Das Manifest der Ampel-Verhandlungspartner liest sich in weiten Teilen wie eine ökosozialistische Dystopie.

Von RAMIN PEYMANI* | Als ich am vergangenen Freitag eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Sondierungsgespräche erhielt, las sich diese zunächst sehr ordentlich: Keine Erhöhung der Einkommen-, Unternehmens- oder Mehrwertsteuer, keine neue Substanzbesteuerung, mehr Investitionen in Digitalisierung, Bildung und Entbürokratisierung, der Einstieg in eine kapitalgedeckte Rentenversicherung und das Bekenntnis zu Schuldenbremse und Stabilitätspakt. Nicht schlecht, dachte ich, doch hätte ich ahnen müssen, dass das zwölfseitige Dokument neben diesen wohlfeilen Absichtserklärungen sehr viel Besorgniserregendes enthalten würde. Die Sondierungsergebnisse der künftigen Koalitionäre triefen vor linker und grüner Ideologie. Konsequent haben sich SPD und Grüne unter Zuhilfenahme der FDP dem Ziel verschrieben, den von Angela Merkel eingeleiteten Staatsumbau zu Ende zu führen. Und so liest sich das Manifest der Verhandlungspartner in weiten Teilen wie eine ökosozialistische Dystopie.

Im Mittelpunkt stehen die radikale Durchsetzung des grünen Totalitarismus und die massive Ausweitung des Sozialstaats inklusive der umfassenden Alimentierung auch all derer, die nie etwas dafür getan haben, sich einen gewissen Lebensstandard zu erarbeiten. Die „Ampel“-Partner sehen es als eine ihrer Aufgaben an, die Lebensrisiken der Bürger abzusichern. Folgerichtig sucht man den Begriff der „Eigenverantwortung“ – einst Teil der liberalen DNA – im Sondierungspapier vergeblich. Jeder soll alles ausprobieren können, ohne Sorge vor den Konsequenzen seines Tuns. Der Staat wird es richten. Was so freundlich klingt, ist die weitere Ausbreitung der staatlichen Krake und die fortschreitende Entmündigung des Einzelnen. Dass die „Brot- und Spiele“-Taktik aufgeht, hat uns jüngst die Bundestagswahl vor Augen geführt.

Deutschland will zum Vorreiter der großen Transformation werden

Deutschlands Rolle in Europa und der Welt soll neu gestaltet werden. Die künftige Bundesregierung will hierzu von der Zuwanderung über die Umwelt-, Klima- und Energiepolitik bis zur Ausgestaltung sämtlicher Finanztransfers „deutsche Interessen im Lichte der europäischen Interessen definieren“. Die Aufgabe nationalstaatlicher Souveränität gipfelt in der Ankündigung, sich noch mehr als bisher den Vereinten Nationen und allen weiteren supranationalen Organisationen zu unterwerfen. Man will zum Vorreiter bei den großen Transformationsprozessen werden, indem globale Absichtserklärungen in vorauseilendem Gehorsam und notfalls auch im Alleingang in nationales Recht umgesetzt werden. SPD, Grüne und FDP wollen nicht nur deswegen die „Rechtsordnung der gesellschaftlichen Realität anpassen“.

Angepasst werden soll aber auch das Staatsbürgerrecht, um noch mehr Einwanderung zu ermöglichen und dafür zu sorgen, dass Immigration per Gesetz praktisch nicht mehr illegal sein kann. Daneben will man die Partnerschaft mit Frankreich stärken, wobei es alles andere als ein Geheimnis ist, dass unsere Nachbarn kein Interesse daran haben, Deutschlands Belange zur Geltung zu bringen. Wer mit Frankreich für Europa zu kämpfen glaubt, tut nicht mehr, als für Frankreichs Interessen in der Europäische Union einzutreten. Die „Ampel“-Parteien sind davon überzeugt, die EU auf diese Weise handlungsfähiger zu machen. Doch so erstrebenswert eine gemeinsame Sicherheits-, Verteidigungs- und Entwicklungspolitik ist, darf die Identität unterschiedlichster Partner nicht gefährdet werden. Ein starkes Europa lebt von starken Einzelstaaten. Polen wollen keine Franzosen sein und Italiener keine Belgier. Zwangshochzeiten enden selten glücklich.

Tonfall des Ergebnispapiers offenbart grüne Gnadenlosigkeit

Den größten Raum im Papier der Sondierer nimmt erwartungsgemäß die Klimapolitik ein. Sie stützt sich auf die Erzählung vom menschengemachten Klimawandel und dem irren Glauben, den Wandel eines Planeten, der Milliarden von Jahren älter ist als wir Menschen, entscheidend beeinflussen oder gar aufhalten zu können. Der Mensch soll das Klima retten. Was für eine Anmaßung! Welch grober Unfug! Wir können höchstens uns selbst retten, indem wir uns an die Veränderungen anpassen. Dass das Narrativ der Klimaapokalyptiker der alles bestimmende Faktor des Regierungshandelns ist, dürfte der bedeutendste Propagandaerfolg der vergangenen 100 Jahre sein. Ganze 25 Mal kommt der Klimabegriff in irgendeiner Form vor.

An Klarheit lässt das Manifest dabei nichts zu wünschen übrig; „drastisch“ soll der Ausbau sogenannter erneuerbarer Energien beschleunigt werden, man sieht sich dabei auf einer „gemeinsamen Mission“, entschlossen, „alle Hürden und Hemmnisse aus dem Weg zu räumen“. Schon der Tonfall offenbart die Gnadenlosigkeit, mit der die radikale grüne Agenda umgesetzt werden soll. Natürlich wissen auch die Grünen, dass sich selbst das gutmütigste Schaf nach vierjährigem Ausbluten nicht mehr freiwillig zur Schlachtbank schleppen wird. Das aktive Wahlrecht soll daher künftig ab 16 Jahren greifen, um genügend Nachwuchswähler zu rekrutieren, die in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts den grünen Wächterstaat vollenden helfen. Eine Absenkung des Alters der vollen Strafmündigkeit ist hingegen in der Anpassung der Rechtsordnung an die angebliche gesellschaftliche Realität nicht vorgesehen. Die „Ampel“-Koalition wird das Land verändern. SPD und Grüne wollen es so. Die FDP darf dabei mithelfen. Man wird es ihr nicht danken.

Peymani 2020


*Zuerst erschienen auf der Liberalen Warte

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. Die Wähler haben sich mehrheitlich für das linksbunte Ökosozialistenpack entschieden und dürfen deshalb jetzt nicht über die Kostenauswirkungen jammern.

    Es gibt auch ein positive Seiten:

    Viele unterprivilegierte linksgrüne Wähler müssen jetzt frieren und fahren weniger Auto.

    Dadurch steigen die Energiekosten nicht mehr so stark und es gibt weniger Staus auf den Straßen.

  2. Der Letzte macht das Licht aus .

    Diese Aufforderung braucht man , dank der grünen Öko -Tsaliban nicht mehr .

    Das Licht geht von selbst aus !

    Werch ein Schrittfort !

  3. Es bleibt abzuwarten, was ganz real von den Plänen umgesetzt wird. Immerhin wird eine erstarkte FDP einiges verhindern. Sie hat rrg verhindert. Ich glaube auch nicht, dass die Ampel vier Jahre hält. Nach zwei Jahren könnte eine in der Opposition erstarkte CDU diesem Spuk eine Ende bereiten. Die CDU muss und wird sich neu sortieren, personell und inhaltlich. Das war auch so damals bei Rot-Grün mit Gasgerd.
    Man sollte unsere Zukunft deshalb nicht zu pessimistisch sehen. Die AfD wird sich weiter radikalisieren und damit Wähler verlieren. Die neue Protestpartei wird die CDU sein. Das mag man bedauern, ist aber kommende Realität. Von den Regierungsfehlern der Ampel wird nicht die AfD, sondern die CDU profitieren.

  4. Kommunismus und all seine Metastasen scheitert an und in der Realität immer und immer wieder, ist trotzdem als Idee von der „besseren Gesellschaft“ nicht totzukriegen.
    Irgendwas faszinierendes muss an der Idee des Kommunismus dran sein, dass es trotz Millionen Toter und Verarmung der Massen immer wieder Menschen in den Bann zieht.

  5. @ Das_Sanfte_Lamm 18. Oktober 2021 at 16:44

    Die Fans sagen dann immer: Aber die DDR war nicht richtig sozialistisch.

  6. @ Ramin Peymani

    Treten Sie aus der FDP aus!

    Und noch was: die drei Ampel-Verhandler
    nennen ihr angestrebtes Ziel
    „Fortschrittskoalition“; schon allein
    diese Phrase stinkt nach Sozialismus.

    AFP Deutschland
    SPD ruft Grüne und FDP zu „Fortschrittskoalition“ auf
    29. September 2021

    Der wiedergewählt SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich plädiert für eine „Fortschrittskoalition“ mit Grünen und FDP. Sein Wunsch sei es, dass die Sondierungen darüber schon im Laufe dieser Woche beginnen, sagte Mützenich.
    https://de.nachrichten.yahoo.com/video/spd-ruft-gr%C3%BCne-fdp-fortschrittskoalition-120953238.html

    Ampel-Gespräche – Irgendwas mit Fortschritt

    Ein Kommentar von Julia Löhr
    -Aktualisiert am 28.09.2021

    So fortschrittlich wie in dieser Woche war Deutschland selten. Auf der Suche nach Gemeinsamkeiten haben Grüne und FDP eine schon entdeckt: den Wunsch nach einer Abkehr vom Status quo. Das „fortschrittliche Zentrum“ der nächsten Regierung wollen die beiden Parteien bilden. Es sei „cool“, dass etwas Neues entstehe. Die SPD will da nicht nachstehen und vermarktet die sich abzeichnende Ampel-Koalition auch schon mal als „Fortschrittserzählung“…
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/spd-vermarktet-ampel-koalition-mit-fdp-und-gruenen-als-fortschritt-17559798.html

  7. „die „Rechtsordnung der gesellschaftlichen Realität anpassen“. Das kann ja heiter werden. Auch Kriminelle biegen sich ihre Rechtsauffassungen so hin, dass sie nicht selten noch ein gutes Gewissen bei ihren Taten haben.

  8. Sondierungen erfolgreich
    „Aufbruch und Fortschritt für Deutschland“
    15.10.2021
    Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt
    formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“
    seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen.

    Die Modernisierung von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft ist
    ein starkes gemeinsames Motiv der drei Parteien – hinzu
    kommen ehrgeiziger Klimaschutz, Respekt und Zusammenhalt.
    +https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/aufbruch-und-fortschritt-fuer-deutschland/15/10/2021/

    IMAM OLAF SCHOLZ
    https://www.mt.de/_em_daten/_cache/image/1xQi9XNkI4NUQxczJkZUxwblYxek9FYkpuOTRBMnlOL2wvV2E2djNFemFObDZDank1Qm5xOHFldStUSWhvRU1Lai85UTJ2eGM4ZTJCYXJoSnorWUp2MzE2c2ZGQWJhWGg1enh3NG5NcGswdlE9/210927-0951-urn-newsml-dpa-com-20090101-210927-99-377757.jpg

    Sondierungspapier – Was haben SPD, Grüne und FDP vereinbart?

    Von Mona Jaeger
    -Aktualisiert am 15.10.2021-14:38

    Die entscheidenden Begriffe der Ampel-Partner sind:
    Aufbruch, Fortschritt und Veränderung.

    Die Partner nennen sich eine „Fortschrittskoalition“. Es
    sollen die Weichen gestellt werden für eine
    „soziale, ökologische, wirtschaftliche, digitale und
    gesellschaftliche Erneuerung“.

    Der Föderalismus sei wichtig, es soll aber engere und verbindliche Kooperationen zwischen Bund, Ländern und Kommunen geben. Die Sondierer wollen verstärkt auf Ostdeutschland gucken und den Bürgerdialog stärken.

    Klimaschutz in einer sozial-ökologischen Marktwirtschaft

    (:::)

    Deutschland soll zum Leitmarkt für Elektromobilität werden.

    (:::)

    Respekt und Chancen in der modernen Arbeitswelt

    (:::)

    Mehr Kinder sollen aus der Armut +++befreit werden.
    Kinderrechte sollen Eingang ins Grundgesetz finden.

    (:::)

    Freiheit und Sicherheit, Gleichstellung und Vielfalt in der modernen Demokratie

    Vielfalt soll als Chance begriffen werden. „Wir wollen unsere Rechtsordnung der gesellschaftlichen Realität anpassen.“ Dazu sollen unter anderem das Staatsangehörigkeitsrecht, das Familienrecht, das Abstammungsrecht und das Transsexuellengesetz angepasst werden, ebenso die Regelungen zur Reproduktionsmedizin.

    (:::)

    Die Sicherheitsarchitektur des Staates soll einer „Generalrevision“ unterzogen werden. Es wird ein Demokratiefördergesetz geben.

    Der Gleichbehandlungsgrundsatz des Grundgesetzes soll um
    ein Verbot der Diskriminierung wegen sexueller Identität ergänzt
    werden und den Begriff „Rasse“ ersetzen.

    (:::)

    Sogenannte Superabschreibungen sollen möglich werden.

    (:::)

    Deutschlands Verantwortung für Europa und die Welt

    (:::)

    https://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/was-spd-gruene-und-fdp-bei-ampel-sondierungen-vereinbart-haben-17586682.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    FAZIT:
    MEIN JOGHURT LIGHT kommt mir gleich wieder hoch!

  9. Was werden wohl die naiven Wähler der FDP dazu sagen, dass sie nun im extremistischen Ökosozialismus angekommen sind.

    Liebe FDP, und immer daran denken, das unter dem FDP-Finanzminister Lindner kommende EU-Vermögensregister immer korrekt ausfüllen, auch die Bestände in der Schweiz! Legt schon einmal eine Excel-Tabelle an.

  10. Nach meinem Sprachgebrauch handelt es sich bei der neuen Great-Reset- Regierung unter Scholz um eine
    schäbige Bolschewiken-Ampel,
    die nicht den Menschen als Lebewesen mit eigenen Rechten und Gefühlen respektiert, sondern die Menschen insgesamt als Befehlsempfänger und als dümmlichen Masseklumpen bevormunden und verwalten will.

    Zentrale Ideologie ist das „Klima-Märchen“. Primär entstanden in Deutschland durch einige pseudowissenschaftliche Arbeiten.

    Im Grunde ist das „Klima-Märchen“ das deutsche Ungeheuer von Loch Ness. Die gesamte Welt kennt es und nahezu jeder Schottland-Besucher nimmt den Feldstecher, um nach dem Ungeheuer zu suchen.

    Das „Klima-Märchen“ indes hat noch eine andere Kapazität:

    Das Großkapital witterte bereits vor Jahren neue Möglichkeiten, die Masse der Menschen mit neuen Produkten zu „versorgen“. Die Politiker witterten die Möglichkeit, die Masse mit neuen „Sorgen“ einzunebeln, um sich Pfründe zu sichern, neue Abgaben zu generieren und politische Fehler u. Ä. auf den „Klimawandel“ schieben zu können. Beispiel Hochwasser: Bauliche Versäumnisse, die man nachweisen kann, sind nicht mehr maßgeblich, weil der „Klimawandel“ alles verursacht hat. Das hat den Vorteil, dass sich nichts beweisen lässt.

    Das heißt für mich: Die Bolschewiken-Ampel ist auf ein Fundament aus Lug und Trug gebaut.
    Die GEZ-Zwangs-Medien werden es auch diesmal vermutlich schaffen, die einzig echte Opposition, also die AfD, auszuschalten/wegzudrängen, um den Kartell-Parteien die Tröge frei zu halten.

  11. seegurke 18. Oktober 2021 at 17:03

    Dass die FDP so etwas mitmacht zeigt doch, dass es den Funktionären nur um eigene Posten geht, die FDP-Wähler sind denen egal. Und die Zukunft Deutschland un des deutschen Volks sind denen schon einmal scheißegal.

  12. A. von Steinberg 18. Oktober 2021 at 17:18

    Könnte man so sagen. Schwab dürfte jedenfalls begeistert sein.

  13. Ich spare mir einen langen Kommentar, sonst wirft man mir wieder Deutschlandbasching vor, bei mir kommt immer noch der Strom aus der Steckdose ohne Föhn auf der Heide (Windräder)

  14. https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Obduktion-Schwangere-Frau-in-Lueneburg-an-Stichverletzungen-gestorben

    Gegen den 37 Jahre alten Lebensgefährten war Haftbefehl wegen Totschlags in Tateinheit mit Schwangerschaftsabbruch erlassen worden. Der Mann aus Tunesien steht im Verdacht, seine Frau in einem Mehrfamilienhaus in Lüneburg erstochen zu haben. Zu den Hintergründen der Tat nennen die Behörden weiter keine Einzelheiten. Ersten Angaben zufolge gingen die Ermittler von einem Beziehungsdelikt aus.

    #######

    Nachschub rollt ………….

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus234419784/Fluechtlingskrise-Freie-Fahrt-Situation-in-zwei-Haupttransitlaendern.html

    In Deutschland treffen sich die zentralen Migrationsrouten nach Europa – eine führt über Italien. Zuletzt ist die Zahl der Flüchtlinge, die mit dem Boot aus Libyen abfahren, wieder gestiegen. Und Experten erwarten, dass sich die Lage weiter zuspitzt.

    Und das hat auch Folgen für Deutschland. In der Bundesrepublik treffen sich zentrale Migrationsrouten. Die meisten Asylsuchenden kommen weiterhin über den Balkan – aktuell auch viele über Belarus und Polen. Einreisen von Libyen über Italien spielen derzeit eine eher untergeordnete Rolle. Doch die Routen ändern sich laufend. In diesem Sommer zum Beispiel sind auch wieder mehr Syrer über Libyen nach Europa gereist. Ein paar Hundert waren es. Sie kamen per Flugzeug in das nordafrikanische Land. Die meisten, so heißt es in Sicherheitskreisen, hätten ein klares Ziel: Deutschland.

    Die Zahl der Migranten, die aus Libyen in Italien ankommen, ist nach mehreren eher ruhigeren Jahren stark gestiegen: Erst am Sonntag wurden wieder mehr als 100 Personen von zivilen Helfern auf hoher See gerettet. Laut UNHCR waren es 2021 bis Anfang Oktober fast 20.000 Personen – etwa doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum.

    Viele schaffen es jedoch nicht übers Meer, mehr als tausend Menschen sind auch in diesem Jahr ertrunken. Außerdem fängt die libysche Küstenwache mittlerweile viele Boote ab. „Interessanterweise findet hier eine Auslese statt: Während Marokkaner fast nie von der Küstenwache zurückgebracht werden, passiert das sehr vielen Nigerianern“, sagt Cochetel. „Die Schleusernetzwerke kontrollieren offensichtlich genau, wer abfahren darf.“

    Und dass die Abfahrten von Libyen in naher Zukunft trotz des großen Risikos für die Migranten drastisch zurückgehen könnten, sieht Experte Cochetel nicht. „Es gibt keine einfache Lösung für die Lage“, sagt er. Man werde weiterhin versuchen, Migranten von einer Rückkehr zu überzeugen und sie in ihre Herkunftsländer zurückbringen. Denn die vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass rund 90 Prozent von ihnen in Europa keine Chance auf Asyl hätten. „Sie werden es trotzdem weiter probieren“, sagt Cochetel, „solange Europa abgelehnte Asylbewerber kaum zurückführt“. Gerade erst meldete die Küstenwache, dass die Leichen von 17 Migranten an der libyschen Küste angespült wurden.

  15. „4 weitere neue Rekonstruktionen bestätigen, dass es während der Mittelalterlichen Warmzeit „wärmer als heute“ war“

    https://eike-klima-energie.eu/2021/10/18/4-weitere-neue-rekonstruktionen-bestaetigen-dass-es-waehrend-der-mittelalterlichen-warmzeit-waermer-als-heute-war/

    Die mittelalterliche Warmzeit ist nach wie vor das k.o. für die menschengemachte Klimaerwärmung durch CO2.

    Nichtsdestotrotz ist die längst zusammen gestürzte Säule der church of global warming stabil wie selten.

    Wer es wissen wollte, wusste schon seit Jahrhunderten, dass die mittelalterliche Warmzeit wärmer als heute war. Chroniken der Klöster zeichnen sehr präzise auf, wann welche Blüte und welche Ernte war. Und Erntemenge und damit auch Hungersnöte!

    Apfelblüte im Januar ist heute genauso undenkbar wie Weinernte im Juli

  16. DER GROSSE NEUSTART(GREAT RESET),
    SPD-FDP-GRÜNE-AMPEL: AUFBRUCH

    Ampel-Gespräche – So stellen sich
    SPD, Grüne und FDP den Aufbruch vor

    Von Helene Bubrowski und Johannes Leithäuser
    -Aktualisiert am 15.10.2021

    Scholz sprach „vom größten industriellen Modernisierungsprogramm seit hundert Jahren in Deutschland“.

    Nach den Worten der Parteivorsitzenden der Grünen, Annalena Baerbock, sind die drei Parteien auf dem Weg in eine „Reform-und Fortschrittskoalition“, damit das nächste Jahrzehnt ein „Jahrzehnt der Erneuerung“ werde.

    Der Ko-Vorsitzende Robert Habeck ergänzte, eine Politik der gesellschaftlichen Modernisierung werde nun der Lebenswirklichkeit von vielen Menschen in diesem Land Rechnung tragen.

    FDP-Parteichef Christian Lindner sprach von einem „sozial-ökologischen Ordnungsrahmen“ für die Marktwirtschaft…

    +https://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/ampel-koalition-die-vorstellungen-von-spd-gruene-und-fdp-17587467.html

    https://aa170.noblogs.org/files/2019/11/FFF.jpg
    Drum links, zwei, drei! Drum links, zwei, drei!
    Wo dein Platz, Genosse, ist!
    Reih dich ein in die neue Fortschrittsfront,
    weil du auch ein Weltretter bist.
    https://dubisthalle.de/wp-content/uploads/2020/07/fff-antifa.png

  17. Maria-Bernhardine 18. Oktober 2021 at 17:11

    Diese … werden eine Generation deutscher Jugendlicher heranziehen die unter schweren psychischen Problemn leiden wird. Am schlimmsten wird es die deutschen Jugendlich treffen, die sich im Zustand der Gehirnwäsche opererieren lassen.

    Nur der zeitnahe Untergang der BRD, des BRD-Altparteiensystems und der EU kann das deutsche Volk und die europäischen Völker noch retten, 2025 ist alles zu spät. Vielleicht wird ja Zemmour Präsi in Frankreich.

  18. Demo im Hafen von Triest gewaltsam geräumt
    https://www.unsertirol24.com/2021/10/18/demo-im-hafen-von-triest-gewaltsam-aufgeloest/
    Außer Pegida , traut sich eh fast Keiner zu Demonstieren in der Hosen-Voll-Republick, die Italiener sagen, trotz-Gewaltauflösung, jetzt erst Recht, wir lassen uns das Nicht gefallen, bin schon mal Neugierig wie Teuer Klimapoltik
    für den Ottonormalverbraucher sein müsste, bis er auf die Straße geht, Coronna hat es bewiesen, man fügt sich

  19. Die elementäre Frage ist,
    wer soll das finanzieren?
    Die Steuerschraube ist eh schon überdreht,
    die Jobs werden immer weniger,
    und gut ausgebildete Facharbeiter kannst bald
    mit der Lupe suchen.
    Selbst der Elektro Elon fragt ja schon,wo
    er die Beschäftigten für seinen deutschen Laden,herholen soll.
    Dann mal mit Vollgas vor die Wand,das Volk wollte es ja so,
    und sie sind auch alle,auf die Phantastereien dieser Ökosozialisten
    reingefallen.
    Nur,ob sich die FDP,als Sammelbecken von Nicht AfD Wählern,
    und konservativer Klientel,damit einen Gefallen tut,wage
    ich zu bezweifeln.
    Die Grünen Khmer, und auch die „Gelben“,geben Prinzipien auf,
    oder verraten ihre Parteiprogramme,gerade das werden die Khmer
    noch merken,die völlig verblendete und verblödete Jugend,
    begehren jetzt schon auf.
    Es wird noch lustig,aber nichts besser,im Gegenteil,der Staatsbankrott,
    ist nur eine Frage der Zeit, und für diese Prognose,reicht die Mathematik,
    der 3. Klasse!

  20. „Apfelblüte im Januar ist heute genauso undenkbar wie Weinernte im Juli“

    Und heute bekommt man den Physik Nobelpreis für eine Fantasie Modellierung, dass eine Verdopplung des CO2 Gehaltes zwangsläufig eine Welt Durchschnittstemperatur Erhöhung um 2 Grad zur Folge hat.

    Natürlich gibt diese Modellierung keinerlei Antwort auf die Frage wie es zu einer Weltdurchschnittstemperatur Erhöhung über 2 Grad kommen konnte, ohne dass überhaupt CO2 in nennenswerter Menge in der Atmosphäre war.

    Es ist die Krux aller Klima Modellierungen, dass man ein beliebiges Start Datum mit bekannten Parametern eingeben kann, allerdings nie das bekannte Klima 100 Jahre später herauskommt.

    Man könnte es so einfach machen und die Klimamodelle mit allen Parametern von 1900 starten, beliebig lange rechnen lassen, und sehen ob der Sommer 1921 abgebildet wird…

    Aus guten Gründen genau macht man das nicht…

  21. @ BePe 18. Oktober 2021 at 17:36

    Es ist entsetzlich u. das vernebelte Volk
    merkt es nicht. Existenzminimum für
    jeden, auch Fremdkulturelle. Das hat nicht
    nur einen monetären Preis, sondern
    bindet Menschen(-seelen) an den
    neobolschewist. Staat:
    Essen für politkorrekte Haltung/Gesinnung.

  22. Der deutsche Stoffel hat es vor ca. 3 Wochen erfolgreich geschafft, seine dauerhafte Entmündigung durch die Staatsbrut nicht abzuwenden…

    So langsam glaube ich, der deutsche Stoffel will das genau so und nicht anders. Er braucht eine Führung, ein an-die-hand-genommen-zu werden, wie ein kleines orientierungsloses, unselbständiges Kind.

    Da hat sich der deutsche Stoffel 16 zu lange Jahre lang von einer kommunistischen Alkoholikerin im Mao Anzug und deren Gefolgschaft von seinem Gehirn befreien lassen; freiwillig versteht sich.

    Die absehbaren- hier auf Pi von Autoren und Mitforisten aufgezeigten Folgen- wird der deutsche Stoffel sicherlich als gegebene, natürliche Notwendigkeit von Seiten der staatlichen Direktive anzunehmen, willig bereit sein.

    So sehe ich den Stoffel leider im vorauseilendem Gehorsam als Mitwirkenden durch Tun und Unterlassung bei der Zerstörung eines gewachsenen Volkes, seiner selbst sozusagen.

    Jaul und Jammer.

    Frank

  23. kategorischer imperativ 18. Oktober 2021 at 17:44

    soso moderation, hat mich die tirolerin verpetzt. aber das passt schon zum bild.

    Ich war es sicher nicht, so etwas traust du mir Zu?
    Welche Gründe hätte ich denn? Ich habe ein dickes Fell, ich brauche gar nicht nach MAM-MOD rufen

  24. „Aus guten Gründen genau macht man das nicht…“

    Aus für einen Wissenschaftler völlig unerklärlichen Gründen geht man nicht die Frage nach, ob die Modellierungen prinzipiell auf einem falschen Ansatz beruhen, sondern man versucht, die Modelle, die „zu heiß laufen“ mit mehr Rechenaufwand zu verfeinern.

    Niemand will der erste sein, der sagt, dass schon die Grund Hypothese falsch ist!

  25. Ds Wahlrecht ab 18 gab es zu einer Zeit in der fast jeder junge Mensch zudiesem Zeitpunkt bereits in einer Ausbildung war. Das ist auch zu begrüßen da wenn man beruftstätig ist man auch wählen dürfen soll.
    Heute sind die welche mit 18 schon beruftstätig sind in der Minderheit, da fast jeder Abi macht und Studiert. Entsprechend auch solche Hirngespinste wie ein soziales Selbstfindungsjahr ausgelebt werden.

    Von daher kann ich es nicht nachvollziehen das jeder ab 16 der noch bei Mama und Papa in der Wohlfühlhängematte haust das Wahlrecht zugesprochen werden soll.
    Wahlrecht ab 16 nur für diejenigen die in der Ausbildung sind. Die haben schon eine gewisse Eigenverantwortung.

  26. BePe 18. Oktober 2021 at 17:19
    seegurke 18. Oktober 2021 at 17:03

    Dass die FDP so etwas mitmacht zeigt doch, dass es den Funktionären nur um eigene Posten geht, die FDP-Wähler sind denen egal. Und die Zukunft Deutschland un des deutschen Volks sind denen schon einmal scheißegal.
    —————————————-
    Gleich kommt Genosse klimbt (nebst Anhang, also seinen bekannten Sidekicks) und behauptet, durch die Wahl der FDP sei „Schlimmeres“ verhindert worden. 🙂 🙂

  27. Es wird Alles eintreffen , wie Hier beschrieben,der Groß Reset, man soll sich eher
    schon darauf Einrichten , wie man damit besser Leben kann, und weniger sich Sorgen zu machen, ob wieder Irgendwo ein Vulkan , ausbricht, oder das Meer um 1 Centimeter steigt!bald wird man uns Erzählen er wird auch Menschengemacht: Mommentan strömt das erhitzte Meer duch den Lavastrom gegen den Nordpol, den Eisbären wirds Freuen
    https://www.auf1.tv/nachrichten-auf1/auf1-serie-krisenvorsorge-teil1-die-kommenden-krisenszenarien

  28. “ von Prof. Dr. Knut Löschke

    „Ich habe es satt, oder, um es noch klarer auszudrücken: ich habe die Schnauze voll vom permanenten und immer religiöser werdenden Klima-Geschwafel, von Energie-Wende-Phantasien, von Elektroauto-Anbetungen, von Gruselgeschichten über Weltuntergangs-Szenarien von Corona über Feuersbrünste bis Wetterkatastrophen. Ich kann die Leute nicht mehr ertragen, die das täglich in Mikrofone und Kameras schreien oder in Zeitungen drucken. Ich leide darunter miterleben zu müssen, wie aus der Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird.

    Ich habe es satt, mir von missbrauchten, pubertierenden Kindern vorschreiben zu lassen, wofür ich mich zu schämen habe. Ich habe es satt, mir von irgendwelchen Gestörten erklären zu lassen, dass ich Schuld habe an Allem und an Jedem – vor allem aber als Deutscher für das frühere, heutige und zukünftige Elend der ganzen Welt.

    Ich habe es satt, dass mir religiöse und sexuelle Minderheiten, die ihre wohl verbrieften Minderheitenrechte mit pausenloser medialer Unterstützung schamlos ausnutzen, vorschreiben wollen, was ich tun und sagen darf und was nicht.“

    https://eike-klima-energie.eu/2021/10/17/ich-habe-es-satt/

  29. ghazawat 18. Oktober 2021 at 17:48*

    Morgen kommt die FDP mit der Idee, ein Tuch über die Sonne zu hängen. Dann wird es kühler. Dürfte ja kein Problem sein, denn wenn man die Sonne als Politruk so anguckt, ist sie so klein, daß ein Tuch da lässig drüberpaßt. Wenn die Sonne verhängt ist (warum hat Christo das nicht vorgeschlagen), kann man sich wieder dem „menschgemachten Klimawandel“ widmen.

    *Ich bewerbe mich mit diesem Kommentar übrigens ausdrücklich als Ihr Pressesprecher, wenn Sie den neuen Job als Klimaminister im neuen Klimaminsterium antreten.

    :)))

  30. Außer in der Schweiz, wird Nirgendwo ein Referendum abgehalten, weil Politiker glauben Sie wären Gscheiter, wie das Volk daß Sie gewählt hat,Man müsste nur mal sich vorstellen, wenn man in D/ das Volk befragen würde, ob es mit den enormen
    Preis den es bezahlen muss bei der Klimapoltik, einverstanden ist.

    https://www.facebook.com/watch/?v=922747228447632&aggr_v_ids%5B0%5D=922747228447632&notif_id=1634572482517686&notif_t=watch_follower_video&ref=notif

  31. Babieca
    18. Oktober 2021 at 18:21

    ghazawat 18. Oktober 2021 at 17:48*

    Morgen kommt die FDP mit der Idee, ein Tuch über die Sonne zu hängen. Dann wird es kühler. Dürfte ja kein Problem sein, denn wenn man die Sonne als Politruk so anguckt, ist sie so klein, daß ein Tuch da lässig drüberpaßt. Wenn die Sonne verhängt ist (warum hat Christo das nicht vorgeschlagen), kann man sich wieder dem „menschgemachten Klimawandel“ widmen.

    „Ich bewerbe mich mit diesem Kommentar übrigens ausdrücklich als Ihr Pressesprecher, wenn Sie den neuen Job als Klimaminister im neuen Klimaminsterium antreten.“

    Von einer Pressesprecherin verlange ich bedingungslose Loyalität. Wenn ich sage, dass der Mond ein rosarotes Einhorn ist, dann will ich zwei Tage später auf den Titelseiten aller wichtigen Medien Artikel von berühmten Wissenschaftlern haben, die bestätigen, dass der Mond ein rosarotes Einhorn ist.

  32. ghazawat 18. Oktober 2021 at 17:48

    Von einer Pressesprecherin verlange ich bedingungslose Loyalität. Wenn ich sage, dass der Mond ein rosarotes Einhorn ist, dann will ich zwei Tage später auf den Titelseiten aller wichtigen Medien Artikel von berühmten Wissenschaftlern haben, die bestätigen, dass der Mond ein rosarotes Einhorn ist.

    Gebongt! Den Mann im Mond, das Mondkalb, den Mond als Eierkuchen oder den Mond von Mohammel per Schwert geteilt zu verkaufen, waren noch meine leichtesten Übungen…

    ;)))

  33. „die bestätigen, dass der Mond ein rosarotes Einhorn ist.“

    Und von den Wissenschaftlern die das nicht bestätigen wollen, will ich Berichte von Mitschülern, dass die betreffenden Personen schon als Kind den Fliegen Flügel ausgerissen haben und mit Panzern spielten.

    Wat mutt dat mutt

  34. Anita Steiner
    18. Oktober 2021 at 18:25

    Außer in der Schweiz, wird Nirgendwo ein Referendum abgehalten, weil Politiker glauben Sie wären Gscheiter, wie das Volk daß Sie gewählt hat,Man müsste nur mal sich vorstellen, wenn man in D/ das Volk befragen würde, ob es mit den enormen
    Preis den es bezahlen muss bei der Klimapoltik, einverstanden ist.

    Na klar, die würden das nach ein paar Runden mitternächtlichen Talks bejahend abnicken.

  35. Deutschland IST BEREITS DAS HAUOTQUARTIER DER WELTWEITEN OEKO-FASCHISTEN,
    hier hat sich das von der DDR uebernommene marx.sozial. verstrahlte Pack dieser Idiologie breitgemacht, unterstuetzt von ihrer bisherigen Patentante M, die abtritt, hoffentlich nie wieder ein politisches Amt von Bedeutung annehmen darf, auf Grund der Hinterlassenschaft eines ruinierten vor ihrem Antritt prosperierenden, starken Deutschlands, durchsetzt mit vielen Millionen Moslem Problem Touristen in die Sozialsysteme und anderen teils akzeptablen Europaern jedoch auch weitere Gruppen die durch Betrug, Einbruechen, Geldautomatensprengungen und dergleichen ihr Gastrecht missbrauchen 20% der indigenen Bevoelkerung.
    Die auf der einen Seite niedrigen Geburtsraten der dekadenten D dafuer hohe Abtreibungsraten
    bei Moslems die Geburtenjihadd betreiben eins im Bauch eins im Kinderwagen, dabei weitere unkontrolierte Einwanderung von weiteren Nichtsnutzen ist es nur eine Frage der Zeit, dass diese Gesellschaft beiseitegeschoben wird und keine Rolle mehr spielen kann, allein mangels Nachwuchs,
    wobei deren Politiker aus der Ampelkoalition noch den Rest erledigen, was sie mit ihrer Klimahysterie und den dafuer unwirksamen, jedoch Industrie toedenden Massnahmen geplant haben.
    Der Deutsche Normalo wird fuer sein Wahlverhalten schwer buessen und bessere Tage herbeiwuenschen, die nicht kommen.

  36. Maria-Bernhardine 18. Oktober 2021 at 17:11

    Sondierungen erfolgreich
    „Aufbruch und Fortschritt für Deutschland“
    15.10.2021
    Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt
    formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“
    seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen.

    Die Modernisierung von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft ist
    ein starkes gemeinsames Motiv der drei Parteien – hinzu
    kommen ehrgeiziger Klimaschutz, Respekt und Zusammenhalt.
    +https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/aufbruch-und-fortschritt-fuer-deutschland/15/10/2021/

    Sondierungspapier – Was haben SPD, Grüne und FDP vereinbart?

    Sogenannte Superabschreibungen sollen möglich werden.

    FAZIT:
    MEIN JOGHURT LIGHT kommt mir gleich wieder hoch!
    ————————————————————

    Oh Klasse, da frage ich doch morgen direkt mal bei meinem Sachbearbeiter im Finanzamt nach, ob ich dann im nächsten Jahr bei meiner Steuererklärung für 2021 auch „Superabschreibungen“ in Abzug bringen kann.

    Ich dachte immer, die FDP sei eine Partei der reinen Marktwirtschaftslehre und somit generell gegen Subventionen des Staates für Unternehmen und Konzerne. Nichts anderes sind diese sog. „Superabschreibungen“, nämlich Subventionen durch die Hintertür. Bin gespannt welche Taschenspielertricks sich die links-grün-ökosozialistische Ampelregierung noch so einfallen lassen wird, Stichwort Aufweichung der Schuldenbremse z.B.

    Immerhin will FDP Posterboy und Ex-Pleitier Lindner mal wieder eines seiner Stammklientel einen Gefallen tun: Cannabis soll nur kontrolliert über Apotheken verkauft werden, natürlich dann zu Apothekerpreisen… 🙂 Die FDP alo wie immer: Eine elende Klientelpartei.

  37. Das, was jetzt hinten herauskommt, um den ehemaligen Kanzler Kohl zu zitieren, war vollumfänglich zu erwarten!

    Wäre übrigens auch mit Luschet statt Scholz kaum anders gewesen. Ob „Jamaika“ oder „Ampel“, das Gelb der FDP ist in beiden Fällen untergeordnet, in der Jamaika-Flagge nicht anders, als in einer Ampel mit Rot- und Grünphasen und nur kurz aufscheinendem Gelbsignal, um nur bei „Symbolbildern“ zu bleiben.
    Das, was da einschließlich der FDP als „Modernisierung“ und „Jahrhundertreform“ vertickert wird, ist kaum besser als DITIB-Luschets Kalifat Mordrhein-Vandalien mit seinen parallegesellschaftlichen No-Go-Areas und Muselclans als „Zukunftsmodell“, oder SPD und GRÜNE pur.

    Dass sich namentlich die grüne Pest als dominierende Kraft durchsetzen würde, war absehbar, auch wenn uns Barbock-Dumpfback als „Kanzlerin“ erspart geblieben ist: so wird sie halt Vizekanzlerin.
    Übrigens auch eine SPD-GRÜNEN-Front mit den LINKEN wäre kaum schlimmer gewesen, als das, was jetzt „hinten rauskommt“!

    Die FDP, die zusammen mit der Union bis ins letzte Glied ent-mannt wurde, seit mit „Thüringen“ durch Big Mother und Co. eine wie immer geartete bürgerliche Mehrheit für alle Zeiten ausschlossen wurde, da nur noch rechnerisch mit der AfD möglich – ausgerechnet aus dem postkommunistischen, erzkorrupten, von Ressourcen aus „Rassistenzeiten“ lebenden Südafrika! -, hat sich vollständig den übrigen Blockparteien angepasst, wie seinerzeit eine LDPD in der DDR!
    Die FDP mag vielleicht bei ein, zwei Steuern eine Erhöhung „ausgeschlossen“ haben, aber ein sich abzeichnendes Ampel-Regime wird da schnell neue Möglichkeiten finden, um die erwerbstätige Immer-Nochmehrheitsgesellschaft zu schröpfen und die linksgrünen Dekonstruktions- und Destruktionsstratgien komfortabel abzufedern: Für deren linksgrüne, kulturrevolutionäre Betreiber und ihre exotischen, perversen, kriminellen und asozialen „Randgruppen und Minderheiten“, die sowohl als ISlamischer Massenimport wie als biodeutscher Sozialhilfeadel bis zu den Bauernkriegen zurück, bekanntermaßen mit Eigenverantwortung nichts am Hut haben. Nicht einmal hier hat die FDP auch nur den Appell dazu – wenigstens als liberales Feigenblatt – durchsetzen können. Wie auch als Liberale für den Sozialismus wie weiland die LDPD!?

    Dass derlei Regime-Konstrukte auch zukünftig demographische „Mehrheiten“ finden, dafür sorgt nicht nur eine avisierte Ausweitung des Wahlrechts ab 16 Jahre, sondern auch der unausgesetzte Dauerimport kulturfremder Unterschichten aus den Überschusspopulationen aus Islamistan und Afrika, die mit ihren Ablegern (Familiennachzug, mörderische Fertilität: Geburtenjihad) möglichst schnell in „Neu-“ und „Wahlbürger“ umgewandelt werden, was übrigens FDP und Union für sich kaum nutzen können: Der massenhaft importierte Extremismus aus politisierter Pseudo-Religion bzw. archaisch-religiöser Politik à la Frühmittelalter kommt fast ausschließlich dem rot-grün-roten Flügel der Deutschlandabschaffer zugute.

    Diese demographische Umwandlung ist unendlich gefährlicher, als klima-, energie-, corona- oder sonstwie-begründete De-Industrialisierungsmaßnahmen, weil nachhaltig und irreversibel.
    Öko-Irrsinn wurde auch unter Sebastian Kurz in Österreich von den dortigen GRÜNEN angeschoben, die bis 2030 über 1.000 Windräder und auf einer Million Hausdächern Photovoltaik-Anlagen (= auf fast jedem Gebäude in Österreich!) installiert haben wollen: Irrsinn, den eine spätere Regierung sofort canceln könnte. Anders, als die Dauer-Penetration durch vornehmlich muslimische Mitesser, die Kurz herunterzufahren sich bemühte (Afghanistan usw.). Insofern nicht verwunderlich, dass Kurz kurzerhand abgesägt wurde wegen angeblicher politischer Eingriffe auf die Medien, was in Österreich und hierzulande linkerseits zum Alltag gehört!

    Aber hierzulande gibt es nicht einmal einen Kurz auf weite Sicht.

  38. Diese Artikel sind insofern uninteressant, als sie immer von den nächsten 4 Jahren reden. Aber die sind doch eventuell schon vor Weihnachten oder kurz danach vorbei. Das kann doch nichts werden angesichts der bevorstehenden Verelendung breiter Massen. Nicht dass das dann besser ist, aber völlig anders, als es im Koalitionsvertrag stehen wird.

  39. INGRES 18. Oktober 2021 at 21:21

    Diese Artikel sind insofern uninteressant, als sie immer von den nächsten 4 Jahren reden. Aber die sind doch eventuell schon vor Weihnachten oder kurz danach vorbei. Das kann doch nichts werden angesichts der bevorstehenden Verelendung breiter Massen. Nicht dass das dann besser ist, aber völlig anders, als es im Koalitionsvertrag stehen wird.
    ————————————————————
    Nö. So schnell wirkt die Inflation (leider) nicht. Die wirkt schleichend. Sprich: Die EZB wird weiterhin 24/7 die Gelddruckmaschine laufen lassen. Der Club Med wird weiter die Target 2-Party feiern. Und damit wird die links-grün-sozialistische Ampel die 4 Jahre überstehen.

  40. Jüngstes CDU-Vorstandsmitglied:
    Schwerpunkt auf Klimapolitik

    am Montag, 18.10.2021 – NRW und die Welt

    Die CDU will sich nach der historischen
    Wahlniederlage inhaltlich neu aufstellen.

    Neuaufstellung der Partei

    Berlin (dpa) – Das jüngste Vorstandsmitglied im CDU-Bundesvorstand, Wiebke Winter,
    https://www.butenunbinnen.de/bilder/wiebke-winter-104~_v-960x960_c-1617993739586.jpg
    hat ihre Partei dazu aufgefordert, die Klima- und Energiepolitik zu einem der Schwerpunkte bei der inhaltlichen Neuaufstellung zu machen.

    Die 25-jährige sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Die Klimakrise ist eine der dringlichsten Krisen, die wir im 21. Jahrhundert bewältigen müssen. Ich halte es schon aus demokratischen Gründen für essenziell, dass jede Partei ein Programm vorlegt, wie es die Pariser Klimaziele einhalten will.» Das fehle bisher.

    «Die langfristigen Folgen des Klimawandels müssen zugunsten der nächsten Generation abgewendet werden», sagte Winter. Sie ist Landesvorsitzende der Jungen Union Bremen und Mitgründerin der «KlimaUnion»…

    Winter: «Es ist jetzt eine Sekunde vor Zwölf»…

    Konservativ sein, heißt ja schon bewahren wollen –
    damit muss auch unsere Erde gemeint sein.»…

    Die CDU habe ein Papier für einen «Turbo» beim Ausbau der erneuerbaren Energien vorlegt. Das sei ein guter Anfang. «Wenn wir von fossilen Energieträgern wegkommen wollen, brauchen wir viel mehr in Deutschland produzierten, CO2-neutralen Strom. Daher müssen wir den Ausbau der erneuerbaren Energien massiv vorantreiben. Wir müssen den Ausbau auch mit klaren Zahlen unterfüttern. Wir brauchen einen Zubau von mindestens 1000 Gigawatt bis 2035, damit wir unseren Strombedarf decken können.»

    Es gebe Konflikte über den Zubau erneuerbarer Energien. «Darüber müssen wir sprechen», so Winter. «Aber wir müssen auch so ehrlich sein und sagen: Wenn wir die Pariser Klimaziele einhalten wollen, haben wir derzeit keine andere Lösung, als die erneuerbaren Energien auszubauen.»

    © dpa-infocom, dpa:211018-99-633740/3
    https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/nrw-und-die-welt/detailansicht/juengstes-cdu-vorstandsmitglied-schwerpunkt-auf-klimapolitik.html

  41. Unwörter des Jahres 2021

    Fortschrittskoalition
    Auffrischungsimpfungen
    Boosterimpfungen
    3G u. 2G
    Corona-Kleinkindimpfungen
    Klimarettung
    (Afghan.) Ortskräfte
    Großer Neustart
    Aufbruch und Fortschritt
    Windkraftausbau

  42. M hat allein schon durch die 2015 und nachfolgend befohlene Flutung mit 1,5 mill Arabern aus allen Shitholes des Islam Deutschland bewusst ruiniert, dann noch AKW Abschaltung, Gemeinsame Schuldenhaftung, im Einklang mit EU dieser immer mehr ungesetzliche Rechte akzeptiert, die Gesetze der Nationalstaaten willkuerlich zu dominieren, dominieren quasi als rechtlosen Satelitt zu behandeln.
    Dann kam noch der andauernde Klimawahn auf total falschen Angaben mit CO2 basierend, die diktatorisch und dillidantenhaft gemanagte Coronapandemie von ihren speziellen Freund, den marx. China wahrscheinlich kreiert und verbreitet.
    Das bedeutet alles in allem, dass sie bewusst D ruinierte und dafuer in Haft gehoert und entsprechend von einem Tribunal bestraft.
    Unkontrolliert, auch ohne Ausweis angenehm, Altersangabe oft nach unten geschraubt fuer mehr Jahre bestraffrei hereingewinkt, das Wort Asyl genuegt immer
    ohne Begrenzung nach oben, auswahlslos hereingewinkt.
    Vergleichbar mit einem Haus, wo man Haustuer sperrangelweit offenlaest, frei zum Auspluendern, was diese Nichtsnutze tatsaechlich bedeuten, sie zahlen fuer die horrenden Kosten zu 70 % keinen Cent, betrachten D als Spielwiese fuer ihre teils perversen Vorstellungen mit Maedchen/Frauen, auch Messer wird ueberwiegend getragen und benutzt, ihren Trieben sind keine Grenzen gesetzt. Bestrafung, selbst bei schwersten Verbrechen oft „auf Bewaehrung“ oder voruebergehende Aufnahme in Klappsmuehle zur baldigen unauffaelligen Entlassung in die Freiheit und dem, was man in ihren Kreisen darunter versteht.

    Allein dies zeigt, dass

  43. Maria-Bernhardine 19. Oktober 2021 at 00:55

    Jüngstes CDU-Vorstandsmitglied:
    Schwerpunkt auf Klimapolitik

    am Montag, 18.10.2021 – NRW und die Welt

    Die CDU will sich nach der historischen
    Wahlniederlage inhaltlich neu aufstellen.

    Neuaufstellung der Partei

    Berlin (dpa) – Das jüngste Vorstandsmitglied im CDU-Bundesvorstand, Wiebke Winter,
    https://www.butenunbinnen.de/bilder/wiebke-winter-104~_v-960x960_c-1617993739586.jpg
    hat ihre Partei dazu aufgefordert, die Klima- und Energiepolitik zu einem der Schwerpunkte bei der inhaltlichen Neuaufstellung zu machen.

    Die 25-jährige sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Die Klimakrise ist eine der dringlichsten Krisen, die wir im 21. Jahrhundert bewältigen müssen. Ich halte es schon aus demokratischen Gründen für essenziell, dass jede Partei ein Programm vorlegt, wie es die Pariser Klimaziele einhalten will.» Das fehle bisher.

    «Die langfristigen Folgen des Klimawandels müssen zugunsten der nächsten Generation abgewendet werden», sagte Winter. Sie ist Landesvorsitzende der Jungen Union Bremen und Mitgründerin der «KlimaUnion»…

    Winter: «Es ist jetzt eine Sekunde vor Zwölf»…

    Konservativ sein, heißt ja schon bewahren wollen –
    damit muss auch unsere Erde gemeint sein.»…

    Die CDU habe ein Papier für einen «Turbo» beim Ausbau der erneuerbaren Energien vorlegt. Das sei ein guter Anfang. «Wenn wir von fossilen Energieträgern wegkommen wollen, brauchen wir viel mehr in Deutschland produzierten, CO2-neutralen Strom. Daher müssen wir den Ausbau der erneuerbaren Energien massiv vorantreiben. Wir müssen den Ausbau auch mit klaren Zahlen unterfüttern. Wir brauchen einen Zubau von mindestens 1000 Gigawatt bis 2035, damit wir unseren Strombedarf decken können.»

    Es gebe Konflikte über den Zubau erneuerbarer Energien. «Darüber müssen wir sprechen», so Winter. «Aber wir müssen auch so ehrlich sein und sagen: Wenn wir die Pariser Klimaziele einhalten wollen, haben wir derzeit keine andere Lösung, als die erneuerbaren Energien auszubauen.»

    © dpa-infocom, dpa:211018-99-633740/3
    https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/nrw-und-die-welt/detailansicht/juengstes-cdu-vorstandsmitglied-schwerpunkt-auf-klimapolitik.html
    ———————————-
    Welch‘ geniale Strategie. Man will also Klimapolitik machen. 🙂 Herrlich. Das ist der Untergang der CDU endgültig. Denn merke: Der Wähler wählt im Zweifel immer das Original. Nunja, soll die CDU mal machen. Das Ende ist nah. Democrazia Cristiana 2.0.

  44. @ MiaSanMia 19. Oktober 2021 at 02:28

    Es ist total bekloppt.
    Wenn es nicht funktioniert,
    genauso weitermachen.
    Da gibt es nur zwei Möglichkeiten:
    Absicht oder Irrsinn.

  45. von Beitrag Maria-Bernhardina 19. Oktober 2021

    „Berlin (dpa) – Das jüngste Vorstandsmitglied im CDU-Bundesvorstand, Wiebke Winter,
    https://www.butenunbinnen.de/bilder/wiebke-winter-104~_v-960x960_c-1617993739586.jpg
    hat ihre Partei dazu aufgefordert, die Klima- und Energiepolitik zu einem der Schwerpunkte bei der inhaltlichen Neuaufstellung zu machen.“

    Allein an diesen Zitat sieht man, dass der Bildungsstand der Vorstandsmitglieder Unterdurchschnitt ist,
    sie weiss nicht wovon sie spricht, versucht noch die Gruen/Roten zu uebertreffen in ihrer grosszuegigen Preisgabe aller in Vergangenheit erfolgreich, zuverlaessig, preisguenstig arbeitenden Systeme

    wie AKWs im Austausch gegen Wind und Wetterabhaengigen Windmuehlen und Dachpaneelen,

    OFFENE Grenzen fuer limitlose Zuwanderung von Nichtsnutzen in Sozialsyseme, statt Grenzen dicht und Grenzschutzpatrollien sowie alle intern. Grenzuebergaenge installieren, Verkehr registrieren digetal und physisch,

    GEMEINSAME SCHULDENHAFTUNG kuenftig in EU Raum, bedeutet unkontrollierte, finanzielle Ausblutung, von dem was die erhoehten EU Transfers sowie Extrazahlungen und Kredite fuer Mittelmeerpleitelaender die nie zurueckgezahlt werden.

    M hat bewusst Deutschland total ruiniert hinterlassen, so etwas darf nicht geduldet werden und sollte nach D Recht verfolgt und bestraft werden, nicht vor einem Buddygericht, sondern vor einem unabhaengigen Tribunal.

  46. Hier liefere ich nochmals die Moeglichkeit nach, einen Vortrag und Befragung von Prof. Dr. Fritz Vahrentholt nach,

    der alle bisherigen Zahlen und Angaben der Gruenen, Linksparteienspektrum, d.h. endlich allen Altparteien widerlegt, auf denen die Oekophantasten herumreiten und bestehen,
    dass diese unwahr und bewusst veraendert wurden, was Betrug gleichkommt.

    Bildung tut not in dieser Generation, die mehr an Idiologie, Show und Fake News orientiert ist als beweisbarer Wahrheit.

    https://www.youtube.com/watch?v=rS2Y4oZ_slg

  47. Planwirtschaft zerstört jeden Wohlstand und jede wirtschaftliche Entwicklung. Griechenlandisierung könnte man das auch nennen. Wenn die fertig sind, dann kommen Weltbank und Wallstreet, und sagen uns, was wir zu tun haben.

  48. Leider wohne ich schon seit weit über 50 Jahren nicht mehr in Deutschland sodas ich all die jetzt kommenden „Wunderbaren Errungenschaften“ wie Klimarettungen durch Experten wie Greta und Luisa, Energierettungen durch das Grünzeug, Volksaustausch mit Hilfe der Gutmenscherei, Islamisierung durch Frauenverachtende und mordende „Kulturbereicherer“, mit wohl bald Schwulendekorierten Baukräne und was sonst noch so an herrlichen Überaschungen kommen werden, wohl nicht mehr miterleben kann.

  49. Der Sozialismus hat in Deutschland nichts an seiner Faszination verloren.
    Zwei gescheiterte Versuche haben immer noch nicht gereicht.

    Karthago hat ja auch drei Kriege gebraucht…

    Ich verstehe die Altparteiwähler nicht.

  50. Marie-Belen 18. Oktober 2021 at 16:22
    =========
    Die haben von der Mafia gelernt.
    Aber mafia-metoden werden wohl gang und gäbe werden…

  51. @ Hennely 19. Oktober 2021 at 07:59
    Leider wohne ich schon seit weit über 50 Jahren nicht mehr in Deutschland sodas ich all die jetzt kommenden „Wunderbaren Errungenschaften“ wie Klimarettungen durch Experten wie Greta und Luisa, Energierettungen durch das Grünzeug, Volksaustausch mit Hilfe der Gutmenscherei, Islamisierung durch Frauenverachtende und mordende „Kulturbereicherer“, mit wohl bald Schwulendekorierten Baukräne und was sonst noch so an herrlichen Überraschungen kommen werden, wohl nicht mehr miterleben kann.
    =======
    Ja, Deutschland, demnächst nur noch eine geographische Landschaftsbezeichnung auf der Landkarte, ist bunt!
    Die „schwulendekorierten Baukräne“ müssen noch ein wenig warten, weil die Diversity-Programmierung noch ziemlich breit aufgestellt ist, von Transsexuellen und Schwulen über biodeutschen Sozialhilfeadel (bis zu den Bauernkriegen zurück) und großbürgerliche Dauerprotestler*innen für/gegen Dies & Das bis zu den frauenverachtenden und mordenden „Kültürbereicherern“ mit ihren importierten Stammesgesellschaften und archaischen Clan- und Sippenstrukturen, ihrer Gewaltaffinität und ihrem Kulturnarzissmus. Dauert noch etwa eine Generation bis zu deren kompletter Übernahme.

    Da werden dann auch die eloquenten Negergirlies mit ihren zum Geschäftsmodell erhobenen „Diskriminierungserfahrungen“ als SPEIGEL-Bestsellerautorinnen und online-Influencer in Harems oder verschiedenen Formen von Kinder-, Zwangs- und Vielehen verschwinden. Und nicht nur sie. Ganz wie von Michel Houellebecq in seinem Roman „Unterwerfung“ beschrieben: „Ich wartete seit zwei oder drei Minuten, als sich links eine Tür öffnete und ein ungefähr fünfzehnjähriges Mädchen in einer tief sitzenden Jeans und einem Hello-Kitty-T-Shirt den Raum betrat; ihre offenen langen, schwarzen Haare fielen fiele ihr über die Schultern. Als sie mich erblickte, stieß sie einen Schrei aus, versuchter ungeschickt mit den Händen ihr Gesicht zu verbergen und lief wieder heraus. Im selben Augenblick erschien Rediger auf dem oberen Treppenabsatz und kam zu mir herunter. Er hatte den Zwischenfall mitbekommen, und mit einer resignierten Geste gab er mir die Hand.
    ‚Das ist Aïcha, meine neue Ehefrau. Sie wird sich sehr schämen, weil sie sie nicht verschleiert hätten sehen sollen.‘
    ‚Das tut mir aufrichtig leid.‘
    ‚Sie brauchen sich nicht zu entschuldigen, es ist ihr Fehler; sie hätte fragen müssen, ob wir einen Gast haben, bevor sie das Foyer betritt. Nun, sie ist mit den Gepflogenheiten des Hauses noch nicht richtig vertraut, aber das wird schon noch.‘
    ‚Ja, sie wirkt noch sehr jung.‘
    ‚Sie ist gerade fünfzehn geworden.’“
    Michel Houellebecq, UNTERWERFUNG, Köln 2015

    Bis zur endgültigen feindlichen Übernahme mit schwulendekorierten Baukränen, öffentlichen Auspeitschungen, Steinigungen und Enthauptungen („Aspekte der Scharia“ werden ja schon in der Rechts- bzw. Linkssprechung „berücksichtigt“), werden auch Union und FDP als ehemalige bürgerliche Parteien verschwunden sein, die die linksgrünen Dekonstruktions- und Destruktionsstrategien vollumfänglich mitgetragen haben – die FDP jetzt mit dem Ampel-Gehampel -, und die sich bei aller Diversity doch tatsächlich wundern, dass umworbene exotische, kriminelle, perverse und asoziale „Randgruppen und Minderheiten“, von importierten Stammes- und Bürgerkriegern bis zu schwulen Pädophilen mit Trauschein und Adoptionsrecht nicht sie, sondern vor allem die rot-grün-roten Hardcore-Deutschlandabschaffer wählen (bis sie ihre schon vor Ort existierenden Organisationen Hamas, Hisbollah, AKP, MHP, alQaida oder IS politisch positionieren; s. auch „Unterwerfung“!)

  52. Man führt in anderen Ländern Planwirtschaft/Ökologismus ein, um sie später zu beherrschen

    x So war es bei der Finanzierung der UDSSR durch Warburg/Rothschild
    xUnd so war es auch bei Merkel (Warburg-Preis)
    x Und so ist es auch bei Olaf Scholz (CumEx 47 Millionen € für die Warburg-Bank, 30.000€ für die SPD-Parteikasse der Arbeiterverräter)

Comments are closed.