Von MICHAEL STÜRZENBERGER | „Islamistenjäger“ Irfan Peci geht in seinem Wochenrückblick diesmal auf fünf Ereignisse ein. Ein deutliches Zeichen der fortschreitenden Islamisierung ist der Frauenbadetag in dem stark „bereicherten“ Berliner Stadtviertel Neukölln. Nach außen verharmlosend als „Frauenbadetag“ verschleiert, ist es klar, dass die Zielgruppe hier fast ausschließlich moslemische Frauen sein dürften, deren streng scharia-bedingte Geschlechtertrennung das gemeinsame Baden mit Männern untersagt. Im Stadtbad Neukölln dürfen ab kommenden Montag also nur noch Frauen baden. Wohl der Nachbesserung nötig dürfte die Aufsichtsregelung an diesem Frauenbadetag sein, auf die extra hingewiesen wird: „Aus gegebenen Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass Montag beim Frauenschwimmen die Aufsicht durch weibliches & männliches Personal betreut wird.“ Das wird Ärger mit den Fundamentalisten geben..

Platz 4: Ein Ersthelfer des Terror-Anschlags vom Breitscheidplatz ist jetzt an Langzeitfolgen gestorben. Er war den verletzten Menschen zur Hilfe geeilt, unmittelbar nachdem der LKW zum Stillstand gekommen war. Dabei ist er vermutlich von einem Balken am Kopf getroffen worden. Die Kopfverletzung sei so schwer gewesen, dass er anschließend dauerhaft von Pflegern betreut werden musste. Durch seinen Tod ist die Anzahl der Opfer auf 13 gestiegen.

Auch die Meldung auf Platz drei kommt aus Berlin: Die Linke-Politikerin Sarah Nagel, eine künftige Berliner Stadträtin und baldige Chefin des Ordnungsamtes von Neukölln, fordert die aus ihrer Sicht „stigmatisierenden“ Razzien in Shishabars und Spätis zu beenden. Wenn sich diese Bewertung durchsetzen sollte, haben kriminelle, sehr häufig moslemische Großfamilien künftig freie Bahn.

Platz zwei hat auch indirekt mit Berlin zu tun, denn Nemi el-Hassan nahm 2014 bekanntlich an der israelfeindlichen Al-Quds-Demo in Berlin teil. Trotz ihrer fortwährenden Anti-Israel-Propaganda bis in den Sommer dieses Jahres soll sie vermutlich hinter den Kulissen doch beim WDR beschäftigt werden. Die WDR-Programmdirektorin für die Ressorts Wissen, Wirtschaft und Kultur teilte in einer Mitarbeiter-Rundmail mit, dass man „kulturelle Konflikte gemeinsam durchlaufen“ wolle. Hass auf Israel wird jetzt beim WDR also als „kultureller Konflikt“ eingestuft.

Die Verhinderung eines radikal-islamischen Terror-Anschlags in Nordrhein-Westfalen hat Irfan Peci als Highlight der vergangenen Woche auf Platz eins seines Wochenrückblicks gesetzt. Wie der Focus meldet, hat sich in Düren eine große militante Szene radikal-islamischer Salafisten rund um den 22-jährigen Konvertiten Eduard K. gebildet. Die siebenköpfige Kerntruppe junger Dschihadisten habe für den Kampf gegen die Ungläubigen trainiert. Observationsteams hätten die mutmaßlichen Sympathisanten der Terror-Miliz „Islamischer Staat“ bei zwei Übungen in einem Waldstück bei Düren beobachtet. Der Focus schreibt dazu:

Gezielt warfen die jungen Männer Ende November 2020 Äxte in Bäume oder maßen sich im Messerkampf. Die Trainingsanleitungen sollen aus IS-Anschlagsvideos stammen. Kilometerlange Märsche und das Übernachten in der kalten Wildnis standen ebenfalls auf dem Programm. Beinahe täglich trafen sich die Verdächtigen im Alter zwischen 16 und 22 in einer Garage in Düren.

Neben Box- und Schießtraining mit einer Schreckschusspistole legten die Salafisten ihren Teppich aus, um zu beten. Anschließend schwärmte die Radikalen-Riege über den „Heiligen Krieg gegen die Kuffar“. Dort soll der islamistische Gefährder Eduard K. das Leben in einem Kalifat nach der Sharia (islamische Gesetzessammlung), angepriesen haben. Ahnungslos, dass heimlich installierte Kameras und Mikrofone alles aufnahmen, spielte man Hardcore-Nasheeds (islamische Gesänge) über den Dschihad ab.

Am vergangenen Donnerstag Morgen habe eine Einsatzgruppe im Auftrag der landesweiten Schwerpunktabteilung gegen Terrorismus der Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft zugeschlagen. 330 Polizeibeamte hätten Objekte in Düren durchsucht. Gleichzeitig durchleuchteten niedersächsische Einheiten die Räume zweier einschlägig bekannter Extremisten in Salzgitter.

Gegen die Beschuldigten aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen würden die Strafverfolger nun wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermitteln. Für den Leitenden Kölner Kriminaldirektors Klaus-Stephan Becker entstehe hierzulande derzeit „eine neue Dschihad-Generation“. Die Szene habe „kein Nachwuchsproblem“, die Akteure würden „immer jünger“ werden, zumal die Erfolge der Taliban in Afghanistan die Szene geradezu „aufgestachelt“ hätten. So sei auch in Hagen kürzlich ein 16-jähriger Syrer verhaftet worden, der einen Anschlag geplant habe.

Die Kölner Kripo befürchte, dass Terroristen über den neuerlichen Flüchtlingsstrom vom Hindukusch unentdeckt nach Deutschland einsickern könnten. „Das islamistische Terror-Risiko ist noch nicht vorbei“, wird gewarnt. Die Nachforschungen der Kölner Polizei gegen die Dürener Gruppe hätten ein riesiges Islamisten-Netzwerk enthüllt, in dem zahlreiche Akteure unter Terrorverdacht stünden.

Eduard K, der als zentrale Figur der ausgehobenen Terror-Zelle gilt, konvertierte im Alter von 17 Jahren zum Islam. Der Focus meldet über ihn:

Eduard K. gerierte sich als Experte in islamischen Glaubensfragen, parlierte die Koran-Suren auf arabisch und setzte zu Hause ein erzreaktionäres Regiment durch. Seine Frau durfte nur vollverschleiert aus dem Haus, schuldete ihm unbedingten Gehorsam. Selbst, wenn es die Fenster zu putzen galt, musste sie Handschuhe tragen, damit niemand von außen ihre Haut sehen konnte.

Konvertiten sind häufig besonders eifrig beim Befolgen der Gebote ihrer neuen Religion..


Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) setzt sich seit 2003 für die Aufklärung über den Politischen Islam ein. Mit Flugblattverteilungen, Infoständen, Kundgebungen, Anschreiben an Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Stadträte versucht die BPE, der Bevölkerung und Politikern sachlich fundierte Informationen zu vermitteln. Wer diese wichtige Arbeit unterstützen möchte, kann hier Mitglied werden.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Was will die Polizei noch machen, wenn der Bevölkerungsanteil an Mohammedanern in den Ballungsräumen bei 80 Prozent oder gar mehr liegen wird und die Mohammedaner keine deutsche Exekutive mehr in „ihren“ gebieten dulden werden?

  2. „Konvertiten sind häufig besonders eifrig beim Befolgen der Gebote ihrer neuen Religion..“

    Ganz richtig. Der erste Konvertit war Mohammed.

  3. Eduard K.,Islamkonvertit. Ich kann machen was ich will,ich werde nie kapieren,wie sich ein westlich orientierter Mensch dieser Ideologie verschreiben kann. Und dazu offensichtlich plant,die Menschen bei denen er aufgewachsen ist,ins Jenseits zu befördern. Ich hör jetz lieber auf zu schreiben.

  4. „Hass auf Israel wird jetzt beim WDR also als „kultureller Konflikt“ eingestuft.“

    Der Hass auf Juden hat tiefste Gründe in Mohammed selber. Die aller wenigsten wissen, wieso auch Mohammedaner beschnitten werden.

    Mohammed kam angeblich beschnitten auf die Welt. Weiteres Nachdenken verbietet sich strickt

  5. Weiß PI News schon etwas über den Genital Verstümmeler Frauenarzt aus dem Raum Helmstedt?

    Ich habe mal in der Region recherchiert und dort nur eine einzige Frauenarztpraxis mit ISlamhintergrund aufgespürt.

    Kann mir nicht vorstellen, dass der seine Praxis morgen um 8:00 Uhr öffnen wird, so wie bei google angezeigt.

  6. @ ghazawat
    Mohammed kam angeblich beschnitten auf die Welt. Weiteres Nachdenken verbietet sich strickt

    Es wäre wohl besser gewesen er wäre komplett bis zum Körper abgeschnitten auf die Welt gekommen.

  7. Rambowski
    31. Oktober 2021 at 18:11

    „Eduard K.,Islamkonvertit. Ich kann machen was ich will,ich werde nie kapieren,wie sich ein westlich orientierter Mensch dieser Ideologie verschreiben kann. “

    Vor 150 Jahren hat das ein deutscher Afrikaforscher schon in einem seiner Bücher ausführlich erklärt. In dem Falle wieso Neger so gerne zum Mohammedanismus konvertieren und nicht zum Christentum.

    Als Mohammedaner fühlen sie sich sofort den Ungläubigen Weißen überlegen, ohne sich dem komplizierten Regelwerk des Christentums zu unterwerfen.

    In früheren Jahrhunderten war das Allgemeinwissen.

  8. Rambowski 31. Oktober 2021 at 18:11

    Weil der Westen außer Konsum (und selbst das nimmt ab) einfach momentan absolut nichts zu bieten hat. Grüne und Muslime sind erfolgreich, denn sie haben Narrative, die die Welt erklären (wenn auch krude). Zudem bedeutet Islam zumindest momentan noch eine traditionelle Rollenverteilung und erzwungenermaßen traditionelle Frauen. Dazu kommt auch noch das der Islam immer zumindest demografisch im Aufwind ist und Menschen wollen sich halt immer mit Gewinnern assoziieren. Der Westen hat, wenn man sich auf die Gegenwart fokussiert, nur Marvel-Film Nr. 3000, lesbische Pastorinnen und je nachdem wie gut man aussieht auch billige Frauen auf Tinder. Die kulturellen Errungenschaften liegen aus Millenial/Zoomer-Perspektive zu lange zurück um noch greifbar zu sein oder werden pervertiert. Insbesondere die maskulineren Männer gehen da unterwegs verloren. Das ganze Toleranzgeschwurbel sorgt perfiderweise dafür, dass eben jene Männer sich auf kurz oder lang bewusst oder unbewusst abwenden. Man muss schon ein Turbo-Hahnrei sein um 2021 noch für den Staat einzustehen in dem Frau Spahn möglicherweise in ein paar Jahren noch Bundeskanzlerin wird. Und Rückzug ins völkische ist ja kaum möglich da gesellschaftlich selbst innerhalb konservativer Kreise verpönt (Linksruck). Islam ist dann halt gezwungenermaßen für manche das Nächstbeste.

  9. Schildow (Brandenburg) – Todes-Crash auf dem Gehweg! Eine Fußgängerin ist im brandenburgischen Schildow von einem SUV erfasst und getötet worden. Unfall ??? wer weiß was?

  10. Der Unfall erinnert an den schrecklichen Vorfall, als ein Autofahrer (30) in Witzenhausen (Werra-Meißner-Kreis, Hessen) in eine Schülergruppe auf dem Gehweg gefahren war.

    Ein achtjähriges Mädchens erlag wenige Stunden nach dem Unfall am Freitag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Zwei Mädchen im Alter von sieben und acht Jahren wurden schwer verletzt

    Zufall????

  11. Unfähig zu handeln – ein ganzes Volk in Schockstarre.
    Eine neue Einwanderungswelle aus Afrika und Nahost rollt auf uns zu. Hunderte Migranten aus Weißrußland überschreiten tagtäglich die deutsch-polnische Grenze. Die meisten von ihnen Iraker, Syrer und Afghanen. Wie viele es genau sind, weiß keiner, und so genau scheint es auch niemanden mehr zu interessieren. Von Fabian Schmidt-Ahmad.
    https://jungefreiheit.de/allgemein/2021/unfaehig-zu-handeln/

  12. OT

    Überall, wo Leute noch einen funktionierenden Verstand haben, treten sie aus höheren Positionen zurück, entnervt von der Übermacht der schönen neuen Welt (Jens Weidmann gehört vermutlich auch zu dieser seltenen Sorte).

    „Britische Professorin tritt wegen Transgender-Aussagen zurück

    …Sie hatte gesagt, dass Menschen nicht ihr biologisches Geschlecht ändern könnten und der transaktivistischen Vorstellung widersprochen, dass Geschlechtsidentität in Fragen von Gesetz und Politik überwiege. …“

    https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-31-Oktober-2021-article22898516.html

  13. Islam heißt Frieden.

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Veröffentlicht am 29.12.2007

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen.
    ➡ Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. ➡ Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen. Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon. Für viele Zeitgenossen schlagen weit hinten in der Türkei, die Völker aufeinander ein. Es gibt in unserer vernetzten Welt aber kein „weit hinten“ mehr. Sondern nur noch ein „draußen vor der Tür“. ➡ Der Totalitarismus der Taliban und der muslimischen Terrorzellen ist wahrscheinlich schlimmer als der Faschismus, denn er ist nicht das Ergebnis eines Zivilisationsprozesses. Er entsteht in einem Raum, in dem nichts mehr an zivilisatorischen Fortschritt erinnert.

    https://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  14. Blitzleuchte 31. Oktober 2021 at 19:17

    Gleiche Rubrik: Geschichte wiederholt sich: Google Ads: Wer den Klimawandel leugnet, darf nicht mehr monetarisieren

    Google passt für die Google Ads seine Richtlinien für die Monetarisierung an. Das betrifft sowohl diejenigen, die Werbung schalten, als auch diejenigen, die Content offerieren und Werbung einbinden wollen. Es geht dabei um Inhalte, die den Klimawandel und wissenschaftlich fundiert belegte Tatsachen abstreiten.

    So erlaubt Google keine Werbeanzeigen mehr, welche sich gegen den wissenschaftlichen Konsens stemmen, dass es einen Klimawandel gibt. Ebenfalls können Content-Ersteller keine Inhalte mehr mit Werbung bestücken, die entsprechende Aussagen tätigen. Damit reagiere Google auf beide Seiten: So habe man von Website-Betreibern und Autoren die Rückmeldung erhalten, dass sie derartige Werbung nicht einblenden wollten. Zusätzlich hätten diejenigen, die durch Werbung auf sich aufmerksam machen wollen, angemerkt, dass sie ihre Anzeigen nicht in Kombination mit Inhalten erblicken wollten, welche den Klimawandel leugnen.

    Betroffen sind davon nicht nur Websites, die mit Google Ads arbeiten, sondern auch YouTube. Wer Unwahrheiten verbreite, welche dem wissenschaftlichen Konsens widersprechen, dem stehe das zwar im Rahmen der Meinungsfreiheit zu, doch die Monetarisierung falle dann eben flach. Das schließt z. B. Inhalte ein, die den Klimawandel als Erfindung bezeichnen und die langfristigen Auswirkungen negieren. Wer behaupte, der Mensch trage nicht zum Klimawandel bei, müsse ebenfalls mit einem Wegfall der Monetarisierung durch Werbung bei entsprechendem Content rechnen.

    Google gibt aber an, dass man unterscheiden werde: Wer Falschaussagen als Fakten deklariere, werde anders behandelt, als jemand der die Falschaussagen diskutiere und einordne. Generell können Videos und Inhalte zum Klimawandel weiter monetarisiert werden, wenn es um die Diskussion oder die Aufarbeitung von Forschung gehe. Zur Erarbeitung der neuen Richtlinien habe man sich mit Wissenschaftlern abgesprochen. Um die Richtlinien durchzusetzen, werde man einerseits automatische Tools aber auch Überprüfungen durch Menschen nutzen. Angelegt werden die neuen Regeln dann schon ab November 2021.

    https://stadt-bremerhaven.de/google-ads-wer-den-klimawandel-leugnet-darf-nicht-mehr-monetarisieren/

    Mir erscheint es gefährlich für unsere Demokratien und Meinungsfreiheit, wenn einige wenige große Konzerne kontrollieren, was veröffentlicht (hier monetarisiert) werden darf und was nicht.

  15. Blitzleuchte 31. Oktober 2021 at 19:17
    OT

    Überall, wo Leute noch einen funktionierenden Verstand haben, treten sie aus höheren Positionen zurück, entnervt von der Übermacht der schönen neuen Welt (Jens Weidmann gehört vermutlich auch zu dieser seltenen Sorte).

    „Britische Professorin tritt wegen Transgender-Aussagen zurück

    …Sie hatte gesagt, dass Menschen nicht ihr biologisches Geschlecht ändern könnten und der transaktivistischen Vorstellung widersprochen, dass Geschlechtsidentität in Fragen von Gesetz und Politik überwiege. …“

    https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-31-Oktober-2021-article22898516.html

    Es ist nur Folgerichtig, dass die Intelligenz diesem dreckigen Bolschewistenpack von stinkenden Kulturmarxisten nicht nur den Rücken kehrt, sondern auch die Arbeit für dieses Gesindel verweigert.

    Das tragisch an dieser Entwicklung ist jedoch, dass das ganze in Armut und Elend enden wird.

    Diese ganzen GRÜNEN und Roten Sozialisten sind zahlenmäßig in der Mehrheit und werden unseren Wohlstand, durch ihr leistungsloses und nutzloses herumlungern in öffentlichen Institutionen, Ämtern, Stadtverwaltungen usw., auffressen.

    GRÜNE träumen schon davon Beamtenjobs für ihre Klientel zu schaffen, die uns künftig kontrollieren, wann wir wo hinfahren, die Benutzung des privaten Autos will diese Verbrecherbrut nämlich limitieren. Darüber hinaus wollen sie irgendwelche nutzlosen Affen, als sogenannte Klimamanager in den Ämtern platzieren, die uns Bürger dazu zwingen sollen unsere Häuser zu sanieren, alles vor dem Hintergrund, dass CO2 ja schädlich sei, ohne dass diese Verbrecherschweine aber einen messbaren und nachprüfbaren Beleg dafür anführen können.

    Das das ganze Thema aber nutzlose Fresserjobs ermöglicht, mit denen sich diese Klimabolschewiken auf unsere Kosten bereichern können, dass ist der ganze Coup für diese kriminellen Halunken und mafiosen Banditen, die sich hinter dem Feigenblatt einer unmöglichen Klimarettung verstecken.

    Allein schon von Klimarettung zu sprechen, zeigt dass wir es hier mit geistig behinderten zu tun haben, die aber mittlerweile sehr gefährlich werden.

    Die.. ***MOD: gelöscht***

  16. @ lorbas 31. Oktober 2021 at 19:31

    Google Ads: Wer den Klimawandel leugnet, darf nicht mehr monetarisieren
    ____________________
    Also wer nicht glaubt, darf keine Geschäfte mehr machen, sich öffentlich äußern oder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Erinnert an so etwas wie den Kirchenbann.

  17. Die Flüchtlinge, die über Belarus kommen, sind nur die Vorhut, das Vorauskommando.
    Die Fallschirmjägertruppen, sozusagen, die noch Geld für Flugticket und Schleuser hatten.
    Die Masse der Fusstruppen ist noch auf dem Marsch, irgendwo in den Nachbarländern.
    Und die Afrikaner kommen per Landungsboot der Seawatch 3 und Rackete.

    Angelockt von deutschen Sozialgesetzen unter wissentlichem Missbrauch des Asylrechts.

  18. @ Fairmann 31. Oktober 2021 at 20:00

    Und wenn wir implodieren, was unweigerlich passieren muß, wenn es nicht woanders vorher implodiert, kommt der nächste Weltenbrand. Dabei sollte doch von deutschem Boden nie mehr so etwas ausgehen (sinngemäß, das Credo der Nachkriegszeit). Aber es geht mit totaler Selbstaufgabe genauso gut wie mit totaler Selbstüberhöhung.

  19. Im Stadtbad Neukölln dürfen ab kommenden Montag also nur noch Frauen baden.

    Das wird aber spassig, wenn plötzlich ein paar „gefühlte Frauen“ dazustossen und der Badbetreiber die Entscheidung treffen muss, ob die Gender-Religion nun höher- oder geringerwertig wie die Geschlechtertrennungsreligion ist und die Angehörigen der Religion des Friedens zum Djihad gegen die Transen blasen.

    Zu Platz vier:
    Nun, da man Josef Fischers Vorschlag in Bezug auf deutsche Helden nicht so einfach durchsetzen und sie nicht wie tollwütige Hunde einfach totschlagen kann, muss man deutsche Helden in Merkelihrland eben totschweigen.
    Klappt ja auch.

    Platz drei erklärt sich von selber.
    Die SED betrachtet jeden ausländischen Kriminellen als nützlichen Idioten im Kampf gegen die Gesellschaft.
    Natürlich wollen die SEDler nicht auf das gewaltkültürelle Fussvolk verzichten.
    Nur stellt sich die Frage, wer im Ernstfall, also nach einem Zusammenbruch der Ordnung, schneller ist: Die SED beim Eingulagen der Clans oder die Clans beim Abschlachten der SEDler.

    Platz zwo:
    Naja, Rotherham ist überall und linker Antisemitismus so alt wie der Sozialismus, also gibt`s mindestens drei Günde, dass die Hassan weiterhin gepampert und alimentiert wird.
    Grund drei?
    Siehe Platz drei.

    Tja, und den ersten Platz auf der Liste notwendiger Abschiebungen hat sich der Edi und seine Truppe hart erarbeitet.
    Doch, man kann den Edi abschieben, ist er doch selbsterklärt Angehöriger des Islamischen Staates und der firmiert momentan in Afghanistan.
    Also weg mit denen!

  20. Fairmann 31. Oktober 2021 at 20:00

    Die Flüchtlinge, die über Belarus kommen, sind nur die Vorhut, das Vorauskommando.
    Die Fallschirmjägertruppen, sozusagen, die noch Geld für Flugticket und Schleuser hatten.
    Die Masse der Fusstruppen ist noch auf dem Marsch, irgendwo in den Nachbarländern.
    Und die Afrikaner kommen per Landungsboot der Seawatch 3 und Rackete.

    Angelockt von deutschen Sozialgesetzen unter wissentlichem Missbrauch des Asylrechts.

    Deutschland ist halt ein reiches Land mit viel Platz und einem freundlichen Gesicht.

    Die Rentner schwimmen im Geld, Sprit und Heizenergie kosten fast nichts, Steuern und Sozialabgaben sind niedrig, die Einkommen und die Vermögen immens hoch, die Infrastruktur ist auf Weltniveau, die Politiker sind hochkompetent – Deusenlan, guten Lan!

  21. OT
    Ich bin jetzt unter die Hellseher gegangen.
    Und zwar habe ich die AK1 Tagessau
    Zu 80 Prozent vorher gesagt.
    Klimagipfel
    1.5 Grad
    Corona
    Intensiv Station Überlastung
    Impfung
    Impfauffrischung
    Lauterbach
    Mehr kill
    “ Wir müssen auch die Pfleger mwd und die Menschen schützen“
    Ui, wat en pech aber uck, die „Industriestaaten“ konnten sich nicht auf einen Grenzwert einigen
    Vielleicht nächste Woche nochmals versuchen, auf einer warmen Karibikinsel.

  22. Schön, dass ein IS-Terror-Anschlag verhindert werden konnte.
    Das verhindert 10, 20 vielleicht 100 Tote und Verletzte.

    Aber jedes Jahr haben wir mehrere hundert Tote, Verletzte, Vergewaltigte, Überfallene und Ausgeraubte genau durch diese kriminell agierenden Menschen.
    Und über 1000 bekannte, radikalisierte Gefährder im Land.

    Abgeschoben wird aber fast keiner.

  23. Ohne offene Grenzen würden solche Terroristen nicht hier sein. Noch eine Schuld von Merkel. Viele Menschen (Mädchen und Frauen) könnten noch leben. Auch ist die Zahl der Vergewaltigungen extrem gestiegen.

  24. @ bona fide 31. Oktober 2021 at 18:30

    Merkel ist die Verkörperung des satanischen. Noch nie hat uns jemand so geschadet.

  25. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 31. Oktober 2021 at 19:35
    Es ist nur Folgerichtig, dass die Intelligenz diesem dreckigen Bolschewisten Pack von stinkenden Kulturmarxisten nicht nur den Rücken kehrt, sondern auch die Arbeit für dieses Gesindel verweigert.

    Das tragisch an dieser Entwicklung ist jedoch, dass das ganze in Armut und Elend enden wird.

    Diese ganzen GRÜNEN und Roten Sozialisten sind zahlenmäßig in der Mehrheit und werden unseren Wohlstand, durch ihr leistungsloses und nutzloses herumlungern in öffentlichen Institutionen, Ämtern, Stadtverwaltungen usw., auffressen.

    Wunderbarer Beschreibung der Realität. Es wird noch schlimmer, wenn die erstmal die Autoelektrifizierung durchgepaukt haben können Sie die Mobilität des einzelnen jederzeit sofort beenden. Wir sind dann voll unter Kontrolle. Es wird schlimmer als im Feudalismus plus Kommunismus zusammen. Wir werden von Dumm/Klugen Psychopathen regiert. Die schlimmsten werden von der FDP kommen. In Berlin gibt es da schon einige Prachtexemplare.

    Die sich verweigernde Intelligenz, mal sehen, hoffentlich ist da ein Genie dabei das aus Wut was ganz „Böses“
    erfindet.

  26. Rülpsende Elche beschleunigen die Erderwärmung.
    Ein ausgewachsener Elch stößt mit seinen Rülpsern alljährlich 100 Kilogramm des Treibhausgases Methan aus – so die Erkenntnis norwegischer Wissenschaftler von der Universität für Biowissenschaften in Oslo. Umgerechnet entspreche dies einer Menge von 2,1 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids –soviel, wie bei einem Hin- und Rückflug von Oslo nach Santiago de Chile freigesetzt wird. //[tj]//

  27. @lorbas

    Der Klimawandel wird von den Kritikern des so genannten menschengemachten Klimawandels nicht geleugnet!
    Tatsächlich verhält es sich nicht selten gerade umgekehrt!
    Die Klimahysteriker leugnen den natürlichen Klimawandel und die ihn bestimmenden Fakten.

    Google verfolgt daher etwas gsnz anderes undnsteht offenbar in einem engen Schulterschluss mit denjenigen finanzstarken Kreisen in den USA, denen es offensichtlich um eine Schwächung des Wirtschaftsstandortes Deutschland geht und daher mit Zensur und Desinformationen die große Abzocke in Deutschland unterstützen wollen.

    Eike wird von Google also geschnitten, gerade wegen seiner höchst fundierten wissenschaftlichen Kritik an der Klimahysterie, die eben wenig Wissenschaftliches zu bieten hat, dafür mehr pseudowissenschaftliches Gefühl und ideologisches Wunschdenken.

    Es wird Zeit, dass auch hier echte Alternativen im Internet geschaffen werden.

    Wer Angst vor der Wahrheit hat und in Wirklichkeit nur täuschen möchte, der verfolgt unlautere und freiheitsfeindliche Ziele.

    Weil die Zahl der kritischen Bürger wieder wächst, sollen die bisherigen schon undemokratischen Zensuren noch einmal gesteigert und Kritikern die finanzielle Basis genommen werden. Die Angst scheint groß zu sein, dass die große CO2-Abzocke auf den letzten Metern doch noch scheitern könnte.
    Es geht um einen lange vorbereiteten Billionen-Coup, bei denen die Grünen die nützlichen Idioten spielen dürfen.

    Die Eiskernbohrungen und die nachweisbaren irdischen Klimazyklen, die funktional mit den Sonnenzyklen in Verbindung stehen, sind ein eindeutiger Beweis gegen die CO2-These. Dieser Beweis wurde wissenschaftlich erbracht und mit Messdaten untermauert.
    Doch genau das will Google als unwissenschaftlich verteufeln.
    Mit den Messdaten der NASA-Forschungssatelliten ist ebenfalls der Beweis erbracht, dass sich die Steigerung der CO2-Konzentrationen durch die industrielle Revolution gegenüber dem Anwachsen der Klimatemperaturen sich als eine Scheinkorellation erwiesen hat und die Klimaerwärmung aus den Sonnenzyklen resultiert.
    Nun scheint ein Maximum überschritten zu sein und wir bewegen uns klimatisch auf eine nächste „kleine Eiszeit“ zu.

    Die Strahlungsmessungen der NASA belegen diese Entwicklung.
    Google sollte sich vielleicht doch einmal herablassen und diese wissenschaftlichen Daten ernst nehmen und sie prüfen!

    Die politische Institution IPCC wollte von diesen NASA-Erkenntnissen nichts wissen und ließ die zugesandten wissenschaftlichen Expertisen der NASA unbeantwortet.
    Eigentlich sind allein diese Erkenntnisse schon hochbrisant und ein großes Fressen für eine an Informationen interessierte kritische Plattform!

  28. Islam ist keine Religion sondern ein Rechtssystem….
    Koran ist keine Bibel sondern das Gesetzbuch nach Scharia…

  29. @ Lorbas

    Einen Klimawandel leugnet niemand.


    Es geht nur um die Frage welchen zahlenmäßig messbaren und damit kausalen Einfluss das Molekül CO2 darauf hat.

    So billig wie die CDU-Schabracke Annegret Kramp Karrenbauer es sich macht, zu sagen, dass CO2 für alles verantwortlich sei, ist einer Bildungs- und Wissenschaftsnation unwürdig und spuckt jedem klar denkenden Menschen ins Gesicht. Diese Lügnerin schämt sich noch nicht mal für ihre billigen und plumpen Aussagen, wenn sie wenig später in der Kirche, weit vorne sitzend, als gute Christdemokratin auf den Knien rutscht.

    Wenn Konzerne so eine CO2 Diktatur und die darauf basierende finanzielle Ausplünderung der Bürger unterstützen, dann müssen diese Konzerne zerschlagen und die Hintermänner der CO2 Lüge ins Gefängnis gesteckt werden. Weil diese kriminellen Lumpen und ihre Wortführer wie Annegret Kramp Karrenbauer sind nichts anderes als moderne Raubritter und Parasiten.

    Die Industriearbeiter sollten diese dumme Trulla deshalb zum Teufel jagen, weil sie mit ihren Aussagen tausende Existenzen gefährdet.

  30. SPD-Landrat fordert Aufnahmestopp für Geflüchtete aus Afghanistan
    Landrat Matthias Jendricke (SPD) spricht von einem „gezielten Angriff auf unsere christlichen Werte“. „Ich verurteile diesen Hausfriedensbruch mit Sachbeschädigung auf das Schärfste. Solche Verhaltensweisen sind der Grund dafür, weshalb ich schon im Sommer dafür plädiert habe, keine weiteren Flüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen. Die meisten von ihnen lehnen unsere Kultur ab. Es ist ein Irrglaube zu denken, sie würden sich gut integrieren wollen, wie der gestrige Vorfall einmal mehr beweist“, teilte der Landrat gegenüber der „nnz“ mit

    Im Sommer 2015 hätte der Herr Landrat mal was sagen müssen, jetzt ist es leider zu spät.
    Aber besser zu spät, als nie.

  31. Macht euch nichts vor:

    Der ganze Moslemsch…… wird von Mullahs aus den
    arabischen Ländern von Pakistan bis Saudi Arabien
    gesteuert mit dem Ziel, die Welt und insbesondere
    Europa dem Islam und seiner vom Koran geistesgestörten
    Umma zu unterwerfen !!!!!!

Comments are closed.