Um Wirtschaft, Verkehr, Gebäude und Energiegewinnung
Um Wirtschaft, Verkehr, Gebäude und Energiegewinnung "klimaneutral" zu machen, müssten zwischen 2015 und 2050 geschätzte 2150 Milliarden Euro in Deutschland aufgewendet werden.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das Gerede von „Klimaneutralität“ ist leicht dahingesagt, um das gutgläubige Publikum für dieses Ziel zu begeistern. Doch ausgerechnet die treibende politische Kraft dabei, die Grünen, haben nun das Ergebnis einer von ihnen in Auftrag gegebenen Studie vorliegen, die für große Ernüchterung sorgen muss. Denn um Wirtschaft, Verkehr, Gebäude und Energiegewinnung „klimaneutral“ zu machen, müssten zwischen 2015 und 2050 nicht nur geschätzte 2150 Milliarden Euro in Deutschland aufgewendet werden, sondern es besteht dafür auch ein hoher Bedarf an Arbeitskräften: 2030 schon 439.000, 2035 dann bereits 767.000. Das große Problem: Die deutliche Mehrheit davon muss hochqualifiziert sein.

Laut der nach FAZ-Angaben noch unveröffentlichten Studie wird 40 Prozent des Arbeitskräftebedarfs auf Berufsgruppen entfallen, in denen schon jetzt ein Mangel an Fachkräften, Spezialisten und Experten besteht. Dabei erwarten die Grünen noch einen weit höheren qualifizierten Arbeitskräftebedarf, weil in den Berechnungen der Studie weder die Landwirtschaft, noch Forst- und Abfallwirtschaft berücksichtigt sind. Ungeachtet dieser Probleme schwärmen Grüne wie deren stellvertretender Fraktionsvorsitzender Oliver Krischer vom „Jobmotor Klimaschutz“. Allerdings müssten unverzüglich sowohl im Handwerk als auch an den technischen Hochschulen die Weichen entsprechend gestellt werden: „Sonst haben wir in 15 Jahren einen hohen Bedarf an Fachkräften, aber nicht die entsprechend qualifizierten Leute.“

Und woher sollen die trotz der negativen demografischen Entwicklung hierkommen? Nach Meinung der Grünen durch Berufs- und Branchenwechsel von Arbeitskräften, verbunden mit umfangreichen Qualifizierungsprogrammen. Zudem sollen steigende Erwerbstätigkeit von Frauen und Senioren und  – wie könnte es anders sein – mehr Einwanderung helfen. Abgesehen von der völlig unklaren Finanzierung der billionenteuren „Klimaneutralität“: Eine sowohl schrumpfende, alternde als auch zunehmend beruflich weniger qualifizierfähige Bevölkerung wird nicht in der Lage sein, diesen Kraftakt zu schaffen.

Schon jetzt hat Deutschland immer weniger Ingenieursnachwuchs für Fahrzeug- und Motorentechnik, auch ein Resultat der Klimapropaganda. Geht das so weiter, müssen Verbrennungsmotoren, eine deutsche Weltspezialität, demnächst aus China eingeführt werden. Die FFF-Schulschwänzer aus (bislang) sozial abgesicherten Elternhäusern streben jedenfalls allermeist keine MINT-Studiengänge an, sondern irgendwas mit Medien oder Gendern. Doch immerhin schön, dass die Grünen eine Studie bezahlen müssen, die ihre Pläne als völlig unrealistisch entlarvt.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

87 KOMMENTARE

  1. „[…] Denn um Wirtschaft, Verkehr, Gebäude und Energiegewinnung „klimaneutral“ zu machen, müssten zwischen 2015 und 2050 nicht nur geschätzte 2150 Milliarden Euro in Deutschland aufgewendet werden, sondern es besteht dafür auch ein hoher Bedarf an Arbeitskräften: 2030 schon 439.000, 2035 dann bereits 767.000. Das große Problem: Die deutliche Mehrheit davon muss hochqualifiziert sein.
    […]“

    Ich dachte immer, nach dm zwanzigsten Semester Diversity- und Genderstudies ist man das.

  2. Einiges wurde bei Bildung und Forschung abgeschafft. Ich meine damit beispielsweise Genforschung oder Atomkraft. Dafür gibt es nicht einmal mehr Forschung bzw. kompetente Mitarbeiter.

  3. Durch Bezahlen wird das Klima nicht besser. Es handelt sich her um einen modernen Ablasshandel. So wie im Mittelalter gibt es dann für eine Geldzahlung ein gutes Gewissen. Wo das Geld landet, kann niemand sagen. Aber sicher nicht im Umweltschutz. So gesehen handelt es sich nur um Abzocke der übelsten Sorte.

  4. passend zum Thema . . . „Grüne“

    keine drei Tage nach dem „Grünen“ Parteitag landet ein Greenpeace Gleitschirm in einem … (zum Glück) halbvoll besetzten Stadion, ( klick )

    Bundes AfD handeln Sie in der Verwirklichung der Gauland Ankündigung von wegen … “ wir werden sie jagen, wir werden Frau Merkel ODER WEN auch immer jagen und wir werden uns unser Land und unser Volk wieder zurückholen . . . Bundes AfD , sorgen Sie dafür, dass Greenpeace die Gemeinnützigkeit entzogen bekommt und somit keine staatlichen Fördergelder mehr erhält

  5. Wir brauchen hochqualifizierte Arbeitskräfte. Und unsere Politiker überschwemmen seit 2015 das Land mit ungebildeten Analphabeten, von denen noch viel zu viele schwerstkriminell sind. Der Gipfel der Frechheit ist dann noch, wenn sich der grinsende Schlumpf der SPD vor die Kamera wagt und herumschwurbelt, unsere Rentenkasse sei gesichert, weil wir jetzt ja 83 Millionen Menschen in Deutschland sind. Dieser Lügner und Betrüger gehört in den Knast und nicht ins Kanzleramt. Seine beiden Mitbewerber kann er gleich mitnehmen. Die haben genau so viel Dreck am Stecken!

  6. Ein Greenpeace-Aktivist ist unmittelbar vor Beginn des ersten deutschen EM-Spiels in München gegen Frankreich in die Allianz Arena gestürzt, zwei Menschen wurden verletzt. Greenpeace bat für die waghalsige Aktion um Entschuldigung.
    „Dieser Protest hatte nie die Absicht das Spiel zu stören, oder jemanden zu verletzen“.
    Ihr habt zwei Leute verletzt und das Spiel gestört – Ihr grünen Pisser.

    Und… mit was genau wurde der Motorschirm angetrieben – Sonnenenergie, Wind????
    Gut ist, wenn man kognitive Fähigkeiten besitzt, die über das Trinken von Hafermilch hinausgehen.

    https://www.youtube.com/channel/UCCjk

  7. Machen Sie einmal aus einem linksgrün-nichtsnutzigen „Migrationssoziologen“ einen Dr.-Ing Maschinenbau!

    Viel Spaß, ACABaerbock!

  8. Es sollte einmal ganz klar gesagt werden: Klimawandel und Umweltschutz sind zwei völlig verschiedene Dinge!

    Leider werden beide Begriffe vom Mainstream in einen Topf geworfen.

    Klimawandel von Menschen gemacht gibt es gar nicht!

    Klimawandel ist ein Naturgesetz wie Tag und Nacht oder die Jahreszeiten. Klimawandel erlebte diese Erde bereits zu einer Zeit, als noch Niemand an den Menschen dachte.

    Was der Mensch beeinflussen und verändern kann ist unsere Umwelt. Hier spielen die immer wieder von den grünen verteufelten „Verbrenner“ ein viel untergeordnetere Rolle, als allgemein propagiert wird.

    Das von der Regierung geplante „einlagern“ von CO2 auf dem Meeresgrund spielt da eine weitaus größere Rolle.

    In den 70er Jahren hat der bekannte Zoologe Frank de Graf aus den Niederlanden, damals Leiter des Artisaquariums in Amsterdam, ein bemerkenswertes Experiment gestartet um die Ungefährlichkeit und dagegen aber den Nutzen von CO2 zu belegen.

    Im Artisaquarium gab es ein riesiges Seewasserbecken mit mehreren tausend Litern Inhalt. De Graf hat dieses Becken in ein Süßwasserbecken mit Wasserpflanzen umgewandelt. Die Wasserpflanzen wurden regelmässig mit CO2 „gedüngt“ Die Folge: einmal pro Woche, musste ein Taucher in dieses Becken, um die stetig wachsenden Wasserpflanzen auszudünnen.

    Man kann sich also leicht ausrechnen, was im Meer mit den Algen geschieht, wenn diese mit dem eingelagerten CO2 quasi „gedüngt“ werden.

    Das war nur eins von vielen, vielen Umweltzerstörungen in großem Stiel, welche von den Regierungen Welt weit begangen werden und von denen die wenigsten Menschen Kenntnis haben.

    Man sollte einmal darüber nachdenken.

  9. Es war das sozialistische Fischer/Schröder-Regime mit Edelgard Bulmahn, welches echten Mikrobiologen, echten Physikern, echten Chemikern und echten Ingenieuren an deutschen Hochschulen nach 12 Jahren Berufsverbot per Gesetz verordnete.

    Man war sogar linksgrün-stolz darauf, eine „ganze Wissenschaftlergeneration zu verschrotten“
    Gleichzeitig führte man Hartz IV ein.

    Und nun kommen Analphabetende aus Syrien als „Fachkräfte“

    Haldenwang, Sie Merkelmitläufer, können mich nun abholen und ins Integrationslager werfen, aber bitte vor in den Keller der Normannenstraße, das habe ich mir verdient!

  10. Schafft das Geld ab,die Grünen Khmer wollen die Welt verbessern.
    Die leiden doch alle unter krankhaftem Realitätsverlust.
    Und das schlimmste daran ist, Millionen von Menschen ebenfalls,
    nämlich alle die,die diese Phantasten auch noch wählen.
    Aber sie werden ihre eigene Suppe auch selbst auslöffeln,sie
    sind jung genug,und das sollte eine adäquate Konsequenz sein !

  11. Barackler 16. Juni 2021 at 12:25
    @ Das_Sanfte_Lamm 16. Juni 2021 at 12:00

    Stammt das Artikelbild von einer Irrenanstalt?

    *******************************

    Die machen auch so einen komischen Gruss …

    Tanz den Mussolini (DAF 03:40)

    https://www.youtube.com/watch?v=TrSjdjec-I0

    … und jetzt den Kommunismus …

    Der Eisbär macht den Gruß der „Black Panther“ Bewegung – schon etwas verschroben als weisser (!) Eisbär den Gruss einer Schwarzen-Bewegung zu zeigen , aber egal
    Das Mädchen links zeigt den „römischen Gruß“.
    Beide scheinen aus der Geschlossenen entflohen zu sein.

  12. .

    1.) Deutschland: 1% der Weltbevölkerung; 2% des CO2-Ausstoß

    2.) Höchstwahrscheinlich ist der leichte Temperaturanstieg nicht menschengemacht.

    .

  13. Barackler 16. Juni 2021 at 12:25
    @ Das_Sanfte_Lamm 16. Juni 2021 at 12:00

    Stammt das Artikelbild von einer Irrenanstalt?

    *******************************

    Die machen auch so einen komischen Gruss …

    Tanz den Mussolini (DAF 03:40)

    … und jetzt den Kommunismus …

    Der Eisbär macht den Gruß der „Black Panther“ Bewegung – schon etwas verschroben als weisser (!) Eisbär den Gruss einer Schwarzen-Bewegung zu zeigen , aber egal
    Das Mädchen links zeigt den „römischen Gruß“.
    Beide scheinen aus der Geschlossenen entflohen zu sein.

  14. Ist bei der Terrororganisation Greenpiss gestern der Tesla-Akku ausgefallen, weil die Kobolde nicht im Netz gespeichert wurden?

    Es hätte linksgrün-induzierte Todesopfer geben können!

    ACABaerbock muss Kanzler:in bleiben!

  15. Die grüne Klimapolitik (Klimaschwindel) wird genauso nicht scheitern wie das Nazi Framing, der Kampf gegen Rechts. Die, die ihre Religion aggressiv verkaufen, werden siegen. Kopfschütteln, freche Kommentare nützen nichts. Wann begreifen wir endlich, daß sich die schweigend Mehrheit wehren muß?! Man läßt uns keine friedliche Wahl. Sich nicht vehement gegen falsche Propheten zu wehren ist falsch verstandene Demokratie.

  16. Nach Protestaktion bei EM-Spiel

    AfD: Greenpeace die Gemeinnützigkeit entziehen

    Die AfD hat die Protestaktion von Greenpeace vor dem EM-Länderspiel Deutschland gegen Frankreich scharf verurteilt. Gleichzeitig forderte die Partei, der Organisation die Gemeinnützigkeit zu entziehen. „Greenpeace muß man endlich die Gemeinnützigkeit entziehen“, sagte die stellvertretende Bundesvorsitzende Beatrix von Storch der JUNGEN FREIHEIT.

    „Den selbsternannten Rettern der Umwelt muß man nach dem gefährlichen Angriff auf ein friedliches Fußballspiel den staatlichen Geldhahn abdrehen. Der Zwischenfall beim Spiel der DFB-Elf gegen Frankreich in München hat gezeigt: Greenpeace ist nicht gemeinnützig, sondern gemeingefährlich.“

    Am Dienstag abend war ein Greenpeace-Anhänger kurz vor dem Anpfiff des Länderspiels Deutschland gegen Frankreich mit einem Gleitschirm ins Münchner Olympiastadion geflogen. Da er bei der Landung Probleme hatte, verlor er teilweise die Kontrolle und segelte auch dicht über den Zuschauerrängen, dabei verletzte er zwei Fußballfans, bevor er unsanft auf dem Rasen landete. Er wurde umgehend von Sicherheitskräften festgenommen und der Polizei übergeben.
    Zwei Verletzte

    „Wir haben nach dem jetzigen Stand zwei verletzte Männer, die zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht worden sind“, sagte ein Polizeisprecher. Laut Bild-Zeitung gab es einen Schwerverletzten mit Verdacht auf Bruch eines Gesichtsknochens. Auch das zweite Opfer soll eine Kopfverletzung erlitten haben.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/afd-kritisiert-greenpeace/

  17. Greenpeace stürzt ab, Deutschlandabschaffer Löw ebenfalls. Könnte schlechter laufen.

  18. „Klimaneutral“. Einer der schwachsinnigsten Agitpropbegriffe der letzten Jahrzehnte.

    Reden wir mal statt über das lebenswichtige Spurengas (!) Co2 über Wasserdampf: Ganz schröcklich! Folgt man dem Müll von „Klimaneutral“ (Slogan: für jeden Kasten Krombacher pflanzen wir irgendeinen Stengel in irgendeinem Dschungel) liefe das dann so: Für jeden fiesen Regenschauer und all die bösen Wolken legen wir einen Ozean trocken. Die UNO: „Erst den Atlantik, dann den Pazifik.“ Deutschland geht mit einer Ozeansteuer voran und zeigt das Trockenlegen schon mal im nationalen Alleingang anhand der Ostsee. Denn wer, wenn nicht wir, soll diesen schrecklichen Wasserdampf begrenzen? Merkel: „Daff ifft un-fer-fifftbar!“

  19. Mit fallen spontan 3 Gründe zur grünen Klimapolitik ein:

    1.
    Der Mensch kann z. Zt. das Klima nicht verändern! (CO2-Lüge).

    2.
    Alleine China und Indien steigern ihre Immissionen jährlich erheblich stärker, als die gesamten Immissionen Deutschlands in der Summe betragen.

    3.
    Durch jeden Neger, der nach Europa importiert wird, steigert sich alleine die CO2-Immission von 1 t auf 10 t jährlich!

    Noch Fragen, Kienzle?

  20. Wer gesehen hat, wie der Grünpiss-Terrorist wie ein fliegender Häcksler erst über, dann durch die Zuschauer gerast ist, wünscht sich für den globalen, milliardenschweren Terrorkonzern die „Methode Frankreich“: Versenken!

    Hier kann man gut sehen, wie er die Zuschauertribünen abmäht (und dabei ist vollkommen egal, ob das wegen seines Verhedderns in die Kamera-Drähte passiert):

    https://www.sportschau.de/fussball/uefaeuro2020/video-sturzflug-von-greenpeace-aktivisten–100.html

  21. Babieca
    Deutschland geht mit einer Ozeansteuer voran und zeigt das Trockenlegen schon mal im nationalen Alleingang anhand der Ostsee“
    *********************
    So unbeliebt wie sich Deutschland mit seiner Klimareligion in der Welt macht, wird sein Scheckbuch bald nicht mehr zur Wiedergutmachung ausreichen.

  22. @ Babieca 16. Juni 2021 at 13:12

    Wer gesehen hat, wie der Grünpiss-Terrorist wie ein fliegender Häcksler erst über, dann durch die Zuschauer gerast ist, wünscht sich für den globalen, milliardenschweren Terrorkonzern die „Methode Frankreich“: Versenken!

    Hier kann man gut sehen, wie er die Zuschauertribünen abmäht (und dabei ist vollkommen egal, ob das wegen seines Verhedderns in die Kamera-Drähte passiert):

    https://www.sportschau.de/fussball/uefaeuro2020/video-sturzflug-von-greenpeace-aktivisten–100.html

    ————————–

    Ui, ui, ui ….. das hätte gut und gerne auch einen Toten geben können.

    Aber der abgefuckte DFB – ein Scheißverein, wie es keinen zweiten gibt! – lässt ja auch hübsch Corona-korrekt kaum Zuschauer in die Stadien (14.000 im Olympiastadion gegenüber 67.0000 in Budapest!), steht dafür aber aufs Niederknien und andere linksverpisste Agitprop-Aktionen. Da ist die Chance, dass so ein GrünFick-Irrlicht irgendwo im Tribünen-Niemandsland landet, doch relativ groß.

    Besonders witzig: Mein Lieblingsneger mit dem schmucken Urwald-Namen „Rüdiger“ hat sich als Erster rührend um den GrünSitzpinkler gekümmert. 🙂

  23. Auch die Welt kapituliert ohne Not und Zwang begeistert vor dem staatlich angeordneten Genderschwachsinn mit Doppelpunkt-Sprachmüll, obwohl sie das weder muß noch braucht noch es als selbsternannte „vierte Gewalt“ sollte:

    Diese Aktivist:innen sehen sich nicht nur im Recht, sie stehen darüber

    *https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus231869385/EM-2021-Greenpeace-Zwischenfall-Diese-Aktivist-innen-sehen-sich-nicht-nur-im-Recht-sie-stehen-darueber.html

    Das ist die nahtlose Fortsetzung von Klemperers LTI (Lingua Tertii Imperii). Jetzt ist es LQI (Lingua Quartii Imperii). Dazu gehört nicht nur der sprachliche Gendermüll, sondern auch die konsequente Bezeichnung von Linksterroristen als „Aktivisten“, von brutal austickenden Mohammedanern als „erlebnisorientierte Jugendliche“ oder von islamischer Blutrache und islamischen Familienmorden im Konsens mit allen Familienmitgliedern als „Familiendrama“.

  24. Wuehlmaus 16. Juni 2021 at 13:27

    Besonders witzig: Mein Lieblingsneger mit dem schmucken Urwald-Namen „Rüdiger“ hat sich als Erster rührend um den GrünSitzpinkler gekümmert 🙂

    Haha! Nachdem der Neger vorher liebevoll einen anderen Neger gebissen hat. Und dann die Beschwichtigungen kamen, er habe nur „geknabbert“:

    Pogba: „Er hat geknabbert“ – Rüdiger: „Das sieht unglücklich aus“

    https://www.focus.de/sport/fussball/em_2021/kuriose-szene-ruediger-beisst-pogba-in-die-schulter-weder-schiedsrichter-noch-var-greifen-ein_id_13401400.html

    Wer erinnert sich nicht an das schöne alte Lied, den Gassenhauer von 1926 vom Odeon Tanzorchester, ein Two-Step: „Der Neger hat sein Kind gebissen“. Mit Text und eingebetteter Originalaufnahme:

    https://grammophon-platten.de/page.php?338

  25. lorbas 16. Juni 2021 at 13:32
    Der Eisbär beim „deutschen Gruß“ …klar sind auch die grünen Klimanahtsies.

    Ist zwar eine erhobene Faust macht aber nichts

  26. Da es keinen „menschengemachten Klimawandel“ gibt, könnte man die 2100 Milliarden Euro genausogut in die Nordsee kippen. Hätte denselben Effekt auf das Klima.
    Viel Lärm um nichts und schade ums Geld.

  27. Das_Sanfte_Lamm 16. Juni 2021 at 12:00

    Stammt das Artikelbild von einer Irrenanstalt?

    ———————————————————–

    Ja! So ist es! Ich erkenne die Fassade, die Fenster und den unverwechselbaren Balkon. Es ist die Bundesgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen. Platz vor dem Neuen Tor 1, 10115 Berlin

  28. Die Grünen übernehmen Muttis Motto: Wir schaffen das. Wie, spielt keine Rolle. Ausserdem sind Tausende von hochqualifizierten, leistungsbereiten Fachkräften auf dem Weg. Jeder, der ein bisschen denken kann und sich informiert, nicht nur im Mainstream, der weiss, dass dies kompletter Unsinn ist, selbst wenn man ausser Acht ließe, dass es den Grünen weniger um Klima und Umwelt geht, schon gar nicht um Natur- und Umweltschutz, sondern um die Zerstörung des Landes und der Ausmerzung der indigenen Bevölkerung. Von dem abgesehen, macht das Klima immer noch in der Hauptsache die gute alte Sonne und die kümmert sich einen Dreck um kleine, zweibeinige, wichtigtuerische, komplexbehaftete Zweibeiner, die auf einem kleinen Planeten im riesigen Universum herumsausen. Unsere Sonne resp. unser Sonnensystem ist ein Staubkorn im Universum und dessen Naturgesetzen unterworfen. Gesundes Selbstbewusstsein ist eine Sache, aber die Grünen und ihre Anhänger haben dies nicht, sondern leiden an extremer Selbstüberschätzung, Anmaßung und Größenwahn. Sie sind gemeingefährlich.

  29. Mir ist die ganze Klima-Gaunerei Wurst, solange hierzulande Niedriglöhner und Rentner im Winter frieren müssen, weil sie sich wegen der vielen Sondersteuern das Heizen nicht mehr leisten können, während in etlichen Fluchtsuchenden-Unterkünften die Heizung auf „volle Kraft voraus“ läuft und gleichzeitig die Fenster sperrangelweit auf sind „um die Temperatur zu regeln“.

  30. Die Grüne wollen die Masseneinwanderung,

    von aggressiven, fremden Völkern und diese Völker werden Deutschland zu einem Bürgerkriegsland machen. Schon heute sind Polizei und Justiz, da politisch gesteuert, nicht mehr in der Lage uns zu schützen. Klimaneutralität geht den Eindringlingen am Arsch vorbei. In Zukunft werden wir Zustände wie im Irak, oder wie in Afghanistan, oder wie in Libyen haben. Aber nicht nur die Grüne, alle etablierten Altparteien gehören verboten, weil sie die Besetzung unseres Landes fördern und unterstützen.

  31. Für mich ist Deusenlan Feindstaat.

    Dafür will ich nicht arbeiten und zahlen. Dafür will ich nichts leisten. Da will ich nur kassyrien und Sand im Getriebe sein.

  32. Tritt-Ihn
    16. Juni 2021 at 13:52
    Und täglich grüßt das „Links-Tier“.
    _______________________
    Die „gute Gewalt“ hat mal wieder zugeschlagen.

    Bewohner der Rigaer Strasse wollen keine Brandschutzprüfung:
    https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/haben-linksextreme-die-autos-der-falschen-firma-abgefackelt
    ______________
    Autos abfackeln ist aber nicht gut für das Klima !
    ——
    Am besten holen sich die Opfer solcher linksextremen (friedlichen) Aktivisten eine „Brandschutzimpfung“

  33. „Haha! Nachdem der Neger vorher liebevoll einen anderen Neger gebissen hat. Und dann die Beschwichtigungen kamen, er habe nur „geknabbert“:“

    ——————-

    Vielleicht kommunizieren die so untereinander? Oder es war Dominanzgehabe. So oder so, du kannst den… aus dem Urwald rausholen, aber der nicht den Urwald aus dem…

  34. Es gibt keinen Planet B.

    Und es wird mit solchen Protagonisten auch niemals einen „Planet Brain“ geben.

  35. Es gibt keinen Planet B.
    ————
    Das ist wahr. Es gibt aber auch kein Deutschland B. Wenn das Letztere als historisches Experiment aus Spiel gesetzt werden darf, kann man ja auch am Planeten bisschen rumprobieren.

  36. „Klimapolitik“ ist ein Euphemismus. Es geht weder um Natur- noch irgendeinen anderen Schutz. Diese übergriffige Ideologie in der Haut dieses Kampfbegriffes der Grünen wird mit der grünen Säure im Schlepptau mit sozialistischen Netzwerken in die Hirne vieler Leute hineingeätzt. Das ist der Kern.

    Es wird lustig. Die sogenannte globale Energiewende wird eine Renaissance der Kernkraft auslösen. Das heißt: Zurücklehnen und genießen, wie die sogenannten Grünen diesen Eiertanz vollführen. Weiter:

    Die weitreichenden Forderungen der Internationalen Energieagentur (IEA) für einen sofortigen Stopp aller Investitionen in fossile Energiequellen treffen in Teilen der westlichen Medienwelt und Politik auf Zustimmung, in der Energiebranche und in Asien allerdings auf Unverständnis und vollständige Ablehnung. Energieerzeuger Russland und die arabischen Ölstaaten haben das Vorhaben bereits als unrealistisch eingeordnet und abgelehnt. Jetzt kommt es. Genau diese Internationalen Energieagentur (IEA) macht nun nach wenigen Wochen eine Kehrtwende. Die IEA wirft das Klima-Mantra über Bord und forderte gestern von der OPEC das „Aufdrehen der Pipelines“.

  37. Hier mal meine Frage an die Fakten-Checker hier im Blog:
    Stimmt es, dass Greenpeace seine alten ausgedienten Schiffe einfach in Bangladesch
    auf den Strand gefahren hat, um die dort abwracken zu lassen?
    Greenpeace ist nicht gemeinnützig sondern gemeingefährlich!
    Weg mit den Steuerprivilegien und zwar dalli-dalli!
    https://www.welt.de/sport/fussball/em/article231868963/EM-2021-Polizei-ermittelt-Greenpeace-Aktivist-droht-schwere-Strafe.html Ich hoffe inständig, das die verletzten Personen vollständig genesen und, dass der Terrorist laaaange in den Knast marschiert um dort kein Öl und andere fossile Brennstoffe mehr zu verbrauchen, mindestens für 10 Jahre.
    H.R

  38. Es sind mehrere Teilgebiete zu beachten:
    1.
    Staatliche Planung und staatliche Arbeitsdurchführung verursachen ungefähr 10 bis 100mal höhere Kosten als dies bei Arbeit aus privater Hand der Fall ist.
    Solange der Staat nur einen Teil der Wirtschaftsleistung (10bis20%) für sich braucht, spielt dies keine Rolle, weil immernoch 80bis90% freie Kraft verfügbar ist.
    Wenn aber der Staat mehr Platz einnimmt, dann zerstört er die Lebensfähigkeit seines Volkes (=Kommunismus).
    2.
    Das zweite Teilgebiet: Die europäischen Völker leben derzeit innerhalb des Vorgangs ihrer Vernichtung durch Verdrängung durch und Durchmischung mit Türken, Arabern, Negern (und noch vielen anderen) in ganz großem Umfang.
    Das eigene Überleben muß jedoch an erster Stelle stehen.
    3.
    Die Punkte eins und zwei zusammen: „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“, abgekürzt „Mufls“ kosten den Staat 50bis100.000Euro je Jahr und Kopf.
    Das ist zehnmal mehr als eine deutsche Familie für ihre deutschen Kinder aufbringen kann.
    4.
    Die Klimapolitik ist auch sehr wichtig. Wir brauchen uns dem nicht entgegenzustellen. Nur: Diese Veränderungen können wir im normalen Arbeitsgang mit erledigen, solche wirtschaftlichen und technischen Veränderungen erledigen wir ohne weitere Umstände. Wir dürfen es aber nicht zulassen, daß die Klimapolitik als Ablenkung zur Einführung der Staatswirtschaft/ Überwachungswirtschaft/ Globalistenwirtschaft/ Kommunismus einerseits und zur Ablenkung von der Völkervernichtung andererseits verwendet wird.

  39. Au weia, lieber WOLFGANG HÜBNER, da haben Sie mit „Arbeitskräftemangel“ ein heikles Thema angeschlagen: „Schon jetzt hat Deutschland immer weniger Ingenieursnachwuchs für Fahrzeug- und Motorentechnik, auch ein Resultat der Klimapropaganda. Geht das so weiter, müssen Verbrennungsmotoren, eine deutsche Weltspezialität, demnächst aus China eingeführt werden. Die FFF-Schulschwänzer aus (bislang) sozial abgesicherten Elternhäusern streben jedenfalls allermeist keine MINT-Studiengänge an, sondern irgendwas mit Medien oder Gendern.“
    Zum nicht unerheblichen Teil studieren sie auch Sozialwissenschaften, um dann als „Erzieher“, Sozpäds und Sozialarbeiter auf Kosten der erwerbstätigen Bevölkerung mit eigenen komfortablen und krisenfesten Jobs in der Sozialindustrie hauptsächlich Randgruppenbetreuung zu organisieren und zu betreiben.

    Schätze mal, dass der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften für grüne Idiot/Innen „durch Migration“ erfolgen soll, so wie ihr Strom aus der Steckdose kommt, wo er in der Leitung gespeichert ist, wofür mächtig viel Kobold(e) notwendig ist (sind) …
    Problem ist nur, dass qualifizierte und nötige Fachkräfte, beispielsweise aus China, Indien oder Russland, nicht vorrangig in die Deutsche Demokratische Buntenrepublik kommen, von der sie wissen, dass ein Drittel bis zur Hälfte ihres Arbeitseinkommens von Steuern und Sozialabgaben gefresssen werden. Außerdem herrscht hier eine schwierige Sprache, die auch durch ihre babylonische Auflösung durch Hip-Hop-Gestammel, Kanaksprech und Gendergaga nicht leichter wird, besonders für Leute, die programmieren wollen!

    Dass Musels und Nafris als MUFls oder mit Familien „Fachkräfte“ für irgendetwas sind (außer Gewaltfolklore und Sozialabzocke in Tradition heimischen Raubnomendentums), hat ja auch Big Mother nie echt geglaubt, weshalb sie dieses Märchen aus 1000 und einer Nacht nie mehr wiederholte.
    Bei Muslimen und Afrikanern kann nicht einmal davon ausgegangen werden, dass sie selbständig, ohne Sozpäd-Betreuung, den Weg zum nächsten Jobcenter oder Jugendamt finden, wo sie jeden Vormittag die Gänge volllümmeln. Selbst Anträge in Türkisch, Kurdisch, Hoch- und Flacharabisch, Paschtunisch usw. helfen kaum bei notorischen Analphabeten, weswegen auch hier sozialpädogogische Betreuung angesagt ist. Da diese Neubürger bekanntlich auch über wenig „Frustrationstoleranz“ verfügen, müssen sie ja auch immer wieder sogar beim Einkaufen oder bei der Wohnungssuche begleitet werden.

    Ich behaupte im Übrigen, dass der Klimahype von seinen Machern (über die vor- und postpubertären FFF-Girlies hinaus) genauso wenig ernst genommen und ernsthaft „geglaubt“ wird, wie die Kampagnen gegen die Atomenergie, die ja in eine Zeit zurückreichen, als die GRÜNEN aus der Auflösungsmasse maoistischer K-Gruppen, von Jungdemokraten und Jungsozialisten und einer stagnierenden DKP sogar entstanden sind: Dass AKWs in China (bzw. in der SU, DDR und CSSR) tot-sicher seien, glaubte man ebensosehr – sogar noch nach dem Kollaps in Tscheronbyl, dessen AKW ja nicht „profitorientiert“ arbeitete! – , wie die Anti-AKW-Bewegung für grün eingefärbte K-Grüppler und Spontiaktivisten wie Joschka Fischer und Cohn-Bendit (Spontis), Joscha Schmierer (KBW), Christian Semler (Mao-KPD) und Jürgen Trittin und Thomas Eberman (KB) nur Mittel zum Zweck war, nämlich die Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft, wie man sie auch durch die Migration bildungsferner Unterschichten erreichen will.

    In deren Zuge wird ja auch kräftig Pro-ISlam-Propaganda gemacht, aber kaum ein/e Linksgrüne/r ist so dämlich, sich selber der „Religion des Friedens“ zu unterwerfen, womöglich als Lesbe oder Schwuler, oder als Drogenfeak oder Alkoholiker mit allabendlichem Tresenabhang (der Tresen ist für Linke das, was angeblich für Rechte der Stammtisch ist).

    Das Verhältnis linksgrüner Verantwortlicher zu Öko, Bio und Klimarettung ist ähnlich zynisch wie das diverser KP-Führer im Ostblock zur „Weltrevolution“ oder zum „Proletariat“!

  40. Au weia, lieber WOLFGANG HÜBNER, da haben Sie mit „Arbeitskräftemangel“ ein heikles Thema angeschlagen: „Schon jetzt hat Deutschland immer weniger Ingenieursnachwuchs für Fahrzeug- und Motorentechnik, auch ein Resultat der Klimapropaganda. Geht das so weiter, müssen Verbrennungsmotoren, eine deutsche Weltspezialität, demnächst aus China eingeführt werden. Die FFF-Schulschwänzer aus (bislang) sozial abgesicherten Elternhäusern streben jedenfalls allermeist keine MINT-Studiengänge an, sondern irgendwas mit Medien oder Gendern.“
    Zum nicht unerheblichen Teil studieren sie auch Sozialwissenschaften, um dann als „Erzieher“, Sozpäds und Sozialarbeiter auf Kosten der erwerbstätigen Bevölkerung mit eigenen komfortablen und krisenfesten Jobs in der Sozialindustrie hauptsächlich Randgruppenbetreuung zu organisieren und zu betreiben.

    Schätze mal, dass der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften für grüne Idiot/Innen „durch Migration“ erfolgen soll, so wie ihr Strom aus der Steckdose kommt, wo er in der Leitung gespeichert ist, wofür mächtig viel Kobold(e) notwendig ist (sind) …
    Problem ist nur, dass qualifizierte und nötige Fachkräfte, beispielsweise aus China, Indien oder Russland, nicht vorrangig in die Deutsche Demokratische Buntenrepublik kommen, von der sie wissen, dass ein Drittel bis zur Hälfte ihres Arbeitseinkommens von Steuern und Sozialabgaben gefresssen werden. Außerdem herrscht hier eine schwierige Sprache, die auch durch ihre babylonische Auflösung durch Hip-Hop-Gestammel, Kanaksprech und Gendergaga nicht leichter wird, besonders für Leute, die programmieren wollen!

    Dass Musels und Nafris als MUFls oder mit Familien „Fachkräfte“ für irgendetwas sind (außer Gewaltfolklore und Sozialabzocke in Tradition heimischen Raubnomendentums), hat ja auch Big Mother nie echt geglaubt, weshalb sie dieses Märchen aus 1000 und einer Nacht nie mehr wiederholte.
    Bei Muslimen und Afrikanern kann nicht einmal davon ausgegangen werden, dass sie selbständig, ohne Sozpäd-Betreuung, den Weg zum nächsten Jobcenter oder Jugendamt finden, wo sie jeden Vormittag die Gänge volllümmeln. Selbst Anträge in Türkisch, Kurdisch, Hoch- und Flacharabisch, Paschtunisch usw. helfen kaum bei notorischen Analphabeten, weswegen auch hier sozialpädogogische Betreuung angesagt ist. Da diese Neubürger bekanntlich auch über wenig „Frustrationstoleranz“ verfügen, müssen sie ja auch immer wieder sogar beim Einkaufen oder bei der Wohnungssuche begleitet werden.

    Ich behaupte im Übrigen, dass der Klimahype von seinen Machern (über die vor- und postpubertären FFF-Girlies hinaus) genauso wenig ernst genommen und ernsthaft „geglaubt“ wird, wie die Kampagnen gegen die Atomenergie, die ja in eine Zeit zurückreichen, als die GRÜNEN aus der Auflösungsmasse maoistischer K-Gruppen, von Jungdemokraten und Jungsozialisten und einer stagnierenden DKP sogar entstanden sind: Dass AKWs in China (bzw. in der SU, DDR und CSSR) tot-sicher seien, glaubte man ebensosehr – sogar noch nach dem Kollaps in Tscheronbyl, dessen AKW ja nicht „profitorientiert“ arbeitete! – , wie die Anti-AKW-Bewegung für grün eingefärbte K-Grüppler und Spontiaktivisten wie Joschka Fischer und Cohn-Bendit (Spontis), Joscha Schmierer (KBW), Christian Semler (Mao-KPD) und Jürgen Trittin und Thomas Eberman (KB) nur Mittel zum Zweck war, nämlich die Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft, wie man sie auch durch die Migration bildungsferner Unterschichten erreichen will.

    In deren Zuge wird ja auch kräftig Pro-ISlam-Propaganda gemacht, aber kaum ein/e Linksgrüne/r ist so dämlich, sich selber der „Religion des Friedens“ zu unterwerfen, womöglich als Lesbe oder Schwuler, oder als Drogenfeak oder Alkoholiker mit allabendlichem Tresenabhang (der Tresen ist für Linke das, was angeblich für Rechte der Stammtisch ist).

    Das Verhältnis linksgrüner Verantwortlicher zu Öko, Bio und Klimarettung ist ähnlich zynisch wie das diverser KP-Führer im Ostblock zur „Weltrevolution“ oder zum „Proletariat“!

  41. Also ich denke ja immer streng und exakt logisch.

    Da wie die Pygmäen das Leben meistern kann von uns hier keiner von heute auf morgen leben. Die Pygmäen aber leben da. Also sind die Pygmäen uns überlegen. Also werden die Pygmäen auch den Umbau zur Klimaneutralität in Deutschland leisten können. Eine logische Schlußfolgerungskette.

  42. „Warum die grüne Klimapolitik scheitern wird“ ???

    Weil die Eisbären u. Wölfe die grünen Gretas u. Luisas
    auffressen werden u. dann ist Ruhe im Karton !!! 😉

  43. Mit der GRÜNEN Politik das ist genauso wie mit der Flüchtlingspolitik.

    Alle schreien hier! Aber wenn sie dann die Flüchtlinge bei sich zuhause aufnehmen sollen oder für den Planet A auf ihre lieben Gewohnheiten verzichten sollen, für die Verzichte und Unbequemlichkeiten auch noch doppelt und dreifach bezahlen müssen, dann ist schnell Schluss mit dem Enthusiasmus. Dann stehen sie da wie die Oldtimer Liebhaber, die es sich viel kosten lassen, ihr altes Auto spazieren zu fahren, alles um an Ausstellungen teilhaben zu dürfen, vielleicht sogar einen Preis zu kassieren.

    Ein paar wird es immer geben, die sich das teure Hobby Naturschutzpark Planet A leisten können und wollen, aber ein paar sind nicht genug!

    Wenn es zu viel Maulwurfhügel werden, die Marder die Autos anfressen, die Hornissen beim Grillen stören und die Frösche in dem Naturidyll auf die Frühstückstische springen, dann sehen die meisten ROT, holen ihre Besen und Flinten hervor ,und das ist Schluss mit dem Naturschutzparadies!

  44. Das verwöhnte Plappermaul Neubauer hat sich verplappert.

    Brisantes Video der Louisa Neubauer aufgetaucht, sie gibt zu:

    „… bei der Klimakrise ging es noch nie um eine Krise um des Klima …“ (!!!)

    Aha, es gibt also gar keine Klimakrise, es ist nur also eine Panikmache um die Gesellschaft in eine marxistisch-sozialistische Ökodiktatur zu verwandeln. Unbewusst rutscht der Neubauer hier die Wahrheit raus. Sie hat selber wahrscheinlich gar nicht bemerkt was sie da für einen Bock geschossen hat. Das marxistische Twitter hat es aber bemerkt und verhindert das hochladen, damit ist auch klar, wie brisant die Aussagen der Neubauer sind.

    Die Schlussworte in der Rede „in der Welt in der wir leben wollen“ muss man „wollen“ durch „sollen“ ersetzen. Denn es sind diese totalitären Öko-MarxistenSozialisten die bestimmen wollen wie wir Menschen leben sollen! Sie selbst, fast immer aus privilegierten reichen Elternhaus werden natürlich weiter alle Freiheiten genießen und um die Welt jetten.

    Hier der kurze Redeauschnitt von Neubauer: (Das Video ist nicht lang)
    https://streamable.com/alyte5

    Danisch hat auch was dazu gebracht:

    Wie, es geht gar nicht um die Klimakrise?
    https://www.danisch.de/blog/2021/06/15/wie-es-geht-gar-nicht-um-die-klimakrise/

  45. OT, . . . update Thema . . . „Greenpeace “ und Gleitschirm

    Meldung vom 16.6.2021 – 15.24

    Bayerns Innenminister – „Scharfschützen griffen nur wegen ‚Greenpeace‘-Logo nicht ein“. . . … klick !

  46. Die scheitern wird, weil die eine Luege ist!
    Und scheitern sogar zusammen mit genzen EU und Buntenrepublik.

  47. „Nach Meinung der Grünen durch Berufs- und Branchenwechsel von Arbeitskräften, verbunden mit umfangreichen Qualifizierungsprogrammen. Zudem sollen steigende Erwerbstätigkeit von Frauen und Senioren und – wie könnte es anders sein – mehr Einwanderung helfen.“

    https://twitter.com/tom_zeh/status/1378292779240017921
    Also die Luisas u. Philipps wollen was mit Medien,
    Internet, Modeln, Influenzen oder Politik machen.
    https://www.imago-images.de/st/0094772888

    Der Pöbel wird jedoch in Jobs gezwungen, ob er sie
    mag oder ob sie ihm liegen oder nicht. Fürs Fußvolk ist
    Beruf(ung) verboten; es muß für die rot-grün-nachhaltige
    Gesellschaft malochen, um den ökosozialist. Plan zu erfüllen.

  48. Johannisbeersorbet 16. Juni 2021 at 14:35
    Für mich ist Deusenlan Feindstaat.

    Dafür will ich nicht arbeiten und zahlen. Dafür will ich nichts leisten. Da will ich nur kassyrien und Sand im Getriebe sein.
    —-Genau! Fuer mich auch! und die ganze EU noch dazu!
    Koeent Ihr glauben oder nicht- ich habe in BRD nur 2 Jahre gezahlt. seit dem nie wieder! und werde es auch in keinem anderem “Staat“ tun!

  49. BRD Sklavenhaltern, zaehlt auf mich ,bitte, nicht. Bin Diplom Ing. aber BRD werde ich wie den Pest meiden.

  50. Waldorf und Statler 16. Juni 2021 at 15:43

    Dann hätte also ein mohammedanischer Terrorist ungehindert eine Bombe auf dem Spielfeld detonieren lassen können?

    Rücktritt der bayerischen Schandesregierung sofort!

  51. So ein Schwachsinn. Man kann nicht einfach die Branche wechseln, jedenfalls nicht von einem Schrottstudium (Medien oder Gendern, also Dummschwätzer) auf MINT. Andersherum geht das natürlich, Top-MINT-Kräfte können ohne Probleme auf Dummschätzer umgeschult werden. 😉

  52. BePe 16. Juni 2021 at 16:16

    MINT ist abwärtskompatibel.

    90% aller Unternehmensberater sind MINT-Absolventen.

    Es ist leichter, einem Physiker BWL beizubringen als umgekehrt.

    Zum Ausgleich verdienen die BWLer dann mehr.

  53. Maria-Bernhardine 16. Juni 2021 at 15:52

    Der Twitter Tweet passt zu meinem Beitrag: BePe 16. Juni 2021 at 15:35

    So habe ich die Louisa eingeschätzt, für die Masse soll es ein spartanisches marxistisch-sozialistisches Öko-Leben sein, und für die verwöhnte Luxusgöre ein luxuriöses Leben mit schicker Mode. Typisches Verhalten von „Salonbolschewisten“, links reden und rechts leben.

    Denn als FFF-Aktivistin müsste sie eigentlich Mode ablehnen, und sich für nachhaltige Kleidung einsetzen die 10-20 Jahre getragen werden kann. Ich würde glatt drauf wetten, dass sie irgendwann bis 2030-35 reich einheiraten wird um dann der Bewegung den Rücken zuzukehren.

  54. Eurabier 16. Juni 2021 at 16:18

    Sag ich ja. Es ist unglaublich, was für indoktrinierte/verblödete BRD-PolitikerInnen bei uns das sagen haben. Selber können die nicht einmal ein Kabel abisolieren, oder ein einfaches „Hallo Welt“ BASIC-Programm (was schon aufgeweckte 8-9-jährige Jungs können wenn man sie im Kindergarten nicht zu einem rosa Einhorn gegendert hat) programmieren, bilden sich aber ein sie könnten eine Industrienation wie Deutschland umbauen. Es wird furchtbar scheitern und in einem Desaster enden.

    Die USA, China, Russland usw. können sich schon jetzt freuen auf viele BRD-Republikflüchtlingsfirmen.

  55. Ohnesorgtheater um 12 Uhr 28 bzgl. „Kochen ohne Strom“: Ich habe gehört, daß dieser Kurs jetzt auch bei der Volkshochschule angeboten wird – wie der Kurs „Braten ohne Fett“. Ich fand das gut und bin sofort zur Schule hin, um mich anzumelden. Ich habe mich dabei aber in der Tür geirrt, wo ich einige Leute in ziemlich eindeutiger Beschäftigung fand. Auf meine Frage, wo mein Kurs „Kochen ohne Strom“ stattfindet, bekam ich die Anwort:
    Der ist zwei Türen weiter – hier ist der Kurs „Stopfen ohne Garn“
    C.

  56. Und wenn sie all diese angeblichen Wohltaten ausüben würden, Unsummen von Ressourcen sinnentleert verbrennen und opfern würden, dem Klima wäre es völlig egal und es würde selbst bei einer totalen lebensfeindlichen CO2-Verödung Deutschlands sich am Weltklima nichts ändern!

    Diese grundlegende Einsicht erreicht leider das Gros der Bürger nicht.
    Rein rechnerisch ist diese grüne Ambition schon ein reiner Schildbürgerstreich!

    Außer durch grünlinke Postulierungen fehlt es an überzeugenden Beweisen für die Klima-Relevanz des lebenserhaltenden CO2-Spurengases in der Atmosphäre nach wie vor.
    Warum also mit den Wölfen heulen, nur weil die eigene Ohnmacht bei diesem selbstzerstörerischen Treiben die Wahrheit aus Verzweiflung verbietet?
    Die Ahnungs- und Wissenslosigkeit der Grünen belegt doch eindeutig, dass es denen in Wirklichkeit nicht um das Klima geht, sondern rein um gesellschaftliche Transformationen und Umverteilungen.
    Die Grünen sehen, da machen sie zum Teil sogar kein Hehl draus, in all den Angst erzeugenden Untergangsphantasien die große Chance für die Durchsetzung ihrer linksextremen Ideologie, der Verwirklichung ihres sozialistischen Traumes oder einem „Links, ein neues Lebensgefühl“.
    Die Nähe der Grünen zu Frau Merkel ist daher kein Zufall, sondern sollte uns alle endlich alarmieren.

    Schauen sie einfach diesen Leuten aufs Maul. Sie verraten sich selbst!

    Übrigens hat sich die Eisbär-Population dramatisch verbessert (mittlerweile über 50 Prozent mehr an Nachwuchs!), trotz der grünen Unkenrufe und bewegen wir uns außerdem, trotz gegenteiliger grüner Verbrennungs-Phantastereien, auf eine neue kleine Eiszeit zu! Die gemessenen Klima-Indikatoren durch die NASA sprechen hierfür eine deutliche Sprache.

    Doch mit Wissenschaft haben es die Grünen nichts so richtig.
    Tatsächlich sind sie wissenschafts- und fortschrittsfeindlich!
    Im normalen Leben wäre der Großteil der Grünen längst gescheitert.
    Sie leben also nur, wenn überhaupt, ihre „gefühlte“ (!) „Wissenschaft“, genannt Pseudowissenschaft, gänzlich aus.

    So wird es bei ihren ernüchternden Studien wohl auch eher darum gehen, wie diese Ergebnisse entweder verschwiegen oder in den benötigten Kontext uminterpretiert, daher hineingelogen werden können.
    Im Lügen und Täuschen sind die Grünen ja ganz große „Meister“ und liefert uns nicht nur Annalena Baerbock ein ganz großes Kino.
    Es kann eben nicht sein, was nicht wahr sein darf!
    Und an dieser Stelle sind wir beim Kern eines jeden bisher existent gewesenen sozialistischen Systems.
    Die Wahrheit wird unterdrückt, damit das marode, in Wirklichkeit nicht auf Dauer überlebensfähige System noch ein bischen länger durchhält.
    Interessant ist der neue Film Tschernobyl, der deutlich macht, was ein kommunistisches oder sozialistisches System an Unmenschlichleit für sie bereithält. Diese erschütternde Wahrheit hat unter anderem mit zum Zusammenbruch der Sowjetunion geführt. Außerdem stand hinter dieser Entwicklung ein Generationenkonflikt, eben nicht mehr mit Lügen leben zu wollen, die echten Lösungen im Wege standen.

    Die Grünen und nicht nur sie (alle linken Fraktionen in Deutschland), wollen das Rad zweimal erfinden und merken offensichtlich dabei nicht, dass sie damit auch ihre eigene Existenz mit bedrohen.

  57. Find ich ganz toll. Im Netz las ich im vorigen Jahr mal, dass einige Manager von deutschen Firmen beabsichtigen zu uns zu kommen. Herzlich willkommen!

    Wir rechnen nach dem Ende von Biden/Kamala mit einer Rueckkehr des Boomes. Mal sehen, wie es dann da drueben bei Euch aussieht.

  58. Klimaneutralität ist ganz wichtig.
    Aber noch wichtiger ist die gendergerechte Klimadisserpitation für indigene Randgruppen. Klimagerechtigkeit kann nicht auf dem Boden der Diffamierung Andersdenkender entstehen.

    Rettet Tuvalu! Absolut bedingungsloser Kampf der Plattentektonik! jetzt! Wir vernichten unsere Zukunft, wenn wir den Vulkanismus nicht strikt Einhalt gebieten.

  59. „Warum die grüne Klimapolitik scheitern wird“
    Ganz einfach.
    Weil sie der Physik der Logik und allen anderen Naturgesetzen widerspricht!

    Aber wen der intelligenzbefreiten Klimahüpfern interessiert noch Logik?

  60. Semi OT

    *Kreisch* Panik! Hantaviren! Stuttgart schwer betroffen! Jetzt alle Rötelmäuse ausrotten! Wir müssen das Hantavirus besiegen! Erst wenn alle gegen Hantaviren geimpft/genesen/getestet sind, darf man wieder in den Garten/Wald/Feld/Flur. Alle Buchen ausrotten! Gärten verbieten!
    Ehe der Artikel hinter der Zahlsperre verschwindet:

    2021 – Hantavirus-Jahr
    Stuttgart – Seit Jahresbeginn wurden dem Landesgesundheitsamt (LGA) 894 Fälle im Südwesten gemeldet. Im letzten Hantavirus-Epidemiejahr 2019 seien es insgesamt 833 Fälle gewesen, teilte das Regierungspräsidium Stuttgart mit, bei dem das LGA angesiedelt ist. „In Baden-Württemberg treten Hantavirus-Infektionen regelmäßig auf – aufgrund der aktuellen Zahlen wird 2021 wohl ein starkes Hantavirus-Jahr werden“, sagte Regierungspräsident Wolfgang Reimer (Grüne).

    Das Hantavirus kann von der Rötelmaus auf den Menschen übertragen werden. Die Maus frißt hauptsächlich Bucheckern. Wegen einer Buchenmast im vergangenen Herbst hatten die Nager gute Nahrungsbedingungen. Betroffen sind deshalb vor allem Regionen mit erhöhtem Buchenwaldanteil. Die meisten Fälle im Land gab es in diesem Jahr bislang im Kreis Reutlingen (152), im Kreis Heidenheim (88) und in Stuttgart (83).

    Menschen können sich anstecken, wenn sie Speichel, Kot oder Urin von infizierten Nagetieren einatmen – etwa bei Wald- und Gartenarbeiten.

    .
    „Eine Hantavirus-Infektion sollte ernstgenommen werden, da sie das Risiko schwerer Verläufe birgt, auch wenn der überwiegende Teil der Infektionen in der Regel unbemerkt oder sehr leicht verläuft. Macht sich die Krankheit bemerkbar, sind die Symptome ähnlich einer Grippe“, teilte LGA-Leiter Gottfried Roller mit.

    Auf geht’s! Zero Hanta!

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.viele-faelle-in-stuttgart-hantavirus-faelle-schnellen-nach-oben-epidemiejahr-erwartet.6a025a65-5203-4b90-a77a-77da90faa2a4.html

  61. @BePe 16. Juni 2021 at 16:31

    Na klar wird Luisa N. reich einheiraten. Die ist doch arbeitsscheu und kann nichts. Eine andere Möglichkeit bleibt kaum.

  62. Die Heutige Ökotruppe prangern an. Man hat aber keine wirklichen Konzepte die Dinge zu verändern.

    So wird Naivität gefährlich weil sie die Existenze der Menschen bedroht.

    Sie fangen nicht einmal selber bei sich an sich so zu verhalten wie sie es von anderer Einfordern.

    Mit Gewalt die Dinge durchzusetzen geht schief, da jeder, in jedem Moment, es in der Hand hat, sein Verhalten zu bestimmen.

    Gewalt auch Ökogewalt erzeugt Trotz und Widerstand.

    Da fährt ein Schiff in die Arktis, läst sich einschneien.

    Wissenschaftler freuen sich, dass sie ihr leben lang diese Ergebnisse auswerten können.

    Forschung ist Ergebnisoffen.
    Die Wissenschaftler haben sich im Vorfeld, schon über den Klimawandel geräußert und erst Recht jetzt.
    Wissenschaft darf es so nicht darlegen, da es dann keine Wissenschaft, sondern Glauben und Mutmaßung ist.

    Sie können es einfach noch nicht wissen.

    Die Wissenschaftler äußern sich ausschließlich über Klimaveränderungen. Die Veränderungen kann man aber nicht feststellen, wenn man nicht vorher mal Dinge gemessen, beobachtet hat und dann vergleich anstellen kann.

    Gefilmt hat man Wohlgenährte Eisbären.

    Der wird nach diesem nicht mehr gezeigt.

    Nicht die brauchbare Ökoproblembär als Klimaopfern, in Ökogelder beitreibenden Bettelfilmen, hochstilisierten. Wie das dürre Kranke Negerbaby.

    Das ist Gewerbe die mit Feindbildern und halbwahrheiten arbeitet.

    Greenpeace will inzwischen an das Erbe der Omas.

    Wie bei der Hamaz im Gaza.

    Der Mensch, wie alles andere, wird sich in die jeweiligen Gegebenheiten einfinden müssen um sich einzurichten.

    Auch die Holland liegt, in weitern Teilen, 2 Meter unter dem Meeresspiegel und es klappt.

    Es sind für den jeweiligen Lebensraum Konzepte zu entwickeln und umzusetzen.

    Das gilt auch für Migranten. Sie haben sich in den selbst ausgesuchten Ort, an dem sie sich begeben einzufügen. Nicht die Umgebung an sie.

    Migranten sollte ausgebildet werden um die dann zurück im Ihre Heimat zu schicken um dort die Dinge voran zutreiben.
    Leider werden nur die Wenigsten die Ausbildung bestreiten können.

    Mal zu dem CO2 Werten.
    Da wird Deutschalnd für sein 2% CO2 angeprangert. Niemand spricht daüber das Deutschland für weite Teile, der Welt, produziert. Auch ökologische Technoliogie. Das ist in die Billanz einzurechen.

  63. Man habe ausdrücklich für die EM über der Allianz Arena ein totales Flugverbot erlassen. „Ich gehe davon aus, dass Greenpeace das auch gewusst hat“, sagte Herrmann. Und weiter: „Man hat aufgrund der Beschriftung ‚Greenpeace‘ davon abgesehen, dass Scharfschützen hier eingegriffen haben. Wenn die Polizei zu einer anderen Einschätzung gekommen wäre, dass es sich um einen Terror-Anschlag handeln könnte, dann hätte der Flieger die Aktion möglicherweise mit seinem Leben bezahlen müssen.“

    DAS war nur eine Übung, beim nächsten mal klappt es bestimmt.

  64. @ Babieca 16. Juni 2021 at 17:55

    Semi OT

    *Kreisch* Panik! Hantaviren! Stuttgart schwer betroffen! Jetzt alle Rötelmäuse ausrotten! Wir müssen das Hantavirus besiegen! Erst wenn alle gegen Hantaviren geimpft/genesen/getestet sind, darf man wieder in den Garten/Wald/Feld/Flur. Alle Buchen ausrotten! Gärten verbieten! …

    *************************************

    Babieca, so weit ist das ja alles richtig, was Du schreibst. Allerdings sollte nicht völlig verschwiegen werden, dass auf dem Balkan vorkommende Hantaviren schon auf 15 Prozent Letalität kommen, ebenso wie in Südkorea. Man verreckt i.d.R. an Lungenentzündung und Nierenversagen. In Lateinamerika schaffen sie sogar Todesraten über 30 Prozent (Sin-Nombre- oder Andes-Virus).

    Zum Glück kommt ja vom Balkan nichts zu uns.

    🐁

  65. canario 16. Juni 2021 at 16:58

    Ohnesorgtheater um 12 Uhr 28 bzgl. „Kochen ohne Strom“: Ich habe gehört, daß dieser Kurs jetzt auch bei der Volkshochschule angeboten wird – wie der Kurs „Braten ohne Fett“. Ich fand das gut und bin sofort zur Schule hin, um mich anzumelden. Ich habe mich dabei aber in der Tür geirrt, wo ich einige Leute in ziemlich eindeutiger Beschäftigung fand. Auf meine Frage, wo mein Kurs „Kochen ohne Strom“ stattfindet, bekam ich die Anwort:
    Der ist zwei Türen weiter – hier ist der Kurs „Stopfen ohne Garn“
    C.

    …wollte mich zum VHS-Kurs „backen ohne Mehl“ anmelden und habe das Klassenzimmer gesucht, nun nach ein paar vergeblichen Versuchen kam ich in ein Klassenzimmer, da machten schwitzende Männer Liegestützen…ich fragte…Entschuldigung ist hier der Kurs „backen ohne Mehl“ da kam die Antwort des Kursleiters…nein hier der Kurs „bumsen ohne Frau“

  66. „Um Wirtschaft, Verkehr, Gebäude und Energiegewinnung „klimaneutral“ zu machen, müssten zwischen 2015 und 2050 geschätzte 2150 Milliarden Euro in Deutschland aufgewendet werden.“

    Baerbeck´s dazu: „Hicks.“ (ups)

  67. Ich glaube Deutschland hat mehr Geld in den Sand gesetzt als die ganze Welt zusammen. Und das seit nichtmal 80 Jahren.

  68. @ Das_Sanfte_Lamm 16. Juni 2021 at 12:00

    Stammt das Artikelbild von einer Irrenanstalt?

    Leider nein. Es sind zwar Irre, die Anstalten machen. Bisher aber ist es nicht gelungen, sie einzufangen und in einer Anstalt unterzubringen, damit sie von ihrem religiösen Wahn geheilt werden können.

  69. Es gab ja in der Geschichte der Menschheit schon viele Zeitgenossen die den Weltuntergang prophezeiten. Alle verband eine Eigenschaft: Mit der erzeugten Angst Macht und Geld zu generieren. Aber selten waren deren Protagonisten so dumm, doof, dämlich und nichtsnutzig wie die Partei der Grünen-Kinderschänder.

  70. Babieca 16. Juni 2021 at 17:55

    Und wenn man den grünen Naturspezialisten jetzt noch steckt, dass es nicht nur menschenscheue Rötelmäuse sind, welche das Hanta-Virus übertragen können, sondern auch kulturfolgende Arten, die vom lockeren Umgang mit Abfällen in bestimmten Kültüren angezogen werden, dann heisst es bald aus die Maus oder „zero Maus“.

  71. Klimapolitik, Green-deal für Europa, klimaneutralität wird durch die Ansiedlung von vielen Millionen Arabern und Negern in Deutschland erreicht. Jeder Neusiedler kommt sooo gerne nach Deutschland, weil es nichts geileres gibt, als den Müll ordentlich zu trennen, mit dem Fahrrad zu fahren und auf Flugreisen zu verzichten. Das Lebensziel einer großen kinderreichen Migrantenfamilie ist es: niemals einen konkret krassen 3er BMW, einen AMG 63 oder einen fetten Porsche zu fahren. Alle fahren friedlich mit der Bahn oder dem Bus im ÖPNV, oder? 😆 Achso, dieser milliardenschwere feuchte Traum zur Rettung der Welt kostet natürlich Geld, viel Geld. Viel Steuergeld. Dieses „Hobby der weltoffenen Bundesregierung“ ist selbstverständlich gegenfinanziert mit der Lebensarbeitszeit seiner Steuersklaven und einem sozialverträglichen Frühableben, möglichst unmittelbar nach Renteneintritt, vorzugsweise gerne auch vorher.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/weitergedacht/weitergedacht-wagenknecht-kolumne-corona-half-den-milliardaeren-bluten-muessen-jetzt-die-rentner_id_13400503.html Was macht der deutsche Rentner? Zuckt mit den Schultern, geht Pfandflaschen aus den Mülltonnen fischen und muss sich in der Warteschlange vor den Tafeln noch von frechen K.Nacken nach hinten drängen lassen. möglichst Widerspruchslos, denn man zeigt ja ein freundliches Gesicht. Außerdem ist man ja noch demokratisch vorbildlich und wählt selbstverständlich CDU, SPD und für die Umwelt noch die GRÜNEN.
    https://www.youtube.com/watch?v=xftXelgrRUE
    H.R

  72. Fachkräfte wollte schon mal eine Regierung ins Land locken, das ist nun 20 Jahre her. Vor allem auf Inder wurde mit der „Blue-Card“ abgezielt. Doch wahre Fachkräfte sind Fachkräfte, weil sie nicht dumm sind. Wer geht schon in ein Land, wo er mehr als die Hälfte seiner Arbeitszeit (2021 bis 9. Juli – „Steuerzahlergedenktag“) für Steuern und Abgaben arbeitet, wohingegen die Abgabenlast in fast allen anderen Ländern der Welt bei besserem Verdienst wesentlich geringer ist? Die vielgelobten und durch Regierungsvertreter persönlich eingeladenen Inder sind lieber in die USA und nach Kanada ausgewandert.
    Träumt weiter, ihr weltfremden Politikdarsteller von WEF’s Gnaden! BRDDR hat fertig!

  73. Kurz vor dem Fußballspiel versucht ein Greenpeaceler in Manier, Karlson vom Dach, mit einem, motorgetriebenen Paragleitfluggerät, über das Stadion zu fliegen.

    E war in Sachen Klima unterwegs.

    Elektromotorgetrieben ging ihm der Saft aus. Na da sind die Ideen nicht zu Ende gedacht. Negativbeispiel für die Elektromotoren hat er damit gesetzt.

    Bei der Bruchlandung wurden zwei Zuschauer verletzt. Da war noch Glück dabei.

    Währe er nicht als Greenpeaceler erkannt worden, währe er wohl von den anwesenden Scharfschützen ausgeschaltet worden.

    Das muss man sich vorstellen. Die Schießen in seine Richtung, einem dreidimensional, bewegliche Ziel. Schwer zu treffen und treffen noch evetuell einen Zuschauer.

    Ein Hubschrauber wurde herbeigerufen um das Stadion, dann von oben, zu schützen.

    Jetzt wird bei jedem Spiel wohl ein Hubschrauber herbeigerufen.

    Zahlt das Greenpeace?

    Ein möglicher, islamistische oder so Anschlag, dem nächst, erfolgt wohl mit Greenpeaceaufschrift, auf dem Fallschirm. Da kann man Greenpeace als Gedankengeber, wohl nur, danken.

    Drohnen wurden ja vorher auch schon mal angedacht.

    Demnächst wird Luftabwehr um das Stadion aufgebaut.

    Jetzt einhellige Meinung dass das nicht so geht. Greenpeace soll die Gemeinnützigkeit aberkannt werden.

    Dann könnten sie der Oma nicht mehr das Erbe, in der Werbung, abspenstig machen.

    Das war ein Totalabsturz eben.

Comments are closed.