Denkmal von Oberst Claus Graf Schenk von Stauffenberg an der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin.

Von M. SATTLER | Im Staat der totalen Bunten Republik würde sich Stauffenberg schnell wieder zurechtfinden: An der Spitze die Führungsfigur, die man nur im guten Freundeskreis kritisieren sollte und über die der Rundfunk nur Wohlgefälliges zu berichten pflegt. Auf der zweiten Ebene die Jasager und Abnicker, die sich nicht trauen, den Irrsinnigkeiten der Führungsperson entgegenzutreten. Darunter der katzbuckelnde Beamtenapparat, der alles und jedes in die Tat umsetzt, was von oben befohlen wird, es gilt: legal, illegal, scheißegal, Befehl ist Befehl. Und auf der untersten Ebene die Schlägertrupps, die zum Nutzen der Regierung die Drecksarbeit auf der Straße erledigen und dort die Exempel statuieren: Kritiker der Regierung krankenhausreif prügeln, damals als sogenannte „Sturmabteilung“, heute als sogenannte „Antifa“, aber letztlich genau dieselben miesen Visagen mit denselben miesen Methoden.

Die alltägliche Gesprächskultur im heutigen Deutschland käme Stauffenberg ebenfalls schnell wieder bekannt vor: „Das darf man so nicht sagen!“ und „Darf man das noch sagen?“ – solche gängigen Gesprächszusätze hinter vorgehaltener Hand prägten schon seinerzeit jede zweite Unterhaltung.

Auch dass heute an den Schulen von den Lehrern nur eine Meinung geduldet wird und an den Universitäten von den Professoren nur Schriften verfasst werden, die der Politik der Regierung huldigen, würde Stauffenberg nicht weiter erstaunen. Und auch vieles an der heutigen Kulturszene wäre ihm wohlvertraut: dass sich die Schauspieler in Spielfilmen und im Theater nur für Werke mit einheitlicher politischer Schlagseite hergeben und die Komödianten auf den Kleinkunstbühnen allesamt dieselben Witze reißen, immer auf Kosten derjenigen, die gegen die Regierung sind und niemals auf Kosten der Führungsfigur ganz oben – alles schon mal dagewesen.

Déjà-vu

Stauffenberg hätte also schnell das ein oder andere Déjà-vu im Deutschland der Gegenwart, und er würde sicher auch bald herausfinden, welches oberste Glaubensbekenntnis diesem neuen Führungsstaat in Deutschland nun zu Grunde liegt: der Buntismus und dessen praktische Umsetzung, die Umvolkung als wichtigstes, teuerstes, alles beherrschendes staatliches Großprojekt. Diesem gigantischen Projekt wird alles geopfert, dieses Projekt wird durchgefochten, auf Biegen und Brechen, allen Warnungen zum Trotz, bis zum bitteren Ende: die Umvolkung, der heilige Gral der Buntisten – das würde er schnell in seine eigene Erfahrungswelt einzuordnen wissen.

Wirklich viel hat sich also nicht geändert seit ‘44, würde er sich denken, alles vielleicht eine Stufe sanfter, aber hinter der lächelnden Fassade des Staatswesens ist die ideologische Verhärtung geblieben: nur die Vorzeichen der Ideologie haben sich geändert, die Aggressivität richtet sich nicht mehr gegen fremde Völker, sondern gegen das eigene Volk, nur die Stoßrichtung hat sich also verschoben, die Aggressivität ist geblieben.

Vielleicht hätte Stauffenberg wie so viele gebrannte Kinder der chaotischen Weimarer Republik mit dem autoritären, auf die oberste Führungsfigur fixierten Regierungsstil der Merkel-Zeit nicht grundsätzlich ein Problem. Vielleicht würde er sogar die Ansicht der herrschenden Clique teilen, dass dem Gemeinwesen eine gewisse einheitliche Führung von oben guttut und dass Gegenmeinungen, die auf den Kern der Ideologie zielen, mitunter zu unterdrücken sind, um den Staat in festen Bahnen lenken zu können. Aber würde er deswegen mit den Buntisten gemeinsame Sache machen? Würde er sich heute am 20. Juli gar in eine Reihe mit den Repräsentanten des Umvolkungsregimes stellen, um einen Kranz im Bendlerblock abzulegen?

Ein leidenschaftlicher Humanist

Nein, das würde er wahrscheinlich nicht. Denn als leidenschaftlicher Humanist, der er ja wirklich war, würde er das Unrecht der Umvolkung schnell erkennen: Jede Umvolkung ist Unrecht, ob damals an Polen und Ukrainern oder heute an Deutschen – Umvolkung an sich ist immer ein aggressiver, kriegerischer, verbrecherischer Akt, egal gegen welches Volk sich diese Politik richtet. So dachte Stauffenberg als überzeugter Humanist schon damals, genau so würde Stauffenberg auch heute wieder denken.

Und deshalb würde Stauffenberg heute auch nicht Seite an Seite mit den Buntisten einen Kranz im Bendlerblock ablegen, sondern er würde sich von dieser heuchlerischen, verbrecherischen Clique angewidert abwenden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

106 KOMMENTARE

  1. .

    1.) Stauffenberg und die Gruppe um Sophie Scholl (1921-1943) dachten national und wurden eine Umvolkung/ Volksdurchmischung mit hober Wahrscheinlichkeit ablehnen.

    2.) Beide würden wohl mindestens AfD wählen, also deutsch-national, wenn nicht noch weiter rechts der AfD.

    .
    Friedel
    .

  2. Eigentlich hat Stauffenberg sich doch erst gegen Hitler gestellt, als er gesehen hat, dass der Krieg nicht mehr zu gewinnen war. Vorher hatte er ihm treu gedient.

    Ich verstehe nicht, warum er den ganzen Fame bekommt und Georg Elser höchstens an Jubiläen gedacht wird. Ich müsste googeln, um zu sehen, wann sein Attentat genau war. Den 20. Juli kennt jeder.

  3. .

    3.) Die (gewaltsame) Umvolkung der N.a,zis bei anderen Völkern war ein schweres, unentschuldbares Verbrechen gegen diese.

    4.) Die heutige rechtswidrige Umvolkung des Merkel-Regimes ist ein schweres, unentschuldbares Verbrechen gegen die eigene weiße Bio-Deutsche Bevölkerung.

    .

  4. .

    An: EmilSenke1 20. Juli 2021 at 10:39 h

    Ich googele für Sie (Zeitaufwand 10 Sekunden): 8. Nov. 1939

    .

    Friedel
    .

  5. Die Bundesrepublik ist unter der segensreichen Führung von Frau Dr Merkel zu einem der erfolgreichsten Länder geworden.

    Vorreiter bei dem Klimaschutz und der Wind- und Solarenergie, ein bemerkenswerter Kampf gegen Feinstaub und Stickoxide.

    Ein bemerkenswertes humanitäres Selbstverständnis in Afrika und die Neger retten zu wollen. Die niedrigste Kriminalität und die besten Einkommen.

    Wenn man unsere segensreiche Presse liest, dann kommt einem unwillkürlich die katastrophale Situation zum Gedächtnis, an dem die ansonsten fehlerfreie Frau Dr Merkel zu wenig Majoran an ihrer Kartoffelsuppe hatte.

    Nein Herr Staufenberg würde nicht im Traum an ein Attentat denken.

  6. v. Stauffenberg hatte nach Versailles über Polen angesichts der Pogrome gegen die dort lebenden Deutschen keine besonders gute Meinung, was er in Briefen an seine Frau deutlich machte.
    Was er über die Einheimischen in Nordafrika dachte, konnte ich nicht herausfinden.

    Ausserdem waren die Resultate von „Vielvölkergemischen“ bereits schon damals bekannt, was u.a. zum Ende der KuK Monarchie im Ersten Weltkrieg führte.

  7. Graf Schenk von Stauffenberg war Offizier und Patriot , den Lumpen die sich da im Bendlerblock versammeln werden hätte er bestimmt nicht die Hand geschüttelt .
    Und im Gegensatz zu AntiFa war die SA wenigstens gewaschen .

  8. Und ja … das deutsche Volk ist exakt das geblieben , was es immer war autoritätsgläubig und im voreilenden Gehorsam bewandert ! Nur solch ein Volk gebiert immer wieder solche Machtstrukturen und Politiker ! Das Schlimme ist , diese Üolitiker glauben in Ihrem Wahn , Sie seien die Guten und Verteidiger der Demokratie , obwohl Sie schon immer den Kommunismus frönten !! Echte Demokraten , die sogar für Ihre Gegner auf die Straße gehen würden um auch diesen demokratisches Gehör zu ermöglichen , findet man eigentlich nirgendwo mehr in einem Landes – oder Bundesparlament !!!
    Dafür jedoch jede Menge Ideologen in allen Staatsämtern ! Das ist langfristig sehr , sehr gefährlich und endet wieder mal typisch deutsch in der Katastrophe ! Es regiert z. Zeit die arrogante Dummheit und der Geldadel in der Regierung und den Landesparlamenten…wobei die 4 . Gewalt nicht mehr kontrolliert , sondern eher wie kommunizierende Röhren das Ganze noch befeuert . Auch hier geht es nur noch um Geld und Sicherung der Pfründe … wer dagegen aufmotzt ist natürlich voll Nahzie !

  9. Damit es nicht in Vergessenheit gerät.

    20. Juli 2021. Temperatur in Kalterherberg + 1,7 Grad.

    Soviel zum katastrophal heißen Juli, in dem die Luft katastrophal heiß immer mehr katastrophales Wasser aufnimmt.

    Ich hoffe , Frau Dr Merkel wird das morgen ausführlich erklären.

  10. Die Parteien sind ein Staat im Staate geworden und haben unsere Verfassung und Ihre Organe schamlos ausgehöhlt; daran haben die Gründer der Verfassung leider nicht gedacht !!

  11. Penner
    20. Juli 2021 at 10:57

    „Die Parteien sind ein Staat im Staate geworden und haben unsere Verfassung und Ihre Organe schamlos ausgehöhlt; daran haben die Gründer der Verfassung leider nicht gedacht “

    Die Väter unserer Verfassung konnten sich nicht im Traum vorstellen, dass Deutschland einmal 16 Jahre von einer Kommunistin und Stasi Mitarbeiterin geleitet wird, für die Demokratie ein Fremdwort ist, vor dem sie ausspuckt.

  12. Man sollte Persönlichkeiten, wie Stauffenberg, in ihrer Zeit und den dazu passenden Entscheidungen belassen. Mit „wenn und aber“ lassen sie sich nicht in die heutige Zeit einordnen, da tut man ihnen Unrecht.

  13. Stauffenberg, „Ein leidenschaftlicher Humanist“
    ———–
    Als ein der Hitlerzeit glücklicherweise Nachgeborener (Jahrgang 1952) frage ich mich nur, warum dieser „leidenschafliche Humanist“ sich erst dann gegen Hiltler gestellt hatte, als er erkennen mußte, dass der Kieg verloren war und die Karre unwiederbringlich im Dreck steckte. Als es militärisch für das Regime noch gut lief, diente er diesem doch sehr loyal, obwohl er in seiner Position die Verbrechen des Regimes doch hätte erkennen müssen?

  14. Stauffenberg hat das Attentat geplant und ausgeführt, weil Hitler dabei war Deutschland zu vernichten – so wie Merkel heute. Ein echter Patriot kann gar nicht mehr anders denken als in Dimensionen, die Deutschland nach dem Ende des verbrecherischen BRD-Regimes neu gestalten werden.

  15. @ friedel_1830 20. Juli 2021 at 10:44
    .

    An: EmilSenke1 20. Juli 2021 at 10:39 h

    Ich googele für Sie (Zeitaufwand 10 Sekunden): 8. Nov. 1939

    .

    Friedel

    Besten Dank, allerdings hätte ich das auch gekonnt. Es ging mir darum, dass ich dieses Datum nicht auswendig kannte (wie vermutlich sehr viele Deutsche), den 20. Juli aber schon.

  16. .
    Najanu,
    wohl wer sich
    einen solch fiesen
    Plan ausgedacht hat
    und dann unter dem Label
    Modernisierung, Menschenrechte
    Globalisierung diesen gnadenlos, sprich
    alternativlos durchzieht und wie das
    Desaster noch zu stoppen wäre.
    Denn ‚Es lebe das Heilige
    Deutschland !‘ soll er
    als letzte Worte
    noch gesagt
    haben …
    .

  17. Aus dem Südadrika-strang:

    Johannisbeersorbet
    20. Juli 2021 at 09:55
    Aufgrund eines schweren Schicksalsschlages trage ich mich derzeit mit dem Gedanken an Selbsttötung. Ich sehe das als Strafe für einen Fehler, den ich aus Dummheit und Fahrlässigkeit gemacht habe und der großes Unglück über meine Familie gebracht hat.[…]
    ======
    Um Himmels Willen!!!

    Bitte tun Sie das nicht!!!

    Dummheit und Fahrlässigkeit kann auch eine Selbstreflektion sein und es ist gar nicht so, wie Sie denken.

    Bitte sprechen Sie mit einem Experten, Freunden und machen keinen Alleingang!!!

    Vllt. kann PI Mod. helfen

    Ich bitte Sie: Tun Sie das NICHT!!!

  18. Zu@ Johannisbeersorbet20.07.2021 at09:55h
    Glauben Sie mir , was auch immer passiert ist , es rechtfertigt keinen Suizid … niemals ! Ich lasse nur eine Ausnahme gelten , wenn man sehr mit Schmerzen schwer erkrankt ist und man sein Leiden deswegen verkürzen möchte ! Doch das lese ich nicht aus Ihrem Kommentar … darum Kopf hoch und einfach durch die Scheisse und danach geht es einem viel, viel besser !! Es lohnt sich allemal , denn das Leben ist schön und die Welt/Natur zu genießen ist allemal schöner ; denken Sie dran , Sie sind einmalig auf dieser Welt und es wäre ein großer Unsinn das einfach weg zu schmeißen !!

  19. kritischer Leser 20. Juli 2021 at 11:06
    „Als es militärisch für das Regime noch gut lief, diente er diesem doch sehr loyal, obwohl er in seiner Position die Verbrechen des Regimes doch hätte erkennen müssen?“
    —————————————
    Hat er, denke ich auch. Er fühlte sich wie so viele andere Mitstreiter im Widerstand zu lange seinem Treueid gegenüber dem „Führer“ verpflichtet.

  20. Für alle E-Autofans:

    50 KWh im Akku entsprechen
    ca. 6,88 Liter Benzin.
    Etwa so viel wie in einem Mofa-Tank.
    Das sagt schon einiges über die mögliche Reichweite aus!

    Dafür kostet 1 KWh Strom aus der Schnelllade-Wallbox viel mehr als 1 KWh aus Benzin.

    Noch irgendwelche Fragen Kienzle?

    „hüstel hüstel“

  21. .

    Außerhalb des Themas

    .

    friedel_1830 20. Juli 2021 at 12:01
    .

    Tel.: 112

    .

    An: Johannisbeersorbet 20. Juli 2021 at 09:55 h

    .

    ( Aufgrund eines schweren Schicksalsschlages trage ich mich derzeit mit dem Gedanken an Selbsttötung. Ich sehe das als Strafe für einen Fehler, den ich aus Dummheit und Fahrlässigkeit gemacht habe und der großes Unglück über meine Familie gebracht hat.

    Aber langsam frage ich mich ob nicht ein möglichst langes Leben in diesem Land die größere Strafe wäre und ob ich statt einfach abzuhauen ein bewußtes Vegetieren Tag um Tag in diesem Land auf mich nehmen soll. Selbsttötung ist ja auch eine Art Flucht und ein Zeichen von Feigheit. )

    _____________________________________

    .

    So, Johannesbeersorbet, jetzt mal langsam mit den Pferden.

    Natürlich steht es jedem frei, sein Leben selber zu beenden.

    Aber bitte nicht (!) als Kurzschlußreaktion. Und nicht BEVOR Sie eine psychiatrische Notfall-Station / Krisenintervention aufgesucht haben.

    Keine Angst: Sie sind nicht (!) „verrückt“. Sondern reagieren auf eine offenbar extreme und unerwartete Streßsituation völlig normal mit solchen Gedanken.

    Man weiß aus Untersuchungen (bin vom Fach) das ca. 80-95% der Menschen mit solchen trüben Gedanken hinterher froh waren, den Suizid nicht vollzogen zu haben.

    Wählen Sie während Sie diese Zeilen lesen SOFORT 112 und begeben sich in eine Klinik, sprechen Sie mit Familienangehörigen.

    Sind Sie vielleicht Opfer eines Wirtschaftsverbrechens geworden („falsche Polizisten“) und haben Ihr gesamtes Bankvermögen verloren ?

    In dem Fall könnte ich Sie beraten.

    Scheuen Sie sich vielleicht auch nicht, in der Anonymität dieses Forums etwas konkreter zu schildern, was passiert ist.
    Wir langjährigen Foristen unterstützen sie moralisch und holen Sie gemeinsam aus dem Tal der scheinbaren momentaren Perspektivlosigkeit heraus.

    Versprochen !

    .

    Friedel
    .

  22. @ Jannisbeersorbet:

    Was soll das!?! – – – Tun Sie DENEN diesen Gefallen NICHT! :::-;
    GOTT prüft uns jeden Tag – die Guten sogar im BESONDEREN!
    Ich logge mich hier nur noch selten ein – wenn überhaupt.
    Danke, dass Sie sich uns gegenüber geäußert haben,
    das ist der erste Schritt auf diesem neuen Weg!
    Wenn Sie sich irgendwo anlehnen möchten,
    währe ich gern ein Stein dieser Wand.
    Wir halten zu Ihnen – also: lassen
    Sie uns auch nicht im Stich.
    Ich habe auch so viel
    durchgemacht!
    Nu bin ich
    wider
    da.

  23. kritischer Leser 20. Juli 2021 at 11:06
    Warum?
    Wie so vieler deutsche Adel mit ‚von‘-Titel, also ’schwarzer Adel‘, waren auch die Stauffenbergs knapp bei Kasse, zu knapp, um die Ländereien, Anwesen, Schlösser und Burgen am Leben zu halten. Raubgold war also gern gesehen. Und deswegen waren sie alle so voll dabei, solange der Raub ertragreich war. Als alles in die Binsen ging, waren sie etwas pikiert, und gruben ‚altdeutsche Tugenden‘ aus.
    ich hab ihn auch überschätzt. Aber er war nur Mittelmaß. Als ‚gestandener Offizier‘ lief er in das MG-Feuer eines Tieffliegers- anstatt auszuweichen. Wenig instinktreich. Er nahm den zweiten Sprengsatz raus, weil er den Zünder nicht aktivieren konnte- ohne zu realisieren, daß dieser mit dem ersten Sprengsatz detonieren würde- was den sicheren Tod Hitlers und einiger wichtiger Gefolgsleute bedeutet hätte. Anstatt Göbbels sofort zu exekutieren, spielte er die üblichen Ehrenspielchen- bis der diverse Anruf Hitlers kam. Von wegen Tatendrang. Den Gipfel seiner Dummheit zeigte er vor seiner Hinrichtung: „…dem heiligen römischen Reich deutscher Nation!“ Das aber, lieber Klaus, hats nie gegeben, es gab nur ein Deutsches Reich, deutscher Nation. er aber war seinem ‚von-Titel-Geber‘, also seinem Wohlstands- Versorger, treu ergeben bis in den Tod- dem Feind Deutschlands, dem Vatikan.
    Was also soll das mit Klaus Graf Schenk von Stauffenberg hier werden? Geschichtsverbildung bis zum Exzess?
    So langsam schicke ich Pi-News auf Bild-Niveau.

  24. Stauffenberg war ein Nationalsozialist und hatte keine demokratischen Ziele. Erst als der Krieg sicher verloren war bewegte sich seine Gruppe. Komisch was? Wer gegen AH war, konnte vorher etwas tun. Doch Stauffenberg fand nichts schlimmes daran.

  25. ghazawat 20. Juli 2021 at 10:55
    Damit es nicht in Vergessenheit gerät.

    20. Juli 2021. Temperatur in Kalterherberg + 1,7 Grad.

    Soviel zum katastrophal heißen Juli, in dem die Luft katastrophal heiß immer mehr katastrophales Wasser aufnimmt.
    +++
    Sie kommen doch nicht möglicherweise auf den Gedanken, daß Fr. Doktor der Physik Merkel den Unterschied zwischen relativer und absoluter Luftfeuchtigkeit kennen könnte?
    Ein feucht-fröhlicher Abend reicht doch für ihr Wohlbefinden.

    Nein, solche tiefen Einblicke in die transzendente Metaphysik wird sie haben.

  26. Nein, solche tiefen Einblicke in die transzendente Metaphysik wird sie nicht haben.

  27. @ Johannisbeersorbet: Habe das gerade mit Entsetzen gelesen und sage Ihnen klipp und klar: Nix da, hiergeblieben! Hier auf dieser Welt werden Sie gebracht, hier sind Sie wichtig! Auf dem Friedhof landen wir alle noch früh genug, da muss man nicht noch Gas geben, um es zu beschleunigen. Oder wollen Sie Merkel und ihrer Bande den Gefallen tun, dass es in diesem Land wieder einen vernünftigen Menschen weniger gibt? Das kann es ja wohl nicht sein. Und auch wir hier wollen wir gerne weiter Ihre Beiträge lesen, aus denen viel gesunder Menschenverstand spricht.

    Ansonsten hat Ihnen der Mitforist „Penner“, der seinem Nicknamen damit gar keine Ehre erwiesen hat, denn ein „Penner“ ist er gewiss nicht, etwas Wunderbares geschrieben, das ich einfach nochmal zitieren möchte, weil es mir so aus der Seele spricht:

    Kopf hoch und einfach durch die Scheisse und danach geht es einem viel, viel besser !! Es lohnt sich allemal , denn das Leben ist schön und die Welt/Natur zu genießen ist allemal schöner ; denken Sie dran , Sie sind einmalig auf dieser Welt und es wäre ein großer Unsinn das einfach weg zu schmeißen !!

  28. Weiter große Anteilnahme an GEZ-Rebell Georg Thiel.
    _____________________________
    Inzwischen sind 21.210 Euro Solidaritätsspenden von
    490 Spendern aufgelaufen. (Stand: 15.7.21)
    Über 700 Briefe in die JVA und eine Menge Presseanfragen.

    Thiel muß noch einen Monat Haft aushalten:
    Wer 17,50 Euro übrig hat und Thiel unterstützen will, findet hier die Kontonummer:
    https://rundfunk-frei.de/

  29. Kassandra_56
    20. Juli 2021 at 13:29

    „Nein, solche tiefen Einblicke in die transzendente Metaphysik wird sie nicht haben.“

    Ich weiß nicht. Ich glaube, dass Frau Dr Merkel den Unterschied zwischen 100% und 110% kennt.

    100% ist wenn sie knülle ist und 110 % wenn sie keinen Schluck mehr runter bekommt.

  30. .

    (Achtung, dieser Beitrag enthält Elemente starker satirischer Zuspitzung)

    .

    An: Tritt-Ihn 20. Juli 2021 at 13:33 h

    .

    (Weiter große Anteilnahme an GEZ-Rebell Georg Thiel.)
    .
    _____________________________________

    .

    1.) Vor 80 Jahren wurde man wegen Diebstahls einer Tafel Schokolade standrechtlich erschossen (gegen Ende WK2).

    2.) Heutzutage wird man wegen Nicht-Inanspruchnahme des Volksempfängers

    (keiner vorhanden im Haushalt = keine Leistung entgegengenommen, folglich nicht zahlungspflichig = fehlende Anspruchsgrundlage)

    ins WDR-Ka-zett gesteckt. Das wird alles nochmal in zweitem roten Hol. o-ca. us.t enden.

    .
    Friedel
    .

    .

  31. wanda 20. Juli 2021 at 12:49
    Ich hab ihn auch überschätzt. Aber er war nur Mittelmaß…
    —————————————————————————————————————————

    Ich finde es respektlos, sich so abfällig über Claus von Stauffenberg zu äußern!
    Angesichts der Entwicklungen vor allem an der Ostfront, dem Grauen, das der Zivilbevölkerung angetan wurde (eigentlich ein militärischer Tabubruch), ist er zu einem sehr couragierten Entschluss gelangt.
    Ich weiß nicht, ob Sie den Mut dazu hätten aufbringen können, wohlwissend um die drohende Todesstrafe und Sippenhaft Ihrer geliebten Familie.

  32. .

    Super-PR-GAU bei WDR

    .

    Tritt-Ihn 20. Juli 2021 at 13:33 h

    (Weiter große Anteilnahme an GEZ-Rebell Georg Thiel.)

    ______________________

    Die Causa Thiel ist für WDR das größte Imaga-Desaster in Sachen PR noch weit vor der Oma = „Nazi-S.au“ – Geschichte.

    .
    Friedel
    .

  33. @ Johannisbeersorbet

    Auch ich würde Ihre meist geistreichen und witzigen Kommentare vermissen, also mit anderen Worten Sie.

    Bitte lassen Sie die Sache sich erst mal setzen, bevor Sie etwas Irreversibles tun.

    Viel Glück !

  34. OT:
    Ein Freund meines Mannes, vor zwei Monaten mit J&J geimpft, hat heute sein Ergebnis des
    Antikörper-Testes vom Hausarzt bekommen:
    Fast Null Antikörper gebildet.
    Der Arzt fragte ihn, ob er sicher sei, eine Impfung bekommen zu haben. 🙂
    Aber, er hat es schriftlich.
    Nun war er so stolz auf seine Impfung und hatte so gar kein Verständnis dafür, dass mein Mann
    und ich noch nicht geimpft sind und nun ist seine tolle Impfung für die Katz….
    Da fragt man sich, wie viele Leute laufen, trotz Impfung, mit kaum Antikörpern durch die Gegend,
    ohne getestet zu werden.
    Ich hoffe, wir erfahren mal, wie viele Neuinfizierte doppelt geimpft sind.
    Das war natürlich rein rhetorisch….. :-;

  35. ghazawat
    20. Juli 2021 at 13:37
    Kassandra_56
    20. Juli 2021 at 13:29

    Ich weiß nicht. Ich glaube, dass Frau Dr Merkel den Unterschied zwischen 100% und 110% kennt.

    100% ist wenn sie knülle ist und 110 % wenn sie keinen Schluck mehr runter bekommt.
    ++++

    Der Wodka, den die säuft, hat vermutlich ca. 70 %!

  36. Für mich war Stauffenberg ein Dilettant!
    Weil Adolf überlebte!
    Außerdem hat er beim misslungenen Attentat billigend den Tot Unschuldiger in Kauf genommen!

  37. Lieber johannesbeersorbet,
    auch wenn wir einander nicht persönlich kennen, sind Sie für mich durch Ihre selbstbewussten Kommentare zum festen und sympathischen Bestandteil unseres Forums geworden. Mit großer Bestürzung lese ich von Ihrem derzeitigen Seelenzustand. Vor wenigen Jahren musste auch ich in einen Abgrund blicken und meine Gedankengänge waren von düsterster Natur. Aber ich wusste, dass meine Familie so ein Ende für mich niemals wollen würde. Es hat mich sehr viel Mut und Kraft gekostet, mich wieder ins Leben zurückzukämpfen, das Leben zu bejahen. Heute bin ich unendlich froh und dankbar dafür.
    Bitte vertrauen Sie sich jemandem an, vielleicht der (anonymen) Telefonseelsorge gegen Suizidgedanken (0800 1110111).
    Ich wünsche Ihnen ganz viel Zuversicht und Stärke, Gott schütze Sie.

  38. @Johannisbeersorbet

    Bitte lassen sie sich helfen und werfen sie nicht die Flinte ins Korn, besser gesagt, ihr Leben weg.
    Falls es für sie Trost sein könnte:

    Ich habe durch eine Depression vor jetzt bald drei Jahren, sowohl meine Arbeit als auch meine Wohnung verloren.
    Ich stecke bis zum heutigen Tage ziemlich in der Sch…, und weiß auch in diesem Augenblick nicht wirklich, wie ich da gescheit wieder rauskommen soll.
    Aber ich werde niemals aufgeben und ich möchte auch in Zukunft, im Rahmen meiner sehr bescheidenen Möglichkeiten, daran mitwirken, die gesellschaftliche Entwicklung zu stoppen bzw. umzukehren.
    Bitte geben Sie nicht auf.

    Beste Grüße aus Hamburg

  39. Zu den in Deutschland abgeschalteten Sirenen:

    Der neuste Irrsinn, die neuste Schwachfug-Politbehauptung zu den abgeschalteten Sirenen (hätte, hätte Fahrradkette) lautet:

    „Man hätte die Sirenen ohnehin nicht hören können, denn das Bersten und Krachen der Fluten übertönte die Sirenen.“

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/landkreistag-fordert-neue-sirenensysteme-und-warnsignale-100.html

    Man kann diese Schwachmaten nur noch mit Dachlatten in die Flüsse prügeln.

    2. WK: „Man konnte die Sirenen nicht hören, weil das Knistern und Knastern der Bombenbrände alles übertönte“. Auf Bürokratendeusch, sonst glaubt es keiner, nochmal, doppelt hält besser:

    Bei der jetzigen Unwetter-Katastrophe sei die Sirenen-Warnung wegen der lauten Flut- und Zerstörungsgeräusche zum Teil gar nicht zu hören

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/landkreistag-fordert-neue-sirenensysteme-und-warnsignale-100.html

    Kannste dir nicht ausdenken! Ich kann mich gar nicht einkriegen. Modernes Hörspiel im Sarkasmus-Modus:

    „Wegen der lauten Kaugeräusche von Erwin E. konnte Familie E. sich nicht vor der Gasexplosion im eigenen Haus in Sicherheit bringen. Erwin E. hatte seinen Salat so laut gekaut, daß vor lauter Kieferkrachen die Gasexplosion/der Bombeneinschlag/der Hauseinsturz unbemerkt blieb.“

  40. Zum Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 haben Historiker den Missbrauch des Begriffs „Widerstand“ in der Corona-Pandemie verurteilt. „Die Nutzung des Widerstandsbegriffs durch Querdenker verwechselt schlicht Widerstand gegen totalitäre Diktaturen mit Widerspruch und Opposition im demokratischen Rechtsstaat“, sagte der Historiker Johannes Tuchel von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand der „Rheinischen Post“. Damit werde auch das Andenken an jene Menschen herabgewürdigt, die unter Lebensgefahr Widerstand gegen Diktaturen geleistet hätten.

    Deshalb müsse dieser Okkupation eines Begriffes „energisch widersprochen“ werden. Der Berliner Historiker und Widerstandsforscher Martin Sabrow erinnerte daran, dass der 20. Juli als Tag des Widerstands in den 50er Jahren „im gesellschaftlichen Bewusstsein mühsam errungen“ worden sei. Dies gebe ihm „eine eigene Dignität, die über die Zeitläufte hinausreicht und auch durch Modeerscheinungen wie Querdenken nicht ernsthaft in Frage gestellt werden kann“, unterstrich der Historiker.

  41. Mondgoettin 20. Juli 2021 at 13:57
    wanda 20. Juli 2021 at 12:49
    Ich hab ihn auch überschätzt. Aber er war nur Mittelmaß…
    —————————————————————————————————————————

    Ich finde es respektlos, sich so abfällig über Claus von Stauffenberg zu äußern!
    Angesichts der Entwicklungen vor allem an der Ostfront, dem Grauen, das der Zivilbevölkerung angetan wurde (eigentlich ein militärischer Tabubruch), ist er zu einem sehr couragierten Entschluss gelangt.
    Ich weiß nicht, ob Sie den Mut dazu hätten aufbringen können, wohlwissend um die drohende Todesstrafe und Sippenhaft Ihrer geliebten Familie.
    —————————————————————-

    Vielen Dank, Mondgoettin, für Ihre klaren Worte und Ihre Ehrenrettung Claus von Stauffenbergs.

    Denn da waren auch zahlreiche Unrichtigkeiten wie Unterstellungen in wanda´s Beitrag. Was bei dem Tieffliegerangriff in Nordafrika genau ablief, kann niemand wissen. Und natürlich wusste er, dass der zweite Sprengsatz mit hochgehen würde, wenn auch nicht mit Zünder versehen. Er wollte im Wesentlichen nur Hitler töten und nicht noch andere, die man im weitesten Sinne als Unschuldige hätte ansehen können. Und klar, nach der Rückkehr aus Rastenburg wäre es ja ein Leichtes gewesen, mal eben Goebbels zu exekutieren – Ironie off. Was er bei seiner Hinrichtung genau gesagt hat, hat keiner so richtig gehört. Das kann auch was Anderes gewesen sein.

    @wanda, sorry, schon ein bisschen neunmalklug Ihr Post.

  42. Stauffenberg wird heute maßlos überbewertet,selbst seine Kenntnisse auf militärischem Gebiet waren scheinbar nur äußerst begrenzt.
    Er führte beim Anschlag zwei 1kg Sprengkörper mit,in der Eile konnte er aber nur bei einem den Zündmechanismus aktivieren,den andern entsorgte erdeshalb bei seiner überstürzten Abreise aus dem FHQ Wolfschanze im Wald; hätte er den zweiten Sprengkörper einfach in der Aktentasche belassen,wäre er bei der Explosion des ersten mit detoniert;Prinzip „geballte Ladung“-der Anschlag wäre höchstwarscheinlich geglückt.
    Das kommt davon wenn man sich als hoher Offizier mehr mit Umsturzplänen als mit militärischen Obliegenheiten beschäftigt. ( aus dem Buch „Dilettanten gegen Hitler“ von Hans Paar

  43. OT
    Nochmal @johannisbeersorbet!
    Versuchen Sie sich über den Notarzt mit Krankentransport in eine Fachabteilung für depressive und suizidgefährdete Patienten einweisen zu lassen.Dort sind erfahrene Psychater/Psychologen,Sie sind erst einmal mit dem Nötigen versorgt und abgeschirmt.Dann kann man eine Therapie beginnen und der Sozialdienst kümmert sich um die anderen Dinge.Bitte tun Sie das Richtige!
    Ganz herzliche Grüße und mit Gedanken bei Ihnen!

  44. @ Mondgoettin
    wanda 20. Juli 2021 at 12:49
    Ich hab ihn auch überschätzt. Aber er war nur Mittelmaß…
    —————————————————————————————————————————

    Ich finde es respektlos, sich so abfällig über Claus von Stauffenberg zu äußern!
    Angesichts der Entwicklungen vor allem an der Ostfront, dem Grauen, das der Zivilbevölkerung angetan wurde (eigentlich ein militärischer Tabubruch), ist er zu einem sehr couragierten Entschluss gelangt.
    Ich weiß nicht, ob Sie den Mut dazu hätten aufbringen können, wohlwissend um die drohende Todesstrafe und Sippenhaft Ihrer geliebten Familie.
    —-
    Aber dieses Grauen wurde der Zivilbevölkerung doch schon seit Juli 1941 angetan – von den Verbrechen vor allem in Polen mal ganz abgesehen. Warum handelte er erst 1944 – einen Monat nach dem D-Day?

  45. @ Mondgoettin
    wanda 20. Juli 2021 at 12:49
    Ich hab ihn auch überschätzt. Aber er war nur Mittelmaß…
    —————————————————————————————————————————

    Ich finde es respektlos, sich so abfällig über Claus von Stauffenberg zu äußern!
    Angesichts der Entwicklungen vor allem an der Ostfront, dem Grauen, das der Zivilbevölkerung angetan wurde (eigentlich ein militärischer Tabubruch), ist er zu einem sehr couragierten Entschluss gelangt.
    Ich weiß nicht, ob Sie den Mut dazu hätten aufbringen können, wohlwissend um die drohende Todesstrafe und Sippenhaft Ihrer geliebten Familie.
    —-
    Aber dieses Grauen wurde der Zivilbevölkerung doch schon seit Juli 1941 angetan – von den Verbrechen vor allem in Polen mal ganz abgesehen. Warum handelte er erst 1944 – einen Monat nach dem D-Day?

  46. @friedel_1830 20. Juli 2021 at 10:35

    „1.) Stauffenberg und die Gruppe um Sophie Scholl (1921-1943) dachten national und wurden eine Umvolkung/ Volksdurchmischung mit hober Wahrscheinlichkeit ablehnen.

    2.) Beide würden wohl mindestens AfD wählen, also deutsch-national, wenn nicht noch weiter rechts der AfD.“
    Na für die Weisse Rose dürfte die Linke wohl zu weit rechts sein und Stauffenberg hat die Demokratie abgelehnt warum sollte er dan irgendwo sein Kreutzchen machen?

  47. @ wanda 20. Juli 2021 at 12:49:

    Heiliges Römisches Reich (lateinisch Sacrum Imperium Romanum oder Sacrum Romanum Imperium) war die offizielle Bezeichnung für den Herrschaftsbereich der römisch-deutschen Kaiser vom Spätmittelalter bis 1806. Der Name des Reiches leitet sich vom Anspruch der mittelalterlichen römisch-deutschen Herrscher ab, die Tradition des antiken Römischen Reiches fortzusetzen und die Herrschaft als Gottes heiligen Willen im christlichen Sinne zu legitimieren. Der Zusatz deutscher Nation (lateinisch Nationis Germanicae) wurde ab dem späten 15. Jahrhundert gelegentlich gebraucht. Aufgrund seines vor- und übernationalen Charakters eines multiethnischen Reichs mit universalen Ansprüchen entwickelte sich das Reich nie zu einem Nationalstaat oder Staat moderner Prägung, sondern blieb ein monarchisch geführtes, ständisch geprägtes Gebilde aus Kaiser und Reichsständen mit nur wenigen gemeinsamen Reichsinstitutionen. Im Unterschied zum 1871 gegründeten Deutschen Reich wird es auch als Römisch-Deutsches Reich oder als Altes Reich bezeichnet.
    (Bei Wikipedia abgepinnt)
    ———————————–
    Letzte Worte Stauffenbergs:
    „Es lebe das heilige Deutschland!“
    ————————————-
    Nicht zu verwechseln mit dem geheimen Deutschland. Also, hier sind en paar Anregungen in Sachen Weiterbildung und Genauigkeit beim Lesen und Zitieren.

    Los gehts!
    Grüße
    Peter Blum

  48. @ ich2 20. Juli 2021 at 15:00

    Na für die Weisse Rose dürfte die Linke wohl zu weit rechts sein
    ———————————————————–
    Der Widerstand bestimmter Mitglieder des studentischen Freundeskreises um die Weiße Rose war in starkem Maße christlich motiviert. So wuchsen z. B. von der später als „Ulmer Abiturienten“ bezeichneten Gruppe, die zum Sympathisantenkreis der Weißen Rose gehörte, Hans und Susanne Hirzel in einem evangelischen Pfarrhaus auf; ihr Vater gehörte der Bekennenden Kirche an. Franz J. Müller, Heinrich Guter, Heinz Brenner und Walter Hetzel waren katholisch und gingen in einen freiwilligen Religionsunterricht, nachdem der reguläre in Schulräumen 1941 verboten worden war. Dieser wurde erteilt von Adolf Eisele, einem Pater des Missionsordens der Weißen Väter, der antinationalsozialistisch eingestellt war. Er unterrichtete z. B. mit Texten von Thomas von Aquin und diskutierte mit den Jugendlichen kritische Texte wie z. B. die gegen die NS-Euthanasie gerichteten Predigten des Münsteraner Bischofs Clemens August von Galen und ein Protestschreiben von Galens an die Reichskanzlei. Alexander Schmorell gehörte der russisch-orthodoxen Kirche an. Hans und Sophie Scholl wurden christlich und mit Idealen wie Freiheit, Gerechtigkeit und Selbstständigkeit erzogen und waren deshalb empört über die Deportation und Behandlung sowohl von Juden als auch von Regimegegnern. Außerdem waren sie durch die Frömmigkeit ihrer Mutter geprägt. Die Beschäftigung mit Literatur, Kunst und Musik war ein selbstverständlicher Teil ihrer Kindheit. Hans Scholl, Alexander Schmorell und Willi Graf hatten 1942 bei ihrem Fronteinsatz von Massenermordungen in Polen erfahren und das Elend im Warschauer Ghetto beobachtet, was sie nach ihrer Rückkehr nach Deutschland zusätzlich zum Widerstand bewegte.
    (Aus Wiki abgepinnt)

    Schreiben Sie nicht über Dinge von denen Sie so gar keine Ahnung haben. Echt jetzt. Meinungen und Fakten sind 2 paar Stiefel. Ihre Meinung sei Ihnen überlassen, aber Fakten sollten Sie schon zur Kenntnis nehmen. Und Sie sollten Sich informieren bevor Sie Ihre Meinung zu Fakten – die dann auch noch falsch ist -herausposaunen. Sie wollen doch ernst genommen werden, oder?

    Viele Grüße
    Peter Blum

  49. .

    An: ich2 20. Juli 2021 at 15:00 h

    .

    ( @friedel_1830 20. Juli 2021 at 10:35

    „1.) Stauffenberg und die Gruppe um Sophie Scholl (1921-1943) dachten national und wurden eine Umvolkung/ Volksdurchmischung mit hober Wahrscheinlichkeit ablehnen.

    2.) Beide würden wohl mindestens AfD wählen, also deutsch-national, wenn nicht noch weiter rechts der AfD.“
    Na für die Weisse Rose dürfte die Linke wohl zu weit rechts sein und Stauffenberg hat die Demokratie abgelehnt warum sollte er dan irgendwo sein Kreutzchen machen? )

    _______________________________________

    .

    Stauffenberg = Jg. 1907

    Reichstagswahlen mit mehreren Parteien, an den er Mindestwahlalter (20 Jahre) hatte:

    1928, 1930, Juli 1932, Nov. 1932, März 1933.

    Wir können es nicht sicher sagen, aber mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit hat er doch in dieser hochpolitisierten Zeit sein „Kreuzchen“ (wie Sie schreiben) gemacht bei einer Partei, die seinen politischen Überzeugungen nahe stand.

    .

    Friedel
    .

  50. @friedel_1830 20. Juli 2021 at 15:22

    .

    „An: ich2 20. Juli 2021 at 15:00 h
    ….
    .Stauffenberg = Jg. 1907

    Reichstagswahlen mit mehreren Parteien, an den er Mindestwahlalter (20 Jahre) hatte:

    1928, 1930, Juli 1932, Nov. 1932, März 1933.

    Wir können es nicht sicher sagen, aber mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit hat er doch in dieser hochpolitisierten Zeit sein „Kreuzchen“ (wie Sie schreiben) gemacht bei einer Partei, die seinen politischen Überzeugungen nahe stand.“
    Sicher nur was hätte er Wählen sollen? Oder welche Partei wollte eine Stratokratie einführen.

  51. EmilSenke1 20. Juli 2021 at 14:54

    „Aber dieses Grauen wurde der Zivilbevölkerung doch schon seit Juli 1941 angetan – von den Verbrechen vor allem in Polen mal ganz abgesehen. Warum handelte er erst 1944 – einen Monat nach dem D-Day?“
    ———————————————————————————————–
    Entscheidend ist wann er sich innerlich zum Widerstand gegen das Regime entschloss. Und das war deutlich früher, nämlich spätestens im Herbst 1943 als er sich nach Berlin versetzen ließ und dort im Bendlerblock bewusst Kontakt zu den Hitlergegnern suchte.
    Sie haben recht, auch dieser Entschluss – wenn er nicht noch früher in ihm gereift war, was ich nicht weiß – wäre dann sehr spät gekommen, nämlich nach der verlorenen Schlacht bei Stalingrad Februar 1943, als jedem klar geworden sein musste, dass dieser Krieg nicht mehr zu gewinnen ist. Er fühlte sich eben lange, zu lange, dem Treueid an den „Führer“ gebunden.

  52. Bescheuerte Frage ( Sorry )…aber da könnte man auch Stauffenberg durch Julius Cäsar ersetzten!

  53. Marburg-Biedenkopf

    Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Marburg und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

    Festnahme nach Wohnungseinbruch – Haftbefehle gegen zwei Beschuldigte

    Cölbe

    Zwei junge Männer sind verdächtig, am Dienstag, 18. Mai, gegen 18:15 Uhr in den Keller eines Einfamilienhauses in Cölbe eingebrochen zu sein und dort Wertgegenstände entwendet zu haben.
    Der 18jährige marokkanische Staatsangehörige und der 17jährige algerische Staatsangehörige konnten noch am Tatort vorläufig festgenommen werden.

    Nach den bislang durchgeführten Ermittlungen ertappte der 47jährige Bewohner des Einfamilienhauses die beiden Männer auf frischer Tat und hielt sie fest. Hiergegen wehrten sich beide und es kam zu einem Handgemenge, im Zuge dessen sich der 47 Jahre alte Mann eine Platzwunde am Kopf zuzog. Er konnte jedoch die Flucht der Männer verhindern, so dass diese kurz später durch die alarmierte Polizei vorläufig festgenommen werden konnten. Bei der Durchsuchung der Beschuldigten konnte vermeintliches Diebesgut sowie bei dem 18jährigen Mann ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden werden.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg erließ der zuständige Haftrichter des Amtsgerichts Marburg gegen beide Beschuldigte Haftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts des schweren räuberischen Diebstahls, des Wohnungseinbruchsdiebstahls und der gefährlichen Körperverletzung und des Haftgrunds der Fluchtgefahr. Der 18jährige Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft. Der Haftbefehl gegen den 17jährigen Beschuldigten wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

    Weitere Auskünfte erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421 290 222.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4921177

  54. Ist es denn nicht möglich Herrn Thiel durch eine Demo vor Ort , ein Forum zu bieten , um vielen Menschen zu zeigen , wie dieses undemokratische System in Wirklichkeit tickt ??! Vielleicht auch als Mahnwache vor dem Knast ?!

  55. @johannisbeersorbet!

    Sie gehören zur PI-Gemeinschaft.
    Bitte!
    Ich möchte weiterhin Ihre Kommentare lesen.

  56. „Penner 20. Juli 2021 at 11:56
    Zu@ Johannisbeersorbet20.07.2021 at09:55h
    Glauben Sie mir , was auch immer passiert ist , es rechtfertigt keinen Suizid … niemals ! Ich lasse nur eine Ausnahme gelten , wenn man sehr mit Schmerzen schwer erkrankt ist und man sein Leiden deswegen verkürzen möchte ! Doch das lese ich nicht aus Ihrem Kommentar … darum Kopf hoch und einfach durch die Scheisse und danach geht es einem viel, viel besser !! Es lohnt sich allemal , denn das Leben ist schön und die Welt/Natur zu genießen ist allemal schöner ; denken Sie dran , Sie sind einmalig auf dieser Welt und es wäre ein großer Unsinn das einfach weg zu schmeißen !!“

    Ja, im Scheiße-Bauen kennen sich viel mehr Leute aus als gedacht; ich jedenfalls und viele andere auch, vermute ich.

    Ich kann mich nur anschließen: das Leben ist schön. Sehen Sie nur die Vögel, Bienen, jungen Leute, Katzen, Hunde, Wolken, Flüsse, was auch immer.

    Jeder Atemzug ist wichtig.

  57. @ Alter_Frankfurter

    Danke, mit dieser Antwort kann ich leben und lasse es dann auch gut sein.

  58. .

    Was hätte Stauffenberg wohl gewählt 1928, 1930, Juli 1932, Nov. 1932, März 1933 ?

    .

    An: ich2 20. Juli 2021 at 15:36 h

    Vielleicht N. S-D.. AP, DN.VP, DVP.

    Wir können nur spekulieren. „Stratokratie“ mußte ich erst nachgucken = Militär-Regierung.
    Also dann vielleicht am ehesten die Partei von A. H.

    .
    Friedel
    .

  59. Vernunft13 20. Juli 2021 at 11:35:
    Danke, dass Du den Kommentar von Johannisbeersorbet hierher gezogen hast. Das ist wichtig, ich zum Beispiel hatte es nicht gesehen, weil ich nicht jeden Kommentarbereich lese. Wahrscheinlich halten das viele so. Aber das geht uns alle an, auf eine gewisse Art sind wir hier doch eine (Volks-?)Gemeinschaft, oder?

    @Johannisbeersorbet:

    Es tut mir so leid, dass Du in ein dermaßen tiefes schwarzes Loch gestürzt bist, dass Dir solche Gedanken kommen. Glaub mir, ich kenne mich in tiefen schwarzen Löchern ebenfalls sehr gut aus. Aber das bringt Dir jetzt natürlich nicht viel.

    Du hast einfühlsame und gute Antworten bekommen, die Dir hoffentlich gut tun und zeigen, dass wir Dich mögen, obwohl wir anonyme Fremde sind. Es gibt sicherlich Menschen, die Dich unendlich viel mehr mögen als wir hier. Tu ihnen nicht weh, bürde ihnen nicht für den Rest ihres Lebens die quälenden Fragen auf: „Warum habe ich das nicht rechtzeitig gemerkt? Wie hätte ich es verhindern können? Was habe ich falsch gemacht?“

    Du hast so zufrieden gewirkt mit Deiner Entscheidung, dem System eine Nase zu drehen und das Leben zu genießen. Gerade deswegen ist es besonders bestürzend, dass ausgerechnet Du jetzt so niedergedrückt bist. Melde Dich bald wieder, ich mache mir Sorgen um Dich, und wie es aussieht, tun es viele andere auch.

  60. ghazawat 20. Juli 2021 at 10:55

    Damit es nicht in Vergessenheit gerät.

    20. Juli 2021. Temperatur in Kalterherberg + 1,7 Grad.

    Soviel zum katastrophal heißen Juli, in dem die Luft katastrophal heiß immer mehr katastrophales Wasser aufnimmt.

    Ich hoffe , Frau Dr Merkel wird das morgen ausführlich erklären.

    Es ist doch ständig von einem 1,5 Grad Ziel die Rede, ist das dann bei + 1,7 Grad erfüllt oder was ❓

  61. lorbas 20. Juli 2021 at 16:11

    Ja, man hört seit Beginn der Flutkatastrophe von Plünderungen und Festnahmen. So etwas gab es früher, also vor der großen Flut nicht. Diesmal wurde erstmals die Identität der Täter bekanntgegeben, und mich überrascht sie nicht im Geringsten, mir war gleich klar, welche Klientel da plündert. Undf die Grenzen sind
    immer noch ungeschützt und es werden immer mehr solcher Typen. das wird langfristig für die Deutschen ein böses Ende nehmen!

    Die Deutschen werden noch ihr blaues Wunder erleben, wenn es erst zu einem großen flächendeckenden Stromausfall (o.s.ä) über Tage/Wochen hinweg kommen wird. In bestimmten Gegenden werden dann die Deutschen nur noch aufs Land flüchten können wenn sie in Sicherheit den Stromausfall überstehen wollen.

  62. Sorry, aber was hat Stauffenberg mit Heute zu tun?
    Rein gar nichts.
    Selbst zu seiner Zeit,ist er nicht beim Erlass der Rassegesetze aufgestanden,
    und hat Widerstand geleistet. Er wäre sofort erschossen worden.
    Die damalige Wehrmacht,war ihrer Führung genauso treu ergeben,wie
    die heutige.
    Es steht niemand auf,wenn in Mali,oder Afghanistan,oder sonst
    wo, tapfere Soldaten umgebracht werden,für nichts und wieder nichts.
    Nur,heute gibt es keine Ehre,und kein Corpsgeist mehr,es ist eine
    verlassene Truppe,die im Krieg auch den berühmten Fisch nicht
    vom Teller ziehen könnte.
    Man gibt sich lieber Weltoffen und freut sich über alles bunte,
    was diese Truppe ,laut Mainstream,bereichern könnte !

  63. Lieber Johannesbeersorbet

    Ich wünsche Dir den Mut zum Weiterleben.
    Egal mit welchem Fehler und welcher Schuld.
    Niemand ist fehlerfrei und keiner ohne Schuld.

    Man merkt doch bei vielen PI-Kommentatoren, dass viele schon in so einige „schwarze Löcher“ geblickt haben
    und weiter tapfer durchhalten.
    Das musst Du auch!!!

  64. Was würden wohl die Hitler-Attentäter, neben von Stauffenberg auch Elser sowie die Geschwister Scholl und die Weisse Rose denken über den Unrechtsstaat von heute? Würden sie das gleiche wieder tun wie damals, würden sie sich wehren, weil Krieg gegen das eigene Volk geführt wird, oder würden sie sich mit der Obrigkeit gemein machen? Wer weiss schon genau, wie Menschen reagieren, wie Menschen am Ende wirklich denken und möglicherweise handeln. Vielleicht würden alle Genannten sich angeekelt abwenden, denn die Führung in diesem Land sowie auch das Volk bzw. die Abnicker, Denunzianten und Arsckriecher sich ebenfalls gegen die Landsleute wenden, ohne Skrupel, ohne Hemmungen, ohne Bedenken, vor welchen Karren sie sich spannen lassen. Eines kann man aber mit Sicherheit sagen, zurechtfinden würden sich alle sofort wieder, es wäre so, als wäre für sie alles erst gestern geschehen und nicht 75 Jahre dazwischen vergangen.

  65. @ bello 20. Juli 2021 at 11:05:

    Man sollte Persönlichkeiten, wie Stauffenberg, in ihrer Zeit und den dazu passenden Entscheidungen belassen. Mit „wenn und aber“ lassen sie sich nicht in die heutige Zeit einordnen, da tut man ihnen Unrecht.

    Ich tendiere auch sehr zu dieser Ansicht.
    Okay, wer es unbedingt tun möchte, mag es tun, aber ich mache es garantiert nicht, und ich kann leider auch nicht den geringsten Erkenntnisgewinn dabei feststellen, wenn man es tut.

    Ich finde es nicht übermäßig erhellend, festzustellen, dass Stauffenberg die Umvolkung abgelehnt hätte. So gut wie jeder Mensch aus seiner Zeit und all den bekannten Zeiten davor hätte das getan. Umvolkung wird von einem Angehörigen des betroffenen Volkes nur mithilfe extremer und permanenter professioneller Gehirnwäsche akzeptiert. Stauffenberg war dieser Gehirnwäsche nie ausgesetzt. Wir sind es!

    Er ist in seiner Zeit inkarniert, weil sie ihm die Erfahrung geboten hat, die zu machen sein Schicksal und seine Aufgabe war. Wir sind in unserer Zeit inkarniert, weil diese Zeit uns die Erfahrung bietet, die zu machen unser Schicksal und unsere Aufgabe ist.

    Daher habe ich auch umgekehrt keinerlei Interesse an Überlegungen, wie Person X aus der Bundesrepublik Deutschland, sei es ein Grünwähler oder ein FFF-Kind oder die Bundeskanzlerin sich im Dritten Reich verhalten hätte. Die Frage kommt mir so sinnvoll vor wie die Frage, ob ich Mäuse fressen würde, wenn ich eine Katze wäre. Natürlich überkommt mich bei der Vorstellung ein Würgereiz, sodass die Antwort wäre: Nein, würde ich nicht tun! Aber wenn ich eine Katze wäre, dann wäre ich ja nicht ich, sondern eine andere Wesenheit, und zwar eine, die sich offenkundig nicht vor Mäusefressen ekelt, sodass die Frage gar nicht beantwortbar ist.

    Und wenn Stauffeenberg heute leben würde, dann wäre er nicht Stauffenberg, sondern jemand anderes, der eben möglicherweise zufällig auch Stauffenberg heißt.

  66. „Was würde Stauffenberg über die Umvolkung denken?“

    Er würde sich erstmal hinsetzen müssen, weil er sowas noch nie vorher gesehen hat. Kein einziger hellhäutiger Nazi mehr, sondern schwarze Balken als Augenbrauen und schwarze Füße. Er wäre erstmal zu platt um nachzudenken.

    Otto Waalkes:
    „Du Neger? Schwarze Kopf, schwarze Füß?“
    🙂

  67. bobbycar 20. Juli 2021 at 18:14
    Otto Waalkes:
    „Du Neger? Schwarze Kopf, schwarze Füß?“
    🙂

    Das kommt nie wieder. Wir werden sehen…

  68. Heute im örtlichen Käseblatt:

    Anzeige der Bundeswehr, mit Kramp-Karrenbauer.

    „am 20.4.1944 versuchten die Männer und Frauen um Claus Schenk Graf von Stauffenberg den Umsturz“

    Welche Frauen denn? Es wurden nur Männer hingerichtet. Dieser Genderquatsch ist nicht mehr zu ertragen.

    @Johannesbeersorbet ich wünsche Ihnen alles Gute, holen Sie sich Hilfe. Ohne Sie würde PI was fehlen. Auch wenn Sie viel Geld verloren haben, man kann auch gut von Sozialhilfe leben. So können Sie auch Ihre Familie besser unterstützen.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  69. @bobbycar 20. Juli 2021 at 18:16
    Komisch, Schwarzfüße nennt man bei uns in der Gegend Türken.

  70. Friedel 1830 at 17:13

    Also natürlich den schon dazumal allseits beliebten Österreicher, Schauspieler, kurz: den Attila Hörbiger;-)

    =====

    Ist der Tod das absolute Ende – und lohnte sich dann das Leben in einer vermeintlich sinn- bzw. zweckfreien Welt? Nun, meines Erachtens schon, denn selbst wenn einem Sinn und Zweck letztlich verborgen bleiben, bedeutet das ja keineswegs, das diese nicht existieren … man sollte das Leben daher nicht zu geringschätzen. Der angesprochene Stauffenberg andererseits, -man mag von ihm halten, was man will- und viele seiner Mitverschwörer gaben ihrem Leben wiederum damit Sinn, eine Tat zu begehen, die deren verbleibende Lebensspanne wohl unvermeidlich auf wenige Wochen, Tage, teilweise Stunden -also drastisch- reduzierte. Wenn man sich dies nun vergegenwärtigt, das die Beteiligten einem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Kürze eintretenden, demütigenden, schmerzhaften Tod ins Auge sahen, muss man annehmen, das diese Leute etwas noch wertvolleres als ihr Leben hatten: ihre Liebe zum Vaterland … daher ist die Frage auch obsolet, überflüssig, was Jene heute über die Umvolkung denken würden.

  71. @Reinhard Heydrich 20. Juli 2021 at 17:27
    ———————————————————————————–
    Ein reichlich merkwürdiger und verstörender Post. Wie kommen Sie dazu, hier unter diesem Nicknamen aufzutreten? Von einem der schlimmsten Nazis, die es je gegeben hat.

    @mod: Könnten Sie sich dem bitte mal annehmen? Wie kann es sein, dass jemand mit diesem Nick zum Forum zugelassen wird?

    MOD: Wir haben den Kommentar gelöscht.

  72. Wäre Stauffenberg ein Held oder Moslem gewesen, hätte er Hitler die Bombe in die Hand gedrückt und gezündet….

  73. @Dortmunder Bürger 11:11h
    Zur Planung kann ich nichts kommentieren.
    Die Ausführung jedoch war jämmerlich dilettantisch. Keinerlei militärische Brillianz.
    Trotzdem eine Ikone des Widerstands, vor allem der gehirngewaschenen anti.deutschen Nachgeborenen.
    H.R

  74. Ich habe eine Vorstellung davon, was Stauffenberg tun würde, aber das schreibe ich hier besser nicht… 😉

  75. Was M hinterlaesst ist ein ruiniertes, zerstoertes Gebilde,was von Platz der oberen Nationen ins untere Mittelfeld abgestuertzt ist, mit mehr Abwaeertzpotential als jemals wieder Afwaerts p. als sie immer noch ungeklaert wieso warum, Bundeskanzler wurde und ihre sozialistischen Jugendwahnideen der Marxisten umsetzen konnte, was wesentlich infamer, subtiler ist, nach aussen eine Demokratie versucht zu sein, der Schein truegt jedoch total.

    Was momentan die Parteien = Bonzokratie versucht, ihre Rolle als Meinungs Diktat transportiert ueber die Luegen und Propagandamedien total im Griff zu behalten, sich selbst an den hart erarbeitenden Euros der Steuersklaven zu versorgen,/bereichern, alle im Gleichschritt folgenden Beamnten aus Verwaltung, Bildungs und Justizwesen ebenso vorrangig zu versorgen, damit sie nicht von Gewissenbissen heimgesucht werden, dies ist eine Bestechung der Negativelite eines kompletten Landes, wie es nie zuvor in dieser Totalitaet bestand.

    Sie hat eigenstaendig durch ihren Einfluss auf die EU als grosser Zahlmeister und Nettozahler mit D Steuergeldern, staendig auf mehr EU Zentraldikatur gedraengt, mehr Macht dem EU Zirkus der sich Parlament nennt, mehr niemals integrierbare den Infidel feindlich gesinnten Moslem Asylbetruegern nach Europa, grenzenlos so wie der gesamte Wahnsinn der die Voelker Europas als angeschlagen, nicht verteidigungsfaehig, von Drogen, Anspruchsdenken, Abtreibung, Genderisierung heimgesuchter EU, die das Wort Abendland nicht mehr in den Mund nimmt, unter dem der Aufstieg zur fuehrenden Macht auf allen Gebieten stattfand, leider auch mit Kriegen untereinander, wobei Deutschlands Aufstieg von GB und F sowie zaristischem Russland, missbilligend gesehen wurde und in 2 Weltkriegen ausartete, in denen Deutschland nicht als erster den Krieg erklaerte, sondern die um ihre Fuehrungsrolle besorgten Alleierten, die allerdings inzwischen auch den Weg von Merkeldeutschland gingen, wenn auch aus anderen Gruenden ihrer kolonialen Vergangenheit.

    Nur eine EG die ein Europa der Vaterlaender mit starken Nationalstaaten einfuehrt, die ihre Grenzen sichern und kontrollieren, incl. Rueckfuehrung in Herkunftslaender der nicht integrierbaren Mosleme ist eine Erholung moeglich, was andere Parteienlandschaft und Medien dazu braucht, um Demokratie statt Bonzokratie wieder herzustellen.

  76. Reinhard Heydrich 20. Juli 2021 at 21:47
    Alter_Frankfurter
    20. Juli 2021 at 19:13
    @Reinhard Heydrich 20. Juli 2021 at 17:27

    ——————————————————–
    Ein reichlich merkwürdiger und verstörender Post. Wie kommen Sie dazu, hier unter diesem Nicknamen aufzutreten? Von einem der schlimmsten Nazis, die es je gegeben hat.

    Merkwürdig? Was werfen Sie Herrn Heydrich vor ?
    ——————————————————————-
    Dieser Post spricht für sich selbst und deshalb brauche ich gar nicht darauf zu antworten. Mit Ihnen kommuniziere ich hier nicht, weil ich generell nicht mit Nazis kommuniziere.
    —————————————————————
    @mod:
    Was ist los bei Euch? Ich bin fassungslos, wie ein solcher Forist mit diesem Nick ins Forum kommen kann. Dieser Post und dieser Forist gehören entfernt und zwar schleunigst!

    MOD: Wir haben den Kommentar gelöscht.

  77. Lieber Johannesbeersorbet
    Bitte machen Sie keinen Unsinn.
    Viele Menschen müssen mit Schicksalsschlägen und auch mit persönlicher Schuld umgehen lernen.
    Wir machen alle Fehler. Niemand ist perfekt.
    Bitte werden Sie sich bewusst dass viele Menschen Sie persönlich schätzen und auch hier auf PI-News sehr gerne Ihre wertvollen Kommentare lesen.
    Ich war vor 20 Jahren genau an demselben Punkt an dem Sie heute stehen.
    Deswegen war ich gezwungen mich in eine Fachklinik einweisen zu lassen.
    Ursache war eine Aneinanderreihung von wirklich schweren persönlichen Schicksalsschlägen.
    Es hatte vier ganze Wochen gedauert bis ich mich wieder selbst wahrnehmen konnte.
    Bitte tun Sie diesen Schritt und lassen sich professionell helfen.
    Es dauert seine Zeit aber Sie werden wieder in das Leben zurückkehren.
    Sie werden wieder Zuversicht schöpfen und mit Schuldgefühlen umgehen lernen.
    Glauben Sie mir bitte.
    Ein Vorkommentator hat es bereits angedeutet dass Sie Opfer von Trickbetrügern wurden.
    Lassen Sie sich es bitte gesagt sein dass Sie da nicht alleine sind.
    So erging es bereits zig tausenden von Leuten und zwar quer durch alle sozialen Schichten vom ungelernten Hilfsarbeiter bis hin zum Universitätsprofessor mit drei Doktortiteln.
    Vor einigen Jahren wurde ich auch Opfer einer Betrügerin.
    Auf dem Nachhauseweg von der Arbeit wurde ich unvermittelt von einer ca. 30 Jährigen sehr seriös gekleideten und attraktiven Dame im Hauptbahnhof angesprochen.
    Sie teilte mir mit dass sie per Haftbefehl gesucht werden würde weil sie offene Schulden nicht beglichen hätte. Als Druckmittel schilderte sie dass sie in den Bau und ihre beiden kleinen Kinder ins Kinderheim kommen würden. Wer würde so etwas zulassen dass die Kinder von der Mutter getrennt ins Kinderheim kommen würden? Sie bräuchte dringend Geld um eine Fahrkarte nach Heidelberg zu kaufen um dort ihren Bruder anzupumpen und damit den die Vollstreckung des Haftbefehls zu verhindern und auch die Kinder bei ihrer Mutter zu belassen.
    Natürlich gab ich ihr die ganzen € 50,- ich in meiner Geldbörse hatte.
    Somit wäre wieder alles im grünen Bereich.
    Sie sicherte mir zu genau eine Woche später zur gleichen Uhrzeit am gleichen Ort mir das Geld wieder zurück zu erstatten.
    Natürlich erschien sie nicht.
    Im Nachhinein hatte ich mich mehr über meine Gutgläubigkeit geärgert als über diese Betrugsmasche.
    Wir denken immer dass wir stets nüchtern rational handeln. Aber das ist nicht wahr .
    In Wirklichkeit handeln wir extrem emotional.
    Dafür sprechen schon die Millionen von Lottospielern die trotz einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 150 Millionen ernsthaft in Erwägung ziehen den Jackpot zu knacken.
    Bitte geben Sie sich nicht auf und begeben sich in fachärztliche Behandlung.

  78. Alter_Frankfurter 20. Juli 2021 at 22:26

    MOD: Wir haben den Kommentar gelöscht.
    ———————————————————————
    Vielen Dank! Ihr macht hier tolle Arbeit, Kompliment!
    Bei sehr vielen zusätzlichen Kommentatoren kann man oftmals nicht mehr den Überblick behalten.
    Aber Foristen mit sollten Nicks sollten zukünftig besser im vorhinein gefiltert werden.

  79. Wäre Stauffenberg konsequent und mutig gewesen dann hätte er Nägel mit Köpfen gemacht als feige eine Bombe zu platzieren.
    Er hätte diesem Massenmörder und Dreckschwein einfach eine Kugel in den Kopf schießen sollen.
    Auffällig ist auch dass er sich erst zum Widerstand gezwungen sah als der Krieg hoffnungslos verloren war.
    Während der Blitzkriege und Siege sah er hierzu keine Handlungsbedarf.
    Abgesehen davon mag er Patriot gewesen sein.
    Aber er war kein Demokrat.
    Ihm schwebte eine Militärdiktatur als künftige Regierungsform zu.
    Ein Georg Elser war hingegen von einem ganzen anderen Schlag.

  80. Lieber Johannesbeersorbet,
    bitte nicht !

    Solange Sie auf dieser Erde leben, gibt es einen Weg –
    solange Sie auf dieser Erde leben, gibt es Hoffnung –
    „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich.“ (Jesus in Johannes Kapitel 14, Vers 6)

  81. An: Johannisbeersorbet 20. Juli 2021 at 09:55 h

    Verehrter Johannisbeersorbet,
    ich schließe mich friedel und den anderen Kommentatoren an!

    Tun Sie sich nichts an!
    Es waren auch die Kommentare von Ihnen, und anderen Foristen, die mich davor bewahrt haben, in diesen bösartigen Zeiten den Verstand zu verlieren.
    Bleiben Sie uns erhalten! Das mit Ihrer Familie wird sich wider einrenken. (Hoffe ich)

    O.P.

  82. Indirekt ist damit ja wohl die Frage gestellt, wie lange die Armee der internen Zerstörung des Landes noch zuschaut, den Graf Stauffenberg steht ja dafür, dass bevor ein Land endgültig den Jordan runtergeht, die Armee die Pflicht hat, die internen Feinde auszubremsen.
    Nur ist die Zeit Graf Stauffenbergs nicht mehr kompatibel mit dem heutigen Deutschland.
    So wie ich es von hieraus sehe, ist die BW in Fetzen, die städtische Gesellschaft sozial und intellektuell im Kellerniveau.
    Die Hilfe, sprich Renaissance für Deutschland muss von aussen kommen (Kometeneinschlag, Vulkanausbruch in der Eifel, AB von Nordkorea oder Bürgerkrieg). Etwas wird kommen, aber bis dahin wandern jährlich 80’000 Deutsche (die meisten mit funktionierendem Gehirn und praktisch voll integrierbar) in die Schweiz ein. (dies während unsere Idxxxxxn, Jahr für Jahr Quadratkilometer für Quadarkilometer von Ackerland zubetonieren, um beim „grossen Ereignis“ dann feststellen zu können; Beton kann man nicht fressen!

  83. Es ist eine Wohltat zu sehen, dass es hier Kommentatoren gibt, mit denen man nicht nur sachlich debattieren und sich austauschen kann sondern die im persönlichen Ernstfall Ihre Hilfe und Unterstützung einem Mitforist anbieten. So eine Gemeinschaft und einen solchen Zusammenhalt sucht man in der heutigen Ellbogengesellschaft vergeblich. Viele von uns waren schon in dieser Situation und es ist beruhigend zu wissen, dass man hier auf Unterstützung in allen Lebenslagen hoffen kann. Darauf ein Prost von mir!

  84. @Reinhard Heydrich 20. Juli 2021 at 17:27
    ———————————————————————————–
    Ein reichlich merkwürdiger und verstörender Post. Wie kommen Sie dazu, hier unter diesem Nicknamen aufzutreten? Von einem der schlimmsten Nazis, die es je gegeben hat.

    @mod: Könnten Sie sich dem bitte mal annehmen? Wie kann es sein, dass jemand mit diesem Nick zum Forum zugelassen wird?

    MOD: Wir haben den Kommentar gelöscht.
    +++
    @mod: danke, das war wirklich notwendig.

    MOD: Dank an alle, die darauf hingewiesen haben. 🙂

  85. Watschel 20. Juli 2021 at 23:26
    Wäre Stauffenberg konsequent und mutig gewesen dann hätte er Nägel mit Köpfen gemacht als feige eine Bombe zu platzieren.
    Er hätte diesem Massenmörder und Dreckschwein einfach eine Kugel in den Kopf schießen sollen.
    Auffällig ist auch dass er sich erst zum Widerstand gezwungen sah als der Krieg hoffnungslos verloren war.
    Während der Blitzkriege und Siege sah er hierzu keine Handlungsbedarf.
    Abgesehen davon mag er Patriot gewesen sein.
    Aber er war kein Demokrat.
    Ihm schwebte eine Militärdiktatur als künftige Regierungsform zu.
    Ein Georg Elser war hingegen von einem ganzen anderen Schlag.
    —————–
    Herr Stauffenberg war nach einer Verwundung schwerbehindert und hatte nur noch eine Hand mit nur noch drei Fingern. Da waren seine Möglichkeiten stark limitiert.
    „Bei einem Tieffliegerangriff von Commonwealth-Truppen in Tunesien am 7. April 1943 wurde er schwer verwundet. Im Feldlazarett 200 bei Sfax wurde sein linkes Auge, durch das ein Geschoss bis in den Schädelknochen gelangt war, entfernt, die zerschossene rechte Hand sowie Ring- und Kleinfinger der linken Hand amputiert.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Schenk_Graf_von_Stauffenberg#Im_Oberkommando_des_Heeres

  86. Ich glaube, dass wir in der heutigen Zeit nicht ehrlich diskutieren können, was Stauffenberg wollte oder nicht wollte, was er vielleicht (aus heutiger Sicht) hätte anders machen können. Er lebte in seiner Zeit mit seinem Wissen und seiner Überzeugung, das kann man mit dem heutigen Wissen nicht nachvollziehen und sollte es dabei belassen, dass er unter „seinen“ Bedingungen zum Helden geworden ist.

  87. Watschel 20. Juli 2021 at 23:26
    Wäre Stauffenberg konsequent und mutig gewesen dann hätte er Nägel mit Köpfen gemacht als feige eine Bombe zu platzieren.
    Er hätte diesem Massenmörder und Dreckschwein einfach eine Kugel in den Kopf schießen sollen.
    ————————————————————————-
    Wie @ThomasEausF bereits bemerkte, war von Stauffenberg durch seine Kriegsversehrtheit stark eingeschränkt in seinem Handeln. Kurz vor dem Attentat bat er um ein separates Zimmer um sich umzukleiden. Die kurze Zeit wollte er für die Vorbereitung beider Sprengsätze nutzen, wurde jedoch dabei gestört und konnte lediglich einen Zünder aktivieren. Bevor er sich unter einem Vorwand zurückzog, platzierte er die Tasche mit dem Sprengsatz in unmittelbarer Nähe Hitlers, das hätte ausgereicht um diesen zu töten, die militärische Führung wäre der Deutschen Wehrmacht anheim gefallen und der Krieg beendet worden.
    Leider ist die Tasche von einer unbekannten Person in eine andere Ecke des Zimmers umgestellt worden, so dass Hitler mit nur leichten Verletzungen überlebte.
    Den Führer aus kurzer Distanz zu erschießen wäre sicher eine gute Option gewesen, hätte jedoch zur Folge gehabt, dass auch Stauffenberg stante pede getötet worden wäre. Immerhin hatte er eine (zu dem Zeitpunkt schwangere) Frau und Kinder, die er sicherlich sehr liebte. So etwas wirft kein Mann leichtfertig weg.

  88. Wenn dieser Vollhorst nich zu feige gewesen wäre und den 2. Koffer gezündet bzw.- hingestellt hätte, hätten wir die heutige Situartion nicht.,
    Hört doch endlich auf den Kerl in den Himml zu heben. Ein kläglicher Versager war er, nix anderes.

  89. Fragezeichen 21. Juli 2021 at 15:27
    Wenn dieser Vollhorst nich zu feige gewesen wäre und den 2. Koffer gezündet bzw.- hingestellt hätte, hätten wir die heutige Situartion nicht.,
    Hört doch endlich auf den Kerl in den Himml zu heben. Ein kläglicher Versager war er, nix anderes.
    ————–
    Legen sie den gleichen „Maßstab“ auch an sich selbst an?

  90. ThomasEausF 21. Juli 2021 at 20:25
    Fragezeichen 21. Juli 2021 at 15:27
    Wenn dieser Vollhorst nich zu feige gewesen wäre und den 2. Koffer gezündet bzw.- hingestellt hätte, hätten wir die heutige Situartion nicht.,
    Hört doch endlich auf den Kerl in den Himml zu heben. Ein kläglicher Versager war er, nix anderes.
    ————–
    Legen sie den gleichen „Maßstab“ auch an sich selbst an?
    ——————————————————————–
    Gute Antwort von Ihnen, Thomas! Da mache ich mal ein großes Fragezeichen an @Fragezeichen!

  91. kein Kommentar…80-90% des Generalstabes waren Adlige -die kamen auch zurück …und die Nachkommen leben heute noch auf Kosten ihrer Vorfahren …aber zu erkennen was Ihresgleichen droht wenn die Klimapolitik so wichtig wird …selbst dafür scheinen sie zu dumm zu sein ? Dabei wäre eine ähnliche Konstellation wie in England eher hilfreich für Deutschland gewesen ….die Engländer demolieren leider gerade selber ihr Comonwealth ziemlich erfolgreich von alleine -Afrika wird zu WarlordKontinent weil England zu schwach war ?welch Wunder ….evtl. wäre Laschets Staatssekretär idealer als Laschet der hat nämlich Geschichte studiert …und kann sich gut vorstellen was uns jetzt erwartet …

  92. .

    An: Mod

    Causa „Reinhard Heydrich“

    .

    1.) Hab mal interessehalber im Tel.-buch nachgeguckt: Deutschlandweit gibt es 86 Treffer beim Nachnamen „Heydrich“,

    2.) und das sind nur die EINGETRAGENEN“ Anschlüsse.

    3.) Vielleicht heißt Forist ja mit Klarnamen tatsächlich so. Wie Katrin-GÖRING-Eckardt.

    4.) Trotzdem haben Sie als Moderation richtig gehandelt, solche eventuellen Zweideutigkeiten zu unterbinden.

    .
    Friedel

    .

  93. friedel_1830 22. Juli 2021 at 08:01
    .

    An: Mod

    Causa „Reinhard Heydrich“

    .

    1.) Hab mal interessehalber im Tel.-buch nachgeguckt: Deutschlandweit gibt es 86 Treffer beim Nachnamen „Heydrich“,

    2.) und das sind nur die EINGETRAGENEN“ Anschlüsse.

    3.) Vielleicht heißt Forist ja mit Klarnamen tatsächlich so. Wie Katrin-GÖRING-Eckardt.

    4.) Trotzdem haben Sie als Moderation richtig gehandelt, solche eventuellen Zweideutigkeiten zu unterbinden.

    .
    Friedel
    —————————————————————-
    Es ging nicht nur um den Nicknamen an sich, sondern diesen in Kombination mit dem sehr zwielichtigen Post, weshalb ich die Moderation alarmiert hatte. Der ist ja jetzt gelöscht, so dass Sie ihn nicht mehr lesen können. Dann kam noch die Nachfrage von diesem Dreckskerl an mich, was ich gegen Herrn Heydrich habe. Spätestens da war alles klar. Möglicherweise ein Provokateur aus dem linken Spektrum. Ich bin sicher, der VS, der diese Seite seit April unter Dauerbeobachtung genommen hat, hatte längst einen Screenshot von dem Post gemacht und auf seinem Server gespeichert, Zeit genug war dafür.

Comments are closed.