Wer wie der Mittelstandsverband und die Arbeitsagentur über Arbeitskräftemangel in Deutschland klagt, sollte sich erst einmal ehrlich machen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Wenn die anhaltende Masseneinwanderung nach Deutschland in den Jahren seit 2015 nicht nur zahlenmäßig bedeutsam, sondern auch qualitativ ein Erfolg gewesen wäre, dann müsste jetzt weder der Mittelstandsverband noch die Arbeitsagentur oder sonst wer über einen immer größer werdenden Mangel an geeigneten Arbeitskräften klagen. Tun sie aber alle. Und fordern mehr Einwanderung, natürlich von beruflich qualifizierten Menschen, die aus Ländern stammen, in denen sie diese Qualifikationen erworben haben. Offenbar sucht Deutschland sein Heil in einem Arbeitskräftekannibalismus auf Kosten anderer Staaten.

Doch das wird aller Voraussicht ebenso eine Illusion bleiben wie das Hoffen auf das positive Gelingen der ungeordneten Einwanderung bildungs- und kulturferner junger Männer aus dem Orient und Asien. Wer über Arbeitskräftemangel in Deutschland klagt, sollte sich erst einmal ehrlich machen:

–          Kinder, die millionenfach nicht geboren wurden, auch wegen des völligen Versagens in der Bevölkerungspolitik, stehen nicht als Arbeitskräfte zur Verfügung.

–          Arbeitgeber, die von Billigkräften und prekären Arbeitsverhältnissen in großem Maße profitieren, handeln kurzsichtig und bekommen dafür die Rechnung.

–          Deutschland ist für qualifizierte Arbeitskräfte wegen hoher Steuer- und Abgabenbelastung nicht attraktiv. Deshalb gibt es eine nicht unbedeutende Abwanderung einheimischer Fachkräfte ins Ausland.

–          Das Abitur als faktischen Normalschulabschluss sowie der freie und kostenlose Zugang zu Universitäten für alle Abiturienten verursacht sowohl eine Überakademisierung wie auch massenhafte Studienabbrüche mit lebenslangen Frustrationen.

Das sind längst nicht alle Faktoren, die zu dem beklagten Mangel führen. Aber keinen einzigen dieser oben aufgeführten Gründe für das Fehlen von ausreichend beruflich qualifizierten Menschen prangern Mittelstandsverband oder Arbeitsagentur an. Und in der Berliner Politik ist keine Entwicklung erkennbar, die dem Mangel entgegensteuert. Unter der neuen Koalition ist im Gegenteil zu befürchten, dass sich die Situation noch weiter verschlechtert. Die renommierte britische Wirtschaftszeitung „The Economist“ hat aktuell in einer Studie Deutschland den ökonomischen Abstieg vorausgesagt.

Das sind keine düsteren Prophezeiungen aus einer neidvollen Konkurrenznation, sondern nüchterne Erkenntnisse von Leuten, die einen guten Ruf zu verlieren haben. Aber er wird im heutigen Deutschland erst einmal folgenlos verhallen. Denn aus den geburtenstarken, noch gut ausgebildeten Geburtsjahrgängen der sechziger Jahre sind noch viele beruflich aktiv. Das wird aber schon sehr bald nicht mehr der Fall sein. Und was dann? Woher sollen die technisch- und sprachlich geeigneten Fachkräfte kommen? Eines steht fest: Sie kommen derzeit weder aus Afghanistan noch über die weißrussisch-polnische Grenze nach Deutschland.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

94 KOMMENTARE

  1. Ich verstehe das alles nicht.

    Die sind doch von einer legendären Gesundheit, von einer unfassbar qualifizierten Ausbildung und von einem Arbeitseifer, den der Deutsche nie gekannt hat.

    Ich kann mich ganz beruhigt zurücklehnen, denn die Neger werden meine Rente zahlen.

  2. Vien Dank Herr @ Hübner, dass Sie auch immer wieder auf die immensen Verluste durch Abtreibung hinweisen.

  3. Ich habe mittlerweile verstanden, dass die Syrer wegen dem Fassbomben Trauma lebenslang arbeitsunfähig sind.

    Meine Wissens sind weder in Ghana noch im Kongo Fassbomben gefallen. Aber mir ist schon klar, dass die rassistische Ungerechtigkeit auch ein Leben lang zur Arbeitsunfähigkeit verdammt.

  4. @ ghazawat 26. Oktober 2021 at 10:45
    Die Folge von BLM (korrekterweise ist das nur inverser Rassismus) ist, dass sich die armen, immer schlecht behandelten Neger jetzt einmal so richtig von den bösen Weißen verwöhnen lassen. Statt zu arbeiten brauchen sie nur zu demonstrieren und das Maul weit aufzureißen. Es lebe der Sozialismus!

  5. Die Deutschen sind wegen ihrer kolonialen Vergangenheit an den Problemen Afrikas schuld. Als Hauptverursacher sind „wir“ deshalb verpflichtet die Neger hier aufzunehmen und zu versorgen. Hat mir jedenfalls neulich einer der FFF-Hüpfer (ernsthaft) erklärt.

  6. Das systematische, politisch gewollte Verschlechtern des deutschen Bildungssystems ist ebenfalls ein ganz entscheidener Faktor. Das begann mit dem Irrsinn der Gesamtschulen und ist heute mit dem Wahnwitz der „Stadtteilschulen“ noch lange nicht am Ende; dem schrittweisen Abschaffen der drei Schultypen Hauptschule, Realschule, Gymnasium; dem teilweisen Abschaffen der Noten; dem Runterschrauben der Leistungs-Anforderungen; der Verzerrung und Verwaschung mancher Fächer ins Groteske bis hin zu ihrerem kompletten Abschaffen zugunsten irgendwelchem Laberkram (Biologie und Geschichte sind davon extrem betroffen). Es ging weiter mit „Schreiben nach Gehör“; es kam die schreckliche Bologna-Reform (das deutsche, ambitionierte Bildungssystem wurde gnadenlos auf das Durchschnitts-EU-Niveau runtergeregelt, damit „alle Staaten kompatibel sind); es ging weiter mit dem abgeschafften deutschen Dipl. Ing. und Magister zugunsten des „Bätschelors“ oder „Masters“; es kam die Auflösung der Förderschulen und die „Inklusion“ dazu, also jedes lernbehinderte Kind wird in Regelschulen gestopft („alle sind gleich“, „keiner wird benachteiligt“); die islamisch-afrikanische Masseninvasion mit Horden unbeschulbarer Kinder macht es nicht besser.

    Der „Fachkräftemangel“ beginnt bei der abgeschafften Ausbildung. die deutsche Politik, allen voran Sozialspinner und Utopisten, haben kurzerhand bewußt das Fundament zerdroschen (immer nach unten orientieren, immer an den Dümmsten, Schwächsten, Unmotiviertesten) auf dem Fachkräfte basieren und auf dem Spitzenleistungen gedeihen – und somit auch eine breite, gutausgebildete Mitte. Und da hat sich Deutschland ganz freiwillig aus der Weltspitze (= einst unerreichte Qualität der Ausbildung) nach ganz unten auf das Niveau eines Entwicklungslands verabschiedet.

    Von der dann drohenden Besteuerung und den Abgaben, die auf die ganz normalen Löhne zwischen 2000 und 5000 Euro anfallen – also eine zusätzliche Bestrafung der rackernden Angestellten, die mal um gute Ausbildung bemüht waren,um gutes Geld zu verdienen – gar nicht zu reden.

  7. Länder mit einer intelligenten Regierung lassen nur Zuwanderer ins Land, die entsprechend qualifiziert sind, die Landessprache können und einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten. Länder mit einer völlig verblödeten aber ideologisch korrekten Regierung lassen ALLE ins Land, denen es zuhause nicht mehr gefällt und die kein Land der Welt gebrauchen kann, um sie die Staatskasse plündern zu lassen.

  8. Volle Zustimmung, Herr Hübner!
    Wir haben in D mehrere Millionen „Arbeitslose“, davon sicher zahlreiche Ungeeignete, aber auch Leistungsfähige, die oftmals nur nicht wollen. Das deutsche Sozial-System begünstigt „Faulheit“ und belohnt mangelnden Ehrgeiz, „bestraft“ demgegenüber den Fleißigen!

    BEISPIEL:
    Wir (mein Bruder und ich) bekommen stets für unsere drei Betriebe zur Besetzung von Hilfskraft-Stellen „Bewerber“. Durchweg körperlich geeignete Menschen stellen sich vor, denen man aber nicht selten sofort anmerkt, dass sie weder Lust noch Laune haben, morgens um 6.00 Uhr anzutreten, um beispielsweise – nach ordentlicher Einführung – mit der Kettensäge im Forst zu arbeiten, Setzlinge zu pflanzen, Maschinen zu warten usw. Auch bei einem Stundenlohn von 25 Euro finden sich oft keine willigen Mitarbeiter.

    Manchen merkt man bei der Vorstellung bereits an, dass sie bekifft sind oder zum Frühstück Alkohol zu sich genommen haben.
    >> Das wird vermutlich durch die Freigabe von Rausch-Cannabis – wie es die Biolschewiken-Ampel unter Scholz plant – noch schlimmer.

    Das Hereinwinken von ausländischen Arbeitskräften hatten wir schon alles in D: Vor allem im Ruhrgebiet hatte die Großindustrie großen Bedarf. Man warb „Gastarbeiter“ an, wobei der Begriff schon blödsinnig war, denn „Gäste“ arbeiten normalerweise nicht!
    Diese „Gastarbeiter“ (meist solche aus der Türkei) und ihre Nachkommen „bereichern“ – teils mit sehr negativen Allüren – unsere Gesellschaft und unser Sozialsystem bis heute und schafften sich z. T. eigene Stadtgebiete mit No-Go-Areas.

    Den Profit aber machte die Großindustrie, doch das 100fache an Folge-Aufwand hat bis heute der normale Bürger zu tragen.

    Wenn ein Unternehmer ausländische Arbeitskräfte anheuern will, um seinen Profit zu mehren, dann muss er dem Gemeinwesen (also dem normalen Steuerzahler!) durcvh eine entsprechende Rücklage die Folgekosten abnehmen. Alles andere ist Augenwischerei und Volksverdummung!

  9. @ media-watch 26. Oktober 2021 at 10:58
    Deshalb soll auch das Bürgergeld Hartz4 ersetzen. Geld ohne Prüfung und ohne Verpflichtung zu arbeiten, damit Merkels Gäste nicht unzufrieden werden und die Mitarbeiter des Arbeitsamtes einen Kopf kürzer machen. Schließlich haben ihnen die Schlepper doch ein sorgenfreies Luxusleben in Deutschland versprochen.

  10. @ Babieca 26. Oktober 2021 at 10:54
    Sie beschreiben die logischen Folgen einer völlig linksverseuchten Politik. Es lebe der Sozialismus!

  11. Die Misere des Bildungswesens habe ich bei meinen vier Söhnen hautnah mitbekommen.
    Obwohl es hier im Süden noch nicht so katastrophal aussieht wie z.B. in Bremen oder Berlin.
    Dazu kommt,daß junge Leute,wenn sie ins Berufsleben starten,null Bock auf Handwerk wie Metzger,Schreiner,Zimmerer oder Ähnliches haben.Viel zu anstrengend und zugegebenermaßen meist mies bezahlt.
    Vollmundig wurde immer versprochen diese Berufe attraktiver zu machen (das gilt auch für die Pflege),aber wie immer blieb es nur bei einem heißen Lüftlein aus Richtung der Politik.
    Wenn unsere Jahrgänge alt sind und auf Dienstleistungen der Jungen angewiesen sind,dann Gnade uns Gott.

  12. Es kommen keine Fachkräfte nach Deutschland, viele Fachkräfte verlassen fluchtartig das Land, so sieht es aus. Das hatten wir schon mal, 1961 in der DDR. Der Regierung ist damals nichts weiter eingefallen als eine Mauer zu errichten. Mal sehen was Sleepy Olaf so einfällt.

  13. Deutsche Facharbeiter über 50 Jahre sind in der Niederlande gefragt und finden ein Arbeitsplatz der noch besser bezahlt ist als in Deutschland. Habe ein Bericht im Fernsehen gesehen darüber. Facharbeiter in Deutschland über 50 Jahre nicht mehr angestellt und sagen es gibt zu wenig. Lastwagenfahrer gibt es auch zu wenig, da wird schon versucht aus Asien und Afrika billige Fahrer zu finden bevor man mehr Lohn bezahlt.

  14. @ Alter Ossi 26. Oktober 2021 at 11:14
    Der Grinseschlumpf wird das tun, was er bei seiner Herrin gelernt hat: er wird es heftig aussitzen.

  15. Amos 26. Oktober 2021 at 11:14
    „Die Moslems müssen Deutschland wie nach 1945 wieder neu aufbauen.“

    genau, genug moscheen gibt es ja schon.

  16. Es gibt zwei Dinge, welche ein normales Leben unmöglich machen.
    Das eine ist die Massenvermehrung. So haben sich die Einwohnerzahen vieler afrikanischer Länder seit 1950 vervierfacht und sie vermehren sich weiter. Das ist deren Sache, damit müssen die selbst fertig werden bzw. sich daran erfreuen, je nach Sichtweise. Dies betrifft Afrika, Europa aber gar nicht.
    Das andere ist Vertreibung oder Völkermord. Das erstere hat Deutschland 1945-1948 betroffen, das zweite, nämlich Völkermord durch Vermischung mit einer sehr großen und noch weiter steigendenden Anzahl von Nichteuropäern oder Verdrängung, findet derzeit in vielen Ländern Europas statt.
    Die oben genannten Dinge sind Ursache für viele Folgedinge.
    Sie haben aber auch ihrerseits selbst eine Ursache. Die tiefergehende Frage ist ja, warum lassen die europäischen Völker sich das gefallen? Warum laufen sie sehenden Auges in die Hölle? Warum sehen sie nicht, obschon Vieles offen zutage liegt?

  17. Den vorherigen Kommentaren kann ich allen zustimmen. Leider ist es auch so, daß die Gehälter in bestimmten Berufsgruppen (Pfleger, Kindergärtner, Verkäufer, Handwerker etc.) im Vergleich zu Hartz IV oder einem angedachten „Bürgergeld“ geradezu lächerlich gering sind.
    Zugunsten eines – wenn’s sein muß staatlich verordneten – Mindestlohns von 20 € sollten die Sozialleistungen entsprechend verringert werden, um einen Arbeitsanreiz zu schaffen. Asylanten sollten aufgrund ihrer Vollverpflegung in den Lagern überhaupt kein Taschengeld bekommen.

  18. „…
    Babieca
    26. Oktober 2021 at 10:54
    Das systematische, politisch gewollte Verschlechtern des deutschen Bildungssystems ist ebenfalls ein ganz entscheidener Faktor. Das begann mit dem Irrsinn der Gesamtschulen …”

    Die Miesere des BRD Bildungssystems begann nicht zu dem Zeitpunkt als linke Ideologen, Soziologen und andere Halbwissenschaftler das Zepter in die Hand nahmen – sondern ursacht im ewigen Festhalten der Konservativen am dreigliedrigen Schulsystem!
    Ein modernes, gerechtes und Schulsystem wurde z.B. in der DDR entwickelt und praktiziert. Länder wie Finnland, die dies in den 80ern Übernahmen erzielten ab den 90ern bei PISA Tests Spitzenwerte.
    Jeder weiß, dass das derzeitige Bildungssystem in der BRD sich langsam aber sicher dem 3.Welt Niveau annähert – aber Rezepte, die vor 50 Jahren schon nichts brachten – muss man heute nun auch nicht nochmal nutzen!

    Wollen Sie wieder hauptsächlich Hauptschulabgänger – die neben Schillers Glocke bestenfalls noch beim Rechnen den Dreisatz gelernt haben?
    Und dann noch ein paar auserlesene Kinder aus noch auserlesenen Elternhäusern zum Abi prügeln?

  19. Ich erinnere mich noch, als Fachleute eine grosse Arbeitslosigkeit vorhersagten, weil alles extrem automatisiert würde. Auffallend ist, dass auf dem Bau kaum noch Deutsche anzutreffen sind und die Paketzusteller fast nur mehr aus Ausländern besteht.
    Es scheint, dass sich ein Subproletariat bildet, das im Niedriglohnsektor tätig ist und fast ausschliesslich aus Ausländern besteht.

  20. OT . . . aus aktuellem Anlass . . . eben live im Welt TV großer Aufruhr – Eklat

    AfD Antrag, bei der Einführung des neuen Bundestages 2021 das der älteste Abgeordnete des Bundestages die Eröffnungsrede reden darf, dass wurde nach Abstimmung aller Fraktionen mehrheitlich abgelehnt, Begründung es wäre Alexander Gauland (AfD) der diese Rede hätte halten können,

    der Eklat, diese Rede eines entsprechenden ältesten Mitgliedes als erster sprechen zu dürfen ist eine Jahrhundert Jahre alte Tradition, diese wurde nur unter den Nazis 1933 von Hermann Göring und nun 2021 Nicht ermöglicht

    seit 11 Uhr überträgt das TV ( Phönix) die Sitzungseröffnung hier der direkte Link zum Phönix TV … klick !

  21. Am letzten Samstag wurden laut Funke-Mediengruppe 850 Häftlinge gewaltsam aus einem Knast in Nigeria befreit. Wir dürfen annehmen, dass ein großer Teil davon demnächst als „Fachkräfte“ bei uns vor der Grenze steht. Diverse NGO-Schiffe werden dafür sorgen, dass sie den Weg ins gelobte Land schaffen.

  22. Die tollen Fachkräfte kann man jeden Tag ab ca. 9.30 in jeder Fußgängerzone mit Roßmann oder Müller Drogerie bestaunen.

    Dann gehts im Jogginganzug ab zum Duschen in die Parfümerieabteilung. Das geht dann bis Ladenschluss so.

    Die ziehen in Horden durch die City, von denen arbeitet niemand.

    Bei mir habe ich vor ein paar Tagen auch frische Afrika Neger gesehen, die zwar kein Wort Deutsch sprachen, dafür aber zu fünft vor einem schäbigen Puff in einem schweren BMW saßen, ab und wann stiegen sie aus, hielten nach irgendetwas Ausschau, dann wurde laut geredet und dabei Wild gestikuliert.

    Irgendwann erschien ein Bus aus dem mehrere osteuropäische Frauen ausstiegen und alle verschwanden im Puff.

  23. Wenn wir die Masseneinwanderung verhindern und diese ganzen Sozialschmarotzer und Ausländer aus dem Land werfen, die überall in den Städten rumhängen, dann werden genug Leute für andere Arbeiten freigesetzt werden. Was viele nicht wissen ist die Tatsache, dass in Deutschland jede Menge Menschen für die Betreuung von Ausländern arbeiten.

  24. Templin: 80% der Asylbewerber brechen ihre Praktika ab (19.02.2016 ZDF-Morgenmagazin mom)

    https://www.youtube.com/watch?v=Q7HLfABe3cQ

    ————————————————————

    „Nicht integrierbar“: Gambia verweigert Rücknahme von Migranten

    https://exxpress.at/nicht-integrierbar-gambia-verweigert-ruecknahme-von-migranten/

    Die Regierung des westafrikanischen Mini-Staats Gambia denkt nicht einmal daran, ihre eigenen Staatsbürger im Zuge von Rückführungen wieder aufzunehmen – das Argument: dies würde zu „sozialen Unruhen“ führen.
    Obwohl 6000 der 15.000 Gambier, die sich momentan in Deutschland aufhalten, aufgrund eines negativen Asylbescheids längst ausreisepflichtig sind, können die Abschiebungen nicht vollzogen werden. Der Grund: Die gambische Regierung unter Präsident Barrow erteilt seit 2019 keine Landeerlaubnis von Abschiebefliegern aus Deutschland und anderen EU-Ländern mehr. Der Grund: Die Rückkehrer seien „ unintegrierbar“, sie würden nur Tumulte und Unruhen in das kleine westafrikanische Land mitbringen. Es sei bei der Rückkehr tausender Gambier mit „sozialen Unruhen“ zu rechnen: „Wir versuchen den Frieden, Stabilität und Demokratie in unserem Land zu konsolidieren“, sagte ein Sprecher der gambischen Regierung.

    Durchschnittlicher IQ in Gambia von 60 *https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php

  25. Karlfried 26. Oktober 2021 at 11:28

    „Unfassbar, wie sich der Westen vom Krawallbruder Erdogan vorführen lässt“

    „Welt“

  26. 1.) Auskömmliche Löhne? Fehlanzeige!
    2.) „Work-Life-Balance“ das neue Zauberwort für die frisch geprüften Lehrlinge.
    3.) Seit 2015 kamen nur Ärzte und Raketeningenieure, seit Wernher von Braun jedoch nicht mehr benötigt.
    4.) Viele junge Menschen möchten Youtuber, Tik-Toker, Influencer werden oder Aktivist mit Tagesfreizeit.
    5.) Arbeit adelt. Leider wurde der Adel in Deutschland abgeschafft.
    6.) Malochen lohnt nicht wegen der Steuern, der horrenden Mieten und schwindender Innerer Sicherheit.
    7.) Es sind jede „FUCK-KRÄFTE“ gekommen. Spricht sich ähnlich wie Fachkräfte – je nach Dialekt.
    8.) Nach Verlassen der Schule sind viele junge Menschen nicht ausbildungsreif, warum nur?
    Dies ist eine unvollständige Liste der Gründe warum wir in Deutschland ein selbstgemachtes Problem haben.
    Jeder kann hier nach eigener Erkenntnis etwas dazuschreiben.
    Es müssen Lösungen her und zwar dalli-dalli.
    H.R

  27. seegurke 26. Oktober 2021 at 11:13
    Die Misere des Bildungswesens habe ich bei meinen vier Söhnen hautnah mitbekommen.
    Obwohl es hier im Süden noch nicht so katastrophal aussieht wie z.B. in Bremen oder Berlin.
    Dazu kommt,daß junge Leute,wenn sie ins Berufsleben starten,null Bock auf Handwerk wie Metzger,Schreiner,Zimmerer oder Ähnliches haben.Viel zu anstrengend und zugegebenermaßen meist mies bezahlt.
    Vollmundig wurde immer versprochen diese Berufe attraktiver zu machen (das gilt auch für die Pflege),aber wie immer blieb es nur bei einem heißen Lüftlein aus Richtung der Politik.
    Wenn unsere Jahrgänge alt sind und auf Dienstleistungen der Jungen angewiesen sind,dann Gnade uns Gott.

    Hier ist die Handwerker-Situation momentan so, dass man froh sein kann, überhaupt eine Zusage für einen Auftrag zu bekommen – und wenn, dann mit kalkulierter Vorlaufzeit von 2-4 Monaten. Das Einzige, wo die schnell zu Stelle sind, sind Notfalleinsätze – allerdings benötigt man dann Riechsalz, wenn man dann eine Woche später das Kuvert mit der Rechnung öffnet.
    Wenn ich keine privaten Beziehungen zu Mitarbeitern einer nahegelegenen Heizungs- und Sanitärfirma hätte und ich nicht schon Stammkunde wäre, würde ich hier bös auf dem Trockenen sitzen.

  28. @unbetreutes Denken
    Fest steht, dass es in fast allen Bereichen an Arbeitskräften fehlt, nicht nur in qualifizierten Berufen. Eine höhere Bezahlung oder niedrigere Steuern vermehren Arbeitskräfte nicht sondern entlasten nur die, die ohnehin Arbeit haben. Es gibt Jobs wie z.B. Fernfahrer, die immer weniger machen wollen. Selbst viele Polen sind wieder zu Jause, weil auch in Polen Arbeitskräftemangel herscht und dort die Löhne gestiegen sind.
    Für das Problem gibt es keine einfachen Lösungen. Selbst eine höhere Geburtenrate würde erst in 20 Jahren wirken. Wird werden deshalb auf lange Zeit unsere Ansprüche besonders im Dienstleistungsbereich reduzieren müssen. Just in time-Lieferungen sind heute schon kaum noch möglich und der Briefträger wird nur mehr alle zwei Tage kommen.

  29. aenderung 26. Oktober 2021 at 11:40

    darf die afd eigentlich auch drinnen sitzen?

    Noch darf die AfD dr:innen (m, w, d) sitzen, am liebsten hätte man jedoch wenn die AfD dr:außen (m, w, d) sitzen würde.

  30. In der Marktwirtschaft gibt es keinen Mangel!
    Alles hat seinen Preis der sich am Markt findet, auch Fachkräfte und die Firmen, die sich diese Fachkräfte nicht leisten können, müssen und werden diesen Markt verlassen, so einfach ist das

  31. Die ARD macht öffentlich Werbung für Abtreibung!
    https://www.daserste.de/unterhaltung/film/freitag-im-ersten/sendung/toni-maennlich-hebamme-nestflucht-100.html
    die Tochter von „Toni, männlich Hebamme“ mit 17 unverhofft schwanger. Alles easy, die zukünftigen (Groß-)eltern stehen mit Hilfsangeboten parat. Schwangere Tochter darf mit einem Baby mal kurz testen. Letzten 3 Minuten.
    Vater: „Hey, na wie war´s?“ Tochter: „Die ist echt süß! Ich hab sie sogar zum Einschlafen gebracht.“ Vater: „Und?“ Töchterchen: „Ich will kein Baby, nicht jetzt. Für Mama ist das o.k. Und für Dich?“
    Vater Toni Hebamme, nimmt Tochter lächelnd in den Arm… Ende.

    Das wird uns als lustiger Familienfilm verkauft.
    …und in der nächsten Folge ist Töchterchen auf Weltreise und rettet das sterbende Korallen Barrier Reef

  32. Wenn die Politik nicht in den letzten 10 Jahren 5 Millionen+ Pflegefälle ins Land geschleust hätte um die sich eine sinnlose aber millionenstarke Betüddelungsindustrie gebildet hat, gäbe es keinen Fachkräftemangel.

  33. In den Messerfabriken werden laufend versierte Fachkräfte gesucht,ich bin da sehr optimistisch,
    daß die neuen Mitbürger dort eine Chance bekommen !

  34. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gebeten, die Regierungsgeschäfte noch so lange weiterzuführen, bis ein neuer Kanzler gewählt wird……

    Es wird NIE ein neuer Kanzler gewählt werden, und wenn Merkel nicht gestorben ist, dann regiert sie noch heute.

  35. Seit vier Stunden nervt die hiesige ev. Kirche/Diakonie
    mit ihrem Laubsauger-Mann. Weshalb drückt man
    Afghanen u. Negern, die sich in der Suppenküche
    u. Teestube durchfressen, keinen Laubbesen in die Hände?
    Vor allem die Negerweiber sind viel zu fett, als daß man
    denen noch Essen schenken sollte oder sind diese just
    wiedereinmal mit Gebären beschäftigt?
    Flüchtlingsberatung Katharina Stein, Diakonie
    https://www.diakonie-guetersloh.de/fileadmin/user_upload/ansprechpartner/katharina-stein_diakonie_kontakt.jpg
    Flüchtlingsberatung Marvin Hemkendreis, Diakonie
    Jugendmigrationsdienst, Flüchtlingsberatung
    Türkin Fatma Aydin-Cangülec, Diakonie
    …und sieben Schuldnerberater, Diakonie! Wahnsinn!

  36. Viele Fuckkräfte und (M)Ortskräfte sind „psychisch“ krank.
    Wir brauchen unbedingt mehr Psychologen, aber woher nehmen, wenn nicht stehlen.

  37. Karlfried 26. Oktober 2021 at 11:28
    […]
    Die tiefergehende Frage ist ja, warum lassen die europäischen Völker sich das gefallen? Warum laufen sie sehenden Auges in die Hölle? Warum sehen sie nicht, obschon Vieles offen zutage liegt?

    Hirnwäsche hat auf den denkenden Menschen eine wesentlich größere Wirkung als allgemeinhin angenommen.
    Resümiert man alle Dytopien, von Orwells Klassiker „1984“ über Houellebecqs „Unterwerfung“ , Kurtagics „Mister“ (sehr zu empfehlen) bis zur trashigen Reihe „Beuteland“, haben alle eines gemeinsam:

    Der weisse Mann lässt völlig aphatisch und widerstandslos nahezu alles mit sich machen.

  38. Das_Sanfte_Lamm 26. Oktober 2021 at 12:14

    […]

    Resümiert man alle Dytopien , […]

    Dytopien Dystopien

  39. ghazawat 26. Oktober 2021 at 10:31

    Ich verstehe das alles nicht.

    Die sind doch von einer legendären Gesundheit, von einer unfassbar qualifizierten Ausbildung und von einem Arbeitseifer, den der Deutsche nie gekannt hat.

    Ich kann mich ganz beruhigt zurücklehnen, denn die Neger werden meine Rente zahlen.

    Aus dem Grund bin ich auch vor rund 8 Jahren in den vorgezogenen Ruhestand gegangen.

    Als Deutzer hätte ich mit diesen hochqualifizierten Kräften niemals konkurrieren können. Ich wäre denen beim Zünden des Wirtschaftswunder-Turbos und beim Wiederaufbau Deusenlans nur im Weg herumgestanden.

    Man muß halt einsehen, wenn man seine(n) Meister gefunden hat sollte dann aufs Altenteil gehen und jüngeren, vitaleren, leistungswilligeren und leistungsfähigeren Kräften den Platz überlassen.

    Die brennen darauf, den Bonzen die Tröge zu füllen und den Idiotentitel „Exportweltmeister“ zu verteidigen.

    Deusenlan kann davon nur profitieren und wir können die letzten, guten, fitten und gesunden Jahre ohne aufreibenden Arbeitsstress und unnötig hohe Steuer- und Sozialabgabenzahlungen genießen.

    Win Win.

  40. Mantis 26. Oktober 2021 at 11:57
    Die ARD macht öffentlich Werbung für Abtreibung!
    https://www.daserste.de/unterhaltung/film/freitag-im-ersten/sendung/toni-maennlich-hebamme-nestflucht-100.html
    die Tochter von „Toni, männlich Hebamme“ mit 17 unverhofft schwanger. Alles easy, die zukünftigen (Groß-)eltern stehen mit Hilfsangeboten parat. Schwangere Tochter darf mit einem Baby mal kurz testen. Letzten 3 Minuten.
    Vater: „Hey, na wie war´s?“ Tochter: „Die ist echt süß! Ich hab sie sogar zum Einschlafen gebracht.“ Vater: „Und?“ Töchterchen: „Ich will kein Baby, nicht jetzt. Für Mama ist das o.k. Und für Dich?“
    Vater Toni Hebamme, nimmt Tochter lächelnd in den Arm… Ende.

    Das wird uns als lustiger Familienfilm verkauft.
    …und in der nächsten Folge ist Töchterchen auf Weltreise und rettet das sterbende Korallen Barrier Reef

    Realistisch: in der nächsten Folge wird Töchterchen vom Neger vergewaltigt und Vater Toni Hebamme gründet daraufhin einen Verein für traumatisierte Neger.

  41. klimbt
    26. Oktober 2021 at 11:31
    […]
    Es scheint, dass sich ein Subproletariat bildet, das im Niedriglohnsektor tätig ist und fast ausschliesslich aus Ausländern besteht.
    =======
    Mag sein.

    Ich denke aber auch, daß die Qualifikation derer nicht ausreicht, um hochwertigere Stellen zu erhalten. (ist meinerseits nur gefühlt, nicht fundiert)

    Ich selbst wäre bzw. bin aus diesem Grund für Einwanderung nach dem neuseeländischen oder australischen Modell. Da muß man auch Eigenkapital mitbringen um den Staat nicht bei einem scheitern sofort auf der Tasche zu liegen.

  42. ghazawat 26. Oktober 2021 at 10:45

    Ich habe mittlerweile verstanden, dass die Syrer wegen dem Fassbomben Trauma lebenslang arbeitsunfähig sind.

    Meine Wissens sind weder in Ghana noch im Kongo Fassbomben gefallen. Aber mir ist schon klar, dass die rassistische Ungerechtigkeit auch ein Leben lang zur Arbeitsunfähigkeit verdammt.

    Es gibt genug Dumm-Deutze, die mit Fleiß und Eifer und geringen Lohnansprüchen und berechenbarem Wahlverhalten auf die Flaschensammler-Rente hinarbeiten.

    Deusenlan – guten Lan!

  43. bitte beachten:

    bedeuted für DIE Krakeler nur, dass auf eine freie Stelle nicht mindestens 20 Bewerber bettelnd Schlange stehen, aus denen sie dann den besten und billigsten wählen können…..

  44. @ Trottellandgeschaedigter 26. Oktober 2021 at 12:01
    In den Messerfabriken werden laufend versierte Fachkräfte gesucht,ich bin da sehr optimistisch,
    daß die neuen Mitbürger dort eine Chance bekommen !
    ——————-
    Produktion und Einsatz von Werkzeugen sind zwei verschiedene Dinge.

  45. Vernunft13 26. Oktober 2021 at 12:21

    Ich selbst wäre bzw. bin aus diesem Grund für Einwanderung nach dem neuseeländischen oder australischen Modell. Da muß man auch Eigenkapital mitbringen um den Staat nicht bei einem scheitern sofort auf der Tasche zu liegen.

    Neuseeland und Australien haben inzwischen wie alle westlichen Länder ein Problem mit mohammedanischer Landnahme , Pardon versäumten Integrationsbemühungen durch erhöhte Zuwanderung.

  46. AggroMom 26. Oktober 2021 at 12:21
    Mantis 26. Oktober 2021 at 11:57

    „Realistisch: in der nächsten Folge wird Töchterchen vom Neger vergewaltigt und Vater Toni Hebamme gründet daraufhin einen Verein für traumatisierte Neger.“
    ———————————
    😀 😀 😀

  47. ghazawat 26. Oktober 2021 at 10:45

    Ich habe mittlerweile verstanden, dass die Syrer wegen dem Fassbomben Trauma lebenslang arbeitsunfähig sind.

    Mich hat vor 8 Jahren ein akutes Brutto/Netto-Trauma für alle Zeiten für den Einsatz an der buntendeutzen Arbeitsfront untauglich gemacht.

    Da sollen jetzt Fuckkräfte die Knochen hinhalten und sich bescheixen lassen.

  48. Zwei polnische Soldaten sind am Sonntagabend in ein Krankenhaus in Bia?ystok eingeliefert worden. Die Soldaten wurden von Migranten angegriffen, die versuchten, illegal die polnische Grenze zu überqueren.

    „Die Ausländer benutzten Stöcke und warfen mit Steinen auf Grenzschutzbeamte und Soldaten der polnischen Armee. Einer der Soldaten wurde mit einem Ast ins Gesicht geschlagen, ein anderer ebenfalls ins Gesicht, aber mit einem Stein“, teilte die Sprecherin des Grenzschutzes Anna Michalska mit

    Steinewerfer können in Deutschland sogar Außenminister werden.

  49. Mein Mann und ich haben beruflich viel mit jungen Leuten zu tun und ich kann nur sagen:
    Uns gruselt es vor der Zukunft unseres Landes!
    Die deutschen Jugendlichen sind schon ziemlich unfähig und mit einer unterirdischen Allgemeinbildung
    und ohne Mami und Papi aufgeschmissen,
    aber die Ausländer, hauptsächlich Türken, setzen dem ganzen Elend noch die Krone auf.
    Das Schulsystem, wie ich es durchlaufen habe, war gut.
    Gymnasium, Realschule, Hauptschule, Sonderschule, Behindertenschule und zusätzlich noch die Handelsschule.
    Jeder Bedarf wurde damit gedeckt.
    Die Gymnasiasten studierten und wurden Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte.
    Die Realschüler lernten bei der Stadt, bei der Sparkasse oder beim Arzt.
    Die Hauptschüler deckten den Bedarf an Verkäuferinnen, Frisören und Handwerkern ab.
    Für die Sonderschüler blieben die Hilfsarbeiter-Jobs.
    Aber, dann musste ja unbedingt das bewährte Schulsystem umgemodelt werden und jeder Depp muss das Abitur haben
    und studieren.
    Egal, wie strunzdumm er ist.
    Und wie meistens bei solchen Systemänderungen: Die Bildung wurde schlechter und schlechter.
    Nun haben wir das große Dilemma.

  50. Wenn es einen Mangel in bestimmten Branchen gibt, muß das Einkommen steigen. Arbeit ist genug da. Nur wollen es viele AG nicht bezahlen.

  51. was haltet ihr davon, wenn wir aus der PI Community heraus ein ganz neues Format schaffen.

    Z.B. Pi geht rein. (In die Brennpunkte)

    Oder Pi Undercover bzw. Pi Investigativ.

    Dabei könnten wir versuchen Stargäste zu gewinnen, denen wir jeweils die Zustände in unseren Städten und Dörfern präsentieren.

    Auf diese weise könnten wir kriminalitätsbelastete Räume bereinigen und einen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität leisten.

  52. Ab heute gilt im Plenarsaal die 3G-Regel

    Größenwahnsinnig, Geringqualifiziert, Gehirngewaschen

    Wie das Land – so sein Parlament!

  53. Das_Sanfte_Lamm 26. Oktober 2021 at 11:50

    – Handwerker –

    allerdings benötigt man dann Riechsalz, wenn man dann eine Woche später das Kuvert mit der Rechnung öffnet.

    Da sagst du was. Ich war immer stolz darauf, mit Skonto zu bezahlen. Inzwischen erwische ich mich immer öfter, wie ich einige Tage meinen Briefkasten meide (ist keine Lösung), weil ganz normale
    Rechnungen regelmäßig einen Riechsalzschock auslösen.

    „Riechsalz!“ Das war das geflügelte Wort in meinem Studium in den 80ern, wenn mal wieder was komplett absurd war.

  54. seegurke 26. Oktober 2021 at 11:13

    Die Misere des Bildungswesens habe ich bei meinen vier Söhnen hautnah mitbekommen.
    Obwohl es hier im Süden noch nicht so katastrophal aussieht wie z.B. in Bremen oder Berlin.
    Dazu kommt,daß junge Leute,wenn sie ins Berufsleben starten,null Bock auf Handwerk wie Metzger,Schreiner,Zimmerer oder Ähnliches haben.Viel zu anstrengend und zugegebenermaßen meist mies bezahlt.
    Vollmundig wurde immer versprochen diese Berufe attraktiver zu machen (das gilt auch für die Pflege),aber wie immer blieb es nur bei einem heißen Lüftlein aus Richtung der Politik.

    Wenn unsere Jahrgänge alt sind und auf Dienstleistungen der Jungen angewiesen sind,dann Gnade uns Gott.

    Ja, wie denn auch?
    Die Politiker sind doch die schlimmsten Preistreiber.
    Der Pflegedienst, der mich bei der Pflege meiner Mutter einmal am Tag für eine Stunde unterstützt, bekommt für 30 Stunden im Monat rund 1700,-.
    Hochgerechnet auf 160 Stunden im Monat ist das keine schlechte Bezahlung.
    Dann kommt der Preistreiber Nummer eins und zockt Steuern und „Abgaben“ ab und derselbe Preistreiber Nummer eins stellt sich dann hin und sülzt was von „attraktiver machen“.

    Maximal zynisch, das Pack in Hosenanzügen, Nadelstreifen und Maaskrawatten.

    Und was bei der Misere oft genug übersehen wird, ist die erzieherische Komponete der linksgrünen „Bildungsreform“:
    „Ihr habt alle Rechte der Welt – aber keine Pflichten ausser der Pflicht zum Krampf gegen Rächtz.“

  55. Hoffnungsschimmer 26. Oktober 2021 at 12:52

    und zusätzlich noch die Handelsschule …

    Das ist ein Stichwort, ich denke da sofort an die deutschen Seefahrtsschulen. Alle dicht! Die deutschen Seefahrtsschulen und die einstige Top-Ausbilung ganz eng am Fach und dem Einsatz wurden als beliebiges Gelaber an irgendwelche Unis ausgelagert ((siehe das Filznest Carola Rackete)), während die Fachausbildungsstätten für „Nautiker“ – also Seemänner – dichtgemacht wurden.

    Seefahrtsschule Elsfleth dicht, Seefahrtsschule Hamburg dicht, Seefahrtsschule Lübeck dicht.

    Deutschland war mal eine technische Seefahrts- und Navigations-Weltmacht (nein, ich eine damit nicht Willhelms Flotte).

  56. Die jetzigen echten Fachkräfte, bzw. die, die es werden wollen und können, haben exzellente Zukunftsaussichten in Deutschland.
    Es gibt eine große Horde von Menschen, die es schlicht und einfach nicht können und eine große Horde von Menschen, die es nicht wollen, weil sie lieber Jura, Finanzwesen oder Soziologie studieren wollen.

    Als Handwerker kann man schon heute hervorragend neben dem normalen Arbeitsverhältnis ohne Rechnung arbeiten und sich sogar meist den Arbeitgeber aussuchen, wenn der einen schlecht behandelt oder nicht ordentlich bezahlt.
    Es werden auch immer Mehr Leute, die die Drecksarbeit machen so wie die Lokführer sich gewerkschaftlich organisieren und sich ihr dickes Stück vom Kuchen erkämpfen.
    Und die „Ingenieure“ (Master), Techniker und Meister werden erstklassig verdienen.

  57. Babieca 26. Oktober 2021 at 14:23

    Hoffnungsschimmer 26. Oktober 2021 at 12:52

    … „Nautiker:Innen (m, w, d)“ – also Seemänner:Innen (m, w, d)…

    Seefahrtsschule Elsfleth dicht, Seefahrtsschule Hamburg dicht, Seefahrtsschule Lübeck dicht.

    Papperlapapp, wer braucht den Seefahrtsschulen.

    BuntSchland aktuell: HAMBURG. Einer der spektakulärsten Seeräuber-Prozesse seit den Tagen Klaus Störtebekers hat am Montag in Hamburg unter großem Medienandrang begonnen. Zum ersten Mal müssen sich mutmaßliche Piraten aus Somalia vor einem deutschen Gericht verantworten.

    „Ich bin unter einem Baum geboren“

    Beim Prozess in Hamburg gegen zehn Piraten aus Somalia prallen zwei Kulturen aufeinander.

    https://www.badische-zeitung.de/ich-bin-unter-einem-baum-geboren–38031387.html

    HAMBURG.

    Hamburg
    Erstmals seit Jahrhunderten Seeräuber verurteilt

    Im ersten Piratenprozess seit dem Mittelalter wurden Strafen von zwei bis sieben Jahren gegen zehn Somalier verhängt. Sie waren wegen erpresserischen Menschenraubs angeklagt. Es gab Tumulte.

    Längst hat das Verfahren, das mehr als eine Million Euro kosten wird, in Hamburg für Diskussionen gesorgt.

    Verhängt wurden Haftstrafen zwischen zwei und sieben Jahren. Die drei jüngsten Beschuldigten erhielten jeweils zwei Jahre Jugendstrafe. Die sieben erwachsenen Angeklagten wurden zu Haftstrafen zwischen sechs und sieben Jahren verurteilt. Das Gericht sprach sie des Angriffs auf den Seeverkehr und des erpresserischen Menschenraubes schuldig.

    Die Angeklagten nahmen es mit gesenkten Köpfen zur Kenntnis, viele hatten auf mildere Strafen gehofft. Zuvor hatte es im Gerichtssaal noch einen kleinen Tumult gegeben. Als ein Mann versuchte, eine Erklärung abzugeben, wurde er von Justizbeamten aus dem Saal gebracht. Eine weitere Zuschauerin wurde nach lautstarkem Protest des Raumes verwiesen.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article110038283/Erstmals-seit-Jahrhunderten-Seeraeuber-verurteilt.html

    #bunt

    #vielfalt

    #weltoffen

    #wirhabenplatz

  58. Wozu denn noch arbeiten gehen?
    Die meisten „Facharbeiter“ werden doch so mies
    bezahlt,daß sie kaum mehr haben,als ein Hartzler.
    Nun noch die explodierenden Sprit und Energiekosten,
    das war es dann mit dem Abstand.
    Arbeit lohnt sich in diesem Land nicht mehr.
    Und der Stolz,zum Eigenerwerb von Geld,schwindet auch
    immer mehr.
    Natürlich wird das in den Staatsbankrott führen,allerdings,
    tut doch niemand etwas dagegen,im Gegenteil.

    „Kretschmann: Rechtschreibung ist nicht mehr so wichtig wie früher – Grundschulverband gibt ihm recht“
    Analphabetismus, ist ok, Millionen von Asylanten können die
    Deutsche Sprache nicht schreiben, und kaum sprechen.
    Sie stellen die Dauerempfänger von Staatsgeldern dar.
    Und für die soll man sich auch noch jeden Morgen aus dem
    Bett quälen.
    Ne, lasst Deutschland,wie politisch gewünscht,zu Grunde gehen,
    erst dann werden die schlauen Gretajünger auch begreifen,daß
    mit labern,kein Geld zu verdienen ist,und es kommt auch nichts mehr.
    Wie sagt der Volksmund so passend:
    „Pack mal nem nackten Neger inne Taschen“!

  59. Zu diesem Thema ist es auch wichtig, Selbstkritik an der hiesigen Lebens-„Kultur“ von vielen zu üben.
    Der Fachkräftemangel wird auch stark hervorgebracht, durch den Suff in der Schwangerschaft, auch „mässiger“ Konsum bzw. das „soziale Trinken“ ist da sehr gefährlich.

    Es ist eine Tatsache, dass durch den in der Schwangerschaft konsumierten Alkohol vermehrt Generationen in Erscheinung treten, die nur wenig Ausbildungs- und Belastungsfähig sind. Es gibt seit der Zeit nach dem 2.WK. insbesondere seit den 1960ern ein immenses Alkohol-Konsumproblem, wie es zuvor noch nie bestanden hat. Gerade hierzulande hat sich eine Alkohol-permissive Lebens-„Kultur“ etabliert (Trinken zu jedem Anlass bzw. das Suchen danach). Die Schäden die zudem in der Schwangerschaft entstehen, Stichwort FASD, sind immens. Eine in der Intelligenz und in den kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigte Generation auf die andere tritt in die Welt. Europa ist die trinkreichste Region der Welt. Der Schaden wird durch die Zellteilungshemmende Wirkung des Ethanols gesetzt, da ist das Gehirn wegen der hohen Zellteilungsgeschwindigkeit die empfindlichste Region und zeigt am ehesten Schaden. Der Schaden ist NICHT heilbar, also irreversibel, und besteht ein Leben lang. Es kann für die Schwangerschaft bzgl. des Alkohols nur eine Null-Promille-Haltung geben. FASD wächst sich nicht aus und kann auch nicht durch Erziehung „ausgemerzt“ oder ausgeglichen werden, die Defizite sind irreversibel. Durch bereits einen Vollrausch in der Schwangerschaft kann eine werdende Mutter ihr Kind von einer möglichen Abiturbildung zu einer schlechten bis keiner Schulbildung runtertrinken. Das betont auch stets die Koryphäe der FASD-Forschung Hans-Ludwig Spohr.

  60. Es ist ganz schnell auf einen Nenner gebracht: Wir leben hier in Deutschland u. woanders sicher auch, in einer „offenen Psychiatrie“. Wer z.B. das politische Geschehen seit Jahre, tagtäglich verfolgt, kann m.E. nur zu dieser Einschätzung kommen. Wie heißt es so schön: „Wir behandeln die Falschen“. Es ist ein Chaos in den meisten gesellschaftlichen Bereichen entstanden, kaum noch zu lösen, besonders nicht von unseren Berufspolitikern, ganz entscheidend vorangetrieben von Journalisten bzw. den Leitmedien, die die einzelnen Entwicklungen etc. enorm nutzen, um natürlich ihre eigene zersetzende Politik immer stärker werdend zu praktizieren. Dies wird sich m.E. verstärken. Was ist zu tun…..?

  61. unbetreutes Denken 26. Oktober 2021 at 11:04; Damit könnte ich mich anfreunden, auch wenn mir dieses Sozialistengetue auf den Geist geht. H4 krieg ich nicht, Rente dauert noch, wenn, dann wirds auch nicht hoch,
    warum also nicht sozialistische Träume ausnutzen. Bisher war immer ich derjenige, der ausgenutzt wurde, Mal in der umgekehrten Rolle zu sein, ist auch nicht doof.

    Waldorf und Statler 26. Oktober 2021 at 11:33; Das wurde doch schon vor 4 Jahren so gemacht. Hat denn irgendjemand was anders erwartet. Aber die Nachrichtentussi heute hat behauptet, Schräuble wär der älteste, was ja wohl nicht so ganz stimmen kann.

    klimbt 26. Oktober 2021 at 11:51; Nein das ist ein von der EU hausgemachtes Problem.Da wurde vor ungefähr 3 Jahren ein Gesetz gemacht, das die Arbeitgeber dazu verpflichtet, den auch nur kurzfristigen Arbeitern fürs komplette Jahr die Krankenkasse zu zahlen. Vermutlich auch noch Rente undso, so genau hab ichs nicht mehr in Erinnerung. Ich geh mal davon aus, dass das eh auf unseren Bürokratenmist gewachsen ist
    und dass da nur Geld in die entsprechenden Kassen gespült wird. der betreffende Arbeiter aber deswegen keine bessere Krankenversorgung kriegt, wie auch vorher schon.

    Mantis 26. Oktober 2021 at 12:09; Nein wir brauchen keinen aus dieser olügen-Bande Die gibts ja auch noch in diversen anderen Ausprägungen ua, Polit, Astro. Theo, aber den ohne Lodz. Für alle gilt, dass ein krasses Überangebot bereits vorhanden ist.

    Johannisbeersorbet 26. Oktober 2021 at 12:22; Nein, deutseLan schlechte Lan, selbst in Ghana haben die besseres Lan, obwohl sich die für den Zweck sicher keine Problembärin halten.

    Babieca 26. Oktober 2021 at 14:23; Immerhin unsere Seenotretter, also die richtigen DGzRS mischen weltweit ganz vorne mit. Die müssen aber auch alles mit Freiwilligen und Spenden selbst finanzieren.
    Damit sind ausdrücklich keiner Schönwetterschlepperbanden gleich ob Racket oder Bischaf ohne Bett und Strom gemeint.

  62. Mein Vorschlag: Jeder Asyl Schreiende hat 14 Tage zur Akklimatisierung.

    Danach sofort ohne Umschweife ins Ausbildungsinternat. 1 Woche Theorie, dann 3 Wochen Praxis bei den Handwerksfirmen. Für die Handwerksfirmen umsonst. So entsteht Akzeptanz. Fehlzeiten durch Krankheit und sonstiges Fehlen MUß nachgeholt werden.
    Die Ausbildung endet erst mit erfolgreichem Abschluß.
    Wer nicht mitmacht verliert sofort seinen vorläufigen Asylstatus.
    Damit haben die Schutzsuchenden auch Teilhabe an der Gesellschaft. Die bleiben können sind nach 3-4 Jahren ausgebildet. Die gehen müssen haben eine echte Chance in ihrer Heimat als echte Fachkräfte.
    Das stabilisiert auch diese Shithole Countrys.

    Und keine Nachteile für Deutsche. Auch unsere Hartz 4, 5, 6-7 Menschen müssen diese Ausbildung mitmachen, solange sie keine Arbeitsstelle haben. Ohne Ausnahme.

  63. Blimpi 26. Oktober 2021 at 14:50

    Wozu denn noch arbeiten gehen?
    Die meisten „Facharbeiter“ werden doch so mies
    bezahlt,daß sie kaum mehr haben,als ein Hartzler.
    Nun noch die explodierenden Sprit und Energiekosten,
    das war es dann mit dem Abstand.
    Arbeit lohnt sich in diesem Land nicht mehr.
    Und der Stolz,zum Eigenerwerb von Geld,schwindet auch
    immer mehr.

    Ein HI-V-Empfänger mit 8 Kindern hat neulich im TV ganz offen zugegeben, daß er so viel Kohle wie er für lau vom Amt erhält auch in einem Vollzeit-Job niemals verdienen könnte Und da müßte er jeden Tag aufstehen, hätte Nebenkosten für Fahrt und Verpflegung und der gesamte Tag wäre ihm versaut.

    Wenn er dann abends abgekämpf heimkommt kann er an Haus und Hof auch nichts mehr machen, weil er „fertig“ ist.

    Da stimmt es wirklich, daß Arbeit unwirtschaftlich ist. Man wäre blöd, da noch den Stachanow zu machen, nur damit die Bonzen unser Geld an alle Welt verteilen können.

    Wenn jetzt das „Bürgergeld“ der Arbeiterverräter kommt, wird es noch unsinniger, sich für geringen Lohn und die Aussicht auf eine Flaschensammler-Rente kaputtzumachen.

    Da nützt der ganze Stolz nichts, wenn Massa Kevin aufs Baumwollfeld soll, damit Kunta-Kinte chillen kann.

  64. die Politdarsteller wissen nicht wie es um die deutsche
    Sprache bei der heutigen Jugend steht. Viele Kinder aus deutschen Familien
    sind nicht fähig einen korrekten Satz zu schreiben. Sitzen bleiben wird
    gestrichen, Abitur um jeden Preis, 1×1 unwichtig das heutige Leben hat andre
    Maßstäbe …..“cool sein“

  65. Fachkräfte gesucht…
    Ich habe heute wieder eine Stellenanzeige handschriftlich „verschönert“:
    w/m/d = weiß-männlich-deutsch
    😆 😆 😆
    H.R

  66. Ja ihr habt weitgehend alle recht und regt Euch auf. Tu ich bisweilen auch noch heftig.
    Der Deutsche Wähler will das alles so. Zumindest bildet er sich das nach dem ganzen Gehirnwaschen und Framing ein. Aber die neue Regierung ist ein Garant dafür, daß sich das alles bald ändert. Ganz einfach durch extreme Verschlechterung der Lebensverhältnisse. Erst wenn die Realität vor der Haus/Wohnungstür steht, fangen die Leute das denken an. Sei es der Hunger, der Vergewaltiger, Einbrecher oder Mörder. Dann ist es für eine Umkehr zwar zu spät aber nach einer Apokalypse vielleicht Zeit fur einen Neuanfang. Alles andere ist Illusion.
    Also vorbereiten und zu schauen. Dieses Volk will das( wieder einmal) so

  67. Haremhab 26. Oktober 2021 at 13:14
    Waffenverbots-Diskussion nach zweiter Straftat in wenigen Tagen

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article234651854/Duesseldorfer-Altstadt-Diskussion-ueber-Waffenverbot-nach-zwei-Straftaten.html

    ——————————————————————-
    Migranten kümmern sich nicht darum. Waffenverbote sollen Deutsche wehrlos machen.

    Da sieht man wieder was für armselige Schwachmaten da in der CDU sind.

    Einer der von Asylanten ermordeten, wurde mit einer abgebrochenen Glasflasche ums Leben gebracht.

    Wenn das Messer verboten ist, dann holen sie sich halt ein Stech- oder Schneidewerkzeug aus dem Baumarkt.

  68. Mehr als die Hälfte aller Afghanen in Deutschland ist nicht erwerbstätig
    In Deutschland leben mehr als 270.000 Afghanen. Weit über die Hälfte von ihnen geht jedoch keiner lohnbringenden Arbeit nach, wie eine neue Studie zeigt. Vor allem Afghaninnen sind weniger erwerbstätig als zugewanderte Frauen aus anderen Ländern.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/afghanen-erwerbstaetig-asyl-beschaeftigung/

    Machts nix bald gibt es das „Bürgergeld“ digital und unbürokratisch.

  69. „Sie sollen sich in unseren Sozialsystemen wohl fühlen!“ (H. Göhring-Eckardt)

    Ich denke, das hat höchste Priorität!

    Andere Länder werden Deutschland bald beneiden, weil unsere schlauen Regierenden denen die ganzen Menschen weggeschnappt haben! Raffiniert aber auch und weit vorausschauend gedacht!

    Der Rest ergibt sich dann von selbst. Ein bisschen Youtube- oder Baumarkt-Videos anschauen reicht doch für die untere Handwerkerschicht mit ohne, gesellschaftlich hoch angesehenem und für dieses Land lebensnotwendige Religions-, Politik-, Gender- oder Gesellschaftswissenschaftenstudium durchaus aus! Fachkräfte werden die doch selber, es müssen nur halt sehr sehr viele kommen, die Masse kompensiert das dann schon!

    Vorwärts in Richtung Zukunft, wir nehmen jeden Eisberg mit……

  70. An seegurke 11:13

    Klar größtenteils sind die Politiker schuld an der Misere, aber es liegt auch an der normalen Bevölkerung, zumindest das Ansehen der einzelnen Berufe.
    In Deutschland richtet sich das Ansehen der Berufe an den verlangten Schulabschluss der dafür nötigen Ausbildung.
    Für Handwerksberufsausbildungen reicht normalerweise ein Hauptschulabschluss.
    Der heutige HSA, nicht zu verwechseln mit dem HSA vor 50 Jahren, oder dem damaligen Volksschulabschluss, hat mittlerweile nur noch Hilfs-, Sonder-, Förderschulniveau.
    Wenn heute ein Handwerker zur Mittagszeit mit Blaumann durch die Innenstadt läuft, wird er doch schon häufig belächelt.
    “ Ach da ist wieder so ein doofer Hauptschüler, der zu dumm in der Schule war, deshalb muss er jetzt die Dreckjobs machen.“
    Gerade unsere jungen Mädchen fallen doch eher dem geschniegelten (arbeitslosen, kriminellen) Ausländer um den Hals, als dem „schmutzigen“ deutschen Handwerker.
    So ein kleidungsmäßig, Geschniegelter könnte ja auch einen Bankkaufmann darstellen.

  71. Barackler 26. Oktober 2021 at 10:39
    Vien Dank Herr @ Hübner, dass Sie auch immer wieder auf die immensen Verluste durch Abtreibung hinweisen.
    ——————————————————–
    Man darf auch nicht vergessen,das die deutsche Frau heutzutage etwas unfassbar „besonderes“ ist. Es gibt auch keine effektive Geburtenrate mehr,da die deutsche Frau sich lieber „selbst verwirklichen“ möchte anstatt eine nützliche Rolle in der Gesellschaft zu spielen. Das ist ein Tribut,den der „Feminismus“ (was für ein Unwort,man stelle sich mal einen „Maskulinismus“ vor) einfordert. Ehefrau und Mutter zu sein ist heute selbstredend unzumutbar für eine „selbstbewusste und starke Frau.“ Man bekommt grad so mit Ach und Krach ein Kind hin und das auch nur weil die biologische Uhr drückt. Das das längerfristig (locker seit 30 Jahren) eher ungünstig ist,sehen wir grad. Hinzu kommt,das der durchschnittliche deutsche männliche Arbeitnehmer schlicht für deutsche Karrierefrauen einfach nicht mehr gut genug ist – es muss der Überverdiener sein,da ja der Lebensstandard der deutschen Frau auf alle Fälle gesichert sein muss. Sich etwas gemeinsam aufzubauen – davon träumste Nachts! Das gemachte Nest muss im Idealfall schon mal her.
    Fazit: dieser ganze pseudogerechtfertigte,weibliche Hedonismus (Menschen,die nur zum Selbstzweck leben) ist ein nicht unerheblicher Grund für deutschen Geburtenrückgang,hinzu kommt die Tatsache,das ja nur die sog. „Exoten“ interessant sind – also alles,was nicht christlich-weiß und heterosexuell orientiert ist. Homosexuelle Beziehungen – logischerweise ohne biologischen Nachwuchs runden die Sache noch ab. Ich gebe unserem Staat noch etwa 50 Jahre. Ihr werdet es sehen,ich möglicherweise nicht mehr erleben.

  72. Warum sollten ausländische Eltern Entbehrungen für eine gute Ausbildung ihrer Kinder auf sich nehmen, um sie dann in die bunte Republik zu schicken, bis zum Umfallen arbeiten zu lassen, Steuern und Abgaben abziehen zu lassen und vielleicht am Ende von Alahu-Akhbar-Kuffnucken abstechen zu lassen?
    Auf der anderen Seite werden Arbeitsscheue fürs Nichtstun und fürs sinnbefreite Schwätzen fürstlich entlohnt.
    Auch die Tatsache, dass man hier auf dem Gymnasium sitzenbleiben kann, dass man Fächer studieren kann, für die überhaupt kein Bedarf besteht, dass man immer wieder etwas Neues studieren kann, auch wenn man schon einmal nachgewiesen hat, dass man „es nicht kann“, zeigt wie marode das System ist.
    Kein Wunder, wenn sich jeder Idiot zu fein ist, körperliche Arbeit zu verrichten und sich dann im Fitnessstudion „auspowern“ muss, weil man unterbeansprucht ist.
    Wenn es ein Land nicht schafft, sicherzustellen, dass die „Intelligenz“ auch intelligent ist und benötigte Arbeiter und Facharbeiter aus den eigenen Reihen zu stellen, dann läuft eigentlich alles falsch. Es ist eine Bankrotterklärung.
    Ein bedingungsloses Grundeinkommen für die, die sich morgens noch einmal im Bett umdrehen, ist ein Schlag ins Gesicht derer, die morgens zur Arbeit gehen und den Buckel krumm machen, um die Kohle für die Faulpelze dieser Republik anzuschaffen.
    Jetzt treiben sich die völlig arbeits- und lebensunerfahrenen Großmäuler auch noch zuhauf im Bundestag herum und wollen den alten Hasen zeigen, wohin der Hase läuft. Da kann nur Schwachsinn dabei herauskommen.
    Die CDU will sich auch erneuern, indem sie auf Frauen und Jugendliche setzt. Damit wird man weitere Stammwähler vergraulen, denn kaum einer will sich von Leuten in der Art von Baerbock, Roth, Göring-Eckhard, Amthor, Kühnert usw. etwas sagen lassen, da diese vollkommen abgehoben und weltfremd sind und keinen Bezug zu wertschöpfender oder pflegerischer Arbeit haben. Nicht einmal die meisten Frauen und Jugendlichen wollen das, sie wollen Persönlichkeiten sehen, die wissen, wie die Welt wirklich funktioniert und keine Witzfiguren, die weiter nichts können als Nabelschau zu betreiben.
    Man muss sich aber wahrscheinlich noch darauf einstellen, dass Tinky-Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po mitregieren, damit alles hip, lustig und freaky wird.

  73. Obama an die Merkel: „Im Namen des amerikanischen Volkes möchte ich Ihnen danken“

    „Nun können Sie sich auf viele weitere produktive Jahre mit Ihrem geliebten Mann freuen. Im Namen des amerikanischen Volkes, Ihrer langjährigen Amtskollegen sowie von Michelle und meinen Töchtern möchte ich Ihnen für Ihre Freundschaft, Ihre Führungsstärke und vor allem für ++Ihre ++Treue zu den ++universellen ++Werten danken, die Sie als ++junges ++Mädchen in ++Ostdeutschland ++verinnerlicht haben. Danke schön.“ 😀

    https://www.focus.de/politik/ausland/ruehrende-worte-ex-praesident-obama-wuerdigt-angela-merkel-in-emotionaler-videobotschaft_id_24354984.html

  74. @ Rambowski 27. Oktober 2021 at 00:52

    Wie immer, die Frauen sind schuld…
    Kaum das Thema Abtreibung, ad hoc: Die bösen Frauen. Gehören immer zwei dazu, nicht wenige Männer drängen Frauen dazu, das müßtte auch mal erwähnt werden!
    Sie bezeichnen die bezahlte Berufstätigkeit verächtlich als „Selbstverwirklichung“.
    Die Zeiten, wo Frauen zusätzlich zu Familie und Haushalt auf den Bauernhöfen, Feldern oder in den Geschäften/Firmen ihrer Gatten geackert haben und zwar unentgeltlich, sind noch nicht allzu lange her. Die nützliche Rolle in der Gesellschaft besteht nicht darin, ein „Mütterverdienstkreuz“ anzustreben, den Brutkasten für das Volk zu geben. Ergo, die Frau ist nur nützlich, wenn sie dauergebärend hinter eigentlich vor den Herd gequetscht wird. Derartige Ansichten sind m E unterste Schublade und bestätigen die Vorurteile, die in den MSM gegen die AfD geschürt werden.
    .
    Überlebenskampf und Armut gab es schon, ohne das Frauen in der Anzahl auf den Arbeitsmarkt drängten!
    Der demographische Wandel geht nur zu einem sehr geringen Teil auf den sogenannten Feminismus (Stichwort: Industrialisierung) als auch auf (einfachere, zuverlässigere) Verhütung (Pille) zurück. Wettkarnickeln ist nicht die Lösung, wohl mehr ein feuchter Traum, Rambowski. Eher verstärkt es dass Problem. Manch einer bezeichnet diesen Wandel als „gesundschrumpfen“, also Qualität statt Quantität, Überbevölkerung. Dazu schaue man nur in die Länder, in denen im Schnitt 4 und mehr Kinder pro Frau geboren werden.
    Die weitere Ursache ist u. a. die langjährige schlechte Familien- als auch Bildungspolitik (Fachkräftemangel zum Teil erklärbar) dar. Surprise, surprise, Rambowski, noch heute wird das alte Rollenbild mehrheitlich!! gelebt, soviel zu Ihren Selbstzweck, den Frauen angeblich leben (was ist eigentlich mit den Selbstzweck der kinderlosen Männer?). Und diese, von Ihnen und anderen herbeifantasierten Massen an Karrierefrauen gib es von daher gar nicht. Nur jede Dritte Führungskraft ist eine Frau. Demnach gibt es auch für den Arbeiter Partnerinnen, da müssen dann auch mal die Ansprüche der Herren zurückgeschraubt werden, nicht immer nur den Frauen und deren Berufstätigkeit die Schuld am Singledasein geben. Und trotz der Flutung, die zu ca (noch) 80% aus Männern besteht, kriegt nur ein sehr geringfügiger Anteil eine deutsche Frau ab und wahrscheinlich überwiegend nur die, die dem „Arbeiter“ nicht genug sind!

    Dieses „Unwort“, das rote Tuch Feminismus, wird hier stets angeprangert, jedoch nie klar definiert. Keine Ahnung, aber davon viel und erst mal ruff, weil man das stets in Dauerschleife mal liest. Einige User gebrauchen den Begriff, um dann pauschal auf die Frauen loszugehen u. a. stets mit Schuldzuweisungen an Frauen, für einen Bumerang, der nur zurückkommt. Maskulismus ( ca Anfang der 70er) gibt es, der ist real und teils erschreckend radikal, radikaler, als jede Entwicklung des Feminismus, das nur mal zur Info für Sie
    Lesen und verstehen (wollen) Hr. Rambowski. Ich hab es inzwischen satt, diese unfaire, bewußte eine Sicht-verbal-Prügelei auf Frauen

  75. Als ich in den1970er Jahren, wegen einer Leerstelle, zum Arbeitsamt ging, machte der Arbeitsberater einen Holzkasten auf, in dem 3 Karteikarten lagen. Lehre durchgezogen, und sofort eine Neue angefangen und abgeschlossen. Aber, da Deutschland ständig auf den Weltmarkt zu umgebaut wird, man sich auf nichts verlasen kann, hier kein Markt mehr im Inland vor zu finden ist, es ist alles auf Importe aus China, und Exporte in die Welt ausgerichtet, haben wir eine ständig hohe Arbeitslosigkeit. Diese wird und wurde immer, so weit es ging verdeckt. Das Problem ist eben der fehlende Binnenmarkt. Der Mensch in Deutschland ist nur ein Arbeitssklave. Außer Arbeit gibt es hier nichts, und die Arbeit ist eher für ungelernte Polen, Rumänen oder Bulgaren da. Das Deutsche zwei, drei Jahre für einen Gesellenbrief benötigen, während Polen hier die Wände streichen, das Mauerwerk legen u.s.w., ist kein Zufall. Billig muss es sein, da z.B., die Grundstücke zu teuer sind. Mit deutschem Grund und Boden, werden massig von ausl. Investment Gesellschaften Geschäfte gemacht. Die Preise für Immobilien überschlagen sich, während sich Einheimische ein Häuschen, oder eine Wohnung abschminken müssen. Deutschland hat auch für Deutsche, immer weniger Wert. Denn der Wert des Lebens wird uns immer weiter abgenommen. Zum Wert des Lebens gehört nicht nur Arbeiten und Zinsen abdrücken, sondern sich in seiner freien Zeit auch wohl fühlen können. Zufrieden abspannen können. Bücher lesen, nicht nur online seien, ja an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen und in den Wald zum Spazieren gehen fahren. Aber, Harzt4 und SGBII-SGBXII haben das alles zerstört. Eine Rente nach Hartz4 und/oder SGBII langt nicht ansatzweise zu Leben. So gehetzt wie man im Berufsleben war, geht es weiter, der Rentner schlägt sich so lange durch, bis die Puste fehlt. Parteien, müssen mir nicht mehr kommen.

  76. Abgehängter 27. Oktober 2021 at 01:04

    Die CDU will sich auch erneuern, indem sie auf Frauen und Jugendliche setzt. Damit wird man weitere Stammwähler vergraulen, denn kaum einer will sich von Leuten in der Art von Baerbock, Roth, Göring-Eckhard, Amthor, Kühnert usw. etwas sagen lassen, da diese vollkommen abgehoben und weltfremd sind und keinen Bezug zu wertschöpfender oder pflegerischer Arbeit haben. Nicht einmal die meisten Frauen und Jugendlichen wollen das, sie wollen Persönlichkeiten sehen, die wissen, wie die Welt wirklich funktioniert und keine Witzfiguren, die weiter nichts können als Nabelschau zu betreiben.
    Man muss sich aber wahrscheinlich noch darauf einstellen, dass Tinky-Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po mitregieren, damit alles hip, lustig und freaky wird.
    —————————————————————–
    Frauen und Jugendliche halten nichts von Waschlappen, denen man erst sagen muss, wo es lang zu gehen hat – siehe „Take me out“ bei RTL.
    Da nehmen sie die Sache lieber selbst in die Hand, wobei das bei so manchen Damen und jugendlichen Kindern eher nach hinten los geht.
    Tinky-Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po sind wahrscheinlich divers, welches als Qualifikation für sich spricht.
    Da können abgehängte weiße männliche Kommentatoren wohl eher nicht mithalten.

  77. Die Linken, Grünen und Gutmenschen wollten sich an den fröhlichen Gesichtern der Grenzübertreter und Sozialstaatsdiebe in einem kurzen Glücksmoment aufgeilen.
    Die Drecksarbeit und bezahlen sollen dann die anderen machen.
    Für die Asyl-Förderer war das etwas so, wie einmal Döner essen oder Shoppen gehen und dann im Rotweingürtel Austern schlürfen

Comments are closed.