Meister der Bewußtseinsmanipulation - die Grünen.

Von AKIF PIRINCCI | […] Die GRÜNEN sind die neuen Nationalsozialisten. Bevor ich die Unterschiede zwischen diesen neuen Nazis und den alten darlege, möchte ich auf ihre Gemeinsamkeiten hinweisen.

Wie die alten Nationalsozialisten sind die GRÜNEN in ihrem Kern nur notdürftig camouflierte Kommunisten und Totalitäre. Allerdings was sie und ihr vergrünisiertes Umfeld betrifft nur mit dem Maul. Die Funktionärselite und deren Vasallen dürfen trotzdem in Saus und Braus wie “Kapitalisten” leben, siehe die pompösen “Eigenheime” von Robert Habeck & Co, das besinnungslose Um-die-Welt-Jetten einer Langstrecken-Luisa Neubauer, Carola Rackete, Claudia Roth oder Katharina Schulze und die fetten Manager-Gehälter für ihre grün-ideologisch gefestigten Hofschranzen.

Fast alle Grünen-Politikerinnen sind fett wie Zementsilos oder durch ungesunde Ernährung unsagbar häßlich. Von allem, was sie dem niederen Volk verbieten wollen, sind sie selbst ausgenommen. Allein schon deswegen, weil sämtliche bereits erfolgten und von ihnen vorgesehenen Verbote über den Dreh der Verteuerung von Mobilität, Energieversorgung, schmackhafter Nahrung und Freuden des Lebens funktionieren, sie selbst aber üppig von Steuergeldern gemästet werden. Bei jeder Verteuerung wird der Staat solcherlei generierte Luxusgehälter mit einem Federstrich sofort heraufsetzen.

Deshalb geht es den Grünlingen auch am Arsch vorbei, ob die extra für die Armmachung des deutschen Volkes erfundene CO2-Abgabe und andere Räubereien im Namen des Umweltschutzes sie 150 oder 5000 Euro im Monat kostet, in jedem Falle bezahlt das alles der (grüne) Staat für sie.

Wie die alten Nationalsozialisten beschäftigen sich die GRÜNEN nicht mit realen Problemen der Bürger, sondern mit solchen phantasierten, ja, sektenhaften Charakters. Es muß sich bei ihnen alles immer um das ganz große Drama drehen, mindestens um den in drei Tagen erfolgenden Weltuntergang – Politik als Wagner-Oper.

War es bei den alten Nazis eine Blut-und-Boden-Vision, wonach die dringlichste Problemlösung für die damalige Nation die Abstammung von einem Germanenstamm und die Eroberung Europas, wenn nicht sogar der ganzen Welt sei, so kann bei den GRÜNEN die Erlösung von allem Übel ebenfalls nur durch völlig abgehobene Dinge fernab der Alltagssorgen der Menschen erfolgen. Das Rentenproblem und marode Brücken sind etwas für Langweiler und Gestrige.

Die GRÜNEN haben ihr Geschäft in den 80ern mit der Angst vor Umweltverschmutzung angefangen. Ausgerechnet in einer Dekade, in der die Lebenserwartung der Deutschen, also der Menschen, die in diesem behaupteten Umweltschmutz aufgewachsen und mit ihm alt bis uralt wurden, rasant nach oben stieg. Heute haben wir trotz der angeblichen Dauervergiftung durch die “Industrie”, Feinstaub, Kohlekraftwerke usw. eine der höchsten 100-jährigen-Dichte weltweit.

Ging es zu ihrer Anfangszeit um jeden Augenblick zu explodieren drohende Kernkraftwerke, obwohl sie alle in ihrem Rübezahl-und-Fett-Mama-Look so aussahen, als verstünden sie vom Funktionieren eines Kraftwerks etwa soviel wie mein Arschloch von Parfümherstellung, konstatierten sie schnell, daß mit permanenter Panikmache und dreisten Lügen über die Gefährlichkeit von Technik die Leute schnell auf ihre Seite zu ziehen waren.

Zu jener Zeit zogen die GRÜNEN vornehmlich Studenten und Akademiker der Geschwätzwissenschaften an, die naturgemäß keinen blassen Schimmer von den Komplexitäten eines Techniklandes hatten. Ihre Einwände und Vorwürfe bezüglich Technik und Industrie beruhten samt und sonders auf den Spinnereien irgendwelcher obskurer Verschwörungstheoretiker und Vollirrer. Von diesen stammt auch die Legende, daß man den Strom für ein Land mit zig Millionen Einwohnern, das zudem auf den Export von technischen Produkten angewiesen ist, wie im Mittelalter mit Museumstechnologien à la Windmühlen erzeugen könne.

Kritisch wurde es zwischenzeitlich allenfalls, als das von ihnen in den 80ern in die Welt gesetzte Märchen vom Waldsterben durch den “sauren Regen” irgendwann nicht mehr zu halten war, da Deutsche gern im Wald spazieren gingen und mit eigenen Augen sahen, daß der verdammte Wald immer noch nicht gestorben war. Bis Mitte der 90er wurde sogar medial jedes Jahr der “Waldschadensbericht” verbreitet (wofür man zusätzlich 10.000 neue Beamte verpflichtete, die heute noch prächtige Gehälter oder exzellente Pensionen beziehen).

Mit ausgedachter Scheiße wie Waldsterben, Ozonloch und totmachender Gentechnik hatten die GRÜNEN die Leute Zug um Zug endgültig im Sack. Natürlich reichte das allein nicht aus, denn am Ende will ja jeder fürs Angstmachen auch Kohle sehen. Deshalb infiltrierten sie mit ihren bescheuerten Scheißhausparolen jede kulturelle Institution, jedes Medium und schließlich den Supertresor, in dem Big Money sitzt, nämlich die Eingeweide des Staates. Aktuell ist es der Klima-Bullshit, den es natürlich mit dem Geld anderer Leute zu bezwingen gilt, also indem man deren Geld direkt auf Konten der grün-affinen Volksverarsche-Barone mit ihren Sonnenkacheln und Furzgas-Öfen umlenkt.

Da GRÜNE fast alle unfaßbar kaputte Freaks sind und kein normales Leben führen können, betrieben sie parallel die Loslösung der (weißen) Frau von ihrer von der Natur vorgegebenen Bestimmung als Mutter und Familienimpresario und ihre Installation gleich dem Manne als Arbeitsgaul in einer globalen Milliardärsökonomie. Das Kaputte wird zur Norm, ja, zum Ideal, wenn eine Gesellschaft kaputt ist. Auch die Frau konnte jetzt und à la longue zugunsten der Legionen von schnell nachwachsenden Schmarotzern und Parasiten steuerlich ausgebeutet werden.

Dieses Frauen-Ding wurde für die GRÜNEN im Lauf der Zeit zu einer Manie. Nach ihrer Definition waren die Frauen bis zum Auftauchen der GRÜNEN ganz schlimme Opfer des Patriachats gewesen, obwohl sie allesamt aus Genies bestanden, die den Nasenhaarschneider und den Analplug erfunden hatten.

Natürlich ging der Support durch die GRÜNEN nicht soweit, daß man Frauen in vernachlässigbaren Arbeitsfeldern wie in der Kanalisation, dem Straßenbau oder in der physikalischen Grundlagenforschung einsetzen wollte. Nein, durch Quoten sollten Frauen an jene Jobs gelangen, die tatsächlich einen Mehrwert und Wohlstand schaffen und den Reichtum des Landes vermehren: als Politikerin mit beeindruckendem Lebenslauf, als Das-fünfte-Element-Entdeckerin im Genitalbereich und als Rassismusforscherin in einem völlig durchrassten Land. Und als Vergewaltigungsfutter und Schlachtvieh für Seit-gestern-hier-Lebende, allerdings nur für einen Mindestlohn des Lebens.

Für Frauen, die noch das traditionelle Familienmodell pflegen wollten, hatten die GRÜNEN auch rasch eine Arbeitsnische erschlossen, die zuvor eine reine Männerdomäne gewesen war: Sie konnten jetzt gleichberechtigt mit dem anderen Geschlecht Nazi werden.

Die GRÜNEN hatten schon immer ihre Heimat Deutschland gehaßt. Das ging so weit, daß einige von ihnen es zerstört und abgeschafft sehen wollten. Warum das so ist, darüber gibt es mehrere Theorien. Die intelligenteste und einleuchtendste unter diesen Theorien ist wohl die, daß sie halt Arschlöcher sind. Und weil sie Deutschland hassen, tun sie es Nationalsozialisten von damals gleich und forcieren die Umvolkung. Die GRÜNEN sind besessen von dummen, gewalttätigen, frauenverachtenden und auf dem Sektor des Schmarotzertums findigen Ausländern. Schlaue, sich selbst versorgende, gar mit dem Deutschtum liebäugelnde Ausländer dagegen sind ihnen ein Gräuel, weil die Männer unter diesen keine Frauenkleider tragen und die Frauen ihre Haare nicht blau färben oder mit einer Kopfwindel bedecken.

Die stärkste Waffe für die Umvolkung war für die GRÜNEN bislang ein in Stein gemeißelter Artikel aus dem Grundgesetz gewesen, der bei seiner Entstehung damals eigentlich für 8 Exilanten aus dem Ostblock pro Jahr gedacht war. Nun aber geben sie das Versprechen ab, daß sie bei einem Wahlsieg ihrerseits Moslems und Afrikaner (als Joker haben sie jetzt noch die Afghanen) ohne viel Grundgesetz-Gedöns gleich mit der “Antonow An-225” in ihren Shitholes abholen und nach Deutschistan fliegen lassen werden, um die deutsche Futtertrog- und Sargindustrie zu unterstützen. Das ist nur konsequent, denn an das Scheiß-Grundgesetz halten sich heutzutage nicht einmal die Verfassungsrichter.

Sie wollen sogar ein Einwanderungsministerium für “Vielfalts- und Teilhabepolitik” errichten, das nur aus einem gigantischen Becken gefüllt mit deutschen Steuergeldern bestehen soll, und der ankommende Ausländer wie Dagobert Duck von einem Sprungbrett nur einen Köpper zu machen braucht. Nach dieser monetären Erfrischung stehen den “Südländern” dann in der Umkleide 72 deutsche Jungfrauen zur Verfügung, auch solche, die noch Kinder sind.

Ich weiß, das alles ergibt wenig Sinn. Doch genauso wie es die alten Nazis damals hingekriegt hatten, einer nach Selbstvergewisserung schreienden Nation mit immer phantastischer werdenden Mythen und Legenden ein neues und aufgeblähtes Selbstbewußtsein zu verschaffen, so haben es die GRÜNEN im Lauf der Zeit vollbracht, daß der seiner Identität und seines gesunden Menschenverstandes beraubte Deutsche inzwischen fernab von seinen wahren Problemen wie Überfremdung und zwei Gruppenvergewaltigungen pro Tag sich von dieser frei erfundenen Propaganda-Scheiße bedroht fühlt.

Selbst wenn seine Heimat in nicht allzu ferner Zukunft einem Mogadischu wie aus dem US-Film “Black Hawk Down” gliche, würde er weiterhin diese grünen Arschgeigen wählen, weil er sich, völlig irre gemacht, vor Klimaerwärmung fürchtete und glaubte, nach zweihunderttausend Windmühlen mehr im Lande gäbe sich das Klima endlich geschlagen. Und selbst wenn er schlußendlich unter einer Brücke schlafen müßte – einer Million von Mietern in Deutschland bleibt gegenwärtig nach Abzug der Miete nur noch das Existenzminimum übrig -, und dabei dem Erfrieren nahe sein würde, würde dieser deutsche Depp noch denken, die Klimaerwärmung bringt ihn noch um. Das muß man den GRÜNEN neidlos zugestehen, sie sind Meister der Bewußtseinsmanipulation!

Und mit diesem Klima-Hokuspokus ist auch die letzte Meile zum Ziel für GRÜNE und alle anderen vergrünisierten Parteien erreicht. Es ging immer nur darum, andere für sich arbeiten zu lassen, weil man selber ein Versager und Faulenzer war und ist. Durch den finalen Klima-Trick wird das Werk vollendet sein: Bisher war es so, daß der Wertschöpfende 50 Prozent, manche sagen sogar 70 Prozent seines Erarbeiteten bei diesen Versagern im Staate abliefern mußte. Dennoch blieb ihm noch etwas übrig, um z.B. seine Waschmaschine mit Strom zu versorgen, im Winter die Heizung hochzudrehen, ein paar Wochen in den Urlaub zu fahren, Fleisch zu essen, vielleicht ein Auto zu benutzen, jedenfalls sich Dinge zu kaufen, deren Fehlen nicht unmittelbar zum Verhungern führt.

Aber weil das Konsumieren all dieser Dinge auf einmal direkt zum Klimatod führt, naja, vielleicht nicht nächste Woche, aber bestimmt in 1000 Jahren oder so, können wir auch unser restliches, bis jetzt für solchen überflüssigen Mist verplempertes Geld solchen Wunderkindern wie Annalena Baerbock bzw. dem Staat überantworten, damit diese sich mit allerlei lustigen Sachen der fabulösen “Erderwärmung” entgegenstemmen.

Da jedoch dieser Dienst an der Menschheit ungeheuer anstrengend ist, müssen die GRÜNEN und ihre Angegrünten weiterhin ihre Waschmaschinen mit Strom versorgen, im Winter die Heizung hochdrehen, ein paar Wochen in den Urlaub fahren, Fleisch essen, vielleicht ein Auto benutzen, sich jedenfalls von ihrem eigenen Schwachsinn erholen dürfen.

Die GRÜNEN sind unsere Feinde und gehören mit allen Mitteln bekämpft! Allerdings muß an dieser Stelle zum Schutze vor juristischer Verfolgung stets der Zusatz “natürlich mit legalen und friedlichen Mitteln” stehen. Jaja, muß so stehen …

(Auszug aus „Unsere Feinde – Teil 1“. Den kompletten Artikel gibts auf der-kleine-akif.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

131 KOMMENTARE

  1. Da paßt doch die Tanzeinlage der Polizei in der Grünen-Hochburg Göttingen haargenau dazu!

    Dort bereitet sich die Polizei derweil schon mal tänzerisch auf die nächsten Einsätze vor…..

    .

    „Bachata und Salsa in Göttingen: Tanzende Polizisten begeistern im Netz

    Carsten Minasch ist nicht nur Polizist, sondern auch begeisterter Salsa-Tänzer. Bei einem Einsatz in Göttingen legte er am Wochenende mit seiner Kollegin spontan einen Tanz in der Innenstadt hin. Videos davon machen in den sozialen Medien die Runde.

    Göttingen
    „Spontan ist am besten“, meint Polizeihauptkommissar Carsten Minasch. Der Polizist aus Hameln war in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag in Göttingen eingesetzt. „Als wir durch die Innenstadt fuhren, haben wir festgestellt, dass auf dem Gänseliesel Salsa und Bachata getanzt wurde“, schildert Minasch auf seinem Instagram-Account.
    Da er seinen Kolleginnen und Kollegen erzählt hatte, dass er früher viel Salsa getanzt habe, habe er sein „Können“ unter Beweis stellen müssen.

    Seine Kollegin habe sich sofort bereit erklärt. „Bis dato hatte sie noch nie Bachata getanzt“, so Minasch. „Plötzlich waren auch ganz viele Handys auf uns gerichtet. Einige Videos habe ich auch schon in den sozialen Medien entdeckt.“ Getanzt haben die beiden übrigens zu „Corazón Mio“ von Antony Mana.
    Minasch gibt auf seinem Instagram-Account persönliche Einblicke in den Polizei-Alltag. Knapp 900 Likes hat der Hamelner für seine Tanzeinlage in Göttingen bereits gesammelt. Das dazugehörige Video auf Youtube haben bislang knapp 10?000 Menschen gesehen.
    Von Michael Brakemeier/Göttinger Tageblatt“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Tanzende-Polizisten-in-Goettingen-Video-geht-in-sozialen-Medien-viral
    https://www.youtube.com/watch?v=QFxHGFdJ4jU

  2. Psychiater: “Gutmenschen sind klinisch geisteskrank”

    Der ironische Ausdruck Gutmensch bezieht sich auf eine Person, die sich lediglich aufgrund einer selbst unterstellten, jedoch tatsächlich nicht vorhandenen höheren Einsicht und Moralität sowie einer teils daran angelehnten und eingeübten Lebensweise, anderen Menschen gegenüber erhaben glaubt, einhergehend mit entsprechendem Dünkel, Blasiertheit und Hochmut.

    Gutmenschen sind eifrige und angestrengte Moralisierer, peinlich genau in jeder Äußerung und immer „politisch korrekt“. Eine ebensolche Haltung fordern sie von anderen Menschen und meinen sogar, damit einen guten Beitrag zur Sozialgemeinschaft zu leisten, ähnlich wie es die Service Clubs vorzuleben meinen. Charakteristisch für Gutmenschen ist die anerzogene Betroffenheitsmiene, die sie üblicherweise vorführen, sobald sie auf bestimmte sozial und politisch kritische Sachverhalte angesprochen werden; dabei ist jeder Spaß ausgeklammert. Mit ihrer übertriebenen, nur scheinbar moralisch begründeten Argumentation übergehen Gutmenschen sachliche Einwände und legen ihr Hauptaugenmerk u.a. auf eine Bekämpfung des Nationalismus (mit besonders schroffer Akzentsetzung gegen die nationalsozialistische Weltanschauung).

    Das vorläufige Endprodukt von 200 Jahren Emanzipation ist der Gutmensch. Er ist Nietzsches blinzelnder letzter Mensch. Anders als ein Gläubiger, der sich zu seinem Glauben bewusst bekennt, ist er als Ungläubiger Sklave seines Glaubens. Seiner Ersatzreligionen sind viele: Feminismus, Pazifismus, Klimaschutz, Antispeziesismus, Konsumismus – und über allem thronend die Political Correctness.

    Gutmenschen erträumen sich eine ideale Welt – auch dann, wenn alle Anzeichen darauf hinweisen, dass es eine solche nie gab oder geben wird. Im Fall des Islam glauben sie an das Gute in jedem Moslem und sind davon überzeugt, dass Moslems ihre Religion lediglich falsch verstehen. Diesem fatalen Irrtum sind seit 1400 Jahren Millionen von Menschen zum Opfer gefallen. Und tun es bis heute – besonders auch dank der fanatischen und realitätsfernen Islam-Unterstützung der Gutmenschen.

    “Die Wurzeln des Gutmenschentums -und der damit verbundene Wahnsinn- kann deutlich an der Entwicklung des Kindes vom Säugling bis zum Erwachsenen nachvollzogen werden und wie eine verquere Entwicklung die unvernünftigen Denkweisen des Gutmenschen produzieren.Wenn der moderne Gutmensch über imaginäre Opfer heult, Wut gegen imaginäre Bösewichte aufstaut und vor allen Dingen, wenn er das Leben von Menschen bestimmen will, die sehr wohl kompetent sind ihr eigenens Handeln zu bestimmen, dann wird die Neurose des Gutmenschen schmerzlich sichtbar.”

    Ein Gutmensch ist jemand, der sich eine ideale Welt erträumt in der er sich einredet zu leben oder leben zu können. Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt zum Bösen in Menschengestalt erklären. Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben.

    Der amerikanische Psychiater Lyle Rossiter geht davon aus, daß das öffentlich zur Schau gestellte Gutmenschentum nur als psychologische Krankheit verstanden werden kann.

    Quelle:

    “The Liberal Mind: The Psychological Causes of Political Madness.” (Das Liberale Gemüt: Die Psychologischen Ursachen für Politischen Wahnsinn)

    The Forensenicphsychiatrist
    Dr. Lyle Rossiter
    2580 Foxfield Rd.
    Suite 204
    Saint Charles, IL 60174
    TEL: (630) 587-5710
    FAX: (630) 587-5711

  3. So sehr ich den Verfasser des Artikels schätze, so sehr liegt er daneben. Der NS und die Grünen haben mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten. Vor allem das Weltbild ist völlig verschieden: Während der NS völkisch in Bezug auf das eigene Volk dachte, sind die Grünen aktiv für die völlige Auflösung des Deutschen Volkes.

  4. Grüne Nichtsnutzinnen zu wählen ist moderner Ablasshandel, weil man dann „gegen Rechts“ und „für das Klima“ kämpft. Zahlte man früher beim Ablasshandel direkt an den Bischof, so nimmt man nun brav jedes Jahr 8 ct/Liter mehr Sündensteuer auf das Spurengas CO2 hin, weil es ja gut für die Umwelt sei, weniger Realeinkommen zu haben, während nebenan die gelangweilte Arztgattin auf ihrem Cayenne stolz „Atomkraft? – Nein, danke!“ aufgeklebt hat.

    Wenn wir in 10 Jahren mit der letzten flugfähigen A400M ausgeflogen werden, sitzen die Techniker und Ingenieure in der Maschine, während sich die linksgrünen Nichtsnutze am Rumpf festhalten…..

    „Say it loud, say it clear, Taliban are welcome here“

    Hat die Maria-Ladenburger-Stiftung eigentlich ein Büro in Kabul?

  5. „Fast alle Grünen-Politikerinnen sind fett wie Zementsilos oder durch ungesunde Ernährung unsagbar häßlich. Von allem, was sie dem niederen Volk verbieten wollen, sind sie selbst ausgenommen. “

    ich hätte es nicht besser schreiben können, hahaha….

  6. Eurabier 18. August 2021 at 09:10

    „…… während nebenan die gelangweilte Arztgattin auf ihrem Cayenne stolz „Atomkraft? – Nein, danke!“ aufgeklebt hat.“

    ich schmeiß mich weg, herrlich.

  7. „Selbst wenn seine Heimat in nicht allzu ferner Zukunft einem Mogadischu wie aus dem US-Film “Black Hawk Down” gliche, würde er weiterhin diese grünen Arschgeigen wählen, weil er sich, völlig irre gemacht, vor Klimaerwärmung fürchtete und glaubte, nach zweihunderttausend Windmühlen mehr im Lande gäbe sich das Klima endlich geschlagen.“

    Die Welt ist bereits verloren. Der neueste IPCC-Bericht sagt es ganz präzise. Ich sollte noch hinzufügen, dass für den IPCC Bericht ausschließlich die „Wissenschaftler“ Geld bekommen, die die katastrophale Klima Erhitzung bestätigen. Ausdrücklich bereits in der Satzung formuliert kommen die Wissenschaftler nicht zu Wort, die sagen wie die reale Temperatur ist.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/08/17/die-welt-ist-verloren-der-neue-ipcc-bericht-sagt-das/

  8. ihr gutmenschen lest das!

    „Österreich lehnt Flüchtings-Aufnahme ab
    Österreich lehnt nach der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban eine Aufnahme weiterer Flüchtlinge aus Afghanistan ab. Es habe jetzt oberste Priorität, „mit den Nachbarländern von Afghanistan zu reden, damit Schutz und Hilfe in der Region sichergestellt ist“, sagte der österreichische Innenminister Karl Nehammer der „Welt“.

    „Aber illegale Migration, die durch ein Dutzend sichere Länder verläuft, und wo sich Migranten ein Zielland einfach aussuchen, muss gestoppt werden“, betonte der Politiker der konservativen ÖVP. „Es gibt keinen Grund warum ein Afghane jetzt nach Österreich kommen sollte.“

    „Bild“

  9. und bei uns.

    „Nordrhein-Westfalen will zusätzlich 1000 Afghaninnen aufnehmen. „Wir haben diese Frauen und ihre besonders extreme Gefährdung im Blick“, sagt Ministerpräsident Armin Laschet der „Rheinischen Post“. Daher gebe es zusätzlich zu den 800 Plätzen für Ortskräfte aus Afghanistan nun dieses Kontingent. Damit wolle man schnellstmöglich besonders bedrohten Bürgerrechtlerinnen, Menschenrechtsaktivistinnen, Künstlerinnen, Journalistinnen und anderen mit ihren Familien in Deutschland eine sichere Unterkunft bieten, wird die Landesregierung zitiert. Die Notsituation erfordere schnelles humanitäres Handeln.“

  10. ghazawat 18. August 2021 at 09:30

    Der Winter ist gar nicht kalt, das fühlen wir nur, weil der Sommer zu warm war:

    https://www.hna.de/verbraucher/wetter-droht-frueher-winter-einbruch-prognose-experten-ueberrascht-hna-90924198.html

    Der Herbst soll laut ersten Prognosen der Experten also relativ normal temperiert ausfallen. Die vergangenen Monate seien jedoch zu warm gewesen, die Temperaturen in Deutschland lagen deutlich über dem Klimamittel. Das könne laut Meteorologen Dominik Jung zur Folge haben, dass wir die Herbst- und Wintermonate als zu kalt empfinden.

    Vielleicht würde man als Taliban glücklicher leben als hierzulande unter dem Unfug der Grünen Khmer….

  11. Da hat der Herr Pirincci ja mal wieder ein richtig bissiges Sarkasmus-Feuerwerk gezündet, so das einem nach der Lektüre die GRÜNEN fast leid tun könnten. Fast!
    Dazu nur ein paar Anmerkungen: „unsagbar hässlich“ wird man nicht durch ungesunde Ernährung, jedenfalls nicht zwangsläufig. Es gibt durchaus 4-Zentner-Wuchtbrummen, die mehrmals täglich zu McDonalds rollen und dennoch ganz putzig aussehen, auch wenn mir momentan kein prominentes Beispiel einfällt. Hässlichkeit wie auch geistige Defizite sind eher genetisch bedingt, insbesondere wenn die Eltern Geschwister sind. Aber solche Problemkinder gibt es bei den GRÜNEN natürlich nicht, da sind nur bildhübsche und hochintelligente Leute unterwegs.

  12. Solange die Welt zeigt,das es diese Multikultigesellschaft niemals gegeben hat,oder jemals geben wird.
    Ficht den „Ich mach mir die Welt,wie sie mir gefällt“Infantilpolitikerin vom Schlag einer Hochstaplerin wie es sie seit Felix Krull niemals gegeben hat.
    Folgen Presselumpen sowie auch grünindoktrinierten Kleinkinder…

    Was Querbrüllern wie Cem Özdemir,Baerbock,Antonia Hofreiter,Roth sich eine Brülltechnik angenommen haben,die der eines Adolf H`s,in keinster weise nachsteht.
    Sollte selbst den Erstmalswählenden beachten soll,die jetzt kommende Wahlen betreffen euch,für die nächsten Jahrzehnte.
    Wollt ihr das was Grüne fordern,dann habt ihr die Verantwortung für euer tun übernommen…

  13. Soviel zum heißesten Monat aller Zeiten…

    https://wattsupwiththat.com/2021/08/15/hottest-month-poppycock/

    Leider verstehen nur wenige den Sinn dahinter. Wenn CO2 die treibende Kraft hinter der Weltklima Temperatur ist, dann MUSS, ich betone MUSS es jedes Jahr heisser werden.

    Ein einziges Jahr, in dem es nicht heisser wird, widerlegt ganz einfach die Theorie von CO2 als Treibhausgas. Aus dem Grund werden die Daten gnadenlos gefälscht.

  14. Informationspflicht . . . Unfallflucht mit Minister im Auto

    OT,-….Meldung vom 17.08.2021 22:15

    Sachsen MP Michael Kretschmer in Freiberg,
    Er ging nicht durch den Eingang sondern flüchtet nach dem Ende des Bürgerforums durch die Hintertür,

    Polizistin von Ministerpräsidenten-Auto angefahren!

    Freiberg – Am Dienstag fand im Freiberger Konzert- und Ballhaus Tivoli ein Bürgerforum mit Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU) statt. Vor dem Gebäude kam es zu heftigen Protesten. Dabei wurde auch eine Polizistin angefahren – von einem Auto des Ministerpräsidenten! . . . die Meldung hier klick ! . . . das 2.31 Min. Netzfund Video hier … klick !

  15. das wird teuer…

    „DAS muss sich ändern, deswegen versucht nun auch die Bundesregierung mit den Taliban zu verhandeln.

    Außenminister Heiko Maas (54, SPD) bestätigte genau das am Montag. Die Bundesregierung sucht den Kontakt zu den Taliban.“

  16. Und die CDU arbeitet mit den Methoden des DDR Verbrecherstaates

    Michael Kretschmer kündigte eine öffentliche Diskussion zum Thema Corona an, aber es sollten nur im Vorfeld bestellte Claquere und Mischpoke der CDU eingelassen werden, die dem Demokratiesimulanten Michael Kretschmer lobhudeln und wohlwollende Fragen, deren Antwort im Vorfeld schon feststand stellen sollten.

    Warum nach Nordkorea reisen, wird haben doch hier mit der Einheitsfront CDU/SPD/GRÜNE/DIE LINKE.

    Bei der Abreise des CDU-Knilches Michael Kretschmer kam es zu einem Zwischenfall bei dem er mit seiner Staatskarosse einer Polizistin über den Fuß fuhr, so dass diese schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

    https://youtu.be/l_xi__h_PVg

  17. Die gesamten Altparteien sind Nazi-Parteien und viele Corana-Anhänger sind ebenfalls aktive Nazis (im 33- Sinn), selbst ehemalige Bekannte, das ist jetzt kein Fake ). Ich weiß nicht, wie lange man noch überleben kann.

  18. Danke lieber Akif. Du gibst das wieder, was ich denke. Deine Wortwahl ist halt wesentlich feiner und zarter als meine 🙂

  19. Marie-Belen
    18. August 2021 at 08:54
    Da paßt doch die Tanzeinlage der Polizei in der Grünen-Hochburg Göttingen haargenau dazu!

    Dort bereitet sich die Polizei derweil schon mal tänzerisch auf die nächsten Einsätze vor…..

    .

    „Bachata und Salsa in Göttingen:
    —-
    Schön.
    Hoffentlich ist das Pärchen in der Lage auch vollen Einsatz zu bringen, wenn es heißt
    „Machete und Axt in Göttingen“

  20. passt doch!

    „Sie wollen sogar ein Einwanderungsministerium für “Vielfalts- und Teilhabepolitik” errichten, das nur aus einem gigantischen Becken gefüllt mit deutschen Steuergeldern bestehen soll, und der ankommende Ausländer wie Dagobert Duck von einem Sprungbrett nur einen Köpper zu machen braucht. Nach dieser monetären Erfrischung stehen den “Südländern” dann in der Umkleide 72 deutsche Jungfrauen zur Verfügung, auch solche, die noch Kinder sind.“

  21. Als Dieselautofahrer habe ich Angst davor, unter einem Kanzler der Grünen mal ins KZ zu kommen! 🙁

  22. mit der angekündigten neuen Flüchtlingswelle aus Afghanistan verwirklicht sich der Grüne Traum des Joschka Fischers , wir erinnern uns . . . Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi „verdünnt“ werden.

  23. Ich bin mal gespannt ob Luschet 1000 Frauen findet. Wahrscheinlich werden es dann wieder junge bärtige Männer.

  24. Waldorf und Statler 18. August 2021 at 10:03

    so wird man was in deutschland bei den grünen…

    „In der frühen Jugendzeit war Fischer Ministrant in seiner katholischen Heimatkirchengemeinde Oeffingen. Noch vor Beendigung der Untersekunda (10. Klasse) verließ er 1965 das Gottlieb-Daimler-Gymnasium in Stuttgart-Bad Cannstatt ohne Abschluss und begann in Fellbach eine Lehre als Fotograf, die er 1966 abbrach.“

    wikip.

  25. Das muß man den GRÜNEN neidlos zugestehen, sie sind Meister der Bewußtseinsmanipulation!

    ——————–
    Das glaube ich nicht. Der Durchschnittsmensch hat einfach ein Bedürfnis nach Lügen und Propaganda. Das hört sich besser an. Und derjenige, der von Natur aus eben angeboren nichts anderes als Scheiße reden kann, kommt dann beim Durchschnittsmenschen an.

    Wie sagte meine Mutter zu Claudia Roth: „Die sieht ulkig aus, aber kann gut reden.“ das ist das ganze Geheimnis. Du Verschwörer wissen vielleicht auch was von Manipulation, aber die normalen Chargen müsse sich nur so gegen wie sie sind. Ich habe ja im Studium mit denen im Seminar gesessen. Einer von denen war mal Bundestagsabgeordneter. Hat großkotzig über irgendeinen Scheiß promiviert und war dann in der Erwachsenenbildung tätig. Ich wußte gar nicht, was ich mit meinem Soziologie-Diplom machen sollte. Aber ich hatte ja da Doppelstudium mit Mathematik und konnte mit der mathematischen Komponente überleben.

  26. In Köln Zülpich wurde wieder ein Leben mit einem Messer beendet.

    Deutsche Leben werden von den Mördern die sie importieren ausgelöscht.

  27. Wer sich mit unserem Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble austauschen will, hat dazu Gelegenheit:
    „Schäuble kommt nach Balingen am Montag, 23.August, ab18:30 Uhr zu einer öffentlichen Veranstaltung in die Bizerba Arena“
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.wahlkampf-der-cdu-in-balingen-schaeuble-kommt-nach-balingen.a8d967d7-6911-406a-8273-18fdec0b6c39.html
    Wolfgang Schäuble hat doch auch 2016 gesagt:“ Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen“ und hat doch auch den Geldspenden-Koffer vergessen!

  28. Der beste Satz ist das zum Grünen Mist:

    „… einer Million von Mietern in Deutschland bleibt gegenwärtig nach Abzug der Miete nur noch das Existenzminimum übrig -, und dabei dem Erfrieren nahe sein würde, würde dieser deutsche Depp noch denken, die Klimaerwärmung bringt ihn noch um. Das muß man den GRÜNEN neidlos zugestehen, sie sind Meister der Bewußtseinsmanipulation!“

  29. Also ich habe vor Jahren eigentlich geschrieben, dass die CDU unser Todfeind ist. Hier im Blog glaube ich nicht, aber privat hab ich das jemandem mitgeteilt.

  30. Nach meiner Meinung sind die Grünen die Taliban Deutschlands, denn sie wollen zurück in die Steinzeit wie auch die Taliban. Während der Nazizeit wurde zumindest die Technik und Industrie in Deutschland weiterentwickelt mit Spitzenprodukten wie Raketen und Düsenjäger, Benzin aus Kohle usw.

  31. Gut geschrieben. wie alles von Akif!
    Alles, alles ist wieder zurueck- Vereinte Europa-EU- Das 4. Reich mit hegemon -BRD. Deren menschenhassende Ideologie, Unrechtsstaat, Gestapo- VS jetzt genannt. verbloedete, veraengstlichte Bevoelkerung- sogar neue Kaste die zu vernichten sind ist erfunden- Ungeimpfte! Aber diesmal geht es nicht auf Stammes- Boden Ebene, wie beim Adi, diesmal geht es auf Genmanipulationsebene!
    Aber ich hab‘ da ’ne Hoffnung- es wird auch diesmal genau so tragisch fuer den 4. Reich enden wie damals- am1. Mai 1945!

  32. „Was hat die Entwicklungsarbeit in den vergangenen 20 Jahren in Afghanistan überhaupt gebracht?

    Frohnmaier: Wenn man es vom Ergebnis her betrachtet: Gar nichts, weil die Taliban jetzt die Früchte ernten. Zwischenzeitlich gab es sicherlich eine marginale Verbesserung der Lebensbedingungen in den Großstädten. Aber es wurde auch viel Geld für Kokolores ausgegeben.

    Zum Beispiel?

    Frohnmaier: Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, die für den deutschen Staat Entwicklungsprojekte durchführt, hat auch in Afghanistan absurde Gender-Projekte finanziert. Und die Bundesregierung hatte mit dem Programm „Perspektive Heimat“ ein sogenanntes Migrationsberatungszentrum in Afghanistan eingerichtet. Dort konnten sich Einheimische dann über legale Migrationswege nach Deutschland informieren.“

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2021/frohnmaier-afghanistan-westen-entwicklungspolitik/

  33. Sehr anschauliche und trefffende Beschreibung der „Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“, „Deutschland verrecke!“, „Nie wieder Deutschland!“- Sekte. Unerwähnt blieb die Tradition der GRÜNEN der Pädophilie zu huldigen und unseren Kinder „das Recht auf Sex mit Erwachsenen!“ zu erkämpfen Ein Kampf, an den Sie sich heute nicht mehr erinnern wollen. Aber auch heute schielen die GRÜNEN permanent und wie besessen auf die Geschlechtsteile der BürgerInnen und ihrer Kindern und behalten sich das Hoheitsrecht vor alles was in den Schlafzimmern vorgeht zu öffentlich zu analysieren und die Sexualität des Menschen zu ihrem ersten Identitätsmerkmal zu erklären. Lange vor etwa Herkunft, Spiritualität und sozialer Zugehörigkeit. „Wir wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten!“ (Scholz). Das hat geklappt.
    In den deutschen Schulknästen, die die linke Lehrerschaft einzig Herrn Hitler zu verdanken hat, wird Kindern beigebracht sich selbst als Deutsche und Deutschland zu hassen. Das hat auch geklappt. Dort wird ihnen eingeimpft, dass Geschlechter reine soziale Konstrukte sind, die sie durch Willensbekundung täglich wechseln können und Kindern in den staatlichen Läuse-Krätze-schwere Infektionskrankeiten Verwahranstalten (Kitas) wird so früh wie möglich beigebracht, was man mit seinen Genitalien so alles anstellen kann. Der freundliche Erzieher am Wickeltisch (Männer in Kitas!) gibt gerne Nachhilfe. Alles muss im Kommunismus geteilt werden! Alles! So kommt der 17-jährige Praktikant, dem das Testosteron bis zum Hals kocht, bei der bezahlten Babypflege in den selben Genuss wie verheiratete Männer, bei verschlossener Tür die Vulven kleinster Mädchen einzucremen, die noch nicht sprechen können. Das ist Gleichberechtigung! In Zeiten in denen von Grünen proklamiert wird, das auch Männer schwanger werden können! Irrenhaus Deutschland!
    Vergessen zu erwähnen wurde die gefährlichste Krankheit die die Deutschen sehr leicht angreift und leider hochinfektiös ist: der geile deutsche Kadavergehorsam! Er bringt die mental Angegriffenen u.a. dazu sich jeden Dreck in die Adern impfen zu lassen, ihre Kinder damit vergiften zu lassen und jede Propaganda (Hannah Arendt: Niemand entgeht der dauernden Wiederholung!) gierig aufzusaugen und sich lustvoll Gehorsamsübungen zu unterziehen. Die Faschisten haben leichtes Spiel in diesem Land. Sie sind wieder da. Dasselbe in grün.

  34. Bubra 18. August 2021 at 10:28
    Ja, in der Tat finde ich auch, daß die CDU unser Hauptfeind ist.
    — Auch! wie alle von Besaetzern kreierte BRD“Parteien“

  35. Bubra 18. August 2021 at 10:28
    „Ja, in der Tat finde ich auch, daß die CDU unser Hauptfeind ist.“

    sind die nicht schon grün?

  36. Zitat Akif Pirincci: Die GRÜNEN hatten schon immer ihre Heimat Deutschland gehaßt. Das ging so weit, daß einige von ihnen es zerstört und abgeschafft sehen wollten.
    ______

    Dazu passt wieder mal diese witzige Karikatur:

    “Ein deutscher Grüner
    tat sich mit seinem Deutschsein schwer.
    Doch bei der schwarzen Domina
    kam er damit dann wieder klar.”

    https://farm1.staticflickr.com/134/334184247_0fd20f1ce5.jpg

    (Ich hab den Reim ein wenig zeitgemäß angepasst und „68er“ durch „Grüner“ ersetzt.)

  37. Da GRÜNE fast alle unfaßbar kaputte Freaks sind und kein normales Leben führen können, betrieben sie parallel die Loslösung der (weißen) Frau von ihrer von der Natur vorgegebenen Bestimmung als Mutter und Familienimpresario und ihre Installation gleich dem Manne als Arbeitsgaul in einer globalen Milliardärsökonomie. Das Kaputte wird zur Norm, ja, zum Ideal, wenn eine Gesellschaft kaputt ist. Auch die Frau konnte jetzt und à la longue zugunsten der Legionen von schnell nachwachsenden Schmarotzern und Parasiten steuerlich ausgebeutet werden.
    ———————–

    Dumme Frauen müssen jetzt doppelt arbeiten auswärts und zuhause, plus Kinder gebären mit allen Pflichten, die sie vorher hatten. Schöne grüne Emanzipation.

    „Das Kaputte wird zur Norm!“ Das sieht man auch in den Fernsehfilmen.

    37 Grad ZDF Sendung. Grundsätzlich nur Abartige dürfen dort mitspielen. Wer normal ist kommt da gar nicht rein. Gestern eine Schwulenpärchenhochzeit oder Krimis nach schwedischem Modell, wo die Chefin der Polizei eine hochintelligente Negerin ist, der CIA Auftragskiller eine Alzheimer Mutter pflegt und weitere Statisten Familienmütter als fremdgehende Lesben fungieren.

    Und in der Realität bekommen die Kinderschänder Bewährungsstrafen.
    Hauptsache die Mülltrennung stimmt!
    So bekommen auch die ganz Armen ihren Anteil, die Pfandflaschen, die sie sich aus dem Müll ziehen dürfen.

    Alles geboren aus: „GRÜNER MIST!“

  38. Frohnmaier: Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, die für den deutschen Staat Entwicklungsprojekte durchführt, hat auch in Afghanistan absurde Gender-Projekte finanziert. Und die Bundesregierung hatte mit dem Programm „Perspektive Heimat“ ein sogenanntes Migrationsberatungszentrum in Afghanistan eingerichtet. Dort konnten sich Einheimische dann über legale Migrationswege nach Deutschland informieren.“
    — Klar! Das 4. Reich braucht Sklaven. genau wie das 3. hat Zwangsarbeiern fuer Reich benoetigt .Das dritte hat die in Ostland auf Strasse gefangen. Diese hantieren kluger- die informieren ueber Migration….

  39. jeanette 18. August 2021 at 10:38
    37 Grad ZDF Sendung. Grundsätzlich nur Abartige dürfen dort mitspielen. Wer normal ist kommt da gar nicht rein. Gestern eine Schwulenpärchenhochzeit oder Krimis nach schwedischem Modell, wo die Chefin der Polizei eine hochintelligente Negerin ist, der CIA Auftragskiller eine Alzheimer Mutter pflegt und weitere Statisten Familienmütter als fremdgehende Lesben fungieren.
    —wer im Kopf gesunder guckt dann deren Scheiss?! Ich ueberspringe alle! BRD Luegenkanaele. Automatisch. Da ist nur Dreck zu sehen.

  40. das glaube ich jetzt nicht, unglaublich. sind die wirklich so naiv o. dumm?

    „Britischer Armee-Chef ruft zu Geduld auf
    Der britische Armee-Chef Nick Carter ruft zur Geduld bei der Klärung des Verhältnisses zu den Taliban auf. Man müsse den Islamisten Zeit lassen bei der Bildung einer Regierung, sagt er der BBC. „Es kann sein, dass diese Taliban anders sind als die, an die sich die Menschen in den 1990er Jahren erinnern.“ In der ersten Herrschaftsperiode von 1996 bis 2001 waren die Taliban wegen ihrer Gewaltbereitschaft und einer fundamentalistischen Auslegung des Koran gefürchtet. “

    „Bild“

  41. Mal wieder ein erfrischender Text von Akif Pirinçci.

    Leider sitzt auch er dem Märchen auf, die „Grünen“ hätten irgendwas mit dem Waldsterben zu tun.
    Es gab diese Problematik, das war kein Märchen, und das waren auch, aber eben längst nicht nur (frühe, damals gelegentlich tatsächlich noch grüne) „Grüne“, welche darauf aufmerksam machten, sondern eher bodenständige, konservative Leute wie adlige Waldbesitzer oder Förster, auch Sportangler (es waren ja nicht nur Bäume betroffen, sondern auch Gewässer versauerten).
    Man ging der Sache auf den Grund, fand dank Anwendung soliden Fachwissens Lösung zur Abhilfe (Filteranlagen usw.) und das Übel war binnen weniger Jahre erledigt. „Grüne“, wie wir sie heute kennen, trugen nichts zur Besserung der Lage bei. „Grüne“ haben noch nie irgendeinen Beitrag zu ernsthaftem Naturschutz geleistet (zu denken wäre etwa an verschmutzten Rhein oder Einrichtung von Nationalparks – nichts davon beruht auf „grüner“ Politik).

  42. „Es kann sein, dass diese Taliban anders sind als die, an die sich die Menschen in den 1990er Jahren erinnern.“

    denke ich auch, alles liebe kerle.

    „islam bedeutet frieden“

  43. Torpedo-Fächer der BILD:

    „WARUM TAT MERKEL NICHTS, ALS IHRE MINISTER SCHEITERTEN? – Der unwürdige Streit um das Versagen von Kabul.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/warum-tat-merkel-nichts-als-ihre-minister-scheiterten-der-unwuerdige-streit-um-d-77415202.bild.html

    „Verantwortungslos und lebensgefährlich!“ Julian Reichelt

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kommentar-zum-regierungsversagen-verantwortungslos-und-lebensgefaehrlich-77417174.bild.html

    🖤

  44. Über die neuen, alten Gegner der Meinungsfreiheit in Günnies Jameika / ehem SH
    meint/deutet der SPD-eigene Medienkonzern DDVG Madsack-RND in den KN

    „Keiner aus Kommunalpolitik und Gemeindeverwaltung ist froh,
    dass die AfD regelmäßig das Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg mietet. Aber die Treffen
    zu verhindern, die grundsätzlich eine Gegendemonstration zur Folge
    haben, ?fällt schwer. So jedenfalls kann man die Auskunft
    von Bürgermeisterin Ulrike Schmidt deuten.
    HAttps://www.kn-online.de/Region/Segeberg/AfD-Veranstaltungen-im-Buergerhaus-Henstedt-Ulzburg-sorgen-weiter-fuer-Diskussionen

    Bezahlartikel, hier der gefundene Quelltext
    „Die Benutzungsordnung des Bürgerhauses gibt es nun mal her, es geht um Gleichbehandlung der Parteien“, erklärte Schmidt auf der Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstagabend. Am Mittwochabend wird zu einem internen Wahlkampftreffen der AfD ab 20 Uhr in Henstedt-Ulzburg der Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, Alexander Gauland, zu Gast sein. Veranstalter sind die Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein.

    Polizei und Landeskriminalamt bei AfD-Veranstaltung in Henstedt-Ulzburg
    Eine Sprecherin des Henstedt-Ulzburger „Bündnis für Demokratie und Vielfalt“ ™
    hatte die Fragezeit der Einwohner genutzt und wieder einmal darauf hingewiesen, dass in ihren Augen die AfD-Treffen sicherheitsgefährdende Veranstaltungen seien. Es wird erneut mit einer großen Polizeipräsenz gerechnet. „Sogar das Landeskriminalamt ist dieses Mal dabei“, sagte die Bündnissprecherin.

    Im Oktober 2020 war es zu einem Zwischenfall bei der Gegenkundgebung zu einer AfD-Veranstaltung in Henstedt-Ulzburg gekommen. Ein junger Mann war in eine Gruppe Demo-Teilnehmender gefahren und hatte drei Personen verletzt. Der Verursacher muss sich demnächst vor Gericht verantworten. Ihm wird versuchter Totschlag angelastet.

    Schränkt ein Verbot die demokratischen Parteien ein?
    Rathauschefin Ulrike Schmidt stellte die Misere, in der die Gemeinde Henstedt-Ulzburg steckt, deutlich. Verbanne man die AfD aus dem Bürgerhaus, müsste man auch alle anderen Parteien die Nutzung des Gebäudes verbieten.

    „Wir würden uns doch mehr einschränken, als die AfD uns durch ihre Nutzung des Bürgerhauses einschränkt“, versuchte Schmidt zu erklären. Eine Demokratie und die Gesellschaft müsse die AfD aushalten können.

    Ältestenrat von Henstedt-Ulzburg will Lösung finden
    Bürgervorsteher Henry Danielski (CDU) kündigte an, dass der Ältestenrat der Gemeinde – der aus den Fraktionsvorsitzenden und dem Bürgervorsteher besteht – zusammenkommen wird und sich erneut Gedanken um eine Lösung machen werde.

    „Das Thema bewegt uns sehr“, machte Danielski. Momentan allerdings wisse er keinen Ausweg. Das Bürgerhaus gehört der Gemeinde und die Vermietung läuft über die Verwaltung.

    Bündnis ruft zur Kundgebung am Bürgerhaus auf
    Das Bündnis gegen die AfD betont, dass sie kein Zusammenschluss von Linken sei, „wir sind Henstedt-Ulzburger!“. Am Mittwoch ab 19 Uhr findet die Kundgebung des Henstedt-Ulzburger Bündnis für Demokratie und Vielfalt statt. „Die AfD-Veranstaltung endet gegen 22 Uhr. Wir wollen die Teilnehmenden dann genauso laut und bunt verabschieden, wie wir sie empfangen haben“, heißt es in einem Aufruf.

    „Wir sind der Meinung, dass es nichts bringt, die AfD-Veranstaltungen im Ort stillschweigend hinzunehmen, ihnen also keine Beachtung zu schenken, in der Hoffnung, dann erledige sich das Thema irgendwann von selbst“, teilt das Bündnis mit. Auch die Annahme, die AfD erhalte durch die Kundgebungen nur unnötig Aufmerksamkeit und dadurch erst vermehrten Zulauf, teile das Bündnis nicht.

    Die engagierten (??) Henstedt-Ulzburger wünschen sich im Widerstand gegen die Alternative für Deutschland mehr Unterstützung durch die Gemeinde, da sie von den angemeldeten Veranstaltungen nach eigenen Angaben nur über Umwege etwas mitbekommen.

    Sie fordern, dass der Belegungsplan des Bürgerhauses veröffentlicht werde und daraus ersichtlich sei, ob eine Partei – und dann welche – das Gebäude nutze. „Wenn ein solcher Plan öffentlich einsehbar wäre, hätte das Katz-und-Maus-Spiel ein Ende.“ Der Ruf der Gemeinde Henstedt-Ulzburg stehe auf dem Spiel.

    Die Sprecherin des Bündnisses forderte die Gemeindevertreter auf, sich an der Kundgebung Mittwochabend zu beteiligen und Flagge zu zeigen. „

  45. „(…) Das muß man den GRÜNEN neidlos zugestehen, sie sind Meister der Bewußtseinsmanipulation!(…)“

    Das trifft übrigens für alle anderen Bewußtseinsmanipulierer zu, die „Grün“ oder besser die linke Ideologie in sich tragen oder mit denen sympathisieren, also die Vertreter der Altlastenparteien und die angeschlossenen „Wahrheitsmanifakturen“ des Mainstreams.

    Eigentlich sind sie nicht das einmal. Es ist die Gegenseite, also der Empfänger, der immer dümmer geworden und manipulierbarer geworden ist, weil er nur noch auf den eigenen Vorteil, Konsum getrimmt ist und sich im ewigen Schuldkult suhlt.

    Wäre die Gegenseite, also der Empfänger intelligent und aufgeklärt, hätten Bewußtseinsmanipulierer, Demagogen und Hetzer keine Chance. So aber bewegen wir uns noch immer auf dem manipulativen Niveau des Mittelalters.

  46. @ aenderung 18. August 2021 at 10:52

    „Es kann sein, dass diese Taliban anders sind als die, an die sich die Menschen in den 1990er Jahren erinnern.“

    denke ich auch, alles liebe kerle.

    „islam bedeutet frieden“

    **************************

    Bei all den Zitaten der „Neuen Taliban“ wird immer ein nicht unwesentliches Detail weggelassen.

    Frauenrechte – im Rahmen der Scharia

    Amnestie – im Rahmen der Scharia

    Bildung für Mädchen und Frauen – im Rahmen der Scharia

    … to be continued …

    🖤

  47. Luise59 18. August 2021 at 10:22
    „Irrsinn: Die Grünen und die MASSENMIGRATION /Christian Jung“
    https://youtu.be/Sm6zKpGKL0c
    ———————————————–
    Sehr aufschlussreiches Video!

    Die Grünen wollen keine Pässe mehr,
    nur noch Impfpässe!
    (dies natürlich nur für deutsche Urlaubsheimkehrer).

    Wo wollen die Grünen hin?
    Rainbowgesellschaft nach südafrikanischem Modell!
    Banden gegen Banden.

    Grüne wollen Arbeitsmigration von Unqualifizierten erschaffen!
    Dies für die öffentliche Verwaltung per Quote und Migrantennachweis.
    (Genzeugnis?)

    Kampf im Klassenzimmer:
    1 Weiße/r gegen alle!

  48. Es gabe eine reale Gefahr für unsere Wälder durch die Dreckschleudern in der damaligen Tschechoslowakei und der DDR. Da diese Anlagen nach der Wende still gelegt wurden, hatte sich das Problem von selbst erledigt.
    Im übrigen – wie man auch hier lesen kann, gibt es viele Gründe, um zu verhindern, dass die Grünen nach der kommenden BTW mitregieren. Deshalb ist taktisches Wählen das Gebot der Stunde.

  49. Das trifft übrigens für alle anderen Bewußtseinsmanipulierer zu, die „Grün“ oder besser die linke Ideologie in sich tragen oder mit denen sympathisieren, also die Vertreter der Altlastenparteien und die angeschlossenen „Wahrheitsmanifakturen“ des Mainstreams.

    Eigentlich sind sie nicht das einmal. Es ist die Gegenseite, also der Empfänger, der immer dümmer geworden und manipulierbarer geworden ist, weil er nur noch auf den eigenen Vorteil, Konsum getrimmt ist und sich im ewigen Schuldkult suhlt.

    Wäre die Gegenseite, also der Empfänger intelligent und aufgeklärt, hätten Bewußtseinsmanipulierer, Demagogen und Hetzer keine Chance. So aber bewegen wir uns noch immer auf dem manipulativen Niveau des Mittelalters.
    — Was will man? Die Leute -das Plebs in Westeuropa sind schon seit 5-6 Generationen manipulliert und zur Vieh gemacht, mit standartisierten Kosum, Denken“Bildung“. Biorobotter.

  50. Barackler
    18. August 2021 at 10:57

    „„Verantwortungslos und lebensgefährlich!“ Julian Reichelt“

    Ich kenne keine, die so verantwortungsvoll und gesundheitsbewusst lebt. Frau Dr. Merkel achtet aufmerksam darauf, dass sie vor Kameras nicht mehr säuft, als ihr gut tut. Und sie achtet mit ihrer Panzerwagenkolonne und ihren Lieblingsleibwächtern sorgfältig auf ihre Gesundheit.

    Ihre eigene Gesundheit ist ihr das mit Abstand wichtigste, denn sie hat eine Mission zu erfüllen, die sie vom lieben Herrgott persönlich erhalten hat.

    Die Welt, die Galaxis und das Universum zu retten, nebenher das Klima und den Euro. Blöderweise hat der Herrgott nichts von Deutschland gesagt, deswegen existiert das Thema auch nicht für sie.

  51. klimbt 18. August 2021 at 11:06
    Es gabe eine reale Gefahr für unsere Wälder durch die Dreckschleudern in der damaligen Tschechoslowakei und der DDR. Da diese Anlagen nach der Wende still gelegt wurden, hatte sich das Problem von selbst erledigt.
    — das problem- ein Tumor ist die BRD mit allen deren 83 Mio Verbrauchern und deren dreckigen hypertroffierten Industrie! die schleudert Dreck ueberall!

  52. Barackler 18. August 2021 at 11:04
    Bei all den Zitaten der „Neuen Taliban“ wird immer ein nicht unwesentliches Detail weggelassen.

    Frauenrechte – im Rahmen der Scharia

    Amnestie – im Rahmen der Scharia

    Bildung für Mädchen und Frauen – im Rahmen der Scharia

    … to be continued …

    —– Deren Land, deren Frauen, deren Gesetze! was habe ich da zu suchen und was soll ich da?!

  53. Migrantenmoloch Berlin:

    Brutaler dunkelhäutiger Frauenschläger im Park.
    22 Jährige im Park von 4 Männern verprügelt!

    Wegen seiner Persönlichkeitsrechte muss BILD ihn unkenntlich machen.

    Das Opfer darf sichtbar bleiben.
    Nur noch die Opfer dürfen öffentlich herumgezeigt werden.
    In dieser sogenannten Demokratie des Täterschutzwahns.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berlin-frau-22-im-treptower-park-von-vier-maennern-brutal-verpruegelt-77413824.bild.html

    Es kommen noch mehr.
    Alle schon auf dem Weg!

    Eine Champagnerdusche, selbst ein paar Tropfen ist für diese primitiven Kerle so
    schlimm wie für den Teufel das Weihwasser.
    Dafür gibt es Fausstschläge auf junge Frauen!
    von diesen widerlichen grobchlächtigen hässlichen Vögeln, die keiner will,
    häßliche Monster, genannt Flüchtlinge.

  54. @aenderung 18. August 2021 at 10:31

    „Was hat die Entwicklungsarbeit in den vergangenen 20 Jahren in Afghanistan überhaupt gebracht?
    _________________________________________________________________________
    Ganz einfach, der Staatspräsident hat die von D und der EU gezahlte Entwicklungshilfe als sein Besitz erklärt und hat diese vor ein paar Tagen im Heli ausgeflogen. Das Volk hat niemals was davon gesehen.

  55. klimbt
    18. August 2021 at 11:06

    „Es gabe eine reale Gefahr für unsere Wälder durch die Dreckschleudern in der damaligen Tschechoslowakei und der DDR. “

    Da ich selber Waldbesitzer war (aus Altersgründen verkauft) kenne ich das Problem bis in die Einzelheiten. Ich bin sogar zweimal selber in das Fichtelgebirge gefahren, um mir die wenigen Stellen anzusehen, an denen die Fichten braun wurden.

    Völlig offensichtlich hat man eine Waldbewirtschaftung mit einer Neuanpflanzung völlig versäumt.

    Der saure Regen ist und war genauso eine Chimäre wie die Klima Erhitzung heute. Selbst in Frankreich machte man sich über das “ le waldsterben“ lustig.

    Dort wo der Wald gepflegt und bewirtschaftet ist, geht und ging es ihm bestens.

  56. Barackler 18. August 2021 at 10:57

    Jetzt muß aber noch jemand au0er mir die Bild-Zeitung kaufen. Ich muß mal drauf achten, wie viele liegen bleiben.

  57. Irgendwie hat die Merkeldiktatur sebastiankurz vor den Wahlen wenig „Fortün“, wie Kohl gesagt hätte.

    Jetzt geht im Politbüro aber auch alles schief, wie 1989, nur, dass die nächste Buntesregierung aus denselben Versagerinnen bestehen wird wie die alte, das gab es 1990 nicht in der „DDR“.

  58. ghazawat
    18. August 2021 at 11:22

    „Ich bin sogar zweimal selber in das Fichtelgebirge gefahren,“

    Ich habe immer versucht, mir ein eigenes Bild über die Lage zu verschaffen. Genau das ist auch der Grund, wieso ich eine eigene aufwendige Wetterstation habe, damit ich mir ein reales Bild verschaffe.

    Nein ich war nicht überrascht, dass die eigenen Werte von den offiziellen DWD Werte um mehrere Grade differieren. Und nein, ich kann Messfehler ausschließen. Und ja, ich weiß, wieso viele DWD Stationen falsche Werte liefern. Sie müssen, weil es politische Vorgabe ist.

    Man kann schließlich schlecht offiziell sagen „Frau Dr Merkel, die CO2-Bepreisung ist Unsinn“

  59. „…konnte jetzt und à la longue zugunsten …“

    exkurs:
    ich liebe diese gelegentlich ins deutsche eingebauten korrekten franzismen –
    weil sie sich so wohltuend kaiserlich bourgeois-hanseatisch niewohfoll gepflegt
    von verkrampft-zeitgeistig infantil-inflationaeren oft falschen anglizismen abheben.
    bravo (ital…), akif !

    im verbliebenen teil meiner buckligen hanseatischen kaufmanns-verwandtschaft
    sind franzismen – aber auch hamburger slang wie der „huulbessen“ (= staubsauger) –
    oder das „appeldwatsch“ (altlaender platt) bis heute sprachlicher usus (lat).
    und das, obwohl man geschaeftlich durchaus in 4 sprachen schnackt.
    sams app, akif.

  60. @ wernergerman 18. August 2021 at 11:14
    Barackler 18. August 2021 at 11:04

    Bei all den Zitaten der „Neuen Taliban“ wird immer ein nicht unwesentliches Detail weggelassen.

    Frauenrechte – im Rahmen der Scharia

    Amnestie – im Rahmen der Scharia

    Bildung für Mädchen und Frauen – im Rahmen der Scharia

    … to be continued …

    —– Deren Land, deren Frauen, deren Gesetze! was habe ich da zu suchen und was soll ich da?!

    *************************

    Sehe ich auch so wie Sie. Ich weise aber darauf hin, dass es immer abgeschnitten wird.

  61. „ klimbt
    18. August 2021 at 11:06
    Es gabe eine reale Gefahr für unsere Wälder durch die Dreckschleudern in der damaligen Tschechoslowakei und der DDR. Da diese Anlagen nach der Wende still gelegt wurden, hatte sich das Problem von selbst erledigt.
    Im übrigen – wie man auch hier lesen kann, gibt es viele Gründe, um zu verhindern, dass die Grünen nach der kommenden BTW mitregieren. …”

    Waldsterben und intensive Debatten darüber gab es auch in anderen europäischen Ländern!
    Allerdings führte das dort nicht dazu, dass eine vom Sowjetreich gesteuerte und finanzierte „Friedensbewegung” zu einer Grünen Partei mutierte, die nicht nur inzwischen von jedem 5. Wähler direkt gewählt wird, sondern die inzwischen alle anderen großen Parteien unterwandert und vereinnahmt hat – inklusive weite Bereiche von Exekutive und Judikative!

    Die von @Klimbt hier gebetsmühlenartig wiederholte Empfehlung vom „taktischen Wählen” – würde bei Umsetzung, genau dieses System unterstützen und stabilisieren!

  62. @ghazawat
    Auch dieses Märchen, der Wald müsse bewirtschaftet werden, ist unsinnig. Die Natur braucht den Menschen nicht. Fichtenplantagen hat der Borkenkäfer hinweggefegt wie in Teilen der Bayerischen Waldes. Gegen den Protest der angrenzenden Waldbauern hat man es laufen lassen und das Totholz liegen lassen. Und siehe da, der Wald hat sich auf natürliche Weise erholt und ist jetzt widerstandsfähiger als vorher. Das mag dem Eigentümer wenig Rendite bringen, aber der Natur tut man damit einen Gefallen. Die Natur stellt immer ein funktionierendes Gleichgewicht her, ganz ohne Menschen.

  63. LEUKOZYT 18. August 2021 at 11:31

    Ich mag auch „savoir faire“ lieber als „know how“, weil die ganzen Linksgrüninnen als Bildungsversagerinnen dann immer doof schauen.

    Peter Scholl-Latours „Quantité negligèable“ gefällt mir besonders gut…

  64. Till Uhuspiegel
    18. August 2021 at 11:34

    „Waldsterben und intensive Debatten darüber gab es auch in anderen europäischen Ländern!“

    Man musste damals weit mit genauer Ortskenntnis, auf die wenigen Höhenzüge das Fichtelgebirges fahren, an denen die nadelbäume braun wurden.

    Ich weiß nicht, wie oft die Bäume immer wieder fotografiert worden sind. Wann man vor Ort war, wundert man sich als Fachmann über die fehlende Waldpflege. Man könnte fast meinen, dass es Absicht war. Übrigens erfolgte die Fahrt durch das Fichtelgebirge immer durch große und gesunde Wälder. Ich habe mich selten so verarxxxt gefühlt.

  65. Die Ausführungen von AKIF PIRINCCI sind (mal wieder) treffsicher und lesenswert getextet. Nach meiner Auffassung ist der Begriff „Feind“, den AKIF PIRINCCI für die Grünen mehr oder weniger politisch benutzt, umfassend zu sehen.

    Es sind nicht nur „politische“ Feinde, sondern (letztlich) auch ganz persönliche Feinde, die nahezu jedem Steuer zahlenden Bürger das weitgehend selbst erarbeitete einigermaßen friedliche Leben durch Neid, Missgunst und Luxusraub beschneiden.

    Leider ist für rd. 20 % der Wähler offenbar die langjährige GEZ-Zwangs-Gehirnwäsche so erfolgreich, dass eine Art politischer Verblödung virusartig fortschreitet – indem man auch noch grün wählt.

    An sich müsste jeder Ignorant und Dummkopf doch einsehen, dass von der „versprochenen“ Klimaerwärmung nicht die Rede sein kann, wenn man heute am 18. August bereits bei herbstlichen Außentemperaturen von 15 ° Celsius die Heizung anstellen muss, um einigermaßen behaglich wohnen zu können.

    Stoppt die Grünen – den Menschen und der Umwelt zuliebe!

  66. Also es wird vielleicht überraschen, aber ich finde es nicht so schön, wie die Frauen in Afghanistan malträtiert werden (*). Auch nicht, wenn man sieht, wie die Frauen eine Gesellschaft zerstören, wenn man sie von der Leine läßt. Aber dahinter steht ja auch eine Systemideologie. Ich seh mir oft Sendungen über Frauen in den Modernen islamischen Staaten an.

    Ich bin immer solidarisch mit diesen schönen (körperlich) schwachen Lebewesen, wenn sie sich berechtigt zur Wehr setzen Und ich setze eine gewisse Hoffnung darauf, dass es mit deren Emanzipation in diesen Staaten besser läuft als im Westen.

    (*) Wenn es sinnvoll wäre würde ich dagegen Krieg führen. Da hat sich mein Naturell nie verändert.

  67. bona fide 18. August 2021 at 09:01
    Psychiater: “Gutmenschen sind klinisch geisteskrank”
    +++
    korrekte Diagnose.

    Leider ist die entzündliche Gutmenschitis eine höchst ansteckende, visuell (meist TV) und auditiv übertragbare Infektionskrankeit, welche mittlerweile das Ausmaß einer echten Pandemie angenommen hat.

    Sie befällt vornehmlich als Parasit sämtliche Gehirn-Areale, auch erkennbar am Absondern vieler Sternchen und Bindestriche zu erkennen.

    Covid ist im Vergleich dazu lediglich ein leichtes Kribbeln.

    Selbst beim ersten Auftreten dieser Symptome ist der Verlauf der Krankeit meist irreversibel und kann, wie bereits Beispiele (Ladenburger) gezeigt haben, nicht einmal mehr durch brutalste Schocktherapien geheilt werden.

    Ähnlich wie beim Parasiten Toxoplasa Gondii sucht der befallene Patient freiwillig seine Freßfeinde auf, was meist mit dem eigenen Tod endet.

    Gutmenschitis kann sogar auf ganze Staatsgefüge in kurzer Zeit lethal
    wirken, und ihr muß bedauerlicherweise ein Vernichtungspotential ähnlich der Beulen/Lungenpest eingeräumt werden.

  68. Ich bin übrigens zum Wald wie die Jungfrau zum Kinde gekommen.

    Ich hatte vor vielen Jahren meine Heizung auf Holzheizung umgestellt und war es leid, mir jährlich viele Kubikmeter von Waldbesitzern liefern zu lassen.

    Also habe ich in meinem Nutzwald selber geschlagen. Dass ich mich mit dem Wald intensiv beschäftigte, liegt an meiner wissenschaftlichen Ausbildungen.

  69. Zusatz zu Barackler 18. August 2021 at 11:31:

    Mutmasslicher Grund für das Abschneiden:

    Es soll der Eindruck vermittelt werden, die netten Kerlchen, die jetzt in Massen aus Afghanistan zu Wasser, zu Lande und aus der Luft zu uns kommen, in unsere Zivilisation integrierbar wären. Sind sie ja auch – im Rahmen der Scharia.

    🖤

  70. INGRES 18. August 2021 at 11:23
    Barackler 18. August 2021 at 10:57

    Jetzt muß aber noch jemand au0er mir die Bild-Zeitung kaufen. Ich muß mal drauf achten, wie viele liegen bleiben

    Seit BILD etwas mehr Wahrheiten berichtet und Themen hinterfragt, ist sie beim Schlafmichel nicht mehr so beliebt.
    Menschen finden Direktheit nur solange gut, bis einer etwas sagt, was ihnen nicht passt.
    Und:“ Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht wurden.“
    (Mark Twain)

  71. Übrigens habe ich damals meine Jägerprüfung gemacht, weil ich als Waldbesitzer automatisch in der Jagdgenossenschaft war.

    Ein komplexes Thema, das mir heute noch hilft.

  72. ghazawat 18. August 2021 at 11:46
    Ich bin übrigens zum Wald wie die Jungfrau zum Kinde gekommen.

    Ich hatte vor vielen Jahren meine Heizung auf Holzheizung umgestellt und war es leid, mir jährlich viele Kubikmeter von Waldbesitzern liefern zu lassen.

    Also habe ich in meinem Nutzwald selber geschlagen. Dass ich mich mit dem Wald intensiv beschäftigte, liegt an meiner wissenschaftlichen Ausbildungen.
    —Hallo, Kollege!

  73. wernergerman
    18. August 2021 at 11:51

    „—Hallo, Kollege!“

    Ich habe gelernt, mit Stihl und Schnittschutzbekleidung Bäume zu fällen. Es hat noch obendrein Spaß gemacht.

    Aber präzise wirtschaftlich gerechnet, war es Unsinn.

  74. Barackler 18. August 2021 at 11:46
    Zusatz zu Barackler 18. August 2021 at 11:31:

    Mutmasslicher Grund für das Abschneiden:

    Es soll der Eindruck vermittelt werden, die netten Kerlchen, die jetzt in Massen aus Afghanistan zu Wasser, zu Lande und aus der Luft zu uns kommen, in unsere Zivilisation integrierbar wären. Sind sie ja auch – im Rahmen der Scharia.
    —- Auch. Aber Eure “Zivilisation“ braucht billige Arbeitskraefte und als Nebenwirkungen werdet ihr ein Bonus kriegen- Inzuchtsvermeidung! Wertvoller als Gold!

  75. Die Freunde der 99 bunt-vielfaeltigen Luftballons zeigen ihre Kenzel Kaltscha

    „Nach Party mit Corona-Leugnern: Veranstalter sagt Nena-Konzert in Oberbayern ab
    Immer wieder hatte die Sängerin Nena in den vergangenen Monaten ihre Sympathien für die „Querdenken“-Bewegung zum Ausdruck gebracht, am Wochenende sogar an einer Party der radikalen Corona-Leugner-Szene teilgenommen.
    Jetzt zieht ein weiterer Konzertveranstalter die Konsequenzen.
    Ein für Donnerstag in Bayern geplantes Konzert wurde kurzfristig abgesagt.“
    HAttps://www.rnd.de/promis/nena-feiert-mit-corona-leugnern-veranstalter-sagt-konzert-in-oberbayern-ab-ACVCPJYVJIW5XRMGJNZZGHKHZU.html

    „.. sieht die Absage…unumgänglichen Schritt: „
    Wir wollen mit unseren Konzerten Freude und positive Stimmung verbreiten.
    Das wäre mit den letzten Entwicklungen schwierig geworden“, teilte er mit.
    „Wir bieten jedes Jahr gerne eine kulturelle, vielfältige Bühne – (!!!)
    aber eine politische Bühne soll es nicht sein“.

    > linksgruene Zensur/Vordenkerei

  76. jeanette 18. August 2021 at 11:04
    Luise59 18. August 2021 at 10:22
    „Irrsinn: Die Grünen und die MASSENMIGRATION /Christian Jung“
    https://youtu.be/Sm6zKpGKL0c
    ———————————————–
    Sehr aufschlussreiches Video!

    Danke für den Link!

  77. ghazawat 18. August 2021 at 11:41
    Till Uhuspiegel
    18. August 2021 at 11:34

    „Waldsterben und intensive Debatten darüber gab es auch in anderen europäischen Ländern!“
    +++
    kann sich noch jemand an die Bilder der Wälder vom Erzgebirge erinnern? … Das war echtes Waldsterben, aber wenigstens ganz sozialistisch.
    Sozen haben außer riesigen Leichenbergen noch niemals etwas Sinnvolles zustande gebracht, daher die Liebe zum Islam.

    Das Bindungsvermögen gleicht dem der starken Kernkräfte und ist damit fast unabhängig von der elektromagnetischen Ladung.
    Diese Kräfte verbinden ja auch jede(s)n Quark, so wie bei diesen Erbsenhirnis.

  78. ghazawat 18. August 2021 at 11:55
    wernergerman
    18. August 2021 at 11:51

    „—Hallo, Kollege!“

    Ich habe gelernt, mit Stihl und Schnittschutzbekleidung Bäume zu fällen. Es hat noch obendrein Spaß gemacht.

    Ich empfehle die Forstschnittschutzlatzhose „Britta“ 😉

  79. ghazawat 18. August 2021 at 11:55
    wernergerman
    18. August 2021 at 11:51

    „—Hallo, Kollege!“

    Ich habe gelernt, mit Stihl und Schnittschutzbekleidung Bäume zu fällen. Es hat noch obendrein Spaß gemacht.

    Aber präzise wirtschaftlich gerechnet, war es Unsinn.
    ——-Been there, done that! Ab 15 Jahren in Wald gearbeitet. Mit Motorsaege. dann Fachschule 4 Jahre- Waldtechnicker danach Studium-5 Jahre- Forstingeneur mit Diploma. Dazwischen immer im Wald koerperlich gearbeitet. Sogar wenn mich der Bloedsinn packte und ich nach BRD kam, musste ich 18 Monate lang in Holzeinschlag mich quaehlen. Danach nur spasseshalber um mein Brennholz zu machen . Habe auch hier mein Wald. Holz genug! Heizung ist kostenfrei. Wird auch nicht gespart.

  80. Jens Spahn und sein Danny wollen sehr bald Kinder

    Wir werden nicht jünger.

    Mal sehen welcher deutschen Mutter ein CDU geführtes Jugendamt, die Kinder wegen AFD Nähe wegnimmt.

    Oder adoptieren die beiden vielleicht die Waisenkinder, deren Mütter mit dem von Spahn und Danny propagierten Impfstoff totgespritzt wurden?

    Mich überkommt der Ekel.

  81. ghazawat 18. August 2021 at 11:55
    Husqvarna! ich fahre immer Husqvarna. Wir- Nordmaenner fahren Husqvarna!

  82. AggroMom 18. August 2021 at 12:03
    Ich empfehle die Forstschnittschutzlatzhose „Britta“ ?
    —- habe meine ersten Forstschnittschutzlatzhose in BRD gehabt . Musste.Keine vor dem und auch keine danach mehr!
    Mit Saege bin ich ein Proffi.

  83. LEUKOZYT 18. August 2021 at 11:58
    Die Freunde der 99 bunt-vielfaeltigen Luftballons zeigen ihre Kenzel Kaltscha

    „Nach Party mit Corona-Leugnern: Veranstalter sagt Nena-Konzert in Oberbayern ab
    — Feinde !das sind Feinde allen Menschen des guten Willens!

  84. @ Kassandra_56 18. August 2021 at 11:44
    @ bona fide 18. August 2021 at 09:01
    „…Gutmenschitis kann sogar auf ganze Staatsgefüge in kurzer Zeit lethal wirken…“

    ich frage mich – und parallel dazu andere nachdenkende und literatur – schon lange,
    was zum charakterlichen niedergang des deutschen volkes und seiner staatsformen
    gefuehrt hat.
    als auch selbstkritischer beobachter ist mir klar, dass die natur, die politische welt,
    die geistig-moralische werte-welt ganz natuerlich stetig wie auch immer im wandel ist,

    was aber sind die internen, externen, eigenstaendigen ausloeser und phasen/faktoren,
    die ein ehem auf jedem gebiet kreativ erfolgreiches (leider auch in massenvernichtung)
    und weltweit respektiertes, willkommenes volk auf den heutigen 3. welt stand fuehrt.

    ich erhoffe hier keine abschliessende volltext-antwort, max. links oder stichworte.

  85. Kassandra_56
    18. August 2021 at 12:00

    „kann sich noch jemand an die Bilder der Wälder vom Erzgebirge erinnern? …,“

    Es waren überalterte Monokulturen am falschen Standort. Absolut ungepflegt. Mit Waldsterben hatte das genauso wenig zu tun, wie CO2 mit Klima Erhitzung.

    Aber es ist das große Thema geworden, dass ein Porsche keinen Citroen 2CV oder einen Renault R4 überholen darf.

    Wie stolz waren die Besitzer dieser Schrottkarren, dass sie genauso schnell wie ein Porsche fahren durften.

  86. @ wernergerman 18. August 2021 at 12:03
    „mein Wald. Holz genug! Heizung ist kostenfrei. Wird auch nicht gespart.“

    werner, als forstoekonom muesstest du die vollkostenrechnung gelernt haben.
    du muesstest ALLE deine kosten kennen und so wissen, dass nichts gratis ist.
    weder dein wald noch die stihl, hose, der sprit, heizanlage, zeit, strom, bier,

    also mach dich intellektuell nicht laecherlich und schreibe „heizung ist kostenfrei“

  87. Grüne wollen vieles verbieten und unsere Wirtschaft zerstören. Das nennen die Klimaschutz. An China wagt sich von denen niemand ran.

  88. LEUKOZYT 18. August 2021 at 12:23
    @ Kassandra_56 18. August 2021 at 11:44
    @ bona fide 18. August 2021 at 09:01
    „…Gutmenschitis kann sogar auf ganze Staatsgefüge in kurzer Zeit lethal wirken…“

    ich frage mich – und parallel dazu andere nachdenkende und literatur – schon lange,
    was zum charakterlichen niedergang des deutschen volkes und seiner staatsformen
    gefuehrt hat.
    als auch selbstkritischer beobachter ist mir klar, dass die natur, die politische welt,
    die geistig-moralische werte-welt ganz natuerlich stetig wie auch immer im wandel ist,

    was aber sind die internen, externen, eigenstaendigen ausloeser und phasen/faktoren,
    die ein ehem auf jedem gebiet kreativ erfolgreiches (leider auch in massenvernichtung)
    und weltweit respektiertes, willkommenes volk auf den heutigen 3. welt stand fuehrt.

    — Meine Meinung nach das sind:
    1. Fehlen von Glaube. ( Christentum bei euch ist ausgehuellt, nur Rituale uebrig geblieben), Allte wehrhafte Goetter voellig vergessen.
    2 Bildungssystem- Schulknaeste+ Krippen mit Hirnwaesche.
    3.Vernichtung von Familie und “befreiung“ von Frau.
    4 materialismus + konsumgeile. Gier.
    5. Humanengineering, die bei euch wird ab 1945.praktiziert. als dessen Folge- verweichlichung von Maener- Jungs und Pervertierung von allen Kindern, insbesondere Maedchen.
    6 Aberziehung von allen gesunden Menscheninstinkten, Verfaelschen von Werten.

  89. Wollt ihr das Klima retten dann wählt nicht diese Idioten mit gefälschten Lebensläufen sondern tut etwas dafür. Ändert euer Kaufverhalten, kauft sparsame Autos mit moderner Dieseltechnologie bevor die Wasserstoffautos auf den Markt kommen. Meidet Kunststoffe, kauft kein Tropenholz, tankt keine Biokraftstoffe. Billigramsch aus Asien schadet der Umwelt. Wo steht es geschrieben, dass Konservativen die Umwelt zerstören müssen? Wir sollten an Thoriumreaktor arbeiten.

  90. The Global Reset – Der Plan der Tyrannen für die Welt

    https://pharos.stiftelsen-pharos.org/the-global-reset-der-plan-der-tyrannen-fur-die-welt/

    Die Corona-Krise ist der Auslöser zu einem globalen Staatsstreich von monumentalem Ausmass. Es ist die Einleitung einer neuen Ära, mit einer neuen internationalen ökonomischen Ordnung, welche droht die Freiheiten des Menschen vollständig zu berauben.

    Die Tyrannen haben jetzt die Macht übernommen um uns mit Zwang in eine “klima-intelligente” und “gesunde” Welt durch den neuen technisch-totalitären Fahrplan des Word Economic Forums – The Great Reset, hineinzusteuern. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  91. LEUKOZYT 18. August 2021 at 12:30
    @ wernergerman 18. August 2021 at 12:03
    „mein Wald. Holz genug! Heizung ist kostenfrei. Wird auch nicht gespart.“

    werner, als forstoekonom muesstest du die vollkostenrechnung gelernt haben.
    du muesstest ALLE deine kosten kennen und so wissen, dass nichts gratis ist.
    weder dein wald noch die stihl, hose, der sprit, heizanlage, zeit, strom, bier,

    also mach dich intellektuell nicht laecherlich und schreibe „heizung ist kostenfrei“
    —Doch! So darf man nicht rechnen und auch nicht denken! ich bin nicht willig anderen dienen zu gehen! und mein Zeit zu verkaufen. Ich arbeite fuer mich auf meinem Land und in meinem Wald. Da wird nicht gerechnet. Wenn ich mein Zeit nicht verkaufen kann und auch nicht will, dann ein vollkostenrechnung ist nicht relevant.
    Heizanlage ist ein Kaminoffen. Aus Stein. Selbsterbaut. wieder hat nur einmal was gekostet. Seit 22 Jahren- kein Pfennig mehr.

  92. Pirincci findet mal wieder die richtigen, krassen Worte für die von ihrer suizidalen Untergangsideologie zugeschissenen Grüne. Leider – und das weiß natürlich auch Pirinnci – steht Deutschland vor dem nächsten Moslem-Tsunami. Deutschlands gewissenlose und verblödete Gutmenschen wollen es so, entgegen aller Erfahrungen, entgegen aller Warnungen. Wer derartig und massiv islamische Mittelalter Kulturen importiert kann offenbar die eigene Auslöschung kaum noch erwarten.

  93. LEUKOZYT 18. August 2021 at 12:30
    @ wernergerman 18. August 2021 at 12:03
    „mein Wald. Holz genug! Heizung ist kostenfrei. Wird auch nicht gespart.“

    werner, als forstoekonom muesstest du die vollkostenrechnung gelernt haben.
    du muesstest ALLE deine kosten kennen und so wissen, dass nichts gratis ist.
    weder dein wald noch die stihl, hose, der sprit, heizanlage, zeit, strom, bier,

    also mach dich intellektuell nicht laecherlich und schreibe „heizung ist kostenfrei“
    —Doch! So darf man nicht rechnen und auch nicht denken! ich bin nicht willig anderen dienen zu gehen! und mein Zeit zu verkaufen. Ich arbeite fuer mich auf meinem Land und in meinem Wald. Da wird nicht gerechnet. Wenn ich mein Zeit nicht verkaufen kann und auch nicht will, dann ein vollkostenrechnung ist nicht relevant.
    Heizanlage ist ein Kaminoffen. Aus Stein. Selbsterbaut. wieder hat nur einmal was gekostet. Seit 22 Jahren- kein Pfennig mehr.
    —– Uebrigens genau wie das mit die Familie ist- da rechnet man auch kein Vollkostenrechnung! Da wird aus Liebe gehandelt und nicht nach Kosten- Nutzenrechnung. oder ein Deutscher macht es doch nach einem Rechnung?

  94. Dem ist nichts hinzuzufügen. Vor allem die Schreihälse, die heute immer wieder kritisieren, wie das möglich war, dass sich dieses Regime etablieren konnte, sind diejenigen, die das gleiche ermögichen bzw. ermöglicht haben, was heute abgeht. Nämlich genau das gleiche.

  95. – taktisch wählen –

    Seit Jahrzehnten, mindestens bis zurück in die 70er, wählen Millionen „taktisch“. Meistens im Zusammenhang mit FDP-Stimmen. Weil ihnen das irgendwann mal vom Kindergarten bis zur Uni so beigebracht wurde. Und?

    Eben!

  96. @klimbt
    Leute wie Sie,die meinen besonders schlau und ‚taktisch‘ zu wählen,die bescheren uns seit Jahrzehnten das Gleiche.Meine verblendeten Eltern und Schwiegereltern machen das auch.
    Das Ergebnis ist deutlich zu sehen,vielen Dank auch.
    Wir brauchen ein klares Wählerbekenntnis und einen politischen Neuanfang.

  97. Heisenberg73 18. August 2021 at 10:50

    Alles, was die Grünen wollen, lehne ich ab. Die Grünen sind meine Feinde.
    ————————————————————–
    100 % Zustimmung!

  98. Stimmt im Kern, die Formulierung konnte etwas mehr auf der leichten Seite sein.

    Was tun, die Westler ueberbieten sich momentan ihre Situation selbst noch mehr durch Aufnahme von unbegrenzter Zahl von Afghanen zu verschlechtern, falls da noch Raum ist.

    Wie immer die Warner die darauf hinweissen, dass Moslem im Allgemeinen jedoch vom Schlage der Afghanen/Pakistanis/Somalis eine toedliche Gefahr fuer die eigene Gesellschaft darstellen, werden als Nazi bezeichnet und zum Schweigen aufgefordert, mit floskeln „Menschenrechte seien nicht verhandelbar“
    wobei vergessen wird, dass wir als Gesellschaft auch Menschenrechte besitzen, die auf die schaendlichste Weise geopfert wurden, wofuer fuer ihre kranke Idiologie, die in ihrer Borniertheit, Grausamkeit zum Himmel stinkt, eben nur mit Sowjetischen Gulagmethoden / Stasi / Isa / und dem Original der gerade mit laecherlichen Kraeften das sich widerstandslos reagierende in Jahrzehnten von Westl. Beschulung und Milliarden aufgeproppte Besatzungsafghanistan uebeerrannten,

    Grund die wollens nicht anders, JEDES MITLEID, JEDE EVAKUIERUNG IST FEHL AM PLATZ UND BEDEUTET EINEN WEITEREN SCHRITT AUF GENAU DIESE ZUSTAENDE DER TALIBAN DEN SIE FLIEHEN IN WESTEUROPA.

    LEUTEN WIE M, TRITTIHN, LASCHECK DEN BONZEN DER SED NACHFOLGE, DEN SPD UND BES. GRUENEN KANN MAN KEIN WORT GLAUBEN, SIND LUEGNER AUS PRINZIP IHRE KRANKE IDIOLOGIE TROTZDEM DURCHZUDRUECKEN, DIE VON MENSCHEN, DIE AUFGEKLAERT SIND, TOTAL ABGELEHNT WIRD.

  99. „Akif Pirinçci: Die GRÜNEN sind die neuen Nationalsozialisten.“

    Und wollen gewählt werden. Ich hab sie alle kennengelernt. Sind oft Menschen, die friedlich sind und auch Frieden wollen, bis es zum Thema Migration kommt. Auf einmal sieht man wie teuflisch jemand werden kann.
    Alles schon erlebt. Ich lasse diese Spinner einfach nur noch machen…

    Noch könnte uns BLAU retten.

  100. Taktisch wählen ?

    Soll ich etwa CDU wählen damit Bärbock verhindert wird ?

    Nee. lasst mal gut sein…
    in 99 von 100 Fällen is das ein griff ins klo

  101. Sieht ganz so aus, als kann Akif Pirincci die GRÜNEN genauso wenig leiden, wie ich!
    Inwieweit er persönliche Erfahrungen mit den GRÜNEN gesammelt hat, weiß ich nicht, von mir dagegen muss ich gestehen, dass ich Entstehen und Werden der GRÜNEN mit-verfolgt habe, und als damaliger Linker auch zeitweise beförderte.

    Im Gegensatz zu anderen Linken, beispielsweise von Mao-KPD, KB (Nord) und KBW, die sich direkt in die grüne Bewegung auflösten – der KBW als Organisation (samt millionenschwerem Vermögen), der KB (Nord) über Doppelmitgliedschaften KB = grüne, bunte, alternative Listen, und die KPD mit ihren Kadern nach längst überfälliger Selbstauflösung – bewahrte ich mir allerdings gesundes Misstrauen und so etwas wie gesunden Menschenverstand, sofern man von dem bei einem Linken ausgehen kann – inzwischen ist er ja in der linksgrünen Deutschen Demokratischen Buntenrepublik abgeschafft worden und wird, sofern noch rudimentär vorhanden, zum „rechtsextremen Verdachtsfall“.

    Wie manche (ehemalige) extreme Linke in Frankreich hatte ich mich in den Achtzigerjahren durch wissenschaftliche Beschäftigung mit dem National-Sozialismus („50 Jahre 1933“ usw.) zu einer quasi anti-totalitären Position durchgerungen, die als bundesdeutscher Nachkriegskonsens seit „68“ ff. zunehmend geschreddert und durch einen linksradikalen Antifaschismus ersetzt worden war.
    Dabei fielen mir die totalitären Strukturen der GRÜNEN auf, die sich zwar formell der parlamentarischen Demokratie annäherten, aber immer ein sogenanntes „Widerstandsrecht“ postulierten, was nichts anderes heißt, als die Macht der Straße – auch damals schon durch „Bürgerinitiativen“ (als neue SA), die vor allem Minderheiten organisierten, die in totalitärer Selbstermächtigung Mehrheitswillen, gesellschaftlichen Konsens, Rechtsstaatlichkeit und parlamentarische Entscheidungen konterkarieren.
    Bald schon gab es auch linksgrün dominierte NGOs, die nirgendwo demokratisch legitimiert, totalitäre Selbstermächtigung als Geschäftsmodell betreiben.

    Wir erleben das heute verschärft, indem zum Beispiel Gender-Neusprech gegen die Mehrheitsbevölkerung durchgepeitscht wird, aber auch in pausenloser Verzerrung des Rechtsstaats, der nicht nur Rechtsbrüche von NGOs duldet („Klima“, „Asyl“ usw.) sowie von Kirchen („Kirchenasyl“), aber auch – ganz „weltoffen“ – das Faustrecht kulturfremder Raubnomaden aus Nahost und Afrika – die Scharia, die gerade in Afghanistan vollumfänglich wiederhergestellt wird (angeblicher „Fluchtgrund“), aber längst auch hierzulande bei der „Rechtsprechung“ Berücksichtigung findet, z. B. wenn ISlamische Ehrenmörder, Vergewaltiger und Messermeuchler zu lächerlichen Jugend- und Bewährungsstrafen „verurteilt“ werden, während biodeutsche Steuer- und Leistungs-“Nahzis“ wegen Steuerhinterziehung auf Jahre in den Knast einfahren.
    So gesehen, gibt es längst eine Zwei-Klassen-Justiz im Land: „Im Umfeld des Asylgeschehens hat sich die deutsche Rechtspraxis immer weiter von der Rechtssystematik der Bundesrepublik entfernt. Innerhalb weniger Jahre ist ein doppeltes Recht entstanden: ein Recht für Migranten und ein Recht für Einheimische – ein Zustand, der sich durch die alltägliche Rechtsprechung, insbesondere der Verwaltungsgerichte, aber auch des Bundesverfassungsgericht, verfestigt hat.
    Auf diesem Wege sind system- und kulturfremde Elemente in die deutsche Rechtspraxis eingedrungen. Das Zivilrecht sanktioniert Praktiken der Scharia, wie die Kinder- und Zwangsehe und die Polygamie, die christlichen Kirchen machen ein frei erfundenes ‚Kirchenasyl‘ geltend, das von Behörden und Gerichten ohne jede gesetzliche Grundlage akzeptiert wird, und im Asylrecht gibt es ‚Härtefallkommissionen‘, die rechtskräftig gewordene Urteile gegen Asylbewerber einfach außer Kraft setzen können. So entstand neben dem Alltagsrecht ein Sonderrecht, das sich auf höhere moralische Grundsätze als bloß parlamentarische Verfahren stützen konnte.“
    Peter J. Brenner (Tichys Einblick), RECHTSSTAAT IM STURZFLUG, in: TICHYS EINBLICK 09/2021, München 2021

    Und „natürlich“ fiel nicht nur mir in den frühen Achtzigern auf, dass in der grünen Bewegungspartei neben sozialem Kollektivismus aus extremistischen linken und rechten Quellen, unterlegt mit moralinsaurer, tantenhafter bis tugendterroristischer Unduldsamkeit eine grüne Naturromantik Entsprechungen in national-sozialistischer Blut- und Bodenideologie samt Rassen-Biologismus und naturalistischer Sprache hatte, ja sogar grüner Feminismus und „Mutterrecht“ schon einmal postuliert worden waren*).

    Mit einiger Geschichtskenntnis weiß man natürlich auch um Propaganda und Außenwirkung, die den National-Sozialismus als damalige ZEIT-(Un)Geist-Bewegung prägten, gewissermaßen als Ableger des Sozialismus im Allgemeinen, über den George Orwell („1984“) geschrieben hatte, dass er „mit magischer Kraft jeden Fruchtsafttrinker, Nudisten, Sandalenträger, Sexbesessenen, Quäker, Naturheilquacksalber, Pazifisten und Feministen“ anzog und anzieht.

    Über den speziell deutschen bzw. nationalen Sozialismus Hitlers dann Hermann Rauschning (im Schweizer Exil): “Hitler war der typisch Entwurzelte, behaftet mit allen Mängeln eines oberflächlichen Wissens, das ohne wahre Ehrfurcht schnell urteilt und verurteilt.
    Er gehört zu diesen aus allen Paradiesen einer geistigen Tradition herausgeworfenen Menschen, die auf das erste beste Geistessurrogat verfallen und nun mit einer verbissenen Zähigkeit daran festhalten, um nicht in das Nichts hinabzutaumeln. Und er gehört zu den deutschen ‚Hungerleidern nach dem Unerreichlichen‘. Jeder Deutsche steht mit einem Fuß in jenem bekannten Lande Atlantis, in dem er mindestens einen recht stattlichen Erbhof sein eigen nennt. Diese deutsche Eigenschaft der Duplizität der Naturen, die Fähigkeit, in doppelten Welten zu leben, eine imaginäre immer wieder in die reale hineinzuprojizieren, – alles dies trifft auf eine besondere Weise auf Hitler und seinen magischen Sozialismus zu.
    Alle diese kleinen, verwachsenen Sehnsüchtigen, die keine rechte Erfüllung finden: Nacktkulturisten, Vegetarianer, Edengärtner, Impfgegner, Gottlose, Biosophen, Lebensreformer, die ihre Einfälle verabsolutieren und eine Religion aus ihrer Marotte zu machen suchten, lassen heute ihre geheimen Wünsche in die vielen Gaszellen des Riesenluftballons der Partei einströmen, um mit diesem großen Schiff als neuer Luftschiffer Gianozzo einen noch höheren Flug zu wagen, als sie es bisher in ihren Konvertikeln taten. Diese verkümmerte und verwachsene Romantik engbrüstiger Geister, dieser vor Gehässigkeit und Rechthaberei atemlose Fanatismus kleiner Sektierer treibt den großen gemeinsamen Fanatismus der Partei und hält ihn lebendig als eine gemeinsame Traumbestätigung. Für alle Zukurzgekommenen ist der Nationalsozialismus der ‚Traum von großer Magie‘.
    Hermann Rauschning, GESPRÄCHE MIT HITLER, Wien 1973

    Wer denkt bei der Beschreibung der Nazi-Partei (damals) nicht an die GRÜNEN (heute)!?
    Einen Unterschied gibt es freilich: die GRÜNEN hassen Deutschland abgrundtief, wie Hitler erst am Ende seiner Karriere, weil es sich seiner Destruktionspolitik als „unwürdig“ erwiesen hatte. Hoffen wir, dass sich unser Land jetzt im Vorfeld grüner Destruktionspolitik als „unwürdig“ erweist …
    Auch unterscheiden sich die GRÜNEN von traditionellen linken Parteien als ehemalige Industrieparteien durch ihre Verzichtspolitik – jedenfalls gegenüber den kleinen Leuten. Aber hier haben SPD und LINKE ja grün aufgeholt, mit entsprechendem Wählerschwund.
    ======
    *) „Das Mutterrecht wurde unter dem Gesichtspunkt der Rassenbiologie betrachtet und erschien in dieser neuen Perspektive als archaisches Blut- und Boden-Denken.
    … In (s)einem 1932 erschienenen ‚Erkenntnisgeist und Muttergeist – Eine Soziologie der Geschlechter‘ stellt Bergmann das Dritte Reich als ‚Muttersozialismus‘ dar. Die Frau bietet sich als der eigentliche Ansprechpartner der Rassenpolitik an. Den Grund dafür sieht Bergmann in der Verteilung der libidinösen Kräfte bei den Geschlechtern. Während der Mann bei der Wahl seiner Sexualpartnerinnen rassisch irrelevante Kriterien wie Schönheit und ähnliches anlegt, verhalten sich Frauen instinktiv rassehygienisch und lassen sich nur mit blutsverwandten Männern ein. Die weibliche Sexualität enthält sozusagen bereits den Trend zur Reinerhaltung der Rassen.
    … Wie wir schon bei Klages gesehen haben, ist die Geburt das Opfer der Frau, die ihr den Helden-Status verleiht. Das Dritte Reich ist von dieser Heroisierung der Mutter durchzogen. Die Mutter ist Züchter und Stammhalterin der Heldenrasse.
    So tradierte sich Klages´ Kult der heroischen Mutter ins Dritte Reich.
    Die heutige Frauen-Forschung, die sich so gerne auf die Urmatriarchate beruft, sollte zumindest zur Kenntnis nehmen, dass ihnen gerade das nationalsozialistische Denken in dieser Richtung entgegenkommt.“
    Qrt (Leiner), DRACHENSAAT, Berlin 2000

  102. Akif ist mit seiner Artikelüberschrift gar nicht so weit weg von der Wahrheit!

    Im Gegensatz zu den Unterstellungen (insbes. von Seiten der Grünen selbst), dass in der AfD „Nazis“ sind, waren in der Grünen Partei tatsächlich welche, die Einfluss auf die grüne Ideologie hatten. So das Gründungsmitglied und der spätere Alterspräsident

    Werner Vogel

    (Wikipedia:)“ Vogel war in der Zeit des Nationalsozialismus bereits sehr früh ein aktives Mitglied der SA und wurde 1938 auch Mitglied der NSDAP, deren Mitgliedschaft er 1933 beantragt hatte. 1938 kam er als Beamter ins Berliner Reichsministerium des Inneren. 1939 wurde er als Leutnant eingezogen und kam an die Ostfront, wo er 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft…“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Vogel_(Politiker)

  103. Sag ich ja immer: Öko-Nazis

    Aus den Sozialdemokraten entstanden
    Dann die Straßenkämpfe
    Alles Pöbel und keine Ahnung von Politik und Wirtschaft
    Bereicherung ohne Fähigkeiten (Lufthansa Miles&More)
    Gegen Juden und Kooperation mit dem Islam
    Rassistisch (NS=“Sozialdarwinismus der Rassen“ Grüne=“Diversität der Rassen“)
    Geld und Unterstützung aus den USA und den Milliardären

  104. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 18. August 2021 at 20:30
    Akif ist mit seiner Artikelüberschrift gar nicht so weit weg von der Wahrheit!

    Im Gegensatz zu den Unterstellungen (insbes. von Seiten der Grünen selbst), dass in der AfD „Nazis“ sind, waren in der Grünen Partei tatsächlich welche, die Einfluss auf die grüne Ideologie hatten. So das Gründungsmitglied und der spätere Alterspräsident

    Werner Vogel

    (Wikipedia:)“ Vogel war in der Zeit des Nationalsozialismus bereits sehr früh ein aktives Mitglied der SA und wurde 1938 auch Mitglied der NSDAP, deren Mitgliedschaft er 1933 beantragt hatte. 1938 kam er als Beamter ins Berliner Reichsministerium des Inneren. 1939 wurde er als Leutnant eingezogen und kam an die Ostfront, wo er 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft…“
    =======
    Damit war „Herr Vogel“ nicht alleine.
    Wenn ich oben geschrieben habe, dass vor allem maoistische K-Gruppen (nicht nur Einzelpersonen, sondern mit KBW und KB [Nord] quasi komplett) in den Grünen aufgingen, so trifft dies auch auf Trotzkisten und Spontis zu. Und ist doch nur die halbe Wahrheit.
    Auch von „rechts“ löste sich die national-neutralistische Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher (AUD) in die GRÜNEN auf, die ein ZEIT-genössischer Anti-Faschismus heute wohl als „voll Nahzi“ titulieren würde. Ihr führendes Mitglied, August Haußleitner, war ebenfalls im Umfeld des National-Sozialismus aktiv, und zwar auf dem linken Flügel. Eine Differenzierung, die linksgrüner, nachgeborener Anti-Faschismus mit seinem Minimalismus nicht kennt, der auch einen Oskar Schindler mit Hitler gleichsetzt.
    August Haußleitner indes prägte vor allem die bayerischen GRÜNEN an führender Stelle weltanschaulich. Die AUD-Zeitung „Der Unabhängige“ mutierte zu „Die GRÜNEN“.

    Vom KBW hatten die GRÜNEN Verlage und Großdruckerei, Immobilien und Organisationsvermögen in Millionenhöhe übernommen, was sie nicht daran hinderte, mit typisch grüner Selbstgerechtigkeit in der Wendezeit die Fusion der FDP mit den DDR-Liberaldemokraten und der West-CDU mit der Ost-CDU zu bekritteln; dabei hatten FDP und Union auf die (umfangreichen) Parteivermögen von LDPD und Ost-CDU verzichtet …

    Viel wichtiger als irgendwelche Einzelbiographien grüner Arsch- und Brschlöcher, respektive -innen, sind ideologische Inhalte, auf die zum Beispiel ein Linksdenker wie Wolfgang Pohrt frühzeitig hingewiesen hatte, übrigens auch ein früher Deutschlandabschaffer, hier passend zum Klimakult: „Die Ökologie, als Variante des Denkens in selbstregulativen, nur der Selbsterhaltung dienenden Systemen, welches auch die Menschheit nur als Teil oder Element solcher Systeme denkt, kann nicht die Humanität, sondern nur die Barbarei begründen. Wenn die Menschheit nicht Subjekt ist, sondern Element eines übergeordneten ökologischen Systems, ist nicht einzusehen, warum es der Menschheit, zumal sie als Störfaktor auftritt, anders ergehen soll als den Dinosauriern, die auch ausgestorben sind, oder als Heuschreckenschwärme, die zeitweise Völlerei mit temporären Massentod bezahlen.“(1983) Wolfgang Pohrt, ÜBER DIE SURVIVELISTS in: KREISVERKEHR, WENDEPUNKT, West-Berlin 1984
    Und: „Um bei den Ökologen zu bleiben: was Sie als Hinzulernen bezeichnen, erweckt gerade meine Skepsis. Ich glaube nicht, daß die Leute anderswo dümmer sind als hier. Den fanatischen Eifer, die liebevolle Hingabe an Fragen der Umweltvergiftung und -versuchung aber finden Sie nur hier [in Deutschland]. Und wenn ich Sie nun darauf aufmerksam mache, daß Eichmann eine panische Angst und einen übergroßen Ekel vor Gasgeruch hatte, oder daß Himmler befahl, in Auschwitz einen Heilkräutergarten anzulegen, dann stelle ich natürlich keinen unmittelbaren Zusammenhang zwischen der Ökologiebewegung und den Nazis her. Ich weise nur darauf hin, daß die hypochondrische Beschäftigung mit der Gesundheit und mit Fragen der Vergiftung und Verseuchung in der deutschen Geschichte eine sehr ambivalente, zwielichtige Angelegenheit gewesen ist.“(1983) Wolfgang Pohrt, INTERVIEW MIT THOMAS RÜST in: KREISVERKEHR, WENDEPUNKT, West-Berlin 1984

  105. Ich schlage vor, wir sammeln alle grünen Multi-Kultioberspinner
    ein und schicken sie mit Onewayticket nach Afghanistan.
    Da können sie dann ihre kruden Friede-Freude- Eierkuchen-
    Spinnereien mal zum Besten geben.

    Mal seh‘ n, wie weit sie kommen !!!!!

Comments are closed.