Nicht mehr Gesundheit möglichst vieler Menschen ist die Zielsetzung der WHO, sondern der unbeschränkte Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen.

Von DR. GERD REUTHER | Es scheint unverändert zu gelten, dass körperliches Wohlergehen die Voraussetzung für Glück und Zufriedenheit ist. Gerade jetzt, wo „Gesundheitsschutz“ über allem steht und Staatsverschuldungen in unbegrenzter Höhe rechtfertigt. Aber wo bleiben gesunde Menschen, wenn es in der verstörenden Diskussion um die Wiederherstellung bisheriger Grundrechte geht? Die Bevölkerung wird in Geimpfte, Ungeimpfte und Genesene eingeteilt. Haben Gesunde ausgedient?

Aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) war Gesundheit schon immer ein Minderheitenprogramm. Noch in den Zeiten bevor die Pharmaindustrie und deren Lobbyisten bei der obersten Gesundheitsbehörde das Ruder übernahmen, wurde nur etwa fünf Prozent der Weltbevölkerung das Attribut „gesund“ zugestanden. Der damit einhergehende „Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens“ galt aber noch als erklärtes Ziel der Organisation.

Seit über einer Dekade hat sich dies still und heimlich geändert. Nicht mehr Gesundheit möglichst vieler Menschen ist die Zielsetzung, sondern der unbeschränkte Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen. Als immun gegen einen Krankheitserreger gelten jetzt nur noch Geimpfte, aber nicht mehr Menschen, die die Krankheit durchgemacht haben. Antibiotika und Impfungen statt ausreichend gute Nahrung, sauberes Trinkwasser und saubere Luft sind angesagt. Da die Produkte der pharmazeutischen Industrie und schulmedizinische Dienstleistungen nur selten Gesundheit wiederherstellen und Krankheiten oft chronifizieren, ist die Enteignung von Gesundheit beschlossene Sache.

Gesunde müssen daher auch nicht mehr gesellschaftlich berücksichtigt werden. Ein „Impfausweis“ als Zugang zur Teilhabe am Leben bestätigt die Unterwerfung. Jede Eintragung beurkundet die Bereitschaft als Absatzmarkt für pharmazeutische Produkte zu dienen. Es wird nur wenige Menschen geben, deren natürliche Gesundheit dies übersteht. Schon jetzt versterben jedes Jahr mindestens 70.000 Menschen an Medikamenten. Tendenz steigend. Mindestens jedem dritten „Corona-Toten“ wurde die Intensivmedizin und nicht irgendein Virus zum Verhängnis. Kaum ein älterer Patient übersteht eine Intensivstation. Die wenigen Überlebenden bleiben für den Rest ihrer verkürzten Lebenszeit gezeichnet: geistige Defizite, eingeschränkte Nieren- und Lungenfunktion.

Krankheit ist inzwischen zur statistischen Normalität geworden. Es gibt „asymptomatische“, „präsymptomatische“ und „kontaminierte“ Personen. Die Unterscheidung von krank und gesund war gestern. Gesunde Menschen waren schon länger eine aussterbende Spezies. Jetzt gibt es sie nicht mehr. Entweder ist man nur unzureichend untersucht oder getestet worden oder noch nicht krank oder wieder genesen. Wenn nicht manifest krank, dann ist jeder Mensch ein potentiell Kranker.

Weltsicht der Pharmaindustrie ist zum gesellschaftlichen Narrativ geworden

Skrupellos werden von Ärzten positiv getestete Menschen mit „Infizierten“ gleichgesetzt. Eine Medizindiktatur beginnt, verpflichtende diagnostische Untersuchungen, Impfungen und Behandlungen bei Bedarf mit Zwangsinternierung vorzubereiten. Der Konsum medizinischer Produkte und Dienstleistungen wird an die Bewegungsfreiheit und die Möglichkeit zur Berufsausübung gekoppelt. Gesunde sind in der Rubrik „Getestete“ verschwunden, die als Verdachtsfälle einer ständigen Überprüfung von Körperdaten und Screening bedürfen. „Genesene“ werden mit der Ablauffrist von sechs Monaten gerade abgeschafft.

Nicht die Heilung ist das Ziel, sondern die Durchführung medizinischer Dienstleistungen. Spätestens mit dem Jahr 2020 war die 150jährige Phase, in der naturwissenschaftliches Denken in die Medizin Einzug gehalten hatte, vorerst zu Ende. Evidenzbasiertes Wissen wird durch wissenschaftlich inszenierte Unwahrheiten ersetzt. Mit Gentechnik und monoklonalen Antikörpern bläst der medizinisch-industrielle Komplex im 21. Jahrhundert zum Angriff auf die natürliche Gesundheit und Selbstheilung.


Dr. Gerd Reuther.Dr. med. Gerd Reuther ist Facharzt für Radiologie und Publizist. Wechselwirkungen zwischen Medizin und Gesellschaft sind seit seinem Rückzug aus dem Arztberuf zu seinem Hauptthema geworden. Die kritische Analyse unseres Gesundheitssystems „Der betrogene Patient“ war 2017 ein Spiegel-Bestseller und gilt seither als Referenzwerk für die Medizinkritik. 2018 erschien „Die Kunst, möglichst lange zu leben“ und 2021 eine kritische Geschichte der europäischen Medizin unter dem Titel „Heilung Nebensache“. Interviews mit ihm wurden im Internet millionenfach aufgerufen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Gesundheit ist ja schön und gut.

    Aber viel bedrohlicher ist die Klimakatastrophe, die alle Menschen sterben lässt. Was nützt mir meine Gesundheit, wenn draußen 70 Grad herrschen.

    Sie halten das für Panikmache?
    Nein! Frau Dr Merkel ist felsenfest davon überzeugt, dass nur die CO2-Bepreisung die Welt retten kann. Von Nachfragen bittet Frau Dr Merkel abzusehen, weil es schließlich Politik und keine Wissenschaft ist.

    Ach ja. Und nur Idioten behaupten, dass die 1. Juli Dekade in Deutschland auch nass und sonnenarm war. Dabei erzählt uns der Wetterbericht ständig von Hitzewellen.

  2. Das läuft schon seit wenigstens 20Jahren so. Gas Gerd hat doch damals bei den Miniselbständigen eingeführt, dass die ein paar Euro dazukriegen, dafür mussten sie die Kraken und Rentenversicherung bezahlen. Dass man, wenn man am Anfang seines selbständigen Berufslebens steht andere Sorgen hat, als die Versicherungen reich zu machen, sollte wohl selbst nem Beamten klar sein.
    Dann kam 2008 die ZwangsKV für jeden, ganz egal obs ein chronisch gesunder war. Verschärft hat sich das, seit dieser Spahn was zu sagen hat, Masern Zwangsimpfung im besonderen und die geplante Ausschlachtung von noch nicht ganz Toten nach dem Vorbild von Fleisch. Wie lange gibts das eigentlich schon, dass man alle halbe oder ganze Jahr zum Zahnarzt gehen soll?
    Zur weiteren Info über das Thema kann ich jörg Blech, „Die Krankheitserfinder“ empfehlen.

  3. Mensch geht zum Arzt wegen Routine-Kontrolle:
    Arzt: „Soweit ich sehen kann, sind Sie völlig gesund und total fit“.
    Mensch: „na, alles klar, ich geh dann mal wieder“.
    Arzt: „Moment, ich muß Ihnen noch etwas verschreiben…“.

  4. Lieber URLAUB als KRANKENHAUS!
    Lieber 5 Sterne Hotel als REHA oder ALTENHEIM
    Lieber Strand & Meer und Palmen als Urlaub in der APOTHEKE
    Lieber eine Kreuzfahrt auf dem Meer als im IMPFZENTRUM sitzen.

    Die ITALIENER bringen das LEBEN zurück!
    Schluss mit CORONA!

    URLAUB auf USEDOM endlich abgehakt

    Reisebericht von Angelika Pickardt, der wahrscheinlich in der Art auf das ganze deutsche Corona- Gefängnis zutrifft.
    Menschen durchweg alle unfreundlich und pampig vom Kellner bis Laden- oder Budenbesitzer, haben keine Lust auf Urlauber.
    Essen nur Fish & chips der Rest in den Restaurants Abzocke.
    Und natürlich keine ordentlichen Verkehrsverbindungen, von Berlin sogar eine Weltreise, wie überall in Deutschland und Europa.

    https://www.travelbook.de/news/urlaub-auf-usedom-erfahrungen?ref=1

    Das kann man gut nachvollziehen.
    Für allein reisende Damen gibt es dort sicher keinen Spaß mit pampigem Personal.
    Wer sich den Spaß nicht von zuhause mitbringt, der geht auf USEDOM leer aus.
    Da fühlt sich eine junge Frau schnell verloren, umringt von Familien und Pärchen bei denen die Frauen ihre Männer wie Wachhunde bewachen. Wer keinen eigenen Mann mitbringt hat da nichts zu lachen. (So ist es auf der AIDA auch!).

    Charme, Humor und Freundlichkeit liegt den Deutschen halt nicht unbedingt im Blut, dafür Kleinlichkeit und Pünktlichkeit, eine übertriebene Fremdenfreundlichkeit und alle Vorsorgeuntersuchungen, die sich ein Mensch nur vorstellen kann.
    Wer seinen Strandkorb nicht rechtzeitig nach deutscher Pünktlichkeit bucht, der kann 14 Tage am Strand stehen. Deshalb flüchten die Leute ins Ausland, nach Italien.

    Wer gestern noch den Rest des Länderspiels gesehen hat, ITALIEN als Gewinner und die Einblendungen der Nacht im Fußball ROM gesehen hat, der weiß:

    In ITALIEN geht das Leben weiter.
    Da gibt es kein Corona mehr!
    Auf den Straßen ist der Teufel los. Alle umarmen sich.

    Die Tragödie von Bergamo ist nun endlich durch den Sieg von Wimbledon begraben,
    und ITALIEN kommt wieder zum Leben hervor!

    Ärzte geht nach Hause ausschlafen!

  5. Es wird so auch weiter gehen ,bis die Leute einfach auhoeren werden was zu tun- zu arbeiten, zu konsumieren,sich belustigen zu lassen. Einfach alles boikotieren koennte der einzigste Loesung dieses Miseres sein. Aber das ist ilusorisch. Die Schafe werden weiter deren Runden drehen und scheren lassen,bis endlich geschlachtet werden…. was fuer ein Glueck ist es da raus zu sein!

  6. mittlerweile kann man doch deutlich erkennen, wohin es führen muß, wenn eine unübersehbare Anzahl von Nachwuchs-Mengeles mit $$$$$$-Äuglein die Agenda bestimmen.

    Regt es eigentlich niemanden auf, wenn korrupte und bestochene Tierärzte die sog. „Reserve-Antibiotika“ in Tiere verspritzen?

    Nichts habe ich gegen die wirklich vorhandenen, wirklich leidenschaftlichen und fähigen Ärzte. Diese sollten sich jedoch nicht ihren guten Ruf durch solche Scharlatane rauben lassen. Wo bleibt der Aufstand der Anständigen?

  7. Kassandra_56 12. Juli 2021 at 10:23
    Wo bleibt der Aufstand der Anständigen?
    —- Gibt es die ueberhaupt?

  8. wernergerman 12. Juli 2021 at 10:26
    Kassandra_56 12. Juli 2021 at 10:23
    Wo bleibt der Aufstand der Anständigen?
    —- Gibt es die ueberhaupt?
    +++
    ich denke schon, daß es diese gibt. Das habe ich sogar selbst schon erlebt.

  9. VORSICHT!
    VIREN & KEIM-Hochburgen:

    Krankenhäuser
    Pflegeheime
    Seniorenresidenzen
    Rehakliniken
    Heilbäder
    Apotheken
    Arztpraxen & Wartezimmer
    Physio-Therapie Zentren
    Röntgenzentren
    Vorsorgezentren
    Impfzentren
    Taxifahrten zu denselben

    Hier werden Sie ihre Keime los:
    Unter freiem Himmel beim Schwimmen in der Sonne
    In Cocktailbars im Urlaub am Strand
    Auf luftigen Schiffsfahrten
    Auf langen Spaziergängen am Meer
    Am offenen Grill

    Meiden Sie Arztbesuche!
    Lesen oder schauen Sie keine Krankheitsberichte.
    Meiden Sie so gut es geht das Fernsehprogramm.
    Hören Sie sich keine Krankheitsgeschichten an, egal von wem.
    Werfen Sie alle Medikamente weg und heilen Sie sich selbst
    mit frischer Luft, mit sauberem Wasser innerlich und äußerlich, mit Sonne und guter Laune!
    Meiden Sie pampige Leute und essen Sie nicht so viel!
    Holen Sie sich keine Parasiten ins Haus, Zweibeinige oder Nachbars Lumpi.

    Dann bleiben Sie auch gesund!

  10. Kein Mensch der Welt ist zu 100% gesund!
    Es gibt nur Menschen, die gesund genug sind,
    um über 80 zu werden.

  11. Also … noch nie sind die Menschen ( ich gehe jetzt mal von Europa aus ) so alt geworden, wie heutzutage.
    In der BRD von 1975 bis heute sind es allein über 10 Jahre mehr!
    Das liegt aber nun bestimmt nicht an einer Pharmaindustrie, die die Leute zu Tode impft und spritzt!

    Ich sehe das BRD Gesundheitssystem und auch die Pharmaindustrie ähnlich kritisch wie viele andere hier auch!

    Aber man sollte schon die Kirche im Dorf lassen – und nicht jeden Schwachsinn verbreiten!

  12. Da fahren die Völker gerade zur Hölle, Hauptsache gesund.
    Gestern berichtete eine Krankenschwester von Impfungen auf der Palliativstation, an sterbenden Menschen.
    Menschen, die den Tod vor Augen haben werden noch geimpft.
    Ich kann gar nicht glauben, dass das wahr ist.

    Das vielleicht der wichtigste Schritt im Leben die Antwort an den Schöpfer ist, kommt den ewiglebenwollenden nicht in den Sinn.
    Es ist dem Menschen gesetzt einmal zu sterben, danach aber das Gericht.
    Und den, der an unserer Statt die ewige Strafe gesühnt hat verwirft man leichtfertig.
    Und selbst, wenn alles ein Märchen wäre, ist es das hoffnungsvollste und schönste was ich je gelesen habe.
    An Gottes Wort, an seinem Willen und Plan für die Menschen kann ich nichts negatives finden.
    An seiner Verwerfung durch Marxisten, Maoisten und Stalinisten…allerdings.
    Herrschsucht, Degradierung auf bloße Fruchtmasse und Wahlvieh, was man bei Missfallen umbringt und als Dünger auf dem Feld lässt.
    Da bleibe ich lieber bei dem lebendigen JAHWE und seinem Sohn Jesus Christus.
    Was passiert, wenn der Mensch Herr sein will ließt man unter anderem in Jesaja 2

  13. Die WHO und Pharmaindustrie und alles was mit dranhängt,
    haben sich zu einem Faschisten-Regime entwickelt.
    Für einen normalen gesunden Menschen, sind die Entscheidungen
    dieser verlogenen Organisationen, nicht mehr nachvollziehbar.
    Gesunde Menschen in deren Obhut werden zu Kranken gemacht,
    um ihren Faschismus durchführen zu können.
    Das spürt man im Krankenhaus am stärksten und selbst der
    Hausarzt macht oder muss bei diesen Menschenverächtern mitmachen.
    Tabletten, Tabletten und nochmals Tabletten ist das Allheilmittel der
    gesamten Ärzteschaft. Sie machen sehr viele Menschen erst richtig krank
    statt gesund.

  14. @ jeanette 12. Juli 2021 at 10:34

    Hüten Sie sich vor Übertreibungen!

    Übertreiben Sie nicht! Denn
    wenn Sie von einem Auto überfahren u. in
    einem Krankenhaus wieder zusammengeflickt
    werden, dann sind Sie froh u. dankbar, im
    „Westen“ zu leben. Babys mit Hasenscharte
    oder Herzfehler werden seit Jahrzehnten
    erfolgreich operiert. Bei Erwachsenen müssen
    manchmal „Blindarm“, Milz oder Galle ´raus.
    Es gäbe zig weitere Beispiele, die man hier mit
    Leichtigkeit aufschreiben könnte. Denken Sie
    bitte selber nach!

  15. Was ist das denn für ne Werbung rechts am Rand?
    „Der Dresdner machte an einem Tag 6.134 €“ – und zu sehen ist ein bärtiger grinsender Neger…

    Daß die uns hier abzocken, ist ja nix neues, aber dafür auch noch Werbung – und das ausgerechnet hier?

  16. Maria-Bernhardine 12. Juli 2021 at 10:54

    @ jeanette 12. Juli 2021 at 10:34

    Hüten Sie sich vor Übertreibungen!

    Übertreiben Sie nicht! Denn
    wenn Sie von einem Auto überfahren u. in
    einem Krankenhaus wieder zusammengeflickt
    werden, dann sind Sie froh u. dankbar, im
    „Westen“ zu leben. Babys mit Hasenscharte
    oder Herzfehler werden seit Jahrzehnten
    erfolgreich operiert. Bei Erwachsenen müssen
    manchmal „Blindarm“, Milz oder Galle ´raus.
    Es gäbe zig weitere Beispiele, die man hier mit
    Leichtigkeit aufschreiben könnte. Denken Sie
    bitte selber nach!

    —————————-

    Die Rede ist auch nicht von Unfällen oder Not OPs.

    sondern hauptsächlich von CHRONISCHEN KRANKHEITEN
    meist selbst verschuldet.

  17. „Aber wo bleiben gesunde Menschen, wenn es in der verstörenden Diskussion um die Wiederherstellung bisheriger Grundrechte geht? “

    „Evidenzbasiertes Wissen wird durch wissenschaftlich inszenierte Unwahrheiten ersetzt. “

    Wir haben eine Diktatur, die immer mehr die Masken herunterlaesst. Aber sie ist ja nur zu unserem „besten“.

    https://archive.org/download/ErnstJngerDerWaldgang/Ernst%20J%C3%BCnger%20%20Der%20Waldgang.mp4

    “ Im Waldgang betrachten wir die Freiheit des Einzelnen in dieser Welt. Dazu ist auch die Schwierigkeit, ja das Verdienst zu schildern, das darin liegt, in dieser Welt ein Einzelner zu sein. […] Waldgänger ist also jener, der ein ursprüngliches Verhältnis zur Freiheit besitzt, das sich, zeitlich gesehen, darin äußert, daß er dem Automatismus sich zu widersetzen und dessen ethische Konsequenz, den Fatalismus, nicht zu ziehen gedenkt.“

    „Der Waldgänger läßt sich durch keine Übermacht das Gesetz vorschreiben, weder propagandistisch, noch durch Gewalt.“

    „Zum Mythischen kehrt man nicht zurück, man begegnet ihm wieder, wenn die Zeit in ihrem Gefüge wankt, und im Bannkreis der höchsten Gefahr.“

    „Die Menschen sind Brüder, aber sie sind nicht gleich.“

    archive.org/download/ernstjungerderwaldgangklettcotta2008/Ernst%20J%C3%BCnger%20-%20Der%20Waldgang-Klett-Cotta%20%282008%29.pdf

  18. jeanette 12. Juli 2021 at 10:34
    VORSICHT!
    VIREN & KEIM-Hochburgen:
    +++
    liebe Jeanette, all das sind gute Ratschläge.
    Was machen Sie aber, wenn dann german Schlafschaf am Abend wieder Aktuelle Kamera oder DDR2 im TV anschaut?
    Die große Masse unserer Hierlebenden (schon länger oder neu) sind treudoofe Untertanen und keine Titanen, einschließlich aller grünroter Tittan*innen.

    Mein Männe und ich, wir haben es schon mehrfach versucht, uns bekannte Ehepaare mit Fakten und Statistiken zum Umdenken zu bewegen, sei es Klima-Hysterie oder Wuhan-Panpsychose.
    Es war leider vergeblich.

    Typischer Satz:“ aber im Fernsehen haben die doch gesagt, daß….“.

    Meine beiden Töchter leben Gottseidank nicht mehr in DE.

  19. Selbstverschuldete Krankheiten

    Viele Menschen haben eine eigenartige Abneigung gegen frische Luft, Bewegung und Wasser.
    Das merkt man schon wenn es regnet, oder bei der morgendlichen Dusche, die nicht bei jedem willkommen ist und gut ankommt.

    Dann essen sie viel zu viel, und was sie essen ist Pasta, Pizza und Fertigfraß mit tausenderlei Geschmacksverstärkern. Frisches Gemüse und Obst etc. Fehlanzeige, schmeckt nicht.

    Dann nehmen sie für jedes Wehwehchen starke Medikamente. Eine Freundin (eigentlich kerngesund aber extrem zimperlich) hatte neulich eine Blase am Fuß wegen der Schuhe und stellte sich an, als hätte sie ein gebrochenes Bein. Anstatt sich ein Paar andere, offene Schuhe mitten im Sommer anzuziehen legte sie ihr Bein tagelang hoch und blieb zuhause. Ist das normal?

    Viele Menschen sehen sich auch mit Vergnügen alle Krankheitsberichte an, gucken ob sie Ähnliches bei sich selbst entdecken können, womit sie ihre Umgebung in Unruhe versetzen können, sich in Szene damit setzen können, um so Mitleid und Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

    Ich gehe sogar so weit zu sagen: Eine Krankheit klopft an und fragt: „Darf ich reinkommen? Bin ich gelegen?“ – Dann entscheidet sich was ihr geantwortet wird. Manchmal kommt sie gelegen, als kleine Pause, die sonst so wohl nicht möglich wäre. Da muss jeder ehrlich zu sich selbst sein.

    Es gibt auch genug Leute, die andere mit ihren Krankheiten regelrecht tyrannisieren (oftmals unbewusst)! Das muss man ihnen klar machen, damit sie ihren Kurs ändern, sich selbst und andere verschonen.

  20. Skrupellos werden von Ärzten positiv getestete Menschen mit „Infizierten“ gleichgesetzt.

    Das ist das Ungeheuerlichste, dass die Ärzte nicht aufgestanden sind, sondern auch nur gleichgeschaltete Geldscheffler sind.

    Ich sehe ja alles differenziert. Natürlich was es mir klar, dass auch Ärzte i.a. keinen Charakter haben. Ich nutze also normal keine Ärzte, sondern versuche alles selbst zu kurieren, wiewohl ich zeitlebens den Höchstbetrag gezahlt habe.

    Aber man muß natürlich sehen, das man manchmal einen Arzt und ärztliche Kunst benötigt. Sonst wäre auch ich bereits ein Krüppel oder tot. Aber wäre es nicht schön, wenn Leute die zu den Bestverdienern gehören auch noch anständig und mutig wären (und dann etwas weniger verdienten).

  21. Unsere Welt ist völlig durchgeknallt! Medizinische „Experten“, in Wahrheit von der Regierung gekaufte Dummschwätzer, die nur Regierungspropaganda verkünden, erklären uns, dass kerngesunde Menschen, ohne die geringsten Symptome, wegen des positiven Ergebnisses eines völlig untauglichen PCR-Tests schwerkrank sind und Millionen andere gefährden. Geht es noch bescheuerter? Was hätten die kriminellen Politiker denn ohne PCR-Test getan? Das gleiche wie bei der jährlichen Grippewelle. Man hätte Kranke behandelt und wer zu starke Vorerkrankungen hatte und wessen Immunsystem die Krankheitserreger nicht bekämpfen konnte, der wäre wie sonst auch gestorben.

  22. Ein Blick nach Japan.

    In Japan wurde für die Olympischen Spiele in den meisten Arenen und auch Freiluft Arenen keinerlei Zuschauer zugelassen.

    Die wenigsten kennen den Hintergrund. Nachdem einer der fähigsten Organisatoren fristlos entlassen und durch eine Quotenfrau ersetzt wurde, war deren einzige Aufgabe, die Frauenquote im Olympischen Komitee auf 50 % zu erhöhen.

    Und diese Frauen mit einem abgrundtiefen Hass auf männliche Sportfans, haben beschlossen, keinerlei Zuschauer zuzulassen.

    Interessanterweise finden zur Zeit die Sumomeisterschaften vor vollbesetzten Hallen statt.

    Aber Freiluft Stadien ohne Zuschauer wegen der Frauenquote

  23. @mod:
    können Sie mir bitte einmal erklären, warum meine selbst harmlosen Beiträge immerzu unter Moderation stehen und erst Stunden später freigeschaltet werden?
    Ist es Ihnen unangenehm, was ich schreibe?

  24. @ INGRES 12. Juli 2021 at 11:14
    Ich glaube, Ihre Meinung ist ein bisschen einseitig. Natürlich gibt es auch unter den Ärzten schwarze Schafe (oder muss man jetzt Negerschafe sagen?), die nur abkassieren wollen. Aber nach meiner Erfahrung sind die in der absoluten Minderheit. Ein Arzt, der sich aber mit dem Gesundheitssystem wirklich anlegt, der verdient nicht ein bisschen weniger, der muss um seine Existenz fürchten und ist ganz schnell ruiniert. Und zwischen Ethik und Gehalt kann ich keinerlei Korrelation erkennen.

  25. Die Todesspirale durch Pharmazeutika dauert normalerweise 10-15 Jahre, es geht aber auch schneller:

    1. Es beginnt mit einer Aspirin gegen Kopfschmerzen
    2. Nach ein paar Monaten braucht man ein Mittel gegen Magengeschwuere, die durch Aspirin entstehen
    3. Durch die zwei Medikamente bekommt man eine Leberentzuendung
    4. Gegen die Leberentzuendung nimmt man Penicillin
    5. Das Penicillin zerstoert die roten Blutzellen und die Milz, so dass man eine Anaemie bekommt
    6. Degen die Anaemie nimmt man noch ein Medikament
    7. Der Medikamentencocktail zersteoert jetzt die Funktion der Nieren
    8. Man braucht jetzt Anitbiotika , wodurch das natuerliche Immunsystem zusammenbricht
    9. Alle Symptome versaerken sich, da das Immunsystem nicht mehr funktioniert.
    10. Man braucht starke Chemotherapeutika /Sulfonamide
    11. Wenn die Nieren den Geist aufgeben, kann man auf Nierendialyse umsteigen
    11. Das Ende ist jetzt nah, man kann einen Termin beim Leichenbestatter buchen

  26. “ Im Waldgang betrachten wir die Freiheit des Einzelnen in dieser Welt. Dazu ist auch die Schwierigkeit, ja das Verdienst zu schildern, das darin liegt, in dieser Welt ein Einzelner zu sein. […] Waldgänger ist also jener, der ein ursprüngliches Verhältnis zur Freiheit besitzt, das sich, zeitlich gesehen, darin äußert, daß er dem Automatismus sich zu widersetzen und dessen ethische Konsequenz, den Fatalismus, nicht zu ziehen gedenkt.“

    ——————————
    Ich weiß wohl warum ich instinktiv im so oft (früher manchmal 3*25 km durch den Wald gefahren bin. Momentan kann ich nicht, weil ich nicht richtig laufen kann. Bei Platten komm ich momentan kaum 12 km vorwärts. Aber vielleicht klappt es bald wieder. Wieder ohne Arzt. Aber an die Symbolik die Ernst Jünger da rein legt, habe ich nicht gedacht. Aber ich meine, ich habe super Instinkte, ja auch auf anderem Gebiet, dass ich jetzt aber nicht erwähnen will. Der Trigger ist nicht stark genug.

  27. Alex4 12. Juli 2021 at 11:32

    Die Todesspirale durch Pharmazeutika dauert normalerweise 10-15 Jahre, es geht aber auch schneller:

    ———————————-

    Genau so geht das!

    Nur heute ist noch mehr Gift beigemischt.
    Da gibt es Medikamente die als Nebenwirkung „Selbstmord“ haben usw.
    Kann man so etwas überhaupt als Medikament bezeichnen?

    Aber die Leute achten weder auf das was sie essen noch auf das, was sie einnehmen, vertrauen blind.

  28. Wenn man auf seine Ernährung achtet dürfte man eigentlich nur:
    Kartoffeln, Obst, Gemüse, Eier und Fleisch am Stück und frischen Fisch direkt aus klaren Wassern gefischt essen und Quellwasser trinken. (und ungepantschten Wein).
    Aber diese Art der Nahrung ist ja nur für die zukünftige ELITE reserviert.

    Der Rest der Menschheit wird mit Tofu und Insektenbrei abgefüttert.
    Selbst beim Brot weiß man nicht mehr was da noch alles drin ist.

  29. @ jeanette

    Die Tragödie von Bergamo ist nun endlich durch den Sieg von Wimbledon begraben,
    und ITALIEN kommt wieder zum Leben hervor!

    Aber da hat der Italiener Berrettini doch gestern gegen den Serben Djokovic verloren.

  30. unbetreutes Denken 12. Juli 2021 at 11:23
    @ INGRES 12. Juli 2021 at 11:14
    Ich glaube, Ihre Meinung ist ein bisschen einseitig. Natürlich gibt es auch unter den Ärzten schwarze Schafe (oder muss man jetzt Negerschafe sagen?), die nur abkassieren wollen. Aber nach meiner Erfahrung sind die in der absoluten Minderheit. Ein Arzt, der sich aber mit dem Gesundheitssystem wirklich anlegt, der verdient nicht ein bisschen weniger, der muss um seine Existenz fürchten und ist ganz schnell ruiniert. Und zwischen Ethik und Gehalt kann ich keinerlei Korrelation erkennen.

    ——————————-
    Den hätte ich bis zu Corona ja zugestimmt. Die Zusammenarbeit mit Ärzten angelegentlich meiner Eltern war gut. Obwohl die viele (Anfänger)-Fehler gemacht haben. Die Chirurgen verstanden sich nicht auf Innere (da war ich besser) und das Pflegepersonal hat auch entscheidende Fehler gemacht.

    Aber bei Corona machen ja alle mit. Das zeigt, dass man die Ärzte als Menschen vergessen kann.

  31. EmilSenke1 12. Juli 2021 at 11:48

    @ jeanette

    Die Tragödie von Bergamo ist nun endlich durch den Sieg von Wimbledon begraben,
    und ITALIEN kommt wieder zum Leben hervor!

    Aber da hat der Italiener Berrettini doch gestern gegen den Serben Djokovic verloren.
    ——————————

    Habe keine Ahnung von Fussball, nur gestern zufällig gegen Ende mich angepasst, mitgeschaut.

  32. Früher waren Menschen mehr draußen. Heute kann die Sagrotan-Generation keine Abwehrkraft mehr entwickeln. Ein Immunsystem braucht Training. Wer nur mit Sagrotan aufgewachsen ist, hat deswegen keine Chance mehr.

  33. @ jeanette 12. Juli 2021 at 10:09

    Jetzt bleiben Sie bitte mal auf dem Teppich!

    Nicht wenige Fotos u. Berichte aus Bergamo waren Fake.
    Viele Tote gab´s durch falsche Behandlung, etwa unnötige
    Intubation u. Hard-Core-Lockdown.

    Und daß ausgerechnet Sie Freude an südländischer Lärmerei,
    Aufeinanderhocken, Abknutschen u. Süßholzraspeln haben, nehme
    ich Ihnen nicht ab. Hauptsache die deutsche Mentalität – unabhängig
    vom Coronawahn, denn der hat alle „westl.“ Gesellschaften erfaßt –
    schlecht gemacht, gell! Hierbei sind Sie mit Merkel auf einer Linie:

    „…habe ich gedacht: Oh je, oh je, was machen wir eigentlich mit den ehemaligen und heutigen Arbeitern, unseren Mitbürgern, den damaligen Gastarbeitern? Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht, weil sie ein bisschen emotionaler sein wollen, sie sich aber denken: Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.

    Ich glaube, wir haben von Gastarbeitern ein wenig übernommen, dass man in Restaurants auch draußen sitzt, dass man ein bisschen lockerer an die Dinge herangeht, dass man offener sein kann und dass nicht mehr alles so sehr genormt ist. Das hat den Deutschen auch ganz gutgetan und sie haben mitgemacht. Ganz so emotional – insbesondere, wenn man aus dem Norden kommt – sind wir vielleicht immer noch nicht, aber es wird besser. Wir haben also doch gewisse Inspirationen angenommen…“
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-veranstaltung-60-jahre-gastarbeiter-in-deutschland-am-7-dezember-2015-440680
    (An einigen Stellen wurde die Rede nachträgl. geschönt.
    Ich weiß es, da ich sie oft gelesen habe.)

  34. Pauschal verurteilen kann man die Schulmedizin nicht, auch nicht die Pharmaindustrie.

    Mein Vater war 2x kurz davor, das Zeitliche zu segnen, hätte man ihm nicht geholfen, auch mit Medikamenten. Ich lag nach einer schweren Infektion auf der Intensivstation und wurde künstlich beatmet, da ich keine Luft mehr bekam. Und das ist ein schreckliches Gefühl, nach Luft zu ringen und es kommt nichts.. Insofern bin ich froh, dass es hochwirksame Medikamente, Schmerzmittel und gute Ärzte gibt.

    Bei kleineren Wehwehchen sind pflanzliche Altenativen natürlich gut. Ob sie aber bei schwerwiegenden oder lebensbedrohlichen Krankheiten wirken, kann ich nicht beurteilen.

  35. „…..
    Alex4
    12. Juli 2021 at 11:32
    Die Todesspirale durch Pharmazeutika dauert normalerweise 10-15 Jahre, es geht aber auch schneller:

    1. Es beginnt mit einer Aspirin gegen Kopfschmerzen
    2. Nach ein paar Monaten braucht man ein Mittel gegen Magengeschwuere, die durch Aspirin entstehen….

    ———————

    Also sorry … eigentlich wollte ich zu diesem Thema nix mehr schreiben – weil das ohnehin hoffnungslos ist!

    Aber was Aspirin betrifft:
    Schon die Steinzeitmenschen kauten bei Schmerzen die Rinde des Weidenbaumes – weil die darin enthaltene Salizylsöure schmerzlindernd, entzündungshemmend und blutvetdünnrnd ist.
    Bayer hat mit der Erfindung des Aspirins vor über 150jahren die salizylsäure mit ameisensäure bekömmlicher gemacht!
    Wissen Sie wieviel Millionen Menschen trotz Herz- und Gefässkrankheit noch leben – nur weil sie mit Aspirin oder ASS oder anderen Mitteln deren Wirkstoff Azetylsalizylsöure ist – das Blut
    verdünnen?

    Ich selbst habe ganz sicher keine Ahnung von Medizin – aber wenn ich mir den Trash der von YouTube-gebildeten Experten zu diesem Themen so publiziert wird, ansehe – könnte ich nur noch schreiend weglaufen!
    Da gibt es Experten, die davon überzeugt sind, dass es Vieren gar nicht gibt – natürlich unter Berufung auf einen promovierten Quacksalber, der mit solchen geistigen Mist n Buch geschrieben hat – und damit seine Kohle verdient!
    Da gibt es Zeitgenossen, die davon überzeugt sind, dass bei einer Impfung der Körper mit Aluminium geflutet wird ( ich schätze mal, für den eigenen Hut oder so ) usw. usw. und diese Erzählungen kommen dann am besten beim gemeinsamen Grillen, während man zum in gekaufter Blumenerde gewachsenen Tomaten – schneeweiss gemachten ( mit Titandioxid Weiß gemachten Mozarella ) über die mit titandioxyd weiß geputzten Zähne genießt – während man sich mit titandixoxid angereicherter Sonnencreme gegen (haut)Krebs schützt … und dem baldigen Verbleichen wegen der Pharmamafia schaudernd entgegensieht.

  36. Heutige Fake-Meldung: Die Inzidenz ist wieder gestiegen.
    Definition: Die Inzidenz ist eine Kenngröße der Epidemiologie zur Charakterisierung der Häufigkeit einer Erkrankung in einer bestimmten Gruppe (Population).
    Wenn völlig Gesunde ohne die geringsten Symptome mit einem völlig untauglichen Test positiv getestet werden, hat das mit Inzidenz NICHTS zu tun. Es liegt keine Erkrankung vor.

  37. Dazu kommt, dass sich das sicher auf die normale Bevölkerung bezieht. Wenn man jedoch die Bettenburgen auf Mall, Ibiza usw anschaut und dass dort zwangsweise die Urlauber getestet werden, mit hoher Wahrscheinlichkeit aber ohne dass man deren Anzahl dazuzählt, ists nur lögisch, dass die Inzodingsbumsen hochgehen, so wie mir der nichtvorhandene Hut.

  38. Ach so, ganz vergessen. Noch ein prominentes Impfopfer. Raffaela Carra ist vor ein paar TAgen mit 77 gestorben. Mal ganz abgesehen davon, dass das für uns. erst recht fü rItalien kein Alter ist, wo eine halbwegs gesunde Frau stirbt, konnte man nachlesen, dass die zu dem Impfwütigen gehörte und sich sobald möglich spritzen lassen wollte. On und wennn wann konnte ich nicht rausfinden, geh aber davon aus, dass die wegen der Impfung gestorben ist.

  39. Meine Erkenntnis ist, dass die deutsche Nationalelf
    eine Schande ist, für Deutschland … um in den Jargon
    von Goretzka zu bleiben.
    Stellt euch vor diese indoktrinierten, millionenschweren
    Merkelferkel wären Europameister geworden, was hätten
    wir für Merkel Propaganda über uns ergehen lassen müssen.
    Aber es ist ja nicht nur die Nationalelf, sämtliche europäische
    Spitzenligen sind im politischen linken Sumpf involviert.
    Wer sich für eine Verbrecherbande vor jedem Spiel niederkniet
    hat keinen Sieg verdient und wer die Kapitänsbinde mit Regenbogenfarbe
    trägt ist nicht mehr würdig für sein Land zu spielen.

  40. Maria-Bernhardine 12. Juli 2021 at 12:09

    ….dass man ein bisschen lockerer an die Dinge herangeht, dass man offener sein kann und dass nicht mehr alles so sehr genormt ist. Das hat den Deutschen auch ganz gutgetan und sie haben mitgemacht.

    So sprach sie, aber ihre eigenen, von verbiesterter Sturheit und Uneinsichtigkeit geprägen, Handlungen belegen, dass sie selbst nicht nur nichts gelernt hat, sondern vielmehr ihre eigenen Landsleute und deren Lebensart(en) überhaupt nicht kennt.

    Und wenn „der Deutsche“ grimmig dreinblickt, dann liegt das vielleicht daran, dass eine rücksichtslos lärmende Migrantenhorde ein gemütliches Picknick unmöglich macht, ein Windrad den gerodeten Platz belegt, wo man „früher“ den Vögeln lauschte und die Steuern und Abgaben in Merkels Reich schwindelnde Höhen erreichen und nicht mehr die Bergwanderer.

  41. Es pfeifen doch die Spatzen von den Dächern,dass
    man auch Völker,künstlich krank macht,indem man
    Blutwerte,Cholesterin,Bluthochdruck ect.,
    soweit nach unten drückt, natürlich mit einer wissenschaftlichen Begründung,
    daß man auf einen Streich 100 tausende wenn nicht sogar Millionen,
    neuer Patienten schafft,die man dann „behandeln“ muß.
    Das ist halt dem Einfluss der Pharmalobby zu verdanken und
    den Politikern,die sie vertreten,siehe Jens Spahn !

    https://wir-treten-zurueck.de/spahn-lobbyist/

  42. Maria-Bernhardine 12. Juli 2021 at 12:09
    @ jeanette 12. Juli 2021 at 10:09
    Jetzt bleiben Sie bitte mal auf dem Teppich!
    Und daß ausgerechnet Sie Freude an südländischer Lärmerei,
    Aufeinanderhocken, Abknutschen u. Süßholzraspeln haben, nehme
    ich Ihnen nicht ab.
    —————————————

    Ja, nicht zu dicht! Doch das Klima und ein bißchen Lebendigkeit ist mir lieber als dieses berechnende, kontrollierende, humorlose AIDA Publikum.

    Aber mal unter uns, die Leute, die in der Pandemie die letzten beiden Jahre mir das Leben am schwersten gemacht haben, das waren durchweg alte Leute, alte Weiber und alte Kerle!
    Auf der Straße bin ich von einem alten Sack laut angepöbelt worden, mit übelsten Ausdrücken beschimpft, damals als das anfing in der Fußgängerzone Maske zu tragen. Das wusste ich nicht. Öfter von älteren Männern, die irgendwas gestört hat. Sogar auf dem Friedhof ein alter Zausel, der mir etwas mit Maske hinterherbrüllte.

    Im DM von einer alten Schrulle wurde ich weggestoßen am Regal, weil ich ihr angeblich zu dicht stand. Mich anzufassen, das machte ihr aber nichts aus! Jeden Tag eine neue Geschichte von bösartigen, verängstigten unverschämten Alten. Das zwei Jahre lang. Mir reicht es. Das alles obwohl ich schon eine Maske trage, wo es notwendig ist.

    Die Jungen sind relaxter.

  43. Blimpi 12. Juli 2021 at 14:17

    Es pfeifen doch die Spatzen von den Dächern,dass
    man auch Völker,künstlich krank macht,indem man
    Blutwerte,Cholesterin,Bluthochdruck ect.,
    ——————————-

    Wenn morgen 80 -130 Bluthochdruck bedeutet, dann muss man natürlich sofort Medikamente verabreichen, am besten lebenslang, solche Medikamente, die nicht mehr absetzbar sind.

  44. Jetzt sind die Schüler und Abiturabschlussklassen dran, die haben keine Chance sich dem Impfen zu entziehen.
    Studium oder Ausbildungsvertrag nur mit Impfnachweis.

  45. Ich erinnere mich , als in Kanada fast die Mehrheit der Ärzte sich 6 Wochen lang geweigert haben , Patienten zu behandeln . Worum es ging , ist mir leider entfallen … doch das Ergebnis war dann doch überraschend , die Todesrate im Land ging rapide zurück ( ich glaube um ein Drittel ) !!!

  46. erst eins
    dann zwei
    dann drei …

    Corona-Impfung: Dritter Piks wird schon nach sechs Monaten nötig
    Aus Vermutungen wurde nun Gewissheit: Die Schutzwirkung des mRNA-Impfstoffs von Biontech/Pfizer geht nach etwa einem halben Jahr zurück. Auf Basis der bisher vorliegenden Daten sei es wahrscheinlich, „dass eine dritte Dosis innerhalb von sechs bis zwölf Monaten nach der vollständigen Impfung erforderlich sein wird“

  47. Kernaussage: „Nicht die Heilung ist das Ziel, sondern die Durchführung medizinischer Dienstleistungen.“.

    So ist es. An gesunden Menschen verdient man nichts…

  48. 16:20 Uhr: Spontanimpfung am Stuttgarter Flughafen
    Am Stuttgarter Flughafen eröffnet am Mittwoch ein Impfzentrum für Reisende. Menschen mit Flugtickets oder anderen Buchungsnachweisen können sich dort zu einem beliebigen Zeitpunkt vor ihrem Start ohne Voranmeldung immunisieren lassen, wie die baden-württembergische Landesregierung am Montag in Stuttgart mitteilte. Auch Impfungen unmittelbar vor Abflug seien spontan möglich.

    DAS ist eine Superidee. Vor einem eine Thrombose fördernden Flug mal kurz ein gerinnungsaktivierendes Spikegens zu verjubeln.

  49. wernergerman 12. Juli 2021 at 10:16

    Es wird so auch weiter gehen ,bis die Leute einfach auhoeren werden was zu tun- zu arbeiten, zu konsumieren,sich belustigen zu lassen. Einfach alles boikotieren koennte der einzigste Loesung dieses Miseres sein. Aber das ist ilusorisch. Die Schafe werden weiter deren Runden drehen und scheren lassen,bis endlich geschlachtet werden…. was fuer ein Glueck ist es da raus zu sein!

    Man muß nicht ganz auf alles verzichten.

    Ich verzichte nur auf Unnötiges, auf „Kulturveranstaltungen“ mit drittklassigen Schmierenkomödianten, die primitiv gegen „Rechts“ hetzen und dem System lobhudeln, auf Affen- und Gaudifasching, auf hysterisch-schwulen Modekram und dergleichen.

    Natürlich arbeite ich auch nicht mehr für Buntland, damit ich weniger Steuern und Sozialabgaben zahlen muß und mehr freie, selbstbestimmte Lebenszeit habe. Nur – ich muß es leider so deutlich sagen – Idioten trotteln noch so lange täglich an die buntländer Arbeitsfront, bis sie alt, krank, grau, ausgelaugt und kaputt sind.

    Wenn sie dann nach all‘ dem Stres Drei-Euro-fuffzig mehr Peanuts-Rente haben, können sie die gleich an den Pflegedienst abdrücken.

    Dann lieber früher raus aus der Mühle und das Leben genießen. Reisen, an den Autos, dem Haus, oder im Garten arbeiten. Da kann man dann ruhig hochwertige Werkzeuge und Accessoires kaufen, denn dann arbeitet man ja für sich und nicht für fremde Leute und den Schuldenmacher- und Ausbeuterstaat.

    Für anständige Menschen, die im Parteienstaat nicht auf einen staatlichen finanzierten Faulenzerposten gehievt wurden und dort viel Geld für Nichtstun kassieren können, sondern die hart und ehrlich arbeiten müssen, ist steuer- und sozialversicherungspflichtige Arbeit in und für diesen „Staat“ in hohem Maße unwirtschaftlich.

    Aber einem gewissen Alter ist sie nicht nur unwirtschaftlich sondern gesundheitsschädlich.

    Daher lieber Werner, gebe ich Dir Recht: Lieber raus aus der Tretmühle, lieber nicht mehr für diesen Staat soviel arbeiten und zahlen und lieber nicht mehr jeden Mist, sondern bewußt konsumieren.

  50. Kassandra_56 12. Juli 2021 at 11:07

    jeanette 12. Juli 2021 at 10:34
    VORSICHT!
    VIREN & KEIM-Hochburgen:
    +++
    liebe Jeanette, all das sind gute Ratschläge.
    Was machen Sie aber, wenn dann german Schlafschaf am Abend wieder Aktuelle Kamera oder DDR2 im TV anschaut?
    Die große Masse unserer Hierlebenden (schon länger oder neu) sind treudoofe Untertanen und keine Titanen, einschließlich aller grünroter Tittan*innen.

    Mein Männe und ich, wir haben es schon mehrfach versucht, uns bekannte Ehepaare mit Fakten und Statistiken zum Umdenken zu bewegen, sei es Klima-Hysterie oder Wuhan-Panpsychose.
    Es war leider vergeblich.

    Typischer Satz:“ aber im Fernsehen haben die doch gesagt, daß….“.

    Meine beiden Töchter leben Gottseidank nicht mehr in DE.

    ————————————————-

    Man darf da nicht missionieren, man muss still sein, sonst bekommt man mit jedem Krach.
    Das ist traurig. Man kann auch keinen retten, der nicht gerettet werden will.

    Ja, die sagen immer: Das habe ich/wir im Fernsehen gesehen.

    Was soll man dazu noch sagen?
    Wo soll man da anfangen?

    Alles Gute für Sie und Ihre Töchter!

  51. Mantis 12. Juli 2021 at 17:37

    16:20 Uhr: Spontanimpfung am Stuttgarter Flughafen
    Am Stuttgarter Flughafen eröffnet am Mittwoch ein Impfzentrum für Reisende.
    ——————————-

    Gibts da auch fertige Impfpässe zu kaufen? 🙂 🙂

  52. Kassandra_56 12. Juli 2021 at 09:59

    Mensch geht zum Arzt wegen Routine-Kontrolle:
    Arzt: „Soweit ich sehen kann, sind Sie völlig gesund und total fit“.
    Mensch: „na, alles klar, ich geh dann mal wieder“.
    Arzt: „Moment, ich muß Ihnen noch etwas verschreiben…“.
    —————————————————————————
    ..frei nach Otto – siehst du da den Doktor, in der Ecke
    hockt er, klebt er dir ein Pflaster denkt er an dein Zaster.
    Gesund leben ist heute sehr gefährlich , schon wegen der
    vielen Covididioten in ihrer Umgebung, dieses furchtbare
    Gesindel. kann man die nicht in ein Lager sperren,
    damit Gesunde auch gesund bleiben, sozusagen als
    Präimptive Notwehr ?

  53. Evidenzbasiertes Wissen wird durch wissenschaftlich inszenierte Unwahrheiten ersetzt. Mit Gentechnik und monoklonalen Antikörpern bläst der medizinisch-industrielle Komplex im 21. Jahrhundert zum Angriff auf die natürliche Gesundheit und Selbstheilung.“
    ———————-

    Ausgezeichneter Artikel! Diese Realitätsbetrachtung findet auch in vielen anderen Bereichen statt, z. B. Thema „Klimawandlung“: Das Klima ist eichfach „krank“ und auf Dauer eingriffsbedürftig. Dass es eigentlich gesund sein könnte wird nicht mehr in Betracht gezogen. Und das alles ohne evidenzbasiertes Wissen.

Comments are closed.