Als fanatischer Russlandhasser und NATO-Angriffsplaner ist dem Grünen EU-Parlamentarier Reinhard Bütikofer eine Dauergeschäftsbeziehung zwischen Russland und Deutschland „verbrecherisch“.

Von PROF. EBERHARD HAMER (Leserbrief an „Die Welt“ zum Kommentar von Reinhard Bütikofer vom 18.10.2021 „Deutschland zahlt einen hohen Preis für North Stream 2“) | Den Artikel hat Bütikofer nicht aus dem Verstand, sondern aus dem Bauch geschrieben. Als fanatischer Russlandhasser und NATO-Angriffsplaner ist ihm eine Dauergeschäftsbeziehung zwischen Russland und Deutschland „verbrecherisch“. Warum sollen wir Russland hassen, wenn die USA dies befehlen? Wir sollten von kriegerischen Auseinandersetzungen und Kriegspropaganda nun wirklich genug haben.

Die Mitte Europas (zu der auch Russland gehört) kann man nur mit Ausgleich nach allen Seiten, nicht mit Einseitigkeit und Angriffslust überstehen. Deshalb war es falsch, die US-NATO- und EU-Sanktionen gegen Russland mitzumachen. Wir sind nicht Zuchtmeister Europas, sondern zum Frieden verpflichtet. Und wenn die Bevölkerung der Krim für den Anschluss an Russland zu über 90 Prozent abgestimmt hat, ist das ein internes Problem. Es mag die NATO-Pläne der Beherrschung des Schwarzen Meeres durchkreuzen; nicht dagegen liegt es in unserem Interesse, deswegen Wirtschaftskampf (Sanktionen), Pressehetze und militärische Angriffsplanung (NATO) gegen Russland mitzumachen. Immer wenn Deutschland sich gegen Russland stellt, hatte es verloren. Mit Russland könnte unsere Wirtschaft dagegen ein hundertjähriges Wohlstandsprogramm realisieren.

Falsch ist, dass Deutschland durch North Stream 2 Vertrauen in den USA, der Ukraine, Polen u.a. verloren habe. Vertrauen gibt es in der Politik sowieso nicht, sondern nur Interessen. Und es ist zwar richtig, dass die USA, Ukraine, Polen u.a. enttäuscht sind, dass wir nicht ihre Interessen, sondern unsere eigenen mit North Stream durchgesetzt haben. Aber auch die Enttäuschung ist nicht berechtigt, weil Merkel den Ausfall der Durchleitungsmilliarden der Ukraine (grundlos) auszugleichen versprochen hat, weil die Durchleitungsgebühren Polens jährlich nur fünf Millionen betrugen, wir aber mehr als fünf Milliarden aus deutschen Kosten über die EU nach Polen verschenken und weil die USA ihr zu teures Frackingöl wenn nicht mehr in Deutschland, so doch wegen der gestiegenen Ölpreise weltweit verkaufen können.

Wenn so jeder beteiligte Nachbarstaat auf deutsche Kosten abgefunden ist, kann man nicht wie Bütikofer von „Unsolidarität“ in Europa sprechen. Solidarität heißt nicht, die Interessen anderer auf eigene Kosten zu vertreten, sondern eigene Interessen unter Beachtung fremder Interessen. Nichts anderes ist bei North Stream 2 passiert, wie Schröder immer richtig betont. Will Bütikofer die deutsche Erdgasversorgung etwa der Willkür anderer, russland-feindlicher Staaten ausliefern, damit diese uns ebenfalls zur Russlandfeindschaft zwingen können?

Falsch ist auch, dass North Stream 2 der „aggressiven Politik“ Putins Vorschub leiste. Die Belieferung Deutschlands mit Gas ist ebenso wenig aggressiv wie das vertragstreue Verhalten der Russen in den bisherigen Belieferungen. Nicht Putin ist aggressiv gegen Deutschland, sondern umgekehrt. Die USA, die NATO und deren grüne Zöglinge waren immer schon aggressiv gegen Russland. Nicht Putin, sondern die USA haben den unvermeidlichen Krieg gegen Russland (wie auch künftig gegen China) verkündet. Die Wirtschaftssanktionen sind von den NATO-Staaten gegen Russland verhängt worden, nicht umgekehrt. Und wenn in unserer Presse täglich Russlandhetzer wie Bütikofer zu Worte kommen, leistet dies ebenso Vorschub für aggressive Politik gegen Russland, nicht umgekehrt.

Bütikofer ist ökonomischer Laie und kann deshalb den Wert von Energiesicherheit für unsere Wirtschaft und unsere Haushalte im grünen Traum von der ökologischen Energiewende nicht nachvollziehen. Aber schon im kommenden Winter wird sich zeigen, wie wichtig North Stream 2 für die weitere Energieversorgung unserer Wirtschaft und unserer Haushalte werden wird. Die Preiserhöhung für Energie ist übrigens nicht von Russland und von North Stream 2 verursacht, sondern von den Kapitalspekulanten aus den USA. Auch dieser Vorwurf trifft nicht North Stream 2, sondern rechtfertigt ihren Zweck.

Besonders schlimm ist der Versuch deutschlandfeindlicher Russlandfeinde, die fertige North Stream 2-Leitung nun über die EU-Bürokratie stilllegen zu wollen. Der von deutschen Wählern nach Europa gewählte Bütikofer will also seine deutschen Wähler mit Gewalt schädigen, ihnen die notwendige Energie vorenthalten. Wir krank muss man sein, um solche Energiepolitik zu betreiben?


Prof. Eberhard Hamer.
Prof. Eberhard Hamer.

PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (*15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom. Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie. In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand. Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

 

 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

112 KOMMENTARE

  1. Den gibts ja auch noch den fetten Fiesling,den ganzen Tag nur abstoßende Visagen,

  2. Russland ist eine latente Bedrohung für seine Nachbarn. Nur eine Mitgliedschaft in der NATO garantiert ihnen, von Russland nicht besetzt zu werden.
    Putin hat schriftlich die terroritale Integrität der Ukraine garantiert und sich nicht daran gehalten. Es hat Teile von Georgien besetzt und zündelt in der Ostukriane. So schafft man in Europa keinen Frieden. Die Putinjubler in der AfD sehen das natürlich anders. Auch das macht die AfD für viele nicht wählbar. Dass die AfD jetzt auch noch in einer Erklärung die Position von Erdogan unterstützt, rundet das Bild ab.

  3. Ohne Freundschaft oder total entspannte Beziehung zu Russland,gibts niemals echten Frieden !

  4. Bütik…wer? Anna-Lena, nur als Mann. Was aus der der grünen Klärgrube so an die Oberfläche gespühlt wurde, mir graut es.

  5. „Wir“ sollen nicht nur Russland auf Wunsch hassen, „wir“ sollen einfach nur immer das tun, was die EUdSSR möchte.
    Und wir sollen in Abhängigkeit von der EUdSSR gehalten werden, dass wir nicht doch mal den Engländer machen und den Verein verlassen, dann wäre nämlich Schicht im Schacht. Oder Krieg gegen den „Abtrünnigen“.

    Ausserdem dürfte der Maoist Bütikofer mit den Russen wahrscheinlich auch noch eine persönliche Rechnung offen haben, die Russen haben immerhin den Sozialismus verraten.

  6. Russland mit seinen unermesslichen Bodenschätzen unter die Herrschaft des transatlantischen Komplexes zu bringen bedeutet Profit und noch mehr Macht für die ohnehin schon unermesslich reichen Multimilliardäre, Globalsten und Großkonzerne.

  7. Nein, Herr Bütikofer, Sie dürften zwar deutlich mehr an brennbaren Gasen absondern als der Durchschnittsbürger, aber das reicht trotzdem nicht für das ganze Land.

  8. Das_Sanfte_Lamm 26. Oktober 2021 at 13:28
    Russland mit seinen unermesslichen Bodenschätzen unter die Herrschaft des transatlantischen Komplexes zu bringen bedeutet Profit und noch mehr Macht für die ohnehin schon unermesslich reichen Multimilliardäre, Globalsten und Großkonzerne.

    Globalsten Globalisten

  9. @klimbt

    Die einzige Latenz die ich erkennen kann, ist der Unsinn in Ihren Beiträgen!

    Die UdSSR bzw. Russland hat sich nach der Wende komplett aus der BRD militärisch zurückgezogen!
    Die USA bauen ihre Stützpunkte in der BRD weiter aus!

    Es wurde Russland versprochen, dass die NATO sich nicht nach Osten erweitert – das Gegenteil war dann die Realität.

    Wenn Russland nicht in der Ukraine interveniert hätte, wäre auch die Ukraine inzwischen in der NATO und in der EU!

  10. Ja nee, is klar,
    Kein Kohlestrom, kein Atom Strom nd natürlich keine Gaslieferung,
    Analenea und ihre Girls werden uns es erklären demnächst im Kinderkanal.
    Auch möchte Jenny und Björn Torben nicht neben Alice im Parlament sitzen,
    Derweil überholt China im Anlagenbau Deutschland, der Zweite Platz ist da auch nur der Anfang Richtung Schwellenländer….
    An der Oder stehen die Reste der Afghanischen Armee zum Plünderern von Germony bereit, immer Hereinspaziert, die Stube ist schon eingeheizt.

  11. Herr B. Ist ein völlig unwichtiger, unbedeutender polit Funktionär.
    Aber sowas von unbedeutend.
    Warum WO dem ein solches Forum bietet, bleibt rätselhaft.
    Anweisung “ von oben“?
    ACAB?
    Die hetzt ja auch gegen RU und möchte deren Gas nicht. Lieber frieren, also nicht ACAB sondern wir. Wir Deutschen, nicht die Millionen
    Fremdlinge, die Haben all inklusive gebucht, “ das kostet nichts, das zählt der Staat“
    Heizungsregulierung durch Fenster öffnen.
    Fenster immer offen, genauso wie immer alle Lampen an sind.

  12. Den Herrn möchte ich Mal sehen, wenn P. Mal nicht mehr ist, und dann ein “ richtig scharfer Hund“ in RUS die Macht übernimmt.
    Der ( B.)macht sich die Hosen bis oben
    hin voll.

  13. Wir sollten vorsichtig sein.
    Als Sadam Hussein sein Öl in Euro anstatt in Dollar anbot, wissen wir, was mit ihm passierte und wie wir, zum Dank das wir dieses Angebot angenommen haben, mit freundlichen Einwanderern überschwemmt wurden.
    Wenn wir zu nah an Russland heran rücken, müssen wir damit rechnen, dass nicht nur Flugzeuge über unseren Köpfen schwirren.
    Unsere Politik ist vollkommen vom US Kapital versklavt und deren Job ist es, das Volk auf Kurs zu halten. Wenn ihnen das nicht gelingt, dann möchte ich nicht wissen, was von unserem „ach so freien Land“ übrig bleibt?
    Schließlich funktioniert diese „Demokratie“ nur so lange, solange alle spuren.
    Das System würde sehr schnell zerbröckeln, wenn es gegen das US Kapital spielt.
    Und was dann kommt….das wird erheblich übler, als der Bullshit, der uns jetzt schon erwartet.

  14. OT
    Wo wir schon bei unbedeutenden Politikern sind.
    In Hamburg nimmt die „Pimmel Gate“ Affäre
    Um innen.senator Andy G.
    Kein Ende.
    Die Chaoten der roten Flora haben nach den Pimmel Aufklebern nun auch ein Grossplakat
    Mit dem Spruch“ Du bist so ein Pimmel, Andy“
    Bemalt. G. Setzt darauf hin wieder die Polizei Hamburg in Bewegung, um den Spruch zu übermalen. Malerarbeiten für einen Senator, tolle Polizei Arbeit, findet auch die CDU.

  15. @klimbt 26. Oktober 2021 at 13:10
    Wer das Gespräch nicht verweigert, ist also „Putinjubler“. Das Ende des Gesprächs ist das Ende der Diplomatie. Das Ende der Diplomatie…

    Die Welt ist ein eiskalter Spielplatz der Macht, unter einer bunten Decke übelster Heuchelei.
    Meine Meinung: Deine Freunde erkennst du daran, wer für dich Freiheit, Sicherheit und Souveränität möchte. Deine Gegner erkennst du am Gegenteil. Das gilt auch innerhalb des eigenen Landes. Es ist manchmal einfach, das zu erkennen und manchmal nicht. Feindschaft gibt es meist nicht unter Völkern, die gibt es unter Herrschern und von ihnen genutzten Ideologien. Es gibt nicht „die Russen“, „die Amerikaner“ oder „die Deutschen“.

  16. Die Russen sind mir sympathischer, als die Südländer in der EU.

    Auf Russen kann man sich besser verlassen, als z. B. auf unseriöse Italiener, Spaniern, Franzosen, Griechen und Portugiesen.

    Ich war in allen dieser Länder und habe mit denen jahrelang zusammengearbeitet!

  17. Tolkewitzer 26. Oktober 2021 at 13:22
    Bütikofer ist ein Volksverhetzer!
    Und @klimbt sollte mehr lesen, aber nicht nur Wikipedia.
    ———————————————————————————
    Hat dieser geistige Tiefflieger schon jemals in seinem Leben
    das Gehirn eingeschalten, bevor er sein hetzerisches Maul aufmacht ?
    Wozu wird dieser Sesselpfurzer eigentlich gebraucht ?
    Welche Leistung, ausser von den Steuergeldern der Deutschen
    zu leben, hat er jemals erbracht ?
    —und was klumbt betrifft, da hilft auch kein Wikipedia mehr,
    Gehirnvereisung ist nicht heilbar.

  18. Mautpreller
    Wo bleibt die Armee Wenck,?
    Ist die schon wieder verspätet?
    Wie isses den bloss möglich?

  19. Die Liste der ZU HASSENDEN wird immer länger:

    Russlandfreunde
    Impfverweigerer
    AfD Wähler
    Patrioten
    Nationalisten die ihre Kultur verteidigen
    Grenzschützer
    Trumpisten
    Christen
    Mädchen mit blonden Zöpfen
    Bücher- und Grammatikfreunde
    Intakte Familien
    Drogenverweigerer
    Urlauber
    Flugreisende
    Kreuzfahrer
    SUV Fahrer
    Fleischesser
    Lachsesser
    Frisch Geduschte (Wasserverschwender)
    Pelz- und Lederträger/innen
    Milchtrinker
    Hausheizer (Energieverschwender)

    Kann gern ergänzt werden…..

    Nur
    hier ist man sehr großzügig:

    Kriminellen ……….(Bewährungstrafen als Höchststrafe)
    Kinderschänder…. (s.o. Höchststrafe)
    Flüchtlingen ………(Rundumversorgung ohne Gegenleistung)
    Messermännern ..(s.o. Höchststrafe)
    Drogensüchtigen .. (Drogen als Freipaket/Lunchpaket)
    Geimpften …….. (Absolution fürs Anstecken anderer)
    Analphabeten …….(bestimmen den Bildungs-Rhythmus schon in der Schule)
    Antifa-Gewalt… …….(Blindheit auf dem Linken Auge)
    Schwarze Rassisten (Gibt es nicht)

  20. @ nicht die mama 26. Oktober 2021 at 13:29

    Nein, Herr Bütikofer, Sie dürften zwar deutlich mehr an brennbaren Gasen absondern als der Durchschnittsbürger, aber das reicht trotzdem nicht für das ganze Land.

    Das war jetzt aber echt Spitze ! Dem kann man sich
    nur anschließen. Daumen hoch.

  21. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 25 Okt. 2021 – 22:51

    Nach massiver Kritik: Thüringer Unternehmen stoppt „Impf-Pranger“

    Ein Thüringer Unternehmen hat in den sozialen Medien für Empörung gesorgt, nachdem bekannt geworden war, dass Fotos und Namen ungeimpfter Mitarbeiter an einem Schwarzen Brett veröffentlicht worden waren. Mittlerweile wurde der Aushang entfernt, die Firma teilte zudem mit, man habe die Zustimmung der Mitarbeiter eingeholt. Ein Thüringer Unternehmen hat in den sozialen Medien für Empörung gesorgt. Grund für die Aufregung ist ein Aushang in einem Pausenraum der Firma „Groß Druckguss“, auf dem alle Mitarbeiter mit Foto und Namen gelistet sind, die sich nicht gegen Corona impfen ließen. In einem roten Balken steht oberhalb der Fotos: „bisher kein vollständiger Impfschutz“. In den sozialen Medien verbreiteten sich schnell Fotos des Aushangs. Daraufhin wurde das Unternehmen von zahlreichen Nutzern kritisiert, da die ungeimpften Mitarbeiter dadurch „an den Pranger gestellt“ werden. Außerdem verstoße das Unternehmen damit gegen den Datenschutz. Wie die Firma mit Sitz in Heilbad Heiligenstadt am Montag auf seiner Website mitteilt, wurde der Aushang mittlerweile aufgrund der in den sozialen Medien entstandenen Diskussion entfernt. . . .ganze Meldung … klick ! zweiter Link … klick !

  22. Barackler 26. Oktober 2021 at 13:31
    Welch ein Glück, dass AKK keine Atombomben hat und UVdL keinen Flugzeugträger.
    ***
    Um es mit dem Berliner Wahlergebnis auszudrücken:
    150 % Zustimmung!

  23. Dieser Typ hat es verstanden mit der Partei der Grünen ein Lebenseinkommen mit guter Rrnte zu generieren. Der Quacksalber soll sich in seinen Porsche setzen und das Maul halten !! Aber im Alter will er noch mal zeigen , dass er noch da ist und sein Geld nicht nur im Schlaf verdient !!

  24. klimbt 26. Oktober 2021 at 13:10
    Russland ist eine latente Bedrohung für seine Nachbarn. Nur eine Mitgliedschaft in der NATO garantiert ihnen, von Russland nicht besetzt zu werden.
    ———————————————————

    Klimbt, wer sich mit Russland anlegt, so wie Sie,
    der sollte erst mal Russisch lernen,
    damit er weiß wovon er spricht!

  25. Büttikhofer samt seiner grünen Mischpoke in der EU und in DE sind eine transatlantische, heißt USA-in den Arsch kriechende Partei ohne jeglichen Nutzen für die unsere Gesellschaft, die auf Steuerzahler-Kosten eine Menge Geld bekommt. Verdient haben die sich in unserer Gesellschaft nichts.

  26. Tatsache ist, das Russland dem souveränen Staat Ukraine die Krim nun mal geklaut hat. Egal welche historischen Verdienste Russland bei der Befreiung der Schwarzmeer/Kaukasusregion von den Türken/Tataren usw. erworben hat, heute gelten andere Gesetze. Vor Jahrzehnten endeten ähnliche Annexionen in Weltkriege.
    Wenn sich also irgendwann eine Allianz findet um die Krim zurückzuerobern, wie wird Russland dann argumentieren? Russland ist auf Grund seiner riesigen Bodenschätze der letzte große Leckerbissen den es zu erobern gibt. Dumm wenn man dann die billigen Kriegsgründe selbst geliefert hat.

  27. ?????? ??????? ??????, ??? ?????? ??? ??????! 🙂
    ?? ?????? ?????? ???? ???????? ???????? ?????????, ???? ???? ??? ?? ????????? ??????????, ????????? ? ???????????.
    ???? ????? ?????? ????? ? ????? 1941 ???? ??? ??????? ????????? ???? ???????? ??????????.

  28. Tolkewitzer 26. Oktober 2021 at 14:23

    ?????? ??????? ??????, ??? ?????? ??? ??????! ?
    ?? ?????? ?????? ???? ???????? ???????? ?????????, ???? ???? ??? ?? ????????? ??????????, ????????? ? ???????????.
    ???? ????? ?????? ????? ? ????? 1941 ???? ??? ??????? ????????? ???? ???????? ??????????.

    Na so was, PI verträgt keine kyrillischen Buchstaben.

  29. Ich hasse, wen oder was ich hassen will. Die Liste ist geheim, aber Russland steht nicht drauf und auch kein einziger Russe.

    Schon beim Lesen der Überschrift habe ich mit mir selber gewettet: Bestimmt ist klimt da und setzt uns darüber in Kenntnis, was das Fernsehen zu diesem Thema sagt.

    Bingo! :mrgreen:

  30. Bütikofer& „Young Leaderin“ Baerbok gehören in den Knast,bevor sie ihre Deuts(henfeindli(he Sauereien weiter betreiben können.

  31. Ein astreiner Kommunist.
    Er hat sich dem Kommunistischen Bund Westdeutschland (KBW) angeschlossen. aktiv in der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft. Einen Studienabschluß machte er nicht. Er ist stellvertretendes Mitglied des Ausschusses für Internationalen Handel (INTA). Außerdem ist er Vorsitzender der Delegation für die Beziehungen zur Volksrepublik China und ist Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten und stellvertretendes Mitglied in der ASEAN-Delegation. Reinhard Bütikofer ist Mitglied im Europa/Transatlantik-Beirat. Vorsitzender, Delegation des Europäischen Parlaments für die Beziehungen mit der Volksrepublik China

  32. Als Nachfolger Putins ist wohl der aktuelle Verteidigungsminister vorgesehen …

    Viel Spass Frau wie auch immer !

  33. Vielleicht könnte bitte jemand ein Photo vom Verteidigungsminister Russlands einstellen, ich selbst kann aktuell keine Links.

    Vielen Dank !

  34. Berlin 59
    26. Oktober 2021 at 14:23
    Tatsache ist, das Russland dem souveränen Staat Ukraine die Krim nun mal geklaut hat.
    ++++

    Die Krim war früher russisch und wurde nur durch den Verbund mit der UDSSR ukrainisch!

    Die Mehrzahl auf der Krim sind Russen und keine Ukrainer.

    Bei einem Referendum würde sich die Mehrzahl der Einwohner natürlich für Rußland entscheiden!

  35. Die Deutschen sind nicht nur die Weltenretter, sie sind tatsächlich die Zuchtmeister, die Erzieher für den Rest der Menschheit. Sie können nicht mit dem Menschsein, damit mit der Verschiedenheit, mit der Vielfalt, vor allem nicht mit menschlichen Stärken und Schwächen umgehen. Weder bei sich selbst, noch den Mitmenschen, noch mit anderen Nationen. All diese Toleranz und Offenheit ist aufgesetzt, nicht echt, nicht gelebt, wie auch. Der Fanatismus und der Extremismus sind eine echte Gefahr, nicht nur DE selbst, auch für andere, die versuchen, vernünftig mit diesem Land umzugehen.

  36. klimbt 26. Oktober 2021 at 13:10
    Russland ist eine latente Bedrohung für seine Nachbarn. Nur eine Mitgliedschaft in der NATO garantiert ihnen, von Russland nicht besetzt zu werden.
    Putin hat schriftlich die terroritale Integrität der Ukraine garantiert und sich nicht daran gehalten. Es hat Teile von Georgien besetzt und zündelt in der Ostukriane. So schafft man in Europa keinen Frieden. Die Putinjubler in der AfD sehen das natürlich anders. Auch das macht die AfD für viele nicht wählbar. Dass die AfD jetzt auch noch in einer Erklärung die Position von Erdogan unterstützt, rundet das Bild ab.
    ——————–

    Wie bitte? So ein Schmarrn! Immer noch nicht mitgekriegt dass der größte Feind Deutschlands nicht im Osten (Russland) liegt sondern im Süden? Die Millionen Invasoren aus Kuffnuckenland schaden DE 1000% mehr als Putin. Übrigens, Putin ist dezidiert deutschfreundlicher als viele deutsche Politiker selbst – allen voran die Grünen. Na und Merkel – wie deutschfreundlich ist die Olle überhaupt ?

  37. Berlin 59 26. Oktober 2021 at 14:23
    Tatsache ist, das Russland dem souveränen Staat Ukraine die Krim nun mal geklaut hat.

    Der Ukrainer Chrustschow hat die Krim während seiner Herrschaft der Ukraine zugeschlagen, ohne die Bevölkerung der Krim zu fragen. Da es im Rahmen der „Vereinigung Sowjetischer Sozialistischer Republiken“, der Sowjetskij Sojus (Sowjetunion – CCCP) geschah, hatte es erst einmal keine Auswirkungen. Als die Sowjetrepubliken wieder eigenständig wurden, war es allerdings von Bedeutung, da der größte russische Schwarzmeerhafen plötzlich ukrainisch war.
    So wurde über ein Referentum mit überwältigender Mehrheit entschieden, daß die Krim wieder „Heim ins Reich“ kam. Gleichzusetzen ist das etwa mit dem Saarland 1955 oder der DDR 1989. Als die DDR „Heim ins Reich“ kam, wurde ja auch versprochen, daß die NATO-Grenze niemals in Richtung Rußland verschoben werden sollte.
    Man sollte deshalb die geostrategischen Gesichtspunkte auf beiden Seiten akzeptieren und sich auf den friedlichen Handel konzentrieren, statt immer wieder den Interessen der USA, Englands oder Frankreichs zu folgen. Diese drei wollten immer nur ihre eigenen Interessen durchsetzen, unter anderem, daß Deutschland in Europa nicht zu erfolgreich sein darf, schon gar nicht im Bündnis mit Rußland. Das sollte uns zu denken geben, nicht was Rußland innenpolitisch macht.

  38. Waldorf und Statler 26. Oktober 2021 at 14:06

    schon gehört

    OT,-….Meldung vom 25 Okt. 2021 – 22:51

    Nach massiver Kritik: Thüringer Unternehmen stoppt „Impf-Pranger“

    Ich hatte mir erlaubt bei der Firma Groß anzurufen und mich nach dem „Impf-Pranger“ zu erkundigen.
    Die Dame an der Zentrale meinte dann das es sich um eine „Fake-Aktion“ handeln würde.

    Kurze Zeit später entdeckte ich dann einen Artikel: https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2021/impf-pranger-unternehmen-gross-druckguss/ und ich sah mich von der Dame in der Zentrale der Firma Groß-Druckguss getäuscht und belogen.
    Wiederum rief ich dort an und teilt ihr dies mit. Diesmal in etwas schärferem Ton. Es folgte ein „Entschuldigung“ und „falsch verstanden“.

    Die Firma Groß ist telefonisch unter 03606/5069-90 erreichbar.

  39. @selberdenken
    Natürlich muss mit mit allen reden, aber mit der gebührenden Vorsicht, gerade bei Russland. Russland ist weder unser Freund noch unser Feind. Es holt sich nur, was es ohne grossen Aufwand und Risiko unter den Nagel reissen kann. Schwache Nachbarn liebt es dabei besonders. Wären die baltischen Länder nicht in der NATO, würde er auch dort zündeln.

  40. Ich bezweifle übrigens stark, dass dieser Russenhass an der Basis und bei den Stammwählern der GrünInnen mehrheitlich befürwortet wird, schon gar nicht, wenn Kriegsgerassel dabei ist.

  41. @tolkewitzer
    Wenn schon ein Ausflug in die Geschichte, dann ganz. Die Krim gehörte den Krimtartaren, bis Stalin dort, wie in der Osdtukrinae auch, Russen zwangsansiedelte. Es war das Stalinprinzip der Russififierung der besetzen Länder. Die Krim ist so russisch wie Königsberg. Man vertreibe die angesstammte Bevölrkung und behaupte dann ,es gehöre einem.
    Die antiwestliche Grundströmung in der AfD und die Nähe zu Diktaturen hat Höcke nochmals in seiner letzten Rede bei Pegida deutlich gemacht. Das hat der AfD zusätzlich eine Prozente gekostet. Eine solche Politik ist in Westd. nicht vermittelbar.
    Man mag von den USA halten,. was man will. Mit ihnen sind wir weit besser gefahren als jedes Land mit den Russen. Russland bietet nichts, was einem Land wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt bringt.

  42. Es war richtig, 2015 Sanktionen gegen Russland zu erheben.

    Es war eine der wenigen Maßnahmen aus ihrer Amtszeit, für die man Frau Merkel heute danken muss. Danken dafür dass sie hier die übrigen Länder Europas zusammengeschweißt hat, was keine leichte Aufgabe war. Putin versteht nur diese Sprache. Es musste ein solches Stoppschild gesetzt werden. Wäre es nicht gesetzt worden, würden heute russische Panzer über den Kreschtschatyk rollen.

  43. Kein Zweifel: Wir Deutschen profitieren von guten Beziehungen zu Russland. ABER wenn hier einige glauben, wir sollten uns eher Richtung Russland orientieren, statt unserer Freundschaft mit den USA, die die gewaltig auf dem Holzweg…!

  44. @jeanette
    Dierussische Spracheistinternational Bedeutungslos. Warum sollte man sowas lernen. Deut
    sche, die Russisch können, sind in der Regel Ossis. Sie mussten das, um wie Merkel auch mal in Moskau studieren zu können.

  45. Anita Steiner

    Meran verliert nach 30 Jahren das Bürgermeisteramt wieder an die Italiener
    Ende einer guten Ära
    Der Staat setzte einen Kommissar ein bis zu den Neuwahlen, die gestern, Sonntag, im zweiten Durchgang zu Ende gingen. Meran hat nun 19 deutsche Gemeinderäte, 16 italienische und einen Albaner (über eine italienische Liste) – aber dennoch keinen deutschen Bürgermeister mehr. Denn in der Stichwahl unterlag Rösch knapp einem italienischen Kandidaten von Mitte-Rechts.

  46. Felix Austria 26. Oktober 2021 at 15:20

    Anita Steiner
    ———–
    Ich habe inm Bezug kein Problem damit, im Bezug Meran, denn der Grüne Rösch hat Meran zu einen islamischen Migrantenhotspot gemacht, und jeden Menge Kriminalität angezogen. Übrigens der neue ital.Bürgermeister, spricht sehr gutes Deutsch, so nebenbei!!
    ————–
    Heute gabs für Jeden deutschsprachigen TV Zuschauer aus den Ausland . wieder etwas zum Lachen,
    über die Zusammensetzung der Gurkentruppen, Alle der Linken neben der AFD, über das angeblich „Demokrtitischte“
    Parlament der Welt , in Wahrheit ein unmorlisch links-grün-islamisierter Haufen, Ohne Moral und Werte

  47. Erstaunlich, dass Herr Bütikofer soviel Interesse entgegenkommt.

    Ich habe bisher noch nichts Substanzielles von ihm gehört und ich würde ihn nicht mal meinen Garten mähen lassen. Eine völlig überflüssige Null.

  48. Berlin 59 26. Oktober 2021 at 14:23
    Tatsache ist, das Russland dem souveränen Staat Ukraine die Krim nun mal geklaut hat. Egal welche historischen Verdienste Russland bei der Befreiung der Schwarzmeer/Kaukasusregion von den Türken/Tataren usw. erworben hat, heute gelten andere Gesetze. Vor Jahrzehnten endeten ähnliche Annexionen in Weltkriege.
    Wenn sich also irgendwann eine Allianz findet um die Krim zurückzuerobern, wie wird Russland dann argumentieren? Russland ist auf Grund seiner riesigen Bodenschätze der letzte große Leckerbissen den es zu erobern gibt. Dumm wenn man dann die billigen Kriegsgründe selbst geliefert hat.
    —————————
    Das wurde hier auch schon erschöpfend behandelt.
    Der Angliederung an Rußland ging eine direkte Volksabstimmung voraus,da die überwältigende Mehrheit der Krim von Russen bewohnt ist wurde mit ebendieser Mehrheit für den Verbleib bei Rußland gestimmt.Daß das Ergebnis den Amerikanern und EU-Kommissaren nicht behagte,braucht man nicht zu erwähnen.
    Das ist direkte Demokratie,die von unseren Herrschenden hier natürlich überhaupt nicht erwünscht ist.

  49. Was, wenn Lukaschenko die Aufnahme in die Russische Föderation beantragt?

    Dann ist der Spieß umgedreht.

    Anstatt sich durch einen Minsk-Maidan Weißrussland unter den Nagel zu reißen und Russland mit noch mehr NATO-Raketen direkt vor der Haustür bedrohen zu können, sähen sich Ukraine, Polen, Lettland und Litauen russischen Soldaten gegenüber, die ihrerseits Raketen aufstellen könnten.

  50. Von Bütikofer weiß ich nur, dass er mal irgendwie gesagt hat (weil er ja keine Ausbildung hat, meine ich jedenfalls): er sei Politiker, das habe er gelernt (da mußte ich lachen). Jetzt wollte ich nur wissen, wer älter ist. Ich bin 1 Jahr älter.

  51. Das Erschreckende an solch einer Aufstachelung ist nicht, dass die Systemgläubigen gezwungen wären mitzumachen, sondern im Gegenteil, dass es für sie fast unmöglich ist, sich der Wirkung zu entziehen. Was auch immer eine Kramp Karrenbauer – bzw. den oben erwähnten, grünen EU-Parlamentarier zu ihren infamen Statements veranlasst haben mag … jedenfalls zeichnet sich mAn. durch die deutsche Energiewende schon in den nächsten Jahren eine für Durchschnittsverbraucher mittlere finanzielle Katastrophe ab … denkbar also, dass man -angesichts des sich abzeichnenden Desasters- einfach Putin dafür den schwarzen Peter zuschieben möchte. Vielleicht Herr Hamer, ist es das.

  52. Nuada 26. Oktober 2021 at 14:25
    Ich hasse, wen oder was ich hassen will. Die Liste ist geheim, aber Russland steht nicht drauf und auch kein einziger Russe.

    Schon beim Lesen der Überschrift habe ich mit mir selber gewettet: Bestimmt ist klimt da und setzt uns darüber in Kenntnis, was das Fernsehen zu diesem Thema sagt.

    Bingo! :mrgreen:
    ———————————————————
    Dito! Ich wußte es auch schon vorher!

  53. Wenn Rußland wieder total stalinistisch wird, dann
    werden die Linken aller Couleur begeistert sein.

    Stalins Kult und Lenins Grab
    Wie Russland seine eigene Vergangenheit schönfärbt

    Von Boris Schumatsky

    Einhundert Jahre nach der Revolution wird Stalin in Russland offiziell wieder wie ein Held verehrt. Die Zivilgesellschaft widersetzt sich, sie kämpft jedoch auf verlorenem Posten.

    Vor einem Moskauer Kino haben sich ein Dutzend Frauen und Männer versammelt. Sie tragen Uniformen aus dem Zweiten Krieg, ein Mann spielt Ziehharmonika. Hier sollen gleich die Gewinner eines historischen Schülerwettbewerbs gekürt werden. Jedes Jahr zeichnet die Menschenrechtsorganisation Memorial die besten Aufsätze über die russische Geschichte des 20. Jahrhunderts aus. Als die Kinder und Jugendlichen eintreffen, hört die Musik abrupt aus, und die Uniformierten bewerfen sie mit Eiern.

    „Faschisten!“ rufen die Protestler. Es sind Mitglieder der „Nationalen Befreiungsbewegung“ des Staatsduma-Abgeordneten Jewgenij Fjodorow. Für die erwachsenen Besucher halten sie Spritzen bereit, die mit gelblicher Flüssigkeit gefüllt sind. Ein Historiker wird am Auge getroffen. Die Schriftstellerin Ljudmila Ulizkaja erwischt es noch härter, jemand schüttet ihr dunkelgrüne Tinktur ins Gesicht.

    „Seljonka“ heißt diese brillantgrüne Wundlösung, die bis heute überall in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion gerne benutzt wird. In Russland findet Brillantgrün in der letzten Zeit noch eine andere Verwendung. Seljonka ist schwer abwaschbar und hinterlässt bleibende Flecken auf der Kleidung, auch auf der Haut sind die Spuren tagelang sichtbar. Mit Brillantgrün werden Regimegegner gebrandmarkt, aber auch jene, die öffentlich die orthodoxe Kirche kritisieren oder öffentlich über die Verbrechen der Stalinzeit reden.

    Irina Scherbakowa, die bei Memorial den Schülerwettbewerb betreut, wurde ebenfalls von Nationalisten überfallen. Unsere Geschichte, sagt die Historikerin, sei zu einem Schlachtfeld geworden:

    „In Russland tobt gerade ein regelrechter Erinnerungskrieg. Das ist gewissermaßen das Werk der Propaganda und des Fernsehens, dieser ganze Trend, den die Staatsmacht natürlich unterstützt. Denn wir wissen alle, es könnte nie all diese neuen Denkmäler für Stalin geben, wenn die Obrigkeit „Ruhe jetzt!“ gesagt hätte. So kam es zur Wiedergeburt des Stalinkults in unserer Gesellschaft. Einerseits wollen die Leute das tun, was die Regierung, wenn auch nicht ganz offen, aber eindeutig unterstützt. Andererseits will man der Obrigkeit zeigen: Schaut auf diesen Mann, der nie etwas für sich wollte! Ihr habt Yachten, ihr habt Paläste, er aber war mit abgetragenen Stiefeln und einem geflickten Mantel zufrieden!“
    Zu Stalins Begräbnis drängten sich die Menschen auf den Straßen

    So selbstlos wurde Josef Stalin schon zu seinen Lebzeiten dargestellt, als ein weiser „Vater des Volkes“. Der Personenkult um ihn entstand bereits in den 1920er Jahren und nahm später ein fast religiöses Ausmaß an. Zu seinem Begräbnis am 9. März. 1953 kamen so viele Trauernde, dass im Gedränge Hunderte Menschen zerquetscht und totgetrampelt wurden.

    Der junge Moskauer Historiker Pawel Gnilorybow hat Erinnerungen über das Massengedränge an Stalins Begräbnistag gesammelt. Jetzt macht er Führungen durch Moskau, auf den Spuren der Menschen, die zum letzten Mal ihren geliebten Führer sehen wollten. Pawel hält einen kleinen Lautsprecher hoch, eine Stimme aus der Vergangenheit übertönt den Straßenverkehr.

    „Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei und der Ministerrat der UdSSR teilen in tiefem Schmerz mit, dass der Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR und Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei, Josef Wissarionowitsch Stalin, am 5. März um 21.50 Uhr nach schwerer Krankheit verschieden ist. Das Herz des Kampfgefährten und genialen Fortsetzers der Sache Lenins, des weisen Führers und Lehrers der Kommunistischen Partei und des Sowjetvolkes, Josef Wissarionowitsch Stalin, hat aufgehört zu schlagen…

    Das Land mit dem Holzpflug übernommen und zur Atombombe geführt…
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/stalins-kult-und-lenins-grab-wie-russland-seine-eigene.979.de.html?dram:article_id=385375

    Falsche NostalgieStalin-Begeisterung greift in Russland um sich
    – für Putin könnte das gefährlich werden

    66 Jahre nach seinem Tod ist der Sowjet-Diktator und Massenmörder so beliebt wie nie im postkommunistischen Russland. Die Hälfte der Jugendlichen weiß nichts von seinen Gräueltaten…

    …prall gefüllten Regal voller Stalin-Bücher vorbeigehen, sehen sie nur das Portrait des Diktators – und können nicht ahnen, dass die Titel teilweise sehr nostalgisch und positiv klingen: „Stalin ist nie Vergangenheit geworden“, heißt eines der Werke. „Stalin – erinnern wir uns zusammen“ ein anderes.

    Nicht weit davon steht: „So sprach Stalin – Artikel und Reden“. Daneben ist „Stalins Testament“ zu finden. Und ein Buch über einen der grausamsten Schergen und Massenmörder unter Stalins Komplizen: „Beria – der effektivste Manager des 20. Jahrhunderts.“…
    https://www.focus.de/politik/ausland/falsche-nostalgie-stalin-begeisterung-greift-in-russland-um-sich-fuer-putin-koennte-das-gefaehrlich-werden_id_10613536.html

  54. @eule54
    26. Oktober 2021 at 14:44
    Berlin 59
    26. Oktober 2021 at 14:23
    Tatsache ist, das Russland dem souveränen Staat Ukraine die Krim nun mal geklaut hat.
    ++++

    Die Krim war früher russisch und wurde nur durch den Verbund mit der UDSSR ukrainisch!

    Die Mehrzahl auf der Krim sind Russen und keine Ukrainer.

    Bei einem Referendum würde sich die Mehrzahl der Einwohner natürlich für Rußland entscheiden

    ++++++++++++++++++++

    Dieses Referendum gab es bereits, am 16.März 2014, 96,77% der Wähler haben einen Anschluss an Russland gewählt.
    Die Krim gehört zu Russland, sie wurde 1954 von Chruschtschow (böse Zungen behaupten im Suff) verschenkt. Das einzig Völkerrechtswidrige, an der gesamten Causa Krim, es wurde nämlich die Bevölkerung nicht gefragt, ob sie verschenkt werden wollen. Putin hat das einzig Richtige gemacht, dieses völkerrechtswidrige Verhalten
    Chruschtschows,
    nach Auflösung der Sowjetunion, mit einem Referendum, wieder Rückgängig gemacht.

  55. Herrn Bütikofer zu hassen wäre eine Mögli(hkeit aus der Vasselenabhängigkeit des US Milliardärimperiums zu entkommen.

    Vorrausgesetzt „Young Leaders“ vom S(hlag einer Dumms(hwätzerin ala Bärbok bekommen den Gegenwind den sie Journalistis(h verdient haben!

  56. @klimbt 26. Oktober 2021 at 15:17
    @jeanette
    Die russische Sprache ist international bedeutungslos. Warum sollte man sowas lernen. Deut-
    sche, die Russisch können, sind in der Regel Ossis. Sie mussten das, um wie Merkel auch mal in Moskau studieren zu können.

    Die deutsche Sprache wird in wenigen Jahren noch bedeutungsloser sein !

  57. „Bütikofer ist ökonomischer Laie und kann deshalb den Wert von Energiesicherheit für unsere Wirtschaft und unsere Haushalte im grünen Traum von der ökologischen Energiewende nicht nachvollziehen. Aber schon im kommenden Winter wird sich zeigen, wie wichtig North Stream 2 für die weitere Energieversorgung unserer Wirtschaft und unserer Haushalte werden wird. Die Preiserhöhung für Energie ist übrigens nicht von Russland und von North Stream 2 verursacht, sondern von den Kapitalspekulanten aus den USA.
    Auch dieser Vorwurf trifft nicht North Stream 2, sondern rechtfertigt ihren Zweck.“ (PROF. EBERHARD HAMER)

    Absolut richtig!
    Verwunderlich ist Bütikofers offensichtlich vorab veröffentlichte und quasi vorverlegte Büttenrede nicht. Bütikofer gehört zu den maoistischen Gründern und Führern bei den GRÜNEN, die frühzeitig diesen Laden linksextremen Dauerprotests und einer permanenten Opposition (auch in „Regierungsverantwortung“!) in leitenden Positionen übernommen haben.
    Entweder kamen sie von der aufgelösten maoistischen KPD, oder sie bauten als Mitglieder des Kommunistischen Bundes (Hamburg) linke, alternative, bunte und grüne Listen auf, gewissermaßen in Doppelmitgliedschaft als KB-Genossen und Grünalternative, oder sie kamen vom KBW, der sich komplett mit Immobilien, Großdruckerei und Organisationsvermögen in die jungen GRÜNEN auflöste, was diese nicht daran hinderte, in der Wendezeit Union und FDP, damals noch bürgerliche Parteien, zu kritisieren, weil sie jeweils mit Ost-CDU und LDPD fusionierten – deren umfangreiche Parteiimperien aus Zeitungs- und Buchverlagen, Tagungsstätten und Immobilien allerdings nicht übernommen wurden!

    Der KBW bekämpfte wie andere Maoisten, chinesischen Vorgaben folgend, den „russischen Sozialimperialismus“ als „gefährlichere der beiden Supermächte“, so dass man schließlich zur Stärkung der Nato aufrief (KPD) bzw. sich mit besonders unappetitlichen Regimes der Dritten Welt einließ, wie der KBW, dessen Kader Pol Pot mit seinen radikalmaoistischen Roten Khmer ihre Aufwartung machten, Mugabes umgedreht rassistischen Pleitesozialismus in Zimbabwe unterstützten, und um freundschaftliche Beziehungen zu Idi Amins Uganda warben, auch als der sich als „Afrikas Hitler“ feiern ließ …

    Dass die GRÜNEN als erklärte Partei der Deutschlandabschaffung („Deutschland, du mieses Stück Scheiße“), die „Deutschland“ in eine Landschaftsbezeichnung in Mitteleuropa auflösen will, mit einer synthetischen „Bevölkerung“ statt einem deutschen Staatsvolk, bei den völkermordenden Steinzeitkommunisten Pol Pots (gegen das eigene Volk) gelernt haben, ist offensichtlich. Die GRÜNEN (aller Blockparteien übrigens) betreiben freilich keinen direkten Massenmord, sondern importieren extremistische Bürger-, Stammes- und Gotteskrieger aus Nahost und Afrika zuhauf – ebenfalls mit dem Effekt einer „neuen Bevölkerung“ …

    In Russland sieht man dabei weiterhin den alten „sozialimperialistischen“ Feind, vielleicht noch hassenswerter als unter den „revisionistischen Neuen Zaren“, weil Russen, wie andere osteuropäische Völker, den Kommunismus zum Teil in Revolutionen abgeschüttelt haben, die Linksgrüne gerne unter anderen Vorzeichen gemacht hätten.
    Bei allen Unterschieden und Gegensätzen – und in der EU oder nicht – sind Russen, aber auch Ukrainer, Tschechen, Polen, Ungarn, Slowaken, Slowenen, Kroaten, Balten, Rumänen und Serben den Kommunismus nicht losgeworden, um ihn in einer linksgrünen Variante 2.0 wieder übergestülpt zu bekommen: mit ISlamischer Landnahme, klimakultigen De-Industrialisierungsstrategien, neototalitären Sprech- und Denkvorgaben aus PC- und Gender-Kretinismus, linksversiffter Klassenjustiz und gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“ mit kulturrevolutionärem Einheits-Neusprech: von den Schlagzeilen, wie zwischen den Zeilen …
    Zum Beispiel gibt es weder in Russland noch in Ungarn oder Polen einen perversen Schwulenkult (pervers bezogen nicht auf „Schwule“, sondern den Kult), über den abartigste sexuelle Orientierungen schon in Vor- und Grundschulen getragen werden, weswegen die EUdSSR-Nomenklatura und GRÜNE (aller Blockparteien) von „Menschenrechtsverletzungen schwurbeln. Die „Wahrung polnischer Interessen“ (ausgerechnet!!!) im Zusammenhang mit North Stream 2 – aus grünen Mäulern! – ist also geheuchelt.

    Schon bei der von den nahöstlichen Ölländern erzeugten Ölkrise Anfang der 70er-Jahre mit Pressionen gegen den Westen wegen der Unterstützung Israels half „Russland“ – die Sowjetunion -, Westeuropa mit sicheren Öl- und Erdgaslieferungen und erhöhte dadurch die Handlungsfähigkeit westlicher Staaten, was auch damals schon dem „amerikanischen Verbündeten“ nicht passte, der immer mit reaktionärsten Regimes wie Saudi-Arabien liiert war, was aber auch den arabischen, ölfördernden Ländern nicht passte, sogar solchen, die als nationalistische Regime mit einem „arabischen Sozialismus“ mit der Sowjetunion verbündet waren, weswegen KBW und Co. vom Verrat des „russischen Sozialimperialismus“ am „Befreiungskampf der arabischen Völker“ redeten.

    Also ich fühle mich wohler mit überschaubaren Abhängigkeiten von russischem Öl und Erdgas, als von arabischen oder iranischen Lieferungen, besonders seit in der Region die ISlamische Pestilenz wütet, und sich zu uns ausbreitet …

  58. „FOCUS“, 23.04.2019:

    70 Prozent der Russen sind demnach der Meinung, der Diktator, der Abermillionen Landsleute ermorden ließ und den „großen Terror“ gegen die eigenen Landsleute initiierte, habe eine positive Rolle für das Land gespielt. 2016 waren es noch deutlich weniger: 54 Prozent.

    Jeder vierte Russe bewundert den Massenmörder der Umfrage zufolge sogar. Nur fünf Prozent gaben an, Angst vor ihm zu haben. Ein massiver Rückgang gegenüber 2001 – damals fürchteten noch 16 Prozent den längst toten Diktator. Sagten noch 2008 rund 60 Prozent der Russen, Stalins Verbrechen seien nicht zu entschuldigen, so sank diese Zahl 2019 auf 45 Prozent.

    Fast jeder Zweite glaubt, Stalins Verbrechen seien durch die „großen Ziele und Ergebnisse seiner Zeit“ gerechtfertigt. Schon 2017 war der Diktator von den Russen in einer Umfrage als wichtigste Person in ihrer Geschichte gewählt worden. Die Plätze hinter ihm belegten Wladimir Putin sowie der Nationaldichter Alexander Puschkin. Im Kreml wollte man die Umfrage damals nicht kommentieren.

    Die neue Beliebtheit Stalins ist Folge des Kurses von Präsident Wladimir Putin. Wie in den meisten Politik-Bereichen legt sich der Kreml-Chef selbst nicht fest und sendet unterschiedliche Signale, was den Massenmörder unter seinen Vorgängern angeht.

    Fakt ist: Unter dem Ex-KGB-Offizier gibt es wieder Stalin-Statuen im Land, an den Denkmälern längs der Kremlmauer wurde der Städtenamen Wolgograd herausgemeißelt und durch Stalingrad ersetzt, in einer Moskauer U-Bahn-Station ist die Zeile „Uns erzog Stalin – zur Treue zum Volk, zu Arbeit und Heldentaten regte er uns an“ aus der alten Sowjethymne zu sehen, und beim jährlichen „Tag des Sieges“ über Hitler-Deutschland werden Stalin-Portraits durch die Straßen getragen. Ohne Putins zumindest stillschweigende Zustimmung wäre das in seiner „gelenkten Demokratie“ nicht möglich.

    Putin-Vertrauter bezeichnet Stalin als „herausragenden Mann“

    Boris Gryslow, ein Vertrauter des Präsidenten und früher Parlamentspräsident, bezeichnete Stalin als „herausragenden Mann“, der „viel für den Sieg der UdSSR im Großen Vaterländischen Krieg“ geleistet habe. „Es ist gut, dass es Stalin in der Geschichte gab“, sagte Kulturminister Wladimir Medinski 2015 bei der Eröffnung eines Stalin-Museums im Gebiet Twer. In einem Artikel in der Iswestija, einer der größten Zeitungen des Landes, forderte der Minister, die Kritik an Stalin einzustellen.

    Er befand ebenso, die Sehnsucht, das „Know-how Stalins“ zu erlernen, sei groß im Lande. Bildungsministerin Olga Wassiljewa sieht in Stalin einen «Segen für unser Land». Kein Wunder, dass die 2017 erschienene britisch-französische Kino-Komödie „Stalins Tod“ in Russlands Kino faktisch verboten war – eine humorvolle Auseinandersetzung mit der Diktatur und ihren Folgen war für die Herrschenden zu starker Tobak.

    Die Stalin-Nostalgie hat auch damit zu tun, dass unter Putin der Sieg im Zweiten Weltkrieg zu einer Art Ersatzreligion wurde…

    „FOCUS“-LINK HIER:
    Maria-Bernhardine 26. Oktober 2021 at 16:04

  59. @ lorbas 26. Oktober 2021 at 14:53

    Die Dame an der Zentrale meinte dann das es sich um eine „Fake-Aktion“ handeln würde.
    Die Firma Groß ist telefonisch unter 03606/5069-90 erreichbar.

    wäre es eine … „Fake-Aktion“, wäre das der Beweis, dass Fake News von Corona Gegnern in die Welt gesetzt werden, dann hätte sich auch diese in diesem Bundesland regierende Parteiengruppe aus Die Linke, SPD und Bündnis 90/Die Grünen längst gegen diese von „rechten Covidioten“, Querdenken AfD Freunden inszenierte Aktion laut rufend entgegengestellt, ABER GENAU DAS HABEN SIE EBEN NICHT ! . . . .. übrigens danke für die Tel. Nr.

  60. @klimbt
    26. Oktober 2021 at 15:12
    @tolkewitzer
    Wenn schon ein Ausflug in die Geschichte, dann ganz. Die Krim gehörte den Krimtartaren, bis Stalin dort, wie in der Osdtukrinae auch, Russen zwangsansiedelte

    ++++++++++++++++++

    Ich wusste gar nicht das 1783 Stalin schon lebte.

    „Unter Grigori Potjomkin kam der Staat der Krimtataren durch Annexion endgültig unter russische Herrschaft: Am 8. April 1783 wurde die Krim formell von Katharina II. „von nun an und für alle Zeiten“ als russisch deklariert.“

  61. Bütikofer ist ein Büttel der anglo-amerikanischen Finanzmafia. Deshalb braucht man sich über dessen Russlandhass auch nicht zu wundern. Eine starke Zusammenarbeit von Russland mit Deutschland fürchten die Politverbrecher wie der Teufel das Weihwasser. Wir Deutschen müssen aber unsere Interessen durchsetzen, deshalb selbstverständlich ja zur Nord Stream 2.

  62. @ klimbt 26. Oktober 2021 at 15:12
    Wenn Sie die geographischen Ergebnisse des zweiten Weltkrieges nicht akzeptieren, sollten Sie aber bei den Staaten der ehemaligen Sowjetunion nicht halt machen. Auch in Ostpreußen, Pommern und Schlesien haben nicht schon immer Polen gelebt. Ebensowenig wie in Südtirol Italiener.
    Einfach mal lesen und verstehen wollen!
    https://www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen

  63. Was erwartet ihr von dem linksfaschistischen Bolschewiki Altparteienpack? Die nennen sich sich demokratisch, rechtstaatlich und das Regime nennt sich Republik? Diese Attribute beanspruchen auch Staaten wie Nordkorea, Mali, Somalia, Vietnam, China, halb Afrika, Arabien. Jetzt könnt ihr mal die Wertigkeit dieser Begriffe bewerten. Dagegen sicht Russland, Ungarn,Polen z.B. die wahren Demokraten.

  64. Da schlimme ist, das Russland die Instrumente des 19 Jahrhunderts wieder ausgepackt hat. Die Krim wurde mal von den Russen erobert dann von den Sowjets der Ukraine überlassen und 2014 von den Russen wieder besetzt. Seriöse Politik sieht anders aus. Vielleicht wird als nächstes Moldawien besetzt um Sie vor den erfrieren zu bewahren. Wenn man sieht was Deutschland, die Türkei oder fast jedes ehemalige Großreich über viele Jahrhunderte mal besaß und jetzt verloren hat da gäbe es ja nie mehr Ruhe. Fakt ist ohne NATO wäre das Baltikum der nächste Zwangsbeitrittskandidat. Noch nebenbei, wenn der Russe 2014 die ganze Ukraine besetzt hätte, hätte die NATO nichts militärisches unternommen. Da hat der Russe was verpasst.

  65. Berlin 59 26. Oktober 2021 at 17:29
    „Noch nebenbei, wenn der Russe 2014 die ganze Ukraine besetzt hätte, hätte die NATO nichts militärisches unternommen. Da hat der Russe was verpasst.“
    —————————–
    Korrekt!
    Aber warten Sie mal ab, das kommt schon noch.

  66. Waldorf und Statler 26. Oktober 2021 at 16:19
    @ lorbas 26. Oktober 2021 at 14:53
    Die Dame an der Zentrale meinte dann das es sich um eine „Fake-Aktion“ handeln würde.
    Die Firma Groß ist telefonisch unter 03606/5069-90 erreichbar.
    wäre es eine … „Fake-Aktion“, wäre das der Beweis, dass Fake News von Corona
    ——————————–
    Die lügt ja!

    Die Kerle (Firmenbosse) beschwerten sich, das ihr „FIRMENINTERNA“ im Internet breitgemacht wurde und somit in den Medien die Köpfe ihrer Mitarbeiter (unerlaubter Weise) sichtbar wurden.
    Der Firmeninterne Pranger war für die Firma ja angeblich in EINVERSTÄNDNIS aller Mitarbeiter.

    https://www.gross-druckguss.com/news/atrikel/statement-zum-umgang-mit-dem-impfstatus-unserer-mitarbeitenden
    GROSS DRUCKGUSS soll sich schämen!
    Schluss mit lustig!

    Ich schlage vor die Firma GROSS DRUCKGUSS
    soll zum Ausgleich alle ihre weiblichen Mitarbeiter
    im Schaukasten ausstellen, die gerade ihre Periode haben,
    diese zur Rücksicht der männlichen Mitarbeiter
    auf die Damen.
    Die Damen sind alle damit einverstanden!!

  67. .

    Bütikofer, Laber-laber und russisches Gas

    .

    1.) North Stream 2 geht nur die 5 (fünf) Anrainerstaaten

    – Rußland
    – Finnland
    – Schweden
    – Dänemark
    – Deutschland

    etwas an. Sonst niemanden.

    2.) Der berufslose, ausbildungslose und Studienabbrecher Bütikofer (Jg. 1953) hat

    in seinem ganzen Leben nichts anderes gemacht, als in (Studenten-) Parlamenten

    3.) zu labern.

    4.) Später Landes-Parlament, dann Europa-Parlament.

    5.) Alles heiße Luft, powered by Deutschem Steuerzahler.

    6.) Ein totaler Versager, Schwätzer vor dem Herrn und völliger Nichtsnutz.

    7.) Wie die meisten der grünen Kinderfreunde, SPD, Linke. Aber auch CDU, FDP.

    .

    Friedel

    .

    PS:

    Das weiße Rußland ist unser wichtigster Verbündeter und steht dem Deutschen Volk kulturell sehr nahe.

    Als ich vor einiger Zeit Rußland bereiste, bekam ich als Deutscher ausschließlich positive Reaktionen, trotz 27 Mio. Toter in WK2, die Deutschland zu verantworten hat.

    Praktisch jede russische Familie hat WK2-Opfer zu beklagen.

    .

  68. „Warum sollen wir Russland hassen…“?
    Weil der hochwohlgeborene GRÜNE Herr Bütikofer vollkommen verblödet sind, weil überfressen sind?

  69. Die Preiserhöhung für Energie ist übrigens nicht von Russland und von North Stream 2 verursacht, sondern von den Kapitalspekulanten aus den USA.

    ——————-
    Also den 2 Teil des Satzes hätte ich freilich gerne mal erläutert. Mir hat mal jemand erzählt, dass die Spekulanten natürlich auf den eigenen Gewinn spekulieren, dass sie aber ein notwendiges, zumindest nützliches Agens für einen reibungslosen Handel sind.
    Ich kann das jetzt vermutlich nicht mehr wieder geben (ich müßte selber Nachdenken), das ist zu lange her, aber das klang für mich damals ziemlich überzeugend. Spekulanten gewinnen ja auch nicht nur. Es ist nur so, dass jeder Spekulant meint er könne im jeweiligen Augenblick gewinne. Ich würde mir das so denken, dass Spekulanten im Voraus so die Abnahme und die Belieferung garantieren. Irgendwie so wird das sein, Aber es wäre natürlich besser, wenn ein Fachmann dazu referieren würde.

  70. Barackler 26. Oktober 2021 at 13:31
    Welch ein Glück, dass AKK keine Atombomben hat und UVdL keinen Flugzeugträger.
    Aber bedenken Sie, dass UvdL die Nachfahrin des Urhebers, des „Celler Lochs“ ist!
    Wer oder was wundert sich…!

  71. „INGRES 26. Oktober 2021 at 18:24
    Die Preiserhöhung für Energie ist übrigens nicht von Russland und von North Stream 2 verursacht, sondern von den Kapitalspekulanten aus den USA.“
    Nein – leider so einfach ist das nicht – nicht diesmal sind „us-amerikanische Spekulanten“ di Schuldigen.
    Die Schuldigen sitzen in Deutschland, und zwar neuerdings als Ampel im neuen Bundestag. Zuallererst sind da die GRÜNEN, die mit ihrer CO2-Hütchen-Spieler-Steuer Energie in astronomische Höhen treiben werden. Und dann ist nachfolgend die „Lindner-FDP“ zu nennen, die, allein um wieder „Regierungsmacht“ zu erhalten, mit jeder „Nutte“ ins Bett steigt, zu nennen.
    Die SPD, die vermutlich den „Wire-Card-BK“ stellen wird, ist da offensichtlich der Kitt, der dieses „TRIO-INFERNALE“ erst möglich macht!
    Wie dereinst schon der Maler Max Liebermann stelle ich fest, dem das nachfolgende Zitat gegen die widerliche NS-Propaganda zugeschrieben wird, „ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte“ angesichts das, was die GRÜN-NAZIS in Deutschland schon wieder sich anschicken anzurichten!

  72. @ Alter_Frankfurter 26. Oktober 2021 at 17:41:
    Berlin 59 26. Oktober 2021 at 17:29
    „Noch nebenbei, wenn der Russe 2014 die ganze Ukraine besetzt hätte, hätte die NATO nichts militärisches unternommen. Da hat der Russe was verpasst.“
    —————————–
    Korrekt!
    Aber warten Sie mal ab, das kommt schon noch.
    =======
    Die atlantisch-linksgrün-globalistische Russlandhetze (die vergleichbar ist mit der Hetze gegen Polen und Ungarn, von wegen „Freunde“ Bütkofers & Co.!) ist wohl mehr Russland auf die Pelle gerückt, als umgekehrt (s. oben 0Slm2012 26. Oktober 2021 at 16:10)

    In der Wendezeit, beim Zusammenbruch der UdSSR, waren es vor allem die Russen – „der Russe“, wie Sie schreiben! -, die die Auflösung in unabhängige Staaten forcierten, weil man in Moskau und Sankt Petersburg (!) es satt hatte, rückständige Teilrepubliken aus 1000 und einer Nacht zu subventionieren, aber auch höhere Lebensstandards als in Russland selber (Baltikum). Insgesamt ein defizitäres Modell, das durch die „revolutionäre Unterstützung“ diverser Dritte-Welt-Staaten noch verschärft wurde, und witzigerweise nur sozialistisch möglich war!
    ___________
    @ Maria-Bernhardine 26. Oktober 2021 at 16:10:

    Die Stalin-Nostalgie hat auch damit zu tun, dass unter Putin der Sieg im Zweiten Weltkrieg zu einer Art Ersatzreligion wurde…
    =======
    Genauso gut können Sie sagen, dass der Sieg im Zweiten Weltkrieg in den USA, Frankreich und Großbritannien zu einer Art Ersatzreligion wurde …
    Stalins Terror hin oder her, immerhin warf die Sowjetarmee die Wehrmacht aus ihrem Land heraus und half damit Europa und Asien zu befreien, was wegen mir auch in Anführungszeichen gesetzt werden mag, aber von vielen Völkern so gesehen wird, auch im Osten übrigens!
    Im Gegensatz zu unserer Deutschen Dmokratischen Buntenrepublik, die inzwischen – selbst verschuldet und zu verantworten – weniger Souveränität hat, als beide, von Besatzungsmächten beherrschte deutsche Staaten, können in Russland sogar historische Arbeiten über Hitlers Angriff auf die Sowjetunion als „Präventivschlag“ erscheinen – was allerdings nichts am Charakter des nazistischen Vernichtungskriegs ändert!

    Bei unseren aktuellen Herausforderungen, der feindlichen ISlamübernahme westeuropäischer Gesellschaften, unterlegt mit klima-, energie- und verkehrs“politischen“ De-Industrialisierungsmaßnahmen und einer effeminierten bis infantilen Pazifizierung werden wir noch froh sein über russische Wehrhaftigkeit!
    Be sure of it!

  73. Diese Bütikofers, Röttgens, und da gab es noch so einen Schwaben mit extremem Dialekt von den Grünen, tauchen immer nur zwischendurch an die Oberfläche, wenn sie in Worte gefasste Lobbytätigen für die transatlantische „Brücke“ ausführen müssen. Wie peinlich… 🙁

  74. Korrektur: „HGS 26. Oktober 2021 at 18:39
    Barackler 26. Oktober 2021 at 13:31
    Welch ein Glück, dass AKK keine Atombomben hat und UVdL keinen Flugzeugträger.“

    Aber bedenken Sie, dass UvdL die Nachfahrin des Urhebers, des „Celler Lochs“ ist!
    Wer oder was wundert sich…!

  75. @ 0Slm2012 26. Oktober 2021 at 18:59

    Der „Focus“-Artikel wurde nicht von mir,
    sondern von Boris Reitschuster geschrieben.

    ++++++++++++++++

    Weshalb sich blind viele Rechte auf die Seite des
    KGB-Bonzen Putin werfen, ist mir schleierhaft.
    Man muß Rußland nicht hassen, aber dessen
    Putin-Diktatur mit äußerster Vorsicht betrachten.

    ++++++++++++++++++++

    Deutschland sollte den eigenen Kohleabbau u.
    modernste Kernkraftwerke, wo es keinen
    radioaktiven Abfall mehr gibt, ausbauen!!!
    Dafür die gaga-grünen Vogelschredder u.
    Solarpaneelen entsorgen.

  76. Wenn ich diesen aufgeblasenen (nein aufgedunsenen Fettklops) schon sehe, vergeht mir die Lust am Essen!
    Aber egal, sich selbst so viel Speck anfassen, dass man sich kaum noch bewegen kann und -„Harbeck und Scholz schnüren den Gürtel enger“ – und zwar nicht etwa den eigenen Gürtel, sondern den für das gemeine Volk, das dann mit dem enger geschnallten Gürtel, aber „respektvoll“ von FDP-GRÜNEN und SPD geradezu erwürgt wird und kaum noch atmen/leben kann (vgl. RP v. 26.10.2021!)!
    Bei aller Bitterness über den Coup des „Trio Infernale“ kann man nur hoffen, dass diejenigen, die an den herbeigeredeten und politisch gewollte nationalen Klimawandel glauben, er bedrohe deren Existenz und vernichte sie sofort, aufwachen und feststellen, dass es sich nur um leeres Geschwafel GRÜN-ROT-FASCHISTISCHER Klima-Religionsstiftern der handelt, die hier in Deutschland einen GRÜN-NATIONALEN Gottesstaat errichten wollen – und bei der momentan herrschen Verblödung der Menschen im Lande, wohl auch errichten werden!

  77. .
    De Micke-Korll
    ist der Elmar Brok
    der GrünInnen. Und
    jener war bekanntlich
    das Vorbild für den Horst
    Schlämmer vom Hape,
    dem Kerkeling. Und
    bei ersterem muß
    ich unentwegt
    an belgische
    Pralinen
    denken.
    .

  78. @ HGS 26. Oktober 2021 at 18:18

    Wir Rechten sollten Rußland nicht hassen, aber
    bezügl. der Putin-Diktatur auch nicht naiv sein.
    Leute, seid doch nicht so weltfremd!

  79. Wenn ich diesen aufgeblasenen (nein aufgedunsenen Fettklops) schon sehe, vergeht mir die Lust am Essen!
    Aber egal, sich selbst so viel Speck anfressen, dass man sich kaum noch bewegen kann um dann zu lesen,„Harbeck und Scholz schnüren den Gürtel enger“ – aber nicht etwa den eigenen Gürtel, sondern den für das gemeine Volk, das dann mit dem enger geschnallten Gürtel, aber „respektvoll“ von FDP-GRÜNEN und SPD geradezu erwürgt wird und kaum noch atmen/leben kann (vgl. RP v. 26.10.2021!)!
    Bei aller Bitterness über den Coup des „Trio Infernale“ kann man nur hoffen, dass diejenigen, die an den herbeigeredeten und politisch gewollte nationalen Klimawandel und sonstigen politischen Schwachsinn glauben, er bedrohe deren Existenz und vernichte sie sofort, aufwachen und feststellen, dass es sich nur um leeres Geschwafel GRÜN-ROT-FASCHISTISCHER Klima-Religionsstiftern handelt, die hier in Deutschland einen GRÜN-NATIONALEN Gottesstaat errichten wollen – und bei der momentan herrschen Verblödung der Menschen im Lande, wohl auch errichten werden!

  80. friedel_1830 26. Oktober 2021 at 17:52

    „Als ich vor einiger Zeit Rußland bereiste, bekam ich als Deutscher ausschließlich positive Reaktionen, trotz 27 Mio. Toter in WK2, die Deutschland zu verantworten hat.

    Praktisch jede russische Familie hat WK2-Opfer zu beklagen.“
    ——————————————
    Danke Ihnen für diesen Hinweis. Das habe ich schon oft gehört oder gelesen, dass die Russen generell eher deutschfreundlich eingestellt sind. Ich nutze Ihren Hinweis als Aufhänger, um mal Folgendes festzustellen.

    Es geht bei russlandkritischen Kommentaren hier in diesem Forum – seien sie von klimbt, mir oder Anderen – nie um ein generelles Russland- oder Russen-Bashing. Es geht immer nur um Politik und die kritische Auseinandersetzung mit der aktuellen Politik Putins, die wir als zu aggressiv wahrnehmen, vor allem nach Außen, aber auch nach Innen.

    Ansonsten habe ich Hochachtung vor der großartigen russischen Kultur und ihren Hervorbringungen der letzten Jahrhunderte. An Sie als ehemaliger Russlandreisender die Leseempfehlung
    „Ein Gentleman in Moskau“ von Amor Towles,
    ein wunderbarer Roman mit zahlreichen Anspielungen auf russische Literatur und Musik. Er regt dazu an, mal wieder Tschechow´s „Kirschgarten“ oder Tolstoi´s „Anna Karenina“ zu lesen oder Tschaikovskiy´s 6. Symphonie oder Strawinskiy´s „Feuervogel“ aufzulegen.

    Das musste ich an dieser Stelle mal loswerden.

    Beste Grüße, Ihr AF!

  81. „Maria-Bernhardine 26. Oktober 2021 at 19:56
    @ HGS 26. Oktober 2021 at 18:18
    Wir Rechten sollten Rußland nicht hassen, aber
    bezügl. der Putin-Diktatur auch nicht naiv sein.
    Leute, seid doch nicht so weltfremd!“
    So ganz versteh ich Ihren Post nicht.
    Habe ich doch lediglich thematisiert, dass ich nicht bereit bin, nur, weil ein vollkommen überfressen-aufgedunsener „Herr“ Bütikofer meint, man müssen Russland hassen, ich dieses nicht bereit bin mitzumachen. Die „Putin Diktatur“ ist dann auch wieder eine andere „Baustelle“. Allerdings will ich hier betonen, dass ich einige „Freunde“ russischer Nationalität habe, die mir auch häufig aus den russischen Medien übersetzen – und dabei zeichnet sich deutlich ab, Putin ist absolut kein lupenreiner Demokrat“, wie ihn einst der SPD-Kanzler mit der versoffenen Stimme lobhudelte – aber er ist auch nicht der Teufel, den man „an die Wand malen sollte“. Für diesen Part sähe ich vielmehr die Bärbock, den Harbeck oder insbesondere die „Fatima“ Roth oder den Terroristenanwalt Hans-Christian Ströbele, der in Fischteichen schwimmen geht und sich „gerichtlich“ gegen Vertreibung wehrt, oder die Altkommunisten Trittin und Kretschmann, die heute die Obersaubermänner geben, dereinst aber mehr als schneller den Deutschen Staat gestürzt hätten!
    Und so eine „Republik“, so eine „Demokratie“ soll man auch noch die Treue schwören?

  82. Der feiste, grüne Bütikofer ist wegen seines mangelnden Verstandes schon so lange in Brüssel, der hat schon vergessen, daß er mal Deutscher war!

  83. klimbt 26. Oktober 2021 at 13:10

    Russland ist eine latente Bedrohung für seine Nachbarn. Nur eine Mitgliedschaft in der NATO garantiert ihnen, von Russland nicht besetzt zu werden.
    Putin hat schriftlich die terroritale Integrität der Ukraine garantiert und sich nicht daran gehalten. Es hat Teile von Georgien besetzt und zündelt in der Ostukriane. So schafft man in Europa keinen Frieden. Die Putinjubler in der AfD sehen das natürlich anders. Auch das macht die AfD für viele nicht wählbar. Dass die AfD jetzt auch noch in einer Erklärung die Position von Erdogan unterstützt, rundet das Bild ab.

    ++++++++++++++++++++

    Sie spulen doch zu bestimmten Themen unentwegt wiederholend ihre gleiche Platte ab. Ihre antrainierte Russophobie ist ja schon pathologisch, gegen Aufklärungsversuche sind sie resistent wie ein typischer Systembückling! Es ist Ihnen wichtig, hier Stimmung zu machen, wir habens doch kapiert!

    Ermittelt eigentlich der Staatsschutz gegen Sie, wegen der von Ihnen hier fett aufgetischten Polenböllerei? Darf ich Sie für voll nehmen?

    Ach quatsch, gegen eigene Leute wird ja nicht ermittelt (Satire!).

  84. .

    An: Alter_Frankfurter 26. Oktober 2021 at 20:02
    friedel_1830 26. Oktober 2021 at 17:52

    „Als ich vor einiger Zeit Rußland bereiste, bekam ich als Deutscher ausschließlich positive Reaktionen, trotz 27 Mio. Toter in WK2, die Deutschland zu verantworten hat.

    Praktisch jede russische Familie hat WK2-Opfer zu beklagen.“
    ——————————————
    Danke Ihnen für diesen Hinweis. Das habe ich schon oft gehört oder gelesen, dass die Russen generell eher deutschfreundlich eingestellt sind. Ich nutze Ihren Hinweis als Aufhänger, um mal Folgendes festzustellen.

    Es geht bei russlandkritischen Kommentaren hier in diesem Forum – seien sie von klimbt, mir oder Anderen – nie um ein generelles Russland- oder Russen-Bashing. Es geht immer nur um Politik und die kritische Auseinandersetzung mit der aktuellen Politik Putins, die wir als zu aggressiv wahrnehmen, vor allem nach Außen, aber auch nach Innen.

    Ansonsten habe ich Hochachtung vor der großartigen russischen Kultur und ihren Hervorbringungen der letzten Jahrhunderte. An Sie als ehemaliger Russlandreisender die Leseempfehlung
    „Ein Gentleman in Moskau“ von Amor Towles,
    ein wunderbarer Roman mit zahlreichen Anspielungen auf russische Literatur und Musik. Er regt dazu an, mal wieder Tschechow´s „Kirschgarten“ oder Tolstoi´s „Anna Karenina“ zu lesen oder Tschaikovskiy´s 6. Symphonie oder Strawinskiy´s „Feuervogel“ aufzulegen.

    Das musste ich an dieser Stelle mal loswerden.

    Beste Grüße, Ihr AF!

    .

    ______________________________________

    .

    Gelesen,
    danke für Ihre freundliche Antwort und die interessanten Kulturtipps in Sachen russischer Literatur und klassischer Musik. Friedel

    .

    7

  85. Bütikofer sieht aus wie ein aufgequollener fetter Gugelhupf!

    Er sollte ernsthaft daran arbeiten,
    ca. 1 Zentner abzunehmen!

    Sonst nibbelt er demnächst ab und wird möglicherweise als Coronatoter gezählt!
    🙁

  86. Was will man schon von Grünen erwarten?
    In erster Linie wohl nur, dass sie ewig grün hinter den Ohren bleiben und Ideologie vor Rationalität geht.
    Ich kenne auf alle Fälle keinen Grünen, der sich Gedanken über die armen Leute macht, die nicht wissen, wie sie die jetzt überall steigenden Preise bezahlen sollen.

  87. eule54 26. Oktober 2021 at 23:15

    Bütikofer sieht aus wie ein aufgequollener fetter Gugelhupf!

    Er sollte ernsthaft daran arbeiten,
    ca. 1 Zentner abzunehmen!

    Sonst nibbelt er demnächst ab und wird möglicherweise als Coronatoter gezählt!
    ———————————————————
    ..auf das Beste hoffen, auf das Schlimste vorbereitet sein.

  88. Maria-Bernhardine 26. Oktober 2021 at 19:46
    @ 0Slm2012 26. Oktober 2021 at 18:59

    Der „Focus“-Artikel wurde nicht von mir,
    sondern von Boris Reitschuster geschrieben.

    ++++++++++++++++

    Weshalb sich blind viele Rechte auf die Seite des
    KGB-Bonzen Putin werfen, ist mir schleierhaft.
    Man muß Rußland nicht hassen, aber dessen
    Putin-Diktatur mit äußerster Vorsicht betrachten.

    ++++++++++++++++++++

    Deutschland sollte den eigenen Kohleabbau u.
    modernste Kernkraftwerke, wo es keinen
    radioaktiven Abfall mehr gibt, ausbauen!!!
    Dafür die gaga-grünen Vogelschredder u.
    Solarpaneelen entsorgen.
    =======
    Also ich zumindest habe von Putin gar nicht geredet!
    Aber Putin hat aus Sicht der meisten Russen – von zumeist „westlich“ (= links bis atlantisch!) geprägten Querulanten abgesehen- Russland stabilisiert, nach der Stagnation der späten Sowjetphase, Gorbatschow als „Hoffnungsträger“ ausschließlich des Westens – und schließlich Jelzin, der das Land an kriminelle Oligarchen auslieferte – und amerikanische Finanzberater!

    Aber es ist nicht an mir und anderen, Wahlkampf zu machen für Trump, Putin, Orban, Netanjahu oder Salvini. Das können die schon selber!
    Und bei aller möglichen Kritik und den Unterschieden, ja Gegensätzen zwischen ihnen, würde ich als den Unterschied zu „unserem“ politmedialen Negativmanagement darin sehen, dass oben genannte Politiker die Interessen ihrer Länder und Völker wahrnehmen („America first!“ usw.), während „unsere“ politische Klasse gezielt an der Abschaffung Deutschlands arbeitet mit absehbarer feindlicher ISlamübernahme!

    Es ist auch ein Unterschied, ob in Russland Muslime ansässig sind oder wie in Westeuropa seit Jahrzehnten eingeschleppt werden, um Gesicht und Charakter unserer Gesellschaften zu verändern (Eurabien), so dass sie teilweise nicht mehr in der Lage sind, auf externe Bedrohung aus dem Nahen Osten angemessen zu reagieren; dies natürlich auch durch linksgrüne Staats- und Gesellschaftsauflösung!

    Sie mögen ja Kohleausbau und „modernste Kraftwerke“ „fordern“, so wie ich fordern wollte, die GRÜNEN wegen ihres Extremismus und ihrer Doppelstrategie aus formellem Parlamentarismus (vergleichbar der angeblichen „Verfassungstreue“ früher von DKP und NPD), und einer neototalitären Daueropposition (trotz „Regierungsbeteiligungen“) mit der Macht der Straße und durch selbstermächtigte NGOs, zu verbieten, wie Mitte der Achtzigerjahre von FJS gefordert.

    Schätze mal, dass solche „Forderungen“ über Küchen-, Stamm- und Wohnzimmertische nicht hinauskommen.
    „Modernste Kernkraftwerke, wo es keinen radioaktiven Abfall mehr gibt“, überlassen Sie vermutlich irgendwelchen Technikern der Zukunft, so wie „unsere grünen Freunde“ [ 😉 ] die Entwicklung von Elektroautos und dergleichen – nach dem Motto „man müsste mal …“
    Vor allem müsste man im Land das Studium von MINT-Fächern fördern, statt lauter Halb- und Vollidioten hervorzubringen, „die was mit Medien machen“, und dann bei ZEIT und SPEIGEL, Welt und süddeutscher Alpenprawda, FOCUS und PROFIL (Österreich) zu sudeln, wie weiland der Ede – von den ÖR-Agitpropsendern ganz zu schweigen …

  89. Bütikofer ist ein dümmlicher grüner Scharfmacher, ein Polterer, der sich wie ein Elefant im Porzellanladen bewegt.
    Eine deutsche Interessensvertretung lehnt er wohl aus grünem Prinzip grundsätzlich ab.

    Nicht zufällig wollen unsere besten „Freunde“ Nordstream 2 gleich mitkontrollieren, weil hierdurch Deutschland sich eine einigermaßen energiepolitische Unabhängigkeit sichern kann, die durch den vorherigen Energiemix ohne Not aufgegeben wurde.
    Das grüne Gebaren bei der Energieversorgung läuft auf eine totale Katastrophe hinaus, bei der Deutschland vollkommen abhängig von seinen Nachbarländern werden wird, da weder die Windkrafträder, noch die Solarzellen, die Grundlasten in der Stromversorgung garantieren können.

    Welche Blüten dieses energiepolitische Verständnis der Grünen treibt, können wir in Baden-Württemberg genau beobachten, wo die sicheren deutschen Atomkraftwerke demnächst endgültig abgestellt werden sollen und die Grundlastversorgung durch marode französische Atomkraftwerke auf der anderen Seite des Rheins vorgenommen werden sollen. Aus u.a. diesen Gründen ist jetzt schon der französische Atomenergiekonzern der größte Energieanbieter in Baden-Württemberg.
    Die grünschwarze Regierung scheint dieses nicht zu stören.

  90. Kramp-Karrenbauer spricht sich für atomare Drohung gegen Russland aus

    https://de.rt.com/international/126053-kramp-karrenbauer-spricht-sich-fur/

    Am Freitag treffen sich die NATO-Verteidigungsminister. Dort soll unter anderem die Russland-Politik des Militärbündnisses besprochen werden. Die scheidende deutsche Verteidigungsministerin sprach sich für einen knallharten Kurs gegenüber Moskau aus.

    Sie erklärte: „Wir müssen Russland gegenüber sehr deutlich machen, dass wir am Ende (…) bereit sind, eben auch solche Mittel (wie Atomwaffen) einzusetzen, damit es vorher abschreckend wirkt, und niemand auf die Idee kommt, etwa (in den) Räumen über dem Baltikum oder im Schwarzmeer (…) NATO-Partner anzugreifen. Das ist der Kerngedanke der NATO.“

    Der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow erklärte, die Annahme der NATO-Strategie zur Eindämmung Russlands zeige die Richtigkeit der Entscheidung der russischen Behörden, den Dialog mit dem Bündnis zu beenden.

    Er stellte fest, dass Russland nie Illusionen über die NATO gehegt habe und wisse, dass das Bündnis für die Konfrontation geschaffen wurde. Peskow betonte, dass das Land alle notwendigen Maßnahmen ergreife, um seine eigenen Interessen zu schützen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    KOMMENTAR

    Die Rede Oskar Lafontains über die COVIDIOTEN DIESER REGIERUNG möchte ich noch ergänzen.

    Es handelt sich bei dieser Regierung & Gefolge um KOMPLETTIDIOTEN und üble VASALLEN der ewigen US-KRIEGER !

    Es gibt seit Jahrzehnten keinerlei Hinweise, dass Russland den Westen überfallen möchte, aber es gibt hunderte Hinweise, dass gerade die USA/NATO ständig aggressiv gegen Russland vorgeht.

    Nachdem die USA-ELITEN von PHARMA mit ihren unnötigen Impfungen Kasse gemacht haben, will wohl nun die RÜSTUNGSINDUSTRIE auch die Taschen Voll machen.

  91. Ob Bütig
    Ob Bütikofer oder die Merkel, was diese Politikpfeifen von sich geben ist absolut lächerlich. Für die Zugeständnisse an die Ukraine und Polen in Zusammenhang mit Nordstream 2 gehört die sogenannte Bundeskanzlerin allerdings vor den Kadi.

  92. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  93. Was gibt es über Bütikofer schon zu sagen, ein Nichts, ein Niemand, eine Null. Einer der sein Leben lang nur als Parasit auffällt.

  94. Walter Gerhartz
    27. Oktober 2021 at 10:04
    Kramp-Karrenbauer spricht sich für atomare Drohung gegen Russland aus.
    ++++

    Die Knarrenhauer hat den letzten Schuß nicht mehr gehört! 🙁

  95. Wahrscheinlich hat dieser komische ‚Blütenkoffer‘ noch nie in seinem Leben etwas gearbeitet. Zumindest sieht er auch danach aus und passt deshalb auch wunderbar zu den Grünen..

  96. Lieber ein paar Russen im Lande als Grüne und
    vor allen Dingen die unerwünschten Mitesser aus
    dem Orient !!!!!!

  97. „klimbt 26. Oktober 2021 at 13:10
    Russland ist eine latente Bedrohung für seine Nachbarn. Nur eine Mitgliedschaft in der NATO garantiert ihnen, von Russland nicht besetzt zu werden.

    Soll das ein Witz sein? Was soll Putin mit so einem Gammelstaat wie der Ukraine, da holt er sich nur Probleme ins Haus!

  98. Wenn ein deutscher Politiker zum Hass gegen ein anderes Volk (egal welches!) anstachelt, ist er sicher weder Demokrat noch Humanist. Wenn es sich dabei auch noch um ein Volk handelt dass die meisten Opfer aufgrund des 2. WK wegen der NS-Verbrechen zu beklagen hat, diese Politiker uns aber gleichzeitig pausenlos die ewige Schuld vorhalten, dann sind solche Politiker geschichtsvergessene Heuchler, schlicht kriminell und gehören normalerweise wegen Volksverhetzung bestraft!

    (Außer, man hat solch eine hetzerische, verlogene und kriminelle Regierung wie unter Merkel!)

  99. Ausbildung und Beruf: Studium der Philosophie und Geschichte, sowie zeitweise der Sinologie in Heidelberg auf, schloss es aber nicht ab.

    Dann für die USA einen Krieg gegen Russland anzetteln.

    Wenn er Aquarellmaler wäre und aus Braunau käme, wäre es etwas deutlicher geworden.

    Ich würde vorschlagen alle im Leben gescheiterte Existenzen, welche auf der Lohnliste der US-Kriegstreiber stehen und Deutschland/Europa verraten als „Aquarellmaler“ zu bezeichnen.

Comments are closed.