbst wenn diese Schilder fehlen, bleibt das Baden immer noch untersagt: Denn aus der Kölner Stadtordnung ergibt sich ein generelles Badeverbot in öffentlichen Gewässern. Nur in den ausgewiesenen Badeeinrichtungen, also etwa im Schwimmbadbereich des Fühlinger Sees sowie des Escher Sees und im Vingster Bad ist das Baden auf eigene Gefahr erlaubt.

    Kannst mir nicht erzählen, dass das auch sonderlich viele Deutsche wüssten. Ich wusstes bis gerade selber nicht – und ich habe über zehn Jahre in Köln gelebt.

    Meiner Bekannten aus Nigeria (erinnerst dich vllt aus dem anderen Strang neulich) hatte ich das nämlich auch noch eingeschärft und in der Tat: Die konnte auch nicht schwimmen – obwohl sie an der Küste wohnte. Aber die war so vernünftig, gleich zu sagen, dass sie nur bis zu den Knien ins Wasser geht.

    Aber solche Meldungen wie oben kommen halt raus, wenn Leute des „Typus Lann Hornscheidt“ weiter denken müssen, als bis zum nächsten interkulturellen Stuhlkreis mit Tanz, Weltmusik und der Hoffnung auf einen durchtrainierten Loverboy aus Subsahara.

  28. Die brauchen nicht zu Laufen , die werden jede Woche mit 12 Busse rein geschleppt , hier in die Niederlande.
    Kosten pro stuck eine million ! (offzielle zahl)

  29. Wer Kriminalität, hohe Steuern, Dreck, Krach und Gestank liebt, importiert Neger, Araber, Afghanen, Türken und Zigeuner!

    So einfach ist das!

  30. Invasion wird nicht gestoppt…da mit dem sogenannten „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ der am 10. und 11. Dezember 2018 in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet wurde, ist in Kraft getreten. Im Kern beinhaltet dieser Pakt die Gleichstellung von Migranten aller Art, unabhängig von ihrem legalen Status, mit echten Flüchtlingen, die einen Schutzstatus genießen. Dies hätte zur Folge, dass künftig Staaten gemäß den neuen UN-Richtlinien gegen die „Menschenrechte“ verstoßen würden, wenn sie illegale Einwanderer ausweisen oder illegale Grenzübertritte unter Strafe stellen. Wann immer Menschen sich in einer „schwierigen“ Lage – wozu gemäß der UN schon Ernährungsunsicherheit, Armut oder die „Folgen des Klimawandels“ zählen – befinden, könnten sie beispielsweise nach Europa kommen und Zugang zu allen sozialen Sicherungssystemen erhalten.

    Die EU ist nur die oberste Behörde die dafür Sorge tragen muss, dass die EU Mitgliedstaaten sich auch daran halten!

  31. Eurabier 19. Juni 2021 at 09:57

    Exakt dieses Szenario habe ich hier und in meinem Umfeld genauso seit min. 10 Jahren vorhergesagt, Baby-Boomer gehen in Rente und können von dieser Multikultigeneration und den deutschen Jugendlichen nicht ersetzt werden. Hinzu kommen rrg-sg Bildungsreformen die die deutschen Kinder noch zusätzlich schädigen. Dann kam 2014/15, ein weiter schwerer Schlag für das Bildungssystem und die deutschen Kinder. In den BRD-Städten möchte ich keine deutschen Kinder mehr zur Schule schicken.

    Eins habe ich auch noch vorhergesagt, nämlich dass Familienunternehmer ihre Frau und Kinder nehmen und den Shithole BRD verlassen, um die Kinder vor dem BRD-System zu retten. Die Firma wird dann an Chinesen, Russen, Amis usw. verkauft, und der Erlös wird im Ausland steuerfrei eingesackt.

    „jungen deutschen Männer ohne Abitur passen sich den Orientalen in Aussehen und Jargon und Habitus an. “
    Also das trifft nur auf die Shitholestädte zu. Hier bei mir auf dem Dorf verhalten sich die deutschen Jungs noch wie deutsche Jungs, also z.B. ohne das bewusst gesprochene „Isch“. Die lernen auch noch einen Beruf, aber die bringen nicht die Masse auf um die Generation Baby-Boomer ersetzen. Das einziga was man jetzt noch kurzfristig machen könnte wäre, einen massiven Kahlschlag an den Unis einzuleiten. D.h., Geschwätzwissenschaften um mindestens 50% kürzen, so einen Bullshit wie Gender usw. komplett aus den Unis entfernen. Dann bleibt den „Abiturienten“ nichts anderes übrig als einen vernünftigen Beruf zu erlernen. Dann nach Rückführungen, Rückführungen, Rückführungen. Wird aber die hochideologisierte marxistische BRD-Mischpoke nie machen.

    Mal ganz davon ab, wenn mein Chef verlagern würde, z.B. nach Schlesien, würden wir (Familie) mitgehen. Wunderschöne Landschaft mit deutscher Architektur ohne Ende, und ohne Shitholes. Hier im westlichen BRD-Shithole wurde ja nach dem Krieg ganz bewusst alles komplett zerstört, selbst die Gebäude wo nur das Dach und die Fenster kaputt waren wurden abgerissen und zwar mit der klaren Begründung, man wolle mit Deutschland brechen und die Wurzeln rigoros ausroden.

  32. Die Balkanroute, die derzeit entsteht, führt über Albanien und weiter über Montenegro oder Serbien, Bosnien-Herzegowina und Kroatien. Fachleute vor Ort bezeichnen diese auch als „Moscheen-Route“. Die Gotteshäuser entlang des Weges sollen den Flüchtlingen Unterstützung bei der Migrationsbewegung bieten. Aktuell kursieren im Internet auch etliche Videos, die auf Arabisch eine detaillierte Route durch die Region in die EU beschreiben.
    Finanzielle Unterstützung der Moscheen kommt aus Saudi-Arabien!

  33. BePe 19. Juni 2021
    Durch diese Täglichen haarsträubenden Nachrichten wird meine Entscheidung Deutschland verlassen zu haben immer wieder bestätigt. Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizid-Sekte beobachten.

  34. ghazawat 19. Juni 2021 at 08:48

    Wir brauchen noch viel mehr Migranten!

    Wir brauchen Ingenieure aus Kongo und Ghana, die schon zu Hause Autobauer und Flugzeugbauer waren. Mit ihrem Arbeitseifer, den die Deutschen schon lange nicht mehr haben und ihre unwahrscheinlichen Gesundheit sind sie die Stütze für unseren Sozialstaat und unsere zukünftigen Rentenzahlung.

    Ich habe halt nur Angst, dass sie uns alte, faule, unfähige, weiße Männer komplett vom Arbeitsmarkt verdrängen und auch den jungen aufstrebenden, aber nicht halb so gut ausgebildeten – und geförderten – Deutzen, die gutbezahlten staatlich finanzierten bullshit-Jobs wegnehmen.

    Im Zweifelsfall wird dann halt nicht mehr die kiäseweiße Lea, der bleiche Malte oder das sommersprossige Klaus-Monika aus der alteingesessenen Miltäuferfamlie den Posten kriegen sondern aus Gerechtigkeitsgründen gehen die Pfründe an eine(n) PoCIn.

    Affirmative Action wird die Karriereplanung der bislang stets sicher versorgten Klein-Bonzen-Brut ganz schön durcheinanderwirbeln und einige Träume werden platzen. Aber was solls: Man muss auch mal Opfer bringen für die Schöne Neue Welt.

  35. .

    An: eule54 19. Juni 2021 at 13:36 h

    .

    ( Ca. 88 % in Deutschland wählen Kuffnuckenparteien und wollen deshalb Neger, Araber, Afghanen, Türken und Zigeuner als Asylbetrüger!

    Diese Wähler mögen offensichtlich die hohen Sozialkosten, die Kriminalität und den Dreck, Lärm und Gestank!

    Ca. 20 % der gesamten jährlichen Steuern in Deutschland (z. Zt. ungefähr 750 Milliarden €/Jahr) werden für die Durchpamperung von Asylbetrügern verwendet! ?)

    _________________________________________

    91% goutieren diese Zustände (Bt-Wahl 2017).

    Sie müssen die gleichgültigen Nicht-Wähler mit einrechnen.

    .

    Friedel

    .

  36. friedel_1830
    19. Juni 2021 at 22:11
    ++++

    Na ja,
    ich persönlich glaube, dass die Nichtwähler sich etwa gleichmäßig auf alle Parteien verteilen.
    Vielleicht eher noch zum Vorteil der AfD.
    In meinem Bekanntenkreis wählen fast alle AfD und von denen würde niemand eine Wahl verpassen.

  37. eule54 19. Juni 2021 at 22:26
    Ich widerspreche!
    Wer nicht wählt, bringt damit zum Ausdruck dass es ihm Scheissegal ist. Und somit dem Status Quo zustimmt.

  38. „Migrationsrouten“ – heißt soviel wie Wanderwege – irgendwie verharmlosend.

    Wie wär’s mit „Schleuserkorridore“ ?

Comments are closed.