Italien feiert seinen EM-Triumph. Treppenwitz des Finales: Englands Trainer Gareth Southgate, dessen Mannschaft vor jedem Spiel mit einem Kniefall der BLM-Bewegung huldigte, hatte kurz vor Schluss drei junge Spieler mit afrikanischen Wurzeln eingewechselt, die dann alle drei im Elfmeterschießen verschossen.

Von WOLFGANG HÜBNER | 1. Keine der „farbigen“, sondern eine „weiße“ Mannschaft hat gewonnen.
2. Es waren ausgerechnet die drei „farbigen“ englischen Elfmeterschützen, die nicht ins Ziel trafen. Die beiden „weißen“ Engländer hingegen trafen.
3. Daraus lässt sich schlussfolgern: Wenigstens die jungen „weißen“ Männer sind noch nicht ganz verloren.
4. Es hat die Mannschaft gewonnen, die ihre Nationalhymne am lautesten und mit der größten Begeisterung sang.
5. Aber auch die Italiener sanken – aus nicht ganz unverständlichem Opportunismus – in die Knie. Wer das nicht tut, gerät heutzutage unter den Verdacht von Rassismus und Rechtspopulismus.
6. Die DFB-„Mannschaft“ ist wiederum früh, jedoch diesmal ein Spiel zu spät ausgeschieden.
7. Der DFB sollte es mit der Nationalhymne künftig auf spanische Art halten: Nur die Musik, kein Text, dann muss auch keiner gequält mitsingen.
8. Da auch der Fußball in Deutschland von höchsten Gesinnungsansprüchen geprägt ist, muss die Teilnahme der „Mannschaft“ an der WM 2022 in Katar umgehend abgesagt werden.
9. Für die Ausrichtung der „Regenbogen“-EM 2024 in Deutschland muss klargestellt werden, dass dort Mannschaften aus Ungarn, Polen und Russland nur nach einem bis spätestens März 2024 erfolgten Regimewechsel in diesen Staaten willkommen sind.
10. Ab dem Achtelfinale werden bei Turnieren alle Spiele von vornherein über 120 Minuten ohne Verlängerung ausgetragen. Nach je 40 Minuten gibt es zehn Minuten Pause, in denen alle Auswechslungen vorgenommen werden müssen.

Update 13:30 Uhr | Zur Klarstellung: Mir geht es nicht darum, die absurde These aufzustellen, „weiße Schützen“ könnten besser als „schwarze“ Schützen Elfmeter schießen. Ich wollte nur ironisch anmerken, dass auch die vielgescholtenen „Weißen“ ab und zu noch zu Erfolgen fähig sind. Ansonsten teile ich die Ansicht, dass der englische Trainer niemals zwei Spieler direkt von der Bank ins Feuer hätte schicken dürfen und dazu noch einen ganz jungen Spieler in die große Verantwortung nahm. Das war total daneben.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

139 KOMMENTARE

  1. Unsere Rainbow Warriors hatten jetzt eine gute Gelegenheit wirklich mal Haltung zu zeigen.
    Sie sollten einen Flug nach Afghanistan buchen und dort im Taliban Gebiet für ihre geheuchelte Einstellung gerade stehen.
    In der Druckausgabe der Bild ist heute die ganze Seite 3 damit befüllt das die Taliban nach der Machtübernahme wieder die Scharia einführen werden und Homosexuelle dann wieder gsteinigt werden.

  2. Eine konfuse, spielerisch schlechte und total politisierte EM ist zu Ende. Der deutschen Trottelmannschaft mit Regenbogenbinde habe ich nie zuvor so stark ein frühes Ausscheiden gewünscht. Eines der letzten deutschen Nationalsymbole ist damit endgültig zerstört, eine weitere „Leistung“ der Merkel-Ära. Von allen schlechten Mannschaften war die italienische noch die beste, die sich im allerletzten Spiel doch noch völlig unnötigerweise für einen Verbrecher hingekniet hat.

    Die ersten 3 Punkte von Herrn Hübner kann ich allerdings nicht nachvollziehen. 3 englische Schützen haben verschossen, weil sie schwarz waren? Wollten sie wegen ihrer Hautfarbe den Titel weniger für England, oder wie? Auch weiße Engländer haben schon Elfmeter verschossen.
    Und warum genau sind deshalb die weißen Spieler „noch nicht verloren“? Weil sie gestern beim Elfmeterroulette trafen? Das hätte Herr Hübner besser erklären müssen, so hat das ein übles Geschmäckle.

  3. ich weiß nicht, ob Elfmeterschießen wirklich, wie der Artikel suggeriert, an der Hautfarbe hängt. Immerhin haben auch zwei Weiße verschossen.

    Von den legendären Fehlschützen wie Hoeneß und Southgate gar nicht erst zu sprechen.

    Ich würde eigentlich sogar erwarten, dass Schwarze da insgesamt besser sind, weil die sich vor dem Schuss ja viel weniger Gedanken machen können.

  4. Der Ort, an dem man gestern Nacht am liebsten gewesen wäre: ROM!

    Dort gibt es kein CORONA mehr.
    Die Tragödie von Bergamo wurde gestern in ROM endlich begraben.
    Das Leben kommt in ROM zurück!
    Die Menschen umarmten sich und das Virus musste abhauen, keine Chance mehr!

    Am Ende müssen wir noch dem Fußball dankbar sein, uns aus der Erstarrung erlöst zu haben!

  5. Der 19-Jährige konnte einem schon leidtun.
    Man mutete ihm entschieden zu viel zu.

    Aber er hat ja noch die anderen Beiden, die auch daneben schossen.
    Geteiltes Leid ist halbes Leid, hier sogar nur 1/3 Leid.

  6. Was „die Mannschaft“ angeht, hat sie sich mit gerade mal so qualifiziert. Sie hätte von mir aus gar nicht teilnehmen sollen. Denn heilsam war diese Erfahrung sicher nicht, im Gegenteil. Fußball ist, wie mittlerweile so einige andere Sportarten, neben Kommerz nur noch Selbstdarstellung und Selbstzweck. Ich begrüße sehr, dass dieser bunte Regenbogenzirkus endlich vorbei ist. Was die „weissen“ Mannschaften angeht, sollte man in diesem Land nur noch Migranten oder Spieler mit Migrationshintergrund aufstellen und eine neue, bunte Hymne komponieren, damit sich nur niemand auf den Schlips getreten fühl und man dem Zeitgeist entspricht.

  7. Die hübschbunten „Niederknieer“gehen mir am Arsch vorbei.
    Sollen die Multimilionärsnutten ala Neuer,abgreifen wie sie wollen…

    Ich muss für jeden Euro hart arbeiten,den werde ich den Pseudogutmenschen nicht auch noch in den Rachen schmeissen…

  8. Wenn die Mannschaft nur aus Negern bestanden hätte, dann wäre sie wenigstens moralischer Meister geworden.

  9. Das Versagen der drei Engländer ist einer der seltenen Fälle, in denen die „Täter“ tatsächlich nicht selbst schuld sind. Der Trainer hätte das nie zulassen dürfen, bzw. den dreien wenigstens klar machen, dass dieser idiotische Anlauf rein gar nichts bringt außer Ablenkung und dazu die Wucht des Schusses verringert. Ein paar Leute (PJW beispielsweise) spekulieren schon, ob das mit den drei Farbigen für die entscheidenden Elfmeter nicht eine politische Sache war, die über Southgates Kopf wegentschieden wurde. Ganz nach dem Motto: „Schaut her, wie unsere großen Helden heute aussehen.“ Zuzutrauen wäre es den Entscheidungsträgern im Hintergrund. Ging halt schief diesmal.

  10. Mit Italien hat die Mannschaft gewonnen, die zuvor starke Gegner wie Belgien und Spanien ausgeschaltet hat. In Summe also verdient. Elfmeterschießen ist reine Nervensache und hier hat der Elfertod Southgate ganz alleine die Verantwortung zu tragen, dass er 2 Spieler kurz vor knapp einwechselte, die sich den Stress und das Adrenalin zuvor nicht rauslaufen konnten. Einen 19 Jährigen lässt man auch lieber gar nicht oder wenn, dann als ersten und nicht als letzten schießen. Das hat nichts mit schwarz oder weiß zu tun, Southgate, der zuvor auch wieder den alten wir gegen die Krauts Mythos aus der Mottenkiste holte, hat es komplett verbockt. Er sollte gefeuert werden. Bei der WM in Qatar dann bitte alle Mannschaften mit Regenbogen Armbinde.

  11. Ja, eine weiße Mannschaft die ihre Nationalhymne geschlossen mit Inbrunst singt hat gewonnen das mich besonders gefreut, ohne Negerlegionäre die für ein bisschen Talent die Staatsbürgerschaften nachgeschmissen bekommen. Die englischen Neger die die Elfer verschossen haben, müssten im Busch wo sie herkommen wohl verhungern, wenn sie so schlecht schiessen….in den wirklich harten Sportarten, wie Handball, Profiradsport, Rudern findet man so gut wie keine Schwarzen, warum wohl…zu faul und zu blöd..ganz einfach..

  12. Ich habe nichts gegen Neger beim Fußball. Ich finde, dass 30-jährige in 14 bis 16 jährigen Junior Mannschaften eine sehr gute Figur machen. Moukoko als Beispiel.

  13. Die drei britischen Fehlschützen waren junge und auf diesem Level unerfahrene Fußballer, denen die Nerven versagten. Das jetzt an die Hautfarbe zu koppeld, ist eine unnötige Steilvorlage für die Gegner von PI

  14. .

    Herr Hübner; Ihre Farbenspiele; ein (passagenweise) eigenwilliger Artikel

    .

    1.) Niederlage der Engländer nun ausgerechnet an Hautfarbe der 3 schwarz-afrikanisch-stämmigen Elfmeter-Fehlschützen festzumachen: strange !

    2.) Zumal die Schwarz-Afrikaner in sämtlichen englischen Spielen die Aktivposten waren, allen voran Sterling.

    3.) Hätte englische Mannschaft wirklich Klasse, hätte sie Spiel in 90/120 Minuten der regulären Spielzeit für sich entschieden.

    PS:
    Thomas Müller sollte Sportart wechseln: trifft in 81. Minute halbleeres Tor gegen Engländer nicht.

    Den hätte ich sogar noch gemacht. Mit Hut und Mantel.

    .

    Friedel

    .

  15. arminius arndt 12. Juli 2021 at 11:41

    Da bringst du noch einen wichtigen Punkt, Gareth Soutgate.
    Nicht nur hat er als Weißer 1996 den entscheidenen Elfer verschossen, er brabbelte auch völlig unnötig vom „Geist des Zweiten Weltkrieges“ nach dem Achtelfinale gegen Deutschland. Was ihn da geritten hat, ist nicht nachzuvollziehen. Bei dem Thema haben die Engländer genauso eine Klatsche wie die Deutschen.

  16. .

    4.) Bezüglich der völlig unangemessenen Politisierung des Fußballs teile ich Ihre Meinung voll und ganz, geschätzter Pi-Autor Hübner.

    .

    Friedel

    .

  17. Löw ist eine absolute Flasche. Jeder Trainer in der Verbandsliga hat mehr drauf.

    Wer sich nur auf politische Botschaften konzentriert, kann richtig nicht spielen. Italien war immer gegen knien.

  18. ich gratuliere der italienischen Mannschaft für ihren Erfolg, … überdies

    werden wir sehen, ob bei zukünftigen Sport Turnieren, vor allem im vom okkult islamisch Glauben geprägten Katar im gleichermaßen mit gleichen Mitteln , von den völlig überbewerteten deutschen Sportlern mit eben genau den gleichen bunten Regenbogenfahnen Respekt und Toleranz für weibisch und zart anmutend mit Lipgloss, Kajal und Rouge im Gesicht geschminkt und abgepudert schwule Kerle oder 6 mm Kurzhaarschnitt frisierte, grobmotorisch muskulös, fest zupackend und stets zornig cholerisch im Auftreten, Gesichts-behaarte Mannsweiber . . . eingefordert wird

  19. 4. Es hat die Mannschaft gewonnen, die ihre Nationalhymne am lautesten und mit der größten Begeisterung sang.

    ———————————-
    Das haben auch die Millionärs-Scheißer beim Doppelpass immer wieder betont, aber da sind die Scheißer natürlich nicht weiter gekommen.

  20. Zu diesem Beitrag von Herrn Hübner fällt mir ein Name ein: Mario Balotelli. Schon vergessen?

  21. .

    Ungarns Zäune wirken !

    .

    5.) Die ungarischen Befestigungsanlagen vor deren Tor haben die Deutschen nur mit viel Glück in Spätphase des Spiels zum 2:2 überwunden zum de facto Endsieg.

    6.) Ungarn weiß eben, wie man wirksam das Eigene schützt.

    .

  22. Als Leser der Ihren Schreibstil kennt verstehe ich den Humor ihrer Aussagen als solchen. Aber eben auch den tieferen Sinn dahinter. Aber können das auch Andere? Wie ist es mit jenen die absichtlich falsch verstehen wollen – etwa wie bei J. Lehmanns „Quotenschwarzer“?

    Ob Ihnen die Gratwanderung zwischen Rassismus und Veräppeln des Antirassismus diesmal gelungen ist beurteilen Sie sicherlich als gegeben. Ich würde dem zustimmen, aber ehrlich gesagt war es diesmal haarscharf, sozusagen ein „Wembley Tor“.

    Im übrigen will ich Manuel Neuer in Katar die Regenbogen binde tragen sehen, und auf die Knie gehen! Dann teile ich zwar immer noch nicht seine Ansichten, aber ich würde Ihn wenigstens nicht mehr für einen feigen Opportunisten der mit billigem Mut in Deutschland auf die Nation pfeift und dafür den linken Sozialisten den Allerwertesten leckt, aber bei den Petrodollars der Scheichs dann nur wieder an die Bezahlung denkt, halten.

    Einen schönen Tag wünscht
    Peter Blum

  23. Nationalmannschaft, Deutschlandachter, Viererbob, Lufthansa, Mercedes und Bundeswehr waren einmal so eine Art Goldstandard aber die Merkeldiktatur hat sie alle geschliffen.

    Finis Germaniae

  24. Die Italiener haben auch gekniet? Warum, als Verzeihung dafür in Europa so viele N-Wort anlanden zu lassen?
    Habe ich verpasst, dann hätte ich nicht geschaut.

    [b]Knien ist der Geßlerhut der Gegenwart.[/b]

    Bären auf den Arm nehmen! Weil allein in den USA jd. Tag 7 N-Wort von anderen N-Wort getötet werden= rd. 200 im Monat.
    Wenns es tatsächlich um blm ginge würde man auch in Südafrika und Nigeria intervenieren müssen. Dort gibt es
    noch mehr Torte N-Wort (Moderation meint ich soll brav sein) als in den USA. Also 400 / Monat zusätzlich.
    Interessiert nur nicht weil die Mörder die falsche Hautfarbe haben.

    @Jeanette
    a) Er junge Mann wurde nicht in Ketten auf das Spielfeld gebracht.
    b) Wenn er noch kein Millionär ist wird er es in 1-2 Jahren sein.
    c) Mitleid habe ich mit den jungen Mädchen von Rotherham und vielen anderen Städten.
    Mitleid habe ich mit den zahlreichen (unschuldigen) Erstochenen in GB. Es gab eine Webseite, die
    die getöteten Jugendlichen in London zeigte. Mit Tattag und Ort. Oft auch mit Bild.
    Anteilt der getöteten N-Wort ca. 30-40%.
    Mitleid habe ich mit den Londiniern die keinen muslimischen Bürgermeister haben möchten der der Meinung ist
    Anschläge gehören zu einer Großstadt dazu.

  25. Haremhab 12. Juli 2021 at 11:51

    „Löw ist eine absolute Flasche. Jeder Trainer in der Verbandsliga hat mehr drauf.“
    ————————————————————————-
    Aber Sie können sich schon noch daran erinnern, wer uns als Bundestrainer 2014 den Weltmeistertitel gebracht hat?

  26. Der VorsitzendIn der LGBTS des Emirats Katar wird bei der WM 2022 die Eröffnungsrede halten.

  27. Zuerst wird niedergekniet und dann werden die unfähigen, farbigen Fußballsöldner von Fans rassistisch beleidigt. Das ist die irre Scheinheiligkeit, die unser postfaktisches Zeitalter auszeichnet. Wann kommt endlich die Quote für Schwarze und Behinderte in deutschen Vorständen? In der Werbung sind Nichtweiße schon mehrfach überproportional vertreten und sogar Supermärkte wie LIDL können es nicht lassen Schwarze in ihren Prospekten für Werbung zu nutzen. Manche Produkte kann ich dann wohl nicht mehr kaufen, wenn diese nur für Schwarze geeignet sind. Dazu bin ich einfach zu hell. Mit jeder BLM-Aktion, die Schwarze sinnlos bevorzugt, werde ich mehr zum pöhsen Rassssssisten! WLM!

  28. Und in den Stadien in Doha werden 6500 Deutsche Fans mit der Regenbogenbinde für jeden beim Stadionbau gestorbenen Bauarbeiter die moralische Patenschaft übernehmen, so das Freundschaftskommittee Schland-Katar gegenüber Reuters.

  29. Man sollte aus dieser EM nur eine Erkenntnis ziehen:

    Vermische nicht Sport mit Politik!

    Wenn sie wirklich daran interessiert sind, dass Hautfarbe keine Rolle spielt, wofür ich auch bin, warum ziehen sie dann diese Shows mit Unterwerfungsgesten ab? Eine Normalisierung, eine Entspannung zwischen den Rassen kann es nur geben, wenn es keine Neger-Extrawürste mehr gibt, wenn zwischen Schwarzen und Weißen mit einem Maß gemessen wird.

  30. Alter_Frankfurter 12. Juli 2021 at 12:04

    Aber Sie können sich schon noch daran erinnern, wer uns als Bundestrainer 2014 den Weltmeistertitel gebracht hat?
    ————

    Auf dem Papier war es Löw. Viele, die Ahnung vom Fussball sagen aber, der Mastermind war Hansi Flick. Denn als der nach dem WM Titel 2014 ging und Löw alleine herumwursteln konnte, ging es steil bergab mit der „Mannschaft“.

  31. .

    7.) Der schwarz-afrikanisch-stämmige Rüdiger hat eine überzeugende EM gespielt und gehört in dieser Form definitiv ins (WM-) Team 2022.

    8.) Bei Sané war phasenweise typische Afro-Lethargie zu erkennen, eine Enttäuschung. Ebenso war Gnabry Licht und Schatten.

    PS:
    Dieses Fazit nur, weil der Autor in ethnischen Kategorien denkt.

    Das ist allerdings nichts Illegitimes, weil das Deutsche WM-Desaster 2018 am fehlenden Team-Spirit lag (Özil, Gündogan), was Löw voll anzukreiden ist.

    .

    .

  32. der kleine schwarze 19-Jährige tatwernergerman 12. Juli 2021 at 10:21
    INGRES 12. Juli 2021 at 08:33

    Es ist viel einfacher- Mann und Frau machen eins. Ein Ganzes. Beide alleine sind nur ein Teil von.
    +++
    seit der grundlegenden Erfindung der Natur der Geschlechterteilung (im Erdzeitalter des Präkambriums) ist das so. Bei allen Tierarten und auch beim Menschen ist das die Systematik des Lebens.

    Wer sich von den 1567 Geschlechtern dagegen stellen will, hat schon von vornherein den Evolutionsprozess verloren und wird aussterben, wie schon 99% der jemals existiert habenden Arten. mir sogar leid.

  33. .

    An: Alter_Frankfurter 12. Juli 2021 at 12:04 h

    .

    ( Aber Sie können sich schon noch daran erinnern, wer uns als Bundestrainer 2014 den Weltmeistertitel gebracht hat? )

    .

    _____________________________________

    .

    Ich glaube, Sie verwechseln da was.

    Deutschland ist 2014 nicht wegen Löw Weltmeister geworden, sondern TROTZ.

    Ich erinnere daran, daß Löw trotzig Schlüsselspieler Philipp Lahm die ersten Spiele kontinuierlich auf der „falschen“ Seite einsetzte, was uns fast die WM gekostet hätte.

    Erst als der Druck zu groß wurde auch durch TV-Kommentatoren und Boulevardpresse korrigierte Löw diesen schweren Fehler, und das Deutsche Spiel wurde um Klassen besser.

    .

  34. .

    An: Eurabier 12. Juli 2021 at 12:03 h

    .

    ( Nationalmannschaft, Deutschlandachter, Viererbob, Lufthansa, Mercedes und Bundeswehr waren einmal so eine Art Goldstandard aber die Merkeldiktatur hat sie alle geschliffen.

    Finis Germaniae)

    ___________________________

    Bleiben nur noch Deutsche Dressur-Reiter, Sportschützen, AfD-Handballer, AfD-Hockey.

    .

  35. Die Schlandschaft hat Qatar Airways nur deshalb als Sponsor akzeptiert, weil die Airline nun bevorzugt sehbehinderte AnalaphabetInnen als Piloten einstellen will.

  36. friedel_1830
    12. Juli 2021 at 12:27

    Wollte nicht Sawsan Chebli in den Handballerinnenkader?

  37. Von Fußball habe ich keine Ahnung aber die Törkn sind rausgeflogen, weil sie zu viele Törkn in der Mannschaft hatten, dasselbe gilt für Schland auch und wegen der bunten Mischung natürlich.

    Satire darf alles.

    p-town

  38. Italien schreibt sich selbst und wird auch jetzt in den Fußballhimmel gehöben. Mehr Glück als Verstand gehabt gegen Österreich. In der 2. Halbzeit waren die Österreicher mindestens gleichwertig. Nur durch Abseitstor von ganz wenigen Zentimetern durch Videobeweis haben zur Aberkennung geführt. Sonst wäre es aus und vorbei gewesen. Mal sehen, wie der „Hype“ um die Italiener dann ausgesehen hätte. Zuhause hätte man sie zerrissen.
    Auch gegen die Spanier haben sie spielerisch ganz schlecht ausgesehen. Sind nur hinterher gelaufen und mit Glück ins Elfmeterschießen gerettet. Sie sind nur deshalb weitergekommen, weil die Spanier so schlechte Elfmeter geschossen haben, wie dann auch im Endspiel die Engländer. Aber das ist das Problem der anderen.

    Sind eine gute Mannschaft die Italiener, aber keine Übermannschaft. Trotzdem Glückwunsch.

    Hoffe, dass nach dem erlösenden Aus von Löw, mit Flick eine neue Ära beginnt und der DFB sin in der Spitze erneuert. Der Fisch stinkt bekanntlich am Kopf. Beim DFB ist er bereits in die Verwesung übergegangen.
    Heißt: Bierhoff und andere gehören schnellstens entsorgt.

  39. @ Eurabier 12. Juli 2021 at 12:08:

    Ich warte auf die folgende Schlagzeile bei der WM 2024:

    Transgender (Weißnichtwie) Mann der sich als Frau fühlt hat in Katar die Frauentoilette besucht, freundliche Einheimische führten noch vor Ort unentgeltlich die für die Umwandlung notwendige Operation durch.

    Bei der Aufzählung des (ehemaligen) „Goldstandart“ der ehemaligen BRD wurde ich richtig traurig. Trotz aller Aufklärung und allen Sarkasmus ist es einfach unfassbar was in den letzten Jahren geschehen ist.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  40. Peter Blum
    12. Juli 2021 at 12:36

    Was ich ganz vergessen habe: Die D-Mark, die aus frz. Sicht deutsche Atombombe, die Kohl für die Einheit ohne Not geopfert hatte, zumal sich Bush und Gorbatschow einig waren und die Briten eh das Pfund behalten wollten.

    Wer kennt heute noch den guten alten „Heiermann“?

  41. Heisenberg73 12. Juli 2021 at 12:10
    friedel_1830 12. Juli 2021 at 12:21
    ——————————————
    Danke für Ihre Antworten an mich!

    Aber dann war es vielleicht der „Mastermind“ Flick, der Lahm erst auf der falschen Seite Spielen ließ, und erst der geniale Löw korrigierte dies und wir wurden Weltmeister ! ?

  42. Herr Hübner hat das Thema Identität aufgenommen. Ich freue mich immer, wenn eine Nationalmannschaft (Ungarn, Kroation…) gewinnt. Bei den Franzosen wie auch bei den Engländern sind das mittlerweile eher Fakemannschaften was diesen Aspekt anbetrifft. Umso schöner, dass gerade die der „bunten“ Propaganda (BLM) dienlichen drei schwarzen Spieler für das Versagen der Engländer im Elfmeterschießen stehen. Hätten sie getroffen, wären die Lobenshymnen in den Mainstreammedien für Multikulti noch Tage zu hören gewesen.

  43. „…
    1. Keine der „farbigen“, sondern eine „weiße“ Mannschaft hat gewonnen.
    2. Es waren ausgerechnet die drei „farbigen“ englischen Elfmeterschützen, die nicht ins Ziel trafen. Die beiden „weißen“ Engländer hingegen trafen.
    …“

    Sehr geehrter Herr Hübner!
    Ich schätze eine Vielzahl ihrer Artikel sehr – und ich bin für viele darin oftmals gefundene Denkanstöße sehr dankbar.

    Aber hier würde ich sagen:
    „ Si tacuisses, philosophus mansisses “
    um es mal mit einem berühmten Zitat zu umschreiben!

    Mit freundlichen Grüßen
    Vril alias t. Uhuspiegel

  44. Übrigens bin ich auch der Ansicht: Die „Mannschaft“ ist zu lange im Turnier geblieben. Auch Löw hat wie der englische Trainer als mögliche Heilsbringer in der Endphase des Spiels schwarze Spieler als „Joker“ gebracht. Genutzt hat es beiden in ihren Spielen nicht!

  45. @ Heisenberg73 12. Juli 2021 at 12:10

    Alter_Frankfurter 12. Juli 2021 at 12:04

    Aber Sie können sich schon noch daran erinnern, wer uns als Bundestrainer 2014 den Weltmeistertitel gebracht hat?
    ————

    Auf dem Papier war es Löw. Viele, die Ahnung vom Fussball sagen aber, der Mastermind war Hansi Flick. Denn als der nach dem WM Titel 2014 ging und Löw alleine herumwursteln konnte, ging es steil bergab mit der „Mannschaft“.

    ————————-

    Man darf aber auch die außerordentlichen Fähigkeiten von Joghurt Löw (Matze Knoop) nicht übersehen, als da wären: Atemberaubende Zischlaute beim Sprechen, Einleitung jedes zweiten Satzes mit einem harmonisch-südbadensischen „Sammormal“, zielsicheres Sackkratzen vor laufenden Kameras sowie meisterliches Nasepopeln in der Öffentlichkeit. Und dann hat er auch noch in der Bundesversammlung unfallfrei Frank-Walter Steinmeier gewählt. Da soll mal keiner sagen, der Mann hätte nichts drauf. Ich wette, der könnte Türk Gücu Emmendingen noch locker zur Meisterschaft in der B-Klasse Südschwarzwald Mitte führen.

  46. Eurabier 12. Juli 2021 at 12:44
    Peter Blum
    12. Juli 2021 at 12:36

    Was ich ganz vergessen habe: Die D-Mark, die aus frz. Sicht deutsche Atombombe, die Kohl für die Einheit ohne Not geopfert hatte, zumal sich Bush und Gorbatschow einig waren und die Briten eh das Pfund behalten wollten.

    Wer kennt heute noch den guten alten „Heiermann“?
    …………………………………………………………………………..
    Da muss ich Ihnen widersprechen. Es wird immer wieder die Mär erzählt, Köhl hätte die DM geopfert.
    Fakt ist, dass uns die Franzosen die Pistole auf die Brust gesetzt haben, die DM zu opfern, sonst würden sie der Wiedervereinigung Deutschlands nicht zustimmen.
    Grund: Man befürchtete, dass mit der Wiedervereinigung und mit der DM, Deutschland wirtschaftlicher noch dominanter werden würde, als bereits beim geteilten Deutschland.
    Und die anderen „Freunde“ von uns, die Britten unter Thatcher, wollten eine Wiedervereinigung aus dem selben Grund verhindern.
    Erst als sich die Amis zur Wiedervereinigung mit den Russen bekannten, hat Thatcher widerwillig aufgegeben.

    Soweit zu unseren „Freunden“ in Europa.

  47. Natürlich ist es zweifelhaft, das Scheitern eine Mannschaft an indisponierten oder mental überforderten schwarzen Strafstoßschützen festzumachen.

    Ich sage es aber mal so: Es hat mich ganz persönlich gefreut, dass diese Überherrenmenschen, vor denen weiße Durchschnittsindividuen wie meinereiner ehrerbietig niederzuknien haben, auch einmal zeigen durften, dass sie nur mit Wasser kochen, wie übrigens zuvor auch ihr noch weit höher besoldeter Kumpel Mbappé.

  48. Wuehlmaus 12. Juli 2021 at 12:55

    „Man darf aber auch die außerordentlichen Fähigkeiten von Joghurt Löw (Matze Knoop) nicht übersehen, als da wären: Atemberaubende Zischlaute beim Sprechen, Einleitung jedes zweiten Satzes mit einem harmonisch-südbadensischen „Sammormal“,“
    —————————————————–
    Guten Löw-Imitator gibt´s auch bei Antenne Bayern. Hier der Comedy Call während der EM. Falscher Löw ruft im Hilton Hotel an.

    https://www.antenne.de/mediathek/serien/comedy-call-mit-herrn-braun/28409-jogi-im-hilton-hotel

  49. Unabhängig davon ob schwarze Spieler jetzt mal in dem einen Spiel was bringen und in dem anderen nicht: In Nationalmannschaften europäischer Länder haben nahezu 100% indigene Spieler aufzulaufen.
    Wer jetzt hyperventiliert. Man stelle sich die Mannschaft von Nigeria vor, in der eine signifikante Zahl von Spielern aus China aufgestellt wären. Das würde auch jedem „komisch“ vorkommen. Wenn die Vermischung der Völker so weitergeht, kann man das bei Europa-, Welt-, oder was weiß ich für Meisterschaften auch so machen, wie von den Grünen einmal vorgeschlagen: Jede Mannschaft bekommt irgendeine Farbe oder alle spielen gleich unter der bunten Regenbogenflagge vollkommen identitäts- und emotionslos. Die „deutsche“ Mannschaft betreffend, war das schon bei den letzten Turnieren so. Die Stimmung in der Bevölkerung ist mittlerweile sowieso schon nahe Null bei Spielen der „Mannschaft“. Oder hat irgendjemand dieses Mal mehr als 2 oder 3 Deutschlandfähnchen in seinem Umfeld entdecken können?

  50. Heisenberg73 12. Juli 2021 at 11:18
    Die ersten 3 Punkte von Herrn Hübner kann ich allerdings nicht nachvollziehen. 3 englische Schützen haben verschossen, weil sie schwarz waren? Wollten sie wegen ihrer Hautfarbe den Titel weniger für England, oder wie? Auch weiße Engländer haben schon Elfmeter verschossen.
    Und warum genau sind deshalb die weißen Spieler „noch nicht verloren“? Weil sie gestern beim Elfmeterroulette trafen? Das hätte Herr Hübner besser erklären müssen, so hat das ein übles Geschmäckle.
    —————————-

    Falls Sie da bei Herrn Hübner einen unterschwelligen Rassismus vermuten: Es ging ihm bestimmt eher darum, den ganzen politisierten Medienschlamassel der EM mit ihrer Homo/BLM-Vergötterung bloßszustellen. Da liegt er m. E. richtig.

  51. Einer der teuersten Spieler weltweit (Mbappe) versagte beim Elfmeterschießen und so verlor Frankreich. Hätte ich nicht daran gedacht.

  52. @ arminius arndt
    12. Juli 2021 at 11:41

    Stimmt. Dann schließt sich die Frage an, warum hat Southgate sie gebracht – hat sich kein anderer getraut? Wollte er ihnen den erhofften Ruhm verschaffen? Wollten sie unbedingt? Den jungen Saka als letzten bringen ist unmöglich.

    Aber immerhin sind sie damit endgültig im englischen Fußball integriert, hähä…

  53. .
    Wo sie
    schon einen
    Neger nehmen
    mußten, der diesen
    Pokal hin- und hergetragen
    hat, sollte es wohl auch ein Neger
    sein, der den Sieg für Engalnd
    perfekt machen sollte …
    Aber dem mochte der
    Fußballgott dann
    doch nicht sein‘
    Segen geben.
    Tja, fand ich
    klasse.
    .

  54. Die Kooperation des DFB mit Qatar Airways bestätigt meine Vermutung, dass man mit dem ganzen Regenbogenschwachsinn wieder einmal linke Propaganda gegen das eigene Volk richtet, während man vor den Musels weiter in die Knie geht (sowie vor den gewalttätigen Negern).
    Mehr als der erste Platz von Italien an der EM erfreut mich der erste Platz von Giorgia Meloni in den Wahlumfragen in Italien. Im Gegensatz zu Salvini wird sie sich nicht von Dragi kaufen lassen.

  55. @ Eurabier 12. Juli 2021 at 12:44:

    In einer verrauchten Kneipe ein Herrengedeck bestellen, Udo Jürgens läuft, mit dem Heiermann zahlen, stimmt So! sagen. Deutschland war wirklich einmal Heimat.

    Grüße, Peter.

  56. Deutschland hat ja ohnehin keine eigene Hymne, die ist von den Habsburgern geliehen 😉 und war bis 1918 die Hymne der österreichischen Monarchie, zudem stammt sie von Joseph Haydn.

  57. Fußball ist zum Instrument politischer Agitation und Propanganda verkommen. Wohl keine andere Sportart wird von den Eliten so missbraucht.
    Tolenranz wird wie ein Gott angebetet. Es wird von Werten gesprochen und sie meinen doch nur Toleranz. Toleranz ist allerdings kein „Wert“. Toleranz ist lediglich eine Haltung. Und in der Form wie Toleranz heute gelebt wird ist es sogar eine selbstzerstörerische Haltung.

  58. Auch mit dem Anhang,finde ich diesen Artikel unterirdisch.
    Mein Rassismus,den man mir vorwerfen könnte,bezieht sich
    auf die Klientel,die fordernd,nicht integrierbar,und kriminell,
    hier,auf unsere Kosten lebt.
    Wer in Deutschland eine zweite Heimat sucht,und alles dafür
    tut,um sie zu finden,hat die gleichen Chancen verdient, auch im Sport!

  59. Alberta Anders 12. Juli 2021 at 12:03
    @Jeanette
    a) Er junge Mann wurde nicht in Ketten auf das Spielfeld gebracht.
    b) Wenn er noch kein Millionär ist wird er es in 1-2 Jahren sein.
    c) Mitleid habe ich mit den jungen Mädchen von Rotherham und vielen anderen Städten.
    Mitleid habe ich mit den zahlreichen (unschuldigen) Erstochenen in GB. Es gab eine Webseite, die
    die getöteten Jugendlichen in London zeigte. Mit Tattag und Ort. Oft auch mit Bild.
    Anteilt der getöteten N-Wort ca. 30-40%.
    Mitleid habe ich mit den Londiniern die keinen muslimischen Bürgermeister haben möchten der der Meinung ist
    Anschläge gehören zu einer Großstadt dazu.

    —————————————————————————–

    Man kann mit Vielen Mitleid haben. Das ist wahr.
    Aber der 19-Jährige hat die Mädchen ja nicht erstochen, hat damit nichts zu tun.
    Der hat versucht sein Spiel zu machen.
    Ein anständiger Junge, der an eine Stelle gesetzt wurde, mit der er absolut überfordert war. Ein 19-Jähriger verantwortlich für eine Europameisterschafts-Entscheidung. Das ist wirklich zu viel verlangt.

    Mir darf auch niemand vorschreiben, mit wem ich Mitleid haben darf und mit wem nicht!
    Das entscheide noch immer ich allein!

    Stellen Sie sich vor, es wäre Ihr Sohn? Das kann man doch nachvollziehen, wie sich der Junge fühlen muss. So wie ein 19-Jähriger der ein randvoll mit Passagieren geladenen Jumbo fliegen soll und zu Bruch landet, eigentlich schlimmer, eine ganze Nation ins Aus kickt.

    Der Kapitän hätte so etwas nicht machen sollen. Das Resultat sieht man.
    Der Kapitän war auch nicht gescheit. Man weiß nicht was in seinem Kopf vorging. Vielleicht wollte er auch die Schwarzen als Englandhelden groß raus bringen. Wenn das so gedacht war, dann ging der Schuss gewaltig nach hinten los.

    Von mir aus kann der Kleine auch Millionär sein, lieber ein Millionär mehr, als ein Flaschensammler oder Messerstecher mehr!

  60. OT – Ostdeutsche Ansichten

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/512803/Warum-sich-der-naechste-Kanzler-Russland-und-China-zuwenden-sollte

    „Warum sich der nächste Kanzler Russland und China zuwenden sollte“

    Da kann man nur zustimmen.

    Auch das traditionell Anglophile niederländische #1 Auslandspolitik-Denkfabrik Clingendael ist gegen Konfrontation im Südchinesischen Meer und rät zur Zusammenarbeit mit den Chinesen (und Russen).

    https://spectator.clingendael.org/nl/publicatie/europese-militaire-bijdrage-zuid-chinese-zee-verandert-niets

  61. „…
    Peter Blum
    12. Juli 2021 at 13:58
    @ Eurabier 12. Juli 2021 at 12:44:

    In einer verrauchten Kneipe ein Herrengedeck bestellen, Udo Jürgens läuft, mit dem Heiermann zahlen, stimmt So! sagen. Deutschland war wirklich einmal Heimat.

    ……..

    Auch für uns, die keinen Heiermann hatten und kannten, trotzdem Bier bestellen konnten – statt Udo Jürgens, Karat oder Tamara Danz als Silly hörten ( nicht weil Udo Jürgens etwa verboten war – sondern weil Musik besser und Texte intelligenter waren ) … war Deutschland Heimat – und ist es für die meisten noch!
    Und das was man uns wegnimmt – holen wir uns einfach zurück!

  62. jeanette
    12. Juli 2021 at 11:22
    Der Ort, an dem man gestern Nacht am liebsten gewesen wäre: ROM!

    Dort gibt es kein CORONA mehr.
    Die Tragödie von Bergamo wurde gestern in ROM endlich begraben.
    Das Leben kommt in ROM zurück!
    Die Menschen umarmten sich und das Virus musste abhauen, keine Chance mehr!

    —-
    Am Gardasee auch.
    Dolce Vita

  63. Man bedenke:
    „Italiens Trainer Roberto Mancini widmete den Sieg „Allen Italienern“ – nicht Ursula von der Leyen.“
    🙂

    .
    „DEUTSCHLAND DEUTET SICH DEN FUSSBALL ZURECH

    Italien 4 – England 3 – Europäische Union 0

    Nachdem einige England-Fans durchdrehten, fühlen sich einige Deutsche ganz besonders erhaben. Man freut sich über die Niederlage der Brexit-Briten und einen angeblichen Sieg Europas. Für EU-Nationalisten daher hier noch einmal die Fakten.“
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/europameisterschaft-england-italien-eu/

  64. Als Wiedergutmachung schlage ich vor, nur noch schwule Neger in der Deutschen Nationalmannschaft spielen zu lassen.

    Für die Mannschaftsaufstellung sind dann ausschließlich Angela Merkel und Claudia Roth zuständig!

    Der Schwulentest wird exklusiv von Klaus Wowereit durchgeführt!

    Von vornherein gesetzt werden natürlich schwule Neger mit 2 Arschlöchern!

  65. Die Engländer sind der absolute Abschaum der Menschheit,
    Die haben schon gegen fast alle Länder Krieg geführt oder unterdrückt (mit hilfe der USA), außer gegen 5 Länder soweit ich das weiß, und Diese Länder nennen Sie dann Schurkenstaaten !
    Und ich hatte das Gefühl das unser Kommentator für die war, kotzwürg..

  66. @ Till Uhuspiegel 12. Juli 2021 at 14:12

    Tun wir.

    Trotzdem sollten Sie sich die Lieder von U. Jürgens (noch) einmal anhören. Anders ist nicht immer auch schlechter. „Ich war noch niemals in New York“ mag ich sehr gerne. Irgendwie ein Text in dem man sich – oder ich mich – schon Ab und An wiederfindet.

    Grüße
    Peter

  67. Im Profisport sind die ersten 10 Tennisspieler, Radfahrer… oder auch die ersten 10 Mannschaften im Fußball i.d.R. gleich gut. Worin unterscheiden sie sich? Was macht am Ende den Unterschied?
    Es ist auch das, was sich zwischen den Ohren abspielt (frei nach Boris Becker). Dieser mentale Unterschied hat verschiedene Einflußfaktoren. Bei Mannschaftssportarten wird immer wieder von einem Geist der Mannschaft oder von einem Geist der Zusammengehörigkeit gesprochen.
    Dieser ist bei der deutschen National(?)-„Mannschaft“ leider verloren gegangen. Ein Punkt ist die Zusammengehörigkeit über gemeinsame Glaubensgrundsätze. Sind die aber noch vorhanden? Der eine hat seinen Gott im Islam, der andere glaubt an den Dreieinigen Gott der Christen, der andere überhaupt nicht. Ein weitere Punkt ist die politische Differenz. Und die ist nicht unerheblich, wenn der eine dem Despoten Erdogan huldigt und der andere ein Merkeljünger ist und ein weiterer insgeheim vielleicht sogar die AfD gut findet. Aktuell kommt die Spaltung sogar sichtbar aufs Spielfeld. Wenn Maunuel Neuer mit Regenbogenbinde aufs Feld läuft heißt das nicht, dass dies alle Spieler auch wirklich gut finden. Und ein letzter Punkt: Blut ist dicker als Wasser! Die ethnische Zusammengehörigkeit entscheidet häufig auch darüber ob die letzten Prozentpunkte abgerufen werden können weil in der Mannschaft ein Geist gespürt wird, der beflügelt: WIR. Gemeinsam. Der unbedingte Wille zu SIEGEN!
    Dieser „Geist“ kommt nur zu Tage, wenn mehr Verbindendes in einer Mannschaft als Trennendes vorhanden ist. Nur Fußball spielen zu wollen ist an der Spitze zu wenig!

  68. Auweia, welch ein Desaster.

    Die UEFA muss dringend dazu gebracht werden, endlich die Mannschaftszusammensetzungen einheitlich zu reglementieren.

    – In jeder EUropäischen Mannschaft darf als Obergrenze nurmehr ein Indigener spielen.

    – Der Rest dieser Anti-Nationalmannschaften muss aus „MitEUropäern“ und gequoteten „Bunten“ bestehen. Dabei kann variiert werden, ein Ganzschwarzer zählt soviel wie zwei Nichtganzsoschwarze.

    – Der Männerfussball muss auch anderen Geschlechtern offenstehen, anstatt sie auszugrenzen.
    Auch hier kann variiert werden, eine schwarze Transe zählt wie eine schwule Mohammedaner_In für zwei indigene Geschlechtsverwirrte, während eine apessexuelle Avocado nur einen halben Indigenen ersetzt.

    Und damit das Ganze dann funktioniert, muss auch die Spielerzahl variabel gestaltet werden, es ist nämlich sozial ungerecht, dass es stärkere und schwächere Personenschaften gibt. Die Spielerzahl darf aber niemals 11 betragen, das könnte nämlich von reaktionären und konterrevolutionären Rechtspopulisten als numerischer Code missbraucht werden.
    11 = AA = Am Arsch

  69. Kaleb 12. Juli 2021 at 13:15
    Unabhängig davon ob schwarze Spieler jetzt mal in dem einen Spiel was bringen und in dem anderen nicht: In Nationalmannschaften europäischer Länder haben nahezu 100% indigene Spieler aufzulaufen.
    Wer jetzt hyperventiliert. Man stelle sich die Mannschaft von Nigeria vor, in der eine signifikante Zahl von Spielern aus China aufgestellt wären. Das würde auch jedem „komisch“ vorkommen. Wenn die Vermischung der Völker so weitergeht, kann man das bei Europa-, Welt-, oder was weiß ich für Meisterschaften auch so machen, wie von den Grünen einmal vorgeschlagen: Jede Mannschaft bekommt irgendeine Farbe oder alle spielen gleich unter der bunten Regenbogenflagge vollkommen identitäts- und emotionslos. Die „deutsche“ Mannschaft betreffend, war das schon bei den letzten Turnieren so. Die Stimmung in der Bevölkerung ist mittlerweile sowieso schon nahe Null bei Spielen der „Mannschaft“. Oder hat irgendjemand dieses Mal mehr als 2 oder 3 Deutschlandfähnchen in seinem Umfeld entdecken können?

    Der europäische Fußball ist sowohl auf Club- als auch auf Landesebene zu einem Gladiatorenzirkus verkommen, in dem es nur noch um Brot-und-Spiele für die Plebs geht, wo Milliarden umgesetzt werden und man politische Botschaften unters Volk bringen kann.
    Ganz nebenbei fallen bei dem Ballgetrete dieser Identitätslosen Wandernomaden ein paar Millionen für die Staat ab, was dem Ganzen die besondere Note verleiht.
    Was bleibt:
    Jeder, selbst wenn man eingefleischter Fußballfan ist, sollte sich diesen Zirkus schenken und sich nur noch in der lokalen Liga im Ortsverein engagieren – wobei es dort inzwischen ohne Übertreibung Gesundheits- oder gar Lebensgefährlich sein kann – je nach Anteil der spielberechtigten Türken oder Araber in der jeweiligen Klasse.

  70. @ nicht die mama 12. Juli 2021 at 14:32
    Glänzende Vorschläge! Sie müssen sofort in den Vorstand der UEFA. Übrigens, wenn ein Neger Waren bezahlt, handelt es sich dann um Schwarzgeld?

  71. AggroMom 12. Juli 2021 at 14:15

    jeanette
    12. Juli 2021 at 11:22
    Der Ort, an dem man gestern Nacht am liebsten gewesen wäre: ROM!

    Dort gibt es kein CORONA mehr.
    Die Tragödie von Bergamo wurde gestern in ROM endlich begraben.
    Das Leben kommt in ROM zurück!
    Die Menschen umarmten sich und das Virus musste abhauen, keine Chance mehr!

    —-
    Am Gardasee auch.
    Dolce Vita
    —-

    Bravo!

  72. Wer die deutsche Fußballnationalmannschaft in „die Mannschaft“ umbenennt, kann doch gleich Nägel mit Köpfen machen und den lustlosen, unfähigen Haufen noch kürzer „das Pack“ nennen!

  73. eslebtnoch 12. Juli 2021 at 14:19
    „Die Engländer sind der absolute Abschaum der Menschheit,“
    ———————————————————————-
    Entschuldigung, aber dürfte ich wissen, was Sie geraucht haben, bevor Sie diesen hetzerischen Post abgesetzt haben?

  74. RDX 12. Juli 2021 at 13:54

    @alles-so-schoen-bunt-hier:

    Grealish wollte einen Elfmeter schießen. Ob es sportliche Gründe waren oder man hoffte, durch einen Neger zum ersten Titel seit Jahrzehnten zu gelangen, lasse ich mal offen.

    https://www.kicker.de/grealish-wehrt-sich-ich-wollte-einen-elfmeter-schiessen-865263/artikel

    Vielleicht dachte der Trainer ja, dass ein Neger im Elfmeterschiessen besser ist wie ein Weisser.

    Beim Tanzen – oder so – sagt man es ihnen immerhin nach, ebenso beim Singen mit einer „schwarzen Stimme“, was immer das auch sein soll, und auch gewisse anatomische Besonderheiten sagt man den Afrikanern nach.
    Nein, keine kleinen Gehirne, denn das wäre ja Rassismus.

  75. Alter_Frankfurter 12. Juli 2021 at 14:41
    eslebtnoch 12. Juli 2021 at 14:19
    „Die Engländer sind der absolute Abschaum der Menschheit,“
    ———————————————————————-
    Entschuldigung, aber dürfte ich wissen, was Sie geraucht haben, bevor Sie diesen hetzerischen Post abgesetzt haben?
    ————————————————–
    Bitte erst informieren, bevor Sie mich hier diskreditieren.

    Ist Ihr Alias eigentlich Programm aus den 68er

  76. @ eslebtnoch

    Die Engländer sind der absolute Abschaum der Menschheit,
    Die haben schon gegen fast alle Länder Krieg geführt oder unterdrückt (mit hilfe der USA), außer gegen 5 Länder soweit ich das weiß, und Diese Länder nennen Sie dann Schurkenstaaten !
    Und ich hatte das Gefühl das unser Kommentator für die war, kotzwürg..

    Mit den allermeisten dieser Kriege haben die heute lebenden Engländer aber auch nicht mehr zu tun, als wir mit der NS-Zeit.

  77. unbetreutes Denken 12. Juli 2021 at 14:36

    Nein, sowas nennt „man“ dann „Schwarzgold“.

  78. Eurabier 12. Juli 2021 at 12:44

    Wer kennt heute noch den guten alten „Heiermann“?

    ————————————-

    Heiermann? Also 5 DM Münze.

    1. Zu blöd zum Milch holen. Flieecht hin und verbieecht das 5 DM Stück.
    2. „Fluppengeld“…für den Zigarettenautomaten.
    3. „Fuffie“ in 5er gewechselt…für den Spielautomaten
    4. Oder 14? Spiele am „Firepower“ ( Flipper ). 🙂

  79. riedel_1830 12. Juli 2021 at 12:13
    .

    7.) Der schwarz-afrikanisch-stämmige Rüdiger hat eine überzeugende EM gespielt und gehört in dieser Form definitiv ins (WM-) Team 2022.

    Wie „Bild“ berichtet, likte der 27-Jährige einen Beitrag des früheren Käfig-Kampf-Weltmeisters Khabib Nurmagomedov aus Dagestan.
    Nurmagomedov (32) hatte bei Instagram das Foto des französischen Präsidenten Emanuel Macron mit einem Stiefelabdruck im Gesicht gepostet. Dazu Flüche gegen Macron, der angeblich den Islam beleidigt habe.
    Ja, der Mensch hat ein kurzes Gedächtnis,auch wenn sich R., wohl eher aus
    taktischen Erwägungen entschuldigte.
    Ich stelle mir gerade indigene Deutsche vor,die würde man für viel weniger,
    gerne meucheln.
    Zumindest wären sie bis zum Ende des Lebens in der Versenkung verschwunden.
    Siehe Hertha BSC !

    https://www.welt.de/sport/fussball/article219487006/Aufregung-um-Nationalspieler-Antonio-Ruediger.html

  80. Ansonsten teile ich die Ansicht, dass der englische Trainer niemals zwei Spieler direkt von der Bank ins Feuer hätte schicken dürfen und dazu noch einen ganz jungen Spieler in die große Verantwortung nahm. Das war total daneben!

    ——————-

    Das kann ich nur unterschreiben, Herr Hübner. Aber Bessermensch Southgate setzt ja so gerne Zeichen – soweit ich weiß, geht diese Niederknie-Schmierenkomödie des Nationalteams im Wesentlichen auf ihn zurück -, und da hat er eben ins Klosett gegriffen und das falsche Zeichen zum falschen Zeitpunkt gesetzt.

  81. EmilSenke1 12. Juli 2021 at 14:49

    Mit den allermeisten dieser Kriege haben die heute lebenden Engländer aber auch nicht mehr zu tun, als wir mit der NS-Zeit.

    Nicht wenige Engländer denken immer noch in Dimensionen, als ob ihr längst untergegangenes Empire noch existiert.Dummerweise ist davon nur noch eine Art nordpakistanisches Shithole übergeblieben.

    Der Finanzhandelsplatz London ist fest in arabischer Hand der Golfstaaten und russischer Oligarchen und ironischerweise retteten ausgerechnet deutsche Konzerne wie BMW und VW britische Traditionsunternehmen vor dem Aus.
    Sollte dazu Schottland wirklich die Unabhängigkeit schaffen, ist England in etwa auf dem Stand angekommen, wo Russland unter Jelzin war.

  82. @ EmilSenke1 12. Juli 2021 at 14:49

    Stimmt, wir hatten hier vor kurzem eine Studie über die „soziale“ Teilhabe der ethischen Minderheiten (?!?) im noch vereinigten Königreich. Es war eine Studie von einer offiziellen Regierungsstelle bei der herauskam das die Ureinwohner, also die Weißen Engländer, am wenigsten oft studieren gehen. Das gab voll den Aufschrei. Leider finde ich die Geschichte nicht, sonst hätte ich einen „Link“ angehängt.

    Eine Bitte in die Runde:

    Sollte hier jemand die Textstelle finden wäre es nett diese dem Kollegen EmilSenke1 nachzureichen.

    Danke vorab, so denn einer Sie noch hätte.

    Grüße
    Peter

  83. @ Kaleb

    Im Profisport sind die ersten 10 Tennisspieler, Radfahrer… oder auch die ersten 10 Mannschaften im Fußball i.d.R. gleich gut.

    Mag im Fußball für Nationalmannschaften gelten, aber die Serienmeister in den nationalen Ligen nur mit mentalen Vorteilen zu erklären… nee, die haben eine ganz andere individuelle Klasse als die 10. dieser Ligen. Und im Tennis Roberto Bautista Agut (musste ich googeln) so gut wie Djokovic und Nadal oder Federer falls er wieder richtig in Form kommt? Nee, echt nicht.

  84. @ Alter_Frankfurter 12. Juli 2021 at 14:41

    eslebtnoch 12. Juli 2021 at 14:19
    „Die Engländer sind der absolute Abschaum der Menschheit,“
    ———————————————————————-
    Entschuldigung, aber dürfte ich wissen, was Sie geraucht haben, bevor Sie diesen hetzerischen Post abgesetzt haben?

    —————–

    Nun, ich bin kein Fan Britanniens und selbst Boris Johnson kann ich inzwischen nicht mehr ausstehen, aber „absoluter Abschaum der Menschheit“ geht auch mir entschieden zu weit, zumal ich im eigenen Land eine Menge Abschaum in führenden Positionen ausmache, der mich weit mehr stört.

  85. Dass ein Elfmeter gehalten wird, kann passieren und ist meist Glücksache. Ich erwarte jedoch, dass ein hochbezahlter Spieler zumindest aus 11 Meter das Tor trifft. Für diesen Fehlschuss der Engländer gibt es keine Entschuldigung.
    Im übrigen hat Italien gezeigt, dass man auch ohne Importe aus Afrika eine Meisterschaft gewinnen kann. Nach dem Spiel ist immer auch vor dem Spiel. Mal sehen, was Hansi Flick aus der deutschen Mannschaft herausholen kann.

  86. Wer sich als rassistisch Verfolgt empfindet muss sich nicht wundern, wenn er generel etwas gegen andere Gruppen sagt, selber rassisch zu argumentiert.

    In der USA werden sowohl durch Farbige oder Weiße oder Porurikanische.. Polizisten alle anderen Schattierungen erschossen. Und andes herum.
    Das Waffenrecht ist Verfassugnsrecht.

    Der Wunsch es zu ändern hat bis heute nicht ausgereicht. Das ist zu akzeptirern. Wer sind wir ihnen das anders Vorzuschreiben.

    Ein Tiel der Farbigen die sich immer als Opfer empfinden, sehen alles übel ihres Scheiterns, in ihrer Farbigkeit.
    Warum haben es andere farbige es geschafft?

    Wir sind alle nach heutigen wisseschaftlichen Erkentnissen in Afrika entstanden.
    Der Stamm der San zeigt die Grundeigenschaften aller Menschen.

    Schön einfach, sein Scheitern so zu verrechfertigen. So mancher Muslim ist ähnlich drauf.

    Die Mensch sind nicht nett. Auch Sprache ist ein Teil der selektierung zum besseren oder ein Teil der Selbsterhöhung.
    So ist es halt.

    Der neadertaeler ist nicht umsonst im Homosapiens aufgegangen.

    Was gibt es da noch rotharige, buckelige etc. Die hänseleien sind auch unrecht aber nicht Rassistisch.

    Wer als Migrant in eine geschlossen Gesellschaft geht, in eien ander Kultur geht, muss sich nicth wundern wenn er als Buder Hund angeshen wird.

    Der Migrant hat sich die Gesellschaft ausgescuht und hat sich den Geflogeheiten an zu passen.

    Deutsche sind als Migraneten wegen ihrer Kultur begehrt, aber wegen der beibehaltung auch nicht.

    Die Queen in Englans hat auch Deutsche Vorfahren. Hat einen Duetsche geheiratet 🙂

  87. Wenn jemand in einer Fußballnationalmannschaft für sein Land kämpft – dies mit Stolz tut … und sich als Angehöriger dieses Landes empfindet – ist es doch völlig egal, ob er schwarz, weiß, gelb, Christ, Jude oder Eskimo ist!
    Wenn allerdings ein „Nationalspieler” während der Hymne lieber für sich Koranverse betet ( wie seinerzeit Özil ) und sich eher als Türke statt als Deutscher empfindet – und dann noch ( wahrscheinlich gerade deswegen ) Liebling der Kanzlerin wird … sind 2 Leute zu viel im Land: 1. Özil & 2. die Kanzlerin!

  88. klimbt 12. Juli 2021 at 15:04
    Dass ein Elfmeter gehalten wird, kann passieren und ist meist Glücksache. Ich erwarte jedoch, dass ein hochbezahlter Spieler zumindest aus 11 Meter das Tor trifft. Für diesen Fehlschuss der Engländer gibt es keine Entschuldigung.
    Im übrigen hat Italien gezeigt, dass man auch ohne Importe aus Afrika eine Meisterschaft gewinnen kann. Nach dem Spiel ist immer auch vor dem Spiel. Mal sehen, was Hansi Flick aus der deutschen Mannschaft herausholen kann.

    Solange die Politik im (Fußball)Sport aktiv mitmischt, werden die Leistungen der deutschen „Mannschaft“ nicht besser werden – wahrscheinlich eher noch schlechter. als diese momentan sind
    Spieler einzusetzen, nur weil diese per Quote auf dem Rasen den Querschnitt der neuen „bunten“ Republik Deutschland repräsentieren sollen, ist für den Sport kontraproduktiv.
    Spieler wurden in erfolgreichen Zeiten nach Leistung und spielerischer Homogenität in einem Team eingesetzt und nicht um repräsentativ für den modernen Multikulturalismus zu sein.
    Daran wird auch ein neuer Trainer nichts ändern.

  89. Die Angst der Neger vorm Elfmeter … ?!?

    Wenn sich daraus nicht sogar nooch die schönsten
    Traumata-Behandlungs- und Therapie-Versorgungspösten
    basteln liessen.

  90. „Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.“

    Michael Klonovsky

  91. Die Nationalmannschaft, sowie der gesamte Profi(t)fußball
    ist für mich erloschen. Innerlich habe ich schon vor Jahren mit
    diesen Verbrechern gebrochen.
    Die Trainer, Vereinsbosse, Manager und wie das Gesocks auch heißen
    mag, alles willfähriges Werkzeug der links diktatorischen Globallisten.
    Sie haben es so weit gebracht, dem Volkssport Nr. 1 abhängig von der Politik
    zu machen und die meisten Bürger ziehen mit, um ihren geliebten Fußball
    ja nicht zu verlieren. Die müssen sich doch selbst vorkommen wie der
    letzte Dreck.
    Den Rest gab mir Guardiola, der Carola Rakete eine Auszeichnung für
    Ihre Menschenschlepperei übergab.

  92. „Zu glauben, dass die natürliche Ordnung der Dinge irgendwie durch menschliche Kohlendioxid-Emissionen aus der Bahn geworfen wurde, ist reiner Wahnsinn – diese Theorie wird zum Beispiel nicht durch die rohen Temperatur-Datendiagramme gestützt (Sie wissen schon, die, bevor die Regierungsbehörden ihre „Adjustierungen“ vorgenommen haben).“

    Auch andre Schreiber wissen, dass die Temperaturdaten gnadenlos gefälscht werden um das Narrativ von der katastrophalen Erwärmung aufrechtzuhalten.

    Hier geht es um Relord Eis und Schnee Zuwächse in Grönland.
    Natürlich lesen sie in den Medien nichts davon!

    https://eike-klima-energie.eu/2021/07/12/warum-redet-eigentlich-niemand-ueber-groenland-derzeit-wird-dort-ein-rekord-schneezuwachs-verzeichnet/

  93. „Zu glauben, dass die natürliche Ordnung der Dinge irgendwie durch menschliche Kohlendioxid-Emissionen aus der Bahn geworfen wurde, ist reiner Wahnsinn – diese Theorie wird zum Beispiel nicht durch die rohen Temperatur-Datendiagramme gestützt (Sie wissen schon, die, bevor die Regierungsbehörden ihre „Adjustierungen“ vorgenommen haben).“

    Auch andere Schreiber bemerken längst, dass die Temperaturdaten von den offiziellen Stellen gnadenlos gefälscht werden, um das Narrativ von der katastrophalen Klima Erhitzung aufrechtzuhalten.

    In dem Artikel geht es um die Rekord Zuwächse an Eis und Schnee in Grönland. Natürlich hören Sie in den Mainstream Medien kein Wort.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/07/12/warum-redet-eigentlich-niemand-ueber-groenland-derzeit-wird-dort-ein-rekord-schneezuwachs-verzeichnet/

    Mein Wunsch seit langem: glauben Sie nicht einmal den Wetterbericht!

  94. Mein Aftermath zu dieser EM:

    Italien war insgesamt das beste Team und hat das Turnier verdient gewonnen. Das vorweg genommene Finale war Italien gegen Belgien.

    Entscheidung per Elfer-Schiessen ist immer eine Lotterie.

    Die Mannschaft wirkte auf mich wie ein Fremdkörper im Vergleich zum Rest.

    Die Regenbogen-Verbuntung schadet dem Sport. Die BLM-Geste ist ein klarer Gewaltaufruf und müsste zur sofortigen Verhaftung aller Spieler führen, die sie praktizieren. Unter das Knie gehört ein Weißer, bevorzugt ein weißer Polizist.

    Fragen Sie Familie Flodder aka Floyd.

  95. Und die Moral von der Geschicht‘:
    „Black Lives” alleine das reicht nicht.
    Die gescheiterten 11-Meter-Schützen waren leider nicht alle zusätzlich noch homosexuell, muslimisch, transgender, divers,…

  96. Fußball der Millionäre ist für mich schon lange gestorben … keinen Cent für solch einen Mist !! Das ist Opium für das Volk !!

  97. @ Alter_Frankfurter 12. Juli 2021 at 14:41
    Der Vorwurf ist natürlich viel zu hart und einseitig. Aber englische Fans, die unsere Nationalhymne mit Buhrufen begleiten, sind an Unsportlichkeit kaum zu überbieten. Diese Proleten haben keinerlei Anstand. Und dämlich Herumgeknie wird auch zur Farce, wenn die Fans auf den asozialen Medien die stärker pigmentierten Spieler dann rassistisch beleidigen. Und spielerisch war die Leistung der Engländer auch nicht berühmt. Ohne geschenkten Elfmeter wären sie nie ins Endspiel gekommen. Also Grund zur Kritik gibt es genug, aber Beleidigungen unter der Gürtellinie sollte man vermeiden.

  98. unbetreutes Denken
    12. Juli 2021 at 16:42
    @ Alter_Frankfurter 12. Juli 2021 at 14:41
    Der Vorwurf ist natürlich viel zu hart und einseitig. Aber englische Fans, die unsere Nationalhymne mit Buhrufen begleiten, sind an Unsportlichkeit kaum zu überbieten.
    ++++

    Also, ich habe oft in Englisch und in Irland gearbeitet.
    Über die englischen Kollegen kann ich eigentlich nur Positives sagen.
    Ganz im Gegenteil zu den Proleten aus Sheffield, Leeds, Manchester usw..
    Deren Auftritte kennt man ja z. B. aus spanischen Urlaubsregionen zur Genüge!
    Meistens total besoffen und aggressiv!
    In England sind die Standesunterschiede viel größer, als in Deutschland.

  99. @ Till Uhuspiegel

    Wenn jemand in einer Fußballnationalmannschaft für sein Land kämpft – dies mit Stolz tut … und sich als Angehöriger dieses Landes empfindet – ist es doch völlig egal, ob er schwarz, weiß, gelb, Christ, Jude oder Eskimo ist!

    Würde ich so unterschreiben. Ich finde auch, dass die Ethnie hier überwertet wird. Wichtig ist, dass jemand in diesem Land aufgewachsen und sozialisiert worden ist und somit ähnliche Erfahrungen und einen ähnlichen Hintergrund wie ich hat, um mich mit ihm identifizieren zu können.

    Da liegen dann auch himmelweite Unterschiede zwischen Gündogan und Özil. Wobei letzterer halt auch einfach zu dumm ist, einen Eimer Wasser umzutreten.

  100. Die letzte WM und die jetzige EM hat mir gezeigt dass auch OHNE „die Mannschaft“ Halbfinals und Finals gespielt werden.
    Es wird sich zeigen, ob der neue Bundestrainer Erfolg haben darf.
    Nachdem ein Großteil der Politik Deutschland und seine Vergangenheit abschaffen will oder damit nichts anfangen kann, werden etwaige Erfolge unweigerlich Nationalstolz und Identifikation mit SchwarzRotGold auslösen. Und das glaube ich ist nicht beabsichtigt !
    Stell dir vor die deutsche Mannschaft würde unsere Nationalhymne mit solcher Inbrunst singen wie die Italiener. Und dann noch die erste Strophe.

  101. Wuehlmaus 12. Juli 2021 at 14:56

    Aber Bessermensch Southgate setzt ja so gerne Zeichen – soweit ich weiß, geht diese Niederknie-Schmierenkomödie des Nationalteams im Wesentlichen auf ihn zurück.

    Also mich widert diese Aktion jedesmal aufs Neue an.
    Vor allen Dingen,wenn ich insbesondere über Schwarze Gewalttaten
    nachdenke,
    oder die Übergriffe von Jallerbrüdern auf europäische Frauen !

    Mutter niedergestochen und aus Auto gestoßen.
    Mann mit drei Kindern auf der Flucht
    Die Polizei Gießen fahndet nach einem 34-jährigen Iraker, der versucht haben soll, seine ehemalige Lebensgefährtin zu töten.

    https://www.focus.de/panorama/welt/mutter-niedergestochen-und-aus-auto-gestossen-mann-mit-drei-kindern-auf-der-flucht-polizei-sucht-zeugen_id_13489031.html

  102. Kassandra_56 12. Juli 2021 at 12:14
    der kleine schwarze 19-Jährige tatwernergerman 12. Juli 2021 at 10:21
    INGRES 12. Juli 2021 at 08:33

    Es ist viel einfacher- Mann und Frau machen eins. Ein Ganzes. Beide alleine sind nur ein Teil von.
    +++
    seit der grundlegenden Erfindung der Natur der Geschlechterteilung (im Erdzeitalter des Präkambriums) ist das so. Bei allen Tierarten und auch beim Menschen ist das die Systematik des Lebens.

    Wer sich von den 1567 Geschlechtern dagegen stellen will, hat schon von vornherein den Evolutionsprozess verloren und wird aussterben, wie schon 99% der jemals existiert habenden Arten. mir sogar leid.

    ——————————–
    Das scheint sich irgendwie verirrt zu haben, aber ich muß sicher kaum sagen, dass mir diese Ansicht außerordentlich sympathisch ist. Im übrigen habe ich nie etwas dagegen gehabt, wenn eine Frau Mathematik oder Informatik studiert, schließlich war ich doch damit konfrontiert. Auch mit Frau Doktor der Mathematik oder mit einer Tutorin (das waren allerdings die einzigen zu meiner Zeit, es gab nur noch eine Doktorin, eine Professorin gabs nicht, jedenfalls in Marburg damals nicht).

    Informatik habe ich je einige Jahre später gemacht, aber da war es kurios. Es gab zu der Zeit nur eine Informatik-Professorin deutschlandweit. Und die auch noch für „Didaktik der Informatik“. Der gute Hadmut Danisch ist dann später auch von weiblichen Gutachter-Professorinnen erlegt worden. Da hatte es sich zumindest in der Informatik schon durchgesetzt, dass Frauen der Doktor nachgeschmissen wurde. Die Informatik ist das sehr anfällig für, da vieles da kaum oder nur halb formal gechieht (und vieles wie Basteln aussieht). Was mich aber au0erordentlich wundert ist, dass der Anteil der Frauen i.a. in Mathematik und Naturwissenschaften und Technik steigt, aber in der Informatik gesackt ist.
    Ich weiß, Frauen wollen wenn, dann lieber Mathematik, als was Technisches (die Informatik ist ja ein Potpourri), aber warum der Anteil fällt im aussichtsreichsten Berufszweig? Andererseits habe ich erlebt, dass Frauen sich mit Progammieren nicht so leicht tun. Das ist oft ein ziemliche Bit-Beißen. Da scheint mehr Frauen als Männern die Zähigkeit zu fehlen. So habe ich es jedenfalls erlebt.

    Aber all das ist z.B kein Reifenwechsel. Dafür ist man als Mann einfach schon besser von der Figur her geeignet und die Kleidung tut dann ihr übriges. Ich finde das aber nicht schlimm. Es ist halt so. Ich würde mich auch nicht ausgebeutet führen, wenn ich für eine Frau einen Reifenwechsel machen würde. (Ich schreibe das deshalb, weil die Esther Vilar so eine Situation in ihrem Buch „Der dressierte Mann“ lustig beschreibt und den Mann als Reifenwechseltrottel darstellt.

    Aber von all dem unabhängig, als Mann braucht man eigentlich eine Frau. Und allein deshalb wäre es ungünstig, wenn man als Mann Frauen hassen würde.

  103. Lieber Herr Hübner,
    jeder, der ein wenig Grips hat versteht den Sarkasmus in Bezug auf die schwarzen Elfmeterschützen.
    Ihnen deshalb Rassismus zu unterstellen finde ich maßlos übertrieben.
    Ihr Update war nicht erforderlich.

    Ob Deutschland 2014 wegen oder trotz Löw Weltmeister wurde können die männlichen „Fußballexperten“ sicher alle besser als ich beurteilen.
    Ich habe jetzt die Hoffnung , dass dieser ekelige schmierig wirkende Nasenbohrer und Sack-Kribbeler keine Bühne mehr hat.

    Leid tun mir diese Elfmeterschützen nicht. Wieso auch? Es gibt sicher Millionen Menschen, in gesundheitlicher oder finanzieller Notlage, die gerne mit denen tauschen würden.

  104. Ein Gutes hat die Sache für mich. Ich bin kein großer Fußball-Fan, aber bis vor einigen Jahren war es für mich eine Selbstverständlichkeit, bei internationalen Turnieren für die DFB-Mannschaft die Daumen zu drücken.

    Damit bin ich dann automatisch auch auf die Instrumentalisierung und die Manipulation hereingefallen, die mit solchen Brot-und-Spiele-Zirkus-Aktionen verbunden ist.

    Dann fingen die mit ihrem „Das MannschaftIn“-Quatsch an und versuchten mit allen Mitteln die Bezeichnung „Deutsche Nationalmannschaft“ zu unterdrücken.

    Der Schuß ging aber gewaltig in die Hose und es gab Interesse- und Einnahmeverluste.

    Also wurde mit Vehemenz in jedem drittklassigen Propaganda-Schmierblatt und auf allen Staatsfunk-Kanälen wieder auf „Nationalspieler“ und „Deutsche Nationalmannschaft“ gemacht, denn man hatte erkannt, was für ein hochwirksames Mittel der Massen-Manipulation und Identitätsstiftung zum Buntland-Staat die Balltreterei doch eigentlich ist.

    Das zog aber nicht mehr. Die Masse ist doch nicht so blöd, wie die Bonzen sie gerne hätten.

    Die Leute pfeifen mittlerweile auf die Show. Sie wollen keine lustlosen Millionäre mehr herumblödeln und keine aus Weitfortistan eingekauften Super-plus-Überdeutschen herumrennen sehen.

    Das System hat in seiner Ungeduld und mit überstürzten Framingaktion das Spitzen-Manipulationsmittel „Nationalmannschaft“ selbst zerstört und ist mit „das MannschaftIn“ voll auf die Schnauze gefallen. Die Leute faheren darauf nicht nur nicht voll ab, sondern winken gleich ganz ab.

    Das kostet Geld und dem System ein einst hochwirksames Massenlenkungsmittel.

    Für mich steht eines felsenfest: Das Gekicke des Buntland-Betriebsballtreter-Kollektivs geht mir am Arxch vorbei und interessiert mich kein bißchen mehr.

    Damit können die mich nicht mehr zur Identifikation mit Buntistan und der großen Führerin ködern.

  105. Kein einziges Spiel habe ich gesehen. Wenn ich sage, das sollten mir Andere gleich tun, wäre das unfair den Anderen gegenüber.

  106. Es gibt nur gute und schlechte Fußballspieler. Egal welcher Hautfarbe.
    Die 3 jungen Neger, davon 2 kurz vor dem absehbaren Elfmeterschießen reingeholt, taten mir schon fast leid als sie vor dem italienischen Torwart-Bären standen.
    Trotzdem hat mich der Sieg der Tifosi gefreut nicht zuletzt deshalb weil das britische Publikum sich so unfair benahm. Man pfeift nicht bei der Nationalhymne des Gegners.

    Diese schmachvolle Niederlage hat allein Trainer Southgate zu verantworten!

    Der DFB muß von Grund auf reformiert werden. Auch Merkels arroganter Bierhoff muß weg. Geh‘ Sushi holen für die schlaffe Truppe und laß‘ das nicht die Polizei erledigen! Dann schleicht’s Euch durch den Hinterausgang zu Euren Spielerfrauen.

    Die jüngste Anbiederung des DFB neuerdings an die Quatar-Airline ist einfach nur noch widerlich. Wenn Deutschland an der WM nicht teilnehmen sollte wäre es mir auch recht. Die Tausenden bei 40 Grad unter miesen Bedingungen gestorbenen asiatischen Arbeiter waren keine faulen Flüchtlinge. Bei Arbeitnehmerrechten bin ich Vollsoze so wie die SPD früher einmal war.
    Meinetwegen holt eine Frau (Katja Kraus, die hat viel Ahnung vom Sportmanagement) mit an die DFB- Spitze. Schlimmer kann’s nicht mehr werden. Hansi Flick hat wohl schon bereut daß er Bayern verlassen hat.

  107. Ja, die Ungarn haben gezeigt, was Stolz ist und wie man kämpft. So war früher Deutschland im Fussball auch. Aber inzwischen setzt sich leider das Gleiche in der Mannschaft (die nicht mehr deutsch sein darf) durch wie in der Politik: Umherschwurbeln, hin- und herschieben, kein direktes Ziel alles Schönreden und niemand trägt die Verantwortung. Wer will sich das noch antun?

    Dass Ungarn inzwischen einer der wenigen weissen Flecken in Europa ist, wo es sich noch leben lässt und das christliche Abendland mit schmerzhaften Erinnerungen an muslimisches Abschlachten der eigenen Bevölkerung verteidigt wird, ist klar. Viele Deutsche, Österreicher und Schweizer sind sind schon hier und die Nachfrage steigt stetig. Noch gibt es noch reichlich Häuser und Wohnungen und Anbieter, die sich kümmern. Wer mit dem gleichen Gedanken spielt, schaut doch mal hier:https://ungarn-immobilien.ch

    Ich habe mich auch dazu entschlossen, und meine Erfahrungen sind durchgehend positiv.

  108. Die Krauts haben nach den frühen Tor, weil die Azurri noch gedanklich in der Kabine waren ,
    versucht „Catenaccio“ zu spielen, das Ergebnis halten, auch das hätte das ital.Orginal von früher besser beherrscht, Italien hat übers Turnier den schönsten Angriffsfußball gezeigt, ohne wie die LÖW-Manschaft
    keien abwehr zu haben. Alle Favoriten in der WL-Liste Belgien und Frankreich sind anihren überhöhten Selbtsüberschätzung und Motivation gescheiter, nicht an der Spielerstärke, nicht der einzelne WELTKLASSE-Spieler macht den Unterschied, sondern das Kollektiv

  109. Gerade aktuell Live im ital TV der Empfang der Scuadra Azurra zu sehen, als Ehrengast auch Matteo (Mütze) Berettini auch dabei

  110. Auch beim Tennis geht es aufwärts in Italien, bei den ATP-Punkten dieses Jahr
    für die WM im Herbst haben wir mit Bettini und Sinner unter den TOP 10 Zwei und sonst insgesamt 9 unter den Top 100 !!

  111. Johannisbeersorbet 12. Juli 2021 at 18:07
    Ein Gutes hat die Sache für mich. Ich bin kein großer Fußball-Fan, aber bis vor einigen Jahren war es für mich eine Selbstverständlichkeit, bei internationalen Turnieren für die DFB-Mannschaft die Daumen zu drücken.

    Damit bin ich dann automatisch auch auf die Instrumentalisierung und die Manipulation hereingefallen, die mit solchen Brot-und-Spiele-Zirkus-Aktionen verbunden ist.
    [….]

    Gerechterweise muss man sagen, dass früher die Fussball-Nationalmannschaft nie für (politische) Instrumentalisierung und Manipulation missbraucht wurde – das fing erst langsam nach dem Abgang Beckenbauers an.

  112. Das_Sanfte_Lamm 12. Juli 2021 at 19:11
    Johannisbeersorbet 12. Juli 2021 at 18:07

    Gerechterweise muss man sagen, dass früher die Fussball-Nationalmannschaft nie für (politische) Instrumentalisierung und Manipulation missbraucht wurde – das fing erst langsam nach dem Abgang Beckenbauers an.
    —-
    Genau! Was sagte Beckenbauer immer zu seiner Elf: „Geht’s raus, spüalt’s Fußball“.
    So einfach war das damals.

  113. Unterm Strich rundum erfreulich.
    Klar, schöner wäre gewesen, wäre die „Mannschaft“ schon gegen Ungarn ausgeschieden, aber immerhin der Abschluß stimmt versöhnlich: Das wohl beschissenste Finale der EM-Geschichte, grottig vertretene Elfer, aber Haltung vor einem Schwerverbrecher, kommt doch bestens hin.

  114. Eine sich als „Mannschaft“ betitelnde aus aller Herren Länder zusammengewürfelte Buntschaft, aus der heraus mit Inbrunst vermittelt wird, daß es wichtiger sei, vor einem kriminellen Drogensüchtigen niederzuknien und für die Verbreitung von Homosexuellen-Propaganda einzutreten als Tore zu schießen, hat nicht nur keinen Sieg verdient, sondern auch auf dem Rasen nichts verloren.

    Ehrlicherweise sollten die Buntschaft samt ihrem allzeit politisch korrekten Dienstherren, der DFB, aufhören damit, Fußball zu spielen, und eine Partei gründen, in der sie diese und andere Inhalte praktizieren können, oder gleich in die Partei B90/Grüne eintreten. Das aber machen sie nicht, da sie ihre Veranstaltung – nicht zu verwechseln mit Sport – als Vehikel brauchen, diese Dinge zu verbreiten.

    Für so etwas wäre mir nicht nur mein Geld zu schade, sondern auch jede Minute, die ich damit zubringen müßte, diese „Mannschaft“ als die „meine“ zu betrachten, hinter der ich stehen und mit der ich „mitfiebern“ könnte. Nicht von ungefähr haben viel Deutsche dem DFB-Club (nicht zu verwechseln mit einer Nationalmannschaft, wie sie etwa die aus Italien darstellt, deren Spieler ihr Land lieben) die Treue aufgekündigt, um einer anderen zuzujubeln, die diese Kriterien erfüllt.

    Den einzigen Rat, wenn ich ihn denn der DFB-Elf und ihrem Umfeld erteilen könnte, wäre: Geht euch schämen.

  115. Tom62 12. Juli 2021 at 20:34

    „Eine sich als „Mannschaft“ betitelnde aus aller Herren Länder zusammengewürfelte Buntschaft“
    ——————————————————————–
    Die Betitelung „Mannschaft“ ist daneben, aber die zweite Aussage „aus aller Herren Länder“ ist mindestens übertrieben. In der Anfangsformation gegen Portugal waren mal 3 Spieler mit Migrationshintergrund, nämlich Rüdiger, Gnabry und Gündogan. Also 3 von 11. In den anderen Spielen nicht anders. Ist das jetzt ein solches Problem? Wobei ich einigen anderen Aussagen in Ihrem Post wiederum zustimmen kann.

  116. „Wir glauben nicht, dass eine Mischung aus muslimischer und christlicher Gesellschaft friedlich und sicher ist und den Bürgern ein gutes Leben bringt.“

    Viktor Orbán
    Ungarischer Ministerpräsident

  117. Das war ja gestern Abend fast so, als hätten Presse, Funk und Fernsehen
    an ein paar ausgesuchte Stellen Geldbörsen und Schmuckkästchen hinterlegt
    um sie von den „Asylanten“ finden zu lassen. Die finden sie auch,
    aber geben sie aber dann nicht ab. Kurz – volles mediales Versagen auf der ganzen Linie.
    Dafür kann man den Negern aber keine Schuld geben. (**) Trotzdem bleibt überall
    flächendeckende Verstimmung zurück.
    Also….. :
    Sollte der Glaube an die N*g*r eine Delle bekommen haben ,
    dann muss natürlich schnelle Hilfe für den Notfall her und
    in den allgemein begleitenden Alltag eingeschaltet werden.
    https://i.imgfly.me/jmPagq.png
    Xhttps://i.imgfly.me/jmPagq.png

  118. Fussball ist ein Altwetterspiel und altes Spiel, technik muss draussen bleiben, siehe Österreichspiel. Wer Nationen auslöscht ist gegen Gott. Deutschland ist und bleibt heilig in der Welt.

  119. In England ist grade wieder ne Riesenkampagne wegen angeblichem Rassismus am laufen, Angeblich werden die Zypen, die den Elfer vermauert haben rassistisch mussbraucht. Selber schuld muss ich da sagen.
    Hier hab ich gelesen, dass die 3 grade kurz vpr Schluss eingewechselt wurden. Vermutlich als Ersatz für einen
    Weissen. Wenn die, obwohl ausgeruht, es dann nicht schaffen, gehörts denen echt nicht besser. Das hat aber mit Rassismus nicht das geringste zu tun, sondern nur mit berechtigter Wur für deren Unfähigkeit.

  120. uli12us 13. Juli 2021 at 12:08

    Ob Southgate und sein Team die Schwarzen eingewechselt hat, damit diese zu bunten „Helden“ werden, wenn die den entscheidenen Elfer reinmachen, ist natürlich Spekulation. Zutrauen würde ich das diesem irren System aber schon.
    Oder man hat es gemacht, damit man Idioten damit im Netz provozieren kann zu rassistischen Aussagen und sich dann wieder tagelang über „Rassismus ist überall“ in den Medien echauffieren kann.
    Win-win fürs bunte System.

  121. @gonger 12. Juli 2021 at 18:13:
    Diese schmachvolle Niederlage hat allein Trainer Southgate zu verantworten!

    Ich denke, Southgate, militanter „Show Racism the Red Card“-Aktivist und Niederknie-Spezialist, wollte ein politisches „Zeichen setzen“: drei schwarze Jungs bringen uns den Sieg! Und hat es vergeigt. Erinnert sei im Übrigen an den Jubel über Frankreichs pechschwarze „Bleus“ – ein überlegener Sieg des Multikulturalismus! –, über die komplett monokulturellen EM-Italiener wird hingegen kein Wort verloren. Alles unglaublich verlogen.

  122. Als Strafe, sollte der englische Trainer nur noch auf Knien ein Stadion betreten dürfen. 😉

    Der Kommerz hat den sportlichen Geist im Fußball verdorben, die Politik dagegen „versaut“ ihn regelrecht.

  123. Also, ich denke, die Überlegungen zu den 3 schwarzen Unglücksraben sind wohl richtig. Ich habe während des Spiel auch gedacht, wieso wechselt der so junge Spieler ein.

    Nur für mich gibt es gar keinen Europameister. Elfmeterschießen ist doch kein Fußball. Früher gab es Entscheidungsspiele oder es wurde gelost. Statt Elfmeterschießen könnte man also auch das Los entscheiden lassen. Entscheidungsspiele sind nicht mehr möglich, weil es zu viele Spiele gibt. Also Italien ist Europameister, aber für mich gibt es zwei oder keinen.

  124. INGRES 14. Juli 2021 at 04:42

    Beim Ekfmeterschie0ne hätte man auch mich nehmen können, als ich Jugendspieler war (heute kann ich nicht mehr rennen und schießen), Ich war ein ganz brutaler Schütze. Das zeigt doch, dass Elfmeterschie0en kein Fußball ist.

Comments are closed.