Wo Fenster und Türen fehlten, hatten Plünderer freie Bahn.

Von MANFRED ROUHS | Nicht nur, aber vor allem Rumänen und Türken sind nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz als Plünderer aktenkundig geworden. Das ergibt sich aus einem schriftlichen Bericht des nordrhein-westfälischen Innenministeriums, den ein Antrag der Düsseldorfer AfD-Landtagsfraktion vom 4. August 2021 ausgelöst hat.

Demnach bilden Rumänen die größte Gruppe der Plünderer, gefolgt von Deutschen und Türken. Zu den Deutschen heißt es allerdings: „Sofern Personen neben der deutschen Staatsangehörigkeit weitere Staatsangehörigkeiten aufweisen, sind sie als deutsche Staatsangehörige in der Tabelle ausgewiesen.“ – Das ist vielsagend und bedarf offenbar keiner weiteren Erläuterung.

Welche Rumänen es genau waren, die beim Plündern erwischt wurden, können wir dem Bericht leider nicht entnehmen. Aus Rumänien stammen bekanntlich bestimmte mobile ethnische Minderheiten, bei deren Erscheinen im Wohngebiet in früheren Jahren deutsche Hausfrauen die Wäsche von der Leine nahmen, um Verluste zu vermeiden.

Der Rest der Liste liest sich wie das „Who-is-Who“ derer, die Merkel & Co. zur kulturellen Bereicherung Deutschlands 2015 eingeladen haben. Ein Teil dieser Klientel scheint sich genau so lange einigermaßen diszipliniert zu verhalten, bis das Licht ausgeht und die Polizei gerade zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt ist, um auf sie aufzupassen.

Was jetzt dringend benötigt wird, ist eine herzzerreißende „Bild“-Geschichte über einen Syrer, der im Flutgebiet ein Kind vor dem Ertrinken gerettet hat – oder vielleicht wenigstens einen Hund? Sonst könnten womöglich all jene in der öffentlichen Gunst schlecht dastehen, die die Politik der offenen Grenzen zu verantworten haben.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Computer



Laptops



Smartwatches



Elite Vitamin K2+D3



Technologie

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Typisch Dritte Welt. Ja, Rumänien und die Türkei sind größtenteils auch Dritte Welt. Dort gelten Tolenanz, Nächstenliebe und Rechrsstaatlichkeit nicht, sondern nur das „Recht des Stärkeren“. Wer solche Leute ins Land lässt, darf sich nicht wundern…!

  2. Surprise, Surprise….

    Plünderer wurden in gerechteren Zeiten erschossen und mit was?
    Mit Recht.

    Und es wird wieder gestürmert, die Schandaten der Doppelstaatsbürger werden explizit der Ethnie der Deutschen zugeschrieben, anstatt den korrekten Terminus zu verwenden:
    Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland.

  3. Die machen nur das was sie immer machen : verachten die Deutschen abgrundtief und nehmen sich alles was sie kriegen können ! Also im Prinzip nix neues , oder hat einer erwartet das die beim aufräumen helfen ?

  4. Rumänen ?
    * es gibt Bio-Rumänen
    dann die Minderheiten:
    * Ungarn
    * Deutsche/Siebenbürger Sachsen
    * Sinti/Roma/zigeuner

    Ich tippe auf letztere ,die geplündert haben

  5. Wo waren und sind übrigens die vielen dankbaren „Flüchtlinge“, die bei der Not und Kriese dort darauf brennen, ihren „Rettern“ etwas zurückzugeben und ihre Dankbarkeit zu erweisen? Hat dort jemand solche mit Schippe und Besen gesehen?

  6. Glaukos 1. September 2021 at 20:23

    Die dürften auf dem Rest der Liste der Schande Brechstangenritter und Sackwegträger zu finden sein.

    ————————–

    Wetten, dass jeder Ertappten bis obenhin vollgefüllt mit Ährchen und ein „stolzer Irgendwas“ ist?

  7. .
    .

    Deutschland und die Deutschen sind schon lange zum plündern freigegen.
    .
    Wir erinnern uns an die Zeit als rumänische und Zigeuner-Diebesbanden durch dt. DoDo-Dummland gezogen sind. Hundertausende Einbrüche in kurzer Zeit. Und es passierte wenig seitens des Staates..
    .
    .
    In einem normalen Land mit echter Justiz würde man Plünderer sofort erschießen..
    .
    Nicht so in Germoney, da werden ausl. Verbrecher auf freien Fuß nach Hause geschickt.
    .
    .

  8. .

    Kommt schon, Freunde. Immer schön Ball flach halten.

    .

    Baerbock, Roth, Maddin Schulz und Co. greifen auch in die offene Ladenkasse, wenn sie sich unbeobachtet fühlen.

    ___________________________________

    .

    1.) Vergessene „Nebeneinkünfte“ nachmelden, Schulz‘ erschlichene Sitzungsgelder in Brüssel, obwohl abwesend.

    2.) Nicht zu vergessen die korrupte Uschi v. d. Leyen (Beraterskandale) und die bayrischen Amigos mit ihren Maskendeals.

    .

    Friedel

    .

  9. Drohnenpilot 1. September 2021 at 20:30

    Wenn sie plündern, klauen oder einbrechen, dann sind sie nur noch nicht richtig integriert, und wenn sie noch nicht richtig integriert sind, dann haben wir bei der Integration etwas falsch gemacht, also selber schuld.

  10. friedel_1830 1. September 2021 at 20:33

    Ich glaube, dass niemand hier eine rassistische Ungleichbehandlung des Packs in Nadelstreifen und Masskostümchen befürwortet.

  11. Aber nur solange Frau Dr. Angela Kazmierchak noch nicht den Deutschen Pass verschenkt hat , sonst wären es ja “ Deutsche “ gewesen …..

  12. Schade, das die Quelle bei Rumänien nicht ordentlich differenziert. Ich möchte auch nicht, das ein Türke, Deutscher genannt wird, der in USAmerika erschossen wird, wenn er eine Garage knackt um Bier zu klauen.

  13. Ich dachte, Nazis, Reichsbürger, Coronaleugner und AfD-Wähler oder habe ich die THW-Vize falsche verstanden?

  14. Gute Freunde hat man sich ins Land geholt, was Dein ist, ist jetzt mein. Ein Vorgeschmack auf die kommenden Tage der kulturellen Unruhen und Clankriege in Deutschland.

  15. Haremhab 1. September 2021 at 20:43

    Kabul fällt und die Verteidungsministerin backt Flammkuchen!

    Und die gottgleiche Staatsratsvorsitzende war im Kino.

  16. Dichter 1. September 2021 at 20:36
    Drohnenpilot 1. September 2021 at 20:30

    Wenn sie plündern, klauen oder einbrechen, dann sind sie nur noch nicht richtig integriert, und wenn sie noch nicht richtig integriert sind, dann haben wir bei der Integration etwas falsch gemacht, also selber schuld.
    —- Falsch! Wenn sie beim plündern, klauen oder einbrechen erwischt werden, dann sind sie nur noch nicht richtig integriert, und wenn sie richtig integriert sind, dann werdet Ihr die gar nicht erwischen!

  17. Was sich da für Abgründe in puncto Charakter bei den Plünderern auftun…
    Ich muß mich jetzt mit einer Bewertung echt zurückhalten, sonst führt das noch zu einer Sperrung hier.
    Es gibt ja schon ein Buch, welches „Beuteland“ heißt.

  18. francomacorisano 1. September 2021 at 20:10
    Typisch Dritte Welt. Ja, Rumänien und die Türkei sind größtenteils auch Dritte Welt. Dort gelten Tolenanz, Nächstenliebe und Rechrsstaatlichkeit nicht, sondern nur das „Recht des Stärkeren“.
    —Ist so.Es ist natuerlich- ueberall in Organischen Welt funktioniert es nach dem Prinzip.
    Aber es gibt perverse Laender die dieses Naturgesetz haben versucht abzuschaffen . Mit maessigem Erfolg…..

  19. Es hat schon seinen Grund weshalb Plünderer früher standrechtlich erschossen wurden!
    Übrigens ganz unabhängig von Rasse, Hautfarbe, Religionszugehörigkeit und Nationalität!

  20. zum Relax ein Witz ueber die Menschliche Natur.
    Es ist ein Geburtstags feier. Die gaeste sitzen am Tisch, auf dem Tisch steht grosser Teller der mal voll war mit Schnitzeln. Sind alle aufgefressen, ausser der letzten. Die liegt da auf den Teller und alle anstaendige Gaeste verzichten aus guten Manieren die zu nehmen. Ploetzlich der Stromzufuehr wird unterbrochen( Alternative gruene Energien) und es wird fuer ein Moment dunkel. Ein Gast schreit im vollem Hals aus Schmerz. Das licht geht an- und in dem Hand des Schreienden sind mehrere Gabeln reingestochen…
    Einer hat versucht doch bein Dunkeln die Schnitzel mit blossem Hand zu holen. Andere waren kultivierter……

  21. Ob sich wegen dieser Vorlieben von Tuerken und Rumaenen am Eigentum von anderen sich zu bereichern bei dem Wahlverahlten der D Hammelherde etwas aendert ist sehr zu bezweifeln,
    uebrigends werden alle Mosleme kraeftig zulangen um ihre Beduerfnisse zu befriedigen, sobald es ihnen oppoprtun erscheint, da sind nicht nur einezlene Beutegueter gefragt, wie zB Autos, sondern sie werden gern alleinstehende Haeusser in Besitz nehmen, die Eigentuemer sofort als Sklaven uebernehmen incl. Frauen und Toechter.
    Was noch vor 5/6 Jahren naiv glaeubigen Anhaengern von M als Hetze erschien, kommt nun im Bereich des moeglichen, so wie die Umsetzung, alles eine Frage der Zeit.

    Nur den Stop der 3 Kanzlerkanditaten, ersetzt durch einen Patrioten kann diese Entwicklung noch ausbremsen.

  22. @francomacorisano 1. September 2021 at 20:10

    Deutschland wird in Zukunft zur 3. Welt dazugehören. Merkel und andere Grüne arbeiten daran.

  23. oak 1. September 2021 at 21:21
    Nur den Stop der 3 Kanzlerkanditaten, ersetzt durch einen Patrioten kann diese Entwicklung noch ausbremsen.
    — Schoen waere es…. Nicht, gar nichts kann es noch stoppen!

  24. OT:

    Die BILD übernimmt jetzt auch die Thematik, über die PI schon berichtete. Immerhin.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/afghanistan-veteran-es-gab-ortskraefte-die-sich-als-attentaeter-entpuppt-haben-77553396,la=de.bild.html

    ?? Doch Sarholz warnt davor, sich unter Ortskräften ausschließlich gutmütige Helfer der Bundeswehr vorzustellen: „Wir haben doch Ortskräfte erlebt, vor allem bei anderen Staaten, die sich als Selbstmordattentäter entpuppt haben. Wir haben Ortskräfte erlebt, die als Wachen eingesetzt wurden – die dann von Wachtürmen aus, wenn Konvois das Camp verlassen haben, dies nach draußen gemeldet haben.“

    Das bittere Fazit des Ex-Offiziers: „Menschen, die wir besser dort gelassen hätten, haben sich aufgrund rein ihrer physischen Stärke dort in die Flugzeuge hineingedrängt.“

  25. Einen Hund zu retten, ist bestimmten Gruppen religiös nicht zuzumuten. Reicht es nicht, wenn ein Syrer oder Afghane eine Geldbörse findet? Die darf auch leer sein, wenn das Wasser zuvor den Inhalt „ausgeschwemmt“ hat.

  26. Ein „echter“ Deutscher kann wohl kaum so verkommen sein, Menschen, die bei der Flut alles verloren haben, auch noch zu plündern. In Kulturkreisen, die Rettungssanitäter bei der Arbeit behindern, Polizisten angreifen und bei Verkehrsunfällen Tote und Verletzte filmen, ist das Verhalten wohl eher normal.

  27. glaukos:
    „Wo waren und sind übrigens die vielen dankbaren „Flüchtlinge“, die bei der Not und Kriese dort darauf brennen, ihren „Rettern“ etwas zurückzugeben und ihre Dankbarkeit zu erweisen? Hat dort jemand solche mit Schippe und Besen gesehen?“

    _______________________________________
    Die befrieien doch nicht mal im Winter den Gehsteig vom Schnee, wozu sie als Hausbewohner zu verpflichtet sind. Macht der dumme Deutsche. Hier ist ja Vollversorgung.

  28. unbetreutes Denken 1. September 2021 at 21:35
    Ein „echter“ Deutscher kann wohl kaum so verkommen sein, Menschen, die bei der Flut alles verloren haben, auch noch zu plündern. In Kulturkreisen, die Rettungssanitäter bei der Arbeit behindern, Polizisten angreifen und bei Verkehrsunfällen Tote und Verletzte filmen, ist das Verhalten wohl eher normal.

    — Wunschdenken. Ich habe da bei Euch solche einheimische Charaktere erlebt. Viele.

  29. Haremhab 1. September 2021 at 21:20
    @Eurabier 1. September 2021 at 21:01

    Helge Lindh wurde von Helfern für ein Froschlurch gehalten.
    — Und die haetten nicht geirrt haben!

  30. Heisenberg73 1. September 2021 at 20:43

    Das sind doch nur Erdnüsse. Die wahren Plünderer sitzen im deutschen Bundestag.

    Ob Plünderer deswegen nicht mehr erschossen werden dürfen?
    :mrgreen:
    Und natürlich ist es rechtsstaatlich, Haus und Hof mit der Knarre zu verteidigen, sonst wäre ja der gute Uncle Joe der Präsi eines Unrechtsstaates.

  31. unbetreutes Denken 1. September 2021 at 21:35

    Da muss ich wernergerman – leider – Recht geben, es gibt mehr indigenes Gesochse als man glaubt und haben möchte.
    Und nein, das sind selten die, denen man es ansieht, dass sie nix haben.

  32. Nicht umsonst gab es Früher ein Sprichwort das hieß:Die Zigeu**** kommen ,holt die Kinder rein und lasst die Hunde los.

  33. nicht die mama 1. September 2021 at 21:44

    Heisenberg73 1. September 2021 at 20:43

    Und natürlich ist es rechtsstaatlich, Haus und Hof mit der Knarre zu verteidigen, sonst wäre ja der gute Uncle Joe der Präsi eines Unrechtsstaates.
    ———
    Nicht in Deutscheland.
    Das großartige „Stand-your-Ground“ – Gesetz gibt es in den USA und auch nur in bestimmten Bundestaaten. In den demokratischen Weichei-Bundesstaaten wie New York, New Jersey (obwohl sehr konservativ) darf man nicht einfach so herumballern und nach der BLM-Geschichte dürfte diese Maßnahme auch im Focus jener Staaten stehen, welche darauf angewiesen sind weil die Polizeidichte einfach zu dünn ist.
    Tschechien scheint so etwas aufbauen zu wollen.

  34. .

    Außerhalb des Themas:

    .

    1.).Das einzige, was ich an der kinderlosen Stasi-Spitzel und (Voll-) Blut-Kommunistin Merkel bewundere ist,

    2.) daß Sie den Kanzler-Job physisch und psychisch mit Ende 60 durchhält.

    3.).Wohl mit kleinen Entspannungshelfern: Piccolo und Co. Aber es fällt kaum auf.

    .

    Friedel

    .

  35. Ich mühe mich wie viele Mitkommentatoren ab, mit spitzer Feder gegen das aufziehende Unheil anzuschreiben.

    Die Wirkung des Wortes darf in unserer zivilisierten, aufgeklärten Welt nicht unterschätzt werden.

    Was aber, wenn die zuströmenden Massen noch nicht einmal ihre Muttersprache lesen können und auf Deutsch nur Drecksau, Fucken und Kehle schneiden verstehen?

  36. gonger 1. September 2021 at 22:00

    Einfach so herumballern darf man auch in den USA in den allerwenigsten Staaten, man muss schon zusehen, dass man den Kugelfang auch trifft.

  37. .

    Wandlitz-ähnliche Refugien

    .

    An:Eurabier 1. September 2021 at 21:02 h

    .

    ( Haremhab 1. September 2021 at 20:43

    Kabul fällt und die Verteidungsministerin backt Flammkuchen!

    Und die gottgleiche Staatsratsvorsitzende war im Kino. )

    __________________________________

    Immer noch besser als in der Sauna.

    .

    Friedel

    .

  38. Zusatz zu Barackler 22:05:

    Das auch als Hinweis an den von mir geschätzten und bewunderten Herrn @ Stürzenberger.

  39. Das war ein Fest für diese Zierden der Menschheit. Deutschland ist Beuteland und niemand hindert sie daran, wieso auch. Machen nicht Politiker genau dasselbe?

  40. Armageddon2015 1. September 2021 at 21:06
    Was sich da für Abgründe in puncto Charakter bei den Plünderern auftun…
    Ich muß mich jetzt mit einer Bewertung echt zurückhalten, sonst führt das noch zu einer Sperrung hier.
    Es gibt ja schon ein Buch, welches „Beuteland“ heißt.

    In diesen Unkulturen zählen Werte wie Nächstenliebe und Respekt vor dem Eigentum anderer nichts.

  41. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am Dienstagnachmittag ein 21-jähriger irakischer Staatsangehöriger dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Dem Beschuldigten wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Er soll zunächst am späten Montagabend auf der Kreuzackerstraße auf den 25-jährigen Ex-Freund seiner Freundin getroffen sein. Im Verlauf einer Auseinandersetzung soll er dann den 25-Jährigen durch mehrere Stiche, mit einem bislang unbekannten Gegenstand, schwer verletzt haben. Der 21-Jährige konnte kurze Zeit später vorläufig festgenommen werden.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5008782

  42. Tourismuswerbung 2022:

    Besuchen Sie Deutschland! Wir sind bunt und blöd! Plünderungen im Preis inbegriffen!

  43. Schon jetzt: Reisebüro Kabul

    Come to Germany! All you can plunder inclusive! International flight connections for free!

  44. Bei Rumänen muss man etwas differenzieren.
    Was an der Straßenecke steht und bettelt, sind dortige Zigeuner – oder nach deutscher Sprache Sinti und Roma.
    Gleiches gibt es auch in der Türkei.
    Es waren auch jede Menge Deutsche – zumindest nach dem Papier.
    Ist nicht immer alles BIO.

  45. https://www.aachener-zeitung.de/nrw-region/extremisten-und-diebstaehle-nach-flutkatastrophe_aid-62472107
    DÜSSELDORF Die vom Hochwasser betroffenen Gebiete in Nordrhein-Westfalen hatten nicht nur mit Delikten wie Diebstahl zu kämpfen. Auch Rechtsextreme, Reichsbürger und „Querdenken“-Anhänger haben die Situation für sich genutzt.

    Ja was denn nun, egal:
    Ich kann nur jedem Betroffenen einen Umzug empfehlen, je eher umso besser.
    Die betroffenen Flutgebiete können nicht wieder aufgebaut werden.
    DAS traut sich nur keiner der Politiker den Betroffenen zu sagen.

  46. Eurabier 1. September 2021 at 21:02

    Staatsratvorsitzende trifft’s perfekt. Tanzt am liebsten Kalinka, die nette Himbeere, zuerst mit Egon Krenz, dann mit de Maizière, anschließend mit Altmeier und Horsti. Bei Alti isses schwierig, bei Horsti geht’s wegen der Hüfte leider nicht mehr (und wegen beiden Hirnhälften).
    https://www.youtube.com/watch?v=m8m2BYv02Nw

  47. Hans R. Brecher 1. September 2021 at 23:23
    Schon jetzt: Reisebüro Kabul

    **************************************

    Wir buchen, Sie fluchen! War früher (BW 80er) auch schon so, nur ohne Uschi!

  48. @ HRM

    Erlebnisurlaub in Dodo-Schland.

    Kreuzen Sie einfach an:

    Kurdisch-Libanesischer Clan in Essen.

    Tschetschenen in Berlin.

    Afghanen in Frankfurt am Main.

    Albanische Zuhälter in Hamburg.

    Antifa in Köln.

    Die Rückreise erfolgt im Plastiksack im angenehm kühlen Frachtraum Ihrer Airline.

    Oder buchen Sie gleich das Rundum-Komplett-Angebot.

    Für jeden Tag, den Sie überleben, erhalten Sie eine Flasche Wodka.

  49. zurück zum Thema

    Plünderung nach der Flutkatastrohe? Logisch. Diese Plünderung gibt’s on top. Angefangen hat die ganze Sache mit Schengen. Michel lässt sich ausnehmen wie eine Weihnachtsgans (wir sprechen hier nicht von Kupferdachrinnen).
    Dumm geboren und nichts dazu gelernt? Falsch! Michel meint’s nur gut. Und murmelt: „Ich geh ins Bett, geh zur Ruh‘, mache meine Äuglein zu“.

  50. Ach, welche Überraschung?
    Plünderer, Schmarotzer, …………….. , ………….. , …………………………..(verbotenes Vokabular)

  51. Barackler 1. September 2021 at 23:48
    @ HRM

    Erlebnisurlaub in Dodo-Schland.

    Kreuzen Sie einfach an

    —————————————–

    (x) Schwäbische Alb, nahe Ulm 🙂

  52. Immer wieder gern genommen, wenn nicht sogar hochgradig beliebt bei den Vereinigten Klaubolden mit Residenz in Germoney. Das Notstromaggregat. Vor allem in den ersten Stunden nach der Katastrophe.
    https://www.youtube.com/results?search_query=notstromaggregat

    Dauert nicht mehr lang, und die gepflegten blauen Zettelmeyer THW-Lader und Laster, sind schneller ins Ausland transferiert, als sie zum Einsatzort fahren können.
    https://www.youtube.com/watch?v=4Wn52fXRrg4

    Das für kurze Zeit tobsüchtig gewordene Flüßchen ist wieder zurück in sein Bettchen. Doch diesen Ausbruch wird so schnell niemand vergessen, und auch die Plünderer nicht.

  53. 2020 1. September 2021 at 20:18
    ————————————————————————————
    Richtig. Ich kenne privat und von der Arbeit einige originale Rumänen, Bulgaren, Polen, Ukrainer etc.
    Hochanständige Leute von denen sich mancher Deutscher eine Scheibe abschneiden kann. Vermutlich haben sie in deren Heimatländern genau das gleiche Problem wie wir hier mit dem seit Schröder eingeführten Passnachwurf.

  54. @ wernergerman 1. September 2021 at 21:39
    @ nicht die mama 1. September 2021 at 21:47
    Da gehen unsere Meinungen leider weit auseinander. Aber vielleicht verkehre ich in den falschen Kreisen. Ich kenne ja auch niemand der jemals an Corona erkrankt ist. 😉

  55. Wie war man bis vor einigen Jahren noch entsetzt über Verbrechen, die man aufgrund ihrer Seltenheit oder in der öffentlichen Wahrnehmung als seltenes Ereignis eingestuften Unglücksfall betrachtete.

    Jetzt beinahe täglich, von unkontrollierbaren Bestien begangene, mit Fleiß, von höchster Stelle schnell unter alle möglichen Teppiche gewischte, Kapitalverbrechen aller Art. Hauptsache man hat genug Welt-Verbrechensmaterial aus Talli- A..nixkan oder von sonst woher, um die Lage im eigenen Land damit zuzukleistern.

    Da ist man fast geneigt, sich den klassischen, aber wirklich seltenen Verbrecher oder die Bestie alter Tage zurückzuwünschen, vor allem wenn sie in der eigenen Sprache, eloquent und selbstreflektierend zu berichten imstande sind.

    https://www.youtube.com/watch?v=XObw7HK3kWU

    Was müssen die Psychatrien inzwischen voll sein, und von nicht einem dort tätigen Psychiater ein Wort, da kann’s nicht mit rechten (*räusper*..) Dingen zugehen.

  56. @ MiaSanMia 2. September 2021 at 00:31
    Schwerer Stoff nach Mitternacht. Eines seiner letzten Lieder, bei dem man denkt, dass er den Tod näherkommen fühlte. Aber wie kann man bei einem der größten Künstler an klimbt denken? Zur Aufheiterung empfehle ich Lover, Lover Lover.

  57. Ich hatte früher öfters geschäftlich in Bulgarien zu tun. In der Stadt Plovdiv hatten Zigeuner einmal fast alle Strassenschilder geklaut, um das Aluminium zu verticken. Diese Spezies ist auch in ihren Herkunfstsländern eine Plage.
    Im vorliegenden Fall schien diese Spezies die Katastrophe für einen Sperrmülltag wie früher zu halten. Früher stellte man an von der Müllabfuhr bestimmten Tagen den Sperrmüll auf die Strasse. Ganze Karawanen dieser Spezies zog dann dúrch die Strassen und kloppte sich um die vermeintlch besten Stücke.
    Die Gruppe ist weder integrierbar noch sozialisierbar. Man sollte sie einfach nicht in unser Land lassen.

  58. Vor einigen Jahren machten die Ungarn damit Schluß. Jahrelang plünderten sie ganze Häuser aus, samt Türen. Hier ist das Wort auf Ungarisch: Cigányb?nözés, das einzige ungarische Wort, was ich kann.

  59. klimbt 2. September 2021 at 03:29

    Ich hatte früher öfters geschäftlich in Bulgarien zu tun. In der Stadt Plovdiv hatten Zigeuner einmal fast alle Strassenschilder geklaut, um das Aluminium zu verticken. Diese Spezies ist auch in ihren Herkunfstsländern eine Plage.
    Im vorliegenden Fall schien diese Spezies die Katastrophe für einen Sperrmülltag wie früher zu halten. Früher stellte man an von der Müllabfuhr bestimmten Tagen den Sperrmüll auf die Strasse. Ganze Karawanen dieser Spezies zog dann dúrch die Strassen und kloppte sich um die vermeintlch besten Stücke.
    Die Gruppe ist weder integrierbar noch sozialisierbar. Man sollte sie einfach nicht in unser Land lassen.
    ————————————————-
    https://www.youtube.com/watch?v=NU5FPAR7ass

  60. Man sollte aber auch bedenken, dass die in der BRD arbeitenden tausenden rumänischen Ärzte eine wichtige Stütze des bundesdeutschen Gesundheitssystems sind!
    D.h. das Bundes-Gesundheitssystem hat nicht nur ein Problem mit seiner Führung, die nichts anderes mehr ist, als eine schwule Seilschaft!

  61. Weil es hier im Kommentarbereich unter anderem um das Recht geht, Haus und Hof mit der Waffe zu verteidigen (ja oder nein) stelle ich hier mal (off topic) die Frage, um welche Waffentypen und Ausrüstungsgegenstände/Uniformen (welcher Hersteller) hier auf folgendem Foto zu sehen sind:

    https://i.dailymail.co.uk/1s/2021/08/31/10/47316159-9942787-Badri_313_units_post_for_the_cameras_at_Kabul_airport_today_carr-a-17_1630403385266.jpg

    Interessanterweise soll das offenbar ein Foto der Elitetruppen der Taliban sein. Es stammt aus folgendem Artikel:

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-9942787/Even-soldiers-fallen-lorry-Talibans-elite-forces-slip-vehicle.html

    Ist das allessamt Zeugs, das mit unserem Steuergeld (oder dem der Briten oder Amerikaner) bezahlt wurde?

  62. LEUKOZYT
    2. September 2021 at 06:10
    @ Eurabier 1. September 2021 at 21:01
    „Helge Lindh wurde von Helfern für ein Froschlurch gehalten.“
    ++++

    Naja, Armin Laschet soll ja auch nur eine Kreuzung aus einer Kaulquappe und einem Honigkuchenpferd sein (die Paarung fand auf dem Nürnberger Christkindlmarkt statt).
    Bei ihm überwiegen allerdings die Gene des väterlichen Honigkuchenpferdes deutlich.
    Lurchartig sieht er nur mit einer Coronamaske aus.

    Auch Kurt Beck (ehem. MP von Rheinland Pfalz) hatte etwas lurchartiges an sich.

    Und Annalena Bärlauch, Anton Hofreiter und Claudia Roth erinnern mich ebenfalls an grüne Lurche bzw. an Knallfrösche.

    Knallfrösche und Lurche sind offensichtlich in allen Altparteien sehr stark präsent.

    Wenn z. B. Curio im Bundestag spricht, quaken diese vielen Lurche und Knallfrösche alle zusammen ziemlich laut im Chor.

    Anton Hofreiter, als Oberknallfrosch, natürlich am lautesten.

  63. Na ja, wenn sich die Kanzlerin und Ministerpräsidenten hinstellen und sagen: Uns Deutschen ging es noch nie so gut wie heute, oder wie Söder sagte, uns geht es verdammt gut, dann denken die „Neubürger“ aus der Türkei und Rumänien, wir habe´s ja im Überfluss. Ihnen wird damit die Motivation zur Plünderung regelrecht in den Mund gelegt. Und hinterher kommen dann dieselben Politiker die sagen, das war kein Diebstahl sondern Mundraub, dass muss man verstehen, aus ihrer Kultur heraus, ei, ei ei die sind ja sonst so lieb usw. Schuld an der Misere sind die Politiker die dafür die Grundlagen schaffen. Die müssen zur Verantwortung gezogen werden. Stellen wir uns nur einmal vor, die Bürger dürften ihr Hab und gut mit einer Bürgerwehr verteidigen. Da wäre ganz schnell Schluss mit Lustig für die Türken und Rumänen. Zusammenfassend: Die Politik sorgt dafür dass das Volk auf verschiedenen Ebenen ausgeraubt werden kann. a) Die Politik und der Staat betreibt das Ausrauben über die Steuern b) die Politik sorgt für die Grundlagen, dass in Notsituation geschwächte Deutsche durch die im Beitrag genannten Gruppen ausgeraubt werden können c) die Justiz sorgt Hand in Hand mit unseren Politikern dafür, dass der Raub nicht geahndet und verharmlost wird d) Die Medien sorgen durch ihre inlandsfeindliche Berichterstattung dafür, dass Kritik an dieser Situation sofort als „ausländerfeindlich“ oder „rassistisch“ gebrandmarkt wird. Und wenn a), b), c) und d) Hand in Hand sich permanent die Bälle zuspielen, ist das Volk in einer Art und Weise unterdrückt: Psychisch (Permanent die Nazi-Keule), durch Angst, kann sich nicht verteidigen. Damit ist alles gesagt. Die Bevölkerung muss sich aus dieser von der politik organisierten Demütigung und Schwächung befreien, in dem sie sich von den Politikern befreit, die sie unterdrücken. Punkt!

  64. Ich, im „Flutgebiet“ wohnend: Plünderer. Das ist widerwillig, das ist…leider haben wir keinen erwischt, aber viiiiiele Rotationseuropäer beobachtet mit ihren Kastenwagen…Ausschau haltend. Was die gesucht haben war offensichtlich. Einige wurden von der Polizei erwischt und direkt einkassiert.

    Zum Artikel:
    Rotationseuropäer an erster Stelle….wer hätte das gedacht?
    Nicht, daß meine Vorurteile wieder, wieder und wieder bestätigt werden.

  65. Glaukos 1. September 2021 at 20:23
    Wo waren und sind übrigens die vielen dankbaren „Flüchtlinge“, die bei der Not und Kriese dort darauf brennen, ihren „Rettern“ etwas zurückzugeben und ihre Dankbarkeit zu erweisen? Hat dort jemand solche mit Schippe und Besen gesehen?
    ————————————————————-
    Ich habe in dem Zusammenhang nur 5 als Bauarbeiter getarnte Laien-Schauspieler in sauberer Arbeitskleidung gesehen. Das war jedoch nicht im Hochwassergebiet, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit in Köln-Bocklemünd.

  66. Was der link des NRW-Innenministerius zu den Plünderungen nicht aufzeigen kann, sind Nichtanzeigen.

    In unserem Ort wurde Metall von Traktor-Anhängern über Nacht gestohlen. Der Erlös des Metalls war und ist für Flutopfer gedacht.

    Es fehlte die Zeit für Anzeigen die wahrsch. Im Nichts verschwunden wären…wo auch hätte man suchen sollen.

    Positiv: Die Polizei war an vielen Straßen präsent und kontrollierte rausfahrende Fahrzeuge.

    Plünderer wurden früher hart bestraft, und das ist auch richtig so!

  67. Dortmunder Buerger 1. September 2021 at 21:43
    Damnächst helfen noch Affghanen mit.
    ——————————————————————————
    …die einzigsten Afghanen die ich kenne arbeiten in
    Vollbeschäftigung auf dem Görlitzer Park als
    Drogenfachverkäufer, unter dem Schutz von der Kampflesbe
    Herrmann und der versagenden Polizei.

  68. Die Sicherheitskräfte sind völlig damit ausgelastet Helfer an der Anfahrt zu hindern oder des Platzes zu verweisen.

  69. Rumänien hat eine riesige „Sinti und Roma“ sprich Zigeuner Minderheit (es gibt verschiedene Schätzungen aber bis auf 10 % der Gesamtbevölkerung), und es stellt sich immer wieder heraus, dass viele „Rumäner“ die sich in Westeuropa auffällig verhalten eben keine ethnische Rumänen sind sondern Zigeuner sind… das gleiche gilt übrigens für „Bulgaren“

  70. Wenn ich so etwas lese, kommen bei mir augenblicklich fürchterliche
    rassistische Vorurteile gegen „Paprikasauce Ungarischer Art“ und Schweineschnitzel Balkan Art“.

    Um dies Problem mit den rassistischen Vorurteilen nachhaltig zu lösen, erwarte ich von den Lebensmittelfirmen umgehend eine Umbenennung.

    :mrgreen:

  71. „Was jetzt dringend benötigt wird, ist eine herzzerreißende „Bild“-Geschichte über einen Syrer, der im Flutgebiet ein Kind vor dem Ertrinken gerettet hat“ – da ist der Deutschlandfunk der Bild um Längen voraus. Die brachten nämlich schon was in der Art.
    Zwar kein Kind vorm Ertrinken gerettet, aber von unglaublicher Hilfsbereitschaft usw., das übliche BlaBla des „grünen“ Parteisenders.

    @Haremhab 1. September 2021 at 21:20
    @Eurabier 1. September 2021 at 21:01

    „Helge Lindh wurde von Helfern für ein Froschlurch gehalten.“

    Der Bundesverband deutscher Amphibien / Interessengemeinschaft quakender Wechselwarmer (BdA/IgqW) verbittet sich derartige Vergleiche!

  72. Diese Leute klappern auch größere Anwesen und Bauernhöfe ab und betteln um Metallschrott,den sie dann bei den Recyclinghöfen verkaufen.Dabei bemerkt man dann große Geldbündel in den Hosentaschen,geschätzt 3-4 Monatsgehälter eines Normalos.Und der Fuhrpark ist bemerkenswert.Große Mercedes und Luxuswohnwagen,alles teuer.
    Gleichzeitig wird die Gegend ausgekundschaftet und Einbruchserien fallen seltsamerweise zeitlich genau in deren Aufenthaltsdauer.Wenn die weg sind ist alles wieder ruhig.

  73. Nicht nur dort!

    Vor ROSSMANN hocken sie auch in Gruppen, schicken ihre Kinder zum Klauen in die Läden. Gestern war ich Zeugin (musste durch ein Elendsgebiet und ging dort zum Rossmann). Die Kasserin, die in Türnähe saß, eine resolute Dame, sie hatte mehrere Jobs.
    Mit dem zweiten Auge bewachte sie ihr Publikum.

    Dreimal kamen zwei kleine Jungens rein ca. 6 oder 8 Jahre alt.
    Sie schickte sie raus, sie sollten mit den Eltern kommen.
    Dann gingen sie raus, um eine Minute später wieder reinzukommen.

    Als ich den Laden verließe da hockte eine 10 köpfig Männerbande mitten auf dem Gehweg, dort hatten sie es sich eingerichtet, lachten und feixten. Die kleinen Diebe gehörten zu ihnen.
    (Ich mischte mich nicht ein! Denn das ging mich ja nichts an! 🙂 )

    Ein Gutmensch würde nun sagen: Die hätten ja noch nichts geklaut.
    Das ist das Problem in Deutschland!

    Es muss erst geklaut werden, um eine Diebesbande in die Schranken weisen zu können.

    Und was klauen die? Dinge des täglichen Lebens.
    Wegen einer Handvoll Diebesgut in Kinderhand gibt es dorch keine Gerichtsverhandlung. Die Bandenheinis haben doch gar nichts zu befürchten, die kleinen diebischen Elstern schon gar nicht!

    Armes Deutschland!
    Bei den armen Schwarzfahrerinnen oder andern hochkriminellen alten Frauen, die keiner Bande angehören sieht das schon anders aus. Die müssen natürlich ins Gefängnis.

    Auch in den Pflegeheimen wird geklaut was das Zeug hält. Türen stehen ja alle auf!

  74. Wer die Kartellparteien gewählt hat, darf sich bei dieser Lieferung nun wirklich nicht beschweren.
    Ursache und Wirkung sollten von den Bürgernvwieder erkannt werden können.
    Dann kann der ganz normale demokratische Reinigungsprozess beginnen.
    Es gibt hier also gsnz klar einen politischen Zusammenhang zwischen dieser Plünderer-Klientel und den bürgerfeindlichen politischen Entscheidungen.
    Die richtige Wahl vermag zumindest das Schlimmste zu vermeiden.

    Doch wird bei dieser Naturkatastrophe auch und gerade als Versntworticher gerne das angeblich menschengemachte Klima angeführt.
    Die einzige Verantwortung, die es mit dem Begriff Klima sich verbinden lässt, ist das gesellschaftliche Klima, das leider von der herrschenden Politik mit zunehmender Tendenz getrübt wird.

    Zum Klima selbst und der unfassbare Versuch der Regierenden, jedoch vielleicht noch mehr von den Grünen und ihrer Chaoschefin Annalena Baerbock, z.B. gegen ihre frühere Aussage bezüglich der Jahrhundertflut in NRW und Rheinlandpfalz, diese Katastrophe für die Klimaideologie nicht zu instrumentalisieren, wird dieses aus Verzweiflung nun doch getan. In Potsdam glaubt nun Annalena Baerbock mit diesem recht klar nachweisbaren Unsinn überzeugen zu können.

    Dummheit und Lernresistenz hängen nun einmal funktional zusammen.
    Da hätte das Plappermäulchen von den grünlackierten Dunkelroten wirklich besser beraten werden können.

    Deshalb gehe ich nochmals auf die tatsächlichen Ursachen eines durch die Natur bestimmten Klimawandels ein, der übrigens seit ca. 3,8 Milliarden seine physikalisch bedingten Launen lebt.
    Der Einfluss des Menschen wird hier gnadenlos beim Klima überschätzt, ob nun bewusst oder weil man es nicht besser weiß, sei zunächst dahingestellt.

    Zunächst einmal haben wir es bei der Jahrhundertflut in NRW und Rheinlandpfalz eben mit einer mit einem größeren zeitlichen Abstand wiederkehrenden Naturereignis zu tun, dass mehr aus geographischen Gründen und einer herausragenden extremen Wetterlage immer wieder vorkommen kann.
    Die letzten ähnlichen Ereignisse fanden 1804 und 1910 statt. Davor gab es sogar noch größere und umfassendere Hochwasserkatastrophen in diesem Gebiet.

    Wer also diesen hervorstechenden Einzelfall als ein Ereignis eines menschengemachten Klimaereignis darstellen will, der versucht entweder wieder besseren Wissens diese Katastrophe aus politischen und besonders wahltaktischen Gründen zu missbrauchen oder hat wirklich vom Klima und Wetter Null Ahnung.
    Bei Frau Baerbock mag ja beides zutreffen, eine gewisse Naivität lässt sich bei ihr nicht leugnen, doch auch die Dummheit, was Klima im Unterschied zum Wetter eigentlich ist, lässt sich bei ihr immer wieder erkennen.
    Ganz schlimm wird es, wenn sie sogar den Umweltschutz mit dem Klimaschutz durcheinander bringt.

    Klima und der dazugehörige Zeitraum ist eine eigentlich willkürliche, jedoch aus guten Gründen wissenschaftlich vorgenommene Definition der Klimaforscher, um über einem größeren Zeitraum die klimatischen Bedingungen besser mit anderen Zeiträumen vergleichen zu können. Das so definierte Klimazeitintervall beträgt 30 Jahre und umfasst alle messtechnischen relevanten Daten gemittelt, daher, es werden Durchschnittswerte ermittelt, die mit anderen Zeitintervallen verglichen werden können. Erst aus diesem Vergleich lassen sich erste Rückschlüsse auf einen tatsächlich stattfindenden Klimawandel finden.

    Nun gibt es heute noch interessantere Möglichkeiten, die Ursachen eines Klimawandels gewissermaßen direkt an der Quelle messtechnisch zu belegen.
    Die NASA verfügt über entsprechende Satelliten, die die Sonnenstrahlungsaktivitäten mittlerweile über längere Zeiträume genau ermitteln kann. Hierbei werdenmu.a. auch die Sonnenzyklen bestätigt, die unmittelnar mit den Planetenkonstellationen in unserem Sonnensystem zusammenhängen.
    Die Gravitationskräfte von Massenmwirken wechselseitig, wie uns dieses vom Mond und der Erde vertraut ist.
    Nicht nur die Erde wirkt auf den Mond, sondern der Mond, z.B. bei den Gezeitenmwirkt auch auf die Erde.
    Genauso müssen wir uns den Einfluss der Planeten auf die Sonnenoberfläche vorstellen.

    Und so gibt es eindeutige Beweise für das verändernde Klima durch die Sonne, von denen übrigens auch das IPCC Kenntnis hat, doch diese so wichtigen Fakten werden von diesem Institut offensichtlich bewusst unterschlagen.

    Das IPCC, auf deren Veröffentlichungen sich die Klimajünger in den Medien und der Politik so gerne unkritisch berufen, betreibt selbst keine Klimaforschung und selektiert Klimaforschungsberichte nach ihrer eigenen politischen Zielsetzungen, zu denen die geradezu halsstarrige Agenda eine menschengemachten Klimawandels (daher nur die Klimaerwärmung betreffend) ganz zentral gehört.
    Diese sehr befangene Institution versucht die bei diesen favorisierten hypothetischen Klimamodellen entstehenden Beweislücken und Erklärungsnöte mit kuriosen Interpolationen und sonstigen seltsamen Erklärungsversuchen zu glätten oder zu schließen.
    Das für Deutschland extrem benachteiligende Pariser Klimaabkommen beruht auf den Vorstellungen des IPCCs und ist eindeutig trndenziös und unfair für Deutschland und Europa gestaltet. Ein Ausstieg aus diesem wirklich unlauteren Vertrag ist für mich politisch sogar zwingend.
    Z.B. darf China mit seinem wirklich gigantischen CO2-Emissionen beliebig nach oben weiter CO2-Emissionen bis 2050 erzeugen. Die Pro-Kopf-Erzeugung Chinas liegt über dem 10-fachen der Pro-Kopf-Erzeugung Deutschlands.
    Dennoch soll Deutschland praktisch auf eine so genannte Klima-Neutralität heruntergefahren werden, was letztlich nichts anderes bedeutet, als eine ohne Not aus grünlinks-ideologischen und aus fremdbestimmten Machteinflüssen vorgenommene irreversible Dekonstruktion des Wirtschaftsstandortes Deutschlands.

    Dieses kann so ganz und garnicht das Interesse der Deutschen sein.

    Die wahren Gründe für das schreckliche Ausmaß der Überschwemmungskatastrophe liegt eindeutig im Totalversagen der verantwortlichen Politik.
    Obwohl die Schwächen des Alarmierungssystems schon lange bekannt waren wurde hierauf
    nicht reagiert. Auch war bekannt, dass die Flussläufe mit ihrem Wasser Rückhalteräume benötigen und Überschwemmungen immer wieder zu erwarten waren.
    Dennoch ging man dabei, eben diese Hochwasser gefährdeten Gebiete zu versiegeln und als Bauland freizugeben.
    Dieses war schnell verdientes Geld für die Gemeinden und Kommunen.

    Der natürliche Klimawandel auf der Erde wird dagegen tabuisiert und ausgegrenzt.
    Doch genau hierin liegt die Hauptschwäche und der wirklich grobe Fehler des IPCCs.
    So wird die nachweisbare Scheinkorellation bei der Klimaerwärmung ab 1800 einfach ignoriert und geleugnet.
    Nicht das CO2 ist hierfür verantwortlich und damit auch nicht die einsetzende Industrialisierung auf der Erde, sondern recht eindeutig die Sonne und ihre veränderte Strahlungsintensität selbst.

    Mit Eiskernbohrungen lässt sich über große erdgeschichtliche Zeiträume beweisen, dass das CO2 Spurengas, ca. nur 0,04 Prozent in der Atmosphäre ausmacht, von denen 96 Prozent natürlichen und nur 4 Prozent menschlichen Ursprungs sind, keinen signifikanten Einfluss auf die Erderwärmung hat.
    Die Erderwärmung war lediglich selbst entscheidend für die Konzentration des CO2-Spurengases in der Erdatmosphäre.
    Diese Konzentrationen liefen den Temperaturverhältnissen stets einige Jahrhunderte hinterher und erhöhten sich im Nachhinein oder nahmen entsprechend ab.
    Die NASA hat nun messtechnisch den Sonneneinfluss auf das irdische Klima nachweisen können und sie spricht heute aus eben den gleichen Gründen von einer abklingenden Strahlungsintensität der Sonne, die auf eine neue kleine Eiszeit hinweist.
    Der menschliche Einfluss von menschengemachten Emissionen ist hierbei sogar äußerst gering und damit nicht signifikant, bzw. nicht relevant. Deutschland mit seinem etwa 1,8 prozentigen Anteil am menschengemachten CO2 steht völlig außerhalb eines möglichen Weltklimaeinflusses!
    Selbst ein völlig verödetes, CO2 neutrales und entvölkertes Deutschland hat keinen Einfluss auf das Weltklima!

    Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Ursache für die Wolkenbildung.
    Hier sei darauf verwiesen, dass die kosmische Strahlung hierbei ein ganz erhebliches Wort mitzureden hat.
    Sie ist für die Wolkenbildung ganz entscheidend mitverantwortlich.
    Je schwächer das die Erde schützende Magnetfeld der Sonne wird, um so mehr dringt kosmische Strahlung auf die Erde ein und bewirkt eine stärkere Wolkenbildung.

    Der Nachweis für diesen Zusammenhang ist erstmals in Aarhus Dänemark, dem dortigen Atomforschungszentrum gelungen. Dieses Experiment soll nach der Modernisierung des europäischen Kernforschungszentrum CERN in der Schweiz wiederholt und bestätigt werden.

    Damit könnte auch das jetzige regenreiche Jahr erklärbar werden, da die Sonnenstrahlungsaktivität nachlässt.
    Die Einbrüche von riesigen Kaltluftmassen in die Warmluftzonen, sowohl auf der Südhalbkugel, als auch auf der Nordhalbkugel könnten erste Hinweise für eine Abkühlung der Erdatmosphäre sein.
    Schnee in Südafrika, Chile, Argentinien und sogar Brasilien, massive Überschwemmungen in der Wüste (die Wüste war auch einmal grün und bewachsen!), im Norden fällt ebenfalls wieder mehr Schnee und wachsen die Gletscher wieder, z.B. auf Grönland. Die Nordpassage an Sibirien vorbei, dürfte bald wieder vollständig vereist sein.

    Unsere Klimajünger und CO2-Hasser, eigentlich auch Lebenshasser, dürften diese Informationen natürlich sehr unruhig machen. Denn an was sollen diese fehlgeleiteten Sektierer dann noch glauben?
    Wie irre diese Klimasektiererei fortgeschritten ist, wird daran erkennbar, das sich einige sehr junge Frauen aufgrund dieser Klimaangstneurose sich sogar sterilisieren lassen, um ja keine Kinder zu bekommen, die mit ihrer CO2-Erzeugung das Weltklima belasten könnten.

    Unwissenheit und Dummheit machen für solche Auswüchse anfällig und sind im Höchsmaß selbstzerstörerisch.
    Für diesen Irrsinn sind die Grünen und all diejenigen mitverantwortlich, die diese linksgrüne Politik ins schon Wahnhafte treiben und skrupellos den blinden Glauben der jungen Menschen missbrauchen.

  75. Aber die haben doch selbst nichts — ein bisschen mehr Verständnis für die fahrenden Zeitgenossen! ?

  76. Willi Witzig 2. September 2021 at 13:25
    +++
    dazu schrieb ich Folgendes:

    was dort in diesen „Talg-Schauen“ besonders fehlt, ist ein kompetenter
    Mensch der AfD, welcher den deutschen Hirnverstrahlten mal wirklich fundamental etwas vom Klima und der Hysterie darum erzählt.

    CO2 ist ein Spurengas in der Erdatmosphäre: 370 Moleküle von 1 Mio.
    Davon sind ca. 96% natürlichen Ursprungs und ca. 4% „menschengemacht“, wobei dieser Anteil durch Ausgasung der Ozeane bei natürlichem sonnenbedingtem Temperaturanstieg noch überlagert wird.
    4% von 370 sind ~ 14,8 CO2-Moleküle pro 1 Mio.

    Von diesen 4% verursacht Deutschland gerade mal 2,1%, also 0,31 CO2-Moleküle pro Mio. = 0,31 ppm.

    Und nun soll mit einem Billionen-Steueraufwand von Deutschland aus die gesamte Welt gerettet werden?

    Etwas Hirnrissigeres ist in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nicht vorgekommen.

    Warum arbeitet man nicht, wie ganz heftig in China, Rußland und USA an DFR-Reaktoren (übrigens eine deutsche Entwicklung), mit denen man sogar noch die hochradioaktiven Müllbestände zu schwachradioaktiven verheizen könnte, die auch eine hohe Prozesswärme für die Chemie-Industrie zu liefern imstande sind und Prinzip-bedingt keinerlei Risiko im Störfall darstellen würden?

    Tschernobyl und Fukoshima gäbe es dann nicht einmal bei einem Bombeneischlag.

    Mit grünem Bauchgefühl und Esoterik läßt sich keine Industrienation betreiben. Das „Geld für Alle“ wächst leider nicht auf Hanf-Stengeln.
    ——
    zudem habe ich jedoch auch mit großem Bedauern die Ansicht, daß ein geistig und moralisch dermaßen degeneriertes Volk, wie es die deutsche Gesellschaft heute darstellt, eigentlich nur zum Verschwinden aus der Riege der Allerbesten taugt, wenn es sich jetzt nicht mal plötzlich berappelt und die jahrhundertealten Stärken wieder zeigt.

    Man muß sich nur noch das Fernsehprogramm inklusive Werbung ganz bewußt ansehen, um zu analysieren, daß diese Form der Gesellschaft nicht überlebensfähig sein kann.
    Sogar noch bei irrem Geschrei und geistiger Tieftrudelei wird noch begeistert geklatscht.

    Ich hätte niemals gedacht, daß Degeneration dermaßen schnell vonstatten gehen kann.

    Es gibt noch Genies und hochqualifizierte Menschen (m/w) in diesem Land, bloß kommen die in der TV-Öffentlichkeit niemals vor.

  77. Ergänzend zu meinem Kommentar von gestern um 06:27

    Damit keine Missverständnisse aufkommen. Ich werde mir mitnichten solch ein Waffenzeugs zulegen. Geschweige denn, dass man als braver BRD-Bürger überhaupt offiziell da dran käme. Ich bleibe ganz braf bei Steinschleuder und Wasserspritzpistole, um mich im Bedarfsfall gegen Schwerverbrecher zu verteidigen.

    Mich würde nur all zu sehr interessieren, welches Entwicklungshilfe- oder „Verteidigungs“-Ministerium dieses hochmoderne Waffenzeugs an die Taliban verscheuert hat. Haben die das evtl. über Katar bekommen, und die wiederum von den USA oder Großbritannien?

    Ich meine erst mal ausschließen zu können, dass das russische oder deutsche Militärtechnik ist…

    Vielleicht stammt das auch direkt von den „demokratischen“ Streitkräften, die die Deutschen mitausgebildet haben.

Comments are closed.