Michael T. wird nach dem Angriff eines gewalttätigen Moslems aus Judenhass schwer verletzt mit einer Trage in eine Klinik gefahren.

Von MANFRED W. BLACK | Seit über sechs Jahren hielten Demonstranten nahe des Hamburger Hauptbahnhofs regelmäßig eine Mahnwache ab. Sie solidarisierten sich mit Israel, schwenkten fröhlich Israel-Flaggen – und wollten so gegen den Judenhass protestieren.

Aber am vergangenen Wochenende tauchten vier junge und militante Männer auf, die Böses im Schilde führten. Erst wurden die fünf Teilnehmer an der Mahnwache wüst beschimpft. Michael T. (60, Name geändert) – er ist Jude – berichtete die Bild-Zeitung: „Sie riefen ‚Free Palestine‘, ‚Scheiß Juden‘ und ‚Ich ficke deine Mutter‘.“

Als T. einen der jungen Männer zur Rede stellte, „lief vermutlich sein Bruder auf mich zu und schlug sofort mit der Faust ins Gesicht. Ich lag blutüberströmt in den Armen meiner Mutter, die zu Hilfe geeilt war.“ Kommentiert durch bösartiges Gelächter bei den Gewalttätern.

Gebrochenes Nasen- und Jochbein

T.s 79-jährige Mutter, die zur Mahnwache gehörte, erklärte: „Er lag mit blutendem Gesicht dort. Ich dachte, dass sein Auge zerfetzt ist. Er hatte Splitter seiner Brille im Gesicht. Sein Jochbein muss nun operativ aufgefüllt werden. Es ist das Schlimmste, was einer Mutter passieren kann, so etwas mit anzusehen.“

Michael T. kam mit einem gebrochenen Nasen- und Jochbein ins Krankenhaus. Er fürchtet, dass sich auch noch die Netzhaut des Auges ablösen könnte. Andreas M. (64), Initiator der Mahnwache, sagte: „Der Antisemitismus kommt nicht mehr nur von links oder rechts. Er kommt verstärkt auch von muslimischer Seite, das merken wir immer wieder.“

Eine sehr zurückhaltende Formulierung, die dem linken Zeitgeist geschuldet ist. Offenkundig kommen – auch in anderen westeuropäischen Staaten – die allermeisten Übergriffe auf Juden längst aus zwei großen Gruppen: Die Täter sind vor allem radikale Moslems und fanatisierte Linke; beide Tätergruppen zählen sich zu den erbitterten Feinden jüdischer Menschen und des Staates Israel.

Unter Experten ist lange schon bekannt: Wenn heute Polizeiorgane antisemitische Übergriffe und Graffiti nicht klar klassifizieren können – die Täter also unbekannt sind –, sprechen Polizisten und „Staatsschützer“ gern von rechtsextremistischen Delikten. Selbst klar islamisch begründete Taten werden nicht selten einfach „rechtsextremen Gruppierungen“ zugeordnet. So manipuliert man Statistiken – ganz offiziell.

Wie Medien die Tat vernebeln

Der NDR berichtete am Sonntag über die Attacken – und präsentierte nebulöse Formulierungen: „Den bisherigen Ermittlungen zufolge beleidigte ein junger Mann am Sonnabend gegen 14 Uhr zunächst alle Teilnehmenden der Mahnwache aus einer drei- bis vierköpfigen Gruppe heraus antisemitisch.“ Als der „junge Mann“ dann „angesprochen und aufgefordert worden sei, dies zu unterlassen, habe er dem 60-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen, wodurch dieser eine Platzwunde erlitten habe.“ Der Täter trage offenbar „schwarze, gelockte Haare“.

Noch mehr als Nebelwerfer profilierte sich der Focus: Die Polizei fahnde „nach einem bislang unbekannten Mann“. Näheres über den Schläger? Fehlanzeige. Dafür hieß es, „der Angreifer“ sei „mit seinen Begleitern auf gemieteten E-Rollern in Richtung Steintorbrücke geflüchtet“.

Selbst Bild lässt in ihrem Artikel über den brutalen Überfall am Hauptbahnhof erst ziemlich am Schluss deutlich werden, zu welcher Bevölkerungsgruppe die Schwerkriminellen gehören: Die Zeitung schreibt: Jetzt suche der Staatsschutz „den Schläger, der zwischen 18 und 25 Jahre alt sein soll, etwa 1,75 m groß, von ‚südländischer Erscheinung‘“. Eine sehr oft übliche Formulierung dafür, dass die Täter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen muslimischen Hintergrund haben.

Judenhass: Im Wahlkampf kein Thema

Immerhin bringt die Bild-Zeitung – allerdings nur in ihrer Hamburg-Ausgabe – zur Sprache, dass dieser „brutale Judenhass auf der Straße“ im Bundestags-Wahlkampf erstaunlicherweise „kein Thema“ ist. Ob in Hamburg oder im ganzen Bundesgebiet: Keine der staatstragenden Parteien wagt zu sagen, dass mit der grenzenlosen „Zuwanderungspolitik“ aus muslimischen Gesellschaften auch Hunderttausende nach Deutschland gekommen sind, die zu den fanatischen Gegnern von Juden und jüdischen Israelis gehören. Die hierzulande mittlerweile allgegenwärtige, extrem links definierte, Political Correctness verbietet es, die Wahrheit zu sagen.

Der Islam-Experte Ahmad Mansour hat die Situation erneut auf den Punkt gebracht. Er sagte, die Spitzenkandidaten der Parteien „betreiben bei manchen Themen die schlechteste Wahlkampfstrategie: Sie schweigen die Probleme tot und ignorieren sie“. Doch wenn man „keine Konzepte für den Alltag entwickelt, wird sich die Lage für Juden in Deutschland nicht verbessern“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

114 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht, ob die Probleme totgeschwiegen werden.

    Ich weiß aber, dass sich Frau Dr Merkel ausgesprochen freut und den mohammedanischen Attentätern gerne ihre Bewunderung aussprechen möchte.

    Wer das für absurd hält, sollte sich da daran erinnern, dass Frau Dr Merkel über drei Jahrzehnte mit der grenzenlosen Bewunderung mohammedanischer Attentäter groß geworden ist.

  2. Michael T. (60, Name geändert) – er ist Jude – berichtet der Bild-Zeitung: „Sie riefen ‚Free Palestine‘, ‚Scheiß Juden‘ und ‚Ich ficke deine Mutter‘.“

    —————————————————–

    Michael T. ist also 60. Seine Mutter dürfte demnach an die 80-90 sein. Die Jungmohammedaner überraschen doch immer wieder, welch bizarre Neigungen die haben. Jedoch:

    Sex im Alter ist bis mindestens 99 möglich! Ruth Westheimer ist sich sicher: Man kann sogar mit über 99 sexuell aktiv sein. Wichtig sei der richtige Zeitpunkt am Tag: Manche Männer haben am besten morgens Sex. Andere Männer, die nicht schon allein davon, dass sie an Sex denken, eine Erektion bekommen, brauchen meist handfeste Nachhilfe. Das Foto unten zeigt die Hamburger Jungmohammedaner. Ich frage mich, was der Hintere von den Beiden da in der Hand hat?

    https://tinyurl.com/kxuaej46

  3. .

    Vielleicht hatte Henriette Reker (Jg. 56) , OB Köln, doch recht

    .

    1.) Eine Armlänge Abstand. Mindestens. Vor allem bei Südland.

    2.) Wird diese unterschritten, etwas zurückweichen. Setzt der Südländer nach, trotz verbaler Aufforderung, dies zu lassen, MUSS ein harter überraschender Erstangriff folgen.

    3.) Auch auf die Gefahr hin, daß ein zweiter Schlag Leichenschändung wäre.

    .

    Friedel

    .

  4. .
    .
    Karl Lagerfeld:
    .
    „Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“,

    .
    Doch Karl können sie und sie tun es immer noch… jeden Gott verdammten Tag..
    .
    .

  5. Ich wundere mich immer wieder, wie bei solchen Manwachen nicht gegen Angriffe vorgesorgt wird. Schon eine livecam für wenige Euro oder eine carcam plus Pfefferspray würde genügen. Nur mutig zu sein genügt nicht. Man muss sich auch schützen.

  6. Schon zu Zeiten der alten Hexe Knobloch gab es zu derartigen „Einzelfällen“ kein Geschrei. Warum? Weil die Täter keine Deutschen waren. Heute ist es nicht anders. Kein Piep vom Zentralrat der Juden, dafür Hass aussäen gegenüber Deutschen, nach wie vor und gegenüber der AfD. Warum hassen sich Muslime und Juden so sehr? Vermutlich, weil sie sich so ähnlich sind.

  7. Ich denke , das wird sukzessive immer Schlimmer und wird letztendlich die Verschweiger ebenfalls treffen , nur dann könnte es für alle Gutmenschen ganz , ganz schnell vorbei sein ! Ich hoffe, das ich das noch erleben darf , wenn die daran glauben müssen , die uns das eingebrockt haben . Afghanistan hat wohl jedem gezeigt , wie schnell sich hier die Verhältnisse verändern können .
    Ja … und niemand will daran glauben … na , dann müssen Sie eben selbst erst daran glauben !! Die menschliche Dummheit übertrifft sogar das Universum !!

  8. klimbt 21. September 2021 at 20:48

    Manche glauben immer noch, sich im zivilisierten Deutschland aufzuhalte, dabei sind sie längst in dem Deutschland mit den importierten Gewaltkültürellen angekommen, welches Bundespräservativ Steinmeier, das ist der mit dem Glückwunschschreiben an den Iran zur erfolgreichen Machtübernahme durch die Mullahs, als das beste Deutschland aller Zeiten definiert.

    Und wie gut Steineiers bestes Deutschland aller Zeiten wirklich ist, zeigt sich, wenn bei Infoständen, Mahnwachen und Demos störendes, pöbelndes und gewalttätiges Gesindel in Eigenregie gepfeffert oder „verbeult“ wird, da läuft Steinmeiers bestes Deutschland aller Zeiten zu seiner Höchstform auf, inklusive Medien und Linke, die sich als „Zivilgesellschaft“ definieren.

  9. buntstift 21. September 2021 at 20:53

    Gemach, gemach. Der genannte Zentralrat sollte nicht überbewertet werden. Das gibt es viele Apparatchiks, die in einer Apparatchik-Organisation gut funktionieren müssen / wollen. Ich bezweifle, dass die realen Interessen der Community, die der Zentralrat zu vertreten hat, überhaupt im Mittelpunkt stehen. Der Zentralrat hat eine Funktion im System und funktioniert genau so systemtreu und brav, wie der ÖRR, die Mainstreampresse, Gewerkschaften, Kirchen etc. Dass es auch anders geht, zeigt der Arbeitskreis der Juden in der AfD.

  10. Wie kann der die Maske abnehmen, der verbreitet ja so Delta und ist eine tödliche Gefahr. Sofort Ordnungsstrafe.

  11. Zum Glück lebt der Angegriffene noch! Doch es ist wie bei allen Gewalttaten und Morden durch die üblichen Migrantengruppen:

    Niemand beklagt es, es finden sich keine „Experten“, die betonen, „ja schon immer gewarnt“ zu haben und kein Bessermensch zeigt sich „tief erschüttert“.
    Niemand beklagt in diesem Zusammenhang die Verrohung der Gesellschaft.
    Der Zentralrat (ZDJ) wird sich vermutlich auch nicht äußern. Vor der Wahl schon gar nicht…

    Gute Besserung dem Verletzten!

  12. Bei t-online und ähnlichen Seiten ist solch eine Nachricht nicht von Bedeutung.
    Lieber: was ist los mit Bauer-sucht-Frau oder die letzte Busen-OP von irgendwem.
    Aber was solls: der Zentarlrat der Juden ist doch auch für Muslime und vor allem gegen AfD.
    Sowas zählt eben viel mehr in dieser tollen Welt.

  13. Na, da wird den Tätern wohl bald ein Stuhlkreis und eine Ermahnung „drohen“ . Dabei haben Muslime und Juden doch Grundsätzliches gemein: Sie kommen aus der Wüste, schneiden ihren wehrlosen Kindern an den Geschlechtsteilen herum und finden Frauen generell unrein.

  14. Was ist eigentlich in dem Fall der mit einem Messer umgebrachten jungen Frau aus Hamm, die man halbnackt aufgefunden hat?

    Wird da was vor der Wahl noch unter dem Deckel gehalten?

  15. Schuster, Knobloch, der ZDJ sind so kontrovers- man könnte auch sagen irre- wie die Bundesregierung, die seit 16 Jahren Deutschland abschaffen will.

  16. Merkels u. Bedford-Strohms Asylanten.
    Und der ZdJ läßt bestimmt seine
    Volks- u. Glaubensgenossen im Stich
    u. wird eine nebulöse Phrase aus seinem
    Setztbaukasten zusammenstellen.

    ++++++++++++++++

    prime-Werbung im TV mit einer Negerin
    als Rapunzel. Fiese kulturelle Aneignung!
    Denn Baströckchen, Glatze u.
    Kuhmisthütte ist deren Kultur.

  17. 14.08.2014 –

    Berlin gilt als tolerant und weltoffen. Menschen aus fast 190 Staaten leben in der Hauptstadt meist friedlich zusammen.

    Multikulti ist an der Tagesordnung, vor allem in Szenebezirken wie Kreuzberg und Nord-Neukölln. Wer anders ist als der Mainstream, zum Beispiel wegen seiner sexuellen Orientierung, seiner Religion, seiner Herkunft oder der politischen Einstellung, fühlt sich im Kiez meist sicher.

    Doch mit der Toleranz scheint es in Kreuzkölln nicht immer weit her zu sein. Diese Erfahrung musste Andrew Walde (53) machen, als er im Selbstversuch mit einer Israel-Fahne am Auto durch Neukölln und Kreuzberg fuhr.

    „Es war eine relativ spontane Idee“, sagte der Berliner zu BILD. „Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren und sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen befestigt. Ein schwarz-rot-goldenes und ein israelisches mit dem Davidstern.“

    Mit seinem so geschmückten Opel fährt Walde am Montag um die Mittagszeit von Britz nach Neukölln-Nord.

    Ab dem Bahnhof Neukölln erntet er nicht nur irritierte Blicke, sondern wird an Ampeln beschimpft. „Judenschwein, Mörder, Wichser… es war alles dabei“

    Aus mehreren nachfolgenden Autos wird er gefilmt oder fotografiert.

    An einem Fußgänger-Überweg bespucken mutmaßlich türkische oder arabische Jugendliche sein Auto. „Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen.“

    In der Karl-Marx-Straße sieht Walde Geschäfte mit T-Shirts mit Aufdrucken wie „Free Palestine“. Andere Motiv-Shirts zeigen Kinder mit Kalaschnikow oder Landkarten ohne Israel.

    „Die Aufrufe zur Vernichtung Israels haben mich sehr betroffen gemacht“.

    Auf dem Weg nach Kreuzberg meidet Walde das Kottbusser Tor wegen der langen Ampelphasen.

    Er muss sich eingestehen, dass er Angst hat. Als Deutscher. In seiner Heimatstadt Berlin.

    In Kreuzberg stehen drei arabische Jugendliche am Straßenrand. Sie sind etwa zehn bis zwölf Jahre alt. Die Kinder bleiben wie angewurzelt stehen, zeigen auf die Fahne. Sie beschimpfen Walde. „Einer zieht sich vorn die Hose runter. Ein zweiter zeigt auf mich und setzt die andere Hand an die Kehle.“ In der Prinzenstraße läuft ein Mann mit Vollbart auf ihn zu, ruft: „Du bist tot!“

    „Was ich in Kreuzberg erlebt habe, war wirklich beängstigend“, gesteht der Berliner. „Ich habe mich gefühlt wie im Feindesland. Das muss man selbst erlebt und am eigenen Körper gespürt haben. Wie muss das erst 1933 gewesen sein?“

    Auch in anderen Berliner Bezirken war der Sozialdemokrat bereits mit seiner Israel-Fahne am Auto unterwegs, ohne besondere Vorkommnisse.

    „Der Hass auf Juden, auf Israel, sitzt bei vielen muslimischen Jugendlichen tief“, berichtet Walde aus seiner langjährigen Erfahrung in der Jugendarbeit in Problemvierteln.

    Ein Patentrezept hat der Britzer allerdings auch nicht parat. Eines ist ihm aber wichtig: „Man muss die Probleme beim Namen nennen dürfen, ohne die Situation zu beschönigen.“

    ➡ Seinen Selbstversuch empfiehlt er auch Politikern und Journalisten: „Setzt euch eine Kippa auf, tragt einen Davidstern oder gar einen schwarzen Mantel.
    ➡ Und dann auf in die Vielfalt, Friedfertigkeit und Toleranz des Islam.
    ➡ Allein.
    ➡ Ohne Begleitschutz. Und dann diskutieren wir weiter.“

    https://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

  18. Was ist bloß aus Deutschland geworden?
    Aus unserem einst so schönen Land, nun ein Land aus Mord und Totschlag.
    Jeder gegen jeden!
    Das muss politisch gewollt sein, sonst würde man dagegen angehen.
    Die Verrückten flippen überall aus, und es wird jeden Tag schlimmer.

    Und die Lügenmedien lügen wieder!

    Wenn die Hälfte der Wahrheit unterschlagen wird, um die Öffentlichkeit zu täuschen, dann ist das auch lügen!

    Bezüglich des Tankstellenmords in Idar-Oberstein berichten die ÖR von einem Mann, der den Tankstellenwächter erschoss, weil dieser ihn auf die fehlende Maske hinwies.
    Aber so war es ja nicht, laut Tageszeitschriften weigerte sich der Tankstellenmann, der später erschossen wurde, dem Täter wegen seiner fehlenden Maske ein Bier zu verkaufen.
    Daraufhin flippte der Choleriker aus, ging nachhause, um seine Waffe zu holen und schoss dann.
    Alle Leute, die keine Zeit haben oder sich nehmen die Zeitung zu lesen müssen glauben was die Glotze berichtet/unterschlägt!

    Heutzutage muss man sich schon genau ansehen wen man provoziert! Einem durstigen Mann im Spätsommer den Kauf seines Bier zu verwehren, dies auch noch wegen einer dummen Maske, das kann ins Auge gehen, wie wir jetzt lernen.

    Jedoch warum der Mann eine Pistole zuhause hat das wissen wir noch nicht. Vielleicht ist das neuerdings auch normal.
    Jetzt sitzt er im Gefängnis, da braucht er erst mal keine Maske mehr. Da ist er in Dauerquarantäne.

    Man gewinnt den Eindruck , die Regierung legt es direkt darauf an, die Leute gegeneinander aufzuhetzen, denn sonst würden sie nicht immer weiter bemüht sein, die Gesellschaft immer weiter zu spalten mit ihren irrsinnigen Masken und 2 / 3G , Impfpasstheater etc., und das in einer Pandemie, die schon abgeklungen ist sowie die unterschiedlichen Etnien gegeneinander ausgespielt werden.

    Zuletzt wird dann noch frech behauptet: Alles Unheil kommt von Rechts.
    Der Sündenbock steht schon lange fest.

  19. Eigentl. bin ich ein wahrer Rebell.
    Immer kritisch gegenüber allen hohen Tieren,
    während die Antifa längst Merkel verteidigt.

  20. @ Babieca 21:27
    Ich denke nein, weil zu viele Westidioten nicht begreifen wollen oder können, was da auf uns zukommt.

  21. Komisch, ich habe mal alle anderen „seriösen Blätter“ nach diesem Thema durchforstet… nix! Niente! Nur in der Welt ein kleiner Text.

    Mehr ist das den „Qualitätsjournalisten“ nicht wert, also wie schwer die Verletzungen waren, ob Schäden bleiben, wie die Reaktionen der Demonstranten sind… persönliche Schicksale eben. In Deutschland darf es keine Opfer von Moslems geben, und wenn doch etwas durchsickert, weil etwas passiert ist, dann wird anonymisiert, indem man den Opfern kein Gesicht gibt. Und diese Methode häuft sich in den letzten Jahren. 🙁

  22. Idar Oberstein erinnert an frühere Situation wo Kerle nicht in die DISCO durften mit dem Türsteher Stress bekamen und später mit einer Pistole zurückkamen und den Türsteher erschossen.

    Dass man mit der „falschen Fahne“ erschlagen wird, wenn der Falsche vorbeikommt, das gehört offensichtlich auch zu dem Provokationskatalog dazu.

    „Der Angreifer mit seinen Begleitern“, das hört sich so an, als wäre er nur von einem halb tot geschlagen worden, die anderen hielten seinen Roller fest. Das schlimme Wort: Kriminelle Jugendliche Ausländerbande, wird gemieden wie die Pest!

    Bei diesen Ausländerbanden lügt später einer für den anderen. Es entsteht prinzipiell IMMER eine Umkehr der Schuld, die zuletzt dem Opfer zugeschrieben wird. Das ist so Routine wie beim Teppichhandel.

    Und die MEDIEN machen mit!

  23. Heidewitzka Herr Kapitaen 21. September 2021 at 21:51

    Komisch, ich habe mal alle anderen „seriösen Blätter“ nach diesem Thema durchforstet… nix! Niente! Nur in der Welt ein kleiner Text.
    ——————————–

    Und der, der eigens wegen Auschwitz in die Regierung gegangen ist, hat der sich schon zu der Horrortat gemeldet?

  24. Der Fall von Hamburg wird wohl als Gewalt von Rechts / rechtextreme Gewalttat in die Statistik eingehen. Wer wettet dagegen?

  25. klimbt 21. September 2021 at 20:48

    Ich wundere mich immer wieder, wie bei solchen Manwachen nicht gegen Angriffe vorgesorgt wird. Schon eine livecam für wenige Euro oder eine carcam plus Pfefferspray würde genügen. Nur mutig zu sein genügt nicht. Man muss sich auch schützen.
    ————————-

    Das hört sich ja fast so an wie: Selbst dran schuld!

    Oder habe ich mich verhört?

  26. DFens 21. September 2021 at 21:59

    Der Fall von Hamburg wird wohl als Gewalt von Rechts / rechtextreme Gewalttat in die Statistik eingehen. Wer wettet dagegen?

    —————————–
    Oder Querdenker…. 🙂

  27. DFens 21. September 2021 at 21:59

    Der Fall von Hamburg wird wohl als Gewalt von Rechts / rechtextreme Gewalttat in die Statistik eingehen. Wer wettet dagegen?

    —————————–
    Oder Querdenker….
    ——————–

    Auf jeden Fall sind die Querdenker jetzt schon an dem Fall von heute Mittag in Idar Obestein schuld.

  28. Der Mord in Idar-Oberstein wird nun Wochen, wenn nicht Monatelang in den Medien bleiben.
    Er lässt sich benutzen gegen Leute, die die Maßnahmen,die Repressalien der Regierung gegen die eigenen Bürger nicht wollen.
    Mit einfachen Worten: Querdenker bekommen ein Gewitter aus ÖR Medien.

  29. OT

    Endlich ein Deutscher! Endlich ein „Corona-Leugner!“

    Ist euch aufgefallen, wie alle MSM diesen Fall unverholen begeistert und wonnevoll abfeiern *Tankstellenmörder*

    Was bei Mord-Kuffnucken, denen eine Laus über die Leber kriecht, nicht annähernd und nie niemals so enthusiasmiert breitgetreten wird…

    Ein Twitter-Account gibt Hinweise auf die Ideologie des Tankstellen-Schützen

    Armin Laschet verurteilt Tankstellenmord – „Eine schreckliche Aktion“

  30. @ Maria-Bernhardine 21:43

    Merkel und die Antifa bilden bereits seit mehreren Jahren eine fruchtbare Symbiose.

  31. jeanette 21. September 2021 at 21:52

    Idar Oberstein erinnert an frühere Situation wo Kerle nicht in die DISCO durften mit dem Türsteher Stress bekamen und später mit einer Pistole zurückkamen und den Türsteher erschossen.

    Der Täter ein kurdischstämmiger Iraker (34) hat vor einer Diskothek in Konstanz mit einem M16-Gewehr (M16-Sturmgewehr, eine Kriegswaffe; das Standardgewehr der amerikanischen Streitkräfte) einen Türsteher getötet und drei Personen verletzt. https://www.nzz.ch/panorama/aktuelle-themen/toedliche-schuesse-in-konstanz-polizist-ueberlebt-nur-dank-titanhelm-ld.1308589
    https://www.welt.de/vermischtes/article167189064/Taeter-schoss-mit-M16-um-sich-Polizist-ueberlebt-dank-Helm.html

  32. Mit Idar Oberstein kommt jetzt alles in einen Sack:

    Mörder
    Psychopathen
    Querdenker
    Maskenmuffel
    Impfverweigerer
    Reichsbürger
    Rechtsextreme
    AFD
    Volksschädlinge
    Rassisten
    Verschwörungstheoretiker
    Nach dem Motto: Wenn man hier drauf schlägt, dann trifft man immer den Richtigen.

    In dem anderen Sack:
    Antifa
    Polizistenprügler
    Flüchtlinge
    Vergewaltiger
    Migrantenjugendbanden
    Rassistisch Verfolgte
    Schutzlose
    Messerstecher
    Analphabeten
    Politisch Verfolgte
    Axt, Schwert und Knüppelträger

    Das ist der heilige goldene Sack,
    da darf es keine Unruhe, auch keine Verfolgungen und schon gar keine Schläge drauf geben!

  33. Idar Oberstein

    Die Medien wollen das Märchen von der MASKE aufrechterhalten.
    Es findet keine Aufklärung statt.
    Dass dem Mann das Dosenbier verweigert wurde zu kaufen,
    was erst der Auslöser seines Wutanfalls war,
    das wird frech unterdrückt.
    Das passt nicht in den Plan.

    Der Mord das soll ein MASKENMORD sein und bleiben,
    keinesfalls zu einem BIERDOSENMORD verkommen!

  34. Grün und SPD und SED wollen Deutschland vernichten und die Union schreckt nach ihrer 16jährigen Rosskur mit Merkel auch nicht mehr sonderlich zurück.
    Gibt es eigentlich noch verantwortungsbewusste Leute im Bundestag?
    Ja, die sind von der AfD.
    Demnächst wird sich der BT wieder vergrößern wie ein Parasit, dem kein Einhalt geboten wird.
    Seit 2014 besteht die Weisung, das Wahlgesetz zu ändern. nichts ist passiert.
    589 Abgeordnete sind vorgesehen, nun sind es 709 und bald über 800?
    Was für eine Scheiße läuft in diesem Land unterschwellig ab?

  35. Es sind die gleichen Leute, die an jedem Auschwitz-Gedenktag scheinheilige Krokodilstränen heulen, aber die heute lebenden Juden und den Staat Israel nicht beschützen wollen. Fällt das eigentlich nur mir auf…?!?

  36. Schuster, Knobloch und der ZDJ haben nichts mit der Haltung der Deutschen für Juden zu tun, sie sind wohl eher ein Produkt der Sozialistin Merkel.

  37. Eine verabscheuungswürdige Tat,
    aber wo bleibt der Aufschrei der jüdischen Gemeinde,
    und speziell des Zentralrates der Juden,der immer
    noch um das Merkel herumschwirrt, wie die Motten das Licht ?

  38. servus ,

    in einer Stadt ( Berlin ) , wo Rufe wie : “ Hamas , Hamas , Juden ins Gas “ von der Polizei & den
    ÖR Medien goutiert werden …. , ist doch eh`schon alles verloren .
    Nun sollte man sich auf das bekannte Zitat von Billy Wilder besinnen , und demnach seine Dinge
    regeln und sich nach neuen Lebensräumen umschauen .
    So wird der feuchte Traum der Nazis ( Judenrein ) doch noch wahr .

  39. Schuster, Knobloch und Merkel sind eine Vereinigung, die die Deutschen gegen einander aufhetzen will.
    Alle 3 gehören in eine Anstalt, in Verwahrung.

  40. Zig jüdische Organisationen haben erst vor ein paar Tagen im Chor gegen die einzige Partei, die etwas ändern will, gehetzt. Diese NGOs kümmern sich nen Scheiss um die Opfer, die sie angeblich vertreten. Hauptsache dem Staat, der sie alimentiert, in den Hintern kriechen.

  41. In aller Fairness sei trotzdem darauf hingewiesen, daß es auch genügend Linke gibt, die sich mit Israel solidarisieren und für die Religion und damit auch und insbesondere der Islam der letzte Dreck ist.
    Und woher kommt’s? Aus der klassischen deutschen Philosophie: Marx, Feuerbach, Schopenhauer.. letztgenannter hat den Islam besonders verachtet.

  42. Gibt es denn schon ein Statement vom Zentralrat Schuster – hat die AfD wieder Muslime aufgehetzt den Israel Sympathisanten zu verprügeln ? Ich vermute mal die muselmanen waren Querdenker – bestimmt steckt Attila hildmann dahinter … erst den Tankstellen Maskophoben Mord , dann den Israelophoben Angriff …und das bei unserer deutschen Geschichte , mit klimaneutraler Preisgestaltung hätte der Mord verhindert werden können , bei 9 euro pro liter Benzin wäre die Tanke längst pleite und völlig bleifrei hätte der Verkäufer im Hartz 4 Ruhestand überlebt,

  43. Eine Verbindung mit dem Artikel darunter wäre rein zufällig

    Diese Rubrik, neben einer anderen (Schandtat der Woche (?), des El-Hassan Aufdeckungssenders, finde ich nicht nur ob ihrer musikalischen Darbietung bemerkenswert.

    https://shlomo.ga/2021/09/20/nemi-tut-den-hass-sagen-hw112-mit-irfan/

    (im video ziemlich exakt ab 30 min 40 sek, da es aus nachvollziehbaren Gründen nicht auf yt verfügbar ist, kann man die betreffende Passage nicht auf den Punkt starten)

    Mein ausdrücklicher Dank geht an Irfan Peci, aber nicht weniger an Shlomo und Kasper für diesen schönen investigativen Coup. Gibt’s praktisch nicht mehr, außer es geht natürlich gegen rechts.

  44. So, und jetzt hätte ich noch gerne noch die ‚Ausfälle‘ von @slädschhämmer gelesen, die hier rausmodderiert worden sind, rein interessehalber, und zur Wahrung des demokratischen Strangwesens.

    Ich seh‘ dir in die Augen liebes kleines mod.

    https://www.youtube.com/watch?v=P78CPsnZM_c

    MOD: Wir werden das bestimmt nicht wiedergeben. Sinn der Löschung des Beitrages ist ja, dass wir solchen Kommentaren eben keine Plattform bieten.

  45. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/klimaschuetzer-hungerstreik-ultimatum/

    Sorry für OT, es mag eventuell angesichts der Brisanz des Artikels sehr unverhältnismäßig erscheinen aber wer bitte sind diese Gestalten? Von wem werden diese bezahlt? Personen, die mit einer derart primitiven Verhaltensweise versuchen, die Öffentlichkeit zu erpressen werden doch von irgend jemandem dafür bezahlt. Von wem? und wie viel? Und vor allen Dingen warum? Wer sollte ein Interesse daran haben, dass der Liter Benzin EUR 10,00 kostet, wo doch die sog. BRD die Macht über die Druckerpresse hat und jederzeit in der Lage ist, beliebige Mengen an Geld zu produzieren? Bill Gates, George Soros, die eh schon Abermilliarden besitzen?

  46. @ rasmus 21. September 2021 at 21:47

    Ihre Hetze gegen Wessis ist gemein
    u. dabei haben die Ossis 1989 Merkel,
    Gauck, Göring-Eckardt, Wagenknecht, Gysi,
    die Stasi u. fast 200.000 IM aufgehalst.
    Sie Spalter sollten vor der eigenen Türe kehren.

  47. @jeanette
    Der Mörder hat sein Mitov selbst zugegeben. Wei er gebeten wurde, die Maske aufzusetzen, wurden ein Student erschossen. Diesen Fanatismus kennt man von den Taliban. Der Mörder wird 20 Jahre über seine Tat nachdenken können. Dann ist er 69 und kann zum Sozi gehen.
    Die Impfgegnerszene wird kleiner, dafür immer gewaltbereiter.

  48. Ich rufe jetzt mal auf,muslimische Gewalt nicht mehr zu tolerieren! Es kann nicht mehr sein,das sich das was sich in den achtzigern in den Oberschulen abgespielt hat nun auf der Straße immer mehr fort setzt! Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren,das wirklich was getan werden muss,um Muslime Respekt beizubringen. Menschen leben heute schon in Angst vor Muslimen,in Angst um ihr Leid,Leben und Eigentum. Es muss unmissverständlich klar gemacht werden,das das jetzt aufhören muss! Seit 30 Jahren lebe ich auf die eine oder andere Weise unter muslimischem Terror und ich bin da nicht der einzige – mal direkt,mal indirekt betroffen. Es gibt leider,leider nur einen einzigen Weg,Muslimen etwas klar zu machen und das ist ebenso leider nicht der Weg des Dialogs. Ein Dialog fand seit fast sechzig Jahren statt – ohne Erfolg! Was kann man tun? Wahlen sind keine Lösung. Ist leider so. Wahlen sind alle gekauft. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. Ich habe es an anderer Stelle schon einmal geschrieben und ich tue das gern hier nochmal: NIRGENDWO wo es um Geld geht – erst recht um sehr viel Geld – und auch macht wird nichts aber auch gar nichts dem Zufall überlassen. Etwas anderes zu glauben ist schon Naivität. Alles Postenschieberei im großen Stil. Der Wahlzettel dient nur dem zweck mir dummen Deutschen das Gefühl zu geben,ich könnte tatsächlich einen Einfluß nehmen. Wie gesagt,was also tun? Die Optionen sind nicht viel.

  49. @ Babieca 21. September 2021 at 22:07
    „Armin Laschet verurteilt Tankstellenmord – …“

    worthuelse, plattituede, wortbaustein, warmluft, kann und darf jeder sagen etc.
    laschet ist nicht zum richter ernannt, also kann er rechtlich nicht verurteilen.

    er koennte wie merkel & merkelpresse beim twittern noch bis 140zeichen fuellen mit
    „foellig neue dimension, nit möööchlich gehalten, unbekannt – jedenfalls offiziell“

  50. @ Rambowski 22. September 2021 at 02:31
    „…muslimische Gewalt nicht mehr zu tolerieren!…
    …Es kann nicht mehr sein,…
    ….Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren…
    ….Es muss unmissverständlich klar gemacht werden…

    endlich mal jemand, der was tut ! 😉

  51. Das Resultat des Faustschlages ins Gesicht zeigt auf, welch drastische Gefahr selbst von dem schmächtigen Mohammedaner-Nachwuchs ausgeht.

    Hier muß definitiv gesetzlich massiv gegengesteuert werden.

  52. Bei den Leuten, die Juden in Deutschland angreifen, handelt es sich nicht um „südliche Erscheinungen“, sondern
    um von Merkel importiertes islamisches Schweinsgesindel!

  53. rasmus
    21. September 2021 at 23:54
    Schuster, Knobloch und der ZDJ haben nichts mit der Haltung der Deutschen für Juden zu tun, sie sind wohl eher ein Produkt der Sozialistin Merkel.
    ++++

    Offensichtlich diffamiert der ZDJ aber die AfD, um leichter und großzügiger Staatsgelder zu erhalten!

  54. Gestern (21.9.) war übrigens Welttag der Dankbarkeit.

    Ich hätte da Großdemos in jeder Stadt erwartet von denen, die hier so großzügig alimentiert werden – um mal zu zeigen, daß die Milliarden nicht ganz so umsonst ausgeschüttet wurden/werden. Mit Transparenten wie: „Danke Deutschland“, „Danke, daß wir hier sein dürfen“ oder „Danke für Schutz und Sicherheit“.
    Vielleicht wären ja auch kleine Stadtteilfeste mit kostenlosem Essen & Trinken als Geste für die Gastgeber eine Idee gewesen…
    Rein GAR NICHTS war. Nada. Dröhnendes Schweigen. Ich glaube, ich erwarte zu viel.
    Aber was will man schon erwarten von Leuten, die nur unverschämt fordern können.
    War nur so ein Gedankenspiel.

  55. @klimbt
    Selten so einen Stuß gehört,wie den,den Sie hier von sich geben.
    Gewaltbereite Impfgegner die notfalls morden,gehts noch???
    Daß bei all dem Wahnsinn,der hier passiert,den Sie nicht mal ansatzweise verstehen,da Sie offensichtlich nichts außer Mainstream konsumieren,irgendeinem Honk mal die Sicherung durchbrennt,das war ja zu erwarten.
    Kleine Notiz am Rande,die Auslastung mit unserer Superpandemie in den Krankenhäusern,laut einem vom Gesundheitsministerium in Auftrag gegebenen Studie,betrug all inclusive 2%.

  56. seegurke 22. September 2021 at 07:56
    ——————————————–
    Energie sparen!
    Solche Leute wie KL… ignorieren, die gehören nicht in einen politisch inkorrekten Blog.
    Kommen Sie mal zu uns in die Oberlausitz, hier machen die meisten bei der extremistischen neuen G-Regel nicht mit, so wie diese Gastronomen aus Sachsen-Anhalt:
    https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/gastronomen-verfassen-offenen-brief-gegen-zwei-g-100.html
    Urlaub hier lohnt sich immer (auch am Sonntad vormittag ein Besuch an der B96).

  57. klimbt, 22. September 2021 at 02:31
    „Die Impfgegnerszene wird kleiner, dafür immer gewaltbereiter.“
    —————

    Wenn es so wäre, könnten Sie wohl kaum hier ungestraft Ihre Lügen und Hetze betreiben.

    Der Nürnberger Kodex, ich möchte Ihnen den sehr ans Herz legen.

    Insofern, natürlich war der Mord an dem Kassierer ein Verbrechen. Selbstjustiz ist abzulehnen. Ohne ordentliches Tribunal darf keiner bestraft werden.

  58. Das Verschweigen gleicht dem der DDR. Nur die Verhältnisse in der Summe an sich sind mittlerweile noch irrer als damals.

    Honecker wollte die größte DDR der Welt. Merkel und deren Rotgrünen dagegen wollen Deutschland abschaffen. Welches System ist gestörter?

  59. In Deutschland wählen die Deutschen Bürger Ihre Umvolkung , Mörder und Vergewaltiger selbst ! Man muss Ihnen nur mit Querdenker , Pegida oder AfD drohen !
    Irgendwie erinnert dieses Verhalten an DDR und auch an die Nazizeit … wenn schon Untergang , dann bis zum bitteren Ende !
    Die Italiener haben in solch einer Situation irgendwann Immer die Reissleine gezogen , die Deutschen wollen immer noch gewinnen , wenn Sie schon verloren haben !!

  60. Der Judenhass wird größer werden mit zunehmender Anzahl muslimischer Menschen, dem Koran geschuldet. Die westdeutschen Großstädte sind teilweise nicht mehr in der Hand der abendländischen Kultur, ich kann das in meiner Heimatstadt beobachten. Der „demokratische“ Staat wird die Kinder Israels nicht beschützen wollen, denn es werden sich im westlichen Teil Buntschlands zukünftig keine Wahlen ohne die Zustimmung der Imame gewinnen lassen.

    Jetzt ist der Zeitpunkt für den Augapfel Gottes in das gelobte Land Israel heimzukehren, zu einem späteren Zeitpunkt wird es eine überstürzte Flucht werden müssen. Deutschland existiert im westlichen Teil des Staatsgebietes nicht mehr. Und es ist unrealistisch anzunehmen das das aufkommende Kalifat Almanjya – das eine ich völlig ernst – den Todfeinden Allahs Schutz gewähren wird.

    Wir werden in der künftigen Legislaturperiode noch Links regiert werden, aber auch hier schon wird eine steigende Anzahl der BT-Abgeordneten muslimisch sein. In der nächsten, spätestens übernächsten Legislaturperiode wir die Regierung von einem Migranten geführt werden, muslimisch wahrscheinlich.

    Dann endet die Periode des Friedens in Europa, denn der Islam wird in der Altersgruppe der kampffähigen Männer die Mehrheit hinter sich wissen. Und immer in der Geschichte des Islams hat er dann die Machtfrage gestellt, und meistens auch gewonnen.

    In 10 Jahren werden die restlichen Juden im ehemaligen Deutschland vom Mossad gerettet werden müssen. Und das wissen die Angehörigen des Gottesvolkes selbst. Ich hoffe der Herr hält seine schützende Hand über sein Volk und lässt nicht noch mehr von dem Blut seiner Kinder auf die Erde meiner Heimat fließen.

    Dem Opfer wünsche ich gute Genesung, ich bin tief Erschüttert über das Unrecht das Ihm angetan wurde.
    Peter Blum

  61. Derzeit erregt eher ein „nordländischer“ Überfall auf einen Tankstellenwärter in Idar-Oberstein die Gemüter und Schlagzeilen, jedenfalls auf der Linken Seite des politischen Spektrums. Von Reichsbürgern und Corona-Leugnern ist in dem Zusammenhang die Rede, und dann sollte es doch möglich sein, den Bogen noch bis zur AfD zu spannen. Es pressiert allerdings ein wenig, Genossen, in vier Tagen ist Bundestagswahl!

  62. Hallo, Herr Schuster vom ZDJ, stört Sie diese Tat nicht besonders, ist es der „falsche Täter“ oder sind Sie zu beschäftigt die nächsten Hetzschrift gegen die AfD zu schreiben, welche sich für die Juden einsetzt? Hallo? Herr Schuster?

  63. klimbt 22. September 2021 at 02:31

    „Die Impfgegnerszene wird kleiner, dafür immer gewaltbereiter.“
    —————————
    Der Täter hat wohl zumindest Inhalte der Querdenker-Szene geteilt. Wichtiger noch ist, dass jetzt auf der Plattform Telegram bekannte Rechtsextreme aus der Querdenker-Szene die Tat verherrlichen. Da zeigt sich wes Geistes Kind – sicher nicht alle – aber zumindest ein Teil der Querdenker ist.

  64. Das ist allein am letzten erweiterten Wochenende nach Deutschland reingelatscht – mal wieder eine kleine Moslemarmee. Und alle bleiben hier:

    Wie WAMS aus Sicherheitskreisen erfuhr, konnte die Bundespolizei am Donnerstag, 16. September, drei mutmaßliche Schleuser festnehmen. Dabei handelt es sich um in Deutschland lebende Iraker, die Landsleuten per Auto bei ihrer illegalen Einreise geholfen haben sollen. Der Zugriff erfolgte am Donnerstag. Die Bundespolizei hatte entlang der Grenze zu Polen 85 unerlaubt eingereiste Personen aufgegriffen, davon 46 Iraker, 23 Personen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit, sowie Syrer, Türken und Iraner. Bei 33 der Eingereisten konnte ermittelt werden, dass sie über die Türkei-Weißrussland-Polen-Route gekommen sind, bei ihnen wurden Einreisestempel oder Visa türkischer und weißrussischer Behörden gefunden. Die Bundespolizei verschärfte in dieser Woche ihre Schleierfahndungen im deutsch-polnischen Grenzraum. Verhindern darf sie unerlaubte Einreisen von Illegalen aber nicht, weil die Bundesregierung das für EU-rechtswidrig beurteilt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article233882388/Illegale-Einreise-In-Deutschland-lebende-Iraker-sollen-Landsleute-ueber-Belarus-einschleusen.html

    73 Kuffnucken:

    Bei einer Kontrolle am Sa., 19. September stellte sich heraus, dass es sich um 14 Iraker handelt. Die 11 Frauen und Männer im Alter zwischen 16 und 46 Jahren und drei Kinder zwischen einigen Monaten und 11 Jahren konnten weder Visa noch Aufenthaltstitel vorweisen. Sie wurden an die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Dresden übergeben.

    Einsatzkräfte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen stoppten am So., 20. September 2021 um 1:55 Uhr bei Weißenberg einen Schleuser mit seinem Audi A6, der mit vier Syrern aus Richtung polnischer Grenze in Richtung Dresden unterwegs war. Die fünf Personen befinden sich bei der Bundespolizei.
    .
    Es wurden am Wochenende noch vier Männer im Alter zwischen 27 und 48 Jahren kontrolliert, die aus Syrien, aus der Ukraine, aus Indien und aus Georgien kommen. Auch sie hatten weder Visum noch Aufenthaltstitel.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74161/5024819

    BPOLI LUD: 32 Migranten aufgegriffen, zwei Schleuser auf frischer Tat ertappt
    Alleine am vergangenen Samstag, 18. September 2021, wurden 17 irakische Migranten bei der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf in Gewahrsam genommen. Unter den Aufgegriffenen befanden sich zwei Kinder (2, 5), eine Frau (25) sowie 14 Männer im Alter von 20 bis 48 Jahren. Sie wurden an drei unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten festgestellt. Gegen 6.45 Uhr waren so zunächst zwei Männer und eine vierköpfige Familie in Görlitz von Bundes- und Landespolizisten kontrolliert worden. Wenige Stunden später folgten Streifen einem Bürgerhinweis nach Kodersdorf. Dort wurden gegen 9.00 Uhr weitere vier Männer festgestellt. Schließlich erhielt die Dienststelle am Abend mehrere Hinweise, wonach orientalisch aussehende Personen entlang einer Straße in Kodersdorf laufen würden. Tatsächlich sind dann gegen 18.45 Uhr in der Ortslage Kodersdorf Bahnhof sieben Iraker aufgegriffen worden. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden die Aufgegriffenen mittlerweile in eine Erstaufnahmeeinrichtung gebracht.

    Am folgenden Sonntag, 19. September, wurden nochmals elf Iraker aufgegriffen: Am Abend gegen 19.45 Uhr wurde in Kodersdorf ein Fiat mit polnischen und ein VW Caddy mit schwedischen Kennzeichen kontrolliert. Die Fahrzeuge wurden von Kosovaren gefahren (23, 21). Im Pkw des 23-Jährigen befand sich eine fünfköpfige Familie (39, 37, 16, 14, 5), im Pkw des 21-Jährigen gleichfalls eine fünfköpfige Familie (43, 37, 19, 18, 13) sowie ein „alleinreisender“ 22-Jähriger. Die Kosovaren wurden wegen des Verdachts des Einschleusens festgenommen. Die Geschleusten wurden ebenfalls in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle gebracht.

    .
    Schließlich wurde eine Streife am frühen Montagmorgen (20. September 2021) auf vier Männer aufmerksam, welche ziellos durch Görlitz liefen. Es waren
    zwei Jemeniten (35, 25), ein Syrer (35) und ein Palästinenser (33). Auch diese Vier sind in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle gebracht worden.

    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74160/5025071

    Am Sonnabend (18. September) hat die Bundespolizei vier Afghanen einer Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge zugeleitet. Die Beamten hatten die drei Männer und eine Frau (alle zwischen 21 und 26 Jahren) kurz vor Rosenheim in einem Fernreisezug ohne Papiere angetroffen. Nachdem die Afghanen jeweils wegen illegalen Einreiseversuchs angezeigt worden waren, wurden sie an eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge weitergeleitet.

    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5024941

    Der Alptraum nimmt kein Ende.

  65. Ben Shalom 22. September 2021 at 08:23

    klimbt, 22. September 2021 at 02:31
    „Die Impfgegnerszene wird kleiner, dafür immer gewaltbereiter.“
    —————

    Wenn es so wäre, könnten Sie wohl kaum hier ungestraft Ihre Lügen und Hetze betreiben.
    ———————————-

    KLIMBT plappert alles nach was er im Fernesehen hört und gibt es dann als seine Weisheit aus.

    Das war gestern in den Nachrichten. So wurde es gesagt.

    Was aber nicht in den Nachrichten zu Idar Oberstein nicht gesagt war ist die besorgniserregende Tatsache, dass jeder Hampel neuerdings (langsam wie in den USA) eine Waffe zuhause liegen hat.

    So auch das Busdrama gestern auf der A9 wo ein Serbe Geiseln mit seiner Waffe im Reisebus nahm. Ein Sondereinsatzkommando befreite schließlich nach Stunden die getretenen und geschlagenen Geiseln. Der Serbe ist jetzt in Haft. Da sind wir jetzt schon neugierig wann er wieder auf freien Fuß gesetzt wird, denn schließlich hat er nicht geschossen, nur eine Waffe gehabt. Vielleicht haben die Busgäste überreagiert?? Wer weiß, wer weiß?
    Die ANwälte werden sich um den Serben reißen!

    Alles nicht mehr mein Land!
    Sie macht jetzt die Tür hinter sich zu!

  66. Ich möchte wirklich nicht spekulieren, aber vom Tankstellenmörder hat man bisher noch kein Fitzelchen Nationalität gehört. Und schon das Schweigen darüber lässt mich misstrauisch werden.

  67. klimbt 22. September 2021 at 02:31

    @jeanette
    Der Mörder hat sein Mitov selbst zugegeben. Wei er gebeten wurde, die Maske aufzusetzen, wurden ein Student erschossen.

    ———————————

    Waren Sie dabei?

    Es soll um eine Bierdose gegangen sein!
    Informieren Sie sich mal richtig!

    Da fragt man sich gleichzeitig, wenn einer auf der Tankstelle, der war ja wohl mit seinem Auto unterwegs, eine Bierdose kaufen will, wie sich ein Autofahrer mit Alkohol am Steuer versorgt? Hierbei handelt es sich wohl um einen Alkoholiker, der dringend Nachschub brauchte. Kein Wunder dass der ausgeflippt ist. Dem Herren Alkoholiker die Bierdose zu verweigern ist ja auc allerhand.
    Kein Mensch fragt hier die drei Fragen die sich stellen:

    Wer fährt alles betrunken Auto?
    Wer fährt alles Auto unter dem Einfluß von Drogen?
    Wer hat alles zuhause eine Waffe liegen?

    Um diese Fragen kümmern sie sich besser mal!

    Was haben Sie immer mit STUDENT?
    Ist es nicht egal ob Student, Schüler, Opa, Oma, Aushilfkraft oder sonstwer.

    Es ist bei Ihnen so, dass sie das Wesentliche einfach nicht erfassen können.
    Sie plappern nur alles nach was Sie irgendwo in einer Sendung aufgeschnappt haben.
    Das Hauptthema ist nicht Student!

  68. Die vierte Frage fehlt noch:

    Wer führt alles eine Waffe mit sich?

    Keinen interessiert das wohl! Die Querdenker sind dran schuld wenn einer eine Waffe trägt.

  69. Die Polizei kommt jetzt wieder ihrer Kernaufgabe nach: Klowärter für Mohammedaner. Die meisten randvoll mit islamisch befohlenem Judenhaß. Immer hereinspaziert, Hauptsache bei dpa sitzt das Gendern:

    Immer mehr Migranten – die meisten davon Iraker – erreichen Deutschland illegal über die deutsch-polnische Grenze in Brandenburg. In der ersten Septemberhälfte waren es laut Bundesinnenministerium rund 400 Migranten – so viele wie im gesamten August. Nun werden Zelte und Toiletten aufgebaut.

    Die Bundespolizei sehe einen „Zusammenhang zwischen der Situation an der deutsch-polnischen Grenze in Brandenburg und der Situation entlang der polnisch-belarussischen Grenze“ und „trifft materielle und technische Vorsorge zur Umsetzung geeigneter Maßnahmen“. So sollen auf dem Gelände der Bundespolizei in Frankfurt/Oder schon Zelte und Toiletten für die Geflüchteten aufgebaut worden sein.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article233943236/Anstieg-illegaler-Migration-ueber-Weissrussland-und-Polen-nach-Deutschland.html

  70. jeanette 21. September 2021 at 23:10
    Idar Oberstein

    „Dass dem Mann das Dosenbier verweigert wurde zu kaufen,
    was erst der Auslöser seines Wutanfalls war,
    das wird frech unterdrückt.“
    ————————–
    Ach so ja!
    Vielen Dank für die Erläuterung! Das lässt die Tat natürlich in einem ganz anderen Licht erscheinen.

    Jetzt verstehe ich den Mann. Bin selbst auch neulich mal an der Tanke komplett ausgetickt, weil meine Zigarettenmarke nicht verfügbar war. 🙂

  71. In der recht überschaubaren Wählerschaft der FDP wird sich doch ganz sicher auch der eine oder andere Mörder, Bankräuber oder Totschläger finden lassen, vielleicht sogar mit steigenden Fallzahlen. Dann dürfen wir uns somit schon auf die Schlagzeile freuen: „Die Liberale Anhängerschaft wird kleiner, dafür aber immer gewaltbereiter.“

  72. Gerade lese ich in der BNN, dass der Mörder ein Deutscher sei und IT Experte. Was mich aber immer noch stutzig macht, ist die Tatsache, dass ein Deutscher eine illegale Waffen besitzen kann.

  73. Idar Oberstein

    Das war ein kriminelles Subjekt, von denen hier mittlerweile Tausende umherlaufen.
    Welcher normale Mensch führt eine Waffe mit sich?
    Solche Kriminellen (hier wohl auch noch Alkoholiker, vielleicht auch noch mit Drogen dazu) lassen sich nicht gern bevormunden, denn die sind der Boss!
    So einem Kriminellen sagt man nicht: Ohne Maske bekommst du hier kein Bier!
    Sowas hat der Kriminelle früher immer von seinem Vater oder den 20 Stiefvätern gehört. Jetzt ist er selbst groß und lässt sich von keinem mehr etwas sagen!

    Die Leute stehen jetzt schon seit fast zwei Jahren unter Druck!
    Ich persönlich sage in den Öffentlichen Verkehrsmitteln keinem mehr, er soll seine Maske über die Nase ziehen oder gar aufsetzen (so wie am Anfang). Die Zeiten sind vorbei. Da setze ich mich lieber weg oder hüpfe in einen anderen Wagen wenn es mich sehr stört.
    Denn wenn man heute einem sagt, die Maske aufzusetzen, dann hat er das schon an die 20.000 Mal gehört und irgendwann ist es einmal zu viel, die Person dreht durch. Da möchte man nicht der Auslöser sein, auch nicht unbedingt dabei sein.

    Wenn man schon mit vielen Verrückten zu tun gehabt hat, dann wird man vorsichtig. Keinem ist es anzusehen wie viel er schon auf den Schultern trägt. Hier müssen die Leute erst noch lernen, was in den USA schon zum täglichen Überlebenstraining zählt:
    Keinen unnötigen Augenkontakt mit Fremden & Mind your own business!

    Man sehe sich nur die junge Zugschaffnerin an, die jetzt ein verunstaltetes Gesicht hat mit rausgerissener Lippe. Ob die dem Kerl vorher nichts gesagt hat, das wurde ja auch nicht verraten.
    Da soll eine junge Frau im Zug aufräumen. Und wenn es Probleme gibt, dann hat sie niemanden, der ihr hilft. So wie vielleicht an Bord eines Flugzeuges, ihr die Crew zur Hilfe kommen kann. Sie ist allein in dem Zug! Ein scheixx Job!

  74. Kalle 66 22. September 2021 at 11:00

    In der recht überschaubaren Wählerschaft der FDP wird sich doch ganz sicher auch der eine oder andere Mörder, Bankräuber oder Totschläger finden lassen, vielleicht sogar mit steigenden Fallzahlen.
    ——————–

    Nein, bei den FDP Wählern wird es so etwas nicht geben, die haben andere Sorgen, die müssen ihr Eigentum verteidigen.

    Beachtenswert ist jedoch die Tatsache, dass früher stets die Reichen von den Armen verfolgt wurden. Jetzt aber, wo es immer weniger Reiche gibt, da stürzen sich die Armen sogar schon auf den Mittelstand. Der Mittelstand wird jetzt geschröpft, muss mit bluten!
    Der Mittelstand weiß nur nicht wie, muss bei den Reichen in Lehre gehen.
    Das ist eine ganze neue Situation für den Häuslebauer.

  75. Solange Herr Schuster und andere immer noch vor den springerstiefeltragenden, kahlrasierten deutzen Nahtziehs warnen werden die Leute, die er eigentlich vertreten sollte in falscher Sicherheit gewiegt.

    Sie sehen in süßen, großäugigen, südländischen Bubeles mit lockigem Haar keine Gefahr – bis es einschlägt.

    Ist so ähnlich wie bei einem Zoowärter, der die Tür zum Tigerkäfig offenläßt aber eindringlich vor den Gefahren durch möglicherweise freilaufende Raptoren warnt, die vor ein paar Millionen Jahren mal auf dem heutigen Zoogelände anzutreffen waren.

  76. ach wie bunt wir hier alle sind in diesem schönen land…
    die politiker sollten endlich mal die verantwortung für die ganze scheiße übernehmen
    die sie auch selbst verbrechen…
    das pack ist ja nicht ohne grund hier.

  77. jeanette 22. September 2021 at 10:53
    ….
    Kein Mensch fragt hier die drei Fragen die sich stellen:

    Wer fährt alles betrunken Auto?
    Wer fährt alles Auto unter dem Einfluß von Drogen?
    Wer hat alles zuhause eine Waffe liegen?

    Das sind sehr viele. Habe vor einiger Zeit mal eine Sendung über Lkw-Fahrer und deren oft unmenschliche Arbeitsbedingungen gesehen. Da war (obwohl dieses Problem sicher nicht nur Osteuropäer betrifft) die Rede davon, daß Montags, wenn die Brummis wieder rollen von den 320.000 osteuropäischen Kutschern mindestens 2 % ordentlich angesoffen auf die Piste gehen.

    Klingt zunächst „nicht viel“, wären aber auch zwischen 6000 und 7000 Zeitbomben täglich auf der Autobahn. Nach allem was ich da schon erlebt habe glaube ich sogar, daß diese Schätzung untertrieben ist.

  78. Die Regierung kann nicht gegen die Natur arbeiten.

    Wenn Menschen lange unter Spannung stehen, dann entlädt sich etwas früher oder später. Man weiß nicht ob die Politiker das Phänomen mitberücksichtigen oder sogar damit arbeiten.

    Bei zivilisierten Menschen passieren dann vielleicht Stürze oder Unfälle, so entlädt sich die Spannung. Und bei Kriminellen oder psychisch Labilen oder Gestörten kommt es dann halt zu Anfällen irgendwelcher Art. Schlimmstenfalls Gewalttaten.

    Den Druck im Kessel zu erhöhen in Form von Impfzwang und anderen existenzbedrohenden Schikanen und Willkür- und Diskriminierungsmaßnahmen bergen eine hochexplosive Mischung!
    Die dumme ungebildete Bevölkerung sollte sich der alten Lektüre endlich wieder bedienen, die schon im Keller steht durch Analsexbücher für Kinder ersetzt wurde. Da steht alles schon geschrieben, nur noch einmal den alten GOETHE aus dem Keller vorholen allein den ZAUBERLEHRLING lesen, würde schon helfen den Menschen- und Umweltexperimenten entgegenzuwirken.

    Hat der alte Hexenmeister
    sich doch einmal wegbegeben!
    Und nun sollen seine Geister
    auch nach meinem Willen leben.

    Helft mir, ach! ihr hohen Mächte!

    Und sie laufen! Naß und nässer
    wirds im Saal und auf den Stufen.
    Welch entsetzliches Gewässer!
    Herr und Meister! hör mich rufen! –
    Ach, da kommt der Meister!
    Herr, die Not ist groß!
    Die ich rief, die Geister
    werd ich nun nicht los.

    »In die Ecke,
    Besen, Besen!
    Seids gewesen.
    Denn als Geister
    ruft euch nur zu seinem Zwecke,
    erst hervor der alte Meister.«

    Wikipedia erklärt den Aufbau:
    Aufbau
    1. Überheblichkeit und Wichtigtuerei
    2. Umsetzung des Vorhabens
    3. Machtrausch
    4. Angst und Verzweiflung
    5. Hilfloses Schimpfen
    6. Verzweiflungstat und Verschlimmerung
    7. Hilferuf
    8. Rettung durch den Zaubermeister
    —————–

    Nur bei uns ist der Zaubermeister leider schon tot, kommt nicht zurück.
    Wer wird uns retten?

  79. Warum wird hier eigentlich die Tat eines Tankstellenmörders diskutiert?
    Dem Opfer wird das Motiv des Täters egal sein, sollte es uns auch!

    Einen Mitbürger jüdischen Glaubens ins Krankenhaus zu prügeln löst keinerlei mediales Echo aus, das finde ich den weitaus größeren Skandal. Meine Meinung. Manch einer sollte sich selbst die Frage stellen ob er nicht ein wenig die Wertigkeit einzelner Themen anders gewichten sollte, auch ein „Für“ also irgendein Verständnis für einen Mord finde ich befremdlich.

    Stirnrunzelnd
    Euer
    Peter Blum

  80. „Hamburg: Erneut „südländischer“ Überfall auf Juden – Wahlkämpfer schweigen“
    ———————-

    Tja, und warum schweigen sie? Weil es kein „Rächzextremer“ war. Man stelle sich vor, es wäre einer gewesen: Mediengedonner in der ganzen Republik, von der Maaß bis an die Memel.

  81. Alter_Frankfurter 22. September 2021 at 10:30

    klimbt 22. September 2021 at 02:31

    „Die Impfgegnerszene wird kleiner, dafür immer gewaltbereiter.“
    —————————
    Der Täter hat wohl zumindest Inhalte der Querdenker-Szene geteilt. Wichtiger noch ist, dass jetzt auf der Plattform Telegram bekannte Rechtsextreme aus der Querdenker-Szene die Tat verherrlichen. Da zeigt sich wes Geistes Kind – sicher nicht alle – aber zumindest ein Teil der Querdenker ist.

    —————————

    Die SIPPENHAFT, die hier neuerdings angestrebt wird, finde ich unerträglich und dumm!

  82. Alter_Frankfurter 22. September 2021 at 11:00
    jeanette 21. September 2021 at 23:10
    Idar Oberstein
    „Dass dem Mann das Dosenbier verweigert wurde zu kaufen,
    was erst der Auslöser seines Wutanfalls war,
    das wird frech unterdrückt.“
    ————————–
    Ach so ja!
    Vielen Dank für die Erläuterung! Das lässt die Tat natürlich in einem ganz anderen Licht erscheinen.
    Jetzt verstehe ich den Mann. Bin selbst auch neulich mal an der Tanke komplett ausgetickt, weil meine Zigarettenmarke nicht verfügbar war.
    ————————————-

    Sie müssen das jetzt nicht veralbern.
    Es geht um die unkorrekte Berichterstattung! (wie immer)

    Es ist ein Unterschied, ob etwas befohlen wird (Maske) oder verweigert wird ( Bierdose).

    Derartige Berichterstattung ist sinnverfälschend!
    Und das wurde hier bewusst getan.

    Wenn einer etwas befohlen bekommt, muss er dem nicht unbedingt nachkommen.
    Aber wenn ihm etwas verweigert wird, wobei er meint, dass es ihm zusteht, dann entsteht ein anderes Wutpotential.

    Es geht nicht darum, den kriminellen Täter in Schutz zu nehmen,
    sondern es geht um eine korrekte Berichterstattung unverfälscht und wahr, unpopulistisch!

    Man erfährt auch sonst nichts. Der Mörder soll als gemeiner Querdenker in den Köpfen der Leute bleiben.

    Hierbei handelte es sich doch einwandfrei um einen Kriminellen!
    Warum hat der eine Waffe zuhause? Wo kommt die Waffe her?
    Ist er vorbestraft? Was ist er von Beruf?
    Ist das überhaupt ein Deutscher??

    Das alles erfährt man ja nicht!
    Warum nicht?

  83. seegurke 22. September 2021 at 07:56

    @klimbt
    Selten so einen Stuß gehört,wie den,den Sie hier von sich geben.
    Gewaltbereite Impfgegner die notfalls morden,gehts noch???
    Daß bei all dem Wahnsinn,der hier passiert,den Sie nicht mal ansatzweise verstehen,da Sie offensichtlich nichts außer Mainstream konsumieren,irgendeinem Honk mal die Sicherung durchbrennt,das war ja zu erwarten.
    Kleine Notiz am Rande,die Auslastung mit unserer Superpandemie in den Krankenhäusern,laut einem vom Gesundheitsministerium in Auftrag gegebenen Studie,betrug all inclusive 2%.
    ——————————-

    Der V.-Horst regt einen nur auf.
    Da kann einem selbst schon mal der Hut hochgehen.
    Aber bei PI gibt es ja keine Revolvertaten. Das ist sein Glück!
    🙂

  84. Der Wahlkampf wird in Deutschland an anderen Fronten geführt. Das Verprügeln unserer Deutschen Landsleute und Mitbürger jüdischen Glaubens durch Merkelgäste mohammedanischer Provienienz, also durch Sprenggläubige mit Detonationshintergrund, wird in diesen Zeiten ganz leise abgebügelt.
    Umso lauter wird ein feiger Tankstellenmord zum politisch motivierten Attentat ausgeblasen. Ein offenbar geisteskranker Mann (49) erschießt eine studentische Aushilfe an einer Tankstelle. Angeblich nur, weil er dort auf das Tragen einer Coronamaske hingewiesen wurde. Selbst der interviewte Polizeipsychologe im Radio kann hier den konstruierten Querdenkerzusammenhängen der Djurnalunken nicht folgen. Warten wir’s ab. Vielleicht findet sich ja noch was bei dem bislang nicht polizeibekannten Mörder: ein AfD-Flyer oder ein PEGIDA-Regenschirm.
    Dem verprügelten Mann jüdischen Glaubens in Hamburg wünsche ich gute Besserung und schnelle Aburteilung der schwarzgelockten arabischen Täter.
    Den Hinterbliebenen des Tankstellenopfers von Idar-Oberstein mein aufrichtiges Beileid.
    Für den obersten Schlapphut der Verfassungsschützer von Thüringen:
    Pfui, wegen der politischen „Instrumentalisierung“. Er hat angeblich alles vorher gewusst und gewarnt.
    Dazu folgendes: Wir PI-news Leser und Kommentatoren warnen schon seit 2004 und Vieles haben wir auch schon vorher gewusst. Es hat bisher und wird auch weiterhin keinen von Euch ernsthaft interessieren. Eure anti.deutsche Haltung empfinden viele Deutsche mittlerweile als staatsgefährdend.
    Den Djurnalunken: denken Sie mal über Ihre Vorverurteilungen nach und versuchen Sie einfach
    mal nur zu berichten. Sie werden nicht für Ihre Haltung bezahlt sondern für das Verlesen von Nachrichten.
    H.R

  85. PI wird wohl oder übel jetzt auch einen Artikel
    Über den TANKSTELLENMORD
    bringen müssen.

    Denn auf allen Kanälen tobt schon der Bär.
    Nachdem Lauterbach und Böhmermann im Internet
    nun sogar schon dem feinen Herrn Maaßen die Schuld am Tankstellenmord geben.

    Dem Lauterbauch & Co geht der A. auf Grundeis.
    Mit seinen 5 Personenschützern wagt er sich leider nicht mehr die übliche Hetze auf Ungeimpfte weiter auszudehnen. Das tut ihm weh!
    So hetzt er nun im Internet!

  86. jeanette 22. September 2021 at 14:32

    „Dem Lauterbauch & Co geht der A. auf Grundeis.“
    —————————————————————–

    Na und? Folgen davon? Keine! Oder gar juristisch, wenn Frau Kobold den Lebenslauf fälscht?
    Ich habe schon vor vielen Jahren begreifen müssen, dass eine gewisse berufliche Position…und ich rede hier nicht nur von Politdarstellern…und/oder damit verbundenen finanzielle „Gehälter“ pro Monat, von denen Sie, ich und andere vermutlich nur träumen können, ausreichen, dass einem nichts mehr passieren kann.

    Auch wenn es für mich kein „Trost“ ist, habe ich oft den Gedanken, dass auch das letzte Hemd von diesem Klabauterbach keine Taschen hat.

    PS: Hat der eigentlich schon eine Lebensabschnittspartnerin gefunden? -lol-

  87. Taurus1927 22. September 2021 at 15:08

    jeanette 22. September 2021 at 14:32

    „Dem Lauterbauch & Co geht der A. auf Grundeis.“
    —————————————————————–

    Na und? Folgen davon? Keine! Oder gar juristisch, wenn Frau Kobold den Lebenslauf fälscht?
    Ich habe schon vor vielen Jahren begreifen müssen, dass eine gewisse berufliche Position…und ich rede hier nicht nur von Politdarstellern…und/oder damit verbundenen finanzielle „Gehälter“ pro Monat, von denen Sie, ich und andere vermutlich nur träumen können, ausreichen, dass einem nichts mehr passieren kann.
    —————-

    Nein, nein, denen kann schon was passieren.
    Das hat man ja an dem Terrassenmord gesehen, wo der Politiker sogar auf seiner eigenen Terrasse getötet wurde.

    Das sieht man immer wieder.
    In anderen Ländern ist das schon an der Tagesordnung.

    Das kommt hier jetzt auch.
    Niemand ist mehr sicher.
    Und ein Pessimist wie Lauterbach der hat sicher große Angst, nicht umsonst hat er eine Schutzeskorte um sich versammelt, die ihn täglich bis auf die Toilette begleitet.

    Schönes Leben, wenn man Pessimist ist dann hat man es doppelt schwer.

  88. jeanette 22. September 2021 at 15:19
    Taurus1927 22. September 2021 at 15:08

    jeanette 22. September 2021 at 14:32

    Schönes Leben, wenn man Pessimist ist dann hat man es doppelt schwer.
    ———————————————————-

    Tut mir leid, ich lese hier seit ca 2015 mit und danach müsste die AfD in der Regierung sitzen, ich erfolgreich die GEZ verweigert haben, alle „Flüchtlinge“ sind dort wieder gelandet, wo sie hingehören und als amüsanter Artikel würde hier mal ein Bericht der „Bunte“, „Gala“, whatever mit einem Exklusivinterview von Merkill und Co. im Knast erscheinen.

    Da bleibe ich lieber Pessimist. 😉

  89. Taurus1927 22. September 2021 at 15:39

    jeanette 22. September 2021 at 15:19
    Taurus1927 22. September 2021 at 15:08

    jeanette 22. September 2021 at 14:32

    Schönes Leben, wenn man Pessimist ist dann hat man es doppelt schwer.
    ———————————————————-

    Tut mir leid, ich lese hier seit ca 2015 mit und danach müsste die AfD in der Regierung sitzen, ich erfolgreich die GEZ verweigert haben, alle „Flüchtlinge“ sind dort wieder gelandet, wo sie hingehören und als amüsanter Artikel würde hier mal ein Bericht der „Bunte“, „Gala“, whatever mit einem Exklusivinterview von Merkill und Co. im Knast erscheinen

    ——————————-

    Sie müssen Ihr Tempo reduzieren, dem der orientalischen Zeitmaschine angleichen.
    Sie sind zu ungeduldig!
    Abwarten ist alles.

    Wissen Sie noch wie die Grünen angefangen haben mit einem Oskar Fischer mit Turnschuhen und Strickmädels im Parlament und heute?
    Heute zittert der ganze Mittelstand vor denen! 🙂
    Die nehmen uns sogar die Autos ab und verteuern den Strom, so dass sich den Strom nur noch die Reichen leisten können.
    Wie Windräder werden bei den Armen geparkt!

  90. Taurus1927 22. September 2021 at 15:39

    jeanette 22. September 2021 at 15:19
    Taurus1927 22. September 2021 at 15:08

    jeanette 22. September 2021 at 14:32

    Schönes Leben, wenn man Pessimist ist dann hat man es doppelt schwer.
    ———————————————————-

    Tut mir leid, ich lese hier seit ca 2015 mit und danach müsste die AfD in der Regierung sitzen, ich erfolgreich die GEZ verweigert haben, alle „Flüchtlinge“ sind dort wieder gelandet, wo sie hingehören und als amüsanter Artikel würde hier mal ein Bericht der „Bunte“, „Gala“, whatever mit einem Exklusivinterview von Merkill und Co. im Knast erscheinen

    ——————————-

    Sie müssen Ihr Tempo reduzieren, dem der orientalischen Zeitmaschine angleichen.
    Sie sind zu ungeduldig!
    Abwarten ist alles.

    Selbst die Afghanen haben 20 Jahre gebraucht.
    Nun haben sie sogar die USA besiegt.
    Selbst die Afghanen haben 20 Jahre gebraucht

  91. In Leibzig beginnt sich eine neue RAF zu bilden oder Sie ist kurz davor. Wer diesen organisierten schwarzen Block mit Regenschirmen gesehen hat und die verbal geäußerte offene Gewalt befürwortet , der kann tatsächlich bald davon ausgehen , dass bald wieder Menschen tot im Kofferraum liegen.
    Doch diesmal , dürfte die Gewalt nicht mehr einseitig von den Linken ausgehen , weil inzwischen Konservative auch gelernt haben sich zu wehren ; es fehlt nur noch der Zündfunke ! Die Altparteien mit Merkel an der Spitze , haben in der Bevölkerung ein Gewaltpotential entwickelt , dass letztendlich irgendwann hier explodieren wird . In Verbindung mit der Massenmigration in Deutschland , wird die Gemengelage zu vollkommen unübersichtlichen und gefährlichen Gewaltströmungen führen , wie wir Sie im Libanon kennen ; jeder gegen jeden und alle nach allen Seiten ! So wird es hier kommen … Helmut Schmidt warnte früh vor der Jugoslawisierung in Deutschland … aber genau dieses steht uns hier bevor !! Es ist nicht mehr eine Frage des ob , sondern nur noch wann !!

  92. @jeanette
    Sie müssen Ihr Tempo reduzieren, dem der orientalischen Zeitmaschine angleichen.
    Sie sind zu ungeduldig!
    Abwarten ist alles.

    Selbst die Afghanen haben 20 Jahre gebraucht.
    Nun haben sie sogar die USA besiegt.
    Selbst die Afghanen haben 20 Jahre gebraucht

    Wo wurden die USA in Afghanistan besiegt?

    Präsident Biden hat nur den Abzug der ja von ihren ( jeanette) geliebten Trump mit den Taliban abgemacht wurde nicht verhindert da er wie Trump feststellte den Afghanen ist einfach nicht zu helfen.

    Gott sei Dank hat es hier in Deutschland lange geklappt, aber wenn hier noch mehr Moslems einströmen kann es auch mal sein das wir unsere Truppen abziehen wenn die Erkenntnis ist Deutschland will es so.

  93. Die selektive Berichterstattung über Gewalttaten im Land ist so offensichtlich und zynisch, dass man gar keine „Verschwörungstheorie(n)“ benötigt, um diese wahrzunehmen und einzuordnen!

    Gerade wieder wird ein Tötungsdelikt in Idar-Oberstein durch einen verrückten „Maskenverweigerer“ wenigstens zum propagandistischen Schlag gegen „Coronaleugner“ und „Querdenker“ funktionalisiert, die diesen Mord/Totschlag angeblich „instrumentalisieren“ würden, wie RP-Ministerpräsidentin Dreyer dreist instrumentalisierend tönt!

    Hinter der nirgendwo mehr nur „verdächtigenden“, sondern handfesten Kriminalisierung ohne jede Unschuldsvermutung von „Impfgegnern“, „Coronaleugnern“ und „Querdenkern“, die rundum zu „Rechten“ erklärt werden, gegen die das immer schon analog abläuft, folgt inzwischen der Verfassungsschutz mit seiner „Beobachtung“ eines „Extremismus der Mitte“, dem oft genug Polizeieinsätze mit Wohnungsdurchsuchungen und Massiverem folgen – und am Ende Antifa und Muselextremisten, die gewissermaßen den „Kampf gegen Rechts“ und „Rassismus“ unbürokratisch exekutieren.

    Die Tatsache, dass wissenschaftliche Islamkritiker (von links sogar, oder ehemalige Muslime) im Land längst unter Polizeischutz leben müssen, ebenso wie jüdische und israelische Einzelpersonen und Einrichtungen seit Ende der Sechzigerjahre, als sich deutsche Linksextremisten mit nahöstlichen Terrorregimes, Bewegungen und Geheimdiensten verbündeten, benötigt keinerlei Verschwörungstheorie, sondern kann allenthalben überprüft werden.
    Ansonsten werden wir – vorneweg die ÖR-Agitpropsender für Volksaufklärung und Propaganda mit den verschwörungstheoretischen Narrativen von (rechten) Verschwörungen regelrecht zugeschissen, Erzählungen, bei denen irgendwelche Antifa-Nerds mit Medien-NGOs und Rechercheverbunden von ÖR mit abgewichsten Printmedien (die dadurch ihre fallenden Auflagezahlen durch Zugriff auf GEZwangsgebühren kompensieren können) in manipulativer Weise zusammenarbeiten. Da werden dann auch Geschichten von einer AfD erzählt, die angeblich gigantische Medienkampagnen führen würde und manipuliert und betrügt, was angesichts des Mobbings der AfD durch die „Qualitätsmedien“, einschließlich einer unausgesetzten Diskriminierung und Ausgrenzung, geradezu abstrus ist …

    Schwupps werden in dem Zusammenhang „Russen“ und „Chinesen“, „Amis“ (unter Trump) sowie „dubiose Londoner Beratungsfirmen“ ohne jede Rücksicht auf „gruppenbezogene Diskriminierung“ einer manipulativen Einflussnahme beschuldigt, die angeblich in „unsere Wahlen“ eingreifen würden, was mit den drei Losern als Kanzlerkandidaten von wirklich teuflischer Intelligenz getragen sein muss.

    An anderer Stelle erzählen uns die medialen Sudeledes querbeet unausgesetzt das Märchen von „rechtsextremistischen Tätern“ bis Christchurch/NZ, die bestens „vernetzt“ seien und quasi im Auftrag von – Trump, Brexit, Putin, Netanjahu, AfD und FPÖ Amok gelaufen sind. Wenn das keine Verschwörungstheorien sind! In Wahrheit handelt(e) es sich um wirklich psychisch gestörte und extrem vereinzelte Einzeltäter!

    Mit diesen Narrativen kontrastieren allerdings andere Märchen, nämlich aus 1000 und einer Nacht, wenn bei den Anhängern eines fanatischen und extremistischen Kollektivismus, deren Gewaltexzesse politisch-medial regelmäßig in eine „friedliche Religionsausübung“ vernebelt werden, ausnahmslos verbreitet wird, dass es sich angeblich um „psychisch gestörte“ „Einzeltäter“ handeln würde, die „natürlich“ nichts mit dem ISlam zu tun hätten. In diesem Sinne kann man auch al-Qaida, Taliban, IS, Hamas, Hisbollah und Muslimbrüder- die letztere vor allem inzwischen auch immer wieder mal zu „gemäßigten Islamisten“ verschwurbelt werden – als lauter „Einzeltäter“ behandeln, was juristisch vielleicht Sinn machen mag, aber eben nicht politisch und strategisch.

    Dass bei Musels regelmäßig eine streng differenzierende Unschuldsvermutung gilt, selbst bei „Allahu akbar“-Rufen beim Killen, die im Gegensatz dazu schon bei „rechten“ Hatespeakern außer Kraft gesetzt wird, versteht sich von selbst. Einen Hamburger Innensenator „Pimmel“ zu nennen, kann zu einem Polizeieinsatz führen, den man gegen Islamisten oder arabische, kurdische oder tschetschenische Clangangster erst mal suchen muss!

    Insofern werden auch weiterhin Juden im Land besonders bedroht sein, aber auch nicht-jüdische Normal-Bürger, die sich als Opfer muslimischer Gewalt (zum falschen Zeitpunkt am falschen Ost) – terroristischer wie „nur krimineller“ – damit trösten können, dass die Täter „Einzeltäter“ waren.

Comments are closed.