Die ungarischen Spieler ließen sich durch den peinlichen Regenbogen-Flitzer nicht irritieren und legten bei der Nationalhymne stolz die Hand auf das Herz.

Von WOLFGANG HÜBNER | Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden. Das Regenbogen-Vorspiel zur EM-Partie der in Antifa-Schwarz gekleideten DFB-„Mannschaft“ gegen die leidenschaftliche ungarische Nationalmannschaft wird als ein schändliches Kapitel multimedial konzertierten sportpolitischen Missbrauchs in Erinnerung bleiben.

Und dieser Missbrauch ging einzig und allein von einer aggressiven „Öffentlichkeit“ in Deutschland aus. Aber die tapferen Ungarn haben in München, von der Nationalhymne vorm Anstoß bis zur stolz gemeinsam mit ihren Fans gesungenen Nationalhymne nach Abpfiff, diesen Missbrauch bis auf die Knochen blamiert. Wer so aus dem Turnier ausscheidet, kehrt als stolzer Sieger heim.

Und umgekehrt: Wer auf diese Weise und unter diesen Umständen eine Runde weiterkommt wie die Antifa-„Mannschaft“, der darf nicht auf Sympathien all derer hoffen, die neben ihrem Herz auch noch Verstand und Anstand besitzen. Es geht nicht darum, den mehr oder weniger gesinnungspolitisch instrumentalisierten jungen deutschen Spielern einen Vorwurf zu machen. Vielmehr geht es  gerade aus patriotischen Gründen darum, sich klar zu distanzieren von dem widerwärtigen Eifer, selbst ein so freundschaftlich verbundenes Land wie Ungarn anlässlich eines Fußballspiels die moralisierende Anmaßung des neudeutschen Buntismus erzieherisch spüren zu lassen.

Ausgerechnet der von korrupten Vorgängen und Strukturen gezeichnete DFB samt joachim Löw haben sich, am Spieltag noch zusätzlich angestachelt von Bundeskanzlerin Merkel, dieser Anmaßung nicht nur nicht widersetzt, sondern die Verteilung von Regenbogenfähnchen auch noch gefördert. Zur Ehrenrettung der meisten Zuschauer in der Münchner Arena sei aber erwähnt, dass zur Enttäuschung des übertragenden ZDF dann doch Schwarz-Rot-Gold unter den deutschen Fans klar dominierte. Daran änderte auch der Regenbogen-Flitzer auf dem Spielfeld nichts, ein „Held“ ganz nach dem Geschmack des herrschenden Irrsinns.

Die DFB-„Mannschaft“ ist eine Runde weiter und muss nun nach London zu den britischen Kniebeugern. Wenn sich Neuer & Co. nicht dazu verleiten lassen, vorm Anpfiff ebenfalls nieder zu knien, könnten sie wenigstens sportlich als auch politisch noch ein positives Zeichen setzen. Aber bis dahin wird es schon einige Anrufe aus Berlin gegeben haben. Ich habe von 1954 (als Knirps) bis in die Gegenwart alle großen Turniere am Fernseher oder live verfolgt. Wenn die „Mannschaft“ am nächsten Dienstag um 18 Uhr dann auch noch in die Knie geht, ist für mich das Spiel in London aus, bevor es beginnt.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

116 KOMMENTARE

  1. ZITAT:
    „….Wer auf diese Weise und unter diesen Umständen eine Runde weiterkommt wie die Antifa-„Mannschaft“, der darf nicht auf Sympathien all derer hoffen, die neben ihrem Herz auch noch Verstand und Anstand besitzen….“
    Zitat Ende.

    Sehr schön formuliert.
    Ich hatte auch den Ungarn „die Daumen gedrückt“. Die „Antifa-„Mannschaft von Neuer und Löw – mit Regenbogenpropaganda – hat sich meine Sympathie verscherzt.

  2. Wenn diese unfähigen, überbezahlten Bällchentreter auf die Knie gehen, kann man die „Mannschaft“ endgültig umbenennen in das „Pack“!

  3. Ich weise ja gerne auf die Funktion von Frau Dr Merkel hin.

    Wenn Frau Dr Merkel den Daumen senkt, dann ist Herr Löw innerhalb 30 Minuten Bundestrainer gewesen.

    Frau Dr Merkel hat ein Faible für sexuell Andersartige und Herr Löw passt genau in ihr Raster.

    Außerdem ist es wichtiger, dass wir Schwule mit Kinderwunsch lieben, als dass wir uns anderen Themen zuwenden.

    Ich bin so modern, dass ich es begrüße, wenn sich Frau Spahn intensiv der intimpflege kleine Jungs zuwenden will. Früher hatte ich das schlichtweg für pervers gehalten, aber ich weiß mittlerweile, dass es nichts Schöneres gibt.

  4. Diese „Mannschaft“, ein multi-kulti Affenzirkus mit einem Oberaffen bei dem das Outen nocht fehlt , interessiert mich leider seit einiger Zeit einen Dreck.

  5. Man sollte nicht unerwähnt lassen, dass die Polizei in Bayern – soweit ich unterrichtet bin – mit unverhältnismäßigen Mitteln und überzogenen Fahndungsmethoden zahlreiche ungarische Fans drangsaliert hat. Auch der Aufmarsch des Polizeitrupps im Stadion vor der Ungarn-Tribüne war m. E. eine Provokation. Gastfreundschaft sieht anders aus.
    In einem anderen Kommentar bei PI-News schreibt jemand dazu:
    „Gestern war die Fratze der bösen Deutschen wiedermal ganz deutlich zu erkennen.“
    Ich möchte korrigieren: „Die Fratze des schwarz-links-grünen Systems“ – nicht die der Deutschen!

  6. Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden.

    Deutschland, Du mieses Stück Scheiße? Bin ich hier auf Indymedia?

  7. „Die DFB-„Mannschaft“ ist eine Runde weiter und muss nun nach London zu den britischen Kniebeugern.“

    Natürlich wird unsere Mannschaft auch die Knie beugen. Ich bin mittlerweile auch soweit und bete jeden Neger an, der ein Mathematik Studium geschafft hat. Offensichtlich kann man das, ohne auch nur einmal den Begriff Primzahl gehört und verstanden zu haben, wenn man der Football-Mannschaft angehört.

  8. milSenke1 24. Juni 2021 at 11:27
    Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden.

    Deutschland, Du mieses Stück Scheiße? Bin ich hier auf Indymedia?
    —-
    Das ist das Ziel!
    Dass wir Patrioten, dieses wunderschöne Land auch hassen.
    #aufdembestenwegdahin

  9. Ich weiß, dass heute die politische Einstellung wichtiger ist als fachliches Können.

    Ich bin schon seit vielen Jahren woke und kämpfe für die Gleichberechtigung von Minderheiten. Ich kämpfe für die Rechte alter weißer Männer, die noch intelligent und gebildet sind.

  10. Beschämender deutscher SCHULDSTOLZ wurde der ganzen Welt vorgeführt.
    Ich bin dankbar das ich in einer ganz normalen Familie aufwachsen durfte.
    Unbehelligt von GENDERSCHWACHSINN und unbelästigt von an Knaben Interessierten!
    Und habe das auch an meine Kinder weitergegeben.
    Und es ihnen ermöglicht eine ganz normale Ehe führen zu dürfen.
    Und wurde mit einer Reihe wohlgeratener Enkelkinder belohnt!
    DEUTSCHLANDs Zukunft:
    „Rolltreppe abwärts“!

  11. EmilSenke1
    24. Juni 2021 at 11:27
    Deutschland . .

    Ich bin seit Jahren der Meinung, dass Frau C. Roth recht haben könnte.

  12. @ EmilSenke1 24. Juni 2021 at 11:27

    Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden.

    Deutschland, Du mieses Stück Scheiße? Bin ich hier auf Indymedia?

    ———————–

    Das hat Hübner, denen ich für einen der anständigsten Patrioten unseres Landes halte, eben nicht gesagt. Was er schreibt, ist vollkommen korrekt. Es ist ein widerliches Land verhetzter Kleingeister geworden, die überkorrekt die ganze Welt erziehen wollen. Es mieft nach Arroganz und Großkotzigkeit – und nicht minder nach bodenloser Dummheit. Nicht Deutschland ist ein „mieses Stück Scheiße“, sondern die Kreise, die sich unser Land zur Beute gemacht haben, sind es.

  13. Hätten sie ihre Bunt-Binde neben unseren Farben getragen, wäre die Botschaft nicht so eindeutig ausgefallen:
    Die aggressive, künstliche Bunt-Ideologie soll die gewachsene nationale Identität ersetzen. „Bunt“ ist da an die Stelle von Schwarzrotgold getreten, hat es ersetzt.
    Dass dieses Arschloch auch die Ungarn noch während ihrer Hymne mit seiner Bunt-Fahne belästigen mußte, bestätigt das eindrücklich.
    Das ist das Problem, dass ich damit habe.

    In Sachen Schwulenrechte wird hier keinesfalls mehr Akzeptanz erreicht. Wer vorher ein Problem mit Schwulen oder anderen von der Norm abweichenden sexuellen Orientierungen hatte, bei dem oder der wird sich die Ablehnung jetzt noch deutlich verstärkt haben.

    Diese Propaganda ist PENETRANT-AGGRESSIV und soll Abweichler regelrecht ersticken, erschlagen, statt sie zu überzeugen. Es spaltet, statt zu versöhnen. Wieder das alte Prinzip: Teile und herrsche!

    Deshalb sollten wir nicht den Fehler machen, aus unserer Abscheu dem herrschenden Bunt-Wahn gegenüber eine Abscheu gegenüber Schwulen werden zu lassen.
    Denn das ist ihr Ziel: Sie wollen die Gesellschaft auch hier noch weiter spalten.
    Lassen wir das nicht zu!

    SAPERE AUDE!

    (P.S. Konnte erst wieder nach dem sechsten Versuch hier einloggen. Grüße 🙁 )

  14. Das hat Hübner, denen ich für einen der anständigsten Patrioten unseres Landes halte ….

    Sorry: Das hat Hübner, den ich für einen der anständigsten Patrioten unseres Landes halte ….

  15. an dieser Stelle malKöszönet a magyar labdarúgó-válogatott teljesítményéért… Danke an die ungarische Fußballnationalmannschaft für ihre Leistung

    im weiteren bin ich auf die Gleichbehandlung von Schwulen, Lesben, Transen und sich selbst ritzend bipolar gestörten zum Islam konvertierten deutschen Bahnhofsklatschern während der am 17. Juli bis zum 22. Juli 2021 Hadsch, eben der islamischen Pilgerfahrt nach Mekka gespannt, mal sehen wie viel von sieben Runden irgendein zum Islam konvertierter weibisch schwuler Moslem oder eine völlig vermännlicht lesbische Muslimin um die okkulte Kaaba schafft, ohne das diese von den übrigen Moslems an Ort und Stelle … -erschla- “ erzogen “ werden

    Ja und auf die Regenbogenfahnen und die Einforderung der Gleichbehandlung von schwulen beim Fußballturnier in Katar 2022 dürfen wir auch gespannt sein

  16. Wenn die „Mannschaft“ am nächsten Dienstag um 18 Uhr dann auch noch in die Knie geht, ist für mich das Spiel in London aus, bevor es beginnt.

    Das sehe ich genau so ! Sobald der erste Deutsche auf die Knie fällt, schalt ich um ! Dann war`s das für mich. Dann kann die „Mannschaft“ von mir aus Europameister werden, das ist mir dann völlig Banane !

    Übrigens: Meine Hochachtung an die Leistung der Ungarischen Nationalmannschaft ! Sowas nenne ich Nationalstolz !

  17. Wenn mir der Regenbogen-Deppen, der die ungarische Mannschaft vor dem Spiel provoziert hat (auf dem Foto zu sehen) in die Finger gekriegt hätte, hätte der das komplette Regenbogenspektrum als neue Hautfarbe gehabt. Was für ein verhetzter Idiot! Und nein, ich bin im Kern friedfertig und bremse auch für Regenwürmer auf der nächtlichen Landstraße. Ich vermute aber, dass der Herr nun einen kleinen Anerkennungsscheck des DFB zugestellt bekommt. Überspitzt? Nee, die Arschgeigen in der Otto-Fleck-Schneise ticken genau so.

  18. ghazawat 24. Juni 2021 at 11:33
    Ich weiß, dass heute die politische Einstellung wichtiger ist als fachliches Können.

    Ich bin schon seit vielen Jahren woke und kämpfe für die Gleichberechtigung von Minderheiten. Ich kämpfe für die Rechte alter weißer Männer, die noch intelligent und gebildet sind

    Danke!
    Ich bin da ganz bei Ihnen.
    Ich kämpfe für die Rechte der normalen Frau, Hausfrau und Mutter. Für Frauen, die weiße, intelligente, gebildete Männer (Betonung auf MANN) mögen.
    Für Frauen, die dreckige, politisch inkorrekte Witze erzählen. Für Frauen, die keine Quote brauchen, um ihr Leben zu verwirklichen.

  19. AggroMom 24. Juni 2021 at 11:32

    EmilSenke1 24. Juni 2021 at 11:27
    Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden.

    Deutschland, Du mieses Stück Scheiße? Bin ich hier auf Indymedia?

    Die in Rede stehenden Vorkommnisse und Akteure haben mit Deutschland nichts zu tun bzw. nichts am Hut.

  20. „In Ungarn wird es keine Stadtviertel geben, in denen das Gesetz nicht gilt.

    Es werden keine Banden Jagd auf unsere Ehefrauen und Töchter machen.

    .

    In Ungarn werden wir schon die Versuche im Keim ersticken und konsequent Vergeltung üben.“

    Viktor Orbán

  21. @ Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 11:51

    Wenn mir der Regenbogen-Deppen ….

    Regenbogen-Depp natürlich, habe es heute nicht so mit dem Korrekturlesen. Sorry!

  22. Waldorf und Statler
    24. Juni 2021 at 11:47

    „Ja und auf die Regenbogenfahnen und die Einforderung der Gleichbehandlung von schwulen beim Fußballturnier in Katar 2022 dürfen wir auch gespannt sein“

    Im Mohammedanismus ist die Behandlung von Schwulen sehr präzise geregelt. Bevorzugt werden hohe Gebäude, von denen die Schwulen in die Tiefe fliegen.

    Aber und das darf nicht vergessen werden, ist die Behandlung von Schwulen abhängig vom sozialen Status. Wer zu der Oberschicht gehört, darf sich selbstverständlich schwule Tanzknaben halten. Aus irgendwelchen Gründen findet Frau Dr Merkel diese Einstellung hochmodern. Sie bewundert Männer, die Bachi Bazi lieben.

    Wir wissen seit einige Jahren, wie sie mit Holzpflöcken auf ihre zukünftige Aufgabe vorbereitet werden. Ich denke, Frau Spahn kann Ihnen Details nennen.

  23. @Selberdenker:
    Diese Propaganda ist PENETRANT-AGGRESSIV und soll Abweichler regelrecht ersticken, erschlagen, statt sie zu überzeugen. Es spaltet, statt zu versöhnen.
    Absolut richtig ! Mir persönlich ist es völlig egal, ob Jemand schwul, Lesbisch oder divers ist, von mir aus kann jemand seinen Chinchilla Hasen ehelichen oder mit seinem Autostaubsauger ins Bett gehen – juckt mich alles nicht – solange man mich nicht mit diesen Sachen in Ruhe läßt. Auf einem Fußballspiel hat politische Meinungsmache überhaupt nichts verloren ! Ich will Fußball sehen, ohne von der Regenbogencomunity belästigt zu werden !
    Sie haben Recht ! So kann aus Toleranz ganz schnell Abneigung werden !

  24. @ Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 11:54

    Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 11:54
    @ Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 11:51

    Wenn mir der Regenbogen-Deppen ….

    Regenbogen-Depp natürlich, habe es heute nicht so mit dem Korrekturlesen. Sorry!

    —————————-

    Bin echt heute total neben der Spur. Böse Zungen würden jetzt rückfragen: „heute?“

    Es sollte heißen:

    Wenn ich den Regenbogen-Deppen, der die ungarische Mannschaft vor dem Spiel provoziert hat (auf dem Foto zu sehen) in die Finger gekriegt hätte ……

  25. Deutschland und die deutschen Fußballer sind nur noch PEINLICH!

    Fußball-Lehmann und die öffentliche Schande

    So schlimm wie Lehmann Buße tut für seinen „Ausrutscher“ „Quotenschwarzer“ in der Bücklingshaltung versinkt und dort verharrt, fortdauernde Abbitte leistet, in der Hoffnung, es werde ihm vielleicht doch noch vergeben, er würde rehabilitiert und in der öffentlichen Gemeinschaft wieder wohlwollend aufgenommen, träumt er einen Traum!

    Er hat Schande begangen, hat sich alle Schwarzen & Freunde zu Feinden gemacht.
    Nun begeht er die nächste Schande, macht sich auch noch alle seine eigenen Freunde zu Feinden, zeigt sich als Bückling ein Mann ohne Rückgrat und ohne Charakter.

    Eine Entschuldigung ist immer in Ordnung.
    Aber bitte nur EINE Entschuldigung, nicht tausend Entschuldigungen, auf Knien herumrutschend um Entschuldigung und Vergebung bitten.

    Es hätte gereicht er hätte gesagt: „Tut mir leid das Wort „Quotenschwarzer“ benutzt zu haben, wusste nicht dass es so schlimm ist, so viel Wirbel veranstaltet. Dafür entschuldige ich mich.“
    Punkt! Jeder weitere Satz ist zu viel, macht einen Idioten aus ihm.

    Nachdem die Quengelei dann noch immer nicht aufhörte hätte er noch hinzufügen können: „Ich habe mich entschuldigt und ich entschuldige mich nur EINMAL nicht tausend Mal für eine Sache!“

    Nur so hätte er seinen Ruf wahren können.
    Jetzt will ihn keiner mehr.

    Und nun wird mit der Regenbogendebatte das nächste Demutsfass aufgemacht!

  26. Wirklich jammerschade wie die Ungarn ausgeschieden sind, richtig traurig ist wie die „Mannschaft“ weitergekommen ist, mit mehr Glück als sie jemals verdient hätten. Bin Mitte 60 und habe seit der WM 1966 in England so gut wie kein Länderspiel verpasst und vor allem bis vor kurzem noch mitgefiebert. Das ist nun endgültig vorbei, für mich hat sich die „Mannschaft“ ein für allemal erledigt. Diese Bessermenschlichkeit verbunden mit arroganter Überheblichkeit widert einem nur noch an, die Herren Fussballer sollten mal bei sich anfangen tolerant zu sein, kaum ein Profi traut sich sich als schwul zu outen, warum wohl, aus Angst vor den Repressalien der lieben Kollegen und der Trainer, erst wenn die Karriere zu Ende ist werden mache Profis plötzlich schwul. Am Dienstag 18:00 Uhr werde ich lieber angeln gehen, da wird kaum Betrieb an den Gewässern sein und Jogis (was für ein alberner Name für einen erwachsen Mann)
    Leistungsminimalisten werden in Zukunft einen Zuschauer weniger haben.

  27. .
    Gute
    Analyse,
    doch ein Punkt
    fehlt mir, nämlich
    daß hier ein großer
    Widersacher von Orban
    diesem eins auswischen wollte
    und dafür Bunt-Deutschland
    eingespannt hat, was sich
    bis auf die Fäns auch
    willig ins Geschirr
    hat nehmen
    lassen …
    .

  28. Vor wem oder was haben die Briten jetzt eigentlich gekniet? Vor „den Schwarzen“? Vor „dem Klima“? Vor „den Schwulen“? Vor „Corona“?

    Sind die Buntdeutschen jetzt Rassisten, weil sie nicht gekniet haben?

    Sind die Briten jetzt homophob, weil sie nicht bunt gemacht sind?

    Warum wurde kein „Zeichen für´s Klima“ gesetzt? Sind denn alle Klimaleugner?

    Hätten die Teams nicht wenigstens beim Auflaufen „Corona“-Maske tragen können? Als „Zeichen“?

    Bin dafür, dass alle Millionäre dieses bescheuerten Polit-Zirkus mit Greta-Shirts und Regenbogen-„Corona“-Maske in die Knie gehen!

    Erst dann darf der Ball raus… oder… ist es jetzt das Ball*In?
    Es laufen da ja alle einem toxisch maskulinen „Ball“ nach.
    Ist das denn auch ein politisch korrektes Zeichen? Geht das so?

    Fragen über Fragen… über Fragen…

  29. jeanette 24. Juni 2021 at 12:00
    Deutschland und die deutschen Fußballer sind nur noch PEINLICH!
    Fußball-Lehmann und die öffentliche Schande
    So schlimm wie Lehmann Buße tut für seinen „Ausrutscher“ „Quotenschwarzer“ in der Bücklingshaltung versinkt und dort verharrt, fortdauernde Abbitte leistet, in der Hoffnung, es werde ihm vielleicht doch noch vergeben, er würde rehabilitiert und in der öffentlichen Gemeinschaft wieder wohlwollend aufgenommen, träumt er einen Traum!

    …der Fehler war, daß er sich überhaupt entschuldigt hat, für was denn bitte ? Er hatte doch recht.. Die Neger betiteln sich untereinander als „Nigger“ und noch schlimmeren Wörtern.
    Dennoch haben Sie recht das Lehmann ein Mann ohne Charakter ist.

  30. Ob Virteuell Reality regenbunten Schwachsinn einer Ditatur die längst durch ist..
    ob
    Klimahüpfer
    BLM,kriminellen niederknieern.
    und ähnliche Zeichensetzern,ihr Ultraheuchler kotzt mich an!

  31. „Es geht nicht darum, den mehr oder weniger gesinnungspolitisch instrumentalisierten jungen deutschen Spielern einen Vorwurf zu machen….“.

    Doch, es geht auch darum! Jeder trägt Verantwortung für sein Handeln, auch als Mitläufer.

  32. @ EmilSenke1 24. Juni 2021 at 11:27:

    Deutschland, Du mieses Stück Scheiße? Bin ich hier auf Indymedia?

    Ich glaube nicht, dass ausgerechnet Herr Hübner das ausdrücken wollte, aber es ist mindestens bis zur Missverständlichkeit nah an der Grenze, die im Kommentarbereich regelmäßig weit überschritten wird. Wer ein positives Wort über Deutsche verliert oder kollektiv eine liebenswerte Eigenschaft bei Deutschen verortet, läuft Gefahr, attackiert zu werden, wenn er es nicht sehr vorsichtig und subtil ausdrücken. Man muss sich ein ganz dickes Fell anschaffen, wenn man seine Heimat und vor allem sein Volk wirklich liebt, und trotzdem auf PI lesen/kommentieren möchte. Gepaart ist dieser Hass häufig mit unterwürfiger Anhimmelei beliebiger anderer Völker, die gerade greifbar sind oder bei denen irgendein Politiker irgendwas Zustimmenswertes gesagt oder getan hat, augenblicklich die Ungarn.

    Man könnte sich als Deutscher natürlich einfach angewidert abwenden, wenn man sich nicht auch Gedanken über die Hintergründen machen würde. Es ist ursprünglich nicht böse gemeint, aber es ist dessen ungeachtet bei einigen tatsächlich böse geworden. Ich stelle mir manchmal vor, wie die Umerzieher sich einen Ast lachen und denken: „Mission accomplished. Haben wir euch also doch auch zum Selbsthass gekriegt, ihr Narren! Wenn’s mit der 150. Wiederholung von Nazithemen im TV nicht geklappt hat, dann eben mit Regenbogen-Fahnen beim Fußball.“ Und mit anderen Methoden …

    Wer selbsthassender Deutscher sein WILL, den muss man wohl seinen Weg gehen lassen. Aber wer das eigentlich gar nicht will und sogar bei anderen ablehnt, den möchte ich dann doch noch nicht vollkommen abschreiben.

    Vielleicht hilft es, sich vorzustellen, wie ein Artikel und ein Kommentarbereich wie dieser auf Außenstehende wirkt, die nicht so tief in der Thematik drin sind und nicht wissen, wie sich ein Patriotismus aufführen kann, wenn er sich verwaist und im Stich gelassen fühlt. Es gibt bessere Methoden, mit der schwierigen Lage umzugehen, in der wir stecken.

    Denn: Worte haben große Macht, vor allem die Worte, die jemand selber ausspricht oder schreibt. Irgendwann übernehmen sie die Macht.

  33. Zum Artikelfoto: SCHWULE SAUEREI

    Welcher krausköpfige Mulatte oder Araber
    trägt hier Regenbogenflagge? War das in einem
    Fußballstadion im Iran, Türkei oder Saudi Barbarien?

    Gugel di gugel
    https://www.watson.ch/imgdb/c2c7/Qx,E,0,0,1188,705,495,293,198,117/2979474942831595

    ZDF-Kommentator Oliver Schmidt brach wegen des Flitzers gar ein Tabu und beendete das übliche Schweigen während den Nationalhymnen: „… Fahne läuft unter Applaus übers Feld. Hier sehen Sie es auch. Das soll hier nicht verboten bleiben…“
    https://www.watson.ch/sport/fussball/123382683-em-2020-flitzer-zeigt-den-ungarn-bei-der-hymne-die-regenbogen-fahne

  34. Der absolute Tiefpunkt war mit dem Auspfeifen der Ungarischen Nationalhymne erreicht. Du hast richtig gemerkt, dass sich die Ungarn wirklich nicht willkommen gefühlt haben. Dabei standen da elf Sportler auf dem Platz, keine Politiker. Die haben sich wahrscheinlich wirklich gefragt: Womit haben wir denn das verdient bitte?

    Einfach nur eine Blamage. Eine Blamage für die deutschen Fans, eine Blamage für den DFB, eine Blamage für das ganze Land.

    Ich kann mich nicht erinnern, jemals eine solch unsportliche Kulisse bei einem Spiel der dt. Mannschaft gesehen zu haben. Und das als Gastgeber bei einer EM, nicht bei irgendeinem bekloppten Europa-League-Spiel in der Ukraine, wo eh nur die Hools und Ultras mitfahren.

    Dass sich die Mistfliege aus der Uckermark auch noch meldete, war leider zu erwarten. Naja, in drei Monaten hat sie keine Macht und keine Kohle anderer Leute mehr, die sie in der Welt verballern kann, dann wird sie sich endlich genau so einsam fühlen, wie sie es verdient hat und eigentlich ohnehin schon immmer war.

    Der DFB ist jetzt bei mir restlos durch. Von mir aus können diese Ar…mleuchter gegen die Tommies mit 0:8 rausfliegen und danach als deutsche Version der Village People auf Tournee gehen.

    Ich habe zwar nichts von der anschließenden Berichterstattung geschaut, aber ich habe bei Twitter noch ein Bild von Manuel Neuer gesehen, auf dem er ein Shirt mit abgerissenen Ärmeln trug und an seiner Armbinde schnüffelte. Ich hatte mich wirklich gefragt, warum dieser eigentlich mal normale Typ mittlerweile rüberkommt wie ein vollgekokster Psycho. Und, oha, aus Wikipedia:

    „Im August 2014 lernte er Nina Weiß kennen. Im Juni 2017 heirateten die beiden im süditalienischen Monopoli kirchlich. Sie waren bereits am 21. Mai 2017 standesamtlich in Tannheim (Tirol) getraut worden.[18] Im Januar 2020 wurde die Trennung bekannt, zum Jahresende die Scheidung.[19] Neuer trennte sich von Nina Weiß aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen ihrer nahen Zukunft.[20]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Manuel_Neuer

    Also daher weht der Wind, er dreht frei, weil seine Ehe im Eimer ist. Dann soll er sich einen gescheiten Therapeuten suchen – genug Geld hat er ja – statt sich national und weltweit zum Vollaffen zu machen. Und wer weiß, was diese spezielle Armbinde im Zusammenhang mit der Trennung von seiner Frau sonst noch zu bedeuten haben könnte.

    Was den „hässlichen Deutschen“ von gestern Abend angeht: Doch, das muss man so sagen und genau so bezeichne ich das auch. Dieses Land verhält verhält sich mittlerweile wie eine psychotische 15-Jährige, die mit Papas schwarzer AmEx ihr liebstes Hobby durchzieht, Jungs fertig zu machen, die schwächer sind als sie.

    Denn genau darum ging es gestern Abend: Macht zu demonstrieren und die Ungarn fertig zu machen, weil man es kann. Gegen die Türkei oder sonst ein Land hätte man sich das nämlich nicht getraut, aber gegen das kleine Ungarn, jaaa, da spielt sich der Deutsche auf! Nach oben buckeln, nach unten treten – die sollten ab jetzt allesamt den Namen „Heßling“ auf dem Trikot tragen müssen.

    Dieses Land gehört wirklich einfach nur noch abgewickelt mittlerweile, wenn ich Abende wie gestern sehe. Mag fatalistisch klingen, aber so gehts nicht.

    Die Ungarn jedenfalls gehen als stolze Athleten heim, die ihr Land MEHR als würdig repräsentiert haben! Sowohl sportlich, wie auch moralisch.

  35. @ Haremhab 24. Juni 2021 at 12:00

    Wa sagte der Lesberich zum Homo-Spektakel?
    Das ist nämlich hier das Thema u. nicht Lobhudelei
    über Hosenanzug Weidels Großtaten.

  36. Zitat Nuada:“Man muss sich ein ganz dickes Fell anschaffen, wenn man seine Heimat und vor allem sein Volk wirklich liebt……“

    Dieses Volk lieben, meine Güte, da muß man schon extremst daneben sein.

    90% unterstützen in der Wahlkabine, Corona-, Flüchtlings-, Umvolkungs-, EU-Rettungs- und Klimawahn. Dieses Volk ist Dreck!

  37. 23.06.2021, 21:48 Uhr

    Bei Ungarn-Hymne: Mann stürmt mit Regenbogenfahne auf Spielfeld

    Während der ungarischen Nationalhymne flitzte ein Aktivist mit DFB-Trikot
    und Regenbogenfahne über den Platz.

    Empörung über ungarisches Gesetz

    Das Parlament des EU-Mitgliedstaats Ungarn hatte erst vergangene Woche ein Gesetz verabschiedet, das „Werbung“ für Homosexualität oder Geschlechtsangleichungen bei Minderjährigen verbietet. Dieses sorgt europaweit für Empörung. EU-Kommissionspräsident Ursula von der Leyen sprach von „Schande“ und kündigte Widerstand an.

    23.06.2021, 18:00 Uhr

    Die Regenbogen-Stadt: So trotzt München der UEFA-Entscheidung

    Gegen die Entscheidung der UEFA, dass die Münchner Fußballarena heute Abend nicht in Regenbogenfarben leuchten darf, regt sich breiter Widerstand. Vor dem Stadion und in der Innenstadt sind zahlreiche Aktionen geplant.

    Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) erklärte dazu auf BR-Nachfrage, dass der Stadt in diesem Fall die Hände gebunden seien. „Die UEFA hat als Veranstalterin der EM das Hausrecht in der Arena übernommen.“

    Wie ist die Stimmung an der Münchner Arena vor dem Deutschland-Spiel? Was sagt die queere Community und was hat es mit dem umstrittenen Gesetz in Ungarn auf sich? Mehr dazu im BR24Live.

    Hohe Vertragsstrafen drohen

    Im Vorfeld seien Verträge ausgehandelt worden, an die sich die Kommune jetzt halten müsse, so der Rathauschef. Falls die Stadt trotz gegenteiliger Entscheidung der UEFA das Stadion bunt beleuchten würde, könnten empfindliche Vertragsstrafen fällig werden und ausführende Angestellte womöglich ihren Job riskieren.

    Diese Meinung vertritt auch der auf Sportangelegenheiten spezialisierte Rechtsanwalt Jan Voß aus Düsseldorf. Im Bayern-2-Tagesgespräch erklärte er: Die Stadt München sei Vertragspartner der UEFA. Da bestünden Verträge, die eingehalten werden müssten. Und häufig stehe in solchen Verträgen die politische Neutralität ganz oben auf der Tagesordnung…
    https://www.br.de/nachrichten/bayern/nach-uefa-entscheidung-breiter-protest-in-muenchen,Sb9epzn

  38. Schade, dass Ungarn „die Mannschaft“ nicht rausgekickt hat!
    Der Söder mit seiner bunten Maske hat ausgesehen wie so eine Tunte. Er und der Bändchenträger Neuer gäben bestimmt ein schönes Paar ab.
    Diese regenbogenfarbenen Weicheier, Warmduscher und Jammerlappen von Politikern braucht kein Mensch. Ebensowenig wie diese optisch unzumutbaren Politweiber und Quotenweiber.

    Diese Land braucht wieder Männer und starke Frauen mit Verstand für die Politik. Es wir höchste Zeit, dass diese warmgespülten Luschen in der Versenkung verschwinden nach der nächsten Wahl!

    Mittlerweile muß ich mir sogar den Spruch von der Pfeife Habeck ausleihen.
    „Mit diesen Deutschland kann ich nichts mehr anfangen“

  39. Raus aus dem Elend!
    Das neue Traum- und Vorzeigepaar (Foto) der Stadt Hannover mit Nachwuchs – Fußballerkarriere?

    .
    „Hannover: Wie die Stadt im Canarisweg den Ausstieg aus sozialem Elend versucht

    Die Hochhaussiedlung am Canarisweg in Hannover-Mühlenberg gilt als Brennpunkt. Die Stadt will dem sozialen Elend ein Ende setzen und hat alle Wohnungen gekauft. Vieles ist seitdem besser geworden, berichten Bewohner. Geblieben sind aber Nachbarn, die randalieren und Treppenhäuser und Fahrstühle als Toiletten missbrauchen.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Im-Problemquartier-Canarisweg-hat-sich-einiges-gebessert-aber-Probleme-bleiben

  40. @ lorbas 24. Juni 2021 at 11:53

    AggroMom 24. Juni 2021 at 11:32

    EmilSenke1 24. Juni 2021 at 11:27
    Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden.

    Deutschland, Du mieses Stück Scheiße? Bin ich hier auf Indymedia?

    ———————–

    Die in Rede stehenden Vorkommnisse und Akteure haben mit Deutschland nichts zu tun bzw. nichts am Hut.

    Genau das ist es, lorbas, und das muss ich auch der hoch geschätzten Nuada entgegenhalten.

    Ich sehe nicht, dass DEUTSCHLAND gespielt hätte. UNGARN habe ich erkannt, der Gegner war eine Multikulti-Regenbogen-Truppe, zusammengewürfelt in der Frankfurter Otto-Fleck-Schneise mit höchster Billigung der Bundeskanzlerin. Das ist doch nicht Deutschland. Hier in meiner Provinz die vielen Wälder, Wiesen und Auen und die vielen im Kern meist gutmütigen, oft zu gutgläubigen und ziemlich arbeitssamen Menschen – das ist Deutschland, aber doch nicht Markus Söder, Antonio Rüdiger, Schwuchtelbinden-Neuer oder Joghurt Löw.

    Die nennen sich doch vollkommen zu Recht nicht DEUTSCHE Nationalmannschaft sondern „Die Mannschaft“. Meine ist es nicht, da finde ich den Kreisoberligisten TSV Gilsatal ein paar Kilometer von mir entfernt sympathischer. Außerdem spielen da lauter deutsche Jungs und keine Mustafas, Mohammeds oder Amins. Auch unter denen mag es das eine oder andere Arschloch geben, doch das kann man mit denen dann klären wie unter deutschen Landsleuten üblich, ohne gleich ein Messer zwischen die Rippen zu bekommen.

  41. Die internationale Homo- u. Gender-Lobby
    haßt alles Bürgerliche. Deshalb unterwandert,
    kapert, verunstaltet u. verhöhnt sie alle bürgerl.
    Institutionen:

    Militär, Politik, Unis, Schulen, Kirchen, Kindergärten,
    Hochzeiten, Polizei, Sport u. die Medien sowieso.

  42. Haremhab 24. Juni 2021 at 12:00
    Alice Weidel rechnet mit Merkels Regierungszeit ab!
    https://www.youtube.com/watch?v=pkZWJGOjqQc
    ————————————————————–
    Sehr sinnvoll. Merkel hat Deutschland immer geschadet.
    ——————————————————-

    Gaddafi hat man getötet für die gleiche Arbeit, für die man dem unverschämten wie raffgierigen Erdogan nun ein Vermögen bezahlt.

  43. @ Outshined 24. Juni 2021 at 12:30

    Der absolute Tiefpunkt war mit dem Auspfeifen der Ungarischen Nationalhymne erreicht. Du hast richtig gemerkt, dass sich die Ungarn wirklich nicht willkommen gefühlt haben. Dabei standen da elf Sportler auf dem Platz, keine Politiker. Die haben sich wahrscheinlich wirklich gefragt: Womit haben wir denn das verdient bitte?

    Einfach nur eine Blamage. Eine Blamage für die deutschen Fans, eine Blamage für den DFB, eine Blamage für das ganze Land.

    Ich kann mich nicht erinnern, jemals eine solch unsportliche Kulisse bei einem Spiel der dt. Mannschaft gesehen zu haben. Und das als Gastgeber bei einer EM, nicht bei irgendeinem bekloppten Europa-League-Spiel in der Ukraine, wo eh nur die Hools und Ultras mitfahren.

    ———————-

    Habe das auch so empfunden und es war mir zugleich fürchterlich peinlich, zumal ich gerade in Ungarn mehrfach tolle Gastfreundschaft erfahren habe.

    Es sind einfach primitive, gehässige, verhetzte Arschlöcher ohne Stil und Kultur, es ist DIE Klientel, der Merkel 16 Jahre Herrschaft verdankt, um ihre Agenda durchzuboxen, unser Land zugrundezurichten.

  44. . Wenn die „Mannschaft“ am nächsten Dienstag um 18 Uhr dann auch noch in die Knie geht, ist für mich das Spiel in London aus, bevor es beginnt.

    ————————-
    Dann würde ich mir das gegen England auch nicht mehr ansehen. Denn diesmal war zwar das Affentheater vor dem Spiel groß, aber die Spieler selbst haben Fußball gespielt. Aber wenn sie als Spieler auf die Knie gehen, dann kann ich anschließend nicht mehr mitfiebern.

  45. Und nochmal zu dem erneut sehr gelungenen Artikel von Wolfgang Hübner:

    Unter dem Strich heißt der Sieger eindeutig Ungarn. Man betrachte nur mal den Marktwert der ungarischen Spieler und stelle diesen dem „Der Buntschaft“ oder der französischen Kolonialauswahl gegenüber. Etwas überspitzt formuliert ist der Physio der „Regenbogenler“ oder der Franzmänner teurer als das gesamte Team der Magyaren, und dennoch hat Ungarn gegen beide Unentschieden gespielt. Einfach weil da viel mehr Herzblut im Spiel war und wohl auch immer sein wird.

  46. INGRES 24. Juni 2021 at 13:04

    Aber wenn sie ein Spiel später nicht auf die Knie gehen, kann ich mir das Spiel wieder ansehen.

  47. Obwohl die Schwulenlobby vorher angekündigt hatte, vor dem Stadion Regenbogenfähnchen und entsprechende FFP 2-Masken zu verteilen, war davon im Stadion nichts zu sehen. Die Mehrheit der Fussballfans schien dieses ganze Affentheater egal zu sein. Sie wollten einfach nur ein gutes Spiel sehen. Auch daran ist zu sehen, dass die Art Werbung nur von einer kleinen, aber einflussreichen Clique ausgeht, die die Bodenhaftung verloren hat.
    Nun will die EU gegen Orban vorgehen. Das kann sie tun, muss jedoch dann damit rechnen, dass Ungarn den nächsten EU-Haushalt blockiert, der Einstimmigkeit erfordert. Polen hat Ungarn seine Unterstützung zugesagt.

  48. @ Outshined 24. Juni 2021 at 12:30

    Generell und nicht nur in Bezug auf die etwas weiter oben zitierte Passage aus Ihrem Text möchte ich sagen, dass ich diesen Kommentar sehr, sehr treffend finde.

  49. So kann man es empfinden, nur die Initiatoren und Anhänger dieser Regenbogen-Kacke sehen das nicht so. Nicht nur, weil sie resistent sind, sondern weil sie zu blöd sind.

  50. UEFA-Verbot für München: Sturm der Entrüstung von
    CDU bis Linke – Merkels Regierung setzt tiefer an

    CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak schrieb am Dienstag auf Twitter: „Fußballturniere sind Feste der Vielfalt, der Offenheit und des gegenseitigen Respekts.“ CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt erklärte, die Regenbogenbeleuchtung wäre ein „Signal gewesen gegen vollkommen beschämende und unanständige Wortmeldungen von AfD-Politikern“: „Ich glaube, dass man gegen solche Tendenzen in Deutschland klar Flagge zeigen muss“, sagte er.

    SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich bezeichnete die Entscheidung als „Entscheidung der gestrigen“. „Die UEFA hätte besser daran getan, zu erlauben, was in Deutschland selbstverständlich ist“, sagte er. Linken-Chefin Janine Wissler warf der UEFA vor, die Orban-Regierung zu schützen. Mit der Entscheidung falle der Verband allen in den Rücken, die sich in Ungarn und andernorts für die Akzeptanz sexueller Vielfalt einsetzen, sagte Wissler dem Magazin Spiegel. FDP-Generalsekretär Volker Wissing erklärte auf Twitter, die UEFA lasse „soziale Verantwortung“ vermissen.

    Ungarn bei der Fußball-EM: Merkels Regierung beteiligt sich an Initiative gegen umstrittenes Gesetz Orbans

    Die Bundesregierung hat unterdessen gemeinsam mit anderen EU-Ländern ein entschlossenes Vorgehen gegen den eigentlichen Stein des Anstoßes gefordert – das ungarische Gesetz zur Einschränkung der Informationsrechte von Jugendlichen über Homosexualität und Transsexualität. Die EU-Kommission* müsse als „Hüterin der Verträge“ alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel nutzen, um die Einhaltung von EU-Recht sicherzustellen, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung. Dazu gehöre auch, diesen Fall vor den Europäischen Gerichtshof zu bringen. Das ungarische Gesetz verletze das Recht auf Meinungsfreiheit und stelle eine deutliche Diskriminierung von Menschen dar, die lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, intersexuell oder queer (LGBTIQ) seien.

    Europastaatsminister Michel Roth (SPD) sagte die deutsche Beteiligung an der Erklärung bei einem EU-Ministertreffen in Luxemburg zu. Der Text war zuvor von Belgien, den Niederlanden und Luxemburg initiiert worden. Am Ende schlossen sich neben Deutschland auch noch Frankreich, Spanien, Dänemark, Schweden, Finnland und Irland sowie die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen an. Die EU-Kommission hat bereits angekündigt, das umstrittene Gesetz zu prüfen…
    https://www.merkur.de/politik/uefa-muenchen-allianz-arena-regenbogen-ungarn-homophobie-merkel-cdu-csu-afd-orban-zr-90818260.html

  51. DER DEUTSCHE STAATSFUNK / Gleichgeschaltete Presse

    Aktualisiert: 24.06.202112:08

    „Falsch“

    EM-Eklat: Orbán sagt München-Reise ab – Merkel kontert mit klaren Worten

    Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán hat seine Reise nach München zum EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn am Mittwochabend abgesagt. Und appelliert an Deutschland.

    Update vom 23. Juni, 15.30 Uhr: Ausgerechnet vor dem EM-Spiel zwischen Deutschland und Ungarn verschärft sich der Tonfall zwischen den beiden Ländern auf politischer Ebene deutlich. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat seine Reise zu der Partie in München abgesagt – unterdessen üben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Stellvertreter Olaf Scholz (SPD) heftige Kritik an Gesetzesplänen Budapests.

    MERKEL:
    ICH BIN DIE KAISERIN VON EUROPA & Homowahn ist Bildung

    Merkel (CDU) schloss sich der Kritik der EU-Kommission am neuen ungarischen Homosexuellen-Gesetz an. Sie halte „dieses Gesetz für falsch und mit meiner[SIC] Vorstellung von Politik für nicht vereinbar“, sagte Merkel am Mittwoch in der Fragestunde des Bundestags. „Das ist etwas, das ich politisch ablehne.“ Wenn die Aufklärung über homosexuelle Partnerschaften eingeschränkt werde, betreffe dies auch die „Freiheit von Bildung[SIC]“, kritisierte sie.
    https://www.merkur.de/politik/em-2021-viktor-orban-muenchen-regenbogen-erleuchtung-lgbtq-allianz-arena-zr-90818822.html

  52. @ INGRES 24. Juni 2021 at 13:04

    Denn diesmal war zwar das Affentheater vor dem Spiel groß, aber die Spieler selbst haben Fußball gespielt. Aber wenn sie als Spieler auf die Knie gehen, dann kann ich anschließend nicht mehr mitfiebern.

    ——————————–

    Da kann ich nicht mitgehen, meine Befindlichkeit ist eine andere. Mitfiebern, mit dem DFB und seinen politkorrekten Legionären? Die, die da spielen sind für mich ebenso wenig Deutschland wie die, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Ich empfinde sie als Wildfremde, etwa so, als würde da die Auswahl der Elfenbeinküste oder irgendeines Sultanats am Persischen Golf spielen. Es gibt meinerseits überhaupt kein Identifikationspotenzial mehr. Wenn ich die Visage von Bierhoff sehe, habe ich sofort das „edle Antlitz“ der Kanzlerin vor Augen und sehe korrupte DFB-Funktionäre mit Rolex-Uhren in den VIP-Logen dieser Welt vor mir. Bereits seit circa fünf Jahren ist das Tischtuch zerschnitten.

  53. @ Maria-Bernhardine 24. Juni 2021 at 13:16

    UEFA-Verbot für München: Sturm der Entrüstung von
    CDU bis Linke – Merkels Regierung setzt tiefer an

    CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak schrieb am Dienstag auf Twitter: „Fußballturniere sind Feste der Vielfalt, der Offenheit und des gegenseitigen Respekts.“ CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt erklärte, die Regenbogenbeleuchtung wäre ein „Signal gewesen gegen vollkommen beschämende und unanständige Wortmeldungen von AfD-Politikern“: „Ich glaube, dass man gegen solche Tendenzen in Deutschland klar Flagge zeigen muss“, sagte er.

    SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich bezeichnete die Entscheidung als „Entscheidung der gestrigen“. „Die UEFA hätte besser daran getan, zu erlauben, was in Deutschland selbstverständlich ist“, sagte er. Linken-Chefin Janine Wissler warf der UEFA vor, die Orban-Regierung zu schützen. Mit der Entscheidung falle der Verband allen in den Rücken, die sich in Ungarn und andernorts für die Akzeptanz sexueller Vielfalt einsetzen, sagte Wissler dem Magazin Spiegel. FDP-Generalsekretär Volker Wissing erklärte auf Twitter, die UEFA lasse „soziale Verantwortung“ vermissen.

    —————

    Was für selbstgerechte Arschlöcher!

  54. @ sge 24. Juni 2021 at 12:38

    90% unterstützen in der Wahlkabine, Corona-, Flüchtlings-, Umvolkungs-, EU-Rettungs- und Klimawahn. Dieses Volk ist Dreck!

    ——————-

    Das geht mir wiederum zu weit, ich habe auch viele sehr anständige Menschen in Deutschland im Lauf der Jahre kennengelernt. Ich würde einfach formulieren: Dieses Volk ist viel zu leicht beeinflussbar und manipulierbar, ein gefundenes Fressen für Figuren mit bösen Absichten – von Merkel über „Joe“ Käser bis hin zu Bill Gates.

  55. Der FC St. Pauli war mal ein ehrenwerter hamburger Stadtteil-Verein, der von Linksextremisten aus der Hafenstraße unterwandert wurde und zum linksversifften Fußballclub mutierte. Beim DFB passiert gerade das Gleiche.

  56. Maria-Bernhardine 24. Juni 2021 at 12:39
    23.06.2021, 21:48 Uhr

    Bei Ungarn-Hymne: Mann stürmt mit Regenbogenfahne auf Spielfeld

    Wie die das immer nur schaffen? Hilfe gehabt?
    Hundertschaften an Polizei, Aufpasser, Security, Ordner….

    Der nächste „Aktivist“ trägt unter der lustigen, bunten Fahne einen Sprengstoffgürtel.

  57. @ EmilSenke1 24. Juni 2021 at 11:27

    Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden.

    Deutschland, Du mieses Stück Scheiße? Bin ich hier auf Indymedia?

    Lernen Sie mal den Unterschied zwischen Volk, Land und Staat.
    Daß Deutschland inzwischen die Mutter aller Dreckstaaten ist – mit Gesinnungsterror, Polizeiterror, völlig verlotterter Justiz, geistigen Verirrungen wie Corona-Hysterie und Klimawahn garniert mit Buntismus – sollte jedem denkenden Menschen klar sein.
    Gerade weil man Volk und Land liebt, muß man den Staat (der ein feindlcihes Besatzungslkonstrukt ist) verachten. Das Volk ist gottgewollt, das Land das es besiedelt ist seins und der Staat ist eine zeitlich begrenzte Regelung für das Zusammenleben von Menschen (Volk, Staatsvolk) in einem bestimmten Gebiet (Staatsgebiet). Mehr nicht. Wenn dem Volk der Staat nicht passt steht es ihm frei, einen neuen zu organisieren. Ganz demokratisch.
    Allerdings zugegeben: Der Mehrheit gefällt dieses Zerrbild eines Staates sehr. Sie freut sich über die Zerstörung der Infrastruktuir, teuerste Energiepreise, höchste Steuern, geringste Eigentumsquote an Grund und Boden sowie den niedrigsten Renten in Europa. Möge es dieser Mehrheit wohl bekommen.
    Hinterher heißt es dann wieder „Oh, wie konnte es dazu kommen?“ – Genau SO.

  58. Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 13:11

    Merci vielmals, beim Fußball haben Sie und ich echt die gleiche Meinung! 🙂

    Und ja, ich fühle mich vor allem genau wie Sie peinlich berührt (/Fremdschämen) nach gestern Abend gegenüber den Ungarn. Viele kenne ich zwar nicht und ich war auch noch nicht dort, aber in meiner Heimatstadt hatte z.B. mal eine Ungarin (um die 60) an der Tankstelle gearbeitet. Es gab Abende, da wollte ich auf dem Weg in die Kneipe nur eben Kippen bei ihr kaufen und heraus kam am Ende eine anderthalbstündige Unterhaltung. An die musste ich gestern Abend mehrmals denken und hätte ihr gerne ein paar aufmunternde Worte mitgegeben, nur aus 450km Entfernung geht das schlecht. Jedenfalls kann man sich nur schämen, wie mit diesen Leuten von den „Fans“ umgegangen wurde.

    Aber vor allem fällt hier eines auf: Dass man als Nationalist/ Patriot angeblich/ scheinbar nicht schlecht über sein Land sprechen sollte.

    Am Anfang (2013 – 2015) habe ich mir gedacht: Nein, die Leute sind vielleicht nicht immer genau im Bilde und die Welt ist ja auch kompliziert heutzutage, da muss man gewisse Dinge auch mal nachsehen. Nicht jeder interessiert sich für Politik und Wirtschaft und das ist das gute Recht der Leute, vor allem der Malocher, Müttern mit kleinen Kindern und so weiter. Dafür gehe ich ja gerade voran.

    Von 2015 bis 2017 habe ich mir allmählich gedacht: Okay, die Grünen sind wirklich noch 20 Ecken verrückter, als ich gedacht hatte und wir haben definitiv mehr Bekloppte im Land, als ich mir je hätte träumen lassen, aber die schweigende Mehrheit wird das sicher korrigieren, die sieht man bis jetzt nur nicht.

    Und so habe ich auch in internationalen Gesprächen bzgl. Deutschland kommuniziert, was so auch meistens wirklich angenommen wurde vom Gegenüber.

    Nach der BTW 2017 habe ich dann begonnen, zu begreifen, dass 87% der Deutschen einfach nur krank im Kopf sind und genau solche hirn- und seelenlosen Mitläufer, wie das Stereotyp des Stechschrittes und der Worte „Achtung“ und „Verboten!“ suggeriert. Das hat lange gedauert, weil ich es nicht wahrhaben wollte, aber inzwischen lasse ich kein gutes Haar mehr an Merkeltopia. Wenn ich hier in Lux auf D angesprochen werde, fragen sich vor allem Amis und Briten und Latinos immer, warum ich so aggro auf mein eigenes Land bin – kein Witz.

    Deutschland WAR mal ein tolles Land, noch bis vor, sagen wir mal, zehn bis zwanzig Jahren. Aber mit dem, was heutzutage davon übriggeblieben ist, will ich nicht mehr in Verbindung gebracht werden. Mich verbindet wahrscheinlich mehr mit vielen Ungarn, obwohl ich bei nem Trip nach Budapest nicht mal die Sprache spräche, als mit den meisten Merkelhörigen, bei denen ich mir wünschte, dass ich nicht verstünde, was die an Schrott labern.

    Bei Frauen sagt man „Oh, its that time of the month again“, wenn sie wegen der Tage rumzicken, bei Deutschland kann man mittlerweile sagen: „Oh, its that time of the century again“.

  59. @ Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 12:53:
    @lorbas:

    Die in Rede stehenden Vorkommnisse und Akteure haben mit Deutschland nichts zu tun bzw. nichts am Hut.

    Genau das ist es, lorbas, und das muss ich auch der hoch geschätzten Nuada entgegenhalten.

    Ich glaube Ihnen, dass Sie das so sehen, aber zum Beispiel das da:

    Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden.

    das Sie mit rauskopiert haben, sieht schon verdammt danach aus, als ob es etwas mit Deutschland zu tun hätte.

    Und auch darüber hinaus wird diese Unterscheidung nur sehr undeutlich klar. Es reicht nicht, es ab und zu mal zu erwähnen. Auf mich wirkt das wie Lippenbekenntnisse. Eine Herzenswärme gegenüber Deutschland oder auch nur ansatzweises Verständnis dafür, dass unser Volk angesichts der extrem schwierigen Lage, in der es sich befindet, noch erstaunliche Größe aufbringt, kann man in diesem Kommentarbereich nur sehr selten erspürgen. Das muss uns erstmal jemand nachmachen. Wir sind immer noch da, oder? Das ist keineswegs selbstverständlich.

    Und das Obige ist nur EIN einziges kleines Beispiel, ich könnte Hunderte bringen, ich könnte jeden Tag, den Gott werden lässt, Dutzende davon sammeln. Ich habe das nicht getan – für wen auch? Ich will ja nicht anderswo über PI lästern. Aber auch ganz ohne Regenbogen-Fußball sind Beleidigungen gegen Deutsche an der Tagesordnung, und sie sind viel kränkender und destruktiver als das notorische „du mieses Stück Scheiße“, das lediglich primitiv ist, aber niemanden in seinem innersten Wesenskern verätzt. Achten Sie doch einmal drauf, wie häufig hier schlechte Eigenschaften, die in allen Völkern vorkommen, mit dem Adjektiv „deutsch“ oder gar „typisch deutsch“ versehen werden. Dabei handelt es sich oft um Eigenschaften, die Deutsche üblicherweise als besonders ehrlos und versachtenswert finden.

    Gut. Ich weiß ja, wo’s herkommt! Aber damit abfinden kann ich mich trotzdem nicht. Und ich glaube, das darf man auch nicht.

    Sie haben vor einiger Zeit mal geschrieben, dass Sie ein somewhere sind, kein anywhere. Das fand ich wunderschön ausgedrückt, und ich bin das auch. Aber dieses „somewhere“, mit dem Sie verwurzelt sind, ist – wenn ich mich nicht schwer irre – NICHT Ungarn.

  60. Nun stell Dir mal vor , es ist wieder Fussballzeit in der Bundesliga, der Europameisterschaft oder Weltmeisterschaft und niemand geht mehr hin !!?? Ich gehe schon seit Jahrzehnten nicht mehr in einem Fußballstadion und die Lalla Manschaft geht mir am Arsch vorbei . Ich möchte nicht die Fussballmillionäre und deren Fussballmanager , die zudem im Milliardärsclub beheimatet sind zusätzlich durch mein Geld fördern .Es ist schon eine Qual zu wissen, dass die GEZ mein Geld dort verpulvert und ich möchte nicht wissen , ob auch dort alles mit rechten Dingen zugeht !!

  61. Heute beim Briefmarken kaufen.

    Ich: „Hätte gerne ein par schöne Briefmarken.“
    Verkäuferin: “Fußballmotiv? „
    Ich: „Nein wer weiß wie lange die Deutschen noch dabei sind.“
    Verkäuferin: „Da haben Sie recht!“
    Ihr Kollegin Murrt: „Was hat eigentlich der Regenbogen mit Fußball zu tun.“
    Ich: „Bin gespannt was sich die Ungarn sich einfalle lassen, wenn die Deutschen dort Spielen. Vielleicht Hakenkreuze oder Braun – Rote Farben.“
    Ihr Kollegin lachend aus sich platzend: „Das hat auch mein Man auch gesagt.“

    Nachsatz:
    Am schlimmsten sind immer die Konvertiten, die meinen die Dinge besonders Korrekt und bunt mach zu müssen.

    Hatte, Torwart Neure, eigentlich für Intelligenter gehalten.

  62. Was für elende Heuchler diese Politikfuzzis , holen Millionen Moslem herein , denen es aufgetragenbist Schwule vom Hochhaus zu schmeißen,an Kränen aufzuhängen und Lesben zu Steinigen . Nun aber hier den Guten heraus hängen zu lassen und dabei sind einige dabei, die Ihre eigene Problematik ins Spiel bringen . Merken diese Verhaltensgestörten nicht , dass diese Gutmenschen Ihnen gleichzeitig den Islam servieren ; mit all seinen logischen Folgen . Viel Spaß Ihr Idioten , es wäre besser sein Leben zu lebensunfähig nicht zu versuchen , Ihre Problematik uns aufzwingen zu wollen . Ich sage schon jetzt voraus , wenn der Islam in Deutschland merkt, hier eine Meinungshoheit zu erringen , dann wird es bei diesen „ bunten Streetdays „ bald zu Bombenanschlägen kommen . Denn viele Muslime wissen , dass es unter Deutschen eine Mehrheit gibt , die so etwas so auch nicht wollen !!

  63. Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 13:21

    Ich fieber nicht mit dem DFB mit. Das waren doch schon immer Funktionäre. Sondern einfach mit Deutschland. Das hat sich nie geändert. so wie ja auch der HSV seit 1960 meine Mannschaft ist und das ändert sich nie, es sei denn er geht auf die Knie.

    Und wenn die auf dem Platz stehen, dann wollen die normalerweise gewinnen. Da seh ich nur das Spiel und das Spektakel. Aber ich will ja nicht verbindlich sein. Bei der „Kritik“ an den Frauen schon, aber hier beim Fußball nicht.
    Es ist einfach nur die Parteilichkeit, wie sie auch bei olympischen Spielen immer der Fall war. Man freute sich immer am meisten wenn ein Deutsche(r) gewann. Ich bin auch immer davon ausgegangen, dass das ganz natürlich so ist. Aber ich habe ja auch gesagt, wann ich innerlich dieses Interesse verlieren würde.

  64. Korrektur: .. es wäre allemal besser , sein Leben zu leben ohne zu versuchen heterosexuelle umzuerziehen oder zu beschimpfen ..und Ihre Problematik uns aufzwingen zu wollen.

  65. Für diese Rede würde ich auch noch mit der Regenbogenfahne wedeln:

    https://www.youtube.com/watch?v=pkZWJGOjqQc

    Doch Frau Weidel (AfD) hat hat weder einen Frauenbonus, noch einen Lesbenbonus nötig.
    Deshalb lassen wir die Regenbogenfahne stecken. 🙂
    Frau Weidel würde Laschet, Baerbock und Scholz problemlos in der Pfeife rauchen.
    Leider steht die geballte Propagandamacht gegen die AfD.

  66. Dog Stevens 24. Juni 2021 at 13:39
    Der FC St. Pauli war mal ein ehrenwerter hamburger Stadtteil-Verein, der von Linksextremisten aus der Hafenstraße unterwandert wurde und zum linksversifften Fußballclub mutierte. Beim DFB passiert gerade das Gleiche.

    Ein Großteil der organisierten Fan und Ultraszene ist in unserem Land mittlerweile von den Linken und der Antifa unterwandert. Man denke ein paar Wochen zurück als teilweise Zuschauer in Rostock zugelassen waren. Oder Dresden, Köln, Bochum etc. ohne Zuschauer im aber vor dem Stadion. Nur Randale die sich hauptsächlich gegen Einsatzkräfte der Polizei richteten. Aus welche Ecke diese Chaoten wohl kommen ?

  67. „Danke“ nochmal an den deutschen Gutmenschengesindel, dass ihr mir wegen eurer Linkshetze und Homopropaganda den Spass am Fussball und der EM verdorben habt. So weit ist es gekommen, dass man als Patriot der gegnerischen Manschaft die Daumen drücken muss, weil einem die politischkorrekte linksgrüne Scheisse so ankotzt.

  68. Ergänzend an Wuehlmaus:

    Die nennen sich doch vollkommen zu Recht nicht DEUTSCHE Nationalmannschaft sondern „Die Mannschaft“.

    Das ist (wahscheinlich!) nicht so schlimm, wie es auf den ersten Blick wirkt, eigentlich ist es sogar ein bisschen nett. „Deutsche Nationalmannschaft“ ist kein Eigenname, das ist eine neutrale Bezeichnung und die existiert selbstverständlich immer noch. Es gibt viele Dutzende von Nationalmannschaften, und man setzt eben das Adjektiv des Landes davor, wenn man eine bestimmte meint.

    Ein paar wenige Nationalmannschaften haben Eigennamen. Die deutsche hatte bis 2014 keinen, braucht man auch nicht unbedingt. Aber weil für den WM-Sieg damals angeblich (ich kann das nicht beurteilen), kein überragender Einzelspieler, also kein „Star“ verantwortlich war, sondern immer „die Mannschaft“, sodass sogar französische Zeitungen von „la mannschaft“ schrieben, wurde das danach zum Eigennamen gemacht. So wie zum Beispiel Seleção für die brasilianische Nationalmannschaft, was „Auswahl“ heißt. Da kommt die Wörter „brasilianisch“ und „national“ auch nicht vor. Es ist für die Fans selbstverständlich. „Gibt es auch noch andere Auswahlen, die irgendwen interessieren? Nö, natürlich nicht!“

    Ein kleiner Wermutstropfen bei dieser Entstehungsgeschichte ist, dass kolportiert wird, Angela Merkel habe bei ihrem Besuch nach dem WM-Sieg das Wort „Mannschaft“ gebraucht und sei damit Ideengeberin. Bewiesen ist das aber nicht, es ist nur ein Gerücht. Sie wird’s schon gesagt haben, aber da war sie bestimmt weder die erste noch die einzige. ich stelle es mir sogar unmöglich vor, als Bundeskanzler bei so einem Anlass aufzukreuzen, OHNE das Wort „Mannschaft“ zu benutzen.

    Es ist natürlich möglich, dass noch andere Hintergedanken dabei sind. Aber grundsätzlich finde ich „die Mannschaft“ als Eigennamen nicht schlecht. Deutsche Fußballer sagen das in Interviews oft, wenn man sie fragt, welcher Spieler denn ihrer Ansicht nach für einen Sieg verantwortlich waren. Und das ist nett irgendwie so „Gibt es auch noch andere Mannschaften, die irgendwen interessieren? Nö natürlich nicht!“

    Ungeachtet dessen habe ich aber auch das Interesse verloren, aber schon letztes Mal bei der WM. War keine Absicht, ist einfach passiert und ein bisschen schade. Kann man nichts machen. Interesse an Fußball hatte ich nie, lediglich am WM- oder EM-Fieber.

    Was haben die deutschen Fußballspieler eigentlich gestern Abend so furchtbar Böses gemacht? Sind sie hingekniert, oder haben sie Regenbogen-Ansteckerchen getragen oder irgendwelche Glaubensbekenntnisse gegen Rassismus und Homophobie abgegeben?

  69. Da Harry Kane offensichtlich Ladehemmung hat, kommen wir Dienstag möglicheise ins Viertelfinale.
    Eine grauenhafte Vorstellung.
    Ich habe immer gefordert – zwei Seelen sind in meiner Brust – *Theatralik Modus aus* – daß der Motivator Thomas Müller endlich wieder fit wird und ich Sane, Gnabry und Rüdiger nie mehr ertragen muß. Goretzka statt Sane. Das habe ich doch gleich geschrieben vor dem Spiel. Der schlaue Watzke vom BVB hat gewusst wen er verscherbelt hat.
    Schlimm daß „Bergamo“ Kreisklasse-Niveau gespielt hat. Die deutsche Elf braucht einen Leitwolf, einen „Effe“oder meinetwegen ‚Loddamatheus‘ reloaded.

  70. @ Dog Stevens 24. Juni 2021 at 13:39

    Der FC St. Pauli war mal ein ehrenwerter hamburger Stadtteil-Verein, der von Linksextremisten aus der Hafenstraße unterwandert wurde und zum linksversifften Fußballclub mutierte. Beim DFB passiert gerade das Gleiche.

    —————————-

    Absolut, wobei es beim DFB bereits vollzogen ist. Ich erinnere mich noch an die Zeit, als mir St. Pauli ungleich sympathischer war als der „große“ HSV und ich richtig begeistert war, wenn die Braunen vom Millerntor irgendein Derby gewannen – und wenn es bloß ein Testspiel war. Dann war ich ab 2005 dreimal beruflich im Stadion und da war der Umbruch längst vollzogen: Lauter Antifa-Typen und vor allem in Massen Altlinke und viertel- bis halbsenile Ex-68er, typische Grünen-Wähler mit ergrauten Zöpfen (die Männer), deren krude Lebensphilosophie mit dem Credo des Klubs korrespondierte. War ein komisches Völkchen, so Typen wie der, der den taxifahrenden Vater des mürrischen Kommissars Thiel im Münsteraner Tatort spielt, doch weit weniger freundlich und viel verbissener.

    Übrigens ein starker Nick. Der „Namensgeber“ war mir auch mal, als Musiker, sympathisch – lang, lang ist’s her.

  71. @ Nuada 24. Juni 2021 at 14:28

    Ergänzend an Wuehlmaus:

    Die nennen sich doch vollkommen zu Recht nicht DEUTSCHE Nationalmannschaft sondern „Die Mannschaft“.

    Das ist (wahscheinlich!) nicht so schlimm, wie es auf den ersten Blick wirkt, eigentlich ist es sogar ein bisschen nett. „Deutsche Nationalmannschaft“ ist kein Eigenname, das ist eine neutrale Bezeichnung und die existiert selbstverständlich immer noch. Es gibt viele Dutzende von Nationalmannschaften, und man setzt eben das Adjektiv des Landes davor, wenn man eine bestimmte meint.

    ———————-

    Nein, nein, da reden wir heftig aneinander vorbei. „Die Mannschaft“ ist ein bewusst gewähltes Markenzeichen des DFB, es ist ein politisches Label – es ist auf einer Ebene anzusiedeln mit dem Wegwerfen von Gröhes Deutschland-Fähnchen am Wahlabend 2013 durch die Kanzlerin. „Die Mannschaft“ sollte und soll Symbol dafür sein, dass das nationale Element künftig beim Sport nur noch eine ganz untergeordnete Rolle spielen soll. Eine Meinung, die Deutschland ziemlich exklusiv vertritt.

    Natürlich heißen die potenziellen Gegner offiziell nicht „Die PORTUGIESISCHE Nationalmannschaft“ oder „Die UNGARISCHE Nationalmannschaft“, doch jeder nennt sie dort so, auch die eigenen Repräsentanten würden da nie von „der Mannschaft“ reden, höchstens von „unserer Mannschaft“. Sie verhalten sich genau so und leben das, nämlich einen gesunden Nationalstolz beim Sport. Und damit werden sie automatisch zur PORTUGIESISCHEN Nationalmannschaft“ oder „UNGARISCHEN Nationalmannschaft“ etc.pp. Glauben Sie mir zudem bitte einfach mal, dass ich beruflich meine ganz besonderen Erfahrungen mit dem DFB gemacht habe und ziemlich gut weiß, was das für ein korrupter und durch und durch im Sinne des Systems politisierter Sauladen ist. Ich sehe nur eine DFB-Auswahl auf dem Platz, mit Deutschland haben die in meiner Sicht so viel zu tun wie ein Kanarienvogel mit einer Kellerassel.

  72. Prozess in Lüneburg 19 Jahre alte Freundin erstochen – Angeklagter gesteht Tat

    Sie stritten sich offenbar im Auto, dann griff er zum Messer: Ein 19-Jähriger hat vor Gericht gestanden, seine Freundin getötet zu haben. Offenbar wollte er die Trennung nicht akzeptieren.

    Mehr: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/lueneburg-19-jahre-alte-freundin-erstochen-angeklagter-gesteht-tat-a-1554f537-3b68-4293-a41e-47cb6fe0a2ba

    (Und? Hieß der Mörder nun Achmed oder Mohammed?)

  73. Was den reinen Sport betrifft, ist Lothar Matthäus die einzige
    Lichtgestalt, die es in der öffentlichen Meinung noch gibt.
    Er zählt die Fehler der Mannschaft und vor allem Dingen der
    Merkel-Schwuchtel schonungslos auf.
    Politisch habe ich persönlich noch nichts vernommen, sei es schriftlich
    oder verbal. Das Er das bei seinem Job noch so hin bekommt, grenzt
    in Deutschland bereits an ein Wunder.
    Gegen Ungarn war das erste Spiel in meinem Leben bei der ich der
    deutschen Nationalmannschaft eine Niederlage wünschte !
    Das Einzige was einen gewissen Volltrottel noch zusammen hält, scheint eine
    Regenbogenbinde am Oberarm zu sein !

  74. Dog Stevens 24. Juni 2021 at 13:39

    Der FC St. Pauli war mal ein ehrenwerter hamburger Stadtteil-Verein, der von Linksextremisten aus der Hafenstraße unterwandert wurde und zum linksversifften Fußballclub mutierte. Beim DFB passiert gerade das Gleiche.

    Ähem…Ich glaube unser geehrter Herr Wühlmaus als junger Mann verwechselt Dog Stevens mit Cat Stevens.
    Letzterer heißt aber seit Jahren Yussuf Islam. Der nennt sich wirklich so.
    „Morning has broken…“
    Ich habe beide Vereine gerne gemocht weil sie so unterschiedich waren. Mit St.Pauli-Fans in der Budapester Straße in der Kneipe gesoffen, danach in der „Abstiegsbar“ am S-Bahnhof Stellingen. Aber jetzt sind mir die Vereine fremd geworden und dem neuen HSV-Trainer Tim Walter traue ich nicht.
    Wer „richtigen“ Kratzfußball erleben will in Hamburg geht zu Altona93.

  75. Mag die Deutsche Mannschaft peinlich sein,
    wieviele Fähnchen wurden verteilt,wieviele geschwenkt,
    wieviele lehnte eine Annahme ab?
    Das ist die Kernfrage.
    Und, wieso erstrahlte keine Kirche und keine Moschee in
    den Regenbogenfarben,darüber redet niemand,aber die
    Ungarn,an den berühmten Pranger zu stellen,ist reine Doppelmoral !

  76. ‚Breaking News“ :
    Es gibt endlich ein „Deutsches Reichsbräu“. Mit Frakturschrift. Aus Sachsen.
    Es kostet (der Kasten) symbolische €18,88. Echt teuer.
    Wo der Ort Kloster Vestra liegt muß ich erst einma google-mapsen.

  77. @ INGRES 24. Juni 2021 at 14:10

    Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 13:21

    Ich fieber nicht mit dem DFB mit. Das waren doch schon immer Funktionäre. Sondern einfach mit Deutschland. Das hat sich nie geändert. so wie ja auch der HSV seit 1960 meine Mannschaft ist und das ändert sich nie, es sei denn er geht auf die Knie.

    ——————-

    Widerspruch! Der DFB war lange ein Spitzenverband des deutschen Sports, der kein politisches Credo auf seinen Fahnen hatte und sich darauf beschränkte, den Fußballsport in Deutschland angemessen zu organisieren und zu verwalten sowie natürlich mit der Nationalelf Erfolge zu erzielen. Dazu war man bestrebt, die besten Spieler auf den Rasen zu bekommen und Bundestrainer zu verpflichten, bei denen der Leistungsgedanke treibende Kraft war. Alles völlig legitim. Da spielten dann eben die Uwe Seelers, Gerd Müllers, Franz Beckenbauers oder Sepp Maiers und vielleicht sogar mal ein Jimmie Hartwig oder Erwin Kostedde – ganz wenige Spiele, nicht als Quotenschwarze oder -mulatten, sondern weil sie oben ganz nah dran waren. Unter Typen wie Löw und Bierhoff hätten die eine Auflaufgarantie erhalten, unter den damaligen Bundestrainern kamen sie eben nur zwei- oder dreimal zum Einsatz.

    Diese eklige Verzahnung mit der Politik und ihren dummen Narrativen ist eindeutig ein Produkt der Merkel-Ära. Das hat mit Fußball und Sport generell nichts mehr zu tun, jede politische Botschaft ist da fehl am Platze, das einzig Legitime ist, für sein Land größtmöglichen Erfolg haben zu wollen. Der DFB übertreibt die politische Korrektheit im Übrigen so sehr, dass es für mich unerträglich ist. Wie gesagt: Da spielt eine DFB-Auswahl gegen diverse Nationalmannschaften – und den DFB betrachte ich als Feind, da Merkel-affin in jeder Pore und integraler Bestandteil des Systems Merkel, dem wir so viel Leid und Ungerechtigkeit zu verdanken haben.

  78. Thomas_Paine 24. Juni 2021 at 14:49

    Prozess in Lüneburg 19 Jahre alte Freundin erstochen – Angeklagter gesteht Tat
    ———
    Ja, die tragische Geschichte kenne ich.
    Die Dame kam nicht aus Lüneburg sondern aus dem abgelegenen ***dorf in der Ostheide. Sie war ‚offen‘ und wollte in die große weite Welt. Im Prinzip ist Lüneburg ein geeigneter Startpunkt aber hinter den Fachwerkhäusern und den Hochhäusern im Stadtteil K. verbirgt sich das Grauen.

    „Nach der Bluttat verschckte er Smileys“. Leider mit Bahnschranke.
    https://www.landeszeitung.de/lokales/309339-mordprozess-in-lueneburg-nach-der-tat-verschickte-er-smileys/

    Wenn das Bild nicht rüberkommt bitte die Landeszeitung direkt gogeln. Der Menschenmüll kann nicht mal mit dem Aktendeckel seine Fresse verbergen.

  79. @ AggroMom 24. Juni 2021 at 13:39

    Der „Aktivist“ sicher handverlesen u. abgesprochen.

  80. Ein ironisches Supidupi an die MANNSCHAFTENDEN (?)!
    Die Strippenzieher und Schattenspieler – mit ihren Marionetten, Sprech- und Stabpuppen – sind sicher megastolz auf EUCH? (Und das Säcklein darf klingeln?)
    Ich bin es nicht.

    DANKE, Herr Hübner!
    Und Glückwünsche nach Ungarn …

  81. @ gonger 24. Juni 2021 at 14:54

    Dog Stevens 24. Juni 2021 at 13:39

    Ähem…Ich glaube unser geehrter Herr Wühlmaus als junger Mann verwechselt Dog Stevens mit Cat Stevens.
    Letzterer heißt aber seit Jahren Yussuf Islam. Der nennt sich wirklich so.
    „Morning has broken…“

    ——————

    Und ich glaube, der werte Herr mit dem Gong hat mein Statement nicht verstanden oder nicht sorgfältig gelesen.

    „Übrigens ein starker Nick. Der „Namensgeber“ war mir auch mal, als Musiker, sympathisch – lang, lang ist’s her.“

    Was meinen Sie denn, worauf ich das bezog, wenn nicht auf Cat Stevens, dessen Album „Tea for the Tillerman“ mal mein Lieblingsalbum war, abgesehen von „Morning has broken“, das ich selbst heute noch sehr gerne höre. „Cat“ und „Dog“ – genau deswegen fand ich den Nick doch originell. Dass der Vollidiot konvertiert ist und heute nur noch Suren in der Birne hat, weiß ich doch auch. Darauf bezog sich mein „lang, lang ist’s her!“.

    Wir könnten vielleicht miteinander reden, wenn Sie nicht immer so besserwisserisch und geschwätzig daher kämen und erst lesen, dann denken und zuletzt erst schreiben würden. Sorry, das musste jetzt sein!

  82. Schade, daß Ungarn nicht gewonnen hat gegen eine, von der Politik vereinnahmte, hirnverschwulte deutsche Mannschaft, die lieber kritiklos für konstruierte, angeblich diskriminierte Minderheiten spielt, aber sich schämt, für die eigene Nation zu spielen.
    Das widerwärtige Pfeifkonzert des deutschen Publikums bei der ungarischen Natiopnalhymne war ein Paradebeispiel für Unfairness, Intoleranz und neuem gesinnungsdiktatorischen Herrenmenschenrassismus, wie wir ihn seit 80 Jahren nicht mehr gesehen haben. Kann nur hoffen, dass Jogis Rumpelfussballer so bald wie möglich aus dem Turnier gekickt werden. Politik und geisteskranke Ideologie hat im Sport nichts verloren. Die Ungarn haben das bessere, gekonntere Spiel geliefert und sind auf jeden Fall die moralischen Sieger dieses entwürdigenden Duells.

  83. „Wir sind Ungarn!“

    Löws sexuelle Orientierung ist ein offenes Geheminis. Er passt ideal zum aktuellen Zeitgeist und zur RegenbogenFrauschaft auf dem Platz. Zudem ist er eine „Pfeiffe“ und tut alles dafür, dass „Schland“ keinen Erfolg hat. „Schland““ wurde 2014 nicht wegen sondern trotz ihm WM.

  84. Wennn Dummheit schmerzen würde, dann könnte man die Schreie bis Budapest hören, und @Barley auf Twitter , ich werde niemals als Südtirolerin vor euren Regenbogendreck salutieren

  85. D Mark 24. Juni 2021 at 15:33

    Löws sexuelle Orientierung ist ein offenes Geheminis.

    Wir sollten endlich aufhören, solche Unwörter zu verwenden.

    „Sexuelle Orientierung“ ist eine Worterfindung der Grünen, und bedeutet nichts anderes als Perversion!

  86. Die ung. Nationalmannschaft hat sich vom politischen Missbrauch ihres letzten Gruppenspiels nicht beirren lassen und ein super Spiel geliefert!!!
    Gegenüber der Regenbogen-Mannschaft lag Ungarn fast die ganze Zeit über in Führung.
    Danke an dieser Stelle für die großartige Unterstützung durch die ehem. Fans der ehem. dt. Nationalmannschaft!
    Wohl noch nie haben deutsche Patrioten der deutschen „Mannschaft“ so massiv die Unterstützung entzogen und ihre Sympathie lieber dem gegnerischen Nationalteam geschenkt.

    Hier übrigens eine Spielbewertung der Budapester Zeitung:
    https://www.budapester.hu/sport/sensation-in-muenchen-2/

  87. ich frage mich andauernd ob Neuer mit Jogi nach dem Spiel gemeinsam unter Dusche gestanden sind, und wer sich als erster gebückt hat 😉

  88. Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 15:03

    Nun, ich kenne die DFB-Historie nicht, das mit den Funktionären klingt mir aber schon lange im Kopf. Natürlich war ein Uwe Seeler als Spieler was anderes als das was heute auf dem Platz steht. Aber die Welt hat sich nun mal grundlegend verändert und es wird einfach unvergleichlich viel mehr verdient. Ich glaube gar nicht, dass der einzelne Mensch so grottenschlecht geworden ist, sondern dass das System ihn einfach unter Zugzwang setzt. Wer nicht so viel wie möglich verdienen will ist out, usw.

    Aber ich hatte doch gesagt, dass ich bei einem solchen Spiel einfach mit Deutschland halte. Und das sind nicht Merkel oder Funktionäre, auch nicht die Spieler. Das ist Deutschland als Nation in Abgrenzung zu anderen.

    Wenn auf dem Platz gespielt wird, dann sehe ich nur den Fußball. Und jeder der da auf de Platz steht gibt alles. Wie sie ja Europameister werden wollen. Oder wie ist es erklärlich dass sie nach dem 1:2 weiter gestürmt haben, statt zusammen zu brechen. Und wie ist es erklärlich dass sie gegen Portugal richtig Druck gemacht haben bis zum 4:1. Das Spiel aus dem Platz ist dasselbe wie immer.
    Aber ich schalte ab, wenn sie in England níederknien. Und ich hätte auch abgeschaltet, wenn beim Ungarn -Spiel die ganze Zeit von LBTQ gequasselt worden wäre oder die Spieler auf dem Platz eine Aktion in dieser Richtung gemacht hätten.

  89. Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 15:03

    Nun, ich kenne die DFB-Historie nicht, das mit den Funktionären klingt mir aber schon lange im Kopf. Natürlich war ein Uwe Seeler als Spieler was anderes als das was heute auf dem Platz steht. Aber die Welt hat sich nun mal grundlegend verändert und es wird einfach unvergleichlich viel mehr verdient. Ich glaube gar nicht, dass der einzelne Mensch so grottenschlecht geworden ist, sondern dass das System ihn einfach unter Zugzwang setzt. Wer nicht so viel wie möglich verdienen will ist out, usw.

    Aber ich hatte doch gesagt, dass ich bei einem solchen Spiel einfach mit Deutschland halte. Und das sind nicht Merkel oder Funktionäre, auch nicht die Spieler. Das ist Deutschland als Nation in Abgrenzung zu anderen.

    Wenn auf dem Platz gespielt wird, dann sehe ich nur den Fußball. Und jeder der da auf de Platz steht gibt alles. Wie sie ja Europameister werden wollen. Oder wie ist es erklärlich dass sie nach dem 1:2 weiter gestürmt haben, statt zusammen zu brechen. Und wie ist es erklärlich dass sie gegen Portugal richtig Druck gemacht haben bis zum 4:1. Das Spiel aus dem Platz ist dasselbe wie immer.
    Aber ich schalte ab, wenn sie in England níederknien. Und ich hätte auch abgeschaltet, wenn beim Ungarn -Spiel die ganze Zeit von LBTQ gequasselt worden wäre oder die Spieler auf dem Platz eine Aktion in dieser Richtung gemacht hätten.

  90. @ EmilSenke1 24. Juni 2021 at 11:27

    „Deutschland, das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, ist ein total verhetztes, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden.“ –

    Deutschland, Du mieses Stück Scheiße? Bin ich hier auf Indymedia?

    Deutschland ist – als Land der Deutschen, wie der Name sagt – , zunächst einmal ein Land und kein Staat. Angesprochen muß hier jedoch die Bundesrepublik als Staatsgebilde, seitdem ihre Inhaber auf verfassungswidrigen Abwegen sind, um die BRD als Bunte Republik, die in Wahrheit aber eine sehr graue Republik ist, neu zu erfinden.

    In diesem Sinne ist die Aussage richtig, und ich unterschreibe, wenn es ein muß, jedes Wort, nach der die BRD, „das hat sich in den letzten Tagen in erbärmlichster Weise gezeigt, … ein total verhetzter, von Gesinnungswahn besessener Staat geworden“ ist.

    Bedauerlicherweise ist (nicht nur ) der fälschlich so genannte Verfassungsschutz, der allerdings nicht die Verfassung, sondern die Altparteien schützt, die das betreiben, mit von der Partie.

    Ich würde es weiterhin jedem freistellen und habe vollstes Verständnis dafür, diese Machenschaften als „mieses Stück Scheiße“ zu bezeichnen. Deutschland aber hat damit nichts zu tun, als nur, daß es damit zunehmend untergebuttert, ja regelrecht zugemüllt wird. Nicht nur Artikelschreiber sollten diesen feinen, aber wichtigen Unterschied künftig mehr beherzigen.

  91. @ D Mark 24. Juni 2021 at 15:33

    „Wir sind Ungarn!“

    Löws sexuelle Orientierung ist ein offenes Geheminis. Er passt ideal zum aktuellen Zeitgeist und zur RegenbogenFrauschaft auf dem Platz. Zudem ist er eine „Pfeiffe“ und tut alles dafür, dass „Schland“ keinen Erfolg hat. „Schland““ wurde 2014 nicht wegen sondern trotz ihm WM.

    ——————-

    Da frage ich jetzt aber mal zurück, denn dazu weiß ich nichts Konkretes. Gibt es denn Hinweise oder Quellen, die das belegen oder ist es nur die perfekt sitzende Föhnfrisur? Dass der Typ eine Gesinnungsschwuchtel ist, ist klar, aber dass er tatsächlich vom anderen Ufer wäre, wäre zumindest mir neu. Übrigens: Gesinnungsschwuchteln lehne ich mehr ab als tatsächliche Schwule, zumindest solange diese keinen Religionsersatz draus machen und a la DFB die Welt belehren/bekehren wollen.

  92. Die DFB-„Mannschaft“ ist eine Runde weiter und muss nun nach London zu den britischen Kniebeugern. Wenn sich Neuer & Co. nicht dazu verleiten lassen, vorm Anpfiff ebenfalls nieder zu knien, könnten sie wenigstens sportlich als auch politisch noch ein positives Zeichen setzen.

    Das könnte noch spannend werden, weil dann ja auch die Schwarzen in Selbstbeschuldigung auf die Knie fallen müssen.

  93. @ INGRES 24. Juni 2021 at 17:11

    Aber ich schalte ab, wenn sie in England níederknien.

    —————————–

    In dem Punkt sind wir wieder konsensfähig. Ich finde das absolut ekelerregend, zumal es sich um einen kriminellen Junkie handelte, der höchst brutal mit seinen Mitmenschen umgegangen ist, schon um an Stoff bzw. Kohle dafür zu kommen. Und solch einem Stück Abschaum wird hier die Referenz erwiesen. Das ist unterirdisch!

    Ich bin schon deshalb kein Fan der Engländer und schon gar nicht von deren Trainer/Teamchef Southgate, das ist nämlich auch so eine oberpolitkorrekte Type im DFB-Stil. Allerdings fand ich den Brexit gut und den englischen Fußball, schnell und bedingungslos nach vorne zu spielen und mit offenem Visier zu „fechten“, habe ich immer gemocht. Wen ich nicht mehr mag, ist Boris Johnson, dessen Corona-Politik auf mich durchgeknallt und hysterisch wirkt. Ein Freund des Königshauses bin ich ebenfalls nicht.

    Das sind für mich alles relevante Aspekte. Fußball gehe ich sehr emotional an, im Gegensatz zu anderen Sportarten, die ich wesentlich analytischer betrachte. So oder so: Das Aus des DFB hat für mich höchste Priorität, deshalb weiß ich, wem ich am Dienstag die Daumen drücke.

  94. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak schrieb am Dienstag auf Twitter: „Fußballturniere sind Feste der Vielfalt, der Offenheit und des gegenseitigen Respekts.“
    ——–

    Und wo war der Respekt den ungarischen Spielern gegenüber?

  95. @ Wuehlmaus 24. Juni 2021 at 18:23

    @ INGRES 24. Juni 2021 at 17:11

    Aber ich schalte ab, wenn sie in England níederknien.

    ——————————–

    OK, Sie meinten wohl, wenn auch die Regenbogen-Asse in Wembley niederknien. Die Engländer tun es auf Weisung von Southgate und des Verbandes ja sowieso. Ich hatte mein Statement allgemein adressiert und es generell verurteilt.

    Ja, das dürfte sogar eine hochinteressante Situation werden. Kane und Co. tun es sowieso, wie aber werden sich Schwuchtelbindenfan Neuer und Konsorten verhalten. Ich vermute, dieses Szenario wird längst schon in der Otto-Fleck-Schneise gedanklich durchgespielt und es wird nach Rücksprache mit Merkel eine eindeutige Weisung an Bierhoff und Spießgesellen gehen, wie man sich zu verhalten hat. Und ich habe da eine ziemlich eindeutige Vermutung, Sie auch?

    „Sammormal“ – ich finde es immer wieder hoch amüsant, wenn Löw mit dieser Floskel eine Antwort auf einer PK einleitet und das ganze sogleich mit einem fulminanten Zischlaut untermauert, der einem die Socken auszieht -, es besteht die realistische Möglichkeit, dass Ihr TV-Bildschirm diesmal schwarz bleibt.

  96. @ Rheinlaenderin 24. Juni 2021 at 18:31

    CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak schrieb am Dienstag auf Twitter: „Fußballturniere sind Feste der Vielfalt, der Offenheit und des gegenseitigen Respekts.“
    ——–

    Und wo war der Respekt den ungarischen Spielern gegenüber?

    ———————–

    Besser als mit dieser Gegenfrage kann man den unausgegorenen, politkorrekten Mist nicht kontern, den Ziemiak in die Welt gerotzt hat. Chapeau!

    Ich bin mit Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Hautfarben meistens prima ausgekommen, eben weil ich sie so behandelt habe, wie auch sie mir entgegengetreten sind und auch Schwarzen gegenüber nie unterwürfig war, wie es heute ja usus zu sein scheint. Ich wehre mich dagegen, dass wir ohne Not wieder das Bild vom hässlichen Deutschen um den Globus schicken, der immer eine große Fresse hat und alle anderen Völker und Nationen schulmeisterlich belehrt. Falls es überhaupt einen relevanten Rassismus auf dieser Welt geben sollte, dann wäre das eine Spielart jenes Phänomens, nämlich die anderen nicht einfach so sein zu lassen, wie sie sein wollen, sondern ihnen Vorgaben zu machen, was laut deutscher Befindlichkeit gut und richtig ist – und zwar gleich für den kompletten Planeten. Arrogantes Pack!

  97. Ich habe mit der Gesellschaft in der ich lebe, namentlich mit dem BRD-Staat, nunmehr endgültig gebrochen. Diese von Oben organisierte Hetze gegen ein Volk, dem wir viel zu verdanken haben, hat den endgültigen Ausschlag gegeben. So etwas offenbart die Mechanismen, die auch die ‚Kristallnacht‘ ermöglichten.
    Das Verhalten meiner Mitbürger während der sog. „Corona-Krise“ hat diese Entscheidung vorbereitet. Das verbrecherische Merkel-Regime hat es vermocht, aus einem weitgehend homogenen und liebenswürdigen Volk eine haßerfüllte, denunziatorische, hysterisierte Masse von Irrsinnigen zu schaffen, die einander spinnefeind sind. Es ist nicht mehr möglich, seine Meinung frei zu äußern – ganz gleich welche. Mit so einer pervertierten Gesellschaft will ich nichts mehr zu tun haben. Da ich leider nicht über eine zweite Staatsbürgerschaft -z.B. der Schweiz- verfüge, bleibt mir nurmehr die innere Emigration.

  98. D Mark 24. Juni 2021 at 15:33

    „Wir sind Ungarn!“

    Löws sexuelle Orientierung ist ein offenes Geheminis.
    ——
    Das wurde in dem BILD-Interview ca. 2 Wochen vor der EM deutlich. Seine Frau ist Show.
    Also wie bei Macron und seine > 20 Jahre älteren Brigitte. Wobei Macrons Lehrerin 3x besser aussieht und echten Stil hat.

  99. Ja, stimme ueberein, Ungarn, wieder einmal ein Held, hat wie ein Prellbock gegen die arogante D „Mannschaft“ aufgespielt, leider nicht gewonnen, aber das Unentschieden reicht um es als „moralischen Sieg“ ueber den Beipack von Regenbogen Schwulen-Lesben zu sehen, wahrscheinlich viel mehr.
    Diese Einstellung die sich in den meissten westl. Laendern breitmacht, auch noch Abartigkeit- Perversitaet – handeln gegen sowohl goettliche als auch Naturgesetze zu feiern und per Doktrin als einzig moegliche Meinung den Menschen aufzuzwingen ist ein weiteres untreugliches Zeichen, wie verkommen sowohl die USA, UNO, EU und die betr. Regierungen sind, die Regenbogenmentalitaet propagieren und dauerhaft den Menschen einimpfen wollen.
    Naturvoelker wussten, warum und wie man sich von ABARTIGEN entletigt, die gegenueber der Gesellschaft lediglich schmarotzen und das Gesetz des Lebens damit auf dem Kopf stellen

    Ein anderes Kapitel ist die von Krankenkassen finanzierte Massenabtreibung, die in westlichen Laendern stattfindet, damit ihr Verschwinden als Nation, Gesellschaft, Kultur noch beschleunigen, auch Genderumwandlung eine neue Variante der Perversitaet, gehoert zu diesen Bereich, wenn es jemand zu wohl geht, begibt er sich aufs Glatteis.

    Die Bibel hat in Prophezeiungen dafuer eine eindeutige Meinung, es ist Suende wenn man sich den teuflichen Neigungen unterwirft.
    Alles was heute moeglich ist, nirgend wo mehr wie in M Deutschland, ist heute auf dem Kopf gestellt, und es faengt mit der Regierung, den Altparteien an, hoeert auf beim bornierten Mitlaeufer, der sich den propagierten Marschrichtungen anschliesst, statt einmal selbst nachzudenken.

  100. @ gonger 24. Juni 2021 at 20:32

    D Mark 24. Juni 2021 at 15:33

    „Wir sind Ungarn!“

    Löws sexuelle Orientierung ist ein offenes Geheminis.
    ——
    Das wurde in dem BILD-Interview ca. 2 Wochen vor der EM deutlich. Seine Frau ist Show.
    Also wie bei Macron und seine > 20 Jahre älteren Brigitte. Wobei Macrons Lehrerin 3x besser aussieht und echten Stil hat.

    ————————

    OK, dann machen Sie mich mal sachkundig: Was speziell deutet darauf hin und an welchen Stellen im Interview wurde es deutlich? Ich will das nicht anzweifeln, auf mich wirkt er auch etwas „sammormal“ eigentümlich, wüsste aber gerne, worauf sich die Einschätzung stützt. Nur darauf, dass er ein unattraktives Hausmütterchen in seiner Villa sitzen hat.

    Manche Männer stehen eben auf Muttis, ich nicht, ganz und gar nicht, aber ich kenne Exemplare, die brauchen eine Gouvernante, die pünktlich um 18.30 Uhr zum Abendessen läutet und sofort sauer wird, wenn der Göttergatte nicht sogleich in Pantoffeln erwartungsfroh am Tisch sitzt. Mein gerade weggezogener Nachbar, eigentlich ein ganz lieber Kerl, ist zum Beispiel ein solches Exemplar und hat so oft es ging, in meinen Sponti-Chaos-Haushalt hinein gelugt, weil ihm meine unorthodoxe Lebensweise völlig unbegreiflich aber irgendwie doch interessant erschien. Das war so etwas wie der Reiz des Verbotenen für ihn.

  101. @ Dortmunder Buerger 24. Juni 2021 at 18:58

    Ich habe mit der Gesellschaft in der ich lebe, namentlich mit dem BRD-Staat, nunmehr endgültig gebrochen. Diese von Oben organisierte Hetze gegen ein Volk, dem wir viel zu verdanken haben, hat den endgültigen Ausschlag gegeben. So etwas offenbart die Mechanismen, die auch die ‚Kristallnacht‘ ermöglichten.
    Das Verhalten meiner Mitbürger während der sog. „Corona-Krise“ hat diese Entscheidung vorbereitet. Das verbrecherische Merkel-Regime hat es vermocht, aus einem weitgehend homogenen und liebenswürdigen Volk eine haßerfüllte, denunziatorische, hysterisierte Masse von Irrsinnigen zu schaffen, die einander spinnefeind sind. Es ist nicht mehr möglich, seine Meinung frei zu äußern – ganz gleich welche. Mit so einer pervertierten Gesellschaft will ich nichts mehr zu tun haben. Da ich leider nicht über eine zweite Staatsbürgerschaft -z.B. der Schweiz- verfüge, bleibt mir nurmehr die innere Emigration.

    ——————-

    Danke für Ihren sehr guten, treffenden Beitrag! Ausgerechnet die Ungarn, die uns immer Bewunderung entgegengebracht haben und Freunde sein wollten, so mies zu behandeln, zeugt von einer durch und durch kranken, gehässigen Gesellschaft, an der Merkel maßgeblichen Anteil hat.

  102. Anita Steiner 24. Juni 2021 at 17:05

    ich frage mich andauernd ob Neuer mit Jogi nach dem Spiel gemeinsam unter Dusche gestanden sind, und wer sich als erster gebückt hat

    Schau mal nach, ob Seifenspuren da sind

  103. Lieber wühlmaus, ich schätz sei, aber jetzt bin ich doch erstaunt, dass Du darüber nicht im Bilde bist! Und das bei Deinem beruflichen Hintergrund!

    Natürlich wirst Du hierfür keine Quelle finden. Genauso wenig wie Du eine Quelle zu Sedlmayr, Mooshammer gefunden hättest, bevor es zu deren tragischem Ende kam. Du wirst auch zu Altmaier keine Quelle finden.

    Auch zu den „Auswärtsspielen“ eines Willy Brandt, Helmut Kohl oder Helmut Schmidt konntest Du bis zu deren Ableben nichts finden.

    Aber gehen wir es mal rational für Dich durch: Wie könnten denn Nachweise erfolgen?

    So wie bei Hitzlsperger (freiwillig), oder wie bei den tragischen Fällen (Mooshammer), oder eben durch Andeutungen nach dem Ableben (Kohl, Schmidt,..). Ansonsten wird stillgehalten, was auch vollkommen okay ist, denn das ist Privatsache. Löw soll seine Sache als Trainer gut machen, aber das ist ja leider nicht der Fall.

  104. A. von Steinberg 24. Juni 2021 at 11:05
    In einem anderen Kommentar bei PI-News schreibt jemand dazu: „Gestern war die Fratze der bösen Deutschen wiedermal ganz deutlich zu erkennen.“
    Ich möchte korrigieren: „Die Fratze des schwarz-links-grünen Systems“ – nicht die der Deutschen!
    ———-

    Sorry, von wem wird dieser System getragen? Die wählen sich doch nicht selber, oder?

  105. Das kranke, dekadente an der peinlichen Angelegenheit ist doch: Wieso sollen Menschen zuvorderst danach kategorisiert werden was sie in ihren Schlafzimmern treiben? Wenn sich jemand am Telefon meldet ordne ich etwa in dieser Reihenfolge ein wen ich vor mir habe: Geschlecht, Alter, Rang.. Welche sexuelle Orientierung der Versicherungsverkäufer hat ändert nichts daran, dass ich das Gespräch schnell beenden werde. Wer hat die sexuelle Orientierung als entscheidendes Kennzeichen des Menschen, von dem ALLES abhängen soll, in den Vordergrund gestellt? Bei der Arbeit, auf der Straße…mich interessiert es Null wer mit wem im Bett liegt und ich möchte nicht ungefragt darüber informiert werden! Ich möchte mir keine Pornografie angucken müssen und keine Bilder von zungenküssenden alten Männern! Ich habe keine „Phobie“, keine Angst vor Homos – im Gegenteil: als Frau stellen Homos im dunklen Park keine Gefahr für mich dar, von vergewaltigenden Lesben habe ich noch nie gehört – aber ich möchte keine weiteren Details sehen und hören! Bitte! Es ist m.M.n. eines Menschen unwürdig und lächerlich das privateste auf die Straße zu tragen und alle Welt an seinen wie auch immer gearteten Sexualleben teilhaben zu lassen! Wir sind doch keine schamlosen Tiere! Oder sollen wir es jetzt sein? Warum? Ich möchte nicht belästigt werden mit sexuellen Bekenntnissen! Sie haben das Recht auf gleichgeschlechtliche Ehen, sie haben ihre Darkrooms, ihre „Saunen“, ihre Gay-Pride Paraden, auf denen jung und alt ihre nackten Ärsche in Lederklamotten herzeigen. Alles legal z. T. seit Jahrzehnten. Was wollen sie noch? Unseren Kindern ihre „Zwangsheterosexualität“ austreiben? Was braucht man um nach Ungarn übersiedeln zu dürfen?

  106. Hilda 26. Juni 2021 at 03:10

    Alles legal z. T. seit Jahrzehnten.

    Es ist die Legalisierung, die zu diesen Zuständen geführt hat.

    Wir sollten uns also die Frage stellen, ob die Legalisierung richtig war.

Comments are closed.