Die Idee ist ganz einfach, wurde aber noch nie ernsthaft unternommen: Der Solifonds hilft denen, die für ihr politisches Engagement zur Zielscheibe von Linksextremisten werden. Wer in der ersten Reihe steht, darf nicht allein gelassen werden, wenn etwas passiert. Die, die nicht selbst aktiv werden können, müssen mit denen solidarisch sein, die sich aus der Deckung wagen.

Zudem richtet sich der Fonds auch an die Opfer migrantischer Gewalt, die derzeit von Politik, Medien und staatlichen Opferhilfen bewusst ignoriert werden, weil sie nicht in das propagierte Bild der „Bunten Republik“ passen.

So funktioniert der Solifonds

Der bereits gegründete, völlig transparente und durch die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ zum Start mit 10.000 Euro gefüllte Fonds soll kontinuierlich durch weitere Spenden aufgestockt werden. Die Initiative, die derzeit auch die Wahlbeobachtung der Bundestagswahl organisiert, setzt dabei auf die Unterstützung der unzähligen Patrioten in Deutschland, die aufgerufen werden, am Auf- und Ausbau des Fonds mitzuwirken – finanziell wie organisatorisch. Die aktuelle Summe des Fonds kann auf solifonds.me eingesehen werden. Hier können Betroffene auch einen Antrag auf Unterstützung stellen. Zudem wird auf der Internetseite über Menschen und Fälle berichtet, bei denen „Ein Prozent“ bereits solidarisch geholfen hat.

Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ wird den Fonds jährlich auffüllen und einen Transparenzbericht zur geleisteten Arbeit vorlegen.

Der Schutzschild für Patrioten wird professionalisiert

„Ein Prozent“ institutionalisiert damit, was vom Bürgernetzwerk seit Jahren punktuell geleistet wurde: der Schutz in Not geratener Patrioten. Ob Karsten Hempel (siehe Video), Alexander Malenki oder der „Fall Arnsdorf“, das Netzwerk ist in der Vergangenheit bereits viele Male aktiv geworden, wenn Hilfe benötigt wurde. Jetzt stellen sie dieses Engagement auf breitere Füße. Dass dieser verstärkte Einsatze bitter notwendig ist, zeigen Projekte wie Linke-Gewalt.info und Einzelfall-Infos.

So kann unterstützt werden

Auf der Internetseite www.solifonds.me stehen neben Informationen und kleinen Dokumentationen auch zahlreiche Spendenmöglichkeiten zur Verfügung. Schon jetzt ist klar: Nur durch eine breite Unterstützung kann dieses Projekt gelingen. Jeder muss jetzt zeigen, was ihm echte patriotische Solidarität wert ist.

Personen, die anderweitig unterstützen möchten, etwa Anwälte, KFZ-Mechaniker, Versicherungsexperten usw., melden sich gerne unter info@einprozent.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

39 KOMMENTARE

  1. Das wird auf jeden Fall unterstützt ❗

    Neuigkeiten von den Antidemokraten die auch AfD’ler angreifen:

    In der vergangenen Nacht gab es einen politisch motivierten Brandanschlag mit Molotow-Cocktails auf ein Polizeigelände in Mitte.

    Berlin. der Nacht zu Freitag haben unbekannte Täter ein Polizeigelände in Mitte mit Brandsätzen angegriffen. Demnach haben Unbekannte gegen 1.40 Uhr mehrere Molotow-Cocktails auf das Gelände des Zentralen Objektschutzes an der Thomas-Dehler-Straße geworfen.

    https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article233345603/Brandanschlag-auf-Polizeigelaende-in-Berlin-Mitte.html

    Polizeifahrzeug durch Krähenfüße fahruntüchtig gemacht

    Laut Polizei hatten die Täter im Nahbereich der Zufahrtsstraße sogenannte Krähenfüße ausgestreut. Diese wurden einem Streifenwagen, der zum Tatort alarmiert war, zum Verhängnis. Die Räder des Dienstwagens wurden beschädigt, das Fahrzeug war nicht mehr fahrtüchtig. Die unbekannten Täter flüchteten in den Tiergarten. Personen wurden bei dem Anschlag nicht verletzt, es entstand Sachschaden.

  2. Nicht ganz ohne. Durch eine Überweisung könnte man schnell per Kontaktschuld unter linksradikale Räder kommen. Ein Like reicht ja auch schon …

    🕵

  3. Es gab einmal Zeiten, da war der Saalschutz notwendig geworden, um überhaupt Versammlung durchzuführen.

    Heute sind wir wieder soweit, aber es gibt keinen Saalschutz mehr.

  4. Barackler 17. September 2021 at 13:20
    „Nicht ganz ohne. Durch eine Überweisung könnte man schnell per Kontaktschuld unter linksradikale Räder kommen. Ein Like reicht ja auch schon …“

    ich spende über einen freund, der hat einen freund dessen freundin vom ausland aus spendet….

  5. Wem sollen wir denn zuerst spenden? Ich schlage pi vor damit man leichter „rein“ kommt und nicht immer nur über den Notfallblog.
    Was will man bei der Wahl denn schon groß beobachten? Die Wahl ist doch gelaufen. Den Landkreis- bzw. Bezirksämtern, wo die Briefwahlstimmen zusammenlaufen, kann man nicht über die Schulter schauen.
    Das Ergebnis wird „gestaltet“ wie eine Wahlsendung im GEZ-TV. Die meisten Bürger wählen zwar, sind aber nur noch angeekelt von den aktuell agierenden Politdarstellern von denen einer schlimmer ist als der andere. Es keine echte Persönlichkeiten mehr. Themen, welche den Bürger berühren werden nicht angesprochen. Nur noch durch die Bildzeitung und wenige Meinugsboards wie pi oder WON (manchmal). So wie die überbordende Ausländerkriminalität oder den knapp verhinderten Anschlag auf die Synagoge in Hagen. Statt dessen geht es nur noch um Klima, Klima, Klima. Als ob Deutschland etwas weltweit daran verändern könnte. Da war selbst Kanzler „Birne“ interessanter.

  6. gonger
    17. September 2021 at 13:28

    „Statt dessen geht es nur noch um Klima, Klima, Klima. Als ob Deutschland etwas weltweit daran verändern könnte“

    Frau Dr Merkel ist nicht die hellste Kerze auf der Torte. Ich halte sie im Gegenteil für eine Tranfunzel.

    Interessant ist ihre Argumentation.
    Es geht nicht um Wissenschaft, es geht nicht um „Klimaschutz“, es geht um die „Vorreiterrolle“, etwas Gutes zu tun.

    Das ist eine völlig andere Argumentation, die nicht einmal widerlegt werden kann. Offensichtlich weiß sie, dass die Energiewende längst gescheitert ist, aber sie hofft auf Nachahmer.

    Das Thema ist hoch interessant, wie sich eine Frau, die sich offenbar nicht einmal mit dem Thema Grundlast auskennt, zur Retterin der Welt emporschwingt.

    Sie wacht jeden Morgen besoffen von der eigenen Wischtigschkeit auf.

  7. „Es geht nicht um Wissenschaft, es geht nicht um „Klimaschutz“, es geht um die „Vorreiterrolle“, etwas Gutes zu tun.“

    Frau Dr Merkel hat offensichtlich nicht mal den Hauch einer Ahnung, aber sie ist beseelt von dem Wunsch, als Retterin der Welt in die Ewigkeit einzugehen.

    Alte abgehängte weiße Männer, die sich mit dem Thema auskennen, sind nur Störenfriede auf ihrem Pfad, die von Gott gesandte Retterin zu werden

    Es ist faszinierend, wie die Frau, ging nicht einmal eine Frittenbude wirtschaftlich erfolgreich führen könnte, zur uneingeschränkten und alternativlosen Kanzlerin Deutschlands wird.

    Ich kenne ihre abgrundtiefe Verachtung für Politik und die Wahl ihres Kuriositätenkabinett spricht Bände.

  8. „Seit vorletztem Mittwoch müssen sie sich vor dem Oberlandesgericht (OLG) Dresden verantworten. Die Anklage lautet in diesem Fall unter anderem: Bildung einer kriminellen Vereinigung auf der Grundlage einer gemeinsamen militanten linksextremistischen Ideologie, gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung, besonders schwerer Landfriedensbruch und räuberischer Diebstahl.

    Die von Lina E. angeführte Gruppierung soll zwischen August 2018 und Sommer 2020 insgesamt 13 Personen gezielt angegriffen haben, weil sie diese der rechten Szene zugeordnet habe. Bei den Angriffen wurden manche der Überfallenen durch Schläge mit Hämmern und anderen Gegenständen absichtlich lebensgefährlich verletzt. Laut Staatsanwaltschaft agierten die Vier „methodisch, professionell und entschlossen“ und bewegten sich mit ihren „staatsgefährdenden Delikten“ im „Grenzbereich zum Terrorismus“. Der Prozess in Dresden ist somit faktisch das erste große Verfahren gegen terrorverdächtige linksextreme Gewalttäter nach dem Ende der Ära der Rote Armee Fraktion (RAF).“

    https://paz.de/artikel/free-lina-a5412.html

  9. mehr krampf gegen räächtsss….

    „Lina E. sitzt seit November 2020 in Untersuchungshaft und avancierte inzwischen zu einer Ikone und Märtyrerin der linken Szene. Der Schriftzug „Free Lina“ prangt nun auf Häuserwänden sowie auch auf T-Shirts, Stoffbeuteln und Socken. Und zwar keineswegs nur in der Bundesrepublik, sondern ebenso im Ausland – von Atlanta in den USA bis nach Exarchia in Griechenland. Die linksextreme Szene in Deutschland verfügt also über weit verzweigte internationale Kontakte.

    Die Unterstützer von Lina E. gehören vielfach den zahlreichen Antifa-Gruppierungen in Deutschland. Die Koordination des „Befreiungskampfes“ erfolgt durch das „Solidaritätsbündnis Antifa-Ost“. Aber auch andere Organisationen und Politiker machen sich für die Angeklagte stark. Dies zeigt beispielsweise die breite Zustimmung für die „Leipziger Erklärung“ namens „Wir sind alle LinX!“. Darin heißt es: „Wir fordern das Ende der Kriminalisierung von Antifaschismus und die Freilassung von Lina – für eine solidarische Gesellschaft!“

  10. Fordere eigenen Staat mit Gesetzen und Rechten Pflichten usw. ,die die gewählten Parteien zb. die AfD bestimmen!
    Sollen die Grünen und Altpartei Wähler doch 5 Euro für Benzin zahlen und per Lasten Fahrrad ,auch im Winter fahren, sich von den GEZ Medien erpressen und anlügen lassen und den Islam rund um sich herum ansiedeln sehen, dazu die restlichen verbleibenden Steuergelder an die Taliban und andere Welt verschenken!
    Irgendwo im Osten könnte er entstehen, dieser neue “ Bundesstaat „in dem wir wirklich gerne leben!
    Parteimitgliedschaft ist dann natürlich Pflicht, was sich aber bezahlt machen würde….

  11. GUTE IDEE * „das erste Sicherungsnetz“ plus Ankündigung „1 Prozent“ den Fond jährlich aufzufüllen offenbart dann allerdings schmerzlich das dieser „links versiffte Scheiß“ noch eine Weile – Jahre ,so weiter gehen wird.
    Ein Ende ,eine Rückkehr zu wenigstens der Normalität zu Beginn der 80 iger ,90 iger ist wohl nicht in Sicht.
    Da fällt mir mein Zweckoptimismus das all der Irrsinn nur temporär ist wirklich tagtäglich schwerer – man fragt sich wirklich wie lange der tägliche Wahnsinn noch weiter gehen soll.
    Angesichts der linken Verwerfungen durch asoziale Chaoten von innen und aussen in unsere Heimat geschleust frage ich mich in letzter Zeit häufiger ober das „Gewaltmonopol“ beim Dreckstaat BRDDR 1998 2.0 noch richtig aufgehoben ist.
    Ein Kommentar erwähnte ja bereits Saalschutz ,Dresden zeigte ja letzten Montag überdeutlich das die System Uniformierten weder willens noch fähig sind Veranstaltungen außerhalb geschlossener Räume adäquat zu sichern ,einen vernünftigen Ablauf zu garantieren.
    Schlimme Zustände wenn der Irrsinn zum Alltag wird und Aktionen wie Sicherheitsfonds für anständige Deutsche notwendig werden.

  12. noch fragen?

    „Aufschlussreich ist darüber hinaus der Spendenaufruf von Feine Sahne Fischfilet zugunsten von Lina E. Die Band wurde vom Verfassungsschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern zwar zeitweise selbst als linksextrem eingestuft, aber in der Vergangenheit vom damaligen Bundesjustizminister Heiko Maas und dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier (beide SPD) gelobt beziehungsweise unterstützt.“

  13. wir leben in einem linksgrünversifften drecksstaat und die moslems werden reingeholt um uns (normale) zu bekämpfen.

  14. „Vorname, Name, Kreditkartennummer …“ – Sonst noch was?
    Ihr müßt anonymere Möglichkeiten finden, sonst wird das nix.

  15. Die „Rote Hilfe“ unterstützt Linksextremisten in juristischen Auseinandersetzungen.

    So etwas brauchen wir auch, die „“Blaue Hilfe“…!

  16. OT
    hier noch mal zur Klarstellung:
    Wählen–betreten der Wahllokale
    2G 3G Nicht geimpft
    Maske
    JEDER kann die Wahllokale betrteten und wählen, auch ohne Maske
    das Wahlrecht steht über allen anderen Gesetzen, oder Verordnungen
    NIEMAND kontrolliert, ob man geimpft ist oder nicht,
    man MWD darf auch OHNE Maske inden Wahlraum gehen, man kann angespriochen werden daraufhin, aber es darf der Zugang nicht verwehrt werden, auch ohne Maske nicht

  17. @Luise59 17. September 2021 at 15:08

    Die EKD ist besonders schlimm. Praktisch handelt es sich um eine grüne Sekte. Früher haben die Adolf H. aktiv unterstützt. Nach 1945 waren viele Pfaffen bei der Stasi. Nun hängen die wieder bei der Regierung im Hintern.

  18. aenderung
    Es sind auch noch Terror-Alt-Kader der RAF ( nicht zu verwechseln mit der Royal Air Force)
    seit den 90er Jahren untergetaucht, es sieht auch nicht so aus, als ob die dt.Behörden übermäßig große Anstrengungen unternhmen, um diese Verbrecher zu schnappen.
    Zeitweilig lebten die wohl auch unerkannt in Holland.
    Sie leben von Raubüberfällen.
    Ab und zu wird noch über sie berichtet:

    „Burkhard Garweg, Ernst-Volker Wilhelm Staub und Daniela Klette
    Ermittlungen in Niedersachsen Überfielen Ex-RAF-Terroristen Supermärkte?
    Stand: 13.11.2017 10:00 Uhr
    Nicht nur Überfälle auf Geldtransporter, sondern auch auf mehrere Supermärkte gehen möglicherweise auf das Konto der Ex-RAF-Terroristen Klette, Staub und Garweg. Medienberichten zufolge stützen sich diese Erkenntnisse der Ermittler bislang auf Indizien.

    Die seit den 1990er-Jahren untergetauchten Ex-RAF-Terroristen Ernst-Volker Wilhelm Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette beschäftigen seit Jahren die Ermittlungsbehörden. Nun gibt es offenbar Hinweise, dass das Trio mehr kriminelle Taten beging, als bislang bekannt ist.

    Wie „Spiegel Online“ und „Zeit Online“ berichten, vermuten die Ermittler des niedersächsischen Landeskriminalamtes (LKA), dass Klette, Staub und Garweg nicht nur Geldtransporter überfielen, sondern auch mehrere Supermärkte. Es handle sich bislang jedoch nur um indiziengestützte Vermutungen, schrieben beide Medien. Beweise gebe es nicht.

    Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hat das Trio mindestens ein halbes Dutzend Überfälle begangen und dabei insgesamt einen sechsstelligen Eurobetrag erbeutet. Ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Verden sagte: „Wir prüfen, ob zwischen mehreren Raubüberfällen ein Zusammenhang besteht.“ Als zu untersuchende Tatorte wurden unter anderem Stade und Northeim genannt.
    Mit diesen Fotos fahndet das Landeskriminalamt Niedersachsen nach den ehemaligen Mitgliedern der Rote Armee Fraktion (RAF), Ernst-Volker-Staub (l.) und Burkhard Garweg.
    Fahndungsaufruf in den Niederlanden

    Bisher wurden den Terroristen zwei gescheiterte Überfälle auf Geldtransporter im Juni 2015 in Stuhr bei Bremen und im Dezember in Wolfsburg zugerechnet. Zudem besteht der Verdacht, dass sie für einen gescheiterten Überfall im Mai in Hildesheim verantwortlich sind. DNA-Spuren in den Fluchtautos führten die Ermittler auf die Spur des Trios. Die Fahnder gehen davon aus, dass sie mit den Überfällen ihren Lebensunterhalt bestreiten wollen.

    Hinweise auf terroristische Aktivitäten gibt es nicht. Allerdings bestehen nach den Überfällen die Vorwürfe des versuchten Mordes und versuchten schweren Raubes. Deshalb sucht die Polizei seit dem 18. Mai 2015 mit neuen Fahndungsfotos nach den Ex-RAF-Terroristen. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich das Trio bisweilen auch in den Niederlanden aufhält. Im holländischen Fernsehen wurde am Dienstag ein Fahndungsaufruf ausgestrahlt.

    Das Trio soll zur sogenannten dritten Generation der deutschen Terrororganisation RAF gehört haben, die sich 1998 für aufgelöst erklärte.

    Quelle: NDR

  19. Es ist wichtig das Patrioten die gleichen Methoden erlernen wie sie von den Deutschlandhassern längst angewendet werden. Danke dafür! Werde mich informieren, sollte der Fonds seriös wirken auch spenden.

  20. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-querdenker-stoeren-wahlveranstaltungen-a-f9ecd663-99bf-4439-9be1-b30cfc9a90e3

    Auch die AfD berichtet von einem Anstieg an Störungen, allerdings nicht von »Querdenkern«, sondern aus dem »Antifa-Milieu«, so ein Sprecher.

    Jedem sollte klar sein, was das bedeutet!

    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/microsoft-ihr-passwort-koennen-sie-vergessen-a-742af461-c132-45a4-aa63-6ed7b1ee18c0

    Eine App, ein Gesicht oder ein Fingerabdruck: Statt mit kryptischen Buchstaben- und Zahlenkombinationen soll man künftig modernere Methoden nutzen, um sich bei seinem Microsoft-Account anzumelden.

  21. Das mit dem Sicherungsnetz ist überfällig. Um so mehr mitmachen um so geringer ist das Risiko beim überweisen. Kontakschuld da muß ich lachen. Typisch linker Müll.
    Hallo Gonger, beim Auszählen der Briefwahlstimmen kann man dabei sein. Findet in den Bürgerämtern statt.

  22. Barackler 17. September 2021 at 13:20

    Wenn Du nicht einmal das wagen willst, was willst Du dann hier? Tönen? Ich empfehle Dir eine lauwarme Dusche.

    Es geht nicht darum, Dummheiten zu machen, sondern Stellung zu beziehen, Solidarität zeigen. Glaubst Du etwa, Du bist vor der Wohnungsdurchsuchung geschützt, weil Du hier unter einem Pseudonym schreibst? In dieser Republik nicht. Das wissen wir doch, oder?

  23. Super. Endlich gibt es einen solchen Solifond. Habe schon gespendet und werde dies jeden Monat sowie anlaßbezogen weiterhin tun. Wer für uns seinen Kopf in der Öffentlichkeit hinhält, verdient jede Unterstützung im Notfall.

Comments are closed.