An Grausamkeit kaum zu überbieten: Ein Bulgare schleift seine „Lebensgefährtin“ in Brilon rund 50 Meter mit seinem Auto mit. Carschleifing - leider kein Einzelfall mehr in Deutschland (Symbolbild).

Von JOHANNES DANIELS | „Lebensgefährte“ kommt bekanntlich von Lebensgefahr – und in manchen archaischen Kulturen werden Beziehungsprobleme oftmals sehr direkt gelöst. Nach dem aufsehenerregenden Mordversuch eines Kurden in Hameln, der Frau und Beziehungsprobleme gleichermaßen mittels orientalischem „Carschleifing“ beseitigen wollte (PI-NEWS berichtete), erfolgte am Montag der nächste Trennungsversuch mittels Fahrzeug in Laschets buntem Kalifat Mordrhein-Vandalen:

Im sauerländischen Brilon ist eine Frau schwer verletzt worden, nachdem sie vom Wagen ihres 38-jährigen Lebensgefährten mitten in der Innenstadt 40 bis 50 Meter über die Straße geschliffen wurde. Zeugen hatten den schrecklichen Vorfall mitbekommen und die Polizei alarmiert, bestätigte Polizeisprecherin Laura Burmann. Am Montag gegen 22:30 Uhr wurden Beamte der Polizei in Brilon zu einem „Verkehrsunfall mit Personenschaden“ gerufen.

Vorangegangen war nach Angaben der Polizei eine Auseinandersetzung zwischen einer 42-jährigen Frau und ihrem 38-jährigen Lebensgefährten. In der gemeinsamen Wohnung entwendete der Mann den Autoschlüssel seiner Angetrauten. Als diese das Fehlen des Schlüssels bemerkte, machte sie sich auf die Suche nach ihrem Auto und dem „Briloner“, so der Sauerlandkurier politisch korrekt.

Bulgare schleift Frau über Eselskamp

Ausgerechnet in der Straße „Eselskamp“ traf sie auf den Gesuchten mit ihrem gesuchten CO2-Verbrenner. Der 38-Jährige öffnete das Fenster auf der Fahrerseite – die Frau lehnte sich in ihr Auto, um den Schlüssel aus dem Zündschloss zu ziehen. Dabei fuhr der „Briloner“ los und die Frau wurde mitgeschliffen, bis sie schließlich auf die Fahrbahn fiel. Ohne Anzuhalten, entfernte sich der osteuropäische Herrenfahrer vom Unfallort. Die „Brilonerin“ wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in die Intensivstation eingeliefert.

Der Mann bulgarischer Herkunft, konnte festgenommen werden, ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von circa 0,6 Promille. Jetzt prüft die Polizei, welche Straftaten in Betracht kommen: Denn der Alkoholwert von 0,6 Promille lasse „noch nicht zwangsläufig auf eine fehlende oder verminderte Zurechnungsfähigkeit“ – zumindest bei dem bulgarischen Neubürger – schließen, so die Ermittler. Ein psychologisches Gutachten „seines Anwalts“ wird dann jedoch vermutlich die verminderte Schuldfähigkeit vor Gericht testieren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

129 KOMMENTARE

  1. Brilon ❓

    „Jeden Tag brennen Heime“

    Bei einem Feuer in der Notunterkunft für Flüchtlinge ist geringer Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Ein fremdenfeindlichen Hintergrund wird ausgeschlossen.

    Brilon Das kleine Feuer brach am Dienstag gegen 23:15 Uhr aus. Die Feuerwehr fand in einer der Toilettenräume einen Papierkorb aus Metall, in dem Papierhandtücher brannten. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Da der Feuerwehr Rauch in den Turnhallen, in denen bis zu 400 Menschen untergebracht sind, gemeldet wurden, rückten 27 Einsatzkräfte des Löschzug Brilon aus. Dem Sicherheitsdienst war der Geruch des schwelenden Papiers aufgefallen.

    Ein Brandermittler geht davon aus, dass in dem Raum geraucht wurde und die Kippe nicht vollständig gelöscht im Papierkorb landete. Ein anderer Hintergrund kann nach bisherigem Stand ausgeschlossen werden. Der Zugang zu der Notunterkunft ist nur nach vorheriger Kontrolle möglich.

    https://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/kleiner-brand-in-der-notunterkunft-in-brilon-id11406056.html

  2. na ja, es gibt den ausdruck“ den richtigen schliff bekommen“ (für dinge)

    hier wurde er zum zweiten mal auf menchen angewendet

    aber vielleicht ist so etwas in islamistan gang und gäbe

  3. Hört sich schwer nach AMIGA-Syndrom an. Wenn die mit 42 Jahren noch nicht aufgewacht ist, da ist Hopfen und Malz verloren.

  4. Was haben Klimahüpfer an Expertise zu Geostrategie beizutragen ?

    „Wie groß ist die Gefahr durch Seemanöver?
    …Am Sonnabend diskutieren Vertreter von Marine, Friedensbewegung,
    Umweltverbänden und Wehrtechnikindustrie im Rathaus.
    … Auf dem Podium sitzen dann Flottillenadmiral Christian Bock von der Marine,
    Luis Alejandro Orellano (TKMS), Frank Hornschuh (DGB),

    Ulla Klötzer (Frauen für den Frieden), Johannes Peters (ISPK),
    Stefanie Sudhaus (BUND), Luca Brunsch (FridaysforFuture)
    und Horst Leps (Friedensbewegung). „
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Kieler-Woche-Wie-gross-ist-die-Gefahr-durch-Seemanoever-in-der-Ostsee

    „Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie die militärischen Manöver in der Ostsee
    sich auf Frieden, Stabilität und Umwelt auswirken“…

  5. Man muss das so sehen: Der Bulgare betrachtete seine Lebensgefährtin als Edelstein, und Edelsteine müssen geschliffen werden. Also alles in Ordnung.

  6. Viper 10. September 2021 at 20:46

    Wird sich wohl um einen Ziehgauner handeln.
    ————
    Ja, der feurige Csardasfürst war wohl mit dem älteren Modell von Gebrauchtwa(r)ge(n) unzufrieden.

  7. .

    1.) Der Frau gute Besserung und vollständige Genesung.

    Was das wieder alles kostet mit diesen importierten kultur-inkombatiblen Ausländern.

    2.) Intensivstation 1500-2000 Euro pro Tag. Reha. Gerichtsprozeß gegen Täter, Pflichtverteidiger steuerfinanziert, Bindung staatsanwaltschaftlicher und richterlicher Ressourcen.
    130,- Euro pro Tag Haftkosten in JVA.

    3.) Ein Millionenbetrag in Euro.

    .

    Friedel

    .

  8. Rentenaufbesserung!

    Die gute Nachricht: Regierung will Flaschenpfand erhöhen, damit Rentner mehr Einkommen haben. (Satire) 🙂

  9. Hans R. Brecher 10. September 2021 at 21:08

    Mist, mir ist gestern eine Bierflasche zerbrochen. Tut mir leid, ihr Rentner.

  10. Hans R. Brecher 10. September 2021 at 21:08

    Rentenaufbesserung!

    Die gute Nachricht: Regierung will Flaschenpfand erhöhen, damit Rentner mehr Einkommen haben. (Satire)
    ———-
    Nur um dann eine Luxussteuer in Höhe von 20% bei Einlösung des Pfandbons abzuziehen. (vermutete Realität)

  11. Fein!
    Wenn eine Frau einen Mann kennenlernt, dann sollte sie sich schon ganz zu Anfang fragen:
    Wie wird das sein mit dem, wenn ich auf den keine Lust mehr haben?….

    Auch Männer sollten sich diese Frage stellen.
    Die besonders attraktiven Männer kennen sich mit dem Problem schon aus.
    Bei denen können sie nachfragen gehen.

    Ich bin ja nicht auf dem Markt, aber für mich käme keiner mit einer Großfamilie im Genick in Frage, einer der nicht mit Messer und Gabeln ordentlich essen kann, womöglich mit den Fingern isst und für den Messer vielseitige Verwendung haben.
    Mit jedem Ausländer kann FRAU das blühen! Ob Jugo, Rumäne, Russe, egal mit wem….
    Und wenn ihr nichts passiert, dann ist ihre Familie dran oder gar die Kinder ihrer Familie.

    Das kann schon manchmal mit einem Deutschen passieren, aber dies ist sehr sehr selten.

  12. Dichter 10. September 2021 at 21:10
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 21:08

    Mist, mir ist gestern eine Bierflasche zerbrochen. Tut mir leid, ihr Rentner.

    ————————————-

    Dafür musst Du jetzt eine Ersatzflasche töpfern … 🙂

  13. Ja, die Briloner. Merz ist doch auch Briloner. War er es und die Frau war Angela?
    Schon interessant dass da keiner drüber berichtet außer der Sauerlandkurier. Mit Lücken.

  14. „NRW: Bulgare schleift Frau 50 Meter mit Auto durch Brilon“

    Als alter Solinger schleife ich Messer schärfer als ein Skalpell, mit meiner Hände Arbeit, einem 8000er Whetstone und Ledergürtel.
    Und die schleifen halt Frauen über deutsche Straßen.
    Das gottverdammte Volk will es so 🙂

  15. NRW: irgendein Bulgare schleift irgendeine Frau 50 Meter mit Auto durch Brilon

    hier mal die die BT- Wahl Ergebnisse für Brilon von 2017 …CDU 41.17 %…SPD 23.00 %,… AfD 9.61 %, …FDP 13.35 %, …Grüne 3.77 %, … Linke 5.91 % … klick !. . . und hier 2019 , gerade mal zwei Jahrs später die Wahlergebnisse EU-Wahl für Brilon CDU 40.99 %, … SPD 16.23 %, … Grüne 15.17 … AfD 9.19 % ( klick ! )

    demnach also nichts besonderes in Brilon, man könnte auch sagen … klick !

  16. Hameln: Frau mit Strick hinter PKW hergezogen

    21. November 2016

    Ein besonders grausames und bis dato bei uns kulturfremdes Verbrechen meldet die Polizei aus Hameln. Ein 38-Jähriger Mann hatte gestern gegen 18 Uhr einer Frau einen Strick um den Hals gebunden und das andere Ende an der Anhängerkupplung eines Autos befestigt, danach fuhr er durch die Hamelner Königsstraße bis in die drei Straßen entfernte Kaiserstraße und zog dabei die 28-Jährige hinter dem PKW her. In der Kaiserstraße ließ er sein Opfer zurück, wo es blutüberströmt und lebensgefährlich verletzt von Passanten gefunden wurde. Kurz darauf stellte der Täter sich bei der Polizei und ließ sich festnehmen. Die junge Frau wurde in eine Spezialklinik gebracht. Noch unbestätigten Meldungen zufolge sollen Opfer und Täter aus sogenannten „Großfamilien“ stammen. Update: Polizei bestätigt nun, Täter und Opfer stammen aus Kurdenclan.

    http://www.pi-news.net/2016/11/hameln-frau-mit-strick-hinter-pkw-hergezogen/

  17. „Dunkelhäutiger“ schleift Frau am Schal über Parkplatz

    24. Dezember 2019

    Am Sonntagmorgen ging eine junge Frau gegen sieben Uhr am Gehweg an der Loher Straße in Lüdenscheid entlang. Plötzlich wurde sie unvermittelt von hinten angegriffen.

    Der als „dunkelhäutig“ beschriebene Mann packte sie an ihrem Schal, schleifte sie über einen Parkplatz und bedrohte sie dabei, laut Polizeibericht, „in übelster Art und Weise auf sexueller Basis“. Eine etwas seltsame Formulierung, aber wir können uns die Szenerie vorstellen.

    Das Opfer, die Erlebende, habe mehrfach laut um Hilfe geschrien, da habe der Täter die Flucht ergriffen. Schon blöd, wenn die Beute sich nicht freiwillig ergibt.

    Die junge Frau hat wohl nochmal Glück gehabt, sie sei nur „leicht verletzt“ worden, heißt es. Was auch eine Relativierung ist, denn sie wird vermutlich lange Zeit oder nie wieder unbedarft allein eine Straße entlang gehen, denn „jetzt sind sie halt da“, die Vergewaltiger und Totschläger aus aller Herren Länder und sorgen für mehr als einen täglichen Einzelfall™.

    http://www.pi-news.net/2019/12/dunkelhaeutiger-schleift-frau-am-schal-ueber-parkplatz/

  18. Hans R. Brecher 10. September 2021 at 21:50

    Dann kannst Du mir ja auch sicher sagen, wen ich küssen soll, oder?

  19. IAA Mobility: Kein Geld für Klimakiller!

    Auf der IAA werden Elektroautos gefeiert, die der Staat mit Milliarden subventioniert.
    Doch ihre Förderung gehört abgeschafft. “
    https://www.zeit.de/2021/37/iaa-mobility-muenchen-elektroauto-klima-subvention-co2

    „Nun könnte man meinen, wenn wir sie bezuschussen, fahren dafür weniger der noch schlimmeren Verbrenner herum, also bewirken die Subventionen doch etwas Gutes. Leider spricht die Erfahrung dagegen. Seit 2016 fördert die Regierung E-Autos. Sie hat die Kaufprämien immer weiter erhöht und gibt heute bis zu 6000 Euro pro Neuwagen dazu. Und wie hat sich die Zahl der Autos entwickelt? Sie ist – Überraschung! – Jahr für Jahr gewachsen. „

  20. .

    1.) Bei manchen Völkern gehört fehlende Aggresssions= und Impulskontrolle

    2.) zum National-Charakter.

    .

    Friedel

    .

  21. Dichter 10. September 2021 at 22:01
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 21:50

    Dann kannst Du mir ja auch sicher sagen, wen ich küssen soll, oder?

    ———————————-

    Lass Dich von der Muse küssen … 🙂

  22. friedel_1830 10. September 2021 at 22:17
    .

    1.) Bei manchen Völkern gehört fehlende Aggresssions= und Impulskontrolle

    2.) zum National-Charakter.

    .

    Friedel

    .

    ————————————-

    Es gibt auch die Null-Impuls-Völker, die nichts machen, aber alles mit sich machen lassen …

  23. .

    An: jeanette 10. September 2021 at 21:13 h

    .

    ( Fein!
    Wenn eine Frau einen Mann kennenlernt, dann sollte sie sich schon ganz zu Anfang fragen:
    Wie wird das sein mit dem, wenn ich auf den keine Lust mehr haben?….)

    _____________________________________

    Guter Beitrag von Ihnen, der offenbar dafür plädiert, aus dem gleichen Genpool und gleicher Sozialisation sich zu paaren.

    Die eigene Ethnie bleibt trotz möglicher heftiger Beziehungsprobleme immer noch berechenbarer im Verhalten.

    .

    Friedel

    .
    PS: Neulich hatte ich in einem chinesischen Glückskeks den Spruch:

    „Heirate ebenbürtig“

    .

  24. Hans R. Brecher 10. September 2021 at 22:17

    Genau, das mache ich. Die Muse hat mich schon oft geküsst, und es sind dabei schon viele schöne Gedichte, Sonette, Balladen usw. entstanden. Auch ohne Ton.

  25. Dichter 10. September 2021 at 22:27
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 22:17

    Genau, das mache ich. Die Muse hat mich schon oft geküsst, und es sind dabei schon viele schöne Gedichte, Sonette, Balladen usw. entstanden. Auch ohne Ton.

    ————————————-

    Schön! 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=bal1SH_EwYY

  26. Bitte nicht alle Bulgaren unter Generalverdacht stellen!
    Ich tippe eher auf „Bulgar*in“ (Türke(m,w,d), …)

  27. Bitte keine Vorverurteilung!
    Wenn dieser Aktivist*in den Mohammed, also den Gründer der (Kairoer) Menschenrechte als sein Vorbild verehrt, dann war es ein EHRENschleifen!
    Also so etwas ehrenvolles, wie eine EHRENsteinigung oder so

  28. Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.
    Sorry, aber ich habe da Null Mitleid. Wer sich mit solchen Männern einlässt, der sollte wissen was auf einen zukommt. Ich habe einen AMIGA (aber meiner ist ganz anders) trifft eben selten zu. Man kann den „edlen Wilden“ auch nicht zähmen, und Exotik hat ihre Schattenseiten. bei verblödeten Teenagern kann man noch Verständnis haben. Die wurden nicht über die Gefahren informiert. Bei Erwachsenen Frauen fehlt mir jegliches Verständnis, wenn sie sich mit Männern aus archaischen Kulturen einlassen.

  29. .

    An: Hans R. Brecher 10. September 2021 at 22:20 h

    .

    ( Es gibt auch die Null-Impuls-Völker, die nichts machen, aber alles mit sich machen lassen)

    .

    ________________________________

    .

    Da beschreibst Du zwei Phänomene, die in ihrem Ursprung völlig unterschiedlich sind, aber vom Ergebnis her ähnlich:

    1.) Afro-Lethargie

    2.) Durch Preußentum und militaristisch geprägte obrigkeits-staatliche Denken der Deutschen, das in mittlerweile 3 (drei) Diktaturen geführt hat.

    .

    Friedel

    .

  30. .

    An: Maria-Bernhardine 10. September 2021 at 22:34 h

    .

    („…über die Straße geschliffen wurde.“

    …über die Straße GESCHLEIFT wurde.

    „…und die Frau wurde mitgeschliffen.“

    und die Frau wurde MITGESCHLEIFT.)

    .

    _______________________________

    .

    Geschliffen formuliert, Respekt: Friedel

    .

  31. Dichter 10. September 2021 at 22:27
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 22:17

    Genau, das mache ich. Die Muse hat mich schon oft geküsst, und es sind dabei schon viele schöne Gedichte, Sonette, Balladen usw. entstanden. Auch ohne Ton.

    ——————————————

    Lothar Frohwein (nicht Frohlein!) blieb ja auch der Ton weg … (hicks) 🙂

  32. @ Ulrike B. 10. September 2021 at 22:35

    Ein normaler Bulgare muß aber nicht so sein.
    Und vielleicht ist die Frau auch eine Bulgarin
    bzw. beide sind Zigeuner.

    Aber normalerweise sind die Bulgaren zivilisiert.

    Der namhafte Tenor Kamen Tschanew ist verstorben
    veröffentlicht am 26.11.20

    Bei ihm wurde Covid-19 diagnostiziert und er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus in Stara Sagora eingeliefert. Freunde des Sängers haben für ihn dringend nach Blutplasma von Menschen gesucht, die eine Covid-19-Erkrankung überstanden haben…
    https://bnr.bg/de/post/101380100/der-namhafte-tenor-kamen-tschanew-ist-verstorben
    Tosca- „E lucevan le stelle “ Kamen Chanev
    https://www.youtube.com/watch?v=b_55InrkNvM
    (3:33 Min. lang.)

  33. Dichter 10. September 2021 at 22:42
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 22:33

    So ähnlich sind meine Lesungen auch abgelaufen.

    ——————————————

    Eine der genialsten Szenen von Loriot … Habe sie schon zigmal gesehen und kann mich immer noch ausschütten vor Lachen, so punktgenau getroffen!

    Hast Du auch so eine knarzende Lederjacke? 🙂

  34. Maria-Bernhardine 10. September 2021 at 22:43

    Ein normaler Bulgare muß aber nicht so sein.
    Und vielleicht ist die Frau auch eine Bulgarin
    bzw. beide sind Zigeuner.
    ———-
    Halte ich eher für unwahrscheinlich. Da steht nämlich Lebensgefährtin.
    Bei zweimal Zighauner würde es wohl eher die Ehefrau/Frau stehen.
    Auch die Konstellation ältere Sie und jüngerer Er, könnte ein Indiz sein.

  35. Hans R. Brecher 10. September 2021 at 22:57

    Hast Du auch so eine knarzende Lederjacke?

    Nein, ich trete eher hemdsärmelig auf.

  36. Dichter 10. September 2021 at 23:04
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 22:57

    Hast Du auch so eine knarzende Lederjacke?

    Nein, ich trete eher hemdsärmelig auf.

    ————————————–

    Klingt gut! Auch mit Publikumsbeschimpfung à la Peter Handtke?

  37. Dichter 10. September 2021 at 23:14

    Obwohl, das mit der Publikumsbeschimpfung muss ich mir noch einmal überlegen.

  38. Dichter 10. September 2021 at 22:58

    Rascasse10 10. September 2021 at 22:54

    Meine Frau würde das nicht wollen,

    Wohnen Sie in Brilon?

    Hätte die Frage nicht lauten müssen: „Kommen Sie aus Bulgarien?“

  39. lorbas 10. September 2021 at 23:19

    Auch diese Frage hat ihre Berechtigung, und Brilon und Bulgarien beginnen beide mit einem B.

  40. Dieser vulgäre Türke Somuncu hat schon Lesungen aus „Mein Kampf“ gemacht … eine ganze Lesereise kreuz und quer durch die deutschen Lande … der darf das … Migrantenbonus halt … damit habe er den Text dekonstruiert, hiess es, und ähnliche Schwurbeleien … als Deutscher wäre man wegen Volksverhetzung und Wiederbetätigung dran gewesen …

  41. Dichter 10. September 2021 at 23:14
    Nein, das Publikum zu beschimpfen habe ich nicht nötig. Ich überzeuge durch meine Gedichte.

    —————————————–

    Das ist ohnehin das beste! Sehr schön!

    Kann man Dich auch gedruckt kaufen?

  42. Sorry, auch noch aus dem SPIEGEL zitiert.

    „Das Verb schleifen im Sinne von „glatt oder scharf machen“ wird unregelmäßig gebeugt: schleifen, schliff, geschliffen; er schliff die Sense; das Messer wurde geschliffen; ein geschliffener Diamant.
    Das Verb schleifen in der Bedeutung „einebnen“ wird hingegen regelmäßig gebeugt: schleifen, schleifte, geschleift; die Römer schleiften die Befestigungsanlage; die Mauern der Stadt wurden geschleift.“

    Nochmals sorry, aber zu viel Impfdruck…….hält keiner aus….. 🙂

    Herr Brecher wird mich verstehen.
    Oje, jetzt auch noch Herrn Brecher mit hineingezogen…….. 🙁

  43. Tja, Steinmeisers bestes Deutschland aller Zeiten hat jetzt blutbunte Strassen und auch Katrin-Eckardt Göring freut sich drüber.

    Ich mein, der Herr hat sich ja auch enorm innovativ und anpassungsfähig gezeigt, er hat begriffen, dass das Schleifen seiner Frau zur Erziehung selbiger mit einem seinem kültürellem Standard entsprechenden Esel konstruktiv bedingt nicht effektiv möglich ist und daraus gefolgert, dass er sich weiterentwickeln muss und zum Schleifen seiner Ollen doch besser ein Auto nimmt.

    Die bringen unser Land tatsächlich nach vorne, ich hätt`s ja nicht geglaubt.

  44. Dichter 10. September 2021 at 23:22

    lorbas 10. September 2021 at 23:19

    Auch diese Frage hat ihre Berechtigung, und Brilon und Bulgarien beginnen beide mit einem B.

    Nicht nur das, so soll der Brilonsche Frauenschleifer:Innen (m, w, d) sogar aus Bulgarien stammen.

    Apropos Publikumsbeschimpfungen, Kinski wäre keine Option? https://www.youtube.com/watch?v=DhxjsdUFB24

  45. Hans R. Brecher 10. September 2021 at 23:30

    Das Bettgeflüster zwischen dem nahtsiparanoiden Somuncu und seiner nationalmasochistischen Trine Kebekus muss ne ganz perverse Nummer sein.

  46. Aber Sarkasmus beiseite…

    Man muss ja noch froh sein, dass der mit der bulgarischen Staatsangehörigkeit aus seiner Frau kein Zigeuner_Innenschnitzel schneiden wollte.

  47. Hans R. Brecher 10. September 2021 at 23:24

    Also, in vielen meiner Gedichte halte ich den Menschen ihre Schwächen vor, aber so, dass sie darüber lachen müssen, und das will ich ja auch erreichen. Selbsterkenntnis mit Humor.

  48. 2G-Party: Corona-Ausbruch nach Clubbesuch in Münster

    Nach einer Partynacht im Club „Cuba Nova“ in Münsters Bahnhofsviertel sind inzwischen 44 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das hat die Stadt Münster am Freitagnachmittag mitgeteilt.

    Dabei handele es sich nach bisheriger Erkenntnis auch um Impfdurchbrüche und Ansteckungen bei bereits Genesenen. 22 Infizierte wohnen in Münster, ein Mitarbeiter des Clubs sei ebenso positiv getestet worden.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/corona-infektionen-clubbesuch-muenster-100.html

    Weitere Infektionen hält das münsterische Gesundheitsamt für wahrscheinlich, denn am Veranstaltungsabend waren nach dem Erkenntnisstand von Freitagmittag rund 380 Menschen in dem Club. Für die Party am 3. September galt nach Angaben der Stadt Münster die 2G-Regelung: Alle Gäste waren nach eigenen Angabe geimpft oder genesen. Zur Überprüfung fordert das Gesundheitsamt jetzt die Impfnachweise der betroffenen Gäste an.

  49. lorbas 10. September 2021 at 23:46

    2G-Party: Corona-Ausbruch nach Clubbesuch in Münster

    Nach einer Partynacht im Club „Cuba Nova“ in Münsters Bahnhofsviertel sind inzwischen 44 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das hat die Stadt Münster am Freitagnachmittag mitgeteilt.

    Dabei handele es sich nach bisheriger Erkenntnis auch um Impfdurchbrüche und Ansteckungen bei bereits Genesenen. 22 Infizierte wohnen in Münster, ein Mitarbeiter des Clubs sei ebenso positiv getestet worden.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/corona-infektionen-clubbesuch-muenster-100.html

    Weitere Infektionen hält das münsterische Gesundheitsamt für wahrscheinlich, denn am Veranstaltungsabend waren nach dem Erkenntnisstand von Freitagmittag rund 380 Menschen in dem Club. Für die Party am 3. September galt nach Angaben der Stadt Münster die 2G-Regelung: Alle Gäste waren nach eigenen Angabe geimpft oder genesen. Zur Überprüfung fordert das Gesundheitsamt jetzt die Impfnachweise der betroffenen Gäste an.

    ————————

    Ein Skandal!
    Bestimmt wurden alle 380 Clubbesucher von einem Ungeimpften infiziert!

  50. jeanette 10. September 2021 at 23:33

    Herr Brecher wird mich verstehen.

    ———————————–

    Absolut.

  51. Ulrike B. 10. September 2021 at 22:35
    Schuldig sind die grünlinken Refugees Welcome Plärrer- Weiber, die das noch toll finden solche Vielfalt plötzlich in der eigenen langweiligen Ego- Welt zu haben.
    Deren Mischpoke sind dann die Opfer!
    Traurig!
    Diese kranken Politikaparaschniks u ihre Hintermänner sind schuld!

  52. geschichte 10. September 2021 at 23:03

    Halte ich eher für unwahrscheinlich. Da steht nämlich Lebensgefährtin.
    Bei zweimal Zighauner würde es wohl eher die Ehefrau/Frau stehen.
    Auch die Konstellation ältere Sie und jüngerer Er, könnte ein Indiz sein.

    Der Altersunterschied sagt aber auch nichts, die werden oft schon im Kindesalter einander „versprochen“ und wenns den Clanfürsten so gefällt, dann wird der Kinderhandel die Ehe auch geschlossen, wenn die Frau die ältere ist.
    Und das mit der Lebensgefährtin kann daher kommen, dass eine in der ziganischen Parallelgesellschaft geschlossene Ehe den Behörden einfach nicht gemeldet wird.
    Und in Bulgarien rennt man dieser Ethnie nicht unbedingt hinterher um zu schauen, was die untereinander so treiben.

    Aber stimmt, nichts Genaues weiss man nicht und wird man von unserer Presse auch nicht unbedingt erfahren, also müssen die Bulgaren halt damit leben.

  53. NIEMALS kann ein junges deutsche Mädel dafür!!!
    Es wurde indoktriniert und starb wegen dieser kranken politischen AGENDA!!

  54. jeanette 10. September 2021 at 23:50

    (…)

    Ein Skandal!
    Bestimmt wurden alle 380 Clubbesucher von einem Ungeimpften infiziert!

    ————————————–

    Wenn er sie alle nacheinander abgeknutscht hat? 🙂

  55. Dichter 10. September 2021 at 23:43
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 23:24

    Also, in vielen meiner Gedichte halte ich den Menschen ihre Schwächen vor, aber so, dass sie darüber lachen müssen, und das will ich ja auch erreichen. Selbsterkenntnis mit Humor.

    —————————————–

    Immer gut!

    Tradition von C.M. Wieland bis Erich Kästner und Heinz Erhardt …

  56. Jetzt weiß ich warum die Zigeuner heißen.

    Weil die immer ihre Weiber durch die Straßen ziehen, diese Gauner!

  57. Gerade gestern erst hat der allseits beliebte und verehrte BP Steinmeier DE zum „Land mit Migrationshintergrund“ erklärt.
    Anlass war der 60. Jahrestag der Türken(ein)wanderung.
    Quelle: WELT.

  58. @ Hans R. Brecher 10. September 2021 at 23:54

    Ach, ich fühlte gerade etwas Wohlbehagen.
    Stimmung futsch! Steinmeier – ein Widerling!

  59. Maria-Bernhardine 11. September 2021 at 01:09
    @ Hans R. Brecher 10. September 2021 at 23:54

    Ach, ich fühlte gerade etwas Wohlbehagen.
    Stimmung futsch! Steinmeier – ein Widerling!

    ————————————-

    Achtung! Beim P-Wort gibt’s ’ne Hausdurchsuchung vom SEK …

  60. nicht die mama 10. September 2021 at 23:38
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 23:30

    Das Bettgeflüster zwischen dem nahtsiparanoiden Somuncu und seiner nationalmasochistischen Trine Kebekus muss ne ganz perverse Nummer sein.

    —————————————

    :)))))))))))))))))))))))))))))))))

    Mag man sich nicht ausmalen … vielleicht liegen die sogar mit Uniformen und schwarzen Reitstiefeln im Bett … „Ond jätzt haben wär Gäschlächtsvärkähr, das ist ain Befähl!“ … „Ja, main Föhrer!“

  61. @ Hans R. Brecher 11. September 2021 at 01:39

    Habe noch 25° C in der Wohnung. Es war draußen
    warm, trotz Gewitter.

  62. Für NRW besteht aber auch Hoffnung. Es gibt unter den Disco.Betreibern Nazis. Einer davon (ich meine in Hagen) hat dagegen geklagt, dass man für Discos einen negativen PCR brauche. So lange es noch solche Nazis gibt, ist noch nicht alles verloren (also nach dem Crash).

  63. Zeugen hatten den schrecklichen Vorfall mitbekommen und die Polizei alarmiert, bestätigte Polizeisprecherin Laura Burmann.

    ———————–
    Es gibt ja noch mehr Nazis in Deutschland.

  64. Da gehoert zur „Kulturbereicherung und Vielfalt“ lt. Steineier, wie es sich das Establishment der jetzigen Bonzokratie vorgestellt hat.

    Deutschland wird bunter mit jedem Tag, genauso wie die Mehrheit es sich gewuentscht und geliefert bekommen hat, entsprechend ihres bisherigen Wahlverhaltens.

    Da hilft nur noch AfD waehlen, die EINZIGE Alternative die wir haben und mehr Unterstuetzung braucht um ueber die 50% Huerde zu kommen, um bald eine Mehrheitsregierung bilden zu koennen.

  65. Ich habe den Böhmermann noch nie gesehen, kenne seine Visage nur durch Werbung am Rande.

    Die ÖR-Sender haben sich zu einem Horror entwickelt und wir sind hilflos …..

  66. Es war ein großer Fehler, so rückständige Staaten wie Rumänien, Bulgarien oder Zypern in die EU aufzunehmen!

  67. @oak 2:25
    Richtig. Die AfD wurde seit ihrer Gründung 2013 bekämpft. Verschiedene Mitgründer wie Starbatty, Henkel, Adam wurden nie gewürdigt, sondern mit Bernd Lucke gemeinsam in die Tonne getreten, von Anfang an.
    2013 allerdings hatte Merkel schon den abgekauten Daumen über unserem Land, welche Mächte der ÖR-Medien sie damals bereits schützten, obwohl der Atomausstieg wegen „Fukushima“ Blödsinn war.
    Ja, die ÖR-Sender sind etwas, das gegen den deutschen Bürger verwendet wird, er weiß es nur noch nicht.
    Ich hoffe, er lernt ….

  68. Herr Prantl,wie sehen sie den Sturz in den Barabrismus?
    Da es bei ihnen direkt vor der Haustür nicht mit solchen Zuständen zu reichen scheint.

    Sie sollten sich zum Teufel scheren genau dort,gehören sie hin!!!

  69. Dichter 11. September 2021 at 08:19
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 23:32

    Kann man Dich auch gedruckt kaufen?

    Ja, kann man.

    ——————————-

    Wow! Ich ziehe den Hut!

    Hab auch ein Buch auf dem Markt.
    Das nächste ist fast fertig und soll Ende des Jahres an den Verlag gehen.

  70. Die Felle schwimmen davon:

    „Nach der Wahlniederlage zum Teufel jagen“
    CDU-Ortsverband hängt keine Laschet-Plakate auf – und attackiert Bundesvorstand

    Die CDU will Armin Laschet nach der Bundestagswahl Ende September als neuen Bundeskanzler sehen. Die ganze CDU? Nein, denn ein kleiner CDU-Ortsverband aus dem Saarland weigert sich die entsprechenden Wahlplakate aufzuhängen. Laschets Aufstellung sei „eine erkennbar völlig falsche Entscheidung“ gewesen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-der-wahlniederlage-zum-teufel-jagen-cdu-ortsverband-haengt-keine-laschet-plakate-auf-und-schiesst-gegen-bundesvorstand_id_21358762.html

    Immer wieder schön: die Anspielungen auf Asterix!

    Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.

  71. Bulgare – das ist doch nicht etwa die politisch korrekte Umschreibung für eine „mobile ethnische Minderheit“? Sinti und Roma ist ja mehr oder weniger tabu, das böse Z-Wort sowieso. Die Völkerschaften vom Balkan und drumherum mögen es meistens nicht so sehr, mit den Unaussprechlichen in einen Topf geworfen zu werden. Aber das macht nichts, fragen Sie mal Romani Rose.


  72. Hans R. Brecher
    10. September 2021 at 23:54
    @alle

    Heute schon gekotzt?

    BUNDESPRÄSIDENT STEINMEIER
    „Wir sind ein Land mit Migrationshintergrund“….“

    Wenn Genossen „wir” sagen – folgt im weiteren Verlauf des Satzes ganz ganz selten die Wahrheit!

  73. Das ist schon ein Problem mit der importierten Gewalt. Hierdurch wird die normale Kriminalitäts- und Gewaltrate um ein vielfaches gesteigert. Man kann dies auch nicht einfach wieder zurückdrehen. Unsere Gesellschaft wird sich verändern und anpassen müssen an diese Gewalt und der Umgang mit der Polizei wird sich ändern. Am Ende bezahlen die dafür, die sich hier in diesem Land über tausende Jahre zivilisiert haben und nun ohne Not in einem Staat von Wilden leben müssen.

    Vertraut einfach auf Euer Bauchgefühl, wenn Ihr Ausländern begegnet. Alexander Gauland hat dieses Bauchgefühl und mit Jeromé Boateng hat er sich wohl genau den richtigen ausgesucht für sein Nachbarschaftsstatement. Dafür ist er viel gescholten worden. Und selbst Frank Henkel von der dahindarbenden Hauptstadt CDU empfahl den Frauenschläger Boateng als Vorbild für seinen Sohn. Na, da bin ich echt auf die nächste CDU Generation in der Hauptstadt gespannt. Wahrscheinlich dann eine Frauenschläger-Truppe, die hochdeutsch mit leichtem Berliner Slang spricht. Wunderbar, so kommt die CDU zurück in Berlin.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/fussballer-jrme-boateng-ist-er-jetzt-noch-ein-integrations-vorbild-77642756.bild.html

  74. Dichter 11. September 2021 at 09:21
    Hans R. Brecher 11. September 2021 at 09:10

    Hat das Buch den Titel „Wie dusche ich richtig“?

    —————————————-

    Nein. Aber eine gute Idee: „Das Dschungelduschbuch“ …

  75. „Carschleifing“ – was für eine zuckersüße Wortschöpfung! Das kommt gleich nach „Antanzen“ und „U-Bahn Schubser“. Die Scheidungsanwälte in den Heimatländern solcher genial simpel gestrickten Menschen haben wahrscheinlich nicht so arg viel zu tun, falls es diesen Berufsstand da überhaupt gibt. Warum kompliziert, wenn’s auch einfach geht!

  76. Tja … in Deutschland nichts Neues . Halte jede Wette , Sie wird nach Ihrer Genesung rufen , Hase Du bleibst bei mir ! So läuft das , wenn man glaubt keinen mehr abzukriegen . Frauen können und wollen eben nicht begreifen , dass Sie nur benutzt werden um einer Rundumversorgung heran zu kommen um anschließend wie ein nasser Lappen in abgelegt zu werden ; selbst damit sind Sie dann zufrieden . Ach so … wählen diese Frauen nicht zu über 85 % Parteien , die Ihnen das bescheren ? Kein Mitleid , Sie bekommen das , was Sie bestellt haben .
    Die StA muss jetzt versuchen , wie Sie diesen Deliquenten da wieder heraus hilft , wenn es dann noch eine StA‘in ist , stehen die Sterne besonders günstig !

  77. Dichter 10. September 2021 at 21:10
    Hans R. Brecher 10. September 2021 at 21:08

    Mist, mir ist gestern eine Bierflasche zerbrochen. Tut mir leid, ihr Rentner.

    viel wichtiger ist die Frage – auf wessen Kopf ist sie zerbrochen – und warum kam keine Meldung in den Nachrichten dazu

  78. Flipper 11. September 2021 at 10:27

    Ich hatte Flaschendrehen zwischen den drei Kandidaten gemacht (K-Frage), und das hat sie nicht ausgehalten. Ein schlechtes Omen.

  79. wie Kalle 66 daraufhinweist, ist es eher unwahrscheinlich ist dass diese „Bulgaren“ ethnisch Bulgaren sind, sondern stammen sie eher von Bulgariens grosse „Sinti und Roma“ Minderheit (a propos, Bulgarien hat auch eine grosse türkische Minderheit (ca. 15 %))

  80. bobbycar
    10. September 2021 at 21:45:

    „Als alter Solinger schleife ich Messer schärfer als ein Skalpell, mit meiner Hände Arbeit, einem 8000er Whetstone und Ledergürtel.“
    Ein gutes Zöppken von Herder, blaugepliestet vermutlich? ?

Comments are closed.