Ulrike Dässler (ARTE) gehört zur Gattung der deutschen Journalisten, die sich dank einer ihnen innewohnenden moralischen Überlegenheit für besser halten als den Rest der Welt.

Polen hat mit der Ausrufung des Ausnahmezustands an der Grenze zu Belarus einen drei Kilometer breiten Streifen zum Sperrgebiet für Journalisten, Flüchtlingshelfer und Schlepper-Helfer gemacht.

Ulrike Däßler, Journalistin beim öffentlich-rechtlichen Sender ARTE, wollte trotzdem nahe heran, um, so ihre Begründung, „über die Menschenrechtslage zu berichten, darüber, wie es aussieht in den Gebieten, in denen wir uns noch aufhalten dürfen. Wir hatten nicht die Absicht, polnisches Recht zu missachten.“

Haben sie dann aber doch, weil sie sich verfuhren und eben in solches Gebiet gerieten, das sie nicht betreten durften. Däßler gibt dies im DW-Interview (hier bei FOCUS) auch ganz offen zu, das Gebiet war durch Schilder ausgewiesen und zu erkennen. Da gab es nichts zu deuteln.

Nun gehört Däßler aber zur Gattung der deutschen Journalisten, die sich in ihrer Mehrheit dank einer ihnen innewohnenden moralischen Überlegenheit für besser als den Rest der Welt halten. Wie geht so eine mit ihrem Fehlverhalten um?

Folgendermaßen: Sie akzeptierte großzügig die Strafe durch das polnische Gericht (eine Ermahnung), will aber gegen die „unmenschliche Behandlung“ durch die Polen klagen. Dazu zählt sie folgendes auf:

„Erstmal wurden zwei Stunden lang Personalien aufgenommen. Ich saß mit einer Polizistin in einem Zimmer und wenn ich auf Toilette musste, folgte sie mir, damit ich nicht weglaufe.“ […] „Wir wurden quasi halb ausgezogen und kamen in Einzelhaft in eine kleine Zelle. Und niemand konnte mir sagen, was als Nächstes passiert.“ […] „Wir hatten nichts zu schreiben, nichts zu lesen, gar nichts. Ich lag einfach in der Zelle.“ […] „Nachts habe ich nach meinem Mantel gefragt, weil mir kalt war. Ich bekam eine Decke und ein Kopfkissen.“

Das ist alles. Bei im Grunde allen Beschwerden kann man nachfragen, wie es denn sonst hätte gehen sollen.

Die Polen hatten nach der Festnahme am ersten Tag keinen Dolmetscher parat. Dann kann eine Vernehmung auch schwierig sein und länger dauern. Auch die Aufklärung über das weitere Verfahren gestaltet sich in solch einem Falle schwierig.

Die Überwachung bei Toilettengängen ist vermutlich überall auf der Welt üblich, wenn Fluchtgefahr besteht. Was hätte Däßler gesagt, wenn sie statt einer Decke und eines Kopfkissens eben nur ihren Mantel für die Nacht erhalten hätte? Und dann die Einzelzelle:

Wollte sie die Gesellschaft von Kriminellen oder von Flüchtlingen oder die Gesellschaft ihres Kameramannes in einer Mehrpersonenzelle für die Nacht? Was hätte sie anschließend gesagt, wenn das geschehen wäre? Auch Bücher und anderer Lesestoff zur Vertreibung ihrer Langeweile standen vermutlich nur auf Polnisch zur Verfügung, wenn überhaupt.

„Unmenschliche Behandlung“? Wenn man Deutsche oder deutsche Journalisten als bessere Menschen dieser Welt ausweist oder wenn sie das selber tun, dann wohl ja. Bei den Polen wird das allerdings nicht gut ankommen. Sie haben in ihrer Geschichte schon häufiger die Bekanntschaft mit „überlegenen“ und „besseren“ Menschen gemacht. Polen kennen die Geschichte gut. Bei dieser Journalistin und ihrem Interview dürfte sich mancher an manches erinnert fühlen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

67 KOMMENTARE

  1. Es gibt übrigens Länder, in denen das nicht so glimpflich ausgegangen wäre für die Dame.

    🖤

  2. Nun gehört Däßler aber zur Gattung der deutschen Journalisten, die sich in ihrer Mehrheit …

    … dem links/rot/grünen Spektrum zugehörig fühlen.

    Journalisten sind grün und links

    Eine Studie vergleicht die politischen Einstellungen von Journalisten in 17 Ländern. Resultat: Die Redaktionen sind kein Abbild der Bevölkerung.

    Eine dänischen Studie veröffentlicht die Resultate, welche die politischen Einstellungen von Medienschaffenden in 17 entwickelten Ländern – darunter der Schweiz – untersucht hat.

    Ziel war es, zu prüfen, ob Journalisten tatsächlich mehrheitlich politisch links eingestellt sind, wie ihnen ab und zu vorgeworfen wird. Die Studie basiert auf einzelnen Länderuntersuchungen, die zu einer übergreifenden Studie zusammengezogen wurden, und vergleicht die politischen Einstellungen der Redaktoren mit jenen der Bevölkerung. Die Daten aus der Schweiz stammen aus einer kürzlich durchgeführten Untersuchung von Marktagent.com, in deren Rahmen 332 Journalisten befragt wurden.

    Die ersten Resultate der dänischen Studie unterstreichen das verbreitete Vorurteil. Am häufigsten stehen die Journalisten grünen Ideologien nahe, gefolgt vom Feminismus. Es gibt in den Redaktionen durchschnittlich drei Mal so viele Grüne und Feministen wie im Rest der Bevölkerung. Auf Platz drei liegt der Sozialliberalismus, gefolgt von Kommunismus und einer pro-europäischen Haltung. Diese drei Einstellungen sind bei den Medien doppelt so häufig vertreten wie in der Bevölkerung. Am seltensten ist eine nationalkonservative Haltung. Sie ist in der Bevölkerung rund sechs Mal häufiger vertreten als bei den Journalisten.

    https://www.bazonline.ch/leben/gesellschaft/journalisten-sind-gruen-und-links/story/17603575

    Meinungsmanipulation durch links-grüne Medienhoheit

    ➡ 73 % der Journalisten stehen der SPD, der Linkspartei und den Grünen nahe.

    https://conservo.wordpress.com/2017/08/05/meinungsmanipulation-durch-links-gruene-medienhoheit/

  3. Kein Mitleid mit einer solchen Blitzbirne. Trifft es Menschen, welche nicht innerhalb der eigenen Blase leben, können die Strafen nicht hart genug sein, trifft das Ungemach die eigene Person, dann mimimi…

  4. Als nächstes kann die in Rede stehende über die skandalösen Zustände bei den grünen Kinderfi… äh freunden berichten:

    GRÜNER MANN ENTLASSEN!

    David Allison bewarb sich bei den Grünen auf einem „Frauenplatz“, um die Absurdität der Trans-Politik seiner Partei deutlich machen. Die schlug nun zurück. Der wissenschaftliche Mitarbeiter der grünen MdL Cindy Holmberg wollte mit seiner Aktion eine Debatte über das Geschlecht via „Sprechakt“ anstoßen. Die scheint jedoch nicht erwünscht.

    https://www.emma.de/artikel/gruener-mann-entlassen-338959

  5. Polen beschützt seine Grenzen,
    macht der mal nen Einlauf und schmeißt die raus

  6. Was mich vor allem ärgert, dass wir deren Gehalt von den erpressten GEZ-Zwangsgebühren zahlen müssen.

  7. Die Trulla und ihre Grün-Linken Dummheitsanhänger werden bei dieser Meldung sicher vor Freude im Kreis hüpfen:

    OT
    Mussolinis Enkeltochter gewinnt Wahlen in Rom

    Rachele Mussolini, die Enkelin des ehemaligen italienischen Diktators, wurde bei Wahlen in Rom als Stadträtin mit ihrer rechtsorientierten Partei Fratelli d’Italia bestätigt. Mit ihrem Namen habe sie von Kindheit an gelernt umzugehen.
    https://de.rt.com/europa/125369-mussolinis-enkeltochter-gewinnt-wahlen-in/

  8. @ Dichter 7. Oktober 2021 at 14:00
    @ Barackler 7. Oktober 2021 at 13:49

    Und in China essen sie Hunde.

    Und Fledermäuse.

    Und Ratten.

  9. Ja, daß ist die deutsche Arroganz.
    Wir bestimmen bald die Gesetze und die Menschenrechtsfragen,
    der ganzen Welt.
    Die deutsche Meinung,ist die einzig gültige,
    und der moralische Zeigefinger,meine Geheimwaffe.
    Aber letztendlich geht es gar nicht ums Ausland.
    Der Deutsche Michel muss beinflusst werden.
    Er muss das Gefühl bekommen,der Retter der Rechtlosen zu sein.
    Diese Klientel,die nur aus Wirtschaftsgründen hier rein will,
    zu erheben, und sie zu Opfern zu machen,und viel Geld dafür
    rausschmeissen,ohne je irgendeinen Nutzen, daraus ziehen zu können!

  10. Metaspawn 7. Oktober 2021 at 14:26

    PI sollte mal einen Strang über chinesische Küche aufmachen. 🙂

  11. Metaspawn 7. Oktober 2021 at 14:26

    @ Dichter 7. Oktober 2021 at 14:00
    @ Barackler 7. Oktober 2021 at 13:49

    Und in China essen sie Hunde.

    Und Fledermäuse.

    Und Ratten.

    In Afrika isst man Affen und wundert sich über Ebola.

    In China isst man Flughunde und wundert sich über Corona.

  12. @ Metaspawn 7. Oktober 2021 at 14:26
    @ Dichter 7. Oktober 2021 at 14:00
    Barackler 7. Oktober 2021 at 13:49

    Und in China essen sie Hunde.

    ———————————-

    Und Fledermäuse.

    +++++++++++++++++++

    Und Ratten.

    ************************

    Und was sie nicht essen, verarbeiten sie zu Gelatine und nutzen es als Medizin.

    Zum Beispiel Esel. Oder Pangoline. Schon fast ausverkauft in weiten Teilen Afrikas.

  13. [quote]weil sie sich verfuhren und eben in solches Gebiet gerieten, das sie nicht betreten durften.[/quote]

    Ja das kann man sich so richtig vorstellen, wie sie sich „verfuhren“. Da wurde sicherlich eine Story produziert und die dann folgenden Geschehnisse bewusst in Kauf genommen, um darüber lustvoll zu berichten. Es bleibt dabei, dass man solcher Journalie kein Wort glauben sollte.

  14. Wenn ich mir das Foto so anschaue:

    Ohne Navi hätte die Alte Polen erst gar nicht gefunden. Hoffentlich sind die Fingernägel kurz genug geschnitten, nicht das Sie sich beim Nasebohren die Cortex entfernt……

    Bah, was eine Sch.. – Sch… – naja.
    Peter

  15. Auf1000 7. Oktober 2021 at 14:59

    Solche Artikel werden nach einer griechischen Göttin auch Artemist genannt.

  16. einfach nur mal Danke an die polnischen Behörden, dass sie bei dieser sogenannten Journalistin Ulrike Däßler, durchgegriffen haben

  17. Wer achtetceigentlich die Menschenrechte „der hier schon länger Lebenden“?

    Wenn es um Tibet geht, wenn es um Yanomami-Indianer geht, gesteht man ihnen das Recht auf Erhaltung ihrer Identität zu -nur uns nicht!

  18. O.T. 
    Eine 3 G Regelung ist verfassungswidrig.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/rechtsgutachten-benachteiligungen-von-ungeimpften-sind-verfassungswidrig/

    FREIBURG. Sämtliche Benachteiligungen von nicht gegen das Coronavirus geimpften Personen sind einem Rechtsgutachten zufolge verfassungswidrig. Sowohl die 2G- als auch die 3G-Regel sowie die die Ungleichbehandlung bei Quarantänepflichten und das Vorenthalten der Verdienstausfallentschädigungen seien unvereinbar mit dem Grundgesetz, ergab ein Gutachten des Freiburger Staatsrechtlers Dietrich Murswiek im Auftrag der „Initiative freie Impfentscheidung“

    Endlich wieder Kino, Hallenbad ohne G wie Gängelung.

  19. Mantis 7. Oktober 2021 at 15:07

    Seit wann interessiert unsere Regierung das Grundgesetz? Und seit wann interessiert es die Wähler dieser Regierungen?

  20. Das ist das typische Verhalten buchstäblicher „Bessermenschen“, das in der Tendenz dem ähnelt, das diejenigen glauben zu haben, nämlich das Recht z.B. vermeintlich „Rechte“ zu beleidigen, zu verleumden, gegen diese zu hetzen, diese zu jagen, zu schlagen oder AfD-Infostände zu verwüsten, deren Mitglieder tot zu schlagen (fast), deren Autos anzuzünden etc. Diese Sorte Zeitgenosse hat keinerlei Achtung vor den Befindlichkeiten, wie der Bericht eindeutig belegt, Anderer, hier der Polen. Bessermenschen wie diese sogen. „Journalistin“ verhalten sich überdies inhaltlich kaum anders als die, die zum Saufen etc. zum Ballermann reisen und glauben, jedes Recht zu haben sich daneben zu benehmen.
    Ich möchte sogar noch einen Schritt weiter gehen – „Bessermenschen“ vom Schlage der im Bericht genannten Journalistin haben bei jeder Attacke gegen Andersdenkende mit gezündelt, mit geschlagen…!

  21. Mantis 7. Oktober 2021 at 15:07

    O.T.
    Eine 3 G Regelung ist verfassungswidrig.

    Ich kenne aus meiner Bundeswehrzeit noch die G3-Regelung. Damit konnte man jedenfalls schießen, na ja, ab und zu. Meistens durfte man es nur herumschleppen.

  22. Für solche „Friede- Freude- Eierkuchen- Vertreter“ ist eine
    solche Behandlung noch viel zu human !!!!!

    Bravo, Polen !

  23. „Erstmal wurden zwei Stunden lang Personalien aufgenommen. Ich saß mit einer Polizistin in einem Zimmer und wenn ich auf Toilette musste, folgte sie mir, damit ich nicht weglaufe.“ […] „Wir wurden quasi halb ausgezogen und kamen in Einzelhaft in eine kleine Zelle. Und niemand konnte mir sagen, was als Nächstes passiert.“ […] „Wir hatten nichts zu schreiben, nichts zu lesen, gar nichts. Ich lag einfach in der Zelle.“ […] „Nachts habe ich nach meinem Mantel gefragt, weil mir kalt war. Ich bekam eine Decke und ein Kopfkissen.“

    Wann war die Trine denn das letzte Mal in einer merkeldeutschen Krankenhausnotaufnahme?

  24. lorbas 7. Oktober 2021 at 13:58

    Als nächstes kann die in Rede stehende über die skandalösen Zustände bei den grünen Kinderfi… äh freunden berichten:

    GRÜNER MANN ENTLASSEN!

    David Allison bewarb sich bei den Grünen auf einem „Frauenplatz“, um die Absurdität der Trans-Politik seiner Partei deutlich machen. Die schlug nun zurück. Der wissenschaftliche Mitarbeiter der grünen MdL Cindy Holmberg wollte mit seiner Aktion eine Debatte über das Geschlecht via „Sprechakt“ anstoßen. Die scheint jedoch nicht erwünscht.

    https://www.emma.de/artikel/gruener-mann-entlassen-338959

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Absoluter Lesebefehl!

    Der Postillion könnte es auch nicht besser.

  25. Die meinte wohl, sie wäre es, meinte wohl, als „Journalistin“ Sonderrechte in Anspruch nehmen zu können,
    zu haben. Ich hätte es mir für sie übler gewünscht.

  26. Waldorf und Statler 7. Oktober 2021 at 15:02
    einfach nur mal Danke an die polnischen Behörden, dass sie bei dieser sogenannten Journalistin Ulrike Däßler, durchgegriffen haben
    ______
    Jawoll. Dafür liebe ich die Polen inzwischen.

  27. OT . . . Thema Ofarim Judenstern Vorfall im Westin Hotel in Leipzig,

    Antifa hat Angst, dass der Antisemit und Judenhasser aus dem Leipziger Westin Hotel KEIN hier verwurzelt Deutscher sondern ein Iraner ist … siehe Netzfund Screenshot … klick !

    Zitat Antifa Post … “ , der Westin Mitarbeiter ist Iraner also haltet euch zurück, wir müssen versuchen das schnell aus den Medien zu kriegen. Das fällt uns sonst auf die Füße „ … Zitat Ende … klick !

  28. Für JOURNALISTEN und FLÜCHTLINGE scheinen GRENZEN und Absperrungen keine Bedeutung zu haben.
    Man kann POLEN dankbar sein, dass sie uns die Menscheninvasion vom Hals hält. Die könnten auch alle direkt nach Deutschland durchmarschieren lassen, ihnen noch den kürzesten Weg zeigen!!

    Und dann kommen Figuren wie diese Dässler, die ganz sicher keinen einzigen dieser AFGHANEN bei sich zuhause dulden würde und machen Ärger!!
    So alt wie DÄSSLER ist hat sie ihr Leben gelebt!
    Macht Ärger im Namen der Menschlichkeit!

    Wir haben hier andere Sorgen als die Menschen, die sich nicht an Grenzen und Gesetze halten wollen, nämlich der nächste Winter kommt bestimmt
    Dann werden wir alle frieren wenn wir nicht tief in die Tasche gehen wollen oder können.
    Da haben uns diese Flüchtlinge und Flüchtlingsschlepper gerade noch gefehlt mit ihren Wünschen und Wehwehchen wie Forderungen.

    Wir sind ein armes LAND geworden!
    Wir haben kein Geld für die Flüchtlinge!
    Die Flüchtlinge sollen sich selbst helfen!
    Deutschland ist das Land der deutschen Steuerzahler.
    Nicht mal unser Oktoberfest ist frei!
    Ganz im Gegenteil.

    Deutschland ist zu arm für Flüchtlinge:
    Es gibt keine Wohnungen mehr, bezahlbare schon gar nicht
    Das Heizöl wird knapp
    Die Renten wurden verschwendet
    Das Obst und Gemüse, sogar die Nudeln werden unerschwinglich.
    Das Benzin wird erhöht
    Die Straßen sind für Frauen unsicherer als im Krieg geworden

    Was bilden sich diese Leute ein?

  29. Meistens sind es Frauen/Männer, die ihr ganzes Leben lang gesündigt haben.
    Und im Alter überkommt sie das schlechte Gewissen!
    Dann spielen sie den Helfer mit krankhaftem Helfersyndrom, aus eigener Psychose heraus.
    Und wir sollen es dann ausbaden!

  30. Mantis 7. Oktober 2021 at 15:13

    Wo sind die Kinder? Diese Frage ertönt in ganz Polen, seit es Journalisten trotz Ausnahmezustands gelang, Bilder von Migrantenfamilien in einer Einrichtung des polnischen Grenzschutzes zu machen. Auch zu sehen hinter einem Zaun und einem Spalier von Grenzsoldaten: zahlreiche Kinder.
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/polen-migration-kinder-101.html

    ————————–

    Die werden schon in Skandinavien sein.
    Oder aber sie haben sich bei WERNERGERMAN in Lettland einquartiert.
    Von dem hört und sieht man gar nichts mehr.

  31. Die Fahrt übers Mittelmeer ist „out“ – in den vergangenen Monaten waren die meisten illegalen Einwanderer bequem per Flugzeug und visumfrei aus dem Irak oder der Türkei in Europa gelandet. Um noch mehr von ihnen in die EU-Staaten zu verfrachten, lockt Belarus laut Sicherheitskreisen mit Extra-Zahlungen für Corona-Impfungen, dann geht’s frisch gepikst und wahrscheinlich mit dem einzigen Dokument, dem Impfpass, von Minsk direkt an die polnische Grenze…
    weiterlesen bei jouwatch

  32. Die Polen können gar nicht hart genug durchgreifen,
    .
    denn, jeder 4 an der der polnischen Grenze aufgegriffene illegale Migrant
    .
    ist islamischer Kämpfer bei den Taliban oder dem Islamischen Staat

    Zitat: “ … … .. ..
    Bei der Überprüfung von 200 Personen habe man festgestellt, dass 50 Migranten wegen Radikalismus, der Beteiligung an bewaffneten Einheiten im Nahen Osten oder wegen Verbindungen zu den Taliban oder zum IS als gefährlich gelten müssen. Das entspricht einer Quote von 25 Prozent. Der polnische Innenminister versprach zugleich die Errichtung einer unüberwindbaren physischen Barriere an der Grenze: »Es wird eine moderne Grenze sein, die nicht überschritten werden kann. Wir werden handeln und die polnischen Bürger werden nie wieder unter einem ähnlichen Druck stehen.«

    … … … … “

    Und wer weiß was die anderen auf dem Kerbholz haben. Und diese Trulla will die in der BRD/EU ansiedeln.
    Und die EU-Kommission und der EUGH sollten mal gepflegt die Klappe halten.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/polen-ausnahmezustand-provokationen-weissrussland/

  33. „Erstmal wurden zwei Stunden lang Personalien aufgenommen. Ich saß mit einer Polizistin in einem Zimmer und wenn ich auf Toilette musste, folgte sie mir, damit ich nicht weglaufe.“ […] „Wir wurden quasi halb ausgezogen und kamen in Einzelhaft in eine kleine Zelle. Und niemand konnte mir sagen, was als Nächstes passiert.“ […] „Wir hatten nichts zu schreiben, nichts zu lesen, gar nichts. Ich lag einfach in der Zelle.“ […] „Nachts habe ich nach meinem Mantel gefragt, weil mir kalt war. Ich bekam eine Decke und ein Kopfkissen.“
    ———————————-

    Die bekam sogar noch eine Decke und Kopfkissen. Was hat sie zu meckern!
    Kein 5 Sterne Hotel im Knast illegal hinterm Grenzzaun.

  34. HGS 7. Oktober 2021 at 15:12

    „Das ist das typische Verhalten buchstäblicher „Bessermenschen“,“

    Ich freage mich, können die nicht wie vor 2015 wieder Hunde und Katzen ratten?

  35. Man kann sich nur schämen, dass Deutsche und auch die Deutsche Regierung, einem guten Nachbarn wie Polen so arrogant und überheblich entgegentritt. Ich war vor vielen Jahren beruflich in Polen. Habe nur super positive Erfahrungen mit netten und freundlichen Menschen gemacht.
    Und: Ja, wenn man sich nicht an die Gesetze hält bekommt man ein Problem!!!
    Die gute Dame soll mal in die USA reisen und dann mit einem Officer diskutieren…
    Dann sind wir die los!!!

  36. Metaspawn 7. Oktober 2021 at 14:26

    Ich bin ja in München oft mit meinem Chef (er wohnte bei mir um Kosten zu sparen und ich war ja fast immer auswärts im Hotel) zum Chinesen gegangen. Ich fragte mal: wie können die Chinesen das eigentlich so preiswert machen bei der Menge. Er meinte. Sie wissen nicht was drin ist.

  37. @ Metaspawn 7. Oktober 2021 at 14:26
    @ Dichter 7. Oktober 2021 at 14:00
    @ Barackler 7. Oktober 2021 at 13:49

    Und in China essen sie Hunde.

    Und Fledermäuse.

    Und Ratten.

    Auch rote und grüne Ratten? Sann sollte man gewissen Leuten eine Chinareise schenken! Klimaneutrale Entsorgung.

  38. Auffällig ist dass diese Gutmenschen stets um das Wohlergehen von Ausländern besorgt sind aber nie um das Wohlergehen der einheimischen Deutschen.
    Diese selbst ernannten Gutmenschen sieht man nicht bei den Opfern der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz, in Nordrhein-Westfalen oder in Bayern.
    In den Obdachlosenunterkünften und Wärmestuben findet man diese Gutmenschen genauso wenig wie an den unzähligen Tafeln oder Kleiderkammern.
    Denen geht das Leid der Einheimischen volle Kanne am Allerwertesten vorbei.
    Und genau deshalb handeln diese Gutmenschen nicht aus altruistischen Motiven heraus.
    Es ist die pure Zurschaustellung der eigenen moralischen Überheblichkeit und dem grenzenlosen Geltungsbedürfnis gegenüber der Öffentlichkeit sich als Gutmensch präsentieren zu können.
    Bei Licht betrachtet sind diese Gutmenschen nazistische, selbstgerechte und soziopathische Heuchler.

  39. INGRES 7. Oktober 2021 at 16:43

    Metaspawn 7. Oktober 2021 at 14:26

    Ich bin ja in München oft mit meinem Chef (er wohnte bei mir um Kosten zu sparen und ich war ja fast immer auswärts im Hotel) zum Chinesen gegangen. Ich fragte mal: wie können die Chinesen das eigentlich so preiswert machen bei der Menge. Er meinte. Sie wissen nicht was drin ist.
    ———————————————————–
    Behaarte Peking-Ente mit vier Beinen? 😀

  40. Watschel
    7. Oktober 2021 at 17:43

    „Bei Licht betrachtet sind diese Gutmenschen nazistische, selbstgerechte und soziopathische Heuchler.“

    Es gibt nichts Schöneres, als sich über dem Pöbel moralisch erhaben zu fühlen. Es ist ein unendlich befriedigendes Gefühl, zu wissen, dass man auf die richtigen Seite des Lebens steht.

  41. ghazawat 7. Oktober 2021 at 17:50

    Watschel
    7. Oktober 2021 at 17:43

    „Bei Licht betrachtet sind diese Gutmenschen nazistische, selbstgerechte und soziopathische Heuchler.“

    Es gibt nichts Schöneres, als sich über dem Pöbel moralisch erhaben zu fühlen. Es ist ein unendlich befriedigendes Gefühl, zu wissen, dass man auf die richtigen Seite des Lebens steht.
    ——————————————————————
    Vorallem dann wenn man seine Psychose damit ausleben kann indem man soziale Wohltaten auf Kosten der Allgemeinheit fordert während man zu keinem einzigen Eigenanteil bereit ist. Stichwort: „Flüchtlingsbürgschaft“
    Als es ums Zahlen ging sind diese falschen Fuffziger alle zurückgerudert.

  42. Es wird Zeit, dass endlich gegenüber den NGO-Soldaten und den sog. Flüchtlingen durchgegriffen wird. Polen ist verantwortlich für den Schutz der Aussengrenzen und macht genau das. Da gibt es nichts zu jammern und sich zu beschweren.

  43. Diese dumme Linke Kuh, hätte besser sich an der türkischen Grenze zu Grichenland einschleichen sollen, dann hätte man ihr von Erdogan eine Übernachtungsmöglichkeit im besten fünf Sterne-Hotel in Istanbul angeboten, Satire aus

  44. Polen tut wenigstens etwas für den Schutz der EU-Außengrenze. Die Frau hat dort nichts verloren.

  45. Wer so kurzfristig sien Feriehten widergewonne hat gibt sie nich tmerh so leichtfertig ab.

    Heute hat das Polnische Verfassugnsgericht ein wesentlicehs Urtei gesprochen:

    EU Recht steht unter der Verfassugn Polens.

    „Die Regel des Vorranges der Verfassung.“

    Das gilt auch in Deutschland wird aber rechtsgebäugt.

  46. @ lorbas 7. Oktober 2021 at 3:58
    „GRÜNER MANN ENTLASSEN..bewarb sich …auf einem „Frauenplatz“…
    Absurditäet Trans-Politik…MdL Cindy xy…Debatte.. via „Sprechakt“ anstoßen…:“

    Übersetzer bitte. ich verstehe das inhaltlich nicht. und emma klick ich nicht an.
    und wer wurde nach welchem gesetz von wem durch was nachweislich geschaedigt ?

  47. „Ulrike Dässler (ARTE) gehört zur Gattung der deutschen Journalisten, die sich dank einer ihnen innewohnenden moralischen Überlegenheit für besser halten als den Rest der Welt.“

    Diese kritischen Journalistinnen/en treten immer auf, wenn ein Fall winkt, wo man patriotische, normal tickende Menschen ins Unrecht setzen kann, d.h.

    Die Polen haben alle Rechte ihre Grenzen zu schuetzen, um das auch in D als eines der gefaehrlichsten und am hoechsten prozentual in Kriminalfaellen verwickelte Pack aus Afghanistan oder Irak, oder aus sonstwelchen Shitholes des Islam das Einsickern in ihren Land zu verhindern, damit schuetzen sie auch das uebrige Europa, was in EU’s Westeuropa als unmenschlich bezeichnet wird, ist das natuerlichste auf der Welt,
    vergleichbar wenn ein Familienvater sein Haus und Familie vor dem Eindringen von undefinierbaren Fremden schuetzt, moeglichst mit allen Mitteln, statt auf Multikulti und Irrsinn sich einzulassen
    und Tuer und Tor unbewacht, Tag und Nacht offen stehen zu lassen.

    fuer Faelle, die den Wahnsinn des Millionenfachen Importes von MOslemen durch Merkelentscheidungen in Frage stellen, wie Vergewaltigungen, Messermorde, Betrug, Schlaegereien untereinander und gegen die Wirtsbevoelkerung oder gar Polizei hingegen

    Schweigen im Walde, d.h. eine Voreingenommenheit die diesen ueblen System- Journalismus entlarvt, der hiezulande ALLEIN geduldet und erwuenscht ist.

  48. Solche Probleme könnte sie leicht verhindern. Sie braucht ja nur nicht nach Polen fahren. Die Polen brauchen wahrhaftig keine Lektionen von den an Superioritykomplexen leidenden Deutschen und der Gutmenscherei.

  49. Wenn die Weiß-Russen Moslems und Sozialstaatsdiebe in die Ost-EU rüberschieben ist das Böse
    Wenn die USA/GB Moslems und Sozialstaatsdiebe nach Deutschland/Mitteleuropa rüberschieben ist das Gut

    Lang leben die „Großen Prinzipien“

  50. @ Bedenke 7. Oktober 2021 at 21:00
    Volle Zustimmung

    Vorbildlich: Polens Verfassungsgericht: EU-Recht teilweise verfassungswidrig
    8. Oktober 2021

    MfG

  51. Was ist unmenschlich daran von den kriminellen Migranten zu verlangen, dass sie sich gefälligst vorher ein Visum besorgen für eine Land, in das sie einwandern und Sozialhilfe beziehen wollen ? Ist überall auf der Welt üblich – und das wissen die zukünftigen Sozialschmarotzer ganz genau !

Comments are closed.