Die Taliban haben nun auch die zweitgrößte Stadt in Afghanistan, Kandahar, im Handumdrehen erobert.

Von WOLFGANG HÜBNER | Der rasante Siegeszug der Taliban ist nicht nur eine demütigende Niederlage der US-geführten NATO. Die Entwicklung in Afghanistan ist auch ein Desaster für den Menschenrechts-Internationalismus, der in Deutschland so viele Freunde unter Grünen, Linken, aber auch in bürgerlichen Kreisen hat.

Viele davon werden auch jetzt noch nicht bereit sein, die harte Lehre aus den Ereignissen zu ziehen: Keine wie auch immer begründete offene oder versteckte militärische Einmischung in die Angelegenheit anderer Länder oder Staaten. Deshalb darf es auch keine deutsche Mitwirkung an militärischen Aktionen der NATO in irgendwelchen Weltgegenden mehr geben. Die NATO muss strikt ein Verteidigungsbündnis bleiben oder sie muss aufgelöst werden bzw. Deutschland muss sie verlassen.

Für letztere Entscheidung spricht die Tatsache, dass die NATO längst zu einer von den USA dominierten, von ihr abhängigen militärischen Interventionsmacht geworden ist. In diese Richtung Interventionsstreitmacht gehen auch alle Pläne insbesondere der einzigen EU-Atommacht Frankreich, eine EU-Armee mit Deutschland als Hauptfinanzier zu bilden, um vor allem neoimperiale französische Interessen in Westafrika wahrzunehmen – siehe Mali.

Doch Deutschland wird weder in Afghanistan noch in Mali verteidigt, sondern ausschließlich an den bestehenden deutschen Grenzen zu den europäischen Nachbarn. Und diese sind selbstverständlich endlich effektiv zu schützen auch vor dem Fluchtansturm aus Staaten wie Afghanistan, wo vermeintliche westliche Interessen und Werte, bestehende gesellschaftliche Zerrüttung nicht gelöst, sondern vertieft haben.

Der wenig überraschende Vorschlag der grünen Kanzlerkandidatin und „renommierten Völkerrechtlerin“ Annalena Baerbock, die EU – sie meint tatsächlich Deutschland – müsse sich auf die Massenaufnahme afghanischer Flüchtlinge einstellen, zeigt nur allzu gut, was das Ergebnis westlicher Anmaßung ist. Deutschland darf sich deshalb nicht länger dazu bereit erklären, die menschlichen Folgen gescheiterter US-Abenteuer zu tragen.

Und auch nicht dazu, den männlichen Geburtenüberschuss Asiens und Afrikas in die deutsche Bevölkerung zu integrieren versuchen. Das schließt übrigens nicht aus, 1000 bis 2000 sorgfältig geprüften afghanischen Helfern der ehemaligen deutschen Expeditionstruppen Notasyl wegen unmittelbarer Lebensgefährdung zu gewähren. Aber danach muss Schluss sein, ein für alle Mal.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

254 KOMMENTARE

  1. Zugschubser-Afghane wollte Mädchen nur „Angst machen“
    Schwerin. Die Mädchen standen Todesängste aus. Offenbar hätten den 30-jährigen Afghanen ein Getuschel, ein Lachen oder bestimmte Blicke erbost. Der Afghane hat die 12-Jährige dann von der Bahnhofsbank über eine Sicherheitslinie hinweg in Richtung eines durchfahrenden Güterzuges gezogen.
    Der Asylbewerber – mit befristeter Aufenthaltserlaubnis und ohne festen Wohnsitz – sagte den Ermittlern, er habe sich von den beiden Mädchen verspottet gefühlt und ihnen daher „Angst machen wollen“.

    Sofort und unverzüglich retour schicken.

  2. Vor 20 Jahren hätte man um Afghanistan einen 10 Meter hohen Zaun ziehen sollen und es zum Atombombenversuchsgelände erklären sollen. Das Verhalten der afghanischen Armee erscheint mir für Moslems typisch. Sie haben die USA und Deutschland ihre Arbeit machen lassen und sich derweil auf die faule Haut gelegt. Kaum ziehen USA und Deutschland ab, haben sie keine Lust zum Kämpfen und fühlen sich vor allem unterbezahlt. Obwohl sie den Taliban mindestens dreifach an Stärke überlegen sind, überlassen sie ihr Land weitgehend kampflos den Taliban. Solche Leute haben weder Schutz noch Asyl verdient. Macht die Grenzen komplett dicht und wartet ab, wer übrig bleibt. BASTA!

  3. Die urdeutsche Militärtaktik der Blitzkriegführung haben die Taliban erfolgreich umgesetzt.
    Jetzt beginnt die Schreckensherrschaft mit Folter, Mord und Vergewaltigung.
    Es wird viele geben, die auf der Flucht erschossen werden.

  4. Vor 20 Jahren begannen die Taliban, Jahrhunderte alte Buddha-Statuen zu zerstören.

    Afghanistan ist nicht mit linksgrün-pädophilem „Nation Building“ zu zivilisieren. Schon die Briten bissen sich 1842 die Zähne des Empire-Löwen aus und Briten haben selten Kriege verloren.

    Die Sowjets scheiterten 1979-1989 und nun der Westen von 2001 – 2021 mit Vietnam 2.0!

    Wieder ein erschreckendes Beispiel des Versagens der Ponyhofdenke linksgrün-pädophiler NichtsnutzInnen!

    Überlassen wir also Afghanistan den Afghanen und wer die Aufnahme von Millionen Afghanen in Merkelschland fordert, gehört wegen Völkermordes vor Gericht gestellt.

  5. Afghanistan ist ein kompliziertes Thema.

    Frau Dr Merkel hat bis heute nicht begriffen, was dort passiert ist und Frau Annegret Kramp-Karrenbauer interessiert sich für militärische Fragen sowieso nicht.

    Idioten die Welt Politik machen wollen.

  6. Für mich immer erstaunlich, ist die hervorragende militärische wie paramilitärische Ausrüstung der Taliban, auch sind sie sehr mobil mit Toyota-Pickups wie frisch aus dem Werk oder Motorrädern (wie auf dem Titelbild).

    Die US-Army scheint wohl ihre gesamte Ausrüstung zurückgelassen zu haben, ansonsten unterhalten die Taliban anscheinend auch sehr gute Geschäfte zu diversen Automobilherstellern.

    Man kann auch nicht feststellen, dass die Gotteskrieger ausgemergelt und mit Lumpen bekleidet, nach Jahren des Krieges herumlaufen. Im Gegenteil! Sicher haben die auch modernste Kommunikationstechnik und Smartphones in den Taschen.

    Mich beschleicht zum Thema Afghanistan schon ewig das Gefühl, dass wir von unseren Sprücheklopfern aus Politik und Regierung unter dem Motto: „Unsere westlichen Werte werden am Hindukusch verteidigt“ und ähnlicher Parolen schon seit Jahren verarscht werden. Wer hat denn die Taliban erst stark gemacht?! Wie kann es denn sein, dass die scheinbare Übermacht (erst der Russen) und dann der Amerikaner mit den westlichen Verbündeten) letztendlich kapitulieren muss?

    In der Politik geschieht nichts durch Zufall!

  7. Das Afghanistan-Problem kann nur durch Afghanen gelöst werden.
    Eine Flucht bis Europa oder Kanada ist keine Lösung für das Land.
    Flucht in die Nachbarstaaten, dort Unterstützung und Ausbildung der wehrfähigen, mutigen Afghanen, damit sich diese ihr Land zurückerobern können.
    Wer denn sonst?

    Ansonsten werden die Taliban auch ihre Nachbarstaaten destabilisieren und angreifen.

  8. „Deutschland darf sich deshalb nicht länger dazu bereit erklären, die menschlichen Folgen gescheiterter US-Abenteuer zu tragen.“

    Von jetzt an ist es Aufgabe der USA saemtliche Fluechtlinge bei sich aufzunehmen!

    Erst zerstoeren die USA Lybien, so dass Millionen afrikanische Fluechtlinge ueber Lybien und das Mittelmeer nach Europa gelangen konnten.
    Dann fuehren die USA ihren verdeckten Stellvertreterkrieg in Syrien, die syrischen Fluechtlinge waren dann das Problem von Europa und v.a. Deutschland (Merkel hat wahrscheinlich die Grenzoeffnung mit Obama am 8. Juni 2015 beim G7 Treffen in Bayern abgesprochen).
    Und jetzt Afghanistan. Biden ist schon in Verhandlung mit zahlreiche Laendern, die die afghanischen Fleuchtlinge aufnehmen sollen. Er selbst ist natuerlich nicht dazu bereit.

  9. Die afghanische Lehre heißt:
    Mit dem Islam gibt es nur einen Umgang – totale Apartheid! Jeglicher wie auch immer gearteter Kontakt zwischen Mohammedanern und anderen Menschen ist vollständig zu unterbinden.

  10. Tja, Afghanistan….

    Wie würde es eigentlich in einem europäischen Land zugehen, welches plötzlich durch eine, vom Hl. Marx vom Himmel herabgeworfene, Armee Bewaffneter bedroht bzw, Stück für Stück erobert werden würde?

    Würde die reguläre Regierung nicht umgehend den Notstand ausrufen, wehrfähige Männer jeden Alters und Geschlechts zur Not auch mit Druck in die Armee des Staates einberufen, mit Waffen versorgen und gegen die Okkupanten in Marsch setzen?

    Würde die reguläre Staatsregierung im Fall, selber nicht genügen konkurrenzfähige Waffen zu verfügen, nicht andere Staaten und dementsprechende Untzerstützung bitten?

    Und würden „Freundstaaten“ wie die EUdSSR oder die USA diesem Wunsch nach Waffenhilfe nicht nachkommen?

    Würde die regülär gewählte Regierung einer Entmachtung durch die Wilde Horde tatsächlich tatenlos entgegensehen?

    Fragen über Fragen….

    Und wie unfähig – oder gut ausgesucht – muss „man“ sein, um anzunehmen, dass man einen Krieg nicht nur in Afghanistan mit dem Bohren von Brunnen und dem Bauen von Mädchenschulen gewinnen kann anstatt wie üblich mit Feuerstürmen in Bergtälern, dem Sprengen von Nachschubrouten, dem Abflämmen von Mohnfeldern, dem Aushungern eingekesselter Taliban, dem Bombardement eroberter Städte und jeder Menge toter Leute auf beiden Seiten?

  11. Die Welt wird bunter!

    Ihr freut Euch doch drauf, Ihr Grünn*Innen, gell?

    Vielleich könnt Ihr dafür sorgen, dass die bunt gekleideten Taliban auch hierher kommen?
    Ihr solltet sie einladen, und eine Luftbrücke für eine Familienzusammenführung einrichten.
    Da freue sogar ich mich drauf.

  12. Neben den Mädchenschulen hätte man auch Frauenbataillone bilden sollen.
    Die wären den Taliban mutiger entgegengetreten.

  13. .

    An: Pi-Redaktion

    .

    Tote in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang nach Corona-Impfung
    (Fortsetzung, siehe auch meinen Beitrag um 17:04 h)

    Die Regierung ist Angestellte des Deutschen Volkes und wird von den von uns erarbeiteten Steuergeldern bezahlt.

    Wir haben ein Recht darauf, schnell und laufend aktualisiert zu erfahren, wie es um die Impf-Komplikationen steht.

    .

    Friedel

    .

  14. „Eurabier 14. August 2021 at 16:59
    Überlassen wir also Afghanistan den Afghanen und wer die Aufnahme von Millionen Afghanen in Merkelschland fordert, gehört wegen Völkermordes vor Gericht gestellt.“

    So sehe ich das auch. Irgendwann haben die sich selber ausgerottet, da sie ja gerne ihre Mädchen und Frauen für nichts umbringen.

  15. Fairmann 14. August 2021 at 17:12

    Wenn gläubige Grüne ihren Mitmenschen den „wohlgefälligen Verzicht“ stellvertretend aus dem Rotweingürtel heraus verordnen möchten, warum sollte gläubige Mohammels ihren Mitmohammels in der alten Heimat nicht stellvertretend vom Strassencaffesessel heraus die Scharia verordnen?

    Ideologische Betonköpfe und kulturelle Barbaren sind überall gleich.

  16. Der Menschheit wurde doch Jahrzehnte lang,Frieden vorgegaukelt.
    Schon vor 10 Jahren sprach man vom afghanischen Präsidenten,
    als Bürgermeister von Kabul, weil an der Stadtgrenze, seine Macht und
    Einflussnahme aufhörte.
    Nun machen alle betretene Gesichter,wegen der Brutalität der Taliban.
    Entschuldigung,welche Deppen sind denn in den Tempeln
    der Macht vertreten?
    Die wussten doch vorher,was hinterher geschehen würde und musste.
    Und dann noch diese Unschuldsminen,als Herr Trump den Abzug der
    amerikanischen Militärs,bekannt gab, war er der Verbrecher,der unverantworliche
    Schänder eines ganzen Volkes.
    Und nun unter Biden?
    Ruhe ist geblasen,keinerlei schlechte Presse,
    und schon gar keine Verurteilung,der Entscheidung.
    Und für diesen ganzen Mist,sind auch noch gut 60 deutsche Soldaten gefallen.
    Und die vielen Hundert,oder Tausende von Posttraumatisch erkrankten,
    deutschen Soldaten.
    Deutschland hat Deutschland zu verteidigen,oder im Bündnisfall,die Nato,
    aber diese politischen Entscheidungen,Somalia,Mali ect. ist reine Politik,
    unter der Hinnahme von Toten.
    Allerdings,es ist das Gleiche,wie es Deutsche in Deutschland erleben,
    zumeist Frauen und Kinder.
    Auch sie werden auf dem Altar der Politik geopfert,
    und als Kollateralschaden betrachtet,ohne,daß sich jemals etwas tun
    würde,unter den jetzigen politischen Verhältnissen.
    Im Gegenteil,die Gefährdung des deutschen Volkes wird noch vergrößert,
    in dem man sich noch Zigtausende,von diesen Jallerbrüdern, mehr ins Land holt,
    die zwar ohne ihr ALLAHU AKBAR, keine weitere Bildung aufweisen,
    aber bis zum Lebensende,von ihren ungläubigen Feinden,durchgefüttert werden !

  17. Die afghanische Lehre

    Eher eine der im wahrsten Sinne des Wortes nachhaltigen Hinterlassenschaften von Schröder/Fischer.
    Man drängte sich den USA auf, obwohl diese die Bundeswehr nicht dabeihaben wollten.

  18. Die zumeist aus Saudi-Arabien stammenden Taliban sind seinerzeit von den USA aufgebaut und mit Waffen ausgestattet worden, um sie gegen die Sowjetunion in Stellung bringen, die nur deswegen in Afghanistan einmarschiert war, um den in ihren Hinterhof drängenden USA zuvorzukommen. Bereits damals fing das Übel an. Das Land, nach Aussagen früherer Bewohner ein Paradies, wurde fast vollständig verheert. Spätestens der Umstand, daß bereits die Sowjets diesen Krieg haben nicht gewinnen können, hätte zu einem Umdenken führen müssen.

    Im Grunde fällt dem, was heute unter der Rubrik „Der Westen“ firmiert, die eigene Politik auf die Füße. Die damit erst ausgelösten so genannten Flüchtlingsströme gehören mit dazu. Mit dem Feuer spielt man nicht – oder man verbrennt sich selbst. Bei der US-gesteuerten NATO & Co., einschließlich eines offenbar nicht nur körperlich zu kurz geratenen Minderbemittelten aus der SPD, der „wegen Auschwitz“ in die Politik gegangen sein will – unter dem ging es anscheinend nicht – , scheint diese Erkenntnis leider vollkommen unbekannt zu sein. Wolfgang Hübner ist deshalb vollumfänglich recht zu geben.

  19. Alex4 14. August 2021 at 17:13

    “ Dann fuehren die USA ihren verdeckten Stellvertreterkrieg in Syrien, die syrischen Fluechtlinge waren dann das Problem von Europa und v.a. Deutschland (Merkel hat wahrscheinlich die Grenzoeffnung mit Obama am 8. Juni 2015 beim G7 Treffen in Bayern abgesprochen). “

    So ähnlich wird es gelaufen sein. Die Schwachsinn von wegen Merkel und Konsorten wurden von der Entwickliung auf dem Balkan überrascht ist doch nur ein Märchen für das Wahlvolk.

    Ich bin mir auch sicher, dass längst eine Umvolkungsaktion wie 2015 angelaufen ist, und die Geheimdienste und NGOs die Schleuserrouten vorbereiten. Diesmal kommen anstatt „Syrer“ halt Millionem Afghanen und Pseudoafghanen. Allein in Pakistan leben so 40 Millionen Paschtunen, kein BRD-Beamter der die Asylgesuche bearbeit wird einen Paschtunen aus Pakistan von einem aus Afghanistan unterscheiden können.

  20. Fairmann 14. August 2021 at 17:12

    Das Afghanistan-Problem kann nur durch Afghanen gelöst werden.
    Eine Flucht bis Europa oder Kanada ist keine Lösung für das Land.
    Flucht in die Nachbarstaaten, dort Unterstützung und Ausbildung der wehrfähigen, mutigen Afghanen, damit sich diese ihr Land zurückerobern können.
    Wer denn sonst?

    +++++++++++

    Korrekt! Und das betrifft nicht nur Afghanistan, sondern sowieso die meisten Länder wie Syrien, Irak etc.. Die Menschen sollen ihre Verhältnisse in ihrem Land selbst klären, der dekadente Westen sich nicht einmischen. Man kann diese Kulturen nicht einfach auf die des Westens übertragen und sich selbstherrlich als „Friedensstifter“ aufspielen, sich dabei unter Berufung der „Humanität“ an kriegerischen Handlungen beteiligen, menschliche Kollateralschäden einkalkulieren und ein gesellschaftliches Chaos anrichten (Libyen) und einfach annehmen, dass man so ohne weiteres die westliche Demokratie exportieren könne .

    Das Erstaunliche ist, dass diese These zu Zeiten des kalten Krieges noch ein Hauptargument der internationalen Linken gewesen ist, sich nicht kriegerisch in die inneren Angelegenheiten souveräner Staaten einzumischen. Heute zählen sie mit den Grünen selbst zu denjenigen, die nach einer äußeren militärischen Intervention schreien und durch das Anlocken von tatsächlichen oder imanigären Fachkräften oder Akademikern für die weitere innere Schwächung dieser Länder sorgen.

  21. Was mich erstaunen lässt, ist das schier unerschöpfliche Reservoir an Waffen und Waffen, die offensichtlich in unbegrenzter Zahl zur Verfügung stehen müssen.

  22. Was macht man wenn man seine Stellung aufgeben muss, sie aber noch voll mit Material ( Waffen, Ausrüstung usw.)ist?? …..Richtig….vernichten, damit sie dem Feind nicht in die Hände fällt und gegen einen selber eingesetzt werden kann! Habe ich schon 78 beim Bund gelernt, als es noch eine Bundeswehr war!

  23. @ Mantis 14. August 2021 at 16:52
    Typisch Moslem! Sie fühlen sich permanent verspottet, diskriminiert, verfolgt. Selbst wenn zwei Mädchen nur einmal lachen, was bestimmt nichts mit ihm zu tun hatte. Wer an Verfolgungswahn leidet, gehört in die geschlossene Psychiatrie und diese ist längst überfüllt mit seinen Kollegen. Warum wohl?

  24. Niemand aus diesem schrecklichen Land sollte zu uns kommen.Meine Vermutung ist,daß viele Afghanen auf den fahrenden Zug nach Germoney aufspringen und die Gunst der Stunde nutzen,obwohl sie vielleicht sogar mit den Taliban sympathisierten.
    Solche Länder muß man meiden und sich selbst überlassen.Mir tun lediglich die Frauen und Mädchen leid.Das wären die einzigsten Flüchtlinge,die ich akzeptieren könnte.

  25. Wenn die Tagesschau jetzt davon berichtet, daß die Taliban alles in Afghanistan zurückerobern – die Bundeswehr also den Krieg dort, in den sie sich selbst gebracht hat, kläglich verloren hat – dann meiner Meinung nach nur deshalb, weil die Afghanen nun genauso hierher geholt werden sollen wie vor ein paar Jahren die Syrer.

  26. So übergriffig wie diese linksgrün versiffte internationale Mischpoke ist, macht sie vor nichts halt. Die Amerikaner haben nichts gelernt aus ihrer eigenen Vergangenheit und ihren Kriegen. Im Grunde haben sie keinen richtig gewonnen. Die Deutschen sind, besonders seit der Wiedervereinigung, war wahrscheinlich der Preis dafür, die totalen Deppen und Zahlmeister nicht nur für Amerika, für Europa, für die ganze Welt. Als Dank dürfen sie die Drecksarbeit machen, haben sie schon für die Römer und Cäsar getan, und die primitive Lebensform aus Afghanistan hier aufnehmen. Lernsresistent, dämlich, keine Ahnung, wie man die Spiele spielt, aber überall die Nase reinstecken.

  27. Die „afghanische Lehre“ ist die islamische Lehre der letzten 20 Jahre, in der der Westen wieder lernte: Islam ist Islam. Und den kann man sich nur robust vom Leib halten.

    Mir ist das in den letzten Tagen wieder klargeworden, an denen ich das Verhalten der u. a. vom Westen ausgebildeten „islamischen Armeen“ näher unter die Lupe nahm. In allen islamischen Staaten, vom Irak bis AfG (und früher auch schon Ägypten), türmten und überliefen alle islamischen Staatsarmeen, wenn die islamischen Nichtstaatsarmeen vorrückten. Moslem (bei Moslems) und Moslem (bei Westlern) klebt zusammen wie Plus- und Minuspol von Magneten.

    Ich muß nicht Vietnam (ist ja gerade als platter Vergleich en Vogue) bemühen. Es reicht komplett, den Islam der letzten 20 Jahre (Iran, Irak, Afghanistan) zu bemühen. Oder der letzten 30 Jahre. Oder der letzten 1400 Jahre.

  28. Internationalisten wie die 3 Linksparteien in Fuehrungsrolle und der Rest mit Ausnahme AfD im Gleichschritt folgend werden aus keinem Scenario eine Lehre ziehen, dazu sind sie zu verrannt und fanatisch.
    Im Gegenteil sie waelzen sich vor unseren als Bettler und Bittsteller nins Land gekommenen Exoten im Schmutz, entsprechend BLM, auch hier alles auf dem Kopf gestellt.

    Mit diesen Staat laesst sich kein Staat mehr machen, M hat alles entsprechend ihrer Ausbildung und Ueberzeugung „vergesellschaftet“ d.h. aus einer Demokratie eine linke Bonzokratie gemacht, die sich saemtliche staatlichen Stellen unterwarf, durch hohe Dotierung und Pensionen spielen alle vom Lehrer bis zum hoechsten Richter mit und setzen jeden Wunsch der von ihren Lippen abgelesen oder gefordert wird widerspruchslos um. Diese Kaste muss beiseitetreten oder getreten werden,
    damit neue Koepfe und Parteien einen totalen Neuaufbau mit vereinfachter, uebersichtlicher Organisation aufbauen koennen, der D und deren Gesellschaft wieder aus ihrer Demutshaltung aufwacht und Lebensmut einhaucht.
    Bisher ist nur AfD dafuer geeignet, die FdP selbst Union haben einige wenige Leute darunter, die ebenfalls Eignung zeigen.

  29. 60 deutsche Bundeswehrsoldaten im „Kampf gegen den Islamismus“ in Afghanistan verheizen, gleichzeitig den Islam in Deutschland etablieren, dem eigenen Volk klarmachen, dass dies die „Religion des Friedens“ sei und jeder Kritiker islamophob ist.

    Klar, am Besten gleich noch die Träume der GrünsternchenInnen erfüllen und eine Luftbrücke errichten, Kabul/Berlin-Neukölln. Bei Eintreffen gleich in die Moschee zum Hassprediger und anschließend zum Amt, die Schlüssel für die neue Wohnung und die Scheckkarte aushändigen lassen.

  30. Das Geld ist zu schade um die geistigen Ergüsse von der Svenja von der KPD zu lesen : https://www.otz.de/politik/unfassbar-teuer-und-risikoreich-id233046411.html aber hier einige Vorschläge für das Endlager : Schloß Bellewü von Krank Walter , die vermutlich ganz bescheidene Eigenheim von Swennja , der Potsdamer Platz , Leipzig Connewitz , Hafenstraße in HH (alleine schon das Kürzel ) , Dresdener Neustadt , Friedrichroda wäre auch ganz nett …. usw. usw ……

  31. Wir sind nicht für Afghanistan verantwortlich. Die Bevölkerung muß selbst für die Lebensbedingungen sorgen. Noch eine Frage an alle grünen. Warum sollen alle Afghanen nach Deutschland? Es gibt viele Länder dazwischen.

  32. .

    An: Fairmann 14. August 2021 at 17:12 h

    .

    ( Das Afghanistan-Problem kann nur durch Afghanen gelöst werden.
    Eine Flucht bis Europa oder Kanada ist keine Lösung für das Land.
    Flucht in die Nachbarstaaten, dort Unterstützung und Ausbildung der wehrfähigen, mutigen Afghanen, damit sich diese ihr Land zurückerobern können.
    Wer denn sonst?

    Ansonsten werden die Taliban auch ihre Nachbarstaaten destabilisieren und angreifen. )

    _____________________________

    Volle Zustimmung.

    1.) Die 6 (sechs) Nachbarstaaten heißen:
    Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, China, Pakistan.

    Diese 6 Nachbarstaaten wären zuständig, wenn es die Afghanen selber innerhalb ihres Landes nicht sortiert kriegen.

    2.) Dazu gäbe es auch massive finanzielle Unterstützung vom Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR an Afghanistan direkt oder die helfenden Nachbarstaaten.

    Wozu zahlt eigentlich Deutschland Beiträge an UNHCR, wenn die nicht vor Ort helfen können, wollen, sonstwas.

    3.) Allein in den zerfallenden Mohammedaner-Staaten Syrien, Irak, Afghanistan leben 100 Mio. Menschen: 100.000.000 Menschen.

    Sollen die jetzt alle ihre Länder verlassen für eine „europäische Lösung“ (Merkel) ?

    Die Antwort kann nur lauten: Die Probleme können nur innerhalb der Regionen dort gelöst werden.

    4.) Ich bin nicht bereit, auch nur einen einzigen Afghanen hier in Deutschland aufzunehmen.
    Die hier lebendenden Afghanen (300.000) müssen ALLE Deutschland wieder verlassen, weil von ihnen eine latente Gefahr ausgeht aufgrund ihrer Sozialisation (Mohammedanismus, Gewalt-Kultur in Familien, Frauenermordungen, keine Schulbildung) für uns weiße Bio-Deutsche.

    .

    Friedel

    .

  33. Daß die NATO x-mal Blöder ist, war, wie die Russen, ist Fakt, denn die haben rechtzeitig die Reißleine
    gezogen und sind abgezogen, weil sie Verstanden haben, daß man gegen einen Guerillakrieg in Afghanischen Gebirge
    nichts ausrichten kann, außer man bringt Tote Soldaten nach Hause

  34. Es gibt wie gesagt nur zwei Möglichkeiten: entweder die totale Vernichtung der Taliban-Barbarei oder eben die Nicht-Einmischung in die Taliban-Barbarei.

  35. Mittel- und langfristig wird die Signalwirkung der Niederlage des Westens auf die mohammedanische Welt noch einige Kettenreaktionen nach sich ziehen;
    in Europa sind der Kosovo und Bosnien etwas aus dem Fokus der Öffentlichkeit verschwunden, ich denke aber, dort wird es auch bald wieder rundgehen.

  36. @ MOD

    Ich finde es unerträglich, dass einige Kommentatoren hier von Atomwaffeneinsätzen schwärmen dürfen.

    Erstmals in Hiroshima und Nagasaki wurde alles verdampft, was nahe genug war, Männer, Frauen, Kinder, Alte, viele weitere starben früher oder später an Strahleneinwirkungen oder litten lebenslang als Behinderte an den Spätfolgen. Noch heute kommen schwerst behinderte Kinder zur Welt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das den Regeln von PI News entspricht und denke dabei natürlich auch an die Aussenwirkung auf mögliche neue Leser und Kommentatoren.

    Sie werden als Eigner dieses Forums sicherlich am besten Wissen, wie Sie damit umgehen wollen, aber bitte unternehmen Sie etwas.

    Vielen Dank.

    @ klimbt
    @ INGRES
    @ unbetreutes Denken

  37. Die meisten Deutschen waren gegen den Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Merkel wollte den Krieg unbedingt haben. Was hat es gebracht? 59 tote Soldaten der Bundeswehr und das für nichts. Ziele wurden nicht erreicht bzw. konnten nie erreicht werden. Es ging ja um Rohstoffe. In Afghanistan befinden sich riesige Kupfervorräte. China hat sich diese bereits gesichert. Daher bezahlen wir wieder für China.

  38. Das beste Mittel ist, keinen Euro-Dollar Geld nach Afghanistan überweisen, dann können ja mal die Nachbar-Glaubensbrüder
    aushelfen, auch mit der Aufnahme von Flüchtlinge , Nur die BRD ist so Gutmensch verblödet, mehrer Hundertausend weitere kaum integrierbare Moslems aufzunehmen, Natürlich ohne das zu bezahlende Arbeitervolk zu befragen, wie in der Schweiz

  39. @INGRES 14. August 2021 at 18:00

    Taliban haben dort einen Rückhalt in der Bevölkerung. Wenn Afghanen so leben wollen, dann laßt sie doch. Denen unsere Lebensweise aufzwingen geht nicht.

  40. Hockey stick zum dritten.

    Der neue IPCC Report hat einfach die mittelalterliche Warmzeit weg gefälscht. Der längst als Fälschung entlarvte hockey stick ist wieder da!

    „Neu kommt aber offenbar eine ganz kühne Art der Vergangenheitsmanipulation hinzu. Fritz Vahrenholt, promovierter Chemiker, Honorarprofessor an der Universität Hamburg und zusammen mit dem Wissenschaftler Sebastian Lüning Autor des Buches «Unerwünschte Wahrheiten» (2020), kritisiert am IPCC-Bericht gleich die allererste Grafik in der Zusammenfassung für Politiker. Diese Grafik bildet den Temperaturverlauf auf der Erde in den zurückliegenden 2000 Jahren ab und zeigt einen vom Jahr 1 bis etwas nach 1850 einen leicht sinkenden Trend, dann dreht die Kurve nach oben. Wie ein Hockeyschläger.

    Wo ist das Problem? Der Klimarat, so Vahrenholt, habe die mittelalterliche Wärmeperiode von 900 bis 1200 einfach aus dem Klimabericht und damit aus dem Klimagedächtnis gestrichen. So könne er nun behaupten, dass es seit 125 000 Jahren noch nie so warm gewesen sei wie in jüngster Zeit. Tatsächlich, im IPCC-Bericht von 2013 findet sich noch eine ganz andere Darstellung, in der die Temperaturen zwischen 900 und 1200 ähnlich hoch sind wie vor dem Jahr 2000. Man muss sagen: Diesen Hügel zu beseitigen, ist nicht mehr einfach nur Marketing.“

    https://eike-klima-energie.eu/2021/08/14/klimapolitik-mit-allen-tricks/

    Der Grund ist schrecklich einfach. Die mittelalterliche Warmzeit ist der Todesstoß für die idiotische Theorie, dass CO2 die Welt Temperatur bestimmt. Das hat schon Herr Mann vor 20 Jahren erkannt, als er seinen hockey-stick fälschte. Mit einem irrsinnigen Aufwand versuchte er, die mittelalterliche Warmzeit als nicht existent zu gestalten.

  41. Die letzte Linie der Verteidigung gegen z.B. Afghanen und den mörderischen Islam aus Weitwegistan waren immer Bürger des eigen Landes im eigenen Land (also Deutschland), die diese Mordbrenner nicht wollten.

    Aber die werden seit Jahren nicht nur ideologisch weichgekocht, sondern politisch von der Bundesregierung systematisch plattgemacht. Und zwar richtig verschärft seit – die Jahre sind ikonisch – 2001, dann 2004-5-6, dann 2010, dann 2015 etc., also lauter Daten, an denen sich der Islam als die mörderische Bedrohung für Europa und alles Nicht-Islamische rausgestellt hat, die er nun mal ist.

    1979, das Jahr der „islamischen Revolution im Iran“, scheint schon völlig vergesen.

    Islam, Islam, Islam. Und allen Islamern, egal welcher Provenienz, egal wie spinnefeind sie sich untereinander sind, ist eins gegeben: „Der Islam wird siegen.“

    Weil das x-mal in Varianten in Koran und Hadithen steht.

  42. Die Grünen überschlagen sich bereits mit der sich neu bietenden Möglichkeit, diesem unseren verhassten Land mit einer afghanischen Flüchtlingswelle in Kombination mit Corona, Rezession und CDU-Faschismus endgültig den Todesstoß zu versetzen.

  43. Die Talina kriecht aus ihre versteck / locher
    Mit al ihr kriegsgerat,
    Konnte man also leicht vond der Strasse. offenes Gelande, bombardieren.
    Macht man aber nicht.
    Typsich , hat man beim IS (ihre fahrt verlief durch die Wuste) auch nicht gemacht (Obama) als sie vom irak nach Syrien fuhren.
    Warum wohl ???
    Sorry fur meine Grammatik.
    Gruss aus Maskenfreies Holland.

  44. ghazawat 14. August 2021 at 18:07

    Hockey stick zum dritten.

    Der neue IPCC Report hat einfach die mittelalterliche Warmzeit weg gefälscht. Der längst als Fälschung entlarvte hockey stick ist wieder da!

    Wollen Sie wirklich wissen, wieso wir heute in den heißesten Jahren aller Zeiten leben?

    Wirklich?

    Es ist die Referenzperiode, auf die sich unsere Temperatur bezieht. Aus irgendwelchen Gründen verwenden wir die Zeit von 1960 bis 1990 als Referenzperiode. Es gibt einige sarkastische Wissenschaftler, die weisen darauf hin, dass es zu der Zeit besonders kalt war und die Diskussion über die neue Eiszeit auf dem Höhepunkt.

    Nach dieser Referenzperiode ist es heute geringfügig wärmer. (Kunststück! Nein, CO2 ist völlig unschuldig)

    Man könnte auch die Referenzperiode von 1979 bis 2000 nehmen, müsste aber mit dem wunderschönen Fakt leben, dass es heute kälter ist.

    Völlig eindeutig und auch wissenschaftlich belegt. Da Sie aber niemand irritieren will und Sie Ihren unerschütterlichen Glauben an den Segen der CO2-Bepreisung behalten sollen, sorgt man für besonders kalte Temperatur Daten in der Vergangenheit, damit es heute wärmer aussieht.

    https://electroverse.net/earths-temperature-is-running-below-the-1979-2000-baseline/

    Es ist unglaublich, mit welchem Aufwand Daten gefälscht werden, damit es so aussieht, als würde es wärmer.

    Sie interessieren sich für Phänologie? Suchen Sie nach der hochinteressanten „Hamburger Forsythienblüte“ und stellen Sie fest, dass sich die Blüte nach hinten verschiebt, weil es schlichtweg kälter wird. Sie können das nicht glauben? Bravo ein guter Anfang, zum Thema Klima dürfen Sie praktisch überhaupt nichts glauben, nicht einmal der Wetterbericht!

  45. Immer mehr afghanische Männer im kriegsfähigen Alter finden sich bereits in der Türkei ein. Die Einheimischen wollen die aber nicht auch noch haben, setzen sie sich doch gerade gegen die Syrer zur Wehr.

    Oder sind die nur auf der Durchreise nach … ich komme gerade nicht drauf.

    Quelle: Privatkontakt.

    🖤

  46. Talib = „Koranschüler“ (sg).
    Taliban = „Koranschüler“ (pl.)

    Damit ist alles gesagt.

    Aber es gibt seit 9/11 laut unseren Politlautsprechern einen Islam und einen „Islamismus“. Demnächst kommen sie noch mit „Koranismus“, Hadithismus“, „Pflaumenmusismus“. Das letzte ist ganz gefährlich: Da könnte ja ein Weckglas platzen!

  47. Zunächst ist es derzeit keine Eroberung durch die Taliban , sondern die Wiederherstellung in den vorigen Stand ! Denn die Afghanen waren vor der Intervention zu 99% Islamisten und sind es bis heute geblieben ! Die Bevölkerung akzeptiert einfach das Geschen , wenn die Steinzeitislamisten wieder zurück kehren und die Macht übernehmen . Danach wird es wohl Stammeskriege um die Macht , das Geld und Gebietsanspüche geben . In diesem Zusammenhang werden gleichzeitig Säuberungen durchgeführt und wohl auch vollstreckt !
    Die wirkliche Crux dürfte aber sein , dass diese Brunnenbohrerspinner und die ganze krankhafte westlich orientierte Hilfe der Gutmenschen , nur Unheil über das Land gebracht hat und die Situation gar verschlimmerte . Diese linksfaschistischen Spinner haben m. E.offenbart , dass Sie vollkommen weltfremd sich in ein Abenteuer stürzten um Ihr krankhaftes Hilfssyndrom zu befriedigen . Womit bewiesen ist , dass ein krankhaftes Hilfssyndrom Leiden verstärkt und sogar tötet … auf beide Seiten . Da die Einsätze jedesmal vom BT vorher zustimmend verabschiedet wurden , muss ich mit Entsetzen heute wie damals feststellen , die Mehrheit im BT besteht für mich , nur noch aus Idioten !
    Das wirklich fatale ist doch , dass dieses Hilfssyndrom nun dazu führte , dass Millionen in unser Land herein geholt wurden und wir nun das Problem von Afghanistan in Deutschland haben und ja , diese Idioten sind sogar bereit , dieses Situation auch noch durch mehr Zuwanderung ohne Abschiebung zu verschärfen !! Peter Scholl-Latour hatte es vor Jahren voraus gesehen und auch darauf hingewiesen , dass diese Pippi – Regierung dem Islam nicht gewachsen sein würde und Ihm auf dem Leim gehen . Denn der Islam will eine alleinige Weltreligion aufbauen und nutzt hierbei jede nur passende Gelegenheit !!
    Der Afghanistan-Einsatz hat nicht Afghanistan geholfen , sondern unsere Demokratie gefährdet mit diesen Islamisten in unserem Land .

  48. Mensch mit einer normalen Intelligenz hat schon vor 16 Jahren begriffen, dass Deutschland in Afghanistan nichts verloren hat.

    Frau Dr Merkel kann stolz behaupten, dass sie das Afghanistan Problem noch nach 16 Jahren nicht verstanden hat. Es geht über den Horizont dieser Universalgelehrten.

  49. KISMET – MONDGOTT:IN AL-LAH HAT ES SO GEWOLLT!

    Wallah, Taliban sind korantreue Glaubensbrüder
    der anderen Moslems am Hindukusch. Es
    vereinen sich dort islamische Fundis u. Realos
    zu einem islamischen Eierkuchen. Inschallah!
    Hauptsache keiner holt o.g. Radikalmissionare nach
    Deutschland, ob es Krieger, Frauen oder Kinder sind.
    Sie gehören nicht nach Europa.

  50. Die Taliban haben jetzt nicht nur Humvees, sondern auch Hubschrauber. Bei uns eher als Suchschrauber oder ADAC bekannt.

    🖤

  51. Laut Gleichschaltmedien wollen unsere Politiker
    mehrere tausend Fremde, die der Bundeswehr in
    Afghanistan gedient haben, schnellstens nach
    Deutschland verfrachten.

    Wir wollen hier keine muselmanischen Eindringlinge
    mit frühmittelalterlichem Gedankengut.
    Auf Kopfabschneider, Schächter und Vergewaltiger
    aus dem Hindukusch können wir getrost verzichten.

    Wir haben die Schnauze voll.
    Siehe Hannover,:

    Junger afghanischer Vergewaltiger zweier ganz junger
    Mädchen, davon eines wohl behindert, wurde von ihm
    und seinen Kumpels mehrfach mißbraucht.

    Strafe: man faßt es nicht, BEWÄHRUNG !!!!!!!!!

  52. Es ist geradezu hämisch, die Leute dort regelrecht im Stich zu lassen, die „schützenden Armeen“ abzuziehen und dann hier so zu tun, als hätte man eine Verantwortung, als lägen einem die Afghanen am Herzen.

    Im Grunde geht uns Afghanistan nichts an.
    Afghanistan ist weit weg. Es ist noch so ein nostalgisches Hirngespinst der Althippies, das in den Köpfen einiger Grünen herumgeistert, deren Eltern in der Flower-Power Zeit Afghanistan und Indien bereist haben. Das waren aber andere Zeiten. Seitdem sind dort wilde Wölfe herangewachsen kleine und große Islamvampire.

    Warum muss Deutschland seine Nase in alles stecken was Deutschland nichts angeht?
    Deutschland sollte sich einmal eine Scheibe von den Karibischen Völkern abschneiden. Zum Beispiel von der Dominikanischen Republik die „ihr Afghanistan“ gleich nebenan hat: HAITI, ein Moloch, wie es schlimmer nicht sein kann und alle Haitianer versuchen mit aller List und Tücke über die Grenze ins Touristenparadies zu gelangen. Da kann man mal schauen wie die Dominikaner mit wenig Manpower mit diesen Strolchen fertigwerden.

    Eine Deutsche Polizeieinheit war, soweit ich mich erinnere, auch schon in der Dominikanischen um sich dort „ausbilden“ zu lassen. Leider hat man nicht mehr davon erfahren.
    Die ganze Welt wird mit seinen Strolchen fertig, bloß Deutschland meint, ihnen und der gesamten Sippe ein warmes Nest auf Marmorboden bis zum Lebensende zur Verfügung stellen zu müssen.

    Krank!!

  53. Barackler 14. August 2021 at 19:03

    Schweres Erdbeben auf Haiti.
    ————-

    Eben denke ich an Haiti und jetzt das.

    Habe Ihren Post gar nicht gesehen/gelesen.
    Phhh!

  54. Es gab mal einen Genossen Verteidigungsminister nebenbei Rocker, der toente
    Die Westlichen Werte Werden Am Hindukusch Verteidigt,

    nicht mal von dieser auf dem Kopf gestellten Argumentation hat sich irgend jemand vom M Staat diestanziert.
    Auf diesem Weg, wird Westeuropa genauso wie Pakistan enden, ich sehe es schon vor mir.
    Hier muessen von noch bei Troste sich befindlichen Klare, Eindeutige Worte gesprochen werden, nicht wie bisher einfach den Kurs akzeptieren, den die Irren des Linksgruenen Spektrums vorschreiben, verstaerkt durch M Luegenmedien.

  55. 500.000 Afghanen in Deutschland. Schickt diese „frischen Kräfte“ endlich nach in ihre Heimat. Dort gibt es keine Kämpfe. Die Einheimischen Afghanen feiern dort konsequenterweise die Befreiung ihres Landes von den Ungläubigen. Islamisten rücken weiter auf Kabul vor, na und? In Deutschland könnte die heimgekehrte Bundeswehr unsere deutsche Heimat von den eingesickerten Islamisten ebenfalls befreien und zwar im Handumdrehen. Man muss es nur wollen. Auf geht’s Kameraden, es gilt der Schwur: das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes tapfer zu verteidigen!
    H.R

  56. @ jeanette 14. August 2021 at 19:12
    Barackler 14. August 2021 at 19:03

    Schweres Erdbeben auf Haiti.

    ————-

    Eben denke ich an Haiti und jetzt das.

    Habe Ihren Post gar nicht gesehen/gelesen.
    Phhh!

    **********

    Sie sind eben fast immer auf der richtigen Spur !

    🦊

  57. .
    Nun, ich
    schätze mal,
    die Taliban fühlen
    sich jetzt wie weiland
    Mohammed, als er um Rache
    zu üben, von Medina nach Mekka
    zog und dort seinen Islam zu
    installieren. Die leben ihm
    sozusagen nach, was
    sie so stark und
    also siegreich
    macht. Mit
    Allamacht
    geht’s da
    voran.
    .

  58. .
    .
    .
    Sie sind gekommen um zu TÖTEN.
    .
    Merkels illegale afghanische Asyl-BESTIEN kennen nur eins:

    TÖTEN
    TÖTEN
    TÖTEN
    TÖTEN
    TÖTEN
    TÖTEN
    TÖTEN
    TÖTEN
    TÖTEN
    .
    Vergewaltigen
    Vergewaltigen
    Vergewaltigen
    Vergewaltigen
    Vergewaltigen
    Vergewaltigen
    Vergewaltigen
    Vergewaltigen
    .
    .
    Merkel gefällt das. Sie und die Altparteien wollen noch viel mehr dieser primitiven Bestien nach DE reinholen. Sie können gar nicht genug bekommen.
    .
    Deutsche Frauen und Kinder befinden sich heute schon in großer Lebens-Gefahr und wenn noch zehntausendetausende weitere Afghanen kommen dann wird es richtig HÄSSLICH auf deutschen Straßen.
    .
    Die Sicherheit der dt. Bevölkerung ist der CDU, SPD, Grünen völlig egal.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Neue Zahlen der Schande
    .
    Fast jede Woche ein „Ehrenmord“
    .
    Viele Täter stammen aus Afghanistan
    .
    Tabuthema „Ehrenmord“!

    .
    Eine Woche nach der Ermordung einer jungen afghanischen Frau in Berlin durch ihre zwei Brüder nimmt die Debatte um Aufklärung, Strafen und eine konkrete Dokumentation dieser Verbrechen Fahrt auf.
    .
    Lesen Sie mit BILDplus, wie viele „Ehrenmorde“ es 2020 in Deutschland gab, welche Konsequenzen Politiker fordern und wie sich die Öffentlich-Rechtlichen bei der Berichterstattung blamieren.
    .
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik/neue-zahlen-der-schande-fast-jede-woche-ein-ehrenmord-77369988,view=conversionToLogin.bild.html
    .
    .
    .
    Politiker empört über Islamisten
    .
    „Bekommen Scharia nicht aus den Köpfen“

    .
    Zwei Afghanen ermorden ihre Schwester in Berlin, weil sie ein ganz normales Leben führt – und die Politik schweigt!
    .
    Vier Tage lang kein Aufschrei zu der abscheulichen Tat der mutmaßlichen Täter, einem 22- und einem 25-jährigen Asylbewerber.
    Die Kanzlerin? Ihre Integrationsbeauftragte? Der Innenminister? Alle stumm.
    .
    https://www.bild.de/politik/2021/politik/politiker-ueber-islamisten-bekommen-scharia-nicht-aus-den-koepfen-77348162.bild.html
    .
    .
    Die AfD hatte schon frühzeitig gewarnt aber sie wurden verlacht!
    .
    Abschieben Abschieben Abschieben Abschieben Abschieben ist das WICHTIGSTE was wir machen müssen.
    .
    Tag und Nacht! 365 T/24 h


  59. fühlen sich
    jetzt wie weiland
    Mohammed himself
    also persönlich, können
    so die aufbrausende Art
    ihres Volkscharakters
    so richtig — eben
    voll und ganz
    ausleben.
    .

  60. Elmshorn – Bei einer Auseinandersetzung im Hinterhof einer Bar in Elmshorn hat ein 19-Jähriger einen 36-Jährigen mit einem Messer getötet. Am frühen Samstagmorgen gerieten die beiden Männer in Streit, wie die Polizei mitteilte. Der Täter floh zunächst, wurde aber später bei seiner Wohnung festgenommen. Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar. Die Mordkommission Itzehoe nahm Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft auf.

    https://www.rtl.de/cms/19-jaehriger-ersticht-36-jaehrigen-in-elmshorn-4813844.html

  61. Deutsche Grenzen schützen…?

    Ja,
    ABER vorallem muss der Magnet abgeschaltet werden:
    lebenslängliches bedingungsloses Grundeinkommen für alle, die
    – ihren Paß „verlieren“
    – ihr gefühlten Namen, Herkunft und Alter angeben
    – möglichst noch den Faschisten Mohammed als Vorbild verehren
    – zu der höherwertigen Rasse der Bunten gehören

    Das jetzige Asylsystem wurde von Linksextremen dermaßen für Armuts-Einwanderung und Scharia-Einwanderung mißbraucht (im Sinne von vergewaltigt), dass es komplett gestrichen werden muss.

    Asyl nur noch in außerhalb der EU,
    in Afrika etc.

    Lager ähnlich wie Dadaab,
    Kosten bei 10$ pro Person und Monat.
    Und den betroffenen Leuten helfen, sich vom Massenmörder, Rassisten und Faschisten Mohammed zu distanzieren.
    Dazu ein-Kind-Familie in Afrika etc. (auch im Sinne von CO2-Reduktion :mrgreen: )

  62. “ Das schließt übrigens nicht aus, 1000 bis 2000 sorgfältig geprüften afghanischen Helfern der ehemaligen deutschen Expeditionstruppen Notasyl wegen unmittelbarer Lebensgefährdung zu gewähren.“

    Der Satz entbehrt nicht einer gewissen Komik. Als ob unserereiner von irgendjemandem gefragt würde, was wir von der Aufnahme „sorgfältig geprüfter afghanischer Helfer“ halten würden. Und „Notasyl“ heißt im besten Deutschland aller Zeiten schlichtweg dauerhaftes Bleiberecht, wer einmal hier ist, geht nicht wieder fort. Aber unabhängig davon werden Millionen kommen, soviel ist sicher.

  63. Barackler 14. August 2021 at 19:22

    @ jeanette 14. August 2021 at 19:12
    Barackler 14. August 2021 at 19:03

    Schweres Erdbeben auf Haiti.

    Dabei hat sich Haiti bis heute noch nicht von dem letzten schweren Erdbeben (2010) erholt.
    Wer Land und Leute kennt weiß weshalb.

  64. <Afghanistan den Afghanen,
    Deutschland den Deutschen

    Deutsches Militär raus aus Afghanistan!
    Die fast 300.000 afghanischen Gäste umgehend zurück nach Afghanistan!
    Die können ja für ihr Land kämpfen – so sie denn wollen.
    Oder sind die pro-Taliban?
    Dann möchte ich die erst recht nicht hier haben.

    Taliban raus aus unserem Land!
    Scharia raus aus unserem Land!
    Verehrer vom Vergewaltiger, Faschisten, Rassisten Mohammed, raus aus unserem Land!

    Multi-Kulti funktiniert manachmal, aber nicht immer.
    Manche Kulturen sind nicht kompatibel.
    z.B. westlich und Verehrer vom islamistischen Eroberer Mohammed.
    Manchmal ist SEGREGATION das kleinere Übel.


    siehe Buchtitel
    „Afrika den Afrikanern“
    Gerald Götting, 1961, erhältlich über CDU, library.kas.de

  65. Man kann von den Taliban halten was man will, aber sie haben ganz vernünftiger Auffassungen.

    Frauen gehören nicht in die Politik und eine Frau als Verteidigungsministerin ist Gotteslästerung pur

  66. @ lorbas 14. August 2021 at 19:37
    Barackler 14. August 2021 at 19:22

    @ jeanette 14. August 2021 at 19:12
    Barackler 14. August 2021 at 19:03

    Schweres Erdbeben auf Haiti.

    ———————————

    Dabei hat sich Haiti bis heute noch nicht von dem letzten schweren Erdbeben (2010) erholt.
    Wer Land und Leute kennt weiß weshalb.

    ************************

    Haiti ist die Antwort der Karibik auf Somalia.

    🖤

  67. Die afghanische Lehre …

    Für mich sind die Lehren:
    • Wenn die Mehrheit eines Landes (Afghanistan, OIC, …) den islamistischen Eroberer Mohammed und Erfinder von Scharia und Islamischen Staat verehrt, dann möchten die keine „westliche Demokratie“, sondern Scharia.
    Weder durch Militär,
    noch durch Geld, werden die sich davon abhalten lassen.

    • Westliche Länder (Deutschland) muss sich das für sich klar machen, bei 51% Anteil „unpolitischer“ und „friedlicher“ Verehrer vom islamistischen Eroberer und Dschihadisten Mohammed erfolgt zunehmend die Umsetzung der Scharia. Man sollte auch nicht bis 49,9% warten, sondern eher die Grenze bei unter 0,1% setzen.
    Eigentlich wäre es Aufgabe des Verfassungsschutzes, deutlich darauf hin zu weisen. Aber der VS versagt hier völlig.
    Deshalb: aktuell sehe ich Michael Stürzenberger als kommisarischen Leiter vom VS.
    Und ich sehe die AfD als einzige Partei, die sich politisch für die Verfassung und gegen die Scharia einsetzt.

    • Weltweite Kampagnen sind nötig: den betroffenen Menschen, die in dieser gewaltsamen politischen Sekte gefangen sind (Apostasie, Ridda-Kriege, …) helfen, sich innerlich und äußerlich vom Rassisten und Faschisten Mohammed zu distanzieren. Dies ist ein wesentliches Projekt die nächsten 100-300 Jahre.

  68. Alex4 14. August 2021 at 17:13
    „Deutschland darf sich deshalb nicht länger dazu bereit erklären, die menschlichen Folgen gescheiterter US-Abenteuer zu tragen.“

    Von jetzt an ist es Aufgabe der USA saemtliche Fluechtlinge bei sich aufzunehmen!

    Erst zerstoeren die USA Lybien, so dass Millionen afrikanische Fluechtlinge ueber Lybien und das Mittelmeer nach Europa gelangen konnten.
    Dann fuehren die USA ihren verdeckten Stellvertreterkrieg in Syrien, die syrischen Fluechtlinge waren dann das Problem von Europa und v.a. Deutschland (Merkel hat wahrscheinlich die Grenzoeffnung mit Obama am 8. Juni 2015 beim G7 Treffen in Bayern abgesprochen).
    Und jetzt Afghanistan. Biden ist schon in Verhandlung mit zahlreiche Laendern, die die afghanischen Fleuchtlinge aufnehmen sollen. Er selbst ist natuerlich nicht dazu bereit.

    Auch die USA mussten schon Millionen Flüchtlinge aufnehmen weil ein kleines Land aus Europa Krieg in Europa entfachte.

  69. Luftbrücke Deutschland -Kabul:

    Deutschland könnte 100.000 junge wehrfähige Afghanen, die ganz offensichtlich die westliche Lebensart vorziehen, zum Kampf gegen die Taliban beisteuern.
    Wo sind die Freiwilligen?
    Täglich 5 Airbusse von Berlin/Frankfurt/München/Köln/Hamburg nach Kabul-Airport.
    Herr Röttgen übernimmt die Organisation.
    Exil-Afghanen zurück zur Verteidigung der Heimat!

    Aber unsere Regierung würde sogar deren freiwillige Ausreise behindern!

  70. .

    An: Joppop 14. August 2021 at 18:17 h

    .

    ( Die Talina kriecht aus ihre versteck / locher
    Mit al ihr kriegsgerat,
    Konnte man also leicht vond der Strasse. offenes Gelande, bombardieren.
    Macht man aber nicht.
    Typsich , hat man beim IS (ihre fahrt verlief durch die Wuste) auch nicht gemacht (Obama) als sie vom irak nach Syrien fuhren.
    Warum wohl ???
    Sorry fur meine Grammatik.
    Gruss aus Maskenfreies Holland. )

    _____________________________________

    Ihre Beiträge sind hier immer willkommen, Grammatik nicht so wichtig, Ihr Text ist verständlich.

    Friedel

    .

  71. Ob es durch das Erdbeben auf Haiti schlimmer geworden ist? Glaube ich kaum. Die Leute dort bekommen doch auch nicht ihre Hintern hoch und verlassen sich auf fremde Hilfe.

  72. Weil sich Einige hier verständlicherweise über die Zurückhaltung der Regierung bei der Nennung von Impftoten aufregen: ich glaube , es war im Mai, als das Paul-Ehrlich-Institut von 1352 Toten sprach, da hat das Gesundheitsministerium die Zahl von 2700 Toten im Zusammenhang mit Impfung genannt.Ich habe mal bei google nach einer pdf Datei , 25 Seiten, über schwere Nebenwirkungen und Tote gesucht, nicht mehr gefunden, bei duckduckgo.com immerhin ein Link.
    Soviel zur ständigen Löschung. Die wirkliche Dimension ist größer. Ich zitiere hier ein statement von J Panter bei tichyseinblick: „https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/corona-gipfel-10-08-2021-aktualisierter-bericht/
    Air Türkis
    Judith Panther
    1 Stunde her
    Meine Prognose: Es wird mit Beginn der nächsten Grippesaison nicht nur eine vierte sondern von da an eine Dauerwelle geben – was sag ich: Ein Tsunami. Und diesmal wird es wirklich zur Überlastung der Krankenhäuser kommen, um so sicherer, als sie ja reichlich Betten abgebaut haben. Gates hatte es ja bereits grinsend angekündigt und sie werden es die „Pandemie der Impfizierten“ nennen, denn Geimpfte werden den ganz überwiegenden Teil der Hospitalisierten ausmachen. Der andere Teil werden Migranten sein, die bisher ja auch schon überproportional vertreten waren.
    Wir dürfen gespannt sein, wie die Reichspropagandamaschine es schaffen wird, dann auch dieses Debakel den Ungeimpften und der AfD in die Schuhe zu schieben, denn genau das werden sie tun.
    Der in Schweden lebende Journalist Henning Rosenbusch kommentiert auf https://twitter.com/rosenbusch_/status/1423177924891586560/photo/1 die Forderungen des Heidelberger Pathologen Schirmacher auf https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Corona-Chef-Pathologe-der-Uni-Heidelberg-draengt-auf-mehr-Obduktionen-von-Geimpften-id60235361.html folgendermaßen:
    „Ein Chefpathologe will also mehr Obduktionen von Geimpften. 30-40 Prozent, sagt er, starben an der Impfung. Warum gerade Heidelberg? Wie auch immer: ich spreche dem Uniklinikum mein Beileid für den Verlust von vier erfahrenen Mitarbeitern im Juni aus.“
    Dazu bringt er ein Foto mit 4 Todesanzeigen, in denen die Uniklinik Heidelberg den Tod von Mitarbeitern anzeigt: Jahrgänge ´58, ´60, ´65 und ´74. Soweit man erkennen kann starben sie alle zwischen 3. und 23. Juni 2021.
    Da hat es vermutlich im Mai eine kleine Impfaktion gegeben.
    Die Augsburger Allgemeine halluziniert in ihrem News-Ticker gerade auch schon wieder von „laut RKI steigenden Inzidenzen“, der Dauer-Lockdown ist so gut wie beschlossene Sache. Nützt ihnen aber nichts mehr, der Laden fliegt ihnen um die Ohren, so oder so.

    Soweit j. Panther. D.h. die wirkliche Dimension der Toten ist viel größer, wir befinden uns im Reich der großen Lüge. Heute ein exzellenter Artikel über die kriminelle Potenz von Chr. Veber bei tichyseinblick: Warum sind die Pfizer/Biontech Verträge streng geheime Verschluss-Sache?
    UNBEDINGT lesen, sehr erhellend. Das geht bis zu dem Angebot, das man nicht ablehnen kann, wo oft „Der Pate“ zitiert wird, aber: Bei Chr. Veber wird die Apotheker Zeitung zitiert: Die Pharmaindustrie – schlimmer als die Mafia.

  73. .
    .
    HORROR und das Grauen!
    .
    Wenn das Merkel Regime und die EU-Diktatur erstmal hunderttausende illegale rückständige Afghanen in unser Land lassen, geht der HORROR und das Grauen für unsere dt. Bevölkerung erst richtig los.
    .
    Dann wird die Scharia in DE endgültig die Oberhand gewinnen und unsere Straßen werden durch das moslemische Schlachten in Blut getaucht.
    .
    Die dt. Justiz ist dagegen völlig machtlos wie jetzt auch schon.
    .
    Den Altparteien GEFÄLLT dieser Terror.
    .
    RÜSTET EUCH.. für die eigene Sicherheit.
    .
    .

  74. Meanwhile in the Scottish Jungle:

    Schulkinder ab vier Jahren dürfen ohne Einverständnis der Eltern ihr Geschlecht wechseln. Heute früh schon vom Laufband bei RT aufgeschnappt, hielt es aber für einen Schreibfehler, dass Kinder ab 14 gemeint wären, was schon schlimm genug wäre.

    Hat mir aber keine Ruhe gelassen, lesen Sie bitte hier:

    „TRANSGENDER MADNESS IN SCOTLAND: KIDS AS YOUNG AS 4 CAN “CHANGE GENDER” IN SCHOOL WITHOUT PARENTAL CONSENT.“

    https://theirishsentinel.com/2021/08/14/transgender-madness-in-scotland-kids-as-young-as-4-can-change-gender-in-school-without-parental-consent/

    🖤 🖤 🖤

  75. Barackler 14. August 2021 at 18:02

    Ich finde es nachvollziehbar, dass Ihnen „Kriegsverherrlichung“ missfällt, ich habe auch klimbts Kommentar zur „eiskalten Logik des Kriegs gelesen und…

    …muss sagen, er hat nicht Unrecht, wenngleich ich das, was hinter den Überlegungen der Hiroshima- und Nagasaki-Befehle eher als „Logik der Barbarei“ bezeichnen würde.

    Für einen Barbaren ist es logisch, dem Gegner ohne jegliche Rücksichtnahme grösstmöglichen Schaden bis hin zur totalen Vernichtung zuzufügen.

    Aber Krieg ist so.
    Heute jedenfalls.

    Heute wieder, muss man sagen, weil die Völker Europas von den Barbareien vergangener Kriege zwar die Nase voll hatten und mit der Haager Landkriegsordnung ein zivilisiertes Regelwerk für den, zwar auch nicht „humanen“, so aber doch weitgehend zivilisierten Krieg aufgestellt haben, an das sich seit den Nürnberger Prozessen aber niemand mehr hält und keine Nation Europas es wagt, das anzumahnen und die Schuldigen als Schuldige zu benennen.

    Und nein, ich bin nicht der Ansicht, dass in Nürnberg die Falschen vor Gericht gestanden und verurteilt worden sind, ich bin der Ansicht, dass zuwenige vor Gericht gestanden und verurteilt worden sind.

    In der Reihe der Kriegsverbrecher fehlten Namen wie Churchill, Harris und der Arsch, der die Flüge nach Japan befohlen hat.

    Tja, das wars dann mit den kurzen Ausflug in die „humane“, weil halbwegs zivilisierte Kriegsführung nach der Haager Landkriegsordnung, heute haben wir wieder die Barbarei und das ohne Veto von Steinmeiers bestem Deutschland aller Zeiten und ohne eine Verhandlung für neuzeitliche Kriegsverbrecher wie Fischer, Schröder, und der Arsch, der unsere Soldaten in einen „Kriegseinsatz“ in eine der Hochburgen der Barbarei namens Afghanistan geschickt hat in einen Krieg, der „human“ nicht zu gewinnen ist.

    Was man aber hätte vorher wissen können und auch gewusst hat.

  76. @ Barackler 14. August 2021 at 18:29
    Die sind alle auf der Durchreise nach Germoney. Ein Reporter machte in Afghanistan eine Umfrage, wo diejenigen hin wollen, die vor den Taliban flüchten. Und die Antwort war: DEUTSCHLAND. Wenn man sich die deutsche Kriminalstatistik ansieht, aus welchen Ländern die meisten Vergewaltiger kommen, dann muss man sich wünschen, vor 20 Jahren wären die richtigen Maßnahmen getroffen worden! Ein deutscher Politiker sagte einmal: Von deutschem Boden darf kein Krieg mehr ausgehen. Das würde ich abgewandelt übernehmen: Aus Afghanistan dürfen KEINE Vergewaltiger mehr nach Deutschland kommen. Und das lässt sich nur erreichen, wenn ÜBERHAUPT KEIN Afghane nach Deutschland kommen darf!

  77. @ Fairmann 14. August 2021 at 17:22

    Neben den Mädchenschulen hätte man auch Frauenbataillone bilden sollen. Die wären den Taliban mutiger entgegengetreten.

    Kurz und präzise auf den Punkt gebracht!
    Aber dieser „Krieg“ sollte gar nicht „gewonnen“ werden: Die alten Waffen mußten nur – möglichst weit ab vom Westen – endlich weg, um zu Hause Platz für neue zu schaffen. Trump hatte das erkannt und deshalb mußte auch er weg.
    Ihre Strategie der Frauenbataillone hätte ich noch um das Gerücht ergänzt, daß deren Munitionierung mit in Schweineblut getauchten Patronen erfolge. Alle Taliban hätten schneller als man ‚Inshallah‘ fluchen kann, in Pakistan Zuflucht gesucht.
    Aber, wie gesagt, dieser „Krieg“ sollte ja gar nicht „gewonnen“ werden…

    Don Andres

  78. .
    .
    Entscheidung des Innenministers
    .
    Vorerst keine Abschiebungen nach Afghanistan
    .
    .
    Die Sicherheit der dt. Bevölkerung geht diesem Merkel-Regime völlig am Arsch vorbei..

    .
    Es interessiert sie einfach nicht.
    .
    Tote und vergewaltigte deutsche Bürger sind in ihrem Multikulti-Helfer-Syndrom eingeplant.
    .
    .
    .
    .
    Sei schlau wähl blau. …. AfD!
    Sei schlau wähl blau. …. AfD!
    Sei schlau wähl blau. …. AfD!
    Sei schlau wähl blau. …. AfD!

  79. Babieca 14. August 2021 at 18:35

    Das* hat nix mit dem Islam zu tun!

    * steht für:

    Taliban
    Koran
    Mohammed
    Scharia
    Islam

  80. .
    Norbert Röttgen (CDU), der große Krieger!
    .
    Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), fordert ein Einschreiten des Westens und der Bundeswehr gegen die in Afghanistan vorrückenden Taliban.
    .
    Gebt diesem Vollpfosten Norbert Röttgen (CDU), ein Gewehr, Munition und paar Handgranaten und er soll dann selber gegen die Taliban kämpfen.
    .
    Der Westen muss auch mal erkennen wann Schluss ist und wann man verloren hat.
    .
    Der Westen hatte die Uhren, die Taliban die Zeit.
    Was da passiert sollte und gar nichts angehen.
    Der Westen hat da nichts verloren.
    .

  81. @ Anita Steiner 14. August 2021 at 18:05
    Unser Maasmännchen hat gesagt, wenn die Taliban ein Kalifat errichten, will er den Geldhahn zudrehen und Afghanistan nicht mehr über 400 Millionen(!) jedes Jahr überweisen. Wofür bekommt dieses Steinzeitvolk jedes Jahr von unseren Steuergeldern über 400 Millionen Euro? Damit sie für alle, die sie nicht gebrauchen können, ein Flugticket nach Germoney kaufen können?

  82. @ nicht die mama 14. August 2021 at 20:09
    Barackler 14. August 2021 at 18:02

    Ich finde es nachvollziehbar, dass Ihnen „Kriegsverherrlichung“ missfällt, ich habe auch klimbts Kommentar zur „eiskalten Logik des Kriegs gelesen und…

    …muss sagen, er hat nicht Unrecht, wenngleich ich das, was hinter den Überlegungen der Hiroshima- und Nagasaki-Befehle eher als „Logik der Barbarei“ bezeichnen würde …

    *********************************

    @ klimbt hat offenbar wieder mal von einem Wiki-Eintrag abgeschrieben, in dem von maximal 250.000 toten Amis als Alternative die Rede war. Gegenmeinungen gehen von maximal 50.000 aus.

    Tut aber überhaupt nichts zur Sache, der Krieg war längst gewonnen und es hätte eine Alternative gegeben: Friedensschluss.

    Dass Sie sich mit diesem völkermörderischen Gedankengut gemein machen, wirft einen dunklen Schatten auf Ihren Charakter.

    Auch Sie wären demnach als Scherge beim Vollzug des nächsten Genozids jederzeit bereit und einsetzbar.

    Widerlich, einfach nur widerlich.

    🖤 🖤 🖤

  83. .
    .

    Ich weiß noch..
    ,
    Vor Jahren lass ich in einer Zeitschrift ein Interview mit einem CIA-Agenten der sich zu Afghanistan äußerte.
    .
    Er meinte, „wir können den Afghanistankrieg und Terror nur gewinnen wenn wir ALLE Afghanen töten. Sonst wird das nichts.“ Er hatte Recht.
    .
    Noch Fragen?

    .
    .

  84. @ Danielleveline 14. August 2021 at 20:04
    Sie haben die Lage sehr gut erkannt! Ich bin auch schon gespannt, wie Spahn und der Tierarzt seines Vertrauens im Herbst die Hospitalisierung und die Todesfälle unter dreifach Geimpften erklären wollen. Verblödete Mainstreammedien hatten ja schon den Anstieg der erkrankten doppelt Geimpften in England als Impferfolg bezeichnet. Da ja mehr Leute geimpft sind, würde natürlich auch die Zahl der erkrankten Geimpften zwangsläufig ansteigen. Was auf den ersten Blick logisch erscheint, bricht als Argument völlig zusammen, wenn man weiß, dass der Anteil der hospitalisierten Geimpften genau dem Anteil der Geimpften in der Bevölkerung entspricht. Ein logisch denkender Mensch zieht daraus den messerscharfen Schluss: Die Impfung ist vollkommen sinnlos und bringt überhaupt nichts! Geimpfte infizieren sich und Andere, erkranken und sterben genau so wie nicht Geimpfte!

  85. Barackler 14. August 2021 at 20:30

    Lesen Sie meinen Beitrag bitte nochmal, Sie werden keinerlei Zustimmung oder Positives zu diesen oder ähnlichen Vernichtungsbombardements finden, lediglich einen Versuch, die Denkweise hinter solchen Befehlen zu verdeutlichen, ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen.

    Tut aber überhaupt nichts zur Sache, der Krieg war längst gewonnen und es hätte eine Alternative gegeben: Friedensschluss.

    Richtig, die Bombardements von Hiroshima und Nagasaki waren de Facto Sterafexpeditionen und dazu gedacht, ein Exempel zu statuieren und potentielle künftige Gegner einzuschüchtern.

  86. .
    .
    Feige Afghanen!
    .
    Die Bundeswehr hat jahrelang mit Milliarden dt. Steuergeld afghanische Soldaten ausgebildet und jetzt ist alles fürn Arsch. Sie sind zu feige für ihr Land zu kämpfen und wollen lieber nach Germoney und hier mit dt. Sozialleistungen leben. Deutschland soll es bezahlen.
    .
    Nix da
    .
    Wer Afghanen und den Islam kennt, weiss das Moslems niemals gegen Moslems kämpfen.
    !
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Taliban-Vormarsch
    .
    US-Regierung spricht Afghanen Kampfbereitschaft ab –
    .
    „Geld kann keinen Willen kaufen“

    .
    Die USA zeigen sich überrascht vom schnellen Vorpreschen der Taliban und wollen sensibles Material in ihrer Kabuler Botschaft vernichten. Deutschland will den Großteil seines diplomatischen Personals aus der Stadt abziehen. UN-Chef Guterres ruft die Taliban zum Ende der Gewalt auf.
    .
    Die US-Regierung hat der afghanischen Führung und den Sicherheitskräften angesichts des Vormarsches der Taliban mangelnde Kampfbereitschaft vorgeworfen. Es sei „beunruhigend“ zu sehen, dass die politische und militärische Führung nicht den „Willen“ gehabt habe, sich dem Vormarsch der militanten Islamisten zu widersetzen, sagte der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, John Kirby, dem Sender „CNN“. Die USA hätten den „fehlenden Widerstand“ durch die afghanischen Streitkräfte nicht vorhersehen können, sagte Kirby am Freitag (Ortszeit) im Interview mit dem Sender.
    ..
    https://www.welt.de/politik/ausland/article233133009/Taliban-Vormarsch-US-Regierung-wirft-Afghanen-fehlende-Kampfbereitschaft-vor.html

  87. Wenn in Mecklenburg-Vorpommern
    in einem 1000-Einwohner Dorf
    plötzlich 5 Toyotas und 10 Motorräder mit bewaffneten Männern auftauchen,
    die 5 Ortspolizisten und den Bürgermeister samt Familie erschießen,
    dann kann sich dieses Dorf auch nicht mehr wehren.
    Und wenn dann noch 50 Männer aus diesem Dorf plötzlich bejubeln, dass sie endlich befreit werden und dort die Stellung halten und die Macht übernehmen, dann hilft auch kein SEK und auch die Bundeswehr nicht mehr.

  88. .
    .
    .
    Russland warnte Deutschland
    .
    Als Deutschland sich ungefragt und dämlicher weise in den Afghanistan-Krieg drängte, hat Russland bzw. russische Offiziere die Bundeswehr gewarnt, das sie dieses Krieg nicht gewinnen können.

    .
    Aber die dämliche selbstherrliche dt. Politik und Bundeswehr wollte nicht drauf hören.
    .
    Jetzt haben wir Deutsche den Terror in unseren dt. Städten und müssen dafür bezahlen.
    .
    .

  89. lorbas 14. August 2021 at 18:28

    “ …..

    Sie interessieren sich für Phänologie? Suchen Sie nach der hochinteressanten „Hamburger Forsythienblüte“ und stellen Sie fest, dass sich die Blüte nach hinten verschiebt, weil es schlichtweg kälter wird. “
    https://www.dwd.de/DE/klimaumwelt/klimaueberwachung/phaenologie/produkte/langereihen/forsythie_2006.jpg?__blob=poster&v=11 Na das schaut aber so aus als würde es sowohl wärmer als auch der Blühbeginn früher.

  90. @ nicht die mama 14. August 2021 at 20:38
    Barackler 14. August 2021 at 20:30

    Lesen Sie meinen Beitrag bitte nochmal, Sie werden keinerlei Zustimmung oder Positives zu diesen oder ähnlichen Vernichtungsbombardements finden, lediglich einen Versuch, die Denkweise hinter solchen Befehlen zu verdeutlichen, ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen.

    ********************

    Sie haben sich zustimmend zu @ klimbt geäussert, anstatt sich ausdrücklich zu distanzieren. Lesen besser Sie noch einmal ihren Kommentar.

  91. Ein Amerikanischer General sagte vor ein paar Jahren:“ gebt mir ein Bataillon Waffen….. und 3 Wochen Zeit, und der Krieg in Afghanistan ist gewonnen!“

    Die Afghanische Armee läuft fast komplett zu den Taliban über. Natürlich mit dem neusten Material.
    Der Rest verdrückt sich so.

    Bin nur gespannt ob die rechtsradikale Einheit aus dem Schwarzwald die Evakuierung durchführen soll , oder ob das der schwarze Block aus Friedichshain übernimmt…

  92. 18_1968 14. August 2021 at 20:04
    Afghanen? Abschieben.

    Abschieben?

    Ich habe einen Traum,
    dass eines Tages die fast 300.000 Afghanen in Deutschland für ihr Land, für westliche Demokratie und gegen die Scharia brennen werden!
    Sie werde nichts anderes im Sinne haben, ihr Land von der Scharia und der Mohammed-Clan-Drogen-Gewalt zu befreien!
    Ich denke, Deutschland sollte sie unterstützen und ihnen kostenlose Heimflüge spendieren, um ihre positive Energie nicht aus zu bremsen!

    Trotz ihrem ungebremsten Eifers sollten wir noch ca. 3 Monate Crash-Kurse anbieten:
    + gewalftreier Widerstand
    + Multikulti
    + Afgahistan wird bunt
    + Distanzierung vom Islamisten, Vergewaltiger und Rassisten Mohammed
    + selbstverständlich westliche Schulbildung für alle Jungen UND Mädchen
    + …

    bevor sie voller Tatendrang ihr Land retten werden!

    :mrgreen:

  93. @ Fairmann 14. August 2021 at 20:00

    Luftbrücke Deutschland -Kabul:

    Deutschland könnte 100.000 junge wehrfähige Afghanen, die ganz offensichtlich die westliche Lebensart vorziehen, zum Kampf gegen die Taliban beisteuern.
    Wo sind die Freiwilligen?
    Täglich 5 Airbusse von Berlin/Frankfurt/München/Köln/Hamburg nach Kabul-Airport.
    Herr Röttgen übernimmt die Organisation.

    Der Röttgen-Depp? Viel besser geeignet wäre Jürgen Todenhöfer, der sich vor allem durch die Verballhornung seine Nachnamens unsterblich gemacht hat: Hodentöter (H. Wehner).

  94. Die Verhältnisse und Schreckensszenarien aus Afghanistan
    werden in den nächsten Wochen Thema Nr. 1 sein.
    Noch vor Corona und Klimawandel.
    Das wird die Politik international noch sehr beschäftigen .
    Es kann / wird Einfluss auf die Bundestagswahl haben.
    Auch die Nachbarländer und die Türkei werden Probleme bekommen.

  95. OT Haiti

    Nur mal so im Vorbeifliegen: dpa barmt weltweit, auch von der Welt übernommen:

    „Dramatische Situation“ – Mindestens 29 Tote bei schwerem Erdbeben in Haiti

    https://www.welt.de/vermischtes/article233148103/Mindestens-29-Tote-bei-schwerem-Erdbeben-in-Haiti.html

    NAIN! Echt jetzt!? Soll ich jetzt weinen? Diesen Agentur-Schwachsinn gerade von dpa kannst du dir doch nicht ausdenken! In Deutschland ersoffen allein beim Ahrhochwasser mindestens 133. Hat sich das THW Haitis jetzt schon auf den Weg nach Deutschland gemacht? ^^

    Ich wollte nur noch mal daran erinnern: Wer beim Ahrhochwasser aus echter Sorge um seine deutschen Mitbürger an den Gigapott „Deutschland hilft“ gespendet hat, kann gerade seinen Kröten beim Wandern nach Haiti zugucken.

  96. Was ist zu tun?
    1.
    Großraum Kabul verteidigen und halten, um hier einen innerstaatlichen Fluchtraum zu gewährleisten.
    2.
    Flucht in Nachbarländern organisieren und dort vor Ort unterstützen.
    3.
    Aus Großraum Kabul und aus den Nachbarländern mit Afghanen gegen die Taliban vorgehen.
    4.
    Die Provinzhauptstädte mit Regierungstruppen und Bürgerwehren zurückgewinnen.
    5.
    Erbarmungslose Jagd auf die Taliban und ihre Anhänger von Provinz zu Provinz, von Dorf zu Dorf.
    Denn viele Anhänger der Taliban haben sich jetzt angesichts der schnellen Erfolge demaskiert und sind leichter zu bekämpfen.
    6.
    Rückführung aller Exil-Afghanen.

  97. Barackler 14. August 2021 at 18:02

    PI kann mich ruhig sperren, ich habe nichts dagegen.

    Hier aber für ihre Gutmenschenseele auch hier die vollständigere Begründung.

    @Barackler

    ich möchte meine Position noch etwas exakter begründen. Nach 9/11 war ich der Ansicht, dass dafür Vergeltung geübt werden müsse und ich hielt die USA damals noch für die Verteidiger der Freien Welt. Rußland und China dagegen für die Quertreiber, die die USA behinderten. Ich war auch dafür, dass Deutschland in der Welt militärisch aktiv werden müsse.

    So war ich begeistert dass die USA das Bombardement mit den B52 Bombern gegen die Taliban aufnahmen. Und es brachte nah Anlaufschwierigkeiten schnell Erfolg. Ich meine man bombardierte die Höhlen in denn sich die Barbaren versteckt hatten flächendeckend recht erfolgreich. Die hielten das nicht aus und flohen.
    Ich dachte, es wäre entschieden. Doch hat man oder konnte man nicht in diesem Stil weiter machen.

    Dann kam eben der Guerilla-Widerstand, der dem Islam besonders eigen ist. Letztlich halten die Moslems weltweit zusammen. Deshalb sind sie in der modernen Welt mit Krieg nicht zu besiegen unbesiegbar. Der Widerstand erstreckt sich immer bis weit ins normale Volk hinein. Deshalb steckt China ja die Uiguren in Lager.

    Wie gesagt, das B52 Bombardement hat damals gezeigt, wie man es machen kann und muß. Aber der Westen war halt nicht konsequent genug. Und dann ist es besser keinen Krieg gegen den Islam zu führen.
    Dann muß man auf konsequente Defensive gehen. Dann muß man auch keinen Vernichtungsfeldzug führen.

  98. Fairmann 14. August 2021 at 20:54

    Mit dem Unterschied, dass in einem Dorf in Afghanistan jeder Mann eine Waffe hat.
    Das gehört da zum guten Ton.

  99. .
    .
    Was ist los mit England?
    .
    England hat 1588 die spanische Armada / Invasion im Ärmelkanal vernichtet und schafft es heute nicht paar hundert illegale Asylanten aufzuhalten?

    .
    England muss diese Illegalen sofort nach Afrika zurückbringen um den Negern zu zeigen, das es in GB wieder zurück geht und da keine Zukunft gibt.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    So viele wie noch nie an einem Tag
    .
    600 Migranten erreichen England über Ärmelkanal

    .
    Immer mehr Menschen erreichen über den Ärmelkanal die Küste Englands. Am Donnerstag wurden so viele Migranten wie noch nie zuvor an einem Tag gezählt. Doch immer wieder kommt es zu Unglücken.
    .
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_90626434/migration-600-menschen-erreichen-england-ueber-aermelkanal-ein-neuer-tagesrekord.html
    .
    .
    .
    .
    Europa wird von Millionen illegalen nichtwestliche Asylanten überrannt und damit zerstört.
    .
    Die europäischen Völker müssen endlich handeln.
    .
    ALLES muss zurück!

  100. Drohnenpilot 14. August 2021 at 20:54
    .
    .
    .
    Russland warnte Deutschland
    .
    Als Deutschland sich ungefragt und dämlicher weise in den Afghanistan-Krieg drängte, hat Russland bzw. russische Offiziere die Bundeswehr gewarnt, das sie dieses Krieg nicht gewinnen können.
    .
    Aber die dämliche selbstherrliche dt. Politik und Bundeswehr wollte nicht drauf hören.
    .
    Jetzt haben wir Deutsche den Terror in unseren dt. Städten und müssen dafür bezahlen.
    ————
    Das Problem ist, daß seit Ende 2014 nicht mehr aktiv gegen die Taliban gekämpft wurde.

    „Seit Ablauf des 31. Dezember 2014 ist somit der NATO-geführte ISAF-Einsatz in Afghanistan beendet. Die Bundeswehr blieb allerdings im Rahmen der NATO-Mission Resolute Support bis 29. Juni 2021 in Afghanistan.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Beteiligung_am_Krieg_in_Afghanistan

    So konnten die Taliban sich langsam aber stetig konsolidieren und man selbst vertraute auf die afghanischen Kräfte, anstatt zu versuchen, die Taliban permanent unter Druck zu halten und ihnen damit so gut es geht den Hals umzudrehen.

    .
    .

  101. INGRES 14. August 2021 at 21:24

    Heute weiß ich natürlich alles besser. Ich weiß, dass der Westen barbarischer ist als der Islam es jemals war und sein wird. Feminismus und Genderismus, Homophilie, Corona und die Klima-Ideologie sind der absolute barbarische Höhepunkt der Menschheitsgeschichte. Aber das macht weder die Taliban hoch breite Teile des Islam besser.
    Deshalb muß man dagegen schon noch ein sich wehren fordern, auch wenn es dafür keinen Verbündeten gibt.

  102. Babieca 14. August 2021 at 21:22

    Ob Helge Lindh jetzt nach Haiti fliegt um zu helfen?

    Macht Laschet im Wechsel mit Frank-Walter Steinmeier den Gastkasper?

    Schickt die Bundesregierung den Impfbus statt Notstromaggregate?

    Wer wird den Haitianern erzählen, dass sie eben besser aufpassen müssen und ihre Häuser nicht im Erdbebengebiet bauen sollten?

    Und überleben die Protagonisten ihre Auftritte?

  103. 60 000 taliban gegen 300 000 gut ausgerüstete armeesoldaten. die taliban schießen mitten auf der straße kniend abgestützt ans andere ende der straße. und keiner hält sie auf.

    weil sie keiner aufhalten will. die 300 000 soldaten der armee haben alle familie. und keiner der familie sagt zu ihnen „haltet uns die monster vom leib“.

    weil sie es alle wollen. sie wollen die ungläubigen draußen haben und ihren islam leben. keiner wird dort gegen eine steinigung einschreiten.

    das muß man gefälligst so respektieren, es gibt keine „one world“. die grünlinken trottel werden das nie einsehen.
    wieso muß man jetzt die botschaftsleute rausholen ? die hätten vor abzug des militärs verschwinden können. wer sich was anderes vorgestellt hat, als das was passiert, ist nur dumm.
    wer dort unbedingt will, das seine tochter eine schule besucht, muß in die türkei oder ins freie syrien abhauen.
    deshalb: finger weg von ländern, die man nicht versteht. einer der wenigen war peter scholl-latour. der man hatte mehr wissen als die ganzen dumm-politiker der usa und deutschland zusammen.
    wie überall rennt das kleine fußvolk unter allah-geschrei ballernd durch die gegend, und die clanchefs machen die dicken opium-deals.

  104. In ganz Frankreich gehen die Menschen auf die Straßen:

    https://de.rt.com/europa/122432-erneut-massenproteste-gegen-gesundheitspass-in-frankreich/

    Angeblich sollen es nur 250.000 gewesen sein. Da es sich um Behördenangaben handelt, ist wohl von einer erheblich höheren Zahl an Demonstranten auszugehen. Bereits bei den vorangegangenen Demonstrationen wurden die Zahlen etwa um den Faktor 5 heruntergelogen. Jedenfalls werden es mehr und mehr – sehr gut!

  105. Barackler 14. August 2021 at 20:58

    Ich habe mich zustimmend dazu geäussert, dass solche Handlungen einer gewissen Logik nicht entbehren.

    Dass ich diese Art der Logik für verachtenswert erachte, geht aus meinen Beiträgen hervor.

  106. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 14. August 2021 at 17:39

    Korr: imaginär (Buchstabendreher)
    ——————————————————-
    Ein einziger Buchstabenverdreher kann einen Satz komplett urinieren. 😀

  107. Die afghanische Lehre:

    Mädchenschulen sind gut – Frauenbrigaden sind besser.
    10.000 bewaffnete und militärisch ausgebildete Afghaninnen wären nicht übergelaufen und hätten ihr Material nicht an die Taliban abgegeben. Vielleicht wären die Männer an der Seite der Frauen auch mutiger gewesen.

    Eine AFD – Afghanische- Frauen-Division hätte die Taliban besiegt.
    Die hätten ihre Nachthemden und Pluderhosen hochgekrempelt und wären gerannt wie die Hasen.
    Aus Angst vor der Schweineblutpatrone der Scharfschützinnen.

  108. @seegurke 14. August 2021 at 17:44
    Ich empfehle Ihnen „Das Weibchen einer Spezies“ von Rudyard Kipling.

  109. ich2 14. August 2021 at 20:56

    lorbas 14. August 2021 at 18:28

    “ …..

    Sie interessieren sich für Phänologie? Suchen Sie nach der hochinteressanten „Hamburger Forsythienblüte“

    Es ist die Referenzperiode, auf die sich unsere Temperatur bezieht. Aus irgendwelchen Gründen verwenden wir die Zeit von 1960 bis 1990 als Referenzperiode. Es gibt einige sarkastische Wissenschaftler, die weisen darauf hin, dass es zu der Zeit besonders kalt war und die Diskussion über die neue Eiszeit auf dem Höhepunkt.

    Die Stadt Hamburg zieht in ihrem Klimafolgen-Monitoring im Bereich Landwirtschaft den Beginn der Forsythien-Blüte an der Lombardsbrücke als Indikator für langfristige Änderungen der Vegetationsentwicklung heran. Alle Indikatoren des Indikationsfeldes „Phänologische Veränderungen“ – neben dem Blühbeginn der Forsythie sind dies noch der des Apfels und der thermische Vegetationsbeginn – zeigen eine Verfrühung des Vegetationsbeginns in der Metropolregion Hamburg an.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Forsythien-Kalender#Bl%C3%BChbeginn

    Auch 2015 konstantierte der DWD für den Zeitraum zwischen 1945 und 2014 einen Trend zu einem früheren Blühbeginn, der aber im Vergleich zum Trend 1945–1995 schwächer ausfällt.

    Der Blühbeginn fällt von ’45 bis ’95 schwächer aus da es kälter war und genau dieser Zeitraum ’60 bis ’90 wird als Referenzperiode für die Erwärmung genommen.

  110. 3 Millionen Flüchtlinge sind etwa 6 Millionen AfD-Wähler.
    Sind etwa 12% mehr für die AfD.
    Wollen wir das?

  111. Afghanen in Deutschland finden, daß (zunächst noch afghanische) Frauen in Deutschland genauso vegetieren sollen wie in Afghanistan. Frau, Schwester, Mutter, Tochter sind schließlich leibeigener Besitz wie ein Stuhl oder eine Ziege. Und die welken Grünen klatschen.

    Hereinspaziert. Ihr Herren Mörder!

  112. Ich fühle mich von den Taliban in Afghanistan nicht bedroht.
    Auch das sie in Pakistan ihr Rückzugsort haben ist mir_so_was von….
    Eine viel Größere Bedrohung ist das die Taliban die Gefängnisse öffnen,
    und deren Insassen Richtung Europa Schicken, als quatiermacher.
    Derweil hat der Deutsche seine Kernkompetenz darauf festgelegt,
    mit Brückentage möglichst viele Freie_tage zum Rumfaulenzen in „All inklusive“ Bettenburgenzu Gammeln und mit dem Corona Handbuch die Einheimischen zu bekehren….

  113. .
    .
    Der Westen ist zu degeneriert, naiv und schwach…

    .
    Wenn der Westen (DE) es nicht mal mit den ausl. arabisch moslemischen Mafiaclans in ihren Städten klar kommt und diese nicht vernichten kann, wie wollen sie dann gegen hart gesottene Gotteskrieger ankämpfen die den Tod nicht fürchten?
    .
    Der Westen ist zu dämlich und wohlstandsverwahrlost!
    .
    .

  114. Mautpreller 14. August 2021 at 21:53

    Ich fühle mich von den Taliban in Afghanistan nicht bedroht. Auch das sie in Pakistan ihr Rückzugsort haben ist mir_so_was von….

    Ist mir auch Juck, was die da treiben. Aber die haben sich ja inzwischen fest in Deutschland etabliert. Und das ist mir nicht Juck! Jetzt rege ich mich wieder auf!

    Um Abzukühlen, reicht gerade ein Spaziergang im Garten und ein Blick an den Himmel: Jupiter, Venus und Saturn. Dazu der Fast-Halbmond. Und – ich war begeistert – Sternschnuppen, ist gerade mal wieder Perseiden-Zeit, ich habe gerade eine richtig fette, fast rote gesehen… Und ein Pferd schnaubt leise in den luftfeuchten Abend…

    Mit dieser Naturbeobachtung kühle ich mich gerade wieder runter auf Betriebstemperatur. Sonst komme ich gegenüber dem Islam auch auf verwerfliche Gedanken…

  115. Diesen ganzen Einsatz des Westens in Afghanistan halte ich für eine Art ideologischen Kolonialismus. Einfach in Afghanistan einmarschieren und glauben man könnte den Leuten und das sind zu 99 % eben Mohammedaner die westlichen Werte näherbringen ist an Naivität nicht mehr zu steigern. Man muss einfach akzeptieren dass die Einheimnischen nach ihren kulturellen und religiösen Wurzeln leben wollen und westliche Werte ablehnen.
    Wobei anzumerken ist dass sich die westlichen Werte in den letzten Jahrzehnten erheblich gewandelt haben. Sie haben sich von christlich-abendländischen Werten in linksgrün liberale Werte umgewandelt. Als Fazit muss man feststellen dass die Afghanen ihren traditionellen Werten die dem Islam entsprechen stets treu geblieben sind der Westen jedoch seine eigenen Werte verraten hat.
    Und bei Licht betrachtet kommt man sogar zum Resultat dass diese aktuell propagierten westlichen Werte kaum noch etwas mit unseren ursprünglichen Werten zu tun haben.
    Mit anderen Worten, wäre ich Bundeswehrsoldat dann würde ich lediglich die Werte und Wertvorstellungen einer Minderheit von ca. 10 % der Bevölkerung verteidigen.
    Ich hätte nicht die geringste Motivation Abtreibungsbefürworter, Willkommensklatscher, Klimahysteriker, Gender-Gaga-Befürworter, Antifa, Grüne, Linke oder sonstige weltfremden Sozialromantiker, CSD Teilnehmer oder Berufsemanzen zu verteidigen.
    Mit solchen Leuten habe ich mich zu 100 % entsolidarisiert mit allen Konsequenzen.

  116. Da hat unsere Bundeswehr wohl erst die Leute ausgebildet an der Waffe, die jetzt für die falsche Seite kämpfen. Ich kann mich an keine vergleichbare Situation erinnern in den letzten Jahrzehnten. Komplettes Versagen auf ganzer Linie, hier haben wirklich alle versagt.

  117. nicht die mama 14. August 2021 at 21:31

    Babieca 14. August 2021 at 21:22

    Ob Helge Lindh jetzt nach Haiti fliegt um zu helfen?

    Macht Laschet im Wechsel mit Frank-Walter Steinmeier den Gastkasper?

    Alle drei benötigen lediglich ein Hinflugticket.

    Schickt die Bundesregierung den Impfbus statt Notstromaggregate?

    Bevor der Impfbus den ersten Meter zurückgelegt hat, ist der Motor und andere brauchbare Dinge entwendet.

    Wer wird den Haitianern erzählen, dass sie eben besser aufpassen müssen und ihre Häuser nicht im Erdbebengebiet bauen sollten?

    Beim Erdbeben 2010 haben die Haitianer ihre Kinder verkauft.

    Und überleben die Protagonisten ihre Auftritte?

    Wenn Sie so rumspinnen wie im „bunten Schland“, dann garantiert nicht.

    In diesem Fall heißt die Schlußfolgerung: „Von Haiti lernen, heißt siegen lernen.“

    Oder „Mehr Haiti wagen“.

  118. Babieca 14. August 2021 at 22:12
    ————————————————
    Mir geht es genauso.Wenn das alles unerträglich wird,dann gehe ich mit Hund in die Natur,tauche in den kühlen Wald ein und vergesse den ganzen Wahnsinn.

  119. nicht die mama 14. August 2021 at 20:38

    Barackler 14. August 2021 at 20:30

    Lesen Sie meinen Beitrag bitte nochmal, Sie werden keinerlei Zustimmung oder Positives zu diesen oder ähnlichen Vernichtungsbombardements finden, lediglich einen Versuch, die Denkweise hinter solchen Befehlen zu verdeutlichen, ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen.

    Tut aber überhaupt nichts zur Sache, der Krieg war längst gewonnen und es hätte eine Alternative gegeben: Friedensschluss.

    Richtig, die Bombardements von Hiroshima und Nagasaki waren de Facto Sterafexpeditionen und dazu gedacht, ein Exempel zu statuieren und potentielle künftige Gegner einzuschüchtern.
    —————————————————————
    Jetzt kommen wir der Wahrheit schon näher. Die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki waren in Wirklichkeit eine Drohgebärde der USA gegenüber den Sowjets.

  120. Wenn in der BRiD bestialisch weibliche Kinder (13-16) von Afghanen ermordet werden, Schweigen im Blätterwald.
    Wenn am gleichen Tag ein daitscher Reporter in Kabul 3 Kinder mit Kulleraugen abfotografiert, die kranke Welt kreischt bis zum geht nicht mehr!
    Holt sie alle her!

    CLONWORLD!!!

  121. Wenn man die rot-grünen Weltstrategen so prahlen hörte, wie sie unter Einsatz der bunten Wehr Afghanistan umkrempeln und zu einem demokratischen Musterland machen würden, konnte einem ganz schwindlig werden.

    Jetzt ist die Idiotie krachend gescheitert. Abermilliarden, die unseren Rentnern fehlen wurden verpulvert und ein Heer von Handaufhaltern wird ins Sozialsystem eindringen.

    Die Afghanen haben Schröder/Fischer/Merkels Elitetruppe per Arschtritt aus ihrem Land befördert und werden sicher die Gelegenheit jetzt ihre Leute in Buntland einsickern und hier für Lebensfreude, Spaß und Spannung zu sorgen nicht ungenutzt lassen.

    Früher oder später werden die Effekte dieses grandiosen Versagens auch auf die Rotweingürtel-Schickeria durchschlagen.

  122. Was hat @klimbt denn eigentlich geschrieben. Hat er mal was Logisches geschrieben? Aber nicht alles was logisch ist, muß ethisch akzeptabel sein.

  123. Danielleveline 14. August 2021 at 20:04; Das mit Heidelberg kann ich möglicherweise erklären. Wir erinnern uns ja, daaa letztes JAhr, wie der Zirkus losging, wir mit Millionen Toten verbal zugeschüttet wurden. Tatsächlich warens bloss einige 100 dann 1000 die jeden Tag ern t zur Einstimmung auf die Mio verkündet wurden. Auch die Italiener meldeten natürlich viel mehr Tote, wie bei uns, bis sich dort mal jemand die Mühe machte die Toten zu obduzieren. Dabei stellte man fest,WD dass lediglich 1,5% der Todesfälle mit Corona in Verbindung gebracht werden konnten. Bei uns war damals die Staatsdoktrin, dass das nicht opportun wäre und diese beiden Oberlügner WD wollten das gar offiziell verbieten. In Haramburg liess,sich der dortige Chef der Rechtmedizin davon nicht beendrucken und tat seinen Job Resultat, keiner, kein einziger der Toten hatte auch nur das geringste mit Corona zu tun. Einige Zeit später hatte dann auch die Heidelberger RM eine rebellische Phase, die kamen auf lediglich 3% die irgendwas mit Corona zu tun hatten. Gemittelt, jedoch ohne die Anzahl der Untersuchungen zu berücksichtigenm die möglicherweise auch gar nienht bekanntgegeben wurden, ergibt sich daraus 1,5% auffälligerweise genau derselbe Wert, wie der aus Italien. Da solche erfahrenen Leute, auch wenn sie Sachen machen, die den Regierigen nicht passen, nicht grade auf Bäumen wachsen, werden das genau dieselben sein, die schon damals das mit den 3% aufgedeckt hatten. Auch wenn das prinzipiell auch bloss Chirurgen sind, von denen jährlich wenigstens 4 mal mehr ausgebildert werden, als tatsächlich den Beruf ausüben, gehe ich davon aus, dass man dafür nochmal eine Spezialausbildung braucht. Und das ist, obwohl das zur Ausbildung dazugehört, nicht jedermanns Sache, Jeder weiss wohl, wie es riecht, wenn irgendwo hinter nem Schrank oder so, eine Maus ihr Leben aushaucht. Mit so einem Geruch, bloss vielfach stärker, hat mans da öfters mal zu tun. Meine Sache wär das auch ganz und gar nicht.

  124. Watschel 14. August 2021 at 22:29

    nicht die mama 14. August 2021 at 20:38

    Barackler 14. August 2021 at 20:30

    Die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki waren in Wirklichkeit …

    … ein Kriegsverbrechen. Genauso wie die Bombardierungen deutscher Städte im zweiten Weltkrieg.
    Die Bombardierung Vietnams Die Amerikaner warfen im Verlauf des Krieges acht Millionen Tonnen Bomben auf Vietnam ab, mehr als doppelt so viel wie im gesamten Zweiten …

    Jetzt kommen wir der Wahrheit schon näher.

  125. Dies gehoeert auch zum Thema- DER WESTEN LAESST SICH VON UNZIVILISIERTEN MOSLEMS UEBERRENNEN UND BESETZEN, SIE ZAHLEN AUCH NOCH ALLES, DAMIT SIE SICH SCHNELLER AUSBREITEN LAND NEHMEN UND IHR EURABIA, WELCHES NUR EINE FRAGE DER ZEIT IST WENN NICHT GEGENGESTEUERT WIRD IN ABSEHBARER ZEIT VERWIRKLICHEN

    Hier ein Beitrag in engl. dass die Linke Gruene und im Gleichschritt marschierende Union und FDP die Todengraeber der WESTLICHEN WELT SIND, in USA und anderen westl. Laendern das Gleiche,
    keine Frage, dass das Linke Spektrum mit ihrer Idiologie der Globalisation und Ausbreitung incl. unbegrenzter Aufnahme von incompatiblen=unvereinbaren ***MOD: gelöscht*** ein schrecklicher Fehlgriff ist, der nur Zerstoerung und Ruin auf Seiten des schlappen, falsch gefuehrten Westens bringt, der noch nicht vor langer Zeit weltweit auf allen Gebieten fuehrend war das AUS bringt.

    https://www.youtube.com/watch?v=fSpwSEVpk3I

  126. Diese sogenannten Eliten, einschließlich Abgeordnete des Bundestags, sollten mal ihren Arscherheben und sich Afghanistan ansehen und die Zustände. Dort befindet man sich weitaus vordem Mittelalter. Das diesen Leuten geholfen werden muss ist klar, aber warum nach Europa? Man kann sie doch auch in naheliegende Länder unterbringen für ihre Sicherheit. Mich kotzt diese widerliche Politik einfach nur noch an.

  127. lorbas 14. August 2021 at 22:17; Das hilft denen auch nix, ich meine, mal gehört zu haben, dass dort selbst Tote zur Sklavenarbeit herangezogen werden. Jedem der 3 würd ich das von Herzen gönnen, das wär wahrscheinlich eh das erstemal in ihrem Leben.

  128. @Watschel 14. August 2021 at 22:29
    Und außerdem wollte man seine neuen Spielzeuge ausprobieren.

  129. Sogar die Türken haben die Schnauze voll von Syrern und Afghanen! Daran könnten sich unsere sozialromantischen Politiker einmal ein Beispiel nehmen.
    TAGESSPIEGEL:
    In Ankara wütet der anti-syrische Mob – ungestört
    Der Hass einiger Türken auf Migranten wächst: In der Hauptstadt plünderten sie Geschäfte von Syrern und zündeten Autos an. Die Polizei schaute zu.
    Die Türkei hat derzeit mit schweren ausländerfeindlichen Krawalle zu kämpfen: In der Hauptstadt Ankara plünderte ein Mob die Geschäfte von Syrern und zündete Autos an. Viele Türken werfen der Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan vor, zu viele Syrer und Afghanen ins Land gelassen zu haben. Auch unter seinen Anhängern wächst die Wut. Erdogan will das Problem mit einer Grenzmauer lösen.
    Auslöser der Gewalt in Altindag war der Tod eines 18-jährigen Türken bei einer Messerstecherei mit Syrern am Dienstag. Ein anderer junger Türke wurde verletzt. Trotz der aufgeheizten Stimmung in dem Armenviertel, in dem nach Medienberichten mindestens jeder zehnte der 360.000 Einwohner ein Syrer oder Afghane ist, verhinderte die Polizei die Krawalle am Mittwoch nicht. Die türkischen Sicherheitskräfte, die sonst jede kleine Demonstration im Keim ersticken, hielten sich zurück.
    Polizei lässt den anti-syrischen Mob wüten.
    „Wir können im eigenen Viertel nicht mehr vor die Tür gehen“, beschwerte sich Ceyhan Ülger, Vater des bei der Messerstecherei verletzten Türken. Seit 30 Jahren wohne er in Altindag, aber heute könne er mit seiner Frau wegen der vielen Syrer nicht einmal mehr in den Park gehen, sagte Ülger dem nationalistischen Parlamentsabgeordneten Ümit Özdag, der Altindag besuchte.
    Die Opposition fordert, die Syrer nach Hause zu schicken und die Afghanen nicht ins Land zu lassen. Oppositionspolitiker erklärten in den vergangenen Wochen immer wieder, die Türkei dürfe nicht zum Auffangbecken für Flüchtlinge werden. Inzwischen wird diese Rhetorik von der Regierung übernommen. Erdogan sagte am Mittwoch in einem Fernsehinterview, die Türkei sei kein „Durchgangslager“ für Flüchtlinge.

  130. Afghanen sind keine Flüchtlinge in Deutschland. Nach so vielen durchreisten Ländern haben die kein Recht auf Asyl. Ohne Papiere würde ich niemand einreisen lassen.

  131. INGRES 14. August 2021 at 22:47
    klimbt ist ein Provokateur, der genau auf Dich angesetzt wurde.
    Er soll uns kirre machen.
    DAS ist seine Aufgabe!
    Allahdings macht er sein Dschob ziemlich gut….
    Alle fallen drauf rein!

  132. Mautpreller 14. August 2021 at 21:53

    Ich fühle mich von den Taliban in Afghanistan nicht bedroht.
    Auch das sie in Pakistan ihr Rückzugsort haben ist mir_so_was von….
    Eine viel Größere Bedrohung ist das die Taliban die Gefängnisse öffnen,
    und deren Insassen Richtung Europa Schicken, als quatiermacher.
    Derweil hat der Deutsche seine Kernkompetenz darauf festgelegt,
    mit Brückentage möglichst viele Freie_tage zum Rumfaulenzen in „All inklusive“ Bettenburgenzu Gammeln und mit dem Corona Handbuch die Einheimischen zu bekehren….

    Wenn die Taliban erst mal kapiert haben, daß es viel klüger ist – nach Art der Assassinen – kleine selbstständige operierende und als „Schutzsuchende“ getarnte Kampfgruppen nach Europa einzuschleusen, statt die Leute irgendwo in der afghanischen Ödnis von Drohnen und Hellfire-Raketen abschlachten zu lassen könnte es interessant werden.

    Man sieht, ja was ein Einzelner mit einem Messer in der Stadt anrichten kann. 100 Einzelne, die koordiniert, oder völlig spontan irgendwo zuschlagen können Horror und Verheerung über die Ungläubigen bringen. Dafür braucht es keinerlei Ausbildung. Das kann jeder Ziegernhirtentölpel.

    Man kann aber auch über die weit offenen Grenzen Leute mit besserer Ausbildung und viel effektiveren Handlungsmöglichkeiten einsickern lassen.

    Wenn die Taliban erst mal verstehen, daß man sich in ihrem Shithole-Land ohnehin nicht in Ruhe lassen wird – halt nicht mit Besatzungstruppen am Boden, sondern mit den technischen Möglichkeiten, die der Westen hat aus der Luft – dann sind sie praktisch gezwungen den Krieg ins Hinterland des Gegners zu tragen und ähnlich effektiv wie „der Alte vom Berge“ Europa in Angst und Schrecken zu versetzen.

    Gerade jetzt wäre die Zeit günstig. Es gibt sicher genug Doofe, die Märtyrer werden wollen und bereit sind in den Ländern der Ungläubigen ihren Beitrag zu leisten. Das kann schon mit einem einfachen Küchenmesser geschehen, oder eben umfassender und raffinierter, so wie es vor Jahrzehnten die CIA-Sabotageausbilder die Väter und vielleicht sogar Großväter der heutigen Gotteskrieger gelehrt haben.

    Natürlich darf das Ganze nicht als Riesen-TamTam-Aktion unter allen Kampfwilligen, die es bereits nach Europa geschafft haben aufgezogen werden. Sonst würden selbst die schläfrigsten Dienste aufmerksam. Das muß mit von einander unabhängigen Zellen und lone-wolf-Aktivisten durchgezogen werden. Wäre schon mal interessant, zu sehen ob die Taliban (das sind ja nicht nur Bauernsimpel, sondern auch Leute, die beim ISI gelernt haben) so kreativ sind.

    Es ist eine alte Regel, daß man sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen darf, sonst hat man am Ende gar nichts erreicht. Jetzt, wo die Taliban den Westen aus ihrem Land geworfen haben müßten sie eigentlich dem Westen einen Gegenbesuch abstatten. Nicht offen, mit Pauken und Trompeten, sondern verdeckt. Mit allen Mitteln, die der heutige asymetrische Kampf bietet.

  133. Die Afghanen haben den Krieg gegen den Westen gewonnen
    Nun stoßen sie zurück und kommen hier her
    Hat jemals jemand geglaubt, dass man dort ein zweites Dänemark errichten kann?
    Nicht einmal die „Helfer“ in Afghanistan selber
    Nun hoffen sie auf Wohlstand in Deutschland
    Schon als „Helfer“ der Bundeswehr und der Menschenrechts-Internationalisten dürften sie nicht schlecht von unseren Geld gelebt haben. Sie haben ihr Land und ihre Kultur verraten. Solche Leute holt man gerne her. Da kommen dann gleich ganze Familienclans nach. Und wenn die schon da sind, kann man auch gleich alle anderen nehmen.

    Das Deutschland irgendwann mal Selbstbewusst Entscheidungen für sich selber trifft, ist weiter unwahrscheinlich.

  134. Da bricht eine ganze linke Weltanschauung zusammen. Eine Einmischung von absoluten Versagen. Ein idiologischer Versuch ein System zu verändern. Köpfe zu waschen und um zu erziehen. Diese offiziellen 50 Milliarden sind doch ein Witz auf 20 Jahre. Aber die Billionen sinnloser Vergeudung die wir gerade wählen sind wirklich existenziell. Wählt das richtige! Weg mit den Dummen!

  135. Drum sag ich schon lange, entweder gar niemand aus Affgarnixstan reinlassen, oder nur die paar HAnseln, die direkt mit unseren Soldaten zusammengearbeitet haben. Ob die das wirklich sind, wird sich ja feststellen lassen, notfalls muss man die Soldaten zur Identifizierung ranziehen. Mehr als maximal ein paar 100 Leute können das eh nicht sein, selbst wenn man von jedem noch ne Handvoll direkter Angehöriger mitnähme wären das kaum mehr wie 1000. Dabei darf man eh nur diejenigen berücksichtigen, die bis zuletzt dort waren. Es kann nicht angehen, dass man auch jene aufnimmt, die schon vor 2 Jahren nicht mehr gesehen wurden.

  136. Stichwort VIETNAM
    Wie sich Geschichte eben doch immer wiederholt!

    Vorgestern lief eine irre gut gemachte 9-teilige Doku auf ARTE, von der ich das letzte Drittel mir ansah.
    Nachhaltig wirkten die Kampfszene mit dem grausamen Napalm-Bombenangriff, dessen Fortsetzung wegen der panischen Flucht nackter Kinder als Titelfoto um die Welt ging und die Contra-Krieg-Meinung im Westen wesentlich beschleunigte und verstärkte.
    Aber auch die Situation in Saigon im April 1975 am Tag der Evakuierung der letzten US-Soldaten und ihrer einheimischen Helfer vom Gebäude der US-Botschaft war gespenstisch. Längst nicht alle Vietnamesen, die wollten, wurden von den Amis auf das Botschaftsgelände gelassen.
    Vor der Küste, wo das letztverbliebene US-Militär lagerte, passierte es, dass zwei Helikopter, die von südvietnamesischen Alliierten mitsamt ihrer fluchtwilligen Familie autonom direkt auf den US-Flugzeugträger geflogen worden waren, von US-Soldaten, natürlich ohne Insassen, kaltblütig ins Meer gestürzt wurden.
    Welch Parallele zur bevorstehenden Lage in Afghanistan!

    Und als ob die Doku zum Zweck des Spiegelvorhaltens extra passend zum Taliban-Vormarsch ausgestrahlt worden wäre, folgte am Ende noch die richtige eigene Erkenntnis auf US-Seite, dass die USA den hier von Johnson und Nixon gemachten Fehler, sich in einen a priori verlorenen Krieg einzulassen, in Zukunft nie wieder machen dürften.

    Was damals keiner ahnte: Ein gewisser Mister Bush Junior hatte bei der Vietnam-Lektion in der Schule leider gerade nicht aufgepasst … Sonst hätte er nach 9/11 den zu Vietnam vergleichbaren Fehler in Afghanistan kaum begangen.

  137. Nach dem wir nun 20 Jahre lang erfolgreich Deutschland am Hindukusch verteidigt haben,
    hatte unsere geniale Staatsverratsvorsitzende, unterstützt von rot-grüner Regierung, ein super Idee:
    Wir holen uns Afghanistan nach Deutschland!
    Applaus!

    Die nächsten 20.000 Jahre können wir nun Deutschland am Breitscheidplatz verteidigen!
    Das spart eine Menge CO2!

    Weil wir zur Verteidigung nicht immer nach Afghanistan reisen müssen!
    :mrgreen:

  138. .

    Auf Leben und Tod

    .

    An: Drohnenpilot 14. August 2021 at 20:31 h
    .
    .

    ( Ich weiß noch..
    ,
    Vor Jahren lass ich in einer Zeitschrift ein Interview mit einem CIA-Agenten der sich zu Afghanistan äußerte.
    .
    Er meinte, „wir können den Afghanistankrieg und Terror nur gewinnen wenn wir ALLE Afghanen töten. Sonst wird das nichts.“ Er hatte Recht.
    .
    Noch Fragen? )

    ____________________________

    1.) Wir befinden uns in einer Art asymmetrischen 3. Weltkrieg (WK) mit Mohammedanismus.

    (neulich meinte ein Forist, es sei eigentlich der 1. WK bezogen auf die mohammedanische Expansion, die seit 1400.Jahren dauert. Da ist was dran).

    2.) Nach der Logik des CIA-Agenten, den Sie zitieren, können wir Westler den Krieg nur gewinnen, wenn wir 2 Milliarden Moslems weltweit neutralisieren.

    Denn wenn es keine Mohammedaner gibt, die diese Ideologie transportieren, ist der Islam auch nicht mehr existent.

    3.) Ich bin mittlerweile auch so weit zu sagen: Wir oder die.

    Es gibt keine Kompromisse mit dem Islam (Taqiyya), da dieser von seinem Selbstverständnis her allen anderen Religionen überlegen ist und bereit ist für Genozid an anderen Völkern.

    4.) Pakistans 90 Atombomben könnten zum Problem werden, die zukünftigen iranischen auch.

    5.) Ansonsten keine Rücksicht mehr auf diejenigen, die uns als „Lebensunwerte“ (=Kuffar) diffamieren und zu unserer Ermordung aufrufen. Das ist Mehrheitsmeinung unter Moslems, wie die Koopmans-Studie (2013), Befragung von 9.000 Moslems in 6 europäischen Ländern nach ihren Einstellungen, zeigte.

    6.) Wir Westler müssen in ganz anderen Kategorien denken, um mit diesen Feinden der Menschheit fertigzuwerden. Humanismus und Rechtsstaat zeitweise aussetzen.

    .

    Friedel

    .

  139. Deutschland fühlt sich verpflichtet 1000 bis 2000 afghanischen Helfern der Bundeswehr nach Deutschland zu holen, die angeblich von den Taliban bedroht werden. Hatte eigentlich nur die Bundeswehr afghanische Helfer? Benötigten die Soldaten der anderen Länder vor Ort keine Übersetzer und Helfer? Wieviele afghanische Helfer holen denn die Amerikaner in die USA? Oder muss nur wieder Deutschland die ganze Welt retten?

  140. Ich bin ja mal gespannt, in welches Fiasko dass in den Medien kolportierte Vorhaben, die Evakuierung der „Ortskräfte“ durch einen massiven Einsatz der Bundeswehr (Division Schnelle Kräfte) abzusichern, führen würde. Haben wir überhaupt noch einsatzfähige Transportflieger, die diese Strecke bewältigen können?

    Allerding glaube ich eher, dass die politische Streiterei einschl. der erforderlichen Sondersitzung des Bundestages für ein solches Mandat ohnehin dazu führen wird, das Kabul längst überrannt ist, bevor unsere fähigen Politiker zu irgendeiner Handlung kommen. Soviel zu „Schnellen Kräften!

  141. T.Acheles 14. August 2021 at 23:53

    Nach dem wir nun 20 Jahre lang erfolgreich Deutschland am Hindukusch verteidigt haben …

    … wird nun die „Ähre“ afghanischer Familien in Berlin „verteidigt“ …

    Zwei afghanische Brüda haben aus gekränktem „Ehrgefühl“ ihre eigenen Schwester in Berlin ermordet.

    Maryam H. war vor Jahren geflohen. Aus Afghanistan nach Deutschland. Weit weg von dem ständigen Töten, dem islamistischen Terror der Taliban und den Zwängen einer archaisch-patriarchalisch strukturierten Gesellschaft. In Deutschland gab es für sie die Chance auf ein freies, selbstbestimmtes Leben. Doch genau das ist der zweifachen Mutter, die geschieden lebte, offenbar zum Verhängnis geworden. Die 34-jährige wurde ermordet – mutmaßlich von ihren beiden Brüdern, weil ihr Lebensstil nicht deren Moralvorstellungen entsprach. Es wäre ein schreckliches Verbrechen, offenbar begangen ausgerechnet in der deutschen Hauptstadt, dem liberal-lebensoffenen Berlin.

    https://www.dw.com/de/ehrenmord-afghanische-br%C3%BCder-im-tatverdacht/a-58821550

    Hass auf westliche Lebensweise

    Was wollen wir also mit diesen Leuten hier ❓

  142. Kann man drehen und wenden wie man will: Die 20jährige Intervention der Nato in Afghanistan war völlig sinnlos.
    Moslems bleiben Moslems, Christen bleiben Christen.

    In diesem Sinne sollte DE sich mal bemühen, Moslems ohne Status endlich wieder weg zu expedieren!
    Der Neuaufnahmeplan der insuffizienten Grünpartei an sich ist ist ein Skandal.

  143. @unbetreutes Denken 15. August 2021 at 01:03

    „Deutschland fühlt sich verpflichtet 1000 bis 2000 afghanischen Helfern der Bundeswehr nach Deutschland zu holen, die angeblich von den Taliban bedroht werden. Hatte eigentlich nur die Bundeswehr afghanische Helfer? Benötigten die Soldaten der anderen Länder vor Ort keine Übersetzer und Helfer? Wieviele afghanische Helfer holen denn die Amerikaner in die USA? Oder muss nur wieder Deutschland die ganze Welt retten?“
    Die ersten Flieger mit den Hilfskräften sind angekommen (2500) die Republikaner machen Binden die Hölle heiß weil er den Rest in Kuwait oder Katar zwischen parken will bis die USBehörden die Anträge bearbeitet haben.
    Da sind sich Reps und Dems einig , oder wan gabs mal ne einstimmige Abstimmung des Senates?

  144. Wer denkt, dass die überwiegend mit Pastunen bestückte afghanische Armee die Taliban bekämpft, welche selber Pastunen sind, der denkt wohl auch, dass die Moslems in der Bundeswehr Deutschland verteidigen werden. Die würden genauso unsere Stadttore öffnen.

  145. @OmanSeaWeAirSelect:
    H? Chí Minh wurde von den französischen Sozialisten zu dem Kommunisten geformt, welcher er später wurde. Vorher war das ein ganz normaler vietnamesischer Patriot. Erinnert mich an Chomeini, welcher auch von den europäischen Linken unterstützt wurde.

  146. Nicht nur in Afghanistan zeigt sich, dass der Versuch in ISlamischen Ländern Demokratie und Menschenrechte zu installieren genauso irre und vergeblich ist, wie der Versuch, die Mehrheit ISlamischer „Mitbürger“ in westliche Gesellschaften zu integrieren und ihnen Sprache, Arbeitsmarkt und zivilisatorische Standards näherzubringen.
    Technische Errungenschaften unserer Zivilisation und Kulturleistung wie Motorräder und Kalaschnikows (s. Photo) nutzen sie wohl, genauso wie Handys und teilweise Hygieneartikel wie Seife und Klopapier, vor allem nutzen sie aber in unserer Mitte unsere Sozialsysteme aus – und unsere immer mehr relativierte Rechtsstaatlichkeit, wenn sie wegen Mord und Totschlag wegen „fehlendem Unrechtsbewusstsein“ oder als „Jugendliche“ (bis 30, 35 Jahren, Geburtstag 1. Januar) zu kaum spürbaren „Strafen“ verurteilt werden …

    Afghanistan wird von den Taliban zurückerobert. Na und!?
    „Die Afghanen“, die es mit ihren Stämmen als „Nation“ gar nicht gibt – der ISlam ist das einigende Band – erhalten mit den Taliban nur, was sie verdienen.
    Kaum anders, als wir hierzulande mit den GRÜNEN – ob nun Baerbock-Dumpfback „Kanzlerin“ oder nur „Vizekanzlerin“ wird. Die Banden-Breite der übrigen Blockparteien von LINKEN bis CSU ist kaum weniger grün als das siffige, kompost-kommunistische Original.
    Gerade werden wir – nicht nur wir Deutsche (die allerdings wieder vorneweg), sondern auch andere (West-)Europäer – auf den nächsten Museltsunami eingestimmt. Diesmal aus Afghanistan. Dort übernehmen die Taliban, bei uns die GRÜNEN – und danach die Musels!

    Im Ergebnis werden wir nämlich über die Grünen sämtlicher Parteien hinaus auch Taliban, al-Qaida, IS, Hamas, Hisbollah und AKP satt bekommen. Sie sind längst da und betreiben ihre feindliche Übernahme, wofür ihnen von einem linksgrünen Mainstream in „Politik“, Medien und zunehmend auch „der Wirtschaft“ unermüdlich der Weg bereitet wird.
    Die Afghanen bekommen wenigstens nur einen Islam-Scheißhaufen ab, bei uns tummeln sich praktisch fast alle!

    Längst mit „Bürgerrechten“ und Staatsbürgerschaften ausgestattet – und Wahlrecht! – bestimmen sie längst mit, indem sie mit ihrem religiösen und politischen Extremismus und Fanatismus vor allem GRÜNE, LINKE und SPD unterstützen & wählen – nicht weil der Linksmob für Schwulenehe eintritt und transsexuelle Verwirklichung, sondern weil er als Wegbereiter der ISlamisierung fungiert.
    Es sind nicht mehr die Musels, MUFels und Nafris, die sich an unsere zivilisatorischen Standards anzupassen haben, sondern „wir“ sollen, ja „müssen“ die „Grundlagen unseres Zusammenlebens täglich neu“ mit den importierten kulturfremden Kostgängern mit ihren Raubnomaden-Mentalitäten, ihrem Extremismus und Fanatismus und ihrem Kulturnarzissmus „aushandeln“, ganz wie auf orientalischen Sklaven- und Kamelmärkten oder Gemüse-Basaren.

    Und während ihr Extremismus (links, rechts, ISlamisch) den einheimischen linken Extremismus demographisch und in Wahlergebnissen befördert, beobachtet mittlerweile der Verfassungsschutz im Rahmen eines staatlich verordneten Kampfs gegen Rechts den „Extremismus der Mitte“, das heißt biodeutsche Leistungs- und Steuernormalos, die ihrer Ausplünderung, Verelendung, Entrechtung und kulturellen wie ethnischen Verdrängung kritisch gegenüberstehen, auch was ruinösen Euro sowie klima-, energie- und coronabedingte De-Industrialisierung betrifft.

    Bei der kommenden Bundestagswahl muss indes einmal mehr davon ausgegangen werden, dass trotz allem 90 bis 95 Prozent der Wähler eben dieser Ausplünderung, Verelendung, Entrechtung und kulturellen wie ethnischen Verdrängung mit ihrem Wahlverhalten nicht nur zustimmen werden, sondern auch noch „Danke!“ sagen …

  147. lorbas
    15. August 2021 at 03:13
    T.Acheles 14. August 2021 at 23:53
    =========

    https://www.welt.de/regionales/berlin/article233049671/Leiche-afghanischer-Frau-entfesselt-Debatte-um-Integration.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.welt.mobile

    Aus erster Hand erfuhr ich über die Art der Lebensweise aus Afghanistan (Bundeswehrsoldat, der dort mehrfach über Monate war), ferner eines BWsoldaten aus Ruanda (vor dem Bürgerkrieg Hut gegen Tutsie).

    Kurz und knapp:

    Gewisse Kulturen sind nicht miteinander kompatibel, zu unterschiedlich die Lebensweisen.
    Beispiel: Der BW-Soldat aus Ruanda brachte einem Kind ein Fahrrad mit. Am nächsten Tag wurde er ermordet aufgefunden, das Fahrrad weg. Traktor mit plattem Reifen: Vermoderte, wurde nicht repariert.

    Afghanistan: Eher feindselig/extrem mißtrauisch ggü. den Soldaten, obwohl sie halfen und nicht mit ihren Waffen bedrohten. Hygiene: Katastrophal. Nach jedem Sandsturm kömpfte man mit Diarroeh.

    Weitere Erzählungen eines Direktors oder ähnlichem Ranges der Weltbank: Seine Tochter berichtete mir über seine Erlebnisse aus dem mitunter Tschad und Ruanda:
    Entwicklungshilfe versickert für ein „neues Anwesen bei Paris“ (so in etwa war das Zitat). Er war frustriert, sagte, es mache keinen bis wenig Sinn, Gelder dorthin zu transferieren. Dad Gros käme eh nicht an, wo es hin soll.

    Meine persönlichen Erlebnisse aus Uganda, Ruanda, Tansania und weiteren Ländern abseits der Touristenpfade, privat unterwegs mit einem Offroader: Die Wildnis ist schön, die Lebensweise dort paßt vorne und hinten mit der unsren nicht überein. Es ist sicherlich spannend, alles zu erleben (und ich will es nicht missen), aber in der Wildnis fühlte ich mich ohne Menschen wohl (Raubtiere kann man einschätzen, weiß, wie man sich zu verhalten hat in DEREN Lebensraum).

    Eines noch:
    Eine Machbarin kümmert(e!) sich um eine Flüchtlingsfamilie aus Tadschikistan (Grenze zu Afghanistan), die wie einige an das Gute glauben i.S. Integration.

    Ergebnis: Sie hat Abstand genommen. Einer der Söhne grüßt sie auf der Straße nicht (ist halt eine Frau), er, der dringend arbeiten will, kümmert sich….nicht, trotz Hilfe der Bürokratiebewältigung.

    Diese Eindrücke und Erlebnisse führen für mich zu einem Punkt:

    Es bringt nichts, Kulturen zusammen zu führen und Wirtschaftsflüchtlinge (denn das ist ja der größte Teil, behaupte ich) aufzunehmen.

    Möge dieses Geld bitte in Infrastruktur, Forschung und Entwicklung, Schulen, Rente und was weiß ich gesteckt werden.

    Alles in allem: Überbevölkerung ist das Problem von sehr vielem, das KERNproblem.

  148. Zu meinem Kommentar noch ein Zusatz: Die (ehemals) betreute Familie ist muslimisch geprägt, sehr höflich und gastfreundlich. Durchaus!

    Die Kultur ist jedoch völlig anders. Die Töchter werden von den Brüdern dominiert, dürfen sich teilweise bei Besuch nicht zeigen, ein Mann darf zur Begrüßung der Frau nicht die Hand geben.

    Ganz ehrlich: So etwas wünsche ich mir nicht, ich will nun einmal in „meinem“ Land MEINE Kultur.

    Wenn dasnicht bei solchen Kleinigkeiten geht, paßt es eben nicht und man muß sich woanders niederlassen. Darüber hinaus bezahlen wir ja auch den (Habeck) Kladderadatsch.

  149. 20 Jahre Kriegseinsatz in Afghanistan für NIX und Europa ist deswegen nicht sicherer geworden,
    hat schon mal Jemand eine Rechnung hier aufgestellt, wie viele Milliard. von der BRD-Reg. Verpulfert wurden, da hätte man in D/ vielmachen können , zbsp Wohnungen und Infrastruktur, und die Toten Soldaten gestorben für nichts, die Nato insgesamt, ist nur ein undemokratischer Sauhaufen, und am meisten Verdeint haben die Rüstungsfirmen.

  150. Das waren extrem teure Mädchenschulen und Wasserbrunnen …
    Was mich besonders ärgert: Der Bundestag, unser höchstes Verfassungsorgan, hat das Thema ‚Afgahnistan‘ 20 Jahre lang immer und immer wieder debattiert und keiner hat sich in dieser langen Zeit jemals getraut zu sagen was ‚unser Engagement in Afgahnistan’ ist: tödlicher Unsinn, vergebliche Mühe, Geldverschwendung.
    Es gilt Bismarck: Die Händel in ,Weitwegistan‘ sind nicht die Knochen eines einzigen preußischen Grenadiers wert.

  151. Luftbrücke nach Afghanistan?
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/baerbock-fordert-luftbruecke-fuer-afghanische-ortskraefte/ Prima Idee! Auf dem ersten Flug sollten GRÜNE-Politiker mitfliegen und tunlichst dort bleiben. Das geht auch mit „touch and go“ Landungen sind nicht notwendig. Ortskräfte werden nicht mehr gebraucht. Die Arbeit war befristet, die Zeit abgelaufen. Es gibt keinerlei Verpflichtungen jetzt weitere Zahlungen und Leistungszeiträume dranzuhängen.
    H.R

  152. Sledge Hammer 14. August 2021 at 23:16

    Für mich ist das Thema @klimbt erledigt. Ich kann nur auf Leute reagieren die zumindest eine gewisse Diskussionsbereitschaft zeigen. Jenseits davon geht ja nichts. Wenn eben die Behauptungen meist gleich absurd sind wie die des Systems. Ich kann nicht inhaltlich reagieren, wenn die Reaktion sich inhaltlich von selbst versteht. Einige haben es halt getan. Ich kann es halt nicht. Ich habe lediglich die Art @klimbt inhaltlich abgehandelt.

  153. ghazawat 14. August 2021 at 17:02
    Afghanistan ist ein kompliziertes Thema.
    Frau Dr Merkel hat bis heute nicht begriffen, was dort passiert ist und Frau Annegret Kramp-Karrenbauer interessiert sich für militärische Fragen sowieso nicht.
    Idioten die Welt Politik machen wollen.
    ……………………………………………….
    Merkel und ihre A-Kriecher aus der linksgrün versifften
    CDU gehören nach Afganistan abgschoben, da kann sie dann
    Brunnen bohren und die Mohnfelder bewachen, zu mehr sind
    diese Versager nicht zu gebrauchen.

  154. Haremhab 14. August 2021 at 18:06
    @INGRES 14. August 2021 at 18:00

    Taliban haben dort einen Rückhalt in der Bevölkerung. Wenn Afghanen so leben wollen, dann laßt sie doch. Denen unsere Lebensweise aufzwingen geht nicht.

    ————————–
    Ich seh das auch so. Als ich noch dachte, dass der Westen (insbesondere die USA) für Freiheit ständen dachte ich grundsätzlich man müsse die Menschen dort vom Joch befreien, insbesondere natürlich Vergeltung üben Mittlerweile sind aber alle Voraussetzungen für ein solches Denken hinfällig.

    Der Westen hält seine eigene Bevölkerung formal unter einer ähnlichen Diktatur, hat also keinerlei moralische Auszeichnung mehr gegenüber islamischen Regimes.
    Deshalb macht es für mich auch keinen Sinn eine vernichtende militärische Aktion zu fordern, niemand wäre auch nur überhaupt dazu bereit und es ist ja auch unter der im Wesen herrschenden Ideologie (die Töten im Krieg unter juristische Kontrolle stellt) nicht durchführbar.
    Nicht einmal die Forderung nach passivem Schutz hat einen Ansprechpartner. Das wird uns überrennen.

  155. So ticken die deutschen Gutmenschen:

    Kriminelle Afghanen können sie nicht genug beherbergen
    Aber FLUTOPFER ( 44 Mieter) werden von der Hausverwaltung aus ihren noch bewohnbaren Wohnungen geschmissen!

    https://www.focus.de/panorama/welt/mieterbund-chef-ist-entsetzt-eine-unglaubliche-dreistigkeit-hausverwaltung-schmeisst-flutopfer-aus-ihren-wohnungen_id_15137521.html

    Im dem Stil fungieren auch die Geimpften mit ihren Ungeimpften Mitbürgern.
    Ein mieses Gesindel hat Corona wirklich verdient!

  156. Haremhab 14. August 2021 at 18:06
    @INGRES 14. August 2021 at 18:00

    Taliban haben dort einen Rückhalt in der Bevölkerung. Wenn Afghanen so leben wollen, dann laßt sie doch. Denen unsere Lebensweise aufzwingen geht nicht.

    ——————————

    Die zwingen uns eher ihre Lebensweise auf.
    Das sind alles faule Säcke.
    Mit Kämpfen ist da nichts.
    Sie haben Gewehre und Munitione aber sie wollen gar nicht kämpfen beklagte sich gestern einer, der die im Kampf unterrichtet.

  157. RND, Teil des SPD-eigenen Medienkonzerns DDVG-Madsack, ist empört:
    „Afd lässt Wahlplakate durch muskelbepackte Männer im schwarzen Auto bewachen“

    Wahlplakat-Zerstörer Grüne Khmer sind auch empört über Wahlplakat-Zerstörung
    „Der Landesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kost, sagte …
    er sei beim Plakatieren in Erfurt bereits verbal attackiert worden.
    Das Plakat sei von dem Angreifer auch sofort wieder abgerissen worden.
    „Das hat schon eine neue Qualität *,
    wenn man noch während dem Plakatieren angegriffen wird.“
    HAttps://www.rnd.de/politik/afd-laesst-wahlplakate-in-hannover-von-sicherheitsdienst-bewachen-NGUFHOYQNZHC5CKU4QB4ZDACHA.html

    * Na bitte: geht doch ! Etwas mehr Mindestqualitaet tut den GrünKhmer gut.

  158. Die erste SPD-Verteidigungspolitikerin Siemtje Möller mit Profilneurose fordert schon ein deutsches Eingreifen in Afghanistan.

    Besser sollten sie mal Ahrweiler aufbauen, anstatt ihre Nase in mittelalterliche Provinzen am Ende der Welt der stecken.

    Typisch SPD die Klappe groß und im Ausland mit teurer Hilfe prahlen, überall als HILFSSAU auftreten und in Deutschland liegt der Kamm auf der Butter.

  159. Wer Afghanistan besiegen will, der muss in 40.000 kleine Erdlöcher mini Atombomben schießen.
    Anders wird das wohl nicht machbar sein.

  160. Barackler 15. August 2021 at 08:32

    „Taliban seizes Afghanistan’s Jalalabad, cuts off Kabul from east.“ Quelle: AJ Breaking

    https://www.aljazeera.com/news/2021/8/15/taliban-capture-afghanistans-jalalabad-cut-off-kabul-from-east

    Ohne jede Gegenwehr. Panik in Kabul. Bank Run.

    Der afghanische Präsident Ashraf Ghani verhandelte derzeit in Qatar und kündigte an, seine Armee zur Verteidigung neu formieren zu wollen. Welche Armee?

    —————————————-

    Das sind Faultiere, die sich ihr ganzes Leben nur HELFEN LASSEN wollen, von der ganzen Welt, so wie AFRIKA, da kann man 70 Jahre helfen und seit Albert-Schweitzer hat sich dort nichts geändert.

  161. @ notar959 15. August 2021 at 07:29
    „…Bundestag…hat sich in dieser langen Zeit jemals getraut zu sagen ..
    Engagement in Afgahnistan’..tödlicher Unsinn, vergebliche Mühe, Geldverschwend“

    Das Koran-Studentum (= als „taliban“ verschwurbelte islamische Terrortruppe)
    ist eine politische Erfindung, Strukturelle Foerderung der Atommacht Pakistan.
    Erinnert sei an das T.-Rueckzugsgebiet Waziristan, die Hoehlen von Tora Bora,
    Bin Ladens Villa (= „Versteck“) in Pakiland etc., und Pakis schwache Regierung.

    An Pakistan/Ostafghanistan will keiner ran, nicht mal die Supermacht USA:
    Man koennte militaerisch – ein Haus nach dem anderen – wenn man NUR WOLLTE.
    Ausserdem floriert der Opiumhandel der warlords/Staemme mit Westem zu gut.

    Mein Vorschlag: abschreiben. verrotten lassen. Islamis koennen keine Freiheit.

  162. @ jeanette 15. August 2021 at 08:43
    „….in Deutschland liegt der Kamm auf der Butter.“

    ich versteh den zusammenhang/witz/herkunft nicht, noch nie gehoert.
    kommt das aus wanne-eickel als Gluecksmuster durch eingewanderte Polen,
    oder Stuttgart, wo man zur kehrwoch mit der harke muster inn gehweg kratzt ?

  163. LEUKOZYT 15. August 2021 at 08:55

    @ jeanette 15. August 2021 at 08:43
    „….in Deutschland liegt der Kamm auf der Butter.“

    ich versteh den zusammenhang/witz/herkunft nicht, noch nie gehoert.
    kommt das aus wanne-eickel als Gluecksmuster durch eingewanderte Polen,
    oder Stuttgart, wo man zur kehrwoch mit der harke muster inn gehweg kratzt ?
    ———————————-

    Das ist kein Witz, das ist traurig.
    Ich kenne Wanne Eickel nicht. In Polen wird das sicher auch nicht bekannt sein.

    Das heißt in der Küche, wo das Essen liegt, hat der Kamm nichts zu suchen.
    Ähnlich dem: Dreck unter den Teppich kehren.
    Bestenfalls mal aufräumen!

    Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu! 🙂

  164. jeanette 15. August 2021 at 08:45
    Wer Afghanistan besiegen will, der muss in 40.000 kleine Erdlöcher mini Atombomben schießen.
    Anders wird das wohl nicht machbar sein.

    ———————————————-
    Anfangs ging es, indem man diese Erdlöcher flächendeckend mi B52-Bombern bombardiert hat.
    Ich fand das damals gut. Nur sehe ich heute je alles anders. Wenn z.B. 9/11 kein islamischer Anschlag war (wozu ich freilich nichts weiß), dann war das Bombardement natürlich unzulässig.
    Aber man hat se damals aus den Höhlen vertrieben.

  165. @ jeanette 15. August 2021 at 08:45

    Wer Afghanistan besiegen will, der muss in 40.000 kleine Erdlöcher mini Atombomben schießen.
    Anders wird das wohl nicht machbar sein.

    *************************

    Jetzt fangen Sie nicht auch noch mit Atombomben an. Ich befinde mich aktuell auf dem Kriegspfad gegen alle Befürworter dieser völkermörderischen Waffen, mit denen Männer, Frauen, Kinder, Alte in Hiroshima und Nagasaki verdampft wurden. Andere starben massenhaft an Strahlenschäden oder litten bis an ihr Lebensende als Behinderte an deren Spätfolgen. Noch heute kommen schwerstbehinderte Kinder zur Welt.

  166. INGRES 15. August 2021 at 09:07
    jeanette 15. August 2021 at 08:45

    Und der Westen hat derzeit kein moralisches Mandat mehr dort überhaupt noch etwas zu unternehmen. Er will es ja auch gar nicht, er konzentriert sich ja auf die Ausrottung seiner eigenen Völker.

  167. Was mich am meisten wundert an diesem Strang, ist die völlige Teilnahmslosigkeit in Bezug auf meinen Kommentar, den ich deshalb hier noch einmal wiederhole. Bisher nicht eine einzige Reaktion darauf.

    Barackler 14. August 2021 at 20:08

    Meanwhile in the Scottish Jungle:

    Schulkinder ab vier Jahren dürfen ohne Einverständnis der Eltern ihr Geschlecht wechseln. Heute früh schon vom Laufband bei RT aufgeschnappt, hielt es aber für einen Schreibfehler, dass Kinder ab 14 gemeint wären, was schon schlimm genug wäre.

    Hat mir aber keine Ruhe gelassen, lesen Sie bitte hier:

    „TRANSGENDER MADNESS IN SCOTLAND: KIDS AS YOUNG AS 4 CAN “CHANGE GENDER” IN SCHOOL WITHOUT PARENTAL CONSENT.“

    https://theirishsentinel.com/2021/08/14/transgender-madness-in-scotland-kids-as-young-as-4-can-change-gender-in-school-without-parental-consent/

    🖤 🖤 🖤

  168. Barackler 15. August 2021 at 09:08

    @ jeanette 15. August 2021 at 08:45

    Wer Afghanistan besiegen will, der muss in 40.000 kleine Erdlöcher mini Atombomben schießen.
    Anders wird das wohl nicht machbar sein.

    *************************

    Jetzt fangen Sie nicht auch noch mit Atombomben an. Ich befinde mich aktuell auf dem Kriegspfad gegen alle Befürworter dieser völkermörderischen Waffen, mit denen Männer, Frauen, Kinder, Alte in Hiroshima und Nagasaki verdampft wurden. Andere starben massenhaft an Strahlenschäden oder litten bis an ihr Lebensende als Behinderte an deren Spätfolgen. Noch heute kommen schwerstbehinderte Kinder zur Welt.
    —————————

    Vielleicht sollt man sich mal fragen wovon die Taliban leben.
    Wer ernährt diese Leute?
    Wo kommen die Lebensmittel her?
    Die bauen doch ihr Gemüse nicht selbst an.
    Vielleicht sollten man deren Lebensmittelzufuhr blockieren.
    Oder ihnen irgendwas wegnehmen was sie brauchen.
    Es kann doch nicht sein, dass ein Haufen Wilder dort die Leute alle terrorisiert, teert und umbringt.

    Wo kommen deren Waffen überhaupt her?

    Aber das ist nicht unsere Aufgabe.
    Afghanistan ist weit weg.

  169. Barackler 15. August 2021 at 09:20

    Was mich am meisten wundert an diesem Strang, ist die völlige Teilnahmslosigkeit in Bezug auf meinen Kommentar, den ich deshalb hier noch einmal wiederhole. Bisher nicht eine einzige Reaktion darauf.

    Barackler 14. August 2021 at 20:08

    Meanwhile in the Scottish Jungle:

    Schulkinder ab vier Jahren dürfen ohne Einverständnis der Eltern ihr Geschlecht wechseln. Heute früh schon vom Laufband bei RT aufgeschnappt, hielt es aber für einen Schreibfehler, dass Kinder ab 14 gemeint wären, was schon schlimm genug wäre.

    Hat mir aber keine Ruhe gelassen, lesen Sie bitte hier:

    „TRANSGENDER MADNESS IN SCOTLAND: KIDS AS YOUNG AS 4 CAN “CHANGE GENDER” IN SCHOOL WITHOUT PARENTAL CONSENT.“

    ————————

    Das ist schockierend.
    Das heißt ja mit anderen Worten die Lehrer bestimmen jetzt was mit den Kindern passiert, welches Kind ein Gender Kind wird, denn wenn das Ganze ohne Zustimmung der Eltern abläuft, das bedeutet nichts anderes als: Die Eltern haben gar kein Mitspracherecht mehr!

    Eine Schweinerei was alles mit unschuldigen Kindern angestellt wird.

  170. @INGRES

    Das erinnert an den WILDEN WESTEN sich mit den INDIANERN zu verbünden, anstatt sie zu bekriegen.

  171. Barackler 15. August 2021 at 09:20
    Was mich am meisten wundert an diesem Strang, ist die völlige Teilnahmslosigkeit in Bezug auf meinen Kommentar, den ich deshalb hier noch einmal wiederhole. Bisher nicht eine einzige Reaktion darauf.

    —————————-
    Das ist nicht richtig: ich habe doch ganz allgemein reagiert, bzw. es a priori abgehandelt

    INGRES 15. August 2021 at 09:11
    INGRES 15. August 2021 at 09:07
    jeanette 15. August 2021 at 08:45

    Und der Westen hat derzeit kein moralisches Mandat mehr dort überhaupt noch etwas zu unternehmen. Er will es ja auch gar nicht, er konzentriert sich ja auf die Ausrottung seiner eigenen Völker.

    Und womit rottet der Westen sich aus: nun u.a. hiermit: (Das folgende war absolut ernst gemeint).

    INGRES 14. August 2021 at 21:29
    INGRES 14. August 2021 at 21:24

    Heute weiß ich natürlich alles besser. Ich weiß, dass der Westen barbarischer ist als der Islam es jemals war und sein wird. Feminismus und Genderismus, Homophilie, Corona und die Klima-Ideologie sind der absolute barbarische Höhepunkt der Menschheitsgeschichte. Aber das macht weder die Taliban hoch breite Teile des Islam besser.
    Deshalb muß man dagegen schon noch ein sich wehren fordern, auch wenn es dafür keinen Verbündeten gibt.

  172. INGRES 15. August 2021 at 09:11

    INGRES 15. August 2021 at 09:07
    jeanette 15. August 2021 at 08:45

    Und der Westen hat derzeit kein moralisches Mandat mehr dort überhaupt noch etwas zu unternehmen. Er will es ja auch gar nicht, er konzentriert sich ja auf die Ausrottung seiner eigenen Völker.

    —————————-

    Der Westen ist ein Schutthaufen moralisch und strategisch.

    Wer nicht einmal eine zerstörte Stadt wieder aufbauen kann, die Überfluteten in ihrem eigenen Morast ersticken lässt, sich lachend neben dran stellt, der ist fertig.

  173. @ notar959 15. August 2021 at 07:29

    Das waren extrem teure Mädchenschulen und Wasserbrunnen …
    Was mich besonders ärgert: Der Bundestag, unser höchstes Verfassungsorgan, hat das Thema ‚Afgahnistan‘ 20 Jahre lang immer und immer wieder debattiert und keiner hat sich in dieser langen Zeit jemals getraut zu sagen was ‚unser Engagement in Afgahnistan’ ist: tödlicher Unsinn, vergebliche Mühe, Geldverschwendung.

    Aber natürlich! Die AfD, immer wieder, bei jeder der jährlichen Verlängerungen des Mandates. Bei der allerersten Debatte mit Beteiligung der Alternative hielt Gauland eine glänzende Rede, in der er ganz nüchtern und treffend analysierte und prognostizierte.

    Die Abgeordneten der Altparteien waren blamiert, rutschten verlegen hin und her und nestelten in Papier und Kram…

  174. Mein geostrategischer Vorschlag für die EU und Dodo-Schland lautet ganz einfach, sich herauszuhalten. Die Anrainer Pakistan und China sind aufgefordert, das möglichst friedlich zu regeln. Und der Verursacher der aktuellen Lage USA, der sein nächstes Vietnam erlebt.

    Leider wird man aufgrund der transatlantischen Agenda von NATO und EU sich wieder einmischen und mehr Sanktionen verhängen, vielleicht sogar den für China bestimmten Kreuzer hinschicken.

    Afghanistan ist Taliban. Taliban ist Afghanistan.

    🌍 🌏

  175. 60000 Taliban könten die Bundesrepublik genauso erobern.

    Und Frau Annegret Kramp Karrenbauer würde persönlich die Friedensverhandlungen führen mit dem Ziel, dass sie unbeschadet ausreisen darf. Was mit dem restlichen Deutschland passiert, ist ihr genauso egal wie Frau Dr Merkel. Hauptsache, sie kommt mit dem letzten Hubschrauber weg.

  176. Sie würde vielleicht noch in den Friedensverhandlungen die Klausel einbauen, dass in den Fußballstadien, in denen die Frauen gesteinigt werden, Kinder unter 12 Jahren keine Zutritt haben.

  177. @ jeanette 15. August 2021 at 09:25 OT

    Das heißt ja mit anderen Worten die Lehrer bestimmen jetzt was mit den Kindern passiert, welches Kind ein Gender Kind wird, denn wenn das Ganze ohne Zustimmung der Eltern abläuft, das bedeutet nichts anderes als: Die Eltern haben gar kein Mitspracherecht mehr!

    Genau diese Zustände aber hat der ungarische Präsident mit seinem neuen Jugendschutzgesetz, das die entsprechende Gender-, Schwulen- und sonstige einschlägige Propaganda und Beeinflussung von Kindern und Jugendlichen bis zum Erreichen der Volljährigkeit verbietet und damit unter Strafe stellt, erfolgreich unterbunden. Daß man in Brüssel deswegen aufjault und, verlogen wie man halt ist, daraus eine „Verfolgung Homosexueller“ konstruiert, war völlig klar, zeigt damit aber eben auch, daß die Eurokraten genau diese Zustände, in der letztlich der Staat über die Identität eines Menschen zu entscheiden habe, während der noch unmündig ist, haben und vorantreiben wollen.

    Das aber ist nichts anderes als ein Verbrechen gegen die Menschheit an sich. Sie wollen Gott spielen, wollen selber „sein wie Gott“. Das Ende aller derer, die Gott spielen wollten, einschließlich derer, die sich darauf eingelassen haben, war stets die Hölle. Gravierende Schäden bis hinzu Selbstmorden von irreparabel „Umoperierten“ sind heute schon bei vielen dieser „menschlichen Versuchskaninchen“, denen man letztlich ihr normales und selbstbestimmtes Leben genommen hat, als das Ganze für sie selbst noch gar nicht absehbar war, die Folge. Alte, für tot gehaltene Geister treten damit wieder hervor. In der Tat – auch wenn das Ganze „weich“ daher kommt: „Dr. Mengele“ läßt grüßen!

    Dementsprechend ist ist aber auch klar, wo die notorischen Menschenrechtsverletzer und Lebensfeinde sitzen: Sie sitzen in Brüssel und eine ganze Reihe davon auch in Berlin – in Ungarn sitzen sie sicherlich nicht. Die Nazis sind wieder da, sie haben heute nur eine andere, ins Grüne gehende Farbe und faseln von „Menschenrechten“, während sie diese Rechte den Menschen, vor allem aus dem eigenen Volk, gerade streitig machen.

    Aber daß die regierungsseitigen Brandstifter und Volksverhetzer von heute die Biedermänner geben, während sie die Feuerwehr in Form der Warner und Kritiker als die diffamieren, die den Brand gelegt haben sollen (während seine wahren Verursacher noch die Brandfackel in der Hand halten) ist vor allem im selbsternannten Buntland leider an der Tagesordnung.

  178. „Titelphoto“ ………. Jan, Hein, Claas und Pit; Männer mit Bärten, die fahren mit. ……….

  179. @ bet-ei-geuze 15. August 2021 at 01:32

    Ob Knarre oder Mopped, der Feind regeneriert und restauriert schneller, allein schon wg. seines gigantischen youth bulge.
    https://www.youtube.com/watch?v=t_Abd4y0f60
    https://www.youtube.com/watch?v=1U52k84q1gI

    —————————–

    Das mit der „Kawa“ ist aber eher was für rüstige Möchtgern-Rentner, die so schnell keine sein werden, wie mich, da sie von diesem Staat nix zu erwarten haben und arbeiten müssen, bis sie eines schönen Tages tot umfallen. Waffen interessieren mich nicht, aber das auf dem zweiten Video, das ist meine Welt. Ich liebe sowas und bin kein Feind – höchstens für zwei, drei Leute hier, die aber immer noch am Leben sind. Mein Trio 30 Jahre alter „Moppeds“, die alle wie eine Eins laufen, macht mir jeden Tag aufs Neue Freude, wirklich alle exakt 30 Jahre alt. Als da wären zwei Aprilia-Gulliver-Roller, gute alte, stinkende 2-Takter mit 50 ccm, der eine in goldmetallic, der andere in grünmetallic, und natürlich mein „Schätzchen“, die Yamaha Virago 530 mit 46 PS in schneeweiß. Das ist zwar eher ein Cruiser, aber doch sehr flott. Bin neulich das erste Mal in meinem Leben hinten drauf mitgefahren, da ein guter Kumpel unbedingt mal ’ne Runde fahren wollte. Ich saß noch nicht ganz optimal, der junge Mann gab Gas und ich purzelte flott hinten runter. Gottseidank auf einer Dorfstraße, wo nichts los war. Doch ein paar kleinere „Dellen“ hatte ich schon, aber – was ja viel wichtiger ist – der Virago ist nichts passiert. 🙂

  180. jeanette 15. August 2021 at 08:25

    Das sind alles faule Säcke.
    Mit Kämpfen ist da nichts.
    Sie haben Gewehre und Munitione aber sie wollen gar nicht kämpfen beklagte sich gestern einer, der die im Kampf unterrichtet.

    Man kann doch auch gut leben, wenn andere die Knochen für einen hinhalten.

    Die wären ja auch schön blöd, wenn sie sich kaputtarbeiteten, oder sich für nichts zum Krüppel schießen ließen.

    So doof ist nur der pflichtbewußte und hilfsbereite Michel.

    Ficki-Ficki in Bürlün ist doch besser als Bluten in Baglan.

  181. Heute Abend, wer dann noch wach ist, gibt es in
    ARD um 00:05 einen Film über Sextourismus-Reisenden Frauen in Kenia.

    Der Film ist der Hammer!

    Das sollte sich jede Tinder- oder Twitter-Frau ansehen, bevor sie mit halb Afrika telefoniert.
    Oder gar dort hinfährt.

    https://www.hoerzu.de/tv-programm/

    anklicken und Vorspann schauen! MUST!!!
    Der Film ist so peinlich-gut!!

  182. Heute Abend, wer dann noch wach ist, gibt es in ARD um 00:05 einen Film über Sextourismus-Reisenden Frauen in Kenia.

    PARADIES LIEBE heisst der Film!

    Der Film ist der Hammer!
    Das sollte sich jede Tinder- oder Twitter-Frau ansehen, bevor sie mit halb Afrika telefoniert.
    Oder gar dort hinfährt.

    https://www.hoerzu.de/tv-programm/

    anklicken und Vorspann schauen! MUST!!!
    Der Film ist so peinlich-gut!!

  183. Zusatz zu Barackler 15. August 2021 at 09:45:

    Russland wird vermitteln. Schon aus Eigeninteresse wegen Turkmenistan, Tadschikistan und Usbekistan. Auch der Iran müsste mit einbezogen werden.

  184. Hat die von UvdL und AKK verschrottetete Bunteswehr schon gendergerecht vom ADAC Transportmaschinen zur Evakuierung angemietet?

  185. @ jeanette 15. August 2021 at 10:04

    Heute Abend, wer dann noch wach ist, gibt es in
    ARD um 00:05 einen Film über Sextourismus-Reisenden Frauen in Kenia …

    ****************

    Köstlich !

    🏖

  186. Auch in Ergänzung zu „Tom62 14. August 2021 at 17:28“ wäre zu sagen, daß man sich in Afghanistan auf ein nicht beherrschbares Abenteuer eingelassen hat, indem man versuchte, das Land mit zivilen Maßnahmen, wie dem Errichten von Mädchenschulen und dem Anlegen von Brunnen, zu „domestizieren“. Wenn man sich denn schon dermaßen umfangreich in die Angelegenheiten eines anderen Landes einmischt, muß man die Sache auch zu Ende führen. Das aber wird mit den oben zitierten Methoden nicht zu machen sein, wie sich dies auch gerade wieder zeigt.

    Das Kriegsrecht wäre dazu vollumfänglich anzuwenden gewesen. Dazu gehört aber eben auch, daß man Freischärler – die Taliban sind keine reguläre Armeeangehörigen und somit Terrorbanden, die jenseits der Genfer Konvention agieren – auch als solche zu behandeln hat, mit allen sich daraus ergebenden Folgen. In einem Lande, da jeder Soldat sich schon beim „Abflug in Feindesland“ mit einem Bein im Knast befindet, während die Grünen straflos drauflos krakeelen dürfen, daß „Soldaten Mörder“ seien, ein schier unmögliches Unterfangen.

  187. 0Slm2012 15. August 2021 at 06:18


    Bei der kommenden Bundestagswahl muss indes einmal mehr davon ausgegangen werden, dass trotz allem 90 bis 95 Prozent der Wähler eben dieser Ausplünderung, Verelendung, Entrechtung und kulturellen wie ethnischen Verdrängung mit ihrem Wahlverhalten nicht nur zustimmen werden, sondern auch noch „Danke!“ sagen …

    Das war der Grund, weshalb ich beschloß in diesem Land nicht länger steuer- und sozialabgabenpflichtig den Blödel zu machen, sondern mich um jeden Preis in die vorgezogene GdB-50-Rente zu verdrücken.

    Dafür will ich mich nicht kaputtschinden, daß andere hier wohlversorgt spazierengehen können.

    Wer mit kaputter Infrastruktur, hohen Steuern und Abgaben, Bildungskatastrophe, miesen Löhnen und Flaschensammlerrenten, hoher Kriminalität und erodierender Sicherheit und den ganzen weiteren Segnungen des Buntland-Systems einverstanden ist, der soll weiter Kartellbonzen wählen und für diesen Laden anschaffen gehen bis er reif für die Kiste ist.

    Ich will das nicht mehr.

  188. jeder Angriffskrieg hat keinerlei Berechtigung. Wenn Krieg dann nur zur Verteidigung des eigenen Territoriums.
    Ein Präventivkrieg sei erlaubt, wenn der unmittelbare Angriff bevorstünde (6-Tage-Krieg 1967).

    Schon bei Beginn des Affgarnixkann-Feldzuges vor 20 Jahren habe ich in sämtlichen Gesprächen offen darauf hingewiesen, daß dieser ein völlig nutzloser Einsatz wäre, wenn man Afghanistan auch nur ein wenig kennte.

    Der Mainstream hat damals wieder gejubelt, daß Schroeder und Fischer wieder mal so „mutig“ waren, den Afghanen zu helfen (übrigens der zweite Krieg, welcher von den Grün-Roten-Idioten eingefädelt wurde.

    Was haben wir jetzt? 20 Milliarden Verluste, 470 Millionen „Entwicklungshilfe“ jährlich für Schlafmohn- und Hanffelder und als Zugabe noch etliche tote „Beschützer“.

    Man hat unzuverlässige Kämpfer dort ausgebildet, welche jetzt bestens an westlichen modernen Waffen trainiert sind, welche sie garantiert nicht gegen die mordsüchtigen Barbaren islamischer Lebensweise richten werden, sonder eher gegen uns.

    Als Geburtstagsgeschenk für die neue Scharia-Förderation hat man ihnen auch noch die modernsten Waffen hinterlassen. Vom Irak hätte man das schon wissen müssen.

    Man hat die Drogenbosse reich gemacht, den Karsai mit Milliarden Steuergeldern durchgepämpert und seinen Palast finanziert.
    Dessen Bruder war/ist der mächtigste Drogenkönig dort.

    All diese Zusammenhänge waren der CIA vorher bekannt und man hat es trotzdem durchgezogen. Hochintelligente Mitarbeiter und dann so naiv?
    Kaum zu glauben!

    Aber mit der Destabilisierung dieser Musel-Länder durch die bunten Revolutionen (Tunesien, Ägypten, Libyen, Irak, Syrien, Afghanistan u.s.w.) hat man nichts erreicht, außer das Hauptziel der NWO-Protagonisten zu erfüllen, nämlich die unkontrollierte Auflösung der westlichen Nationen durch den geplanten „Flüchtlingstsunami“

  189. @ Kassandra_56 15. August 2021 at 10:23

    Die matriarchalisch organisierten Bonobos sind weniger aggressiv als andere Primaten.

    🐒 🐒 🐒

  190. @ INGRES 15. August 2021 at 09:22
    Barackler 15. August 2021 at 09:08

    Sie haben das zu wörtlich genommen. Es war nur eine logische Überlegung. Aber es gibt eben nur zwei Möglichkeiten das Problem zu lösen.

    **************************

    Ach !

    Wäre es eine rein logische Überlegung gewesen, hätten Sie sie auf der Stelle verwerfen können und müssen.

  191. Barackler
    15. August 2021 at 10:39

    „Die matriarchalisch organisierten Bonobos sind weniger aggressiv als andere Primaten.“

    Ein Land, in dem Frau Dr Merkel Bundeskanzlerin, eine Hotelfrau Wissenschaftsministerin und eine unfähige Saarländerin Verteidigungsministerin und eine schwule Tunte Gesundheitsministerin ist, ist nicht matriarchatisch, sondern idiotisch.

  192. Die Taliban im Palast vom geflohenen Präsidenten.

    Frau Dr Merkel wird uns sicherlich erklären, was wir in Afghanistan verloren haben. Ich lasse ihr ein wenig Zeit, denn sie muss zuerst im Atlas nachschauen wo Afghanistan liegt.

    https://www.itemfix.com/v?t=p8kq02

  193. ghazawat 15. August 2021 at 10:55
    Barackler
    15. August 2021 at 10:39

    „Die matriarchalisch organisierten Bonobos sind weniger aggressiv als andere Primaten.“

    Ein Land, in dem Frau Dr Merkel Bundeskanzlerin, eine Hotelfrau Wissenschaftsministerin und eine unfähige Saarländerin Verteidigungsministerin und eine schwule Tunte Gesundheitsministerin ist, ist nicht matriarchatisch, sondern idiotisch.
    +++
    Bei den Bonobos ist der Sex die prägende Komponente, weshalb sie auch seit jahrunderttausenden Bonobos geblieben sind, oder haben Sie schon einmal eine Gruppe Bonobos gesehen, welche ein Kathedrale errichten kann oder Flugzeuge und Weltraumraketen baut?

    ghazawat 15. August 2021 at 10:55
    Es gibt auch hochgebildete und wirkliche fähige Frauen (z.B.: NASA und etliche andere Forschungseinrichtungen).

    Nur wählt man für höhere Aufgaben in der deutschen Politik immer nur das Maximum an Selbstdarstellungsvermögen und das absolute Minimum an Fähigkeiten und Kenntnissen.

    Damit wäre auch dann die Rückkehr zur Bonobo-Gesellschaftsform der regressive Konvergenz-Zustand der menschlichen Evolution in diesem Land.

  194. – unbetreutes Denken: Atombombe
    – Drohnenpilot: ALLE Afghanen töten
    – jeanette Atombombe
    – INGRES B52
    + Barackler KEIN Atom

    Ich sehe es wie Barackler: NEIN! KEINE Atombomben o.ä.!
    1. ist das absolut unmenschlich, menschenverachtend
    2. Das eigentliche Problem wird damit nicht gelöst

    (Gezielt einzelne hohe Köpfe oder „Aktivisten“ frisch auf der Tat militärisch zu exekutieren ist für mich etwas anderes)

    Das eigentliche Problem
    ist die Verehrung vom islamistischen Eroberer Mohammed.
    Personen mit diesem „Werte“system haben sich weltweit ausgebreitet.
    (ok, Afghanistan besonders schlimm, zusätzlich Drogen, Clan-Kriminalität…).

    – Taliban betreiben Terror-Dschihad, da wird es besonders sichtbar

    Aber
    – Geburten-Taliban (Erdolf: macht 5 Kinder, nicht 3…)
    – Nadelstreifen-Taliban (Aiman Mazyek, Sawsan Chebli)
    – …
    ist auch nicht besser, die Vorbereitung zum Terror-Taliban.

    Nach einer Umfrage wollen rund 50% der türkischstämmigen in Deutschland die Scharia …
    So weit zu den friedlichen, unpolitischen und gut integrierten Islam in Deutschland.


    ALTERNATIVE zur Atombombe:
    Ich sehe nur diesen Umgang mit Islam, wenn wir unsere Verfassung erhalten und keinen Dschihad und Scharia in unserem Land haben wollen:

    1. Anteil Personen, die diesen islamistischen Eroberer Mohammed als Vorbild verehren in unserem Land möglichst gering halten. Ziel: unter 0,1%.
    Also zügiger Rücktransport in ihre Heimat (oder Drittland).
    Neuansiedlung verhindern.
    Ähnlich homöopathische Sensibilität wie bei „N*zis raus“ (z.B. Ausschluß von Ruderin Nadja Drygalla von Olympiade, weil Freund bei N*D).
    Faschisten raus!

    2. Weltweite Kampagnen: den betroffenen Menschen, die in dieser gewaltsamen politischen Sekte gefangen sind (Apostasie, Ridda-Kriege, …) helfen, sich glaubwürdig innerlich und äußerlich vom Rassisten, Faschisten, Massenmörder, Räuber und Vergewaltiger Mohammed zu distanzieren. Dies ist ein wesentliches weltweites Projekt die nächsten 100-300 Jahre.

  195. Weiß jemand, ob sich die Käßmännin nach Afghanistan aufgemacht hat, um mit den Taliban zu beten!?

  196. @ Johannisbeersorbet 15. August 2021 at 10:22
    #0Slm2012 15. August 2021 at 06:18

    Bei der kommenden Bundestagswahl muss indes einmal mehr davon ausgegangen werden, dass trotz allem 90 bis 95 Prozent der Wähler eben dieser Ausplünderung, Verelendung, Entrechtung und kulturellen wie ethnischen Verdrängung mit ihrem Wahlverhalten nicht nur zustimmen werden, sondern auch noch „Danke!“ sagen …

    Das war der Grund, weshalb ich beschloß in diesem Land nicht länger steuer- und sozialabgabenpflichtig den Blödel zu machen, sondern mich um jeden Preis in die vorgezogene GdB-50-Rente zu verdrücken.
    Dafür will ich mich nicht kaputtschinden, daß andere hier wohlversorgt spazierengehen können.
    Wer mit kaputter Infrastruktur, hohen Steuern und Abgaben, Bildungskatastrophe, miesen Löhnen und Flaschensammlerrenten, hoher Kriminalität und erodierender Sicherheit und den ganzen weiteren Segnungen des Buntland-Systems einverstanden ist, der soll weiter Kartellbonzen wählen und für diesen Laden anschaffen gehen bis er reif für die Kiste ist.
    Ich will das nicht mehr.
    =======
    Gut, wenn man sich so „abrollen“ kann, und verständlich. Geschickt auch, solange noch Kohle in den Kassen ist …

    Gefährlicher wird es, wenn man dem linksgrünen Scheißladen hart erarbeitete und/oder erwirtschaftete Steuern hinterzieht (die noch ausgeweitet werden zum Beispiel auf [erarbeitete] Vermögen und Erbschaften – gewissermaßen zugunsten „armer Neger- und Muselkinder“, die uns die Gurgeln durchschneiden werden).
    Bei Steuervergehen landet unsereins mittlerweile länger im Knast als „unsere“ messerstechenden, vergewaltigenden, meuchelnden und mordenden „Kültürbereicherer“ mit ihrem „mangelnden Unrechtsbewusstsein“ oder nach „Jugendstrafrecht“ bis ca. 30 oder 35 Jahren …

  197. T.Acheles 15. August 2021 at 11:21

    Ich bin falsch zitiert (interpretiert). Ich habe gesagt, entweder richtig oder gar nicht. Die B52-Bomnber haben meine ich damals kurz geholfen, waren aber (da der Westen keinen echten Krieg mehr führen kann (*)) wohl mur gegen die Höhlen praktikabel. Insofern würde ich eben reine Grenzsicherung der BRD befürworten. Andererseits tun mir die Frauen dort schon leid. Dort darf sie kein Zahnarzt behandeln und sie dürfen sich nicht mal am Fenster zeigen. Protestieren sie für Mädchenschulen wird ihnen in den Kopf geschossen.

    (*)Das Problem von Kriegen gegen den Islam ist, dass man en Krieg (vermeintlich) nicht gegen das Land, sondern gegen die Terroristen führen muß. Damit kann man keinen Krieg gewinnen. Ob man deshalb keine führen darf ist für mich eine offene Frage, aber momentan gegenstandslos, da der Westen Krieg gegen die eigenen Völker führt.
    Man stelle sich vor, die Alliierten hätten damals nur Krieg gegen Hitler und nicht gegen Deutschland geführt. Die Bombardements wären nicht durchführbar gewesen.

    Es ist halt so: würde man heute gegen Afghanistan einen Krieg führen, so müßte er halt gegen die Afghanen geführt werden und Afghanistan notfalls in Schutt und Asche gelegt werden, wie damals Deutschland. Aber diese Art von Krieg ist ideologisch nicht mehr machbar. Damit aber ist ein Krieg obsolet.

  198. @ seegurke 15. August 2021 at 08:58
    Ein guter Beitrag zum Thema von Tomas Spahn auf ‚Tichys‘.
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/versagen-der-naivitaet-das-afghanistan-desaster/
    Unsere Regierung besteht aus Nixkapierern und Pappnasen, es ist zum Verzweifeln!
    =======
    Ich will Ihren guten Glauben, dass die „Regierung“ lediglich „nix kapiert“ nicht zerstören!
    Trotzdem: Die Absicht des linksgrünen Mainstrams aus „Politik“ („Regierung“), „Qualitätsmedien“ und erheblichen Teilen „der Wirtschaft“ ist nicht die „Bekämpfung des ISlamischen Terrors“, dessen Vertreter massenhaft eingeschleppt und ausgewildert werden.
    Insofern irrt auch der von mir hochgeschätzte Tomas Spahn („Tichys Einblick“): “Die afghanischen Mudschaheddin haben zu keinem Zeitpunkt ‚Terrorismus exportiert‘. Es reichte ihnen völlig, im Namen ihres vergötterten Militärführers Mohammed das eigene, das Vielvölkervolk Afghanistans zu terrorisieren. Für den Terror-Export war ein saudischer Milliardärssohn namens Osama bnLaden zuständig, dessen Aufenthalt in Afghanistan zwar von den Islamherrschern geduldet wurde, der jedoch auf eigene Rechnung gearbeitet hat. Nachdem die USA dessen Rückzugsorte in den afghanischen Bergen platt-bombardiert hatten, verlegte er sein Hauptquartier ins benachbarte Pakistan – dort ebenfalls von höchsten Stellen geduldet, weshalb US-Präsident Obama bei dem von ihm befohlenen Einsatz gegen den Islamterroristen pakistanische Stellen in Unkenntnis ließ.“

    Ich kann nur immer wieder betonen, dass der demographische Aspekt des importierten Djihad (= Geburtendjihad: „Sie vermehren sich wie die Ratten“, Oriana Fallaci) viel mörderischer ist, als spektakuläre Mordaktionen „unserer Kültürbereicherer“ mit „mehr oder weniger“ offensichtlichem ISlamischem Hintergrund oder „nur“ aus krimineller Energie und/oder wegen „psychischen Störungen“ aufgrund jahrhundertelanger inzestuöser Verbindungen. Die Grenzen sind sowieso fließend …

    Ob die Taliban in Afghanistan gestoppt werden oder nicht, kann uns etwa so scheißegal sein, wie dort geplatzte Reissäcke oder umgefallene Fahrräder.
    Spektakulärer ISlamterror hin oder her, „unsere“ „Regierenden“ befördern mit ihrer „Migrationspolitik“ Terror ganz anderen Ausmaßes, eben vor allem demographisch, was ich oben – zugegebenermaßen wenig hoffnungsfroh stimmend -, zum Ausdruck bringen wollte:
    0Slm2012 15. August 2021 at 06:18

    Noch einmal, die Afghanen kriegen mit den Taliban nur, was sie verdienen – und wir nicht anders mit den Grünen sämtlicher Blockparteien!
    Am Ende haben wir nicht nur die Taliban als ISlamischen Scheißhaufen vor der Haustüre wie die fast zu beneidenden „Afghanen“, sondern auch noch andere Musel-Scheißhaufen: AKP, IS, Hamas, Hisbollah, MHP usw. usf. Sie sind auch schon längst da, werden sozialstaatlich gepampert, antirassistisch gleichgestellt (privilegiert) und sie wählen – mit deutschen Staatsbürgerschaften ausgestattet – vor allem GRÜNE, SPD und LINKE.
    (Bei Mehrkills gesamtdeutscher Zonen-CDU werden sie immer noch vom „christlich“ im Parteinahmen abgehalten) …

    Gerade werden wir durch den politmedialen Komplex auf den nächsten (mörderischen) Museltsunami eingestimmt. Aus Afghanistan!

  199. 0Slm2012
    15. August 2021 at 11:40

    „Weiß jemand, ob sich die Käßmännin nach Afghanistan aufgemacht hat, um mit den Taliban zu beten!?“

    Würde sie gerne, wenn sie den Schnaps umsonst bekommt. Ohne Schnaps geht leider nichts.

  200. Wäre es nicht sinnvoller alle Talibankämpfer nach Deutschland einzuladen?
    Wir könnten sie hier integrieren und sie würden sicherlich alle auf der nächsten
    CSD-Party in Berlin mitlaufen, in Miniröcken.

  201. Eine neue „Welle“ von Messermännern und Vergewaltiger rückt heran! Ist die Bunderegierung auf die zu erwartende Sterbeinzidenz durch diese Welle genügend vorbereitet?

  202. ridgleylisp 15. August 2021 at 12:37
    Eine neue „Welle“ von Messermännern und Vergewaltiger rückt heran! Ist die Bunderegierung auf die zu erwartende Sterbeinzidenz durch diese Welle genügend vorbereitet?
    +++
    Messer im Rücken –> Corona
    Totgeschlagen –> Corona
    Gruppenvergewaltigung mit Erwürgen –> Corona
    Vor den Zug geworfen –> Corona

    Noch Fragen?

  203. Msm
    Kabul fallt Nie.
    Kabu fallt in ein Jahr
    Kabul fallt in 3 monate
    Kabul fallt in 3 tage
    Kabul fallt heute
    Hahahaha

    Ach ja, ein Niederlandischer General sagte, Taliban sind nur schuler……
    Usw
    Ich hatte gerne gewusst was die passiert bei der MSM , wenn Trump noch Potus ware.
    Jetzt ist es sehr leise um Demenz Biden…..

    Merkel schafft auch Afganistan noch.

  204. INGRES 15. August 2021 at 11:47
    T.Acheles 15. August 2021 at 11:21

    Danke für Klarstellung, jetzt verstehe ich Dich besser.
    Ich sage ja auch: gezielte militärische Schläge sind durchaus denkbar bzw. nötig.
    Aber keine Flächenbombardierung.

    Du schreibst: Andererseits tun mir die Frauen dort schon leid.
    Ja, aber
    es sind gerade die Mütter, die
    – ihre Söhne zu „guten“ Nachfolgern vom Islamisten und Dschihadisten Mohammed erziehen und
    – sich als Gebärmaschine für den GeburtenDschihad hingeben.

    Wie wäre es, wenn die Mütter ihren Kindern beibringen:
    Folgt NICHT dem Massenmörder, Rassisten, Räuber und Vergewaltiger Mohammed!
    Dann würde dies politische Gewaltsystem in sich zusammen brechen.
    Also: Frauen sind nicht nur Opfer, sondern auch Täter*innen.

  205. T.Acheles 15. August 2021 at 13:37

    Zum Thema Frauen. Zunächst mal: Frauen sind Frauen (mehr will ich zunächst nicht sagen).

    Es ist auch verhängnisvoil gewesen, wie es hier im Westen gelaufen ist. Ein Teil der Frauen hat seinen erheblichen Beitrag zur Zerstörung der Gesellschaft geleistet. Man darf Frauen also nicht so ohne weiteres von der Leine lassen. Nun sehe ich mir aber seht gerne Berichte über Frauen im Islam an. Hier in Deutschland ist alles politische rund um die Frau unendlich primitiv und korrupt.
    Aber in den zivilisierteren islamischen Ländern (Afghanistan ist das wohl Unzivilisierteste) sind Berichte über die Frauen eigentlich recht angenehm. Dort werden sie nicht bevorzugt, sondern müssen kämpfen; wenn sie beruflich was machen wollen. Die „Emanzipation“, ja sogar der „Feminismus“ ist auch in diesen islamischen Ländern nicht mehr zu ignorieren. Da gibt es teilweise Hausmann-Modelle.
    Und auch da wo die Frauen dort noch Minder-Rechte haben stellen sie sich dieser Situation auf recht angenehme Art. Jedenfalls in den Interviews. Da wird nicht unverschämt gefordert, sondern nur die Lage und was man tue analysiert.
    Also das Verhalten der Frauen hängt stark davon ab, unter welchen Bedingungen sie sozialisiert werden. In den entwickelten islamischen Staaten ist das sehr angenehm, angenehmer als im Westen, weil der radikal primitive Bodensatz fehlt. Unter Taliban-Bedingungen ist es wohl fast unmöglich für eine Frau sich zu befreien. Das tut mir so leid für die, die das unter Taliban-Bedingungen wissen.
    Wenn es also ein Möglichkeit geben würde die Taliban zu beseitigen wäre ich immer noch dafür. Aber das interessiert unser verrottetes Regime und besonders die Kampf-Feministen ja ohne hin nicht.

  206. Merkel 2013 mit schusssicherer Weste beim Truppenbesuch in Afghanistan.

    Dazu fällt mir jetzt ganz viel ein. Z.B, daß Scharfschützen auf was ganz anderes zielen als auf „schußsichere Westen“. Oder daß man literarisch – und nicht nur über SF – spekulieren kann: „Was wäre passiert, wenn Merkel in Afg erschossen wäre?“ Ein sicher großartig dystopischer Roman. Das Ende kann ebenso finster sein wie die Realität…

  207. Die Taliban haben Afghanisten schneller eingenommen als die Amis nach 9/11.

    Und das war 2002 schon absehbar.

  208. In Deutschland sitzen Zehntause wehrfähige afghanische Männer, die jetzt ihre Familien und ihr Lanf verteidigen können. Die sitzen aber lieber in der Sonne bei süssem Tee und Palaver und fühlen sich mit unserem Geld ziemlich wohl!

  209. Jakobus 15. August 2021 at 16:57

    In Deutschland sitzen Zehntause wehrfähige afghanische Männer, die jetzt ihre Familien und ihr Lanf verteidigen können. Die sitzen aber lieber in der Sonne bei süssem Tee und Palaver und fühlen sich mit unserem Geld ziemlich wohl!

    Ich bin froh, daß die wenigstens unsere Renten sichern. Deswegen gab es ja heuer so gigantische Rentenerhöhungen. Im Westen 0,0 Prozent und im Osten 0,7.

  210. @ Kassandra

    Bonobos brauchen weder Kathedralen noch Raketen.

    Sie haben ihr eigenes FFF-Konzept:

    Fressen, Ficken, Faulenzen.

    Also eigentlich perfekt fuer den Bonobo-Staat der GruenInnen mit bedingungslosem Grundeinkommen und ohne Bildung.

    Nur mit dem Fressen koennte es schwierig werden, wenn das Geld ausgeht.

    Dann gibt es bald gruene Plätzchen.

  211. Babieca 15. August 2021 at 16:36

    Merkel 2013 mit schusssicherer Weste beim Truppenbesuch in Afghanistan.

    Dazu fällt mir jetzt ganz viel ein. Z.B, daß Scharfschützen auf was ganz anderes zielen als auf „schußsichere Westen“. Oder daß man literarisch – und nicht nur über SF – spekulieren kann: „Was wäre passiert, wenn Merkel in Afg erschossen wäre?“ Ein sicher großartig dystopischer Roman. Das Ende kann ebenso finster sein wie die Realität…

    Die Trauer in Deutschland hätte die Tränenströme nach dem Tod Kom Jong Ils in Nordkorea bei weitem überstiegen.

  212. iBarackler 15. August 2021 at 10:49

    Die Logik ist strukturell. Und im übrigen käme es darauf ob der Westen sich noch verteidigen will bzw. Moral hat. Hätte der Westen Moral könnte er gegen das absolut Böse (wie es u. a. in den Taliban repräsentiert ist) vernichten vorgehen können. Aber der Westen ist ja nicht besser als die Taliban. Die totale Vernichtung ist natürlich ein Problem. Aber des Islam erzwingt das eigentlich, da er ja noch zivilisiert kompromißbereit ist. Der Islam ist ein Sonderfall gegenüber allen sonstigen Systemen. Er ist das gegenüber dem Kommunismus und auch gegenüber Nordkorea.

    Ich korrigier mich schon mal, hier muß ich da aber nicht. Aber die Anmerkung hatte logischen Charakter. Sie sollte auf de Besonderheit des Islam verweisen. Der hat sich ja nicht geändert, nur weil im Moment Corona dominiert. Ich habe schon vor Jahren hier dasselbe geschrieben. Und ich habe auch gegen Saddam Hussein beim ersten Golfkrieg durchaus von Atomwaffen gesprochen, weil mir die Besonderheit des Islam da schon bekannt war. ich wu0te immer, dass das Fanatiker sind (spätestens ab 12/13, als ich „Durch die Wüste“ (Karl May) gelesen habe).
    Aber ich hätte mich natürlich immer von Fachleuten beraten lassen.

    Und ich möchte noch einmal auf eine Besonderheit hinweisen. Die Beurteilung von Kriegen unterliegt heutzutage dem Gutmenschentum (unabhängig von der Frage ob Krieg gerechtfertigt wäre). Hitler hat damals einen Krieg vom Zaun gebrochen, die Alliierten haben aber gegen das deutsch Volk Krieg geführt.
    Konsequenterweise hätte man also nach 9/11 gegen die Afghanen Krieg führen müssen (abgesehen davon, ob 9/11 tatsächlich von Afghanistan gestützt war). . Man macht aber War on Terror. Das ist extra für den Islam ein neues Paradigma.

  213. Man sollte nicht zu laut über die feige Flucht der afghanischen Armee lachen. Die bunte Wehr ist nicht viel besser.

  214. Barackler 15. August 2021 at 17:20
    @ Kassandra

    Bonobos brauchen weder Kathedralen noch Raketen.

    Sie haben ihr eigenes FFF-Konzept:

    Fressen, Ficken, Faulenzen.

    Also eigentlich perfekt fuer den Bonobo-Staat der GruenInnen mit bedingungslosem Grundeinkommen und ohne Bildung.

    Nur mit dem Fressen koennte es schwierig werden, wenn das Geld ausgeht.

    Dann gibt es bald gruene Plätzchen.
    +++
    die grünen Plätzchen sollen angeblich für die Lieferanten und Abbaugebiete auch nicht gerade so gesund sein.

  215. Heisenberg73 15. August 2021 at 17:53

    Man sollte nicht zu laut über die feige Flucht der afghanischen Armee lachen. Die bunte Wehr ist nicht viel besser.
    ————————————————————-
    Urtielen Sie bloß nicht zu voreilig schließlich hatte die Buntenwehr ihre Wunderwaffen ja noch gar nicht eingesetzt die da wären: Runde Tische gegen Taliban, Integrationsbeauftragte, Genderwissenschafter, Klima-Hüpfer, LTGBQ+ Veranstaltungen, schwangerengerechte Panzerwägen, Anti-Rassismus und Toleranz-Gefasel…… da wird es auch dem härtesten Taliban speiübel.

  216. Babieca 15. August 2021 at 16:36

    Merkel 2013 mit schusssicherer Weste beim Truppenbesuch in Afghanistan.

    Dazu fällt mir jetzt ganz viel ein. Z.B, daß Scharfschützen auf was ganz anderes zielen als auf „schußsichere Westen“. Oder daß man literarisch – und nicht nur über SF – spekulieren kann: „Was wäre passiert, wenn Merkel in Afg erschossen wäre?“ Ein sicher großartig dystopischer Roman. Das Ende kann ebenso finster sein wie die Realität…
    ————————————————————————–
    Unserem Land gegenüber derart wohlgesonnen halte ich die Taliban eigentlich nicht.

  217. Eistee
    14. August 2021 at 17:46
    Wenn die Tagesschau jetzt davon berichtet, daß die Taliban alles in Afghanistan zurückerobern – die Bundeswehr also den Krieg dort, in den sie sich selbst gebracht hat, kläglich verloren hat – dann meiner Meinung nach nur deshalb, weil die Afghanen nun genauso hierher geholt werden sollen wie vor ein paar Jahren die Syrer.
    ####
    Bitte nicht die Balkanesen-Flüchtilanten aus dem Jugoslawien-Feldzug vergessen. Die gehen uns schliesslich auch schon fast 30 Jahre auf den Sack.
    Alles nur, weil der Volldepp von Aussenminister mit dem gelben Pullunder nichts eiliger zu tun hatte, als einzelne Staaten des auseinandergebrochenen Jugoslawiens diplomatisch anzuerkennen. Das war und ist uns teuer zu stehen gekommen.
    H.R

  218. @Babieca 15. August 2021 at 16:36
    Scharfschützen zielen auf das so genannte Scharfschützendreieck, das von einem Punkt zwischen den Augen und den Brustwarzen gebildet wird.

  219. Wer Krieg führt, muss ihn auch gewinnen wollen!
    Etwas kompliziert wenn gewisse (DeepState) Regierungs-Organisationen einerseits den Opiumanbau fördern, schützen und eine stabile Regierung als Behinderung für die Plünderung gewisser Rohstoffe ansehen.
    Also, auf die Meinung der Gutmenschen hat dort niemand gewartet. Diese Gesellschaft kennt nur eine Sprache und die ist direkt mit der lokalen Religion (wenn man so nennen mag) verlinkt. Nur ein Tyrann* kann das Land wieder aufrichten, – dass werden aber die US Oligarchen und westlichen Gutmenschen zu verhindern wissen. (*oh, ich vergass … da gibt es natürlich noch den Schöpfer und Wunder, an dass glaube ich auch.)

  220. 2001 hatte die Nordallianz fast ganz Afghanistan erobert: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nationale_Islamische_Vereinigte_Front_zur_Rettung_Afghanistans
    Man hätte die einfach machen lassen sollen! Da haben amerikanische Luftunteestützung und Waffenlieferungen gereicht. Wenn notwendig, wären kleine Spezialeinheiten für schnelle, aber kurze Operationen hinzugekommen. Die jahrzehntelange Stationierung westlicher Truppen in Ländern mit völlig anderer Kultur ist bisher immer schiefgegangen…!

  221. Ich gehe es mal ganz sarkastisch an:
    Deutschland hat. wie üblich, mal wieder einen Krieg verloren.
    Maasmänchen jammert und weint…
    Und auch KKX…hat eine schwere Aufgabe:
    Der Große Zapfenstreich findet nun wahrscheinlich,
    wie von der Häme der bösen Journalisten seit Wochen vorausgesagt,
    nun docham Tag der Kapitulation der Deutschen Truppe statt!
    Aber sie haben gar nicht kapituliert, sondern sind einfach
    abgehauen. Wie erbärmlich!
    Und wer jetzt denkt: Wir haben erstmals einen Krieg verloren,
    ohne Deutsche Gebiete an jemand abzugeben, der irrt sich!

    Jetzt wissen die Islamisten, das sie mit 50.000 Mann auch
    woanders einmarschieren kann.
    Es war natürlich „clever“ von Seehofer die Talibantypen nicht
    zurückzuschicken. So können sie dort nicht mitkämpfen,
    aber bereiten dafür hier Europa auf den Sturm vor…
    Ich stelle mir nur vor, wie die Taliban in Bayern ein paar Dörfer
    besetzt und die Bundeswehrtypen einfach abhauen.
    Die werden auch uns überrennen, weil die Gutmenschen
    keinen bewaffneten Konflikt wollen.
    Und an den Krähnen werden danach diese Politiker aufgehängt!
    Passiert natürlich nicht, weil die dann längst in die Neue Welt
    geflohen sind. Das dumme Wahlvolk wird dann die Schwänze
    lutschen müssen. Wie schon 45..ö.

  222. Die Lösung der Probleme wäre es gewesen, wenn 2001 alle
    fünf großen Völker jeweils einen eigene Staat bekommen hätten.
    Und jeder der fünf ständigen Sicherheitsmitglieder der UNO,
    hätte einen der Staaten in die Staatenbildung begleitet.
    Dabei wäre es egal gewesen, welcher nun russisch, chinesich
    oder westlich geleitet worden wäre.
    Die Islamisten hätten dann keine Chance gehabt.

  223. Letztendlich kann der gemeine Talib mit Afghanistan genauso wenig anfangen wie R.Habeck mit Deutschland, er lebt und wirkt in seinem Clan bzw. Stamm.

  224. man kann nur hoffen, dass Länder wie Ungarn usw. uns vor der nächsten Schwemme von Illegalen schützen.Ich will keinen einzigen davon mehr in diesem Land haben, auch keinen von denen, die der BW „geholfen“ haben.Als Frau ist es eh schon unerträglich mit dem ganzen ****, das schon hier liegt.Ich brauche keine weitere Städte, die wie ein orientalischer Basar aussehen.Und auch die Religion des Friedens
    wird für mich niemals nach Europa gehören, egal was das Regime oder der Staatsfunk mir vor jaulen.

  225. @ Metal-Juergen:
    Nur Geduld, – die Warlords der diversen Stämme werden nicht lange verbrüdert bleiben.
    Jeder glaubt, er stinkt besser als der Nachbar, er wäre noch ein bessere Nachfolger des einen, bestimmten Arabers. Und einige möchten auch nur zu gerne die Honigtöpfe der Gutmenschen beanspruchen.
    Es riecht nach Blut, es riecht nach Pulver es riecht nach Islam.
    In Memoriam: geht auf Wikipedia, sucht die Geschichte des „Königreichs Afghanistan“! Eine perfekte Kopie des ehemaligen Al-Andalus, Perfekt bis zum Kotzen. Die ehemaligen Bewohner konnten sich noch bis Ende des 10. Jh gegen die Ideologie der Pest der Besatzung türkischer Militärsklaven und türkischer Nomaden (Asylflüchtlinge??) wehren, dann begann der Untergang. Good morning Germoney! Sorry, aber ihr (nicht alle) seid und bleibt Idioten, sonst würdet ihr Eurem Regime den Hals umdrehen!

Comments are closed.