Aufgrund ihrer Entscheidung der Grenzöffnung von 2015 fühlt sich Merkel den angesiedelten Orientalen ganz besonders eng verbunden: diese Leute sind tatsächlich „ihre“ ganz persönlichen Schützlinge – eine äußerst starke emotionale Bindung, die sie immer wieder, beispielsweise durch ihre Selfies, auch öffentlich zum Ausdruck gebracht hat.

Von MARTIN | Am Samstag fragte sogar die Bild-Zeitung, warum Merkel schon seit acht Tagen zu Würzburg schweigt. Und tag24 fragte am selben Tag: „Warum kommen Sie nicht nach Würzburg, Frau Merkel?“ Jetzt sind es bereits zehn Tage, aber von der größten Kanzlerin aller Zeiten ist persönlich immer noch kein Wort der Anteilnahme zu hören. Doch für Merkel ist das typisch, wir kennen dieses Verhalten schon von früheren Gewalttaten: Auch nach dem Anschlag auf dem Breitscheidtplatz, nach der Kölner Silvesternacht, dem Axtangriff von Würzburg, dem Mord an Mia V. in Kandel, dem Mord an Susanna F. in Wiesbaden, um nur einige Morde durch ihre Gäste von 2015 beispielhaft herauszugreifen, und selbst nach dem widerlichen Gegröle „Scheiß Juden!“ durch Türken und Araber – immer wenn ihre geliebten Schützlinge aus dem Orient Grausamkeiten und Ekelhaftigkeiten in Deutschland begehen, macht Merkel sich rar. Dann lässt sie ihre Sprecher vorgestanzte Platitüden verkünden, aber persönlich bekommt man sie entweder gar nicht oder nur um etliche Tage verspätet zu Gesicht.

Umso flinker tritt sie allerdings vor die Kamera, wenn sich Gewalttaten ereignen, die sich gegen Araber oder Türken richten und bei denen der Täter ein Deutscher ist. Dies kommt bekanntlich nur höchst selten vor, aber nach den Morden von Hanau durch einen psychisch auffälligen Deutschen war sie schon am Folgetag im Fernsehen omnipräsent und fand deutliche Worte des Bedauerns und einer klaren politischen Einordnung der Tat. Da wusste sie offenbar schon am nächsten Tag bestens Bescheid, aus welchen genauen Gründen der Täter geschossen hatte, obwohl auch damals die Ermittlungen gerade erst angelaufen waren.

Bei Merkels Stellungnahmen zu Gewalttaten in ihrem Reich zeigt sich also immer dasselbe Muster: Schnell vor die Kamera, wenn ein Deutscher der Täter und die Opfer Araber oder Türken sind, aber auf Tauchstation gehen, wenn es sich bei den Tätern um Araber, Türken oder Leute aus anderen Ländern des Orients und Afrika handelt. Warum ist das so?

Zum einen gibt es einen politischen Grund: Merkel ist hauptverantwortlich für die größte Massenansiedlung von Orientalen, die es in Deutschland je gab. Der Kontrollverlust von 2015 geht in erster Linie auf ihre persönliche Rechnung. Viele dieser 2015 eingedrungenen Leute aus Nahost und Afrika sind Deutschen und Europäern gegenüber traditionell feindselig eingestellt, sei es aus religiösen Gründen, sei es aus historischen Gründen. Stichworte: Islam, koloniale Verletztheiten, jahrhundertelange türkische Angriffskriege gegen Mitteleuropa. Solche tiefsitzenden historischen oder religiösen Feindseligkeiten streift man mit dem Grenzübertritt nicht einfach ab, die unverhältnismäßig hohe Gewaltbereitschaft der 2015 eingedrungenen Orientalen gegenüber deutschen Indigenen ist daher auch nicht besonders verwunderlich.

Jeder halbwegs gebildete Mensch konnte also schon 2015 leicht vorhersehen, dass mit Merkels Massenansiedlung von Orientalen auch die Gewalt gegen deutsche Indigene mit größter Wahrscheinlichkeit spürbar zunehmen wird – und genau so ist es ja gekommen. Merkel und ihre Clique aber haben eine solche Entwicklung seit 2015 beharrlich abgestritten und die orientalische Massenansiedlung stets als völlig risikolos dargestellt. Und natürlich will man sich im Nachhinein von den Schrecknissen der Realität nicht eines Besseren belehren und politisch vorführen lassen – deshalb duckt man sich weg und tut, als würde es diese nicht geben.

Zum anderen dürfte es noch einen weiteren, eher psychologischen Grund für Merkels Neigung zur Tauchstation geben, insbesondere wenn es sich – wie bei allen eingangs genannten Verbrechen – bei den Tätern um ihre Schützlinge von 2015 handelt. Die Ansiedlung dieser Leute geht bekanntlich unmittelbar auf ihre persönliche Entscheidung zurück: Sie allein hat diese Entscheidung getroffen und anschließend entgegen der geltenden Rechtslage – kein Asyl in Deutschland bei Einreisen aus EU-Ländern – durchgeboxt. Aufgrund dieser Einsamkeit ihrer Entscheidung fühlt sich Merkel diesen 2015 angesiedelten Orientalen natürlich ganz besonders eng verbunden, diese Leute sind tatsächlich „ihre“ ganz persönlichen Schützlinge – eine äußerst starke emotionale Bindung, die sie immer wieder, beispielsweise durch ihre Selfies, auch öffentlich zum Ausdruck gebracht hat.

Diese starke persönliche Bindung führt bei Merkel als einer kinderlosen Frau ganz sicher auch zu einer Art von Muttergefühlen: In den von ihr angesiedelten Orientalen dürfte sie zu einem gewissen Grad auch eine erweiterte Ersatzfamilie sehen, da sie selbst eine Familie ja nie gründen konnte. Diese Leute aus dem Orient sind in Merkels femininem Unterbewusstsein gewissermaßen ihre Ersatzkinder, sie selbst sieht sich diesen „Kindern“ gegenüber in mütterlicher Rolle, und wie jede Mutter ihre Kinder instinktiv gegen alle Anschuldigungen von außen schützt, ganz gleich was diese Kinder angestellt haben, schützt Merkel auch ihre Ersatzkinder von 2015. Nach jedem Mord, jeder Vergewaltigung durch ihre „Kinder“ verschwindet Merkel von der Bildfläche, nicht nur um sich aus der politischen Verantwortung zu stehlen, sondern auch weil sie diese Taten nicht wahrhaben will und weil sie trauert: nicht um die Toten und Vergewaltigten, sondern um ihre geliebten Ersatzkinder, die wieder etwas angestellt haben, was einer enttäuschten Mutter das Herz bricht.

Es ist immer dasselbe Muster, weshalb wir von Merkel nichts hören und sehen, sobald einer ihrer orientalischen Lieblinge wieder gemordet oder vergewaltigt hat. Man kann dies verurteilen und als eines Kanzlers unwürdig, als charakterlose, liderliche Schändlichkeit bezeichnen. Aber vielleicht kann man dieses Verhalten – Merkel ist eine kinderlos gealterte Frau – bis zu einem gewissen Grad auch menschlich verstehen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

152 KOMMENTARE

  1. Sie schweigt vermutlich, weil der Typ oben auf dem Bild mit ihr auch ein Messerstecher ist.

  2. Weil Merkel das immer so macht und weil sie keine Kritik dafür bekommt. Ich weiß nicht, es war vor kurzem doch eine Analyse von C. Jahn zum Schweigen Merkels zu einem anderen Sachverhalt. Das war m. E schon viel zu viel geistige Anstrengung zum Verhalten Merkels. Ich weiß leider nicht wozu Merkel da geschwiegen hat. Obwohl in mir immer mehr Erinnerungen daran hochkommen, fällt es mir nicht endgültig ein. Die Stellungnahem hat sie dann in einem anderen Zusammenhang benutzt als sei sich äußerte. Aber ich komm nicht drauf was es war.

  3. Wäre eh nur eine hohle Geste. Finde das sogar ehrlicher, dass sie so offen zeigt, dass ihr die Opfer in Würzburg am Arsch vorbei gehen.

  4. Merkel weiß, dass sie die Haupt Schuld an allem trägt.
    Durch ihre unbedachten Äußerungen hat sie zur Masseneinwanderung gegn die Interessen unseres Landes verstoßen!

  5. Wei ihr das am Allerwertesten völlig vorbeigeht! Wenn in Würzburg oder wo-auch-immer ein beliebiger deutscher Mensch es gewagt hätte, einen heiligen Ausländer auch nur schief anzugucken, dann, ja dann wäre die FDJ-Sekretärin a.D. in höchste antifaschistische Aufregung und Aktivität verfallen. Aber so, Schwamm drüber! So sind sie halt, die Linken.

  6. Sie schweigt schon 10 Tage zu Würzburg?

    Aber wenn so eine fanatische Allahanbeterin auch nur schief
    in Germoney angesehen wird, fällt die gesamte Regierungs-
    Clique in den großen Betroffenheitsmodus !!!!!!

  7. Seit 2015 sind hunderttausende Eindringlinge(85 % männlich) nach Deutschland gekommen mit voller „Saft“ und europeische Frauen wollen venig zu tun haben mit solchem.

  8. Die Bundeskanzlerin hat ja vor Jahren das Volk aufgeklärt;…“Wir wissen das die Flüchtlinge gewalttätig sind, wir müssen mit der Gefahr leben lernen, nun sind sie mal da.“

  9. Merkel schweigt weil ihr die Worte fehlen # es sind doch Deutsche ermordet worden # das Zentralkomitee bastelt noch an der Variante das die Ossis aus Chemnitz dran Schuld sind # ekelhaft

  10. Wenn in Steuerkartoffelland eine Kartoffel geschält wird ist das der Küchenchefin egal. Erst wenn ein schwarzer Trüffel oder ein orientalischer Safran unsanft behandelt wird findet Sie das „nicht hilfreich“. Woran das liegt? Kartoffeln gibt es genug, und sie sind billig. Und solange die Kartoffeln still mit Ihrem „Maul“körbchen in die Suppe wandern ist doch alles gut, oder?

    Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt. So einfach ist das!

  11. Oh, oh weh….

    Das nächste Drama bahnt sich an!

    .

    „Fahrkartenkontrolle in München eskaliertSchock-Video aus S-Bahnhof: Polizist kniet minutenlang auf Hals eines Mannes

    FOCUS Online liegt das Video eines schockierenden Polizeieinsatzes in München vor, der an das Drama um George Floyd in den USA erinnert. Zu sehen ist ein Bundespolizist, der sein Knie

    Zu sehen ist ein Bundespolizist, der sein Knie minutenlang auf die Halsregion eines 53-jährigen Mannes drückt, der verzweifelt um Luft ringt und mehr als 30 Mal um Hilfe schreit. Auslöser des Einsatzes war eine Fahrkartenkontrolle. Obwohl der Bahnfahrer ein gültiges Ticket hatte, geriet er unter Betrugsverdacht – und verfiel in Panik……“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/drama-in-muenchner-s-bahnhof-ich-hatte-todesangst-polizist-in-muenchen-kniet-minutenlang-auf-hals-eines-mannes_id_13458380.html

  12. Merkel-Gäste morden weiter: Afghane ersticht Mitbewohner mit Allahu Akbar Ruf dabei

    Tödlicher Messerangriff in Unterkunft für Geflüchtete

    Greven (dpa)

    Von dpa
    Montag, 05.07.2021, 08:32 Uh

    Bei einem Messerangriff in einer Unterkunft für Geflüchtete im Münsterland ist ein 35 Jahre alter Bewohner getötet worden. Zudem erlitt ein 43-Jähriger bei der Tat in Greven schwere Verletzungen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montagmorgen mitteilten. Der mutmaßliche Täter, ein 25 Jahre alter Afghane, sei geflohen und schließlich in einem angrenzenden Feld entdeckt und widerstandslos festgenommen worden. Bei der Suche nach ihm kam demnach auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

    Noch seien die Hintergründe der Tat nicht geklärt, hieß es. Die zuständige Oberstaatsanwältin erklärte: «Der mutmaßliche Täter ist im Jahr 2015 nach Deutschland eingereist, seit Januar 2018 lebt er in dieser Einrichtung. Möglicherweise stand er zum Zeitpunkt der Tat unter Alkohol- und Drogeneinfluss.» Zeugenaussagen zufolge soll er kurz vor dem Angriff «Allahu Akbar» (deutsch: Gott ist groß) gerufen haben. Das Todesopfer stammt nach Polizeiangaben aus Aserbaidschan. Der schwerverletzte Deutsche war ebenfalls ein Bewohner der Einrichtung für Asylbewerber und Obdachlose.

    https://www.wn.de/nrw/toedlicher-messerangriff-in-unterkunft-fuer-gefluechtete-1549206

  13. Das einzige Gefühl, welches ich dieser Person zutraue ist grenzenloser Hass auf das westlich geprägte Deutschland. Honeckers Rache für den Untergang der DDR. Heute ist die BRD selbst zur DDR mutiert(oder schreibt man das muttiert?) das Morden übernahmen die 2015 hinzugeholten Fachkräfte aus allen möglichen Shitholes dieser Welt.

  14. Frau Dr Merkel hat Wichtigeres zu tun, als Würzburg zu besuchen.

    Sie muss kontrollieren, ob die Panzerwagenkolonne frisch poliert ist. Außerdem sind die Fotos der Opfer, die sie bekommen hat, zu ungenau. Sie konnte leider nicht mitzählen, wie viele Messerstiche die Mutter bekommen hat. So etwas ärgert sie natürlich maßlos.

    Außerdem sind ihr deutsche Opfer sowas von egal!

  15. Frau Merkel schweigt, weil es die „falschen Opfer “ sind.Waeren die Opfer „PEOPLE OF COLOUR“ wäre sie als erster am Tatort und hätte Blumenschmuck niedergelegt!
    So viel sind ihr Deutsche Opfer wert! NIX!

  16. Hier fehlt ein Wort: „Morden von Hanau durch einen psychisch auffälligen Deutschen (…)“
    Korrekt: „Morden von Hanau mutmaßlich durch einen psychisch auffälligen Deutschen (…).

    Zum Thema: Opfer der Merkeleinwanderung sind der Kanzlern grundsätzlich völlig egal, egal ob das Deutsche sind oder z. B. ausländische Touristen.

  17. Das ist mir zu viel Muttigelaber ! Merkel ist und war nie eine attraktive Frau und dürfte auch schon damals wenig von Herzlichkeit und Emphatie gezeigt haben . Ihre kalten Augen und Ihr linkischer Blick sagen mehr über Sie aus , als manche glauben . Die ist in meinen Augen eine eiskalte und hintertriebene Persönlichkeit , die alles dafür tut um sich mit Ihren Ellenbogen durchzusetzen . Sie ist geprägt von einem linksfaschistischen und auch noch evangelisch geprägten Vater , der sogar bereit war in den Osten zu wechseln , hierbei zeigt sich die wirkliche Gesinnung dieses Pastor !! In dieser Melange ist Merkel soziallisiert und erzogen worden ! Ich möchte nicht wissen , was dort im Haus dieser Familie besprochen wurde . Merkel zeigte jedoch schnell , wessen Geistes Kind Sie war und hat dem Unrechtsstaat bis zum Schluss treu gedient !! Erschiessungen von Republikflüchtlingen an der Grenze dürfte Ihr ähnlich wie heute am Ardch vorbeib gegangen sein . Sie ist von klein auf kommunistisch erzogen worden , in Verbindung mit Ihrem Charakter , hat sich das heraus gebildet , was Die uns täglich zeigt . Nein … diese Frau ist sehr , sehr gefährlich und bedauert nicht einen Tag , dass Sie das getan hat , was Sie uns mit den Moslem hier angetan hat . Meiner Überzeugung nach hat Sie Blut an den Händen und Ihr ist es auch bewusst , darum verhält Die dich so zu Würzburg, Berlin , Kandel ! Gefühlsregungen kannte weder ein Lenin , Stalin , Hitler , Himmler , Mielke , Honecker , Pol Pot , Mao usw . Merkel gehört exakt zu dieser Kategorie von Mensch . Die Frage ist , wie konnte die CDUCSU solch eine Person so lange an Ihre Spitze setzen …?

  18. Frostbringer
    5. Juli 2021 at 08:25
    Wäre eh nur eine hohle Geste. Finde das sogar ehrlicher, dass sie so offen zeigt, dass ihr die Opfer in Würzburg am Arsch vorbei gehen.
    —-
    Dem stimme ich zu.
    Dieses Betroffenheits-Laber-Rhabarber will doch keiner mehr hören:
    – ich habe geweint
    – Kriminelle Asylanten schneller abschieben
    – psychisch krank
    – traumatisiert
    – in Zukunft härter durchgreifen
    – mit der vollen Härte des Gesetzes
    – darf nicht mehr passieren
    – aufmerksamer hinsehen
    – besser integrieren

    Wollen wir das wirklich hören…!

  19. Bei Hanau hat sie einen Riesenhype veranstaltet, schon eine Stunde später!

    Es scheint hier wohl jetzt auch schon Opfer zweiter und dritter Klasse zu geben.

  20. Es reiht sich Peinlichkeit an Peinlichkeit, Gesetzesbruch an Gesetzesbruch und zum Dank stehen die Wähler im Herbst schon bereit wieder „die Stimme der Vernunft“ oder eine Münchhausin zu wählen.
    Gute Nacht Deutschland!

  21. Der deutschenfeindliche BRD-Staat sucht bereits präventiv Möglichkeiten, den Verletzen und Hinterbliebenen des von ihm vollabsichtlich herbeigeführten islamischen Terroranschlags von Würzburg eine Entschädigung zu verweigern:

    Kein islamistisches Motiv, keine Entschädigung – Opferbeauftragter dämpft Hoffnung
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article232275139/Kein-Islamismus-keine-Entschaedigung-Opferbeauftragter-daempft-Hoffnung.html

    Der BRD-Staat ist eine Kloake, die unser heiliges Deutsches Vaterland aufs heftigste besudelt!

  22. Kein Wunder, dass hier alle abhauen wollen, aber das sollen sie nicht, schon gar nicht fliegen.

    Klimawandel und das FLIEGEN

    Es heißt das Fliegen sei umweltschädlich. Umweltschädlicher als mit dem Auto in den Urlaub zu fahren?

    Das müsste man erst einmal untersuchen.
    Ein Flugzeug von D nach Barcelona verbraucht ca. 13.000 Liter Treibstoff.
    Ein Auto verbraucht von D nach Barcelona ungefähr 100 Liter Benzin.

    Wenn in einem Airbus 500 Passagiere sitzen, das heißt es werden (100 Liter x 500Leute) 50.000 Liter Auto-Benzin gespart, somit 13.000 Liter Kerosin verbraucht.

    Flugzeugkerosinverbrauch nach Barcelona: 13.000 Liter Treibstoff
    Autobenzinverbrauch nach Barcelona: 50.000 Liter Treibstoff

    Werden wir hier schon wieder zum Narren gehalten, so wie mit den Impfungen.
    Oder habe ich mich irgendwo verrechnet?

  23. jeanette
    5. Juli 2021 at 09:33

    „Es scheint hier wohl jetzt auch schon Opfer zweiter und dritter Klasse zu geben.“

    Menschen 2. Und 3. Klasse. Ihr ist schon lange bewusst, dass sie zur allerersten Klasse zählt.

    Ihre unendliche Wischtischkeit wird ihr jeden Morgen bestätigt, wenn sie mit der Schaar ihrer Lieblingsleibwächter und der Panzer wagenkolonne abgeholt wird.

    Da weiß sie jedes Mal Sie hat es geschafft!

  24. ich frage mich nicht … Warum schweigt Merkel schon zehn Tage zu Würzburg? …, sondern, warum thematisiert die Bundes AfD dieses Thema…“ Merkelschweigen“… nicht mit allen Mitteln, wäre es doch eine gute Gelegenheit und Steilvorlage für die AfD diese Person und ihr Werte verdreht Deutschland feindlichen Verständnis aufzudecken

    Bundes AfD, handeln Sie !, in der Verwirklichung der Gauland Ankündigung von wegen … “ wir werden Sie jagen, WIR WERDEN FRAU MERKEL oder wen auch immer jagen und wir werden uns unser Land und unser Volk wieder zurückholen . . . (klick ! )

  25. Hätte Hitler das unweit von Würzburg gelegene Schweinfurt nach den Bombenangriff vom Oktober 1943 besucht?

    Sicher nicht, denn seine Politik mordete die Opfer von Schweinfurt!

    CDU-MdBs, die ihr eure ach so so hohe Moral des Gratismutes der Merkeldiktatur in die Kameras merkelt:

    An Euren Händen klebt das Blut von Freiburg, Kandel, Würzburg und dem Breitscheidplatz!

  26. Der Messermörder hat im Grunde erreicht was er wollte, raus aus dem engen Flüchtlingsheim, auch nicht in ein schäbiges Mietshaus mit Unreinen verlegt zu werden, sondern in ein Einzelzimmer besser als im Hotel in ein Kurhotel mit Zimmerservice und Extrabetreuung einzuziehen.

  27. Nach dem Auslieferungsantrag der Bundesregierung an Paraguay am 9. November 2025 sagte Sie in einem Interview gegenüber Reuters:

    „Die Grenzöffnung vor 10 Jahren war ein großer Fehler, für den ich mich qua Person entschuldige.“

    Die SED-Bundestagsfraktion will ihr dafür den Erich-Mielke-Preis für Zivilcourage überreichen.

  28. Und was soll sie da sagen?
    Etwa: endlich sind in BRD die Zustaende ,die ich gewuenscht habe, eingetreten.
    Ihr werdet darueber nicht gluecklich sein. Und Volksfeinde werden jubeln.

  29. IMPF-FLÜCHTLINGE werden nun mit Bußgeldern gejagt!

    Die IMPFBUSSGELDER halten nun auch noch die letzten Impfwilligen ab, anstatt sie anzulocken!

    Im Radio heißt es: Es wird so viel geimpft wie nie zuvor.

    Die Realität sieht anders aus, sonst würde man nicht über die IMPFFLÜCHTLINGE jammern und sie bestrafen wollen!

  30. Als vor Jahren ein Feuerwerkskörper mit exakt Null Todesopfern auf ein mohammedanisches Gebetshaus geworfen wurde, war die CDU-KommunistIx Merkel unverzüglich vor Ort. Den Breitquetschplatz hingegen besuchte sie im Dezember 2016 nicht.

    Das zeigt, welch perfides Spiel die CDU-Kommunistende in Wirklichkeit spielt.

    Übrigens will man jetzt den Terroranschlag zu Würzburg als die Tat eines „psychisch-gestörten“ Einzelfalls downgraden, damit die Merkeldiktatur den Hinterbliebenen keine Opferentschädigung zahlen muss.

    Wer hätte je gedacht, dass die CDU die indigenen Deutschen noch mehr hasst als die Floristen der SED-Mörderpartei und die StudienabbrecherInnen der linkgrünen Kinderschänder:innen?

  31. Aus der Achse:

    Kein Wort zur Herkunft des Opfers von Seiten der Regierung. Kein einziger Satz zu seinem Flüchtlingsstatus. Keine Silbe zu 2015. Angela Merkel tut das, was sie am besten kann: Nichts. Sie schweigt. Die Opfer interessieren sie nicht. Sie weiß genau, dass der Ursprung dieser Tat nicht nur im Koran liegt und nicht nur in der geistigen und mentalen Veranlagung Abdurahmans. Ein Aspekt liegt in der sogenannten Grenzöffnung von vor sechs Jahren. Angela Merkel weiß das ganz genau. Sie kann ein Gespräch über dieses Thema langfristig nur verlieren. Deswegen führt sie gar nicht erst eines.

    Wir erleben das Ende vom Ende einer moralisch zutiefst degenerierten Bundesregierung. Von Heiko Maas, der „wegen Auschwitz in die Politik“ gegangen ist, bis hin zu Angela Merkel, die bei islamischem Terror ein Herz aus Stein zeigt. Oder ihr Opferbeauftragter, der zwischen guten und nicht so guten Angehörigen unterscheidet.

    Den Angehörigen dürfte die Unterteilung egal sein. Geld kann auch den Schmerz nicht lindern. Geld ersetzt nichts. Aber es kann ein Mindestmaß an Respekt und Anstand einer Regierung verbildlichen – oder eben auch nicht.

  32. Joppop 5. Juli 2021 at 09:52
    Vieleicht hat Murksel es nicht mit bekommen….

    ..im Suff..

  33. Da NUR Deutsche abgestochen wurden, könnte sie sich ein ganz breiter Grinsen vor der Kamera wohl nicht verkneifen und dass würde doch einen zu schlechten Eindruck machen. Ihr Glück ist, dass man für den Bruch des Amtseides, der juristisch ja gar kein echter Eid ist, nicht bestraft werden kann. Korrekt hätte das bei ihr heißen müssen: Ich werde dem deutschen Volk so viel Schaden zufügen, wie ich nur kann.

  34. Was soll Merkel jetzt noch sagen? Seehofer hat doch schon die Richtung vorgegeben. Es muß noch mehr für die Integration getan werden und Schuld haben sowieso nachgeordnete Behörden, weil die mit dem riesen Scheißhaufen, den ihnen die Merkel-Bande aufgetischt hat, nicht zurecht kommen.

  35. Eurabier
    5. Juli 2021 at 10:15

    „Aber es kann ein Mindestmaß an Respekt und Anstand einer Regierung verbildlichen – oder eben auch nicht.“

    Frau Dr Merkel denkt in anderen Regionen. Sie weiß, dass sie von Gott persönlich auserwählt wurde, die Welt und das Universum zu retten.

    Dem hat sich prinzipiell alles unterzuordnen. Sie ist das Vorbild aller Vorbilder und ihre Wischtischkeit wird täglich neu bestätigt.

    Wenn ein paar Deutsche draufgehen sind das Bagatellen und ob 1000 oder 10.000 Tote ist so etwas von egal. Aber wehe die Bordbar in ihrer Panzerlimousine ist nicht wohl gefühlt.

    Ich habe nicht die geringsten Schwierigkeiten, mir Frau Dr Merkel in einem Stasi Folter Keller als Verhörspezialistin vorzustellen. Sie wäre sogar stolz darauf, die Volksschädlinge zu entlarven. Und wenn bei einem die Gesundheit nicht mitspielt, was soll das?

  36. eil es Merkel nicht interessiert und sie keine Wählerstimmen mehr braucht. Ihr freundliches Gesicht 2015 hat bereits unzählige Opfer gefordert – und wenn sie sich in Würzburg zeigen würde, würde sie sich einige Fragen gefallen lassen müssen. Ist nicht irgendwo ein Auslandstermin, den sie ganz dringend wahrnehmen muss um mit den Niederungen ihres schändlichen Tuns im Inland nicht konfrontiert zu werden ?

  37. .
    .
    Das Töten und Töten lassen von deutschen Frauen und Kindern kommt aus dem Herzen des Merkel-Regimes.
    .
    Die Umvolkung ist wichtigstes Ziel des Merkel-Regimes.
    .
    .
    NIE wieder CDU/CSU
    NIE wieder SPD
    .
    Schon gar nicht pädoGrüne

  38. @ jeanette 5. Juli 2021 at 09:33
    Wenn wie in Hanau ihre lieben Gäste von einem Irren getötet werden, dann wird mit den Millionenentschädigungen nur so herumgeworfen. Irgendwo war zu lesen, dass wenn der Täter von Würzburg für geisteskrank erklärt wird und ein Terroranschlag bestritten wird, die Opfer keine Entschädigung erhalten und leer ausgehen. Geht es noch deutschenfeindlicher? Vielleicht will sie ihre Pension in einem versifften Moslemstaat genießen. Dort wird sie sicher mit offenen Armen empfangen. Man sollte aber den Undank der Moslems nicht vergessen, den wir ja täglich erleben dürfen. Vielleicht wird ihr die Kehle schneller durchgeschnitten, als sie piep sagen kann.

  39. Wenn Frau Merkel sich zu den Frauen-Messermorden äußerte was sollte sie auch groß sagen?
    Sie müsste ihre komplette Flüchtlingsideologie in Frage stellen.
    Das wäre die logische Konsequenz.
    Dass sie das nicht vorhat, beinhaltet unbedingt ihren Mund zu den bestialischen Morden zu halten.

    Da hält sie sich doch lieber an Theodor Fontane:

    „Halte dich still, halte dich stumm,
    Nur nicht forschen, warum? warum?

    Nur nicht bittre Fragen tauschen,
    Antwort ist doch nur wie Meeresrauschen.“

  40. .
    .

    16 Jahre Merkel-Regime
    .
    16 Blut-Jahre
    .
    16 dunkle grauenhafte Jahre
    .
    16 Jahre verbrannte Erde
    .
    16 Jahre deutsche Opfer
    .
    16 Jahre Vergewaltigungen
    .
    16 Jahre Genozid an der dt. Bevölkerung
    .
    16 Jahre Rechtsbruch
    .
    16 Jahre Merkel-Horror
    .
    16 Jahre alternativloses Bluten und Sterben in der dt. Bevölkerung
    .
    16 Jahre Zerstörung unserer Städte
    .
    16 Jahre Zerstörung unserer dt. Kultur

    .
    .
    Es reicht. Sie muss vor ein unabhängiges Gericht und für ihre Straftaten büßen.
    Und wir beklagen uns heute noch über A. Hitler!

  41. Drohnenpilot 5. Juli 2021 at 10:42

    Es reicht. Sie muss vor ein unabhängiges Gericht und für ihre Straftaten büßen.
    Und wir beklagen uns heute noch über A. Hitler!

    Guido Knopp produziert sicher schon für die Laschetära eine Doku-Serie:

    „Merkels Helfer“, Teil 1: Claudia Fatima Roth

  42. INGRES 5. Juli 2021 at 08:17
    ——————-

    Für Sie und Ihre chronische Langeweile noch eine Kurznachricht im Artikel „Wer Wind sät…)

  43. Eurabier
    5. Juli 2021 at 10:40

    „In Paraguay gibt es kaum Rechtgläubige!“

    Frau Dr Merkel ist gegenüber Rechtgläubigen von einer atemberaubenden Rücksicht und Unterwürfigkeit.

    Sie hat bei ihrem Besuch in Saudi-Arabien den König nicht gefragt wie hoch der aktuelle Preis für christliche Sklaven ist und sie wollte auch nicht wissen, wie viel europäische Sklaven der König in seinem Harem hat. Dabei hätte sie durchaus die Frage stellen konnten, woher er seine Eunuchen bekommt.

    Aber wie stolz war sie, als sie ohne Zuschauer eine bereits geöffnete Tankstelle in der Wüste noch einmal eröffnen durfte! Nein sie hat diese Frechheit nicht einmal bemerkt. Ich habe diese atemberaubende Geschichte live mitbekommen und es war völlig unfassbar, wie weit sie sich demütigen lässt.

  44. @ INGRES

    Aber bitte keine Antwort zu dem Einzeiler.
    Ist nicht nötig, und schon gar nicht erwünscht.

  45. .
    .

    Frostbringer 5. Juli 2021 at 08:25
    .
    Wäre eh nur eine hohle Geste. Finde das sogar ehrlicher, dass sie so offen zeigt, dass ihr die Opfer in Würzburg am Arsch vorbei gehen.
    .
    .
    Korrekt.. so sehe ich das auch. Wenn sie sich entschuldigen würde, wäre das eine noch größere verarsche der dt. Opfer weil alle wissen, dass sie die Hauptschuldige ist. Sie hat quasi dem Mörder-Asylanten das Messer in die Hand gedrückt und in die Stadt Würzburg / DE eingeladen.
    .
    Richtig wäre es..
    Eine Anzeige gegen Merkel vor Gericht, wegen Beihilfe zum mehrfachen Mord.

  46. Ich dachte, der Typ kam vor der totalen Grenzöffnung. Aber ansonsten ändert es nichts an der Widerlichkeit Merkels. In den Nachrichten waren Interviews mit dem Syrer zu sehen, der den Angreifer in Schach gehalten hat. Das in allen Ehren, aber klar, es muß sofort versucht werden, eine positive Seite der Masseninvasion zu konstruieren. Da gibt es nichts zu beschönigen, wir können auf beide verzichten.

    Übrigens frage ich mich, wie der Mechanismus funktioniert, daß die Presse keine Interviews mit Angehörigen oder dem überlebenden Mädchen machen kann. Ist das ein stillschweigendes Übereinkommen oder gibt es dazu reale Regierungsdirektiven, sozusagen Merkel-Bullen.

  47. Remember Nuremberg:
    Es und seine willigen Vollstrecker
    Nutznießer
    Mitläufer

  48. P.S.: Ein Paparazzi-Foto des überlebenden Mädchens müßte doch ein Vermögen wert sein für die Bildzeitung o.ä. Wer verhindert das? Nicht einmal die englische Presse schafft es, darüber zu berichten, wenn ich mich nicht irre, und die finden sonst jeden Pickel, der auf einer royalen Arschbacke auftaucht.

  49. Paul Panther
    5. Juli 2021 at 10:56

    „Ist das ein stillschweigendes Übereinkommen oder gibt es dazu reale Regierungsdirektiven, sozusagen Merkel-Bullen.“

    Ja, es gibt direkte Direktiven von Beates Schreibtisch. An die hat man sich zu halten oder ist weg vom Fenster.

    Beate ist aber lange genug im Geschäft und macht es nur indirekt: „ich habe gerade ihre Akte auf dem Schreibtisch liegen und habe einige Fragen dazu!“

    Jeder begreift, was er zu tun hat.

  50. @ Eurabier 5. Juli 2021 at 10:40
    Die Frage ist ja, ob sie wirklich nach Paraguay will oder ob sie da nur eine falsche Spur legt.

  51. Aktuelles aus dem Kanzler*Innen-Amt 😀

    Kanzlerin Merkel ist Gastgeberin des 8. Westbalkangipfels

    Bundeskanzlerin Merkel ist heute Gastgeberin des 8. Westbalkangipfels im Rahmen des Berliner Prozesses. Im Mittelpunkt der Konferenz wird die regionale Kooperation unter den Westbalkanstaaten (Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien, Serbien) stehen. Pandemiebedingt findet die Konferenz im Videoformat statt.
    Deutschland und die Bundeskanzlerin haben den Berliner Prozess 2014 ins Leben gerufen und Deutschland ist nun zum zweiten Mal Gastgeber.
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de

    Konferenz zur Zukunft Europas „Halten Sie Ihre Vorschläge nicht hinterm Berg“

    Bundeskanzlerin Merkel hat sich in einem Online-Dialog mit zehn europäischen Studentinnen und Studenten ausgetauscht. Die Themen waren Ideen von Europa sowie Europas Rolle in der Welt. Die Veranstaltung fand innerhalb der Konferenz zur Zukunft Europas statt, bei der Menschen EU-weit Ideen für ein künftiges Europa diskutieren.

    Kanzlerin Merkel sprach mit Studentinnen und Studenten über Europas Rolle in der Welt.

    Foto: Bundesregierung/Bergmann

    Über die Zukunft Europas spreche man am besten mit jungen Menschen, die schon ein bisschen Erfahrung mit Europa haben, so Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Was wünschen Sie sich von Europa und was macht Europa für sie aus?“ – das interessierte die Kanzlerin in ihrem Gespräch mit zehn Studentinnen und Studenten aus verschiedenen EU-Staaten am Montag besonders.

    Von Vilnius bis London, von Sevilla bis Rom über Prag und Glasgow konnten und können die jungen Menschen europäische Erfahrungen innerhalb verschiedener Erasmusprogramme sammeln. Für Hannah Nitsch ist das Besondere an Europa „Freiheit“ und „Vielfalt“…

    Stella Kim aus Deutschland aus und Jan Tylk aus Tschechien schätzen das einfache Reisen in der EU…

    Der Deutsch-Spanier Adrian Alonso Alvarez wünscht sich eine noch größere Selbstverständlichkeit für Europa und weniger Nationalismus: „Ich bin Europäer.“ Ophélie Ranquet aus Frankreich studiert gerade in Karlsruhe. Sie fasziniert, dass „wir oft alle eine andere Perspektive haben, aber wir doch alle gleich denken über unsere +++gemeinsamen Werte“…

    Die Litauerin Roberta Bartkute, die in Berlin Geschichte studiert, sprach dabei den jüngsten deutsch-französischen Vorstoß auf dem Europäischen Rat an: ein Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.

    Hier gab Kanzlerin Merkel zu bedenken, dass diese Gespräche kein Zeichen der guten Beziehungen zu Russland seien. Vielmehr hätten die Europäer dadurch die Möglichkeit, ihre Kritik an Russland vorzutragen: „Wir haben viele gute Argumente.“

    In diese Richtung ging auch die Forderung von Jonathan Weikl, der in Nürnberg Jura studiert und im litauischen Vilnius ein Erasmus-Semester verbracht hat. Für ihn wäre es ein wichtiger erster Schritt, damit Europa seine außenpolitische Macht vertiefe, dass im Rat das Einstimmigkeitserfordernis nicht mehr gelte. „In einer Union sollten die Mehrheitsinteressen überwiegen“, sagt Weikl.

    Die Polin Wiktoria Zato? sieht gemeinsames europäisches Handeln auch bei der globalen Herausforderung des Klimaschutzes notwendig. „Gerade hier ist es wichtig, dass wir uns zusammenschließen und gemeinsam solidarisch handeln – und nicht nur im Sinne der Nationalstaaten“, so die Mathematikerin. In Schlesien sehe sie bei den Menschen viel Mut, Innovationen umzusetzen…
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/kanzlerin-daad-studierende-1934724

  52. Erst einmal Rücktritt von Söder und seines unfähigen Inneministers Hermann.
    Wo bleibt dieser Aufschrei der Bayern-AfD?
    Anbiedern müßt ihr euch nicht im Landtag, nur so viel provoziern, das man jeden Tag in den Lügenmedien liest, was die AfD von den Volksverrätern hält.
    Hätte alles verhindert werden können, wenn diese 2 Vollversager auch nur irgendwas im Griff hätten.
    Ob Merkel was sagt oder nicht ist eh für den Ar§§§ – kein Toter sollte mit so einem Gestammel einer kranken Person belästigt werden.

  53. Merkel will die Neuwähler der Altparteien nicht angreifen und beleidigen. Nicht das damit die AFD noch Zulauf bekommt.

  54. Paul Panther 5. Juli 2021 at 10:56

    ich glaube, es war ein Kurde aus dem Iran, aber ist auch egal.

    Ich dachte, der Typ kam vor der totalen Grenzöffnung

    Schon vor der „Grenzöffnung“ war es undicht, ähnlich wie einem poröse Staudamm, wo schon vorher an vielen Stelle was läuft. 2013 und 2014 kam schon zigtausend einfach so ins Land. Man denke nur an Hamburg und Berlin (Gerhart Hauptmann Grundschule), wo sich viele Schwarze sammelten und fleißig von Kirchen und Politik unterstützt wurden.

  55. Maria-Bernhardine
    5. Juli 2021 at 11:05

    „Stella Kim aus Deutschland aus und Jan Tylk aus Tschechien schätzen das einfache Reisen in der EU…“

    Ich komme noch aus der grauen Vorzeit. Ich war beliebig in Europa unterwegs ohne das geringste Problem.

    Okay, manchmal habe ich Benzingutscheine für Italien gekauft. Die wenigsten erinnern sich, aber früher brauchte man nicht mal einen Pass.

  56. Weil sie zu feige ist, ihre “ Gäste“ zu kritisieren – siehe obiges Bild! Sie möchte ihre Beliebtheit bei denen nicht auf’s Spielsetzen!

  57. .
    .
    „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland“
    .
    Dieses Zitat sollte über dem Merkel-Kanzleramt stehen.
    (beleuchtet!)
    .
    .
    .
    .
    Angela Merkel:
    .
    „Deutschland ist ein sicheres Land.“
    .
    Ja, nur blöderweise NICHT für DEUTSCHE!
    .
    .

  58. „…Diese Leute aus dem Orient sind in Merkels femininem Unterbewusstsein gewissermaßen ihre Ersatzkinder, sie selbst sieht sich diesen „Kindern“ gegenüber in mütterlicher Rolle…“

    Rentnern gegenüber, die Dank Rentekürzerpartei und Grünen im Müll nach Pfandflaschen und Essen wühlen müssen, sieht sie sich dann wohl als böse Stiefmutter.

  59. interessant!

    „Aiwanger rechtfertigte zudem seine Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen. „Es ist wirklich falsch, auf die Ungeimpften Druck auszuüben und sie als verantwortungslos zu brandmarken“, sagte der Wirtschaftsminister. „Es gibt einen zweistelligen Prozentsatz in der Bevölkerung, der sich persönlich gegen eine Impfung entschieden hat, warum auch immer. Das müssen wir akzeptieren.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article232298353/Hubert-Aiwanger-Duerfen-uns-nicht-von-den-Lauterbachs-dieser-Republik-in-die-Enge-treiben-lassen.html

  60. Geld aus Saudi-Arabien und Katarrrh (Schreibweise absichtlich!) wird dabei ebenfalls eine Rolle spielen!

  61. @ ghazawat 5. Juli 2021 at 10:47
    Wie gut kennt sie denn den Koran? Weiß sie überhaupt, dass sie als Frau in Arabien weniger wert ist als ein Hund? Alle Berichte über von ihren lieben Gästen vergewaltigte und getötete Frauen lässt sie sich doch sicherlich von ihren Mitarbeitern aus dem morgendlichen Medienüberblick vollständig entfernen.

  62. „Warum schweigt Merkel schon zehn Tage zu Würzburg?“

    weil sie eine ******** ist.

  63. Drohnenpilot
    5. Juli 2021 at 11:17

    „„Deutschland ist ein sicheres Land.“
    .
    Ja, nur blöderweise NICHT für DEUTSCHE!“

    Frau Dr Merkel fühlt sich in Deutschland sehr sicher. Besonders dann, wenn sie in der Panzerwagenkolonne reist und die Scharfschützen auf den Dächern postiert sind.

    Eigentlich braucht sie das nicht wirklich, aber es ist das sichtbare Zeichen für ihre unendliche Wischtischkeit.

  64. Drohnenpilot 5. Juli 2021 at 11:17

    .
    .
    Angela Merkel:
    .
    „Deutschland ist ein sicheres Land.“
    .
    Ja, nur blöderweise NICHT für DEUTSCHE!

    Deutschland ist auch ein reiches Land. Es kann für die Schulden der halben EUdSSR geradestehen und die guten und frühen Renten in einigen Wohlfühlstaaten de facto mitfinanzieren.

  65. johann 5. Juli 2021 at 11:12

    Schon vor der „Grenzöffnung“ war es undicht, ähnlich wie einem poröse Staudamm, wo schon vorher an vielen Stelle was läuft. 2013 und 2014 kam schon zigtausend einfach so ins Land. Man denke nur an Hamburg und Berlin (Gerhart Hauptmann Grundschule), wo sich viele Schwarze sammelten und fleißig von Kirchen und Politik unterstützt wurden.

    Das ging schon unter Schröder/Fischer mit dem „Doppelpass“ und dem „Visaerlass“ los;
    Innerhalb von Monaten änderte sich das Strassenbild vieler Städte drastisch – am krassesten viel es mir damals in Hanau (!) auf, wo sich viele Strassen innerhalb kurzer Zeit zu No-Go-Areas wandelten.
    Ich kann mich erinnern, wie ein Exkollege nur nicht mit Müh und Not seine Eigentumswohnung verkaufen konnte und nach Wiesbaden umzog, wo es zwar wesentlich teurer war, aber damals noch weitestgehend frei von morgenländischen Dauergästen.

  66. unbetreutes Denken
    5. Juli 2021 at 11:21

    „@ ghazawat 5. Juli 2021 at 10:47
    Wie gut kennt sie denn den Koran?“

    Sie weiß, dass Islam Frieden bedeutet. Und sie weiß, dass die Mohammedaner alle Menschen lieben.

  67. ich wünsche dieser frau nur das beste für die zukunft.

    gottes mühlen malen langsam……

  68. @ ghazawat 5. Juli 2021 at 11:13

    …das einfache Reisen in der EU zu Zeiten der
    Panik-Pandemie mit Corona-Impfpaß, Reiseverboten,
    Quarantäneterror, Testpflicht, Gesichtslappen,
    nächtl. Ausgangsverboten, Shoppingbegrenzungen usw.

    EUROPA GEHT IN DEN LOCKDOWN
    29.10.2020
    Rund um uns herum muß die Gastronomie entweder völlig schließen
    oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, daß
    das bei uns auch kommt…
    https://www.gast.at/gast/europa-geht-den-lockdown-202822

  69. Die beste hochmoralistische und charaktervollste Bundekanzler*in Aller Zeiten, so kommt Sie über Eure Medien in Europa und Welt rüber, diese Republickt hat fertig!!

  70. Die Kreatur der Raute weiß, dass Sie eine grenzdebile,
    demente Wählerschaft hat. Durch das Aussitzen ihrer
    verbrecherischen Tätigkeit, wird bei dieser Klientel viel
    vergessen.
    Das ganze Regime besteht nur noch aus Lug & Betrug !

  71. in deutschland eine demokratie?

    „Im Potsdamer Landtag läuft bereits seit der Landtagswahl 2019 faktisch eine Boykott-Strategie gegen die Fraktion der AfD. Rein rechtlich hat die Fraktion beispielsweise einen Anspruch darauf, auch in dem Gremium zur Kontrolle des Verfassungsschutzes vertreten zu sein. In der Praxis wird dieses Recht aber durch die anderen Fraktionen seit mittlerweile fast zwei Jahren blockiert. Inzwischen haben sich alle 23 Mitglieder der AfD-Fraktion für die parlamentarische Kontrollkommission zur Wahl gestellt – kein einziger der vorgeschlagenen Parlamentarier aber erhielt aus den anderen Fraktionen die nötige Unterstützung. Gleiches gilt für den Vorsitz im Kulturausschuss und den stellvertretenden Vorsitz im Hauptausschuss, die der AfD-Fraktion laut Parlamentsregeln zwar zustehen, faktisch aber nicht wahrgenommen werden können.“

    https://paz.de/artikel/parteien-tricksen-mit-der-verfassung-a4964.html

  72. altparteien die „spezialdemokraten“.

    „Boykott läuft faktisch seit 2019

    Setzen sich Rot-Schwarz-Grün, Linkspartei und Freie Wähler per Zwei-Drittel-Mehrheit durch, wird die Regelung so geändert, dass künftig nur noch eine der Oppositionsparteien im Präsidium des Parlaments vertreten sein muss. Für den derzeitigen Landtag würde dies bedeuten, dass zwar Linkspartei oder Freie Wähler im Präsidium vertreten wären, nicht aber die stärkste Oppositionskraft, die AfD.“

  73. „Setzen sich Rot-Schwarz-Grün, Linkspartei und Freie Wähler per Zwei-Drittel-Mehrheit durch,….“

    wer sind die verbrecher?

  74. https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQpkfd8oedCi6DwYPePnIO-aUFlCxVzGnonIQ&usqp=CAU
    Die größten Hosenscheißer sind die Linken

    taz-Kommentar von Eric Bonse*, EU-Korrespondent
    15.04.2020 | Artikelbild dazu:
    https://taz.de/picture/4091725/948/Europa__Exit__Lockdown_Leyen_Schutzkleidung-1.jpeg
    „Ein geregelter Ausstieg gelingt nicht ohne Schutzkleidung für alle“

    +++++++++++++++++++

    *Bonse u. weitere Formen, fries. für Bohne
    (Stark gekürzt aus Deutsches Namenlexikon, Gondrom)

  75. jeanette 5. Juli 2021 at 09:37

    „Oder habe ich mich irgendwo verrechnet?“
    —————————————————
    Nein, ich denke Sie haben richtig gerechnet. Aber könnte es sein, dass es einen Unterschied macht, ob das CO2 nicht am Erdboden sondern in 30.000 Metern Höhe rausgeblasen wird, wo es nicht mehr gebunden werden kann? Das am Erdboden emittierte CO2 kann noch mindestens teilweise durch Pflanzen aller Art gebunden werden.

  76. In etwa 100 Jahren, wenn die Menschen die Islamis und die Sekte der Merkel treuen vom Erdboden gefegt haben wird eine neue Geschichte geschrieben.
    Den Namen Merkel wird man darin nicht mehr finden.
    Sie wird dann der „TODESENGEL“ von Europa genannt!

  77. Es gibt nur einen wahren Grund. SIe setzt den UN Migration Pakt um.
    Da steht das man die kriminalität der migranten verschweigen soll.
    ALle Kommentare hier sind zwar gut, aber am Ziel vorbei wie auch der Artikel selbst. MARTIN, diese Fragen die sie zu beantworten versuchen, stellt sich Frau Merkel sicher garnicht.

  78. Merkel und andere Grünen kümmern sich nur um Ausländer. Deutsche sind denen egal. Beim Anschlag auf dem Breitscheidplatz kam von Merkel auch nichts. Genauso feiern Kommunisten, wenn Soldaten der Bundeswehr in Afghanistan umkommen.

  79. Angela Merkel bezog sich am 27. Februar 2012 in Bezug auf die Euro-Rettung und einen möglichen Austritt Griechenlands auf ihren Amtseid, indem sie sagte: „Abenteuer einzugehen verbietet mein Amtseid.“

    Der Amtseid lautet:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Weitere „Abenteuer“ waren der Flüchtlingstsunami 2015 der übrigens bis heute anhält.

    Die Energiewende.

  80. MERKEL HASST PUTIN
    Weil er zuviel aus ihrer DDR-Zeit weiß?

    Die Litauerin Roberta Bartkute, die in Berlin Geschichte studiert, sprach dabei den jüngsten deutsch-französischen Vorstoß auf dem Europäischen Rat an: ein Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.

    ➡ Hier gab Kanzlerin Merkel zu bedenken, dass diese Gespräche kein Zeichen der guten Beziehungen zu Russland seien. Vielmehr hätten die Europäer dadurch die Möglichkeit, ihre Kritik an Russland vorzutragen: „Wir haben viele gute Argumente.“

    Link bundeskanzlerin.de hier:
    Maria-Bernhardine 5. Juli 2021 at 11:05

  81. Merkel… hmmm wer war nochmal Merkel? … öhmm kann man die googeln? ich komm grad nicht drauf.
    Hat die was zu sagen, oder kann die weg?
    Also die muss irgendwie unwichtig sein, ich komm echt nicht drauf.
    Die wichtigen Personen in Deutschland haben alle geeignete Worte gefunden, es wurde eine Mahnwache organisiert und hier wurde ich umfassend informiert.
    Also wirklich… ich bin zufrieden mit meiner Unwissenheit bzgl. dieses Namens… Merkel??? … ich werde wohl alt, der Herr Alzheimer schlägt zu, doch ein wenig limitiert in die richtige Richtung, lebt es sich viel besser.

  82. GEZ-Rebell Georg Thiel. Update !
    ___________________
    Ha,Ha,Ha…

    WDR schickte Georg Thiel Brief in die JVA und
    bot Ratenzahlung an.
    https://rundfunk-frei.de/
    _________
    Inzwischen gibt es immer mehr Solidaritätsspenden,
    aber auch viele Briefe in die JVA für Georg Thiel.
    (Bisher aufgelaufene Spenden: 19.134 Euro von 454 Spendern.)

  83. AUS CHE STEINMEIERS TEXTBAUKASTEN
    https://i0.wp.com/live.staticflickr.com/4543/38526389192_2479b3768a_b.jpg

    Bundespräsident Steinmeier zum Messerangriff in Würzburg
    26. Juni 2021

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich heute zu dem tödlichen Messerangriff in Würzburg geäußert:

    „“Die entsetzliche Gewalttat, die in Würzburg drei Menschen in den Tod gerissen und viele weitere verletzt hat, erschüttert uns. Der Täter hat mit äußerster Brutalität gehandelt. Für diese menschenverachtende Tat wird er durch den Rechtsstaat zur Verantwortung gezogen. “

    „Heute trauern wir in ganz Deutschland mit den Angehörigen der Opfer. Ich bin in Gedanken bei denen, die ihre Nächsten verloren haben. Den Verletzten wünsche ich baldige Genesung. “

    „Mein Dank geht an die Polizeikräfte, die mit einem entschiedenen Einsatz den Täter überwältigt haben, und an die Rettungskräfte, die die Verletzten versorgt haben.““
    https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/06/210626-Messerangriff-Wuerzburg.html

  84. Merkel kennt als bolschewistische Kommunistin nur die Macht der Partei.

    Einen anderen Lebensimhalt hat diese gott- und empathielose Person nicht.

    Sie wischt sich mit den Opfern aus Würzburg gemau so den Hintern ab, wie mit den Toten vom Breitscheidplatz.

    Merkel weiß genau, dass sie die Mörder rechtswidrig in unser Land gelassen hat.

    Ohne Merkel und ihre Parteifreunde wäre der islamische Djihad in Deutschland niemals so stark geworden, wie er es heute ist.

  85. Psychopathen – und dass Merkel stark psychopathische Züge trägt, steht für mich außer Zweifel – stellen sich dem nicht, was sie anrichten, es zieht sie, auch psychologisch gesehen, nicht an den Ort ihrer Taten bzw. Untaten. Sie aalen sich lieber dort, wo sie glauben, Pluspunkte sammeln und Lob erhaschen zu können.

    Dass die Frau empfindlich einen an der Klatsche hat, fällt nur den meisten nicht auf, weil sie scheinbar so stinknormal daherkommt. Ihre nicht bloß durchschnittliche, sondern unterdurchschnittliche Erscheinung spielt der Frau in die Karten, zumal (viele) Deutsche zu besonders ausgeprägter Naivität neigen und Unauffälligkeit unterbewusst gerne mit Harmlosigkeit gleichsetzen.

  86. Mit ihrem Schweigen, ihrer Nicht-Reaktion, möchte sie den Anschein der Normalität erwecken.

    Nur besondere Vorfälle erregen besondere Aufmerksamkeit, alltägliche Vorfälle hingegen bedürfen nicht der Aufmerksamkeit oder einer Reaktion der wichtigsten Person in Steinmeiers bestem Deutschland aller Zeiten, wo das Abgestochenwerden als Normalität gesehen werden soll.

  87. @ wolaufensie 5. Juli 2021 at 12:22
    Hatte eine der beiden dämlich grinsenden Trullas schon eine nächtliche Begegnung mit einem der Merkel-Gäste oder haben sie schon einen geheiratet, damit er ewiges Bleiberecht erhält?

  88. luponero 5. Juli 2021 at 09:06

    Das einzige Gefühl, welches ich dieser Person zutraue ist grenzenloser Hass auf das westlich geprägte Deutschland. Honeckers Rache für den Untergang der DDR. Heute ist die BRD selbst zur DDR mutiert(oder schreibt man das muttiert?) das Morden übernahmen die 2015 hinzugeholten Fachkräfte aus allen möglichen Shitholes dieser Welt.
    ——————————-

    Genau! Dazu noch das mögliche Muttergefühl einer kinderlos gealterten Frau, wie der Autor des Artikels es so gut beschreibt.

  89. Hätte ICH durch Merkels hereingeholte und vollversorgte Messerstecher einen Angehörigen verloren, so wäre es mein allerletzter Wunsch, von dieser Person besucht zu werden oder irgendwelche Rechtfertigungen zu hören. Ich würde kein einziges Wort der „Entschuldigung“ von ihr hören wollen, da sie diese Zustände vorsätzlich und mit großer Freude, wie man auf dem obigen Bild sehen kann, herbeigeführt hat. Auch will ich keine Täter-Opfer-Umkehr von ihr hören noch den Appell, der Kampf gegen Rechts müsse verstärkt werden. Das einzige, wozu mein Gratismut noch reichen würde, wäre wohl eine deftige Ansage, was ich von ihr halte… danach würde ich vermutlich vor Gericht landen und dürfte einen 4-stelligen Betrag zahlen.

    Merkel macht einen hervorragenden Job, nur halt nicht für uns Deutsche.

  90. @ johann 5. Juli 2021 at 08:58

    Merkel-Gäste morden weiter: Afghane ersticht Mitbewohner mit Allahu Akbar Ruf dabei

    Tödlicher Messerangriff in Unterkunft für Geflüchtete

    Greven (dpa)

    Von dpa
    Montag, 05.07.2021, 08:32 Uh

    Bei einem Messerangriff in einer Unterkunft für Geflüchtete im Münsterland ist ein 35 Jahre alter Bewohner getötet worden. Zudem erlitt ein 43-Jähriger bei der Tat in Greven schwere Verletzungen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montagmorgen mitteilten. Der mutmaßliche Täter, ein 25 Jahre alter Afghane, sei geflohen und schließlich in einem angrenzenden Feld entdeckt und widerstandslos festgenommen worden. Bei der Suche nach ihm kam demnach auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

    Noch seien die Hintergründe der Tat nicht geklärt, hieß es. Die zuständige Oberstaatsanwältin erklärte: «Der mutmaßliche Täter ist im Jahr 2015 nach Deutschland eingereist, seit Januar 2018 lebt er in dieser Einrichtung. Möglicherweise stand er zum Zeitpunkt der Tat unter Alkohol- und Drogeneinfluss.» Zeugenaussagen zufolge soll er kurz vor dem Angriff «Allahu Akbar» (deutsch: Gott ist groß) gerufen haben. Das Todesopfer stammt nach Polizeiangaben aus Aserbaidschan. Der schwerverletzte Deutsche war ebenfalls ein Bewohner der Einrichtung für Asylbewerber und Obdachlose.

    https://www.wn.de/nrw/toedlicher-messerangriff-in-unterkunft-fuer-gefluechtete-1549206

    ————————

    Und wieder ein Mörder aus „Merkels goldener Generation“, ein 2015er.

    Sehen Sie, diese dpa-Meldung ist ausnahmsweise einigermaßen korrekt, auch wenn der islamische Kampfruf nicht zutreffend übersetzt ist. Ich hatte über den Vorgang zunächst auf einem primitiven Portal (irgendwas mit news, müsste es erst wieder suchen, da schon gelöscht), gelesen, da mir die haarsträubende Überschrift „Mann ersticht Asylbewerber in Obdachlosenheim“ ins Auge gestochen ist. Manipulativer geht es ja gar nicht, spontan denkt man, irgendein versoffener Deutscher, der tagsüber seine Habseligkeiten samt Campari-Flasche im Einkaufswagen durch die Gegend schiebt, habe mal einfach so in der Unterkunft für die Nacht einen armen „Schutzsuchenden“ abgemurkst.

  91. Alter_Frankfurter 5. Juli 2021 at 12:00

    jeanette 5. Juli 2021 at 09:37

    „Oder habe ich mich irgendwo verrechnet?“
    —————————————————
    Nein, ich denke Sie haben richtig gerechnet. Aber könnte es sein, dass es einen Unterschied macht, ob das CO2 nicht am Erdboden sondern in 30.000 Metern Höhe rausgeblasen wird, wo es nicht mehr gebunden werden kann? Das am Erdboden emittierte CO2 kann noch mindestens teilweise durch Pflanzen aller Art gebunden werden.
    ————————————

    Ach deshalb das große Pflanzensterben und die Blumen lassen schon alle die Köpfe hängen.
    Ich dachte immer das liegt an den faulen Bienen und dem Pflanzengift. 🙂

  92. DER MÖRDER IST IMMER EIN AFGHANE?

    Vertraute Herbert S. (75) einem falschen Freund?
    Millionär 3 Monate nach Adoption ermordet

    04.07.2021 – 00:43 Uhr

    Herbert S. († 75) führte ein erfülltes und erfolgreiches Leben, brachte es zu einem Millionen-Vermögen. Doch am Ende vertraute er wohl einem falschen Freund: Hedayat S. (31) galt als Ziehsohn von Herbert, wenige Monate vor seinem Tod adoptierte er den jungen Mann sogar.

    Doch jetzt wurde der gebürtige +++Afghane festgenommen, er soll Herbert S. in eine Falle gelockt und ermordet haben. Wollte er nur an das Geld seines väterlichen Freundes? Lesen Sie mit BILDplus, was die Polizei Hedayat S. (31) vorwirft.

    Mit sichtbarem Foto
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/staatsanwalt-millionaer-3-monate-nach-adoption-von-seinem-ziehsohn-ermordet-76967932,view=conversionToLogin.bild.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.paid.bild.desktop

    Wer vertraut schon einem Muselmanen?
    Die trauen sich ja nicht mal gegenseitig!

    Aber schuldig ist in o.g. Fall auf jeden Fall der Mörder.

  93. Trotz allem wird Merkel extrem abgefeiert derzeit in den Mainstream Medien nach dem Motto: großartige Abschiedstour Merkels bei den Wichtigen der Welt. Der Moslemtsunami – nicht erst seit 2005 – ist praktisch kein Thema. Da passt es, dass Merkel die Morde in Würzburg bewusst auslässt. Die Medien spielen dabei mit. Es ist eine bösartige Koalition der Verschweiger und Verharmloser. Mit Laschet wird das genau so weitergehen, denn der ist ein übler Ignorant hinsichtlich der Gefährlichkeit der Islamideologie.

  94. Wann hat sie sich geäussert zum Berliner Attentat bzw. wann war sie zur Gedenkfeier dort, quasi um die Ecke von ihrem Bunker? Und die Zahl der Toten in Berlin war fünfmal höher. Was bilden sich die Würzburger ein? 3 Tote, ein Klacks für das Merkel. Ausserdem hat sie in ihrer Amtszeit keinen freien Termin mehr.

  95. Angela Merkel hat dem islamischen Djihad in ganz Europa Tür und Tor geöffnet.

  96. wolaufensie 5. Juli 2021 at 12:22
    „Wir sind ja so stolz …“
    https://qpic.ws/images/miriamcharlotte1.jpg
    Xhttps://qpic.ws/images/miriamcharlotte1.jpg

    Miriamcharlotte müssen dringend mal eine Nafri-Shitholebewohner-Araber-Behandlung erhalten. Nur als „Erlebende“ werden sie lernen, oder sterben…..

  97. .

    1.) Nicht Merkel ist das Problem, sondern die linksgedrehte CDU als Ganzes.

    .

  98. wolaufensie 5. Juli 2021 at 12:22

    „Wir sind ja so stolz …“
    https://qpic.ws/images/miriamcharlotte1.jpg

    Die zwei und die anderen haben Blut an ihren Händen: Mordfall Maria Ladenburger wurde am 16. Oktober 2016 in Freiburg im Breisgau Maria Ladenburger vergewaltigt und anschließend ermordet.

    Der Täter, Hussein Khavari war Ende 2015 als Flüchtling aus Afghanistan über das EU-Land Griechenland nach Deutschland gekommen. Er hatte bei seinem Asylantrag behauptet, minderjährig zu sein, und wurde als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling eingestuft. Im Strafprozess räumte er ein, bei der Einreise nach Deutschland schon volljährig gewesen zu sein, und legte ein Geständnis ab. Hussein K. wurde im März 2018 vom Landgericht Freiburg wegen Mordes und besonders schwerer Vergewaltigung nach Erwachsenenstrafrecht zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht ordnete zusätzlich anschließende Sicherungsverwahrung an und stellte die besondere Schwere der Schuld fest.

  99. Merkels alias IM Erikas Saat des Hasses geht endlich auf , wo doch ihr polnischer Großvater ( der Pole Kaczmierek , eingedeutscht Kasner ) gegen Deutschland gekämpft haben soll , so wähnt sie sich bald am Endsieg gegen den verhassten Feind ….

  100. „Mir egal, jetzt sind sie halt da“… Oder ähnlich zitiert! Demnach: „Mir egal, lebt mit Messerstechereien, lasset Euch Abstechen, Überfahren und Zusammenschlagen…Meine Arbeit ist getan… „.

  101. Ihro Gnaden Zarin Angela sprechen nicht selber zum Pöbel,
    mit den Opferangehörigen u. Überlebenden:

    Nach Worten ihres Regierungssprechers zeigte sich
    Angela Merkel erschüttert über den Anschlag in Würzburg.
    +https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bundesregierung-zum-attentat-in-wuerzburg-tat-von-nicht-zu-begreifender-brutalitaet-und-boesartigkeit.189d175f-eb42-45db-a400-0ab9a61dde18.html

    Regierungssprecher Seibert zu den Morden von Würzburg

    Die Morde von Würzburg haben Bundeskanzlerin Merkel und alle Mitglieder der Bundesregierung erschüttert, betont Regierungssprecher Steffen Seibert. „Es ist eine Tat von nicht zu begreifender Brutalität und Bösartigkeit.“ – Montag, 28. Juni 2021
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/mediathek/seibert-zu-wuerzburg-1937506
    Anbei ein Videoclip 1:49 Länge, Seibert mit Struwwel-Fiffi.

    Zarin Angela, Balkon Bayreuth 2009
    https://static3.mainpost.de/storage/image/5/1/2/9/2339215_artdetail-bilderserie-hochformat_1vznwh_nLxL1j.jpg

  102. DIE VOLKSVERGIFTERIN

    Montag, 05. Juli 2021
    Warnung vor Delta-Variante
    Merkel mahnt Impfquote von 80 Prozent an

    Vor allem ungeimpfte Kinder würden im Herbst
    noch verwundbar sein, sagte die CDU-Politikerin.

    APARTHEID-SPAHN

    Spahn sagte laut Teilnehmerangaben im Präsidium, es laufe gut beim Impfen, das Tempo nehme aber ab. In den Impfzentren seien die Termine nicht gleich weg, sondern durchaus eine Weile verfügbar. Der CDU-Politiker sprach sich dafür aus, Impfangebote etwa mit Aktivitäten der Menschen zu verbinden, beispielsweise einem Stadionbesuch. Geimpft sein müsse einen Unterschied machen zu nicht geimpft sein.
    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-mahnt-Impfquote-von-80-Prozent-an-article22662782.html

  103. @johann 5. Juli 2021 at 08:58

    Seit 2015 pro Tag 1,3 Tötungsdelikte durch Merkels Gäste.

  104. Die Afghanischen Messerstecher sind nicht traumatisiert sondern sind Inzucht Geschöpfe!

  105. Und schon wieder eine Messerstecherei, wurde überregional nicht bekannt:

    Afghane sticht Kollegen ab. Bürgermeister: Er war ein „Ein ruhiger Bub“

    Pi, macht was draus.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/munderkingen_artikel,-den-kollegen-getoetet-die-firma-verwundet-_arid,11380664.html

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

    Vollzitat unten, da Seite vermutlich verschlüsselt, bitte ggf. löschen wg. Urheberrecht.

    Der Messerangriff eines Kollegen hat einen 54-Jährigen das Leben gekostet – und eine ganze Firma tief verwundet. Auch mehrere Tage nach der tödlichen Attacke bei Hahl Filaments in Munderkingen herrscht in der Region sowohl Entsetzen über die Tat als auch Ratlosigkeit ob des Motivs.

    Streit zwi­schen zwei Kol­le­gen endet töd­lich
    Warum hat ein 24-Jähriger seinen Arbeitskollegen am vergangenen Donnerstag in der Frühstückspause niedergestochen?

    Hinweise auf einen vorausgegangenen Streit, von dem Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung berichteten, habe es nicht gegeben, heißt es aus der Firma.

    Derweil scheint klar, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Asylbewerber aus Afghanistan handelt, der schon längere Zeit in der Nachbargemeinde Hausen am Bussen untergebracht war – und dort bisher nicht negativ aufgefallen sei, so der Bürgermeister.

    Darum ist die Tat so unerklärlich
    Auch bei der Firma Hahl spricht man positiv über den Charakter des 24-Jährigen, der nett und bei den Kollegen auch beliebt gewesen sei. „Es kam aus heiterem Himmel.

    Es gab davor keine lautstarke Konversation, keine erkennbare Aggression. Deshalb ist die Tat für uns alle unerklärlich“, berichtete Geschäftsführer Florian Kisling auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Auch von einem womöglich schon länger schwelenden Konflikt zwischen den beiden Beteiligten sei nichts bekannt gewesen.

    Nach töd­li­cher Mes­ser­at­ta­cke: Haft­be­fehl gegen den Tat­ver­däch­ti­gen
    Der junge Mann habe – mit einer Unterbrechung – schon längere Zeit in dem auf die Herstellung von Kunststoffborsten (Filamente) spezialisierten Unternehmen in Munderkingen gearbeitet, noch deutlich länger sei das 54-jährige Opfer dort beschäftigt gewesen.

    Beide hätten zusammen mit mehreren Kollegen an einer Anlage gearbeitet, in der Kunststofffasern maschinell zu Strängen geschnitten und verpackt werden.

    In der Produktion würden auch Messer verwendet, ein solches habe der Täter wohl für den Angriff benutzt, so der Geschäftsführer.

    Bürgermeister: Ein ruhiger und freundlicher Mensch
    Unterdessen hat sich Hans Rieger, Bürgermeister der Munderkinger Nachbargemeinde Hausen am Bussen, in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung offen über den Tatverdächtigen geäußert – und sein Entsetzen mitgeteilt. Bei dem 24-Jährigen handle es sich um einen seit drei Jahren – mit Unterbrechungen – in Hausen lebenden Asylbewerber aus Afghanistan.

    „Ein ruhiger Bub“, ergänzte Rieger auf SZ-Nachfrage, „der in unserer Gemeinde bisher überhaupt nicht negativ aufgefallen ist.

    Im folgenden Frühjahr stand er dann über Nacht wieder hier.

    Hans Rieger, Bürgermeister von Hausen am Bussen

    Er war freundlich, hat immer hallo gesagt, gewunken, mit einem Lächeln im Gesicht. Auch von den Nachbarn seiner Unterkunft gab es keine Klagen. Ich hätte nie gedacht, dass er überhaupt dazu fähig sein könnte, so eine Tat zu begehen.“

    Als Bürgermeister habe er sich sehr intensiv um den jungen Mann gekümmert, ihm geholfen, wenn er eine Not gehabt habe.

    Als meist einziger in Hausen lebender Asylbewerber habe er es nicht immer leicht gehabt, sich aber stets bemüht, sich zu integrieren.

    Furcht vor der Heimat, Kampf ums Asyl
    Vor rund eineinhalb Jahren sei sein Asylantrag abgelehnt worden, berichtete Rieger, daraufhin habe sich der 24-Jährige aus Furcht vor der Rückkehr in seine Heimat nach Frankreich und Italien abgesetzt.

    „Im folgenden Frühjahr stand er dann über Nacht wieder hier“, so der Hausener Bürgermeister. Die Unterkunft sei noch frei gewesen, sodass er dort wieder untergekommen sei.

    Wir haben am Donnerstag nach der Tat die Produktion eingestellt und auch die Spät- und Nachtschicht abgesagt.

    Geschäftsführer Florian Kisling

    Der junge Mann sei damals kurz vor seiner Rückführung nach Afghanistan gestanden, zu der es aber nicht gekommen sei, weil Abschiebungen wegen der Corona-Pandemie vorübergehend ausgesetzt worden seien.

    Im Februar dieses Jahres sei erneut eine Abschiebung abgeordnet worden, die jedoch aufgrund einer neuen Rechtslage für Abschiebungen in dieses Land habe vereitelt werden können.

    Mittlerweile habe der junge Mann wieder eine Aufenthaltsduldung und damit auch eine Arbeitserlaubnis gehabt.

    In psychiatrischer Behandlung
    Nach der Tat am Donnerstag ließ er sich widerstandslos festnehmen. Das Gericht hat Haftbefehl erlassen, den 24-Jährigen in Untersuchungshaft überstellt und ein psychiatrisches Gutachten in Auftrag gegeben, mit dem seine Schuldfähigkeit geklärt werden soll.

    Tatsächlich scheint der Tatverdächtige während seines Aufenthalts in Hausen psychische Probleme gehabt zu haben. Nach SZ-Informationen ist er eine Zeitlang in einer psychiatrischen Klinik in Sigmaringen behandelt worden.

    Folgen für die Firma
    Bei der Munderkinger Firma ist „der Schock groß“, so Geschäftsführer Kisling. Nicht wenige Mitarbeiter hätten die Tat miterlebt und dem Opfer Hilfe geleistet – vergeblich. Ihnen und auch allen anderen Beschäftigten biete man psychologische Unterstützung an, die teilweise auch wahrgenommen werde.

    „Wir haben am Donnerstag nach der Tat die Produktion eingestellt und auch die Spät- und Nachtschicht abgesagt“, berichtete Kisling. Am Freitag habe man die Arbeit wieder aufgenommen – auf Wunsch der Mitarbeiter, die das auch als Möglichkeit sahen, miteinander über das Erlebte zu reden.

    Wer zu Hause bleiben wollte, durfte das nach Rücksprache mit der Abteilungsleitung tun. Auch dieses Angebot hätten Einzelne, auch noch am Montag, wahrgenommen.

  106. Diesen Selfie-Tag gab es danach nicht mehr. Alleine das sollte nachdenklich machen.
    Die sind hier um uns fertig zu machen, so sieht es aus und nicht anders.

  107. In Texas haben die Cowboys früher einen Pferdedieb auch bis zu einem gewissen Grad menschlich verstehen können. Dieser musste ja schließlich auch von was leben.
    Trotzdem haben sie ihn den Baum hinaufgezogen.

  108. Selbstverständlich wird sich Merkel zu Würzburg ohne Druck von außen – siehe Berlin-Breitscheidplatz – nicht äußern, da ihr die von dem Somalier fabrizierte Mordserie nicht ins Konzept paßt. Sie hat nicht nur nichts davon, sondern die Sache könnte für sie, als die Kanzlerin aller Eingeschleusten und sonstigen Glücksritter aus dem Orient, ausgesprochen schädlich werden, weswegen sie das Ganze (wie alles andere auch, was ihr nicht paßt, weil es sich nicht nutzen läßt) schlicht totschweigt und aussitzt.

    Sie, die im Bundestag mit stoischem, geradezu versteinertem Gesichtsausdruck dasitzt und „betont abwesend“ mit ihrem Handy herumdaddelt, wenn aus Richtung AfD Kritik an ihr erschallt, wird sich ganz sicher wieder äußern. Das geschieht regelmäßig wie aus dem Hinterhalt und wenn niemand es erwartet. Sehr schnell wird das bei sich an „Ausländern“ aka „Migranten“ vergehenden deutschen Tätern geschehen, zumal bei solchen, bei denen sich rasch eine „rechte Gesinnung“ finden oder doch wenigstens unterstellen läßt, weil ihr das nützt. Äußern wird sich Merkel, sozusagen überfallartig, auch zu den Themen, die man ansonsten als der grünen Partei zugehörig erachten würde.

    Dort, es um Frauenquoten, Regenbogenlobbyismus, CO²-Religion, dem Ausverkauf von Souveränitätsrechten in Richtung Brüssel, Auslandsinteressen und dergleichen geht, fühlt sich auch eine Merkel wohl. Sie blüht in diesen Fällen regelrecht auf, wie man beobachten kann. Alles andere ist eben, wie sie sagen würde, „nicht hilfreich“. Selbiges sagte sie zu einem Buch von Sarrazin, das sie schon damals nicht las (ergo nicht kennen konnte) und bis heute nicht gelesen haben dürfte. Das aber kennzeichnet bestens die Art und Weise, wie sie – als eine aus meiner Sicht ausgemachte Landesverräterin, die auf Sabotage aus ist – , mit den Dingen umzugehen pflegt.

  109. @ Niedergang 5. Juli 2021 at 17:56

    Hans Rieger, Bürgermeister von Hausen am Bussen

    Er war freundlich, hat immer hallo gesagt, gewunken, mit einem Lächeln im Gesicht. Auch von den Nachbarn seiner Unterkunft gab es keine Klagen. Ich hätte nie gedacht, dass er überhaupt dazu fähig sein könnte, so eine Tat zu begehen.“

    Als Bürgermeister habe er sich sehr intensiv um den jungen Mann gekümmert, ihm geholfen, wenn er eine Not gehabt habe.

    —————————

    Ob dieser Vollidiot von Bürgermeister das auch für einen deutschen Landsmann getan hätte, wenn dieser unverschuldet in Not geraten wäre?

  110. @ Niedergang 5. Juli 2021 at 17:56

    Und schon wieder eine Messerstecherei, wurde überregional nicht bekannt ……

    Der junge Mann sei damals kurz vor seiner Rückführung nach Afghanistan gestanden, zu der es aber nicht gekommen sei, weil Abschiebungen wegen der Corona-Pandemie vorübergehend ausgesetzt worden seien.

    Im Februar dieses Jahres sei erneut eine Abschiebung abgeordnet worden, die jedoch aufgrund einer neuen Rechtslage für Abschiebungen in dieses Land habe vereitelt werden können.

    Mittlerweile habe der junge Mann wieder eine Aufenthaltsduldung und damit auch eine Arbeitserlaubnis gehabt.

    —————————————–

    Wie blöde sind die eigentlich alle! Wenn man sich ein bisschen mit dem Islam beschäftigt hat, weiß man, dass Moslems bisweilen völlig austicken und ihren privaten Jihad veranstalten – und dann rette sich, wer kann. Vorher waren das alles liebe Jungs und nett grüßende Nachbarn. Der Islam-Chip im Hirn lässt sie dann zur rasenden Bestie werden. Deshalb haben Gestalten aus diesen abartigen Kulturen bei uns nichts zu suchen, egal, wie nett sie vorher zu sein scheinen.

    Das Tragische hier: Wäre der Drecksack ordnungsgemäß abgeschoben worden, würde ein Mensch noch leben, der an jedem Morgen, als er arglos wie immer zur Arbeit fuhr, nicht ahnte, dass er gerade sein eigenes Todesurteil unterschrieben hatte.

  111. Merkel hat von jeher geschwiegen, wenn es um unschuldige Deutsche Opfer ging.

    Ganz im Gegensatz, wenn einmal ausnahmsweisse jemand von ihren offensichtlich hochgeachteten Gaesten zu Schaden kommen sollte.
    Dann ist sie blitzartig auf der Bildflaeche und gibt ihre Meinung kund, die eindeutig und vielsagend ist.

    Wie im Falle CHEMNITZ wo nach einem Deutschen Mordopfer, was aus einem zweiten Schwerverletzten wurde ist bis jetzt zumindest mir nicht bekannt, ausgefuehrt von einem ihrer Asylbetrueger
    eine angebliche Hetzjagd von Rechten Nazis auf alles was angebraeunt ist stattgefunden haben sollte,
    wofuer weder Videos noch Personen existieren, die dies bezeugen koennen.
    Nur Herr Maassen, vom Geheimdienst blieb bei seiner Meinung, dass mangels Beweisen keine derartige Hetzjagd stattgefunden hat, dafuer musste er spaeter sein Amt raeumen.
    Der Innenminister Seehofer, genannt Drehhofer hat eine Weile Maassens Standpunkt vertreten, bis seine uebliche Rolle rueckwaerts stattfand, indem er kriescherich die Merkelauffassung unterstuetzte.

    Es ist eine Tragoedie, die sich in Buntland tag-taeglich abspielt, die Moerder incl. Alluha Akbar Rufen sind unter uns, kein Mensch kann sie stoppen, solange nicht jeder eine Pistole tragen darf, der sich schuetzen will, wie dies in Tschechien den Leuten von Regierung nahegelegt wird.

  112. Wuehlmaus 5. Juli 2021 at 21:47

    @ Niedergang 5. Juli 2021 at 17:56

    Und schon wieder eine Messerstecherei, wurde überregional nicht bekannt ……

    Der junge Mann sei damals kurz vor seiner Rückführung nach Afghanistan gestanden, zu der es aber nicht gekommen sei, weil Abschiebungen wegen der Corona-Pandemie vorübergehend ausgesetzt worden seien.

    Im Februar dieses Jahres sei erneut eine Abschiebung abgeordnet worden, die jedoch aufgrund einer neuen Rechtslage für Abschiebungen in dieses Land habe vereitelt werden können.

    Mittlerweile habe der junge Mann wieder eine Aufenthaltsduldung und damit auch eine Arbeitserlaubnis gehabt.

    —————————————–

    Wie blöde sind die eigentlich alle! Wenn man sich ein bisschen mit dem Islam beschäftigt hat, weiß man, dass Moslems bisweilen völlig austicken und ihren privaten Jihad veranstalten – und dann rette sich, wer kann. Vorher waren das alles liebe Jungs und nett grüßende Nachbarn. Der Islam-Chip im Hirn lässt sie dann zur rasenden Bestie werden. Deshalb haben Gestalten aus diesen abartigen Kulturen bei uns nichts zu suchen, egal, wie nett sie vorher zu sein scheinen.

    Das Tragische hier: Wäre der Drecksack ordnungsgemäß abgeschoben worden, würde ein Mensch noch leben, der an jedem Morgen, als er arglos wie immer zur Arbeit fuhr, nicht ahnte, dass er gerade sein eigenes Todesurteil unterschrieben hatte.

    ——————–

    Sorry, hatte einen Teil zu zitieren vergessen, auf den sich mein Urteil über die blöden, naiven Leute aus der lokalen Politik und der Firmenleitung maßgeblich bezog:

    Darum ist die Tat so unerklärlich
    Auch bei der Firma Hahl spricht man positiv über den Charakter des 24-Jährigen, der nett und bei den Kollegen auch beliebt gewesen sei. „Es kam aus heiterem Himmel.

    Es gab davor keine lautstarke Konversation, keine erkennbare Aggression. Deshalb ist die Tat für uns alle unerklärlich“, berichtete Geschäftsführer Florian Kisling auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Auch von einem womöglich schon länger schwelenden Konflikt zwischen den beiden Beteiligten sei nichts bekannt gewesen.

    Bürgermeister: Ein ruhiger und freundlicher Mensch
    Unterdessen hat sich Hans Rieger, Bürgermeister der Munderkinger Nachbargemeinde Hausen am Bussen, in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung offen über den Tatverdächtigen geäußert – und sein Entsetzen mitgeteilt. Bei dem 24-Jährigen handle es sich um einen seit drei Jahren – mit Unterbrechungen – in Hausen lebenden Asylbewerber aus Afghanistan.

    „Ein ruhiger Bub“, ergänzte Rieger auf SZ-Nachfrage, „der in unserer Gemeinde bisher überhaupt nicht negativ aufgefallen ist.

    Hans Rieger, Bürgermeister von Hausen am Bussen

    Er war freundlich, hat immer hallo gesagt, gewunken, mit einem Lächeln im Gesicht. Auch von den Nachbarn seiner Unterkunft gab es keine Klagen. Ich hätte nie gedacht, dass er überhaupt dazu fähig sein könnte, so eine Tat zu begehen.“

  113. Sorry, noch eine Korrektur:

    Wuehlmaus 5. Juli 2021 at 21:47

    Das Tragische hier: Wäre der Drecksack ordnungsgemäß abgeschoben worden, würde ein Mensch noch leben, der an jedem Morgen, als er arglos wie immer zur Arbeit fuhr, nicht ahnte, dass er gerade sein eigenes Todesurteil unterschrieben hatte.

    —————-

    Muss heißen: ….. der an JENEM Morgen, als er arglos wie immer zur Arbeit fuhr, nicht ahnte, dass er gerade sein eigenes Todesurteil unterschrieben hatte

  114. Einmal sind Mosleme bereits im juengsten Alter durch brainwash von Eltern, Moscheen, Umgebung auf Koran geeicht. Untereinander wird pausenlos ueber Infidel gelaestert, aus dem Heimat tv Programm ertoeunt pausenlos die gleiche Idiologie entgegen.

    Dann kommt noch die Vorbelastung durch Cousin Ehen, die eher die Regel nicht die Ausnahme sind, die fuer den Geisteszustand = IQ Wert der in der Regel wie in ihren Kreisen ueblich, niedriger als in westl. Laendern ist, als auch ihr labiles-unberechenbares Benehmen was von Laecheln gleich zum toedlichen Messerangriff wechseln kann.
    DAs waere doch die richtige Besetzung fuer Merkels Leibwache, wo sie selbst testen kann, was dies fuer Gestalten sind, mit Potential fuer Weltraumforscher und Nobelpreistraeger, wie man diese Bagage anpries, als sie saemtliche leeren Flaechen wie Turnhallen, Lagerhallen und dergleichen fuellten, als ihre mit Soros organisierte Flutung mit Millionen dieser arabischen Fahnenfluechtigen begann, die auf dem Muenchner HBHF von D Maedchen beklatscht wurden, nicht ahnend was M einem hier erneut aufs Auge gedrueckt hat.

  115. Bereits 2005, als ES Kanzlerin wurde, war ich SICHER, daß diese unmögliche Person angetreten ist, Deutschland zu zerstören. Wie sie das machen würde, war mir damals noch unklar. Aber ich ahnte, daß sie einen KLASSENAUFTRAG umsetzen sollte. Damals schrieb ich noch bei SPON dazu und wurde ausgelacht, beschimpft und verhöhnt, denn ES sei doch bei der FDJ nur für die Wandzeitung, das Blumengießen und Theaterkartenvorbestellungen zuständig gewesen.
    DIESE VATERLANDS- UND VOLKSVERRÄTERIN WURDE EINZIG UND ALLEIN FÜR DIESE ZERSTÖRUNG NICHT NUR DEUTSCHLANDS SONDERN AUCH EUROPAS INSTALLIERT !
    Denkt an Roosevelt: „In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant“!

  116. Was der Verfasser dieses Artikels schreibt, klingt durchaus logisch und nachvollziehbar. Aber sein im vorletzten Absatz geäußerter Versuch einer Begründung „Nach jedem Mord, jeder Vergewaltigung durch ihre ‚Kinder‘ verschwindet Merkel von der Bildfläche, nicht nur …, sondern auch … weil sie trauert: nicht um die Toten und Vergewaltigten, sondern um ihre geliebten Ersatzkinder, die wieder etwas angestellt haben, was einer enttäuschten Mutter das Herz bricht.“ lässt m. E. einen weiteren wichtigen Punkt außer Acht: So makaber es klingen mag, aber angesichts des von vielen (siehe Wahlumfragen und die Berichterstattung in den ÖR-Medien) mitgetragenen Ziels, Deutschland möglichst schnell in ein von Arabern und Negern beherrschtes islamistisches Kalifat umzuwandeln, ist doch jeder tote Bio-Deutsche letztlich ein guter Toter.

  117. hier ist nichts Zufall, und hier ist auch nichts Dummheit. Hier ist alles Plan.
    Das ist ein Hybrid-Krieg gegen Deutschland mit anderen Mitteln. Mit genetischen, zusätzlich zu den pharmakologischen. Motive dürften Hass und Neid sein, wahrscheinlich beide rassistischer Art. Alles läuft nach Plan.
    In 50 Jahren gibt es die Deutschen nur noch als dumme Tussen mit rosa Tütü auf der Unixes Toilette, die ihre verweichlichten Bärte wachsen und völlig vergessen haben, wer sie sind. Alles, was das Land ausgemacht hat an Intelligenz, Bildung und Wissen und dem daraus resultierenden Wohlstand (ja, da kommt er nämlich her!) sind dann erfolgreich geklaut und abgeschöpft, das Volk als Einheit vernichtet. Der Plan ist nicht neu.

  118. sind dann erfolgreich geklaut und abgeschöpft, das Volk als Einheit vernichtet. Der Plan ist nicht neu…
    Mittlerweile schenkt man sich sogar das geheuchelte Mitgefühl nebst bedeutungsloser Worthülen und zeigt ganz unverblümt, dass es einem scheißegal oder sogar recht ist.

  119. Wuehlmaus 5. Juli 2021 at 21:36

    Ob dieser Vollidiot von Bürgermeister das auch für einen deutschen Landsmann getan hätte, wenn dieser unverschuldet in Not geraten wäre?

    Mit Sicherheit nicht, dem hätte er vermutlich sogar das Wasser abstellen lassen, s. den Fall in Altena.

    Ich könnte mir sogar vorstellen, dass der Afghane den Kollegen nur erstochen hat, um ins Gefängnis zu kommen. Das Leben dort ist wohl angenehmer als in Afghanistan.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

Comments are closed.