Das war zu erwarten: In mehreren Städten wie hier in Berlin haben linke Gruppen am Sonntag für die Aufnahme von "Flüchtlingen" aus Afghanistan demonstriert.

Die „Seebrücke“ ist eine deutsche Schlepperorganisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, über das Angebot „sicherer Häfen“ (=Deutschland) Wirtschaftsflüchtlinge aus aller Welt nach Deutschland zu locken. Die so aufs Wasser Gelockten gaben und geben den narzisstischen Selbstdarstellern die Möglichkeit, sich als gute Menschen zu präsentieren, indem sie die Leckschlagenden zuerst „retten“ und dann an die „sicheren Häfen“ verteilen. Dass dies nicht bei allen gelingt, wird als Kollateralschaden offensichtlich gerne in Kauf genommen.

Anlässlich der angelaufenen Schleusung von tausenden „Übersetzern“ und anderen „Ortskräften“ der deutschen Soldaten und Organisationen (die offensichtlich zum Teil schon im Kindesalter übersetzten oder als Chauffeure die Autos der Soldaten lenkten), sieht die „Seebrücke“ ihre Chance, ihr Arbeitsfeld auf die gegenwärtige „Luftbrücke“ zu erweitern und mehr „Geflüchtete“ als jemals zuvor in kürzester Zeit nach Deutschland zu schleusen. Eine einmalige Gelegenheit.

Den Anfang machten sie am Sonntag in Hamburg, wie der NDR berichtet. Dort verlangten die Menschenhändler, dass „die Einladung“ nach Hamburg für alle gelten müsse, „die Afghanistan verlassen müssen.“ (PI-NEWS: Mal bitte alle Afghanen die Hand heben, die ihr Land „verlassen müssen“!):

„Also nicht nur für die ehemaligen Angestellten der Bundeswehr, sondern auch für Frauenrechtlerinnen oder Demokratie-Aktivist*innen“, so die gewünschte Zielgruppe der „Einzuladenden“ laut NDR. Zu diesem Zweck forderte die Seebrücke die „Einrichtung sicherer Fluchtwege.“

Das war aber erst der Anfang. Für diesen Montag und die nächsten Tage haben sie sehr kurzfristig und schnell in verschiedenen Städten, unter anderem in Dresden, Esslingen, Wiesbaden, Seligenstadt und Mainz, Veranstaltungen angemeldet, um die Gunst der Stunde zu nutzen und für die Aufnahme von möglichst vielen Afghanen („afghanische Massen“) zu werben…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

160 KOMMENTARE

  1. Umfrage, beauftragt von Seebrücke:
    „63%“ der Deutschen wollen bedrohte Afghanen Schutz in Deutschland zu gewähren“


    @AfD, macht auch eine Umfrage!

    1. Wollt Ihr, dass den Afghanen (vorwiegend Mohammedaner) vor der Gewalt ihrer Glaubensbrüder geholfen wird?
    a) kulturnah vor Ort oder Nachbarländern, mit dem gleichen Geld könnten ca. 50 mal mehr Personen geholfen werden und es würde auch den wirklich Hilfsbedürftigen geholfen, die kein Geld für Schlepper haben.

    b) Nein, es ist bei weitem besser, wenn denen in Deutschland geholfen wird, die das Geld für Schlepper haben. Außerdem begrüße ich es, wenn Vergewaltigung, Mord, Drogen, Dschihad und Scharia zu den ungläubigen Deutschen gebracht wird, damit die Deutschen nicht in Inzucht degeneriert werden. Das ist schließlich der Wille von Schäuble und Allah. Für dies höhere Ziel und allahischen Imperativ nehme ich gerne in Kauf, dass die wirklich hilfsbedürftigen Frauen, Kinder und Alten in Afghanistan verrecken. Die werden ja schließlich als Märtyrer dafür von Allah reichlich belohnt für ihren irdischen Mangel.
    ?

    2. Sollen bei diesem typischen islamischen inner-rassistischen Problem
    a) eher die islamischen Länder Verantwortung übernehmen (Flüchtlingslager, Finanzen etc.) oder
    b) die „Ungläubigen“ Westler?

    3. Sollen neben dem Symptom (Vertreibung) auch an den Ursachen gearbeitet werden, also an der Verehrung vom Vertreiber, Rassisten, Gewalttäter, Rassisten und Faschisten Mohammed.

    a) Ja, das ist dringend nötig.

    b) Nein, das ist nicht nötig. Mohammed hat schließlich den Auftrag von Gott erhalten. EhrenMassenmord, EhrenVertreibung und EhrenVergewaltigung sind ja von Gott befohlen, also etwas ausgesprochen Gutes. Die afghanischen AllahLeugner haben doch selbst schuld, wenn sie sich dem göttlichen Gesetz widersetzen. Mit ihrer widerspenstigen Haltung beleidigen diese Ketzer den ehrwürdigen Propheten Mohammed und erhalten ihre verdiente Strafe.

    :mrgreen:

  2. ICH HABE EINEN TRAUM …
    … dass Pakistan ihre vor Glaubensbrüder*innen geflohene Glaubensbrüder*innen aus dem Nachbarland aufnimmt
    und die Zentren in Pakistan (Deobandismus, pakistanische Partei Jamiat Ulema-e-iIslam, …) schließt, in denen die Taliban die Verehrung vom Faschisten Mohammed indoktriniert bekommen.

    … dass Katar, SA, Iran und Pakistan nicht mehr die Taliban finanziell und ideologisch unterstützen, sondern die geflüchteten GlaubensBrüder*innen
    und damit Verantwortung übernehmen für das schreckliche Leid, was sie im Namen von ihrem verehrten MassenMörder Mohammed angerichtet haben.
    Und dass sie den Taliban sagen: hört auf, den Vertreiber, Rassisten und Faschisten Mohammed als Euer Vorbild zu verehren!

    … dass alle knapp 300.000 Afghanen in Deutschland solidarisch Verantwortung übernehmen für ihre Glaubensbrüder*innen.
    Sie verzichten auf die 1500€/Monat die in Deutschland für sie verbraten werden.
    Theoretisch könnten von dem Geld 20 Mio. vor Mohammedaner geflüchtete Mohammedaner geholfen werden (Asyllager Dadaab, ca. 17€/Monat und Person).
    Aber die Finanzierung übernehmen ja die Verursacher (s.o. Katar, SA, …)
    Sie selbst gehen voller positiver Energie nach Afghanistan,
    überzeugen ihre talibanischen Freunden und Verwandten: nicht mehr den Massenmörder, Rassisten und Faschisten Mohammed als deren Vorbild zu verehren.
    Damit legen sie die Basis, damit die Flüchtlinge zurück können in ihre Heimat.
    Gemeinsam bauen sie ihr Land wieder auf und sorgen für vernünftige demokratische und soziale Strukturen.

    … dass die linksextreme CDUSPDGRÜNELINKE ablässt von ihrem bisherigen GEZirngwaschenen Ziel, Deutschlands Sozialsystem und Frieden zu zerstören und die Scharia einführen zu wollen, dazu die Not der Flüchtlinge MISSBRAUCHT.
    Sondern den Flüchtlingen vernünftige Hilfe vor Ort zukommen lässt
    OHNE Deutschland dabei zerstören und zu schariaisieren zu wollen.
    Und vor allem alles tut, um die Ursache zu beheben:
    den Personen, die in dieser politischen Gewaltsekte gefangen sind, helfen, sich innerlich und äußerlich vom Vergewaltiger, Vertreiber, Rassisten und Faschisten Mohammed zu distanzieren.

    … dass die AfD professionell, lautstark und überzeugend in dem Wahlkampf gesunde Alternativen zu der aktuellen linksextremen Regierung darlegt und von vielen Bürgern gewählt wird, weil es eine Partei vom gesundem Menschenverstand ist.

  3. Jedem linken Nixnutz der das fordert (wie immer von den anderen) einen Affghanen, der schon da ist, mit nach Hause geben. Dann können sie beweisen, dass es Ihnen ein wirkliches Anliegen ist.

  4. Die AfD muss sich diese einmalige Steilvorlage endlich nutzen…
    Warum duckt sie sich weg?
    Spalter Meuthen sollte schnellstmöglich zum Teufel gejagt werden.

  5. In den westlichen Medien herrscht hinsichtlich Afghanistan in erster Linie Panik und Hysterie.

    Kabul, eine Stadt mit 4,5 Mio. Einwohnern wurde von ein paar tausend Taliban Kämpfern mehr oder weniger kampflos übernommen.

    In den meisten Teilen Kabuls geht das Leben heute auch seinen normalen Gang.

    Das widerspricht dem Bild was gerade über westliche TV Kanäle transportiert wird.

    Natürlich sind die Bilder vom Flughafen in Kabul verstörend und natürlich möchte ich in keinem Land leben, dass unter der Herrschaft von der Taliban steht.

    Aber man sollte durchaus in Erwägung ziehen, dass viele Afghanen die Taliban der alten korrupten Regierung vorziehen.

    Laut der russischen Botschaft floh der afghanische Präsident Ghani gestern mit Bergen an Geld aus dem Land.

    four cars were full of money, they tried to put part of the money into a helicopter, but everything did not fit. And some of the money was left on the runway“,

    Die afghanische Regierung war eine korrupte Marionettenregierung des Westens. In Kabul wird kaum jemand Präsident Ghani eine Träne nachweinen.
    Er und seine Kollegen haben mit der Hilfe des Westens das Land ausgebeutet.
    Das könnte auch der Grund gewesen sein, warum in Kabul niemand Widerstand leistete oder für diese Regierung bereit war zu kämpfen.

    Hoffen wir das beste für Afghanistan und die Menschen vor Ort und das sich die Lage in den kommenden Wochen und Monaten friedlich stabilisiert.

    https://nation.com.pk/16-Aug-2021/afghan-president-ghani-fled-country-with-cash-filled-cars-russian-embassy

    Viele Städte Afghanistans fallen ohne einen einzigen Schuss in die Hände der Taliban.

    Weshalb?

    Nun diese Städte haben sich Jahrzehntelang vom Westen bezahlen lassen, den Taliban standen sie dennoch nah.

    Es ist doch ganz einfach, warum die Städte kampflos an die Taliban fallen. Die waren nie weg! Bisher wurden sie nur gut bezahlt von den westlichen Armeen. Da waren sie gute Verbündete. Jetzt sind sie wieder Taliban.
    Vielleicht nicht alle, aber zuviele.
    Als Ergebnis brauchen wir uns zukünftig keine Millionen von den Rippen betteln zu lassen, für eine vermeintliche humanitäre Katastrophe in Afghanistan.

    Hatten nicht Frau Ursula Weissnix und Frau Annegret Kannnix mitgeteilt die Mission sei ein voller Erfolg? So sieht das dann also aus.

  6. Gestern abend Kanal 350 BILD-TV: Laschet und Scholz werden befragt. Beide haben sich wacker durchgemogelt. Wurden von den Chefredakteuren gelobt. Mir fiel auf: Themen wie Staatsfinanzen – offene Grenzen – innere Sicherheit (Ausländerkriminalität) usw.) – „Flüchtlinge“ wurden überhaupt nicht erwähnt. Wir sind im Wahlkampf, aber auf diesen Politikfeldern ist schon vorher alles klar: es bleibt alles beim Alten! Scholzens Merkel-Raute ist das Symbol dafür. Aber die Leute wollen das so und wählen die Blockparteien der Nationalen Front. Ich aber wähle Grün, weil die so viel für den Juchtenkäfer getan haben!

  7. Die sollen sich alle registrieren, unter Angabe des Betrags, den sie bereit sind, monatlich aus eigener Tasche zu zahlen. Immer, wenn 1500 Euro zusammenkommen, können sie einen Flüchtling aufnehmen. Wollen wir doch mal sehen, wie ernst diese Trottel das wirklich meinen. Aber eigentlich HAT man es ja schon gesehen, als die Paten sich plötzlich weigerten, zu zahlen und versuchten, sich damit herauszureden, dass man ja nicht gewusst hat, WAS man da unterschreibt…. Scheinheilige Bande!

  8. T.Acheles 23. August 2021 at 09:58
    Umfrage der AfD
    —-
    4. Soll Deutschland
    a) den afghanischen höherwertige Verehrern des unbunten Vertreibers, Rassisten und Faschisten Mohammed helfen, die Segregation und Apartheid in Afghanistan zu installieren, in dem alle „Minderwertigen“, die nicht den Mohammedhygienischen Vorschriften der gläubigen Mohammedanern genügen, nach Deutschland geholt werden oder

    b) den Afghanen helfen, ein buntes, tolerantes Multi-Kulti Land zu werden, in dem verschiedene Kulturen, ethnische Gruppen und Religionen friedlich zusammen leben. Dazu sollte die rassistische Vertreibung nicht unterstützt werden, sondern Aktivisten nach Afghanistan fahren, die den Taliban erklären: Afghanistan ist bunt.

  9. Jeder, der auch nur eine Sekunde darüber nachdenkt, den Kollaborateuren der illegalen Dodo-Besatzungstruppe helfen zu müssen, vollkommen egal, ob in Afghanistan, in Nachbarländern oder bei uns, hat sich in die von den MSM und den Altparteien geschickt aufgestellte Falle des Gutmenschentums locken lassen.

    Er ist jetzt selbst ein Gutmensch und kann schon mal Teddybären kaufen gehen.

    🧸 🧸 🧸

  10. Auf den Fotos der „Demonstrationen“, die ich gesehen habe, konnte ich nur Flüchtilanten und Kopftuchfrauen erkennen, wahrscheinlich alles Afghanen, die alle ihre Landsleute in Deutschland haben wollen. So wie die Afghanen die Liste der schwerkriminellen Straftäter anführen, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Deutscher mit Hirn auch nur noch einen dieser mittelalterlichen Analphabeten in Deutschland haben will. Wenn Deutschland etwas braucht, dann ist das ein Abschiebungsministerium, das für die schnelle Ausreise dieser Sozialschmarotzer sorgt. Wenn aktuell in Deutschland lebende Afghanen in ihre Heimat in Urlaub fahren, kann es dort doch wohl nicht so schlimm sein, dass man dahin niemand abschieben kann.

  11. So was kommt halt raus, wenn man nach einem nachgeschmissenen Abi im Namenstanz fünfzehn Semester was mit Fi**en&Labern „studiert“ hat. Da bleibt nur ein steuergeldfinanzierter Job in der Asylindustrie oder man wird Politikdarstellerin den Gebrauchtparteien. Das dürften mittlerweile mehrere zehntausend Therapieplätzchen für die Gutmenschen sein. Da, wie bei den Betüttelungsinstituten der Berufschristen, der Aufwand pro Kopf abgerechnet wird, können für die niemals genug Invasoren herangekarrt werden.

  12. T.Acheles 23. August 2021 at 09:58

    Umfrage, beauftragt von Seebrücke:
    „63%“ der Deutschen wollen bedrohte Afghanen Schutz in Deutschland zu gewähren“
    ——————-

    Nur nicht bei sich zuhause, sondern lieber im Nachbarort.

  13. Es werden nur noch Wenige den 295. Beitrag im letzten Thread lesen.

    Die mittelalterliche Warmzeit ist mein Hobby seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts.

    Nein, das Thema Klima interessierte mich damals noch nicht, es waren die interessanten phänologischen Aufzeichnungen, die bis heute erhalten geblieben sind. Apfelblüte im Januar ist mehr wie ungewöhnlich.

    Zum Thema Klima kam ich erst, als ich um 1990 völlig überraschend las, dass wir angeblich in den heißesten Jahren aller Zeiten leben. Dabei wusste ich definitiv, dass es früher sehr viel wärmer war. Erst zu dem Zeitpunkt beschäftigte ich mich dem Thema Klima und erkannte bald, dass die mittelalterliche Warmzeit der ultimative Knockout für eine vom CO2 getriebene Welttemperatur ist. Und noch dazu Menschen gemacht!

    Noch heute wird mit allen Mitteln versucht, die mittelalterliche Warmzeit weg zu fälschen, weil sie der ultimative Beweis ist, dass das Klima nicht von CO2 abhängt. Ohne jede Einschränkung und wissenschaftlich.

    „Im Mittelalter war es in der Schweiz und in anderen Teilen Mitteleuropas ähnlich warm wie heute. Die sogenannte Mittelalterliche Wärmeperiode ist in der Region wissenschaftlich gut dokumentiert: Zwischen 800 und 1300 nach Christus schrumpften viele Alpengletscher dramatisch und waren zum Teil sogar kürzer als heute. Die Baumgrenze verschob sich nach oben. Der Permafrost taute in hochalpinen Regionen auf, die sich heute noch immer fest im Griff des Eises befinden. Die warmen Temperaturen sind auch durch Baumringe, Pollen, Zuckmücken-Fossilien und weitere geologische Rekonstruktionsmethoden eindeutig belegt.
    Umstrittene Temperaturkurve

    Lange hatte man angenommen, dass es sich bei der mittelalterlichen Wärme um ein regionales, nordatlantisches Phänomen handeln könnte. Dies hat sich jedoch nicht bestätigt, denn die Warmphase gab es auch in vielen anderen Regionen der Erde, zum Beispiel auf der Antarktischen Halbinsel, in den Anden, in Nordamerika, in der Arktis, im Mittelmeerraum, in Ostafrika, China und Neuseeland. Zusammen mit Fachkollegen habe ich in den letzten Jahren viele Hunderte von Fallstudien aus der ganzen Welt ausgewertet und die Synthesen kontinentweise in begutachteten Fachjournalen publiziert.

    Drei der Veröffentlichungen wurden jetzt sogar vom Weltklimarat (IPCC) in seinem kürzlich erschienenen 6. Klimazustandsbericht zitiert. Auf die mittelalterliche Wärme folgte dann global ein jäher Temperaturabsturz. Während der Kleinen Eiszeit, 1450–1850, kühlte sich das Klima ab, und zwar auf das kälteste Temperaturniveau der gesamten letzten zehntausend Jahre.

    Im neuen IPCC-Bericht sucht man nach diesen Informationen leider vergeblich. Darin pflegt man eine eigene Sichtweise der Klimageschichte der letzten tausend Jahre. In der für Politiker gedachten Zusammenfassung prangt gleich zu Beginn unübersehbar eine umstrittene Temperaturkurve, die den Eindruck erweckt, als hätte es nur minimale vorindustrielle Klimaveränderungen in den letzten zwei Jahrtausenden gegeben. Mit Beginn der Industrialisierung um 1850 schiesst die Kurve dann raketenhaft um mehr als ein Grad nach oben. Diese Darstellungsweise ist auch als «Hockey Stick» bekannt: Die klimatisch angeblich ereignislose vorindustrielle Zeit bildet den geradlinigen Schaft, und an dessen Ende kommt mit der rapiden modernen Erwärmung die Kelle des Hockeyschlägers. Es handelt sich daher um ein Déjà-vu, ein unnötiges. Denn bereits im 3. Klimazustandsbericht von 2001 war ein ähnliches Hockeyschläger-Muster enthalten, das den Politikern vorgaukeln sollte, die heutige Erwärmung sei noch nie da gewesen und daher vollständig menschenverschuldet.

    In den jüngsten zwei Jahrzehnten machte die Paläoklimatologie dann jedoch grosse Fortschritte, es wurden fleissig Daten gesammelt. Hieraus wurden realistischere Temperaturentwicklungen erstellt, mit ausgeprägter Mittelalterlicher Wärmeperiode und späterer Kleiner Eiszeit.

    Umso bitterer ist nun der Rückfall in alte Hockey-Stick-Zeiten. Wie konnte dies passieren? Was waren mögliche Beweggründe für die erneute Verzerrung der Klimageschichte?

    Die fragwürdige neue Hockeyschläger-Temperaturkurve stammt von der internationalen Paläoklimatologengruppe PAGES 2k, deren Koordinierungsbüro an der Universität Bern beheimatet ist. An dieser Universität lehrt und forscht auch der Klimawissenschaftler Thomas Stocker, der seit 1998 an den Berichten des IPCC mitgewirkt hat. Im Jahr 2015 kandidierte Stocker sogar für den IPCC-Gesamtvorsitz, unterlag jedoch dem Südkoreaner Hoesung Lee, der soeben den 6. Bericht der Arbeitsgruppe 1 präsentiert hat. Stocker war Co-Autor der Zusammenfassung für Politiker des 3. IPCC-Klimazustandsberichts, in welchem der Hockey Stick eine zentrale Rolle spielte.

    Gut zwanzig Jahre später stammt nun der wiederaufgetauchte Hockeyschläger aus Stockers Universität, wo dieser die Abteilung für Klima- und Umweltphysik leitet. Nur ein blöder Zufall? Vieles deutet darauf hin, dass es sich bei der neuen Klimakurve um eine Auftragsarbeit für den 6. IPCC-Bericht gehandelt haben könnte. Fünf der neunzehn Autoren der Beiträge zur neuen Hockey-Stick-Kurve kommen aus Bern.

    Aber ein bedeutender Teil der PAGES-2k-Forscher konnte die neue Hockey-Stick-Version fachlich nicht mittragen und verliess die Gruppe im Streit.
    Nachweis dank Baumringen

    Die Aussteiger publizierten mittlerweile eine konkurrierende Temperaturkurve mit deutlichen vorindustriellen Klimaausschlägen. Auf Grundlage von Baumringen konnten die Spezialisten nachweisen, dass die Sommertemperaturen in der vorindustriellen Vergangenheit bereits mehrfach das heutige Niveau erreicht hatten. Die Arbeit von Ulf Büntgen von der ETH-Forschungsanstalt WSL und Kollegen wurde nicht in den IPCC-Bericht aufgenommen, obwohl sie rechtzeitig vor Redaktionsschluss veröffentlicht wurde. Interessanterweise war die umstrittene PAGES-2k-Kurve bereits im ersten Entwurf des 6. Klimaberichts enthalten, obwohl die dazugehörige Publikation noch gar nicht formal erschienen war. Wie kann das sein? Im zweiten Entwurf der Zusammenfassung für Politiker schrumpfte die Kurve dann auf Briefmarkengrösse, positioniert am Rande einer zusammengesetzten grösseren Abbildung. Dies war die letzte Version, die den IPCC-Gutachtern, zu denen ich gehöre, zur Kommentierung zur Verfügung stand. Umso überraschender war es dann, als das Hockeyschläger-Bild plötzlich in voller Grösse in der finalen Version auftauchte.
    Es gelten die Hebelgesetze

    Der IPCC verschweigt dabei der Öffentlichkeit, dass viele Fachexperten und Gutachter die Kurve als hochproblematisch ansehen. Der neue Hockey Stick enthält einerseits nämlich eine ganze Reihe von Ausreisserdaten, deren Verwendung schwer zu rechtfertigen ist. Beispielsweise integriert PAGES 2k einen Bauringdatensatz aus den französischen Meeralpen, obwohl die Ersteller der ursprünglichen Fallstudie explizit davon abraten, diese für Temperaturrekonstruktionen zu verwenden. Anderseits werden Daten ausgespart, die eine starke vorindustrielle natürliche Klimavariabilität belegen. Detaillierte, im Begutachtungsverfahren des Berichts geübte und in Publikationen formal publizierte Kritik wurde von den IPCC-Autoren ignoriert.

    Angesichts dieses Verhaltens ist ein Begutachtungsverfahren wenig sinnvoll. Das Grundproblem: Sowohl IPCC-Autoren als auch Begutachtungs-Editoren werden von einem politisch gewählten IPCC-Vorstand bestimmt. Bereits bei der Auswahl der am IPCC-Bericht beteiligten Forscher wird daher eine inhaltliche Denkrichtung zementiert, die später kaum noch aufzuweichen ist. Es gelten die Hebelgesetze: Wer am längeren Ende sitzt, setzt sich durch.

    Die Willkür des IPCC wird auch an einem anderen Beispiel deutlich. Noch im ersten Entwurf des Berichts listete der Weltklimarat in Kapitel eins der «Naturwissenschaftlichen Grundlagen» explizit die Mittelalterliche Wärmeperiode und die Kleine Eiszeit in einer Übersichtstabelle auf. Der fälschliche Hinweis, es handle sich um ein nordatlantisches, regional beschränktes Phänomen, wurde als Reaktion auf Gutachterkritik im zweiten Entwurf entfernt. In der finalen Version, die von den Gutachtern nicht mehr eingesehen werden konnte, kam dann aber die abrupte Kehrtwende: Sowohl die Mittelalterliche Wärmeperiode als auch die Kleine Eiszeit wurden heimlich, still und leise wieder aus der Tabelle entfernt und durch einen nichtssagenden Text unter dem Sammelbegriff «das letzte Jahrtausend» ausgetauscht. Drei kleine Sternchen erläutern dem mit einer Lesebrille ausgestatteten Leser, dass man die Begriffe «Mittelalterliche Wärmeperiode» und «Kleine Eiszeit» im Bericht nicht verwenden wolle, weil sie angeblich zu schlecht definiert und regional variabel seien.“

    https://eike-klima-energie.eu/2021/08/22/wer-hat-die-mittelalterliche-waermeperiode-ausradiert/

    Natürlich steht in einer korrekten wissenschaftlichen Studie das Wort „könnte“ und nicht „ist“.

    Denken Sie bitte daran, dass der gesamte IPCC-Bericht eine groteske Fälschung ist, damit das CO2 besteuert wird! Ein Laie kann sich nicht einmal vorstellen, mit welchem Aufwand die Berichte gefälscht sind.

    „Das IPCC herausfordernde Studie: Die Sonne – nicht CO2 – stecken hinter der globalen Erwärmung

    Neue, von Fachleuten begutachtete Studie findet Beweise für systematische Verzerrungen bei der Auswahl von UN-Daten zur Unterstützung der Klimawandel-Narrativ

    Alex Newman

    Die Sonne und nicht der menschliche Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) könnte die Hauptursache für die wärmeren Temperaturen der letzten Jahrzehnte sein, so eine neue Studie, deren Ergebnisse den Schlussfolgerungen des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC) der Vereinten Nationen (UN) deutlich widersprechen.“

    https://eike-klima-energie.eu/2021/08/22/das-ipcc-herausfordernde-studie-die-sonne-nicht-co2-stecken-hinter-der-globalen-erwaermung/

  14. Noch ein paar Tage dann ist der Spuk hoffentlich vorbei.
    Die sog. Retter werden dort jetzt schon vertrieben.

    Außerdem ist Wahlkampf.
    Welche Partei will sich den Stemple 2015/II aufdrücken lassen?
    Die Leute passen genau auf.

    Und Laschet verspricht schon: Mit mir nie wieder Lockdown.

    Jetzt kommen sie alle mit ihren Versprechungen, zwei Tage vor der Wahl.

  15. Es steht diesen Leuten frei so viele Afghanen wie sie möchten auf ihre Kosten bei sich aufzunehmen , so fair muss man sein . Und dann warten wir mal wie sich diese Aktion entwickelt .

  16. Diese Schlepperleute sind arbeitscheues Gesindel, das sich lieber im Ausland herumtreibt, auf Abenteuersuche geht. Da kommen solche Rettungsaktionen wie gerufen.

  17. Da die Moslems sich untereinander auch nicht grün sind, werden die mit unseren zurückgelassen Waffen und denen der Amis, sicher reichlich Gebrauch machen, um herauszufinden wer der wahre Nachfolger von Mohamed ist. (Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten)

  18. Ja, diese Linken Leute dürfen sich in Berlin ungestört breit machen, die duldet der Genosse Geisel in „seiner“ Stadt, da werden auch schon mal Verstöße gegen Bannmeilen, Maskenzwang und Abstandsregeln nicht so genau auf die Goldwaage gelegt, in Sicherheitskreisen sagt man dazu ‚Verhältnismäßigkeit der Mittel‘. Oder kommen die Wasserwerfer grundsätzlich nur im Winter zum Einsatz? Dann aber bitte mit Frostschutzmittel! – Na, wie dem auch sei, die Ordnungshüter sind bestimmt froh, wenn sie die Pfeffersprays und Schlagstöcke mal nicht mitschleppen müssen, und die riesigen Integralhelme sind doch auch arg sperrig. Nur die Einsatzkleidung ist noch verbesserungsfähig: rosa statt schwarz wäre bei solchen Anlässen doch freundlicher.

  19. Das kommt halt dabei raus wenn man nach einem nachgeschmissenen Abi im Namenstanz fünfzehn Semester irgendwas mit F…&Labern „studiert“ hat. Ein steuergeldfinanzierter Job bei der Asyl/Sozialbetüttelungsindustrie oder Politikdarsteller bei einer Altpartei.
    Es gibt mittlerweile vermutlich mehrere zehntausend solcher Therapieplätzchen. Da die gern pro Kopf abgerechnet werden können für diese Negativausles niemals genug neue Bedarfsfälle herangekarrt werden.

  20. Alter Ossi
    23. August 2021 at 10:30

    „Da die Moslems sich untereinander auch nicht grün sind, werden die mit unseren zurückgelassen Waffen und denen der Amis, sicher reichlich Gebrauch machen, um herauszufinden wer der wahre Nachfolger von Mohamed ist. “

    Schon Mohammed wusste die Lösung.

    Der, der den wahren Glauben hat, siegt. Wer hat den falschen Glauben hat, unterliegt.

    Und Mohammed selber hat bestätigt: „Ich wurde siegreich durch Terror“

    Wir haben in Deutschland viele Islam Versteher, die leider keinerlei Ahnung von Mohammed haben.

  21. Deutschland schreit nach einer Reportage wonach die grössten Pro „Flüchtling“ Organisationen und Helfershelfern Flüchtlinge bei sich aufgenommen haben?
    Welche der Pro Schutzsuchend Organisationen haben Asylantenheime dahin Verordnet wo sich Establishmentheuchler in Nobelvierteln breitgemacht haben?

  22. Was ist, wenn Versager sagen: „Ihr habt versagt … “
    Selbst noch nichts geleistet, aber …

  23. .

    99% der Afghanen sind Taliban. Mehr oder weniger (PEW (*), 2013)

    .

    1.) *= Studie des renommierten US-Meinungsforschungs-Instituts PEW, Washington DC

    2.) 99% möchten gerne nach den Regeln der Sharia leben.

    3) Ein absoluter Rekordwert in der islamischen Welt.

    .

    Friedel

    .

  24. Was wird nun strafrechtlich aus Kramp-Karrenbauer, Maas, Seehofer und Merkel?

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/straftaeter-evakuierungsflug-kabul/

    Deutschlands Sicherheit wurde einst angeblich am Hindukusch verteidigt – Deutschlands Grenzsouveränität offenbar nicht. Während Ortskräfte schutzlos durch Kabul irren und sich noch deutsche Staatsangehörige im Land befinden, fliegt die Bundeswehr abgeschobene Straftäter zurück nach Deutschland. Bei der Überprüfung der Auszufliegenden in Kabul würden Ausweise kontrolliert, Personenkontrollen sowie ein Abgleich mit der Berechtigungsliste des Auswärtigen Amtes durchgeführt, meint das Verteidigungsministerium. Stand der Straftäter auf einer Berechtigungsliste? Hoffentlich nicht. Kontrollierte man seinen Ausweis? Offensichtlich nicht. Sonst wären Evakuierungsflüge nicht die zweite Chance für Kriminelle, wieder nach Deutschland einzureisen – in dem Wissen, dieses mal vor einer Abschiebung geschützt zu sein.

  25. Könnte man vor beginn der zahllosen pro Migrant,Systemmedienbegleiteten die Personalien aufnehmen,das sie Zuteilungsreif für die nächste Asylantzulieferung sind.

    Wie schnell würde sich die Demonstration der Heuchler auflösen?

  26. Möchte den Titel korrigieren:
    „Schwarz-links-grüne“ Gruppen trommeln ……..

    Denn:
    Alles an Systemparteien und -Gruppen ist sich offenbar einig und plädiert lauthals – von Laschet bis Blödbock:
    Alles rein nach Deutschland, was iregendwie mal was mit der Bundeswehr zu tun hatte – einschl. der Großfamilien. Das werden dann am Ende ca. 100.000 Afghanen sein.

    „Unser“ deutsches Absurdstan wird sich langsam (aber sicher) zum Kalifast entwickeln.

    Meine Analyse ist:
    „Der „grüne Hass“ auf alles Deutsche, die Abschaffung Deutschlands als Nation, die Entrechtung aller Deutschen mit Hinführung zur Islamisierung schreitet voran.

    Und die GEZ-Zwangs-Medien trommeln eifrig ihre Gehirnwäscheprogramme flächendeckend weiter, damit der Wähler sich als „Gutmensch“ in die Wahlkabine begibt und – selbstverständlich – keinesfalls nach rechts abdriftet. Dazu ist den Medien jede Verdrehung , jede Lüge offenbar recht.

    Ich meine:
    Unsere Gesellschaft, unser Sozialsystem, unsere Zivilisation, unsere Sicherheit – all dies verträgt keinen einzigen Islamisten mehr, wenn wir nicht in 20 Jahren ebenfalls kampflos in die Hände der Taliban fallen wollen. Bereits heute ist der Staat (Polizei usw.) mancherorts nahezu machtlos gegen Asylforderer und deren Unterstützer-Gruppen.

  27. Man muss noch einmal daran erinnern.
    Nicht nur in Afghanistan, so wie nach jedem Krieg, auch nach dem II. Weltkrieg beispielsweise die Franzosen, die für die Deutschen arbeiteten, werden diese Leute als Kollaborateure verfolgt. Das ist nichts außergewöhnliches, sondern das ist normal.
    Kein Mensch wäre auf die Idee gekommen nach 1945 alle diese Franzosen in Deutschland als Flüchtlinge aufzunehmen, damit sie dort keinen Ärger bekommen.

    Das muss man sich alles vorher überlegen bevor man in ein Land geht und Bombem abschmeisst!

    Die vorgetäuschte Humanität trägt oftmals merkwürdige Blüten.

  28. Eurabier
    23. August 2021 at 10:42

    „Was wird nun strafrechtlich aus Kramp-Karrenbauer, Maas, Seehofer und Merkel?“

    Sie sind wegen geistiger Behinderung strafunmündig.

    Frau Kramp-Karrenbauer wird sich herausreden, dass sie von der Thematik keinerlei Ahnung hatte.

    Herr Maas wird sich damit herausreden, dass er genug Arbeit hat, auf dem Schreibtisch von Frau Dr Merkel den Bolero zu tanzen.

    Und Frau Dr Merkel wird behaupten, dass sie Recht und Gesetz ist und dass sie noch nie in ihrem Leben einen Fehler gemacht hat.

    Und Seehofer wird wieder freiwillig den Flur vor Frau Dr. Merkels Büro sauber lecken.

  29. Ich denke, der Fall Afghanistans kam für die Schundesregierung tatsächlich überraschend, nicht, weil er überraschend war sondern weil die Schundesregierung inkompetent ist.

    Es muss doch in Berlin jedermann christianklar sein, dass dieses Flüchtlinksprobläm einen Monat vor den Bundestagsqualen purer Sprengstoff im Wahlkampf darstellen würde, denn das Vertrauen des Steuerzahlers in die Schudensregierung wurde schon durch Merkelkriegsrecht, Impfdesaster und Flutkatastrophe alline dieses Jahr arg strapaziert.

    Man sieht es am freien Fall der Democrazia Cristiana Tedesca (CDU) und der Sozialista Cristiana Baviera (CSU), die sich nun dem Westerwelleschen „Projekt 18“ annähert (wie Nazi!). Die Sozialisten um Scholz wittern Morgenluft und wähnen sich schon im Kanzlerbunker wie die Rote Armee im Mai 1945….

  30. @ T.Acheles 23. August 2021 at 09:58

    Umfrage, beauftragt von Seebrücke:
    „63%“ der Deutschen wollen bedrohte Afghanen Schutz in Deutschland zu gewähren“

    ___________________________________________________________________________
    Diese 63 % haben sich hoffentlich auch dazu bereit erklärt diese so bedrohten Afghanen bei sich zu Hause aufzunehmen und diese zu verköstigen und Taschengeld zu zahlen.

  31. Es gibt genau eines was mir in Sachen Masseneinwanderung von Afghanen Hoffnung macht. Unter einem Artikel vom 22.08.2021 im Spiegel, in dem die Hilfsschülerin der Grünen die Aufnahme von mindestens 50.000 dieser in der Regel zu kriminellen Handlungen neigenden Kulturfremden fordert waren durchweg negative Kommentare der ansonsten linken Gutmenschen.

    Aber was bedeutet schon Hoffnung? Nach der Wahl werden Sie unser Land fluten, dann haben die Dummdeutschen wieder Zeit zu vergessen bis zur nächsten Wahl, war doch 2015 auch so.

    Demokratie ist eine Regierungsform die nur bei intelligenten Völkern funktioniert, in Deutschland ist sie ungeeignet.

  32. A. von Steinberg 23. August 2021 at 10:45
    Möchte den Titel korrigieren:
    „Schwarz-links-grüne“ Gruppen trommeln ……..
    .
    Ich meine:
    Unsere Gesellschaft, unser Sozialsystem, unsere Zivilisation, unsere Sicherheit – all dies verträgt keinen einzigen Islamisten mehr,
    ———————–

    Sie meinen, das Boot ist voll?
    Vielleicht sollte man ein paar Windräder abreißen, dann wäre wieder etwas mehr Platz für kleine Hütten für die Neubürger.

  33. Haben die Grünen Khmer schon eine Steuerbefreiung für das Benzin von voll krassen AMG 63 CLS gefordert?

    Man kann den Besitzern nun wirklich nicht zumuten, die jährlich um 8 Cent pro Liter steigenden Sündensteuern auf das Spurengas CO2 aufzudrücken, oder?

  34. Eurabier 23. August 2021 at 10:42

    Während Ortskräfte schutzlos durch Kabul irren und sich noch deutsche Staatsangehörige im Land befinden, fliegt die Bundeswehr abgeschobene Straftäter zurück nach Deutschland.

    Hört sich eigentlich nach einem Schildbürgerstreich an, ist aber tägliche Realität im „besten Deutschland aller Zeiten“.

    Was wird nun strafrechtlich aus Kramp-Karrenbauer …

    Hatten nicht Frau Ursula Weissnix und Frau Annegret Kannnix mitgeteilt die Mission sei ein voller Erfolg? So sieht das dann also aus.

    „Gegen Islamophobie – Afghanistan bleibt bunt“

  35. Linke Gruppen trommeln wieder für Aufnahme von Afghanen

    komischer Weise hört man , wenn es konkret wird nichts mehr von den prominenten Linken Leuten von wegen Wir Haben Platz, wo z.B. ist der ultra Linke vom Wohlstand gelangweilte (Millionär?) S. Krumbiegel ( Sänger der Prinzen ) (klick !) um irgendwelche Ortskräfte aus Afghanen in seiner Bude unterzubringen

  36. Wir können uns aufregen bis zum Abwinken. Die Afghanen werden kommen – zu hunderttausenden. Die Messen sind alle gelesen. Deutschland ist schon seit Jahren im Suizid Modus. Die Bevölkerung wird gerade mal wieder sturmreif geschossen. Verheerende Demographische Fakten auf der einen Seite und millionenfacher Import der anti-zivilisatorischen, feindseligen Islam-Ideologie auf der anderen Seite, das kann nicht gut gehen. Und jetzt womöglich Machtübernahme der unsäglichen Grünen….
    Und der Krieg in Afghanistan ist natürlich keineswegs beendet, sondern geht einfach weiter nach einer Mini-Pause.

  37. Afghanische „Ortskräfte“ sind das letzte. Es sind schlicht und ergreifend fanatische Mohammedaner, die die Chance nutzten, gutes Geld zu verdienen und auf den Militärstützpunkten rumzuschnüffeln. Erinnert ihr euch an diese „Ortskräfte“ der amerikanischen Müllverbrennungsanlage in Bagram? Und dem erneuten Koran-Geschrei? 2012?

    Die afghanischen Arbeiter, die im Nato-Stützpunkt Bagram an der Müllverbrennungsanlage beschäftigt sind, sollen vor Wut geschäumt haben. Drei US-Soldaten waren mit einem Lastwagen voller religiöser Schriften aufgetaucht, auf dessen Ladefläche sie Exemplare des Korans entdeckten, die die Amerikaner in einen Ofen warfen. Die Arbeiter versuchten, die US-Soldaten aufzuhalten. „Ich war bereit, mein Blut zu vergießen und sie zu töten oder selbst getötet zu werden“, berichtet einer.

    Der Moslem brabbelt da fast wörtlich Koran 9:111 runter: Sie sollen für die Sache Allahs kämpfen, sie sollen töten und getötet werden.

    Die Afghanen („moderate Ortskräfte“) flippten damals komplett aus und zog mordend durch das Land:

    Am vierten Tag der Proteste zogen in Kabul Hunderte aufgebrachte Afghanen zum Präsidentenpalast. Die Menge skandierte „Tod für Amerika “ und „Es lebe der Islam“. Zwei Menschen wurden am Freitag nach Polizeiangaben während der Proteste erschossen, einer von bewaffneten Demonstranten. In Herat im Westen des Landes wurden nach offiziellen Angaben sieben Menschen getötet und 50 verletzt; in Chost im Osten starben zwei Menschen bei Protestaktionen. Die Bundeswehr räumte wegen der Unruhen ein kleineres Lager in der nordafghanischen Stadt Talokan, das in den kommenden Wochen ohnehin aufgegeben werden sollte.

    Und diese fanatischen Bestien sollen – und kommen – jetzt nach Deutschland. „Ortskräfte“ – meine Fresse!

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2012-02/Afghanistan-Koran-Verbrennung

  38. Die Wohnungsnot kann eigentlich nur so bekämpft werden, indem man endlich die Gartenlauben zum Wohnen freigibt.
    Man soll sich nicht so anstellen, nicht so krampfhaft südafrikanische Szenarien ablehnen.

  39. lorbas 23. August 2021 at 10:53

    Die Merkeldiktatur wird sicher nur „moderate“ Talibane aufnehmen.

    Und so mancher Zugpendler sitzt heute im Auto und denkt an Taliban und Deutsche Bahn…..

  40. Eurabier
    23. August 2021 at 10:52

    „Haben die Grünen Khmer schon eine Steuerbefreiung für das Benzin von voll krassen AMG 63 CLS gefordert?“

    Voll krasse Autos sind für das Ego der Mohammedaner Männchen unerlässlich. Darauf muss man einfach mit Steuerbefreiung Rücksicht nehmen!

    Das Leben eines Mohammedaner Männchens ist schon schwer genug. Er darf mit Schaf und Ziege, auch mit seiner Schwester, aber nicht mit einer blonden Frau…

  41. Eurabier 23. August 2021 at 10:52

    Haben die Grünen Khmer schon eine Steuerbefreiung für das Benzin von voll krassen AMG 63 CLS gefordert?

    Man kann den Besitzern nun wirklich nicht zumuten, die jährlich um 8 Cent pro Liter steigenden Sündensteuern auf das Spurengas CO2 aufzudrücken, oder?

    Mit „Besitzer“ meinst du „wertvolle“ Mitglieder der Gesellschaft wie Omid S. der hier gar nichts sagt. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    http://www.pi-news.net/2010/01/todraser-ohne-reue/

    Oder meinst du eher Liban A., aber der hatte ja nur einen Peugeot der jedoch noch 180km/h schnell war.

    Frankfurt
    Mit 180 km/h in Linienbus gerast

    Wer die eigene Verhandlung beim Amtsgericht in Frankfurt verschläft, ist mitunter gestraft genug, weil er das Beste verpasst.

    Am Montagmorgen um 9.10 Uhr erwischt der Rechtsstaat Liban A. mit voller Wucht. Er erwischt den 23-Jährigen in Form eines Anrufs seines Verteidigers. Wo er denn bleibe, will der Anwalt wissen, alles warte schon seit einer Viertelstunde auf ihn – die Richterin, der Staatsanwalt, die Dolmetscherin, eine Schulklasse im Zuschauerraum – aber ohne Angeklagten sei das alles doch bloß der halbe Spaß.

    Es täte ihm schrecklich leid, sagt Liban A., sein Wecker sei wohl defekt, er liege noch zu Bett, ob er denn trotzdem noch erscheinen müsse. Och nö, sagt sein Verteidiger, doch nicht bei dem Wetter, ein Angeklagter sei für einen Prozess zwar schön, aber nicht zwingend vonnöten.

    Eigentlich hätte Liban A. sich heute wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten müssen. Und das ist noch behutsam angeklagt: Am 29. Dezember 2016, so die Anklage, rast A. mit seinem Peugeot durch Frankfurt – im Auto drei Kumpels, in der Hand eine Bierflasche, im Blut Alkohol, Kokain und Schmerztabletten.

    Gegen 4.40 Uhr heizt er schließlich über die Autobahn, auf der A661 in Höhe Heddernheim fährt er mit 180 Sachen in einen Linienbus, der laut Fahrtenschreiber durch den Unfall von 65 auf 74 km/h beschleunigt wird. A.s Auto schleudert in die Mittelplanke und fängt Feuer, ein fremder Autofahrer zieht die vier leblosen Insassen unter Lebensgefahr aus dem brennenden Wrack, alle kommen mit mehr oder minder schweren Verletzungen davon. Der Sachschaden beträgt etwa 100 000 Euro.

    Schwer traumatisiert ❓

    In Ermangelung seines Mandanten trägt sein Verteidiger Liban A.s traurige Vita vor. Dieser leide als Flüchtling aus Somalia unter „schwersten Traumatisierungen“, was auch die zweisteillige Fallzahl in seinem Führungszeugnis erkläre, denn wenn A. Sorgen habe, dann saufe er, und wenn er saufe, werde er aggressiv.

    Der Traumata seien viele. Zum einen die aus seiner Zeit als Kindersoldat in Somalia. Dann die interkulturellen: Kaum habe er, der Anwalt, Liban A.s Mutter und Schwestern hierhergeholt und ihnen ein Bleiberecht verschafft, habe A. feststellen müssen, dass auch die eigene Familie mitunter traumatisieren könne. Und zu schlechter Letzt sei, als A. gerade mitten in einer Alkoholtherapie steckte, auch noch sein Integrationsbeauftragter gestorben, den er als „Mentor und Vaterfigur“ geehrt habe. Dies alles habe dazu geführt, dass der junge Mann, der anfangs eine „bewundernswerte Integrationsentwicklung“ hingelegt habe, auf die schiefe Bahn geraten sei. Aber diese Bahn sei jetzt wieder so gerade wie sein Wecker kaputt.

    Selbst das Landgericht, sagt der Anwalt, habe dies eingesehen, als es sich vor wenigen Wochen vorerst letztmals mit A. befasst habe. Dieser hatte Einspruch gegen eine Freiheitsstrafe in anderer Sache eingelegt, die daraufhin zur Bewährungsstrafe gemildert wurde: Das Landgericht hielt A. aufgrund seiner „besonderen Alkoholproblematik“ verminderte Schuldfähigkeit zugute, es sei zudem sein erstes Strafverfahren als Erwachsener gewesen, der junge Mann wirke „überaus therapiebereit und verdient eine allerletzte Chance“. Man dürfe auch nicht vergessen, dass „seine Tritte und Schläge gegen die Polizeibeamten ins Leere“ gegangen seien.

    Die Besonderheit der Alkoholproblematik seines Mandanten diagnostiziert der Anwalt folgendermaßen: „Es ist ein innerer Zwang zu saufen, wenn er kein Land mehr sieht. Aber im Moment sieht er wieder Land.“

    Da möchte auch das Amtsgericht nicht im Blick stehen und verurteilt den Angeklagten in Abwesenheit zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr. Auch der Staatsanwalt plädiert auf „ein Jahr auf Bewährung, letztmalig und so weiter“. Und alle sind sich einig, dass das jetzt aber wirklich Liban A.s allerallerletzte Chance sei. Er müsse sich nun wirklich „zusammenreißen“, droht die Richterin. Und auch mal den Wecker reparieren.

    Der staunenden Schulklasse im Zuschauerraum aber erklärt der Staatsanwalt anschließend, was hier soeben geschehen ist, vor allem aber warum: „Die Hoffnung stirbt zuletzt!“, doziert er.

    *http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/frankfurt-mit-180-km-h-in-linienbus-gerast-a-1411077

  42. ghazawat 23. August 2021 at 10:58

    AMG 63 CLS für Murat und Lastenfahrrad für Martin, dafür werben gerade die Grünen Khmer.

  43. Irgendwann ist unser penibles Bauamt auch Geschichte.
    Dann gibt es hier Hütte an Hütte und zwischendurch einige Brunnen und Plumpsklos.
    In diese Gegenden werden sich die Herren vom Bauamt nicht hineinwagen.

  44. Die Taliban-Scharia ist sehr ähnlich der ISIL-Scharia und diese wiederum der Saudi-Scharia.

    Hier ein Vergleich aus dem Spiegel aus 2015 mit einer tabellarischen Gegenüberstellung der Strafen.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/is-islamischer-staat-saudi-arabien-verhaengt-aehnliche-strafen-a-1014231.html

    Wie es heisst, verfahren die Saudis dabei noch relativ rücksichtsvoll gegenüber den Delinquenten, indem sie tierschutzkonform vor dem Schächten betäubt werden. Dies entfällt bei Taliban, Al Quaida, Mujahidin und IS. Dafür kann es reichlich andere Extras geben.

    🖤

  45. Eurabier 23. August 2021 at 10:57

    @lorbas 23. August 2021 at 10:53

    Die Merkeldiktatur wird sicher nur „moderate“ Talibane aufnehmen.

    „Leider“ habe ich zu meiner ehemaligen Nachbarin (Sie wohnte mit ihren Eltern ein paar Häuser weiter) keinen Kontakt mehr. Gerne würde ich Margot-Renate Schulze ( https://de.wikipedia.org/wiki/Margot_K%C3%A4%C3%9Fmann ) auffordern und ihren Worten auch Taten folgen zu lassen.

    „Mehr mit den Taliban beten wagen“.

  46. Barackler 23. August 2021 at 11:01

    Jens Spahn wird sicher die notwendigen Betäubungsmittel den Taliban zur Verfügung stellen, damit der Todeskampf vom Delinquenten nicht bewusst erlebt wird.

    Auch wird die Merkeldiktatur sicher den Stadionbau in Afghanistan für Massenhinrichtungen unterstützen und bei Liebherr beliebte Baukräne bestellen…..

  47. lorbas
    23. August 2021 at 11:04

    „Mehr mit den Taliban beten wagen“.

    Von dem kleinwüchsigen Schröder hat sie die Schnauze voll. Aber so ein strammer Taliban wäre ihr Traum.

  48. friedel_1830 23. August 2021 at 10:41
    .
    99% der Afghanen sind Taliban. Mehr oder weniger (PEW (*), 2013)
    .
    —————————————–
    Und ISIS sind die Feinde der Taliban.
    Es ist alles nicht so durchschaubar.
    Es sind haufenweise Stämme, die sich untereinander nicht grün sind. Das ist nicht so einfach. Für 50 afghanische Flüchtlinge müssen deshalb vielleicht sogar 20 verschiedene Flüchtlingswohnheime bereit gestellt werden, damit die sich, wenn sie hier aufschlagen, nicht gegenseitig die Köpfe einschlagen, alle Stammeskrieger und Stammeshäuptlinge mit ihren Lebensgewohnheiten, Regeln und Riten.

    Zur vorläufigen Befriedung Derselben sollte die Regierung erst mal 5 MIO Gebetsteppiche in Auftrag geben. Das ist wichtiger als Masken. Denn die Gebetsteppiche werden sie bei ihrer Flucht sicher nicht mit eingepackt haben.

  49. T.Acheles 23. August 2021 at 09:58

    Umfrage, beauftragt von Seebrücke:
    „63%“ der Deutschen wollen bedrohte Afghanen Schutz in Deutschland zu gewähren“

    Und beauftragt wurde „Yougov“, ein linker Schuppen, der ausschließlich Internet-Befragungen unter jungen, hippen grünlinken-Leuten durchführt, denn in der Regel werden die Yougov-Umfragen unter entsprechend geframten Artikeln in der Zeit oder der Alpenprawda durchgeführt. Für ein bis zwei Tage, je nach Befragungszeitraum und bis die „repräsentativen 1000 Leute“ zusammen sind.

    https://yougov.de/

  50. Eurabier 23. August 2021 at 11:01

    ghazawat 23. August 2021 at 10:58

    AMG 63 CLS für Murat und Lastenfahrrad für Martin, dafür werben gerade die Grünen Khmer.

    Wir waren mal bei einer Veranstaltung im Marburger Stadtverordnetensaal und der damalige OB Vaupel ( http://www.pi-news.net/2010/08/gericht-weist-ob-vaupel-in-die-schranken/ ) hielt die Begrüßungrede u.a. war für den Saalschutz (SS) die örtliche Marburger Antifa zugegen und wurde auch von Egon Vaupel (SPD) explizit erwähnt.
    Während einer Pause hielt ich mich vor dem Gebäude auf, neben mir die Mitglied:Innen der örtlichen Marburger Antifa (Saalschutz (SS), als direkt vor uns ein schwarze ‚3er BMW anhielt, der alle Klischees erfüllte. Goldketten-Ali, laute Musik (orientalisch), Fenster unten – Arm draußen und provokater Blick und Kippe in der Fr… die Gesichter – herrlich. Zu gerne hätte ich in dem Moment Gedanken lesen können.

  51. Barackler 23. August 2021 at 11:01

    Die Taliban-Scharia ist sehr ähnlich der ISIL-Scharia und diese wiederum der Saudi-Scharia.
    —————

    Sie meinen, das ist ungefähr so vielseitig wie die Corona- und Masken- Regeln von Bundesland zu Bundesland, von Ortschaft zu Ortschaft.

  52. .

    An: jeanette 23. August 2021 at 11:09 h

    .

    ( friedel_1830 23. August 2021 at 10:41
    .
    99% der Afghanen sind Taliban. Mehr oder weniger (PEW (*), 2013)
    .
    —————————————–
    Und ISIS sind die Feinde der Taliban.
    Es ist alles nicht so durchschaubar.
    Es sind haufenweise Stämme, die sich untereinander nicht grün sind. Das ist nicht so einfach. Für 50 afghanische Flüchtlinge müssen deshalb vielleicht sogar 20 verschiedene Flüchtlingswohnheime bereit gestellt werden, damit die sich, wenn sie hier aufschlagen, nicht gegenseitig die Köpfe einschlagen, alle Stammeskrieger und Stammeshäuptlinge mit ihren Lebensgewohnheiten, Regeln und Riten.

    Zur vorläufigen Befriedung Derselben sollte die Regierung erst mal 5 MIO Gebetsteppiche in Auftrag geben. Das ist wichtiger als Masken. Denn die Gebetsteppiche werden sie bei ihrer Flucht sicher nicht mit eingepackt haben. )

    _________________________________________________

    .

    Gelesen, Sie haben recht: Friedel

    .

  53. Umfrage, beauftragt von Seebrücke:
    „63%“ der Deutschen wollen bedrohte Afghanen Schutz in Deutschland zu gewähren“

    Umfrage, vom Bund der Steuerzahler:
    „0,0%“ der Deutschen wollen für bedrohte Afghanen persönlich finanziell in Deutschland aufkommen“

    „0,0%“ der Deutschen wollen bedrohte Afghanen bei sich privat in Deutschland aufnehmen“

  54. Die Volksverräter wollen nicht mehr alleine sein und wünschen sich die befreundeten Volksverräter aus aller Welt her!
    Die Taliban sind nicht unsere Gefahr, sondern diejenigen, die für Geld jedem Herren dienen und nun mit Recht aus dem Lande gejagt werden.
    Ich brauche nicht noch mehr Kriminelle hier, mir reichen die, die wir schon haben!

  55. Eurabier 23. August 2021 at 11:05

    @Barackler 23. August 2021 at 11:01

    Auch wird die Merkeldiktatur sicher den Stadionbau in Afghanistan für Massenhinrichtungen unterstützen und bei Liebherr beliebte Baukräne bestellen…..

    Könnten denn nicht die Arbeitssklaven aus Katar (Fussball WM) nach Afghanistan …?

    Ach geht ja nicht, viele von denen sind ja beim Stadionbau durch unmenschliche Zustände zu Tode gekommen. Ob da deutsche Fussballtretend:Innen auch vor Spielbeginn Gratismutig ein Armbändchen in Regenbogenfarben tragen?

    Wären Baer-Bocksche Schub-Schrauber mit Koboldbesatzung:Innen und Strom-im-Netz-Speicher Antrieb nicht auch ein Lösungsansatz?

  56. @ lorbas 23. August 2021 at 11:12
    Ich gehe mit dir konform, aber Saalschutz war die SA, nicht die Schutzstaffel (SS).
    Erstere waren wilde Haudraufs, die nach der „Machtergreifung“ nicht mehr notwendig waren und nach dem sogenannten „Röhmputsch“ an Bedeutung verloren, während zweitere eine Eliteeinheit war (deshalb die tätowierte Blutgruppe am linken Oberarm, damit ihnen nötigenfalls schnell geholfen werden konnte).
    [Klugscheiß-Modus aus ;-)]

  57. Das_Sanfte_Lamm 23. August 2021 at 11:24

    Der Medien-Klops des Tages heute bei Lokus: Geheim-Operation „Blaues Licht“: KSK-Soldaten retten in der Nacht Münchner Familie aus Kabul. Und hier das Foto der „Münchner Familie“…

    Ist ja der Knaller (aber nicht unerwartet, da sieht man wieder, daß sich alle in Deutschland asylierten und vermehrenden Afghanensippen ganz ungeniert weiter in Afghanistan rumtrieben, auch die Schleiereulen). Bild hat die „Münchner Familie“ auch:

    Die Familie im Kreis ihrer Retter: Schwer bewaffnete KSK-Männer (Schusssichere Westen, ballistische Helme, HK416-Sturmgewehr). Die Abiturientin Samira* (19), ihr 12-jähriger Bruder und ihre Mutter wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag aus der Taliban-Hölle befreit
    Hintergrund: Samira hatte in diesem Sommer ihr Abitur in München abgelegt, wollte nun ein letztes Mal vor dem Taliban-Vormarsch die Großmutter in der afghanischen Hauptstadt besuchen. Dort wurden sie, ihr ebenfalls in München geborener kleiner Bruder und die Mutter dann vom Fall Kabuls überrascht.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/kabul-ksk-helden-retten-muenchener-familie-aus-taliban-hoelle-77462062.bild.html

    Und für diese Gestalten geht das deutsche KSK rein, das hierzulande von der politischen Führung ununterbrochen als nahtziverseucht diffamiert, gerufmordet und verunglimpft wird.

  58. Meine Empfehlung wäre,
    dass die AfD den „grünen Hass“ jetzt vor dem Wahlkampf – soweit wie möglich – thematisiert.

    Der „grüne Hass“ beinhaltet alles, was eine zivilisierte Gesellschaft auf Dauer zerstört und zur Abschaffung der Zivilisation samt der Demokratie führt.

    Beispiele für die Ziele des „grünen Hasses“:
    Abschaffung der Familie, Gehirnwäsche bereits bei Kindern, Hereinwinken von potentiellen Straftätern, Abschaffung des Heimat- und Nationalgefühls, Unterwerfung der Gesellschaft unter die grün-faschistoiden Ziele wie „Klimaschutz“, Dehumanisierung aller Menschen, die sich dem „grünen Hass“ entgegenstellen, Beleidigung aller Kritiker als „rechtsradikal“ etc.

  59. Eigentlich wäre eine Volksabstimmung über die ganze Asylpolitik notwendig.
    Und hier sollte es eine NAMENTLICHE Abstimmung geben. (Das Grundgesetz müsste zwar diesbezüglich geändert werden, aber das sollte doch möglich sein. Bei Anderem ging das ja auch.)
    Namentlich deshalb, weil NUR diejenigen, die mit einem JA gestimmt haben diese Politik, im vollem Umfang finanzieren müssen!
    Danach werden die sich aber umgucken, wenn in ihrer Lohntüte etliche hundert Euronen mehr fehlen. Denn es muss alles beglichen werden, auch Haftkosten usw. .

  60. Habe gerade den im Artikel angegebenen Link zu Hamburg beim NDR angeschaut.

    Auch hier wieder der Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirm.

    Und nächste Woche demonstriert das Gesindel wieder mit den Querdenkern in Berlin oder Stuttgart oder Schmalkalden.

    Mia darf niemals vergessen werden.

    🌈

  61. OT

    Der SPIEGEL „verarscht“ die Leute!
    Der SPIEGEL der Hütchenspieler mit Zahlenspielen!
    Die Geimpften müssen KERNGESUND sein, sonst wirkt die Impfung nicht.

    60 % der mit Corona hospitalisierten in Israel sind Geimpfte.
    Der Spiegel meint, das wäre aber kein Anzeichen, dass die Impfung nicht wirkt, sondern einfach zu erklären, denn je mehr Leute geimpft sind, umso mehr muss sich die Krankheit unter den Geimpften abspielen.

    Dann kommen solche Vergleiche zwischen jungen und alten Erkrankten:
    SPIEGEL: „Wäre die Impfung wirkungslos, müsste in beiden Gruppen ein ungefähr gleich großer Anteil der Menschen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden.“

    Gilt das Modell auch für die Malaria Mücken: Wenn die Malaria Mücke wirklich gefährlich wäre, dann müssten Junge und Alte gleichmäßig an Malaria erkranken?

    Vielleicht lässt sich die SPIEGEL- Formel auch auf Taschendiebe anwenden?
    Oder auf inländische und ausländische Taschendiebe übertragen?

    Der SPIEGEL KNALLER ist dann noch:
    „IMPDURCHBRÜCHE so gut wie nie bei Gesunden. Studien ergaben nur 6 der GEIMPFTEN ERKRANKTEN waren GESUND alle anderen hatten VORERKRANKUNGEN!“

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/israel-die-irrefuehrende-statistik-der-geimpften-krankenhauspatienten-a-f5ef9929-b187-4fd5-952d-f3df354f696a?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Ich wünsche mir einen Kanzler der nicht nur sagt:

    „Bei mir keinen Lockdown mehr.“

    Sondern einen Kanzleranwärter der sagt:
    „Die Impfung war ein Schuss in den Ofen! Wir hören jetzt auf mit den Menschen-Experimenten und vertrauen wieder auf Dr. Sauerbruch und Herrn Kneipp! Wenn ich gewählt werde, dann gebe ich endlich die Covid-Medikamente frei, damit der Spuk ein Ende hat.“

  62. Babieca 23. August 2021 at 11:10
    T.Acheles 23. August 2021 at 09:58
    Umfrage, beauftragt von Seebrücke:
    „63%“ der Deutschen wollen bedrohte Afghanen Schutz in Deutschland zu gewähren“
    Und beauftragt wurde „Yougov“, ein linker Schuppen …

    … oder die so lange herum fragt, bis ausreichend viele korrekte Antworten mit politisch korrekter „Haltung“(*) zusammen sind.
    Das wird dann als „die Deutschen“ verkauft …

    Deshalb ja meine Bitte an @AfD für eigene Umfrage (s.o.).

    :mrgreen:


    „Haltung“(*) = in den Medien politisch korrekt für stramm linksextrem, RedHolocaust100Mio

  63. Babieca 23. August 2021 at 11:34

    KSK-Helden halten in Kabul ihren Kopf hin und werden in Berlin als Rechtsradikale beschimpft….

  64. Babieca 23. August 2021 at 11:34

    Der Medien-Klops des Tages heute bei Lokus: Geheim-Operation „Blaues Licht“: KSK-Soldaten retten in der Nacht Münchner Familie aus Kabul. Und hier das Foto der „Münchner Familie“…

    Und die gibt man dann als „Deutsche“ aus.

    Angeblich verfolgt sein, aber auf Urlaub ins Herkunftsland reisen – OHNE Probleme (!!!).
    „Da lachen ja die Hühner“, über soviel Dreistigkeit !

  65. Babieca 23. August 2021 at 11:34

    […]Die Abiturientin Samira* (19), ihr 12-jähriger Bruder und ihre Mutter wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag aus der Taliban-Hölle befreit
    Hintergrund: Samira hatte in diesem Sommer ihr Abitur in München abgelegt, wollte nun ein letztes Mal vor dem Taliban-Vormarsch die Großmutter in der afghanischen Hauptstadt besuchen. Dort wurden sie, ihr ebenfalls in München geborener kleiner Bruder und die Mutter dann vom Fall Kabuls überrascht.
    […]

    Ich befürchte, solche Herz-Schmerz-Tränendrüsendrück-Räuberpistolen von der im Sterben liegenden Großmutter, die man ein letztes mal besuchen wollte, bekommen wir die kommenden Wochen noch öfter vorgesetzt.
    Fehlen nur noch die TV-Gala und die Spendenaufrufe.

  66. Danke pi daß Sie/Ihr das von mir bereits häufiger erwähnte Problem „Seebrücke“ aufgenommen haben/habt.
    Im Schleswig-Holstein-Magazin auf NDDR3 war gestern eine junge Frau zu sehen mit einem Kleinkind, welches ein Schild hochhielt: „Wir haben Platz“.
    Ihr habt Platz? Dann nix wie ab zum Kieler Bezirksamt und die freie Wohnung melden!
    Ihr wollt Afghanen? Ihr bekommt Afghanen! Alles Ortskräfte, „junge Männer“ mit Prüfsiegel.

    …und vor der Landung in Ramstein ( mit einem ‚m‘ bitte!) hat eine junge Afghanin ein Kind zur Welt gebracht im Flieger (ntv). *Heul*Schnief*. Die „gerettete“ Mutter wird sich vor Taufpaten gar nicht mehr retten können. Die Ehrenbürgerschaft von der Gemeinde ist ihr sicher.
    Bürgerkrieg, Talibane im Land aber immer Baby machen…Alles richtig gemacht.

  67. Babieca 23. August 2021 at 11:34
    Das_Sanfte_Lamm 23. August 2021 at 11:24
    Der Medien-Klops des Tages heute bei Lokus: Geheim-Operation „Blaues Licht“: KSK-Soldaten retten in der Nacht Münchner Familie aus Kabul. Und hier das Foto der „Münchner Familie“…
    Ist ja der Knaller (aber nicht unerwartet, da sieht man wieder, daß sich alle in Deutschland asylierten und vermehrenden Afghanensippen ganz ungeniert weiter in Afghanistan
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/kabul-ksk-helden-retten-muenchener-familie-aus-taliban-hoelle-77462062.bild.html

    ———————————–

    Ihre Dirndl musste die Münchner Familie leider schweren Herzens in Afghanistan zurücklassen.

    „Ich habe noch ein Dirndl in Afghanistan.“

  68. PillePalleOst2 23. August 2021 at 11:46

    2006 legten sich wieder einmal Terroristen vergeblich mit der IDF an. Infolge wurden aus dem Libanon „Deutsche Staatsbürger“ evakuiert. Die Lügenmedien betonten dies immer wieder.

  69. Diese Propaganda-Trommelei findet nicht nur auf der Straße, sondern zeitgleich auch im Staatsfernsehen statt, alle irgendwie politischen Sendungen sind gleichgeschaltet auf Multi-Kulti-Kurs. Aber auch im scheinbar unpolitischen Bereich wird fleißig in die roten Schalmeien getutet. Besonders scheußlich sind sogenannte „Komödien“. In diesem ganz speziellen Genre werden Deutsche grundsätzlich als kreischende, sabbernde Dauerrandalierer und Deppen dargestellt, dazwischen die lieben Ausländer, natürlich allesamt supertoll und über jeden Zweifel erhaben. Ganz Deutschland eine riesige Klapsmühle, und dazwischen die Zuwanderer als Irrenwärter. – Dann gucken wir eben nur noch Krimis, beispielsweise „Tatort“ und „Polizeiruf 110“? Zu früh gefreut, die sind nach dem selben Muster gestrickt.

  70. PillePalleOst2 23. August 2021 at 11:46

    Flüchtlinge, die in der Heimat Urlaub machen…..

    Kennen Sie einen einzigen Republikflüchtigen aus der DDR, der vor 1990 jemals wieder Urlaub dort machte?

    Ich denke, das hätte ein paare Jahre Bautzen II wegen Republikflucht zur Folge gehabt.

  71. PillePalleOst2 23. August 2021 at 11:46
    Babieca 23. August 2021 at 11:34
    Der Medien-Klops des Tages heute bei Lokus: Geheim-Operation „Blaues Licht“: KSK-Soldaten retten in der Nacht Münchner Familie aus Kabul. Und hier das Foto der „Münchner Familie“…
    ————————————-

    Aktion „Blaues Licht“ das hört sich so zivilsiert Deutsch an.
    Aktion „Säbelrasseln“ wäre wohl zu rassistisch.

  72. Diese schwarz-links-grünen „Hass-Horden“, die man mit ihren Plakaten sieht, und die sich als Hereinwinker von potentiellen Straftätern als „Gutmenschen“ verstehen, sind in Wirklichkeit doch alles andere als gute Menschen.
    DENN:
    Sie verachten alles, was als Nächsteniebe zu gelten hat. „Liebe Deinen Nächsten – wie Dich selbst!“ Der Nächste aber ist zunächst einmal doch jeder Einheimische! Aber den liebst man nicht, ihn setzt man möglicherweise wideer hereingewunkenen Verbrechern aus! Man nimmt wieder brutalste Menschenopfer in Kauf – ohne jedes Mitleidsgefühl.

    „Menschlich“ zu sein, das heißt für mich, ob ich andere als Wesen mit Eigenwert ansehe, sie rücksichtsvoll behandele oder nicht. Einheimsiche werden „untergebuttert“ – sie verdienen -nach den Vorstelungen des „grünen Hasses“ keinerlei Respekt, sie sollen zahlen und „das Maul halten!“

    Speziell ie Grünen sind aus dieser Sicht menschenverachtende Polit-Verbrecher, jedenfalls einige in der Führung, die nur ihre Macht, ihre Rendite, ihre Pöstchen und ihr Rechthabenwollen zelebrieren, aber nicht den Menschen als Lebewesen im Blick haben. Immerin wäre bei allen Politikern eine Güterabwägung erforderlich: Kann man den Einheimischen noch mehr potentielle Verbrecher zumuten?
    Und wenn nur eine einzige Frau nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung wieder Opfer irgendwelcher Sexverbrecher aus Afghanistan werden sollte – dann darf kein einziger hier mehr aufgenommen werden! Es sei den, man ist für Menschopfer. Offenbar beinhaltet der „Grüne Hass“ auch dies.

    Ich sehe es so, dass insbesondere die GRÜNEN von ihrem Ursprung an bereits eine faschistoide Global-Sozialisten-Partei sind, die den sog. Umweltschutz als Trojanisches Pferd nutzt. Zwar gab es zu Beginn auch Zielfindungs-Diskussionen zw. Fundis und Realos, aber das war eigentlich nur eine pseudo-demokratische Quasselei.

    Inzwischen zeigen sie ihr wahres Gesicht und verwirklichen tagtäglich den Slogan „Führer befehle – wir folgen Dir!“ Keine Diskussion, der „Grüne Hass“ hat Vorrang!

    Jeder Propaganda-Unfug, jedes als Politik-Ziel abgesonderte grüne Halbwissen wird von den Nachäffern innerhalb der Partei und in den Systemparteien oft stimpfsinnig abgenickt, und es gilt dazu die zerstörerische Devise:
    „Wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns!“. Andere Menschen werden ausgegrenzt, verachtet, verleumdet und im Zweifel geopfert.

    Das alles ist zutiefst faschistoid.

    Mit Menschwürde, Menschlichkeit, Ökologie oder wichtigem Umweltschautz hat die grüne Politik im Endeffekt wenig bis nichts zu tun. Ein Hohn und ein Verstoß gegen die Menschwürde ist, dass ein leider teils geisteskrankes Kind auch noch als Gallionsfigur für einen gesamtwissenschaftlich unbewiesenen Klimawahn herhalten muss.

  73. Apartheid und Segregation JETZT!
    Afghanistan NUR FÜR die moralisch höherwertigen Verehrer vom EhrenVertreiber und EhrenSäuberer Mohammed!

    Alle anderen sind minderwertig,
    genügen nicht den göttlichen MohammedHygienischen Standards!
    Minderwertige Ungläubige RAUS!
    Afghanistan wird endlich UNBunt!
    Das ist der Wille von Mohammed und Allah!
    Endlich ein sauberes und reines Afghanistan zur Ehre vom EhrenSäuberer Mohammed!
    Allahu akbar!
    Angellahu akbar!


    Mit freundlicher Unterstützung der „Anti“Rassisten, „Anti“Apartheid-Aktivisten, Bessermenschen, Linksextremen, SPD, … die diese Säuberung tatkräftig unterstützen und die Minderwertigen Christen, unpolitischen Mohammedaner und Mohammed-Kritiker aufnehmen und Steuergelder für deren Alimentierung missbrauchen.

  74. Wie menschenverachtend ist das denn, die armen Afghanen nach Deutschland zu locken, wo es hier doch nur von Rassisten, Rechtsextremisten, Ausländerhassern, Reichsbürgern, Nazis, Impfverweigerern, Querdenkern und anderem Gesindel nur so wimmelt und das vierte Reich kurz bevorsteht?

  75. Jedem dieser Jubelperser, welche die Migration nach Deutschland herbeischreien, sollte wenigstens einer dieser Fachkräfte bei voller Kost und Logie und voller Alimentierung seitens des Gutmenschen in die Bude gesetzt werden. Haben sie dann noch Töchter, um so besser.

  76. Babieca 23. August 2021 at 11:34
    Das_Sanfte_Lamm 23. August 2021 at 11:24

    Der Medien-Klops des Tages heute bei Lokus: Geheim-Operation „Blaues Licht“: KSK-Soldaten retten in der Nacht Münchner Familie aus Kabul. Und hier das Foto der „Münchner Familie“…

    Ist ja der Knaller (aber nicht unerwartet, da sieht man wieder, daß sich alle in Deutschland asylierten und vermehrenden Afghanensippen ganz ungeniert weiter in Afghanistan rumtrieben, auch die Schleiereulen). Bild hat die „Münchner Familie“ auch:
    ————–
    Geiles Pic. Für so eine „Familie“ würde ich mir als KSK-Soldat (stehen die nicht unter Nahtzie-Verdacht oder auf einmal nicht mehr?) gerne die Birne abschießen lassen.
    Noch „besser“ ist aber diese ominöse Sonia, welche – offensichtlich eine Deutsche – NACH Afghanistan geflüchtet ist mit einem Kleinkind zwecks Familienbesuch und sich nur mühsam den Weg ins Schlaraffenland zurück erkämpfte. Leider finde ich den Bild-Artikel grade nicht.

  77. Sie lichten die ganzen Asylbetrüger auch noch ab , ohne jeden kritischen Kommentar . Lügenpresse hat diesen Namen mehr als nur unredlich verdient …..

  78. Sie müssen gar nicht trommlen, die kommen auch so. Jetzt noch ein paar Tausend, nach der Wahl alle.

  79. Afghanen müssen ihr Land selbst verwalten und befreien. Wir sind nicht für andere Länder verantwortlich. Das wäre sonst wie Kolonialmacht. Asylberechtigt sind Afghanen nicht, da nicht politisch verfolgt, Generalamnestie und Einreise nach Deutschland über sichere Drittländer. Es gibt so viele Länder dazwischen. Irgendwo können die schon bleiben.

  80. @ Eurabier 23. August 2021 at 11:44

    @ Babieca 23. August 2021 at 11:34

    KSK-Helden halten in Kabul ihren Kopf hin und werden in Berlin als Rechtsradikale beschimpft….

    fage mich, könnte die Nato nicht einen Angriff , wie es einen 2015 schonmal gab, heute aktuell auf die Taliban in Afghanistan nochmal wiederholen ?

    Meldung aus 2015

    Aus Rache: Luftstreitkräfte werfen Pornohefte und Bier auf IS ab

    Nur wenige Tage nach den Anschlägen in Paris folgte heute die Reaktion der internationalen Gemeinschaft. Mehrere Kampfjets der russischen, amerikanischen und der französischen Luftwaffe warfen heute dutzende Tonnen Hardcore-Pornohefte und Bier über Stellungen des „Islamischen Staats“ ab., Nächtliche Aktion
    CNN zeigte bereits in der Nacht Bilder von einem US-Flugzeugträger. Zu sehen sind mehrere Soldaten, die F16-Kampfjets mit einschlägigen Heften wie „Extreme Anal Fisting“ sowie „Nuns Gone Wild“ beladen. Mehrere Kisten Bier werden ebenfalls gezeigt. Verheerender Schaden Ersten Satellitenaufzeichnungen zufolge dürfte die Aktion den Daesh verheerende Schäden zugefügt haben. Ganze Bataillone sind kampfunfähig. „Offenbar sehen viele der IS-Kämpfer zum ersten Mal eine nackte Frau“, erklärt ein Mitarbeiter des französischen Geheimdienstes gegenüber Le Monde. „Und morgen haben die dann alle Muskelkater im rechten Arm.“ Halbleere Bierflaschen
    Klar deutlich sieht man auch leere Bierflaschen und volle IS-Kämpfer, die nach nur wenigen Schlucken bereits betrunken eingeschlafen sind „Die sind ja keinen Alkohol gewohnt“, meint der Mitarbeiter weiter. Strategie soll fortgeführt werden„Wir haben hier ein probates Mittel gefunden“, bestätigt US-Präsident Barack Obama in einer Pressekonferenz. „Wir konfrontieren sie mit ihrer größten Angst: allem, was Spaß macht.“ Die IS-Führungsriege soll Raqqa bereits verlassen haben. Allerdings nicht, ohne vorher sämtliche Pornomagazine zu beschlagnahmen, um sie auf sündige Inhalte zu überprüfen. … klick !

  81. jeanette 23. August 2021 at 11:47
    Babieca 23. August 2021 at 11:34
    Das_Sanfte_Lamm 23. August 2021 at 11:24

    ———————————–

    Ihre Dirndl musste die Münchner Familie leider schweren Herzens in Afghanistan zurücklassen.

    „Ich habe noch ein Dirndl in Afghanistan.“
    ———–
    Ein Dirndl in Affenghanistan? Wo die Möpse rausgucken? Diese schrecklich nette Familie lügt schon wieder!

  82. @buntstift 23. August 2021 at 12:01

    Da müßte man fragen, warum kommen die her? Ja durch hohe Sozialleistungen für Migranten werden immer mehr angelockt. Sanktionen für Fehlverhalten sind bei Asylanten verboten. Doch damit sind sie besser gestellt als arbeitslose Deutsche. Alle haben ein Smartfon, womit in die Heimat berichtet wird. Geld ohne Leistungen gibt es nur in Deutschland. Somit entsteht eine gefährliche Sogwirkung.

  83. Tolkewitzer 23. August 2021 at 11:29

    @ lorbas 23. August 2021 at 11:12
    Ich gehe mit dir konform, aber Saalschutz war die SA, nicht die Schutzstaffel (SS).

    Entschuldigung, wie nachlässig von mir.

  84. #WirHabenPlatz für Segregation und Apartheid!
    Linksextreme Bessermenschen helfen gerne:
    Für ein gesäubertes Afghanistan entsprechend den EhrenHygienischen Vorgaben von Mohammed!
    Minderwertige Ungläubige nach Deutschland!


    Klartext:
    Die Bessermenschen geben mit ihren Forderungen zu:
    Buntes Multi-Kulti mit Verehrer vom Rassisten, Faschisten, Islamisten, Vergewaltiger und Taliban Mohammed funktioniert nicht.
    Wie auch.
    Menschen mit gesundem Menschenverstand sagen das schon seit 1400 Jahren.

    Nur sollte es dann auch konsequent angewendet werden und diese Verehrer vom FASCHISTEN und RASSISTEN Mohammed vollständig aus unserem Land gebracht werden,
    weil es hier auch nicht funktioniert.
    FASCHISTEN RAUS!
    RASSISTEN RAUS!
    … und nehmt die GEZirngewaschenen linken Spinner mit, die unbedingt eine Scharia und Baukran für Homos wollen.

    :mrgreen:

  85. @Waldorf und Statler 23. August 2021 at 12:03

    Ich würde da Schwulenpornos und solche mit Diversen über IS abwerfen. Sowas trifft die noch mehr.

  86. Babieca 23. August 2021 at 11:34

    KSK-Helden halten in Kabul ihren Kopf hin und werden in Berlin als Rechtsradikale beschimpft….

    Die „Münchner Familie“ waren wohl im Paulanergarten in Kabul und sind bei einem Hefeweizen und Weisswürschten von den Taliban überrascht worden.

    Beim nächsten Oktoberfest sehen wir dann die „Münchner Familie“ in Taliban Tracht auf der Wiesn.

    Und morgen dann folgende Schlagzeile: „Afghanische Familie“ findet 100.000 Euro von armen deutschen Rentner.

    Aus den Kommentaren der Bild: Für diese Art von Münchner Familie, unterstützt, versorgt und ernährt von unserer Regierung, dürfen ganz viele Rentner und Kleinverdiener schauen wo sie bleiben und sich einen neuen Wirkungskreis suchen. Die Mieten, Lebenshaltungskosten sind für Einheimische in und im Raum München nämlich nicht mehr bezahlbar. Das ist auch der Grund, warum das nicht vermögende und nicht vom Staat unterstützte Urgestein aus Bayern sich für das Rentenalter im preisgünstigeren Rest von Deutschland oder gar im Ausland einen neuen Wohnsitz suchen darf. Dafür möchte ich mich persönlich nochmal bedanken.

  87. RKI veröffentlicht auch nicht mehr ordentlich die Zahlen.

    Die heutige Zahl der Neuinfektionen beläuft sich auf 3.668, das war auch schon die Zahl vom Freitag. Die Samstag und Sonntags Zahlen fehlen neuerdings komplett.

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Aug_2021/Archiv_August_2021.html

    Das sieht doch alles aus nach Lug und Trug!

    Spruch (Geschenk an Lauterbach & Co):

    Wer etwas durch Lügen erreicht hat,
    der wird es durch die Wahrheit verlieren!

  88. lorbas 23. August 2021 at 12:20

    Babieca 23. August 2021 at 11:34

    KSK-Helden halten in Kabul ihren Kopf hin und werden in Berlin als Rechtsradikale beschimpft….
    ———————-

    Wieso sollte es auch den KSK-Helden anders gehen
    als den Vietnam-Veteranen, die in ihrern US Heimat bespuckt wurden.

  89. Wie doof muss man als KSK – Soldat sein , ausgerechnet für diese Vorgesetzten Ihr eigenes Leben noch mal zu riskieren , die diese tapferen Soldaten als NAZI bezichtigt und ein Drittel der Einheit aufgelöst haben !!
    Für solch einen politischen Dreck noch mal freiwillig in die Scheisse gehen ? Nein … dafür würde ich das nicht machen ! Muskels in Muselmaskerade abholen ? Die die vor der Gewalt geflüchtet besuchen mit deutschen Steuergeld das Land vor dem Sie geflüchtet sind ?? Diese Linksfaschisten werden schon bald selbst in Deutschland Opfer Ihrer eigenen Ideologie werden … wart , oh warte nur ein Weilchen , dann kommt Taliban auch zu Dir …. früher meinte das Lied Hamann der Menschenschlächter !!

  90. Nicht nur linke Gruppen trommeln. Weitaus relevanter ist das laute trommeln des medialen Mainstream. „BILD“ & Co. lieferten am Wochenende in inflationärer Weise herzerweichende Babybilder. Genau diese habe ich seit Dienstag erwartet. „BILD“ & Co. haben meine Erwartungen erfüllt. Ebenso erwartete ich den deutlichen Rückgang des Aufzeigens der Realität in Kabul – also der Zahl der Videos und Fotos mit den 99% jungen Männern auf den Kabuler Airport.

    Die Kampagne läuft! Demnächst gibt es Teddys auf deutschen Flughäfen.

  91. Wollt ihr mehr oder weniger Freunde und Verwandte von Taliban, Verehrer vom islamistischen Eroberer und Vergewaltiger Mohammed?

    SPD, Grüne, Linke, Kommunisten und sonstige Bessermenschen hysterisch schreiend mit Schaum vorm Mund:
    Wir wollen mehr Taliban!
    Wir wollen mehr Scharia!
    Wir wollen mehr Drogen!
    Wir wollen mehr Vergewaltigung von minderwertigen ungläubigen deutschen Frauen und Mädchen!
    Allahu akbar!
    Heil Mohammed!
    Heil Mao!
    Heil Merkel!
    Deutschland verrecke!

  92. Ja genau, die fordern die Aufnahme und alle anderen sollen es bezahlen.
    Auf einem Grünen-Plakat stand: „Mieten runter, das Land bunter.“
    Demonstrieren einerseits gegen hohe Mieten, weil die Wohnungen immer knapper werden, aber gleichzeitig noch viel mehr reinholen.

    Wohnungseigentümer sollten die Mieten so raufknallen, dass es kracht! Und auf der Abrechnung mit dem Vermerk „Asylanten-Zuschlag“ ausweisen.
    Jeder ins Land gelassene Asylbetrüger kostet den Steuerzahler jeden Monat 1500 EUR im Minimum – Wohnung, ÖPNV, Strom, GEZ, plus 404 EUR Taschengeld jeden Monat – der Deutsche darf vom ersten Euro an alles erarbeiten, der Asylant kriegt es in den Arsch geblasen.

    Das Pikante daran ist, dass die Leute, die da für weitere Aufnahme demonstrieren meist im gleichen Boot sitzen und ebenfalls auf Kosten des Steuerzahlers leben.

  93. Wenn ich voll ausgebildete KSK-Kraft wäre, würde ich schnellstens bei einem internationalen privaten Sicherheitsdienst anheuern. Dort wird besser bezahlt, man kann sich weltweit seinen Lieblings-Arbeitsort aussuchen und muß ich nicht von der strunzdoofen AKK als Nazi beschimpfen lassen.

  94. schön gehört

    OT,-….Meldung vom 23 Aug. 2021 – 10:25

    Australien: Freiwillige dürfen Tierheimhunde wegen „Corona-Gefahr“ nicht abholen – Tiere erschossen

    Die Behörden des australischen Bundesstaates New South Wales stehen im Kreuzfeuer der Kritik, nachdem sie mehrere Hunde eines Tierheims töten ließen, bevor diese von Freiwilligen abgeholt werden konnten. Damit sollte angeblich die Verbreitung von COVID-19 verhindert werden. Der Eklat wurde im Verwaltungsgebiet Bourke Shire im Nordwesten des Bundesstaates ausgelöst. Das Tierheim, in dem die Hunde untergebracht waren, hatte bereits eine bestehende Vereinbarung mit ehrenamtlichen Helfern einer anderen in Cobar ansässigen Einrichtung, wie die Zeitung Sydney Morning Herald am Sonntag berichtete. Da die Gebietsverwaltung von Bourke Shire aber der Ansicht war, dass ein Besuch der Freiwilligen eine Corona-Gefahr für die Mitarbeiter und die einheimische Bevölkerung, einschließlich der bedrohten Ureinwohner, darstellen könnte, ordneten sie vergangene Woche die Erschießung der Tiere an….u.s.w….ganze Meldung … klick !

  95. Babieca 23. August 2021 at 11:34
    Das_Sanfte_Lamm 23. August 2021 at 11:24

    „[…] Hintergrund: Samira hatte in diesem Sommer ihr Abitur in München abgelegt, wollte nun ein letztes Mal vor dem Taliban-Vormarsch die Großmutter in der afghanischen Hauptstadt besuchen. Dort wurden sie, ihr ebenfalls in München geborener kleiner Bruder und die Mutter dann vom Fall Kabuls überrascht.“ […]

    ———————————————————————————–

    Frechheit! Von wegen überrascht. Taliban nutze bereits über Wochen WhatsApp Gruppen, Twitter und weitere Social Media Plattformen, um Millionen Anhänger im Land und in der Hauptstadt über die Einnahme der jeweiligen Gebiete inklusive der Hauptstadt Kabul in Echtzeit auf dem Laufenden zu halten. Die Leute wussten zu jeder Zeit, was geschieht und was geschehen wird. Taliban nutze und nutzt nach wie vor die genannten Plattformen für ihr taktisches Vorgehen. Ohne diese Plattforme wäre es unmöglich gewesen, die Eroberung so blitzschnell abzuwickeln. Ich habe hier bereits am 18.August darauf hingewiesen. Es war die Nachrichtenagentur „Reuters“, die entsprechende Beweise und Berichte brachte.

    Interessant: Taliban twitterte und twittert weiter zu ihrem taktischen Vorteil und die Plattformen lassen dies zu, während dessen US-amerikanische Konservative von Twitter ausgeschossen werden!

  96. DFens 23. August 2021 at 12:31

    Die Kampagne läuft! Demnächst gibt es Teddys auf deutschen Flughäfen.

    Nein. Da gibt es Probleme mit der Lieferkette. Einige chinesische Häfen sind dicht, es gibt schlichtweg keine Container mehr und die Bahn auf der Seidenstraße hat Wichtigeres zu transportieren. Margarete Steiff, die Mutter aller Teddybären ist auch nicht mehr unter uns. Wir können eben nichts mehr. Nicht mal Teddybären. Danke, Frau Merkel!

  97. DFens 23. August 2021 at 12:31

    Nicht nur linke Gruppen trommeln. Weitaus relevanter ist das laute trommeln des medialen Mainstream. „BILD“ & Co. lieferten am Wochenende in inflationärer Weise herzerweichende Babybilder. (…)

    Ja. Wie üblich steht Bild stramm auf der Seite des Kulleraugen- und Frauen-Framings. Ich nutze Bild – unter vielen anderen Quellen – häufig, wenn ich Fotos und Namen der in Deutschland rummordenden Moslems suche. Ich traue Bild aber nicht einen Zentimeter über den Weg, wenn sie mal wieder den üblichen Spagat zwischen Kritik und Tränendrüse fährt, insbesondere, wenn es um einfallende islamische Massen geht.

    Das Blatt ist nicht konsequent, sondern übt sich als eierlegende Wollmilchsau.

  98. Die Zahlen der Afghanen wird immer größer, die nach Deutschland kommen sollen. Erst ging es um 2000, dann 10000 und nun 50000. 5 Millionen war auch schon im Gespräch. Ich sage 0 Afghanen dürfen herkommen und das ist die richtige Zahl.

  99. „2015 darf sich nicht wiederholen“.

    Schön verarscht! Damit war NICHT das Ende der gewollten Masseneinwanderung gemeint. Gemeint war lediglich die Tatsache, dass sich die Methode für die geplant durchgeführte Massenzuwanderung nicht wiederholen darf. Die Taktik 2015 bestand darin, „unschöne Bilder zu vermeiden“. Jetzt besteht die Taktik darin, genau diese unschönen Bilder zu produzieren und zu bringen. Insofern wird Wort gehalten. „2015 darf sich nicht wiederholen“. So ist es auch. Die Methode 2015 wurde nun durch die Methode 2021 ersetzt. Das ist erforderlich, denn die Methode 2015 ist eindeutig verbrannt. Die Methoden ändern sich, das Ziel bleibt. Gewollte und inszenierte Masseneinwanderung durch vorhergehendes Brainwashing!

  100. 3G kommt. Danach dürfen Gesunde nicht überall hin. Aber illegale Migranten können ohne Papiere einreisen. Natürlich auch ohne Test. Warum diese Ungleichbehandlung?

  101. Babieca 23. August 2021 at 12:57
    DFens 23. August 2021 at 12:31

    Nicht nur linke Gruppen trommeln. Weitaus relevanter ist das laute trommeln des medialen Mainstream. „BILD“ & Co. lieferten am Wochenende in inflationärer Weise herzerweichende Babybilder. (…)

    Das Blatt ist nicht konsequent, sondern übt sich als eierlegende Wollmilchsau.

    Die wenigen Babies verkaufen sich eben besser als diese ständigen bärtigen „jungen Männer“.
    Kulleraugen und Katzenfotos gehen immer.
    Letzten Endes ist BILD ein Wirtschaftsunternehmen und muß mit den Wölfen bzw. dem Investor heulen.
    Die Sendelizenz zu Bild-TV haben die sich angeblich hart erkämpfen müssen.
    Scholz wurde gestern Abend im Kanzler-Duell regelrecht gegrillt. Seine ganze Scheixe (G20, Wirecard, Cum-Ex) kam zur Sprache.
    „BILD Dir Deine Meinung“. Denken muß man schon selber.

  102. @ buntstift 23. August 2021 at 12:01

    Die müssen gar nicht trommlen, die kommen auch so. Jetzt noch ein paar Tausend, nach der Wahl alle.

    Die kommen vor der Wahl, die kommen nach der Wahl, die kommen zwischen Wahlen, die kommen während der Wahl, die kommen vollkommen unabhängig von der Wahl. Die Afghanen haben nicht einmal die Spur einer Ahnung, dass eine Wahl stattfindet, bei der Bundesregierung und bei den Medien weiß man das zwar, nimmt aber nicht die geringste Rücksicht darauf.

    Sie halten es noch nicht einmal für nötig, diese Afghanen ein bisschen diskreter ins Land zu holen. Das wäre sehr leicht möglich gewesen. Wir hätten das doch gar nicht gemerkt! Es kommen doch sowieso ständig solche Leute aus aller Herren Länder. Aber nein, sie machen wenige Wochen vor der Wahl ein Riesengedöns und genieren sich noch nicht einmal, ohne zwingenden Grund „nicht unerhebliche Zahlen“ in die Welt hinauszuposaunen.

    Besser erkennen als jetzt kann man das doch gar nicht mehr, dass die sich einen feuchten Dreck um die Wahl scheren.

  103. DFens 23. August 2021 at 13:00

    „2015 darf sich nicht wiederholen“.

    Ich ergänze dieses aktuelle öffentliche Politgebrabbel für mich immer mit: „Es muß noch größer, noch umfassender, noch perfekter und noch kritikloser durchgezogen werden. Schließlich ist da ein Migrationspakt zu erfüllen und wir haben ohnehin beschlossen, daß Deutschland – und anschließend ganz Westeuropa – neues islamisches Siedlungsgebiet ist.“

  104. Babieca 23. August 2021 at 12:57

    Yes! Zu Peter Bartels Zeiten hatte „BILD“ mit den obligatorischen Titten noch Substanz. Auch das ist mittlerweile perdu.

  105. gonger 23. August 2021 at 13:07

    – Bild –

    Zustimmung! Aber der Spagat bleibt. Es soll auch Zeiten, Regionen und Leute geben, bei denen Katzenbilder und Kulleraugenkindernicht mehr ziehen…

  106. Babieca 23. August 2021 at 13:07

    Ja! Auch eine vorzüglich passende Interpretation dieses Satzes. 2015 lief zu langsam, zu kompliziert und zu umständlich. Das muss hurtiger und reibungsloser gehen. Übrigens bezüglich Afghanistan werden die Transportflieger nichts reißen können. Da braucht es andere Kaliber als Airbus, Boeing und Lockheed. Hier ist der Grund, wie bereits von mir vor einigen Tagen gepostet. Mathematik spricht immer Tacheles. Exakt diese Fertilität wird gerade importiert. Wieder einmal:

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/256435/umfrage/gesamtbevoelkerung-in-afghanistan/

  107. Wie sieht es um die LGBT Rechte aus, wenn alle Afghanen nach Deutschland kommen? Ist Gender dann noch sicher?

  108. Von diesem radikalmuslimischen Leuten will ich niemanden ,wirklich niemanden hier haben.Die Mehrheit der angeblich gemäßigten Unterstützer der Truppen sympathisieren doch mit den Taliban und haben deren schnelles Vordringen doch erst ermöglicht.Wenn ich die Bilder sehe,auf denen den Eroberern Rosen gereicht werden,dann weiß ich Bescheid.
    Man könnte die paar,die wirklich loyal waren und in Gefahr sind,für wenig Geld in den Nachbarstaaten unterbringen.
    Auch diese schleimig-rührende Geschichte der Münchner Familie ist doch übelkeiterregend.Muslimische Schleiereulen und deren Besitzer nebst vielen Kindern bekommen wir hier reingewürgt und dürfen die lebenslänglich alimentieren.

  109. Nuada 23. August 2021 at 13:07
    @ buntstift 23. August 2021 at 12:01

    „Sie halten es noch nicht einmal für nötig, diese Afghanen ein bisschen diskreter ins Land zu holen. Das wäre sehr leicht möglich gewesen. Wir hätten das doch gar nicht gemerkt! Es kommen doch sowieso ständig solche Leute aus aller Herren Länder. Aber nein, sie machen wenige Wochen vor der Wahl ein Riesengedöns und genieren sich noch nicht einmal, ohne zwingenden Grund „nicht unerhebliche Zahlen“ in die Welt hinauszuposaunen.“
    ———————————————–
    Nun ja, das sie genau dies, nämlich Afghanen diskreter zu holen, nicht tun, könnte man auch positiv werten. Sie handeln so und sprechen von „nicht unerheblichen Zahlen“ vor der Wahl ziemlich ehrlich.

  110. Zwar nicht Afghanistan, aber doch vergleichbar. TEHRAN, IRAN 1976 Before the Dark Revolution. Folgend ein reichlich fünfminütiges Schätzchen. Ob Weitwegistan oder hier, die mögliche Zukunftsperspektive ist deutlich zu sehen. Bilder, die keiner weiteren Worte bedürfen. Wie schon geschrieben: Es gibt keine Katastrophe in Afghanistan und es gibt auch kein Versagen der hiesigen Politik. Alles ist völlig normal. Islam normal!

    https://www.youtube.com/watch?v=VL3iY38eInA

  111. Ergänzung und Zusammenfassung bezüglich 13:25 Uhr und 13:34 Uhr. Ein Wort genügt. Das hier:

    Islam!

  112. Alter_Frankfurter 23. August 2021 at 13:23
    Nuada 23. August 2021 at 13:07
    @ buntstift 23. August 2021 at 12:01

    „Sie halten es noch nicht einmal für nötig, diese Afghanen ein bisschen diskreter ins Land zu holen. Das wäre sehr leicht möglich gewesen. Wir hätten das doch gar nicht gemerkt! Es kommen doch sowieso ständig solche Leute aus aller Herren Länder. Aber nein, sie machen wenige Wochen vor der Wahl ein Riesengedöns und genieren sich noch nicht einmal, ohne zwingenden Grund „nicht unerhebliche Zahlen“ in die Welt hinauszuposaunen.“
    ———————————————–
    Nun ja, das sie genau dies, nämlich Afghanen diskreter zu holen, nicht tun, könnte man auch positiv werten. Sie handeln so und sprechen von „nicht unerheblichen Zahlen“ vor der Wahl ziemlich ehrlich.
    ——-
    …oder total abgebrüht. Die Systemparteien wissen daß es nur sie selber gibt. Die AfD ist raus.
    Es geht jetzt nur noch darum dem Wahlmichel die „Ortskräfte“ irgendwie zu verkaufen als „Bereicherung“ und das scheint aufzugehen.
    2015 ist längst weggeblasen aus den Gehirnen und mit den Kuffnuken hat man sich arrangiert. Irgendwie.
    Für die Jugend sind „Flüchtlinge“ völlig normale Bestandteile ihres Lebens. Die Deutschen ordnen sich dem „Babo“ unter und wählen – natürlich – grün wenn sie mit 16 bei einigen Wahlen das Stimmrecht erhalten.

    Wir sprechen über relative Zahlen bei der Wahl: Wenn nur 100 Personen zur Wahl gehen und die anderen Wahlberechtigten wutschnaubend zu Hause bleiben würden, hätte diejenige Partei die absolute Mehrheit welche 51 Wähler für sich gewonnen hat. So einfach ist das.

  113. Ist doch alles ganz einfach: Alle die Gruppen, Initiativen, Forderer nach mehr, lassen sich registrieren, unterschreiben eine Verpflichtungserklärung, zahlen einen Betrag X auf ein spezielles Konto. Nach Eingang des Betrages können dann einige von den Versorgungssuchenden einreisen. Ist das Geld aufgebraucht, wird eine Nachzahlung gefordert. Erfolgt diese nicht, verläßt der betreffende Versorgungssuchende das Land.
    Somit ist allen gedient…..

  114. Ein Psychiater packt aus: „Wir leben im globalen Stockholm-Syndrom“
    „Leider sind viele meiner Kollegen einfach staatskonform, sonst hätte es schon längst einen geschlossenen Aufstand oder zumindest Aufschrei, vor allem aber einen gemeinschaftlichen Widerstand der Ärzte gegen die aktuelle Corona-Politik gegeben.
    https://web.archive.org/web/20210821220636/https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ein-psychiater-packt-aus-wenn-ich-nicht-spure-droht-mir-die-existenzvernichtung-a3569481.html#page

  115. @ Alter_Frankfurter 23. August 2021 at 13:23

    Nun ja, das sie genau dies, nämlich Afghanen diskreter zu holen, nicht tun, könnte man auch positiv werten. Sie handeln so und sprechen von „nicht unerheblichen Zahlen“ vor der Wahl ziemlich ehrlich.

    Es fällt mir schwer, das positiv zu werten und ich werde das sicher nicht tun. Wenn mir einer sagt „Isch stesch disch ab!“, dann mag das zwar ehrlich sein, aber dann kann ich den trotzdem nicht leiden.

    Mir ging es nur darum, ganz grundsätzlich darauf hinzuweisen, dass bei solchen Aktionen Wahltaktik offenbar keine große Rolle spielt. Ich habe den Eindruck, AfD-Anhänger messen Wahlen zu großes Gewicht bei und gehen davon aus, dass die Herrschenden das ebenfalls tun. Ich halte das für eine Fehleinschätzung der Wirklichkeit und weise darauf hin, wenn – wie jetzt – diese Fehleinschätzung besonders deutlich sichtbar wird. Bei realistischer Betrachtung tun die genau gar nichts in Abhängigkeit von Wahlterminen (außer vermehrt Reden halten).

    Mir ist auch schon 2015 aufgefallen, dass das Medienspektakel, das damals gemacht wurde, in keiner Relation zu dem stand, was tatsächlich geschehen ist. Manche scheinen tatsächlich zu glauben, dass wir vorher geschlossene und kontrollierte Grenzen hatten und ein weitgehend homogenes Land waren. Das ist Unsinn. Es waren zwar 2015 tatsächlich ein bisschen mehr als sonst , aber der Unterschied war nicht bedeutend (2 Millionen statt 1 bis 1,5 Millionen pro Jahr, zwar inkl. Europäern, dafür aber ohne Kreißsaal). Der STETIGE Zustrom seit Jahrzehnten ist das, was unser Land als Heimat des deutschen Volkes zerstört hat, nicht irgendwelche Spektakel, die alle paar Jahre in den Medien veranstaltet werden, als ob es einmalige Ereignisse wären.

    Ich mache mir Gedanken, was der propagandistische Sinn hinter solchen Spektakeln ist, und komme leider zu keiner befriedigenden Antwort. Vielleicht die Borg-Methode: „Sie werden multiethnisiert werden. Widerstand ist zwecklos“?

  116. Nuada 23. August 2021 at 14:10

    Die Altparteiler können es sich erlauben, halbwegs „ehrlich“ zu sein und die afghanischen Siedler und Kolonisten ganz offiziell herzuholen, sie können nämlich davon ausgehen, dass es nach der nächsten Wahl immer eine Koalition geben wird, die diesen Kurs fortsetzt.

    Und dazu kommt noch, dass man sich als strammer Umvolkungsparteiler ja bei seinen Neuwählern in Szene setzen muss, denn woher sonst sollte Mahamullah aus Afghanistan wissen, wen er nach dem Geschenk des Wahlrechts wählen muss, wenn er nicht nur hierbleiben, sondern auch den gesamten Familienclan nachziehen lassen will?

  117. nicht die mama 23. August 2021 at 14:31

    Und ausserdem kann so ein Umvolkungsparteiler in paar Jahren durchaus seinen Hintern mit den Worten „Mach du mich nix Kopf-ab, ich von gute Partei!“ retten.

    Oder zumindest liegt es nahe, dass manche das glauben.

  118. Höhöhö…unsere Linken mal wieder.

    Ja, die Armee in Afghanistan hat mitsamt der „Zivilbevölkerung“ kläglichst versagt.
    Aber wen sollten die Afghanen nun aufnehmen müssen?
    Niemand will dahin.

  119. @DFens 23. August 2021 at 13:25

    Iran ist nicht arabisch. Dort sind viele gebildet. Sogar Frauen studieren dort. Meist MINT-Fächer.

  120. Alter Frankfurter scheint vom VS beauftragt zu sein , um uns hier zu erklären , wie wir die Umvolkung mit Muslimen besser verstehen sollen/ müssen . Ich denke , darauf einzugehen verschafft solchen Leuten eine Aufmerksamkeit , die Sie nicht verdient haben .

  121. @ nicht die mama 23. August 2021 at 14:3:

    Die Altparteiler können es sich erlauben, halbwegs „ehrlich“ zu sein und die afghanischen Siedler und Kolonisten ganz offiziell herzuholen, sie können nämlich davon ausgehen, dass es nach der nächsten Wahl immer eine Koalition geben wird, die diesen Kurs fortsetzt.

    Ja, genau.

    Massen (und die Wählerschaft ist eine Masse) sind im Gegensatz zu Individuen berechenbar. Es werden ja ständig Umfragen gemacht und es würde sich SEHR lange vorher abzeichnen, wenn die AfD in die Nähe von 50 Prozent käme, und selbstverständlich würde schon sehr viel früher eingegriffen. Da gibt es Möglichkeiten genug. Aber dramatische Überraschungen passieren nicht, wenn Massen involviert sind!

    Und da die Altparteien sowieso gezwungen sind, sehr ärgerliche Koalitionen einzugehen, können ihnen kleinere Schwankungen egal sein, selbst wenn die zugunsten der AfD wären. Ich bin aber noch nicht einmal sicher, ob dieses Afghanistan-Spektakel eine solche (kleinere) Wirkung hat. Die meisten Leute werden nicht davon ausgehen, dass man durch 3 Prozent mehr AfD-Stimmen auch 3 Prozent weniger Afghanen kommen.

  122. .
    Nun, das
    einzig Gute
    bei dieser neuen
    Reinholung von Islam
    in archaischer Ausprägung
    (Burka + bürgerkriegsgestählte
    Waffennarren) ist, daß dies just vor
    der Buta-Wahl geschieht und so der
    Wahnsinn aus total überzogener
    Humanität sowie inhumanen
    Kollateralschäden in der
    Folge für die heimische
    Bevölkerung nu doch
    noch zu eim großen
    Thema werden
    könnte.
    .

    r rein
    mit dem

  123. wenn die grünen Taliban (Bündnis90/Die Päderasten) an die Macht kommen sollten, errichten die den ökokommunistischen Gottesstaat in Deutschland.

    Da werden sich Fluchtszenen in Deutschland auftun, wie in Kabul: Rette sich wer sich kann, vor den grünen Taliban.

  124. Penner 23. August 2021 at 14:59
    Alter Frankfurter scheint vom VS beauftragt zu sein , um uns hier zu erklären , wie wir die Umvolkung mit Muslimen besser verstehen sollen/ müssen .
    ———————————————————-
    Ich denke Sie sollten mal ein bisschen an die frische Luft gehen, das tut Ihnen bestimmt gut! 🙂

  125. Unbequeme Wahrheiten und Aspekte, die der Mainstream scheut:

    Sofortwirkung:
    Allein die USA haben Rüstungsgüter im Wert von über 28 Milliarden Dollar an den Hindukusch geliefert. Das sind die veröffentlichten Zahlen. Dir echten Zahlen werden weit darüber liegen. Hinzu kommen noch die Milliarden schweren Gaben aller anderen Beteiligten aus dem Westen. Das gehört nun den Taliban. Wir wissen es. Die Welt weiß es. Die Mohammedaner rund um den Globus wissen es: Ein kräftiges “Fuck you“ an uns, die Steuerzahler des Westens!

    Langzeitwirkung:
    Das Beispiel Afghanistan (es ist der ganz normale Islam welcher sich lediglich im offenen Aktivmodus des Jihad befindet) wird sich rund um den Globus innerhalb der Umma auswirken und Schule machen. Die Taliban nähren psychologisch den Nimbus der Unbesiegbarkeit des Islam, auch bei Mohammedanern der ganzen Welt, die direkt mit Afghanistan nichts zu tun haben.

    Tabu:
    Allein die Nachrichtenagentur „Reuters“ berichtet ausführlich über die Äußerungen des Präsidenten Tschechiens angesichts der Bilder aus Kabul. Klardenker Zeman hat sich von den effektvollen Videos aus Kabul nicht besoffen machen lassen. Zeman war es auch, der beim 2015-er Wahnsinn das Sprachbild mit der Strafe für den Angler ohne Angelschein, jedoch dem unkontrollierten Hineinlassen und in Folge dessen, vom Staat, der von Idioten regiert wird, brachte. Zeman äußert sich nun wegen dem aktuellen, polit-medialen Theater bezüglich Afghanistan in brisanter Weise. Es geht um die NATO. Heftiger Stoff. Auszug:

    „The distrust towards NATO from a number of member countries will grow after this experience, because they will say – if you failed in Afghanistan, where is a guarantee that you won’t fail in any other critical situation?“

    Zeman said in an interview published by http://www.parlamentnilisty.cz on Tuesday, a website favoured by the president for airing his views. „Now that investing in NATO is kind of wasting money, our defence spending should focus on national defence, on national (military) procurement,“ Zeman said.

    Wer es benötigt, bitte Google Übersetzer nutzen. Hier der ganze Artikel bei „Reuters“:

    https://tinyurl.com/24uzhthj

  126. „Ihr habt versagt! Aufnahme jetzt!“
    Ja, wer hat den versagt? SPD und Grüne wollten doch unbedingt am Afghanistan-Krieg teilnehmen. Also je einen Flüchtling zu jedem SPD- und Grünenwähler nach Hause. Gleiches gilt natürlich auch für die Demonstranten. Wer etwas fordert, muss schon selbst mit gutem Beispiel voran gehen.

  127. Irre, wie nun der linke Narrensaum, die „Zikaden“ bzw. „Luxuszikaden“, wie sie Oriana Fallaci nannte, auftritt, und als GRÜNEN-, LINKEN- und SPD-Jugend, Antifa und Co. mit ihren NGO-Konzernen für eine weitere Flutung dessen, was sie nicht einmal mehr „Deutschland“ nennen, Mobil macht!
    Nachdem sich in Afghanistan nichts anderes zeigte, als die ganz normale Banalität des Bösen, wie sie mit dem ISlam verbunden ist, was aber von seinen linken – liberalen, grünen bis extremistischen – Wegbereitern regelmäßig verschwiegen, bzw. bei Thematisierung als „Rassismus“ niedergemacht wird.

    Bei aller wahlkampfbedingten „Vorsicht“, die Laschet und Scholz als „Kanzlerkandidaten“, die Aufnahme von afghanischen „Flüchtlingen“ betreffend, gerade zur Schau stellen, sollte man sich nicht täuschen lassen! ISlamische Landnahme, ISlamisierung und feindliche ISlamübernahme werden auch unter Laschet und Scholz weitergehen, das heißt weitere Musel- und MUFel-Tsunamis, Familiennachzug usw. usf. Auch Zweiklassenjustiz für „Biodeutsche“ und Musels sowie andere Absonderlichkeiten!
    Auch nicht täuschen lassen dürfen wir uns durch angeblich „moderate Muslime“, die kaum weniger aggressiv und nachhaltig unser Land demographisch, kulturell und politisch verändern, als erklärte ISlamisten – in Kabul und vor unseren Haustüren!

    Vor gut zwanzig Jahren hatte die italienische Journalistin und Schriftstellerin Oriana Fallaci schon vor der ISlamisierung unserer westlichen Länder gewarnt, und dabei nicht zuletzt „Afghanistan“ zum Thema gehabt. Auch damals schon wurde von den linken Luxuszikaden jede ISlamkritik als „Rassismus“ totgeschlagen und übertönt!
    Wir sind heute um eine weitere Afghanistanerfahrung „reicher“ (nach der russischen) und in der linksgrün dominierten
    Deutschen Demokratischen Buntenrepublik auch um mindesten 1,5 Millionen durchgewunkene Musels, Mufels und NAFris (dank Mehrkill) – von den Zahlen des Geburtendjihads „unserer Kültürbereicher“ ganz zu schweigen!

    „Aufstehen, Leute, aufstehen! Wacht auf! Gelähmt wie ihr seid, da ihr befürchtet, gegen den Strom zu schwimmen oder für Rassisten gehalten zu werden (übrigens ganz unpassend, das Wort, weil es hier nicht um eine Rasse, sondern um eine Religion geht), begreift ihr nicht oder wollt nicht begreifen, dass wir es mit einem umgekehrten Kreuzzug zu tun haben. An ein doppeltes Spiel gewöhnt, mit Kurzsichtigkeit geschlagen, begreift ihr nicht oder wollt nicht begreifen, dass gerade ein Religionskrieg stattfindet. Gewollt und erklärt von einer Randgruppe innerhalb dieser Religion, vielleicht. (Vielleicht?) Jedenfalls ein Krieg. Ein Religionskrieg, den sie Jihad nennen: Heiligen Krieg.
    Ein Krieg, der vielleicht (vielleicht?) nicht auf die Eroberung unseres Territoriums abzielt, der es aber ganz bestimmt auf die Eroberung unserer Seelen abgesehen hat.
    Auf die Abschaffung unserer Freiheit und Zivilisation, [=
    die ‚antirassistische‘ Gemeinsamkeit von Muslimen und Linken ff:] auf die Vernichtung unserer Art zu leben und zu sterben, unserer Art zu beten und nicht zu beten, unserer Art zu lernen oder nicht zu lernen, zu trinken oder nicht zu trinken, uns zu kleiden oder nicht zu kleiden, uns zu amüsieren, zu informieren … Ihr begreift nicht oder wollt nicht begreifen, dass der Jihad gewinnen wird, wenn wir uns dem nicht entgegenstellen, wenn wir uns nicht verteidigen, wenn wir nicht kämpfen. …

    … ‚Rassistin, Rassistin!‘, tönte es wieder. In ihrer Blindheit wollten die Zikaden nichts von meinen Berichten über die Gräuel wissen, die die Sohne Allahs an den gefangen genommenen sowjetischen Soldaten verübten. Sie sägten den sowjetischen Soldaten die Beine und die Arme ab, weißt du noch? Ein kleines Laster, dem sie schon im Libanon gefrönt hatten, damals mit christlichen und jüdischen Gefangenen. (Darüber darfst du dich nicht wundern, mein Lieber. Im 19. Jahrhundert ließen sie den Diplomaten und vor allem den englischen Botschaftern die gleiche Behandlung angedeihen. Ich kann dir Namen und Daten liefern, und in der Zwischenzeit kannst du ein paar Bücher zum Thema lesen. Sie schnitten ihnen sogar den Kopf ab, den Diplomaten, den englischen Botschaftern und spielten damit Polo. Die Beine und Arme dagegen stellten sie aus oder verkauften sie auf dem Bazar.)
    Aber was scherte die Luxuszikaden, die sogenannten Progressiven, schon ein armer kleiner Soldat aus der Ukraine, der mit abgesägten Armen und Beinen im Hospital lag? Damals applaudierten sie höchstens den Amerikanern, die verblödet von der Angst vor der Sowjetunion das heroische-afghanische-Volk mit Waffen versorgten. Sie drillten die Bartträger und darunter (Gott vergebe ihnen, ich nicht) einen mit besonders langem Bart namens Usama Bin Laden. ‚Russen raus aus Afghanistan! Die Russen müssen Afghanistan verlassen!‘ Nun ja, die Russen sind gegangen. Zufrieden? …

    … Sie halten sich in unseren Ländern auf, unseren Städten, unseren Universitäten, unseren Unternehmen. Sie haben Zugang zu unseren Kirchen, unseren Banken, unserem Fernsehen, unseren Radios, unseren Zeitungen, unseren Verlagen, unseren akademischen oder religiösen Zirkeln, unseren Gewerkschaften und unseren Parteien. Sie nisten sich in unseren technischen Nervenknoten ein, im Herzen unserer Gesellschaft. Einer Gesellschaft, die sie beherberg, ohne ihr Anderssein zu hinterfragen, ohne ihre Absichten zu überprüfen, ohne ihren Fanatismus zu bestrafen. Einer Gesellschaft, die sie im Geiste der Demokratie aufnimmt, der Aufgeschlossenheit, des christlichen Mitleids, ihrer liberalen Grundsätze, ihrer zivilen Gesetzgebung. Einer Gesetzgebung, die beispielsweise die Folter abgeschafft hat und die Todesstrafe. Die es nicht erlaubt, jemanden zu verhaften und festzuhalten, wenn er kein Verbrechen begangen hat, einen Prozess abzuhalten, wenn der Angeklagte nicht von einem Rechtsanwalt verteidigt wird, jemanden zu verurteilen, wenn eine Tat nicht nachgewiesen werden konnte. Die es ermöglicht, in Berufung zu gehen und eine Strafe aufzuheben, Verbrecher wie sie freizulassen. Liberale Prinzipien, die sie schamlos ausnutzen, durch die sie sich schamlos Vorteile verschaffen und die sie gleichzeitig selbst nicht achten.
    Die Demokratie bedankt sich bei denen, die sich in unserer Mitte niederlassen, in unsere Leben eindringen, uns belästigen, uns töten.“
    Oriana Fallaci, DIE WUT UND DER STOLZ, München 2002

  128. @ PillePalleOst2 23. August 2021 at 11:39
    Eigentlich wäre eine Volksabstimmung über die ganze Asylpolitik notwendig.
    Und hier sollte es eine NAMENTLICHE Abstimmung geben. (Das Grundgesetz müsste zwar diesbezüglich geändert werden, aber das sollte doch möglich sein. Bei Anderem ging das ja auch.)
    Namentlich deshalb, weil NUR diejenigen, die mit einem JA gestimmt haben diese Politik, im vollem Umfang finanzieren müssen!
    Danach werden die sich aber umgucken, wenn in ihrer Lohntüte etliche hundert Euronen mehr fehlen. Denn es muss alles beglichen werden, auch Haftkosten usw. .
    ————————————
    Selbst dann würden einige verstrahlte mit ja stimmen und anschließend klagen, wenn sie bezahlen müssen.

  129. Da die grüne Schickeria aus den Speckgürteln es sich – ihren Forderungen nach zu urteilen – leisten kann, immer noch weitere Menschen aus dem „Haus des Islam“ aufzunehmen, wäre es doch recht und billig, wenn sie ihre Häuser, Villen und Eigentumswohnungen selbst öffnen würden, um für den Anfang, sagen wir mal wenigstens zwei ihrer so heißersehnten Schützlinge pro „Antragsteller“, bei sich wohnen zu lassen, um ihnen mit Kost und Logis sowie dem Gebetsraum ihrer Wahl aufzuhelfen.

    Wenn sie denn schon einmal so vorbildlich sein wollen, wäre es besonders praktisch, wenn sie auch gleich Bürgschaften für sie übernehmen würden, um rechtzeitig für eventuelle Folgen von Fehlverhalten, das bekanntlich so selten nicht vorkommt, unterwürfig und entsprechend kultursensibel einspringen zu können.

    Bedauerlicherweise ist genau das nicht zu erwarten. Wie gute Pharisäer fordern sie nur, rühren die Lasten, die sie gerne verteilen, selbst aber mit keinem Finger an. Die Folgen ihres nur vermeintlichen Gutseins ausbaden sollen andere. Und um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, winken sie fleißig, je nach Vorlieben, mit der Nazi- oder Rassistenkeule – verbal oder auch selbst handanlegend. Seltsamerweise aber machen sie um tatsächlich verfolgte Christen kein Brimborium, wie auch deutsche Opfer ihrer „Schützlinge“ bei ihnen nicht vorkommen: Echte Rassisten eben, diese Grünen.

  130. @ jeanette 23. August 2021 at 12:22
    Wiehlers Frau ist am 3 Juni 1968 geboren. Deshalb kann Er sich diese Zahl am besten merken.

  131. Die Nächsten lauern schon auf Deutschland: FAZ: Der Libanon leidet unter der schwersten Wirtschaftskrise seiner Geschichte. Nun könnten mehr als vier Millionen Menschen bald von Wasserknappheit betroffen sein. Dem krisengeplagten Libanon drohen nun auch akute Engpässe bei der Wasserversorgung.vor 1 Tag

  132. „Linke Gruppen trommeln wieder für Aufnahme von Afghanen“

    Die trommeln noch für 1 Millionen Afghanen und 1 Millionen aus jedem anderen Shithole.
    Dann sind wir vielleicht bei 50 Millionen. Dann flippen 10% von denen aus und niemand trommelt mehr.
    Die Buschtrommel wird weit zu hören sein und überall steigt Rauch auf…
    Nur ein Hirngespinst.

  133. ghazawat 23. August 2021 at 10:27
    Es werden nur noch Wenige den 295. Beitrag im letzten Thread lesen.
    +++
    Leider werden Ihre durchaus sinnvollen Beiträge wieder in der Luft verpuffen.

    Seit Entstehen der CO2-Hysterie erzähle ich den Leuten welchem grandiosen Irrtum sie da aufsitzen.

    Ich habe mit Fakten aus der grönländischen und antarktischen Glazialforschung argumentiert.

    Erläutert habe ich, daß unser lebensnotwendiger Sauerstoff allein aus der Photosynthese der Cyanobakterien und der späteren Flora-Entwicklung resultiert, da der vorher vorhandene früh-irdische Sauerstoff bereits während der Glühphase der Erde zur Oxidation aufgebraucht war.

    Wenn man sich den Verlauf der CO2-Konzentration in der irdischen Atmosphäre in den letzten 4 Milliarden Jahren ansieht, kommt man zwangsläufig zur Feststellung, daß wir irgendwann einmal CO2 künstlich herstellen werden müssen, um überhaupt noch pflanzliche Nahrung erzeugen zu können und genügend Sauerstoff zum Atmen haben werden.

    All dieses interessiert jedoch keine Hohlbirne, welche nicht einmal mit Grafiken und Zahlen auch nur irgendwie umgehen kann.
    ….
    Ein intelligentes Kind fast erst einmal gar nicht auf eine glühende Herdplatte.

    Ein gelehriges Kind faßt nur einmal dahin.

    Ein völlig verblödetes Kind faßt immer wieder darauf.

    Drei mal dürfen Sie jetzt raten, wie ich die Mehrzahl der Wahlberechtigten in diesem Land einschätze.

  134. ghazawat 23. August 2021 at 10:27
    Es werden nur noch Wenige den 295. Beitrag im letzten Thread lesen.
    +++
    Leider werden Ihre durchaus sinnvollen Beiträge wieder in der Luft verpuffen.
    +++
    wenn sogar ein ‚Star-Astronom‘, wie Prof. Harald Lesch, von einer „Solar-Konstanten“ redet, hat er wohl die berühmten Knälle von den Eis- und Warmzeiten nie gehört.

    Sollte ich jetzt vielleicht einmal ein Buch schreiben:
    „die gekaufte Wissenschaft“.

    Wieviel kostet ein Gutachten, welches beweist, daß Wasser bergauf fließt“?

  135. DFens 23. August 2021 at 16:33
    Unbequeme Wahrheiten und Aspekte, die der Mainstream scheut….
    +++
    sämtlichen Musels dieser Welt, welche sich in die westlichen Gesellschaften eingenistet haben, wird dieser Vorgang in Affgarnixkann zeigen, daß man jederzeit die Hand, welche einen durchfüttert, auch auffressen kann.

    An Jämmerlichkeit sind diese, unsere so „fortschrittlich“ vergrünten Länder eigentich nicht mehr zu überbieten.

    Beschluß des Intergalaktischen Rats der Förderation fortgeschrittener Zivilisationen:
    „Unsere Agenten stellten fest, daß sich dieser Planet in einer noch sehr unausgereiften Entwicklungsphase befindet. Nach ca. 1000 planetaren Umläufen dieses Planeten um seinen heimatlichen G2-Stern werden wir eine weitere Beobachtungsserie starten. Bis dahin bleibt eine Angliederung ausgeschlossen“.

  136. Die politischen Ziele der Linken sollten nun jedem sonnenklar sein!
    Die deutsche Vernunftsgesellschaft steht ihrer menschenverachtenden, realitätsvergessenen Ideologie völlig im Wege.
    Ihren Widerstand und ihre Resistenz gegen ideologiebesoffene linke Überzeugungen wollen sie mit einer kulturellen Überfremdung und der hiermit verbundenen Integrationsunfähigkeit und inkompatiblen Wertevorstellung dieser so genannten Neubürger brechen.

    Wir müssen uns als Deutsche darüber wirklich bewusst werden, welche schlimmen Absichten hinter diesen irren Forderungen stehen. Diese meist linksextremen Demonstranten werden nicht zufällig von den Mainstream-Medien in den Blick der Öffentlichkeit gestellt.

    Ihnen werden dann tränenrührige Szenen aus Kabul, meist aus dem Zusammenhang gerissen, gegenübergestellt.
    Es sollen natürlich die bundesdeutschen Hirne mit derartig einseitigen Sichtweisen gewaschen werden und unsere Linksextremen obendrein als die wahren „Humanisten“ verherrlicht werden.

    Wie gesagt, das Ziel der Linken ist weder menschenfreundlich, noch deutschfreundlich. Sie nutzen die Situation skrupellos aus, um so noch leichter und schneller ihre politisch-ideologischen Bestrebungen durchsetzen zu können.

  137. Wenn jeder Gutmensch und alle Gutmenschinnen, jeder Bessermensch und alle Bessermenschinnen, jeder Grüne und alle Grüninnen, jeder Linke und alle Linkinnen je ein paar Flüchtlinge und Flüchtlinginnen einschliesslich Talibanen und Talibaninnen aufnehmen und natürlich auch füttern würden, wäre das Problem doch gelöst.

  138. Und morgen demonstrieren dieselben Idioten wieder gegen Wohnungsknappheit und zu hohe Mieten.

    Warum sind die Linken nur so undendlich bekloppt?

  139. @ Avenger 24. August 2021 at 11:39
    Und morgen demonstrieren dieselben Idioten wieder gegen Wohnungsknappheit und zu hohe Mieten.
    Warum sind die Linken nur so unendlich bekloppt?
    =======
    Eben, weil sie Linke sind!
    Die Zeiten, als Linke für Industrie und Wirtschaftswachstum standen – im Westen: Sozialisten/Sozialdemokraten und sozialdemokratisierte (Euro-)Kommunisten, im Osten: Kommunisten, die von Russland über die Mongolei bis Rumänien, Kuba oder Vietnam nachholende Industrialisierung („Stalinismus“) forcierten – sind vorbei!

    Die heutige Linke kultiviert nach wie vor die „soziale Frage“, zynischerweise auch mit der „Klimakrise“ und daraus resultierender De-Industrialisierung, wie gestern wieder ein vollmundiges FFF-Girlie bei Plasberg, aber sie hat – namentlich seit „68“ ff. asoziale, unproduktive, exotische, kriminelle, perverse und lautstarke „Randgruppen und Minderheiten“ als ihre bevorzugte Klientel „entdeckt“, die auch massenhaft importiert wird!

    Dies geht nicht auf „Moskau“, „Peking“, „Havanna“, „Pjöngjang“ oder „Berlin/DDR“ zurück, sondern vielmehr auf vorwiegend westliche Marxisten wie Sartre, Frantz Fanon, Herbert Marcuse (Frankfurter Schule & USA) und andere vor allem US-amerikanische Linksradikale.

    So wurden „Theorien“ entwickelt, die die westliche Zivilisation, die die russischen Bolschewiki mit ihrem zu „überwindenden“ russischen „Asiatismus“, noch als Vorbild betrachteten, gezielt zerstören sollen.

    So, ein aus den USA stammender „Feminismus“, der an kommunistischen Ländern – von der Frühphase der Sowjetunion abgesehen – völlig vorbeiging, ebenso die „Schwulenemanzipation“ (außer in der DDR, wo der § 175 frühzeitig gestrichen wurde), was uns heute als „Gendermainstreaming“ heimsucht …

    Nachdem schon die russischen Bolschewiki bald erkennen mussten, dass ihr „Modell“ beim weltweiten Proletariat, außer durch die zum Teil abenteuerlichen Gründungen „kommunistischer Parteien“ weltweit, keine nennenswerte Resonanz erfuhr, entdeckten sie bald „unterdrückte Völker“ mit zumeist nationalistischer Ausrichtung als neues „revolutionäres Subjekt“, was immer wieder auch westliche Salonlinke anzog, die mit diesem „Antiimperialismus“ den „edlen Wilden“ aus der Zeit der Aufklärung fortführten, der mit seinem Schicksal als „letzter Mohikaner“ oder erbarmungswürdiger Negersklave den Däm-lichkeiten adeliger und bürgerlicher Salons nicht nur die Augen feucht werden liess …

    Betrieb „die Linke“ den Antiimperialismus einmal als regelrechtes Geschäftsmodell, russische und chinesische Kommunisten in Konkurrenz miteinander, und immer auch gegen „den Westen“, so entdeckten bald (westliche) Linksradikale die Migration als geeignetes Mittel, die verhasste bürgerliche Gesellschaft zu zerstören.
    Das kulminiert gerade im „Antirassismus“, der gewissermaßen den Multikulturalismus noch zugespitzt hat, über den immer schon vor allem nicht-integrierbare Unterschichten aus ISlamischen und afrikanischen Ländern eingeschleppt wurden. Die dazu nötigen ideologischen („polit-“ und „sozialwissenschaftlichen“) Wurzeln reichen bis zu Herbert Marcuse, Frantz Fanon oder den italienischen Linksradikalen Antonio Negri zurück. Kann alles nachgelesen werden!

    Interessant ist, dass „Russen“ (plus zentralasiatische Staaten) und „Chinesen“ heute geradezu hardcoremäßig gegen den ISlam vorgehen, nicht nur als „Migration“, sondern auch mit Verwurzelung in ihren Staaten, während „unsere“ Linken geradezu vernarrt sind in die ISlamische Pestilenz.
    Nicht, weil sie mit dieser Pseudo-Religion etwas anfangen könnten – das können sie nicht einmal mit unseren christlichen, jüdischen und hellenistischen Wurzeln -, sondern weil sie im ISlam – von Taliban bis zu „afghanischen Flüchtlingen“ – ein geeignetes Mittel sehen, die westliche Zivilisation vor allem demographisch zu zerstören. Deswegen zerstören sie auch gleichzeitig die bürgerliche Ehe, während Feministinnen von ISlamischen (und afrikanischen) Zwangs- und Vielehen schwärmen.

    Umgekehrt wählen Muslime – „moderate“ wie die vollbärtige Hardcorevariante – bei uns, mit Pässen und Wahlrecht ausgestattet, vor allem links: SPD, GRÜNE, SED-LINKE, nicht, weil sie für Genderismus, Schwulenrechte und anderes eintreten, sondern weil linke Parteien ihre Machtansprüche befördern!

    Zu glauben, dass Linke – inzwischen bis in die Unionsparteien hinein -, und im Bündnis mit linken Globalisierungskapitalisten, rotgrün dominierten „Qualitätsmedien“ und überstaatlichen NGO-Multis „Probleme lösen“ wollen – wenigstens eins oder zwei – statt zu zerstören, aufzulösen und zu vernichten, ist mit Verlaub naiv!
    Die moralinsauren Nebelkerzen aus Betroffenheitskult, kitschiger Altweiber- und Tantenmoral bis zum totalitären Tugendterror sind nur der Pesthauch, der die linke Zivilisationszerstörung begleitet, beim Klima genauso wie in der „Flüchtlings“propaganda!

  140. friedel_1830 23. August 2021 at 10:41; Seltsam, heute in irgendner Sendung, mag sein Brisant, die sollten sich zwar vorrangig um Promiklatsch kümmern, machen aber mittlerweile auch voll auf Asylbetrüger und Euthanasiewerbung, wurde gesagt, dass bereits 7.000 auf Rammstein angekommen sein sollen.
    Das dürfte schon mal wenigstens das doppelte dessen sein, was realistisch an diesen Ortskräften und ihren Angehörigen seit Bestehen des Desasters existiert. Und wohl auch etwa das doppelte, was an
    Talibanablehnern in Kandahar oder wie das Ding da heisst, wo die Soldaten stationiert gewesen sein sollen überhaupt existiert.

    Babieca 23. August 2021 at 11:34; So besonders helle scheint die ABiturientin aber wohl nicht zu sein.
    Ich tippe mal auf die Anmerkung, hat das Abi gerade noch bestanden, oder vielleicht auch, leider nicht.
    Das ist doch schon seit über nem Jahr bekannt, dass die Amis dprt abziehen. Auch der genaue Termin ist jetzt sicher nicht so geheim gewesen, dass man den nicht erfahren konnte. Man sollte sich nicht nur überlegen, ob man aus Angst vor Schnupfen nicht ins Ausland reist, sondern auch aus vielfach berechtigterer Angst vor Islamisten.

    gonger 23. August 2021 at 11:47; Immerhjin ist das noch besser, wenn auch nicht viel, wie wenn der 18-jährige Vater der als Ortskraft schon seit 10 JAhren nicht mehr von irgendjemand gesichtet wurde mit nem halben Dutzend ausschliesslich männlicher Kinder im Alter von 12-15 Jahren ankommt.

    Kalle 66 23. August 2021 at 11:49; Krimis sind schon ok, die sind aber wie Wein, erst in reifem Alter gut. Ich sag mal so, die aus der Zeit mit 2 Deutschlands waren doch ganz gut. Derrick, Kommisar, Hitchcock

    Penner 23. August 2021 at 12:24; Haman, war das nicht ein türkisches Bad.

Comments are closed.