Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Nachdem die Taliban in Afghanistan die Macht übernommen haben, führen sie auch wieder die barbarischen Strafgesetze ein, mit denen sie bereits in ihrer ersten Herrschaft von 1996 bis 2001 regierten. Der Taliban-Führer Mullah Nooruddin Turabi teilte Ende September der Nachrichtenagentur AP mit, dass sie das „Islamische Emirat“ seien. Niemand dürfe ihnen sagen, was ihre Gesetze sein sollen. Sie würden dem Islam folgen und ihre Gesetze nach dem Koran machen.

Turabi kündigte an, dass es in Afghanistan wieder öffentliche Strafaktionen geben werde wie Hinrichtungen oder das Abhacken von Händen, was sehr wichtig für die Sicherheit sei. Diese Strafe für Diebe habe eine abschreckende Wirkung.

Das klingt zwar grausam und wie aus einer längst vergessenen Zeit, aber im Politischen Islam ist dies durch das Heilige Buch aller Moslems, dem Koran, gedeckt und damit hochaktuell. Dort steht in Sure 5 Vers 38 als zeitlos gültiger Befehl ihres Gottes Allah:

„Der Dieb und die Diebin: trennt ihnen ihre Hände ab als Lohn für das, was sie begangen haben, und als ein warnendes Beispiel von Allah. Allah ist Allmächtig und Allweise.“

Nachzulesen in jedem Koran und auch auf der Internetseite islam.de, die vom Zentralrat der Moslems in Deutschland gestaltet wird. Damit ist das Handabhacken bei Diebstahl eine geltende Strafe im Scharia-Gesetz und kann jederzeit in jedem islamischen Land eingeführt werden. In nicht wenigen Ländern wird dies auch praktiziert. Ab sofort auch wieder im Islamischen Emirat Afghanistan.

Auch Hinrichtungen solle es wieder geben. Die Interimsregierung berate noch darüber, ob diese wie früher vor Publikum vollzogen werden sollen. Wie die Zeit berichtet, wurden während der ersten Taliban-Herrschaft zwischen 1996 und 2001 Menschen vor Zuschauern in Sportstadien oder auf dem Gelände einer Moschee hingerichtet. Verurteilte Mörder wurden für gewöhnlich mit einem Kopfschuss von der Familie ihres Opfers getötet. Dieben wurden Hände abgehackt. Bei Raub wurden dem Täter eine Hand und ein Fuß amputiert.

Mullah Nooruddin Turabi, der damals Justizminister und Chef der sogenannten Religionspolizei war, sagt dazu: „Wir machen unsere Gesetze auf Grundlage des Korans.“

Und dort steht es exakt drin. Beispielsweise in Sure 5 Vers 33:

„Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen der, daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe.“

Vor kurzem haben die Taliban vier getötete Menschen an Baukränen aufhängen lassen. Zur Abschreckung für alle, die die Gesetze des Islamischen Emirates missachten. Ihnen wurde die Entführung eines Geschäftsmannes und seines Sohnes in Herat zur Last gelegt. Davon wurde auch ein Video verbreitet, auf dem einer der erschossenen Männer zu sehen war, der von einem Kran herabhing und auf seiner Brust die Warnung trug: „So werden Entführer bestraft.“

Der Vize-Gouverneur der Provinz Herat, Schir Ahmed Muhadschir, erklärte, das Aufhängen der Leichen an Kränen solle eine „Lektion“ dafür sein, dass Entführungen nicht geduldet würden. Die Zurschaustellung der Leichen gilt in Afghanistan als die schwerste öffentliche Bestrafung seit der Machtübernahme der Taliban Mitte August.

Dort kann man nun beobachten, wie der Politische Islam zu 100% ausgeführt wird. Alles aufgrund von Befehlen, die im Koran festgehalten sind. Und als zeitlos gültig angesehen werden, da sie direkt vom islamischen Gott Allah kommen. Die Einführung der Scharia ist durch Sure 3 Vers 110 legitimiert:

„Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten von ihnen sind Frevler.“

Nochmals bestätigt durch Sure 9 Vers 71:

„Die gläubigen Männer und Frauen sind einer des anderen Beschützer. Sie gebieten das Rechte und verbieten das Verwerfliche, verrichten das Gebet und entrichten die Abgabe und gehorchen Allah und Seinem Gesandten. Sie sind es, derer Allah Sich erbarmen wird. Gewiß, Allah ist Allmächtig und Allweise.“

Wer austritt aus dieser verschworenen Gemeinschaft, soll getötet werden, festgehalten unter anderem in Sure 4 Vers 89, in dem auch die scharfe Abgrenzung zu den Andersgläubigen gefordert ist:

„Sie möchten gern, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmt euch daher von ihnen keine Vertrauten, bevor sie nicht auf Allahs Weg auswandern! Kehren sie sich jedoch ab, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet, und nehmt euch von ihnen weder Schutzherrn noch Helfer.“

Die ungeheure Bedeutung dieses Buches und seine massiven Auswirkungen in der Realität, vor 1400 Jahren bis heute, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Der Spiegel titelte noch Ende 2007:

„Der Koran – das mächtigste Buch der Welt“

Aber dies ist den allermeisten Menschen in der westlichen Welt nicht bewusst. Der Staatsanwalt, der mich in Hamburg wegen angeblicher „Volksverhetzung“ und „Beschimpfung von Religionsgemeinschaften am 7. Oktober des vergangenen Jahres vor Gericht zerrte, entgegnete mir allen Ernstes, als ich zur Beweisführung meiner Aussagen aus dem Koran zitierte:

„Ist Ihnen klar, dass Sie aus einem 1400 Jahre alten Buch zitieren?“

Mit diesem Satz ist das gesamte Unwissen über dieses zeitlos gültige Befehlsbuch des Islams zusammengefasst, aus dem dann auch das Unverständnis über unsere Aufklärungsarbeit resultiert, was zu juristischen Unrechtsverfahren mit entsprechenden Urteilen führt.

Unsere Aufgabe ist, gegen all die Widerstände, gegen all die Unkenntnis und gegen all die ideologische Blockiertheit unbeirrt weiter aufzuklären und den Bürgern die ungeheure Gefahr vor Augen zu führen, die durch den Politischen Islam entsteht. All dies im Auftrag von Freiheit, Demokratie, Menschenrechten und Humanität.


Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) setzt sich seit 2003 für die Aufklärung über den Politischen Islam ein. Mit Flugblattverteilungen, Infoständen, Kundgebungen, Anschreiben an Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Stadträte versucht die BPE, der Bevölkerung und Politikern sachlich fundierte Informationen zu vermitteln. Wer diese wichtige Arbeit unterstützen möchte, kann hier Mitglied werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

103 KOMMENTARE

  1. Ja und, wo soll das nun ein Problem sein? Die Afghanen wollten doch genau diese Taliban. Sie haben sich völlig ohne Widerstand übernehmen lassen. Also haltet auch doch bitte da raus, das geht uns gar nichts an und unsere Freiheit wird auch sicher nicht am Hindukusch verteidigt.

  2. Wissen wir doch alles. Zählen wir einfach die Tage, bis die Scharia auch bei uns eingeführt wird. Und das lässt sich einfach demograpisch bestimmen. Persönlich habe ich für mich ausgerechnet, dass noch knapp reichen wird, ohne selber damit konfrontiert zu werden.

  3. Ich gestehe, dass ich das Hand abhacken für ausgesprochen wirksam halte und dass ie Wiederholungsgefahr bei Diebstahl sehr gering ist

  4. Nachdem die Taliban in Afghanistan die Macht übernommen haben, führen sie auch wieder die barbarischen Strafgesetze ein, mit denen sie bereits in ihrer ersten Herrschaft von 1996 bis 2001 regierten. Der Taliban-Führer Mullah Nooruddin Turabi teilte Ende September der Nachrichtenagentur AP mit, dass sie das „Islamische Emirat“ seien. Niemand dürfe ihnen sagen, was ihre Gesetze sein sollen. Sie würden dem Islam folgen und ihre Gesetze nach dem Koran machen.

    So bejahten 99 Prozent der Befragten in Afghanistan die Anwendung der Scharia.

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/studie-mehrheit-der-muslime-fuer-scharia-anwendung/8145784.html

    Die Hinrichtung von Konvertiten und Körperstrafen wie Auspeitschen und Handabhacken wurde demnach in den meisten Ländern nur von einer Minderheit befürwortet, nur in Afghanistan und Pakistan gab es dafür breite Zustimmung.

    Noch Fragen ❓

    ————————–

    Übrigens: Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Veröffentlicht am 29.12.2007

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen.
    ➡ Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. ➡ Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen. Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon. Für viele Zeitgenossen schlagen weit hinten in der Türkei, die Völker aufeinander ein. Es gibt in unserer vernetzten Welt aber kein „weit hinten“ mehr. Sondern nur noch ein „draußen vor der Tür“. ➡ Der Totalitarismus der Taliban und der muslimischen Terrorzellen ist wahrscheinlich schlimmer als der Faschismus, denn er ist nicht das Ergebnis eines Zivilisationsprozesses. Er entsteht in einem Raum, in dem nichts mehr an zivilisatorischen Fortschritt erinnert.

    https://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  5. Man kann den Affganen doch nicht ihre südländische Kultur verbieten. Können wir nicht einmal eine Delegation unserer Politiker dorthin schicken, um einmal über die Angleichung der Rechtssprechung im Kalifat Germanistan zu reden. Als Verhandlungsführer denke ich an Jens Spahn. Es geht ja auch um die Gesundheit.

  6. tja, unsere Gesetze und Strafen schrecken nicht ab, vielleicht sollten wir mal was neues (bewährtes) ausprobieren….

  7. Wie die Iranerin Soraya Manoutchehri zu Tode gesteinigt wurde

    15.03.1992

    Im südöstlichen Iran, etwa 60 Kilometer von der Stadt Kerman entfernt, liegt die Ortschaft Kuhpayeh* mit ihren strohgedeckten Backsteinhäusern. Der Name bedeutet »am Fuß des Berges«. Das Dörfchen klammert sich an einen kahlen Berghang und ist nur schwer zugänglich.

    Hier wurde Soraya im Jahr 1951 geboren. Sie war dreizehn, schon beinahe eine junge Frau, als beschlossen wurde, sie dem zwanzigjährigen Ghorban-Ali gegen ein paar Stück Vieh, einen Flecken Land und einige Teppiche zur Frau zu geben.

    Am Hochzeitsabend machten die Frauen unter dem Regiment von Zahra Khanum, Sorayas Tante, die Braut zurecht. Sie wurde gewaschen, enthaart und parfümiert. Zehn Monate später wurde Hossein-Ali geboren, dem ein totgeborenes Kind und zwei Jahre später Hassan-Ali folgten. Danach kamen zwei Töchter zur Welt, Maryam und Leila, dann wieder ein Totgeborenes, dann zwei weitere Kinder, die am Leben blieben. Als Soraya vierundzwanzig war, hatte sie schon neun Kinder geboren. Ihr letztes, die kleine Khojasteh, kam in dem Jahr zur Welt, als die islamische Revolution gegen den Schah ausbrach.

    https://www.spiegel.de/politik/wie-die-iranerin-soraya-manoutchehri-zu-tode-gesteinigt-wurde-a-7b00d074-0002-0001-0000-000013682011

    Soraya Manoutchehri *

    ist das Pseudonym für eine Frau, die am 15. August 1986 im Iran hingerichtet wurde. Die angebliche Ehebrecherin, 35, die neun Kinder geboren hatte, endete unter den Steinwürfen ihres Vaters, ihres Mannes, ihrer Söhne und dann der Männer des Dorfes. Den Hergang rekonstruierte der iranisch-stämmige französische Journalist Freidoune Sahebjam, 59, der heimlich in seiner Heimat recherchierte.

  8. Beim Vormarsch der Taliban hat so gut wie kein Afghane Widerstand geleistet. Dies, obwohl sie Waffen, Munition, Geld und militärische Ausbildung von den Amerikanern erhalten hatten. Hieraus lässt sich nur der Schluss ziehen, dass die Afghanen sich in ihrer überwältigenden Mehrheit von den Taliban nicht bedroht fühlten, ja im Gegenteil, sie deren Machtübernahme begrüßten. Dagegen war nur eine kleine verwestlichte Schicht in der Hauptstadt Kabul.

    Wenn die große Mehrheit der Afghanen mit der Herrschaft der Taliban (und ihren „Gesetzen“) einverstanden sind, wer sind wir, ihnen vorzuschreiben, wie sie leben sollen?

    Sollen die Afghanen doch ins frühe Mittelalter zurückkehren, wenn sie dies der westlichen Lebensweise vorziehen. Uns sollte das nm nicht kümmern. Kein Mitleid und keine Aufnahme afghanischer Wirtschaftsflüchtlinge.

  9. Küsten-Barbie wird zu Kommunisten-Barbie.

    MäckPomm wird rot-dunkelrot. So was kommt von so was. Gruß geht an die Wähler im Nordosten.

  10. Da werden sich unsere Linken Doppelnamen-Emanzen aber freuen, wenn sie sich in der bunten Islamrepublik, ehemals Deutschland, wiederfinden: keine Rechte, Patriarchat, bittere Armut, kurz, zurück in die Steinzeit. Frauenwahlrecht adieu, aber wenigstens auf dem Gebiet herrscht Gleichheit: die Männer dürfen dann auch nicht mehr wählen.

  11. MoniFi 13. Oktober 2021 at 20:35
    Ja und, wo soll das nun ein Problem sein? Die Afghanen wollten doch genau diese Taliban.
    […]

    Exakt der gleichen Meinung bin ich auch.
    Der Westen hat sein mögliches versucht, aus Afghanistan einen laizistischen Musterstaat zu machen und ist damit krachend gescheitert.
    Einmal mehr hat sich bestätigt, dass fundamental mohammedanisch geprägte Ethnien und Völker nicht fähig sind, westliche Lebensart zu leben.

  12. Zu diesem Albtraum-Mullah Nooruddin Turabi:

    Er ist auf einem Auge blind. Er hat nur ein Bein. Angeblich hat er Auge und Bein in seinem Kampf gegen die Sowjets verloren. Aber der Islam wäre nicht der Islam, wenn er nicht seinem Aberglauben folgte: Ein „Mullah“, ein „Imam“, ein „Gelehrter“ ist dann besonders islamweitsichtig, wenn er auf einem Auge – oder beiden – blind ist. Deshalb sind im Islam überproportional viele Blinde „religiöse Führer“. Auch Omar Abdel-Rahman („Der blinde Scheich“, Drahtzieher des 1993 WTC-Bombenattentates) war so einer.

    Vorbild für dieses Nachäffen ist mal wieder Mo, der den blinden Ibn Umm Maktum als seinen Stellvertreter in Medina einsetzte, als er, Mo mal wieder zum Plündern und Rauben auszog.

    In ganz Islamien werden daher bis heute Blinde – und sei es nur als Marionette – auf Imam-Posten gehievt. Auch Bukhari, dem Hadith-Sammler, wurde Blindheit in seiner Kindheit angedichtet.

  13. Man sieht ja nicht einmal die Problematik im eigen Land oder verdrängt sie.

    Wie will man dann in Afghanistan Menschenrechte, oder wo anders einführen, wenn man sie im eigenen Land, für die Eigenen, nicht gewährleisten kann.

  14. Dieses ganze islamische Grauen in Afghanistan ist genau nicht unser Problem. Das Problem ist, daß unsere Nomenklatura das krampfhaft zu unserem Problem macht und Milliarden Euros rausschmeißt und Hunderttausende Afghanen importiert, damit das afghanische Problem in Deutschland immer größer wird.

  15. Es gibt nichts daran zu kritisieren, wenn man unsere vollkommene moralische Auflösung dagegenstellt.

  16. Dank Merkel-CDU und SPD existiert diese Barbarenjustiz auch auf deutschem Boden in den Ghettos der Islamischen Gegengesellschaften.

  17. Unsere große weise, auf einem goldenen Pferd reitende Gottgleiche „Mutti“ schenkt den Taliban jetzt 1 Milliarde, damit die Taliban nicht frieren müssen.

    Der Doofmichel soll dafür gefälligst in diesem Winter mehr Kerzen aufstellen und sich nicht so jämmerlich haben, nur weil jetzt Gas, Öl und Strom teurer werden! Schließlich wollen die Michels ja das Klimaziel erreichen und das billigtse Kilowatt ist das, was gar nicht erst verbraucht wird! So Frau Barley, die fast schon genau so erleuchet ist, wie die Erleuchtete selbst!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wie-bitte-politikerin-barley-zur-inflation-einfach-weniger-energie-verbrauchen-77937792.bild.html

    Aber mal ehrlich: Wer jetzt so tut als wenn er dachte, dass er nicht den ganzen linksideologischen Ökoschwachsinn selbst mittragen muss und dafür zur Kasse gebeten wird, der ist stark unterbelichtet! Also Michel, hör auf zu jammern, du wolltest es so!

  18. Waldorf und Statler
    13. Oktober 2021 at 21:39
    OT . . . meldung vom 13.10.2021 – 21 15

    Mann mit Pfeil und Bogen gefasst Tote und Verletzte bei . . . Amoklauf in Norwegen … klick !
    ++++

    Und?
    Ole oder Ali?

  19. …und genau so wird der Doofmichel jammern, wenn er plötzlich im Kalifat Deuseland aufwacht! Das „unser Gott ist größer!“ – Gebet gibt es ja in Köln bereits zur Kostprobe! Demnächst auch in Ihrer Stadt! Der Islam ist eben eine bunte und vielfältige Bereicherung!

  20. Wer weiss, wie viele der Taliban Barbaren waren unter den bereits aufgenommenen angeblichen D Hilfskraeften, da will dieses linksgruengelbe Establishment noch eine bisher unbegrenzte Zahl aufnehmen, dass kann das Potential des Grauens in D genannt zugunsten der „schlummernden“ Terroristen so aufstocken, dass sie ihre strategische Uebernahme vorverlegen koennen,
    obwohl die Statistik besagt, dass unter den Afghanen prozentual die groesste Zahl der Schwerkriminellen gegenueber anderen Herkunftslaendern ist. Weitere Fragen?

    Die fortwaehrende Politik gegen D Interessen, seit 16 Jahren M, haben dieses Land sturmreif gemacht und systematisch ruiniert.

  21. OT Eilmeldung im TV

    Was ist denn in Norwegen los?

    Ein Mann mit Pfeil und Bogen tötet und verletzt mehrere Menschen. Festnahme…

  22. Frage mich gerade.. Wieviele der EU Politiker würden/müssten bloß einarmig und einbeinig aus Afghanistan zurück kehren!?!?

  23. … Also natürlich ist mit gemeint… mit einer Hand und einem Fuss. „Hand und Fuß haben“…. :o)))

  24. Das soll einer verstehen, einerseits verseuchen die Afghanen den halben Erdball mit ihren Opiumprodukten und hier in Deutschland verpesten sie die Jugend, durch ihre omnipräsente Dealerei, aber die Taliban greifen jetzt gegen Junkies im eigenen Land rigoros durch

    Das könnte man sich vielleicht auch für die ANTIFA vorstellen.

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Taliban-pruegeln-Drogenabhaengige-und-lassen-sie-scheren-article22860827.html

  25. Kann mir jemand, der von Politik etwas versteht erklären, warum von unserem Steuergeld Milliarden nun nach Afghanistan müssen, andererseits die Afghanen unbedingt zu uns müssen und außerdem 650 Mio als „Entwicklungshilfe“ regelmäßig nach China gehen.
    Ich stelle mir vor, dass das alles zum Merkelprogramm der Deutschlandruinierung gehört in Zusammenarbeit mit dem üblen sozialistischen ÖRR, der nun auch nicht mehr zu kontrollieren ist.

  26. .

    Wenn es eine Möglichkeit gibt, den Islam von innen her zu reformieren,….

    .

    1.) dann das nur durch die Frauen geschehen.

    .

    Friedel

    .

  27. .
    An: MOD,
    bitte korrigieren, wenn Sie Zeit haben. Danke

    1.)… dann kann das nur durch die Frauen geschehen.

  28. Das ist doch keine Barbarei, das ist bunte Kültür und diese Kültür ist so bunt, dass, Dank sei Umm Reker, das in Köllum sogar der Muezzin fünfmal am Tag vom Brülltürmchen plärren und diese Kültür preisen und bewerben darf.

    Heil bAllah-bAllah, der Koran ist sein Gesetz und Mohammed seine Prophet_In.

    Und Merkel samt EUdSSR sehen das ebenso, die wollen jetzt sogar die Taliban finanzieren.
    Nun, das sagen sie zwar nicht, aber wer die „humanitären Hilfen“ der EUdSSR in Afghanistan abgreifen wird, liegt doch auf der Hand.

    Nach der Machtübernahme der islamistischen Taliban will die EU weiter humanitäre Hilfe für Afghanistan leisten. Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigt die geplanten Zahlungen: „Wir alle haben nichts davon, wenn in Afghanistan das gesamte Finanzsystem zusammenbricht.“

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach einer G-20-Schalte zu Afghanistan darauf gepocht, dem Land trotz der Kritik an der islamistischen Taliban-Regierung zu helfen. Dabei sei auch der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Weltbank in der Pflicht.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article234372276/Angela-Merkel-pocht-trotz-Kritik-an-Taliban-auf-Hilfe-fuer-Afghanistan.html

    Und natürlich kann der Taliban machen, was er will, mehr wie das gewohnte „Du, Du, Du!“ kriegt er nicht zu hören.
    Sonstige Konsequenzen gibt`s auch dann nicht, wenn der Hosenanzug enttäuscht ist:

    Die Kanzlerin kritisierte, dass die Taliban nicht wie gefordert eine inklusive Regierung gebildet hätten.

    Natürlich, Transen, Dragqueens und Weissichnichtgenaus in der Regierung sind der feuchte Traum eines jeden edlen Wilden.
    :mrgreen:

    Ich schätze, sie spekuliert schwer auf den Posten des EUdSSR-Erweiterungskommissars für Afghanisch-EUropäistan.

  29. Who cares? Das Merkel hat die Taliban doch grade durchgefüttert. Es sollen unglaubliche xxx Millionen sein. Und die ENGLÄNDERIN Barley eklärt uns wie man Kerzen aufstellt.

  30. Muss es uns interessieren, was die Taliban in Afghanistan machen? Ehrlich gesagt, es juckt mich nicht!

    Viel wichtiger ist, was WIR in UNSEREM Land machen…!

  31. nicht die mama 13. Oktober 2021 at 22:56

    Das ist doch keine Barbarei, das ist bunte Kültür und diese Kültür ist so bunt, dass, Dank sei Umm Reker, das in Köllum sogar der Muezzin fünfmal (einmal) am Tag vom Brülltürmchen plärren und diese Kültür preisen und bewerben darf.

    Aschhadu an la ilaha ha llah (2 maI) Ich bezeuge, daß es keinen Gott außer Allah gibt (2 mal)
    aschhadu anna muhammada-rasulu-llah (2 mal) Ich bezeuge, daß Muhammad der Gesandte Allahs ist (2 mal)
    hajja ‘ala-salah (2 mal) Kommt her zum Gebet (2 mal)
    hajja ‘ala-l-falah (2 mal) * Kommt her zum Heil (2 mal)
    Allahu akbar (2 mal) Allah ist der Allergrößte (2 mal)
    la ilaha illa llah Es gibt keinen Gott außer Allah
    Allahu akbar Allah ist der Allergrößte
    Allahu akbar Allah ist der Allergrößte
    Aschhadu an la ilaha illa llah Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt
    Aschhadu anna muhammada-rasulu-llah Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist
    Hajja ‘ala-salah Kommt her zum Gebet
    Hajja ‘ala4-falah Kommt her zum Heil
    Qad qamati-salah Das Gebet hat begonnen
    Qad qamati-salah Das Gebet hat begonnen
    Allahu akbar Allah ist der Allergrößte
    Allahu akbar Allah ist der Allergrößte
    La ilaha illa llah Es gibt keinen Gott außer Allah

    Das man in Köln nicht alle Latten am Zaun hat war mir ja bekannt.
    Das es jedoch so schlimm um die Stadtgesellschaft steht, war mir wirklich nicht bewusst.

  32. Das M. gehört in die Klapse. € 650 Mios locker gemacht für die Christen- und Juden-Vernichter.
    Das M. macht es wie damals der Adi : Eine’verbrannte Erde‘ Hinterlassenschaft.

  33. Nur keine Angst, mien Jung, der Richter wird Dir schon nicht den Kopf abbeissen.

    Afghanischer Sarkasmus

    Nun lauft doch nicht alle kopflos umher

    Afghanischer Optimismus

    Wenn ein deutsches Huhn ohne Kopf über ein einstöckiges Haus flattern kann, wie weit schafft das ein afghanischer Transsexueller?

    Rechenaufgabe, Mohammed-Atta-Universität, Köllum im Jahre 2035

  34. Ergänzug: Das M. schlägt noch mal richtig zu im Endzeit-Stadium indem das Subjekt Terroisten fördert.

  35. Ich habe den Verdacht dass Merkel, bevor sie endgültig verschwindet (in wieviel Monaten?) für uns noch ein schlimmes Paket schnürt und ich habe den Eindruck, dass diejenigen, die sich gerade um die Ampel austauschen, nicht mehr wissen, was sie tun.

  36. Ich sags lieber so: Merkel ist noch lange nicht weg.
    Und sie hat ihre abgenagten Fingernägel und ihren zitternden Körper nicht unter Kontrolle, aber die ÖR-Medien in DE wollten diese abgewrackte Person unbedingt in ihrem Portfolio behalten.

    Der ÖRR und sein System gehören endlich auf den Prüfstand.

  37. nicht die mama 13. Oktober 2021 at 23:07

    Mohammed-Atta-Universität, Köllum im Jahre 2035

    Mohammed-Atta-Universität in Köln, sehr interessant. Ist das nicht in der Nähe der Claudia-Fatima-Roth-Moschee?

  38. Da fragen wir uns doch, warum denn Menschen geimpft werden sollen, generell geimpft.
    Die Impferei ist eine Staatssucht.

  39. Die Küstenbarbie Schwesig will mit der SED koalieren.

    „Allein der Sozialismus gibt Eurem Leben Sinn und Inhalt. Seid auch künftig selbstlos und beharrlich, ideentreu und ergeben gegenüber Eurem sozialistischen Vaterland, der Deutschen Demokratischen Republik.“
    Erich Honecker

  40. Ich glaube Kuffnucken brauchen ne harte Hand und dementsprechend harte Gesetze.
    Der Koran/Scharia ist genau das richtige Mittel, um die Meute halbwegs unter Kontrolle zu halten.
    Ansonsten artet alle in Scheiße, Chaos, Anarchie, Gewalt, Raub, Totschlag aus.
    Ich muss mir nur angucken wie sich das Gesocks bei uns hier aufführt.
    Jeder Stadtbesuch verlängert bei mir die Liste mit Beispielen.
    Ferner ist es völlig sch—egal, was die Kuffnucken in IHREN Shithole-Ländern machen
    Wichtig ist nur, sie machen es DORT:

    +++++++++++++

    https://www.haz.de/Umland/Langenhagen/Langenhagen-Junge-soll-Kindern-mit-Pistole-gedroht-haben

    Den Täter beschreibt Götze als etwa 15 bis 16 Jahre, circa 1,55 Meter groß und schlank. Er soll einen dunklen Hautteint und mit südländischem Akzent gesprochen haben. Bei dem E-Roller soll es sich um ein schwarzes Modell gehandelt haben.

    https://www.rnd.de/panorama/mord-mit-hammer-und-schraubenzieher-lebenslange-strafe-fuer-taeter-FFWQFUXR2Y5EQFP6JNWAHWZURM.html

    türkische Angeklagte.
    Nach fast 50 Schlägen und Stichen mit Hammer und Schraubenzieher war das Opfer tot.

  41. Wahlergebnisse Ahrweiler : Ungültige 1.850 1,2 -0,1 1.368 0,9 -0,1
    Gültige 146.602 98,8 +0,1 147.084 99,1 +0,1
    CDU 50.282 34,3 -8,5 41.945 28,5 -12,1
    SPD 44.321 30,2 +2,9 42.302 28,8 +6,0
    AfD 10.823 7,4 -1,4 11.322 7,7 -1,9
    FDP 12.123 8,3 -0,4 17.483 11,9 +0,3
    GRÜNE 15.554 10,6 +4,9 17.687 12,0 +5,3
    DIE LINKE 3.537 2,4 -2,1 3.851 2,6 -3,1
    FREIE WÄHLER 6.942 4,7 – 4.907 3,3 +2,6
    Die PARTEI – – – 1.210 0,8 ±0,0
    PIRATEN – – -0,8 670 0,5 ±0,0
    ÖDP 690 0,5 – 332 0,2 ±0,0
    NPD – – – 147 0,1 -0,2
    V-Partei³ – – – 131 0,1 -0,2
    MLPD – – – 43 0,0 ±0,0
    dieBasis 1.874 1,3 – 1.587 1,1 –
    DiB – – – 109 0,1 –
    LKR – – – 65 0,0 –
    Die Humanisten – – – 140 0,1 –
    Tierschutzpartei – – – 1.992 1,4 –
    Team Todenhöfer – – – 614 0,4 –
    Volt – – – 547 0,4 –
    Klimaliste für Collective Care und Inklusion 456 0,3 – – – –
    Übrige – – -1,3 – – -0,2
    Also bitte nicht Jammern …..

  42. Was die Musels in Afghanistan treiben, geht mir am Allerwertesten vorbei. Was allerdings nervt, ist der Umstand, dass egal wie das Ausgangsthema ist, die Impfgegner immer ihren verbalen Haufen absetzen. Sie scheinen nichts anderes im Kopf zu haben.

  43. klimbt 14. Oktober 2021 at 01:14

    Was die Musels in Afghanistan treiben, geht mir am Allerwertesten vorbei.

    Walla Bruda, in Bälde kann der afghanische Rechtgläubige in ihrem Wohlfühlbereich auftauchen und ganz konkret eh zu ihrem Problem werden.
    Die ohnehin schon hier lebenden Rechtgläubigen kommen ja noch dazu. Ergo ein ganz reales Problem das zudem jeden Tag größer wird.
    In ganz normalen Kindergärten beträgt der „bunte“ Anteil der Kinder:Innen schon 80%+.

    Zudem ist es den Rechtgläubigen vollkommen egal was sie möchten oder wollen, das geht denen am Allerwertesten vorbei.
    Sie/wir zahlen in unserem Land und Fremde Kostgänger bestimmen die Regeln. So ist es z.T. schon und so sieht die Zukunft im „besten Deutschland aller Zeiten aus.“

    Inschallah

  44. friedel_1830 13. Oktober 2021 at 22:51

    Wie Sie schon sagen, WENN es eine Möglichkeit gibt…. Zumindest versucht die jüngere Generation der Frauen sich mehr und mehr aus diesem Islamkorsett zu befreien. Leider finde ich die Dokumentation über Afghanistan nicht mehr, ansonsten würde ich die hier mal verlinken. Zwar schon einige Jahre alt, aber sehr überraschend. Selbst die Eltern dieser Mädchen und Frauen stehen dahinter, sogar bis in die tiefste Provinz. Ich habe das selber nicht glauben können, aber sie kämpfen, natürlich unter großer Gefahr. Noch sind es wenige, aber Schritt für Schritt tasten die sich vor. Nun mag man sagen, was geht uns Europäer dieser Islam oder Afghanistan an, eigentlich richtig, die haben hier nix zu suchen, geschweige denn was zu melden.
    Sollen die da machen, was sie wollen.
    Aber wie ein Kommentator im „Muezzin-Strang“ schon richtig anmerkte, eine „Verliererreligion“ (über die Bezeichnung „Religion“ kann man auch noch streiten), die nur durch Gewalt im inneren als auch äußeren bestehen bleiben kann. Das Muezzingejaule ist schon ein alarmierender Teil der Machtdemonstration. Der Islam stellt stets eine Bedrohung dar und solange der Islam nicht reformiert wird oder werden kann, wird das auch für immer so bleiben.

  45. Eine alte Weisheit „Wer Dreck anfasst, besudelt sich“. So kann man sich so richtig vorstellen wie es bald nach weiteren „Kulturbereicherungen“ in Deutschland aussehen wird. Deshalb bin ich und meine Familie auch froh schon seit Jahrzehnten nicht mehr in Deutschland zu leben.

  46. Da der Koran = Scharia ausdruecklich in seiner totalen Brutalitaet der Suren ausdruecklich unabaenderlich so bestehen muss, wie es die von Allah an Mohamed uebertragenen Befehle sind, wird sich niemand trauen dies zu aendern, anderenfalls duerfte dies seine letzte Handlung gewesen sein.
    Deshalb erfreulich wenn dies Frauen in Afghanistan anstreben wenigstens fuer ihr unterdruecktes Geschlecht mehr Gleichberechtigung zu erlangen.
    Hier in D wo sie total vom Steuerzahlers Milliarden durchfinanziert sind, sie durch Schulbesuch Gleichberechtigung haben, wenigstens soweit es kein Islamunterricht oder wo der Iman ein Mitspracherecht hat werden sie sobald sie ihre Haustuer aufmachen von den Moslem Gesetzen wieder in ihre Wirklichkeit zurueckgeworfen.
    Habe noch keine Nachricht gehoert, , dass sie, denen es hier bestens geht, sich fuer ihre Schwestern im Glauben in anderen Laendern einsetzen, Schweigen im Walde, genauso wenn Verbrechen, nahezu taeglich von ihren Maennern und Jugendlichen in D ausgeuebt werden, selbst bei brutalsten Verbrechen, kein Wort etwa dass dies ein Ende finden muss, nur Absahnen, da kennen sie jeden Trick und mehr, alles abzustauben was nur moeglich ist, auch die Moschee hat dazu „Beratungsstellen“, wer weiss was da sonst noch alles ablaeuft, in diesen unzugaenglichen Bunkernm wo statt in D Sprache, in ihren nicht vestaaendlichen Landessprachen palavert wird.

  47. fast OT

    Ende der sechziger Jahre gab es bereits die erste Multikulti(propaganda(?)sendung, allerdings damals beschränkte sie sich nur auf einen imaginären Arbeitsplatz auf einem Raumschiff in der Zukunft, das die unendlichen Weiten erforscht.

    https://www.youtube.com/watch?v=QWTp9GS02-E

    https://youtu.be/3roIK6hFKJ8?t=8377

    Congratulations, Captain Kirk ! Sie tauchten nur für Minuten in die Schwärze ein, die uns genauso physisch erfahrbar, aber möglicherweise noch ganz irdisch auf Mutter Erde bevorsteht.

  48. .

    An: Visiting 14. Oktober 2021 at 02:05 h

    .

    ( friedel_1830 13. Oktober 2021 at 22:51

    Wie Sie schon sagen, WENN es eine Möglichkeit gibt…. Zumindest versucht die jüngere Generation der Frauen sich mehr und mehr aus diesem Islamkorsett zu befreien. Leider finde ich die Dokumentation über Afghanistan nicht mehr, ansonsten würde ich die hier mal verlinken. Zwar schon einige Jahre alt, aber sehr überraschend. Selbst die Eltern dieser Mädchen und Frauen stehen dahinter, sogar bis in die tiefste Provinz…. )

    .

    ___________________________________________________

    .

    1.) Gelesen, vielen Dank für Ihre ausführliche durchdachte Antwort; hätte nicht damit gerechnet, daß überhaupt jemand auf meinen Beitrag reagiert.

    Sie stehen im Thema, das merkt man sofort.

    Durch Internet und Smartphones können sich die modernen jungen afghanischen Frauen dort vernetzen.

    2.) Auch in Saudi-Arabien passieren überraschende Dinge, die Frauen dort und insgesamt im Islamgürtel von Marokko bis Indonesien zu einem Machtfaktor werden lassen.

    3.) Auch in Europa wurden die Frauenrechte historisch über Jahrhunderte erkämpft, obwohl die abartige Gewalt und Verachtung gegenüber der Frauen der eigenen Ethnie im Islam ein Alleinstellungsmerkmal ist.

    4.) Was beunruhigt, ist die rückwärts gewandte Einstellung der meisten europäischen jungen Mohammedanerinnen (Koopmans-Studie, 2013/14).

    .

    Friedel

    .

  49. Ich habe eigentlich gegen all derer Traditionen wie Verstümmelungen, Steinigungen, Baukräne mit Leichen dekorieren etc. absolut nichts dagegen, solange sie es nur in ihrem Land so treiben. Die meisten Bürger wollten doch den Talibandreck zurückhaben. So sollte man die nicht bei ihren „feinen“ Traditionen stören.

  50. .

    An: klimbt 14. Oktober 2021 at 01:14 h

    .

    Was die Musels in Afghanistan treiben, geht mir am Allerwertesten vorbei. Was allerdings nervt, ist der Umstand, dass egal wie das Ausgangsthema ist, die Impfgegner immer ihren verbalen Haufen absetzen. Sie scheinen nichts anderes im Kopf zu haben.

    .

    ___________________________________

    .

    1.) Bei Afghanistan kann ich Ihnen nur bedingt beipflichten; sicher gehört es nicht zu unserer Revierbewältigung in unserem Umfeld (in Deutschland, in Ihrem Wohnort).

    2.) Trotzdem wäre es schön, wenn die sich nicht am gefährlichsten Buch der Welt (Quran) orientieren würden und sich aus nichtigen Anlässen (z.B., Streit darum, welche Bartform der „Prophet“ getragen hat) gegenseitig umbringen würden.

    3.) Wäre es nicht positiv, wenn sich islamische Gesellschaften insgesamt westlichen Werten annähern würden ? Ich weiß, das scheint momentan fast ausgeschlossen, aber vielleicht kommt doch mal der „Schwarze Schwan“.

    Dann würde Huntington (Clash of civilizations) weniger wahrscheinlich; auch Deutschland würde sicherer.

    4.) Bei Ihren Corona-Beiträgen fällt mir über die Monate auf, daß Sie locker Regierungssprecher seien könnten.

    Solange Sie nicht auch mal wertige überprüfbare (wissenschaftliche) Quellen für Ihre Behauptungen beibringen, sind Ihre Kommentare zum Impfthema fast ohne Wert.

    5.) Wenn Sie erlauben, darf ich von meiner Seite her (bin beruflich im Gesundheitssektor unterwegs) sagen, daß Sie nicht mal anseitsweise auf der Höhe des Geschehens sind.

    5.1.) Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß ich morgens um 4:30 Uhr nicht die Energie habe, Sie zu widerlegen. Tagsüber gern. Bin gerade auf Nachtdienst/Großstadt-Krankenhaus, habe etwas Leerlauf.

    6.) Was nicht heißt, daß ich nicht auch mal daneben liege, oder neue wissenschaftliche Erkenntnisse meine alten Beiträge überholen.

    So funktioniert eben seriöse Wissenschaft über ständigen Erkenntnisgewinn/ – zuwachs auch durch konträre wissenschaftlich begründete Meinungen.

    .

    Friedel

    .

  51. Bald auch im Dummland,bis die erste Hand abgetrennt wird,der „Rechtsstaat“ist eh nur noch ne Lachnummer.
    Irgendwann kann auch die linksversiffte Presse das nicht mehr vertuschen !

  52. Haben die Medien in Deutschland schon den Zusammenhang des Anschlages in Norwegen mit der AfD festgestellt?

  53. Das ist doch jetzt der richtige Zeitpunkt, daß die Taliban nun einen Sitz in der UN erhalten! Das Forum dort ist doch so schön groß und rund. Mit ein bißchen Geschick kann man in der Mitte eine Senke anbringen und Steinigungen et.al. gleich dort durchführen.
    Ansonsten geht die Menschheit mit kraftvollen Schritten einer leuchtenden Zukunft entgegen – bald werden die meisten von uns der „weiße Licht“ sehen.
    Sarkasmus aus.

  54. Das ist grausam, kann aber durchaus abschrecken. Wenn man dies einmal auf Deutschland umlegen würde, würden hier Millionen ohne Hände rumlaufen, aber nicht nur aus dem nahen und mittleren Osten. Afrikaer, Araber, Osteueropäer und Balkanesen würden einen nicht unerheblichen Anteil stellen. Man wüsste gleich, mit wem man es zu tun hat.

  55. klimbt 14. Oktober 2021 at 01:14
    Was die Musels in Afghanistan treiben, geht mir am Allerwertesten vorbei. Was allerdings nervt, ist der Umstand, dass egal wie das Ausgangsthema ist, die Impfgegner immer ihren verbalen Haufen absetzen. Sie scheinen nichts anderes im Kopf zu haben.
    ————————————————————————————
    Ihnen geht ja wohl so ziemlich alles am Allerwertesten vorbei, Impfgegner sowieso, Musels, wahrscheinlich aktuell auch noch Männer mit Pfeil und Bogen, jedenfalls solange Winnetous Erben nicht bei Ihnen durch die Straße galoppieren. – So, jetzt gehe ich aufs Klo, setze meinen nonverbalen Haufen ab, und beim runterspülen denke ich an Sie!

  56. eule54 14. Oktober 2021 at 06:07

    „Die Behörden hätten sich dazu entschieden, erste Informationen zu dem Tatverdächtigen zu veröffentlichen, um Gerüchten in Online-Netzwerken zu begegnen, hieß es in der Erklärung der Polizei. Von den verbreiteten Falschinformationen seien bereits mehrere Menschen betroffen gewesen, die nichts mit der Tat zu tun gehabt hätten.

    Der Sender TV2 hatte zuvor berichtet, der Tatverdächtige sei zum Islam konvertiert und habe eine medizinische Vorgeschichte. Die Behörden bestätigten diese Berichte nicht. “

    https://www.tah.de/newssingle/angreifer-toetet-fuenf-menschen-in-norwegen-mit-pfeil-und-bogen

  57. aenderung
    14. Oktober 2021 at 08:11
    eule54 14. Oktober 2021 at 06:07

    erst mal schauen ob der „däne“ auch ein däne ist?
    ++++

    Das wäre aber sehr schade für die linksbunten Medien hier, wenn der „Däne“ kein Däne wäre!

  58. na dann sind wir mal gespannt?

    “ Der Verdächtige sei jedoch noch nicht befragt worden. „Es ist zu früh, um sich zu seinen Motiven zu äußern.“ Die Ermittler hielten sich „alle Möglichkeiten offen“. „

  59. Falls der Täter in Norwegen kein Islamist oder kein Linker ist, würden sich die Medien bereits wieder überschlagen.

    Deshalb vermute ich persönlich als Täter einen importierten islamischen Kuffnuc*!

    Naja, es ist mal wieder beinahe spannend!

    Bislang ist lediglich die Arbeitsweise des linksbunten Medienschweinsgesindels offenkundig!

  60. Kein Mitleid, geliefert wie bestellt. Die einzige Forderung, die ich habe: Grenzen dicht, Wiedereinführung der Wehrpflicht!

  61. Das mächtigste Buch der Welt ???

    Das ist weiter nichts als eine Raub- und Mordgebrauchs-
    Anweisung für Wilde unter dem Tarn- und Deckmantel
    des Wortes Religion.
    Ein Buch, das andere als Affen und Schweine bezeichnet,
    gehört in einer Demokratie verboten.
    Die rechtliche Handhabe dafür ist laut StGB gegeben.

  62. Wenn der Koran, endlich auch bei
    Uns breite Zustimmung gefunden hat;
    sitzen unsere Bundestagabgeordnete

    alle ohne Hände da !

    Zwinker-smily !

  63. Herrje, ist ein anderes Land und nicht unser Bier. Es sei trotzdem daran erinnert, dass in der Nach-Sowjet-Zeit bis 1996 die Verhältnisse wesentlich schlimmer als unter den Taliban waren, weshalb das drastische Durchgreifen der Talib auch bis heute von der Mehrheit der Afghanen als vollkommen richtige Antwort gesehen wird. Aus hiesiger Perspektive kommen noch allerhand Pros hinzu: Kein Virentheater, keine Klimaabzocke, Perverse und Kriminelle können einfach ins Ausland abgeschoben werden, keine Schulpflicht ausser für Religion, grosse Familien etc. Die Probleme in DE gehen ausschliesslich auf das Konto der Einheimischen, die alles mit sich machen lassen und im Gegensatz zu den Koranschülern ihre eigenen Feinde unterhalten und füttern.

  64. Kümmert Euch doch nicht was für Verbrechen diese Steinzeitkreaturen bei sich zu Hause machen, sondern kümmert Euch darum, was diese Nochnicht-Menschen für Verbrechen bei uns begehen und bekämpft dieses Gesindel mit allen Mitteln.

  65. #MoniFi 13. Oktober 2021 at 20:35
    Du hast völlig Recht, der Afghane will genau diese „Politik“. Das Problem nach dem Du fragst sind unsere Politiker. Sie bitten diese archaischen Halbidioten(IQ:80, https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php) zu uns zu kommen. Sie locken sie mit Geld und zum Dank bringen sie ihre Scharia mit.

    Die Folgen sehen wir bereits.

  66. ghazawat 13. Oktober 2021 at 20:50
    Ich gestehe, dass ich das Hand abhacken für ausgesprochen wirksam halte und dass die Wiederholungsgefahr bei Diebstahl sehr gering ist

    ……………………………………………………………………………….
    sehe ich auch so,nur müssen beide Hände weg !

  67. Habt Ihr gestern den Sabbel-Seibert in der Pressekonferenz gesehen? Mein Gott, ist der gealtert! Das erinnert an „Das Bildnis des Dorian Gray“!

  68. @ 1buffalo1 14. Oktober 2021 at 07:43
    Ich sehe ein Licht am Ende des Tunnels, es ist ein Flammenwerfer.

  69. .

    (Achtung dieser Beitrag enthält Elemente starker satirischer Zuspitzung, die auf manche verletzend wirkend können)

    .

    1.) US-Soldaten zu gefangengenommenen Taliban: „Hands up !“

    .

    Friedel

    .

  70. .

    An: Hans R. Brecher 14. Oktober 2021 at 09:43 h

    .

    (. Habt Ihr gestern den Sabbel-Seibert in der Pressekonferenz gesehen? Mein Gott, ist der gealtert! Das erinnert an „Das Bildnis des Dorian Gray“! )

    .

    _______________________________________

    .

    Vielleicht das Ergebnis von „Hetz-Jagden“. Diesmal umgekehrt.

    .

    Friedel

    .

  71. Gilt das jetzt auch für Köln und für die Bürgermeisterin ?? Oder wollen gar die Kölner diese archaische Religion ??
    Ich glaube die Kölner sind inzwischen dermaßen verblödet , dass Sie es gar nicht mehr merken , was auf Ihnen zukommt . Wer eine verhaltensgestörte Spinnerin zur Bürgermeisterin wählt , wird bald selbst an den Kränen hängen oder wie im Mittelalter in Münster an den Kirchentürmen in Käfigen außen aufgehängt bis zum Tod !!
    Fehlt nur noch das Teeren und Federn oder die menschlichen Körper mit Pferden in Stücke zu reißen !!
    Ja , ja das kannten wir alles schon aus der Christenzeit ; es gab da wenige Unterschiede bei Christen und dem Islam !! Ich denke , demnächst wird es auch wieder Spiele wie zur Römerzeit geben !
    Die Wohlstandsverwahrlosung führt zu dieser Dekadenz und zerstört menschenwürdiges Leben . Heute nennt man so etwas „ Buntheit „ !! Anstatt sich aus dieser diabolischen Spirale zu befreien und solche Politiker an den Pranger zu stellen , wählen Sie Ihren Wahnsinn auch noch . Allein … dass Politiker Andersdenkende als Nazi oder Querdenker ungestraft nennen dürfen , zeigt doch , wie verkommen dieser Staat und das System inzwischen ist !!! Die Medien und die Justiz sind die Huren diese Komplott !!
    Wann wird man das je in Deutschland verstehen ??? Wann ?

  72. .

    An: Hans R. Brecher 14. Oktober 2021 at 09:43 h

    .

    ( Habt Ihr gestern den Sabbel-Seibert in der Pressekonferenz gesehen? Mein Gott, ist der gealtert! Das erinnert an „Das Bildnis des Dorian Gray“! )

    __________________________

    .

    Vielleicht noch der Schock, daß er bald nicht mehr Regierungssprecher sein wird.

    Bald muß er wieder bei ZDF (vertragliche Rückkehr-Garantie) Nachrichten vorlesen.

    .

    Friedel

    .

  73. Pakistan diente als Rückzugsgebiet für diese Verbrecher. Dort lebte auch Osama Bin Laden. Die Frauen tun mir leid.

  74. Die Amis verkündeten, die Gespräche mit den Taliban verliefen gut. Oppala, was für schäbige USA, mit solchen Menschen verhandelt man nicht, keinen Cent muß man diesen Führeren geben, bevor das Volk verhungert, wird es schon zu den Nachbarn flüchten, dann stehen Sie dann Alleine da, wie Blöd muß man den überhaupt sein? Sollen dan doch alle restlichen 56 Schariastaaten Solidarität zeigen.

  75. In deutschen Landen wurde vor 200 Jahren noch gerädert. Ich bezeichne die Deutschen dieser Epoche nicht als Barbaren. Ich befürchte dagegen, dass unser derzeitiges staatliches Rechtssystem ein System der Dekadenz ist.

  76. Nachzulesen in jedem Koran und auch auf der Internetseite islam.de, die vom Zentralrat der Moslems in Deutschland gestaltet wird. Damit ist das Handabhacken bei Diebstahl eine geltende Strafe im Scharia-Gesetz und kann jederzeit in jedem islamischen Land eingeführt werden
    —-
    Der Islam gehört zu Deutschland, postuliert von vielen Poltikern, dann bitte wendet das Handabhacken in Germanistan an, aber dann laufen viele Moslems ohne Hände herum, dann wirds hat beim nächsten Einbruch etwas schwieriger werden.

  77. Die Zukunft: Vollstreckung der Urteile demnächst am Freitag nach dem Gebet auf Ihrem ALDI oder LIDL Parkplatz. Zuschauer zahlen keinen Eintritt bei diesen EVENTS. 😆 😆
    Die Gegenwart: Islamischen Straftätern in Deutschland sollte ab sofort kultursensibel begegnet werden:
    Dieben die Hand abhacken und Vergewaltigern die entsprechende Tatwaffe. Das Ganze ebenfalls öffentlichkeitswirksam im Fußballstadion mit livestream im www, damit alle anderen ‚Sprenggläubigen mit Detonationshintergrund erfahren können wie sehr wir die Gepflogenheiten des Islam schätzen. Anschließend Heimflug in die Herkunftsregion, selbstverständlich nur Hinflug.
    H.R

  78. Örtliche Fachkräfte , u. a. auch afghanische Langfinger , sind durch die Taliban extrem gefährdet !

    Sofortige Evakuierung und Umsiedlung nach Schland sind das Gebot der Stunde !!!

  79. Das 1400 Jahre alte Buch gilt heute -nach viel Blutvergießen und Eroberung von über 50 Ländern- als Grimm´s Märchenbuch 🙂

    Abgehackte Hände und Füße auf der Domplatte ist nur noch ein halbes Märchen.

  80. Andere Länder, andere Sitten
    Dennoch müssen alle Afghanisten zurrück
    Und wenn Afghanistan nicht will, wird kein Geld geschickt sondern Atom-Müll dort verstreut

Comments are closed.