Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Beim Einreißen von gesellschaftlichen Hemmschwellen waren führende Sozialisten schon immer ganz vorne mit dabei. Es war im Jahr 2013, als Peer Steinbrück, damaliger Kanzlerkandidat der SPD, den Reigen eröffnete: Auf dem Cover des SZ-Magazins ließ Steinbrück sich mit erhobenem Mittelfinger – und entsprechender Mimik ablichten. Immerhin eine noch „symbolische“ Darstellung von Kinderstube und persönlicher Haltung gegenüber Kritikern.

Siegmar Gabriel zeigte „rechten“ Demonstranten bei einem Termin in Salzgitter unverhohlen den Mittelfinger. Schon ein Jahr zuvor hatte er eine ähnliche Klientel als „Pack“ und „Mob“ tituliert, welcher „eingesperrt“ gehöre.

Seither scheint diese offen bekundete Geringschätzung gegenüber den kritischen Teilen der Gesellschaft weiter Raum gegriffen und Blüten des Unkrauts getrieben zu haben: In den Parteien, in der Politik, sowie in der sogenannten Zivilgesellschaft. Also in den Vorstandsetagen in Wirtschaft, Medien, Wissenschaft, Kirchen, Gewerkschaften, Verbänden, Vereinen und Institutionen.

Radikalisierung ist eine bewusst kalkulierte Folge der Spaltung

Festzustellen ist, dass sich immer mehr exponierte Damen und Herren des Establishments gegenüber dem Bürger immer offener und immer stärker radikalisieren. Unter Merkels 16-jähriger Ägide wurde aus der unverhohlenen Geringschätzung eine offene Miss- oder gar Verachtung gegenüber weiten Teilen der Gesellschaft.

Wollte man es böse ausdrücken, so könnte man das Ergebnis von 16 Jahren Merkel als ausgestreckten Mittelfinger gegenüber den eigenen Bürgern umschreiben. Dies umso mehr, wenn man den Absturz Deutschlands in den wesentlichen Kategorien der europaweiten Ranglisten zum Maßstab nimmt: Bildung, Infrastruktur, Digitalisierung, Innovationen, Renteneintrittsalter, Rentenniveau, durchschnittliches Pro-Kopf-Vermögen, Eigentum und in vielen weiteren Kategorien.

Eine Studie der Universität Münster aus dem Sommer dieses Jahres besagt, dass etwa 20% der Bevölkerung als sogenannte „Verteidiger“ unsere gewachsene Kultur und unsere Nation bewahren und erhalten wollen. Und deutliche Vertrauensverluste gegenüber unserer Demokratie, unserer Regierung und unseren Parlamenten beklagen.

Die Gesellschaft ist erfolgreich gespalten – und man betreibt dieses schädliche Werk immer weiter. Nicht zuletzt daran zu erkennen, dass auch die oben erwähnte Studie nicht ohne eine dezente Verunglimpfung der sogenannten „Verteidiger“ auskommt.

Bürger gegen Bürger. Gruppen gegen Gruppen. Eliten gegen das Volk


Die Ausstiege aus der Kern- und Kohleenergie aus Gründen der Megathemen „Menschheitsschutz“ und „Klimarettung“ waren offenbar nur die ersten große „Testläufe“. Die hohe Bereitschaft der Deutschen, sich vorbildlich verhalten zu wollen, wird von der Politik schamlos ausgenutzt und hypermoralisch instrumentalisiert.

Bürger werden gegeneinander in Stellung gebracht: Die einen suhlen sich selbstzufrieden in der vermeintlich moralisch höheren Stellung, weil sie in eingeflüstertem und schuldbeladenem Selbsthass bedingungslos die Welt meinen „retten“ zu müssen. Die anderen, weil sie das Eigene, die gewachsene Kultur, ihre Traditionen, ihre Gewohnheiten und das Gemeinschaftliche nicht preisgeben wollen.

Doch die grundsätzlich vorhandenen gemeinsamen Schnittmengen werden von interessierter Seite, von Politik und Medien, einfach wegretuschiert.

Debatten, das argumentative Ringen um die besten Lösungen, finden nicht mehr statt. In den Parlamenten vielleicht sogar noch weniger, als in der Gesellschaft. Im Parlament wird mit Hilfe der Regierungsmehrheit durchregiert. Die Gesellschaft und deren Gliederungen werden immer weiter instrumentalisiert, ihr werden politisch-ideologische Zielsetzungen – hochmoralisch verbrämt – von oben vorgegeben. Zweiflern und Kritikern wird de facto das Recht auf freie, also auch kritische Meinungsäußerung abgesprochen. Ihre Kritik wird als vermeintlich „unmoralisch“, fast schon in die Nähe staatszersetzender – also krimineller Absichten – gerückt.

Corona: auch und gerade ein Instrument zur Spaltung

Nur in einem solchen bereits vergifteten demokratischen Klima war und ist es möglich, die vermeintliche Corona-Pandemie offen als Anlass und Grund zu einer immer manifester werdenden Spaltung der Gesellschaft heranzuziehen. Die jahrelang verfestigte Tabuisierung aller Kritik ermöglichte die regierungsseitig gewollte panische Schockstarre der Gesellschaft angesichts dieser vermeintlich tödlichen Pandemie.

In dieser künstlich erzeugten und immer wieder angeheizten Massenhysterie wird sogar der verhaltene und vorsichtige Zweifler zum potentiell mutwilligen Mörder an seinen Mitmenschen. Ein Wahnsinn – aber auch Voraussetzung, um die pauschale und willkürliche Aussetzung der Grundrechte gesellschaftlich salonfähig zu machen.

Und deren Wiedereinsetzung von Bedingungen abhängig zu machen: Siehe die vehement einsetzende, offen geführte Debatte über einen Impfzwang! Ein vollzogener Irrsinn, der nicht nur Sinn und Begriff des Wortes „Grundrecht“ ad absurdum führt, sondern geradezu einen Frontalangriff auf unsere Demokratie darstellt. Fortan soll Art. 1 GG offenbar lauten: „Die Würde des Menschen ist unantastbar, WENN…“

Wesentliche Bedingungen hinter diesem „WENN“ sind bedingungsloser Gehorsam gegenüber der Obrigkeit, bedingungslose Übernahme regierungskonformer Sichtweisen, bedingungsloses Abschwören jeder kritischen Meinungsäußerung. Unterwerfung und das Einwilligen in die freiwillige Knechtschaft.

Viele sitzen an der Tafel mit dem staatsmächtigen Leviathan

Die (selbst)indoktrinierte und indoktrinierende sogenannte „Vierte Gewalt“ im Staat – die Medien – hat nicht nur ihre eigentliche demokratische Aufgabe aus den Augen verloren. Sie ist im Gegenteil maßgebliches Instrument der Mächtigen geworden und hat auch selbst an der Tafel der Regierungsmacht Platz genommen.

Ob man hierzu eingeladen wurde oder sich kraft seiner Unantastbarkeit (Rundfunk- und Pressefreiheit) selbst „eingeladen“ hat, spielt nur eine untergeordnete Rolle. Ebenso, wie nahezu alle Chefetagen aus der sogenannten „Zivilgesellschaft“ – gesponsert aus dem Staatshaushalt und den immensen Geldern von Big Tech, Big Finance und Big Data – am runden Tisch der Eliten Platz genommen haben und nun vereinigt jeder demokratisch basierten Politik und Meinungsbildung „von unten nach oben“ eine Absage erteilt werden kann.

Je repressiver die so von oben nach unten indoktrinierte, aufgestachelte Gesellschaft gegenüber sich selbst wird, je stärker der „Zeitgeist“ seine uniformierende Wirkung entfaltet, desto offensichtlicher die Missstände.

Die kollektivierten Minderheiten marginalisieren die Mehrheit

Das werteschaffende Milieu, der Mittelstand, der fleißige, leistungsbereite, wettbewerbsorientierte und innovative Teil der Gesellschaft – also, nach der bisherigen Lesart – der „normale“ Bürger wird von abstrusen Minderheiten aller Couleur attackiert. Diese kollektivierten Minderheiten dominieren und marginalisieren demzufolge die Mehrheit. Dies umso lauter, umso öffentlicher und umso energischer, je mehr sich der „normale“ Bürger in seiner „Normalität“ keiner Schuld bewusst ist. Und prinzipienfest an alten Gepflogenheiten festhält.

Eine deutliche Mehrheit spricht sich gegen Gender-Gaga-Sprache im öffentlich-rechtlichen Rundfunk aus. Interessiert dort aber niemanden. Auch dieser Irrsinn wird immer weiter vorangetrieben. Aktuell auch in den Kirchen.

Nahezu jeder zweite Bundesbürger traut sich nicht mehr, öffentlich seine Meinung kund zu tun. Aus Angst vor Repressalien beruflicher und/oder gesellschaftlicher Natur. Ein schrilles Alarmsignal für eine (nicht mehr) intakte Demokratie! Wer aber einmal als öffentlicher Kritiker identifiziert wird, dem stehen Repressalien aller Art ins Haus. Die Liste der Beispiele wird immer länger: Existenzverlust bei Abweichlern, die mit der falschen Person beim Kaffeetrinken abgelichtet werden. Hausdurchsuchungen bei Richtern, die „unerwünschte“ Urteile fällen. Öffentliche Verweigerung von Hilfsangeboten von Personen, die wegen „unerwünschter“ politischer Gesinnung im öffentlichen Fokus stehen. Nichtannahme von Spendengeldern von „falschen“ Organisationen.

Und – gerade aktuell: Das Verbot von erwartbar regierungskritischen Demonstrationen. Inklusive einer zunehmend aggressiven Staatsmacht, der immer häufiger auch bei offensichtlich ungefährlichen Alten, Frauen und Kindern die kevlarbewehrte Hand ausrutscht.

Was erwartet uns noch?

Was steht noch zu erwarten in einer Gesellschaft, die derart offensichtlich in totalitäre Verhaltensweisen abgleitet – maßgeblich befeuert und anvisiert von einer „polit-ökonomisch-medialen Elite“, die sich den Staat zur Bühne ihrer Agitation und zur Beute gemacht hat?

Und zwar nicht nur hierzulande, sondern offenkundig in der gesamten westlichen Hemisphäre vermeintlicher Vorzeigedemokratien und Industrienationen?

Jüngst sickerte aus internen EU-Dokumenten durch, dass die EU die Eröffnung einer Botschaft im Silicon Valley plane. „Natürlich“ gehe es lediglich um Digitalisierung und um eine bessere „Aufsicht“ über die bekannten Big-Data-Konzerne. Natürlich. Ein Nicht-Staat plant eine „Botschaft“ bei einem Nicht-Staat? Vorsicht: Verschwörungstheorie-Alarm!

Auch dieses Framing, die allgegenwärtige Warnung vor allerlei „Verschwörungstheorien“ ist ein beliebtes Instrument, um Kritiker lächerlich zu machen und diese zu diffamieren. Der getriebenen Gesellschaft im Panik-Modus soll das eigene Denken und Hinterfragen, überhaupt jede selbständige Meinungsfindung aberzogen werden.
Ungeachtet der Tatsache, dass heute oftmals als wahr anerkannt ist, was vor Jahresfrist noch als Verschwörungstheorie galt (ein Beispiel von zig Beispielen: Intensivbettenbelegung in der Corona-Krise).

Die einzige verbliebene parlamentarische Opposition im Parteienstaat der NED (Neue Einheitspartei Deutschlands), deren demokratische Aufgabe und Pflicht(!) die parlamentarische Kritik ist, wird offen ausgegrenzt, diffamiert und von einem instrumentalisierten „Verfassungsschutz“ kujoniert.

Kritik wird gleichgesetzt mit Hass und Häme. Der bloße Hinweis auf höchst fragwürdiges Verhalten mancher politischer Mandatsträger wird als Verunglimpfung deren Ämter und damit der demokratischen Strukturen im Allgemeinen in unzulässiger Weise bewertet.

Der totalitäre Staat muss jede Opposition vernichten.
(nach Hannah Arendt)

Selbst die überkommenen politik-ideologischen Fronten bröckeln hierbei gewaltig: Während man die „Alternative für Deutschland“ ob ihrer Selbstverortung rechts der politischen Mitte als „zu“ rechts zu brandmarken trachtete, versucht man das Gleiche nun auch bei den Querdenkern. Und das trotz der bekannten Tatsache, dass die „Querdenker“ eindeutig im eher linksideologischen Spektrum zu verorten sind.

Abseits jeder parteipolitischen und ideologischen Kritik ist übrigens auch dies ein deutliches Warnsignal: Wenn sich der Unmut im rechten UND im linken Spektrum des politischen Koordinatensystems manifestiert, dann ist etwas faul im Staate.

Hier einmal eine grundsätzliche Feststellung von Hanna Arendt, die in ihren Schriften wiederholt darauf hingewiesen hat, dass die totalitäre Machtgewinnung und Machtabsicherung die grundsätzliche und finale Ausschaltung jeglicher Opposition erfordere und damit die „conditio sine qua non“, also unabdingbar sei.

Willkommen im besten und schönsten Deutschland aller Zeiten – wenn Sie zur „Elite“ gehören.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD und war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

94 KOMMENTARE

  1. Danke Herr Renner, für diese hervorragende Expertise!

    Wir stehen kurz davor, unsere freie Meinungsäußerung in den Untergrund zu verlegen, dem sozialen Umfeld zu mißtrauen, aus Angst vor Repressalien und Denunzianten.

    Wir gelernten DDR-Bürger kennen das und es wäre uns nicht einmal im schlimmsten Traum erschienen, dass wir wieder in diese Situation kommen werden, nur diesesmal wird uns kein Zettelchen vom Genossen Schabowski aus diesem Alptraum erlösen!

  2. Nun ja.

    Wie man Elite definiert. Frau Dr Merkel, die schwule Tunte im Gesundheitsministerium oder den guten Onkel, vor dem mich meine Eltern immer warnten, zählen für mich eindeutig nicht zur Elite.

    Genauso wenig wie der Außen Zwerg oder die Hotel Frau ohne Ahnung von Wissenschaften.

  3. Eine Frage muss lauten. Wieso ist das Installieren eines totalitären Regimes in einem Land immer und immer wieder möglich? Was sind das für Menschen, die immer wieder die gleichen Fehler begehen und dies nicht sehen und nicht sehen wollen? Was sind das für Menschen, die einander derart hassen und verachten, dass sie sich vor den Karren dieser Regime spannen und zu Denunzianten, zu Schlägern, oder gar zu Mördern machen lassen und noch stolz auf sind sind? Was stimmt mit den Köpfen dieser Menschen nicht? Denn diese selbst ernannte und doch so erbärmliche Elite geht aus diesen Menschen hervor, auch wenn sie sich noch so sehr abgrenzt und ihre Herkunft verleugnet.

  4. Eine Willensbildung von unten nach oben wird ad absurdum geführt, wenn die Meinungsbildung von oben nach unten stattfindet.

  5. Mit P€€r Steinbrück begann der Sittenverfall bei der selbsternannten „Elite“ nicht, dem vor standen Honoritäten wie „Ho`mir ma` `ne Flasche Bier“- Schröder, „Ar***loch“- Aussenminister Fischer, Rentenlügenschwein Blüm, Hippiematratze Roth und ähnliche Sargnägel der Kultur.

    Da sind Gestalten wie Steinmeier eigentlich nur logische Weiterentwicklungen der schon vor längerer Zeit einsetzenden Degeneration in den „elitären Kreisen“.

    Diese Degeneration der „Eliten“ ist wohl mit den Auswahlverfahren in den Parteien zu begründen, nach denen nicht der Fähigste, sondern der Folgsamste den Posten bekommt und mit der Degeneration durch Inzucht bei Teilen des Adels oder in der mohammedanischen Welt vergleichbar.
    Das kommt davon, wenn man Darwin leugnet.
    😉

    Unsere indigene Gesellschaft (…) pflegt mit der neuen Einteilung der Bürger in „Geimpfte“ & „Ungeimpfte“ die Sitten von vor 90 Jahren.

    Zitat: Verschisstenjaeger 7. August 2021 at 19:05 im „Einfall des Mittelalters“-Strang

    Tja, Steinmeier – und gleichdenkende Genossen – müssen sehr weit fortgeschrittene Degenerat_Essen sein, wenn sie das als „bestes Deutschland aller Zeiten“ definieren.

  6. „Siegmar Gabriel zeigte „rechten“ Demonstranten bei einem Termin in Salzgitter unverhohlen den Mittelfinger.“

    Herr Gabriel hat jede Menge psychische und intellektuelle Probleme. Ihm hat damals seine Lehrerin empfohlen, auf die Sonderschule zu wechseln, weil er intellektuell dem Unterricht nicht folgen konnte.

    Er ist wahnsinnig stolz, dass er es trotzdem geschafft hat. Auch wenn er nicht wegen mangelnder Leistung in die Schuldienst übernommen wurde.

    Für die SPD reichte er immer noch.

  7. Afghanischer „Flüchtling“ (18) bedroht und verletzt Hausmeister, Verwaltungsangestellten und 2 Polizisten und droht ihnen mit Umbringen.

    Richter: „Ich habe hohen Respekt vor Ihrer Lebensleistung. Sie sind auf einem guten Weg und dabei, sich beruflich erfolgreich zu entwickeln.“

    Das wie üblich außerordentlich milde Urteil lautete auf 120 Stunden Sozialarbeit, die aber aufgrund der Untersuchungshaft bereits abgegolten sind.

    Der Volljährige wurde wie üblich natürlich nach Jugendstrafrecht verurteilt, weil er „auch aufgrund seiner Fluchterfahrungen „noch nicht mit beiden Beinen im Leben“ gestanden hat“.

    Das ist schon sehr interessant. Bei einem deutschen 18-jährigen Täter der zuvor alleine zu Fuß um die halbe Welt gereist ist würde das gleiche Gericht sagen, der ist nach Erwachsenenstrafrecht zu verurteilen, weil er aufgrund seiner harten Lebenserfahrungen nicht mehr als Heranwachsender anzusehen ist.

    https://www.merkur.de/lokales/wuermtal/krailling-ort377340/nach-gestaendnis-mildes-urteil-fuer-fluechtling-90904571.html

  8. „Das beste 0-D aller Zeiten existierte auch unter Honnecker, die damaligen Bonzen hatten extra fuer sie reservierte und nur zugaengliche Laeden, wo die Genossen und Stasimitarbeiter sich mit sog. „Westware“ eindecken konnten, die seinerzeit sehr beliebt war, da die DDR vor allem Fassade war, wie Olympiade, Mauer gegenueber der Westgrenze, ansonsten leere Regale, keine Auswahl, auf ein Auto mussten die Normalos Jahre warten, bis mal ein Trabbi fuer sie abfiel.

    Ansonsten war vieles identisch, bes. die Meinungskontrolle, Luegen und Propaganda Medien, etc.
    etwas hassten die Ostdeutschen, dass sie nur in sehr wenige Auslaendslaender begrenzt reisen durften, wobei der Westen es war, der sie brennend interessierte.
    Ungarn schon damals unter komm. Leitung das erste Land, was Grenzen oeffnete und Urlauber wohin sie ausreisen wollten ziehen liess, ich glaube Oesterreich war das zweite.

    Die Bonzokratie, wie sie unter M aufgebaut wurde, laeuft noch nie so geoelt mit Sichtschutz, wie jetzt,
    hoffentlich wird der Absturz dieses Systems umso direkter und absolut um fuer 1000 Jahre Ruhe vor diese Art von Volksverdummung zu haben, an die eine Gesellschaft erstickt.

  9. Diese Weltretter , Klimaretter, Umweltaktivisten Multikultiidioten , Globalisten und alle anderen Ideologen , die uns Ihre Weisheiten als Mission für die Rettung der Menschheit aufzwingen wollen , sind im Grunde genommen nichts anderes als Diktatoren und wenn man sieht , dass Sie sogar Demos gegen Corona verbieten und niederknüppeln , dann wird auch den Letzten klar , das ist Diktatur !!
    Wie sagte schon Hölderlin :“ Immer noch , haben Die die Welt zur Hölle gemacht , die Vorgaben Sie zum Paradies machen zu wollen ! „

  10. Wenn ich mir ausdenke, was uns unter Laschet, Baerbock, Scholz so blüht,
    so würde ich eher weitere 16 Jahre Merkel-Stillstand in Kauf nehmen.
    Vielleicht könnte man mit einem Volksentscheid zur Monarchie unsere „liebreizende und wohlriechende“ Angela überzeugen, weiterhin als Königin von Deutschland im Regierungsamt zu verbleiben.
    Das Bundesverfassungsgericht dürfte nach einem weiteren Abendessen damit einverstanden sein und über 50% der Bevölkerung wäre bestimmt für Königin Angela die Erste.

    Hat hier jemand Zweifel, dass weniger als 50% für die Königin Merkel stimmen würde?

  11. buntstift 7. August 2021 at 20:37

    Was sind das für Menschen, die immer wieder die gleichen Fehler begehen und dies nicht sehen und nicht sehen wollen? Was sind das für Menschen, die einander derart hassen und verachten, dass sie sich vor den Karren dieser Regime spannen und zu Denunzianten, zu Schlägern, oder gar zu Mördern machen lassen und noch stolz auf sind sind? Was stimmt mit den Köpfen dieser Menschen nicht?

    Eigentlich nichts.

    Das Regime belügt sie, das Regime sagt ihnen, sie wären die Guten, die Klugen, die Demokraten oder die Helden in strahlender Rüstung oder welche Floskeln die Regime dieser Erde bzw. die Verbrecher an der Spitze den braven Leuten noch um den Bart schmieren.

    Und wer möchte denn nicht ein Guter, ein Kluger, ein Musterdemokrat oder ein Held in strahlender Rüstung sein?

  12. Von mir aus auch Kaiserin Merkel,
    Papst Franziskus wird entzückt mitspielen.
    30 Jahre nach der Wiedervereinigung endlich wieder „Deutsches Kaiserreich“.
    Das würde auch Europa wieder Auftrieb geben.
    Österreich und Ungarn und auch Italien wären schnell wieder dabei.
    Polen als Heimatland der Kaiserin und die anderen Visegrad-Staaten auch.

    In Deutschland gäbe es ein „breites Bündnis“ für die Monarchin Merkel.

  13. Merkel muss bleiben.
    Das Volk und die Führer der Welt wollen es.
    Vielleicht sogar: Deus vult!

  14. Die Buntland-„Elite“ ist keine richtige Elite. Die wissen das selbst am allerbesten. Deshalb geifern und eifern sie ja so mit rattenhafter Wut gegen die geistig haushoch überlegenen „Rechten“.

  15. Zu bemerken aus meiner Sicht, mit welchem absoluten Vernichtungswillen und welch erschreckender Gründlichkeit gegen alle Andersdenkenden vorgegangen wird. Seit die Inquisition längst auch die Werte-Union, die FDP, Künstler, Schauspieler, Sportler, Wissenschaftler, Journalisten einschliesst, könnte man fast von einer leichten Entlastung der Alternative sprechen.

    Aber sie vergessen keinen.

    🖤

  16. Herr Renner erzählt nun schon zum wiederholten Mal etwas, was jeder schon weiß.
    Rhetorisch gut.
    Und weiter?
    Wo sind denn z.B. die großen AfD-Kundgebungen? Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Selbst hier in der AfD-Hochburg Landkreis Bautzen gibt es bis zur Wahl EINE EINZIGE Kundgebung, ansonsten nur Bürgersprechstunden und Bürgerabende.
    Da werden wir Herrn Hilse in der nächsten Woche bei einem Bürgerabend mal deutlich befragen.
    Zumindest in den neuen Bundesländern hätte ich da viel mehr erwartet, auch wenn es sehr schwierig ist.
    Aber wenn die Damen und Herren Abgeordneten nicht bereit sind, angesichts der desaströsen gesellschaftlichen Situation volles Risiko zu gehen, werden sie noch mehr an Zustimmung verlieren.
    Das zeichnet sich hier im Stimmungsbild nämlich schon ab.

  17. Wenn Kneipen, Restaurants usw. nur geimpfte als Kunden wollen ist das ok. Die werden bald Probleme bekommen. Solche dürfen gerne pleite gehen. Habe ich kein Mitleid mit. Genauso solche Läden gegen rechts.

  18. Das werteschaffende Milieu, der Mittelstand, der fleißige, leistungsbereite, wettbewerbsorientierte und innovative Teil der Gesellschaft – also, nach der bisherigen Lesart – der „normale“ Bürger wird von abstrusen Minderheiten aller Couleur attackiert.

    Dem läßt sich leicht abhelfen: Einfach keine Werte mehr schaffen für die Schmarotzer, Angreifer und Ausbeuter.

    Einfach mal keine Leistung für diese Leute mehr bringen und auf Zeit oder für immer aus dem Verwertungs- und Ausnützungskreislauf aussteigen. Mal sehen, wie weit die kommen, wenn wir auch nur noch die Hand aufhalten, statt sie zu füttern und den Deppen für sie zu machen.

    Es muß kein primitives Aussteigen auf H-IV-Niveau sein. Natürlich müssen wir und unsere Kinder weiterhin nach bester Bildung und ständiger Weiterentwicklung streben. Aber wir sollten uns auch die Frugalismus-Idee zu eigen machen.

    Das heißt nicht mehr nur um der Arbeit willen arbeiten, sondern mit Sinn und Verstand und so, daß es uns nützt und nicht nur anderen. Auch bewußter Konsum und nicht nur ständiges Kaufenwollen ist wichtig.

    Wer es geschickt anstellt, kann dann vielleicht schon mit 40 aus fremdbestimmter Abhängigkeit, aus einem ungeliebten, stressigen „Job“ aussteigen und halbwegs frei leben.

    Auf das zerstörerische Sklavenmodell: Buckeln, „Karriere“, nur-für-die-Firma-leben und sich ausnützen lassen, bis man krank und kaputt ist, sollte keiner mehr reinfallen.

    Lernen wir von der Arbeitsmotivation fremder Kulturen. Da sind nur sehr sehr wenig so blöd, sich für fremde Interessen kaputtzuarbeiten. Die meisten wollen lieber gut leben.

    „Savoir vivre“ und „Dolce far niente“ sind allemal besser als den Arbeits-und Zahlblödel bis zum Tod zu spielen. Deusenlan ist ein reiches Land. Es ist doch sicher nicht darauf angewiesen, daß wir uns totarbeiten, nur damit seine übervollen Steuer- und Sozialtöpfe noch mehr gefüllt werden. Haben wir lieber auch ein wenig am märchenhaften Reichtum teil und halten kreativ und geschickt die Hand auf.

    Die „Eliten“ können so viele Menschen ernähren, kleiden und unterhalten, die können so viele Mäuler stopfen – warum denn nicht auch uns?

  19. DA spielen einige miot dem Feuer indem sie M weiter an den Hebeln der Macht belassen wollen.
    Sie macht sowieso was sie will da wird sie keiner ermuntern noch aufmuntern zu bleiben.
    Dagegen ist viel Ungewissheit was auf uns zukommt.
    Bekanntlich ist dies genau die Zeit, wo eine Gesellschaft zeigen kann ob und was in ihr steckt, falls sie noch Ambitionen hat, statt Multikulti ihre eigene Kultur, Traditionen, Strukture die sich bewaehrten,
    statt die durch M eingefuehrten nahezu komplett gescheiterten Grossaktionen, Vertraege, Zustand im Inneren und deren Zusammensetzung das in Ordnung bringen muss was kurz oder mittelfristig kollabiert, wie das System der Aufnahme-Einschleusung integrationsresistender Mosleme und anderer Exoten, die nichts wie Kosten und Probleme auf vielen Seiten bereiten.

    An die Rumaenienloesung moechte ich auch erinnern, die immer im Raum steht.

  20. „Bürger gegen Bürger. Gruppen gegen Gruppen. Eliten gegen das Volk.“

    Das nennt man Libanisierung oder Tribalisierung.

    „Tribalisierung bedeutet „Stammesbildung“. Gemeint ist heute vor allem das Zusammenschließen von Gruppen innerhalb eines größeren Systems (Gesellschaft, Staat etc.) bei gleichzeitiger Abgrenzung von diesem. Grundlage einer solchen Gruppe sind dabei etwa gemeinsame Interessen oder ein gemeinsamer ethnischer, religiöser oder kultureller Hintergrund.“

    Das bedeutet dann,daß Jeder gegen Jeden kämpft, also in eine
    Art von Bürgerkrieg endet!

  21. tban 7. August 2021 at 22:42
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Mit wem soll die AfD denn Kundgebungen machen, da würden hier im Westen keine 30 Personen kommen, was übrigens bei den anderen Parteeien nicht anders wäre.

    Wir hatten heute Nachmittag einen kleinen AfD Stand in einer mittleren süddeutschen Kleinstadt aufgebaut. Die Leute sind noch ängstlicher bzw. ablehnender gegenüber der AfD als 2017. Ñur wenn man die vorbeigehenden Menschen direkt ansprach, kam es dann manchmal zum Gespräch und man konnte zumindest das Wahlprogramm als Flyer mitgeben.

    Fazit: In der Altersklasse der 18 – 25 – jährigen also den ganz jungen bzw. bei den 74 bis 85 – jährigen, ist quasi nichts zu holen. Diese Altersgruppen sind durch Schule bzw. ÖRR bis ins Mark nahezu feindlich gegenüber der AfD eingestellt. Auch bei Frauen tut sich die AfD schwer obwohl ich da allmählich eine leichte Verbesserung beobachte.
    Den größten Zuspruch hatten wir heute an unserem Stand bei den 30 bis 55 -jährigen. Da gab es echt positve Überraschungen. Gerade junge Ehepaare mit Kinder, sowie einfache Arbeiter waren gefühlt auf unserer Seite.
    Es wird für die AfD schwer bleiben aber die Wagenburg wird mit 11 – 12% verteidigt werden. Schon das wäre bei dieser Gegenwehr auf allen Ebenen und Kanälen, ein Erfolg für die AfD. Ist so.

  22. Irgendwann kommt jedes Regime an einen Kipppunkt, wo die Herrschaft überdehnt wurde und irreversibel an Macht verliert.

    Jedes Regime hat ihr „Stalingrad“, nicht zwangsläufig an der Wolga.

    Als Honecker Ulbricht beerbte und die „Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik“ einleitete, stiegen die Auslandsschulden von Hennig-Wellsows Bauernparadies zwischen 1979 und 1989 um das Zwanzigfache, ein beachtlicher Beweis sozialistischer Überlegenheit.

    Die DDR war de facto schon 1983 am Ende gewesen und konnte nur durch den Bonner Tropf sanft verscheiden, welch Eingeständnis des Versagens der Linkspartei, trotz MfS.

    Honeckers Stalingrad war der Megabitchip, er überdehnte das Land ökonomisch und die Lebensverhältnisse verschlechterten sich rapide.

    Was wird Merkels Stalingrad sein?

    Wir haben ja gleich mehrere zur Auswahl…

  23. buntstift 7. August 2021 at 20:37

    Ich muß noch diesen Link geben (und hoffe, dass dies nun mein letzter Kommentar ist). Der ist indirekt eine Antwort auf die Frage warum es wieder so weit gekommen ist Der Kleinbürger auch der PI-Kleinbürger ist nun mal von Natur aus faschistoid. Faschistoid ist letztlich alles, was nicht bedingungslos frei ist. Und was lieber überlebt, als frei zu sein. Der Tod ist nun mal der Preis der Freiheit. Und das stehen nur wenige durch. Und nur ganz wenige sind von Geburt dazu geegnet.

    https://sciencefiles.org/2021/08/07/cdu-inquisition-wenn-geimpfte-aufgefordert-werden-allmahlich-sauer-zu-werden/

  24. UAW244
    7. August 2021 at 23:55

    Ich denke auch, 11-12 werden momentan realistisch sein, was aber angesichts des Gegenwinds immer noch beachtlich ist, denn die Umkippliberalen schaffen das gerade einmal mit Rückenwind.

    Die nächste Legislaturperiode birgt viele Stolperfallen für die Blockparteien, denn es wird schwerer werden, die SchlafschafInnen bei Laune zu halten ohne Stromausfälle, Massenvergewaltigungen und Wohlstandsverluste.

    Der Sozialist hat immer zwei Feinde, die er niemals wird besiegen können:

    Die Physik und vor allem die Märkte.

  25. Gibt es schon einen Termin, wann die Staatsratsvorsitzende den UN-Generalsekretär zum Abendessen einlädt, um über das Schicksal des UN-Menschenrechtssonderermittler zu sinnieren?

    Vielleicht garniert mit einer Extrazahlung an die UN, damit nachher als Ergebnis herauskommt, die Berliner Polizei habe „besonnen“ reagiert.

  26. @ Blimpi 7. August 2021 at 23:21
    „Bürger gegen Bürger. Gruppen gegen Gruppen. Eliten gegen das Volk.“
    Das nennt man Libanisierung oder Tribalisierung.

    Dieses „Spalte und Herrsche“ schon der Roemer (lat. „divide et impera“)
    ist eine alte, bewaehrte, und selbst bei modifizierung leicht durchaubare
    Strategie der Kriegfuehrung gegen andere, und auch gegen das eigene Volk.

    Wenn Politiker laut wehklagen „Unser liebes Volk wird durch böse Kräfte gespalten“,
    dann ist so bigott wie verlogen, denn gespaltene, sich bekaempfende Kleingruppen
    machen es der Oberregierung dieser Gruppen leichter, Macht durchzusetzen.

    Der Staat Israel ist umgeben von der friedliebenden moselmisch-vormodernen 3. welt.
    Nach verlustreichen Konflikten mit seinen vereinten Gegnern 1948, 1967, 1973, 2005 etc.
    hat Israel mit allen zumindest direkte Waffenruhe/Frieden/Kooperation vereinbart,
    waeren da nicht isalmisch-aggressive, eu-gepamperte bildungshungerleider in gaza.
    Statt sich aber von erfolglos-neidischen Islamer-Gazanern weiter mit Hezb-Allah-Qassam
    beschiessen zu lassen, knackt der schlaue Hi-Tech Staat Israel die Anti-Israel-Terrorfront
    und schliesst vorteilhafte Freundschaftvertraege mit Israels Feinden und Gazas Freunden.

    So steht der isalmisch bildungsferne, koranbefolgende Terrorist in Gaza alleine da,
    freut sich weiterhin ueber viele Mrd. „Kindergartenspenden“ aus EU, UN, USA,
    und bleibt das shithole, dass er seit Abzug Israel 2005 immer war und bleiben wird.
    „Spalte und Herrsche“, aber ohne Blutvergiessen.

  27. ? Die Begründung der Karlsruher Richter für die Beitragserhöhung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks klingt zynisch. Es wird unter anderem vor „Fake News“ gewarnt. Blickt man auf die Verbindungen zwischen Parteien und Richterstühlen, wundert einen nichts mehr. Man kennt sich, man hilft sich. Ein Kommentar. >> https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2021/ein-anderes-urteil-waere-eine-sensation-gewesen/

    ? Bei den Grünen steckt im Wahlkampf derzeit der Wurm drin. Selbst ein simples Foto auf Twitter sorgt für Häme. Denn um ihre Politikerinnen in Szene zu setzen, schnitten sie kurzerhand die Männer aus dem Bild. Die Rechtfertigung macht es nicht besser. >> *https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/gruene-maenner-habens-schwer/

    ? Mitarbeiter des Berliner Landesamtes für Flüchtlingsfragen wenden sich hilfesuchend an die Senatsverwaltung. In einem Ankunftszentrum für Asylbewerber in Wittenau herrschten Asyltourismus, Schleuserkriminalität und Drogenmißbrauch. >> *https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/asyltourismus-laf/

    ? Der Bundeswahlausschuß lehnt die Beschwerde der Saarländer Grünen gegen die Entscheidung des Landeswahlausschusses, diese nicht zur Bundestagswahl zuzulassen, ab. Mehr Erfolg hat die Bremer AfD. Sie kann zur Bundestagswahl im September antreten. >> *https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/bundeswahlausschuss-saar-gruene-scheitern-und-duerfen-nicht-antreten/

    ?? Ein afghanischer Asylbewerber ist für den sexuellen Mißbrauch eines 13 Jahre alten Mädchens zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt worden. Es ist nicht seine erste Sexualstraftat, für die er nicht ins Gefängnis muß. >> https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2021/bewaehrung-giessen/

  28. INGRES 8. August 2021 at 00:37

    In Englisch aber gut auf den Punkt.
    Die ganze Entwicklung auf dem Planeten ist einfach nur noch irre!

    https://www.youtube.com/watch?v=kqrJTmfloO8

    This Country Started the Most Insane COVID Policy & for an Absurd Reason | DM CLIPS | Rubin Report

    Zuschauerkommentar:

    „Looks like Australia is getting back to it’s roots as a prison colony.“

  29. Halte den Begriff „Elite“ hier für irreführend, weil ich damit positive Dinge assoziiere. Was oben (mit)schwimmt sind in der Masse die charakterlichen Leichtgewichte, die Wellenreiter und die korrumpierten Seelen.
    Scheiße schwimmt auch oben. Das macht sie nicht besser. Natürlich gibt es auch die Hervorragenden, die aus eigener Kraft, aufgrund ihres eigenen Geistes oder besonderen Charakters hervorragen und nicht im Hintern irgendeines Mächtigen oder Superreichen stecken. Die sind aber eher selten.

  30. https://www.krone.at/2478484

    Gegenüber der „Krone“ schlugen Schulleiter schon Anfang Juli Alarm, nun wird das Problem immer deutlicher: Österreichweit melden Tausende Eltern ihre Kinder vom Schulunterricht ab. Als Grund wird Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen angenommen. Verantwortliche sprechen von „Corona-Leugnern“, die ihre Kinder lieber zu Hause unterrichten. Befürchtet wird, dass den Kindern die sozialen Kontakte fehlen werden. Eine rechtliche Handhabe fehlt: Denn hierzulande herrscht keine Schulpflicht, es gibt lediglich eine Verpflichtung zum Unterricht.

  31. „…können vollständig Geimpfte das Virus auch verbreiten, wenn sie nicht erkrankt sind?
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Corona-Frage-des-Tages-Verbreiten-Geimpfte-das-Virus-ohne-Erkrankung

    Quelltext des Bezahlartikels des SPD-eigenen Medienkonzerns RND-Madsack
    „Eine vollständige Impfung * gegen das Corona-Virus schützt in erheblichem Maße ™
    vor einer Erkrankung. *
    Dennoch können Personen trotz ihres kompletten Impfschutzes ™ ***
    an dem Virus erkranken. So können Geimpfte auch Überträger der Krankheit sein.
    „Vollständig Geimpfte können das Virus übertragen, ohne selbst Symptome zu haben“, erklärt Helmut Fickenscher, Professor für Infektiologie an der Kieler Christian-Albrechts-Universität.
    Eine Person **** müsse in jedem Fall selbst erkrankt sein,
    um die Erreger auf andere Personen übertragen zu können. “

    * zwei, drei oder alle 6 monate einen „spahn-pieks“
    ** nein, wimre nicht vor erkrankung, sondern nur vor seltenem „schwerem verlauf“
    *** Ein Schutzhelm, der nicht schuetzt ist was ? Überfluessig. Ein Virenschutz, der nicht…
    **** Meine Messing-Tuerklinke ist kerngesund ohne jedwede COVID-Symptome.
    Trotzdem kann Sie per Schmierinfektion Erreger uebertragen. Man muss fuer das C-Ding
    also nicht krank oder ge-PIEPst sein: Es reicht nach Prof Fick., wenn man existiert.

  32. .

    .
    Eine Elite,
    die keine ist,
    nennt man am
    besten Nolite oder
    noch besser Nullite, eine
    Elite, die Übles im Sinn hat oder
    beflissen umsetzt, sollte man Übelite
    nennen und eine Elite, deren Ziel
    und Zweck das Zerstören
    ist, wird Delite
    geheißen.

  33. Nannte man das nicht enmal „Gleichschaltung“? Die Geschichte wiederholt sich! Also kann man das als „Neo-Gleichschaltung“ bezeichnen! Oder einfach DDR.2?

  34. lorbas
    8. August 2021 at 01:20

    Der Bundeswahlausschuß lehnt die Beschwerde der Saarländer Grünen gegen die Entscheidung des Landeswahlausschusses, diese nicht zur Bundestagswahl zuzulassen, ab.
    ++++

    Ich hasse die Grünen wie die Pest, aber das ist völlig undemokratisch!
    So etwas geht nur in einer lupenreinen Diktatur!

  35. Hört doch mal auf, diese Verbrecher „Elite“ zu nennen! Es sind einfach nur Verbrecher.

    Die Elite sind wir.

  36. @ eo 03:25

    Sehr schön. „Übelite“ und „Delite“ treffen es wohl am ehesten, aber wie werden wir diese „Liten“ wieder los?
    Ich denke ständig an eine längst gut geplante BT-Wahl Fälschung wie in den USA.

    Die abenteuerlichen Prognosen für die Grünlinge kann doch niemand wirklich glauben.

  37. @Maurer 5:35

    Ja, und wie die echte Elite in die Schranken geknüppelt werden kann, haben wir vor 1 Woche in Berlin gesehen.

    Ich weiß nicht, wann der ÖRR begann, Merkel zu huldigen.
    War das vor ihrer Machtergreifung oder kurz danach? Oder war alles schon viel eher geplant?

    Jedenfalls sind wir jetzt in einem Status, aus dem man friedlich demokratisch nicht mehr herauskommt.

  38. Sie haben es sogar geschafft die Antifa, früher Staatskritisch, auf ihre Seite zu ziehen in dem jede Form der Kritik an den Zustände als „Rechts“ gebrandmarkt wird. Querdenker sind „rechts“, wer gegen die illegale Masseneinwanderung ist ist „rechts“, wer gegen die Wohlstandsvernichtung durch vermeintlichen Klimaschutz ist ist „rechts“ und wer gegen Merkels bedenkliche Regierungsweise ist und diese Hinterfragt ist ebenfalls „rechts“ und muß dementsprechend „bekämpft“ werden.

    Margot Kässmann rät Kritikern offen dazu nach Belarus auszuwandern um sich mal anzuschauen was eine Diktatur ist (Quelle BILD vom 8.8.21)

  39. Merkel ist die unkommunikativste und öffentlickeitsscheuste Kanzlerin die es je gab.

    Sei schickt immer einen ihrer Büttel an die Front um ihre absurden, rechtswidrigen Ideen zu verbreiten.

    Sie sollte nun endlich mal an die Öffentlichkeit treten und den Männern, Frauen und Kindern ihr schändlichen Verstöße gegen RECHT & FREIHEIT erklären.

    WEHRHAFTE DEMOKRATIE – SCHÖN ERKLÄRT FÜR KINDER

    https://www.hanisauland.de/node/2574

    Herausgeberin: Bundeszentrale für politische Bildung
    Adenauerallee 86, 53113 Bonn

    Abwehr von Demokratiefeinden

    Spricht man von „wehrhafter“ Demokratie oder „streitbarer“ Demokratie, so meint man damit, dass sich der demokratische Staat gegen seine Feinde wehren darf und kann. Die Feinde der Demokratie sollen niemals die Möglichkeit bekommen, die Demokratie abzuschaffen. Ein rechtliches Mittel dazu ist beispielsweise das Verbot von demokratiefeindlichen Parteien oder Vereinen. Bevor es aber zu einem Verbot kommt, wird der Verfassungsschutz aktiv.

    Das ist ein Amt, in dem Menschen arbeiten, die prüfen, was für die Demokratie gefährlich werden kann. Der Verfassungsschutz wehrt Angriffe auf die Demokratie ab. Er sammelt Informationen über Personen, Gruppierungen und Parteien, die als Verfassungsfeinde eingestuft werden, und wertet diese aus.

    Freiheit der Menschen garantieren

    Die Maßnahmen des Staates, sich gegen Demokratiefeinde zu wehren, sind oft umstritten. Denn eine wesentliche Aufgabe des Staates ist es, die Freiheit der Menschen zu garantieren.

    Und dazu gehören Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit und Kunstfreiheit.

    Jeder hat das Recht, die Demokratie zu kritisieren. Das muss die Demokratie aushalten. Aber Parteien oder Vereine, die sich aktiv für die Abschaffung der Demokratie einsetzen, müssen mit einem Verbot rechnen.

    Wehrhafte Bürgerinnen und Bürger

    Doch nicht nur mit Gesetzen kann sich der Staat gegen Demokratiefeinde zur Wehr setzen. Wir alle können dafür sorgen, dass Demokratiefeinde unsere demokratischen Werte nicht außer Kraft setzen. Die Demokratie ist auf wehrhafte Bürgerinnen und Bürger angewiesen, die die Werte unseres Grundgesetzes achten und schützen.

  40. Eurabier 8. August 2021 at 00:32
    Irgendwann kommt jedes Regime an einen Kipppunkt, wo die Herrschaft überdehnt wurde und irreversibel an Macht verliert.

    Jedes Regime hat ihr „Stalingrad“, nicht zwangsläufig an der Wolga.

    Als Honecker Ulbricht beerbte und die „Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik“ einleitete, stiegen die Auslandsschulden von Hennig-Wellsows Bauernparadies zwischen 1979 und 1989 um das Zwanzigfache, ein beachtlicher Beweis sozialistischer Überlegenheit.

    Die DDR war de facto schon 1983 am Ende gewesen und konnte nur durch den Bonner Tropf sanft verscheiden, welch Eingeständnis des Versagens der Linkspartei, trotz MfS.

    Honeckers Stalingrad war der Megabitchip, er überdehnte das Land ökonomisch und die Lebensverhältnisse verschlechterten sich rapide.

    Was wird Merkels Stalingrad sein?

    Wir haben ja gleich mehrere zur Auswahl…

    Es wird eine gigantische und mittelfristig unlösbare Aufgabe gerade für die „no-border“-begeisterte Jugend sein die Wunschträume vom lebenslangen, leistungslosen Luxus im Schlaraffenland Deusenlan von jungen Afrikanern und Arabern zu erfüllen.

    Der soziale Sprengstoff, der hier angehäuft wird – gerade auch weil für autochthone Niedriglöhner und Armutsrentner der Brotkorb immer höher hängt – wird diesen „Staat“ zerreißen.

    Die Systembonzen haben das mittlerweile wohl auch erkannt und manchen graut wohl vor dem Tag, wo Steuer- und Abgabenerhöhung, Rentenkürzen, Lohndrücken, Inflationsgelddrucken und Ersparnisdiebstahl nicht mehr ausreichen um die Katastrophe zu verhindern.

    Man könnte fast Mitleid mit den jungen naiven Klimahüpfern haben, die sich derzeit so wunderbar vom System manipulieren lassen. Deren Zukunft hält Schrecken und Atrozitäten für sie bereit, deren Ausmaß selbst den Horror des Dreißigjährigen Krieges übersteigt.

  41. lorbas 6. August 2021 at 20:32
    bobbycar 6. August 2021 at 20:24

    Tip(p): Der Gebührenzahler…

    Heute zurückgezogen zu Mom. Back to the roots 😉
    Bin mal gespannt was kommt…

  42. Ich habe in Deutschland keine Verbindung zum PI Server! Mit VPN und Verbindung via Südamerika klappt’s.

  43. Anbei: PI-News hier derzeit nur über VPN erreichbar.

    Bisher war es vor allem Taktik linker und grüner Truppen, die Gesellschaft in eine Vielzahl selbst kreierter „Minderheiten“ zu spalten und diese „Minderheiten“ erst gegeneinander, dann gegen den Rest der „Noch-Mehrheit“ zu hetzen. Festzustellen ist, daß diese Taktik mittlerweile von allen Altparteien, mehr oder weniger, vor allem aus Gründen des Erhalts und Ausbaus von Macht, sowie der Durchsetzung ihrer meistens gegen das Volk gerichteten Interessen, übernommen worden ist.

    Richtigerweise spricht Renner dabei das Problem der Radikalisierung an. Es sind genau diese Kräfte, die den von ihnen aufeinandergehetzten Gruppen vorwerfen, sich – selbstverständlich immer und ausnahmslos unter „rechtem“ Einfluß – radikalisiert zu haben (typische Bespiele sind PEGIDA oder die Querdenker oder die AfD), es dabei aber geflissentlich vermeiden, darauf hinzuweisen, daß diese Radikalisierung von ihnen, respektive ihrer Politik sowie den ihnen zuspielenden Medien, ausgegangen ist.

    Wenn wir die Ereignisse in Berlin rekapitulieren, in denen wild gewordene Polizeihorden sich in bester SA-Manier an friedlichen Leuten, Omas, Frauen und sogar Kindern vergehen, während deren Sprecher Gewalt vonseiten ihrer Opfer herbei lügen, sich aber anschließend darüber beschweren, wie sehr diese „sich radikalisiert hätten, dann haben wir das Muster dessen vorliegen, wie so etwas funktioniert. Diese kriminelle Bande ist noch nicht einmal bereit einzulenken, da ein Vertreter der UN sich genötigt sieht, auf der Grundlage ihm zugespielten Bildmaterials, das ihn Menschenrechtsverletzungen attestieren läßt, Intervention anzukündigen.

  44. Auch ich kann PI nur übers TOR-Netzwerk erreichen.

    Ich glaube, wir haben das chinesische Internet geschenkt bekommen.

  45. Geht mir nicht anders. Meist reichen noch nicht einmal >10 Versuche, vergebliche Versuche, um eine Verbindung zu bekommen.
    Manchmal dann geht es mit VPN und einem außereuropäischen Standort.
    Was mir besonders übel aufstößt ist die Tatsache, dass auch Beiträge nicht erscheinen – wie hier zu dem Beitrag von M. Renner, dem für seine ungeschminkte Deutlichmachung der Methoden der „etablierten“ Parteien, die, wie ich meine, sich gerne und ständig aus dem Giftschrank der Nazis mit Methoden versorgen, und Kritiker dieser Machenschaften gerne in die „rechte Ecke“ verorten, verunglimpfen und Kritik eben mit der sogen. Nazikeule versuchen zu unterdrücken!

  46. Wie bei Sellner-Live richtig vermutet: Man wollte die gewalttätigen Szenen der Polizei gegen friedliche Demonstranten in den Medien, um normale Bürger abzuschrecken und Kranvallmacher anzuziehen. Die Bewegung soll radikalisiert werden. Das sieht man auch an den Kommentaren von V-Leute in den Foren. Dort wird von bestimmten Bezahlschreibern Gewalt verherrlicht. Das ist auch kein Problem. Der Strafrahmen für solche Hetzte wurde von der aktuellen Regierung minimiert. Man muss sich nur mal die Fälle von der NPD oder der RAF anschauen, dann weiß man, wer für Terror in Deutschland verantwortlich ist. In Österreich dürfen V-Leute keine Straftaten provozieren. Und dort gab es auch keine RAF. Zufall?

  47. Zum Thema Verbindung mit dieser Seite möchte ich noch ergänzen, dass „Google Chrome“ hier wohl in vorauseilendem Gehorsam sich an der Meinungsunterdrückung beteiligt und zwar herausragend – so erhielt ich beim Aufruf dieser Seite von Chrome die Mitteilung „die aufgerufene Seite sendet keine Rückantwort“ – was vermutlich darauf zurückzuführen ist, dass die „Rückantwort“ der fraglichen Seite seitens Chrome blockiert werden dürfte.
    Auch ist festzustellen, dass Kommentarbeiträge, werden Sie eins zu eins im bereitgestellten „Antwortfeld“ zu den Artikeln verfasst, oft mit erheblicher Verzögerung geschrieben werden können (es dauert oft mehrere Sekunden, bis Buchstabenfolgen = Wörter, erscheinen!).
    Nicht zuletzt erscheint die Seite „pi-news.net“ oft in kryptisch-unbrauchbarer, unleserlicher Aufmachung – oder ist kommentarlos unerreichbar.

  48. „Was erwartet uns noch?“

    Weiter Richtung Eisberg, wir sinken…
    …na dann sinken wir halt.

    Lasst uns beten hier niemals 50°C zu haben wie in der Türkei. Dafür ein allahu dankbar!
    Es würde teuer werden und viele würden sterben, nicht nur die Alten.
    Stimmen die 50°C überhaupt, die ich im elenden einslive gehört habe oder kann man getrost 10°C abziehen!?
    Stimmt überhaupt noch irgendeine Zahl, die auf die Menschheit losgelassen wird!?

  49. An euch „woke“ Helden: Eure Empörung bringt Muslimen in Deutschland gar nichts
    Die Tabuisierung der Debatten über den Islam und die reflexhafte Einordnung von kritischen Stimmen in die rechte Ecke, vergiftet die Diskurskultur, bedroht die Meinungsfreiheit. Am meisten leiden darunter ausgerechnet Muslime. Eine persönliche Erfahrung. Von Ahmad Mansour.
    https://www.focus.de/politik/meinungsmacher/klartext-die-kolumne-von-ahmad-mansour-an-euch-woke-helden-eure-billige-empoerung-bringt-muslimen-in-deutschland-gar-nichts_id_13565297.html

  50. @rasmus 8. August 2021 at 06:12

    Für Merkel wurde ein Personenkult geschaffen. Sowas gibt es nur in Diktaturen.

    @Hessener 8. August 2021 at 06:29
    Prepper werden als Rechtsextrem bezeichnet. Dabei sind das nur menschen, die sich auf Notsituationen vorbereiten.

  51. bobbycar
    8. August 2021 at 14:09

    „Stimmen die 50°C überhaupt, die ich im elenden einslive gehört habe oder kann man getrost 10°C abziehen!?
    Stimmt überhaupt noch irgendeine Zahl, die auf die Menschheit losgelassen wird!?“

    Eine schwierige Frage, die ich nicht einfach beantworten kann.

    50 Grad sind für die Türkei völlig ausgeschlossen. Ich interessiere mich nur für Temperaturdaten, wenn ich genau weiß, bei welcher Wetterstation sie wann gemessen worden sind, weil ich das manchmal kontrollieren kann.

    In Waldbrand Gebieten kann die heiße Luft durchaus erhöhte Temperaturen auch in 5 oder 10 km bringen. Mit Wetter hat das natürlich nichts zu tun.

    Aber generell sage ich immer

    Glauben sie nicht einmal den Wetterbericht! Der Wetterbericht sieht das als seine Aufgabe an dass sie freudig die CO2 Abgabe von Frau Dr Merkel bezahlen.

  52. Drei Wochen nach der Hochwasser-Katastrophe„Total im Stich gelassen“: Ahrweilers Flutopfer kochen vor Wut über mangelnde Hilfe…..
    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-der-hochwasser-katastrophe-fuehlen-uns-total-im-stich-gelassen-bad-neuenahrer-fordern-ruecktritt-ihres-landrats_id_13561416.html

    Da wird noch nach drei Jahren vor „Wut gekocht“ werden.
    Ist das alles politisch gewollt?
    Eigentlich müsste jedem ein Umsiedelungs-Angebot gemacht werden, stattdessen gibt es ein Impf-Angebot und evtl. eine Bratwurst.

  53. rasmus 8. August 2021 at 06:12

    Ich weiß nicht, wann der ÖRR begann, Merkel zu huldigen.
    War das vor ihrer Machtergreifung oder kurz danach? Oder war alles schon viel eher geplant?

    Das Staatsfernsehen hat auch schon vor Merkel gelogen und manipuliert. Es war ein schleichender Prozeß.

  54. Weil es so wichtig ist.

    Der Wetterbericht sieht es nicht als seine Aufgabe an, Frau Dr Merkel mit jeder Meldung der Lüge zu überführen.

    Der Wetterbericht sieht das ausdrücklich nicht als seine Aufgabe an, dass es keinerlei menschengemachte CO2 abhängige Klimaerwärmung gibt, dass es nachweislich genauso wenig einen menschengemachten Meeresspiegelanstieg gibt und dass es seit Jahren kälter wird.

    Der Aufgabe des Wetterdienstes ist es, Sie permanent daran zu erinnern, dass die CO2 Bepreisung notwendig ist und dass wir den katastrophalen Klima Ausstoß reduzieren müssen.

    Dazu greift der Wetterdienst auch zu ganz banalen und leicht nachprüfbaren Lügen. Nein der Juli 2021 ist nicht wärmer als sonst!

  55. @ Fairmann 7. August 2021 at 22:30

    In Deutschland gäbe es ein „breites Bündnis“ für die Monarchin Merkel.

    —————–

    Die „Breiten“ würden sich sicher verbünden. Doch ich bezweifle, dass eine Mehrheit im Volk so etwas wirklich gutheißen würde. Natürlich vermitteln die Haus- und Hofmedien der dicken, bösen Frau immer wieder das gegenteilige Bild und suggerieren, dass diese Person so außerordentlich beliebt sei. Ich zweifle es glatt an. Ich kenne keine Merkel-Fans, mir gegenüber hat sich jedenfalls im Gespräch noch nicht einer geoutet. Laufen Sie mal mit einem Schild „Merkel muss weg!“ durch eine Fußgängerzone – Sie werden sich wundern, wie wenige Ihnen den Vogel zeigen.

  56. Mantis 8. August 2021 at 14:39
    Drei Wochen nach der Hochwasser-Katastrophe„Total im Stich gelassen“: Ahrweilers Flutopfer kochen vor Wut über mangelnde Hilfe…..
    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-der-hochwasser-katastrophe-fuehlen-uns-total-im-stich-gelassen-bad-neuenahrer-fordern-ruecktritt-ihres-landrats_id_13561416.html
    Da wird noch nach drei Jahren vor „Wut gekocht“ werden.

    Die haben die ***einmalige Gelegenheit sich im September zurecht daran zu rächen.
    Wahlfälschung im Jahre 2021 noch garnicht mit einberechnet…

    ***diese einmalige Gelegenheit, mehr Gelegenheiten gibt es nicht. (wir sinken…)
    Ausländer-Flüchtlings-Kriminalitätsstatistik schon lange mit einberechnet…

  57. ghazawat 8. August 2021 at 14:34
    Aber generell sage ich immer
    Glauben sie nicht einmal den Wetterbericht! Der Wetterbericht sieht das als seine Aufgabe an dass sie freudig die CO2 Abgabe von Frau Dr Merkel bezahlen.

    Ich gucke auch nur bei Wetterstationen.
    https://wetterstationen.meteomedia.de/map=Deutschland
    Schon lange. Das Wetter stimmt oft.
    Manchmal mache ich mir den Spaß und sehe mir Horror-Wettervorhersagen bei wetteronline an.

  58. @ Haremhab 8. August 2021 at 14:30

    Für Merkel wurde ein Personenkult geschaffen.

    Einen Personenkult um Merkel gibt es NUR hier. Er wird zwar nicht von Zuneigung gespeist, sondern von Abneigung, ist aber dennoch ein unzweifelhafter Personenkult.

    Die Vorstellung, es gäbe im Mainstream einen Personenkult um sie ist eine Fehlwahrnehmung, die wahrscheinlich darauf zurückzuführen ist, dass jemand selber einen Personenkult um sie betreibt. Sie wird selbstverständlich häufig in den Medien erwähnt, das liegt in der Natur des Posten des Bundeskanzlers, der innerhalb der BRD-Weltanschauung als oberste Regierungsinstanz gilt. Aber die Erwähnung ist keineswegs übertrieben positiv oder auch nur übertrieben häufig. Derzeit hat man sogar fast schon den Eindruck, sie wäre gar nicht mehr im Amt.

    Der Mainstream huldigt gewissen Ideologien, denen selbstverständlich unter anderem auch Frau Merkel huldigt, da sie dem Mainstream angehört. Er huldigt auch Personen, aber keinem einzigen Politiker. Flüchtlinge sind zum Beispiel solche gehuldigten Personen. Sie werden mit Jesus Christus verglichen – nicht Frau Merkel.

  59. Nuada 8. August 2021 at 15:39

    @ Haremhab 8. August 2021 at 14:30

    Für Merkel wurde ein Personenkult geschaffen.

    Einen Personenkult um Merkel gibt es NUR hier. Er wird zwar nicht von Zuneigung gespeist, sondern von Abneigung, ist aber dennoch ein unzweifelhafter Personenkult.

    Meine Zukunft sieht so aus:
    Personen werden weniger, doch hier immer mehr. Klingt komisch, könnte aber so sein…
    Wenn man soweit ist zu denken, wird man Traktoren und andere Baumaschinen hören, sofern es noch Kraftstoff gibt. Ohne Kraftstoff und Strom, habe ich nichts gesagt…

  60. „Pastor im „Wort zum Sonntag“ : Warum ich das GENDERSTERNCHEN spreche…….“
    https://www.idea.de/artikel/pastor-im-wort-zum-sonntag-warum-ich-das-gendersternchen-spreche
    Hat der Pastor nicht in der Bibel gelesen , wo es in 1.Mose 1,27 heisst: „Und GOTT schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde GOTTES schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.“
    GOTT grenzt keine Menschen aus, aber benennt klar die Sünde! (Siehe Bibel Römer 1 Vers 24 ff)
    Es gibt nur zwei Geschlechter!
    Der Pastor verstößt m.M nach klar gegen Bibel und Bekenntnis und beugt sich dem gottlosen Zeitgeist!

  61. Aus dem Artikel folgt das wir schon längst wieder im Gedankengut des 3. Reichs angekommen sind. Das wird mit jeder Meldung über die Ergüsse verbrecherischer Politiker immer offensichtlicher. Und die Masse macht es mit.

    „Willkommen im besten und schönsten Deutschland aller Zeiten – wenn Sie zur „Elite“ gehören.“

    Das ist glaube ich, ist nicht richtig. Weil nämlich gerade die Masse der Bürger durch ihr Mitläufertum glaubt zu dieser Elite dazuzugehören. Wenn aber alle zur Elite gehören dann gibt es keine Elite mehr. Die Masse wird also erkennen müssen, das sie trotz aller Hörigkeit doch nicht zur Elite gehört. Und dann wird noch

    „Dies umso mehr, wenn man den Absturz Deutschlands in den wesentlichen Kategorien der europaweiten Ranglisten zum Maßstab nimmt: Bildung, Infrastruktur, Digitalisierung, Innovationen, Renteneintrittsalter, Rentenniveau, durchschnittliches Pro-Kopf-Vermögen, Eigentum und in vielen weiteren Kategorien.“

    dafür sorgen das der Untertan das dann auch spürt. Das haben wir in unserer Verwandtschaft so. Ich denke das wird noch in diesem Jahrzehnt geschehen. Auf ein fröhliches Erwachen im Dauerkoma.

  62. .

    Im Artikel heißt es:

    .

    (…. als wahr anerkannt ist, was vor Jahresfrist noch als Verschwörungstheorie galt (ein Beispiel von zig Beispielen: Intensivbettenbelegung in der Corona-Krise)……)

    _______________________________________

    Im Corona-Jahr wurde die Zahl der Intensivbetten REDUZIERT von 30.000 auf 24.000.

    Bei einer strategischen Reserve von zusätzlich 10.000 Betten.

    Die Krankenhäuser haben trotzdem milde bis mittlere Corona-Verläufe, die locker auf isolierten Normalstationen hätten liegen können, absichtlich ohne medizinische Notwendigkeit auf Intensiv gelegt.

    Weil das über die „Fallpauschalen“ (DRGs) mehr Geld gibt. Krankenhäuser sind Wirtschafts-Unternehmen. Erst in zweiter Linie geht’s um Patienten-Gesundheit.

    Trotz des oben geschilderten Sachverhalts war die Intentensivbetten-Belegungsquote in etwa auf dem Niveau der Coronafreien Jahre zuvor.

    .

    Friedel

    .

  63. Thomas_Paine 8. August 2021 at 04:20

    Etwa jeder zweite Tatverdächtige bei Gruppenvergewaltigungen ist laut Bundeskriminalamt nicht deutsch. Das ist viel, wenn man bedenkt, dass viel weniger Nichtdeutsche als Deutsche hier leben. Gründe für diese Zahlen könnte das Frauenbild der Tatverdächtigen sein, weswegen es Experten zufolge wichtig ist, darüber aufzuklären.

    Mehr: https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/gruppen-vergewaltigung-nicht-deutsche-tater-100.html
    —————————————————————————-
    Damit soll doch suggeriert werden dass die andere Hälfte der Täter Deutsche sind. Man muss sich nur mal die Namen der „Deutschen“ Täter durchlesen: Ali, Hassan, Omir, Achmet…..

  64. Johannisbeersorbet 8. August 2021 at 10:17

    Eurabier 8. August 2021 at 00:32
    Irgendwann kommt jedes Regime an einen Kipppunkt, wo die Herrschaft überdehnt wurde und irreversibel an Macht verliert.

    Jedes Regime hat ihr „Stalingrad“, nicht zwangsläufig an der Wolga.

    Als Honecker Ulbricht beerbte und die „Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik“ einleitete, stiegen die Auslandsschulden von Hennig-Wellsows Bauernparadies zwischen 1979 und 1989 um das Zwanzigfache, ein beachtlicher Beweis sozialistischer Überlegenheit.

    Die DDR war de facto schon 1983 am Ende gewesen und konnte nur durch den Bonner Tropf sanft verscheiden, welch Eingeständnis des Versagens der Linkspartei, trotz MfS.

    Honeckers Stalingrad war der Megabitchip, er überdehnte das Land ökonomisch und die Lebensverhältnisse verschlechterten sich rapide.

    Was wird Merkels Stalingrad sein?

    Wir haben ja gleich mehrere zur Auswahl…

    Es wird eine gigantische und mittelfristig unlösbare Aufgabe gerade für die „no-border“-begeisterte Jugend sein die Wunschträume vom lebenslangen, leistungslosen Luxus im Schlaraffenland Deusenlan von jungen Afrikanern und Arabern zu erfüllen.

    Der soziale Sprengstoff, der hier angehäuft wird – gerade auch weil für autochthone Niedriglöhner und Armutsrentner der Brotkorb immer höher hängt – wird diesen „Staat“ zerreißen.

    Die Systembonzen haben das mittlerweile wohl auch erkannt und manchen graut wohl vor dem Tag, wo Steuer- und Abgabenerhöhung, Rentenkürzen, Lohndrücken, Inflationsgelddrucken und Ersparnisdiebstahl nicht mehr ausreichen um die Katastrophe zu verhindern.

    Man könnte fast Mitleid mit den jungen naiven Klimahüpfern haben, die sich derzeit so wunderbar vom System manipulieren lassen. Deren Zukunft hält Schrecken und Atrozitäten für sie bereit, deren Ausmaß selbst den Horror des Dreißigjährigen Krieges übersteigt.
    ——————————————————–
    Hervorragender Kommentar!
    Man könnte es auch so kurz zusammenfassen: Den Linken, Grünen und den Klimahüpfern werden die Augen noch aufgehen.

  65. nicht die mama 8. August 2021 at 12:52

    Auch ich kann PI nur übers TOR-Netzwerk erreichen.

    Ich glaube, wir haben das chinesische Internet geschenkt bekommen.
    ——————————————————————————-
    Mir ging es genau so.
    Pi News war stundenlang nicht aufrufbar.
    Ich vermute einen Hackerangriff.

  66. Haremhab 8. August 2021 at 14:30

    @rasmus 8. August 2021 at 06:12

    Für Merkel wurde ein Personenkult geschaffen. Sowas gibt es nur in Diktaturen.

    @Hessener 8. August 2021 at 06:29
    Prepper werden als Rechtsextrem bezeichnet. Dabei sind das nur menschen, die sich auf Notsituationen vorbereiten.
    —————————————————-
    Der Witz dabei ist ja dass vor gar nicht so langer Zeit von der Bundesregierung dazu aufgerufen wurde sich auf Notfallsituationen vorzubereiten.

  67. Watschel
    8. August 2021 at 18:12

    „Prepper werden als Rechtsextrem bezeichnet.“

    Ich bin überzeugt ob Prepper seit Jahrzehnten. Es ist einfach ein beruhigendes Gefühl, wenn man weiß dass man für Notzeiten vorgesorgt hat.

    Mein Lebensmittelvorrat meine Brennstoffe und meine Flüssigkeiten reichen für Monate.

    Man denkt an viele Sachen nicht, wie Streichhölzer oder Teelichte. Ja und selbst eine Taschenlampe hat einen handbetriebenen Akku.

    Es gibt viele interessante Lebensmittel, die fast ewig halten.
    Vom Gänseschmalz bis zum französischen Cassoulet oder confit de canard.

    Mit fast ewig meine ich zehn Jahre und länger.

  68. Ich habe mit dem Preppen um 1975 angefangen, als ich die Möglichkeit hatte, die damaligen Bundeswehr Tagesrationen in den braunen Pappkartons günstig in großen Mengen zu kaufen. Marmelade und Margarine und Tuben inbegriffen. Und das Dosen Brot war sogar gut.

  69. Mit zehn Dosen Confit de canard und zehn Dosen Cassoulet können sie problemlos mit 2 Personen 1 Monat leben. Sie zahlen rund 80 bis 100 €.

    Das Zeug können sie notfalls 2030 auch noch essen. Allerdings können sie danach Wahrscheinlichkeit confit de canard nicht mehr sehen.

    Ein paar Gewürze im Vorrat und fertig ist es. Getrocknete Pilze halten 10 Jahre und länger

  70. Preppen…

    Und natürlich bin ich rechts. Rechts steht für mich für anständig, gebildet, rechtschaffend und fleißig.

  71. ghazawat 8. August 2021 at 19:15

    Watschel
    8. August 2021 at 18:12

    „Prepper werden als Rechtsextrem bezeichnet.“

    Ich bin überzeugt ob Prepper seit Jahrzehnten. Es ist einfach ein beruhigendes Gefühl, wenn man weiß dass man für Notzeiten vorgesorgt hat.

    Mein Lebensmittelvorrat meine Brennstoffe und meine Flüssigkeiten reichen für Monate.

    Man denkt an viele Sachen nicht, wie Streichhölzer oder Teelichte. Ja und selbst eine Taschenlampe hat einen handbetriebenen Akku.

    Es gibt viele interessante Lebensmittel, die fast ewig halten.
    Vom Gänseschmalz bis zum französischen Cassoulet oder confit de canard.

    Mit fast ewig meine ich zehn Jahre und länger.
    ————————————————————
    Sie glauben doch nicht ernsthaft dass ihnen diese Lebensmittel nur für wenige Wochen zur Verfügung stehen wenn die Grundversorgung mit Lebensmitteln zusammengebrochen ist. Das ganze kriminelle und gewalttätige Pack welches die Bundesregierung reingelassen hat wird ihre Bude stürmen. Es sei denn Sie leben in einem Land in dem ihnen der Besitz von Schusswaffen erlaubt ist. Texas wäre zu empfehlen. Ansonsten ist das ganze Preppern für die Katz.

  72. HGS 8. August 2021 at 13:38; Mehrere Sekunden ist sehr harmlos ausgedrückt, wie heisst das so schön EU-feminismus oder so dämlich. Es dauert durchschnittlich 20 Sekunden, bevor auf irgendeine Aktion eine Reaktion zu sehen ist. Aber an das mit VPN hab ich bisher noch gar nicht gedacht. Das wär zumindest nen Versuch wert.

    ghazawat 8. August 2021 at 19:15; Generell alles was in Büchsen oder Gläsern mit Metalldeckel sterilisiert wird, hält ewig nach deinen Begriffen.. Besonders zu empfehlen ist, wenn der Inhalt entweder eine gewisse Menge Alk enthält oder aber irgendwas vom Schwein.

    ghazawat 8. August 2021 at 19:18; Lüg nicht, die anderen Sachen waren auch ganz annehmbar bis sehr gut
    Ungefähr zu der Zeit konnten meine Eltern von der örtlichen Kaserne ein paar Dosen dieser Rationen kaufen.
    Das Gulasch war hervorragend. Naja, kein Wunder, je mehr von einem Gericht auf einmal gemacht wird, umso besser ists in der Regel. Da braucht man dann nicht aufpassen, dass man nicht ein halbes Gramm zuviel Gewürz erwischt, sondern da gehts eher nach Pfund,

  73. An der Diskussion, ob es sich bei den Gemeinten um Elite(n) handelt oder nicht, will ich mich gar nicht beteiligen. Jeder weiß, wen der Autor meint.

    Überall und zu jeder Zeit ging es der jeweiligen Elite am besten. Das ist doch völlig logisch und liegt ganz einfach daran, dass Herrscher sich diejenigen wählen, die eben am geeignetsten scheinen und diese dann auch entsprechend entlohnen.

    Wir leben in der interessanten Ära, in der nicht mehr Elitenwechsel aufgrund von Herrscherwechseln stattfinden, sondern schon seit längerem kein Herrscherwechsel, dafür aber eine Menge vorsorglich vorgenommene Elitenwechsel.

    Mir persönlich geht es aber auch gar nicht ums Geld. Eine ehrenwerte – also im Sinne des Volkserhalts arbeitende – Elite könnte nehmen, was sie will. Irgendein Dummdödel beim Fußball bekommt 40 Mio. im Jahr? Dann muss einem die Kanzlerschaft eines Volksretters doch wohl mindestens das Doppelte wert sein. Der Witz ist natürlich, dass so jemand nie so vermessen wäre solche Summen für sich zu fordern. Allerdings wäre so jemand auch viel zu beschäftigt, um überhaupt soviel ausgeben zu können.

  74. Auch wenn ch mich zur Elite zähle habe ich doch relativ wenig Möglichkeiten -es sei denn ich ruiniere meine Familie, meinen Betrieb usw . -mir bleibt nur beten ….und euch auch

  75. ghazawat 8. August 2021 at 14:54
    Weil es so wichtig ist.

    Der Wetterbericht sieht es nicht als seine Aufgabe an, Frau Dr Merkel mit jeder Meldung der Lüge zu überführen.

    Der Wetterbericht sieht das ausdrücklich nicht als seine Aufgabe an, dass es keinerlei menschengemachte CO2 abhängige Klimaerwärmung gibt, dass es nachweislich genauso wenig einen menschengemachten Meeresspiegelanstieg gibt und dass es seit Jahren kälter wird.

    Der Aufgabe des Wetterdienstes ist es, Sie permanent daran zu erinnern, dass die CO2 Bepreisung notwendig ist und dass wir den katastrophalen Klima Ausstoß reduzieren müssen.

    Dazu greift der Wetterdienst auch zu ganz banalen und leicht nachprüfbaren Lügen. Nein der Juli 2021 ist nicht wärmer als sonst!

    Der Deutsche Wetterdienst ist an seiner Spitze auch schon von parasitärem LinksGRÜNEM Gesockse besetzt.

    Das sind alles Sozialisten und Kommunisten, die sich in der Merkel-Ära unseren Staat zur Beute gemacht haben.

    Die kommen heute nicht mehr so direkt daher und fordern Umverteilung von Besitz und Vermögen anderer Leute, nein, mit der CO2 Lüge haben sie sich die Möglichkeit geschaffen, alles unter dem Deckmantel eines angeblichen Klimaschutzes zu schaffen.

    Das dumme ist, dass leider viele Menschen über so wenig naturwissenschaftliche Grundkenntnisse verfügen und sie deshalb auf die ganze Klimapanikmache hereinfallen.

    Viele profitieren auch von den Schmarotzerjobs, die von dem mit der CO2 Steuer gestohlenen Geld geschaffen werden.

    Schätze mal beim DWD hängen auch viele von diesen Nutzlosen, Klimasozialisten ab, während der ehrliche Malocher sehen muss wie er im Niedriglohnsektor über die Runden kommen muss.

  76. Mantis 8. August 2021 at 14:39
    Drei Wochen nach der Hochwasser-Katastrophe„Total im Stich gelassen“: Ahrweilers Flutopfer kochen vor Wut über mangelnde Hilfe…..
    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-der-hochwasser-katastrophe-fuehlen-uns-total-im-stich-gelassen-bad-neuenahrer-fordern-ruecktritt-ihres-landrats_id_13561416.html

    Da wird noch nach drei Jahren vor „Wut gekocht“ werden.
    Ist das alles politisch gewollt?
    Eigentlich müsste jedem ein Umsiedelungs-Angebot gemacht werden, stattdessen gibt es ein Impf-Angebot und evtl. eine Bratwurst.

    Für die Asylanten hat man 2015 alles gemacht, keiner der illegalen K*** sollte auf dem Balkan im Schlamm stecken bleiben!

    Das Dreckstück wollte keine schlechten Bilder.

  77. Akkon 9. August 2021 at 04:04

    „Auch wenn ch mich zur Elite zähle habe ich doch relativ wenig Möglichkeiten […]“

    Leider wahr. Aber die wenigen Möglichkeiten, die wir im Kleinen haben, sollten wir auch nutzen. Viele werden es wahrscheinlich kennen, in der eigenen Familie ob der eigenen Ansichten verschrien zu sein. Da muss man durch, Jahre womöglich, aber – so habe ich das jedenfalls feststellen dürfen – steter Tropfen höhlt eben doch den Stein. Und so haben sich die Ansichten, wenn auch nicht in jedem Punkt und vlt.auch (noch) nicht so ausgeprägt, den meinen mit der Zeit angenähert.

    Beten kann aber auf jeden Fall auch nicht schaden.

  78. als ich heute in der füßgängerzone saß fiel mir ein

    wir leben im dreckigsten deutschland aller zeiten

Comments are closed.