Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Im Zuge der Ermittlungen zu den abscheulichen Bluttaten von Würzburg kamen Details zum Tathergang an die Öffentlichkeit, die an hemmungsloser und bestialischer Brutalität nicht zu überbieten sind.

So berichteten mehrere Medien, dass das elfjährige Mädchen, dessen Mutter sich schützend über sie geworfen hatte, schwer verletzt worden sei: Der „Mann“ aus Somalia hatte durch die über ihr liegende, ermordete Mutter hindurch auf sie eingestochen.

Womit sich Bundesinnenminister Seehofer am meisten beschäftigt

Man möchte an dieser Stelle fast nicht mehr weiterschreiben. Und dennoch ist es notwendig: Denn wenige Tage später gab Bundesinnenminister Horst Seehofer der „Augsburger Allgemeinen“ ein Interview. Auf die Horrortaten von Würzburg angesprochen, gibt Seehofer preis, was ihn in diesem Zusammenhang wirklich bewegt:

„Was mich an dem Fall am meisten beschäftigt, ist die Frage, wie es sein kann, dass ein 24-jähriger Mann, der zwar kein Asyl bekommen hat, aber subsidiären Schutz als Flüchtling genießt und sich rechtskonform in Deutschland aufhält, nach sechs Jahren in unserem Land in einer Obdachlosenunterkunft lebt. Damit können wir uns doch nicht abfinden. Da müssen wir, Bund und Länder, gemeinsam überlegen, ob unsere Integrationsbemühungen verstärkt werden müssen.“

Wer sich als empathischer Mensch fragt, ob Seehofer vielleicht den Kontext nicht erfasst hat oder insgesamt wirr redet, wird im weiteren Verlauf des Interviews rasch eines Besseren belehrt. Denn Seehofer bekräftigt noch einmal: „Wenn ein junger Mann sechs Jahre in einem Obdachlosenheim lebt, ohne dass jemand hinschaut und sich kümmert, dann kann ich mit unserer Politik nicht zufrieden sein. Da fehlt es am Bewusstsein.“

Lassen wir den Herrn Seehofer mit seinen bedrückenden Sorgen an dieser Stelle (politisch) links liegen. Denn er steht mit seiner so erschreckend deutlich geäußerten weltanschaulichen Fokussierung exemplarisch für die gesamte Bundesregierung, für das gesamte polit-medial-ökonomische Establishment.

Für diese selbsternannte, vermeintliche Elite mit ihrem linksideologischen Irrglauben an die Errichtung eines multikulturellen One-World-Phantasmas gibt es keinen Raum mehr für das Schicksal des eigenen Bürgers.

Es wird in gleichmacherischem Wahn jeder kulturelle und damit jeder sozialisationsbedingte Unterschied zwischen dem „Eigenen“ und dem „Fremden“ glattheraus ignoriert und auch geleugnet.

Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Und andersrum

Das permanente Messen mit zweierlei Maß ist dabei längst offensichtlich. Es sei an die entsetzliche Mordserie von Hanau im Februar 2020 erinnert. Binnen kürzester Zeit wurde durch Politik und Medien das Narrativ des rechtsextremistischen, klar rassistisch motivierten Täters ins öffentliche Bewusstsein gehämmert. Und das trotz deutlicher Hinweise und gutachterlicher Stellungnahmen auf eine vorliegende schwere psychische Erkrankung, einer paranoiden Schizophrenie.

Es sind diese linksideologisch fundierten Scheuklappen in der medialen Berichterstattung und in den politischen Stellungnahmen nahezu aller Vertreter der etablierten Parteien, welche die Bürger verunsichern und irritieren, diese gegeneinander aufbringen und damit in letzter Konsequenz die Gesellschaft insgesamt spalten sollen.

Es ist kein Geheimnis mehr, in welchen Fällen die Frau Bundeskanzler persönlich kondoliert – und in welchen Fällen sie diese Amtspflicht anderen überlässt. Es ist längst jedermann bewusst, in welchen Fällen etwa „Konzerte gegen Rechts“ stattfinden, Namen und Gesichter von Opfern veröffentlicht werden – und in welchen Fällen sie verschwiegen und möglichst rasch vergessen werden sollen.

Ideologie – ja, aber nur, wenn es die richtige ist

Längst durchdringt diese ideologiegesättigte einseitige Politisierung jeden Bereich unseres gesellschaftlichen Lebens. Es gibt nahezu keinen Bereich mehr, in dem der Bürger einfach leben und sich frei äußern kann und darf.

Jüngstes Beispiel ist die Fußball-Europameisterschaft. Regenbögen überall im Netz, in den Medien, in der Werbung, in Firmenlogos, auf Produkten des täglichen Bedarfs. Politisches – „selbstredend“ politisch linkes „Zeichen setzen“ all überall.

Dabei ist heute schon lange nicht mehr „mutig“, wer seine Homosexualität „outet“. Im Gegenteil, es braucht in diesen Tagen eine gehörige Portion Mut, wenn er politische und mediale Narrative und Sichtweisen hinterfragt, wenn er sich als Querdenker offenbart oder einfach nur die politische Opposition unterstützt.

Und an dieser Stelle ist auch, aber nicht nur die Alternative für Deutschland gemeint. Kandidaten der neuen Partei „die Basis“, entstanden aus dem Protest gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung, mussten jüngst sogar Hausdurchsuchungen über sich ergehen lassen. Dies wohl aufgrund ihrer Bekanntschaft zu dem Weimarer Richter, der politisch höchst unliebsame Urteile sprach und – das Regime schlägt zurück! – folgerichtig durch Hausdurchsuchungen kujoniert wurde.

Natürlich bleibt abzuwarten, wie diese Aktionen letzten Endes zu bewerten sind. Ob die Ergebnisse, solcher, tief in die Autonomie eindringende staatsanwaltschaftliche Untersuchungen, ein derartiges Ausmaß rechtfertigen.

“Wir leben im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat.” (Steinmeier)

Mit der Meinungsfreiheit ist es nicht mehr gut bestellt. Und so halten sich folgerichtig immer mehr Menschen zurück, ihre vom „Hauptstrom“ etwaig abweichende Meinung frei zu äußern.

Fast jeder zweite deutsche Bürger schätzt die politische Lage und die Situation zur Meinungsfreiheit genauso ein, wie eine kürzlich erschienene Meinungsumfrage zeigt. „Fast jeder Zweite“ – dieser Wert ist nicht nur deutlich zu hoch, er ist „ohne Wenn und Aber“ sehr gefährlich und ein schrilles Alarmsignal für unsere Demokratie, wenn nicht sogar schon der Sargnagel für unsere Demokratie.

Für dieses alarmierende Umfrageergebnis dürfte das Agieren der Bundesregierung und aller anderen mitwirkenden Parteien in und während der vermeintlichen Corona-Pandemie verantwortlich sein. Das Aushebeln der Grund- und Freiheitsrechte, die medial täglich verbreitete Panikstimmung, das autoritäre und repressive Auftreten und Agieren der Staatsmacht zeigen offenkundig ihre Wirkung.

Auch hier stehen die Emotionen und Bewertungen von immer mehr Bürgern im Gegensatz zu dem, was ihnen regierungsseitig und medial als einzig zulässige Meinung und Bewertung eingehämmert wird. Womit wir wieder bei dem Herrn Bundesinnenminister wären. Wer die Sorgen und Nöte des Herrn Seehofers nach der Gräueltat von Würzburg mit seiner eigenen Bewertung abgleicht, der wird Fragen haben: Lebt er selbst oder leben die Seehofers dieser Regierung in einem politischen und gesellschaftlichen Paralleluniversum?

Möge er den Angehörigen der Opfer, den Schwerverletzten und den Traumatisierten, möge er dem elfjährigen Mädchen diese Fragen beantworten.

Gottes Segen sei mit diesen in dieser schweren Zeit. Und denken wir an die Ermordeten in Würzburg, an Johanna H. (82 Jahre), an Christiane H. (49 Jahre), an Steffi W. (24 Jahre).


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

193 KOMMENTARE

  1. .
    .
    Denkt dran .. bald sind Wahlen.
    .
    Wer Altparteien wählt macht sich mitschuldig!
    .
    .
    Bundesinnenminister Seehofer:
    .
    „Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt“

    .
    .
    Würzburg, Berlin, Köln und viele andere dt. Städte..
    .
    Wir vergessen die dt. Opfer NIEMALS!
    .
    .

  2. Frau Dr Merkels Mitgefühl gilt vor allem kulleräugigen Afrikanern, denen sie die Welt erklären kann und Mohammedanern die sie endlos bewundert.

    Intelligente Deutsche mit gesunden Kindern sind für sie das größte Gräuel. Und vor nichts hat sie mehr Ekel, wie vor intakten Familien.

  3. Politik ignoriert Migrationsfolgen – Das Muster ist unübersehbar
    Die Massenmigration im Jahr 2015 und in der Folgezeit schwemmte eine ganze Welle von jungen Männern nach Deutschland. Die Folgen dieses Politikversagens sind überall spürbar. Die Bluttat von Würzburg zeigt, welche Gefahr von schlecht integrierten Migranten ausgeht. Die Politik weiß, dass zahlreiche menschliche Zeitbomben mit einer ähnlichen Biografie in Deutschland leben. Aber sie unternimmt nichts.
    https://archive.ph/nf9pA

  4. Die Opfer von Würzburg sollen gesichtslos bleiben. Nur so werden sie schnell vergessen. Das ist ein Plan von Grünen. So war es bereits beim Anschlag auf dem Breitscheidplatz. Auch dort ging es nur um den Täter.

  5. Da heulen Altparteibonzen, weil für den Messermörder angeblich nicht genug getan wurde.

    Vor rund 30 Jahren hätte dieser „Staat“, hätten korrupte Strolche aus einem Arbeiterverräterpartei-Amtsnetzwerk mich eiskalt verkommen lassen. Die haben es richtig genossen, mich zu verhöhnen, mich um meine Rechte zu bringen, mich zu schikanieren und schamlos Gesetze zu brechen uns frech zu lügen.

    Das hat mir die Augen geöffnet und vom kartellparteiwählenden Systemschaf zum dezidierten „Rechten“ gemacht.

    Wenn heute gejammert wird, es werde angeblich nicht genug getan für Leute, die sich widerrechtlich ins Sozialsystem einschleichen, kocht mir die Galle über.

  6. .
    .
    Die perfide und perverse Politik der Altparteien/“Rechtsstaat“
    .
    Deutsche haben kein Anspruch/Recht auf Sicherheit!

    .
    Mörderische Asylanten-Bestien, die in DE schwerste Gräueltaten/Morde/Vergewaltigungen begehen können NICHT abgeschoben werden weil ihnen in ihrem Land Tod und Folter drohen!
    .
    Schon mal Widerspruch in sich!
    .
    .
    Mörderische Merkel-Asylanten-Bestien können nach der Menschenrechtskonvention nicht in ein Kriegsgebiet abgeschoben werden weil ihnen da der Tod drohen könnte und sie dort keine Lebensqualität haben.
    .
    HEISST IM Umkehrschluss, das für deutsche Frauen und Kinder (Einheimische Deutsche) keine Menschenrechtskonventionen auf Sicherheit und Unversehrtheit gelten.
    .
    Was für ein ekelhafte deutsches Merkel-Regime!

  7. Was Seehofer am meisten an diesem Fall beschäftigt, ist die Tatsache, dass der Somalier seit 6 Jahren in einer Obdachlosenunterkunft lebt! Das muss man sich mal vorstellen: Die Wohnsituation des Täters beschäftigt ihn am meisten und nicht das grenzenlose Leid, das er in den Familien der Opfer verursacht hat,- unglaublich! Wenn er das so gesagt hat, ist das an Herzlosigkeit nicht zu überbieten.

  8. „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“

    Dabei könnten Energien freigesetzt werden, die nicht mehr kontrollierbar sind. Wenn der Schlafmichel irgendwann feststellt, dass er seit Jahrzehnten durch Propaganda & Dressur nach Strich und Faden belogen und betrogen wurde. Insbesondere mit Corona haben sich die Eliten doch etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt.

  9. „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“

    Welchen „Sturm“ meint Herr Renner konkret?

  10. “Wir leben im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat.” (Steinmeier)
    Dieser Ansicht können eigentlich nur
    die schon länger hier lebenden ausländischen Sozialstransfehr-Abzocker sein
    Weil ein anderes Land wird man auf der ganzen Welt nicht finden, und man wird trotz krimineller Karriere weiter schön
    durchgefüttert, und es ist nur die Preisfrage zu stellen, wann der Point of Return erreicht ist?
    Jedenfalls kann es den Nachbarstaaten nur recht sein (Dänemark) den Alles was Deutschland aufnimmt, kann wo anders
    keinen Schaden anrichten, deshalb wollen auch die VS-Staaten keine islamische Schlächter potentielle Teroristen und Vergewaltiger und sonstige Strauchdiebe aufnehmen.Bekanntlich kann man einen Menschen nicht in den Kopf schauen.

  11. Seehofer:
    „Was mich an dem Fall am meisten beschäftigt, ist die Frage, wie es sein kann, dass ein 24-jähriger Mann, der zwar kein Asyl bekommen hat, aber subsidiären Schutz als Flüchtling genießt und sich rechtskonform in Deutschland aufhält, nach sechs Jahren in unserem Land in einer Obdachlosenunterkunft lebt.
    ——–

    Der hat doch in diesen sechs Jahren in mehreren Städten gewohnt/gelebt. Wo ist der Nachweis, dass der dort auch immer nur in sog. Obdachlosenunterkünften gewohnt haben soll?
    .
    Der soll doch z.B. mal in Chemnitz mit einem Kumpel in einer Plattenbauwohnung gelebt haben. Das wäre dann keine Obdachlosenunterkunft im herkömmlichen Sinne sondern eine Unterkunft für Wohnungslose. Das ist ein Unterschied.
    .
    Obdachlosenunterkunft = in der Regel mehrere Personen auf engstem Raum.
    Unterkunft für Wohnungslose = in der Regel abgeschlossene Wohnungen, die die Stadt zur Verfügung stellt und auch verwaltet.

  12. Das_Sanfte_Lamm 3. Juli 2021 at 20:12

    „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“

    Welchen „Sturm“ meint Herr Renner konkret?
    Ich würde Antworten, den islamischen (AN)Sturm auf die Festung Europa, früher schafften Sie es nur bis Wien
    (1683 jetzt haben Sie sogar Grönland errobert

  13. Seehofer braucht nur seinen Modelleisenbahnkeller ausräumen, da hat so ein Obdachloser Looser genug Platz, und verköstigen kann Ihn ja seine Frau, aber bitte nur HALAL

  14. Nach den Zitaten des Herrn Seehofer konnte ich nicht mehr weiterlesen… Ist der Herr debil oder schon kriminell??

  15. .
    Diese nur
    noch schäbig
    zu nennende, große
    Gefühlskälte dem eigenen
    Volk gegenüber zeigt drastisch
    auf, wie antideutsch der gesamte
    politisch-mediale Komplex heute
    durch die Bank drauf ist. Und
    so nähert sich das Faß der
    Zumutungen nun immer
    mehr der absoluten
    Füllgrenze. Bald
    braucht’s zum
    Überlaufen
    nicht mehr
    als einen
    Tropfen.
    .

  16. Die ständige Verhöhnung deutscher Bürger durch „systemische“ Rassisten wie Merkel, Steinmeier oder Seehofer etc. pp. – die Liste ist lang – durch vorsätzliche Ignoranz, gepaart mit ständigen Maulkorb-Erlassen o. g. Form immer dann, wenn Beteiligte des „neuen Volkes“, eingeschleust aus mehrheitlich islamischer Sozialisation, sich aus „korankonformem“ Haß am alten vergangen haben, spricht für eine völlig enthemmte, geradezu faschistoide Nomenklatura, die jeden Gedanken an das, was recht ist, und jegliche Empathie mit dem eigenen Volk haben fahren lassen.

    Wer angesichts solcher Taten zuallererst auf dem Schirm hat, ob es dem Täter „wohl“ ergangen sei oder nicht, hat nicht nur „nicht mehr alle Latten am Zaun“, wie man zu sagen pflegt, sondern dessen ethisch-moralischer Kompaß ist völlig abhanden gekommen. Die Deutschen von heute brauchen sich um Feinde, aus dem Ausland etwa, nicht zu sorgen. Seine Feinde sind bereits reichlich vorhanden und sie sitzen allesamt links der AfD in dem, was einmal ein „deutscher Bundestag“ gewesen ist, respektive den Länderparlamenten.

    Bedauerlicherweise sind die vor politischen Exzessen einstmals schützenden Institutionen und Behörden, wie der heute nur noch so genannte „Verfassungsschutz“ allesamt von dieser politisch völlig korrupten, amoralisch handelnden Nomenklatura „zum Raube gemacht“ und entsprechend vereinnahmt worden, um sie nun gegen die Schutzsuchenden und alle die zu verwenden, oder wenigstens alle die einzuschüchtern, die mit diesen Zuständen nicht einverstanden sind und dies öffentlich zu sagen wagen.

    Demokratie und Rechtsstaatlichkeit gehen anders, mitlesende Haldenwang, Spitzel und Genossen.

  17. Wenn die Obdachlosigkeit das Kriterium für die Entstehung von Mordlust ist,dann wundere ich mich doch,daß kartoffelige Obdachlose nicht zur Machete greifen um ihrem Unmut Luft zu verschaffen.
    Was für eine dämliche,weltfremde und auch asoziale Schwafelei von Seehofer!

  18. Wenn schon die tausenden Gutmenschorginisationen keine gute Arbeit machen, dann sollten halt die ganzen Altparteienpolitiker diesen Job übernehmen, dann tun Sie mal endlich was Sinnvolles, weil das was
    diese Sesselfurzer als Arbeit bezeichnen, spottet jeder Beschreibung, wenn Hetze gegen die AFD Arbeit ist, hoffentlich bekommt das Maul keinen Muskelkater

  19. .
    .
    Welches Land hat die niedrigste Rente?
    .
    Rentenniveau in Deutschland ist das niedrigste der EU

    .
    Besonders gut schneiden hier die Italiener mit 75 Prozent, die Spanier mit 84 Prozent und die Griechen mit sogar 110 Prozent Rente verglichen mit dem früheren Einkommen ab.
    .
    .
    Erkennt ihr den Wahnsinn?
    .
    DE hat das niedrigste Rentenniveau in der EU obwohl dieses Merkel-Regime hunderte Mrd. dt. Geld in der Welt verteilt/verschenkt und Mio. unqualifizierte, unnütze, rückständige Asylanten aus nicht westlichen Ländern illegal ins Land holt..
    .

  20. Selbst hier bei uns in Dunkeldeutschland (Oberlausitz) sieht es nicht nach einem Sturm aus.
    Die Demos werden zwar zahlreicher aber mengenmäßig nicht größer. Es sind meisten immer die Menschen, die immer kommen.
    Und wenn wir mit dem Transparent „Wir Sachsen gegen den Corona-Wahnsinn“ an der Straße stehen, bekommen wir von einigen Leuten den Vogel gezeigt oder die Scheibenwischer-Geste. Da muß man schon ganz schön überzeugt sein, um sich das anzutun.
    Vor allem viele junge Leute gehen lieber zur Impfung als zur Demo.
    Wir machen trotzdem weiter.

  21. Visiting 3. Juli 2021 at 01:24

    Der Strang war geschlossen. Aber ich lege wert auf diese Antwort. Ich lasse mich von den Femi-Faschos hier auf PI nicht kampflos diffamieren. Sollte PI dies nicht veröffentlichen, interessiert PI mich nicht mehr die Bohne und hat sich ebenso diaqualifiziert wie das System Merkel.
    Wenn PI die Femi-Faschos gewähren läßt, dann muß ich die Möglichkeit haben mich zu wehren, sonst sehe ich PI als totalitäre Seite an.

    ———————————–

    Die Vergewaltigung wird dort nicht verharmlost . Das sind immer feministische Diffamierungen. Es wird über die Vergewaltigung nachgedacht. Das wird man ja wohl noch dürfen. Oder muß es so sein, wie wenn man man stramm zu Ansichten das Systems stehen muß, dass der Islam nie schuld ist. Feministen sind in diesem Sinne nichts anderes als Meinungsfaschisten, auch wenn sie auf PI sind.

    Wenn allerdings PI die Frauen heilig spricht und sich den Meinunsfaschismus der Feministen bieten läßt, meinetwegen .Das muß PI wissen.

    Im übrigen hat sich die Femifaschos hier (anders kann ich das nicht mehr bezeichnen (und es reicht mir jetzt, die Femi-Fascho-Frauen haben hier keine Schonfrist für mich mehr) und PI wird dem nicht Herr) wieder den wundesten Punkt herausgesucht um die Seite „Frauenhaus“ zu diffamieren. Es gibt dort hunderte Beiträge zum korrupten Feminismus. Was wird rausgesucht um zu diffamieren? Der Beitrag zur Vergewaltigung.

    Zur Vergewaltigung wird dort angemerkt, dass man die Bestrafung an den Grad der Gewalt koppeln sollte. Das ist sicherlich eine kritische Ansicht, aber schlie0lich werden Männer von Frauen auch manchmal zu unrecht der Vergewaltigung beschuldigt.

    Das Widerliche ist, dass Frauen sich für heilig halten und manche Diskussionen aufgrund ihrer Heiligkeit von sich weisen. Nun im Islam werdet ihr nicht mehr heilig sein.

  22. .

    Seehofer hat sich zweimal richtig geäußert:

    .

    1.) Grenzöffnung ist „Herrschaft des Unrechts“ (Feb. 2016)

    2.) „Mutter aller Probleme ist die Migration“ (Sept. 2018)

    .

  23. INGRES 3. Juli 2021 at 20:36
    —–
    Bist Du schon wieder oder immer noch im Feministen-Wahn?
    Hole Dir endlich Hilfe.

  24. Ein 21-Jährige aus Gambia hat gestern im sächsischen Zwickau für Abwechslung und Kurzweil in der Innenstadt gesorgt. Zudem wurde es den Polizeibeamt*/_Innen (m, w, d) nicht langweilig und sie kamen zu sportlicher Betätigung.

    #bunt

    #vielfalt

    #toleranz

    #weltoffen

    #wirsindmehr

    03.07.2021 –
    Zwickau – Es sind unfassbare Szenen, die sich am Freitagnachmittag mitten im sächsischen Zwickau abgespielt haben: Ein Mann flüchtet mit einem Messer in der Hand vor der Polizei durch die Straßen, während dutzende Passanten durch die Innenstadt schlendern!
    Ein Video, das im Netz kursiert, soll den beunruhigenden Vorfall zeigen. Darin ist zu sehen, wie sich ein Mann mit freiem Oberkörper in der Leipziger Straße in Kampfstellung vor der Polizei aufbaut. Dann rennt er los – gefolgt von vier Beamten – und entkommt über den belebten Schuhmannplatz.

    https://archive.ph/dcckH#selection-1911.2-1923.292

    Flucht direkt an Passanten vorbei
    Was für eine brenzlige Situation! Denn laut den Behörden hatte der 21-Jährige aus Gambia (Westafrika) ein Messer mit einer neun Zentimeter langen Klinge bei sich. In den Aufnahmen ist zu erkennen, wie er nur wenige Meter an den Passanten in der Innenstadt vorbeiläuft.

    Die Polizei schaffte es erst am Einkaufszentrum Zwickau Arcaden, also knapp einen halben Kilometer weiter, den Messer-Mann zu stoppen und zu überwältigen.
    Ersten Erkenntnissen nach soll der Täter zuvor am Neumarkt im Streit einen Libyer (16) und einen Deutschen (22) mit dem Messer bedroht haben. Zeugen hatten daraufhin den Notruf gewählt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

    https://www.dailyadvent.com/de/news/6575b7a979adb896712038c59e7c855a

    @Darf man fragen was Ghanaer, Sürer, Somalier, Libyer und was weiß ich noch in Deutschland verloren haben ❓

  25. Eilt! Eilt! Eilt! Eilt! Eilt!

    Gambier mit Messer flüchtet durch Zwickau-Polizei hinterher!

    https://www.youtube.com/watch?v=5AS7mMQkuao

    Widerliche Jagdszenen deutscher Polizisten auf den traumatisierten Neubürger, wann hört das endlich auf! Wir müssen uns um diese armen Menschen viel mehr kümmern, gebt ihnen endlich das verdiente Eigenheim, den Mercedes und die blonde Frau, dazu die volle rund-um Versorgung, die der malochende Michel sicher gerne übernimmt…..!

  26. @Maxi9 3. Juli 2021 at 20:08

    Deutsche Opfer zählen hier nicht. Wäre es umgekehrt mit Migranten als Opfer, wäre richtig was los mit Hilfe usw. Aber die Antideutsche Regierung will es so haben.

  27. lorbas 3. Juli 2021 at 20:48

    ++++++++

    Da war einer etwas schneller. 😉

  28. Seehofer beschäftigt sich…

    Ein sogenannter H. Seehofer hat durch seine Äußerung:

    (…am meisten beschäftigt, ist die Frage, wie es sein kann, dass ein 24-jähriger Mann, der zwar kein Asyl bekommen hat, aber subsidiären Schutz als Flüchtling genießt und sich rechtskonform in Deutschland aufhält, nach sechs Jahren in unserem Land in einer Obdachlosenunterkunft lebt. Damit können wir uns doch nicht abfinden. Da müssen wir, Bund und Länder, gemeinsam überlegen, ob unsere Integrationsbemühungen verstärkt werden müssen.“)

    seine Empathielosigkeit gegenüber den Opfern UND der Bevölkerung glasklar zum Ausdruck gebracht.

    So einer ist nicht mein Bundesinnenminister. Nee, niemals!

    Mit seinem Geschwurbel versucht er indirekt der Bevölkerung Schuldgefühle einzureden.

    Dem Täterschutz, den er versucht in die Köpfe der Bevölkerung einzureden, muss Paroli geboten werden!

    Ich habe kein Problem damit, wenn dererlei Subjekten keine weitere Integrationsbemühungen zugesprochen werden.

    Abschiebung ohne wenn und aber.

    Mein Beileid den Hinterbliebenen.
    Gruß Frank

  29. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 3. Juli 2021 at 20:52

    lorbas 3. Juli 2021 at 20:48

    Gambier mit Messer flüchtet durch Zwickau-Polizei hinterher!

    https://www.youtube.com/watch?v=5AS7mMQkuao

    Danke für das Video ❗

    „Seltsam“ in der „Aktuellen Kamera“ kam gar nichts darüber. Sicherlich nur ein Ereignis von regionaler Bedeutung.
    Man könnte eventuell auch das Schlafmichel_Innen beunruhigen wenn fast täglich maximalpigmentierte Messermänner*/_Innen (m, w, d) deutsche Innenstädte bereichern.

  30. …..unsere Relativierungspresse wird wieder an den Nägeln kauen…..

    Erste Sorge wird wieder sein das Video nicht zu verbreiten, wegen der ganzen bösen „Hetzer“, die nur darauf lauern den Traum linsverblödeter Gutmensch*Innen von der gepredigten, harmonischen Buntheit und Vielfalt durch die harte Realität zu zerstören.

  31. Warum hat dieser „junge Mann“ in einer Obdachlosenunterkunft gelebt? Weil er schon schon kurz nach seiner Ankunft wegen schwerer Körperverletzung etc. straffällig wurde und ihn alle Asylheime in denen er wohnte rausgeworfen haben.
    Und was aus diesem Vollhorst geworden ist, ist schon höchst erstaunlich. Einst ein großer Kritiker Merkels („permanente Herrschaft des Unrechts“), hat er sie mittlerweile links überholt und spricht wie Claudia Roth oder Göring-Eckhardt. Wie muss die große Staatsratsvorsitzende ihn da wohl gezüchtigt haben?
    Und wenn er im Herbst in Rente geht, dann kann er ja Sozialarbeiter machen und sich um solche junge Männer kümmern…

  32. „Maxi9 3. Juli 2021 at 20:08
    Was Seehofer am meisten an diesem Fall beschäftigt, ist die Tatsache, dass der Somalier seit 6 Jahren in einer Obdachlosenunterkunft lebt! Das muss man sich mal vorstellen: Die Wohnsituation des Täters beschäftigt ihn am meisten und nicht das grenzenlose Leid, das er in den Familien der Opfer verursacht hat,- unglaublich! Wenn er das so gesagt hat, ist das an Herzlosigkeit nicht zu überbieten.“

    Das ist nicht nur herzlos, sondern zutiefst bösartig. Hätte man solche Gedanken wohl auch geäußert, wenn der Täter „rechts“ gewesen wäre? Oder darüber nachgedacht, ob der „arme Mann“ „psychisch gestört“ sei?

    btw. ist es nicht erstaunlich, dass linksideologische Meinungsmacher bei einem islamischen Mörder von „psychischer Störung“ ausgehen. Sie halten ja per se JEDEN Glauben an einen Gott für „geisteskrank“, auch den Glauben an den Heiland Jesus. Subtil wird mit solchen Einordnungen genau dieses Bild transportiert:
    Wer an (einen) Gott glaubt, muss zwangsläufig eine Hirnstörung haben.
    Beste Kommunistentradition. Dort hat man solche „Geistesgestörten“ auch mal schnell für Jahre in Zuchthäuser gesperrt.

    Es ist derselbe Teufelsgeist, von dem unsere jetzigen Politiker auch wieder befallen sind.

  33. Anita Steiner 3. Juli 2021 at 20:23

    Welchen „Sturm“ meint Herr Renner konkret?
    Ich würde Antworten, den islamischen (AN)Sturm auf die Festung Europa, früher schafften Sie es nur bis Wien
    (1683 jetzt haben Sie sogar Grönland errobert

    Exakt das war auch mein Hintergedanke bei meiner Frage, aber das ist noch nicht einmal ein rein deutsches, sondern auch ein gesamt-westeuropäisches Problem.
    Die Auswirkungen der fetten und sorglosen Wohlstandsjahrzehnte Westeuropas aus der Zeit des Kalten Krieges pendeln jetzt mit hoher Amplitude zurück in Form von allgemeiner Apathie, Konfliktscheue und panischer Angst vor dem sozialen Abstieg aus der Mittelschicht.
    Dazu jahrzehntelange Hirnwäsche, dass Gegengewalt selbst in legitimen Notwehrsituationen etwas schmutziges und verachtenswertes ist und der langsam um sich greifende Orwellismus, der bei vielen Angst vor öffentlicher sozialer Ächtung erzeugt.
    Die demographische Entwicklung besorgt dazu den Rest.

  34. Rheinlaenderin 3. Juli 2021 at 20:23
    Seehofer:
    „Was mich an dem Fall am meisten beschäftigt, ist die Frage, wie es sein kann, dass ein 24-jähriger Mann, der zwar kein Asyl bekommen hat, aber subsidiären Schutz als Flüchtling genießt und sich rechtskonform in Deutschland aufhält, nach sechs Jahren in unserem Land in einer Obdachlosenunterkunft lebt.
    +++
    mit dieser Aussage hat sich Drehdoofer dermaßen „qualifiziert“, daß man nur noch den Kopf schütteln kann.

    Ist dieser arrivierte Bettvorleger schon so senil oder plappert er aus Gewohnheit nur noch rotgrünen Dummfug?
    Seine Verachtung deutscher Einwohner quillt ihm schon aus allen Öffnungen.
    „Ach du süßer, kleiner Mordmusel, haben wir dir wehgetan“?

    Beten kann man nur noch darum, daß es diese abgehobenen Politquälgeister selber mal so richtig ins Eingemachte trifft.

  35. Gibt es in Europa noch andere derart ihr Volk verachtende Innenminister oder ist Seehofer – er gibt sich gern ein wenig hilflos und senil – der Einzige und DE schießt auch mit ihm den Vogel ab?

  36. Soll hierzulande eine leitende Position neu besetzt werden, sei es als Schulleiter, Festspieldirektor, Universitätspräsident, Direktor eines Max-Planck-Instituts oder dergleichen, so haben alte weiße Männer keinerlei Chancen mehr. Ohne Migrationshintergrund oder zumindest homosexuell läuft da gar nichts mehr, denn Schland demonstriert mit den Besetzungen „Toleranz und Weltoffenheit“.

    Der alte, weiße Mann, er wird durch die Buntisten brutal entsorgt…..

    Ich würde das Rassismus nennen!

  37. STURM ?????

    Wo denn ?

    Im Wasserglas ??

    Deusenlan hat feddich !

    Gott beschütze uns.

    † † †

  38. @ Mantis 3. Juli 2021 at 19:57
    „(…) Die Politik weiß, dass zahlreiche menschliche Zeitbomben mit einer ähnlichen Biografie in Deutschland leben. Aber sie unternimmt nichts.“

    Und ein großer Anteil der Nicht-Kriminellen und der Nicht-Djihadisten plündet uns „nur“ finanziell aus. Es bleibt ja keinesfalls bei den illegal seit 2015 Eingedrungenen. Diese reproduzieren sich dank Familiennachzug und bereitwilliger Zuneigung durch Werbung und Medien indoktrinierter Frauen der Wirtsgesellschaft. Hinzu kommen die seit Jahrzehnten hier Alimentierten, die inzwischen in xter Generation dem von ihnen verachteten Michel Wohlstand und Existenzrecht nehmen.

  39. Wer Wind sät, wird Sturm ernten
    ——————————————————
    Welcher Sturm ist da gemeint, der massenhafte Ausländeransturm auf Europa? Und wer könnte den aufhalten? Ich habe mir die AfD-Kranzniederlegung gestern in Würzburg genauestens angesehen. Diese paar älteren Herrschaften sind aller Ehren wert und sollen auch reichlich Wählerstimmen bekommen. Aber die werden nicht einen einzigen „Flüchtling“ von unseren Grenzen fernhalten. Wir bräuchten einen zweiten Prinzen Eugen, aber ein solcher ist leider weit und breit nicht in Sicht.

  40. @ INGRES 3. Juli 2021 at 20:36

    Der betreffende Strang muss mindestens( wenn nicht noch länger) bis 16:00 Uhr geöffnet gewesen sein, Sie kommentierten heute auch da at 12:34,Sie hatten demnach definitiv genug Zeit, in diesem betreffenden Strang Ihre Antwort zu posten.

    Auch hier waren Sie heute at 13:39 zugegen:
    http://www.pi-news.net/2021/07/die-verteidigung-des-deutschen-kolonialismus/
    Das ist die übliche Vorgehensweise von Ihnen, wahrlich nicht zum ersten Mal. „Der Strang war schon geschlossen“ Jaja…

    A:. Um das Thema erneut auf den Tisch zu bringen, den nächsten was weiß ich wievielten Strang zu schreddern, indem Sie Unterstellungen und Verdrehungen von Aussagen in provozierender Art und Weise posten, damit der Adressat quasi zur Reaktion „gezwungen wird, das Frauengedönse erneut in den Kommentarstrang zu bringen, der von Ihnen dann am Laufen gehalten werden kann

    B: In der Hoffnung, den Adressat, der nur durch Zufall Ihren Beitrag entdecken würde, unwidersprochen durch den Kakao ziehen zu können.

    Ich werde mich zu Ihrem Beitrag ansonsten nicht äußern, gehe aber davon aus, dass immer Kommentaren auffällt, was Sie hier abziehen.

  41. Selbst im Krankenhaus ist man nicht sicher vor Syrischen Gewalttätern!
    „Unfassbare Brutalität 21-Jaehriger „Gefahr für die Allgemeinheit“
    Und so was lassen wir zu Tausenden in unser Land!
    Danke Frau Merkel und den Altparteien für diese Gewalttäter!!
    Die gehören sofort abgeschoben bzw. erst gar nicht ins Land gelassen!
    SYRER TÖTET ZWEI PATIENTEN IN KLINIK : OP – MASKEN IN DEN RACHEN GESCHOBEN UND ERDROSSELT
    https://www.mopo.de/im-norden/landkreis-lueneburg/unfassbare-brutalitaet-21-jaehriger-laut-staatsanwalt-gefahr-fuer-allgemeinheit/

  42. Kein normaler Mensch , der noch klar bei Verstand ist ,würden diesen Subjekten aus allseits bekannten Gründen eine Wohnung vermieten , noch nicht mal in Deusenlan und bei doppelten Mietzins .

  43. Dass der Massenmörder von Würzburg ein ehemaliger al-Shabaab Terrorist war, ist für mich sonnenklar. Die Kaltblütigkeit und Brutalität mit der er gemordet hat ist Beweis genug. Jetzt lacht er sich ins Fäustchen. Sein Dschihad war erfolgreich (aus seiner Sicht), seine Wunden werden gepflegt und er wird jetzt nicht mehr abgeschoben werden. Die deutschen Deppen ernähren ihn und über Gefängnis oder Psychiatrie in Deutschland kann so einer nur lachen. Strafe ist das für so ein Schwein mitnichten.

  44. Aber Drehhhofer die Babyqualle hat doch in dem einen Punkt vollkommen recht. Dieser Ty#p dürfte nicht in einem deutschen Obdachlosenasyl leben, sondern seit wenigstens 5 3/4 Jahren wieder in seiner Heimat, ob die tatsächlich Somalia heisst, darf getrost bezweifelt werden.

    friedel_1830 3. Juli 2021 at 20:39; Wenn Drehhofer mal alle paar Jahre einen richtigen Satz ankündigt, dann ist das etwa mit dem Dauerfussballmeister Deutschland vergleichbar, die schaffens auch bloss alle so ca 16 Jahre mal zu nem Gewinn. Wie lange ist der jetzt schon in der Politik, doch schon über 30 Jahre.
    Und wie wir ja alle wissen, der Ankündigungsminster kündigt ja nur an, eine tatsächliche Tat folgt da eh nicht drauf.

    rasmus 3. Juli 2021 at 21:30; Wenigstens in England gabs genügend, die ihn sogar in den Schatten stellen.
    Kommt halt drauf an, ob man England und die diversen weit weg Teile überhaupt als Europa ansieht.

  45. „Gottes Segen sei mit diesen in dieser schweren Zeit …“ (Martin Renner)

    Dem schließe ich mich an. Es ist nur noch zum Weinen und zum Fremdschämen …

    Zitate Alexander Pope:
    „Leute mit enger Seele sind wie Flaschen mit engen Hälsen: je weniger sie in sich haben, desto mehr Lärm machen sie, wenn sie es heraussprudeln.“
    „Mutlose Männer sind wie jämmerliche Pferde, die gerade genug Mut und Feuer behalten haben, um bockig zu sein.“
    „Worte sind wie Laub; wo sie im Übermaß sind, findet man selten Früchte darunter.“
    „Was ist Ruhm? Ein eingebildet Leben im Atem anderer.“
    „Niemals gab es eine Partei oder Sekte, worin die Unwissendsten nicht zugleich die Heftigsten waren.“
    „Partei ist der Wahnsinn der Vielen zum Vorteil von Wenigen.“
    „Der Teufel ist jetzt weiser als vordem, er macht uns reich, nicht arm, uns zu versuchen.“

  46. Drehhofer hat sich gedreht -,früher kämpferischer Widersacher unserer GröKaZ und nun -?da e von ihrer Gnade abhängt, stekckt er bis zur Hüftebin Ihrem Hinterteil und schwurbekt nur nich das zusammen, was sie von ihm erwartet! Er ist nur noch ein seniler Hampelman der Frau Merkel! Pfui Teufe!!

  47. „Was mich an dem Fall am meisten beschäftigt, ist die Frage, wie es sein kann, dass ein 24-jähriger Mann, der zwar kein Asyl bekommen hat, aber subsidiären Schutz als Flüchtling genießt und sich rechtskonform in Deutschland aufhält, nach sechs Jahren in unserem Land in einer Obdachlosenunterkunft lebt. Damit können wir uns doch nicht abfinden. Da müssen wir, Bund und Länder, gemeinsam überlegen, ob unsere Integrationsbemühungen verstärkt werden müssen.“

    —————-

    Man lasse sich dieses Zitat des bajuwarischen Merkel-Arschkriechers bitte auf der Zunge zergehen, sofern man das schafft, ohne seinen Mageninhalt würgend zu entleeren. So, so, was ihn am meisten beschäftigt – hat der Kerl noch alle Sinne beisammen oder wenigstens Restbestände? Durch diese unfassbaren Äußerungen wird für immer das Blut der abgeschlachteten Frauen an seinen Pfoten kleben, auch das des 11-jährigen Mädchens, das um ein Haar seiner Mutter ins Jenseits gefolgt wäre. Gruselig, einfach gruselig! Versteht jetzt wenigstens der eine oder andere hier, weshalb ich gerade CSUler so fürchterlich verabscheue?

  48. Ein kastriertes, devotes, wohlstandsdekadentes Volk, das selbst diesen Begriff abstreifen will um zum Teller bunter Knete zu werden, ist auch durch die merkeltreue Dauerpropaganda viel zu unmotiviert und zu schlapp, um zum Sturm zu blasen…

    …und Hilfe von außen wird es nicht geben, zum einen hat selbst in den USA der Bolschewismus durch den Sturz Trup`s, dem Deep State um ClintonObama und der rassistischen, antiamerikanischen BLM-Bewegung das Sagen, die Länder im Ostblock sind finanziell und wirtschaftlich abhängig von der EU unter Vorsitz der eigens dafür installierten U.v.d.L.

    Es macht auch keinen Sinn, denn eine äußere Einmischung ließe die korrupte Bande des politisch-medialen Komplexes nur aufleben und festigen!

    Der Deutsche muss erst mit dem Kopf richtig tief in die Scheisse gesteckt werden, anders wird er nicht nüchtern. Bis dahin allerdings wird die Masse hier soweit vermischt werden, dass es keinen wirkungsvollen Widerstand mehr geben kann. Das ist letztendlich ja auch der Plan des „historisch einzigartigen Experimentes“, Danke an dieser Stelle vor allem an diejenigen, die CDU/CSU-Mitglieder sind oder diese Volksverräterpartei unter Vorsitz einer deutschlandhassenden, kommunistisch sozialisierten, ökosozialistischen Vorsitzenden immer wieder wählen!

  49. Herr „Visiting“, könnten Sie schlichten Gemütern wie mir bitte einmal erklären, worum es Ihnen überhaupt geht?

  50. Es soll natürlich „…durch den Sturz Trump`s….“ heißen….

  51. Eurabier 3. Juli 2021 at 21:34

    Soll hierzulande eine leitende Position neu besetzt werden, sei es als Schulleiter, Festspieldirektor, Universitätspräsident, Direktor eines Max-Planck-Instituts oder dergleichen, so haben alte weiße Männer keinerlei Chancen mehr. Ohne Migrationshintergrund oder zumindest homosexuell läuft da gar nichts mehr, denn Schland demonstriert mit den Besetzungen „Toleranz und Weltoffenheit“.

    Der alte, weiße Mann, er wird durch die Buntisten brutal entsorgt…..

    Ich würde das Rassismus nennen!

    Wenn das so weitergeht, ersetzen die meinen Sommelier noch durch einen Somalier.

  52. deris 3. Juli 2021 at 22:11

    Drehhofer hat sich gedreht -,früher kämpferischer Widersacher unserer GröKaZ und nun -?da e von ihrer Gnade abhängt, stekckt er bis zur Hüftebin Ihrem Hinterteil und schwurbekt nur nich das zusammen, was sie von ihm erwartet! Er ist nur noch ein seniler Hampelman der Frau Merkel! Pfui Teufe!!
    ++++++++++++++++
    Weil seine Chefin ihm gedroht hat, nicht nur seine Tabletten, sonder auch noch den Trafo seiner Merklin-Modellbahn wegzunehmen.

    Armer alter, dementer Mann…..

  53. Und es geht weiter …

    … heute Heidelberg: Heidelberg – Am Donnerstag spielen sich in einem IC dramatische Szenen ab, als ein Schaffner von einem Fahrgast bedrängt wird. Die Polizei schreitet ein:

    Schock in einem IC, der von Heidelberg nach Bruchsal fährt: Nachdem ein 23-jähriger Mann Donnerstagabend (1. Juli) einen Zugbegleiter bedroht und beleidigt, muss ein IC außerplanmäßig halten. Am Bahnhof Bad Schönborn Süd ist die Polizei eingeschritten und hat den Mann vorläufig festgenommen.

    https://www.heidelberg24.de/region/zug-ic-mann-schaffner-bedrohung-halt-heidelberg-polizei-gefahr-schock-beleidigung-ticket-90838352.html

    Heidelberg: IC-Fahrt wird zum Albtraum – Schaffner wüst beschimpft

    Auf der Fahrt von Heidelberg nach Bruchsal soll der Fahrschein des ➡ 23-jährigen Nigerianers überprüft werden. Hierbei zeigt er sich gegenüber dem 49-jährigen Zugbegleiter aggressiv und beleidigt ihn mehrfach. Nachdem der junge Mann bedrohlich auf den Zugbegleiter zugeht, sucht dieser Schutz im Führerstand. Aufgrund des Verhaltens des 23-Jährigen wird ein außerplanmäßiger Halt am Bahnhof Bad Schönborn Süd veranlasst. Dort verlässt er den Zug nur nach mehrfacher Aufforderung durch die Polizei und zeigt sich weiterhin aggressiv. Auch die Beamten bleiben von den Beleidigungen des Mannes nicht ausgenommen.

    Heidelberg: IC muss außerplanmäßig halten – Polizei nehmen Täter fest

    Auf der Dienststelle der Bundespolizei stellt sich später heraus, ➡ dass der Mann in fünf Fällen von verschiedenen Justizbehörden gesucht wird und deshalb zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben ist. Weiterhin stellen die Beamten eine Monatskarte mit abweichenden Personalien sowie ein Handy, welches der Mann nicht sein Eigen nannte, sicher.

  54. @ The Brain 3. Juli 2021 at 20:27

    Nach den Zitaten des Herrn Seehofer konnte ich nicht mehr weiterlesen… Ist der Herr debil oder schon kriminell??

    ——————

    Vermutlich beides. Und ein treuer Paladin seiner Herrin und Gebieterin, die nicht auf Minister mit moralischem Kompass steht.

  55. Märklin natürlich, mit „ä“! Sorry an einen der wenigen deutschen Hersteller, die noch Qualitätsware herstellen!

  56. Bei vielen Politikern heutzutage hat man das Gefühl, das Sie nur noch mit dem Reptilienteil des Menschlichen Gehirns denken. Völlig ohne Emotion. Kalt und Gefühlslos. Alles muss vereinfacht werden, alles wird gleichgeschaltet. Auch bei den „lieben Mitbürgern“ bemerkt man es. Da bemerkt man aber das verschreckte Affengehirn. Gestern beim Bäcker sagte die Verkäuferin zu mir das heute ein schöner Tag ist (Sie meinte es garantiert nett), ich sagte, heute ist doch kein schöner Tag! Warum? Weil heute in Würzburg der Toten Frauen
    gedacht wird die diesen Somalier zum Opfer gefallen sind. Weil ich auch noch was unnettes über einen Aus-länder gesagt hatte der sich vorher mit einer Deutschen Frau gestritten hatte, war die Verkäuferin und umstehende Kundschaft kurz davor in Panik auszubrechen. Man kann es den Leuten nicht übelnehmen, die sind dermaßen konditioniert, die trauen sich nicht mal mehr selbstständig zudenken. Das haben 16 Jahre Merkel Regierung geschafft. Die trauen sich auch nicht mehr in der Wahlkabine das Kreuz an der richtigen Stelle zumachen. Die Leute fangen wirklich an diesen Polit Sc**iß zu glauben. Vielleicht waren es aber auch zufällig die geimpften. Über „unsere Politiker“ sollte man sich mal wirklich Gedanken machen. Wer oder was steht dahinter??

  57. Vielleicht sollte man solchen Bonzen, die im ihrem Elfenbeinturm leben und verächtlich auf ihr Volk blicken, zum Tatort führen damit er sich das Massaker mal ansieht und ihn anschließend mit dem Täter unbeaufsichtigt und ohne Bodyguards in einen Raum der Haftanstalt zusammenführen. Da darf er denn verständnisvoll und väterlich auf den „gesellschaftlich Benachteiligten“ einreden….

  58. Rund 600.000 Obdachlose in DE interessieren den „Innenminister“ Seehofer eher nicht, aber das Schicksal des Moslems, der gezielt auf Frauenhälse-und Nacken einstach, liegt ihm am Herzen?

    Wann immer wir dachten dass es nicht schlimmer werden kann, dass diese Merkel-Regierung den Gipfel der Perversion erreicht hat, kam noch ein „Sahnehäubchen“ und seid sicher, dass mit dem 26.09. die entsetzliche Merkel noch lange nicht weg ist.

  59. Es klingt ja sehr verlockend, was Seehofer da meint: Immer stärkere Integrationsbemühungen = Immer weniger abgeschlachtete Frauen!

    Eine totgestochene Frau ist in Deutschland demnach eben nicht eine totgestochene Frau zuviel! Nein, wir verstärken jetzt erstmal unsere „Integrationsbemühungen“ und dann schaun mehr mal, wieviele heuer gemessert werden – obs am Jahresende nicht vielleicht schon weniger sind als im Vorjahr. Man muss es einfach ausprobieren. Wir schaffen das!

    Das beste Deutschland, das es je gegeben hat, ist ein Land wo Milch, Frauenblut und Honig fließen. Die Damen und Herren Politiker genießen derweil Personenschutz.

  60. Unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin:

    „Es ist uns entglitten.“

  61. Der H. Seehofer ist durch seine auffälligen Äußerungen augenscheinlich ein Fall für die erweiterte, professionelle Behandlung geworden.

  62. Baron von Baerbock 3. Juli 2021 at 22:45

    Es klingt ja sehr verlockend, was Seehofer da meint: Immer stärkere Integrationsbemühungen = Immer weniger abgeschlachtete Frauen!

    Ein Land das seine Frauen nicht schützt, ein Land dessen Politiker die eigenen Bürger nicht schützen. Was läuft hier schief?

    Köln: Gejagt wie Vieh! Merkels Bahnhof

    Früher war es Sexismus, Frauen zu bedrängen, heute ist es Rassismus, sich als Frau dagegen zu wehren (Cahit Kaya)

    Von Thomas Böhm

    Wie immer wenn es in Deutschland darum geht, Täter zu schützen und Opfer zu verhöhnen, müssen die Journalisten den geschockten Bürgern auch im Falle der Kölner „Silvesterknallerei“ verklickern, dass es sich bei den bösen Jungs auf keinen Fall um „Flüchtlinge“ handelt:

    „Die Täter haben nichts mit der aktuellen Flüchtlingswelle zu tun“, sagt ein Polizeisprecher. Die Täter würden über Nordafrika und Frankreich nach Deutschland reisen…

    Deutschland: Welle von Vergewaltigungen durch Migranten

    Englischer Originaltext: Germany: Migrants‘ Rape Epidemic

    Obwohl sich die Vergewaltigung schon im Juni ereignete, verschwieg die Polizei sie fast drei Monate lang, bis die lokalen Medien darüber berichteten. Wie dasWestfalen-Blatt schreibt, lehnt die Polizei es ab, Verbrechen öffentlich zu machen, an denen Flüchtlinge und Migranten beteiligt sind, weil sie Kritikern der Masseneinwanderung keine Legitimation verleihen will.

    In einer Flüchtlingseinrichtung in Detmold wurde ein 13-jähriges muslimisches Mädchen von einem anderen Asylbewerber vergewaltigt. Berichten zufolge waren das Mädchen und seine Mutter aus ihrem Heimatland geflohen, um einer Kultur sexueller Gewalt zu entkommen.

    Gut 80 Prozent der Flüchtlinge/Migranten in der Münchener Aufnahmeeinrichtung sind männlich. … Der Preis für Sex mit weiblichen Asylsuchenden beträgt 10 Euro. (Bayerischer Rundfunk)

    In der bayerischen Stadt Mering, wo am 12. September in 16-jähriges Mädchen vergewaltigt wurde, hat die Polizei Eltern davor gewarnt, ihre Kinder ohne Begleitung aus dem Haus zu lassen. Im bayerischen Pocking ruft die Schulleitung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Eltern dazu auf, ihre Töchter keine freizügige Kleidung tragen zu lassen, um „Missverständnisse“ zu vermeiden.

  63. Baron von Baerbock 3. Juli 2021 at 22:45

    Es klingt ja sehr verlockend, was Seehofer da meint: Immer stärkere Integrationsbemühungen = Immer weniger abgeschlachtete Frauen!

    Ein Land das seine Frauen nicht schützt, ein Land dessen Politiker die eigenen Bürger nicht schützen. Was läuft hier schief?

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  64. Rheinlaenderin 3. Juli 2021 at 20:45
    INGRES 3. Juli 2021 at 20:36
    —–
    Bist Du schon wieder oder immer noch im Feministen-Wahn?
    Hole Dir endlich Hilfe.
    +++
    so ganz Unrecht hat Ingres ja doch nicht.
    Ich habe schon mehrfach mit meinem Männe darüber geredet.

    Im Vorreiterland USA schließt kein Prof an der Uni seine Bürotür mehr, kein Mann fährt noch allein mit einer Frau im Aufzug, nur um nicht später wegen sexueller Belästigung angezeigt zu werden.

    Ein durchaus berechtigtes Interesse an Nichtbelästigung ist durch die Fem-Faschisten und Krampfhennen zur Hysterie mutiert.

    Lediglich die atavistische Zudringlichkeit von PoC’s und Musels wird wohlwollend geduldet und kaum ein Wort darüber verloren.

    Kämen hier Millionen von extrem hübschen Afrikanerinnen oder Südamerikanerinnen ins Land, würden genau diese rotgrünen Zicken wie Furien auf die Immigrantinnen losgehen.
    Multikulti wäre dann plötzlich völlig „out“.

  65. Falls jemand denkt, die CSU sei noch ok und wählbar, so wird er eines Besseren belehrt durch Söder und seine ständigen Kapriolen, seinen Linkstrend, weil modisch.

    Es gibt quasi keine CSU mehr, weil deren Gründer Franz Josef Strauß heute nicht mehr genannt wird oder werden darf.

  66. Danke Merkel! Und die Göring-Eckardt freut sich!
    Es gibt auch ein Bild im Internet von der jungen Frau (24), die gestorben ist, eine hübsche Frau, die so brutal sterben mußte, weil die Merkel einen auf Gutmensch machen wollte…
    Die Blutlache, die in zu sehen ist, vor dem Woolworth, ist von dieser jungen Frau. Wenn ich der Vater wäre, was ich vom Alter her sein könnte, dann würde ich versuchen die Politik-Verbrecher zur Verantwortung zu ziehen!

  67. Seehofer wird erpresst. Die Stasi-Hexe hat belastendes Material. Darum redet er solchen Müll und ist zum Bettvorleger von Mutti geworden.
    Auch 6 Jahre Obdachlosenasyl rechtfertigen keinen dreifachen bestialischen Mord.
    Warum hat sich diese elende Stück Schxxe um keinen Job bemüht und sich durchfüttern lassen?

  68. Johanna H. (82)
    Christiane H. (49)
    Steffi W. (24)
    Der Angreifer hatte den Laden betreten und fragte: ‚Wo sind die Messer?‘ bevor er sich eine der längsten Klingen schnappte und eine Verkäuferin zu Tode stach.
    Christiane, eine Deutschlehrerin, beschützte instinktiv ihre Tochter, als der Angreifer beide attakierte, die Mutter tötete und das Mädchen schwer verletzte.
    Die 82-jährige Rentnerin Johanna H. wurde dann getötet, als sie einschritt, um das Mädchen zu befreien, welche dann blutüberströmt aus dem Laden floh und rief: „Ich will noch nicht sterben.“
    Sechs weitere Personen wurden verletzt, darunter ein 15-jähriges Mädchen und eine 73-jährige Frau, Ingrid L, die 13 Stichwunden erlitt.
    Zeugen sagten, er habe „Allahu Akbar“ geschrien und sei von Passanten geschlagen worden, die ihn mit einem Besenstiel, Ästen und Einkaufstüten schlugen, um das Massaker zu stoppen.
    Als die Polizei nach dem siebenminütigen Amoklauf um 17 Uhr eintraf, soll Abdirahman mit seinem Messer auf die Beamten losgegangen sein, bevor er angeschossen und festgenommen wurde.
    Eines der Opfer ist die 24-jährige Steffi W. aus dem Spessart, die nach Würzburg gereist war, um ein Brautjungfernkleid für die Hochzeit ihrer besten Freundin zu kaufen.

    https://twitter.com/MarkHiggie1/status/1409778289644802049?fbclid

    Zwei treffende Kommentare dazu aus Welt-online:
    „Die nie stattgefunden Hetzjagden von Chemnitz werden jetzt zur Relativierung herangezogen. Am Ende wird diese Bestie dann zum Opfer erklärt. Es reicht so langsam! (Lutz P.)“

    „Und was soll uns dieser Artikel nun sagen? Das der „arme“ Mörder ja nur durch seine Erlebnisse so weit getrieben wurde, dass die deutsche Bevölkerung also selber schuld ist? Oder was? Dann hätten nach dem 2. Weltkrieg ja alle Beteiligten (Soldaten wie Zivilbevölkerung aller beteiligten Länder) durchdrehen und zu Mördern werden müssen, bei dem was sie alle hinter sich, erlebt und gesehen hatten! Warum werden immer und immer wieder nur Entschuldigungen für die Täter gesucht? Gerade wenn er selber so angegriffen wurde, dann müsste er ja wissen wie sich das anfühlt und hätte das nicht an anderen ebenso unschuldigen auslassen sollen! Für seine Tat gibt es keine Entschuldigung, keine überzeugende Erklärung. Er hat völlig unschuldige, arg- und damit wehrlose Frauen umgebracht, andere, genauso arglose, Menschen schwer verletzt! Es wäre angenehm wenn sich WeltOnline nicht an den üblichen Relativierungs-Versuchen der Medien für solche Terroristen beteiligen würde! (Inge S.)“

  69. deris 3. Juli 2021 at 22:11 Nein, Drehhofer war schon immer ein Maulheld, Ausser grossen Ankündigungen kam da nie was. Für mich ist der schon gestorben, seit er unter Kohl, Gesundheitst äh minister war.
    Ich bin überzeugt davon, dass der korrupt bis aufs Knochenmark ist. Egal was der dampfplaudert bzw ankündigt. Es ist nix als heisse Luft.Aber du kannst gern einige sagen wir pro 10 Jahre 1 Fall aufführen, wo er tatsächlich was realisiert hat, von solchen Sachen mal abgesehen, wie indymedia, wo er sich ja gross feiern liess, aber was bis heute nur unter minimalst geändertem Namen weiterbesteht. Bzw, irgendwelche angeblich rechten kleinstgrüppchen, die meistens nicht mal nen Verein gründen dürften und die ausserhalb dem 500 Seelen Dorf, wo dsie sich getroffen haben kein Mensch kennt zu verbieten.

  70. Es graust einen nur noch vor dieser senilen Horrortruppe. Und wie ekelhaft sie sich loben, Orden und Ehrungen zuschieben. Man sehe sich diese Menschen einmal genau an.
    ————————————–
    Und die Nachfolger sind nicht besser. Wer auf die Wahlen hofft, der wird sehr enttäuscht werden.

  71. Mich deucht seit Jahren, daß das Verhalten und die Äußerungen von Politikern (Altparteien) jeglicher Coleur nur dem Zweck der Spaltung der Gesellschaft dienlich sein sollen.

    Die menschlich und rational- gefühlsmäßig nicht für einen normalen Ratio nachvollziehbar sind.

    Spaltung kann aber die Möglichkeiten innehaben, daß den Gespaltenen Lösungen angeboten werden, die ausschließlich den Anwendern (Politikern) bevorzugte Vorteile zu gewähren. Die sind natürlich Macht und finazieller Natur.

    Die angebotenen Lösungen kanalisieren gewissermaßen die gewünschten Ziele; auch dahin gehend, daß sich Personen, die sich außerhalb des Zielbereichs bewegen zu kriminalisieren. Z.b pegida, AFD, Stürzenberger, Klimakritische, Impf- und Corona kritische…..

    Somit wird der Zielkreis gefestigt.

    Leider kann ich hier an dieser Stelle noch keine Lösung für das für mich festgestellte Dilemma vorschlagen….

    Zitat:
    Wenn Wahlen etwas ändern täten, wären sie längst verboten.

    Gruß Frank

  72. @ Barackler 3. Juli 2021 at 23:07

    Habe ich nicht (siehe meine obige Antwort), werde ich auch nicht, wie so oft (runtergeschluckt, ignoriert, das wissen Sie auch) und WOLLTE ich auch nicht.

    Den PI Artikel bzgl der „Aussenwirkung/Kommentarbereich“ kenne ich auch noch, ist noch gar nicht so lange her (vllt 2 Jahre?), meine ich. Ich suche den noch, den würde ich gerne noch einmal lesen…..

  73. Vorhin einen Spiegel-Artikel vom 23.11.2018 gefunden.
    Die Parteien sollten auf den CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker hören. Der will Querdenker und Seiteneinsteiger rekrutieren, damit der ganze Laden evtl. besser funktioniert.
    Whittaker ist auch nicht von dem Sauladen namens CDU begeistert.
    .
    Nach Merkels Rückzug
    CDU-Abgeordneter fordert radikalen Umbau der Parteiführung
    Angela Merkel tritt als CDU-Chefin ab – ist die Erneuerung damit beendet? Der Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker will mehr. Er will Querdenker und Seiteneinsteiger rekrutieren.
    Von Florian Gathmann 23.11.2018
    .
    „Neuanfang für die CDU heißt beim Thema Führungspersonal: Schaffen wir es, unsere Gremien nicht mehr mit Funktionären, sondern mit Querdenkern und Seiteneinsteigern zu besetzen?“, schreibt der Arbeitsmarktexperte in einem Papier, das dem SPIEGEL vorliegt.
    .
    „Brauchen wir ein nach Proporz besetztes Präsidium und einen 50-köpfigen Bundesvorstand?“ Whittaker sieht es so: „Wer nur Leute aus dem eigenen Saft rekrutiert, der darf sich nicht wundern, wenn die Menschen meinen, wir entfernten uns immer mehr vom Wähler.“
    .
    „Unser ganzer Parteiapparat ist eine einzige Konsensmaschine“
    […]

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-bundestagsabgeordneter-kai-whittaker-will-radikalen-umbau-der-parteigremien-a-1239909.html

  74. Netzfund: D: Gedenken in Würzburg – Vatican News
    https://www.vaticannews.va/der/kirche/news/2021-07/wuerzburg-messerattacke-menschenkette-bischof-jung-gedenken.html
    Dort steht u.a.:“ Auch Bischof Franz Jung reihte sich in die Menschenkette ein; er nannte sie hinterher im BR – Fernsehen ein “ wunderbares Symbol“, das den Zusammenhalt in der Stadt unterstreiche.“

    Na dann ist ja alles wieder gut!
    Hoffentlich haben auch Kerzen gebrannt. Unser Bundespräsident “ Feine Sahne Fischfilet Fan“ hatte doch mal
    empfohlen Kerzen ins Fenster zu stellen.
    Ein grosser Trost für die Opfer und deren Angehörige!

  75. Übrigens:
    Im „Wort zum Sonntag“ – kein Wort zu den ermordeten Frauen! Warum auch – es waren NUR Deutsche – Tätervolk also, deshalb gerecht! Sarkasmus aus!

  76. Jaaaah, deutsche: immer Täter, immer schuldig, und Zahlmeister!

    Sind wir doch gerne!
    Fehlt noch was?

    Och ja, ich bin böse!
    Allso noch böser meine ich; also extrem böse böse….leckt mich. Sorry.

  77. Netzfund: “ Das Leben ist bunt – und das ist auch gut so“ l DOMRADIO.DE
    https://www.domradio.de/wochenkommentar/kirche-und-politik/2021-06-24/das-leben-ist-bunt-und-das-ist-auch-gut-so
    Im biblischen Sinn steht der Regenbogen für GOTTES Bund mit Noah, dass die Erde nicht mehr mit einer Sinflut
    zerstört wird!
    Das Symbol des Regenbogens wird von Organisationen (Bsp. Schwulen/Lesben u.s.w) missbraucht und zweckentfremdet!
    Wo bleibt der Aufschrei der Christlichen Kirchen?????

  78. Zum Glück steht der Name dabei und dass es sich um den deutschen Innenminister handelt, sonst müsste man annehmen, dass es ein somalischer Beauftragter zum Schutz von Terroristen ist.
    Bei solchen Aussagen wäre das nämlich deutlich wahrscheinlicher.

  79. Der fremde Mörder lebte auf unsere Kosten und ging dann in seinem Wirtsland auf die Leute wild mit dem Messer los, die ihn bei sich tolerierten und finanzieren. Er nahm vielen Menschen ihr Leben und fügte weiteren einen schweren Schaden zu, der sie ihr ganzes Leben lang zeichnen wird.
    Er lächelte noch siegessicher bei seiner Verhaftung, als er am Boden lag.

    Dem völlig entseelten Herrn Minister Seehofer beschäftigen nach der Tat nicht zuerst die ermordeten Bürger, sondern es beschäftigt ihn, warum der Messer-Moslem aus Somalia noch nicht genügend „Integrationsbemühungen“, in Deutschland genossen hat.

    Für den charakterlosen, eiskalten Minister Seehofer sind die Toten wieder nur ein „Fall“, der ihm politisch nicht gelegen kommt.

    Der Herr Minister Seehofer trägt eine direkte, persönliche Mitschuld AUCH an diesen toten Menschen.
    Diese Schuld wird er mit in seinen üppigen Ruhestand nehmen.

    Doch Subjekte wie Seehofer tangiert das längst nicht mehr, denn sie haben schon vor sehr langer Zeit ihre Seele verkauft.

  80. <Hans R. Brecher 4. Juli 2021 at 01:57

    Und plötzlich haben
    wir viel zu viel Impfstoff
    […]
    Söders Strategie: Schüler, Kinder, Haustiere! Kommt nicht mehr drauf an! Das Zeug muss weg!

    Beim Kauf eines Sklaven, zwei Hinkelsteine gratis dazu!
    ————

    Unfassbar, was da mittlerweile bei der kriminellen Impfmafia abgeht. Das hat nichts mit Gesundheit zu tun.
    Söder führt sich wirklich wie ein Marktschreier auf, der kurz vor Ende des Wochenmarktes noch schnell seine Warenbestände zum halben Preis unter die Leute wirft.

  81. Nicht die eigenen Leute, das interessiert unsere herrschenden Eliten:

    DIHK: Pandemie verschlechtert Ausbildung von Geflüchteten
    Die Corona-Pandemie hat sich negativ auf die Ausbildung von Geflüchteten ausgewirkt. (dts)

  82. Visiting 3. Juli 2021 at 21:47

    Ich werde so lange zum Thema kommentieren bis:

    1. ich gelöscht oder gesperrt werde
    2. von Feministinnen Falschbehauptungen aufgestellt werden, Unterstellungen und Diffamierungen getätigt werden (egal gegen wen diese sich richten). Ich werde lediglich die Strategie dahingehend ändern, dass ich das mit Zitat durchführen werde. Die Feministinnen (oder Frauen, je nachdem) müssen also lediglich aufhören falsche Behauptungen aufzustellen (z. B., dass Frauen im Westen unterdrückt werden, dass Frauen dieselben Leistungen bringen wie Männer usw. Und eben Unterstellungen und Diffamierungen unterlassen.

    Sie müssen lediglich aufhören zu behaupten sie könnten alles was Männer können, hätten also auch die gesamte Kultur und Technik geschaffen, aber das nicht zeigen können, weil sie von Männern daran gehindert werden (wurden).

    Wenn Feministinnen und Frauen das behaupten dann kommentiere ich das entsprechend, so lange man mich läßt. Das heißt ja dann nicht, dass ich recht habe, sondern lediglich meine Meinung kund tue und diese notfalls verteidige, (wenn man mich läßt).

    Ich lasse mir die diesbezügliche Unverfrorenheit des Feminismus nicht bieten, Ich nicht. Wenn, dann müssen die Feministinnen ihre Behauptungen schon beweisen.
    Was würde man wohl sagen, wen Ich behaupten würde, ich hätte die Leistung von Gauß oder Newton vollbracht, aber hätte das nicht gekonnt, weil mich böse Mächte daran gehindert hätten. Jeder würde mich für verrückt erklären und ich würde mich lächerlich machen. Aber Frauen können sich so was leisten, ohne dass sie Widerspruch bekommen (außer von mir). Und das lasse ich mir nicht freiwillig bieten.

  83. Rheinlaenderin 4. Juli 2021 at 02:30
    <Hans R. Brecher 4. Juli 2021 at 01:57

    Und plötzlich haben
    wir viel zu viel Impfstoff
    […]
    Söders Strategie: Schüler, Kinder, Haustiere! Kommt nicht mehr drauf an! Das Zeug muss weg!

    Beim Kauf eines Sklaven, zwei Hinkelsteine gratis dazu!
    ————

    Unfassbar, was da mittlerweile bei der kriminellen Impfmafia abgeht. Das hat nichts mit Gesundheit zu tun.
    Söder führt sich wirklich wie ein Marktschreier auf, der kurz vor Ende des Wochenmarktes noch schnell seine Warenbestände zum halben Preis unter die Leute wirft.

    ——————————————

    Jahahaha!!!

    "Frische Fische, frische Fische! Übrig gebliebene Impfung! Greift zu Leute! Nur heute! Zwei Kilo geräucherter Aal, und dazu eine Dosis Astrazeneca … und ich pack noch 'ne Pfizer-Spritze obendrauf … Alles zum Sonderpreis! Ich muss verrückt sein, Leute! … Und wer sich die Spritze gleich reinjagt, kriegt noch 'ne Topfpflanze dazu! … Und das alles zu EINEM Preis! Greift zu, solange noch was da ist!"

  84. Wenn es jetzt von der Presse noch so gedreht wird das der Täter deutsche Frauen nur deshalb abgeschlachtet hat weil er ein Opfer rächter Gewalt ist dann kommt bestimmt auch die Merkel noch zum nachwürzen auf die Burg ….

    Da geht bestimmt was wetten !

    „Messerangriff in Würzburg: Täter angeblich von Neonazis angegriffen“

    https://www.fr.de/politik/messerangriff-wuerzburg-drei-tote-frauen-femizid-motiv-ermittlungen-islamismus-psyche-news-zr-90828786.html

    Finis coronat opus Das Ende krönt das Werk. – Ovid

  85. Hans R. Brecher
    4. Juli 2021 at 06:04
    Impf-Propaganda immer schamloser:
    ======
    Wenn man jetzt nicht vom bösartigsten ausgeht (Placebo), ist impfen ja erst einmal ok.
    Was stört, ist der mulmiges Beigeschmack, ob alles auf Verträglichkeit geprüft wurde (Contagan).

    Ich selbst habe mir J&J reingezogen, um keine Repressalien zu erleiden, weil ich PCR ablehnend aus Prinzop gegenüber stehe: Mehr PCR =?mehr positiv =?mehr Inzidenz =?eher Lockdown =?mehr Jobgefährdung durch Umsatzeinbruch

    Ich will wieder schwimmen gehen (Bauch/Brust gibt Gas), joggen ist nicht, weil nach 4km sich der Knöchel meldet, fliegen unbeschwert in die Welt…naja, das scheint ja erst einmal wegen Delta ad acta zu sein. Maske im Flugzeug…da würde ich wahnsinnig werden über 7, 8, 9 und mehr Stunden.

    Ferner hatte ich die Hoffnung, als Geimpfter ohne Maske rumlaufen zu können….jaja, ärztlicher Attest, aber soooo einfach ist es auch nicht.

    Was macht @ H R Brecher, Manaus?
    Ich plane grob einen Dschungelaufenthalt in den Tiefen des Regenwaldes in irgendeiner Lodge, abseits von allem. Flug D nach BR, Inlandsflug nach Manaus, dann weiter mit Cessna oder Boot ins Nirgendwo.

  86. Schreibfehler bitte überlesen und das „?“ sollte ein Pfeil nach rechts werden….wurde so nicht übernommen

  87. Rheinlaenderin 3. Juli 2021 at 20:23
    Der soll doch z.B. mal in Chemnitz mit einem Kumpel in einer Plattenbauwohnung gelebt haben. Das wäre dann keine Obdachlosenunterkunft im herkömmlichen Sinne sondern eine Unterkunft für Wohnungslose. Das ist ein Unterschied.

    Hieß dieser Kumpel vielleicht Jaber Al-Bakr?

  88. Nachtrag: Hat sich eh erst einmal erledigt, wenn ich
    das lese (OCR ist k.i.-Kriterium bei mir (s.o.):

    (auswärtiges Amt):
    […] Reisende, die nach Brasilien ein- oder durchreisen, sind verpflichtet, bereits beim Check-in gegenüber der Fluglinie ein negatives PCR-Testergebnis in englischer, portugiesischer oder spanischer Sprache nachzuweisen. […]

    Schade!

  89. Es wird sich wie immer gar nichts ändern in diesem unserem Lande, in dem wir alle gut und gerne leben; null, niente, nada!!

    Ich sehe sie im Geiste vor mir, die letzten paar Vernünftigen aus der sog. rechten Ecke, die sich der Merkel-Diktatur widersetzen; wie sie dräuend den Zeigefinger mahnend und warnend gen Himmel strecken, um den alten Propheten gleich auszurufen: „Wartet nur ab, nach der Wahl! Dann werdet ihr sehen, was ihr bekommt. Dann geht’s euch schlecht und euren Töchtern und den sauer verdienten Moneten an den urdeutschen Kragen. Wir haben’s immer gesagt, aber ihr habt’s nicht geglaubt und wolltet nicht hören.“

    Ich kann euch sagen, wie es nach dem 26.09. weitergeht. Laschet wird (leider) Kanzler, weil viele ihn für das kleinere von mehreren großen Übeln halten. Die Grünlinge zerlegen sich gerade selbst, der Rest scheint Wahlkampf für überflüssig zu halten. Meine Prognose für die nächste BT-Wahl:

    CDU/CSU: 30%
    SPD: 17%
    Grüne: 18%
    FDP: 13%
    Linke: 7%
    AfD: 10%

    Es wird zu einer Schwarz-Rot-Gelben Koalition mit Laschet an der Spitze kommen, und dann wird weiter rumgewurschtelt wie bisher, getreu dem rheinischen Motto: Et kütt, wie et kütt, und et hätt noch immer jut jegange. Laschet wird Merkels Kurs weiterfahren. Bezahlen wird das Ganze wie immer der deutsche Steuerzahler, brav und bieder wie eh und je.

    Ich habe in letzter Zeit bei Gesprächen mehrfach darauf hingewiesen, dass gegen solche Zustände nur das Ankreuzen der richtigen Partei am Wahltag hilft. Die einhellige Reaktion der Schlafschafe: „Jaja, das ist schon alles ganz schlimm, die ganzen Zustände hier. Uns nervt es ja auch, aber deswegen die AfD wählen? Das kann man doch nicht machen, das sind doch alles Nazis!“
    Mittlerweile habe ich es aufgegeben, mit solchen Idioten zu diskutieren. Man reibt sich nur auf und erreicht am Ende überhaupt nichts.

    Wir werden auch weiterhin mit ausländischen Kulturbereicherern aus dem Mittleren und Nahen Osten und aus Afrika überflutet, und niemand unternimmt wirklich etwas dagegen. Wer etwas unternimmt, wird sofort von der Links-Rot-Grünen Mafia als Nazi diffamiert.

    Der von vielen erhoffte und herbeigesehnte Aufstand der Rechtschaffenen bleibt aus; es wird viel genörgelt, aber nichts getan. Alles nur hohle Phrasen und Geschwätz.

    Zur Lösung des in dem Artikel beschriebenen Problems schlage ich den japanischen Weg vor: die Japaner lassen solches Volk erst gar nicht in ihr Land. Bei denen leben kaum Moslems, es gibt keine Moscheen, dementsprechende Missionierung und öffentliche Zurschaustellung dieser menschenverachtenden Verbrecherreligion ist per Gesetz verboten. Einreiseanträge aus dementsprechenden Staaten werden sofort abschlägig beschieden.

    Oder China, China ist auch gut: die haben vor ein paar Monaten 8.000 Moscheen der Uiguren geschlossen und die dortigen Bückbeter in Umerziehungslager verfrachtet. Die lassen solche Gülle erst gar nicht hochkochen. Nicht schlecht, Herr Specht. Das sollte man hier bei uns auch einführen.

    Wie man sieht, gibt es Länder, in denen mit solchen Herrschaften anders verfahren wird als bei uns in Europa. Die einzigen, die es bei uns noch richtig machen, sind m. E. die völkischen Siedler. Die kaufen sich alte Bauernhöfe draußen auf dem Land, renovieren diese und leben unter ihresgleichen ruhig und in Frieden. Sie halten die guten alten Traditionen hoch und kümmern sich sonst nur um sich selbst. Getreu dem Motto: wenn jeder vor der eigenen Haustür kehrt, ist die ganze Straße sauber. Wäre es nicht wert, darüber einmal nachzudenken, als solche Menschen immer nur als „rechtsradikal“ und „Nazis“ zu diffamieren?

    Ich lege mich jetzt etwas hin; der Boogie-Man aus San Francisco braucht ein wenig Schlaf, danach geht’s weiter mit ein wenig Arbeit, um diesen Augiasstall am Laufen zu halten.

    Macht’s gut, Ihr Lieben, bis denne.

  90. Trump is back

    .

    „Twitter-Alternative des Trump-Teams: GETTR importiert Twitter-Kontos und nimmt Abonnenten gleich mit
    3 Juli 2021 14:57 Uhr

    Mitglieder des Teams von Donald Trump haben am Donnerstag ihr Twitter-Pendant GETTR eröffnet. Dieses soll Nutzern vollständige Datenübernahme von ihren Twitter-Konten ermöglichen, inklusive aller Tweets – und aller Follower, für die es bei Bedarf ebenso Konten anlegt.
    Ehemalige Mitglieder des Teams des Ex-US-Präsidenten Donald Trump haben am Donnerstag das soziale Netzwerk GETTR gestartet. Dieses wird, wie zuvor schon Parler, als eine freiheitlichere Alternative zu den liberaldemokratisch dominierten Giganten Facebook, YouTube und vor allem Twitter positioniert: Die Moderation wird sich nicht nach den Regeln der sogenannten Cancel Culture richten und soll überhaupt deutlich mehr die Redefreiheit der Nutzer achten. Die Zensur, der (nicht nur) Trump-Anhänger und Trump selbst bei Facebook und vor allem bei Twitter ausgesetzt waren und sind, soll es dort nicht geben….“

    https://de.rt.com/meinung/120140-des-trump-teams-twitter-pendant-gettr-importiert-twitter-kontos-inklusive-abonnenten/

  91. Herr Seehofer,

    waren Sie schon einmal in Somalia?
    Ich auch nicht, aber in angrenzenden Ländern.

    Lehmhütten mit (bei Regen) feuchten Böden, KEINE Infeastruktur, hartes Leben, kein Freizeitvergnügen, UND kein Geld (Sozialversorgung).

    Wenn ich dort (ungelernt) arbeite….um die 1 – 2 U$/Tag.

    …nur mal so als Vergleich zur Obdachlosenunterkunft…nicht der Hit hierzulande, stimmt….aber allemale besser….

    ….mal abgesehen von der gesuchten Entschuldigung/Relativierung der Gräueltat. IHRE Bürger, für die SIE Gefahren vermeiden müssen, IHRE Regierung/Partei….DAS IST IHRE AUFGABE!

    ….was soll denn noch alles bezahlt werden?

    Wandern SIE mal aus … SIE werden sich wundern, wie SIE dort aufgenommen werden…vielleicht freundlich, aber für den Rest sind Sie selbst verantwortlich. Da ist nix mit teurer Integration und dem ganzen Schnurres.

    Man kann nun einmal nicht die ganze Welt retten.

    Kernproblem nach wie vor: 1-Kind-Politik weltweit!
    Egal, welche Probleme auftreten…es ist immer zuviel Mensch: Migration, vermutetes Klima, Rodungen… usw. usf.

  92. Das ZDF hat einen Neuen Himmler „Der Islam ist unserer Weltanschaung sehr ähnlich (SS:Himmler)
    mit den „Zweiten Islamisiert man besser“ Siehe Forum am Freitag, besetznug des Rundfunkrates, Relig Kath-EV -Islam es fehelt die Schoah- Budhisten- Hindus, weil die sind auch da, dieser Runfunkrat ist eine Fehlbeseztung,was haben Vertreter von Flüchtlingshilfe-ORG dort zu suchen? Kein Wunder , daß Carola Rakete von den ÖR als Heldin abgefeiert wurde

  93. Mir bereitet es keine Sorgen, wie Asylbewerber untergebracht sind, sondern daß ein ABGELEHNTER Asylbewerber nach sechs Jahren überhaupt noch in Deutschland lebt.
    Da hat nicht nur der derzeitige Innenminister Seehofer kläglich versagt, sondern auch sein Vorgänger de Maizière – und sein Nachfolger in der nächsten Legislaturperiode wird dem schwarzen Goldstück vielleicht die Deutsche Staatsbügerschaft anbieten zum Dank, weil er mit der „Entsorgung“ einer 82-jährigen erfolgreich die Rentenkasse entlastet hat.
    Aber solange der deutsche Untertan nichts unternimmt und rd. 30% gar nicht wählen und von 70% Wählern ca. 85% die antideutschen Altparteien wählen, wird sich nichts ändern.
    FJS würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüßte, was seine Nachfolger aus diesem Land gemacht haben.

  94. Eine zugemuellte, zersiedelte, Shithole ist heutige BRD, Eine Kolonie der USA ,wo Unrecht herrscht. Und dazu noch zunehmend arm. Dem Niedergang geweiht. Ich bete an Gott, dass ich niemals mehr da hin muss.

  95. Das permanente Messen mit zweierlei Maß ist dabei längst offensichtlich. Es sei an die entsetzliche Mordserie von Hanau im Februar 2020 erinnert. Binnen kürzester Zeit wurde durch Politik und Medien das Narrativ des rechtsextremistischen, klar rassistisch motivierten Täters ins öffentliche Bewusstsein gehämmert. Und das trotz deutlicher Hinweise und gutachterlicher Stellungnahmen auf eine vorliegende schwere psychische Erkrankung, einer paranoiden Schizophrenie.
    Es sind diese linksideologisch fundierten Scheuklappen in der medialen Berichterstattung und in den politischen Stellungnahmen nahezu aller Vertreter der etablierten Parteien, welche die Bürger verunsichern und irritieren, diese gegeneinander aufbringen und damit in letzter Konsequenz die Gesellschaft insgesamt spalten sollen.
    Es ist kein Geheimnis mehr, in welchen Fällen die Frau Bundeskanzler persönlich kondoliert – und in welchen Fällen sie diese Amtspflicht anderen überlässt. Es ist längst jedermann bewusst, in welchen Fällen etwa ‚Konzerte gegen Rechts‘ stattfinden, Namen und Gesichter von Opfern veröffentlicht werden – und in welchen Fällen sie verschwiegen und möglichst rasch vergessen werden sollen. (MARTIN E. RENNER)

    In der „Migrationspolitik“, die ganz offensichtlich eine kulturfremde Landnahme ist, eine von oben verordnete Umvolkung, was man zwar nicht sagen darf, aber sie ganz offen propagieren, und wem das nicht passt, „darf“/soll/muss Deutschland verlassen, zeigt die Fremdbestimmung und -orientierung der offiziösen „Politik“ und des polit-medial-ökonomischen Komplexes am deutlichsten.

    In seinen regelmäßigen Narrativen, wonach Gewalt und Mord bei importierten Problemgruppen – nicht nur bei Terror, sondern auch bei Clan- und Jugendgewalt – „nichts mit dem ISlam zu tun“ haben, und von „Einzeltätern“ zelebriert werden – durch Leute wohlgemerkt, die ausschließlich kollektivistisch ticken und gepolt sind, als Anhänger einer expaniven und aggressiven „Religion“ und mit ihren „Familienbanden“ aus Sippen und Clans.
    Wirklich vereinsamte und isolierte „biodeutsche“ Amokläufer dagegen sind Teile imaginierter „rechter Netzwerke“ und werden quasi im Auftrag von sechs Millionen AfD-Wählern, wenn nicht aller weißen Biodeutschen mit ihrem „Rasismus“ begangen. Die Frage, warum es soviele trotzdem in ein Land von lauter „Nahzis“ und „Rassisten“ zieht, gilt natürlich als ketzerisch …

    Dementsprechend soll auch die biodeutsche Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaft „Respekt“ zeigen gegenüber einer „Kültürbereicherung“, die selber als Jugendliche gegenüber Lehrern, als Machos gegenüber Frauen und als Kollektiv gegenüber Rechtsstaat und zivilisatorischen Standards keinerlei Respekt kennt. Mittlerweile muss dagegen der „Respekt“ gegenüber importierten kulturfremden Kostgängern mit antirassistischen Unterwerfungsritualen unterlegt werden.

    Aber auch in anderen Fragen zeigt sich die unverhohlene Einseitigkeit und gezielt selektive „Politik“ ohne Abstriche. Immerhin soll „Deutschland“ in lauter „Identitäten“ zwischen Trans-und Homosexuellen mit und ohne SM-Orientierung und diversen Muselmobs, die sich in ihren Herkunftsländern die Gurgel durchschneiden, tribalisiert werden. Wenn biodeutsche Leistungs- und Beteuer-Normalos allerdings von ihrer Identität auch nur zu reden wagen, ist das „voll Nahzi“.

    Wenn von „Hass und Hetze“ die Rede ist, zum Beispiel gegen das grüne Paar Katharina Schulz und Danyal Bayaz, Finanzminischter in Krääätschmanns (K)BW-Ländle, die nach Geburt ihres Babys zum Teil üble Mails erhielten, dann müssen Gesetze verschärft und Zensurmaßnahmen ergiffen werden.
    Was ist aber mit der Hass-Kampagne einer Schulz gegen die Nachkriegstrümmerfrauen, die in einer Agitprop-Aktion als „Nahzis“ denunziert wurden, und womit unsere Urgroßmütter, Großmütter und Mütter beleidigt wurden!?

    Ist auch mit dem Antisemitismus so. Wenn abweichende biodeutsche Politiker angesichts der Globalisierung von „Globalisierern“ reden, dann ist das „Antisemitismus“, weil vom Staatsschutz bis zu linksgrünen Kulturrevolutionären mit „Globalisierern“ das „internationale Finanzjudentum“ assoziiert wird. Kein Wunder, dass die dann die Wiederaufführung der Reichskristallnacht durch den Muselmob für bereichernde „Folklore“ halten.

    So geht es endlos weiter: Pegida oder Querdenkerdemos, bei denen sich längst auch widerständige Linke einreihen, sind „Zusammenrottungen“, gegen die „breite Anti-Rechts-Bündnisse demonstrieren“.
    Wenn Linksgrüne die Arbeiten, Dissertationen und Veröffentlichungen unliebsamer Poliitker von FDP, CSU und CDU – bis die nunmehr vollumfänglich in den linksgrünen Transformationsprozess zur Abschaffung Deutschlands eingegliedert wurden, bzw. diese als Mehrkill-CDU sogar vorantreiben -, auf Plagiate untersuchten, waren das „wertvolle“ Beiträge, bei Plagiaten gegen Giffey und Baerbock handelt es sich demgegenüber um „Rufmordkampagnen“, ja „Gefahr für die Demokratie“!

    Das könnte man endlos fortsetzen. Seehofers Kommentar zur Bluttat von Würzburg zeugt nur davon, wie sehr er und sein (gegnerischer) Verbündeter Söder und ihre CSU zum Bestandteil der organisierten Deutschlandabschaffung geworden sind. Auch mit ihnen bekommen wir GRÜNE, Musels und Perverse in die nächste „Bundesregierung“!
    Es ist zu befürchten, dass Seehofer nicht einmal bekifft oder besoffen war!

  96. So:

    Das permanente Messen mit zweierlei Maß ist dabei längst offensichtlich. Es sei an die entsetzliche Mordserie von Hanau im Februar 2020 erinnert. Binnen kürzester Zeit wurde durch Politik und Medien das Narrativ des rechtsextremistischen, klar rassistisch motivierten Täters ins öffentliche Bewusstsein gehämmert. Und das trotz deutlicher Hinweise und gutachterlicher Stellungnahmen auf eine vorliegende schwere psychische Erkrankung, einer paranoiden Schizophrenie.
    Es sind diese linksideologisch fundierten Scheuklappen in der medialen Berichterstattung und in den politischen Stellungnahmen nahezu aller Vertreter der etablierten Parteien, welche die Bürger verunsichern und irritieren, diese gegeneinander aufbringen und damit in letzter Konsequenz die Gesellschaft insgesamt spalten sollen.
    Es ist kein Geheimnis mehr, in welchen Fällen die Frau Bundeskanzler persönlich kondoliert – und in welchen Fällen sie diese Amtspflicht anderen überlässt. Es ist längst jedermann bewusst, in welchen Fällen etwa ‚Konzerte gegen Rechts‘ stattfinden, Namen und Gesichter von Opfern veröffentlicht werden – und in welchen Fällen sie verschwiegen und möglichst rasch vergessen werden sollen. (MARTIN E. RENNER)

    In der „Migrationspolitik“, die ganz offensichtlich eine kulturfremde Landnahme ist, eine von oben verordnete Umvolkung, was man zwar nicht sagen darf, aber sie ganz offen propagieren, und wem das nicht passt, „darf“/soll/muss Deutschland verlassen, zeigt die Fremdbestimmung und -orientierung der offiziösen „Politik“ und des polit-medial-ökonomischen Komplexes am deutlichsten.
    In seinen regelmäßigen Narrativen, wonach Gewalt und Mord bei importierten Problemgruppen – nicht nur bei Terror, sondern auch bei Clan- und Jugendgewalt – „nichts mit dem ISlam zu tun“ haben, und von „Einzeltätern“ zelebriert werden – durch Leute wohlgemerkt, die ausschließlich kollektivistisch ticken und gepolt sind, als Anhänger einer expaniven und aggressiven „Religion“ und mit ihren „Familienbanden“ aus Sippen und Clans.

    Wirklich vereinsamte und isolierte „biodeutsche“ Amokläufer dagegen sind Teile imaginierter „rechter Netzwerke“ und werden quasi im Auftrag von sechs Millionen AfD-Wählern, wenn nicht aller weißen Biodeutschen mit ihrem „Rasismus“ begangen. Die Frage, warum es soviele trotzdem in ein Land von lauter „Nahzis“ und „Rassisten“ zieht, gilt natürlich als ketzerisch …

    Dementsprechend soll auch die biodeutsche Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaft „Respekt“ zeigen gegenüber einer „Kültürbereicherung“, die selber als Jugendliche gegenüber Lehrern, als Machos gegenüber Frauen und als Kollektiv gegenüber Rechtsstaat und zivilisatorischen Standards keinerlei Respekt kennt. Mittlerweile muss dagegen der „Respekt“ gegenüber importierten kulturfremden Kostgängern mit antirassistischen Unterwerfungsritualen unterlegt werden.

    Aber auch in anderen Fragen zeigt sich die unverhohlene Einseitigkeit und gezielt selektive „Politik“ ohne Abstriche. Immerhin soll „Deutschland“ in lauter „Identitäten“ zwischen Trans-und Homosexuellen mit und ohne SM-Orientierung und diversen Muselmobs, die sich in ihren Herkunftsländern die Gurgel durchschneiden, tribalisiert werden. Wenn biodeutsche Leistungs- und Beteuer-Normalos allerdings von ihrer Identität auch nur zu reden wagen, ist das „voll Nahzi“.

    Wenn von „Hass und Hetze“ die Rede ist, zum Beispiel gegen das grüne Paar Katharina Schulz und Danyal Bayaz, Finanzminischter in Krääätschmanns (K)BW-Ländle, die nach Geburt ihres Babys zum Teil üble Mails erhielten, dann müssen Gesetze verschärft und Zensurmaßnahmen ergriffen werden.
    Was ist aber mit der Hass-Kampagne einer Schulz gegen die Nachkriegstrümmerfrauen, die in einer Agitprop-Aktion als „Nahzis“ denunziert wurden, und womit unsere Urgroßmütter, Großmütter und Mütter beleidigt wurden!?

    Ist auch mit dem Antisemitismus so. Wenn abweichende biodeutsche Politiker angesichts der Globalisierung von „Globalisierern“ reden, dann ist das „Antisemitismus“, weil vom Staatsschutz bis zu linksgrünen Kulturrevolutionären mit „Globalisierern“ das „internationale Finanzjudentum“ assoziiert wird. Kein Wunder, dass die dann die Wiederaufführung der Reichskristallnacht durch den Muselmob für bereichernde „Folklore“ halten.

    So geht es endlos weiter: Pegida oder Querdenkerdemos, bei denen sich längst auch widerständige Linke einreihen, sind „Zusammenrottungen“, gegen die „breite Anti-Rechts-Bündnisse demonstrieren“.
    Wenn Linksgrüne die Arbeiten, Dissertationen und Veröffentlichungen unliebsamer Politiker von FDP, CSU und CDU – bis die nunmehr vollumfänglich in den linksgrünen Transformationsprozess zur Abschaffung Deutschlands eingegliedert wurden, bzw. diese als Mehrkill-CDU vorantreiben -, auf Plagiate untersuchten, waren das „wertvolle“ Beiträge, bei Plagiaten gegen Giffey und Baerbock handelt es sich dagegen um „Rufmordkampagnen“, ja „Gefahr für die Demokratie“!

    Das könnte man endlos fortsetzen. Seehofers Kommentar zur Bluttat von Würzburg zeugt nur davon, wie sehr er und sein (gegnerischer) Verbündeter Söder und ihre CSU zum Bestandteil der organisierten Deutschlandabschaffung geworden sind. Auch mit ihnen bekommen wir GRÜNE, Musels und Perverse in die nächste „Bundesregierung“!
    Es ist zu befürchten, dass Seehofer nicht einmal bekifft oder besoffen war!

  97. Was Seehofer am meisten an diesem Fall beschäftigt, ist die Tatsache, dass der Somalier seit 6 Jahren in einer Obdachlosenunterkunft lebt!
    Na ja – wenn ihn nichts anderes beschäftigt, dann war die „Sache“ gar nicht so schlimm.
    Taktlos und Dumm. So sind sie, die meisten Politiker.

  98. Das unser Land von fanatischen Deutschenhassern beherrscht wird, war mir klar. Aber das es so schlimm ist, habe ich mir in meinen finstersten Träumen nicht vorgestellt. – Der somalische „Flüchtling“ musste also quasi zum Mörder werden, weil er in einer sächsischen Stadt gewohnt hat, in der angeblich auch irgendwelche braunen Schlägertrupps unterwegs waren. Hinzu kommt, laut Bundesinnenminister, das der Ärmste seit Jahren in einer Notunterkunft dahinvegetieren muss. Na, soll Seehofer halt seine Villa im hoffentlich nazifreien Ingolstadt für so ein „Goldstück“ aus Afrika freimachen, dann haben wir zumindest einen Messerstecher weniger. – Was, nicht gut genug? Dann wäre da noch das Schloss Bellevue in Berlin, der Bundespräsident zieht sicher gerne ins Pförtnerhäuschen.

  99. Der Großteil Deutscher Michel wird, erfolgreich in der Vergangenheit
    verblödet, auch weiterhin solche Blender und Verscheißerer der
    Nation wählen, wetten?

  100. coxnox 3. Juli 2021 at 23:30

    Seehofer wird erpresst. Die Stasi-Hexe hat belastendes Material. Darum redet er solchen Müll und ist zum Bettvorleger von Mutti geworden.
    Auch 6 Jahre Obdachlosenasyl rechtfertigen keinen dreifachen bestialischen Mord.
    Warum hat sich diese elende Stück Schxxe um keinen Job bemüht und sich durchfüttern lassen?

    Hunderttausende Deutsche vegetieren elend auf der Straße, viele Rentner fristen ein würdelosen Dasein mit Armutsrente (Arbeiterverräterpartei und Grünen sei Dank). Da regt sich bei den Kartellparteibonzen kein bißchen das Gewissen. Im Gegenteil, überall in der Welt prahlen sie mit dem „reichen Deutschland“ und werfen unser Geld mit vollen Händen zum Fenster raus.

    Wenn der Falschgeld- und Schuldenwahn ein jähes Ende findet, wird es lustig in Deusenlan, guten Lan…

  101. .
    .

    Wer Millionen illegale nicht-westliche Asylanten sät, wird Terror, Tod und Zerstörung ernten.
    .
    Siehe unsere und westeuropäische Städte und Gesellschaften!
    .
    Oder Aktuell: Würzburg, Berlin und Köln
    .
    .

  102. Wenn Sturm kommt, dann ist Frau Dr Merkel froh: es kommt endlich einmal Leben in die Bude.

    Frau Dr Merkel ist völlig mitleidlos.
    1000 tote Deutsche? 10000 tote Deutsche? Alles pillepalle, Hauptsache sie muss nicht zur Beerdigung!

  103. Wenn es ihnen für Anfang Juli kalt und regnerisch vorkommt, dann kann ich sie beruhigen. Es ist nur das Wetter!

    Sollte es aber wieder ein paar Tage heiß werden, dann ist es der ultimative Beweis für die menschengemachte Klima Erhitzung.

    Ich will Sie nicht unbedingt beunruhigen, aber das Klima pausiert jetzt schon 6 Jahre und 4 Monate. In knappen Worten gesagt, es wird kälter, obwohl der CO2 Gehalt steigt. Ja genau deswegen haben Klimaforscher schlaflose Nächte.

    Aber seitdem wir wissen, dass es kälter wird, weil es wärmer wird ist wieder alles okay.

  104. Machen wir uns doch nichts vor , die Politik folgt den Anweisungen der Arbeitgeberverbände und die , die brauchen Arbeitssklaven . Ich denke nur an diesen Grillo , dessen Forderung ist exakt von der Regierung Merkel vernommen worden . Für Merkel geradezu eine Steilvorlage für Ihren Globalismus und Multikulturismus !! Wie sagte schon der linksfaschistische Kinderpäderast Chon Bandit . Es wird zu einem brutalen Aufeinandertreffen der Kulturen in Deutschland kommen , doch das müssen wir aushalten und durchstehen .
    Ich schlage vor , wir sollten solche Leute genau dieser Situation aussetzen ! Ja … das indigene Volk sollte dann auch bereit sein , diese Konsequenzen auszuhalten . Mit anderen Worten , was diese Politverbrecher uns Allen bewusst antun , sollte man zunächst bei Ihnen selbst einfordern . Unter dieser Prämisse macht meiner Überzeugung nach , der Fall Lübcke einen logischen Sinn ! So wie diese ermordeten Frauen von exakt der Bevölkerungsgruppe ermordet wurden , die diese Politiker hier bevorzugen , ist umgekehrt er selbst ein Opfer , der zur Opferung erkorenen Indigenen geworden !

  105. Frisco Kid 4. Juli 2021 at 07:01

    Es wird sich wie immer gar nichts ändern in diesem unserem Lande, in dem wir alle gut und gerne leben; null, niente, nada!!

    Oh doch, es wird sich sehr sehr viel ändern!

    Die ganzen Wahl-Kasperliaden und der dümmliche Politikerseich sind da Nebensache. Die „normative Kraft des Faktischen“ wird nach dem Zusammenbruch des EUdSSR-Falschgeld- und Wirtschaftsgauner-Imperiums furchtbare Veränderungen bewirken.

    Diese betreffen dann auch die Leute, die sich heute noch für Systemgewinner halten.

    Das gute alte, sichere und wohlhabende Deutschland ist bald endgültig Geschichte. Das neue Deusenlan wird die Hölle.

  106. Vernunft13 4. Juli 2021 at 06:46
    Hans R. Brecher
    4. Juli 2021 at 06:04
    Impf-Propaganda immer schamloser:
    ======
    Wenn man jetzt nicht vom bösartigsten ausgeht (Placebo), ist impfen ja erst einmal ok.
    Was stört, ist der mulmiges Beigeschmack, ob alles auf Verträglichkeit geprüft wurde (Contagan).

    Ich selbst habe mir J&J reingezogen, um keine Repressalien zu erleiden…..

    Jeder muss und darf das für sich selbst entscheiden. Ich bin da ganz wertfrei und akzeptiere das.
    ABER:
    Erimpfte Grundrechte halten 6 Monate
    erkämpfte ein Leben lang

    Ich habe seit Anbeginn der „Pandemie“ keine Maske auf. Die hängt bei mir grundsätzlich unten am Kinn, sprich Mund und Nase frei.
    Ich wurde in diesen 15 Monaten insgesamt 4 x aufgefordert die Maske ordentlich aufzusetzen. Dem bin ich für ein Sekunde nachgekommen und habe sie außer Sichtweite sofort wieder runtergezogen.

    Mein Motto von Anfang an:
    Ich mach da nicht mit!
    Aus Prinzip. Vorauseilender Gehorsam ist sowas von Nathsie.
    Man kann ganz wunderbar unter dem Radar bleiben und muss sich nicht verbiegen. Subtile, leise Anarchie (oder so ähnlich)
    Auch werde ich mich nicht impfen lassen. Wenn das Gespräch darauf kommt, belege ich mit (meinen) Fakten, warum nicht – und gut ist. grundsätzlich lehne ich das Gespräch aber ab. Ich möchte auch nicht wissen, ob jemand gegen Tetanus oder FSME geimpft ist.
    Ich akzeptiere die Entscheidung anderer Menschen, dann müssen sie meine auch akzeptieren.

  107. AggroMom
    4. Juli 2021 at 10:07

    „Wenn das Gespräch darauf kommt, belege ich mit (meinen) Fakten, warum nicht – und gut ist.“

    Wie schön für Sie. Ich habe schon lange aufgehört, Menschen mit Fakten überzeugen zu wollen. Schon vor 20 Jahren habe ich Menschen mit Grafiken überzeugen wollen. Sie glauben nicht, wie viele völlig verständnislose Blicke ich bekommen habe. Heute machen es sich die Leute einfacher, sie wollen erst keine Grafiken sehen und behaupten, sie schauen sich keine gefälschten Grafiken an.

  108. Zwei schlechte Nachrichten:

    Die neueste Nachricht gestern Abend in der Tagesschau war:
    Wer den 2. IMPFTERMIN verpasst, absagt oder schwänzt, der soll jetzt BUSSGELD bezahlen.
    Das steht jetzt ernsthaft zur Diskussion.

    Es reicht noch nicht, dass sich der Staat an den PCR Tests satt macht, alle Urlauber und Familien mit Zwangstests belegt. Eine vierköpfige Familie OB GEIMPFT ODER NICHT SPIELT DABEI KEINE ROLLE!!
    Die müssen pro Test mindestens 70 EUR bezahlen, mal vier 280, mal zwei 560 EUR pro URLAUBSREISE EXTRAKOSTEN für die PCR Tests! FÜNFHUNDERTSECHZIG EUR für PCR Tests für die Flugreise!!

    Und

    Unsere schöne alte weltbekannte NIVEACREME hat nun auch eine Regenbogenfarbe verpasst bekommen.

    Keine Dose ohne Regenbogen, auch für die normalen Menschen!

  109. Würzburg scheint auf das BRD Schlafschaf keinen Eindruck gemacht zu haben. In der INSA Umfrage verliert die AfD sogar einen Prozentpunkt. Früher gab es nach solchen Taten wenigstens einen kurzzeitigen Effekt nach oben.

  110. Penner 4. Juli 2021 at 09:59

    Machen wir uns doch nichts vor , die Politik folgt den Anweisungen der Arbeitgeberverbände und die , die brauchen Arbeitssklaven .
    —————–

    Naja, auch. Aber die meisten dieser „Migranten“ arbeiten ja gar nicht, sondern konsumieren nur. Die deutsche Oma kauft eben nicht jeden Monat ein neuer Schmierphone oder Sneakers. Der junge Asylneger aber schon. Es geht auch um den Import von Konsumenten (auf Pump).

  111. @ Mantis 4. Juli 2021 at 09:48

    https://vimeo.com/560412988/ce61c92bb1
    Britische Stars werben mit Mini-Musical fürs Impfen

    schön scheußlich!

    —————————

    Deshalb wird es Zeit, dass die Inselaffen bei der EM verschwinden. Gegen Dänemark würde es gut passen.
    Und den Hysteriker Boris Johnson kann ich auch nicht mehr sehen.

  112. ghazawat 4. Juli 2021 at 10:25

    AggroMom
    4. Juli 2021 at 10:07

    „Wenn das Gespräch darauf kommt, belege ich mit (meinen) Fakten, warum nicht – und gut ist.“

    Wie schön für Sie. Ich habe schon lange aufgehört, Menschen mit Fakten überzeugen zu wollen. Schon vor 20 Jahren habe ich Menschen mit Grafiken überzeugen wollen. Sie glauben nicht, wie viele völlig verständnislose Blicke ich bekommen habe. Heute machen es sich die Leute einfacher, sie wollen erst keine Grafiken sehen und behaupten, sie schauen sich keine gefälschten Grafiken an.

    Nicht erst seit Gustave LeBon ist bekannt, daß das Massendummschaf mit Fakten nicht zu gewinnen ist. Die Idioten kann man nur mit Gefühligkeit und Emotionsmanipulation gewinnen.

    Darauf fußt das Gutmenschen-Konzept und die ganze Werbungsstrategie.

    Wer es schafft Blödianen einzureden, sie ständen auf Seiten der Guten handelten hochmoralisch hat ein williges und billiges Arbeits- und Zahldeppen-Heer unter seiner Kontrolle und muß sich um den Fortbestand seines Systems keine Sorgen machen.

    Der Aufbau eines bösartigen „Nahtzieh“-Popanzes zum gemeinsamen und identitätsstiftenden Hassen ist dabei natürlich ein Muß.

  113. Luise59 3. Juli 2021 at 21:49

    Selbst im Krankenhaus ist man nicht sicher vor Syrischen Gewalttätern!
    „Unfassbare Brutalität 21-Jaehriger „Gefahr für die Allgemeinheit“
    ———————————-

    Man kann sich heutzutage keine Krankheit leisten, die einen Krankenhausaufenthalt erfordert.
    Nicht nur die resistenten Keime werden zur ernsthaften Bedrohung und das unqualifizierte Personal, das kaum Deutsch spricht, sondern die sogenannten „Besucher“, die dort ein- und ausgehen können wie sie Lust haben, werden zur ernsthaften Bedrohung. Dies nicht nur wegen Diebstahl sondern auch wegen Übergriffigkeit.

    Wehe dem, der ins Krankenhaus muss.
    Ganz abgesehen vom Organklau.
    Leute, die keine Angehörigen haben, sind am schlimmsten dran.
    Entweder werden sie entmündigt, oder aber ihre Organe werden gleich genommen.
    Aber auch bei allen anderen hat die Familie nicht viel zu melden.
    Vielleicht deshalb die häufigen Tumulte in den Kliniken.

    Am besten ist es man hat mit Krankenhaus gar nichts zu tun.

  114. OT

    BERLIN & BRANDENBURG
    Umweltsenatorin: Zahl der Autos muss reduziert werden

    Berlin (dpa/bb) – Berlins Umwelt- und Verkehrssenatorin Regine Günther hat ihr Ziel bekräftigt, Autos aus dem öffentlichen Raum zurückzudrängen. Denke man Themen wie Klimaschutz, Gesundheitsschutz und Lebensqualität zusammen, «führt kein Weg daran vorbei, dass wir die Zahl der Autos in der Stadt reduzieren müssen», sagte die Grünen-Politikerin[…]

    https://www.welt.de/regionales/berlin/article232284691/Umweltsenatorin-Zahl-der-Autos-muss-reduziert-werden.html
    ======
    Finde ich super!
    Wenn es soweit ist, fahre ich (Landbewohner) zum einkaufen in eine kleinere Stadt. Die haben auch alles. Der Einzelhandel in der Stadt, Gastronomie etc. erfreut sich nach Corona auch darüber.

    Pendeln…zum Glück hat das Unternehmen eigene Parkplätze.

    Einfach bei Amazon & Co. bestellen….da geht das Geld (Steuern) wenigstens ins Ausland.

    Ich muß kein Prophet ein um zu sagen, daß wir langsam aber eher sicher zweite Welt werden.

    So lange die Anstrengungen (und seien sie gut gewollt gemeint oder ignoriert) gegen Deutschland laufen….einen Wohlstabd wie die Schweiz, Finnland & Co. erreichen wir nicht (mehr).

    Aktionismus ohne pro/Contra….

    Ach, was soll’s. Sollen die Grünen….neee….ich habe noch nicht aufgegeben…

  115. Anita Steiner
    4. Juli 2021 at 10:38
    Lest mal hier das, einfach Irre
    ======
    Ich hoffe, daß das ein fake ist (grüne Gegenantwort) bzw. schlecht recherchiert ist.

    Wenn dem nicht so ist….super! Egal, welche Partei ich erwäge zu wählen….das wäre schon „Ost-like“.

  116. Ich habe in der Presse gerade ein Bild von einer Plakatwand für die Opfer von Hanau gesehen. Das wird weiter am Kochen gehalten. Wo sind die Plakatwände für die Opfer der illegalen Migration nach Deutschland? Wer fordert da eine Untersuchung und Verfolgung der politisch Schuldigen? Na ja, wer an den Rechtsstaat glaubt, ist religiös und wer an eine unparteiische Presse, unparteiische Konzerne usw. glaubt, ist es auch.

  117. @ Heisenberg73 4. Juli 2021 at 10:27

    Würzburg scheint auf das BRD Schlafschaf keinen Eindruck gemacht zu haben. In der INSA Umfrage verliert die AfD sogar einen Prozentpunkt. Früher gab es nach solchen Taten wenigstens einen kurzzeitigen Effekt nach oben.

    **********************************

    Alle Umfragen sind in Zweifel zu ziehen. Das wissen Sie selbstverständlich. Was sich geändert hat, ist die inzwischen flexible Taktik der Institute. Die veröffentlichten Werte der Alternativen können in etwa stimmen, aber auch deutlich zu hoch oder zu niedrig angegeben sein. Ohne regelmässige eigene Umfragen ist es schwieriger geworden, die Wirkung aktueller Ereignisse oder eigener Aktivitäten richtig einzuschätzen.

    📊

  118. Man kann sagen:

    Die GEIMPFTEN sind alle richtig verarscht worden!
    Es wurde ihnen die grenzenlose Freiheit versprochen und ein medizinisches Wunder.
    Es wurde ihnen versprochen, sie könnten nicht mehr sterben!
    Darum ging es ja. Es ging denen nur ums Sterben und ums Leiden.
    Die zahlreichen (Lebens-) Gefahren der Impfungen wurden verniedlicht.

    Die Realität sieht anders aus.
    Die Geimpften stecken sich genauso oft oder selten an wie alle anderen.
    Die Geimpften sterben und leiden nach einer Ansteckung genauso oft oder selten wie alle anderen.
    Die Geimpften müssen weiterhin mit Maske auftreten.
    Die Geimpften brauchen auch alle die teuren PCR Tests wenn sie in Urlaub fahren wollen.
    Die Geimpften sind nun Dauerpatienten! Sie werden von einer Impfung zum nächsten Menschenversuch gereicht. Sie sollen Dauerkonsumenten werden. Dauerkonsumenten, die in Angst und Schrecken gehalten werden müssen, damit sie nicht doch noch wachwerden und abhauen.

    Nicht einer der Geimpften hat jemals ein Medikament für Corona gefordert!
    Die Geimpften nehmen die Impfung hin wie das Wetter.

  119. Jetzt sollen die Geimpften auch noch Bußgeld bezahlen, wenn sie es sich anders überlegen, die zweite Impfung „eigenmächtig fallen lassen“.

    Das ist tatsächlich der Gipfel der Impertinenz!

  120. Barackler 4. Juli 2021 at 10:55

    Hilfe! Wenn jetzt nicht bald ein neuer Artikel kommt, falle ich ins 11-Uhr-Loch.
    ———————————

    Hoffentlich hat PI nicht Corona!

  121. jeanette
    4. Juli 2021 at 10:55

    „Jetzt sollen die Geimpften auch noch Bußgeld bezahlen, wenn sie es sich anders überlegen, die zweite Impfung „eigenmächtig fallen lassen“.“

    Egal um welches Feld es sich handelt. Die Bürger sollen zahlen, zahlen, zahlen.

    Schließlich will Obongo, der faul in der Hängematte herumlümmelt, Geld sehen, wenn er zum Automaten geht.

    Das ist genau der Posten, für den Frau Dr Merkel ständig Geld braucht.

  122. Barackler 4. Juli 2021 at 10:47
    Alle Umfragen sind in Zweifel zu ziehen.
    —————————————————-
    Selbst guten Willen und Ehrlichkeit vorausgesetzt ist das so, weil für ein halbwegs realistisches Ergebnis etwa 20.000 Befragungen notwendig wären. Das ist schlicht und einfach Mathematik, aus Kostengründen und um Zeit einzusparen, werden aber jeweils wesentlich weniger Leute interviewt, von der jeweils objektiven oder tendenziösen Gewichtung mal ganz abgesehen. – In den 1970er Jahren war eine beliebte Suggestivfrage: „Sind Sie für den Frieden und soziale Gerechtigkeit?“ – Wer hätte da nein gesagt! – „Dann müssen Sie SPD wählen!“

  123. Frau Dr Merkel ist glücklicherweise selbst sehr bescheiden.

    Sie könnte ihren Panzerwagen hartvergolden lassen, im Auto nur Dom Perignon bunkern und die Sitze von Hermès beziehen lassen.

    Ihr würde das wegen ihrer unendlichen Wischtischkeit zustehen, aber sie verzichtet großzügig darauf, damit unsere Neger genügend Geld bekommen, damit sie es nach Afrika überweisen können. Sie müssen nur die leuchtenden Augen der Neger sehen, wenn sie das Geld nach Afrika schicken. Frau Dr Merkel schwärmt davon!

  124. @ Vernunft13 4. Juli 2021 at 10:42

    Anita Steiner
    4. Juli 2021 at 10:38
    Lest mal hier das, einfach Irre
    ======
    Ich hoffe, daß das ein fake ist (grüne Gegenantwort) bzw. schlecht recherchiert ist.

    Wenn dem nicht so ist….super! Egal, welche Partei ich erwäge zu wählen….das wäre schon „Ost-like“.

    ——————–

    Hey, das kann ich nicht glauben, dass Ihnen das Geschwätz dieser Irren, die sowas von für die Geschlossene ist, auch nur eine Sekunde zu denken gibt. Immer noch nicht kapiert, dass überhaupt niemand mehr diesen Corona-Kack hat, der nie mehr war als eine Modifikation einer mittelschweren Grippe und nur Multimorbide in Heimen befallen hat, und Schulkinder am allerwenigsten betroffen sind! Aber offensichtlich sind Sie der Propaganda zumindest teilweise aufgesessen und haben sich ja wohl auch die Spritzen verpassen lassen, wenn ich das richtig gelesen habe. Na ja, jeder ist seines Glückes Schmied.

  125. ghazawat 4. Juli 2021 at 11:01
    jeanette
    4. Juli 2021 at 10:55
    „Jetzt sollen die Geimpften auch noch Bußgeld bezahlen, wenn sie es sich anders überlegen, die zweite Impfung „eigenmächtig fallen lassen“.“
    Egal um welches Feld es sich handelt. Die Bürger sollen zahlen, zahlen, zahlen.
    Schließlich will Obongo, der faul in der Hängematte herumlümmelt, Geld sehen, wenn er zum Automaten geht.
    Das ist genau der Posten, für den Frau Dr Merkel ständig Geld braucht.
    ———————————————-

    Das was man sonst nur bei Drogensüchtigen beobachtete: Die brauchen immer Geld.
    Seit dem Sextourismus der Frauen nach Kenia und dem Internetsexismus, der Partnerschaftsbörse, mit Sitz in Zentralafrika, kann man das nun auch bei den Frauen beobachten:
    Sie brauchen immer Geld! Für wen? Für alle Obongos dieser Welt!
    Und wenn die Frauen ihre Häuser verkauft haben, dann brauchen sie erst recht noch mehr Geld.

    So geht es auch mit Merkels Staatshaushalt.

  126. ghazawat 4. Juli 2021 at 11:08

    Frau Dr Merkel ist glücklicherweise selbst sehr bescheiden.

    Sie könnte ihren Panzerwagen hartvergolden lassen, im Auto nur Dom Perignon bunkern und die Sitze von Hermès beziehen lassen.

    Ihr würde das wegen ihrer unendlichen Wischtischkeit zustehen, aber sie verzichtet großzügig darauf, damit unsere Neger genügend Geld bekommen, damit sie es nach Afrika überweisen können. Sie müssen nur die leuchtenden Augen der Neger sehen, wenn sie das Geld nach Afrika schicken. Frau Dr Merkel schwärmt davon!
    —————————————————–

    Eben eine echte Pfarrertochter.

    Sittsam, bescheiden und rein.
    nicht wie die stolze Rose,
    die immer bewundert will sein.

  127. ghazawat 4. Juli 2021 at 11:08

    Frau Dr Merkel ist glücklicherweise selbst sehr bescheiden.

    Sie könnte ihren Panzerwagen hartvergolden lassen, im Auto nur Dom Perignon bunkern und die Sitze von Hermès beziehen lassen.

    Ihr würde das wegen ihrer unendlichen Wischtischkeit zustehen, aber sie verzichtet großzügig darauf, damit unsere Neger genügend Geld bekommen, damit sie es nach Afrika überweisen können. Sie müssen nur die leuchtenden Augen der Neger sehen, wenn sie das Geld nach Afrika schicken. Frau Dr Merkel schwärmt davon!

    Das ist noch gar nichts, verglichen mit der leuchtenden Strahlkraft in den treuen Augen, der kraftvoll-fröhlich täglich behenden Schrittes zur Erfüllung ihrer internationalistischen Ehrenpflicht an die Arbeitsfront eilenden deutzen ArbeitsmännInnen und -frauenden.

    Das Volk ist stolz und glücklich und ein Schrei aus Millionen Kehlen erfüllt freudig das Land:

    Wia faffen daff!

  128. @ Penner 4. Juli 2021 at 09:59
    Machen wir uns doch nichts vor , die Politik folgt den Anweisungen der Arbeitgeberverbände und die, die brauchen Arbeitssklaven. Ich denke nur an diesen Grillo, dessen Forderung ist exakt von der Regierung Merkel vernommen worden. Für Merkel geradezu eine Steilvorlage für Ihren Globalismus und Multikulturismus!! Wie sagte schon der linksfaschistische Kinderpäderast Chon Bandit. Es wird zu einem brutalen Aufeinandertreffen der Kulturen in Deutschland kommen , doch das müssen wir aushalten und durchstehen.
    Ich schlage vor , wir sollten solche Leute genau dieser Situation aussetzen! Ja … das indigene Volk sollte dann auch bereit sein, diese Konsequenzen auszuhalten. Mit anderen Worten, was diese Politverbrecher uns Allen bewusst antun, sollte man zunächst bei Ihnen selbst einfordern. Unter dieser Prämisse macht meiner Überzeugung nach, der Fall Lübcke einen logischen Sinn! So wie diese ermordeten Frauen von exakt der Bevölkerungsgruppe ermordet wurden, die diese Politiker hier bevorzugen , ist umgekehrt er selbst ein Opfer, der zur Opferung erkorenen Indigenen geworden!

    ========
    „Die Arbeitgeberverbände“ als solche sind weniger wichtig, als der gesamte, inzwischen linke (!) Globalisierungskapitalismus, der seine „billigen Arbeitskräfte“ längst hat!
    Das sind nicht die von Mehrkill einegschleusten und importierten „Fachkräfte“, so wie die „etste türkische Gastarbeitergeneration“ der Sechzigerjahre auch die letzte war!
    Wo gibt es heute noch Türken auf dem Bau oder in Fertigungsbetrieben!?
    In den Gängen von Jobcentern und Arbeitsämtern hingegen en masse!

    Die „billigen Arbeitskräfte“ stellt unsereiner, auch Kolleginnen und Kollegen aus Italien, Spanien, Osteuropa, Asien und sogar hier hängengebliebene Amis, die wir alle zu immer stressigeren Arbeitsbedingungen Leistungen erbringen und Steuern zahlen müssen, damit sich eben müslümische und afrikanische Problemmigranten „auch in unseren Sizialsystemen (sau-)wohlfühlen können“ (KGE)!

    Cohn-Bandit hat gesagt: „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer.”
    Diese Destruktionsstrategie tangiert ausschließlich uns negativ, nicht die kulturfremden Landnehmer, die Richtung Arbeitsmarkt genauso wenig „integrierbar“ sind, wie in unsere zivilisatorischen Standards. Dafür sollen wir die Grundlagen unserer zivilisatorischen Errungenschaften „täglich neu“ mit den importierten Raubnomaden-Mentalitäten aus Afrika und Nahost „aushandeln“ (Aydan Özoguz).

    Die Ermordung einer Figur wie Lübcke mit seinem, wem seine Verdrängung, Ausbeutung und Entrechtung nicht passt, könne/dürfe/müsse halt Deutschland verlassen, ist absolut idiotisch und kontraproduktiv. Ebenso, sich in Phantasien zu schaukeln, dass „man“ den mordenden muslimischen Messermohr in Würzburg „hätte erschießen“ sollen! Wer?! Sie, ich oder wer sonst!?

    Die Gewalt in Gestalt repressiver Maßnahmen „gegen Rechts“ (und gegen die „rassistische“, normal tickende Immer-Noch-Mehrheitsbevölkerung) als eine der letzten erkennbaren Staatsaufgaben samt ihrer Antifa und den importierten Muselmördern und Clangangstern kann und darf im Umkehrschluss NICHT unsere Sache sein!

    Wichtig ist, dasswir deutlich machen, dass eine ausschließlich gegen unser Land und uns gerichtete „Politik“ – nicht nur, was „Migration“ betrifft: Klima, Energie, Verkehr, Euro, Genderismus usw. usf. -, mit uns nicht möglich ist.
    Leider sprechen Wahlergebnisse dagegen!

    Deswegen werden wir die grüne Pest in jedem Fall in der nächsten Bundesregierung haben, samt DITIB-Luschet mit seinem Kalifart Mordrhein-Vandalien als sein „Modernisierungsmodell“. Die Deutschlandabschaffung mit feindlicher, ISlamischer Übernahme durch den polit-medial-ökonomischen Komplex wird unvermidert weitergehen, eher noch an Fahrt aufnehmen!
    In Zukunft werden wir wohl auch antirassistische Unterwerfungrituale zelebrieren müssen, so wie die Zeitgenossen in Maos Kulturrevolution den Kotau vor dem „Großen Vorsitzenden“!

  129. jeanette 4. Juli 2021 at 10:53

    Nicht einer der Geimpften hat jemals ein Medikament für Corona gefordert!
    Die Geimpften nehmen die Impfung hin wie das Wetter.

    Es gibt kein „Wetter“. Es gibt nur den menschengemachten Klimawandel.

  130. So sehr Sie sich auch engagiert politisch äussern, Herr Renner, so wenig Widerhall (so scheint es zu-
    mindest) findet sich draussen beim sog. einfachen Bürger. Wie sonst kann es sein, daß nach all diesen
    bestialischen Morden (ausgeführt mehrheitlich von Islamgläubigen) die CDU nach wie vor mit 28%
    vor den Grünen mit 18% in den Umfragen führt. Ist die sog. Volksmasse mittlerweile so abgestumpft, daß Sie gar nicht mehr mitbekommt (oder mitbekommen will) was in diesem Lande vom linksgrün-schwarzen Block angerichtet wurde. Muß es wirklich erst wieder zum äussersten kommen, bis der DEUTSCHE (der Biodeutsche) aufwacht?

    Ich hoffe immer noch, daß diese Umfragen nicht die schweigenden Mehrheitsstimmen widerspiegeln.
    Ich will es einfach nicht glauben, daß der Biodeutsche 75 Jahre nach Hitler erneut auf die Lügen von
    grünen Heilsverkünder und auf eine völlig entkernte CDU/CSU hereinfällt.

  131. Ja klar, jedes Goldstück braucht eine schöne Wohnung und ausreichend Geld, damit hier keine Verbrechen geschehen. Geht`s noch Drehhofer? Geh endlich in Rente.

  132. Johannisbeersorbet
    4. Juli 2021 at 11:49

    „Es gibt kein „Wetter“. Es gibt nur den menschengemachten Klimawandel.“

    Völlig richtig! Oder noch präziser.
    Es gibt nur die Menschen gemacht die Klimakatastrophe und Frau Dr Merkel, die das mit der CO2-Bepreisung erfolgreich bekämpft

  133. „Es gibt nur die Menschen gemachte Klimakatastrophe und Frau Dr Merkel, die das mit der CO2-Bepreisung erfolgreich bekämpft“

    Manche mögen daraus eine leise Kritik an Frau Dr Merkel herauslesen. Nichts ist falscher als das!

    Ich bewundere Frau Dr Merkel, als eine der ganz wenigen Frauen auf dieser Welt, die in Physik promoviert haben, ohne auch nur ein einziges Anfangssemester verstanden zu haben.

    Sie muss ein Genie gewesen sein und so überragend und Marxismus-Leninismus, dass sie die Promotion geschenkt bekommen hat.

  134. Hans R. Brecher 4. Juli 2021 at 04:19

    Rheinlaenderin 4. Juli 2021 at 02:30
    <Hans R. Brecher 4. Juli 2021 at 01:57

    Und plötzlich haben
    wir viel zu viel Impfstoff
    […]
    Söders Strategie: Schüler, Kinder, Haustiere! Kommt nicht mehr drauf an! Das Zeug muss weg!

    Beim Kauf eines Sklaven, zwei Hinkelsteine gratis dazu!
    ————

    Unfassbar, was da mittlerweile bei der kriminellen Impfmafia abgeht. Das hat nichts mit Gesundheit zu tun.
    Söder führt sich wirklich wie ein Marktschreier auf, der kurz vor Ende des Wochenmarktes noch schnell seine Warenbestände zum halben Preis unter die Leute wirft.

    ——————————————

    Jahahaha!!!

    "Frische Fische, frische Fische! Übrig gebliebene Impfung! Greift zu Leute! Nur heute! Zwei Kilo geräucherter Aal, und dazu eine Dosis Astrazeneca … und ich pack noch 'ne Pfizer-Spritze obendrauf … Alles zum Sonderpreis! Ich muss verrückt sein, Leute! … Und wer sich die Spritze gleich reinjagt, kriegt noch 'ne Topfpflanze dazu! … Und das alles zu EINEM Preis! Greift zu, solange noch was da ist!"
    ————————————————

    Genauso kommt es einem vor.

    Langsam könnte man schon vermuten, dass in den Spritzen nur noch Vitamine sind, damit es nicht so viele Tote und Nebenschäden gibt.

  135. Ein insgesamt zutreffender Beitrag.
    Die Einlassungen und „Nöte“ des Herrn Innenministrers, des Herrn Seehofer, sind unerträglich bedrückend, wenn nicht anderes (der Interpretationsspielraum ist hier groß!)!
    Des Weiteres, es sind keineswegs m. E. „linksideologisch fundierte[] Scheuklappen […] der medialen Berichterstattung und in den politischen Stellungnahmen“, es sind Zeitgenossen, die eine Ideologie verinnerlicht haben, die, was im Beitrag sehr deutlich wird, zu Zuständen führen muß, von denen, nach Überwindung dieser Zustände niemand mehr etwas auch nur geahnt haben wollen wird; ähnliche Phänomene kennt man aus der Zeit direkt nach 1945 oder aus der „Nachwendezeit von 1989“!
    Wie bereits erwähnt, ein guter Beitrag, der die selbstverleugnende Tragik einer links-grün-indoktrinierten Gesellschaft deutlich umreisst.

  136. Wenn Renner übrigens schreibt, dass heute nur Mut dazu gehört sich öffentlich gegen den Zeitgeist zu wenden, dann kann man das übrigens 1 zu 1 auf denn Feminismus übertragen. Der Feninismus gehört genauso zum totalitären Zeitgeist, wie die Verachtung der eigenen Bürger.
    Es erfordert, auf PI nicht ganz so, aber in der Öffentlichkeit denselben Mut, um sich gegen den Feminismus zu stellen. Alles was Renner schreibt gilt also auch für den Feminismus. Er ist eine der fundamentalen totalitären Ideologien der Gegenwart.

  137. wie es sein kann, dass ein 24-jähriger Mann, der zwar kein Asyl bekommen hat, aber subsidiären Schutz als Flüchtling genießt und sich rechtskonform in Deutschland aufhält, nach sechs Jahren in unserem Land in einer Obdachlosenunterkunft lebt.“
    *********************
    Wo sollte ens sonst (wahrscheinlich selbst für Arbeitslosengeld unqualifiziert) gewohnt haben? Rechtskonform natürlich!
    Diesen Innenminister*in wünscht man seinem ärgsten Feind nicht.

  138. @Barackler 3. Juli 2021 at 23:07
    @ deris 22:21
    @ visiting
    @ diverse

    Bitte nicht. Es muss auch mal gut sein.
    *****

    Ganz genau.
    Von daher hätte dein Einwand eigentlich direkt an @INGRES gehen müssen, der hier angefangen hat, wieder sein Faß aufzumachen und er es definitiv ist, der keine Ruhe gibt.

  139. Eurabier
    4. Juli 2021 at 10:41
    Advent, Advent, ein Tesla brennt…
    ++++

    Das muß man neidlos anerkennen!

    E-Autos brennen einfach besser, als Dieselautos! 🙂

  140. pro afd fan 4. Juli 2021 at 11:54
    Ja klar, jedes Goldstück braucht eine schöne Wohnung und ausreichend Geld, damit hier keine Verbrechen geschehen. Geht`s noch Drehhofer? Geh endlich in Rente.
    *****

    Frei nach Özogus von der sozialistischen Partei:

    „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein.“

    Schmerzhaft wird es für viele Wohnungssuchende, die schon länger hier leben, wenn dieser Plan verwirklicht wird. Die Plätze im Obdachlosenheim werden nur getauscht. Ob das einen positiven Einfluß (im Sinne von weniger Verbrechen) auf die Verbrecherstatistik hat, werden wir irgendwann erfahren, oder auch nicht.

  141. Drohnenpilot 3. Juli 2021 at 19:47
    .
    .
    Denkt dran .. bald sind Wahlen.
    __________________________________________________________________________

    Träumer verlassen sich auf das Stattfinden der Wahlen. Und nur noch größere Träumer erwarten ein Ergebnis.

  142. Kann man das hier fragen, oder ist es zu politisch inkorrekt: Was würde eigentlich passieren, wenn sich das jüdische Establishment hinter der AfD stellen und das in allen einzelnen Punkten öffentlich auch kommunizieren würde?

    Tut es das? Und wenn nicht warum?

  143. INGRES 4. Juli 2021 at 03:46
    Visiting 3. Juli 2021 at 21:47
    Ich werde so lange zum Thema kommentieren bis:
    1. ich gelöscht oder gesperrt werde
    2. von Feministinnen Falschbehauptungen aufgestellt werden, Unterstellungen und Diffamierungen getätigt werden (egal gegen wen diese sich richten). Ich werde lediglich die Strategie dahingehend ändern, dass ich das mit Zitat durchführen werde. Die Feministinnen (oder Frauen, je nachdem) müssen also lediglich aufhören falsche Behauptungen aufzustellen (z. B., dass Frauen im Westen unterdrückt werden, dass Frauen dieselben Leistungen bringen wie Männer usw. Und eben Unterstellungen und Diffamierungen unterlassen.
    Sie müssen lediglich aufhören zu behaupten sie könnten alles was Männer können, hätten also auch die gesamte Kultur und Technik geschaffen, aber das nicht zeigen können, weil sie von Männern daran gehindert werden (wurden).
    Wenn Feministinnen und Frauen das behaupten dann kommentiere ich das entsprechend, so lange man mich läßt. Das heißt ja dann nicht, dass ich recht habe, sondern lediglich meine Meinung kund tue und diese notfalls verteidige, (wenn man mich läßt).
    Ich lasse mir die diesbezügliche Unverfrorenheit des Feminismus nicht bieten, Ich nicht. Wenn, dann müssen die Feministinnen ihre Behauptungen schon beweisen.
    Was würde man wohl sagen, wen Ich behaupten würde, ich hätte die Leistung von Gauß oder Newton vollbracht, aber hätte das nicht gekonnt, weil mich böse Mächte daran gehindert hätten. Jeder würde mich für verrückt erklären und ich würde mich lächerlich machen. Aber Frauen können sich so was leisten, ohne dass sie Widerspruch bekommen (außer von mir). Und das lasse ich mir nicht freiwillig bieten.
    ————————————————————-

    INGRES Ihr Frauenhass und Ihre Frauenverachtung geht also in die nächste Runde!

    Sicher können Frauen nicht alles was Männer können, sondern vieles einfach besser!
    Alles wobei es auf Geschmack und Feinfühligkeit ankommt, das können sie erfahrungsgemäß besser. Das war schon in der Schule so. Die ordentlichen fleißigen Mädchen und die faulen Jungens, viele von denen sogar mit zwei linken Händen geboren. Aber „Männer“ halten halt meistens zusammen, wohingegen Frauen eher im Konkurrenzkampf miteinander stehen.

    Ich erkläre Ihnen jetzt einmal den Grund ,warum Frauen beruflich stets im Hintergrund stehen (künstlich gehalten werden), selbst bei gleicher Arbeit unterschiedliche Gehälter bekommen und Aufstiegschancen den Herren vorenthalten bleiben:

    Frauen haben meistens nicht die aggressive BRUTALITÄT, RÜCKSICHTSLOSIGKEIT, TAKTLOSIGKEIT und GNADENLOSIGKEIT ihre Ziele eiskalt ohne Mitgefühl und ohne Gewissen verfolgen zu können, so wie es ihren testosterongesteuerten männlichen Gegenspielern vorbehalten ist. (Nur wenige Ausnahmen).
    Zudem werden Frauen schwanger, kümmern sich um die Kindeserziehung, sind deshalb abgelenkt und zeitlich dermaßen eingeschränkt, dass sie ihr volles Potential am Arbeitsplatz kaum entfalten können. Die wenigen Singlefrauen, die qualifiziert genug sind, stehen einer Übermacht an männlichen Arbeitskräften gegenüber ohne mit offenen Armen empfangen zu werden.

    Also checken sie die Fakten, bevor Sie sich über Frauen ein Urteil erlauben!
    Wie viele Kinder haben sie schon geboren und großgezogen, ernährt und umsorgt?
    Wie viele Kinder haben schon auf Ihre Kosten gelebt?
    Und halten Sie die Luft an wenn es um Frauen geht!

  144. Hätte es bei Seehofer geistig zu einem Abitur gelangt, so würde ihm evtl auffallen, was er für widerliches Stück Sch$$ darstellt.
    Aber da es im Oberstübchen fehlt, muss man sich halt zum Deppen der Stasibraut im Kanzleramt machen und als Volldepp der Nation strahlt ja man auch was aus…

  145. Anmerkung zu einem Bericht der „taz“ zu Würzburg vom 03.07.2021

    Man kann es nicht fassen, was für Gedanken in einem linken Presseorgan kritiklos bewegt werden!

    1. Da ist ein von Merkel ins Land gerufener Moslem, der sich eindeutig zu Allah und dem Islam bekennt.
    Jeder sollte inzwischen wissen, dass Islam „Unterwerfung“ bedeutet Das heißt, der „Gläubige“ unterwirft sich Allah und dem „heiligen“ Buch des Islam „Koran“. Diese mindeste Erkenntnis haben unsere Fachleute in Politik, Psychiatrie, Polizei, Sozialamt etc. nicht
    Der Koran wiederum fordert in mehr als 200 Suren-Versen weltweit die Unterwerfung aller „Ungläubigen“ (= alle Nichtmuslime) – auch mit Gewalt – „bis alles an Allah glaubt“ (Sure 8:39)

    2. Der vom Steuerzahler hochbezahlte Pflichtverteidiger Schrepfer, der vom Islam nichts weiß, kann bei dem schon früher auffälligen Mörder keine „islamistischen“ Ziele erkennen.
    Das bestätigt seine Unkenntnis. Selbst ein nur dürftig Informierter kann bei der Lektüre des Koran erkennen, dass dessen Botschaft – eine Handlungsanweisung, die „Wort für Wort“ anzunehmen und umzusetzen ist – von einem psychisch Kranken stammen muss. Mohammed wurde ja auch entsprechend „begutachtet“. Der Islam macht in der Tat krank!

    3. Da es inzwischen viele derartige Fälle in Deutschland und im übrigen Europa gibt, sieht der Vizechef des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Sinan Selen (!), eine gewisse Schuld der Medien und ihrer Berichterstattung, die u.U. Moslems zu einer Nachahmung reizen.

    4. Die Berliner Psychotherapeutin Kerstin Sischka, fordert deshalb sorgfältige Einzelfallprüfungen. (Wer soll das alles bezahlen bei Millionen von einreisenden Moslems?) Im Würzburger Fall geht auch sie fest von einer „psychischen Störung des Täters aus – der sich bei seiner Tat aber islamistisch inspirieren“ ließ. (Woher weiß die Dame das nach nur drei Tagen und ohne Einzelheiten zu kennen? Merkwürdige Fachleute diese Psychologen!). Sischka möchte, dass die Mörder nicht stigmatisiert werden. Flüchtlinge würden zudem psychotherapeutisch bisher zu schlecht erreicht! (Also noch mehr Personal und Kosten!) Und der Chef der deutschen Kriminalbeamten, Sebastian Fiedler, möchte den Ausbau psychiatrischer Behandlungskapazitäten! Aber hier gibt es schon erheblichen Personalmangel! Man könnte dieses Personal allerdings aus den Herkunftsländern rekrutieren, damit sie ihre eigenen Landsleute behandeln. Im Iran oder Saudi-Arabien weiß man, wie mit solchen Mördern umzugehen ist.

    5. In NRW starteten Pilotprojekte, die sich mit solchen Fällen befassen sollen!

    6. Auch der Würzbürger Oberbürgermeister Schuchhardt (CDU) zerbricht sich den Kopf über das Verbrechen in seiner Stadt. Für ihn ist klar: „In jedem Falle ist die psychologische Begleitung geflüchteter Menschen (=Männer) aus Kriegsregionen erheblich zu verbessern.“ Na klar, der Mann hat Recht: Jeder Schutzsuchende sollte von einem Heer psychologischer, polizeilicher und sozialer Kräfte begleitet werden, damit er sich in Deutschland wohlfühlt und gar nicht erst auf den Gedanken kommt, in seine Heimat zurückzukehren, um sie wieder aufzubauen. Das können ja deutsche Facharbeiter und hilfreiche NGOs machen …

  146. jeanette 4. Juli 2021 at 14:24

    Ich habe davon gesprochen, dass manche Frauen die Unverfrorenheit besitzen zu behaupten sie könnten alles was Männer können und von diesen daran gehindert würden. Nur das steht zur Debatte. Gehen sie nur darauf ein, ob diese Behauptung unverfroren und unverschämt ist oder nicht. Davon was Frauen können habe ich nicht gesprochen. Das ist ein völlig anders Thema.

  147. INGRES 4. Juli 2021 at 15:11
    jeanette 4. Juli 2021 at 14:24

    Und die Bemerkung zum Hass können Sie sich schenken, Das hat mit der Sache nichts zu tun und ist ein reiner ad personam Angriff, so wie er auch vom Mainstream auf PI durchgeführt wird. Denn PI wird auch Hass vorgeworfen (und auf Facebook wird man wegen Hass gesperrt, wenn man was richtiges zum Islam oder zu Flüchtlingen sagt), statt dass man über die Argumente von PI diskutiert.

    Es ist mir völlig unerfindlich, wie Ihnen diese Parallele nicht auffallen kann. Und wie gesagt, ich kommentiere jetzt im Klartest , die Schonzeit für die Frauen ist vorbei.

  148. MINDY
    Frei nach Özogus von der sozialistischen Partei:

    „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein.““
    ****************
    Eines der größten Rätsel der Geschichte, daß diese unverschämte Hetze gegen uns unwidersprochen in den Medien geblieben ist. Sturm bricht endlich los!!

  149. @hhr 4. Juli 2021 at 16:31

    Ganz einfach, es steht noch da, weil es zum „Plan“ gehört.

    Die „anstrengende Vervielfältigung von Vielfalt“ in einem Deutschland, welches ihrer Ansicht nach sowieso keine identifizierbare Kultur hat, das ist das, was sie will. Sie drückt es klar und deutlich aus, wo andere Politiker noch rumschwurbeln.

  150. Der Seehofer sieht sein Ende in nicht mehr weiter Ferne !
    Er schwenkt immer mehr auf eine Linie ein, auf der Mielke
    seine letzten Tage verbracht hat.
    Die Linie der Schizophrenie hat damals schon Mielke geholfen.
    In seiner Amtszeit hat ihn Recht oder Unrecht nicht interessiert,
    hat sogar Menschen erschießen lassen.
    Als Er nach dem Sturz des Honecker-Regimes seine berühmte Rede
    im Parlament hielt :“Was wollt ihr denn alle von mir, ich hab euch
    doch alle lieb !“ fing der ganze Saal das Lachen an und keiner sah
    ihn mehr als normalen Menschen an.
    Genau verhält es sich heute mit Seehofer.
    Er hat sich von einem geraden, aufrechten MP zu einem menschenverachtenden
    Teufel entwickelt. Sein Vermächtnis wird den eines Erich Mikes oder
    Heiner Geißlers sein, die gleich nach dem Einscharren, in Deutschland niemand
    vermisst hat.

    l

  151. INGRES 4. Juli 2021 at 15:11
    jeanette 4. Juli 2021 at 14:24
    Ich habe davon gesprochen, dass manche Frauen die Unverfrorenheit besitzen zu behaupten sie könnten alles was Männer können und von diesen daran gehindert würden. Nur das steht zur Debatte. Gehen sie nur darauf ein, ob diese Behauptung unverfroren und unverschämt ist oder nicht. Davon was Frauen können habe ich nicht gesprochen. Das ist ein völlig anders Thema.
    ——————————————————————–

    Die körperliche Überlegenheit den Frauen gegenüber selbst beim kleinsten Wicht, ist naturgemäß, so ist er immer noch ein Mann bei gleicher Körpergröße mit mehr Körperkraft ausgestattet.
    Das ist der Männer einziger Vorteil!

    „Die Schonzeit für Frauen ist vorbei!“
    Was bilden Sie sich ein wer Sie sind! Bald kommt mal eine bei Ihnen vorbei, die gibt Ihnen einen gehörigen Tritt in den Hintern und sagt ihnen dann für wen die Schonzeit vorbei ist.
    Allein so eine primitive asoziale Aussage aus ihrem Sprachgebrauch, zeigt wessen Kind Sie sind.
    Sicher gibt es Frauen, die vieles besser können als Männer und man lässt sie nicht. Wie können Sie so etwas bestreiten?
    Solche Beispiele kann ich ihnen mehrere geben. Überhaupt wenn jemand Karriere machen will, einen anderen überholen will, da gibt es ein Hauen und Stechen, oftmals in übelster Art. Und wenn eine Frau das probiert, dann steht sie einer Männerhorde gegenüber, zuletzt zählt nur die Überzahl an männlichen Stimmen.

    Die Männer können den Frauen gegenüber nur punkten wenn sie sich körperlich, kräftemäßig mit ihnen messen, oder wenn sie den Frauen in der Überzahl entgegenstehen.

    Denn so viele Curios, und Maaßens mit überdurchschnittlichem Verstand sind auf der männlichen Normalebene eher Mangelware. Aber was eine Frau nicht schaffen kann, das kann sie immerhin noch wett machen durch übermäßigen Fleiß und Gründlichkeit wie Geschicklichkeit, was den oftmals plumpen Männern meistens fehlt.

    Galant gegenüber Frauen sind Sie nicht. Das haben Sie nie gelernt. Dann müssen Sie sich nicht wundern, wenn Ihnen die Frauen Feuer unter dem Stuhl machen, sich von Ihrem respektlosen, herabwürdigenden Ton, als sprächen Sie von Objekten, entsetzt abwenden oder die Tassen fliegen lassen.

    Ein Mann der einer Frau etwas sagen dar,f muss erstens kultiviert sein, galant wie charmant und humorvoll, dazu in gut situierten Verhältnissen leben, und von der Sorte sein, mit denen sich eine Frausich nicht schon beimersten Dinner blamieren muss, wenn er nicht mal Trinkgeld geben kann oder die Bedienung herablassend behandelt, nicht mit Messer und Gabel umgehen kann oder sich gar ein Brot schmiert.

    Sie müssen sich erst einmal darüber klar werden in welcher Liga Sie spielen, bevor Sie den Ball angriffslustig ins Feld rollen.

  152. jeanette 4. Juli 2021 at 22:36

    Wie gesagt, die Schonzeit ist vorbei und deshalb gehe ich mal Punkt für Punkt auf Ihren Kommentar ein. Als Mann, nicht als höflicher Ritter, den man als Mann gegenüber Frauen natürlich lieber spielt. Frauen (also die hier im Blog) meinen einerseits Männern gleich zu sein, wollen aber in der Diskussion dann doch wie Frauen behandelt werden, Das geht aber nicht. Gerade in der Diskussion geht es nicht direkt um Kraft, sondern um das rationale Argument. Freilich habe ich eben das Gefühl, das ein breiter Brustkorb auch mehr argumentative Wucht erzeug kann, aber das lassen wir mal beiseite.

    Warum Sie die körperliche Überlegenheit erwähnen weiß ich nicht. Darum gehts ja nicht bei geistigen Dingen. Frauen reklamieren ja für sich in Kultur und Wissenschaft gleiche Leistung(sfähigkeit), obwohl sie als Geschlecht da nichts vorzuweisen haben. Das wäre wie gesagt dasselbe wenn ich sagen würde ich wärw Carl Friedrich Gauß.

    Privat bin ich natürlich nicht feministischen Frauen folgsam, das ist doch klar. Natürlich gebe ich mich nicht auf, aber natürlich bin ich weitgehend gehorsam, da muß ich mich ja nicht streiten. Also es hat da nie ein Problem bestanden. Es geht nur um die geistige Auseinandersetzung mit dem sog. Feminismus. Damit hatte ich privat noch nie zu tun (ers hier im Blog).

    Selbstverständlich bestreite ich, dass Frauen die besseren Wissenschaftler oder Techniker sind, sie haben da gegenüber Männern so gut wie nichts vorzuweisen. Aber wo wäre das Problem, wenn Feministinnen nicht etwas anderes Lügen würden und damit Erfolg haben.
    Andererseits habe ich Respekt vor den Formulierungskünsten mancher Frauen hier. Außer mit den feministischen Kommentaren habe ich kein Problem mit den Frauen hier. Und wenn die Feministinnen mir nicht widersprechen dann kommentier ich viel weniger über die Frauen.

    Generell bestreite ich, dass Frauen es schwerer haben (wenn sie die Fähigkeiten haben). Aber es ist natürlich so, das eine Frau meist die Einzige ist unter Männern und dann eben noch eine Frau ist. Also das ist dann eben etwas schwieriger, das gebe ich zu, aber das ist die Natur. Das kann man nicht ändern. Ein Mann sieht in einer Frau nun mal zuerst eine Frau, auch wenn sie die größte Wissenschaftlerin ist. Da besteht eine asymmetrische Situation, die aber nicht zu ändern ist.

    Aber Männer benötigen keine Überzahl, sie sind in der Spitze (ich betone bei den geistigen Höchstleistungen in Wissenschaft und Technik einfach besser). Aber es ist richtig eine Frau wird sich immer unter männlicher Überzahl wiederfinden und das ist eben nicht so leicht.

    Ja, galant bin ich nicht, aber ich habe mich bis vor kurzem gegenüber Frauen zurückgehalten und ich meine, wenn die Frauen sich benehmen, dann kann ich sehr verständnisvoll sein, auf geistige Art, aber nicht im erhalten, das ist schon richtig.

    Und ansonsten, ich spiele hier nicht in der Galanliga (dass ich mein Geld verloren habe ist bekannt, ich hatte freilich eine Menge, aber das konnte ich ja eh nicht als Galan einsetzen), sondern in der Liga der rationalen Auseinandersetzung. Ich kann de Feministinnen hier nicht zwingen darin mitzuspielen, aber so lange nicht gesperrt oder gelöscht werde, lasse ich mir nichts bieten. Ich kenne die Kriterien der rationalen Diskussion. Ich habe eine Diplomarbeit drüber geschrieben.

  153. INGRES 4. Juli 2021 at 23:24

    , aber nicht im erhalten

    Was das sollte, weiß ich im Moment nicht.

    Aber noch ma,l in der Liga der rationalen Diskussion steht niemand über mir. Nirgendwo. Das kann ich perfekt.

  154. INGRES 4. Juli 2021 at 23:35

    INGRES 4. Juli 2021 at 23:24

    , aber nicht im erhalten

    Was das sollte, weiß ich im Moment nicht.

    Aber noch ma,l in der Liga der rationalen Diskussion steht niemand über mir. Nirgendwo. Das kann ich perfekt.

    ————————————————

    Sie gehören zu dem Typ B Bewerbungskandidat, der einfach alles kann in maßloser Überschätzung seiner eigenen Fähigkeiten in einem anderen Universum weilt.

    Denen sagt man ganz freundlich, sie seien überqualifiziert für die ausgeschriebene Stelle, dann dürfen sie gehen und hören niemals mehr etwas von ihrer Bewerbung.

    Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor?
    Ist sie Ihnen schon öfter passiert?
    Dann wissen sie Alleswisser ja Bescheid, wie es um Sie bestellt ist.

  155. @ jeanette 4. Juli 2021 at 14:24

    Sie haben ja schon einiges aufgezählt, was dazu beigetragen hat bzw dazu beiträgt, dass die beruflichen und gesellschaftlichen Aufstiegsmöglichkeiten sich in Grenzen halten, eher eingeschränkt sind. Mehrheitlich wird ja auch nach wie vor die Rollenverteilung beibehalten. Zur Ergänzung habe ich noch ein paar Punkte (weiter unten aus einem Artikel von A. Dembowski ) mal mit aufgeführt. Vieles ist ja, wenn auch manches erst vor noch gar nicht allzu langer Zeit, geändert worden.

    „…Blaustrümpfe und „Fräulein Lehrerin“
    Diese Unselbständigkeit war geltendes Recht, obwohl Frauen schon länger eine gleichwertige Ausbildung haben konnten. Denn immerhin durften Frauen sich in Baden seit 1901 zu gleichen Bedingungen wie Männer an einer Hochschule immatrikulieren. 1908 zog Preußen mit der „preußischen Mädchenschulreform“ nach, die eine reguläre Ausbildung und Zulassung auch von Mädchen zum Abitur und zum Studium möglich machte. Dennoch wurden Studentinnen noch bis in die 50er und 60er Jahre hinein als „Blaustrümpfe“ verspottet und ihnen wurde im Hörsaal hinterhergepfiffen.

    Verheiratete Frauen durften keine größeren Anschaffungen tätigen
    Auch durften Frauen noch in den 70er Jahren nur die Waren des täglichen Bedarfs tätigen, aber keine größeren Anschaffungen wie z.B. Möbel, Musikinstrumente, etc..

    Kein Konto ohne die Zustimmung des Gatten
    „Noch zu meiner Zeit in der Bank war das sogenannte „Geheimsparen der Hausfrauen“ verboten“, erzählt ein Banker alter Schule. Gewollt war damals, dass die Hausfrau nichts vom Haushaltsgeld abzwacken sollte, um die so ersparten Groschen auf ein eigenes Konto einzuzahlen. Erst seit 1962 dürfen Frauen in Deutschland ein eigenes Bankkonto eröffnen.

    Hierzu vielleicht noch ein Rückblick auf die 1950er Jahre: Bis 1951 gab es das sogenannte Lehrerinnen-Zölibat – in Baden-Württemberg galt es sogar bis 1956. Demnach sollten Lehrerinnen nicht heiraten, sondern sich in Keuschheit ganz ihrer erzieherischen Aufgaben widmen. Wenn eine Lehrerin aber doch heiratete, konnte sie das nicht nur den Job kosten, sondern auch ihre bis dahin angesammelte Altersvorsorge. „Eine Berufstätigkeit wurde vor allem für bürgerliche Frauen lediglich als Überbrückung der Übergangszeit bis zu einer Heirat und Mutterschaft betrachtet“, schreibt der Betzold-Blog für Lehrerinnen und Lehrer. Dort ist auch von einer Liste mit Regeln für Lehrerinnen der Stadt Zürich aus dem Jahr 1915 die Rede. Unter anderem ist dort zu lesen, dass Lehrerinnen keine hellen Kleider tragen, keine Eisdielen besuchen oder zwischen 20 Uhr und 6 Uhr das Haus verlassen durften. Ja Du meine Güte, wo kämen wir denn da hin, wenn unverheiratete Lehrerinnen nach 20 Uhr an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen oder sich gar amüsieren wollten!

    Männer konnten den Arbeitsvertrag ihrer Ehefrau einfach kündigen
    Auch wenn eine verheiratete Frau in der Generation unserer Mütter arbeiten wollte, durfte sie das nur mit Zustimmung ihres Ehemanns. Dazu schreibt Helma Sick in ihrem Buch „Ein Mann ist keine Altersvorsorge“: „Auch in meiner Generation (geboren 1943) galt manches davon noch. Zwar gingen ein paar Mädchen mehr aufs Gymnasium, es wurde üblich, eine Berufsausbildung zu haben, um mindestens erwerbstätig zu sein, bis man verheiratet war und Kinder kamen. Aber auch mein Arbeitsverhältnis hätte von meinem Mann noch bis 1977 gekündigt werden können.“

    „Erste Pflicht der Frau“ war damals eben die Haushaltsführung. Daher wollte man dem Mann die Entscheidung darüber lassen, ob er damit einverstanden war, dass seine Frau ihm weniger den Rücken freihalten und sich nicht ganz so intensiv um die Hausarbeit kümmern konnte, wenn sie berufstätig war. Er galt also damals als der Leidtragende! Erst seit 1977 dürfen Frauen selbständig einen Arbeitsvertrag unterschreiben – selbst dann, wenn sie verheiratet sind!..“

    Der Körper einer Frau gehörte teilweise auch dem Gatten
    Der Sammlung solcher heute skurril anmutenden Rechtsgrundsätze konnte eine Freundin aus der Finanzbranche noch etwas hinzufügen: „Ich weiß noch: Als ich mich nach der Geburt meines dritten Kindes sterilisieren lassen wollte, wurde die Operation nur ausgeführt, nachdem mein Ehemann schriftlich eingewilligt hatte.“ Ich frage mich, ob sie damals hätte einwilligen müssen, wenn ihr Mann sich hätte sterilisieren lassen wollen….“

    https://fondsfrauen.de/frauen-im-deutschen-recht-keine-50-jahre-ist-es-her/

    Noch zur Info, Männer brauchen keine schriftliche Einwilligung der Ehefrau vorzulegen:

    „…Eine Einverständniserklärung muss in jedem Fall unterschrieben werden. Verheiratete Männer sollten diese weit reichende Entscheidung unbedingt erst nach Absprache mit der Ehefrau treffen. Ein schriftliches Einverständnis der Ehefrau ist allerdings nicht erforderlich…“

    *******

    @ jeanette 4. Juli 2021 at 22:36

    Nicht schlecht! 😀

    Ich hatte den obigen Antwortbeitrag an Sie eigentlich viel eher absenden wollen, habe es aber schon gar nicht mehr gewagt. Jetzt habe ich mich doch noch dazu entschieden.

  156. jeanette 4. Juli 2021 at 23:46

    Dann fordere ich den ganzen Blog auf, sich mal mit mir rational über den Feminismus zu unterhalten. Dann werden wir es sehen.
    Im übrigen steht mein Angebot an PI weiterhin hier mal einen Artikel über den Feminismus zu machen zu dem ich die Einleitung schreibe.
    Dann können wir mal einen ganzen Strang darüber diskutieren. Ich würde aber etwas benötigen um eine gute Einleitung zu schreiben. Nicht dass ich nicht Tagelang am Stück über den Feminismus was raussprudeln könnte, aber so eine Einleitung muß natürlich sehr präzise und knapp sein. Das wird sie Schwierigkeit.
    Also PI kann mich anmailen und dann ersuche ich es. Kann aber wie gesagt dann etwas dauern. Kann ich nicht vorhersehen.

  157. INGRES 5. Juli 2021 at 08:25

    PI könnte natürlich auch selbst mal einen Extra-Strang über den Feminismus machen. Und ein PI-Autor könnte die Einleitung schreiben. Es wäre ja egal ob die Einleitung Pro oder Contra ist und vollständig durchdacht. Aber dann hätte man mal einen Strang in dem ich gegen alle hier kommentieren könnte oder eben auch Unterstützung bekommen könnte.

  158. Im DLF geht es übrigens gerade um die Erfindung des Bikini. Das zweifellos aufregendste Kleidungsstück der Welt, jenseits dessen keine Steigerung mehr denkbar ist. Also sowas gehört natürlich auch in eine Betrachtung zu den Frauen. Wie auch die Betrachtung der weiblichen Lust (und die Probleme der Frauen (Feministinnen) damit) ein ganz zentraler Punkt bei meinen Ausführungen zum Feminismus würde. Ihr würdet Euch wundern, was ihr alles noch nicht wißt. Bzw. wenn ihr es wißt, warum kommentiert Ihr es nicht?

  159. INGRES 5. Juli 2021 at 08:25

    jeanette 4. Juli 2021 at 23:46

    Dann fordere ich den ganzen Blog auf, sich mal mit mir rational über den Feminismus zu unterhalten. Dann werden wir es sehen.

    ———————————————-

    Sie haben hier gar nichts zu fordern, nicht mal das verstehen Sie!

  160. jeanette 5. Juli 2021 at 10:44

    Ich habe das nicht gefordert. Das war in dem Sinne gemeint, dass ich weder den ganzen Blog noch die ganze Welt gegen mich scheue, wenn man mich nicht löscht. Und wenn es nicht lebensgefährlich wäre, würde ich sogar öffentlich gegen den Feminismus vorgehen, wenn ich eine Möglichkeit hätte.

    Aber hier im Blog mach ich in Sachen Feminismus die ganze Welt aus dem Stand platt. Wetten! Probiert es aus! Aber ich kann von mir aus natürlich den Betrieb hier nicht über Gebühr aufhalten. Also muß PI schon zustimmen.

    PS: Ihr habt doch gar keine Ahnung welche Widersprüche und welche weiblichen Komplexe (resultierend aus dem Hadern gegenüber Männern zu kurz gekommen zu sein sich hinter Feminismus verbergen. Die wüde ich dann alle offen legen.

  161. INGRES 4. Juli 2021 at 23:24
    jeanette 4. Juli 2021 at 22:36

    Wie gesagt, die Schonzeit ist vorbei und deshalb gehe ich mal Punkt für Punkt auf Ihren Kommentar ein. Als Mann, nicht als höflicher Ritter, den man als Mann gegenüber Frauen natürlich lieber spielt.
    ———-

    Wenn ich hier seit längerer Zeit immer wieder Dein Feminismusgeschwurbel lese, kann ich Dich nicht als Mann ansehen, höchstens als männliches Wesen.
    .
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du jemals über einen längeren Zeitraum eine fest Partnerin hattest.
    .
    Vor mehreren Tagen hast Du Dich hier in etwa so ausgedrückt, dass hier bei Pi viele Dumme kommentieren. Wieso suchst Du Dir nicht ein Forum, wo nur Intelligente schreiben? Besser noch ein Forum, wo nur intelligente Männer und männliche Wesen kommentieren. Damit keine dumme Frau euer Feminismusgesabbel stört.
    .
    Was stimmt in Deinem Kopf nicht?

Comments are closed.