Es gibt nun eine Vielzahl an „Corona-Büchern“. Viele darunter lassen die Geschichte dieser sogenannten Pandemie Revue passieren. Die meisten nehmen Partei – sie argumentieren strikt für oder gegen „Corona-Maßnahmen“.

Der prominente wie erfahrene Journalist und Sachbuchautor Jens Berger geht das Seuchenphänomen von der Wurzel her an. Angst sei ein schlechter Ratgeber – wahre Worte für einen Buchanfang!

Berger trennt mit ruhiger Hand Fakes von Fakten. Daher sind seine Kapitelüberschriften auch so deutlich: „Ist die Angst vor Corona gerechtfertigt?“ 80 Millionen Virologen – aber niemand kann sagen, ob die Lockdowns wirken.

Berger geht auch der Frage nach, was „an, mit oder durch Corona verstorben“ unter dem Strich bedeutet. Haben wir tatsächlich eine Übersterblichkeit? Verlieren wir im Schnitt wirklich „zehn Lebensjahre“ (laut RKI)? Wie kann das sein, wo das Medianalter der in Deutschland „im Zusammenhang mit dem Corona-Virus Verstorbenen“ bei 84 Jahren liegt?

Ein weiteres Kapitel geht gründlich der Frage nach, ob wir es eigentlich mit einer „Corona-Krise“ oder eher mit einer „Maßnahmen-Krise“ zu tun haben. Hier geht es um den Kollaps der Gastronomie, um Krisengewinnler und den „Great Reset“. Aufgefächert wird auch, wer warum inwieweit zu den Krisengewinnlern gehört: Amazon-Chef Jeff Bezos etwa ist durch die Krise um 76,3 Mrd. US-Dollar reicher geworden. Der Autor kennt ebenso die Gewinnler in Deutschland – was unter anderem für unsere Innenstädte einschneidende Veränderungen bedeuten wird: Adieu, lokaler Einzelhandel!

Berger argumentiert dabei weniger polemisch als sachlich. Er nennt Ross und Reiter und nimmt es mit den Quellen und Daten akribisch genau. Die letzten beiden Kapitel titeln „Die vermeidbare Katastrophe“ und „Corona – gekommen, um zu bleiben“. Die Fixierung auf die doppelt- und dreifach fragwürdigen „Infektionszahlen“ wurde schon von vielen Maßnahmenkritikern als irrsinnig bezweifelt – aber bis heute posaunen die Nachrichten stündlich die aktuellen „R“- und „Inzidenzwerte“ heraus, die einigermaßen nichtssagend sind.

Als schädlich stellte sich auch die aus Gründen der politischen Korrektheit unterbundene Diskussion dar, wonach auf den Intensivstationen ein überdurchschnittlich hoher Anteil Migranten seien. Aus Vorsicht und Angst, „rassistisch“ zu gelten, hat man darauf verzichtet, diese Personengruppen besonders ins Auge zu fassen.

Und: Kein Lockdown der Welt hat geholfen, das Sterben der Hochbetagten und älteren Vorbelasteten aufzuhalten. Dass das SARS-CoV-2-Virus je verschwinden wird, hält Berger für ausgeschlossen. Das sollte uns allen klar sein.

Bestellmöglichkeit:

» Jens Berger: Schwarzbuch Corona – hier bestellen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. Moralischer (Impf) Druck wird aufgebaut und das mit einem Impfstoff mit bedingter Marktzulassung!

    Dann wird auch noch, hingegen aller alten Regeln, mutationsfördernd in eine Pandemie hineingeimpft.

    Wenn das Virus endemisch wird, setzt man auf Medikamente
    Pfizer arbeitet daran, so dass ein frisch Infizierter sofort (oral) eine Tablette bekommen kann.
    Laut Rübsamen Zulassungsantrag wird im Herbst gestellt.

    Dann ist der Impfdruck noch unverständlicher.

  2. Nun, Jens Berger ist Euro und Brüssel-Befürworter. Islam bejahend, voll auf Anti-Rassismus usw.) Aber ganz primitiv ist er nicht. Das stimmt schon. Aber ideologisch imitiert, es sei denn er hat sich gebessert. Wie gesagt kein dummer, kein primitiver Linker. Und auch keine Grüner.

    Ich schon eine Überraschung für mich, dass er hier auftaucht, Ich kann mir nivht vorstellen, dass er was von PI hält.

  3. […] Hier geht es um den Kollaps der Gastronomie, um Krisengewinnler und den „Great Reset“. Aufgefächert wird auch, wer warum inwieweit zu den Krisengewinnlern gehört: Amazon-Chef Jeff Bezos etwa ist durch die Krise um 76,3 Mrd. US-Dollar reicher geworden. Der Autor kennt ebenso die Gewinnler in Deutschland – was unter anderem für unsere Innenstädte einschneidende Veränderungen bedeuten wird: Adieu, lokaler Einzelhandel![…]

    Hier darf man nicht dem Irrtum aufsitzen, dass der Niedergang des Einzelhandels unbedingt durch Corona kam – Onlineversand ist gleichbedeutend mit technischem Fortschritt und dieser ist nicht aufzuhalten.
    Corona und die damit begründeten politischen Maßnahmen haben lediglich einen Vorgang beschleunigt, der früher oder später ohnehin eingetreten wäre.
    Neben den im Artikeln erwähnten Milliardären werden die Gewinner die Araber-, Libanesen-, Kurden- und Türkenclans sein, die ganze Einkaufsstrassen zu Ramschpreisen aufkaufen und in die leerstehenden Geschäfte werden mit den üblichen Gewerbe, wie Barbershops, Sishabars, Sportwetten, Teestuben, sowie Teppich- und Handyläden einziehen.

  4. Verlieren wir im Schnitt wirklich „zehn Lebensjahre“ (laut RKI)? Wie kann das sein, wo das Medianalter der in Deutschland „im Zusammenhang mit dem Corona-Virus Verstorbenen“ bei 84 Jahren liegt?

    ————————–
    Dafür gibt es nur eine Erklärung. die Menschen sind nicht an Corona, sondern ganz natürlich anders gestorben.
    Das wird mir zum ersten mal an diesem Fakt unmittelbar klar. Hätte Corona einen Enfluß; dann müßte das Durchschnittsalter der Corona-Toten niedriger liegen. Das wird mit zum ersten mal unmittelbar klar. (durch die Frage: wie kann das sein)

  5. Das mit den 84 Jahren hab ich anders in Erinnerung, ich glaube mal 82,5 Jahre gelesen zu haben. Aber auch dann ist es kein Verlust an Lebensjahren, sondern ein, wenn auch nur geringer Zuwachs. Das Durchschnittstodesalter bei Männern liegt bei 79,6 Jahren, bei Frauen bei 83,2Jahren. ergibt 81,4 JAhre.
    Also einen durchschnittlichen Gewinn von immerhin einem Jahr. Falls das mit 84 Jahren stimmen sollte, sinds halt nochmal 1,6 Jahre mehr.

  6. Es fehlt noch die Frage, wer sich durch Corona bereichert hat. Von Maskendeals haben viele gelesen. Doch auch mit Impfstoffen und Tests kann man viel Geld machen.

  7. INGRES 29. Juli 2021 at 12:47; Wenn man sich die Statistiken der mit Covid-Toten anschaut, dann sieht man erstaunt, dass der Löwenanteil in der Altersgruppe 80-89 anzutreffen ist. Was auch genau das Alter ist, in dem die allermeisten Leute an, was auch immer seit mehreren Jahrzehnten sterben. Noch erstaunter ist man, wenn man die Altersgruppe 90 – oo ansieht und mit den U90 vergleicht. Die Ü90 Gruppe ist 10 mal so hoch, wie die der U70. Selbst bei den U80 sind die Ü90 3 mal soviele.

  8. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-07/asyl-flucht-menschenrechte-italien-rueckreise-verwaltungsgerichtAsylbewerbern droht laut Gericht „unmenschliche Behandlung“ in Italien

    „Asylsuchende, die über Italien einreisen, dürfen nicht ohne Weiteres dahin zurückgeschickt werden. Es drohe extreme materielle Not, urteilt ein Oberverwaltungsgericht…. Mit vergleichbaren Urteilen haben Oberverwaltungsgerichte zuletzt bereits die Rücküberstellung von Flüchtlingen in den EU-Staat Griechenland verboten.“

    UmvolkungsNazis, IslamisierungsFaschisten und BuntOffeneVölkermörder… Stück für Stück treibt die organisierte Staatkriminalität einen Pflock nach dem anderen in das Land der Vollidioten.

  9. Analphabeten Kommentar beim Focus: Thema Impfung Söder ./. Lanz

    „Heute, 29.07.2021 | 10:17 | Bernhard Lang

    Herr Lanz der Möchtegernmoderator
    ist eine Schande für die ganze Zunft. Gut er hat das ja nicht gelernt, darum kann er es auch nicht können.Es ist mir unbegreiflich das das ZDF so einer auf die Leute los läßt.schickt diesen selbsverliebten Moderator der der völlig einseitig, und ohne eine Spur von Anstand ist in die Wüste „

    Herr Bernhard Lang!
    Lernen Sie erst mal Deutsch!
    Zum Glück müssen Sie die Sendung nicht moderieren.
    Unser Glück!

  10. jeanette 29. Juli 2021 at 13:24
    Solche Kommentare werden von Linken geschrieben um Kritiker wie Idioten dastehen zu lassen. Echte kritische Kommentare werden sofort gelöscht.

  11. Warum kommt China so gut mit der Pandemie klar?
    Entgegen dem Trend in allen anderen Ländern?

  12. Das_Sanfte_Lamm 29. Juli 2021 at 12:45

    Ich habe auch eine zeitlang online gekauft (als ich nicht aus den Haus konnte und habe dann nicht mehr dran gedacht, dass iah alles auch vor Ort bekomme). Dann habe ich aber gesehen, dass ich die Ware vor Ort schneller bekomme und nicht teurer bezahlen muß und dann nur noch vor Ort gekauft. Ganz bewußt nicht mehr online. Ich hätte fast nie online kaufen müssen. Auch hätte ich nicht nach Essen oder Dortmund fahren müssen. Ich hatte ganz vergessen, dass es alles hier im Umkreis von einigen 100m gibt (da ich halt im Ruhrgebiet das Erlebnis haben wollte). Nur Schuhe habe ich immer hier vor Ort gekauft.

  13. Fairmann 29. Juli 2021 at 13:47
    Warum kommt China so gut mit der Pandemie klar?
    Entgegen dem Trend in allen anderen Ländern?

    ——————
    Weil China sie erfunden hat! Möglicherweise im Verein mit westlichen Kreisen und Big-Unternehmen.

  14. Ein weiteres Urgestein hat die CSU verlassen – Brief des ehemaligen CSU-Mitglieds Florian Stumfall vom 12. 7. 2021 an Söder

    Eine treffende Bilanz, mit wahren ehrlichen Worten verfaßt … eine Wohltat bei der sonst üblichen politischen Korrektness mit Phrasendrescherei

    https://conservo.wordpress.com/2021/07/27/ein-weiteres-urgestein-hat-die-csu-verlassen-brief-des-ehemaligen-csu-mitglieds-florian-stumfall-vom-12-7-2021/?fbclid=IwAR1Yoko7F44WdjbrDaRIxJOscNap7-FjfanRkdDR5_RlU7G5oWcEdQCQaX4

  15. INGRES 29. Juli 2021 at 12:47

    Bisher hatte ich immer, wenn ich gehört habe, dass das Durchschnittsalter der COVID-Toten höher als der allgemeine Durchschnitt läge spöttisch gedacht: COVID ist also eine Lebensversicherung dafür das man sehr alt wird, älter jedenfalls als der Durchschnitt. Vo daher kann man sich COVID wünschen, jedenfalls, wenn man alt werden wolle. Kiegt doch nahe.

    Heute wurde mir durch Bergers: „wie kann das sein“ klar, dass das für eine Krankheit ja absurd ist (nur durch dieses „wie kann das sein“).

    Also sind die Leute nicht an COVID, sondern am Durchschnittsalter gestorben. Ich überlege, ob diese Schlußfolgerung wirklich stichhaltig ist. Bis jetzt meine ich ja. Das wär ja irre, wenn das ein Beweis dafür wäre, dass niemand an COVID gestorben ist.

    Man kann ja auch statistisch beweisen, dass niemand an COVID gestorben ist. Wenn also an den konventionellen Krankheiten genau so viel zu wenig gestorben sind (wie zu erwarten war), wie angeblich an COVID gestorben sein sollen.

    Das versucht hier der Samuel Eckert zu zeigen: Das ist auf heden Fall richtig, wenn die Daten stimmen.

    https://youtu.be/N0aW89N3UU4

    Es gibt kein COVID!

  16. .

    Außerhalb des Themas

    .

    Willkommen in der DDR
    __________________________

    .

    1.) Berlin verbietet zwei Querdenker-Demos kommendes Wochenende (WoE),

    2.) während letztes WoE (24.7.) Christopher Street Day mit 65.000 Teilnehmern in Berlin unter teilweiser und zeitweiser völlige Mißachtung der Corona-Regeln stattfand.

    3.) Das grundgesetzlich garantierte Demonstrationsrecht, die Versammlungs- und Meinungsfreiheit sind Säulen, die unseren Staat tragen.

    4.) Die Veranstalter sollten eine Eil-Klage anstreben.

    .

    Friedel

    .

  17. Die ganze Berichterstattung und Statistik,stinkt doch zum Himmel.
    Es wird und wurde gelogen,daß sich die Balken biegen.
    Es wurde doch alles so inszeniert,daß es für eine Verängstigung des
    Volkes passte, und auch
    weiterhin passt.
    Allein schon die Inzidenz, sie hat niemals etwas über die
    Schwere der Infektionen ausgesagt.
    Die angeblichen Coronatoten,28 Tage nach einem positiven
    Ergebnis,konnte selbst ein Herzinfarkt noch als an oder mit,ausgeschlachtet werden.
    Und nun das Verbrechen an unseren Kindern, bezüglich der Impfung.
    Aber man kann es ja machen,das Volk wurde in Panik versetzt,die
    nun wohl bröckelt,das sieht man schon an der fehlenden Impfbereitschaft,
    man fängt wieder an nachzudenken.
    Und das ist positiv zu werten,jedem muss es selbst überlassen bleiben,
    ob er sich impfen lässt oder nicht,und wer ein Volk mit Nebenwirkungen
    oder Toten,überzieht,die durch die Impfungen,unbestreitbar auftreten,ist
    für mich ein Totschläger,auch wenn es ein politischer oder medizinischer ist.
    Sie nehmen dies in Kauf,und haben es auch zu verantworten.
    Allerdings,kein Gewissen zu haben,ist wohl ein Muss, für diese politischen Führer.
    Alles andere ist eh geheuchelt,und mehr als Unglaubwürdig,es sind die puren Lügen!

  18. COVID ist überhaupt eine extrem gesunde Krankheit (tödlich nur für die, die das Durchschnittsalter haben), wäre damit also die gesündeste Krankheit, also quasi das Leben). Im letzten Jahr konnte man damit (fast) oder tatsächlich damit den Giro d’Italia gewinnen. Dafür benötigt man die höchste Power, die man überhaupt als Sportler benötigt (Radfahrer unterliegen der höchsten Belastung überhaupt, jedenfalls auf dem Level).

    In diesem Jahr kam man eigentlich problemlos (mit COVID) Olympiasieger werden, wenn man nicht kerngesund, ohne Symptome positiv gestetet wird.

  19. jeanette
    Analphabeten Kommentar beim Focus: Thema Impfung Söder ./. Lanz

    „Heute, 29.07.2021 | 10:17 | Bernhard Lang

    Herr Lanz der Möchtegernmoderator
    ist eine Schande für die ganze Zunft. Gut er hat das ja nicht gelernt, darum kann er es auch nicht können.Es ist mir unbegreiflich das das ZDF so einer auf die Leute los läßt.schickt diesen selbsverliebten Moderator der der völlig einseitig, und ohne eine Spur von Anstand ist in die Wüste „

    Herr Bernhard Lang!
    Lernen Sie erst mal Deutsch!
    Zum Glück müssen Sie die Sendung nicht moderieren.
    Unser Glück!
    —-
    Haben Sie Markus Lanz letzten Freitag beim Quizduell gesehen? Er hat mit Sylvie Meis gespielt. 17-12 nach der Hauptrunde gegen den Olymp. Das Finale haben sie dann natürlich auch gewonnen.

  20. Also ich bin heute noch stärker erkältet als gestern. es ist relativ harmlos und vielleicht habe ich es durch die heiße Kamille jedenfalls was starken Schnupfen und Husten anlangt, noch rechtzeitig bekämpft. Aber ein wenig Husten und laufende Nase habe ich schon. Ich geh deshalb nicht trainieren; denn ich kann ja da nicht Husten. Es ist ganz wenig, aber ich merke es. Ich bin etwa schlapp. Geh jetzt ab er gleich spazieren. Ich denke nicht, dass die Erkältung stärker wird. Wenn es mich früher richtig erwischt hatte, dann zunächst meine ich 1 Woche der Schnupfen. Und wenn der weg war, eine Woche der Husten. Ich würde sagen, dass es diesmal gan z mirl bleibt, aber wie lange, kann ich nicht sage. Aber gleich beim Spaziergang erhole ich mich.

  21. @INGRES 29. Juli 2021 at 14:28

    „Also sind die Leute nicht an COVID, sondern am Durchschnittsalter gestorben. Ich überlege, ob diese Schlußfolgerung wirklich stichhaltig ist. Bis jetzt meine ich ja. Das wär ja irre, wenn das ein Beweis dafür wäre, dass niemand an COVID gestorben ist.“
    Nur ist die Lebenserwartung in Deutschland letztes Jahr gesunken!

    „Man kann ja auch statistisch beweisen, dass niemand an COVID gestorben ist. Wenn also an den konventionellen Krankheiten genau so viel zu wenig gestorben sind (wie zu erwarten war), wie angeblich an COVID gestorben sein sollen.

    Das versucht hier der Samuel Eckert zu zeigen: Das ist auf heden Fall richtig, wenn die Daten stimmen.“
    Nein da ist ein Zirkelschluß drinn!

    https://youtu.be/N0aW89N3UU4

    Es gibt kein COVID!

  22. @ INGRES
    Also ich bin heute noch stärker erkältet als gestern. es ist relativ harmlos und vielleicht habe ich es durch die heiße Kamille jedenfalls was starken Schnupfen und Husten anlangt, noch rechtzeitig bekämpft. Aber ein wenig Husten und laufende Nase habe ich schon. Ich geh deshalb nicht trainieren; denn ich kann ja da nicht Husten. Es ist ganz wenig, aber ich merke es. Ich bin etwa schlapp. Geh jetzt ab er gleich spazieren. Ich denke nicht, dass die Erkältung stärker wird. Wenn es mich früher richtig erwischt hatte, dann zunächst meine ich 1 Woche der Schnupfen. Und wenn der weg war, eine Woche der Husten. Ich würde sagen, dass es diesmal gan z mirl bleibt, aber wie lange, kann ich nicht sage. Aber gleich beim Spaziergang erhole ich mich.
    —-
    In so einem Zustand habe ich sehr gute Erfahrungen mit Zink-Tabletten (gibt es in der Apotheke gemacht). Das blockt die Symptome nicht weg, verhindert aber, dass es schlechter wird. Spaziern gehen ist natürlich so oder so gut.

    Gute Besserung.

  23. EmilSenke1 29. Juli 2021 at 14:56
    @ INGRES
    Also ich bin heute noch stärker erkältet als gestern. es ist relativ harmlos und vielleicht habe ich es durch die heiße Kamille jedenfalls was starken Schnupfen und Husten anlangt, noch rechtzeitig bekämpft. Aber ein wenig Husten und laufende Nase habe ich schon. Ich geh deshalb nicht trainieren; denn ich kann ja da nicht Husten. Es ist ganz wenig, aber ich merke es. Ich bin etwa schlapp. Geh jetzt ab er gleich spazieren. Ich denke nicht, dass die Erkältung stärker wird. Wenn es mich früher richtig erwischt hatte, dann zunächst meine ich 1 Woche der Schnupfen. Und wenn der weg war, eine Woche der Husten. Ich würde sagen, dass es diesmal gan z mirl bleibt, aber wie lange, kann ich nicht sage. Aber gleich beim Spaziergang erhole ich mich.
    —-
    In so einem Zustand habe ich sehr gute Erfahrungen mit Zink-Tabletten (gibt es in der Apotheke gemacht). Das blockt die Symptome nicht weg, verhindert aber, dass es schlechter wird. Spaziern gehen ist natürlich so oder so gut.

    Gute Besserung.

    Zink plus Vitamin C

    Gute Besserung auch von mir!

  24. Was man nicht vergessen sollte: Jens Berger ist ein scharfer Kritiker von Sarrazin, Elsässer, der AFD und Pegida. Er wünscht sich nach eigener Aussage ein solidarisches Europa anstatt ein starkes Deutschland. Das kann er tun, ist jedoch für mich damit als Autor erledigt. Solche Autoren unterstütze ich nicht mit Buchkauf.
    Mein Eindruck ist, dass der Mann auf jeden Zug aufspringt, um seine Bücher zu verkaufen.
    Im übrigen – bei Pandemien und Infektionen halte ich mich lieber an Virologen und Ärzte, die das gelernt haben. Dazu gehört mehr, als Schreiben gelernt zu haben. Das erfordert ein vieljähriges Studium.

  25. Auf leisen Sohlen kommt die …………

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus232793653/Corona-Warum-ich-jetzt-fuer-eine-Impfpflicht-bin.html

    Die Impfkampagne in Deutschland ist gescheitert. Ohne Sanktionen für Impfverweigerer drohen Lockdowns zur Dauereinrichtung zu werden – doch auch diese Aussicht und gutes Zureden werden nicht reichen. Inzwischen sind nämlich weit drastischere Mittel gerechtfertigt.

    <<<vielleicht schauen sie sich im Netz mal "Corona in Zahlen" an und vergleichen Impfquote und Inzidenz der einzelnen Länder. Eigendlich müsste bei Ländern mit hoher Impfquote eine niedrigere Inzidenz herrschen, als bei anderen Ländern. Dem ist aber nicht so. Und nun?<<<

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/leopoldina-forscher-armin-falk-fordert-eine-impfpflicht-17460074.html

  26. @mkultra
    Es wird keinen staatlichen Imfpzwang geben. Was jedoch verstärkt kommen wird sind Einschränkungen von priater Seite wie Lokale, private Veranstaltungen, Flugverkehr oder Auflagen bei der Einreise in ein anderes Land durch die dortige Regierung. Darauf hat unsere Regierung keinen Einfluss.
    Immer mehr Länder wie Russsland oder die USA gehen dazu über, für bestimmte staatliche Einrichtungen für deren Angestellte eine Impfung zur Pflicht zu machen.
    Insgesamt werden Impfverweigerer weltweit weniger Möglichkeiten im öffentlichen Raum haben, ob einem das gefällt oder nicht. Ich kann damit leben.

  27. Willie Soon ist einer der Top Experten zum Thema Klima und Sonneneinfluss.

    Wenn man keine sachlichen Argumente hat, dann kommt das Totschlag Argument, dass der Mann von der Erdölindustrie gekauft ist.

    Lesen Sie ruhig Wikipedia, wie man eine Reputation vernichtet. Eigentlich fehlt nur noch, dass er in der Jugend Hakenkreuze gezeichnet hat.

    In einem Interview hat er gerade veröffentlicht, dass er die nächsten 20 bis 30 Jahren „global cooling“ erwartet. Ich übrigens auch…

    https://iceagenow.info/top-climate-scientist-dr-willie-soon-predicts-global-cooling-for-next-20-30-years/

  28. Was war denn vorhin los? Die Seite ging wieder nicht. Waren bestimmt wieder diese ekelhaften Zecken.
    MOD: Vermutlich. Tut uns leid, sollte wieder laufen.

  29. Netzfund: ACHTUNG ELTERN ??

    28.07.21 – Die Bildungsministerin von Schleswig Holstein,
    Karin Prien (CDU), informiert:

    – Ab dem 19 August rücken die Impfbrigaden an insgesamt 250 Standorten in die Schulen ein und machen dort – entgegen der Empfehlung der STIKO – ALLEN ab 12 Jahre ein s.g. „Impfangebot“
    – Jugendliche ab 14 Jahre können selber entscheiden ob sie „geimpft“ werden wollen! (Bei einem Tatoo geht das nicht, aber bei Genspritze ist das schon ok.)

    Die Impfärzte, die eure Kinder vorher noch nie gesehen haben, werden richtig super aufklären – versprochen!
    Es ist natürlich alles voll freiwillig und – trommelwirbeltrommelwirbel – KOSTENLOS! – ist das nicht toll?

    Eltern aus anderen Bundesländern bitte jetzt nicht neidisch werden. Auch bei euch werden demnächst ähnliche Aktionen anlaufen.

    Ironie: Aus

    Unsere Empfehlung:
    Klärt eure Kinder so gut auf wie geht,
    oder noch besser – wenn möglich – holt sie aus den Schulen raus ❗

  30. ghazawat
    29. Juli 2021 at 17:47

    „Wenn man keine sachlichen Argumente hat, dann kommt das Totschlag Argument, dass der Mann von der Erdölindustrie gekauft ist.“

    Wenn man in Deutschland allerdings von der Wind- und der solarindustrie gekauft ist

  31. … dann ist das ein gutes Zeichen weil man auf der richtigen Seite der Menschheit steht.

    Hat sich irgendwie selber abgeschickt

  32. INGRES 29. Juli 2021 at 14:28; Doch, natürlich gibts Covid, das kann doch niemand ernsthaft bestreiten. Damit haben sich wahrscheinlich schon die Steinzeitmenschen damals im Neandertal rumschlagen müssen.
    Obs damals aber eine spezielle Männergrippe gab, die viel, viel schlimmer, wie die von Frauen ist, wage ich zu bezweifeln. Auch schon 2018 dürften auch Menschen daran gestorben sein, damals kriegten die halt das Papperl Grippe verpasst, währends 1 Jahr später genau umgekehrt lief. Es wär vollkommen absurd, jemand, der mit 8x Jahren seine vorgegebene MHD erreicht hat aufzuschneiden, um festzustellen, ob der an Covid, Grippe oder einem etwaigen anderen Infekt gestorben ist. Eventuell kann man noch eine Untersuchung der Körperflüssigkeiten machen. Das ist dann genug Aufwand

    Hans R. Brecher 29. Juli 2021 at 17:54; Steiniger, Nomen est omen!. Chleudert den Purschen zu Poden und … ihn.

    Anita Steiner 29. Juli 2021 at 17:56; Na klar, jeder der aus seinem Urlaubsland zurückkommt wird bis aufs äusserste gepiesackt muss Telefonbuchdicke Bücher mit allen möglichen Bescheinigungen Tests usw
    mitführen. Wenn er jedoch ein N… ist, seine Papiere weggeschmissen hat dann kommt auch ein 40 jähriger
    ohne jegliche Tests rein.

    ghazawat 29. Juli 2021 at 18:03 ; Dann läuft man aber Gefahr, dass man gelübcket wird.

  33. Ja, es ist an der Zeit, Ihr eigener „medizinischer Ermittler“ zu werden, denn diese Impfstoffhersteller und Zulassungsbehörden handeln nicht unser bestes Interess. Möchten Sie genau wissen, was die mRNA-Impfstoffe mit Ihrem Blut anstellen, das viel gefährlicher ist als das Covid-19-Virus oder eine seiner Varianten?
    Warum klagen Abertausende von Covid-geimpften Menschen über unerbittliche Lethargie, Schwindel und getrübtes Denken?

    https://uncutnews.ch/bedenkliches-ergebniss-doktor/

  34. ich2 29. Juli 2021 at 14:48

    Also in dem was ich geschrieben habe ist m. E. kein Zirkelschluß. Ich habe mir den Eckert aber nicht genau angehört, das war mir zu langatmig. Ich habe meine Interpretation geschrieben. Und da sehe ich keinen Zírkelschluß drin. Denn das ist ja ziemlich simpel. Und ich meine der Eckert macht dasselbe.

  35. Ein Grippevirus (respiratorisch) der die ganze Menschheit dahinrafft?

    Da läuft wohl eine ganze Herde an Pferden durch die Köpfe von Politikern und ihren Medienmachern, sowie deren leichtgläubigen Zuhörern.

    Dieser Virus hat seinen passenden Wirt gefunden.
    Und zwar in den verblödeten Gesellschaften des Westens.

    Die plötzliche subjektive empfundene Atemnot ist logisch, und ein Symtom und keine Todesdrohung. Wenn man die vielen alten Leute nicht an die mechanische Beatmungsmaschine angeschlossen hätte, dann würden viele jetzt noch leben. Sauerstoff & Erklärung/Zuredenhätte völlig ausgereicht.

    Jetzt kommt Variante nach Variante, und wenn es Demos gegen die Regierungen únd das westliche System gibt, dann werden die Demos notfalls zusammengeschossen.

  36. US-Seuchenschutzbehörde zieht Notfallzulassung für PCR-Tests zurück (Epoch Times29. Juli 2021)
    Die amerikanische Behörde für die Kontrolle von Krankheiten und Prävention (CDC) zieht zum Jahresende ihre Notfallzulassung für den PCR-Test bei der US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) zurück. Darüber informierte die CDC in einer dringenden Mitteilung die klinischen Labore.
    Was würde der Tierarzt unseres Vertrauens denn machen, wenn das in Deutschland passiert? Klabauterbach schwurbelt doch immer etwas von einem Goldstandard des PCR-Tests. Ist das Gold vielleicht braun und doch nicht so fest?

Comments are closed.