Demo gegen die Corona-Maßnahmen in Leipzig 2020.

Von RAMIN PEYMANI (im Original auf „Liberale Warte“) | Fühlen Sie sich frei? Viele von Ihnen wahrscheinlich nicht mehr. Ich sage Ihnen, was mir ein Gefühl der Freiheit gibt: Es ist die Garantie, sich artikulieren zu können, ohne offene oder versteckte Repressalien zu erleiden. Es ist die Unbefangenheit, mit der ich mich mehr als vierzig Jahre lang im Alltag dieses Landes bewegt habe. Es ist die Gewissheit, dass Regeln und Gesetze für alle gleich gelten und ich keiner staatlichen Willkür ausgesetzt bin. Und noch viel mehr: Die Freiheit, Verantwortung für mich selbst übernehmen zu dürfen, Risiken eingehen und aus Fehlern lernen zu können. Es ist das Gefühl der Unabhängigkeit von Lehrmeistern und Erziehungsbeauftragten. Freiheit ist die Möglichkeit, mein eigenes Leben nach meinen Vorstellungen zu gestalten und so zu leben, wie ich möchte, solange ich dadurch niemanden in ungebührlicher Weise in dessen Freiheit einschränke.

Ernüchtert stelle ich im Jahr 2021 fest, dass ich mich nicht mehr frei fühle. Der Verlust der Freiheit kam allerdings nicht über Nacht. Schleichend hat sich eine Gesellschaft, die ich noch vor einem Jahrzehnt als eine der freiesten bezeichnet hätte, in ihr Gegenteil verkehrt. Immer heftiger attackieren die selbsterklärten Hüter des Guten, die vermeintlichen Retter der Welt und die Verteidiger der angeblich Rechtlosen, jene, die den Regeln des gesunden Menschenverstandes folgen und das Beste für einen möglichst großen Teil der Bevölkerung im Sinn haben. Wer aber das Gemeinwohl im Blick hat, ist denen ein Dorn im Auge, die das Einzelschicksal zum Maß aller Dinge erhoben und ein Netz aus Bevormundung, Ausgrenzung und Diffamierung ausgeworfen haben. Das Resultat ist der Verlust der Freiheit für die Mehrheit zugunsten einer Minderheit, die ihre eigene Freiheit als Herrschaft über andere definiert.

Der „Freiheitsindex 2021“ ist ein Paukenschlag, der nur zu einem Teil mit den Corona-Repressalien zu erklären ist

Wie es so weit kommen konnte, habe ich in unzähligen Essays beschrieben. Ich habe früh gewarnt, als viele Menschen meine Besorgnis noch gar nicht recht verstanden. Daher bin ich nicht überrascht über die Entwicklung, allein deren Dynamik macht mich fassungslos. Dass ich jedoch nicht allein bin mit meinem Gefühl, in einem immer unfreieren Land zu leben, unterstreicht eine aktuelle Allensbach-Studie. Bereits zum achten Mal hat das Institut für Demoskopie Allensbach den „Freiheitsindex für Deutschland“ veröffentlicht. Die Zahlen erschrecken. Gerade noch 36 Prozent der Deutschen fühlen sich frei. Nun bin ich der Letzte, der Auftragsstudien einen Referenzcharakter zuweisen wollte. Zu oft kommt eben genau das heraus, was sich die Auftraggeber wünschen. Immerhin zahlen sie viel Geld für das Ergebnis, da darf es doch bitte den Erwartungen entsprechen und der eigenen Kommunikationslinie dienlich sein.

Umso bemerkenswerter sind Antworten, die dem geltenden Narrativ zuwiderlaufen und ein Bild zeichnen, das den Regierenden und deren Satelliten so gar nicht ins Konzept passen dürfte. Der „Freiheitsindex 2021“ ist ein Paukenschlag, der nur zu einem Teil mit den Corona-Repressalien zu erklären ist. Noch 2017, bei der letzten Erhebung, fühlte sich eine knappe Mehrheit von immerhin 51 Prozent frei. Nichts könnte den Verfall unserer freiheitlichen Ordnung und die Errichtung totalitärer Strukturen durch gemeinwohlferne Berufspolitiker und autoritäre NGO-Häscher beeindruckender dokumentieren als ein solch dramatischer Verlust des Freiheitsgefühls bei so vielen Menschen. Untermauert werden die Studienergebnisse von einer weiteren Befragung, in der eine Mehrheit der Bürger angab, aus Sorge vor Ächtung ihre Meinung zumindest öffentlich nicht mehr frei zu äußern.

Immer noch verstehen zu wenige Bürger, dass ein „weiter so“ sie erst zu den Unfreien gemacht hat, die sie sind

Wer angesichts dieser Befunde allen Ernstes jene in die rechtspopulistische Ecke stellt, die versuchen, den verbliebenen Rest der Freiheit zu verteidigen, muss sich die Frage gefallen lassen, ob es Ignoranz, Dummheit oder schlicht die Lust am Autoritären ist, die ihn antreibt. Nie zuvor fühlten sich weniger Bürger frei, nie zuvor gaben so viele Menschen an, sich aus Angst vor Nachteilen am Arbeitsplatz und aus Sorge vor einer Ausgrenzung aus Familie und Freundeskreis am politischen Diskurs nicht mehr zu beteiligen. Warum aber folgt dann trotzdem eine Mehrheit genau jenen Rattenfängern, die sie in die missliche Lage gebracht haben? Wieso verstehen immer noch viel zu wenige Bürger die Kausalitäten, zu denen gehört, dass ein „weiter so“ sie erst zu den Unfreien gemacht hat, die sie sind? Weshalb trauen sich so wenige Unzufriedene, die erkennen, wo eine der größten Gefahren unserer Zeit liegt, denen etwas entgegenzusetzen, die fortlaufend Zerrbilder zeichnen?

Es gäbe genug Möglichkeiten des Protests und der Gegenwehr, ohne sich zu exponieren und ins Kreuzfeuer zu begeben, wenn man denn – was nicht von der Hand zu weisen ist – um sein Wohlergehen fürchtet. Eine Erklärung dürfte die große Naivität sein. 74 Prozent der Befragten sprechen sich für ein gesellschaftliches Engagement aus. Viele von ihnen lassen sich dabei allerdings von eben jenen Ideologen missbrauchen, die sie unfrei machen. Es ist ein Teufelskreis, den zu durchbrechen der Schlüssel zur Wiedererlangung der Freiheit ist. Ideen gibt es viele. Woher aber kommt die Kraft zur Erneuerung? Kann dieser neue Fernsehkanal etwas bewirken? Sind es die Impulse aus den Nachbarländern? Ist es der Abgang Merkels? Oder führt erst echte Existenzangst und pure Not aus eigenem Erleben zu einer Wende. Es ist zu befürchten.

Peymani 2020

Peymanis aktuelles Buch 2020 erhalten Sie auf Wunsch signiert direkt von ihm und darüber hinaus überall im Handel. Seine früheren Werke Weltchaos, Chronik des Untergangs, Hexenjagd und Das Grauen sind ebenfalls im Buchhandel erhältlich. Spukschloss Deutschland gibt es als Ebook.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

104 KOMMENTARE

  1. Der Druck von Minderheiten auf die Mehrheitsgesellschaft hat in den vergangenen 20 Jahren enorm zugenommen und den Spielraum der Mehrheitsgesellschaft reduziert. Es gibt zuviele, die meinen, man müsse das Volk zu seinem Glück zwingen, da es zu dumm ist, den Weg dazu selbst zu finden. Dazu kommt eine politische selbsternannte intellektuelle Elite, die die Bodenhaftung verloren hat und Gesellschaft für ein experimentellen Spielplatz hält.
    Besser würde es nur durch ein anderes Wahlrecht nach Vorbild Englands. Nur wer direkt in seinem Wahlkreis gewählt wurde, sitzt im Parlament. Das garantiert Bodenhaftung und schliessst aus, dass durch Listenplätze der politische Misthaufen nur immer wieder neu umgeschaufelt wird, ohne dass er sich ändert.

  2. Nein, ich fühle mich nicht frei.
    Ich habe die Gaengelei mit samt den Corona-Massnahmen satt.
    Unser Staat bevorzugt die noch nicht so lange hier Lebenden.
    Bei Deutschen wird mit aller Härte durchgegriffen, siehe GEZ-Verweigerer Thiel (er kam 6 Monate in Haft)! Mörder und Vergewaltiger , wenn es Migranten sind ,werden sofort auf freien Fuss gesetzt oder in der Psychiatrie betuttelt!
    Aber bei dieser Klientel werden beide Augen zugedrückt:
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.aufregung-in-rottweil-aggressiver-mann-schreit-polizisten-an.6aff551c-7fd5-4b3a-acc1-45306dc60348.html

  3. Warum wählen diese 2/3 gefühlten
    Unfreien ,dann immer wieder die
    Parteien ,die Ihnen die Unfreiheit
    beschert. ?!?!?!

  4. klimbt 27. August 2021 at 12:51

    Ausnahmsweise muß ich Ihnen zustimmen.
    Wer das Maul am weitesten aufreißt (und hier sind die Gröönen Meister), bekommt viel Zustimmung. War schon immer so.

  5. ike 27. August 2021 at 12:59

    Weil eben diese Parteien ihnen verboten haben, die Alternative für Deutschland zu wählen!

    Das verstehe wer will; aber was in diesem Land folgt noch irgendeiner Logik!

  6. Zur Zeit des kommunistischen Diktators Ceausescu gab es in Rumänien einen Regimekritiker. Er schrieb sinngemäß: „Rumänien ist das Land des Lächelns. Wer nicht lächelt, wird erschossen.“ Leider ist mir der Name des klugen Mannes entfallen. Und es besteht auch kein Zusammenhang zur bundesdeutschen Gegenwart. Also, meine Deutschen, lächelt weiter!

  7. Ich kann mich völlig frei artikulieren und fühle mich völlig frei.

    Ich kann ohne Probleme Frau Dr Merkel kritisieren und ihr sagen, dass sie mehr auf sich achten soll.

    Ich kann es ja auch scharf kritisieren, dass Sie wegen ihrer unendlichen Wischtischkeit viel zu wenig Leibwächter hat.

    Auch kann ich Frau Spahn kritisieren, dass sie viel mehr Durchsetzungsvermögen zeigen muss und dass ihr ein pastellfarbenes Kostüm einfach besser steht.

  8. Marie-Belen 27. August 2021
    „Weil eben diese Parteien ihnen verboten haben, die Alternative für Deutschland zu wählen!
    Das verstehe wer will; aber was in diesem Land folgt noch irgendeiner Logik!“
    Sie bringen es auf den Punkt.

  9. ike 27. August 2021 at 12:59

    Warum wählen diese 2/3 gefühlten Unfreien ,dann immer wieder die
    Parteien ,die Ihnen die Unfreiheit beschert. ?!?!?!
    =================
    Macht der Gewohnheit…“ich bin stmmwähler von….“

    ======================
    „Ernüchtert stelle ich im Jahr 2021 fest, dass ich mich nicht mehr frei fühle.“

    Ich möchte fast schon schreiben „guten Morgen“

    Hier in G. ist es mittlerweileseit etwa 15 Jahren so, das man aufpassen muss mit wem man redet was man tut usw usf…

  10. Gäbe es in Schlands Städten „Speaker’s Corners“, der Redetext müsste vorher bei der örtlichen, steuerfinanzierten Talibantifa eingereicht werden…..

  11. Eurabier 27. August 2021 at 13:18

    Gäbe es in Schlands Städten „Speaker’s Corners“, der Redetext müsste vorher bei der örtlichen, steuerfinanzierten Talibantifa eingereicht werden…..
    ========
    Gibt oder gab es…..wurde hier zumindest mal angedacht.
    ein argument dagegn war man wolle „nazis keine rredefreiheit gewähren“…

  12. Carl Friedrich von Weizsäcker sagte in seinem letzten großen Werk
    „Der bedrohte Frieden“
    1983

    „Die Elite wird zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen unterhalten. Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen und eine weltweite Diktatur errichten. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels werden korrupte Politiker sein. Die Kapitalwelt fördert einen noch nie dagewesen Faschismus. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielter Hungersnöte und Kriege. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus ein skrupelloses und menschenverachtendes System erleben, wie es die Welt noch nie erlebt hat. Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich sein wird, heißt ‚unkontrollierter Kapitalismus'“.

  13. Politiker Lobbyisten die das zu Verantworten haben ,alle zur Rechenschaft ziehen!
    Die Grenze wurde längst überschritten!
    Es sind gefühlt 3 Drittel minus aufgerundet
    2 Millionen Idioten-Sadisten ,oder jene die sich mit genug Geld überall freikaufen und frei bewegen können!!

  14. ike 27. August 2021 at 12:59
    Warum wählen diese 2/3 gefühlten
    Unfreien ,dann immer wieder die
    Parteien ,die Ihnen die Unfreiheit
    beschert. ?!?!?!

    Weil es eh nichts bringt, was dagegen zu tun
    Weil, wenn willst du denn sonst wählen?
    Weil man die AFD nicht wählen kann, das sind alles Natsiehs
    Weil Frau Merkel, trotz allem einen guten Job gemacht hat
    Weil es in Nord-Korea noch viel schlimmer ist
    Weil eigentlich geht es uns doch ganz gut
    Weil 36% können nicht irren
    Weil 2/3 keine Ahnung haben, was tatsächlich abläuft
    Weil Bratwurst und Fußball wichtiger sind, als politische Bildung
    Weil Hinterfragen Arbeit macht

  15. Es geht hier zwar in erster Linie um Deutschland und deutsche Befindlichkeiten, aber man sollte sich die Situationen im gesamten Westen ansehen und man wird dabei feststellen, dass der Niedergang und der Degenerationsprozess woanders schon wesentlich weiter vorangeschritten ist, als hierzulande.

  16. Und trotzdem wählen diese geistig minderbemittelten Loser in einem Monat rot-rot-grün! Kannste Dir nicht ausdenken! 🙁

  17. Na … da bin ich ja mal gespannt , was diese Freiheitsliebenden am 26.09.2021 wählen werden ?!
    Ich denke es läuft wieder auf :“ Führer befiehl , wir folgen Dir „ hinaus . Ich denke , wenn Merkel heute im Sportpalast fragen würde , wollt Ihr noch mehr Moslems , noch mehr Schulden , noch mehr Inflation, noch weniger Rente , noch länger arbeiten , noch mehr Steuern für die Umwelt usw. , Sie würde freudig bejubelt und alle schreien —-jaaaa ! Ich denke , genau so werden diese „ Freiheitskämpfer „ wieder wählen !!!

  18. onkel77
    27. August 2021 at 13:23

    „Bald bei uns? Australien ist gefallen, erste KZs werden errichtet:“

    Australien ist ein merkwürdiger Fall. Berühmte Wissenschaftler werden entlassen, weil sie die Wahrheit über das Great barrier Reef verkünden.

    Keine Sorge, den Great barrier Reef geht es wunderbar. Nein natürlich lesen sie davon kein Wort.

    Sie sollen schließlich fröhlichen Herzens die CO2-Bpreisung bezahlen, um die Welt zu retten.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/08/27/die-wundersame-erholung-des-great-barrier-reef/

  19. onkel77 27. August 2021 at 13:23

    Down Under galt einst als freies, fiirtschrittliches Land aber durch die Laborgrippe aus China wurde daraus eine Militärdiktatur.

    In den 1970ern gab es immer so ähnliche Sci-Fi-Dystopien im TV und man war froh, danach die Tagesschau zu gucken, so etwas würde niemals passieren…..

  20. Sehr guter Artikel!
    Man muss allerdings sehen, dass der Freiheitsbegriff mehrschichtig ist und nahezu von jedem unterschiedlich interpretiert und begriffen wird.

    Ich zitiere Schiller („Die Räuber“): „Der Mensch ist frei – ist frei – und wäre er in Ketten geboren!“

    Schiller meint damit primär die Freiheit der Gedanken und eigenen Wertvorstellungen.

    Wenn wir uns nicht nur die „geistige“ Entwicklung in Deutschland ansehen, so ist seit der Kohl-Zeit – und insbesondere unter dem Merkel-Regime – die Freiheit des Bürgers vielfach mit Füßen getreten worden. Zementiert wird die Unfreiheit mit Gehirnwäschezielen zudem von den GEZ-Zwangs-Medien.
    Man versucht, die „Gedankenfreiheit“ zu okkupieren durch Infiltration, z. B. durch ständige Erwähnung der Klima-Lüge.

    Bedingt durch den verbreiteten „Grünen Hass“ der Systemparteien wird die Unfreiheit des Bürgers weiter gesteigert. Ihm wird bald vorgeschrieben, welches Auto noch gekauft werden darf, wie man heizen darf, was man essen darf, was man glauben soll – wen man anbeten muss, z. B. die Hl. Greta.

    Die schwierig erkämpfte Zivilisation, unser Luxus und unser friedliches Lebensgefühl werden inzwischen durch Minderheitsgruppen verheerend demoliert: Unfreiheit ist Programm!

  21. Wer sich in der alternativlosen DDR2.0-Diktatur der großen Staatsratsvorsitzenden frei fühlt, muss wohl die alte DDR gewöhnt sein. Jeder denkende Mensch kann wohl nur den Kopf darüber schütteln, dass kaum Deutsche gegen die Corona- und Klimadiktatur auf die Straße gehen und Merkels Diktatur genau so beseitigen wie die DDR 1989. Wahrscheinlich kommt nächste Woche die Studie der Merkelfreunde von der Bertelsmann-Stiftung, die behauptet 98% der Deutschen fühlen sich frei und glauben im besten Deutschland aller Zeiten zu leben.

  22. Freitag 27 August, 14:00

    15 Grad und die Heizung läuft und es gab diese Woche Bodenfrost im Osten. Glücklicherweise werden Sie von den Meldungen verschont und Ihnen wird erzählt, dass wir in den heißesten Jahren aller Zeiten leben.

    Natürlich nicht, aber Frau Dr Merkel kann schlecht argumentieren, wieso sie den Klima Ausstoß reduziert, wenn es kälter wird.

    Sogar Regen in Grönland. Informieren Sie sich selber und Sje werden erstaunt sein, wie Sie schamlos belogen werden

  23. A. von Steinberg 27. August 2021 at 13:35
    […]
    Wenn wir uns nicht nur die „geistige“ Entwicklung in Deutschland ansehen, so ist seit der Kohl-Zeit – und insbesondere unter dem Merkel-Regime – die Freiheit des Bürgers vielfach mit Füßen getreten worden. Zementiert wird die Unfreiheit mit Gehirnwäschezielen zudem von den GEZ-Zwangs-Medien.
    […]

    Bei aller nachvollziehbaren Merkel-Phobie, darf man nie vergessen, dass in der Zeit zwischen Kohl und Merkel
    dieses Duo Infernale die Geschicke dieses Landes leitete und unter anderem für die Afghanistan-Katastrophe die volle Verantwortung trägt.
    Ausserdem ging es in dieser Ära auch mit der Multikulti-Propaganda los, die damals aus allen Rohren auf uns abgefeuert wurde.

  24. Marie-Belen 27. August 2021 at 13:09

    ike 27. August 2021 at 12:59

    Weil wir hier mittlerweile eine überaus effektive Propagandamaschinerie haben, die, nachdem „gute Leute“ an wichtigen Positionen installiert wurden, in freiwilliger Selbstkontrolle über die Medien und Erziehungs- und Bildungseinrichtungen den Leuten auf perfide Art und Weise zwar teilweise die Missstände aufzeigt, aber die falschen Schuldigen benennt.

    Aktuell wird getrommelt, dass Ungeimpfte für die Grundrechtsbeschneidungen verantwortlich wären.

    Nein, Bullshit, die übergriffige und verfassungsfeindliche Regierung ist es, die die verfassungsmässig garantierten Grundrechte der Deutschen pharaonisch beschneidet.

  25. Wahrheitshelfer 27. August 2021 at 13:13

    Es war im Jahr 2017 als unsere langjährige Freundschaft mit einem Ehepaar (Ingenieur/Lehrerin) zerbrach.
    Man saß bei uns in gemütlicher Runde beim Abendessen als Merkels Flutung mit „Fachkräften“ von 2015 zur Sprache kam. Wir betonten, daß man etwas tun müsse. „Was denn?“ meinte der Ingenieur, „DIE AfD DARF MAN JA NICHT WÄHLEN.“ Als wir dann darauf näher eingingen, rief er „Keine Politik, keine Politik!“ Seine Frau machte daraufhin noch eine beschwichtigende politische Bemerkung, auf die mein Mann mit einem Statement im Sinne von „Farbe bekennen“ und „Meinungsfreiheit“ reagierte, worauf der Ingenieur aufstand und sagte, er werde jetzt nach Hause gehen. Er nahm seinen Mantel und ging; seine Frau irritiert hinterher.

    Wir haben das Ehepaar, mit dem wir freundschaftlich verbunden waren, nie wieder getroffen. Die Ehefrau hatte noch einige Versuche gestartet, die vom Ehemann jedoch boykottiert wurden.

    Damals hatte ich ich das DIE AfD DARF MAN JA NICHT WÄHLEN zum ersten Mal gehört, und wir hatten geglaubt, das wäre ein Einzelfall.

  26. ghazawat 27. August 2021 at 13:44

    Wir haben heute beim Mittagessen ernsthaft überlegt, ob wir die Heizung anstellen sollen.
    Seit einigen Minuten scheint die Sonne durch die großen Fenster herein und wir hoffen, daß sich die Räume noch ein wenig aufheizen.

  27. Eurabier 27. August 2021 at 13:26

    2020 27. August 2021 at 13:21

    Gab es denn derartige Reden?
    ==============
    meines wissens nein.
    die angst vor der wahrheit war wohl zu groß

  28. Marie-Belen
    27. August 2021 at 13:53

    „Wir haben heute beim Mittagessen ernsthaft überlegt, ob wir die Heizung anstellen sollen.“

    In dem natürlich wieder heißesten Jahr aller Zeiten, läuft bei uns die Heizung schon lange.. 20 Grad im Wohnzimmer sollten es schon sein.

    Glauben Sie nicht einmal dem Wetterbericht!

  29. Warum? Warum?
    auf die Frage habe ich in Bayern mal kurz und bündig gehört: „Weils bleed san!“
    C.

  30. ghazawat 27. August 2021 at 13:57
    Marie-Belen
    27. August 2021 at 13:53

    Mehr heiße Dürresommer wagen!

  31. AggroMom 27. August 2021 at 13:47

    Junge Leute wie das Mädel wecken die Hoffnung, dass Deutschland noch nicht abgeschafft worden ist.

    ————————————-

    Eurabier 27. August 2021 at 13:34

    onkel77 27. August 2021 at 13:23

    Da stelle ich mir doch unwillkürlich die Frage, wie es bei den Aborigines mit dem Impfen ausschaut und ob die Regierung Australiens indigene Impfskeptiker auch einlagern lässt.

  32. Frei fühlen konnte man sich hierzulande immer nur bedingt, denn die Übergriffigkeit, die Schulmeisterei, die Petzerei resp. Denunzierung waren allgegenwärtig, auch früher. Der Unterschied war, dass diejenigen, die für „Gerechtigkeit“ zu sorgen hatten, sich der Unzulänglichkeiten bewusst waren und diese in ihre Urteile/Entscheidungen einbezogen haben. Das gibt es heute nicht mehr, da wird nach Eigennutz, persönlicher Meinung und Emotionen „entschieden“, willkürlich und gegen die Natur von Menschen bzw. deren individueller Bedürfnisse. Auch die Vergabe von Jobs und Wohnungen erfolgte nach anderen Kriterien als heute. Am wichtigsten war die tatsächliche Meinungsfreiheit, man konnte fast alles sagen, was einem nicht passte, ohne Repressalien fürchten zu müssen, von persönlichen Racheakten abgesehen. Auch das gehört der Vergangenheit an, und wird vermutlich über lange Zeit Vergangenheit bleiben. Der sog. Staat, die Justiz, das Arbeitsleben, das öffentliche Leben, selbst privates, ist ein Politikum, ist geprägt von kruden Ideologien und blendet Entwicklungen völlig aus. Ebenso die Natur, die Naturgesetze, auch die wird Ideologien unterworfen. Dass dies ungesund ist und nicht funktionieren wird, zeigt sich hierzulande überall. Allein der Umgang mit Corona und der Flutkatastrophe, die Bauruine BER, Stuttgart 21 etc.

  33. ghazawat 27. August 2021 at 13:57

    Ich habe es mir seit einiger Zeit zur Gewohnheit gemacht, daß ich, sobald die Rede auf das kühle Wetter kommt, auf die Effektivität der CO2- Steuer hinzuweisen.
    Denn, das müßte doch inzwischen jedermann in Deutschland aufgefallen sein, so hat sich die Erderwärmung schlagartig mit der Einführung der CO2-Steuer verringert.
    Ich ernte dann meist ein verlegenes bzw. irritiertes Lächeln.

    Die Angesprochenen müssen die Bemerkung erst einmal sacken lassen; zu viel Ironie auf einmal, das überschreitet bei den meisten Leuten inzwischen die zur Verfügung stehende geistige Kapazität.

  34. onkel77 27. August 2021 at 13:23

    Bald bei uns? Australien ist gefallen, erste KZs werden errichtet:

    https://dailyexpose.co.uk/2021/08/27/covid-19-concentration-camps-being-built-in-australia-in-the-name-of-public-health/
    —————————————————-
    Interessante Perspektive. Die gehen also tatsächlich davon aus das Coronavirus irgendwann besiegt zu haben(Zeo-Covid) und die Buden mittelfristig für Rückkehrer?, internationale Studenten und erwünschte Migranten zu nutzen, bis diese keine Gefahr mehr für die nationale Gesundheit darstellen.
    Das heißt doch das die Regierung a.) den Tourismus schon komplett abgeschrieben hat und b.) das den Einheimischen noch gefängnisreiche Zeiten ins Haus stehen.

  35. Marie-Belen
    27. August 2021 at 14:08

    „zu viel Ironie auf einmal, das überschreitet bei den meisten Leuten inzwischen die zur Verfügung stehende geistige Kapazität.“

    Ich versuche seit vielen Jahren, den Lesern klarzumachen, dass es seit Jahren kälter, statt wärmer wird.

    Und dass sie mit einer sagenhaften Unverschämtheit angelogen werden, damit sie freiwillig die CO2-Bepreisung zahlen, um die Welt zu retten

  36. In meinen Augen ist Deutschland kein eindeutiger Rechtsstaat mehr. Demokratie gibt es in Deutschland auch nur noch bedingt, innerparteiliche Demokratie noch weniger.

    16 Jahre Merkel haben Deutschland sehr weit nach links verschoben, viel weiter, als unter Rot/Grün von Schröder und Fischer…!

  37. friedel_1830
    27. August 2021 at 14:15

    .

    /
    ,“C-Promis wie Uschi Glas, Alice Schwarzer immer vorne dabei“

    Ob ich ihr Glas ein C-Promi ist weiß ich nicht. Sie war mal eine berühmte Nummer vor 40 Jahren und hat mit ihrem Sohn einfach nur Pech gehabt. Sie ist heute eine alte bedeutungslose frustrierte Frau. Genauso bedeutungslos und frustriert wie Frau Schwarzer. Versager in jeder Beziehung
    .

  38. @ Marie-Belen 27. August 2021 at 13:49
    Ich hätte nicht gedacht, dass es Ingenieure gibt, die nicht logisch denken können (oder ist es ein Bau-Ingenieur oder Wirtschaftsingenieur?). Vielleicht hat auch seine Frau zu sehr abgefärbt. Ich bin selbst Ingenieur und alternativloser AfD-Wähler!

  39. Die Meisten überschätzen den Stellenwert der Freiheit beim Bürger. Die Mehrzahl verzichtet gerne auf mehr Freiheit, wenn es dafür mehr Wohlstand gibt. Gutes Beispiel dafür ist die Einparteiendiktatur in China. Trotz kaum bürgerlichen Freiheiten gibt es keine Massenflucht, weil der Staat relativen Wohlstand und Sicherheit bietet. Auch das DDR-Regime gäbe es heute noch, wenn es wirtschaftlich erfolgrteich gewesen wäre.
    Noch eine Anmerkung sei mir erlaubt. Manche hier, die unterdrückte Meinungsfreiheit beklagen, werden bitterböse und übel beleidigend, wenn Andersmeinende von dieser Meinungsfreiheit gebrauch machen und würde sie am liebsten verbieten oder mundtot machen. Damit stellen sie sich auf die selbe Stufe wie ihre Gegner.
    Meinungsfreiheit bedeutet, seine Meinung ohne Nachteile frei zu sagen zu können u n d andere Meinungen zu ertragen. Sie ist keine Einbahnstrasse. Freiheit ist immer die eigene die der anderen.

  40. @ ghazawat 27. August 2021 at 14:13
    Der Witz ist, dass die CO2-Steuer nichts bringt, außer dass unser krimineller Staat noch mehr Geld hat, das er den Sozialschmarotzern aus aller Welt nachwerfen kann. Wegen der irren CO2-Steuer wird kein vernünftiger Mensch ein Batterie-Auto kaufen, das keine Reichweite hat und irgendwann abbrennt. Und das Bekleben der Häuser mit leicht entflammbarem PVC führt nur zur Schimmelbildung und dass durch ständiges Lüften zum Fenster hinaus geheizt wird. Das ist auch keine vernünftige Maßnahme. Und bevor ich mit der Bahn fahre, die fest in der Hand der Merkelgäste ist, fahre ich lieber mit meinem eigenen Auto, koste es, was es wolle. Das ist immer noch besser als an einem Bahnhof von einem südländischen Kulturbereicherer abgestochen zu werden. Also, was ist die positive Wirkung der CO2-Steuer? Keine! Der geplünderte Bürger beißt in die Tischkante und bezahlt den Schwachsinn. Danke für NICHTS!

  41. friedel_1830 27. August 2021 at 14:15

    .

    Uns wurde versprochen…

    .

    1.) „Pieksen liberalisiert“. Und jetzt das.

    .

    https://www.zusammengegencorona.de/mitmachen/deutschland-krempelt-die-aermel-hoch/

    .

    PS:
    C-Promis wie Uschi Glas, Alice Schwarzer immer vorne dabei

    Uschi Glas – Ein Foto und seine Geschichte.

    https://www.stern.de/gesundheit/impfkampagne-mit-uschi-glas–impfgegner-wittern-verschwoerung—das-steckt-dahinter-30470782.html

    Kann man glauben, muss man aber nicht, jedenfalls war das Impfbild zugegebenermassen eine Veralberung.

  42. Marie-Belen 27. August 2021 at 13:49

    Freundschaften und Bekanntschaften scheinen heute leichter zu zerbrechen als vor Merkel. Vielleicht weil ein erstaunlich großer Teil der Bevölkerung unterschwellig Glaubenssätze angenommen hat, die nicht bewusst untersucht und dadurch in Zweifel gezogen werden.

    „Man tut etwas“ oder „man tut etwas nicht“ drückt oft eine solche unhinterfragte Wahrheit aus. Der Widerstand gegen das Hinterfragen führt leicht zu heftigen Emotionen und zum Abbruch von Kontakten.

    Wenn Sie das Thema interessiert, schauen Sie sich doch einmal die Bücher des Psychotherapeuten Hans-Joachim Maaz an. Er erklärt einen Teil der innerseelischen Mechanismen, die zu solchen Verleugnungsaktionen führen.

  43. Wahrheitshelfer 27. August 2021 at 14:51

    Danke.

    Youtubes von Maaz und z.B. Bonelli habe ich mir zu dieser Thematik bereits angehört.

    Oftmals gehen solche Trennungen durch Familien; das ist weitaus problematischer und sehr traurig.

  44. Für mich gibt es seit 2013 einen Hoffnungsschimmer.Und ich kenne einige Menschen, mit denen ich normal reden kann.

  45. Marie-Belen 27. August 2021 at 13:49
    […]
    Damals hatte ich ich das DIE AfD DARF MAN JA NICHT WÄHLEN zum ersten Mal gehört, und wir hatten geglaubt, das wäre ein Einzelfall.

    – – – – –
    Bei meiner Schwiegermutter genau das gleiche:
    Wir haben über Afghanistan geredet, über Flutopfer, Kriminalität usw. Sie vertritt im Prinzip die Positionen der AfD.
    Als ich aber „AfD wählen“ ins Spiel gebracht hatte, hieß es: „Aber DIE kann man nicht wählen, mit AfD wird’s noch schlimmer“.

    Es ist einfach unglaublich, wie doof manche sind!

  46. @wahrheitshelfer
    Das Problem besteht auf vielen Seiten. Jeder will natürlich seine Meinung frei sagen dürfen. Aber andere Meinungen zu ertragen, schafft nicht jeder. Auch kann man bei gleicher Kenntniss der Faktenlage durchaus zu andren Schlussfolgerungen kommen.
    Das Kernproblem dabei ist ein Mangel an Toleranz und bei manchen auch ein Sendungsbewusstsein, das jeden Zweifel als Plasphemie wertet. Dabei gibt es keine absolute Wahrheiten und was heute noch richtig war, kann morgen schon falsch sein. Scio nescio sagten die alten griechischen Philosophen dazu.

  47. OpiDoc79 27. August 2021 at 15:24

    Ihre Schwiegermutter sollte es einmal mit dem Wahl-O-Mat versuchen! 🙂

    Bei mir kommt immer AfD raus.

  48. @ Marie-Belen 27. August 2021 at 14:44
    Autsch! An so etwas habe ich ja überhaupt nicht gedacht. Aber den Titel Ingenieur würde ich ihm sofort aberkennen. Der ist bestenfalls Steiger. Und das ist noch schmalspuriger als Bau-Ingenieur.

  49. @ Marie-Belen 27. August 2021 at 15:29
    Wenn die entsprechende Infiltration der GEZ-Medien und die Propaganda der Kartellparteien bei einfachen Gemütern gewirkt hat, tritt automatisch eine vollständige Denkblockade ein. Da hilft auch kein Wahl-O-Mat. Die Leute können nach dem Besuch der Innenstadt auch noch vor Wut in die Tischkante beißen, dass es in ihrer Heimatstadt jetzt aussieht wie in Bagdad oder Kabul, bevor sie die AfD wählen würden, lassen sie sich lieber die Hand amputieren (das Gehirn ist es ja schon).

  50. Schon vor längerer Zeit: Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.
    Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  51. Erschreckende Umfragen
    Deutsche trauen sich nicht, offen ihre Meinung zu sagen ❗

    17.10.2019

    Viele in Deutschland trauen sich nicht mehr, offen Stellung zu beziehen

    Bunt, tolerant und weltoffen wollen die Deutschen sein. Doch wenn es um die Freiheit zur eigenen Meinung geht, hört der Spaß schnell auf!

    Man könne seine Meinung zu bestimmten Themen nicht oder nur mit Vorsicht frei äußern, sagten 78 Prozent der Deutschen jüngst in einer Allensbach-Umfrage (FAZ), gut zwei Drittel (69?%) äußerten sich Anfang der Woche bei einer Sachsen-Umfrage von Infratest (MDR) ähnlich.

    ➡ Und auch in der jüngsten Shell-Jugendstudie beklagen 68 Prozent der Jugendlichen (12–25 Jahre), dass man nicht offen über zum Beispiel Migrationsprobleme diskutieren könne.

    Äußere man sich gesellschaftskritisch, müsse man mit Repressalien rechnen. „Es sei denn, es ist die Mainstream-Meinung, wo man sagt ,wir sind bunt‘ und ,Refugees welcome‘, wo man gesellschaftlich eigentlich nichts falsch machen kann.“

    Das sieht auch Politikwissenschaftler Werner Patzelt (66, CDU) so. „Natürlich kann man in Deutschland seine Meinung frei äußern. Man hat aber mit sozialen Folgekosten zu rechnen, die sehr hoch sein können.“ Viele zögen deshalb „das Beschweigen ihrer Meinung dem Reden vor. Das freut zwar jene, die unerwünschte politische Positionen verstummen lassen wollen, (…) am Wahltag rechnen die dann ab, nämlich durch politisch erst recht unwillkommenes Wahlverhalten.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/umfrage-deutsche-trauen-sich-nicht-offen-stellung-zu-beziehen-65393758.bild.html

  52. Ich kann meine Wut über die immer schlimmer werdenden Zustände in unserem Land kaum noch kontrollieren.

    Neo-DDR plus ISlamisierung plus Corona-Terror und alltägliche Schikanen und Tyrannei.

    Was wird geschehen müssen, um all diesem Terror und dem Unrecht, das uns in unserem eigenen Land widerfährt ein Ende zu bereiten?

  53. lorbas 27. August 2021 at 15:55

    Das ist nur die nächste Stufe der linken Rassisten im Kampf gegen die weißen Europäer. Denn nur wir Weißen müssen tolerant sein, PoCs dürfen uns Deutsche/Weiße beleidigen ohne dafür bestraft zu werden, siehe Gerichtsurteil „Köterrasse“.

  54. Am Montag bei Hart aber Fär , wurde uns deutlich gemacht ausserhalb der BRD mit welchen Pfusch man den Klimawandel begegnen könnte, um eure Jugend, wie die Studentin beneide ich euch nicht. Übrigens, als es damals 1960 es die grosse Überschwenmmungskatastrophe in Hamburg gab, kam Niemand auf die Idee damit eine Klimawamdelpolitik zu Instrumentalisieren.
    Selbst wenn man dei Klimaziele bis wann?? erreichen könnte, hält das die Natur nicht ab, solche Katastrophen wie in NRW
    zu stoppen

  55. 2020 27. August 2021 at 13:21

    Eurabier 27. August 2021 at 13:18

    Gäbe es in Schlands Städten „Speaker’s Corners“, der Redetext müsste vorher bei der örtlichen, steuerfinanzierten Talibantifa eingereicht werden…..
    ========
    Gibt oder gab es…..wurde hier zumindest mal angedacht.
    ein argument dagegn war man wolle „nazis keine rredefreiheit gewähren“…
    ————————————————-
    Die unwiderlegbare „Logik“ der regierenden Scheindemokraten in Sachen Meinungsfreiheit mündet in der Doktrin: „Es gibr kein Recht auf Nazi-Propaganda“.
    So einfach ist das…

  56. onkel77 27. August 2021 at 13:23

    „Bald bei uns? Australien ist gefallen, erste KZs werden errichtet:“

    Australien als einst durch und durch westlicher, freiheitlicher Staat (wie einst Europa, USA und Kanada) ist von der üblichen westlichen dekadenten Woke-Klima-Diktatur-Ideologie befallen wie einst der Wein von der Reblaus.

    Wie irre das ist, zeigt sich u.a. an dieser Begründung, warum in Australien bereits vermittelte Tierheimhunde erschossen werden: Man kann nicht riskieren, daß ihre neuen Herrchen durch die neue Bewegung mit Hunden Corona u.a. auf die heiligen negroiden „verletzlichen Populationen der Aborigines“ übertragen.

    “OLG has been informed that the council decided to take this course of action to protect its employees and community, including vulnerable Aboriginal populations, from the risk of COVID-19 transmission,” a spokesman from the government agency said.

    https://www.smh.com.au/national/nsw/rescue-dogs-shot-dead-by-nsw-council-due-to-covid-19-restrictions-20210821-p58ksh.html

  57. ##@ klimbt 27. August 2021 at 14:40
    Die Meisten überschätzen den Stellenwert der Freiheit beim Bürger. Die Mehrzahl verzichtet gerne auf mehr Freiheit, wenn es dafür mehr Wohlstand gibt.
    _______________

    Ich sage Ihnen mal was. ICH setze auf mich und meine Freiheit! Der Staat soll sich aus meinem verdammten Leben raushalten! Ich vertraue mir und ich sorge für mich selbst. Der Staat hat sich von unserem Steuergeld um die Sicherheit, Infrastruktur, Bildung, wirklich sozialschwache Menschen(unverschuldet) etc. zu kümmern. Ich brauche diesen Shice-Staat und seine Bevormundung nicht.
    Ich habe 2 Kinder (mittlerweile erwachsen) und ich habe immer gesagt, dass ich überhaupt kein Kindergeld brauche. Der Staat soll mir mehr von meinem Bruttogehalt lassen und dann kümmere ich mich selbst um alles. ICH VERTRAUE MIR!!!!! NUR MIR!!!
    Sich vom Staat abhängig zu machen hat nichts, aber auch gar nichts mit Freiheit zu tun!! Es geht um Selbstverantwortung, aber das haben die meisten verlernt, oder sind faul oder was weiß ich. Vermutlich lebt es sich gut in der sozialen Hängematte.
    Freiheit bedeutet Verantwortung für sich selbst übernehmen und auf sich selbst zu setzen!!

    Den Stellenwert der Freiheit überschätzen????? Freiheit bedeutet mir ALLES und ich bin gerne bereit dafür Verantwortung zu übernehmen. Freedom is not free!!! Wer keine Verantwortung übernehmen will und nicht auf sich selbst setzen will, wird immer abhängig uns somit ein Sklave sein!

  58. @ Anita Steiner 27. August 2021 at 17:02
    Einigen „Kinderfreunden“ der Grünen werden da noch ganz andere Gedanken kommen!

  59. Angeblich fühlen sich die Menschen im Ahrtal (und anderen Hochwasserregionen) von der Politik verraten und vergessen.

    Wird sich das in ihrem Wahlverhalten wiederspiegeln?
    Wahrscheinlich nicht oder nur minimal.

    Das ist das Problem der Deutschen. Immer nur meckern und nichts ändern.

  60. @ Babieca 27. August 2021 at 16:54
    Der Anfang Australiens (nach Wikipedia):
    „Der Begriff Sträflingskolonie Australien ist für die Bezeichnung des frühen Australien üblich. In der ehemaligen Kolonie Australien gab es mehrere Sträflingskolonien zuerst in Sydney und dem daraus später entstehenden New South Wales, eine „Zweigstelle“ von Sydney auf Norfolk Island, ferner in Tasmanien, damals „Van Diemen’s Land“ und gegen Ende der Sträflingsverschiffung von 1851 bis 1868 in Western Australia. Die Verschiffung und Verbringung von Sträflingen nach Australien, auf Englisch „Transportation“ genannt, begann im Jahr 1787, mit dem Ablegen der elf Schiffe der First Fleet und endete am 26. Juni 1857 gesetzlich. De facto endete sie allerdings erst am 9. Januar 1868 mit der Anlandung des Schiffs Hougoumont in Fremantle in Western Australia.
    Die australische Regierung geht in einer offiziellen Stellungnahme von insgesamt ca. 162.000 Sträflingen aus, die auf 806 Schiffen transportiert wurden.“
    Australien war also das Drecksloch, wo Europa seinen biologischen Müll entsorgt hat. Noch Fragen?

  61. Heisenberg73 27. August 2021 at 17:06

    Angeblich fühlen sich die Menschen im Ahrtal (und anderen Hochwasserregionen) von der Politik verraten und vergessen. Wird sich das in ihrem Wahlverhalten wiederspiegeln? Wahrscheinlich nicht oder nur minimal.

    In diesem Fall schätze ich mal, daß die immer noch vollkommen desolaten, von allem (Strom, Wasser, Hab, Gut, Briefkästen, Autos, Infrastruktur) abgeschnittenen Leute aus dem Ahrtal ganz andere existentielle Sorgen haben, als in einem Monat zu wählen. Weder per Brief – die Briefkästen sind weg – noch im Wahllokal.

    Wenn es um die nackte Existenz in einer Schuttwüste geht, ist ein Wahl komplett pillepalle.

  62. @ Heisenberg73 27. August 2021 at 17:06
    Deshalb kann ich gar nicht verstehen, warum sich „Ortskräfte“ in Afghanistan aufregen, man hätte sie vergessen. Das ist die übliche Vorgehensweise für deutsche Politiker. Das war schon immer so! Willkommen im Club. Wer sich auf großkotzige Reden und leere Versprechen deutscher Politiker verlässt, der glaubt auch, dass die Erde eine Scheibe ist.

  63. klimbt 27. August 2021 at 15:27

    @wahrheitshelfer
    Aber andere Meinungen zu ertragen, schafft nicht jeder.

    Was mir persönlich auffällt ist das gerade Anhänger der „Altparteien“ mit der Meinung anderer ein massives Problem haben.
    Ein Beispiel von vielen:

    SPD Sendling in braunen Stiefeln unterwegs.

    Freitag, 04.08.2017,

    Anfang Oktober 2015 hat der Wirt des „Casa Mia“, Giovanni Costa, eine Reservierung für Montag abends halb zehn, für 10 bis 20 Leute erhalten. Die selben Gäste kamen anschließend immer wieder, tranken Bier und aßen Pizza – immer montags.

    Bis Ernst Dill (SPD), Beauftragter gegen Rechtsextremismus vom Sendlinger Bezirksausschuss, im Januar 2016 forderte, die Gäste nicht mehr zu bedienen. Grund dafür sei, dass es sich bei ihnen um Pegida-Mitglieder handelte, die nach ihrer Kundgebung in das Restaurant einkehrten. Costa erteilte den Gästen jedoch kein Hausverbot, da es keine politischen Treffen waren, wie er FOCUS Online erklärt. Darum beendeten auch Polizei und Zivilbeamte, die gelegentlich gerufen wurden, die Treffen nicht.
    Hassparolen und beschmierte Hauswände

    Giovanni Costa wirft Dill nun vor, das „Casa Mia“ absichtlich geschädigt zu haben. Laut Costa forderte er Gäste vor dem Lokal dazu auf, es zu boykottieren und drohte dem Wirt mit dem Gesundheitsamt. Später wurde das Lokal auch mit Sprüchen beschmiert: „Nazis verpisst euch“ und „Nationalsozialismus raus aus den Köpfen“ wurden an die Wand gesprüht.

    Kaum war der Schaden beseitigt, wurden die Fenster mit Aufklebern beschmutzt. Auch darauf waren wütende Tiraden zu lesen. Das „Casa Mia“ war daraufhin immer schlechter besucht. Da die Gäste ausblieben und immer mehr Stammtische absagten, geriet Costa in Pachtrückstand.
    Schließung des „Casa Mia“ steht kurz bevor

    Am Freitag schließt das italienische Restaurant, der Pachtvertrag Costas wurde nämlich nicht verlängert. Nach 14 Jahren kündigte die Brauerei Anheuser-Busch InBev, die das Lokal mit Bier belieferte, den Kontrakt. Die Entscheidung sei rein wirtschaftlich motiviert und habe keinen politischen Hintergrund, erklärte der Brauerei-Sprecher Oliver Bartelt gegenüber der „Bild“.

    Costa hält dagegen: Die Pachtrückstände seien der Verdienst der Schmutzkampagne, die man gegen ihn gefahren habe. Deshalb sei es natürlich auch eine politische Entscheidung, wie er FOCUS Online sagt.
    Stammgäste kämpfen um Erhalt des Restaurants

    Viele Stammgäste setzen sich nun für den Erhalt des „Casa Mia“ ein, sammeln Unterschriften und appellierten an den Bezirksausschuss und die Brauerei. Ob sie das Restaurant noch retten können, wissen sie nicht.

    https://www.focus.de/regional/muenchen/casa-mia-in-muenchen-vor-dem-aus-pegida-anhaenger-liebten-seine-spaghetti-das-wurde-einem-gastwirt-zum-verhaengnis_id_7427708.html

    SPD vertrieb Casa Mia aus buntem Sendling

    BILD ist den Vorwürfen des Casa-Mia-Wirtes Giovanni Costa im einzelnen nachgegangen und hat die SPD-Blockwarte Ernst Dill und Markus Lutz damit konfrontiert. Sie haben insoweit gute journalistische Arbeit geleistet. Es zeigt sich, dass die SPD eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Drangsalierung des Wirtes ergriff, und dass der von der SPD-Stadtgesellschaft und ihrer „Fachstelle für Demokratie“ in den Dienst genommene Brauereikonzern AB InBev die erste Gelegenheit zur Kündigung nützte, die sich daraus ergab.

    https://bayernistfrei.com/2017/08/02/spd-kampagne/

  64. Babieca 27. August 2021 at 17:13

    Wenn ich mich so verraten fühlen würde, dann würde ich sicherstellen, dass meine Stimme irgendwie zählt, um den Verantwortlichen für das Desaster und mein Unglück einen Denkzettel zu verpassen.

  65. @ Babieca 27. August 2021 at 17:13
    In diesem Fall schätze ich mal, daß die immer noch vollkommen desolaten, von allem (Strom, Wasser, Hab, Gut, Briefkästen, Autos, Infrastruktur) abgeschnittenen Leute aus dem Ahrtal ganz andere existentielle Sorgen haben, als in einem Monat zu wählen. Weder per Brief – die Briefkästen sind weg – noch im Wahllokal ***das ist auch weg! ***
    Das Motto der deutschen Politiker: Verlasst Euch auf uns, dann seid Ihr verlassen!

  66. unbetreutes Denken 27. August 2021 at 17:09

    Das Interessante an Australien war ja, daß diese Sträflingskolonie ruckzuck all die – erst Engländer, dann alle anderen Freiheitsliebenden – anzog, denen es im viktorianischen England (und im immer noch fürstlich-königlich-obrigkeitlichem Europa) zu eng wurde. Die paar Sträflinge zählten irgendwann nicht mehr gegenüber all den Freiheitlichen, die Australien als Chance begriffen. Daß Australien ein gigantischer, weltweiter Lieferant von Weizen, Kohle, Wolle und Fleisch wurde (und bis heute ist), verdankt es nicht den Sträflingen, sondern der parallel zu den expedierten Sträflingen einsetzenden Einwanderung aus Europa.

  67. .

    (Achtung, dieser Beitrag enthält Elemente satirischer Zuspitzung)

    .

    Hilfe, die Angst vorm Wahl-O-Maten,

    .

    der mich zum Na-z.i macht, bloß weil ich „Dschörmanie först“ denke.
    ____________________________________________________________________

    .

    1.) Bei letzter Bt-wahl 2017 kam bei mir als Wahlempfehlung EN.P.DE raus. Was soll ich tun ?

    2.) Ich wählte AfD, diesen linken Haufen.

    .

    Friedel

    .

  68. 2/3 fühlen sich nicht frei….

    Naja, ich kann frei reden, obgleich das Migrationsthema ein heißes Eisen ist.

    In der Firma spreche ich das nur an wenn ich weiß, daß mein Gegenüber in etwa gleich denkt.

    Ich bin aber auch wer, der nicht den Mund hält. Vielleicht wird es deswegen akzeptiert.

  69. .

    3.) Gemeint ist: Was soll ich 2021 wählen, wenn mich Wahl-O-Mat wieder aufs Glatteis führt.

    .

    Friedel

    .

  70. Menschenwürde basiert auf Freiheit: einem Menschen mit Selbstachtung verbietet sich daher jede Form von freiwilliger Unterwerfung. Wenn sich der Deutsche -also zumindest mehrheitlich- nicht frei fühlt, dann weil er sich zu einem gewissen Grad eben freiwillig unterwirft. Und er unterwirft sich beispielsweise relativ freiwillig dem Impfregime, denkt, alles was bei Drei nicht auf dem Baum sitzt, daher auch ordentlich durchgeimpft werden muss; entscheidet völlig freiwillig in der Wahlkabine per Kreuzchen gegen seine ureigensten, freiheitlichen Interessen zu stimmen; bemisst seinen Wert -beinah- ausschließlich in seiner ökonomischen Verwertbarkeit … und fühlt sich dabei nicht frei? Wie ungewöhnlich …

  71. Lustig, wie sie die verlogene Schildkröte Uschi Glas (verwechselte den Arm) rausreden. Prominente kriegen übrigens eine Fake- Impfung.

  72. „Allensbach-Studie: Zwei Drittel der Deutschen fühlen sich nicht frei“

    Komm schon, noch ein Drittel. Ihr schafft das!

  73. @ friedel_1830 27. August 2021 at 17:29
    Auch der Wahl-O-Mat ist nur eine Software, die so schlau ist wie der Depp, der sie programmiert hat. Programmierer ist als Beruf nicht geschützt. Das darf jeder Vollidiot. Und die hatten sie bei BOEING, um die Software für die 737MAX zu programmieren.

  74. Babieca 27. August 2021 at 17:21
    *Australien*
    Die haben jahrzehntelang eine „Keep-Australia-white“ politik verfolgt (und sind damit groß geworden)

    bei meinem letzten besuch war das schon etwas aufgeweicht, inzwischen könnte es mir grauen da nochmals hinzufliegen

  75. .

    An: unbetreutes Denken 27. August 2021 at 20:14 h

    .

    ( @ friedel_1830 27. August 2021 at 17:29
    Auch der Wahl-O-Mat ist nur eine Software, die so schlau ist wie der Depp, der sie programmiert hat. Programmierer ist als Beruf nicht geschützt. Das darf jeder Vollidiot. Und die hatten sie bei BOEING, um die Software für die 737MAX zu programmieren. )

    .

    ______________________________

    .

    Gelesen, stimmt: Friedel

    .

  76. An ghazawat 13:44

    Ich habe neulich im Fernsehen eine Doku über Grönland gesehen.
    Dort wurden die ersten grönländischen Erdbeeren geerntet.
    Allerdings im Gewächshaus.
    Da könnte man wahrscheinlich sogar in der Antarktis Ernten einfahren.
    Bei Sonnenschein und unter Glas.
    Dann kam ein Forscher zu Wort, der dort Ausgrabungen der mittelalterlichen Wikingerbesiedlung vornimmt.
    Er hatte dabei ganze Getreidehalme gefunden und meinte, dass es damals in Grönland wärmer war, als es heute dort ist.
    Das wäre der Beweis, dass in Grönland zu Wikingerzeiten Getreide wuchs.
    Denn beim Import würde man nur Getreidekörner importieren und keine ganzen Halme.
    Da das Wetter in Grönland dann kälter wurde, hätten die Wikinger wahrscheinlich auch Grönland wieder verlassen.
    In der Doku ging es eigentlich um die Klimaerwärmung (siehe Erdbeerstory).
    Dies wurde dann aber durch diesen Forscher, in dieser kleinen Sequenz der Doku, widerlegt.

    Ich hoffe, dass dieser Kommentar durchkommt.
    Seit einem halben Jahr komme ich hier bei PI nicht mehr durch.
    Mir wurde aber nie eine Sperrung, oder sonst was mitgeteilt.
    Ich glaube und hoffe, dass das nichts mit PI selbst zu tun hat.
    Deshalb habe ich mich nun unter alias Namen neu angemeldet.
    auc, früher a_s_s_c_n, und _u_u_a_a_

  77. Zu unbetreutes Denken 27.August 2021 @ 17:04
    „@ Anita Steiner 27.August 2021 @ 17:02
    Einigen „Kinderfreunden“ der Grünen werden da noch ganz andere Gedanken kommen“

    ________________________________________________________________________________________
    Die Grünen waren schon in den 80 er Jahren sehr „kinderfreundlich!“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/erste-ergebnisse-der-paedophilie-studie-forscher-enthuellten-so-kaempften-gruene-jahrelang-fuer-freien-kinder-sex_id_3077344.html

  78. Man importiert integrationsresistende Schmarotzer ins Land in die Millionen, die inzwischen ein Staat im Staate sind, nach dem sich vieles richten muss, d.h. der D ist 2. klassig, muss allerdings ungefragt die Milliarden fuer diese Art der Multikulti Bereicherung bezahlen,
    zusaetzlich fuer die imaginaeren Millionen von Kindern, Angehoerigen die angeblich im Ausland leben, Milliarden wird fuer Afrika, Asien selbst China an Hilfszahlungen ausgepresst, um M ihrer Idiologie den noetigen Schmierstoff zu liefern, der allerdings mehrheitlich in korrupte Taschen landet, was bei der Ausreise des Oberbonzen von Afghanistan in Kabul den Russen auffiel, dass er mit mehreren Koffern voller Geld bordete, die er von Aufbauprojekten abzweigte.
    Das sind die Geister, die Merkels verbuendete sind.
    Die Taliban tun den D und Europaern einen Riesen Gefallen, wenn sie den Flughafen dicht machen, dass nicht die hundertausende dieser Afghanen westliche Laender fluten koennen, was sicherlich in Berlin sehr bedauert wird, nicht noch einige Millionen wenn es nach der Baerbock ginge, ihrer Verbuendeten im kampffaehigen Alter ins Land holen zu koennen.

    Diese Berliner Bonzokratie incl. dem Bundestagszirkus, sowie denselben der EU Monsterbuerokratie haengen wie ein Muehlstein um jeden Nacken, der noch gerade denken kann und positive Ziele fuer das Land hat.

    All das kann sich schnell aendern, wenn eine Regierung in D installiert ist, die D Interessen absoluten Vorrang gibt, aehnlich wie Daenemark, Ungarn, Polen, Tschechein, Slowakei wieder Politik fiuer ihr eigenes Land betreiben und die notwendigen Korrekturen vornehmen, die unverhandelbar sind.

  79. Radiotip: „Shabath Shalom“ im Reichslehrsender NDR-Impfo
    Heute: Professor für Koran erklärt die Sache der Moselme mit den Juden

    Die Themen der Sendung vom 27. August 2021
    „Der Koran ehrt die Tora und die jüdischen Erzväter“
    Interview mit Prof. Mouhanad Khorchide (sic)

    Speuler: Alles Missverständnis, unbelegt, symbolisch, 200 J. später, etc.
    ab Beginn bis 13:00min, und Moderatrice Frau Engelien beginnt viel sagend
    „Der Blick vieler Menschen auf den Islam ist eher…“
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4076.html

    Natuerlich wurde das Interview nur zufaellig erst jetzt gesendet,
    und hat nichts mit 1400 Jahren Jihad zu tun . Und Frau Engelien ist auch nicht
    Susanne Schröter, die heute 2x im NDR auf direkte Koranbefehle verweist.

    Shabath Shalom

  80. klimbt 27. August 2021 at 12:51
    Der Druck von Minderheiten auf die Mehrheitsgesellschaft hat in den vergangenen 20 Jahren enorm zugenommen und den Spielraum der Mehrheitsgesellschaft reduziert. Es gibt zuviele, die meinen, man müsse das Volk zu seinem Glück zwingen, da es zu dumm ist, den Weg dazu selbst zu finden. Dazu kommt eine politische selbsternannte intellektuelle Elite, die die Bodenhaftung verloren hat und Gesellschaft für ein experimentellen Spielplatz hält.
    Besser würde es nur durch ein anderes Wahlrecht nach Vorbild Englands. Nur wer direkt in seinem Wahlkreis gewählt wurde, sitzt im Parlament. Das garantiert Bodenhaftung und schliessst aus, dass durch Listenplätze der politische Misthaufen nur immer wieder neu umgeschaufelt wird, ohne dass er sich ändert.
    +++++++++++++++++
    Das ist einer von 5 Kommentaren, die nicht dem Mainstream entsprechen.
    Ist das Ihre wirkliche Meinung oder nur der Versuch hier auch Ernst genommen zu werden?
    Da Sie leider auch viele nicht belegte Behauptungen einstreuen und teils blödsinnige Kommentare abgeben.
    Das Interpretieren von Statistiken ist leider auch nicht Ihre Stärke.

  81. Frei werden wir nur erst durch die Reinkultur und nicht von aussen, ewig das Fremde es frisst uns auf!

  82. Ds ist aber eine Neuheit!!!
    Ich war bei euch in BRD von 1989 bis 1999. Schon damals habe ich mich unfreier gefuehlt als in meinen ersten Leben in Sowjetunion bis 1989!
    Und das was da jetzt bei euch los ist, das ist Hoelle!

Comments are closed.