Bei der Stimmenauszählung nach 18 Uhr kommt es immer wieder zu Unregelmäßigkeiten - wie jetzt bei der Kommunalwahl in Niedersachsen.

Von PETER WÜRDIG | Allgemein ist die Meinung, die meisten Fälschungen finden bei der Briefwahl statt, deswegen hatte ich mich als Beisitzer bei der Auszählung im Rathaus Cuxhaven beworben. Es ging hier um die Kommunalwahl Niedersachsen jetzt am 12. September, bei der jeder Wähler drei Stimmen (Kreuzchen) abgeben darf, die er beliebig auf eine Partei oder Kandidaten verteilen kann. Ein insgesamt sehr faires und gerechtes Wahlsystem (ganz im Gegensatz zu dem Wahlverfahren bei der Bundestagswahl), allerdings ist die Auswertung deutlich aufwendiger.

Wir waren einschließlich der Leiterin („Brigitte“) insgesamt sechs Personen. Nachdem wir die Vorbereitungen abgeschlossen hatten, lagen die Stimmzettel, nach Parteien sortiert, in Haufen auf langen Tischen. Dann bildeten sich spontan Duos, sodass dann der Eine die Stimmzettel auf Kreuzchen durchsah und seinem Kollegen diktierte, der dann Striche in die vorbereiteten Strichlisten eintrug (also z.B. CDU-Liste 1, Müller 2). Denn jeder Wähler hatte ja die Möglichkeit, drei Kreuze zu machen, die er beliebig verteilen konnte. Ich war in dem Duo, dass sich (auch zufällig) mit den Stimmzetteln der SPD beschäftigte. Ein anderes Duo hatte sich den Haufen der CDU gegriffen, und das dritte Duo beschäftigte sich mit den kleineren Parteien.

Als wir damit fertig waren, wurden die so ermittelten Zahlen von der Leiterin nach Diktat in das Schlussprotokoll eingetragen, Partei nach Partei. Bei jeder Partei die Zahl für die Liste und dann die der Bewerber. Als die AfD an die Reihe kam, wurde eingetragen: „Liste 14“, und einige Stimmen für Bewerber. Dann war die nächste Partei dran, das war die FDP. Das kam mir merkwürdig vor, denn der Haufen für die AfD, das konnte jeder sehen, war deutlich größer. In dem Moment habe ich nachgefragt und die weitere Eintragung unterbrochen. Nach einer kleineren Diskussion hat man sich dann entschlossen, die Stimmzettel für die AfD und die Mix-Zettel (das waren die mit Kreuzchen für verschiedene Parteien) noch mal gemeinsam gründlich durchzusehen. Und siehe da: es kam ein Wert von 38 Stimmen für die Liste raus  (also deutlich mehr als das Doppelte).

Die Frage stellt sich: Fehler durch Irrtum oder doch Absicht? Ich regte dann an, nun auch die Werte für die anderen kleineren Parteien zu überprüfen, denn da hätte ja auch ein Fehler vorliegen können. Da wurde mir dann angedeutet, das ist überflüssig, denn solch ein Fehler kommt natürlich nur bei der Auswertung der Stimmen für die AfD vor. Wäre ich nicht in dem Team gewesen, wäre also eine massive Fälschung glatt durchgegangen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. „Wäre ich nicht in dem Team gewesen, wäre also eine massive Fälschung glatt durchgegangen.“

    Die Wahlfälscher haben nicht mal ein schlechtes Gewissen. Sie sind der festen Überzeugung, dass es ihre Pflicht ist, die Demokratie zu retten und die Stimmen für die AFD falsch auszuzählen.

    Sie halten das nicht mal für Wahlfälschung, sondern für ihre staatsbürgerliche Pflicht.

  2. .
    .
    Das perverse am bundesdeutschen Wahlsystem und den Staatsmedien ist der erhobene moralische Zeigefinger.
    .
    Die dt. Staatsmedien feuern aus allen Rohren und berichten über die angeblichen Wahlfälschungen in Russland und dabei ist es in Deutschland kein Stück besser, eher noch schlechter.
    .
    Deshalb sollten unbedingt OSZE-Wahlbeobachter in allen dt. Wahlbüros stehen und den dortigen potentiellen Wahlschummlern auf die Finger/Listen schauen.
    .
    Wenn es um die Steuerfleischtöpfe und bequemen hoch bezahlten Politposten geht, kennen Altparteien keine Gesetze oder demokratische Normen.
    .
    Altparteien agieren wie eine Mafia.. oder ein Polit-Kartell!

  3. Liebe hier mitlesende Patrioten, ab 18 Uhr darf man in die Wahllokale und die Auszählung beobachten. Macht Gebrauch davon.

  4. .
    .
    .
    .
    Deutscher Größenwahn!
    .
    Ein kleines, krankes, degeneriertes Land wie DE
    .
    hat auch ein krankes, übergroßes und überteuertes „Parlament“!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wahlrecht Experte:
    .
    Nächster Bundestag könnte gut 1000 Abgeordnete zählen

    .
    709 Abgeordnete sitzen derzeit im Bundestag – so viele wie nie zuvor. Einem Experten zufolge könnte sich die Anzahl im Zuge der nächsten Wahl im September deutlich erhöhen. Die Rufe nach einer Reform des Wahlrechts werden lauter.
    .
    Der nächste Bundestag könnte nach Berechnungen des Wahlrechtsexperten Robert Vehrkamp gut 1000 Abgeordnete stark werden. „Die Bandbreite der plausibel möglichen Bundestagsgrößen läuft von etwa 650 bis mehr als 1000. Das kann man nicht ausschließen“, sagte der Fachmann der Bertelsmann Stiftung der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Er gehört auch der vom Bundestag eingesetzten Kommission zur Reform des Wahlrechts und Modernisierung der Parlamentsarbeit an.
    .
    https://www.stern.de/politik/deutschland/experte–naechster-bundestag-koennte-gut-1000-abgeordnete-zaehlen-30651334.html
    .
    .
    .
    CHINA:
    Auch jetzt schon hat im weltweiten Vergleich nur der Chinesische Volkskongress mehr Abgeordnete – bei einer fast 17 mal größeren Bevölkerung Chinas.
    .
    USA:
    Er wäre dann doppelt so groß wie das US-Repräsentantenhaus.

    .
    https://www.dw.com/de/der-bundestag-wird-immer-gr%C3%B6%C3%9Fer/a-59213928
    .
    .

  5. @ Drohnenpilot 21. September 2021 at 12:10

    Bei den vielen Lobbyisten würden weniger Abgeordnete mit Sicherheit den Überblick verlieren von wem Sie jetzt alles bestochen worden sind. Das könnte zu Regressklagen führen, nicht auszudenken! Auch wird der neue Bundestag eine Jobmaschine für sozialistische Nichtsnutze, da werden einige wohl zum ersten Mal in Ihrem Leben so etwas wie „Arbeiten“. Und in irgend etwas müssen wir ja noch Weltspitze sein – außer im Aufnehmen von „Zukunftsdeutschen“.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  6. hazawat 21. September 2021 at 11:52
    „Wäre ich nicht in dem Team gewesen, wäre also eine massive Fälschung glatt durchgegangen.“
    Die Wahlfälscher haben nicht mal ein schlechtes Gewissen. Sie sind der festen Überzeugung, dass es ihre Pflicht ist, die Demokratie zu retten und die Stimmen für die AFD falsch auszuzählen.
    Sie halten das nicht mal für Wahlfälschung, sondern für ihre staatsbürgerliche Pflicht

    Vollste Zustimmung,so läufts ab ! Die AFD wird nach meiner Meinung um mindestens 5 % betrogen

  7. ghazawat 21. September 2021 at 11:52
    ================
    So ist es !

    Es wird garantiert wahlfälschung am 26.09 geben (natürlich nur zu gunsten der altparteien)

  8. habe es schon oft bei der Beobachtung der Stimmenauszählung gesehen, dass irgendwelche Wahlhelfer (Wahlbeisitzer) die sich am Wahltag den ganzen Tag von Früh bis Spät im Wahlbüro befanden und den Wahlvorgang regelten, am Ende des Tages nur noch nach Hause wollten, und den wichtigsten Punkt der Wahl, eben die sehr genaue Auszählung der Stimmen nur genervt und unter Stress schwerfällig fehlerhaft abarbeiteten, und wenn die Stimmzettel-Auszähler in ihrer eigenen inneren Geisteshaltung noch Sympathien für eher linksgrüne Parteien haben, dann hat die AfD dann den Nachteil

  9. Bei all der kriminellen Hetze der Kartellparteien gegen die AfD, meist mit kräftig Schaum vorm Mund, werden ganz sicher rein zufällig AfD-Stimmen gar nicht oder falsch gezählt. Bald werden sicher auch Wahlmaschinen, programmiert von der Telekom, verwendet werden und die Stimmen schicken wir dann zur Auszählung nach Washington zu Opa Biden und seinem Kamel. Diese linksverseuchten Undemokraten werden dann sicher ein passendes Ergebnis zaubern. 40 Prozent SPD, 30 Prozent CDU, 15 Prozent FDP, 20 Prozent Grüne, 10 Prozent Linke, 1 Prozent AfD, ups, das sind ja über 100 Prozent.

  10. .
    .
    vom 22.12.2015
    .
    Wir erinnern uns an den „Zählfehler!“
    .
    Ich nenne es Wahlbetrug!
    .
    Wahlfälschung ist strafbar!
    .
    Wurden die Schüler bestraft?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bremen-Wahl
    .
    Schüler zählten falsch, nun ein Sitz mehr für die AfD

    .
    Das Verwaltungsgericht Bremen stellt Manipulationen der Landtagswahl vom 10. Mai durch ehrenamtliche Helfer fest. Die AfD erhält jetzt einen Sitz mehr. Die SPD verliert einen.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article150236737/Schueler-zaehlten-falsch-nun-ein-Sitz-mehr-fuer-die-AfD.html

  11. Natürlich wird gemogelt! Letzte Landtagswahl hier: Bei der Nennung der Zählergebnisse flüsterte eine Dame die Stimmenzahl der AfD nur leise an die Wahlleiterin über den Tisch, so dass wir Wahlbeobachter das nicht hören sollten aber die Zahl doch gehört haben. Wir haben dann gebeten, die Zahl noch einmal deutlich zu nennen, und siehe da, es waren ca. 50% mehr. Ein schlechtes Gewissen hatte die Gutmenschin aber nicht.

  12. Hier sind auch die Verantwortlichen der AfD gefragt. Ich gehe davon aus, es wird sich in jedem Wahllokal mindestens ein Afd-Wähler finden, der nach 18 Uhr die Stimmauszahlung mitverfolgt.

    Das Problem sehe ich aber danach. Was passiert mit den Stimmzetteln, wenn sie aus dem Wahllokal zur Wahlbehörde oder wo auch immer hingebracht werden. Werden diese dann EDV-mäßig erfasst? Da können im schlimmsten Fall auch sog. Superdemokraten sitzen, die AfD-Stimmen ,,aussortieren“. Wer hat in diesem Bereich die Kontrolle? So wie die Ökokommunisten sich duirch den Marsch durch die Institutionen sich den Staat einverleibt haben können sie sich genauso die Wahlauszählung zum Zweck der Manipulation kapern. HIER MUSS DIE AfD TÄTIG WERDEN.

  13. ghazawat 21. September 2021 at 11:52

    „Wäre ich nicht in dem Team gewesen, wäre also eine massive Fälschung glatt durchgegangen.“

    Die Wahlfälscher haben nicht mal ein schlechtes Gewissen. Sie sind der festen Überzeugung, dass es ihre Pflicht ist, die Demokratie zu retten und die Stimmen für die AFD falsch auszuzählen.

    Sie halten das nicht mal für Wahlfälschung, sondern für ihre staatsbürgerliche Pflicht.

    Die Lumpen halten ihre Gaunereien noch für edle Taten.

    Diese Diskrepanz zwischen echtem Anstand und wahrer Moral und dem was Bessermenschen daraus machen, hat mich auch vom Stammwähler der Arbeiterverräter-Partei zum Nahtzieh gemacht.

    Denn für mich ist ein brauner Lump, der aus abgrundtief üblen Motiven schlecht handelt, genau so mies wie ein roter Lump, der seine Gaunereien aus „edlen Motiven“ betreibt.

    Die Schweinereien, die rote Lumpen heute treiben, sind das sicherste Indiz dafür, daß sie früher auch willige Helfer und Mitläufer gewesen wären. Denn entweder ist man anständig (auch gegenüber „Rechten“) und hat Charakter oder man ist ein Betrüger und schäbiger Strolch. Moral ist nicht teilbar und verhandelbar.

  14. Ähnliches erlebte ich bei der Bundestagswahl 2017 in einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen. Da war auch u.a. bei der AfD nicht richtig ausgezählt worden. Die CDU-, JU- und FDP-Kader unter den Wahlhelfern reagierten auf meinen diesbezüglichen Hinweis sehr säuerlich. Aber am Ende stimmte es dann. Das Problem war, dass die Zahl der ausgezählten Stimmen nicht zur Zahl derer passte, die im betreffenden Wahllokal ihre Stimmen abgegeben hatten. Und siehe da, plötzlich fand sich dann ein Haufen mit Stimmen für die AfD und die Linke in der Ecke…

  15. Ich meine man muss die Vita dieses „ ehrenwerten Herrn Kramer „ lesen , dann wird jeder selbst verstehen ! Im Übrigen , der sitzt da , weil ein SPD – Bonze im Thüringer Landtag dort hinein geholfen hat !
    Ach ja … Frau Merkel hat mal wieder Ihre Besorgnis zum Ausdruck gebracht , weil es ein rechter Anschlag war ! Die hat als Kommunistin einen Rechtskomplex und alle Tote durch Rechte werden richtiger Weise erwähnt , aber von Ihrer Schuld der Massenvergewaltigungen , Ermordungen und Schwerverletzungen dich Ihre muslimischen Gäste – es sind inzwischen tausende – spricht Sie kein Wort . Dabei ist Sie aufgrund Ihrer Asylpolitik dafür Verantwortlich !! Nun ja … Sie diente bis zum Schluss einem Unrechtsregime und hat sich damals auch nicht über die Ermordungen der „ Grenzverletzer „ , die nur diese DDR verlassen wollten , beschwert oder gar Widerstand geleistet .

  16. Thema Auszählen . . . nur „Graf Zahl“ ( klick ) zählt Zahlen richtig,

    ODER. . . . Zählen lernen mit „Graf Zahl“

    OT,-….Meldung vom 20.9.2021 – 17.34

    Stadt Essen meldet tagelang zu hohe aktuelle Corona-Zahlen

    Die Stadt Essen hat tagelang zu hohe aktuelle Infizierten-Zahlen veröffentlicht – in der Spitze handelte es sich in der vergangenen Woche „um etwa 700 Fälle“, teilt Stadtsprecherin Silke Lenz mit. Als Grund für die zu hoch gemeldeten Zahlen heißt es seitens der Stadt, dass kein technisches, sondern EIN PERSÖNLICHES PROBLEM vorlag Mit dem Ende der Sommerferien seien die Corona-Fallzahlen sowie die Quarantäne-Fälle „rasant gestiegen“. Vor allem im Schulbereich habe die Kontaktnachverfolgung „sehr viel Zeit in Anspruch genommen“. Zur Verdeutlichung: Ende August waren in Essen stadtweit rund 600 Schülerinnen und Schüler zeitgleich in Quarantäne.Inzidenzen seien in Essen aber korrekt angegeben worden Wegen der hohen Arbeitsbelastung sei dann die Meldung der genesenen Personen nicht mehr tagesaktuell gewesen, so die Stadtsprecherin. Die Zahl der Neuinfektionen habe laut Lenz aber gestimmt, weswegen auch die jeweils gemeldeten Sieben-Tage-Inzidenzen korrekt waren. Das Lagezentrum Untere Gesundheitsbehörde habe die begrenzte Arbeitskraft kurzfristig priorisieren müssen, sagt Lenz: „Die Priorität lag dabei auf der Betreuung der aktiven Corona-Fälle sowie der Anordnung von Quarantänen.“ Die Datenpflege bei den Genesenen stand also hinten an. Und so kam es zu dem Umstand, dass immer mehr Corona-Fälle hinzukamen, Genesene aus dieser Statistik aber nicht herausgenommen wurden und die aktuellen Fallzahlen also zu hoch angegeben wurden.Inzwischen habe man das Personalproblem seitens der Stadt aber lösen können, das Lagezentrum Untere Gesundheitsbehörde sei verstärkt worden und die Arbeitswoche wieder auf sechs Tage erhöht worden. „Der Rückstand der gemeldeten genesenen Personen wird also schnellstmöglichst abgearbeitet“, sagt Stadtsprecherin Silke Lenz.
    … klick !

  17. Unglaublich. Danke für den Bericht. Und das nicht aus dem gescholtenen Russland, Weißrussland, sondern bei uns!

  18. Bei der ersten BT der AfD ist Sie damals mit 4,7% gescheitert und ich bin mir heute sicher, dass damals schon der Einzug in den BT durch Wahlfälschung verhindert wurde . Lucke hatte das damals widerspruchslos hin genommen . Eine nochmalige Überprüfung und Nachzählung hätte m.E. nicht geschadet !

  19. Die Geschichte ist eindeutig erfunden. Bei der Auszählung wird mit Zöhllisten gearbeitet. Jedes Kreuz wird Lauf vorgelesen und dann auf diesen Listen vermerkt.

    Eine Sortierung der Wahlzettel wird dabei nicht gemacht da sie auch nicht sinnvoll ist.

  20. Die Geschichte ist eindeutig erfunden.

    Bei der Auszählung wird mit Zähllisten gearbeitet. Jedes Kreuz wird Lauf vorgelesen und dann auf diesen Listen vermerkt.

    Eine Sortierung der Wahlzettel wird dabei nicht gemacht da sie auch nicht sinnvoll ist.

  21. Die wichtigsten Fragen dieser Zeit bleiben ungeklärt: Welche Rolle soll Deutschland künftig in der Welt spielen?
    https://www.focus.de/politik/meinungsmacher/klartext-die-kolumne-von-ahmad-mansour-der-wahlkampf-verschweigt-die-wichtigsten-themen-und-riskiert-angst-und-schrecken_id_24264057.html
    WELCHE ROLLE? Mann, wir sollten uns erst mal um uns selbst kümmern. Unsere Probleme anpacken, ihnen beim Packen helfen und sie dahin zurückschicken wo sie hergekommen sind. Wenn dann die Probleme Deutschland verlassen haben wird eine Bestandsaufnahme gemacht, Wohnraum und Arbeit für alle geschaffen und der Lebensraum Deutschland so gestaltet, dass sich die überwiegende Mehrheit der Deutschen und ihre handverlesenen Gäste ausgesprochen wohl fühlen können.
    Wohlfühlen in folgenden Dimensionen sicherheitspolitisch, sozial, ökonomisch und gesundheitlich und zudem noch mit einer gesunden Zukunftsperspektive für folgende Generationen Deutscher in ihrer angestammten Heimat Deutschland. Wenn danach noch freie Kapazitäten übrig sind, können wir gerne wirklich Hilfsbedürftigen unter die Arme greifen und zwar dort wo diese Hilfsbedürftigen beheimatet sind und ihre
    Probleme ihren Ursprung haben und auch gelöst werden können.
    H.R

  22. .

    Wie geht die Wahl ?

    An: Alle hier Mitlesenden

    .

    1.) JEDER sollte ab 18 Uhr über gesamten Zeitraum bei Stimmauszählung dabei sein am Sonntag, 26.9. .

    Jeder Bundesbürger hat das Recht dazu.

    Er muß nur 1,5 m von den Zähltischen entfernt stehen und den (zulässigen) Anweisungen des Wahllokal-Leiters folgen.

    2.) Sollte es Auffälligkeiten, unzumutbare Einschränkungen geben, sofort ansprechen.
    Ansonsten: 110 wählen (Polizei).

    3.) Wahlbetrug ist eine Straftat.

    4.) Ich wohne NRW-Groß (-innen) stadt. Bei Landtagswahlen 2017 hier, Bundestagswahlen 2017 lief alles ordnungsgemäß ab (war die ganze Zeit dabei, habe Notizen gemacht).

    5.) Es gab auch keine gravierenden Abweichungen zu Nachbar-Wahlkreisen (Stimmverteilung über alle Parteien), die eine vergleichbare soziale Schichtung haben.

    .

    Friedel

    .

  23. zu Diedrich 12:48, Mord an der Tankstelle wegen Corona Maske:
    ich würde den „Deutschen“ trotzdem gerne auf einem Photo sehen, schließlich besteht bei einem 49jährigen auch kein Grund, auf den Vornamen und abgekürztem Nachnamen zu verzichten.
    Die Fälschungsbereitschaft aller Behörden schätze ich seit 2015 auf das 100fache erhöht ein.
    Wäre interessant, wieviele Deutsche (ich meine Autochthone) und wieviele Ausländer jeweils Waffen haben: die Gesamtzahl würde mich – neben den Sportschützen – weil illegal, brennend interessieren.

  24. Demokratie, wie wir sie nach WW2 kannten und respektierten, ist unter M abgeschafft worden, gestorben, offensichtlich mit Einverstaendnis der Abgeordneten im Bundestag, die dies mitbekommen muessen.
    Hier werden systematisch die Kraefte aus der Gosse, die frueher wegen fehlender Bildung und Kenntnissen, wie Geschichte und Geographie, Idiologien, Hauptreligionen usw. ohne jeden Nachwei, jemals im Leben etwas vernuenftiges geleistet zu haben, ausser vom Steuerzahler durch Wohlfahrtsysteme finanziert zu werden,
    in Positionen gehievt, vorausgesetzt eine Linksaussen/Gruen-irre Meinung laesst sich nachweissen.

    Diese Gesellschaft drifted Richtung Chaos-Buergerkreig und schlimmer, nicht zuletzt durch den hohen Anteil, d.h. 20%+ an Auslaendern im Land bes. jenen der integrationsresitenden Moslemen, die ganz andere Ziele haben, wenn sie sich dazu stark genug fuehlen, es ist zweifellos Eurabia, wo sie die Herren ueber alles sein wollen incl. als Gesetz gilt lediglich Koran / Scharia.

    Nicht mal nach dem verlorenen WW2 haette so eine Entwicklung stattfinden koennen, noch haette man sie sich vorstellen koennen.

  25. BEI DER US WAHL SOLL DER BETRUG BEI 13 % ALLER STIMMZETTEL GELEGEN HABEN ! Macht bis zu 26% ,jenachdem wieviel Stimmen von A nach B „transferiert“ wurden. Die Merkel Bande arbeitet ja laut Gerüchten mit komplett vorgefüllten Urnen ,das gewünschte „Wahlergebnis“ liegt dann bereits in den Urnen. Ich frage mich ob Forensiker eigentlich überprüfen könnten ob z.b. 500 Stimmzettel wirklich von 500 verschiedenen Personen mit einem Kreuz versehen wurden oder ob nur eine Handvoll Ganeffs die Kreuze machte.
    ***
    Was den Bullshit mit dem 1.000 Mann Parlament betrifft – verdoppelt die Wahlkreise von 299 auf 598 ,598 Direktkandidaten ,mathematisch dürften 40.000,50.000 Stimmen je nach Wahlbeteiligung reichen – kleinere Regionalkandidaten Vereinigungen hätten so auch eine bessere Chance.
    ***
    Alternative 2 , 17 Bundesländer (16 plus Auslandsdeutsche) ,nach festem Schlüssel werden die Parlamentssitze verteilt. Jedes Bundesland entsendet die dem Land zustehende Parlamentarierzahl Richtung „Knesset an der Spree“ ,man könnte sich theoretisch sogar die Bundestagswahl sparen da der Bürger ja bereits die Landtage gewählt hat und dies de facto in einem Aufwasch gehen würde.
    ***
    Alternative 2 a ,der Wahlprozess in den 16 Bundesländern könnte sogar fliessend sein ,das heißt das sich mit den veränderten Landtagen auch die Bundestagszusammensetzung verändert. Ein „Mehr“ an Freiheit ,da die Landeseigentümer häufiger Einfluß nehmen könnten.
    Nehme ich ein Land wie Hessen ,das rund 1/20 der Parlamentarier mathematisch stellen sollte. 30 Abgeordnete für Berlin ,110 für den hessischen Landtag – was spricht dagegen gleich 140 „Volkes Vertreter“ zu wählen um dann 30 davon richtung Berlin zu schicken ?

  26. Wahlfälschnungen sind im Wertewesten der Normalfall. Anders könnten sich die korrupten wertewestlichen Altparteien gar nicht an der Macht halten. Das ist in der BRD nicht anders als in Frankreich oder den USA usw..

  27. Bundestagswahl
    Erneute Wahl-Panne in Essen – 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden im Aufzug vergessen

    Essen. Schon wieder eine Panne bei der Bundestagswahl: In einem Aufzug der Universität Duisburg-Essen wurden bereits am Montag 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt und von der Polizei sichergestellt.

    Die Staatsanwaltschaft geht derzeit nicht von einer Wahlmanipulation aus und hat keine Ermittlungen aufgenommen.

    Die Serie von Pleiten, Pech und Pannen rund um die Bundestagswahl in Essen geht weiter : In einem Fahrstuhl des Universitäts-Campus Essen wurden am frühen Montagmorgen 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt. Der Finder alarmierte umgehend die Polizei, die die Säcke sicherstellte und zur Wache brachte. Dort wurden sie am Vormittag von einem Mitarbeiter des Wahlamtes abgeholt.

  28. Wahlfälschungen gibt es in Deutschland nicht, nur im Reiche des Bösen, beim Putin.

    Heute beim Deutschlandfunk mal wieder eklatant, insbesondere deren Presseschau.
    Man erfährt da eine Menge zum Zustand der BRD, man braucht nur die Finger, die vom Zeigenden auf den selbst zeigen, bedenken.

  29. Selberdenker 21. September 2021 at 12:31
    EddyGavon1 21. September 2021 at 14:22

    Zur Erinnerung:

    US Präsidentschaftswahl 2020

    Arizona – Das vorläufige Ergebnis des forensischen Audits wird LIVE am 24.9. übertragen!

    Ich bin echt gespannt, ob die in Arizona die Wahlfälschung durch die US-Demokraten noch beweisen können. Immerhin hatten die US-Dems monatelang seit alle Beweise für die Wahlfüng zu vernichten.

    Zitat: „Maricopa County, AZ – Es ist soweit: Das Datum, auf das sich viele freuen und das andere fürchten, wurde soeben bekannt gegeben. Am Freitag, dem 24. September, gibt es eine Anhörung vor dem Senat bezüglich der vorläufigen Ergebnisse der monatelangen forensischen Audits.

    … … … … .. “

    Rest des Artikels hier:
    https://tagesereignis.de/2021/09/politik/arizona-das-vorlaeufige-ergebniss-des-forensischen-audits-wird-live-uebertragen/27409/

  30. Gibt’s irgendwo eine gute Anleitung für Wahlbeobachter?

    Wie geht’s? Welche Rechte und Pflichten hat man?
    Vor allem: Worauf muss man achten? Welche Taschenspielertricks der Auszähler gibt es? Wie protokolliert man am besten? Kann man bei der Auszählung der Briefwahlunterlagen zuschauen? Wie findet man raus wo diese ausgezählt werden? Und so weiter.

  31. Die Täter (siehe Bilder) sehen ganz nach AfD-Wählern aus:

    Josef Schuster „Helfen Sie mit, Juden aus dem Deutschen Stadtbild zu verbannen“ https://www.pi-news.net/2021/09/helfen-sie-mit-die-afd-aus-dem-deutschen-bundestag-zu-verbannen/

    Hamburg – Nach dem brutalen Angriff auf einen Juden (60) in der Hamburger Innenstadt fahndet die Polizei weiterhin nach den bislang unbekannten Tätern, der Staatsschutz des Landeskriminalamts (LKA) ermittelt!

    Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die den Angreifer (18 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, „südländische Erscheinung“, schwarze, gelockte Haare und ein T-Shirt mit der Aufschrift „Paris“) gesehen haben. Hinweise an 040-4286-56789.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/staatsschutz-sucht-angreifer-nach-angriff-auf-juden-verdaechtige-flohen-mit-e-sc-77737796.bild.html

  32. @ Selberdenker 21. September 2021 at 12:31:

    Scholz wird wahrscheinlich am Sonntag der Briefwahl-Kanzler

    Niemand wird am Sonntag Kanzler. Das passiert in Koalitionsverhandlungen und mit großer Wahrscheinlichkeit bestehen am Sonntagabend noch zwei Möglichkeiten, wer Kanzler wird, vielleicht sogar drei.
    Mit der US-Wahl mit Mehrheitswahlrecht (innerhalb der Staaten) und nur zwei Kandidaten und nahezu 50:50-Verteilung der Stimmen ist ein systematischer Betrug viel einfacher als bei Verhältniswahlrecht mit sechs relevanten Parteien. Außerdem haben die Amerikaner teilweise Wahlautomaten und die Figur des Präsidenten hat weltweit eine große symbolische und emotionale Bedeutung.

    Ob hingegen irgendjemand im Ausland einen Unterschied zwischen einem Bundeskanzler Laschet und einem Bundeskanzler Scholz erkennen kann, wage ich stark zu bezweifeln, auch im Inland dürften das nicht allzu viele sein. Die Vorstellung, dass die heimische Version des „Deep State“ wegen zwei so farblosen Figuren, die ohnehin beide für die (wahrscheinlich erwünschte) Koalition mit den Grünen bereit sind, den Aufwand eines systematischen Wahlbetrugs betreibt, erscheint mir fast schon wie Comedy.

    Dass ein paar komplett denkbefreite Vollidioten ernsthaft meinen, sie würden die Demokratie retten, wenn sie 20 AfD-Stimmen wegmoglen, wie vom Autor beschrieben, ist natürlich schon möglich. Aber das hat keinen Einfluss auf die Regierungsbildung.

  33. Als die AfD an die Reihe kam, wurde eingetragen: „Liste 14“, und einige Stimmen für Bewerber. (…) Und siehe da: es kam ein Wert von 38 Stimmen für die Liste raus (also deutlich mehr als das Doppelte).

    Ich verstehe nicht ganz, wie das hätte funktionieren können. Der Schriftführer macht doch Haken im Wählerverzeichnis. Diese Haken werden gezählt und mit der Summe aller ausgezählten Stimmen verglichen. Das muss übereinstimmen, und wenn es das nicht tut, wird noch einmal ausgezählt. Falls sich nach mehreren Auszählungen herausstellt, dass es einfach nicht passt, weil z. B. der Schriftführer einen Haken vergessen hat, dann wird das so akzeptiert und vermerkt.

    Aber dass der 24 Haken vergessen hat, wäre schon extrem auffällig gewesen. Spätestens da wäre es doch aufgefallen.

    Hätte man bei so einer Art des Betrugs nicht die wegbetrogenen 24 Stimmen anderen Parteien zuschreiben müssen, damit es am Ende mit den Haken übereinstimmt? Und falls die Betrüger wenigstens gerade noch so viel Restverstand hatten, das zu tun, dann hätten ja hinterher – nachdem aufgrund der Aufmerksamkeit des Autors die korrekte Stimmenzahl für die AfD in die Summe eingeflossen ist – 24 Haken zu viel da sein müssen.

    Ich möchte den Bericht nicht anzweifeln, aber ich verstehe das nicht.

  34. standen nicht auch einige der „Dominion-Server“ in Frankfurt?
    Diese haben sich doch schon bei der Wahl von Maduro (Venezuela) und Biden (USA) bei der Stimmenauzählung bewährt.

    Die Dinger funktionieren auch weiterhin.
    Zusätzlich wird man „versehentlich“ Millionen von Stimmzetteln an unsere „Neubürger“ versenden, womit der Ausgang der Wahl eigentlich schon festgebacken ist.
    Die bekommen dann vorausgefüllte Zettel, welche sie nur noch abgeben müssen.

  35. Aber dass der 24 Haken vergessen hat

    Quatsch, bin total durcheinader mit Haken und Stimmen. Das muss richtig heißen:

    „Dass der 24 Haken zu viel gemacht hat“

  36. Seltsam, dass diese „Fehler“ oder „Missgeschicke“ immer nur zum Nachteil der AfD passieren.
    So ein dummer Zufall.

  37. @der Realist
    Nein. Habe das bei der letzten BTW auch so erlebt. Erst sortieren nach Parteien und „unklare“. Dann zählen der Stapel in Duos.

  38. Ich war lange Jahre als Wahlhelfer in meiner Stadt tätig. Bei der letzten Bundestagswahl gab es Dikussionen um Stimmen der AfD, die angeblich ungültig waren…ich weigerte mich jedoch, den entsprechenden Vermerk zu unterzeichnen, worauf hin die Stimmen vom Wahlvorstand dann hysterisch doch als gültig gewertet wurden. Dansch wurde ich komischer Weise nicht, wie in den Jahrzehnten zuvor stets, wieder als Wahlhelfer angefordert, obwohl laut Internetauftritt meiner Stadt angeblich auch noch händeringend Wahlhelfer gesucht werden…

  39. @xtina
    Ja, bei der Bundestagswahl wird das so gemacht. Bei der Kommunalwahl in Niedersachsen mit drei Stimmen pro Wahlzettel macht ein Bilden von Stapeln keinen Sinn. Das Auszählverfahren inklusive der Verwendung der Zähllisten ist sogar vorgeschrieben.

    Glauben Sie mir. Ich habe genug Wahlen ausgezählt. Auch besagte Kommunalwahl. Daher erkenne ich sofort wenn Jemand Blödsinn bezüglich der Auszählung von sich gibt. Und genau das ist hier der Fall.

  40. § 107a STGB
    Wahlfälschung
    (1) 1Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 2 …
    (2) Ebenso wird bestraft, wer das Ergebnis einer Wahl unrichtig verkündet oder verkünden läßt.
    (3) Der Versuch ist strafbar.
    —————————————————————————————————————————-
    Man beachte besonders Absatz 3 !!!
    Jeder Fälschungsversuch sollte zur Anzeige gebracht werden und wenn nichts geschieht, anschließend den zuständigen Staatsanwalt wegen Strafvereitelung im Amt anzeigen.

  41. Alleine die Anwesenheit von Beobachtern bringt schon etwas.
    Bei der letzten BTW war in Frankfurt am Main in einem von zwei Stimmlbezirken, die seit 1949 bei jeder Wahl (BTW,LTW,EU und Kommunal) immer fast identisch gewählt haben, ein Beobachter, in dem anderen aber nicht.
    Merkwürdigerweise wurde diesmal in dem beobachteten Bezirk sehr viel mehr AfD gewählt als in dem nicht beobachteten.
    Es würde mich nicht wundern, wenn es bei der Wahl am kommenden Sonntag genau umgekehrt läuft, wenn diesmal ausschließlich der andere Bezirk beobachtet wird.
    Besser wäre es natürlich, in jedem Wahllokal Beobachter zu haben.

  42. @ Drohnenpilot 21.September 2021
    „Wenn es um die Steuerfleischtöpfe und bequemen hoch bezahlten Politposten geht, kennen Altparteien keine Gesetze oder demokratische Normen.
    .
    Altparteien agieren wie eine Mafia.. oder ein Polit-Kartell!“

    sehr richtig, ich nenne dies was die M nach dem Vorbild der Stasi DDR einfuehrte eine BONZOKRATIE,
    hat so viel mit einer Demokratie zu tun wie eben eine korrupte Diktatur, bzw. Scheindemokratie was das Gleiche ist.

  43. @Zensus

    Selber bei der Auszählung anwesend sein. Dann ist schon ein Wahllokal mehr abgedeckt.

    Die AfD hat nicht endlos Geld und Personal. Ein Minimum an politischem Engagenment haben deren Politiker verdient, da sie persönlich jeden Tag den Kopf für uns hinhalten (in Hamburg buchstäblich).

  44. @Willem2304 21. September 2021 at 19:03

    Selber bei der Auszählung anwesend sein. Dann ist schon ein Wahllokal mehr abgedeckt.

    Das ist ein guter Rat für jeden, der Wahlbetrug argwöhnt. Es deckt nicht nur ein Wahllokal mehr ab, es vermittelt auch ein Gefühl dafür, wie das abläuft und was bei der Methode und unter dem Zeitdruck (das Fernsehen wartet ja) an Betrügereien überhaupt prinzipiell möglich wäre. Und was nicht.

  45. Der aufgeblähte Bundestag ist das Ergebnis der vielen Parteien.
    In den Siebzigern gab es nur „drei“, CDU/CSU, SPD und FDP.
    Die Erststimmen verteilten sich meistens nur auf Kandidaten der zwei großen Parteien.
    Deshalb hatte der Gewinner des Wahlkreises fast immer über 50 % der Stimmen.
    Überhangmandate gab es damals noch nicht und wären auch nicht groß zu Buche geschlagen.
    Heute reichen ja schon manchmal 25 % zum Direkteinzug in den BT.
    Die beste Veränderung, um ein aufblähen des BT zu verhindern, wäre es, Kandidaten nur dann direkt in den BT zu gewählt zu haben, wenn sie mehr als 50 % der Erststimmen erhalten haben.
    Alle anderen „Direktkandidaten“ müssen dann eben über die Zweitstimmen belohnt werden.
    Diese Belohnung kann dann ja anhand ihrer erreichten Prozente geschehen.
    Da braucht man nicht, wie immer wieder vorgeschlagen wird, die Wahlkreise zu vergrößern.

    Zum Wahlbetrug sei folgendes gesagt.
    AFD Wähler sind ja nicht feige und bekennen sich zu ihrer Wahl.
    Mindestens in kleineren Wahllokalen, müssten nach der vollzogenen Wahl, alle AFD Wähler der AFD ihre Wahlentscheidung mitteilen.
    Wenn dann vielleicht 70 Personen mitteilen, die AFD gewählt zu haben und öffentlich werden nur 50 AFD-Wähler mitgeteilt, ist ein Betrug leicht zu erkennen und auch nachweisbar.
    Dann könnte man diese „Neutralen“ Auszähler gerichtlich belangen.

  46. @Nuada 21. September 2021 at 14:52

    Die groben Mehrheiten stehen schon am Sonntag fest. Es ist kein Automatismus, doch es hat Tradition, dass die stärkste Fraktion mit der Regierungsbildung beauftragt wird und dann auch den Kanzler stellt.
    Wie gesagt fürchte ich Manipulationen bei der Briefwahl noch stärker, als Manipulationen nach Öffnung der Urne. Deshalb „Briefwahlkanzler“.

  47. Wahlfäschung und Betrug zum Nachteil der AfD halte ich persölich für sehr real.

    Immerhin haben es die GEZ-Zwangs-Medien im Verbund mit den Systempolitikern nahezu geschafft, durch fortdauernde Gehirnwäsche und Propaganda „gegen Rechte“ jedem Bürger einzuhämmern, dass nicht links zu sein bereits ein Makel ist.

    Die Folge massiver Dehumanisierungskampagnen – vor allem der Zwangs-TV-Gesellschaften und deren Hass-Programme – ist, dass u. U. Wahlhelfer und Zähler gar kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn sie AfD-Stimmen unter den Tisch fallen lassen oder sie zahlenmäßig nach unten manipulieren.
    AfD-Wähler sind eben für manche der Gehirngeschwaschenen keine Menschen mehr – und deren Stimme darf nicht zählen.

    Man bedenke:
    Das System aus Merkel, Maas und Co. verhandelt inzwischen eher mit den Taliban, den Halsabschneidern aus Afghanistan, als mit kultivierten Bürgern, die rechts denken und wählen.

  48. Und genau aus diesem Grund ist es mir als Auslandsdeutscher unmöglich, an der Bundestagswahl teilzunehmen. Bei den Stimmen aus Briefwahlen wird am meisten gemogelt. Das pfeifen die Spatzen bereits seit langem vom Dach. Die Mühe und das Porto, mich ins Wahlregister eintragen zu lassen, spare ich mir. Womöglich landet der Zettel auf den Haufen von der Kobold Annalena.

  49. Genau das gleiche habe ich bei der letzten Wahl erlebt. Da waren auch 50% der AfD Stimmen im SPD Stapel. Als kleine Zugabe rief ständig eine Auszählerin „alles ungültig, die AfD Idioten sind zu doof einen Wahlzettel auszufüllen“. Wie das vor sich ging konnte ich leider nicht sehen.

  50. AUC
    Wenn dann vielleicht 70 Personen mitteilen, die AFD gewählt zu haben und öffentlich werden nur 50 AFD-Wähler mitgeteilt, ist ein Betrug leicht zu erkennen und auch nachweisbar.“
    *************
    Na ja, da gäbe es sicher ein paar Scherz kekse der Antifa die der AfD dann ihre Stimme“ melden“, um die Partei zu verbaerbocken.

    Aber der Betrug bei Wahlen scheint geläufig zu sein, wie uns ja die USA bereits massiv gezeigt haben. Nicht erst seit 5. November 2020.

  51. Solche Schummeleien habe ich auch als Wahlhelferin bei der letzten Bundestagswahl erlebt. Am Schluss der Zählung waren noch Stimmen „übrig“ die irgendwie „verrechnet“ werden mussten, damit die Gesamtzahl stimmte. Der Leiter am Tisch hat dann scherzhaft gesagt, die nehmen wir der AfD weg und niemand hat dagegen was gesagt. Außer ich. Es handelte sich nur um etwa 6 Stimmen und es wurde anschließend gerechter verrechnet. Ich bin nie wieder angefragt worden als Wahlhelferin. Was die nächste höhere Abteilung dann in ihre Computer eingetippt hat weiß ich nicht.

  52. Ich kann nur allen, die sich zur Kontrolle, besonders auch bei der Briefwahl, zur Verfügung stellen meine Anerkennung aussprechen. Ich halte von Briefwahl wegen der Fälschungsmöglichkeiten gar nichts. Deshalb bin ich auch immer zum Wahllokahl getrabt. Erstmals in diesem Jahr blieb mir nur Briefwahl übrig, weil ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aus dem Haus komme und nicht wählen ist ja auch keine Lösung. Ich gebe mich der Hoffnung hin, dass meine Stimme auch korrekt gezählt und nicht durch einen Linksideologen ungültig gemacht wird (z.B. zweites Kreuz)!

  53. Als 2015 in den Wahlsendungen die Prozent – Zahlen der Parteien munter hin und her gingen, die der AfD jedoch den ganzen Abend wie eingefroren verharrten, war für mich die Sache klar.
    Aber offenbar ist das machbar. Aber sich über Weissrussland echauffieren …

    Genau so, wie wir täglich mit Hitler´s Schäferhund, Hitler´s Frauen, Hitler´s Solo – Hoden, Hitler´s Helfershelfern, die Welt ist gut, nur Deutschland ist verkommen etc. etc. etc. bombardiert werden.
    Währenddessen überziehen die Amerikaner und ihre Vasallen die Welt mit einer atemberaubenden Anzahl an wahnsinnigen Kriegen … das Böse wohnt aber in Deutschland. Und 80 Prozent der Trottel hier glauben das auch noch.

    Chapeau für die Thinktanks, die sich das ausgedacht haben und mit der „Verblödungswaffe“ den ehemaligen Konkurrenten nun tatsächlich endgültig zu schaffen scheinen.

  54. Hier greifen Paragraph 107 und 107 a StGB, (Wahlbehinderung, Wahlfälschung)
    Das ist ein Offizialdelikt!
    Deshalb: Staatsanwaltschaft Stade, übernehmen sie !!!!!

    Oder die AfD sollte Strafanzeige erstatten!

  55. Nachdem wir die Vorbereitungen abgeschlossen hatten, lagen die Stimmzettel, nach Parteien sortiert, in Haufen auf langen Tischen.

    Aha. Hat also jemand anderes die Wahlurne(n) geöffnet und schon mal sortiert. Standen die leeren Rollkoffer noch herum und war der Papierschredder noch warm?

  56. Die Stimmen, die zu Bedenken geben, werden vom Kreiswahlausschuss noch einmal angeschaut. Dieser kann darüber neu entscheiden. Daher ist es wichtig, dass alle zweifelhaften Stimmen auf einen extra Stapel liegen.

  57. Ich habe bei der letzten Wahl versucht, die Auszählung zu beobachten. Das Problem war nur: man hätte nur eine Chance irgendetwas mitzubekommen, wenn man bis auf 1-2 m herangeht und die Kreuze auf den Wahlzetteln sieht. Oder man filmt mit einer hochauflösenden Kamera und wertet die Bilder später aus. Beides ist aber so weit ich weiß nicht zulässig.
    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wie eine effektive Wahlbeobachtung durchgeführt werden kann. Ich habe dazu bisher nichts gefunden.

Comments are closed.