Sie wollen ihre Namen verschweigen, den Opfern von Würzburg ihre Gesichter und ihre Geschichte rauben. Jetzt hat sich eine Gruppe von jungen Aktivisten dazu entschlossen, dabei nicht mehr tatenlos zuzuschauen. Am Sonntagmorgen wurde der Platz in Würzburg, an dem der somalische Asylant Abdirahman J. A. neun Frauen mit einem Messer angriff und drei von ihnen bestialisch ermordete, in „Christiane H. Platz“ umbenannt. Christiane H., eine 47-jährige Mutter, starb, als sie sich auf ihre elfjährige Tochter warf, um die brutalen Messerstiche des Somaliers abzufangen und ihrer kleinen Tochter das Leben zu retten. Hier das Aktionsvideo – gefunden auf aktionsmelder.de.
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

149 KOMMENTARE

  1. Sehr schöne Aktion! Aber werden die gegnerischen Aktivisten von „Fridaysfortorture“ sich davon abschrecken lassen?

  2. Es sind deutsche Opfer. Da benennt dieser Staat keine Straßen und Plätze um und errichtet keine Denkmäler.

  3. Das ist ja erstaunlich, dass man sich traut, einen Platz nach dem deutschen Opfer des Islamterrors zu benennen. Nicht mal die Bundesregierung hielt ein Gedenken für notwendig, waren eben die falschen Opfer.

    MOD: „man“ ist „eine Gruppe von Aktivisten“, deshalb wird es auch nicht lange da stehen.

  4. Den Charakter eines Landes erkennt man daran, wie es mit den eigenen Terroropfern umgeht.

  5. Tolle Aktion!
    Leider wird die Mehrheit davon nichts mitbekommen. Der städtische Bauhof wird das Schild angewidert in die Altmetallbox werfen und weiter geht’s, bis zum nächsten Massaker….

  6. 11. September 2021:

    Zum 20. Jahrestag Einweihung der „Mohammed Atta-Friedensmoschee“ in Haramburg?

  7. Das Foto, aus der Todesanzeige von Stefanie, ist mein neues WhatsApp-Profilbild.
    Daneben steht: Zur Erinnerung an Stefanie. Ermordet in Würzburg.
    Mein kleiner Beitrag, einem Opfer ein Gesicht und einen Namen zu geben.

  8. Noch wichtiger wäre es in der Zone viele Straßennamen zu ändern.
    Da gibt es Rosa-Luxemburg-Straßen, Ernst-Thälman-Straßen und auch von anderen verschissenen Kommunisten noch Straßennamen.

  9. Ja ich finde die Straßenbedingungen auch unbedingt nötig:

    Frau Dr Merkel Allee, Angela Merkel Platz, Angela Merkel Straße und Angelas Gässchen.

  10. Nicht 60p genveränderte wie anfangs, nicht 85p wie Wieler & Co gestern forderten,
    nein, fünfundneunzig prozent ! *

    „Macrons Berater halten Impfquote von 90 Prozent für nötig“
    …kriegen die Epidemie nicht unter Kontrolle, wenn nicht 90 bis 95 Prozent
    der Bevölkerung geimpft und infiziert sind“,
    HAttps://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/coronavirus-weltweit-entwicklung-pandemie-covid-19-live

    * Und solange wird Spuckschutz getragen !
    „Erst wenn der letzte Bückel geraeuchert ist, und die letzte Ähre vergärt wurde,
    werdet ihr Merkeln, dass auch keine Impfwilligen mehr da sind.“ (Schnack der Cree)

  11. eule54 10. Juli 2021 at 09:39

    Ernst Thälmann würde heute vielleicht sogar AfD wählen:

    Zitat: „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation…

  12. .

    Gute Aktion

    .

    1.) es müßte jedoch heißen: „wurden von einem islamischen Terroristen ermordet“.

    2.) Es gibt keinen „Islamismus“, denn Islamismus ist Islam.

    3.) Folglich gibt es auch keine „islamistischen“ Terroristen, sondern nur islamische T.

    .

    Friedel

    .

  13. @ Eurabier 10. Juli 2021 at 09:29:

    Den Charakter eines Landes erkennt man daran, wie es mit den eigenen Terroropfern umgeht.

    Ein Land hat keinen Charakter, es sei denn man meint damit Landschaftsbeschreibungen.

    Ein Volk kann einen Charakter haben, der aber immer nur durch das Verhalten Einzelner sichtbar wird, wie zum Beispiel die Aktion aus dem Artikel. Er wird nie durch das Verhalten der Masse sichtbar, und nie durch das Verhalten des Staates.

    Ein Staat kann jedoch ebenfalls einen Charakter haben.

  14. Super Aktion! Hinweise:
    -Rechtschreibung: Christiane-H.-Platz
    -islamischer „Flüchtling“
    -qr-Code auf den wichtigsten PI-Artikel dieses Anschlags

  15. Focus titelt reißerisch.

    „Hitzewelle in den USA 150 Mal wahrscheinlicher durch Klimawandel“

    Natürlich ist diese Aussage Unsinn und längst widerlegt worden. Aber man hat sorgfältig aus den Temperatur Daten die Daten aus den 30er Jahren in den Vereinigten Staaten entfernt. Da war es ganz ohne Klimawandel wirklich heiß.

    Es ist oft genug widerlegt worden, aber es ist ein völlig verzweifelter Versuch, gegen die Mär vom menschengemachten Klimawandel anzutreten.

    Fakten wurden schon lange durch Religion ersetzt. Und bei 150 x häufigeren Hitzewellen ist es jedem klar , dass er die Lichter im Haus ausdrehen muss.

    Es gibt nur ein klitzekleines Problem. Rein wissenschaftlich gesehen gibt es keine Welt Erhitzung Katastrophe.

  16. Nuada 10. Juli 2021 at 09:57

    Den Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es mit den eigenen Terroropfern umgeht.

  17. .

    An: johann 10. Juli 2021 at 09:50 h

    .

    ( eule54 10. Juli 2021 at 09:39

    Ernst Thälmann würde heute vielleicht sogar AfD wählen:

    Zitat: „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation…“ )

    .

    ___________________________________________

    .

    Sophie Scholl (1921-1943) und ihr Umfeld würden mit ziemlicher Sicherheit ebenfalls heute AfD wählen.

    Ebenso Stauffenberg und Co. .

    .

  18. …. und die Kommentarfunktion auf Youtube wurde natürlich deaktiviert! Nicht dass das deutsche Volk seine Meinung kundtun darf!!

  19. „Es gibt nur ein klitzekleines Problem. Rein wissenschaftlich gesehen gibt es keine Welt Erhitzung Katastrophe.“

    Denken Sie bitte an den berühmten Temperaturrekord von Lingen. Er wurde als der ultimative Beweis gefeiert, dass uns die Menschen gemacht der Klimakatastrophe längst überrollt hat

    Vor kurzem wurde dieser Temperaturrekord klammheimlich eingestellt und die Wetterstation neben einem schwarz geteerten Parkplatz in einer Bodensenke an einem anderen Ort wieder aufgestellt. Leider werden Sie nie mehr etwas von Temperaturrekord aus Lingen hören.

    Aber es gibt ja noch Wetterstationen auf Flugplätzen die im Abluftstrom startenden Flugzeuge stehen

  20. ghazawat 10. Juli 2021 at 10:09

    Wärmeinseleffekte

    Früher standen Messstationen auf der grünen Wiese und diese wurde dann zugebaut. Wie durch ein Wunder stiegen die von der Station gemessenen Temperaturen.

  21. .

    An: Eurabier 10. Juli 2021 at 09:59 h

    .

    ( Nuada 10. Juli 2021 at 09:57

    Den Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es mit den eigenen Terroropfern umgeht. )

    ________________________________________

    .

    Gut !

    Wohl in leichter Abwandlung von Gandhi:
    „Den Zivilisationsgrad einer Gesellschaft erkennt man, wie sie mit Tieren umgeht“

    Oder Schopenhauer:
    „Wer grausam gegen Tiere ist (Anm.: Schächten der Mohammedaner z.B), kann keinen guten Charakter haben.“

    .

  22. johann
    10. Juli 2021 at 09:50
    eule54 10. Juli 2021 at 09:39

    Ernst Thälmann würde heute vielleicht sogar AfD wählen:

    Zitat: „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation…“
    ++++

    Glaube eher nicht, dass der die AfD wählen würde.
    Der Spruch paßt zwar, aber seine Methode war kommunistisch.

  23. Solche Aktionen, auch wenn sie imgrumde nicht zu kritisieren sind, zeigen unsere Hilflosigkeit und entspricht dem Handlungsmuster dieser Gesellschaft.
    Man verstrickt sich in Aktionen und freut sich drüber. Mehr nicht. Und die Masse wird wieder CDU ect. wählen und Morde und Vergewaltigungen werden weiterhin geschehen und eines Tages wars das mit Schland.

  24. ghazawat
    10. Juli 2021 at 09:43
    Ja ich finde die Straßenbedingungen auch unbedingt nötig:

    Frau Dr Merkel Allee, Angela Merkel Platz, Angela Merkel Straße und Angelas Gässchen.
    ++++

    Man bräuchte nur die früheren Straßennamen/Platznamen wo Hitler dran stand mit Merkel auszutauschen.

  25. Ich finde die Aktion sehr gut u. mutig. Noch besser, wenn
    dort „…von einem islamischen Terroristen“ stünde. Oder?
    Irgendwann bald, wenn es offiziell würde, müßten natürl. die
    vollen Namen genannt u. eine Tafel mit mehr Infos
    angebracht werden. Ein Denkmal* wäre auch nicht verkehrt.
    Künstler könnten Entwürfe vorlegen… Merkel hat genug
    Salär in ihrer Privatschatulle angehäuft.

    +++++++

    *Eine Mutter, die sich schützend über ihr Kind wirft,
    wäre das richtige Denkmal. Im erweiterten Sinn
    auch eine Anklage gegen die fremdkulturelle
    Masseneinwanderung… Frauen bzw. Menschen
    öffentl. abzubilden wäre auch ein Schlag gegen
    den islamischen Ikonoklasmus.

  26. Zusatz.

    Wenn der Rekord von Lingen nicht gewesen wäre, dann würde die wetterstation weiter am falschen Platz stehen und viel zu warme Daten an den Deutschen Wetterdienst liefern.

    Und diese Daten fließen in die offizielle Mär von der menschengemachten Klimakatastrophe ein. Glauben sie nicht einmal den Wetterbericht

  27. friedel_1830 10. Juli 2021 at 09:53; Nö, es heisst ja auch Terrorismus bzw Terroristisch statt terrormus…

  28. Ausdrücklich vorab: Ich bin kein Mediziner! …. trotzdem möchte ich hier allen Allergikern Informationen nahebringen, die ihnen von den Systemtrompeten und -medien bewusst vorenthalten werden. Wer Merkels spritzenden Todesengeln entkommen will, sollte das lesen:

    https://www.mein-allergie-portal.com/allergie-allgemein/3113-allergiker-nhs-warnt-vor-dem-corona-impfstoff.html

    https://www.springermedizin.de/covid-19/allergien-und-intoleranzreaktionen/schwere-allergische-reaktionen-nach-covid-19-impfung-mit-dem-imp/18696458

    PS.: Es ist mir angesichts der massiv ansteigenden Anzahl von Impftoten und -nebenwirkungen nicht nachvollziehbar, warum Ärzte das wissentlich mitmachen. Das sind doch eigentlich intelligente Menschen, die einen Eid geschworen haben, Menschenleben zu retten. Haben die diesen Eid alle über Bord geworfen?

  29. Eurabier
    10. Juli 2021 at 10:11

    ghazawat 10. Juli 2021 at 10:09

    „Wärmeinseleffekte

    Früher standen Messstationen auf der grünen Wiese und diese wurde dann zugebaut.“

    Nicht nur das. Heute stehen die Wetterstationen an geteerten zugangswege und auf gepflasterten Plätzen, damit im Winter das Schneeräumen einfacher ist und die Leiter einen sicheren Stand hat.

    Schon kurz nach 2000 und danach nie mehr hat Herr Schellnhuber aus Potsdam groß erklärt, dass es außerhalb der Wärmeinseln (UHI) keine messbare Temperaturerhöhung gibt. Er hat schnell gelernt, dass man das nie sagen darf, wenn man Gelder aus der Politik bekommen will.

    UHI urban heat island

  30. .

    Somalier wissen nicht, was sie tun.

    .

    1.) Der Somalier (jeder 3. dort ist laut WHO geisteskrank, also wirklich psychiatrisch) begreift wahrscheinlich in seiner Mischung aus Mangel-IQ und Islam-Chip im Kopf seine Mordtaten gar nicht, sondern fühlt sich legitimiert durch Mondgott „Allah“.

    2.) Solche Subjekte sind weder einsichtsfähig, resozialisierbar, therapierbar.

    3.) Vor 120 Jahren wäre so ein Vorfall Grund gewesen, kaiserlicher Truppen nach Somalia zu schicken, um dort die Verhältnisse zu ordnen. Vielleicht auch eine angemessene (!) Vergeltung üben und die Somalier näher an die westlichen Werte führen, sofern das überhaupt möglich ist.

    4.) Mir fällt in diesem Zusammenhang Belgien und Kongogräuel ein, was natürlich ein unfaßbarer Völkermord war. Die Deutschen Kaiserlichen Truppen sollten sich in diesem hypothetischen Fall natürlich nicht (!) so verhalten.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kongogr%C3%A4uel

    Zwischen 1888 und 1908 ermordeten Belgier im Kongo 10 Mio. Einwohner, etwa die Hälfte der dort lebenden Bevölkerung.

    .

  31. Gute Aktion, menschlich und verständlich.

    Nichtsdestotrotz sind diese Straßenumbenennungen sinnfreier Symbolismus. Man sollte sämtliche Umbenennungen der letzten 30 Jahre rückgängig machen.

  32. „Verfassungsgericht erklärt Richter für ungeeignet für Asylverfahren

    Wer „Migration tötet“ für eine Tatsache hält, kann laut Bundesverfassungsgericht
    keine Asylverfahren entscheiden. …
    HAttps://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-07/asylverfahren-bundesverfassungsgericht-richter-giessen-rassismus-rechtsstreit

    „Ein Jurist, der Einwanderung als „Gefahr für die deutsche Kultur und Rechtsordnung sowie menschliches Leben“ ansehe, eigne sich nicht als Richter in einem Asylverfahren…

    Im Urteil führte der Richter unter anderem aus, die Aussage „Migration tötet“ sei eine beweisbare Tatsache. Einwanderung stelle „naturgemäß eine Gefahr für kulturelle Werte an dem Ort dar, an dem die Einwanderung“ stattfinde. Sie sei eine „Gefahr für die deutsche Kultur und Rechtsordnung sowie menschliches Leben“.

  33. @ghazawat 10. Juli 2021 at 10:35

    Ich mag nicht gern „OT“, aber sei’s drum:
    Wohl jeder abseits der „Grünen“-Sekte und FfF-Hüpfer weiß, daß eine Meßstation zwischen Beton und Asphalt ganz andere Werte liefert als eine auf grüner Wiese.
    Aber versuchen Sie mal, diese simple Weisheit einem „Grün“-Spinner zu verklickern – aussichtslos.
    Die fabulieren von Meßreihen seit 1860irgendwas und bedenken NULL, daß sich die Meßumgebung meist komplett geändert haben.
    Aber merkwürdig: Daß Albedo einer schneebedeckten Fläche durch Ruß etc. verändert wird, preisen die Klimadioten umgehend in ihre Horrorszenarien ein.

    Ich gehöre nicht zu den „Klimaleugnern“, ich halte für wahrscheinlich, daß sich „dort draußen“ Beunruhindes tut. Darum bedarf es objektiver, faktenorientierter Untersuchungen und nicht des Gegenteils davon, was gepredigt wird, von Union bis zu den Naturzerstörern unterm Label „grün“.

  34. @friedel_1830 10. Juli 2021 at 10:35
    .
    „Somalier wissen nicht, was sie tun.“

    Mag sein, aber ich wüsste, was zu tun ist: ALLE Somalis umgehend rückführen in ihre Freiluftklapse. Ausnahmslos.

  35. Es ist den wenigsten klar geworden, aber in dem Karlsruhe Urteil setzen die Richter physikalische Grundlagen außer Kraft. Es kommt nur noch auf die gefühlte Wissenschaft an.

  36. Wir hatten schon einmal Urteile, ob sich die Sonne um die Erde dreht oder die die Erde um die Sonne. Es ist schwer vorstellbar, dass wir heute genau so weit sind.

    Das Karlsruher Urteil ist ein Meilenstein in der politisch gewünschten Rechtsprechung.

  37. ghazawat
    10. Juli 2021 at 11:01

    „Das Karlsruher Urteil ist ein Meilenstein in der politisch gewünschten Rechtsprechung.“

    Es ist so unglaublich! Ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, das sich auf die Aussagen pubertierende hüpfender Kinder ohne jede Bildung bezieht und das die Wissenschaftler nicht einmal zu Wort kommen lässt.

    Natürlich hat Frau Dr Merkel im Hintergrund bei diesem Urteil mitgewirkt und ihre ganze fachliche Kompetenz in die Waagschale geworfen.

  38. Ich wiederhole den Text noch einmal, er ist so wichtig. Es ist zwar am anderen Ende der Welt, aber auch dort werden ernsthafte Wissenschaftler vernichtet, weil sie die Wahrheit sagen!

    Peter Ridd ist das Symbol für einen Wissenschaftler, der entlassen wurde, weil er die Wahrheit sagte.

    Es geht um das Great Barrier Reef, dem es blendend geht.

    Vergessen wir nicht, dass der Potsdamer Rahmstorf unter anderem auch ein Riff Spezialist ist, der auf Kosten des deutschen Steuerzahlers nach Australien reisen durfte, um sich mit eigenen Augen von der Klimakatastrophe zu vergewissern. Herr Rahmstorfs Fachkenntnisse entsprechen in etwa meiner Kenntnis von singhalesischen Dialekten des 18. Jahrhunderts in Punjab Tal.

    „Peter Ridd ist allerdings entschieden anderer Meinung. Er kommt aufgrund seiner Forschungsresultate zum Schluss, dass von einem bevorstehenden klimawandelbedingten Kollaps des Great Barrier Reefs keine Rede sein könne. «Weder die Anzahl der Korallen noch das Korallenwachstum haben sich seit Beginn der Aufzeichnungen zum Riff verändert»“

    https://eike-klima-energie.eu/2021/07/09/peter-ridd-vom-kampf-eines-klimaskeptikers/

    Lese Befehl!

  39. .

    An: uli12us 10. Juli 2021 at 10:27 h

    .

    ( friedel_1830 10. Juli 2021 at 09:53; Nö, es heisst ja auch Terrorismus bzw Terroristisch statt terrormus…)

    .

    ________________________________________

    .

    Danke für Ihre Antwort an mich.

    Sie schreiben hier sonst gute Kommentare, aber diesmal sind Sie mMn. nicht auf der Höhe des Geschehens.

    Begriff „Islamismus“ ist eine Erfindung westlicher Intellektueller, die den Islam reinwaschen wollen. Die türkisch-arabische Welt kennt das Wort überhaupt nicht.

    Also hier der böse Islamismus, dort der friedliche Islam.

    Lassen Sie sich nicht hinter die Fichte führen von westlichen Kultur-Marxisten.

    Wenn Sie mir nicht glauben und Sie Zeit haben, lesen Sie Islam-Experten wie Tilman Nagel oder Hans-Peter Raddatz.

    .
    Friedel

    .

  40. Richtig so!
    Mal sehen, wer sich wagt, dieses Schild wieder abzuräumen.

    Man kann es wirklich kaum fassen, dass solch eine Wahnsinnsbluttat an Frauen von unserer Regierung kaltblütig ignoriert wird!

    Hat Angela Merkel auch dort Blumen abgelegt, den Menschen Trost zugesprochen, Schuld übernommen?

    Nein, so kaltblütig wie der Bürgermeister von der Love Parade, der jahrelang an seinem Stuhl klebte, jede Verantwortung ablehnte, so ist es auch hier.
    Keiner will die Verantwortung übernehmen.
    Aber wer ist denn verantwortlich, dass der Somalier hier bleiben durfte/immer noch bleiben darf.
    Wer? Niemand?

    Auch den Bürgermeister von Würzburg sieht man dort nicht.
    Wo steckt er? Wo versteckt er sich?

    So etwas hat es nicht mal im Dritten Reich gegeben, dass Frauen öffentlich auf der Gasse hingerichtet wurden, und keinen kümmert es!

    Man darf gar nicht mehr locker lassen, solange bis sich die Merkel an den Schandplatz begibt, dort Verantwortung übernimmt!
    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?

    Machen wir doch ein neues Gesetz, so wie das „Stalker-Gesetz“, ein Placebo für die Frauen. Ein Messermann darf sich bis auf 200 Meter nicht an Frauen heranpirschen!

  41. Man fühlt sich als sei man auf einer Satansmesse.
    Es werden Frauen als Opfergaben geopfert,
    um die Teufel zu befrieden und ruhig zu halten!

  42. jeanette
    10. Juli 2021 at 11:16

    „Machen wir doch ein neues Gesetz, so wie das „Stalker-Gesetz“, ein Placebo für die Frauen. Ein Messermann darf sich bis auf 200 Meter nicht an Frauen heranpirschen!“

    Ich bin ein sehr altmodische Mann. Ich bin für Mörder durchaus für die frühere Einrichtung des Zuchthauses. Dort haben sich die Mörder mit sinnvoller Arbeit beschäftigt und sie wussten, dass das Abendessen ausfällt, wenn sie ihre Tagesnorm nicht erreicht haben. Eigentlich völlig egal, ob sie Tüten geklebt haben oder Pflastersteine behauen. Heute ist es für die meisten zu einen Luxusurlaub geworden. Noch früher hätte man es sich noch einfacher gemacht und das Urteil sofort vollzogen. Auch eine sinnvolle Sache

  43. @Eurabier 10. Juli 2021 at 09:59:

    Den Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es mit den eigenen Terroropfern umgeht.

    Natürlich ist das ein bisschen oberflächlich, aber das haben solche kurzen eingängigen Aussagen ja naturgemäß so an sich. Und ja, ich finde auch, dass das zumindest ein kleiner Anhaltspunkt für die Beurteilung sein kann.

    Die Aktion mit der eigenmächtigen Straßenbenennung ist mir sehr sympathisch. Ich mag Selbermachen viel lieber als eine „klassische“ Demo, bei der irgendwas gefordert wird. Es ist reifer und selbstbewusster.

    Selbstverständlich ist auch mir klar, dass das Schild nicht hängenbleibt. Es kommt aber gar nicht darauf an, wie irgendeine Straße tatsächlich heißt.

    Es zeigt, WER gedenkt – das Volk – und WER nicht – der Staat.

    @ friedel_1830 10. Juli 2021 at 10:11:

    Wohl in leichter Abwandlung von Gandhi:
    „Den Zivilisationsgrad einer Gesellschaft erkennt man, wie sie mit Tieren umgeht“

    Oder Schopenhauer:
    „Wer grausam gegen Tiere ist (Anm.: Schächten der Mohammedaner z.B), kann keinen guten Charakter haben.“

    Damit rennt man bei mir offene Türen ein. Aber es ist ein SEHR heikles Thema.

  44. Die Konsequenz müsste sein, alle Somalier, die sich in Deutschland aufhalten umgehend nach Somalia abzuschieben. Einer für alle, alle für einen!

    Und wenn die somalische Regierung, die Kerle nicht zurücknimmt, dann sollte es harte SANKTIONEN gegen Somalia geben, genauso, wie man auch blitzschnell stets mit Sanktionen gegen Russland zur Stelle ist. Keine Flugverbindungen mehr nach Somalia, keine Exporte mehr, keine Hilfsgüter, nichts mehr!

  45. ghazawat 10. Juli 2021 at 11:22

    jeanette
    10. Juli 2021 at 11:16

    „Machen wir doch ein neues Gesetz, so wie das „Stalker-Gesetz“, ein Placebo für die Frauen. Ein Messermann darf sich bis auf 200 Meter nicht an Frauen heranpirschen!“

    Ich bin ein sehr altmodische Mann. Ich bin für Mörder durchaus für die frühere Einrichtung des Zuchthauses. Dort haben sich die Mörder mit sinnvoller Arbeit beschäftigt und sie wussten, dass das Abendessen ausfällt, wenn sie ihre Tagesnorm nicht erreicht haben. Eigentlich völlig egal, ob sie Tüten geklebt haben oder Pflastersteine behauen. Heute ist es für die meisten zu einen Luxusurlaub geworden. Noch früher hätte man es sich noch einfacher gemacht und das Urteil sofort vollzogen. Auch eine sinnvolle Sache
    ———————————–

    Diesen Dreckskerlen geht es im Gefängnis unter Umständen noch besser als im FLüchtlingsheim, oder als den Obdachlosen. Sie haben Einzelzimmer, dürfen übers Essen meckern, haben einen Fitness Raum und Pool.
    Das ist doch kein Gefängnis.

    Bei den Gefängnissen sollte man sich besser an den mittelalterlichen Türmen orientieren, wo die Mörder in unbeheizten Löchern mit Ratten und Stroh hockten bei Wasser und Brot, damit sie wenigstens wussten im Gefängnis zu sein.

  46. Nur mal so am Rande , wie es scheint ist unter den “ Geflüchteten “ ein sehr hoher Anteil von Männern mit psychischen Störungen . Wie sind unter diesem Gesichtspunkt die Geschichten einzuordnen die uns die Herrschaften auftischen , ich meine kann man die Aussagen über Fluchtgründe überhaupt ernst nehmen wenn die fast alle gestört sind ?

  47. Eurabier 10. Juli 2021 at 09:59
    Nuada 10. Juli 2021 at 09:57

    Den Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es mit den eigenen Terroropfern umgeht.

    ———————————-
    Der Charakter eines Menschen zeigt sich auch daran, das er bereit ist zu lernen.

  48. Nuada 10. Juli 2021 at 11:22
    @Eurabier 10. Juli 2021 at 09:59:
    Selbstverständlich ist auch mir klar, dass das Schild nicht hängenbleibt. Es kommt aber gar nicht darauf an, wie irgendeine Straße tatsächlich heißt.
    ————————-

    Im Grunde müsste dort Tag und Nacht jemand sitzen, der das Schild bewacht, und diejenigen, die es sich wagen, das Schild abzuräumen, müssten mit Blitzlichtfotos direkt in die Presse gehen. Jeder sollte diese Gesichter mit Namen kennenlernen!

    Aber für den kriminellen schwarzen Schwerverbrecher Floyd einen GOLDENEN SARG bauen! Eine ganze Bewegung nach ihm benennen. Die Nachrichten hoch und runter das schwarze Gesicht für alle zugänglich.

    Das ist hier die deutsche Gutmenschenmentalität.

  49. Ganz stark! Ich bin dafür, dass solche Aktionen landesweit anrollen. Es MUSS sich etwas ändern in diesem Land, ein „weiter so“ führt in den Abgrund!

  50. @jeanette 10. Juli 2021 at 11:35

    „Das ist hier die deutsche Gutmenschenmentalität.“

    Deutsch? Darum „knieten“ auch Engländer, Holländer, Belgier?
    Der Selbsthaß vieler Deutscher gehört zur Grundproblematik.

  51. jeanette 10. Juli 2021 at 11:16

    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?

    —————————
    Wieso sprechen sie überhaupt Frauenrechtlerinnen an. Es ist doch bekannt, dass der Feminismus sich grundsätzlich korrupt und unverschämt gegen die eigenen Männer richtet. Und der moderne Feminismus ist die Vereinigung aller existenten Opferideologien, einschließlich des Feminismus.

    Wenn sich also der Feminismus (also der au0ehalb von PI) überhaupt äußern könnte, dann wenn er das Morden an Frauen auf die eigenen Männer bezieht, ohne die fremden zu nennen.

  52. jeanette 10. Juli 2021 at 11:16
    Richtig so!
    Mal sehen, wer sich wagt, dieses Schild wieder abzuräumen.

    Man kann es wirklich kaum fassen, dass solch eine Wahnsinnsbluttat an Frauen von unserer Regierung kaltblütig ignoriert wird!

    Hat Angela Merkel auch dort Blumen abgelegt, den Menschen Trost zugesprochen, Schuld übernommen?

    Nein, so kaltblütig wie der Bürgermeister von der Love Parade, der jahrelang an seinem Stuhl klebte, jede Verantwortung ablehnte, so ist es auch hier.
    Keiner will die Verantwortung übernehmen.
    Aber wer ist denn verantwortlich, dass der Somalier hier bleiben durfte/immer noch bleiben darf.
    Wer? Niemand?

    Auch den Bürgermeister von Würzburg sieht man dort nicht.
    Wo steckt er? Wo versteckt er sich?

    So etwas hat es nicht mal im Dritten Reich gegeben, dass Frauen öffentlich auf der Gasse hingerichtet wurden, und keinen kümmert es!

    Man darf gar nicht mehr locker lassen, solange bis sich die Merkel an den Schandplatz begibt, dort Verantwortung übernimmt!
    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?

    Machen wir doch ein neues Gesetz, so wie das „Stalker-Gesetz“, ein Placebo für die Frauen. Ein Messermann darf sich bis auf 200 Meter nicht an Frauen heranpirschen!
    —————-
    Schauen sie doch mal hier rein:
    https://www.emma.de/artikel/attentat-wuerzburg-motiv-frauenhass-338805
    oder in diesen Artikel:
    https://www.emma.de/artikel/ein-abend-wuerzburg-334477

    Besonders empfehle ich diesen Artikel:
    ttps://www.aliceschwarzer.de/artikel/der-attentaeter-hat-psychische-probleme-334681

  53. Eine sehr schöne Aktion ! Auch wenn unsere unwürdigen Politiker verdrängen – WIR vergessen nicht ! Wollen wir hoffen, daß man bis zu den Wahlen noch viele Schlafschafe wachrütteln kann !

  54. Den Mördern Gesichter geben!

    So sehen sie aus die armen MÖRDER FLÜCHTLINGE,
    sie kommen nicht in Schutt und Asche aber gestylt, frisch vom Friseur, mit weißem Hemd, Designerumhängetasche.
    So sehen die neuen Mörder aus.
    Sogar mit Ehering.

    Dieser „Flüchtling“ lockte die kleine Leonie in eine Falle!

    https://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/news-ausland/leonie-in-wien-getoetet-fluechtling-lockte-maedchen-killer-in-die-falle-77027412,view=conversionToLogin.bild.html

  55. @ 18_1968 10. Juli 2021 at 11:40

    Der Selbsthaß vieler Deutscher gehört zur Grundproblematik.

    Ja, das ist ein sehr trauriges Problem, das mich auch oft belastet – gerade hier. Allerdings ist nicht alles, das wie Selbsthass aussieht, auch wirklich Selbsthass.

  56. jeanette
    10. Juli 2021 at 11:48
    Den Mördern Gesichter geben!
    ++++

    Das wird das linksbunte Schweinsgesindel mit Merkel an der Spitze verhindern!
    Schließlich hat Merkel die vielen ausländischen Mörder importiert!

  57. ThomasEausF 10. Juli 2021 at 11:44

    jeanette 10. Juli 2021 at 11:16
    Richtig so!
    Mal sehen, wer sich wagt, dieses Schild wieder abzuräumen.

    Man kann es wirklich kaum fassen, dass solch eine Wahnsinnsbluttat an Frauen von unserer Regierung kaltblütig ignoriert wird!

    Hat Angela Merkel auch dort Blumen abgelegt, den Menschen Trost zugesprochen, Schuld übernommen?

    Nein, so kaltblütig wie der Bürgermeister von der Love Parade, der jahrelang an seinem Stuhl klebte, jede Verantwortung ablehnte, so ist es auch hier.
    Keiner will die Verantwortung übernehmen.
    Aber wer ist denn verantwortlich, dass der Somalier hier bleiben durfte/immer noch bleiben darf.
    Wer? Niemand?

    Auch den Bürgermeister von Würzburg sieht man dort nicht.
    Wo steckt er? Wo versteckt er sich?

    So etwas hat es nicht mal im Dritten Reich gegeben, dass Frauen öffentlich auf der Gasse hingerichtet wurden, und keinen kümmert es!

    Man darf gar nicht mehr locker lassen, solange bis sich die Merkel an den Schandplatz begibt, dort Verantwortung übernimmt!
    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?

    Machen wir doch ein neues Gesetz, so wie das „Stalker-Gesetz“, ein Placebo für die Frauen. Ein Messermann darf sich bis auf 200 Meter nicht an Frauen heranpirschen!
    —————-
    Schauen sie doch mal hier rein:
    https://www.emma.de/artikel/attentat-wuerzburg-motiv-frauenhass-338805
    oder in diesen Artikel:
    https://www.emma.de/artikel/ein-abend-wuerzburg-334477

    Besonders empfehle ich diesen Artikel:
    ttps://www.aliceschwarzer.de/artikel/der-attentaeter-hat-psychische-probleme-334681
    ————————————

    Danke!
    Meldet sie sich doch!

    Es wäre schön bei Illner oder Maischberger ein Plätzchen für Frau Schwarzer zu bestellen.
    Aber so weit wird es wohl nicht kommen.

  58. jeanette 10. Juli 2021 at 11:55

    Also wenn ich lese: Motiv Frauenhass, dann weiß ich, dass gegen Männer i.a. gehetzt werden soll. Auch mir ist die Vokabel ja hier schon angeklebt worden. Wobei ich das zunächst mal als Unbeholfenheit in der Auseinandersetzung genommen habe. Also ich wette die Schwarzer macht aus Würzburg ein allgemeines Hassthema und greift implizit alle Männer an, was anderes kann die doch gar nicht.

  59. INGRES 10. Juli 2021 at 11:43
    jeanette 10. Juli 2021 at 11:16

    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?

    —————————
    Wieso sprechen sie überhaupt Frauenrechtlerinnen an. Es ist doch bekannt, dass der Feminismus sich grundsätzlich korrupt und unverschämt gegen die eigenen Männer richtet. Und der moderne Feminismus ist die Vereinigung aller existenten Opferideologien, einschließlich des Feminismus.

    Wenn sich also der Feminismus (also der au0ehalb von PI) überhaupt äußern könnte, dann wenn er das Morden an Frauen auf die eigenen Männer bezieht, ohne die fremden zu nennen.
    —————
    Erweitern sie doch mal ihren Horizont, denn „der Feminismus“ hat sich sehr wohl zu fremden Männern mit ihrem ideologischen Hintergrund geäußert.
    https://www.emma.de/thema/islam-islamismus
    Und versäumen sie bitte nicht, die Themen der Artikel der daran anschließenden 13 Seiten zu überfliegen.

    „Im Januar 1977 erschien die erste Ausgabe der von ihr gegründeten Zeitschrift Emma, deren Verlegerin und Chefredakteurin sie seither ist. 1979 fuhr Schwarzer zusammen mit einer Gruppe französischer Intellektueller nach Teheran, wenige Wochen nach der Machtergreifung Chomeinis und auf den Hilferuf von Iranerinnen hin, die sich gegen Zwangsverschleierung und Entrechtung wehrten. Schwarzer schrieb darüber einen Artikel in der Emma und der Zeit, dessen Credo lautete: „Diese Frauen waren gut genug, ihr Leben im Kampf für die Freiheit zu riskieren, sie werden nicht gut genug sein, in Freiheit zu leben.“ Seither ist die Gefahr, die von religiösem Fundamentalismus ausgeht, eines ihrer zentralen Themen.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Schwarzer#Frauenbewegung_1970er_Jahre

  60. Bravo, eine hervorragende Aktion! Man muss unseren kriminellen Politikern jeden Tag die folgen iher Verbrechen vor Augen führen. Würde man an jeder Stelle, an der ein Deutscher durch einen illegalen Invasor zu Schaden gekommen ist, ein Kreuz aufstellen, müsste man in deutschen Städten wohl Slalom laufen.

  61. …und nichtmal „unsere Aktivisten“ können sich der „politisch korrekten Sprache“ entziehen:

    es gibt keine „islamistischen“ Terroristen weil das Wort in der arabischen Sprache gar nicht existiert!

    Das Wort „Islamist“ ist eine Spracherfindung linker Ideologen um davon abzulenken das die Täter völlig konform mit dem Befehlsbuch des Islam handeln, dem KORAN!

    Eine Bitte an die „Aktivisten“: solche gravierenden Fehler in Zukunft bitte vermeiden…

  62. Moralist 10. Juli 2021 at 12:19

    …und nichtmal „unsere Aktivisten“ können sich der „politisch korrekten Sprache“ entziehen:

    es gibt keine „islamistischen“ Terroristen weil das Wort in der arabischen Sprache gar nicht existiert!

    Das Wort „Islamist“ ist eine Spracherfindung linker Ideologen um davon abzulenken das die Täter völlig konform mit dem Befehlsbuch des Islam handeln, dem KORAN!

    Eine Bitte an die „Aktivisten“: solche gravierenden Fehler in Zukunft bitte vermeiden…
    —————————————

    Koran und Islam gehört ja zusammen.
    Das eine geht ohne das andere nicht.
    Deshalb ist es nicht so wichtig wie die Bezeichnung lautet.
    Alles passt!

  63. Ich gehe jetzt in den Wald.
    Der ist angenehm Kanaxx- und Negxx-arm (leider nicht ganz), dort nerven allenfalls Hundehalter(eusen) mit nicht angeleinten Tölen, aber die kann man wenigstens anpupsen, ohne Klage wegen irgendwas-Ismus am Hals zu haben.
    Schönen Tag allseits 🙂

  64. INGRES 10. Juli 2021 at 12:07
    jeanette 10. Juli 2021 at 11:55
    Also wenn ich lese: Motiv Frauenhass, dann weiß ich, dass gegen Männer i.a. gehetzt werden soll. Auch mir ist die Vokabel ja hier schon angeklebt worden. Wobei ich das zunächst mal als Unbeholfenheit in der Auseinandersetzung genommen habe. Also ich wette die Schwarzer macht aus Würzburg ein allgemeines Hassthema und greift implizit alle Männer an, was anderes kann die doch gar nicht.
    ——————————————————–

    Das haben Sie wohl falsch verstanden.
    Der Vorwurf „Frauenhass“ bezieht sich nicht auf ALLE Männer, sondern nur auf diese Männer, die Frauen eben keine Achtung entgegenbringen.

    Diese Kerle gibt es dann in den verschiedenen Stufen.
    Zu welcher Stufe Sie gehören haben Sie ja schon gezeigt.
    Dass Sie nicht mit der Axt die Frauen niederknüppeln, ist uns schon klar, aber Ihre Meinung Frauen gegenüber ist auch nicht gerade von Toleranz, Galanterie (Feingefühl, Zuvorkommenheit, Ritterlichkeit) oder gar von Großzügigkeit geprägt.

    Ein Mann, der seine körperliche Überlegenheit gegenüber Frauen und Kindern ausspielt, muss nicht immer ein Frauenhasser sein, oftmals einfach ist er nur schlecht erzogen, mit einer falschen Vorstellung großgeworden. Man sieht es an den Muttersöhnchen. Deren Einstellung variiert ebenso.

    So wie ein Mann seine Mutter behandelt so behandelt er meistens auch die Frauen.
    Deswegen ist es ratsam eine Frau immer zuvorkommend zu behandeln, wenn man sich nicht selbst ein schlechtes Elternhaus ausstellen will.

    – In diesem fast „politischen“ Fall ist es klar. Wer in Frauen über Generationen nur „Nutztiere“ sieht, die man nach Lust und Laune herumtreten kann, so wie eine Fußmatte benutzt, nur für den Sex, als Gebärmaschinen und zum Kochen und Putzen und als Privateigentum zu widerspruchslosem Gehorchen, dem sitzt die Axt dann doch etwas lockerer, wenn das Nutztier nicht macht was es soll, so wie es offensichtlich im männergemachten Koran festgelegt ist.

  65. ThomasEausF 10. Juli 2021 at 12:13

    Mit diesem Einwand hatte ich (u.U.) gerechnet. Ich bin in meinem Kommentar aber trotzdem nicht darauf eingegangen. Ich wußte zumindest, dass Schwarzer sich mal bezüglich Vergewaltigungen dahingehend geäußert hatte, dass die überwiegend von Migranten begangen würden.

    Aber das ist für mich uninteressant, da sie darüber hinaus grundsätzlich gegen alle Männer hetzt (siehe Kachelmann). insofern vermeidet Schwarzer die klare Stellungnahme und den Klartext und ist damit eine doppelte Ideologin. Ein für ihren verkommenen Feminismus und eine für das System.

    Mein Horizont ist sehr weit, dem entgeht kaum was.

    Feminismus (über französisch féminisme abgeleitet von lateinisch femina ‚Frau‘ und -ismus)[1] ist ein Oberbegriff für gesellschaftliche, politische und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf kritischen Analysen von Geschlechterordnungen, für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung aller Menschen jeglichen Geschlechts sowie gegen Sexismus eintreten und diese Ziele durch entsprechende Maßnahmen umzusetzen versuchen.[2][3][4] Daneben verweist Feminismus auf politische Theorien, die – über einzelne Anliegen hinaus – die Gesamtheit gesellschaftlicher Verhältnisse, einen grundlegenden Wandel der sozialen und symbolischen Ordnung und der Geschlechterverhältnisse im Blick haben. Gleichzeitig erlauben sie Deutungen und Argumente zur Gesellschaftskritik.[5]…… Auf dieser Basis beinhaltet Feminismus auch die Forderung, nicht nur Gleichberechtigung von Frauen und Männern formal (gesetzlich) zu postulieren, sondern auch jene konkreten Zustände anzufechten, in welchen dieses Versprechen real noch immer nicht eingelöst worden ist.[6]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Feminismus

  66. Weiß jemand, wer diese „jungen Aktivisten“ sind?

    Sieht alles sehr nach IB aus, die ja immer wieder durch ähnliche Aktionen auffallen / auffielen.

  67. Dieser verflucht vermadedeite Bill Gates mit seinen Windows-Programmen trägt dazu bei daß deutsche MSM-Webmedien ihre verfluchte Regenpropaganda -Flüchtlingspropaganda die Verharmlosung von Asylantenmorden in die WWW:Welt hinauszu kommunzieren, er ist die Ursache auch von Coronna-Verarschung weltweit, und nicht nur daß, dieser bartige Typ lässt bei allen seinen Windowsprogrammen
    ein Hintertürchen für die Nachrichtendienste offen, wo man kaum eine Möglichkeit hat dies zu verhindern, ausgenommen man weicht auf Linux aus

  68. friedel_1830 10. Juli 2021 at 10:35

    Zwischen 1888 und 1908 ermordeten Belgier im Kongo 10 Mio. Einwohner, etwa die Hälfte der dort lebenden Bevölkerung.
    +++
    das war selbstverständlich kein Völkermord, denn dafür sind doch die Deutschen zuständig.

    der Völkermord an den indigenen Einwohnern der USA (ca. 18 Mio.) wird auch nie erwähnt.

  69. Anita Steiner 10. Juli 2021 at 12:35
    Gerade auf Twitter und GTTR
    Italien spricht Klartext! Sara Cunial fordert Haft für Bill Gates!
    https://youtu.be/0HboZj-gJYo
    ——————————————————–

    Sie nehmen uns die Freiheit und sagen wir hätten es so gewollt.

    Alle Seilschaften werden genannt.
    (Sie sitzen auch schon in den italienischen Parlamenten)

    Philanthrop Bill Gates arbeitet an einer Entvölkerung, und mit dem Ziel
    eine Herrschaft über Landwirtschaft, Technologie und Energie bekommen.
    Gates: „Nur ein Genozid kann die Welt retten!“

    Kinder werden an Sklaverei, unfreiwillige Behandlung und virtuelle Lager gewöhnt
    Ziel Massenimpfungen.

    Gentechnische Lebensmittel, die unfruchtbar machen ( Monsanto) werden großzügig gespendet.
    Gates Denkt über Quantum tattoos nach, elektronisch lesbare Teilchen unter der Haut nach ,
    die zur Wiedererkennung der Impfung dienen sollen, um unser Immunsystem neu zu programmieren.

    Die Ausgaben der italienischen Regierung für die Pandemie der mRNA Impfstoffe, die das Immunsystem neu programmieren, gehen sofort zum Großteil an die NGOs.

    Ziel absolute Kontrolle aller Menschen in Meerschweinchen und Sklaven zu verwandeln.
    Wollen den Nürnberger Ärztekodex aushebeln mit Ärzten die jetzt schon auf Hippokratischen Eid pfeifen.

    Klimawandelmaßnahmen (Landwirtschaft, Energie, Technologie) passen ins Gates Programm.

  70. @jeanette
    Glaubts du im Ernst, daß die Bill-Gates Seilschaften nur in ital.Parlament sitzen? Ich bin der Meinung Sie sitzen auch im EU-Parlament und zu 90 % aller EU Staaten, aber lasse mich gerne vom Gegnteil überzeugen ,falls die Fakten stimmen, wobei ich bei Merkel und Co schon Bedenken habe

  71. Der Brandanschlag von Solingen war kein fremdenfeindlicher Anschlag. Selbst viele Türken in Solingen glaubten nicht daran. Auf so einer Straße könnte die schönste Hütte stehen wo ich umsonst einziehen könnte; ich würde lieber obdachlos werden.

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/ae/Stra%C3%9Fenschild_Saime-Genc-Ring%2C_Abzweigung_von_der_Grootestra%C3%9Fe%2C_Gewerbegebiet_Bonn-Dransdorf_2021-04-09_%2802%29.jpg

    Liste deutscher Straßen und Plätze mit Namensgebern türkischer Herkunft oder Abstammung:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Stra%C3%9Fen_und_Pl%C3%A4tze_mit_Namensgebern_t%C3%BCrkischer_Herkunft_oder_Abstammung

    Ich könnte wieder platzen vor Wut.

  72. Meine 16jährige Nichte aus Hamburg sagt: „Als junge Frau musst Du immer auf der Hut sein,
    wenn du dich in der Öffentlichkeit bewegst.
    So bald man bei gewissen Jungen und Männern auf dem Radar ist,
    geht die Anmache los und die ist absolut respektlos und macht angst.“
    Sie möchte aber trotzdem nicht auf kurze Röcke und Hosen im Sommer verzichten.
    Wenn sie mit ihrer Clique unterwegs ist, nehmen die Jungs die Mädchen immer in ihre Mitte,
    um sie vor Blicken zu schützen.
    Von diesen Problemen hat Frau Merkel natürlich keinen Schimmer.

  73. .

    1.) Ich verstehe nicht, warum die Polizei nicht auf das Zentralnervensystem schießt.

    .

  74. Wenn man darauf hinweist, dass Somalia mit 98 Prozent Weltmeister bei der Verstümmelung weiblicher Genitalien ist, gilt das dann als Rassismus?

  75. friedel_1830 10. Juli 2021 at 10:35
    .
    „Somalier wissen nicht, was sie tun.“
    ——-
    Links-grüne-dumm-GutMenschen-Bahnhofsklatscher wissen auch nicht was sie tun und deren IQ ist eigentlich höher, als der der Somalier …

  76. Nett, aber auch nur, weil diese 47jährige aus Brasilien stammte. Die Omi und die junge Frau werden vergessen, nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch dank dieser „Aktivistinnen“. Wieso kann man in diesem Land dies nicht endlich ablegen?

  77. Anita Steiner 10. Juli 2021 at 13:22
    @jeanette
    Glaubts du im Ernst, daß die Bill-Gates Seilschaften nur in ital.Parlament sitzen? Ich bin der Meinung Sie sitzen auch im EU-Parlament und zu 90 % aller EU Staaten, aber lasse mich gerne vom Gegnteil überzeugen ,falls die Fakten stimmen, wobei ich bei Merkel und Co schon Bedenken habe
    ———————-

    Das glaube ich selbstverständlich nicht, habe die Worte der Rednerin wiederholt, die ihre eigenen Parlamentsgenossen ansprach.

    Die sitzen überall.

  78. Der Witz ist ja, dass er tatsächlich gute Gründe gehabt haben kann, in Somalia die Biege zu machen.

    Er könnte Mitglied der Al Shabab oder einer verfeindeten anderen Miliz gewesen sein.

    So prominent wie er jetzt ist, werden die ihn in jedem Knast oder jeder Klapse finden.

  79. @ buntstift 10. Juli 2021 at 13:41

    Nett, aber auch nur, weil diese 47jährige aus Brasilien stammte.

    Das ist eine Vermutung, die aber nicht stimmen muss. Es ist auch möglich, dass einer der Aktivisten aus Christianes Bekanntenkreis stammt.

    Eine andere Erklärung wäre: Da am Tatort naturgemäß nur EIN Platz ist und nicht drei, mussten sie sich für eine der Frauen entscheiden. Ich hätte in dem Fall auch die im mittleren Alter genommen, damit „nur die Alten“ oder „nur die Jungen“ ausgeschlossen ist. Dazu kommt noch die Besonderheit, dass sie beim Bechützen ihres Kindes gestorben ist, und damit nicht nur Opfer, sondern auch Heldin.

    tefanie und Johanna sind aber auf dem Erklärschild unter dem Straßennamen erwähnt, das sieht man im Video.

    Ich bin normalerweise sehr empfindlich gegenüber Ausländer-Anbetung und Deutschen-Bashing, viele würden sagen, überempfindlich. Aber in dem Fall hat mich die Tatsache, dass Christiane aus Brasilien kommt (aber dem Namen und Aussehen nach wahrscheinlich ethnische Deutsche ist, zumindest Europäerin) nicht getriggert.

  80. ThomasEausF 10. Juli 2021 at 12:13
    INGRES 10. Juli 2021 at 11:43
    jeanette 10. Juli 2021 at 11:16
    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?
    —————————
    Wieso sprechen sie überhaupt Frauenrechtlerinnen an. Es ist doch bekannt, dass der Feminismus sich grundsätzlich korrupt und unverschämt gegen die eigenen Männer richtet. Und der moderne Feminismus ist die Vereinigung aller existenten Opferideologien, einschließlich des Feminismus.
    Wenn sich also der Feminismus (also der au0ehalb von PI) überhaupt äußern könnte, dann wenn er das Morden an Frauen auf die eigenen Männer bezieht, ohne die fremden zu nennen.
    —————
    Erweitern sie doch mal ihren Horizont, de
    ———————————-
    „Erweitern sie mal ihren Horizont…..“
    Ist das an mich gerichtet?
    So ein Ton gefällt mir nicht!

    Wo hat Frau Schwarzer ihre Zeilen versteckt?
    Habe schon jahrelang nirgends mehr eine EMMA gesehen, oder sonstiges aus ihrem Repertoire irgendwo gesichtet. Alles ein bißchen mager was aus deren Ecke kommt, oder sollte man „durchsickert“ sagen?

  81. Tricky Bill Gates hat ja offenbar Melitta aus der bis dahin gemeinsamen Stiftung vertrieben.

    Vielleicht bekommt sie ja Lust, ein wenig zu plaudern.

    Was weiß sie über seine Vorliebe für sehr junge Frauen und seine Kontakte zu Andrew und dem geepsteinten Epstein bzw. der überraschend noch lebenden Puffmutter?

  82. Die Verfassungsrichter fressen Merkel aus der Hand
    Berlin. Am 30. Juni empfing Kanzlerin Angela Merkel die Richter des Ersten und Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts zum Abendessen im Kanzleramt. Es sind dieselben Richter, die am 21. Juli eine Klage gegen Merkel verhandeln müssen. Dabei geht es um Merkels Verhalten nach der Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Thüringer Regierungschef.

    DAS nennt der Psychologe „Krokodile füttern“.
    oder ist DAS schon die „Henkersmahlzeit“?

  83. AggroMom
    10. Juli 2021 at 13:41
    friedel_1830 10. Juli 2021 at 10:35
    .
    „Somalier wissen nicht, was sie tun.“
    ——-
    Links-grüne-dumm-GutMenschen-Bahnhofsklatscher wissen auch nicht was sie tun und deren IQ ist eigentlich höher, als der der Somalier …
    ++++

    Aber nur geringfügig höher!

  84. Barackler
    10. Juli 2021 at 13:39
    Wenn man darauf hinweist, dass Somalia mit 98 Prozent Weltmeister bei der Verstümmelung weiblicher Genitalien ist, gilt das dann als Rassismus?
    ++++

    Na ja, immerhin sind die somalischen Frauen dadurch nicht mehr so geil und sie vermehren sich etwas langsamer.

  85. jeanette 10. Juli 2021 at 12:26

    …sie haben offensichtlich nicht verstanden was ich geschrieben habe!

    Ihnen ging es mehr darum diese Aktion gutzuheißen… das tue ich in aller Deutlichkeit auch!

    Trotzdem sollte man als „Aktivist“ nicht die verdrehte Sprache derer verwenden die man mit seiner Aktion eben kritisiert! „…islamischer Terrorist“ ist etwas VÖLLIG anderes als „islamistischer“ Terrorist…

  86. jeanette 10. Juli 2021 at 11:48
    Den Mördern Gesichter geben!

    dieser „Lover boy“ hat angeblich die Mörder in eine Falle gelockt, darum darf er auch sein Gesicht zeigen.

  87. Ich glaub‘ meine Schwein:In pfeift: Baerbock laut Spiegel die fähigste „Modernisiererin“ Deutschland.

    Der glorreichen Reihe der großen kontrafaktischen Erzählungen – der „sichere Endsieg“ im April 1945, der „endgültige Sieg des Sozialismus“ November 1989 – fügt der „Spiegel“ gestern ein weiteres zweckoptimistisches Märchen hinzu: Das Blatt mutet seinen Lesern ernsthaft die Schnurre zu, die Deutschen würden Annalena Baerbock von allen Kandidaten am ehesten zutrauen, Deutschland zu „modernisieren“. Dies habe eine Umfrage des Blattes ergeben.

    Wer darf denn an so einer „Umfrage“ teilnehmen?

  88. Mantis 10. Juli 2021 at 14:43

    Ich glaub‘ meine Schwein:In pfeift: Baerbock laut Spiegel die fähigste „Modernisiererin“ Deutschland.

    Der glorreichen Reihe der großen kontrafaktischen Erzählungen – der „sichere Endsieg“ im April 1945, der „endgültige Sieg des Sozialismus“ November 1989 – fügt der „Spiegel“ gestern ein weiteres zweckoptimistisches Märchen hinzu: Das Blatt mutet seinen Lesern ernsthaft die Schnurre zu, die Deutschen würden Annalena Baerbock von allen Kandidaten am ehesten zutrauen, Deutschland zu „modernisieren“. Dies habe eine Umfrage des Blattes ergeben.

    Wer darf denn an so einer „Umfrage“ teilnehmen?
    ————————————————————-
    Sehr guter Kommentar.
    Ich vermute mal diese Umfrage fand in der Geschlossenen statt oder auf einem Parteitag der Grünen. Das kommt auf dasselbe hinaus.

  89. @ jeanette 10. Juli 2021 at 13:56

    Seit die Altfeministin Schwarzer Bücher u. Artikel
    gegen die radikalfrommen Gotteskrieger, gegen
    Frauenverschleierung, „Kopftuch“ u. Buhlerei
    unserer Regierungen mit DITIB u. Moslembruderschaft
    schrieb, ist sie bei den linken Medien in Ungnade gefallen.
    Plötzlich entdeckte man ihre Steuerhinterziehungen, was
    gewisse Kreise bestimmt schon lange wußten.

    Aktuell wird ihr u.a. von der Frankf. Rundschau u.
    Neofeministinnen vorgeworfen, gegen Transmänner auf
    Frauentoiletten u. im Frauensport zu sein bzw. überhaupt
    gegen Queer zu sein. Das stimmt so pauschal nicht.
    Habe gerade paar Artikel von ihr dazu überflogen.
    Sie ist nur gegen vorschnelle Hormontherapien u. Operationen.
    Sie meint, eine Frau könne wie eine Frau aussehen u. bräuchte
    sich nicht optisch einem Mann anzupassen. Ein Transmann bräuchte
    nicht zwingend OP u. Kleidchen, um sich als Frau zu fühlen.

    Ich persönlich finde die Alt- u. die Neofeministen, Homos, Queere usw.
    schädlich für bürgerl. Gesellschaften u. zwar dann, wenn sie als
    Lobbyisten u. Aktivisten agieren, Quoten, Sonderrechte u.
    Gesetzesänderungen einfordern – und sie leider auch noch bekommen.

    Da es bei PI wiedermal klemmt, wenn man schreiben möchte,
    schicke ich einfach mal ab, ohne Korrekturen.

  90. jeanette 10. Juli 2021 at 13:56
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 12:13
    INGRES 10. Juli 2021 at 11:43
    jeanette 10. Juli 2021 at 11:16
    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?
    —————————
    Wieso sprechen sie überhaupt Frauenrechtlerinnen an. Es ist doch bekannt, dass der Feminismus sich grundsätzlich korrupt und unverschämt gegen die eigenen Männer richtet. Und der moderne Feminismus ist die Vereinigung aller existenten Opferideologien, einschließlich des Feminismus.
    Wenn sich also der Feminismus (also der au0ehalb von PI) überhaupt äußern könnte, dann wenn er das Morden an Frauen auf die eigenen Männer bezieht, ohne die fremden zu nennen.
    —————
    Erweitern sie doch mal ihren Horizont, de
    ———————————-
    „Erweitern sie mal ihren Horizont…..“
    Ist das an mich gerichtet?
    So ein Ton gefällt mir nicht!

    Wo hat Frau Schwarzer ihre Zeilen versteckt?
    Habe schon jahrelang nirgends mehr eine EMMA gesehen, oder sonstiges aus ihrem Repertoire irgendwo gesichtet. Alles ein bißchen mager was aus deren Ecke kommt, oder sollte man „durchsickert“ sagen?
    —————–
    Das war an INGRES gerichtet. Wäre es an sie gerichtet gewesen, dann hätte ich natürlich nur ihren Ursprungspost kopiert.

    „Habe schon jahrelang nirgends mehr eine EMMA gesehen, oder sonstiges aus ihrem Repertoire irgendwo gesichtet.“
    Dann könnten sie das doch jetzt einmal zum Anlaß nehmen, den Zustand zu ändern.

  91. Mantis
    10. Juli 2021 at 14:43
    Ich glaub‘ meine Schwein:In pfeift: Baerbock laut Spiegel die fähigste „Modernisiererin“ Deutschland.
    ++++

    Dämliches Schweinsgesindel hält halt zusammen!

  92. @ eule54 14:28

    Immerhin noch gut sechs pro Frau.

    Der leichte Rückgang könnte auch damit zu tun haben, dass sie in den andauernden Bürgerkriegen frühzeitig zu Tode vergewaltigt werden.

  93. INGRES 10. Juli 2021 at 12:45
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 12:13

    Mit diesem Einwand hatte ich (u.U.) gerechnet. Ich bin in meinem Kommentar aber trotzdem nicht darauf eingegangen. Ich wußte zumindest, dass Schwarzer sich mal bezüglich Vergewaltigungen dahingehend geäußert hatte, dass die überwiegend von Migranten begangen würden.

    Aber das ist für mich uninteressant, da sie darüber hinaus grundsätzlich gegen alle Männer hetzt (siehe Kachelmann). insofern vermeidet Schwarzer die klare Stellungnahme und den Klartext und ist damit eine doppelte Ideologin. Ein für ihren verkommenen Feminismus und eine für das System.

    Mein Horizont ist sehr weit, dem entgeht kaum was.

    Feminismus (über französisch féminisme abgeleitet von lateinisch femina ‚Frau‘ und -ismus)[1] ist ein Oberbegriff für gesellschaftliche, politische und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf kritischen Analysen von Geschlechterordnungen, für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung aller Menschen jeglichen Geschlechts sowie gegen Sexismus eintreten und diese Ziele durch entsprechende Maßnahmen umzusetzen versuchen.[2][3][4] Daneben verweist Feminismus auf politische Theorien, die – über einzelne Anliegen hinaus – die Gesamtheit gesellschaftlicher Verhältnisse, einen grundlegenden Wandel der sozialen und symbolischen Ordnung und der Geschlechterverhältnisse im Blick haben. Gleichzeitig erlauben sie Deutungen und Argumente zur Gesellschaftskritik.[5]…… Auf dieser Basis beinhaltet Feminismus auch die Forderung, nicht nur Gleichberechtigung von Frauen und Männern formal (gesetzlich) zu postulieren, sondern auch jene konkreten Zustände anzufechten, in welchen dieses Versprechen real noch immer nicht eingelöst worden ist.[6]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Feminismus
    ———————–
    „Aber das ist für mich uninteressant, da sie darüber hinaus grundsätzlich gegen alle Männer hetzt (siehe Kachelmann). insofern vermeidet Schwarzer die klare Stellungnahme und den Klartext und ist damit eine doppelte Ideologin.“

    Wenn Frau Schwarzer aus ihrer Sicht eine klare Stellungnahme vermeidet, dann ist das nur eine an den Haaren herbeigezogene Behauptung. Nur weil Frau Schwarzer in ein paar Punkten nicht ihre Ansichten vertritt, dann verdammen sie aus diesem Grund pauschal alles, was sie zum Thema Islam/Islamismus geschrieben bzw. publiziert hat? Oder wie anders soll ich das verstehen, wenn Frau Schwarzer als „doppelte Ideologin“ angeblich „die klare Stellungnahme und den Klartext vermeidet“.

    Und wo hetzt Frau Schwarzer „grundsätzlich gegen alle Männer“? Bringen sie doch mal ein paar Zitate, denn Herr Kachelmann ist doch erstmal nur ein Mann.


  94. “ Jetzt hat sich eine Gruppe von jungen Aktivisten dazu entschlossen, dabei nicht mehr tatenlos zuzuschauen. “

    Bitte viel mehr davon!

  95. ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:48

    Nun dann sagen Sie mir doch, wo ich nachlesen kann was Schwarzer zum Islam zu sagen hat. Wenn das was anständiges sein sollte müßte sie noch für ihre jahrzehntelange Hetze gegen die westlichen Männer und für ihren verrotteten, korrupten Feminismus Abbitte und Schadensersatz leisten und dann kann man weiter sehen. Nur angebliches Gelaber zum Islam reicht nicht aus.

  96. Gute Aktion, die 5 Minuten für Bodendübel hätte man sich Zeit nehmen können, damit die Schilder nicht wieder ganz so leicht einfach weggetragen werden können.

    Wohne leider nicht mehr in Würzburg und kann daher nicht nachsehen, ob die Schilder schon weg sind. So, wie ich Würzburg kenne, ging das ganz schnell mit dem Abtransport …

  97. Schwarzer ist Abtreibungsaktivistin der ersten Stunde. Und allein damit ist dieses Dreckstück für mich schon gestorben, bzw. hat nie das Licht der Welt erblickt.

  98. INGRES 10. Juli 2021 at 17:08
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:48

    Zitate müßte ich jetzt suchen, aber ich war ja nun seit meinem 11. Lebensjahr aufmerksam. Ich weiß doch welche korrupte Ideologie der Feminismus vertritt und auf der Welle ist Schwarzer ja jahrzehntelang geritten (und dabei reich geworden, während Männer in der Zwischenzeit gearbeitet und erfunden haben).

    Und die Zitate werde ich schon finden. Ich warte auf das Buch „Der dressierte Mann“ von Esthr Vilar. Ich habe es nie gelesen. Was ich zur Ideologie der Frauen weiß, habe ich sich seit dem 11 Lehensahr selbst aufgenommen. Aber Esther Vilar vertrat damals prominent (und wichtig als Frau) die Gegenposition zur korrupten Schwarzer.
    Es gab damals ein Gespräch zischen beiden im TV (was ich nicht gesehen habe: Das hatte Schicksalscharakter. Da muß Schwarzer die Vilar mit dem Zeitgeist im Rücken ähnlich fertig gemacht haben wie heute die AfD in Talks diffamiert wird. Und diese Kreatur wird hier auf PI gestützt, weil man hier den feministisch angehauchten Frauen zu Kreuze kriechen muß.

    Vielleicht nimmt die Vilar ja im Buch Bezug auf die Schwarzer. Was aber nicht wichtig wäre. Die Vilar wird sich ja mit dem Irrsinn des Feminismus auseinandersetzen und damit auch mit Schwarzer, die diesen Irrsinn korrupt zu ihrem Lebensgeschäft gemacht hat. Und ansonsten werde ich schon woanders fündig werden.

  99. @Mantis 10. Juli 2021 at 14:43
    Trampolinspringer und solche die im dunkeln leuchten wie eine Ampel?

  100. INGRES 10. Juli 2021 at 17:23
    INGRES 10. Juli 2021 at 17:08
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:48

    Ich meine, lange mußte ich ja nicht überlegen. Ich kenne ja einschlägige Seiten. Ihr habt doch hier alle keine Ahnung worum es sich beim linksgrünen kulturmarxistischen NWO-Feminismus handelt.

    Alice Schwarzer fordert Gesetze gegen Männerrechtler.[1] Zu ihrem eigenen politischen Wirken gehören Dinge wie eine im FrauenMediaTurm der „EMMA“ abgehaltene Lesung aus Valerie Solanas „Manifest der Gesellschaft zur Vernichtung der Männer“. Darin werden Männer für genetisch minder­wertige Wesen erklärt, die ein geringeres Lebens­recht als Frauen haben und vergast gehören. Die „EMMA“ feierte Solanas Schrift als „ersten Exzess des Hasses, des begründeten Hasses. (…) Was wäre eine Freiheits­bewegung ohne Hass?“

    https://at.wikimannia.org/Alice_Schwarzer

    Reicht das? Aber wie können auch gerne weiter machen.

  101. @ ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:48

    Wenn Frau Schwarzer aus ihrer Sicht eine klare Stellungnahme vermeidet, dann ist das nur eine an den Haaren herbeigezogene Behauptung. Nur weil Frau Schwarzer in ein paar Punkten nicht ihre Ansichten vertritt, dann verdammen sie aus diesem Grund pauschal alles, was sie zum Thema Islam/Islamismus geschrieben bzw. publiziert hat? Oder wie anders soll ich das verstehen, wenn Frau Schwarzer als „doppelte Ideologin“ angeblich „die klare Stellungnahme und den Klartext vermeidet“.

    Und wo hetzt Frau Schwarzer „grundsätzlich gegen alle Männer“? Bringen sie doch mal ein paar Zitate, denn Herr Kachelmann ist doch erstmal nur ein Mann.

    *****

    Einen solch differenzierten Beitrag hätte ich hier gar nicht mehr erwartet, chapeau.
    Schwarzer wollte einen Vortrag über den Islamismus an einer Hochschule in Österreich halten und stieß auf massiven Widerstand, wurde attackiert. Sie zog das dennoch durch, diskutierte sogar noch mit den Studenten.
    Diese Zitate oder gründlich belegte Argumente erwarten Sie bitte nicht, werden Sie nicht geliefert bekommen. Eine objektive Debatte ist unmöglich. Sagt Ihnen eine angeblich linksgrüne Femifascho- Kampfemanze, die hier nach vielen Jahren nicht mehr weiter kommentiert. Einige hier bemächtigen sich der gleichen hinterhältigen mundtot Methoden, die diese dem politischen Gegner vorwerfen. Das ist das Problem, auf beiden Seiten „Gesinnungsschreiber“, objektive und neutrale Quellen sind schwer zu finden.
    Manche wollen nicht Spreu vom Weizen trennen, also das, was Sie beherrschen.
    Ich wünsche Ihnen jetzt noch viel Spaß, wenn Sie ab jetzt gestalkt und beleidigt werden.

    Für die Vilar Fans, aus einem Interview mit der Esther:

    „..Würden Sie die Grundthese des Buchs noch unterschreiben?

    Das hat sich verändert und verändert sich weiter wahnsinnig schnell. Die Frauen haben angefangen zu arbeiten. Viele nur stundenweise, und das ist richtig, denn wir wollen ja nach wie vor Kinder. Aber immerhin!

    „..Ich mag Frau Merkel sehr gerne. Ich finde sogar toll, wie sie das Problem mit der Garderobe gelöst hat. Das allein ist fantastisch. Man ist einfach nicht abgelenkt dadurch. Sie ist sehr integer…“
    (Die Seite verlinke ich nicht, kann jeder selber gurgeln: „der Freitag“ Ausgabe 01/2021)

    Man könnte auch noch „Manifeste“ und gewaltaufrufe gegen alle Frauen hier einstellen, wo hier doch wieder „Opfergeschrei“ zelebriert wird, aber das wäre ein sogenannter „whataboutsim“.

  102. INGRES 10. Juli 2021 at 17:49
    INGRES 10. Juli 2021 at 17:23
    INGRES 10. Juli 2021 at 17:08
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:48

    Ich meine, lange mußte ich ja nicht überlegen. Ich kenne ja einschlägige Seiten. Ihr habt doch hier alle keine Ahnung worum es sich beim linksgrünen kulturmarxistischen NWO-Feminismus handelt.

    Alice Schwarzer fordert Gesetze gegen Männerrechtler.[1] Zu ihrem eigenen politischen Wirken gehören Dinge wie eine im FrauenMediaTurm der „EMMA“ abgehaltene Lesung aus Valerie Solanas „Manifest der Gesellschaft zur Vernichtung der Männer“. Darin werden Männer für genetisch minder­wertige Wesen erklärt, die ein geringeres Lebens­recht als Frauen haben und vergast gehören. Die „EMMA“ feierte Solanas Schrift als „ersten Exzess des Hasses, des begründeten Hasses. (…) Was wäre eine Freiheits­bewegung ohne Hass?“

    https://at.wikimannia.org/Alice_Schwarzer

    Reicht das? Aber wie können auch gerne weiter machen.
    ————————-
    Wieso weiter machen? Fangen sie doch bitte erst einmal an mit einem Zitat von Alice Schwarzer/Emma.

  103. INGRES 10. Juli 2021 at 17:08
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:48

    Nun dann sagen Sie mir doch, wo ich nachlesen kann was Schwarzer zum Islam zu sagen hat. Wenn das was anständiges sein sollte müßte sie noch für ihre jahrzehntelange Hetze gegen die westlichen Männer und für ihren verrotteten, korrupten Feminismus Abbitte und Schadensersatz leisten und dann kann man weiter sehen. Nur angebliches Gelaber zum Islam reicht nicht aus.
    ———————-
    Schauen sie bitte in einen meiner Kommentare weiter oben.
    Da müßte sich ein Link befinden.

  104. INGRES 10. Juli 2021 at 17:08
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:48

    Nun dann sagen Sie mir doch, wo ich nachlesen kann was Schwarzer zum Islam zu sagen hat. Wenn das was anständiges sein sollte müßte sie noch für ihre jahrzehntelange Hetze gegen die westlichen Männer und für ihren verrotteten, korrupten Feminismus Abbitte und Schadensersatz leisten und dann kann man weiter sehen. Nur angebliches Gelaber zum Islam reicht nicht aus.
    ——————
    Einen groben Überblick zur Einstellung von Frau Schwarzer zum Islam/Islamismus vermittelt bereits Wikipedia unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Schwarzer#Gegnerschaft_zum_Islamismus Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, aber das weitaus meiste dort Geschriebene kann ich aus vollem Herzen unterschreiben. Wie sieht es da bei ihnen aus?

  105. Christiane H. war eine Landsmännin meiner Frau.
    Wir alle sind in stiller Wut.
    PEGIDA ist wichtiger als je zuvor. Am 19.Juli bin ich erst recht wieder mit dabei!
    Das könnt Ihr Schnüffler vom VS Euch hinter die Ohren schreibe!

  106. ThomasEausF 10. Juli 2021 at 18:45

    Einen groben Überblick zur Einstellung von Frau Schwarzer zum Islam/Islamismus vermittelt bereits Wikipedia unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Schwarzer#Gegnerschaft_zum_Islamismus Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, aber das weitaus meiste dort Geschriebene kann ich aus vollem Herzen unterschreiben. Wie sieht es da bei ihnen aus?

    ———————
    Muß ich lesen. Aber ich habe ja gesagt, dass Schwarzer weitaus mehr Abbitte zu leisten hat und das meine ich ernst. Ich bin auch nicht sicher ob Abbitte ausreicht oder ob sie nicht rein juristisch lebenslang hinter Gitter gehören würde.

    Ob das was sie zum Islam sagt ausreicht kann ich aber erst sagen, wenn ich es gelesen habe. Denn ich muß erst feststellen, ob sie hinsichtlich des Islam (soweit er für Deutschland eine Gefahr ist und z.B. nicht nur für den Feminismus von Fr. Schwarzer) eine „Meinungsmine“ ist.

    PS: Meinungsminen sind Prominente, die schon mal was anderes sagen als das System, aber wenn es ernst wird wieder auf System schwenken. Der Begriff stammt von Peter M. Messer.

  107. ThomasEausF 10. Juli 2021 at 18:30

    Reicht das nicht aus, was in der WkiMannia steht. Ich meine rein formal müßte ich die WikiMannia prüfen, aber es weiß doch jedes Kleinkind, was der sog Feminismus einer Schwarzer ist.

    Und jede Frau hier im Blog, die damit über den Namen sympathisiert oder weil man eben Frau ist und sich im Minderwertigkeitskomplex gegen den vermeintlich besser gebetteten Mann befindet, sollte sich fragen, ob man weiter den Feminismus huldigen will oder kann.

  108. @ INGRES 10. Juli 2021 at 21:29

    Als jemand, der recht hat, den Feminismus zu hassen. Ohne das genau verfolgt zu haben, schließe ich mich dem an. Viele Frauen übrigens auch. Sie hassen ja nicht die Frauen, sondern das, was die Irrlehre Feminismus aus vielen von ihnen gemacht hat. Ich glaube auch, daß nach einem Zusammenbruch, Reset, Crash oder wie auch immer, genau das wieder zurückgedreht werden wird, und zwar auf Wunsch der Frauen.

  109. Der mohammedanische Mörder stach immer wieder durch den Körper der schon toten Mutter, um auch das darunter liegende Kind zu treffen.

    Die evangelische Landeskirche hat hier mitgestochen; ohne das Engagement evangelischer Kleriker, die in afrikanischen Ländern die Werbetrommel für eine „Flucht” nach Deutschland schlagen und diese dann mit „Rettungsschiffen” näher in Richtung Deutschland bringen, hätte dieser menschliche Abschaum seine Opfer niemals erreicht.

  110. johann 10. Juli 2021 at 23:10
    Muna38 10. Juli 2021 at 13:52
    Der Platz könnte auch „Merkel Opfer Platz “ heißen
    Auf den Punkt, danke.
    ——————————————-
    Besser noch:
    Der Platz der gefallenen Frauen, geopfert für Deutschland.
    Sie mussten sterben damit die Flüchtlinge hier leben können.

  111. ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:20
    jeanette 10. Juli 2021 at 13:56
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 12:13
    INGRES 10. Juli 2021 at 11:43
    jeanette 10. Juli 2021 at 11:16
    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?
    —————————

    „Habe schon jahrelang nirgends mehr eine EMMA gesehen, oder sonstiges aus ihrem Repertoire irgendwo gesichtet.“
    —————————————————————————————————
    Dann könnten sie das doch jetzt einmal zum Anlaß nehmen, den Zustand zu ändern.
    ———————————————————————————————————————————-
    So what do you want me to do?
    Wie stellen Sie sich das vor?
    Soll ich eine Zeitung vermarkten (EMMA), die es nirgends zu kaufen gibt?
    Soll ich die Zeitung aus dem Ärmel zaubern und mich dann wie eine Zeugin Jehova an die Ecke stellen und ein paar kopierte EMMA Exemplare den Leuten zurufend verschenken?

    Von welchem Zustand ist bei Ihnen überhaupt die Rede?

    Ein Vorschlag ist hier immer besser als der andere.

  112. Frau Schwarzer hat Freunde im Orient.
    Sie wird den Teufel tun über Muslime, den Islam oder den Koran ihr Urteil zu fällen.

  113. Moralist 10. Juli 2021 at 14:30

    jeanette 10. Juli 2021 at 12:26

    …sie haben offensichtlich nicht verstanden was ich geschrieben habe!

    Ihnen ging es mehr darum diese Aktion gutzuheißen… das tue ich in aller Deutlichkeit auch!

    Trotzdem sollte man als „Aktivist“ nicht die verdrehte Sprache derer verwenden die man mit seiner Aktion eben kritisiert! „…islamischer Terrorist“ ist etwas VÖLLIG anderes als „islamistischer“ Terrorist…

    —————————-

    islamischer oder islamistischer Terrorist,
    kein Mensch kennt den Unterschied.
    Aber jeder weiß was gemeint ist.

  114. Jeder Kommentator hier, der nicht differenzieren kann und Argumentation lediglich mit „Emanze“ quittiert, will nicht verstehen, hat keine Gegenargumente, sondern will lediglich mundtot machen. Wer hat hier wohl Minderwertigkeitskomplexe, ja wohl der derjenige, der differenzierte und untermauerte Aussagen mit „den Frauen zu Kreuze kriechen“ bewußt demütigend beantwortet. Und jemand, der objektiv und differenziert auf Schwarzer reagiert, ist noch lange kein Anhänger von Schwarzer, wieder so eine miese Masche!
    Wo bleiben die Zitate von Schwarzer, die ihr mal wieder untergejubelt werden sollen?!?

  115. @ jeanette 10. Juli 2021 at 23:33

    Der Kommentator @ThomasEausF hat auf einen entsprechenden .Artikel der „Emma“ hingewiesen, der das Würzburger Massaker auch der islamischen Ideologie zuordnet.

    Und es stimmt, Schwarzer/Emma hat sich des Öfteren dem Islam Thema äußerst kritisch angenommen. Mehr Rückgrat hat so mancher Politiker, sonstige prominente Persönlichkeit oder Schreiberling. Und selbst wenn man Freunde aus dem „Orient“ hat, ist das noch lange kein Hindernis, den Islam zu kritisieren, zumindest schien es für Schwarzer kein Grund zu sein .

  116. Visiting 10. Juli 2021 at 23:41

    Die Zitate stehen doch u.a. im WikiMannia-Beitrag den ich verlinkt habe. Ich habe das nicht geprüft, weil ich auch noch andere Beschäftigungen habe. Aber ich hege keinen Zweifel. So ähnlich habe ich das doch immer wahr genommen und auch da gelesen, wo man sich intensiv mit den Feminismus beschäftigt. z. B. auf danisch.de (interessanterweise scheine Informatiker besonders prädestiniert den Feminismus wahr zu nehmen.)

    Alice Schwarzer fordert Gesetze gegen „Hass“. Alice Schwarzer in ihrer eigenen Schreibe:
    „Hass ist nur da mies, wo er grundlos oder fehlgeleitet ist. Da, wo es Anlass gibt zu hassen, kann Hass auch ein durchaus positives, weil antreibendes und veränderndes Moment sein. Juden haben Grund, Antisemiten zu hassen, sich gegen sie zu wehren. Schwarze haben Grund, Rassisten zu hassen. Und Frauen haben Grund, Männer zu hassen.“ [4]

    Sie können jetzt gerne beweisen, dass Schwarzer das nicht geschrieben hat. Die [4] jedenfalls weist die Quelle nach. Und WikiMannia wird da sicher nicht geschummelt haben.

    Für den Fall Kachelmann habe ich speziell in Erinnerung (und würde das beeiden): sein Opfer sei sie sowieso (also die angeblich von Kachelmann Vergewaltigte und egal, ob er sie vergewaltigt hat). Das habe ich im Radio damals so gehört. Und wie gesagt, ich beeide das!

    D.h, Schwarzer maßt sich an jede Frau zum Opfer eines Mannes zu erklären, zum Opfer der Art, wie Männer nun mal gegenüber Frauen (privat sexuell) seien. Sie will also angebliches oder tatsächliches (das ist formal egal) männliches Sexualverhalten dirigistisch angreifen.

    Nur Männer sind halt Männer (auch wenn man das als Frau nicht immer nett finden muß), wie Frauen eben Frauen sind, was man ja auch nicht alles begrüßen (aber eben hinnehmen) muß.

  117. INGRES 11. Juli 2021 at 03:58

    Um den Rest dessen, der an mich gerichtet war, kümmere ich mich im Laufe des Tages. Jetzt muß ich erst mal wieder noch etwas schlafen.

  118. Ach ao, was ich aber verbessern wollte und gerade vergessen habe. Es ist nicht günstig Minderwertigkeitskomplexe bei Frauen für Affinität zum Feminismus verantwortlich zu machen. Besser scheint mir der Begriff „Frust“ zu sein.
    Es kann schon sein, dass man als Frau gefrustet ist, dass man vergewaltigt werden kann und sich deshalb nicht so relativ sorglos bewegen kann wie ein Mann. Dass Männer freier sind, weil sie keine einjährige Schwangerschaft haben. Dass sie deswegen mehr Freiheit haben alles mögliche zu denken und zu erfinden. Dass sie physisch stärker sind. Und es gibt sicher noch weitere Nachteile für Frauen. Aber die folgen nun mal der Natur. Und es gibt sicher auch Vorteile für Frauen und schlimme Nachteile für Männer.

    Warum die Vorteile für Frauen geringer wiegen als die Nachteile der Männer (z. B: in Kriegen verheizt und zum Krüppel zu werden) oder eben gnadenlos seinen Mann stehen zu müssen, könnte man ja diskutieren.

    Ich habe immer gedacht und denke immer, eigentlich muß die Natur doch dafür gesorgt haben, dass die Geschlechter mit sich selbst im Reinen sind. Das auch Frauen grundsätzlich gerne Frauen sind.
    Aber man konnte einen Teil der Frauen anscheinend manipulieren, dass das nicht der Fall ist.

  119. Übrigens, wer jetzt fragt, was das mit Würzburg zu tun hat. Nun ich konnte noch nie und eben auch diesmal es nicht stehen lassen, wenn auf PI eine der schlimmsten Zerstörerinnen der Gesellschaft (Alice Schwarzer) zusammen mit der schlimmsten Ideologie und politischen Agenda (des Feminismus) positiv bedacht wird. Ich habe die Schwarzer nicht erwähnt und hätte demgemäß mich hier ansonsten nicht geäußert.

  120. Der dressierte Mann von Esther Vilar ist angekommen. Steht gar nicht dabei, wann er erschienen ist. Vilar war wie gesagt die Konkurrentin der Schwarzer (ich habe aber noch nie etwas über Feminsmus gelesen, sondern alles selbst zusammen gedacht. Aber ich habe schon mal irgendwo einen Auszug aus der Vilar gelesen. Hörte sich gut an.

    Zum einen meinte, sie dass Frauen mit Sex all das bekommen wollen, was ihnen viel wichtiger als Sex sei.

    Zum anderen meinte sie, dass schon die Unterschiedlichkeit der Kleidung auf die Unterschiede zwischen Männern und Frauen hindeuteten. Männer hätten jede Menge Taschen, wo man jede Menge Werkzeug lagern kann. Frauen kennen das nicht, da gibt es keine Taschen, es bestehe ja kein Bedarf dafür. Fand ich originell und lustig. Mal sehen was sonst noch so in dem Buchlein steht. Absolut Überraschendes (für mich) sicher nicht.

  121. Hört alle zusammen endlich mit dem Straßenumbenennen auf! Jeder, der auch nur einmal die Bankverbindung gewechselt hat, weiß, was das für ein Mist ist jedem neue Kontaktdaten durchzugeben. Ich schlage vor, die Namen lieber in Neubaugebieten zu berücksichtigen.

  122. Hoffnungsschimmer
    „Wenn sie mit ihrer Clique unterwegs ist, nehmen die Jungs die Mädchen immer in ihre Mitte,
    um sie vor Blicken zu schützen.“

    Das ist eine SEHR interessante Aussage. Vor vielen Jahren, als es noch kein Internet gab, sah ich im Fernsehen einmal ein Interview mit einem deutschen Juden, der es gottlob rechtzeitig geschafft hatte, sich in die VSA in Sicherheit zu bringen.
    Der gab das Interview übrigens, etwa 50 Jahre nach seiner Emigration, in fließendem, fehler- und akzentfreien Deutsch.
    Der war in den 30er Jahren als junger Mann Boxer gewesen in einem jüdischen Sportverein. Und auf den Wegen zu den Sportstätten liefen die Frauen stets In der Mitte der Gruppe, am Rand die männlichen Kraftsportler (Ringer, Boxer, Gewichtheber). So gab‘s keine Probleme mit der SA.

  123. jeanette 10. Juli 2021 at 23:33
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 15:20
    jeanette 10. Juli 2021 at 13:56
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 12:13
    INGRES 10. Juli 2021 at 11:43
    jeanette 10. Juli 2021 at 11:16
    Wo ist Alice Schwarzer, die Frauenrechtlerin? Zu alt? Keine Zeit? In der Schweiz Geld bunkern?
    —————————

    „Habe schon jahrelang nirgends mehr eine EMMA gesehen, oder sonstiges aus ihrem Repertoire irgendwo gesichtet.“
    —————————————————————————————————
    Dann könnten sie das doch jetzt einmal zum Anlaß nehmen, den Zustand zu ändern.
    ———————————————————————————————————————————-
    So what do you want me to do?
    Wie stellen Sie sich das vor?
    Soll ich eine Zeitung vermarkten (EMMA), die es nirgends zu kaufen gibt?
    Soll ich die Zeitung aus dem Ärmel zaubern und mich dann wie eine Zeugin Jehova an die Ecke stellen und ein paar kopierte EMMA Exemplare den Leuten zurufend verschenken?

    Von welchem Zustand ist bei Ihnen überhaupt die Rede?

    Ein Vorschlag ist hier immer besser als der andere.
    ——————
    Welchen Zustand könnte ich wohl gemeint haben, wenn ich sie mit folgendem zitiert habe: „„Habe schon jahrelang nirgends mehr eine EMMA gesehen, oder sonstiges aus ihrem Repertoire irgendwo gesichtet.“?
    Gehen sie einfach auf den bereits oben von mir gebrachten Link: https://www.emma.de/thema/islam-islamismus

    Lesen sie ein paar Artikel zu besagtem Thema und schon wissen sie, wie Emma/Frau Schwarzer zu dem Thema steht und ihr Zustand der Unkenntnis hat sich geändert.

  124. INGRES 11. Juli 2021 at 03:58
    Visiting 10. Juli 2021 at 23:41

    Die Zitate stehen doch u.a. im WikiMannia-Beitrag den ich verlinkt habe. Ich habe das nicht geprüft, weil ich auch noch andere Beschäftigungen habe. Aber ich hege keinen Zweifel. So ähnlich habe ich das doch immer wahr genommen und auch da gelesen, wo man sich intensiv mit den Feminismus beschäftigt. z. B. auf danisch.de (interessanterweise scheine Informatiker besonders prädestiniert den Feminismus wahr zu nehmen.)

    Alice Schwarzer fordert Gesetze gegen „Hass“. Alice Schwarzer in ihrer eigenen Schreibe:
    „Hass ist nur da mies, wo er grundlos oder fehlgeleitet ist. Da, wo es Anlass gibt zu hassen, kann Hass auch ein durchaus positives, weil antreibendes und veränderndes Moment sein. Juden haben Grund, Antisemiten zu hassen, sich gegen sie zu wehren. Schwarze haben Grund, Rassisten zu hassen. Und Frauen haben Grund, Männer zu hassen.“ [4]

    Sie können jetzt gerne beweisen, dass Schwarzer das nicht geschrieben hat. Die [4] jedenfalls weist die Quelle nach. Und WikiMannia wird da sicher nicht geschummelt haben.

    Für den Fall Kachelmann habe ich speziell in Erinnerung (und würde das beeiden): sein Opfer sei sie sowieso (also die angeblich von Kachelmann Vergewaltigte und egal, ob er sie vergewaltigt hat). Das habe ich im Radio damals so gehört. Und wie gesagt, ich beeide das!

    D.h, Schwarzer maßt sich an jede Frau zum Opfer eines Mannes zu erklären, zum Opfer der Art, wie Männer nun mal gegenüber Frauen (privat sexuell) seien. Sie will also angebliches oder tatsächliches (das ist formal egal) männliches Sexualverhalten dirigistisch angreifen.

    Nur Männer sind halt Männer (auch wenn man das als Frau nicht immer nett finden muß), wie Frauen eben Frauen sind, was man ja auch nicht alles begrüßen (aber eben hinnehmen) muß.
    ————————-
    Wenn die Quelle des angeblichen Zitates von Frau Schwarzer stimmen sollte, dann ist das angebliche Zitat erstunken und erlogen. Bitte überprüfen sie das selbst einmal.

    Nach der verlinkten Quelle lautet das Zitat: „Hass ist nur da mies, wo er grundlos oder fehlgeleitet ist. Da, wo es Anlass gibt zu hassen, kann Hass auch ein durchaus positives, weil antreibendes und veränderndes Moment sein. Juden haben Grund, Antisemiten zu hassen, sich gegen sie zu wehren. Schwarze haben Grund, Rassisten zu hassen. Und eine von Männern – einzeln oder/und gesamtgesellschaftlich – unterdrückte Frau hat recht, etwas gegen Männer und/oder die Männergesellschaft zu haben. Das Gegenteil wäre beunruhigend. Wer den Hass abschaffen will, muss die Gründe zum Hass abschaffen! Wer etwas gegen Männerhass hat, muss gegen die Frauenunterdrückung kämpfen!“
    So lautet nach der Verlinkung von Wikimania der Absatz, dem das angebliche Zitat entnommen sein müßte.
    Die Sache ist so: Entweder hat Frau Schwarzer ihre Quelle nachträglich bearbeitet oder Wikimania hat etwas „künstlerische Freiheit“ walten lassen und damit etwas falsches behauptet. Da wir beide wohl nicht über die entsprechende Emma-Ausgabe von 1977 verfügen, bleibt es, was diese Stelle angeht, beim Patt und meiner Aufforderung an sie, ein passendes Zitat zu bringen.

  125. INGRES 10. Juli 2021 at 21:21
    ThomasEausF 10. Juli 2021 at 18:45

    Einen groben Überblick zur Einstellung von Frau Schwarzer zum Islam/Islamismus vermittelt bereits Wikipedia unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Schwarzer#Gegnerschaft_zum_Islamismus Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, aber das weitaus meiste dort Geschriebene kann ich aus vollem Herzen unterschreiben. Wie sieht es da bei ihnen aus?

    ———————
    Muß ich lesen. Aber ich habe ja gesagt, dass Schwarzer weitaus mehr Abbitte zu leisten hat und das meine ich ernst. Ich bin auch nicht sicher ob Abbitte ausreicht oder ob sie nicht rein juristisch lebenslang hinter Gitter gehören würde.

    Ob das was sie zum Islam sagt ausreicht kann ich aber erst sagen, wenn ich es gelesen habe. Denn ich muß erst feststellen, ob sie hinsichtlich des Islam (soweit er für Deutschland eine Gefahr ist und z.B. nicht nur für den Feminismus von Fr. Schwarzer) eine „Meinungsmine“ ist.

    PS: Meinungsminen sind Prominente, die schon mal was anderes sagen als das System, aber wenn es ernst wird wieder auf System schwenken. Der Begriff stammt von Peter M. Messer.
    ———-
    Schön, dann lassen sie mal wieder von sich hören, wenn sie die Wikipedia-Stelle gelesen und ein paar Emma-Artikel zu dem Thema überflogen haben.

  126. INGRES 11. Juli 2021 at 04:19

    Ach ao, was ich aber verbessern wollte und gerade vergessen habe. Es ist nicht günstig Minderwertigkeitskomplexe bei Frauen für Affinität zum Feminismus verantwortlich zu machen. Besser scheint mir der Begriff „Frust“ zu sein….
    ++++++++++++++++++

    Hier wurde lediglich darauf verwiesen, dass Schwarzer und „Emma“ sich des Öfteren kritisch zum Islam äußern und das Würzburger Massaker u.a. klar dem Islamismus zugeordnet haben. Nicht mehr und nicht weniger! Wenn Kommentatoren diese Fakten benennen, entbehrt das jeglicher Grundlage, diesen Kommentatoren „Minderwertigkeitskomplexe“ oder „Frust“ oder andere „nette“ Dinge zu unterstellen. Alles, was Sie unterstellen ist völlig aus der Luft gegriffen und dient lediglich der Provokation. Typisch

  127. @ ThomasEausF 11. Juli 2021 at 13:25

    Danke für das vollständige Zitat!
    Tja, „die „künstlerische Freiheit“ 😀 der (Filterblasen)Quellen.

  128. Korrektur, einen Textauszug vergessen, mit einzukopieren, so sollte das sein:

    INGRES 10. Juli 2021 at 21:28

    (…)
    „..Und jede Frau hier im Blog, die damit über den Namen sympathisiert oder weil man eben Frau ist und sich im Minderwertigkeitskomplex gegen den vermeintlich besser gebetteten Mann befindet, sollte sich fragen, ob man weiter den Feminismus huldigen will oder kann…“

    INGRES 11. Juli 2021 at 04:19

    Ach ao, was ich aber verbessern wollte und gerade vergessen habe. Es ist nicht günstig Minderwertigkeitskomplexe bei Frauen für Affinität zum Feminismus verantwortlich zu machen. Besser scheint mir der Begriff „Frust“ zu sein….“
    *********

    Hier wurde lediglich darauf verwiesen, dass Schwarzer und „Emma“ sich des Öfteren kritisch zum Islam äußern und das Würzburger Massaker u.a. klar dem Islamismus zugeordnet haben. Nicht mehr und nicht weniger! Wenn Kommentatoren diese Fakten benennen, entbehrt das jeglicher Grundlage, diesen Kommentatoren „Minderwertigkeitskomplexe“ oder „Frust“ oder andere „nette“ Dinge zu unterstellen. Alles, was Sie unterstellen ist völlig aus der Luft gegriffen und dient lediglich der Provokation. Typisch

  129. Visiting 11. Juli 2021 at 15:12
    INGRES 11. Juli 2021 at 04:19

    Ach ao, was ich aber verbessern wollte und gerade vergessen habe. Es ist nicht günstig Minderwertigkeitskomplexe bei Frauen für Affinität zum Feminismus verantwortlich zu machen. Besser scheint mir der Begriff „Frust“ zu sein….
    ++++++++++++++++++

    Hier wurde lediglich darauf verwiesen, dass Schwarzer und „Emma“ sich des Öfteren kritisch zum Islam äußern und das Würzburger Massaker u.a. klar dem Islamismus zugeordnet haben. Nicht mehr und nicht weniger! Wenn Kommentatoren diese Fakten benennen, entbehrt das jeglicher Grundlage, diesen Kommentatoren „Minderwertigkeitskomplexe“ oder „Frust“ oder andere „nette“ Dinge zu unterstellen. Alles, was Sie unterstellen ist völlig aus der Luft gegriffen und dient lediglich der Provokation. Typisch
    ——————————
    Nach meinem Verständnis wurden die Minderwertigkeitskomplexe und der Frust Frauen unterstellt und keinen Kommentatoren.

    Die Sache hier ging los, weil behauptet wurde, daß der Feminismus sich nicht zu Morden an deutschen Frauen durch fremde Männer äußern könnte.
    Da meine erste Assoziation zum Wort Feminismus Alice Schwarzer ist und um in einer gewissen Reduktion zu sagen, sie sogar mein Synonym für Feminismus ist, wollte ich das schlechte und falsche Bild korrigieren. So nahm das seinen Anfang.

  130. ThomasEausF 11. Juli 2021 at 15:52

    Hallo Thomas, dieser Frust und was weiß ich noch, wurde den Frauen HIER IM BLOG (siehe Zitat) unterstellt.
    Dese KommentatorINNEN seien angeblich auch noch Feministen und würden mit Schwarzer sympathisieren Und das nur, weil darauf hingewiesen wurde, dass Feministen (Schwarzer/Emma) sich sehr wohl des Öfteren kritisch zum Islam und jetzt aktuell zu Würzburg, offiziell geäußert haben. Ihnen wurde ja auch unterstellt, Sie würden „den feministisch angehauchten Frauen hier (wer das auch immer sein soll) zu Kreuze kriechen“, nur weil Sie darauf hingewiesen haben, dass Schwarzer und „Emma“ das heiße Islameisen schon länger offiziell kritisch am Wickel haben. Entsprechende Quellen wurden von Ihnen ja geliefert.

  131. Hier wird ausnahmsweise mal über islamische/“moslemische“ GEWALT gesprochen, – eine Seltenheit !

    *
    Migrantengewalt in Hennef – Eine Stadt schweigt

    Seit Jahren ignoriert die beschauliche Stadt bei Bonn die zunehmende, nicht selten sexuelle Gewalt gegen ihre eigenen Bürger – vor allem wenn diese von islamischen Zuwanderern verübt wird….
    …Wirklich skandalös ist hingegen das Leid einer Mutter in Hennef. Doch darüber berichtet kein öffentlich-rechtliches Fernsehprogramm. Der Syrer Mohammed B. vergewaltigte die Mutter zweier Kinder an einem Samstagabend im September 2019 hinter einem REWE-Supermarkt am Ortsrand. Ein Jahr später wird er vom Landgericht Bonn zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Bis heute ist er allerdings nicht im Gefängnis, denn sein Verteidiger hatte Revision eingelegt. Auch wenn das allein schon unfassbar genug wäre, kommt es noch schlimmer: Der Syrer, selber Familienvater, ist ihr Nachbar. Zudem gehen seine Kinder mit denen der vergewaltigten Frau in dieselbe Kindergartengruppe. So laufen sich Täter und Opfer fast jeden Tag über den Weg. Die Henneferin lebt seit rund anderthalb Jahren in einem Albtraum, der nicht enden will. „Er steigt bewusst aus dem Auto aus, gibt mir immer noch das Gefühl, dass ich das verdient habe, was er mir und meiner Familie angetan hat, und von Reue ist da überhaupt keine Spur“, sagt die traumatisierte Mutter….“

    https://juedischerundschau.de/article.2021-05.migrantengewalt-in-hennef-eine-stadt-schweigt.html

  132. Ist meine Motivation so schwer zu verstehen? Was die kriminelle Schwarzer zu irgendwas von sich gibt interessiert mích nicht. Ich nehme von einer solchen Verrotteten Kreatur keine Äußerungen an. Sie hätte zunächst für ihre verkommenen Umtriebe geradezu stehen. Ich benötige kein verkommenes Schwein wie Schwarzer als Unterstützung in meiner Einschätzung des Islam. Um die Verkommenheit von Schwazer aufzuzeigen habe ich u.a. darauf hingewiesen, dass die die Gesellschaft zur Vernichtung der Männer unterstützt. Unglaublich, dass so etwa überhaupt möglich ist und die Schwarzer hier hofiert wird.

  133. INGRES 11. Juli 2021 at 22:02

    Unglaublich vor allem, dass die Schwarzer hier immer noch hofiert wird, nach meinen Hinweisen.

Comments are closed.