Björn Höcke.

Von BJÖRN HÖCKE (im Original veröffentlicht auf seinem Telegram-Kanal) | 1.) Es war von Anfang an ein Fehler, daß sich deutsche Regierungen in die Innenpolitik eines fernen, unserer Kultur und Mentalität so fremden Landes wie Afghanistan eingemischt haben. Weder »Entwicklungshilfe« noch militärische Intervention oder die Propaganda durch westliche Nichtregierungsorganisationen sind geeignet, dort unsere westlichen Vorstellungen von Zivilisation und Demokratie gegen den Willen einer großen Mehrheit der Bevölkerung zu etablieren.

Es liegt an den Afghanen selbst, ihr Schicksal zu wenden. Wir können von Deutschland aus nicht alle Probleme der Welt lösen.

2.) Aus dem selben Grund ist besondere Vorsicht bei der Einwanderung geboten. Wir haben die leidvolle Erfahrung machen müssen, daß sich Menschen aus diesem Kulturkreis schlecht in unsere Gesellschaft integrieren. Der Anteil von Afghanen bei Gewaltverbrechen und bei Verbrechen gegen die sexuelle Selbstbestimmung ist besonders hoch: Mehr als die Hälfte der tatverdächtigen Zuwanderer stammten aus Syrien, Afghanistan und dem Irak.

Mit der unkontrollierten Einwanderung werden menschenverachtende Riten wie Sippenmorde (sogenannte »Ehrenmorde«) importiert, die sich durch die stetig wachsenden Parallelgesellschaften in unserem Land etablieren. Parallelgesellschaften, Sharia-Recht und kriminelle Clanstrukturen gehören zu den größten Gefahren für unsere freie, demokratische Gesellschaft und unseren Rechtsstaat.

Diese Gefahren in unserem eigenen Land zu bekämpfen, muß die vornehmste Aufgabe einer Regierung sein. Doch an dieser Aufgabe sind die letzten deutschen Regierungen genauso gescheitert wie am Afghanistan-Krieg.

3.) Desertieren darf sich nicht lohnen. Genauso, wie es keinen guten Grund gibt, daß deutsche Soldaten im fernen Afghanistan für fremde Interessen sterben sollten, gibt es keinen Grund, warum wir der ganzen Welt bedingungslose Angebote für die Einwanderung in unser Sozialsystem machen sollten. Wer wirklich auf der Flucht ist, findet in der Regel auch Schutz in angrenzenden, kulturell näherstehenden Ländern.

Wenn sich Völker nach Freiheit sehnen, bedarf es entschlossener Söhne, die diese Freiheit erstreiten. Wenn Länder durch Kriege zerstört sind, braucht es die vitale Jugend, diese wieder aufzubauen. In den jeweiligen Heimatländern braucht man die jungen kräftigen Afghanen, Syrer oder Iraker dringender als in den Discos oder städtischen Parks in Deutschland.

Wer nicht jeden unkontrolliert einreisen läßt, muß später auch nicht über Abschiebungen reden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

137 KOMMENTARE

  1. Besonders dem : „Wer nicht jeden unkontrolliert einreisen läßt, muß später auch nicht über Abschiebungen reden.“ ist nichts hinzuzufügen. Alles gesagt.

  2. Wieviele Tote wird diese Aufnahme in Deutschland bringen, wenn sich andere um die Aufnahme ihrer Hilfskräfte drücken und dafür Deutschland wieder einmal den Kopf hinhält?

  3. Wir haben keinerlei Verpflichtung, irgend jemanden aus Afghanistan zu retten.
    Die Deutschen waren als Besatzer dort. Sie haben nicht erkannt, daß die Taliban sich im Volk versteckt hielten, das Volk waren.
    Wer sich Vorteile durch Kollaboration mit den Besatzern versprach, muß nun selbst damit klar kommen.
    Wir haben lediglich die Pflicht, Botschaftsangehörige zu evakuieren. Weshalb allerdings zuerst das Militär das Land verließ und nun zurückkehren muß, um die Zivilangestellten nachzuholen, grenzt an diplomatisches Unvermögen. 20 Jahre in einem Land zu leben sollte eigentlich ausreichen, die Verhältnisse zu kennen.
    Wenn jetzt noch unser Maas-Anzug, vielleicht noch im Gespann mit AKK und Impf-Jens, den Taliban die Leviten lesen will, werden die sich wohl nicht aus Angst, sondern vor Lachen in die Hosen machen.

  4. ich weiß noch einen weiteren Grund:
    Die Taliban haben Generalamnestie zugesagt.
    Möglicherweise gilt das nicht für NATO-Kollaborateure.
    Das ist aber nur sehr begrenzt (vielleicht ein paar Hundert) das Problem der Deutschen, die bei der ganzen Unternehmung ohnehin nur Vasallenstatus hatten.
    Und noch einen:
    Die Leute, die uns in dieses unwägbare Abenteuer (Deutschland am Hindukusch verteidigen) gezogen haben, sollten im Grunde ehrenhalber selber und persönlich für diesen Schaden und die Folgen haften. Nicht wir.

  5. ich habe noch einen weiteren Grund: Islam ist doch Frieden und die Taliban setzen den Islam so ziemlich wortgetreu um. Ist das nicht islamophob, wenn man jetzt so tut, als müsse man Menschen vor dieser friedlichen Weltanschauung retten?

  6. Barackler 18. August 2021 at 14:08

    „Ich stimme jedem Wort von Herrn Höcke zu.“

    ich auch!

  7. Grüne sorgen sich um Afghanen. Sogar die Frauen werden nicht vergessen. Doch wenn Afghanen nach Deutschland sind einheimische Mädchen und Frauen gefährdet. Es gab genug Morde und Vergewaltigungen durch Afghanen. Denkt immer an das eigene Volk.

  8. Grüne sorgen sich um Afghanen. Sogar die Frauen werden nicht vergessen. Doch wenn Afghanen nach Deutschland kommen, sind einheimische Mädchen und Frauen gefährdet. Es gab genug Morde und Vergewaltigungen durch Afghanen. Denkt immer an das eigene Volk.

  9. @Tolkewitzer 18. August 2021 at 14:00

    Wir haben keine Verantwortung für andere Länder. Die müssen ihr Land selbst hinbekommen. Sollte sich jemand einmischt, kommt Kritik wegen Kolonialgeschichte. Wenn Afghanen islamisch leben wollen, dann ist es so. Taliban halten sich genau an den Koran.

  10. „Wer nicht jeden unkontrolliert einreisen läßt, muß später auch nicht über Abschiebungen reden.“

    hätten die afghanen gegen die taliban gekämpft und die richtig platt gemacht, gäbe es jetzt nicht die probleme.

    dann müsste man auch nicht aus afghanistan fliehen.

    frauen u. kinder wären sicher.

    aber lieber in deutschland den affen machen.

  11. lorbas 18. August 2021 at 14:20
    „Gestern äußerte sich die Bunteskanzelnde der Herz_Innen öffentlich mit den Worten: „Das man es nicht geschafft hätte die Demokratie nach Afghanistan zu bringen.“

    aber die „ddr“ nach deutschland bringen klappt, oder?

  12. In den jeweiligen Heimatländern braucht man die jungen kräftigen Afghanen, Syrer oder Iraker dringender als in den Discos oder städtischen Parks in Deutschland.

    Björn Höcke

    „Weil wir auch Menschen brauchen die in unseren Sozialsystemen zu Hause sind.“

    Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt

    https://www.youtube.com/watch?v=BwzM0D7oR3A ab 0:40 Sekunde

    Die Grünen-Fraktionschefin hatte in einem ARD-Interview erklärt, Deutschland sei ein offenes Land und brauche nicht nur Fachkräfte, sondern auch Menschen, „die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können“.

    https://www.bochumer-zeitung.com/aktuell-aktuell/politik/47217597-cdu-warnt-katrin-g%C3%B6ring-eckardt-vor-aufruf-zur-fl%C3%BCchtlingseinwanderung-in-die-deutschen-sozialsysteme

  13. Mit Herrn Höcke in entsprechender pol. Position,
    würde sich hier manches ändern können.
    Ich denke,auf Dauer,wird er um eine neue Parteigründung,
    nicht vorbeikommen.
    Die AfD liegt in Trümmern, sie kann nichts Grund legegendes
    mehr verändern.
    Und es wird auch nur noch eine Frage der Zeit sein,
    bis sie verschwunden ist.
    Sehen das die Mitglieder nicht?
    Wieso halten sie immer still,bis es zu spät ist?
    Wo sind die,die immer schöne Reden halten,die Altparteien
    angreifen,um dann
    in der Versenkung verschwinden,
    ohne wirklichen Hang, zur Veränderung?
    Wunderbar angepasst,
    und an den fetten Trögen anzutreffen !

  14. Würden die korrupten und multikriminellen Altparteien nur halb so viel von dem Einsatz zeigen, wenn es darum geht, unseren eigenen Kindern eine sichere Zukunft zu schaffen.

    Aber alle Welt ist diesen Verbrechern näher als diejenigen, die das Geld für die Völlerei Gehälter dieser Politiker erarbeiten müssen, die sich mit allerlei schmutziger Geschäfte und Aktien-Insiderwissen ohnehin in grenzenloser Schamlosigkeit selbst bereichern.

  15. Gibt es doch noch Normalos in der AfD?
    Was kaum beachtet wird, ein aufgenommener Afghane zieht einen gewaltigen Rattenschwanz an Nachzug nach sich. Wie Herr Höcke schreibt, braucht das Land die jungen Männer selber.
    Interessant auch der Neusprech. Aus Asylanten wurden Immigranten, dann Flüchtlinge (Fachkräfte/Goldstücke, Geldtaschenfundabgeber), jetzt sind es Gerettete. Nächste Stufe: Heilsbringer?

  16. Herr Höcke hat Recht!
    Wollen wir den täglichen Wahnsinn- Mord, Totschlag, Gruppenvergewaltigung, Vergewaltigung, Körperverletzung und vieles mehr tagtäglich erleben?
    Hier nur ein paar aktuelle Beispiele:
    „Moslem (27) droht im Jobcenter alle umzubringen“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/lichtenberg/mann-27-droht-im-jobcenter-alle-umzubringen

    „Geisenfeld/Neustadt:18-Jaehrige nach Lokalbesuch von zwei Migranten vergewaltigt“
    https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/18-Jaehrige-nach-Lokalbesuch-vergewaltigt-Polizei-nimmt-Tatverdaechtige-im-Raum-Mainburg-fest;art 155371,4804080

    „Polizei sucht mutmaßlichen Vergewaltiger einer Minderjährigen“
    Bild hat Foto vom Täter veröffentlicht!!!
    https://m.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-polizei-sucht-mutmasslichen-vergewaltiger-einer-minderjaehrigen-77410922.bildMobile.html

    Liebe Politiker warum schützt ihr uns nicht und duldet solche Zustände?
    Keine Stimme bei der Bundestagswahl für die Altparteien!

  17. Dazu: Wir können die Afghanen nicht in unsere Schablonen pressen.
    Der Krieg in Afghanistan ist verloren– das sollten wir uns eingestehen.
    Und wir sollten uns überlegen, wie wir da rauskommen.
    Peter Scholl-Latour vor dem Auswärtigen Ausschuss des Bundestages 2014.
    https://www.instagram.com/p/CSocUSRNV6X/

  18. jetzt geht es rund….

    „Jubel bei den Steinzeit-Islamisten, Helden-Empfang für eine ihrer Führungsfiguren:

    Am Dienstag kehrte mit Mullah Abdul Ghani Baradar einer ihrer wichtigsten Köpfe zurück nach Afghanistan. Er hatte 20 Jahre im Exil in Katar verbracht.“

    „Bild“

  19. Besser lässt es sich nicht mehr analysieren und ausdrücken!
    Mal sehen welche Prügel er wieder für diese offenen wahren Worte beziehen wird.

    Dies besonders von der Hauptbetroffenen weinenden Frau Slomka: „Ich habe noch einen Kumpel in Afghanistan!“ Frau Slomka erstarrt schon zur (Salz)Säule wenn sie nur an Afghanistan denkt. Wohingegen ihr die massenvergewaltigten jungen Mädchen keine Träne entlocken und keine Silbe wert sind!

    Wenn es so weiter geht nach dem alten Vergewaltigungs- und Züchtigungsmotto: „Selbst dran schuld!“ dann ist den alten und neuen Fachkräften der Täterschutz voll gewährt, ein rundum Wohlfühlhafen gesichert.

  20. Die AfD muss immer wieder auf die Verursacher hinweisen:

    Die deutsche Beteiligung am Krieg in Afghanistan wurde vom Deutschen Bundestag in zwei Abstimmungen am 16. November und 22. Dezember 2001 auf Antrag der von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) geführten rot-grünen Bundesregierung beschlossen. (Wikipedia, wobei hier die aktuellen Daten stündlich „ausgetauscht“ werden).

  21. man sieht es wieder, ob corona, flut, afghanistan und viele andere dinge, die können nichts außer große reden schwingen und diäten kassieren.

    hauptsache keine „currywurst“ und genderkram.

  22. aenderung 18. August 2021 at 14:33

    jetzt geht es rund….

    „Jubel bei den Steinzeit-Islamisten, Helden-Empfang für eine ihrer Führungsfiguren:

    Am Dienstag kehrte mit Mullah Abdul Ghani Baradar einer ihrer wichtigsten Köpfe zurück nach
    Afghanistan. Er hatte 20 Jahre im Exil in Katar verbracht.

    Jo, alles klar.
    Katar – aber schön „Brot und Spiele“ in Form einer Fußball-WM dort abhalten.
    Keine weiteren Fragen.
    Gestern abend hatte ich irgendwo ein Foto (ch glaube bei Bild) einer der „deutschen“ Familien gesehen, für die sich Bundeswehrsoldaten unter Lebensgefahr den Arm aufreissen, um die aus dem nach Somalia zweitgrößten Shithole rauszuholen.

    Schröder und Fischer müssten dafür heute noch gepflegt ein paar reinkiregen, was die zwei Honks uns einbegrockt haben.

  23. Wie auch immer , von den Afghanen ( Taliban) kann man einiges lernen , Sie opfern eben nicht Ihre Kultur einer westlichen Dreckskultur , sondern kämpfen für Ihre Sache und wenn es auch 20 Jahre dauert . Wer sich gegen den Islam stellt , stirbt !
    Ich finde , diese Weicheier in Europa/ Deutschland können durchaus daraus etwas lernen , Gewalt gegen Unterdrücker und Umvolker lohnt sich und wird letztendlich mit einem Sieg gegen diese Unterdrücker belohnt !

  24. Mit Björn Höcke als Parteivorsitzenden hätte die AfD eine Zukunft aber nicht mit diesem Meuthen und seinem intrigen Anhang in der Partei.
    Es ist offensichtlich das Meuthen nicht mehr den Mitgliedern und den Wählern dient sondern den Gegnern der Partei. Viele sprechen darüber bereits sehr offen das sie der Meinung sind das Meuthen vom Gegner eingekauft wurde und nun dessen Interessen zu vertreten hat, es ist auch anders kaum noch zu erklären was der von sich gibt und die Medien ihm dankbar lauschen und es gerne veröffentlichen.
    Wenn die Basis der AfD weiter so schläfrig ist und sich von diesem Meuten und seinem Gefolge an der Nase herumführen läßt das ist das Ende der AfD nicht mehr weit.
    Schade eigentlich, mit einem Björn Höcke würde die AfD heute locker auch bei Bundestagswahlen die 20 Prozenthürde nehmen und nicht wie zur Zeit an der 10 Prozentgrenze sich aufhalten.

  25. Barackler 18. August 2021 at 14:46
    „„Ich denke, wir wären gute Eltern“ – Jens Spahn wünscht sich Kinder.“

    Quelle: WELT (Journal für LBGT-Anhänger, Päderasten und Villenbedürftige)“

    deswegen verstehe ich nicht das die alle so geil auf moslems sind, da fliegen die schwulen von hochhäusern.

    komisch?

  26. Genau, Herr Höcke!
    In den letzten Jahren zugewanderte Syrer, Iraker, Afghanen gehören allesamt zeitnah rückgeführt.
    Zumal Assad in Syrien und die Taliban in Afghanistan Straffreiheit für Deserteure und Kollaborateure zugesichert haben und es keinen vernünftigen Grund gibt, den Staatsführungen nicht einfach mal zu vertrauen.

  27. Mit Björn Höcke als Bundesvorsitzenden würde es mit der AfD wieder nach oben gehen gerade auch im Westen des Landes mit Meuthen und Konsorten ist der Weg in den Untergang geebnet.

    Schade das die Basis dieser Partei das nicht erkennt oder es sich gefallen läßt wie dieser Meuthen die AfD unter
    10 % drückt.

    Wem oder was dient Meuthen wirklich?

  28. Für die strategischen Wähler @ gonger, @ jeanette und @ diverse:

    „SPD überholt die Grünen – und liegt nur noch zwei Prozentpunkte hinter der Union.“

    Quelle: WELT

    Wie von mir schon lange vorausgesagt. Arbeiterverräter fressen GrünInnen. Also weiter GroKo. Bei Bedarf wird Nicht-Mein-Präsident Steinmeier gut zureden. Vielleicht braucht man die acht Prozent Mövenpick noch nicht einmal. GRR ist schon lange vom Tisch.

    Leider sitzt die Ober-GrünIn im Kanzleramt.

    In den Abyss geht’s sowieso.

    🌻 🎢

  29. Wenn im Internet zwischen Hindukush und Khyberpass ein Terroranschlag gegen Merkelschland geplant wird, wissen es die Geheimdienst von

    a.) USA
    b.) UK
    c.) Russland
    d.) China
    e.) Merkelschland
    f.) Burkina Faso?

    Mehrfachnennungen sind möglich.

    Kleiner Lösungshinweis:

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/angela-merkel-will-bnd-chef-als-afghanistan-suendenbock-feuern/

    Allerdings wurde unter Merkel der BND praktisch stillgelegt.

    Ein wesentliches Element ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe. Unter Vorsitz von Angela Merkels dorthin befördertem Parteifreund Stephan Harbarth hat es im Mai 2020 die anlasslose Internetüberwachung durch den Bundesnachrichtendienst (BND) im Ausland für verfassungswidrig erklärt. Das Gericht fordert außerdem eine bessere Kontrolle des BND. Das G10-Gesetz erlaubte bis dahin dem BND unter anderem die anlasslose Überwachung internationaler Telefonate, E-Mails oder Chats.

    In der Folge setzte Geheimdienstkoordinator und Kanzleramtschef Helge Braun den gerichtlichen Auftrag um. Seither darf der BND fremden Funkverkehr nicht mehr abhören und zudem ausdrücklich keine menschlichen Quellen mehr nutzen. Braun fürchtete Verwicklungen, wenn „Spione“ aufflegen. Seither ist der BND blind und taub. Die Taliban in Afghanistan, die in dem dünn besiedelten Land weitgehend über Funkverkehr kommunizieren, wurden damit der Beobachtung des BND entzogen.

    Zu TE sagte ein hochrangiger Beamter: „Ich komme mir vor wie ein Chirurg, der ohne Besteck operieren soll“. Seither fehlt die Feindaufklärung nicht nur in Afghanistan.

    Der CIA hat den BND und damit die Bundesregierung nicht darüber informiert. Deutschland gilt offenbar unter Merkel nicht mehr als zuverlässiger Partner. Der BND wiederum war für durchaus hochqualitative Funkaufklärung bekannt. Durch die Anordnung Brauns, die Funküberwachung einzustellen, verlor der BND auch seine „Handelsware“, also die Möglichkeit, mit befreundeten Diensten Informationen auszutauschen und auf Augenhöhe zu arbeiten.

    Wenn Merkel jetzt Kahl entlässt, trifft es einen Mann, der die Zerstörung der Sicherheitsarchitektur nicht zu verantworten hat. Er ist ein klassisches Bauernopfer. Die Verantwortung trifft die Bundeskanzlerin und Kanzleramtschef Braun, die den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts umsetzten. Dessen Präsident Herbarth gilt als Vertrauter der Kanzlerin, der sich ihr auch mit dem Klima-Urteil gefällig gezeigt hat.

    Merkel hat alles zu verantworten!

  30. @aenderung 18. August 2021 at 14:23

    „hätten die afghanen gegen die taliban gekämpft und die richtig platt gemacht, gäbe es jetzt nicht die probleme.“

    Wieso? Die Taliban sind nicht sonderlich zahlreich, dennoch gelang denen schnell die Eroberung des Landes. Das wird nur möglich gewesen sein, weil überwältigende Mehrheit der Afghanen mit einem Talibanregime ganz gut leben können, wohl auch genau das wollen.
    Man sollte mit den Bärtigen nun vernünftige, auf künftige Zusammenarbeit auf Augenhöhe abzielende Gespräche führen und die Leute dort einfach machen lassen.
    Deutschlands Sicherheit wird nicht am Hindukusch verteidigt, das Land (bzw. was die dort treiben) geht uns schlicht nichts an.

    Massive Abweisung und Abschiebung ist nun das Gebot der Stunde.

  31. Asylantenwohnheime Tür an Tür mit Establishmentwohnorten.
    Multikulti kommt mir in den Promiorten doch irgenwie zu kurz.

    Gerade diejenigen die ihre Schnauze gross aufgerissen haben,sollten beim“wir“ nicht hinten anstehen.
    Bei Böhmermann,Grönemeyer,Niedecken,samt der kompletten ARD/ZDF,Spiegel,Süddeutschen Redaktion,sollte man bei Zuteilungen grosszügig sein…

    Von Sylt bis Berchtesgarten,Grunewald,wir haben gerade dort genügend Platz.

    Mit anderen Worten wer seine Dumklappe nicht halten kann,bekommt sofort einen Schutzbedürftigen zugeteilt.

  32. Höcke: Sicherheit der Deutschen wichtiger als die der Afghanen

    Danke an Björn Höcke: schlicht, klar und wahr.

    Weiterer Grund, bzw. Fundament für alle obigen Gründe:

    Amtseid

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Alle Politiker(knacklaut*hix)innen, die „alle-rein“ schreien und damit Unmengen an Verehrern des Islamisten, Dschihadisten und Taliban Mohammed ins Land geholt haben (dazu noch Armutseinwanderung, Kriminalität, Vergewaltigung etc.),
    müssten wegen Meineid angeklagt werden und mit ihrem ganzen Vermögen (und zukünftigen Rentenansprüchen) haften.

  33. Später Zusatz zu Barackler 18. August 2021 at 14:46:

    Was Spahn angeht, könnte es durchaus auch sein, dass er von Geburt an heterosexuell veranlagt war und durch Pfaffen verdorben und umgedreht wurde. Klassisches Messdiener-Schicksal.

  34. Klartext von Höcke, der inzwischen die Mitte und Seele der AfD verkörpert, gegen die Mainstream-Schwurbeleien von Gauland, Meuthen, Hütter im vorigen Strang.

    Scheint so, dass sich Höckes Prophezeiung über die korrumpierende Situation von Mandatsträgern in den großen Parlamenten bereits gegen Ende der ersten Legislaturperiode im Bundestag bewahrheitet.

  35. Tja, „unsere“ Regierung sieht das leider etwas anders wie Björn Höcke, darum kümmert sich die Regierung in „anti“rassistischem Xenofetischismus lieber und fremde Völkerschaften, anstatt um die Leute im eigenen Land.

    Nichts ist gut im Ahrtal!

    https://www.focus.de/panorama/welt/katastrophenregion-ahrtal-im-flutgebiet-packen-frustrierte-helfer-nach-zwei-wochen-zusammen_id_16327942.html

    Auf der Mülldeponie in Dernau fehlen beispielsweise die LKW, die den Müll abtransportieren. Bagger und Radlader stehen so unnötig herum und warten. Anderswo warten hingegen Laster, weil es zu wenig Bagger gibt. „Was hier fehlt, ist eine vernünftige Organisation“, ärgert sich Lange. Eine Koordination gebe es nicht.

    Wenn es diese gibt, ist sie zudem mit bürokratischen Hindernissen gespickt. Das THW soll die Bundeswehr mit der Dieselversorgung ablösen, verfügt aber nicht über große Tanklastwagen. „Auch sie wollen helfen, sind aber an ihre Befehlskette gebunden.“

    Auch die Ablösung funktionierender privater Verpflegungsstationen durch das DRK sorgt für Verstimmung. Während erstere fast rund um die Uhr arbeiteten, soll die Essensausgabe nun von 12.00 bis 14.30 Uhr erfolgen, danach bleibt die Küche kalt. Zudem verlieren Helfer und Anwohner so ihren Treffpunkt.

    ——————————-

    lorbas 18. August 2021 at 14:20

    Gestern äußerte sich die Bunteskanzelnde der Herz_Innen öffentlich mit den Worten: „Das man es nicht geschafft hätte die Demokratie nach Afghanistan zu bringen.“

    Anhand solcher kleinen Plappereien kann man schon sehen, dass die Kanzler_In eine andere Vorstellung von „Demokratie“ hat wie die alten Griechen als „Erfinder“ der Herrschaft durch das Volk.

    Was Demokratie ist, bestimme ich!

    ———————————–

    AggroMom 18. August 2021 at 15:15

    Barackler 18. August 2021 at 14:46

    Jensi Spahn hält sich ja auch für einen guten Gesundheitsminister und ausserdem ist so ein lifestylisches Impfpüppchen viel hipper wie ein Hündchen und einen Gouvernante*N zu haben, der die stark beschäftigen Eltern beim Kinde vertritt, dürfte auch schick sein.

    Das Gute: Trotz aller Biologieleugnung können die zwei üben, üben, üben bis sie schwarz sind.

    Das Schlechte: Für die gleicheren Schweinchen gabs immer Sonderregelungen und irgendwoher werden Herr und Frau Spahn schon eine Gebärmutter bekommen, ohne sich lästige Fragen nach der Legalität gefallen lassen zu müssen.
    Und falls doch kauft man sich ein Pock-Püppchen und kann Kritik und Fragen ganz elegant mit zwei Keulen, der Homophobie – und der Rassismuskeule, niederschlagen.

  36. Das Flüchtlingsproblem sollte nach dem Verursacherprinzip gelöst werden.

    Die Amis beglücken die ganze Welt mit freedom und democracy. Sie fallen in fremde Länder ein, ermorden (!) oder vertreiben deren Staatsoberhäupter.

    Egal ob Irak, Syrien, Libyen oder Afghanistan, wenn genügend Chaos angerichtet und die Situation nicht mehr in den Griff zu bekommen ist, verkrümeln sie sich einfach. Die Scherben darf dann Deutschland aufkehren.

    Alle Fahnen- und sonstige flüchtige die es sich bei uns gutgehen lassen in Transportflugzeuge laden und über den großen Teich fliegen.
    Die USA sind ein reiches Land und haben sehr, sehr viel Platz.

  37. Komisch, in den GEZ-Medien spricht keiner von Islamist*(hicks)innen, Dschihadist*(hicks)innen und Taliban*(rülps)innen …

  38. Heiko Maas und AKK haben komplett versagt. Ein Rücktritt ist nötig. Doch die kleben alle an ihren Posten.

    Das Hochwasser in Deutschland ist aus den Medien und wird sicher schnell vergessen. Noch immer gibt es dort Probleme. Aber für die Regierung sind Deutsche minderwertig und haben keine Hilfe verdient.

  39. Penner 18. August 2021 at 14:50

    Naja, auch ein Pillendreher verteidigt seinen Scheisshaufen.

    Eine Pillendreher-Kinderstube ist trotzdem kein Rosengarten und Taliban sind keine edlen Wilden.

  40. Zu AggroMom 18.August 2021 ,@ 15:15
    „Ich gehe ne Runde kotzen.Kommt jemand mit?
    Ja , ich komm mit zum Kotzen!

  41. Die Deutschen lösen auch keine Probleme, sie schaffen und verschärfen sie. Allein ihre Einmischung überall und ihr Mitläufertum bescheren dem eigenen Land sowie anderen Schwierigkeiten. Deutschen etwas beibringen ist genauso unmöglich wie Afghanen etwas beibringen. Der Großteil der Bevölkerung ist verbohrt, regelrecht fanatisch. Ihr Verhalten Kritikern und Selberdenkern gegenüber aggressiv und störrisch. Höcke mag die Sicherheit der Deutschen und des Landes etwas bedeuten, der Führung seiner Partei nicht, den Altparteien sowieso nicht und einem Großteil der Deutschen auch nicht. Er ist ein einsamer Rufer in der Wüste.

  42. .

    30-jähriger Krieg 1618-1648, Religionskrieg und Territorialkrieg,

    .

    1.) Stellen wir uns vor, die „Deutschen“ (HRR) 18.000.000 anfangs, 6.000.000 Tote hätten sich damals alle verdünnisiert.

    2.) Nein, man hat sich zusammengerauft: Westfälische Friede 1648.

    .

    Die Afghanen können, müssen, sollen das auch auf ihrem Staatsgebiet.

    .

    Friedel

    .

  43. Eurabier 18. August 2021 at 15:10

    Merkel hat alles zu verantworten!

    Einen Satz den man in den letzten Tagen von verschiedenen Politikern hören konnte war: „Wir haben Fehler gemacht.“ (Maas, AKK, Merkel)

    Wen meint man mit „Wir“?

    Ich habe in den Geheimdienst Burkina Fasos größeres Vertrauen als in die drei genannten Pappnas_Innen.

  44. Zu den drei Gründen, warum die Sicherheit Deutscher wichtiger ist als die von Afghanen, möchte ich noch einen vierten Grund anfügen:

    4. Weil ich Deutsche bin und weil die Menschen, die ich am meisten liebe, das ebenfalls sind.

    (Und ja, mir ist klar, dass Herr Höcke als Politiker so etwas natürlich nicht sagen kann. Deshalb müssen das eben wir Nichtpolitiker tun.)

  45. Ich faß´ es nicht; da prescht der Garbsener Bürgermeister Grahl von der CDU vor und möchte unbedingt Afghanen aufnehmen!

    Hat er die Brände und insbesondere das Niederbrennen der Willihadi Kirche im Jahre 2013 schon vergessen?
    Ob das im Sinne der Einwohner Garbsens ist…..

    2013 hatte eine Einwohnerin bereits befürchtet:
    „Wenn sie eine Kirche anstecken, brennen demnächst Wohnhäuser.“

    „Bürgermeister Grahl: Garbsen will Geflüchtete aus Afghanistan aufnehmen

    Garbsens Bürgermeister Christian Grahl (CDU) will nach der Machtübernahme der Taliban Geflüchtete aus Afghanistan aufnehmen. Die Stadt prüft, welche Kapazitäten es in bereits bestehenden Unterkünften gibt.

    „Wir müssen schnell und unbürokratisch helfen“: Garbsens Bürgermeister Christian Grahl will Menschen aus Afghanistan aufnehmen.

    Garbsen
    Die Stadt Garbsen reagiert auf die aktuellen politischen Entwicklungen in Afghanistan: Bürgermeister Christian Grahl (CDU) signalisiert die Bereitschaft, Geflüchtete aus dem Land aufzunehmen. Mit denen rechne er, weil sie nach der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban um Leib und Leben fürchten müssen.

    Lesen Sie auch: Stadt Hannover will gefährdete Menschen aus Afghanistan aufnehmen

    „Wir wollen bei uns mit Zustimmung von Bund und Land Menschen schnell und unbürokratisch humanitäre Hilfe anbieten“, sagt Grahl. Damit gemeint sind die sogenannten Ortskräfte – also Frauen und Männer aus Afghanistan, die etwa für die Bundeswehr gearbeitet haben. Das Angebot Garbsens richte sich aber auch Menschen, die jetzt über den Luftweg aus Afghanistan gerettet werden.

    Ratsfraktionen signalisieren Unterstützung
    Nach den Fernsehbildern – vor allem von den unmenschlichen Situation am Flughafen in Kabul –sei ein Wegsehen nicht statthaft, sagt Grahl. „Die Fraktionsvorsitzenden der Ratsfraktionen haben signalisiert, dass der Rat die Verwaltung dabei unterstützen wird, die Flüchtlinge bei uns aufzunehmen“, so der Bürgermeister weiter. Die Stadt Garbsen prüfe nun, welche Kapazitäten es in bereits bestehenden Flüchtlingsunterkünften für die Aufnahme der Menschen aus Afghanistan gibt.

    Von Gerko Nauman

    https://www.haz.de/Umland/Garbsen/Garbsen-Buergermeister-Grahl-will-Gefluechtete-aus-Afghanistan-aufnehmen

    ***********++
    2013

    „Kirchenbrand macht Garbsen sprachlos

    Entsetzen und Sprachlosigkeit auf der einen Straßenseite, Sensationsgier und Häme junger Menschen auf der anderen. Das ist eines von vielen Bildern aus der Nacht zum Dienstag. Die Serie der Brandstiftungen ist eskaliert: Die Willehadikirche ist ausgebrannt. Das ist mehr als ein Millionenschaden. Die Gemeinde hat ihre Heimat verloren.

    Von Markus Holz
    Die bronzene Jesus-Figur hat die Flammen überstanden. Unter ihr liegt die Kirche in Trümmern.
    Garbsen
    „Wenn sie eine Kirche anstecken, brennen demnächst Wohnhäuser.“ Eine Anliegerin spricht in der Nacht aus, was vielleicht viele denken. Angst, Fassungslosigkeit, Tränen fließen unter jenen, die Willehadi verbunden sind. „Ich bin erschüttert, dass nicht alle erschüttert waren in dieser Nacht“, sagt Pastorin Renate Muckelberg und meint Szenen, die Feuerwehr und Polizei erleben mussten: Fast ausgelassen tobende Jugendliche am Sperberhorst, hämische Rufe und provozierend nah vorbeirasende Halbstarke auf Rädern; überall filmen Mobiltelefone. „Das waren doch wieder diese Kinder“, sagt eine Anwohnerin – und meint die Gruppe von Heranwnhäuser.“achsenden, die seit Monaten im Verdacht steht, immer wieder Papiercontainer, Müllsäcke und Bäume anzuzünden. Allein in diesem Jahr waren Brandstifter ungefähr 30-mal auf der Horst aktiv…………“

    https://www.haz.de/Umland/Garbsen/Nachrichten/So-kaempft-die-Feuerwehr-um-die-Kirche-Willehadi-in-Garbsen

  46. Nicht alle Afghanen sind Mörder und Vergewaltiger! Es gibt auch den einen oder zwei Anständige darunter!

  47. Tritt-Ihn 18. August 2021 at 15:56

    Taliban öffnen Gefängnisse.
    ___________________
    Der letzte Abschaum draußen.

    Jeder kann sich vorstellen, wo die wohl hin wollen.
    Nämlich das Land, wo man ohne Ausweis einreisen, aber ohne Ausweis
    nicht ausreisen kann.
    https://www.n-tv.de/politik/In-Afghanistan-sind-nach-dem-Sieg-der-Taliban-Tausende-Terroristen-auf-freiem-Fuss-article22749143.html

    Versuche mal als autochthones Deutsch_Innen nach einem Flug ohne Ausweispapiere in das „bunte Schland“, also deine Heimat einzureisen.
    Der eben laufengelassene afghanische Gefängnisinsasse kann das, Mach-Mut, Ach-Mett, Moha-Mett und Abdallah ebenfalls.

    Finde den Fehler.

  48. Frau Spahn und Kinderwunsch.
    Es ist ein dringender Fall für die Psychiatrie und Staatsanwaltschaft, wenn sie schwule tunten auf die intimpflege kleiner fremder Jungens freuen

  49. Marie-Belen 18. August 2021 at 16:11
    Korrektur: Übertragungsfehler
    „Fast ausgelassen tobende Jugendliche am Sperberhorst, hämische Rufe und provozierend nah vorbeirasende Halbstarke auf Rädern; überall filmen Mobiltelefone. „Das waren doch wieder diese Kinder“, sagt eine Anwohnerin – und meint die Gruppe von Heranwachsenden, die seit Monaten im Verdacht steht, immer wieder Papiercontainer, Müllsäcke und Bäume anzuzünden. Allein in diesem Jahr waren Brandstifter ungefähr 30-mal auf der Horst aktiv.“

  50. Hans R. Brecher 18. August 2021 at 15:48

    Schlechte Zeiten für Zyniker!

    Gerade noch gewitzelt, jetzt schon Realität!

    „ISLAMIST*INNEN“
    ZDF gendert auch die Taliban

    Das Zweite Deutsche Fernsehen achtet auf „diskriminierungsfreie“ Sprache – selbst bei frauenfeindlichen Steinzeit-Islamisten.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/islamist-innen-zdf-gendert-auch-die-taliban-77418418.bild.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.bild.desktop

    Das Zweite Deutsche Fremdschämen!!!

  51. Wenn es eine Impfung gegen Afghanen geben würde, wäre ich sofort dabei.

  52. Für das Regime zeitlich völlig unpassend, fliegt ihnen jetzt kurz vor der Wahl ihre Afghanistan-Politik um die Ohren. 2001 von Rot-grün in grenzenloser Kriegsgeilheit wurde Deutschland da reingezogen und das Merkelregime hat 2005 die Karre immer weiter in den Dreck gefahren. Und nun so kurz vor der „Wahl“ wollen sie hunderttausende Afghanen nach Europa und vor allem Deutschland holen – was ist das eigentlich für eine Steilvorlage für die AfD ?

  53. Höcke hat wieder Tacheles geredet und das ist es eigentlich auch, was ich von den AfD-Größen erwarte.

    Jetzt wird die linke Hetzpresse wieder aus ihren Löchern kriechen und kübelweise braune Jauche über ihn ausgießen und das ganze Repertoire der Nazi-Vergleiche absondern.

    Das kümmert auch nur diejenigen, die sich doch irgendwie mit den Versagern der Merkelregierung direkt oder indirekt engagieren, anbiedern, oder glauben, mit einer opportunistischen, volksfeindlichen Bonzenpartei wie der CDU/CSU oder deren unbedeutender Schatten, die FDP eine positive Änderung für uns Deutsche wählen zu können, letztendlich aber immer wieder die selben Nulpen vorgesetzt bekommen.

    Ich bin doch immer zunehmender überrascht, dass bei derart exorbitanten Staatsausgaben noch immer genügend Finanzen übrig sein sollen und sich jeder Gutmensch in seinen Forderungen an den Staat (welcher doch eigentlich der Treuhänder unserer hart erwirtschafteten Steuergelder ist) regelrecht überschlägt! So fordern die Innenminister der Länder ein „Bundesprogramm für Afghanistanflüchtlinge“.

    Am besten gefällt mir folgendes Framing:

    „(…) Der derzeitige Vorsitzende der Innenministerkonferenz der Länder (IMK) machte sich zugleich für eine schnelle Integration der vor den Taliban fliehenden Ortskräfte und Aktivisten in Deutschland stark. Viele der Betroffenen seien hochqualifiziert und oftmals mehrsprachig. Sie müssten „schnell eine sinnvolle Beschäftigung und Tätigkeit finden“, sagte Strobl. Bereits am Donnerstag solle die Innenministerkonferenz zu einer weiteren Sondersitzung zu dem Thema mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zusammenkommen. (afp)“

    Hier nachzulesen:
    https://www.epochtimes/laender-fordern-bundesprogramm-fuer-afghanistan-fluechtlinge-a358641.html

    Kommt einem doch irgendwie bekannt vor?! Ich denke mal, das Fachkräfteproblem in Deutschland dürfte nun endgültig gelöst sein!

  54. Die AfD sollte endlich klären lassen, um wie viele „Ortskräfte“ es sich denn ungefähr handelt. Es gibt einige kompetente Offiziere in der AfD, welche diesbezüglich Auskunft geben könnten.

    Ex-Generalleutnant Joachim Wundrak ist auf Listenplatz 1 der AfD Niedersachsen und war vom
    21. Februar 2011 bis zum 7. Dezember 2011 ISAF Deputy Chief of Staff Air ISAF Joint Command, Kabul, Afghanistan! Er könnte mit Sicherheit kompetent Auskunft geben.
    Warum bekommt die AfD keine abgesprochene Kommunikationslinie hin, stattdessen darf jeder Haubentaucher irgendetwas rumschnabeln.

  55. Ich würde jedes Wort von Björn Höcke sofort unterschreiben. Allein, was ändert das, wenn jemand die Wahrheit sagt und Tatsachen auf den Tisch packt? Es sind viele Jahre vergangen, seit ich hier das erste Mal kommentierte, damals gab es noch keine AfD. Eine Situation wie 2015 hätten sich viele hier nicht vorstellen können, obwohl schon damals die Überfremdung und deren Folgen zu spüren war. Nach 2015 hieß es, dies dürfe sich nicht wiederholen, und die Wiederholung läuft gerade ungehindert an. Absurderweise geschieht das direkt vor einer Wahl, weil sich die Politverbrecher gar nicht mehr die Mühe machen müssen, dem Volk etwas vorzuheucheln – es spielt schlichtweg keine Rolle mehr, die Deutschen schlucken einfach alles. Ich habe jede Hoffnung verloren.

  56. Ergänzung zu meinem Kommentar von 16:46

    Die Innenminister sollten nun aber auch mal vorausschauend denken und gleich noch ein „Bundesprogramm für Mali-Ortshelfer“ fordern. Als nächstes geht es dann wohl wieder mit dem Kosovo weiter….

  57. björn höcke oben: „Wenn sich Völker nach Freiheit sehnen, bedarf es entschlossener Söhne, die diese Freiheit erstreiten.“

    genau das haben die afghanen gemacht. wenn es etwas gibt, das sie was nicht wollen, sind es ungläubige besatzer. im gegensatz zu uns. hier sind sie noch nach 75 jahren und schreiben uns noch die gasversorgung vor. (nordstream 2).
    wieso sollte die armee (überwiegend paschtunen) gegen die taliban (überwiegend paschtunen) kämpfen? die haben den bekloppten, naiven westen herrlich über den tisch gezogen.

  58. schon gehört?
    14:19 Uhr: CDU/CSU-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat für den Fall seiner Wahl die Aufnahme aller von Deutschland registrierten Ortskräfte und Vertreterinnen der Zivilgesellschaft aus Afghanistan versprochen.

    unwählbar dieser Lachsack.

    Wieso gibt es keinen bundesweiten Aufruf Menschen aus den Ahr-Flutgebieten aufzunehmen?
    Die brauchen eine neue Wohnung, Arbeit, Schulplätze.

  59. Richtige Deutsche, natürlich auch die deutschen Botschaftsangehörige müssen natürlich evakuiert werden. Dies erfolgt ja mit der Hilfe der Amerikaner.
    „Ortskräfte“ dürfte man höchsten bis an die Grenzen der Nachbarländer geleiten aber dort will man sie vermutlich auch nicht haben. Auf keinen Fall – unter keinen Umständen – dürfen diese dubiosen „Ortskräfte“ nach Deutschland gelangen. Diese „Hilfskräfte“ nutzen nur die Situation für sich aus.
    Die waren Volksfeinde sind aber die deutschen „Seebrücken“ – Kommunen, die sich förmlich überschlagen um weitere „Flüchtlinge“ aufzunehmen zu dürfen.
    Felix Austria. Du hast es besser. Ich finde die Politik von Kanzler Kurz, auch wie er mit den Grünen umspringt, ganz geschickt. Fürst Metternich reloaded…

  60. Höcke hat in dieser Sache völlig Recht.

    Allerdings muss es in der AfD auch möglich sein, eine andere Position einzunehmen, ohne diffamiert oder beleidigt zu werden. Eine Partei wie die AfD muss so etwas aushalten und auch politisch abdecken können.

  61. FrauM 18. August 2021 at 15:45
    Das Flüchtlingsproblem sollte nach dem Verursacherprinzip gelöst werden.

    Die Amis beglücken die ganze Welt mit freedom und democracy. Sie fallen in fremde Länder ein, ermorden (!) oder vertreiben deren Staatsoberhäupter.

    Egal ob Irak, Syrien, Libyen oder Afghanistan, wenn genügend Chaos angerichtet und die Situation nicht mehr in den Griff zu bekommen ist, verkrümeln sie sich einfach. Die Scherben darf dann Deutschland aufkehren.
    ———–
    Man kann nicht alles in einen Sack tun und dann draufhauen.
    Irak war ein Griff ins Klo. Aber hätte ja sein können…
    Syrien war wichtig, denn sonst hätten die Russen den ganzen nahen Osten unter ihrer Kontrolle gehabt.
    Libyen: Da hat sich Deutschland immerhin rausgehalten. Danke Guido Westerwelle R.I.P.
    Der „Arabische Frühling“ war das Schlimmste was passieren konnte. Bei Gaddafi, Ben Ali & Co. war doch alles gut. Sogar die Neger hatten Arbeit in der Ölindustrie und konnten Geld nach Hause schicken.
    Afghanistan: Das war eine nachvollziehbare Reaktion auf den 11.September. Osama bin Laden.

    Und jetzt: Geben die US-Amerikaner ihre Rolle als Weltpolizist auf und wer soll das denn übernehmen? Die NATO ist ohne die USA ein zahnloser Tiger.

  62. Die Taliban werden die Macht nicht mehr abgeben, das steht fest. Damit ist es auch klar, dass alle, die es nach Deutschland geschafft haben, nie mehr zurück müssen. Das beweist das Beispiel Syrien, da muss auch niemand zurück, solange Assad an der Macht ist. Aber ist man jetzt schlauer, was Asyl betrifft? Ich fürchte, nein

  63. Hans R. Brecher 18. August 2021 at 16:18

    Ein beeindruckendes Waffenarsenal, das den Taliban da faktisch auf dem Silbertablett überreicht wurde.
    WTF!
    Gerade der High-Tech-Kram wie Flugzeuge, Hubschrauber, Panzer und Raketensysteme müssten doch vor dem Abzug noch relativ schnell für Taliban unreparabel zu beschädigen sein…

    Ich würde mich schwer wundern, wenn da nicht einige der handlicheren Exponate bald auch in Europa und in Deutschland auftauchen werden.

  64. Danke an Herrn Höcke für die klaren Worte, schön dass er sich bei all den Angriffen das politische Amt noch antut und weitermacht im Sinne deutscher Interessen! Respekt!

  65. @Hans R. Brecher 18. August 2021 at 17:19
    „ISLAMIST*INNEN“
    ZDF gendert auch die Taliban

    Finde ich gut und richtig. Auch islamistende Taliban:Innende haben das Recht, geschlechtsneutral abgebildet zu werden.
    … wobei ich das sogar über den Schalk hinaus tatsächlich gut finde, ausnahmsweise.
    Immer und überall waren und sind es nämlich die Frauen (Mütter, Tanten, Omas), welche dem Nachwuchs Grundlagen späterer Haltung einimpfen.
    Genau darum wollen Linke ja die Familien zerstören – damit Mütter sich auf Arbeit „selbstverwirklichen“, während Kinder dann vom Staat abgerichtet werden können.
    Männer waren stets „hinaus, ins feindliche Leben“ und konnten allenfalls am Wochenende oder im Urlaub mal neben Wiederholungsbegattung der Gnädigsten ein paar Stunden mit eigener Brut verbringen.

  66. @gonger 18. August 2021 at 17:17

    Afghanistan: Das war eine nachvollziehbare Reaktion auf den 11.September. Osama bin Laden.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    So so, nicht nur ich bin darüber, aus triftigen Gründen, vollkommen anderer Ansicht.
    ___________________________________________________________________________________

    Und jetzt: Geben die US-Amerikaner ihre Rolle als Weltpolizist auf und wer soll das denn übernehmen?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sich als Weltpolizist aufzuspielen ist eine bodenlose Arroganz. Niemand braucht so etwas und zu was es führt, kann man ja deutlich sehen.

  67. „Sicherheit der Deutschen wichtiger als die der Afghanen“

    Eigentlich eine banale Weisheit. Aber es braucht erst einen Herrn Höcke, um das laut auszusprechen.
    Ich glaube wir sollten langsam den weichen Sessel im Logenplatz des Welt Katastrophen Theaters verlassen und uns mit realen Welt und der Gewalt in derselben auseinandersetzen, sonst gehen uns die Fluchtziele auf der Welt bald aus.
    Es geht um nichts anderes als Gewalt. Schwarz grün, was weiß ich wer sehen nur Gewalt bei Querdenkern und rächz. Dank ihrer uns verordneten Augenbinde und Maulkörbe glauben wir ihnen das sogar. Da können sie leichter punkten. Auch Genderei, Geschichtsfälschung, Lügen, Zensur, Angstmacherei sind Gewalt, die irgendwann Gegengewalt auslösen muß, auch wenn das zB Querdenker gewaltsam (!) verdrängen.
    (Taliban sind übrigens Gewehrdenker.)

  68. FrauM
    Sich als Weltpolizist aufzuspielen ist eine bodenlose Arroganz. Niemand braucht so etwas und zu was es führt, kann man ja deutlich sehen.“
    ************************
    Nein, das ist es nicht. Ein Weltpolizist ist leider nötig. Wenn USA nicht den Weltpolizisten übernimmt, dann wird es jemand anderes tun. Und zwar jemand mit dessen „Werten“ wir sicher nicht einverstanden sein werden. Die USA zB.(natürlich nicht alleine) vertreten immerhin unsere Zivilisation und Werte, die wir in Sonntagsreden mit glühenden Backen beschwören, von denen wir so überzeugt sind. Jetzt wirft man dem, der das versucht hat durchzusetzen „bodenlose Arroganz“ vor. Geht´s noch?
    In Afghanistan hat gerade der Weltpolizist aufgegeben. Zufrieden? Die Taliban haben dankend übernommen und bereits angekündigt die Welt unter die Scharia stellen zu wollen/werden.
    Nicht arrogant? Ich meine bodenlos sogar.

  69. DANKE HERR HOECKE, SIE SAGEN EINMAL DIE WAHRHEIT zum anderen so, dass Menschen verstehen was gemeint ist, dazu geoert in diesem vom M Kartel der Links Gruen und allen angeschlossenen Parteien, Regieirung die alle in einen Topf geschmissen werden koennen wieder einmal gerade dabei sind, durch Luegen aufbereitete fuerchterliche Fehlentscheidungen mit „Afghani Fluechtlingen“ zu begehen, die total incompatibel = UNVEREINBAR mit den Werten sind, die noch vor M d.h. vor 16 Jahren allgemein anerkannt wurden.

  70. Kein Glatteis auf der Straße denn es ist gerade Sommer und trotzdem

    OT,-….Meldung vom 18.08.2021 – 17:09

    Offenbach: Elektro-Busse schaffen Steigung nicht – Stadt: Mängel bei Neufahrzeugen „völlig normal“

    Offenbach will bei der Verkehrswende vorangehen und stellt seine Fahrzeugflotte auf Elektro um. Doch der Umstieg ist schwieriger als gedacht. Die Stadt Offenbach* setzt im Nahverkehr auf E-Mobilität. Dazu wurden im vergangenen Jahr die ersten Elektro-Busse beschafft, dieses Jahr folgten 17 weitere neue Fahrzeuge.. . . ganze Meldung… … klick !

  71. @ aktenzeichen:
    Viele der Betroffenen seien hochqualifiziert und oftmals mehrsprachig.

    das mit mehrsprachig kann gut stimmen. in afghanistan werden 49 sprachen gesprochen. ;-))

  72. @ Amos 18. August 2021 at 16:37:

    Und nun so kurz vor der „Wahl“ wollen sie hunderttausende Afghanen nach Europa und vor allem Deutschland holen

    Ich finde es sehr richtig und wichtig, das hervorzuheben.

    Es herrscht nämlich der Glaube vor, die würden sich mit irgendwelchen Aktionen an Wahlen orientieren. Zum Beispiel „Ganz klar, das kommt natürlich jetzt vor der Wahl“ (bei etwas halbwegs Gutem). Oder umgekehrt „Kein Wunder, dass das jetzt kommt, die Wahl war ja schon“ (bei etwas Schlechtem).

    Ich habe das früher auch geglaubt, aber irgendwann gemerkt, dass das nicht stimmt. Man kann sich bei solchen Einschätzungen nämlich auch hervorragend selber verarschen, bei einer Bundestagswahl und 16 Landtagswahlen in vier Jahren sowie einer großzügigen Auslegung von „kurz vor“ (bis zu einem Jahr!) passt das nämlich so gut wie immer.

    Wenn man aber wirlich darauf achtet, dann stellt sich heraus: Die machen genau gar nichts in Abhängigkeit von Wahlterminen! Okay, sie hängen Plakate auf und tingeln durch die Gegend, um Reden zu halten – das machen sie schon. Aber politische Sachen machen sie vollkommen zeitunabhängig davon.

    Und nun so kurz vor der „Wahl“ wollen sie hunderttausende Afghanen nach Europa und vor allem Deutschland holen – was ist das eigentlich für eine Steilvorlage für die AfD ?

  73. Wenn dieser Afghanen-Import zwei Monate später passiert wäre, dann hätten viele gedacht „Aha, natürlich direkt nach der Wahl. Vorher hätten sie sich das nicht getraut, die Drecksäcke. Sonst wäre die AfD durch die Decke gegangen“

    Das wäre aber Selbstverarsche gewesen. Denn wie wir wissen, haben sie sich das sehr wohl vorher getraut. Und wie sich das auf die AfD auswirkt, werden wird sehen. Wer das ehrlich zur Kenntnis nimmt und nicht vergisst, gewinnt mit der Zeit ein besseres Verständnis für die Vorgehensweise der Politik und auch für das Wahlverhalten.

    Jetzt kann man natürlich sagen: Gut, auf die Afghanistan-Sache hatten sie keinen Einfluss. Das haben die Amis gemacht und die Taliban. Das stimmt auch.

    Aber letzes Mal haben sie ziemlich kurz vor der Wahl (Juli 2017) die Homo-Ehe im Bundestag beschlossen. Das ist auch etwas, das typische CDU-Dackel zur AfD treiben könnte. Vielleicht haben es tatsächlich ein paar getan, das weiß man nicht. Aber auf jeden Fall hat die CDU das nicht ausreichend interessiert, um diese Abstimmung ein paar Wochen zu verschieben. Daran erkennt man, dass denen Wahlen nicht sonderlich wichtig sind.

  74. gonger 18. August 2021 at 17:07

    Felix Austria. Du hast es besser. Ich finde die Politik von Kanzler Kurz, auch wie er mit den Grünen umspringt, ganz geschickt. Fürst Metternich reloaded…

    ++++++++

    ???

    gonger 18. August 2021 at 17:17

    FrauM 18. August 2021 at 15:45
    Das Flüchtlingsproblem sollte nach dem Verursacherprinzip gelöst werden.

    Die Amis beglücken die ganze Welt mit freedom und democracy. Sie fallen in fremde Länder ein, ermorden (!) oder vertreiben deren Staatsoberhäupter.

    Egal ob Irak, Syrien, Libyen oder Afghanistan, wenn genügend Chaos angerichtet ist….
    ———–
    Man kann nicht alles in einen Sack tun und dann draufhauen.
    Irak war ein Griff ins Klo. Aber hätte ja sein können…
    Syrien war wichtig, denn sonst hätten die Russen den ganzen nahen Osten unter ihrer Kontrolle gehabt. (…)

    +++++++++

    ???

    Könnten Sie das bitte erklären?

  75. Afghanen sind sehr schöne Hunde und vom Charakter her majestätisch.
    Das alles ist so pervers, dass ich fast kotzen möchte.

  76. Im Übrigen bin ich dafür, aus der eu auszutreten.

    …dann geht alles ganz schnell und alles wird gut.

  77. Nuada
    Und wie sich das auf die AfD auswirkt, werden wird sehen. “
    Wenn die beiden letzten Staatsversagen in kurzer Zeit hintereinander nicht zu einem massiven Zulauf zur AfD führt und statt dessen wieder die „Stimme der Vernunft“ gewählt wird, dann bin ich mit meinem Latein am Ende, denn dann übernehmen unsere Grünen Taliban das Ruder— auf längere Zeit.

  78. 1. hhr 18. August 2021 at 18:14
    FrauM
    Sich als Weltpolizist aufzuspielen ist eine bodenlose Arroganz. Niemand braucht so etwas und zu was es führt, kann man ja deutlich sehen.“
    ************************
    Nein, das ist es nicht. Ein Weltpolizist ist leider nötig. Wenn USA nicht den Weltpolizisten übernimmt, dann wird es jemand anderes tun. Und zwar jemand mit dessen „Werten“ wir sicher nicht einverstanden sein werden. Die USA zB.(natürlich nicht alleine) vertreten immerhin unsere Zivilisation und Werte, die wir in Sonntagsreden mit glühenden Backen beschwören, von denen wir so überzeugt sind. Jetzt wirft man dem, der das versucht hat durchzusetzen „bodenlose Arroganz“ vor. Geht´s noch?
    In Afghanistan hat gerade der Weltpolizist aufgegeben. Zufrieden? Die Taliban haben dankend übernommen und bereits angekündigt die Welt unter die Scharia stellen zu wollen/werden.
    Nicht arrogant? Ich meine bodenlos sogar.
    ____________________________________________________________________________

    Bin Laden war eine willkommene Ausrede, um in Afghanistatn einzumarschieren. Kampf gegen den Terror, ja klar, um dann 20 Jahre zu bleiben? Die „Weltpolizei“ hat ganze 20 Jahre lang von den üppigen Mohnfeldern profitiert, das Wohl der Bevölkerung ging denen am Allerwertesten vorbei.

    Hat jemand die Afghanen gefragt, ob sie die westlichen Werte übergestülpt bekommen wollen? Haben die Afghanen die USA um Hilfe gebeten? Anscheinend fühlt sich das Gros der Bevölkerung unter den Taliban wohl, sonst hätte sie gegen sie gekämpft.
    Man sollte ihnen ihren Willen lassen.

  79. Unserer Land unsere Sicherheit!
    Basta!
    Es gibt noch was ,was wir von Asyl Tsunami 2015 her kannten, nämlich wörtlich:
    „Die Rückkehr der längst ausgestorben geglaubten Seuchen“!

  80. Waldorf und Statler 18. August 2021 at 18:27

    OT,-….Meldung vom 18.08.2021 – 17:09

    Offenbach will bei der Verkehrswende vorangehen und stellt seine Fahrzeugflotte auf Elektro um. Doch der Umstieg ist schwieriger als gedacht. Die Stadt Offenbach* setzt im Nahverkehr auf E-Mobilität.
    =====
    Göttingen auch.
    Reichweite der E-Busse: SECHS km

  81. @UAW244 18. August 2021 at 16:47

    Die wollen doch die Ortskräfte aufnehmen, siehe Junge, siehe Pazderski, siehe Gauland und Meuthen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article233222883/Migration-AfD-Beim-Umgang-mit-Afghanistan-droht-der-Partei-Streit.html

    In einem gewissen Sinne kann ich sie verstehen. Lieber die als die, die bisher schon hier sind. Nur sind die hier. Und getauscht wird leider nicht, die Tuntenwehr hat die Gelegenheit verpasst, drei Flugzeugladungen mitzunehmen und dort abzusetzen.

    Aber bevor jemand hier nach Deutschland darf, müsste man prüfen, wie er zur Scharia steht. Und ich bin mir sicher, auch viele der Ortskräfte sind dafür. Nur nicht mit den Taliban, weil die vom anderen Stamm sind.

  82. Haremhab 18. August 2021 at 14:23

    @Tolkewitzer 18. August 2021 at 14:00

    Wir haben keine Verantwortung für andere Länder. Die müssen ihr Land selbst hinbekommen. Sollte sich jemand einmischt, kommt Kritik wegen Kolonialgeschichte. Wenn Afghanen islamisch leben wollen, dann ist es so. Taliban halten sich genau an den Koran.

    Eben!

  83. @ hhr 18. August 2021 at 19:34:

    Wenn die beiden letzten Staatsversagen in kurzer Zeit hintereinander nicht zu einem massiven Zulauf zur AfD führt und statt dessen wieder die „Stimme der Vernunft“ gewählt wird, dann bin ich mit meinem Latein am Ende, denn dann übernehmen unsere Grünen Taliban das Ruder— auf längere Zeit.

    Ich würde mich so langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass das passiert.

    Das wird ja gar nicht durch die Wahl entschieden, sondern in Koalitionsverhandlungen, und hängt vom Ergebnis der AfD überhaupt nicht ab.

    Seit Herr Soros 2019 seiner Besorgnis um die EU Ausdruck verliehen und die Grünen in Deutschland als einzige Hoffnung bezeichnet hat, rechne ich mindestens mit einer Regierungsbeteiligung – wenn nicht mehr. Das ganze Klimagedöns, das die Medien und den Wahlkampf beherrscht, deutet auch darauf hin. Und solange die Grünen über 5% sind und keine andere Partei über 50% kommt (und beides ist ausgeschlossen), wird sich schon irgendeine Farbenkombination bilden lassen, bei der grün mit dabei ist.

    Die gute Nachricht ist aber: Ich glaube nicht, dass die schlimmer sind als die CDU.

  84. Also mit „nicht schlimmer als die CDU“ habe ich die Zahl der Afghanen und sonstigen Völkerschaften gemeint, die in den nächsten Jahren einströmen. Die Statistik zeigt, dass die in den rotgrünen Jahren nicht besonders hoch war – im Vergleich zu Merkel nachher UND Kohl vorher.

    Die Klimasache hingegen wird auf jeden Fall sehr wichtig werden. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Grünen an einer Regierung beteiligt werden. Denen trauen das die Leute am ehesten zu.

  85. Vielen Dank lieber Herr Höcke. Ich kann jedes einzelne Wort unterschreiben. Sie sind der einzige Grund warum die AfD noch wählbar ist. Ich werde in 4 Wochen (mit Bauchschmerzen wegen solcher Witzfiguren wie Prof. (FH) Meuthen) die AfD wählen.

  86. @ Barackler 18. August 2021 at 14:08
    Ich stimme Herrn Höcke auch in vollem Umfang zu. Bin ich jetzt ein pöhser Nahtzieh? Dann bin ich gerne Nahtzieh!

  87. @ 2020 18. August 2021 at 20:25
    Ich empfehle die Autos und Busse der Familie Feuerstein. Einfach Löcher in den Boden sägen und jeder kann mitlaufen. Absolut CO2-frei!

  88. Das schlimmste was einem Land passieren kann, mir bisher nur vom von Irren regierten D bekannt ist,

    dass man nicht selbst die Entscheidungen trifft, die Zukunft beeinflussend

    sondeern wie dies seit M gang und gebe ist, je nach Wetterlage hue und hott sagend, willkuerliche von ihrer Kommunistischen Idiolgie bestimmter Idiologie die Steine fallen laesst.
    Das raecht sich bitter, d.h. wahrscheinlich unumkehrbar was die letzten 16 Jahre geschah und von Kohl mit seinem EU Wahn schon in falsche, toedliche Fahrwasser geleited wurde, wobei ihm keine Milliarden zu schade waren, damit bei skeptischen Laendern, deren Meinung zu kaufen, so wie man heute Wahlen und Stimmen kauft.

  89. @ Barackler 18. August 2021 at 14:46

    „„Ich denke, wir wären gute Eltern“ – Jens Spahn wünscht sich Kinder.“

    Quelle: WELT (Journal für LBGT-Anhänger, Päderasten und Villenbedürftige)

    https://www.welt.de/vermischtes/article233208459/Gesundheitsminister-Jens-Spahn-wuenscht-sich-Kinder-Ich-denke-wir-waeren-gute-Eltern.html

    ——————————————–

    Ekelhaft, einfach ekelhaft! Und das in diesem Fall nicht mal nur, weil der Typ vom anderen Ufer ist und ich Schwulenehen und Adoptionen durch Homos wenig abgewinnen kann, sondern weil Spahn sich rund um das C-Thema und den Impfzwang als ausgesprochene Charaktersau geoutet hat. Welchem Kind soll man es zumuten, mit einem derart skrupellosen „Vater“ aufzuwachsen!

  90. Wir bräuchten mehr Politiker wie Herrn Höche, die sich für das Wohl von uns Deutschen einsetzen, statt unser Geld in aller Welt zu verteilen.

    Dann müßten hierzulande auch keine Rentner mehr im Müll nach Essen und Pfandflaschen wühlen, was leider seit den Renten-„Reformen“ der spd und der Grünen stark zugenommen hat.

    Eigentlich sollte sich jeder Politiker in Grund und Boden schämen, der noch einen Fremden bedingungslos in unser Sozialsystem holen und womöglich ein Leben lang durchfüttern will, solange es in Deutschland noch die miesesten Renten fast ganz Europas gibt.

    Fast überall sind die Renten höher. In vielen Ländern könen die Menschen viel früher und mit mehr Geld in den Ruhestand gehen, weil ihre gute Versorgung auch mit deutschem Geld mitfinanziert wird.

    Und bei uns schämt man sich nicht Rentenkürzungen und eine Verängerung der Lebensarbeitszeit zu fordern.

  91. Ich werde auf jeden Fall AfD wählen und wünsche mir, daß Herr Höcke eine viel stärkere Position in der AfD erringt.

    Er handelt für das Volk und redet nicht um den heißen Brei herum, wie etliche andere aus der Führungsmannschaft.

  92. Johannisbeersorbet 18. August 2021 at 23:19

    Wir bräuchten mehr Politiker wie Herrn Höche, die sich für das Wohl von uns Deutschen einsetzen, statt unser Geld in aller Welt zu verteilen.

    Dann müßten hierzulande auch keine Rentner mehr im Müll nach Essen und Pfandflaschen wühlen, was leider seit den Renten-„Reformen“ der spd und der Grünen stark zugenommen hat.

    Eigentlich sollte sich jeder Politiker in Grund und Boden schämen, der noch einen Fremden bedingungslos in unser Sozialsystem holen und womöglich ein Leben lang durchfüttern will, solange es in Deutschland noch die miesesten Renten fast ganz Europas gibt.

    Fast überall sind die Renten höher. In vielen Ländern könen die Menschen viel früher und mit mehr Geld in den Ruhestand gehen, weil ihre gute Versorgung auch mit deutschem Geld mitfinanziert wird.

    Und bei uns schämt man sich nicht Rentenkürzungen und eine Verängerung der Lebensarbeitszeit zu fordern.
    —————————————–
    Volle Zustimmung. Interssant in diesem Zusammenhang ist auch wie der ekelhafte und deutschenfeindliche Globalisten-Verlag Axel Springer (der mittlerweile von einer US-Heuschrecke regiert wird) via WELT und BLÖD in den letzten Tagen die Rente mit 70 propagiert. Unfassbar.

  93. Ergänzung zum Axel Springer Verlag, der ja jetzt faktisch ein US-Verlag ist: Komisch, daß der geistige Nichtschwimmer Julian Reichelt von der Springer-BLÖD in seinen Kommentaren zu Afghanistan die Rolle der USA völlig ausblendet. Der Afghanistan-Krieg war in erster Linie ein Krieg der USA. Dann soll doch bitte die Kriegsbeginner USA alle Flüchtlinge aus Afghanistan aufnehmen. Stattdessen tritt wieder der US-Vasall Germoney ein und nimmt alle Afghanen auf.

  94. Afghanistan. Die Bevölkerung hat sich innerhalb der letzten 30 Jahre verdoppelt. Warum? Weil die Frauen dort zu 100% vergewaltigt wurden oder eher zu 100% islamisch leben wollen?
    Überlasst Afghanistan sich selbst aber vor allem, gebt ihnen ihre Landsleute zurück und zwar alle und das Ganze dalli-dalli.
    H.R

  95. @aenderung
    18. August 2021 at 14:23

    hätten die afghanen gegen die taliban gekämpft und die richtig platt gemacht, gäbe es jetzt nicht die probleme.
    ——————————-
    Probleme? Die Afghanen haben keine Probleme mit den Taliban:innen, sonst hätten die gekämpft. Spätestens nach der Ermordung Bin Ladens, hatten wir dort nichts mehr zu suchen. Wir Ossis mussten uns auch alleine befreien, weil wir es wollten. Die Afghanis wollen aber nicht, sonst würden sie es tun. Es stand eine 300000 Mann, gut ausgebildete, gut bewaffnete Armee, gegen einen75000 Mann Haufen, verlotterter, mit Moped fahrender Nomaden gegenüber.

  96. Nuada 18. August 2021 at 16:10
    Zu den drei Gründen, warum die Sicherheit Deutscher wichtiger ist als die von Afghanen, möchte ich noch einen vierten Grund anfügen:

    4. Weil ich Deutsche bin und weil die Menschen, die ich am meisten liebe, das ebenfalls sind.

    (Und ja, mir ist klar, dass Herr Höcke als Politiker so etwas natürlich nicht sagen kann. Deshalb müssen das eben wir Nichtpolitiker tun.)

    ————————————
    Also Höcke ist jemand der das sagen könnte und dabei nicht kitschig wirken würde. Gesagt hat er es freilich nicht. Manfred Kleine Hartlage hat jedenfalls mal gesagt, dass seine Präferenz das Christentum sei, weil es unsere Religion ist.
    Und dem konnte ich mich als Nicht-Glaubender anschließen; denn die Symbole des Christentums sind die Symbole meiner Kindheit. Und ich habe immer völliges Unverständnis dafür gehabt, dass man Kruzifixe aus Schulen entfernt hat oder entfernt. Aber gut, ich weiß ja inzwischen was abläuft und habe auch kein Verständnis für die, denen das egal ist.

  97. MiaSanMia 18. August 2021 at 23:29

    … Interssant in diesem Zusammenhang ist auch wie der ekelhafte und deutschenfeindliche Globalisten-Verlag Axel Springer (der mittlerweile von einer US-Heuschrecke regiert wird) via WELT und BLÖD in den letzten Tagen die Rente mit 70 propagiert. Unfassbar.

    Es gibt wohl kein Land in Europa, wo die Rentner so betrogen wie hier – und wo sie es sich so widerspruchslos gefallen lassen. Dieser Staat kann alten Menschen nicht ein paar schöne gesunde Jahre vor dem Tod gönnen – sie sollen arbeiten bis sie restlos verbraucht oder tot sind, aber er kann alle Welt mit deutschem Geld „retten“.

    Wie paßt das zusammen?

  98. „Ich denke, wir wären gute Eltern“ – Jens Spahn wünscht sich Kinder.“

    Wo ist das Problem? Sollen Funke und Spahn halt die Kontrazeptiva weglassen, dann wird bestimmt bald eine der beiden schwanger.

  99. sehr geehrter herr höcke,
    der grund ,warum ich die Afd wähle sind sie ,nur sie.
    warum sind sie nicht endlich parteivorsitzender ,der afd? jeden tag warte ich darauf,das sie endlich das ruder in die hand nehmen.
    es bleibt keine zeit mehr,um unser land noch zu retten. es ist zum verzweifeln.
    frei nach heinrich heine: denk ich an deutschland in der nacht,dann bin ich um den schlaf gebracht usw.,usw….. man fühlt nur noch endlose wut und trauer….

  100. Affgarnixkann dürfte nun dank großzügiger Sachspenden (Militärausrüstung) aus dem Westen und an modernsten Waffen ausgebildeter 300.000-Mann-Armee ein wichtiger Player in dieser Weltgegend sein.

    Eigentlich genial gemacht:
    man tut, als ob. Läßt sich modernst ausrüsten und ausbilden, generös bezahlen und wechselt dann mal eben das Fähnchen.
    Listenschmied Al’Lah?

  101. Ein Franco….. schrieb:“ Björn Höcke hat jetzt PI-News übernommen…“
    Das wäre gut so, lieber Franco.
    Besser wäre die Machtübergabe durch die Wähler an Björn als Ministerpräsident von Thüringen.

    Wählt blau!!!!! Die Farbe der Hoffnung……………

Comments are closed.