„Hallo liebe Zuschauer, schön dass ihr wieder da seid. So ihr lieben Leute, jetzt gehts endlich los – die CDU geht in den Wahlkampf. Ihr Generalsekretär Paul Ziemiak hat die neuen Plakate vorgestellt, auf denen sie ihre Verbundenheit mit dem Volk darstellen. Naja, ihr werdets nicht glauben: auf den Plakaten sind ganz normale Leute, sogar beim Schaffen zu sehen. Da könnt ihr mal sehen, von wegen die CDU hat den Kontakt zur Basis verloren. Im Gegenteil: Hätte sie doch auch ganz selbstverliebt die Mitglieder ihrer Partei auf die Plakate machen können. Aber ne, sie zeigen das normale Volk…“ (Weiter im Video von „Hallmack, dem Gorilla aus der Pfalz“. Wer seine neuesten Satire-Clips nicht verpassen will, sollte seinen Youtube– und Telegram-Kanal abonnieren)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. Paul Ziemiak!
    Der nächste Highflyer aus dem BRD Gruselkabinet, das man auch unter die Überschrift setzen könnte: „Typen, die die Welt nicht braucht”!
    Kein Beruf, noch nicht ‘mal n akademischer Abschluss in irgendwelchen Scheinwissenschaften!
    Ihm fehlt allerdings noch die Intelligenz-vortäuschende Brille eines zu Guttenberg, Scheuer, Spahn usw.

  2. Ganz prima, wie unser Gorilla den Plakate-Schwindel der CDU aufgedeckt hat! Das war ja eines Sherlock Holmes würdig.

  3. Wenn Merkel über den Jordan geht, dann gehen Laschet über die Wupper und Ziemiak über die Oder.

    Metaphorisch gesprochen natürlich.

  4. Ich weiß, dass Paul Ziemiak der kluge „Schachzug“ von Frau Dr Merkel war. Sie hat einen besonderen Faible für Versager.

    Aber in diesen Fall den Ausbildungsversager zum Generalsekretär zu machen, ist eine Beleidigung für alle Parteimitglieder.

    Der Mann ist völlig offensichtlich zu dumm, irgendeine Ausbildung abzuschließen und gleichzeitig fehlt ihm die Intelligenz einzusehen, dass er dumm ist und dass er besser die Versuche einstellt und einen normalen Beruf ergreift. Wahrscheinlich hat diese besondere Kombination Frau Dr Merkel gefallen.

  5. auf den Plakaten sind ganz normale Leute, sogar beim Schaffen zu sehen
    —-
    nach dem Motto: „Jeder hat das Personal, das er verdient“

  6. @ AggroMom 8. Juli 2021 at 10:25

    auf den Plakaten sind ganz normale Leute, sogar beim Schaffen zu sehen

    ————————-

    Sind es eben nicht. Zwei davon sind getarnte, hochrangige CDU-Funktionärsweiber.

  7. Schon vor Jahrzehnten hat man für Wahlplakate Fotomodelle verwendet. Es gibt wirklich interessantere, wichtigere Themen…

  8. „Relativ unbeachtet von der Öffentlichkeit ergießt sich auf parteinahe Organisationen wie die Konrad-Adenauer-Stiftung oder die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Flut von Steuergeldern. Nach Angaben des Bundes der Steuerzahler haben im Jahr 2020 die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS, CDU), die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES, SPD), die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF, FDP), die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS, CSU), die Heinrich-Böll-Stiftung (hbs, Grüne) und die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS, Linkspartei) insgesamt fast 550 Millionen Euro vom Bund erhalten.

    Im Jahr zuvor ist an die parteinahen Stiftungen ein Gesamtbetrag von 542 Millionen Euro für politische Bildungsarbeit geflossen. Zum Vergleich: Die staatliche Parteienfinanzierung für die im Bundestag vertretenen Parteien lag im Jahr 2019 bei 188,4 Millionen Euro.“

  9. Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 10:30
    @ AggroMom 8. Juli 2021 at 10:25

    auf den Plakaten sind ganz normale Leute, sogar beim Schaffen zu sehen

    ————————-

    Sind es eben nicht. Zwei davon sind getarnte, hochrangige CDU-Funktionärsweiber.


    Jaaaa.
    Das habe ich schon verstanden. Mein Satz war ironisch gemeint.
    Weil die CDU niemandem hat, der einer vernünftigen, sozialen, schlechtbezahlten, ausbildungsfundierten, kognitiv herausfordernden Tätigkeit nachgeht, den sie auf diesem Plakat „in echt“ hätten platzieren können.

    Ein paar Models hätten es auch getan. Die arbeiten wenigstens für ihr Geld.
    Aus den eignen Reihen jemanden zu nehmen ist einfach lächerlich und peinlich!
    (Jeder hat das Personal, das er verdient)

  10. aha…

    „Dies gilt zumindest für den Fall, dass dann noch die bisherigen Regeln Gültigkeit haben. In einem „Manifest für die Zivilgesellschaft und die politische Bildung“ fordern nun nämlich 13 Organisationen eine Änderung im Finanzierungssystem, um der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung generell Fördermittel verweigern zu können. Zu den Unterzeichnern des Manifests gehören der Deutsche Gewerkschaftsbund, Verdi, die Amadeu-Antonio-Stiftung, Pro Asyl, Fridays for Future, der Zentralrat der Juden in Deutschland, die Katholische Akademie Rabanus Maurus und die Bildungsstätte Anne Frank.“

  11. @ francomacorisano 8. Juli 2021 at 10:36

    Schon vor Jahrzehnten hat man für Wahlplakate Fotomodelle verwendet. Es gibt wirklich interessantere, wichtigere Themen…

    ———————–

    Seit wann sind Parteifuntionärinnen (oder heißt es Parteifunktionösen?) Fotomodelle?

    Für mich ist es ein Symbol für die Geringschätzung der arbeitenden Menschen, die den Laden hier am Laufen halten, durch die CDU, wenn diese ihre eigenen Parteikader unter dem Etikett „arbeitendes Volk“ verkauft. Dass im Konrad-Adenauer-Haus urplötzlich die Kohle ausgegangen ist, kann mir keiner weismachen.

  12. aenderung
    8. Juli 2021 at 10:43

    „Relativ unbeachtet von der Öffentlichkeit ergießt sich auf parteinahe Organisationen wie die Konrad-Adenauer-Stiftung oder die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Flut von Steuergeldern.“

    Frau Dr Merkel muss einen völlig unkontrollierbaren Zugriff auf einen riesigen Reptilienfond haben. Anders kann ich mir die „Beliebtheit“ von Frau Dr Merkel nicht vorstellen. Eine blöd daher schauende stumpfe Hausfrau ohne jegliche Bildung. Eine Beleidigung für jeden intelligenten Menschen, aber von einem seltenen Einfluss.

    Da wirken wir völlig unverständliche Mächte und sehr viel Geld im Hintergrund.

  13. @ aenderung 8. Juli 2021 at 10:45

    In einem „Manifest für die Zivilgesellschaft und die politische Bildung“ fordern nun nämlich 13 Organisationen eine Änderung im Finanzierungssystem, um der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung generell Fördermittel verweigern zu können. Zu den Unterzeichnern des Manifests gehören der Deutsche Gewerkschaftsbund, Verdi, die Amadeu-Antonio-Stiftung, Pro Asyl, Fridays for Future, der Zentralrat der Juden in Deutschland, die Katholische Akademie Rabanus Maurus und die Bildungsstätte Anne Frank.“

    ———————

    Wow, das Who’s Who des Merkelschen Linksstaats!

  14. Wer Frau Dr Merkel aufmerksam und unvoreingenommen zuhört, wenn sie nicht eine Rede abliest, erkennt man sehr schnell an der Syntax und den Kleinkind Modus, dass sie nicht einmal versteht, was sie selber gesagt hat.

    Wo sind die Journalisten, die nachhaken? Die einfach fragen, wie das mit dem „Klima Ausstoß“ funktioniert…

  15. @ AggroMom 8. Juli 2021 at 10:44

    Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 10:30
    @ AggroMom 8. Juli 2021 at 10:25

    auf den Plakaten sind ganz normale Leute, sogar beim Schaffen zu sehen

    ————————-

    Sind es eben nicht. Zwei davon sind getarnte, hochrangige CDU-Funktionärsweiber.


    Jaaaa.
    Das habe ich schon verstanden. Mein Satz war ironisch gemeint.
    Weil die CDU niemandem hat, der einer vernünftigen, sozialen, schlechtbezahlten, ausbildungsfundierten, kognitiv herausfordernden Tätigkeit nachgeht, den sie auf diesem Plakat „in echt“ hätten platzieren können.

    Ein paar Models hätten es auch getan. Die arbeiten wenigstens für ihr Geld.
    Aus den eignen Reihen jemanden zu nehmen ist einfach lächerlich und peinlich!
    (Jeder hat das Personal, das er verdient).

    —————–

    Sorry, hatte wohl einen Teil Ihres Kommentars missverstanden!

  16. noch fragen?

    „Ziel der Initiative ist es – um es mit den Worten des Initiators der Allianz, dem Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, zu sagen – , dass die „Bundespolitik … in den nächsten Monaten alles unternimmt, um ein Demokratiefördergesetz auf den Weg zu bringen und sicherzustellen, dass Verfassungsfeinde wie die AfD und ihre Stiftung keine Steuergelder erhalten“.“

  17. Till Uhuspiegel 8. Juli 2021 at 10:04
    Paul Ziemiak!
    Der nächste Highflyer aus dem BRD Gruselkabinett, das man auch unter die Überschrift setzen könnte: „Typen, die die Welt nicht braucht”!
    ————————————————————————————-
    Dabei hat Paule doch so einen schmachtenden Schlafzimmerblick! Wenn der für die CDU durch die Altersheime tingelt, schmelzen die Seniorenherzen garantiert reihenweise dahin wie die Gletscher unter der Klimawandel-Sonne.

  18. francomacorisano 8. Juli 2021 at 10:36
    Schon vor Jahrzehnten hat man für Wahlplakate Fotomodelle verwendet.
    —————————————————————————–
    Richtig, das waren aber irgendwelche völlig unbekannten Statisten. Kann sich die Union keine professionelle Werbeagentur mehr leisten?

  19. Leute beim Schaffen, wie verkleidete Polizistin. Im wirklichen Leben sind die auch vekleidet, nämlich als Polizist*in.

  20. @ Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 11:03
    OT

    Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hebner, dem und dessen Familie Anftifa-Faschisten bis zuletzt so übel mitgespielt haben, ist tot.

    https://www.afd.de/die-afd-trauert-um-martin-hebner-mdb/

    ————————-

    Wobei ich hoffe, dass da noch ein anständiger Nachruf kommt, sonst wäre es ein Armutszeugnis für die AfD.

  21. diese bösen „Skeptiker“…

    „Jeder Achte will sich nicht impfen lassen, jeder Fünfte hat keinen Termin, das zeigt nun eine Umfrage. Dabei muss die Impfquote wegen der Delta-Mutation sogar noch höher liegen als gedacht. In einer Altersgruppe muss besonders viel Überzeugungsarbeit geleistet werden.

    Das Impfen ist der Weg aus der Pandemie – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wird jedenfalls nicht müde, dieses Dogma wieder und wieder zu wiederholen. Nur gibt es da eine Hürde: Zwölf Prozent der Deutschen planen, sich gar nicht impfen zu lassen. Das hat eine repräsentative Befragung der Wirtschaftsauskunftei Schufa ergeben, die WELT exklusiv vorliegt. Weitere 18 Prozent haben zudem noch keinen Impftermin vereinbart – darunter wohl viele Unentschlossene und Skeptiker.“

  22. Ich sehe gerade ,wir haben hier angeblich eine Inzidenz von 1,3. Dafür müßte ich alleine ja schon jeden Tag sorgen. So gesund wie ich bin, müßte ich schließlich höchst infektiös sein.

  23. Kalle 66
    8. Juli 2021 at 10:57

    „schmelzen die Seniorenherzen garantiert reihenweise dahin wie die Gletscher unter der Klimawandel-Sonne.

    Die schmelzenden Gletscher sind genauso wie die verhungernden Eisbären DAS Symbol der katastrophalen durch CO2 menschengemachten Klimaerhitzung.

    Selbst das Alfred-Wegener-Institut beschäftigt sich offensichtlich mit den Himalaya Gletschern. Sowohl bei den Eisbären, wie auch bei den Gletschern ist Fachkenntnis überflüssig. Und google hilft dabei, die Tatsachen zu verschleiern.

    Wikipedia sowieso. Versuchen Sie bitte, sich über die aktuelle Eisbär Population zu informieren. Oder über den Beginn der Gletscherschmelze.

    Wenn Sie etwas mehr in der Thematik sind, dann versuchen Sie, sich über die Hatcru5 Temperatur Reihen zu informieren.

    Sie merken, das ist gar nicht so einfach? Dann versuchen Sie sich einfach, über japanische Kohlekraftwerke zu informieren…

    Mein Rat seit langem: glauben sie nicht einmal den Wetterbericht !

  24. Hmmm…

    Jetzt bin ich ein bisschen irritiert, ob der Gorilla uns verarschen wollte – nicht bös gemeint natürlich, sondern augenzwinkernd selbstironisch – oder ob er das tatsächlich glaubt.

    Natürlich sind die abgebildeten Personen weder Politzistin noch Altenpflegerin, aber sie sind auch nicht das vermutete CDU-Personal, sondern Models, der Opa und alle anderen auch! Es ist gut möglich, dass das nicht einmal Deutsche sind, sondern Amerikaner oder sonstwas.

    Die CDU fotografiert ihre Plakate doch nicht selber mit der Handykamera von Frau Merkel, sondern beauftragt eine Werbeagentur damit. Und diese Werbeagentur verwendet für die Bilder entweder Stockfotos, an denen sie Rechte hat, oder sie wendet sich an geeignete Models aus ihrer Kartei und fotografiert sie. Aber das machen alle Parteien so, selbstverständlich auch die AfD. Das funktioniert nicht anders als bei der Produktwerbung und es sind auch die gleichen Agenturen, die das machen. Ich hätte nicht gedacht, dass irgendjemand glaubt, diese Leute wären echt oder müssten auch nur echt sein… oder bin ich jetzt die Doofe, weil ich geglaubt habe, dass der Gorilla das glaubt.

    😕

    Für alle Freunde der Schadenfreude habe ich in dem Zusammenhang etwas, das vor einigen Jahren der FDP passiert ist. Auf einem ihrer Wahlwerbespots radelt eine nette junge Familie – Papa, Mama, zwei Kinder – fröhlich über eine beschauliche Landstraße. Kommentiert mit : „Nur mit uns gibt es vier weitere gute Jahre“.

    Leider hat eine andere Partei die gleiche Agentur beautragt (oder eine andere Agentur, die ebenfalls Rechte an diesen Aufnahmen hatte). Auf jeden Fall radelt genau die gleiche fröhliche Familie auf genau der gleichen Straße auch zu der Botschaft „Wir müssen in die Zukunft investieren: In intakte Familien und glückliche Kinder“ für diese andere Partei über die Bildschirme. Sie fängt mit N an :mrgreen:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/wahlwerbespots-von-npd-und-fdp-liberal-rechtsextrem-und-ziemlich-im-quark-1.1756034

  25. Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 11:13

    als guter deutscher muss man geimpft sein, verstanden?

  26. ghazawat 8. Juli 2021 at 11:08
    Kalle 66
    8. Juli 2021 at 10:57

    In Indien schmolz 2010 ein Gletscher und die linksgrün-pädophilen NichtsnutzInnen waren in heller Aufruhr.

    Später stellte sich heraus, dass es Rußpartikel waren, die die Sonnenstrahlung absorbierten. Mit dem Nazispurengas CO2 hatte das überhaupt nichts zu tun aber machen Sie mal einem wohlstandsverwahrlosten, linksgrün-pädophilen Nichtsnutz klar, dass er ein wohlstandsverwahrloster, linksgrün-pädophiler Nichtsnutz ist.

  27. aenderung
    8. Juli 2021 at 11:06

    „Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wird jedenfalls nicht müde, dieses Dogma wieder und wieder zu wiederholen.“

    Das typische schwul dumpfe tuntige Gesicht unser Sparkassenangestellten, die durch den abgrundtiefen Humor von Frau Dr Merkel Gesundheitsministerin spielen darf, ist eine Offenbarung.

    Mit der Ernennung spuckt Frau Dr. Merkel dem Bundesbürger ihre Verachtung ins Gesicht.

  28. „Die Psychologin Cornelia Betsch fragt regelmäßig die Impfbereitschaft der Menschen ab. Angesichts des schleppenden Impffortschritts warnt sie, dass wir so gegen die Delta-Variante von Sars-CoV-2 nicht ankommen.

    WELT: Was bewegt die Ungeimpften?

    Cornelia Betsch: Diese Leute trauen der Sicherheit des Impfstoffs nicht, oder sie denken, dass es gar nicht notwendig sei, sich impfen zu lassen. Deutlich erkennbar ist ein größer werdender Trittbrettfahrer-Effekt: Sollen sich doch die anderen impfen lassen, dann muss ich das nicht unbedingt selber machen.“

    https://www.welt.de/wissenschaft/plus232357987/Corona-Die-Impfung-muss-zu-den-Menschen-kommen.html

  29. aenderung
    8. Juli 2021 at 11:17

    „Cornelia Betsch: Diese Leute trauen der Sicherheit des Impfstoffs nicht, oder sie denken, dass es gar nicht notwendig sei“

    Mein langjähriger Hausarzt ist seit fast 30 Jahren meine Vertrauensperson. Er selber hat diverse Zusatzqualifikationen als Arzt für Tropenkrankheiten und als offizielle Impfstelle.

    Er bietet mir weder eine Grippeimpfung, noch eine Corona Impfung an und hat auch in seiner Ambulanz noch nie einen Corona Kranken gesehen. Er hat eine sehr fundierte Meinung…

  30. Liebe Leute*innen und Leute hier eine neue Nachricht aus der Idiokratie, Absurdistan oder Schilda, egal wie ihr es auch nennen möchtet.
    Der saarländische Ministerpräsident Herr Hans schlägt vor, um die Impfbereitschaft zu erhöhen, unter
    Impfwilligen Fahrräder, Fremdsprachenkurse oder andere schöne Preise zu verlosen.
    Bald wird wohl die große Corona Loterie starten. Das Ganze könnte sich aber als kontraproduktiv erweisen, wenn einige Zeitgenossen noch warten, bis es Autos oder Reisen zu gewinnen gibt.

  31. Im Wahlkampf wird jeder Trick genutzt, um die Wähler zu täuschen. Das machen Grüne genauso. Nun ist die CDU damit aufgeflogen.

  32. @ der brave Soldat Schwejk 8. Juli 2021 at 12:06

    Der saarländische Ministerpräsident Herr Hans schlägt vor, um die Impfbereitschaft zu erhöhen, unter
    Impfwilligen Fahrräder, Fremdsprachenkurse oder andere schöne Preise zu verlosen.
    Bald wird wohl die große Corona Loterie starten. Das Ganze könnte sich aber als kontraproduktiv erweisen, wenn einige Zeitgenossen noch warten, bis es Autos oder Reisen zu gewinnen gibt.

    ———————

    Ich mache erst dann mit, wenn man mir den Posten des saarländischen Ministerpräsidenten dafür garantiert.

  33. @ Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 12:30:

    Vielen Dank für die Info!

    Das steht tatsächlich so in der Bildzeitung. Ich bin total platt.

    Selbstverständlich glaube ich das trotzdem nicht, die Ähnlichkeit mit Isabell Fischer ist allemal oberflächlich und außerdem macht keine Werbeagentur so einen unprofessionellen Unsinn mit. Wozu auch? Es gibt doch Models genug.

    Aber dadurch wird die Sache natürlich viel interessanter, als wenn’s nur um die Fragestellung ginge, ob der Gorilla das tatsächlich glaubt, oder ob er diejenigen ein bisschen durch den Kakao ziehen will, die es glauben. Die Bildzeitung hat das ja nicht als Satire deklariert, sondern bindet das ihren Lesern tatsächlich auf, und geht dabei wohl auch davon aus, dass die CDU sich nicht wehren wird.

    Interessant.

    Das passt zu etwas, das ich gerade gestern gehört, aber noch nicht so recht geglaubt habe, zumal es höchst kryptisch formuliert war (was mich geärgert hat). Falls das stimmen sollte, brauchen Sie sich keine Sorgen machen, dass jemand versuchen wird, Sie zum Impfen zu nötigen. Dann wird Corona bald dahin verschwinden, wo auch das Ozonloch und der sauere Regen hin verschwunden sind. Die Nachrichten aus England deuten ja auch in die Richtung. Das heißt aber leider nicht, dass die Lügerei aufhören wird, sondern leider, dass sie auf eine neue und noch krassere Ebene gehoben wird, und die „Aufdeckung“ von ein paar alten ausgebrauchten Lügen zur Untermauerung der neuen noch krasseren benutzt wird. So zumindest habe ich es verstanden, genau genommen habe ich es aber eher noch gar nicht verstanden.

  34. @ Nuada 8. Juli 2021 at 13:08

    @ Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 12:30:

    Vielen Dank für die Info!

    Das steht tatsächlich so in der Bildzeitung. Ich bin total platt.

    Selbstverständlich glaube ich das trotzdem nicht, die Ähnlichkeit mit Isabell Fischer ist allemal oberflächlich und außerdem macht keine Werbeagentur so einen unprofessionellen Unsinn mit. Wozu auch? Es gibt doch Models genug.

    Aber dadurch wird die Sache natürlich viel interessanter, als wenn’s nur um die Fragestellung ginge, ob der Gorilla das tatsächlich glaubt, oder ob er diejenigen ein bisschen durch den Kakao ziehen will, die es glauben. Die Bildzeitung hat das ja nicht als Satire deklariert, sondern bindet das ihren Lesern tatsächlich auf, und geht dabei wohl auch davon aus, dass die CDU sich nicht wehren wird.

    ————————–

    Nochmal: Es sind DEFINITIV diese CDU-Mitarbeiterinnen. Keiner bindet da irgendwem einen Bären auf oder verwechselt irgendwen.

  35. @ Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 13:39:

    Nochmal: Es sind DEFINITIV diese CDU-Mitarbeiterinnen. Keiner bindet da irgendwem einen Bären auf oder verwechselt irgendwen.

    Keine Chance, lieber Wuehlmäuserich.
    Das ist eine Story auf dem Niveau von „Benjamin Blümchen und Karla Kolumna entlarven den dicken Bürgermeister“.

    Aber wir werden wegen dieser unterschiedlichen Ansicht keine Feinde, oder? Das will ich nicht.

    Die CDU betreibt seit 70 Jahren Wahlkampf und beauftragt damit Werbeagenturen wie jede andere Partei auch. Da dürften schon öfter mal Motive mit nett aussehenden Normalbürgern dabei gewesen sein, die sich auf Plakaten ein zweites Loch in den Hintern freuen, in einem CDU-regierten Land gut und gerne zu leben. Die haben da nie echte Leute von der Straße gesucht. Keine Partei und keine Waschmittel- und Schokoriegelhersteller machen das so! Tatsächlich wird das auch nicht wirklich bestritten, allenfalls nicht allzu sehr an die große Glocke gehängt.

    Und jetzt kommt dieses widerliche Drecksblatt daher und verhöhnt seine Leser mit: „Nicht mal für eine echte Corona-Heldin war Platz“

    Natürlich nicht. Wer erwartet das denn auch außer Vollidioten, die möglicherweise demnächst von der Bildzeitung aufgeklärt werden, dass es die lila Kuh in Wirklichkeit gar nicht gibt?

    Das Foto mit der Pflegerin und dem alten Mann ist Massenware, jedes Altersheim und jeder Pflegedienst kauft so etwas für seinen Prospekt, bzw. lässt es von der Werbeagentur bereitstellen, die den Prospekt gestaltet und eine Auswahl an Hunderten oder gar Tausenden solcher Fotos mit einem Klick bereit hat. Und jetzt soll ich glauben, die CDU wäre hergegangen, hätte einen weißen Kittel gekauft, ihn einer Mitarbeiterin angezogen, während ein anderer CDU-ler selber die Fotos macht? Aber wer ist dann der alte Mann? Der Schwiegervater des Mausmeisters, der schnell herbeigerufen wurde? Oder hat es doch eine Agentur gemacht, und die CDU hat Frau Fischer mit dem weißen Kittel dort hingeschickt, weil sie dachten, die Agentur kann kein Foto auftreiben? Und noch nicht mal ein Model?

    Warum in aller Welt sollten die so etwas tun?

    Da ist was faul.

  36. @ Nuada 8. Juli 2021 at 14:44

    @ Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 13:39:

    Nochmal: Es sind DEFINITIV diese CDU-Mitarbeiterinnen. Keiner bindet da irgendwem einen Bären auf oder verwechselt irgendwen.

    —————–

    Keine Chance, lieber Wuehlmäuserich.
    Das ist eine Story auf dem Niveau von „Benjamin Blümchen und Karla Kolumna entlarven den dicken Bürgermeister“.

    Aber wir werden wegen dieser unterschiedlichen Ansicht keine Feinde, oder? Das will ich nicht.

    ———————–

    Wir werden natürlich keine Feinde, aber hier geht es nicht um Ansichten, sondern um Fakten und die sind und bleiben Fakten. Die Gesichter sind glasklar identifizierbar – ich bin generell stark auf Physiognomien fixiert, erkenne Menschen, die ich zuletzt im Alter von 14 gesehen habe, mit 40 sofort auf der Straße wieder und kann die Damen ohne Mühe und glasklar identifizieren. Und ich habe in meinem früheren Leben selbst jahrelang hauptamtlich auf CDU-Geschäftsstellen gearbeitet. Ich weiß, wie diese Leute ticken. Da gab es immer auch die Nathusius‘ und Grafinnen von und zu, die sich meist unendlich wichtig machten und gerne „für die gute Sache“ in Pose setzten. Die ertappten Statements der Offiziellen sprechen im Übrigen Bände.

    DAS IST KEINE SATIRE UND KEIN JOKE, ES IST FAKT UND BLEIBT FAKT!

  37. @ Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 15:59:

    Also ich kann nicht mehr als eine oberflächliche Ähnlichkeit erkennen, glaube Ihnen aber dessen ungeachtet jetzt trotzdem. Sie klingen überzeugend.

    Aber ich begreife das nicht. Die von mir beschriebene Gestaltung von Werbematerial aller Art (Produkte, Prospekte, Parteien) ist die übliche und stand ja auch der CDU offen. Die haben das garantiert schon viele Male so gemacht. Was die geritten hat, Personal als Models zu nehmen, geht mir nicht in den Kopf. Die betreffenden Frauen sind ja ganz offensichtlich nicht unbekannt genug gewesen, dass es sicher unter der Decke bleiben konnte. Die müssen die tatsächlich zu einem Fotografen geschickt haben, denn die Fotos sind professionell.

    Mit Models aus der Kartei einer Agentur oder mit Stockfotos wären sie auf der sicheren Seite gewesen. Niemand erwartet, dass Personen auf Werbeplakaten auch wirklich den Beruf haben, den sie darstellen.

    Tatsächlich finde ich es noch nicht einmal verwerflich, es ist nur so unendlich blöd.

  38. Ich komme da nicht drüber weg.

    DAS IST KEINE SATIRE UND KEIN JOKE, ES IST FAKT UND BLEIBT FAKT!

    Das könnte ich mir eins zu eins als Episode einer Sitcom über eine politische Partei vorstellen. Mit eingespielten Lachern an den richtigen Stellen.

    Die Verhöhnung der Bildzeitungsleser bleibt jedoch bestehen. Sich empört aufzuplustern, dass da keine „echte Corona-Heldin“ abgebildet ist, lässt schon tief blicken, für wie schwachsinnig die ihre Leser halten. Beim Gorilla hat das natürlich eine andere und subtil humorvolle Qualität.

  39. @ Nuada 8. Juli 2021 at 17:30

    Die Verhöhnung der Bildzeitungsleser bleibt jedoch bestehen. Sich empört aufzuplustern, dass da keine „echte Corona-Heldin“ abgebildet ist, lässt schon tief blicken, für wie schwachsinnig die ihre Leser halten. Beim Gorilla hat das natürlich eine andere und subtil humorvolle Qualität.

    ———————–

    Darauf können wir uns schon eher verständigen. 🙂

  40. @ Wuehlmaus 8. Juli 2021 at 12:36

    @ der brave Soldat Schwejk 8. Juli 2021 at 12:06

    Der saarländische Ministerpräsident Herr Hans schlägt vor, um die Impfbereitschaft zu erhöhen, unter
    Impfwilligen Fahrräder, Fremdsprachenkurse oder andere schöne Preise zu verlosen.
    Bald wird wohl die große Corona Loterie starten. Das Ganze könnte sich aber als kontraproduktiv erweisen, wenn einige Zeitgenossen noch warten, bis es Autos oder Reisen zu gewinnen gibt.

    ———————

    Ich mache erst dann mit, wenn man mir den Posten des saarländischen Ministerpräsidenten dafür garantiert.
    ———————————————————————
    Liebe Wuehlmaus,
    ohne sie zu kennen, glaube ich, dass sie bessere Qualifikationen haben als Herr Hans.
    Hier seine Kurzbiografie:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tobias_Hans
    Das ist die neue CDU Politikergeneration à la Paule Ziemiak.

  41. In diesem Sommer können Sie die Mit­ar­bei­te­r*in­nen der CDU kennenlernen. Die Partei benutzt sie für ihre Wahlplakate: Um die Fotoshootings coronakonform durchzuziehen, hat sie für ihre Kampagne das eigene Personal abgelichtet. Weil der CDU die Sicherheitsbehörden wichtig sind, hat sie einer Mitarbeiterin eine Polizeiuniform angezogen. Weil die Partei für „ein gutes Leben im Alter“ ist, zeigt sie die Pressesprecherin im Arztkittel neben einem alten Mann. Und um für ihre Familienpolitik zu werben (Ziemiak: „Familienmodelle sind vielfältig“), druckt die CDU eine junge Kollegin mit Baby im Vorder- und halb verdecktem Mann im Hintergrund ab.

    Ein stringentes Konzept, dass sich sicher noch erweitern ließe: Die CDU könnte zum Beispiel einen Mitarbeiter als Vermieter verkleiden. Gerade erst hat sie schließlich in der Koalition durchgesetzt, dass Mie­te­r*in­nen den kompletten CO2-Preis auf Heizstoffe zahlen müssen und nichts auf die Ver­mie­te­r*in­nen umgelegt wird.

    die Idee ist ausbaufähig.

Comments are closed.