Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Am vergangenen Dienstag fand die konstituierende Sitzung zur 20. Wahlperiode des Deutschen Bundestages statt. Die meisten Bürger und Wähler werden davon vermutlich lediglich die Schlagzeilen in der medialen Berichterstattung zur Kenntnis genommen haben. Und nur die wenigsten werden die schrecklich gedankenarmen, aber umso ideologiesatteren Reden verfolgt haben.

Die bundesdeutschen Redaktionsstuben haben sich wenig Mühe gegeben, um den Zuschauern oder Lesern ein paar herausgefilterte Redefetzen zur Kenntnis zu bringen – aber, schön passend zu ihren medialen Indoktrinationszielen.

Zeitgeistig, unreflektiert und deshalb massentauglich

Von der exponierten Riege bundesdeutscher Berufspolitiker – oder solcher, die diesen hochprofitablen Weg nun angehen – wurde Entsprechendes geliefert.

Den ersten Aufschlag machte der aus dem Amt scheidende bisherige Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble mit einer eher appellativen als heute noch inhaltlich nachvollziehbaren Beweihräucherung des eigenen parlamentarischen Berufsstandes. Man konnte sich des Eindruckes nicht erwehren: Je salbungs- und würdevoller die Worte, desto größer die Heuchelei.

Dies ist wohl die neue Erfolgsformel des aktuellen deutschen Parlamentarismus. Und wohl auch die Nebenwirkung von annähernd 50 Jahren ununterbrochenen Broterwerbs als Mitglied des Deutschen Bundestages. Man könnte an dieser Stelle statt von „Broterwerb“ auch von „Kuchen-Schlemmen“ sprechen. Und ganz sicher ist, dass dieser angewandte und uns zugemutete Rhetorikstil auch als ein Zeichen und als das Ergebnis der inhaltlichen Verwahrlosung und der nicht wiedergutzumachenden Entehrung der ehemaligen „christlich-konservativen“ CDU zu werten ist.

Linker leistungsloser Pöbel ist die neue parlamentarische Nobilität

Die Rede von Schäubles Amtsnachfolgerin Bärbel Bas (SPD) unterbrach derlei Gedankengänge abrupt. Und konfrontierte die anwesenden Parlamentarier und die an den Bildschirmen sitzenden Bürger geradezu brutal mit der Realität des immer weiter fortschreitenden linksideologischen Irrsinns.

Das offenbar wesentlichste Anliegen der neuen Frau Bundestagspräsident: Die Betonung des „Frauseins“, der „Vielfalt“ und der „Diversität“ innerhalb und außerhalb des Hohen Hauses. Und die Aufforderung zu einem Gebrauch von (einfacher) Sprache, „die in unserem Land gesprochen und verstanden wird“.

Immerhin erfüllte die geistig und rhetorisch wenig anregende Rede von Bas ihre selbst auferlegten Kriterien deutlich: „Hass und Hetze ist keine Meinung (sic!)“.

Ein Satz von Bas ist allerdings durchaus bemerkenswert, wenn auch nicht in dem von ihr intendierten Sinn. Ihre Wahl hält sie nämlich für eine „Zeitenwende“. Bloße Selbstüberschätzung der eigenen Person oder unüberlegt herausgesprudelter zeitgeistiger Quotenorgasmus des „Frauseins“ in unserer ohnehin schon effeminierten und weitgehend entmännlichten Nation? Denn sie formulierte es als Vorwurf, „erst“ die dritte Frau im zweithöchsten Amt der Bundesrepublik zu sein.

Und das war nur die Spitze des ideologischen Eisbergs, das unser Parlamentsschiff geschlossenen Auges ansteuerte. Ein Eisberg, den nicht nur Bas‘ Rede, sondern auch ihre Wahl in dieses Amt und den damit verbundenen ideologischen Ungeist der Altparteien sinnbildlich verkörpert.

Das hypermoralisch positionierte „Frausein“ und darüber hinaus das zwanghafte Quotieren möglichst vieler echter, eingebildeter oder konstruierter Minderheiten soll zum Wert an sich erhoben werden. Wahrhaftige, wirkliche Werte wie Kompetenz, (Lebens)-Erfahrung, (Lebens)-Leistung, Fleiß, Geist, Vernunft und Weisheit sollen stattdessen als patriarchalische, anmaßende Erfindungen „der alten weißen Männer“ negiert, verdrängt und ersetzt werden.

Das neue „Unwertige“ ersetzt das alte „Wertige“

In die gleiche fatale und geistlose Kerbe schlägt die irrige Annahme, Politik für junge Menschen könne nur durch die Jugend selbst veranlasst und gestaltet werden. Ein Blick in so manches unbedarfte Antlitz einschlägig bekannter Fridays for Future-Hüpfer – bar jeder Lebenserfahrung und bar jeder eigenen Lebensleistung – belehrt sofort eines Besseren.

Blanke Ideologie, Selbstüberschätzung, Respektlosigkeit und jugendlich-aktivistisches Aufbegehren sind verzeihlich und schon seit Jahrtausenden in den Büchern beschrieben. Sie sind aber nicht geeignet, um aggressiv-rücksichtslose Politik gegenüber denjenigen zu machen, die unser Land über die Generationen hinweg und durch alle historischen Höhen und auch erschreckendsten Tiefen erst zu dem gemacht haben, was es heute ist.

Und genau dieser heutigen Jugend ermöglich haben, ihre Freiheit, ihren Wohlstand und ihre Entfaltungsmöglichkeiten durch amoralische Vorwürfe und unehrliche Anklagen zu vergelten.

Was Bas entsprechend des Zeitgeistes als „unterschiedliche Berufserfahrungen und Herkunftsgeschichten“ mancher (neuer) Abgeordneten als Ausdruck von Vielfalt und Diversität stilisierte und über den Kamm lobte, wäre andernorts geeignet, ein Bewerbungsgespräch für eine Arbeitsstelle sofort abzubrechen. Man denke nur an die übergroße Zahl der unter 35-jährigen neuen Abgeordneten bei SPD und bei Bündnis 90/Die Grünen.

Als freundlicher weißer, alter Mann kann ich da nur sagen: „Ein herzliches Willkommen an den überreichlich gefüllten Fress-Näpfen unserer spendablen Republik – aber, bitte immer schön den Führungskadern folgen, damit es für eine zweite Legislaturperiode reicht.“

Das ekelhafte Küken ist geschlüpft

Durch die vergangene Bundestagswahl hat der linke Zeitgeist endgültig den Deutschen Bundestag okkupiert. Es spielt keine Rolle, ob zuerst die Henne, oder zuerst das Ei existierte. Vielleicht kann man sich darauf einigen, dass die nun scheidende Frau Bundeskanzler das linke Kuckucksei über viele Jahre ausgebrütet hat. Das Küken ist geschlüpft und die CDU/CSU wurde aus dem wohligen Regierungsnest in die öde Walachei der Opposition gedrängt.

Wir werden erleben, dass dieses Küken rasch weiter wachsen wird. Die einzigen genannten inhaltlichen Schwerpunkte von Bärbel Bas: Klimawandel, Umbau der Wirtschaft hin zu Klimaneutralität, Asyl und Migration, Digitalisierung von Staat und Verwaltung und – natürlich – der „Aufbruch in eine inklusive Gesellschaft“.

Ein Alptraum und eine kaum noch reversible Zeitenwende

Hin zu einer Abwärts-Empörungsspirale aller im Leben vermeintlich zu kurz gekommener Minderheiten. Deren wie auch immer gearteter, oftmals außergewöhnliche Lebensentwurf und Lebenslauf dazu berechtigen soll, jede überkommene Konvention menschlichen und sozialen Zusammenlebens über Bord zu werfen. Und vor allem jede bürgerlich empfindende und lebende Mehrheit zu attackieren, zu fragmentieren und alsbald politisch und gesellschaftlich zu dominieren.

Fatal an dieser Entwicklung ist vor allem eines: Die Weichen werden jetzt endgültig gestellt. Bis aber die geballte, fortgesetzte linksideologische Zersetzung von Nationalstaat und Gesellschaft für den Bürger am eigenen Leib und im täglichen Leben spür- und erlebbar wird – sofern nicht währungs-, wirtschafts- oder fiskalpolitische Apokalypsen eruptiv auftreten – können nochmals leicht zehn oder gar 15 Jahre vergehen.

Der konservativ-freiheitliche, politisch aufmerksame Denker wird jetzt vielleicht widersprechen. Und darauf hinweisen, dass wir bereits heute täglich mit linksideologischen Auswüchsen konfrontiert sind. Etwa dem Genderwahnsinn oder der plötzlichen Dominanz von „People of Colour“ oder der gesamten Bandbreite sexueller Ausrichtungen in Werbung, Film und Fernsehen. Toiletten für „diverse“, Parkplätze für „Transgender“ und so weiter und so fort.

Das ist richtig. Allerdings: Gender Mainstreaming wurde erstmals 1985 diskutiert. Seit dem Vertrag von Amsterdam 1997/1999 ist Gender-Mainstreaming erklärtes Ziel der Europäischen Union. Ähnlich verhält es sich mit dem Eindruck verzerrter gesellschaftlicher Realitäten in den Medien: Es war Angela Merkel, die bereits 2006 den ersten Deutschen Integrationsgipfel ins Leben rief. In der Folge wurden mehrere „Nationale Aktionspläne Integration“ erarbeitet, verabschiedet und seither umgesetzt. In diesen finden sich – zunehmend deutlicher werdend – Maßnahmen und Forderungen, dass vor und hinter der Kamera für mehr Diversität zu sorgen sei.

Dies sollen nur zwei Beispiele sein, die nachvollziehbar und eindrucksvoll eine gewisse Differenz belegen sollen. Nämlich zwischen dem täglichen politisch-gesellschaftlichen Erleben des Bürgers heute einerseits und andererseits dem, was hier und heute im Deutschen Bundestag debattiert und von sämtlichen Altparteien weitestgehend einvernehmlich auf den Weg gebracht wurde und werden wird. Dessen Konsequenzen in ihrer gesamten Breite der Bürger erst in vielen Jahren wird erleben, nachvollziehen und auch bewerten können.

Rettet den Frosch! Gründet die Frosch-Rettungs-Organisation

Hier kann man Bärbel Bas unbedingt und zwingend folgen: Es muss Aufgabe der freiheitlich-nationalkonservativen Opposition sein, dem Bürger die Konsequenzen linker, öko-sozialistischer, globalismusfixierter Politik auf Staat und Gesellschaft – die  möglicherweise erst in einigen Jahren wirksam werden – bereits heute in einfacher Sprache deutlich und eindringlich zu übersetzen und zu vermitteln.

Nur so wird es möglich sein, das bekannte „Boiling-Frog-Syndrom“ zu vermeiden: Setzt man einen Frosch in einen Topf mit heißem Wasser, wird er sofort heraushüpfen. Setzt man ihn in einen Topf mit kaltem Wasser und bringt das Wasser langsam zum Kochen, so wird der Frosch sitzen bleiben. Und sterben.

Rettet den Frosch! Und gründet die gesamtgesellschaftliche Frosch-Rettungs-Organisation.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD und war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

182 KOMMENTARE

  1. Das Erschreckende ist, dass viele Deutsche gar nichts retten wollen. Nicht, weil ihnen nicht bewusst ist, was auf sie zukommt, das trifft sicher auf einen nicht unerheblichen Teil zu, sondern weil sie sich einbilden, wenn sie allem nacheifern, was nicht deutsch ist, was andersartig ist, dann sind sie beliebt, oder was auch immer die Gründe des einzelnen sind.

  2. 90 % der Wähler haben ihren eigenen Untergang gewählt , auch das gehört zur Demokratie . Also wozu Jammern …..

  3. “ Die Betonung des „Frauseins“……“

    ….nimmt immer groteskere Formen an.

    Bestimmte Frauen „brüsten sich“ allerorten!

    .

    „Göttinger Schwimmbad: Oben ohne nur für Männer?

    Weil eine Besucherin im Göttinger Schwimmbad Eiswiese ihre Brust nicht bedeckte, riefen die Schwimmmeister die Polizei. Die betroffene Person wirft ihnen Sexismus vor. Nun lässt die Hausleitung die Badeordnung überprüfen.

    Göttingen
    Sollen sich Frauen in Schwimmbädern oben ohne zeigen dürfen? Ja, fand Mina Berger (Name von der Redaktion geändert), als sie Anfang August in der Schwimmhalle im Badeparadies Eiswiese in Göttingen das Bikini-Oberteil am Haken ließ. Wie Berger berichtete, forderte der diensthabende Schwimmmeister die 30-Jährige auf, das Oberteil anzuziehen. Es kam zu einem fruchtlosen Streitgespräch. Als Berger einige Minuten später das Bad verließ, hatte die Badeaufsicht schon die Polizei gerufen. Im Eingangsbereich traf Berger auf zwei Polizeibeamte. Sie ließen sich die Ereignisse schildern und entschieden, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Der Schwimmmeister erteilte ihr Hausverbot.
    Der Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF), Andreas Gruber, bestätigte den Vorfall gegenüber dem Tageblatt. Die Entscheidung seiner Mitarbeiter hält er für richtig und verweist auf die Badeordnung. Demnach dürfen die Besucher den Nassbereich nur „in üblicher Badekleidung“ betreten und haben „alles zu unterlassen, was den guten Sitten sowie dem Aufrechterhalten der Sicherheit, Ruhe und Ordnung zuwiderläuft“.
    Sexismus-Vorwürfe gegen die Hausleitung
    Gegen beides habe sie nicht verstoßen, ist Berger überzeugt. Sie möchte anonym bleiben, gibt aber an, dass sie in der Nähe von Göttingen lebt und im Bildungsbereich arbeitet. Sie wurde zwar „weiblich sozialisiert“, bezeichnet sich aber lieber als „divers“. Das Verhalten der Badeaufsicht findet sie „sexistisch“ und „transfeindlich“.
    Sexistisch sei es, weil es die weibliche Brust unnötig sexualisiere und Menschen mit weiblichem Körper einer männlich dominierten Wahrnehmung unterwerfe. Transfeindlich sei es, weil die Eiswiesen-Mitarbeiter sie allein aufgrund ihres Aussehens „als weiblich gelesen und einkategorisiert“, also für eine Frau gehalten hätten. Jeder Mensch solle frei über seine oder ihre geschlechtliche Identität bestimmen können.
    „Ich muss immer damit rechnen, dass ich diese Identität nicht am Aussehen erkennen kann“, erklärt Berger. So gebe es etwa Menschen, die sich als „nicht-binär“ definieren. „Ihre geschlechtliche Identität lässt sich dann nicht mit den Kategorien ‚männlich‘ und ‚weiblich‘ erfassen. Auch vielen Trans- und Interpersonen wird von anderen Menschen immer wieder ein falsches Geschlecht zugeschrieben.“
    Berger will gleiches Recht für alle
    Berger hat bei der GoeSF Beschwerde eingereicht mit Verweis auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Demnach darf niemand wegen seines Geschlechts oder einer sexuellen Identität benachteiligt werden. Auf einen Rechtsstreit mit der Eiswiese möchte sie es aber nicht ankommen lassen. Es geht ihr um das politische Zeichen. Aus ihrer Sicht sollte es allen Menschen gestattet sein, sich überall dort öffentlich oben ohne zu zeigen, wo es Männern auch erlaubt ist. „Dass die Gesellschaft vielerorts nur Menschen mit ‚männlicher‘ Brust diese Freiheit zugesteht, ist Ausdruck des immer noch herrschenden Patriarchats“, sagt sie.
    Kurz nach dem Vorfall in der Eiswiese hat sich das Bündnis „Gleiche Brust für Alle – Göttingen“ gegründet. Ende August machten Berger und mehrere Bündnis-Mitstreiterinnen beim Göttinger Christopher Street Day auf ihr Anliegen aufmerksam – oberkörperfrei und mit Plakaten, auf denen sie etwa „freie Titten statt staubige Sitten“ forderten.
    Badeordnung soll geprüft werden
    GoeSF-Chef Gruber bezweifelt, dass dies im Sinne der Eiswiesen-Besucherinnen wäre. „Der Sinn der Baderegeln ist auch der Schutz der Intimsphäre und der persönlichen Sicherheit“, betont er. Auf eine Debatte über die Sexismus-Vorwürfe möchte er sich nicht einlassen. „Das darf sie finden. Es ist von der freien Meinungsäußerung gedeckt“, erklärt er. Immerhin hätten sich auch Badegäste über Berger beschwert. In diesem Punkt jedoch widersprechen sich die Berichte. Berger zufolge hat sich nur ein Badegast beschwert, der sich später als weiterer Schwimmmeister entpuppte.
    Gruber möchte Konflikte dieser Art künftig verhindern und kündigt an: „Wir werden die Badeordnung im Hinblick auf die aktuelle Situation überprüfen und mit den Verantwortlichen diskutieren, wie eine neue veränderte öffentliche Wahrnehmung in der Haus- und Badeordnung berücksichtigt werden könnte.“ Als Tochtergesellschaft der Stadt sei die GoeSF ein öffentlicher Betrieb. Was in der Eiswiese gelte, dürfe dem sittlichen Empfinden der Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger nicht widersprechen.
    Von Urs Mundt“
    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Badeparadies-Eiswiese-in-Goettingen-Oben-ohne-nur-fuer-Maenner

  4. Warum sollte „Frausein“ oder „Buntsein“ irgendeine positive Qualifikation darstellen?
    Sind Homos die besseren Menschen? Ist der weiße heretosexuelle Mann automatisch böse?
    Ist der Schwarze immer das arme Opfer? Sind Migranten immer gut?

    Geht es nach Hollywood und der neuen „Woke“ Ideologie des Westens, dann ja.

    Es ist allerdings zu befürchten, dass sich eben dieser Westen mit dieser kruden Ideologie das eigene Grab schaufelt.

  5. Frösche werden in Deutschland nur gerettet, wenn man damit den Individualverkehr ausbremsen und den Bürger gängeln kann.

    Die Rede von Frau Bundestagspräsident Bas ginge auch deutlich kürzer:

    Frage dich nicht, was du für dein Land und dein Volk tun kannst.
    Frage dich, was du für deine Ideologie tun kannst!

    https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A4rbel_Bas
    :mrgreen:
    Man beachte auch hier die Versionsgeschichte.

  6. Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 17:15

    Und wenn man jetzt sagt: „lass es doch oben ohne rumrennen, Kühe dürfen das auch“ wäre das Geschei des Transochsen auch wieder gross.

  7. Alles Recht Herr Renner –
    1. Der Chef der AfD war nie in Berlin – schimpft u. haut wieder ab.
    2. Nix gegen Weidel u. Chrupalla, nur Talent zu ihrem Job haben se nicht, keine intellektuelle Größe, keine Flexibilität in medialen Verknüpfungen, nur stereotype Berichte.
    3. Wo also ist der Nachfolger von Meuthen ?? Die intellektuelle Größe, die Gewandtheit mediale Angriffe zu parieren, Angriffe in Gewinne für die Partei zu drehen : Das ist Herr DR. KRAH – kein Anderer erreicht seine Genialität – aber wie schon länger –
    nicht nur Altparteien sind auf beiden Augen blind…..

  8. Generation Y und Z- Der Untergang der Nation

    Was für ein Risiko steckt in der Generation y und z? Wissenschaftler bewiesen eindeutig dass es sich um mehr als eine Gefahr handelt. Sucht, Drogen, Videospiele und extrem viel Gefluche- Soll dass die Zukunft Deutschlands sein?

  9. Frei nach Georg Christoph Lichtenberg:

    Man kann die Frösche nicht aus dem Kochtopf retten, ohne mit der Flamme der Wahrheit ein paar Bärte und Damenbärt_Innen anzusengen!

  10. Wir müssen keine Frösche retten,die,die gemeint sind,
    wollen sich auch gar nicht retten lassen.
    Es nimmt doch immer abstrusere Formen an,weil
    dieser Wahn,im Moment noch bezahlt wird.
    Man kann mit Schwafeln Geld machen,aber irgendwann
    ist die Geldquelle versiegt.
    Arbeit wird immer teuerer,die deutsche Wirtschaft, immer Substanzloser,
    und die Leistungsbereitschaft,und Stressfähigkeit, ist bei den jüngeren,
    doch heute schon kaum mehr vorhanden, die Staatsalimentierung ist angesagt.
    Es bleibt nichts anderes ,das Tal der Tränen muss durchschritten werden,
    den „Kindern“, denen man erklärt,das Feuer heiß ist,müssen sich die
    Finger verbrennen,um den Wahrheitsgehalt verinnerlichen zu können.
    Erst wenn die Gesellschaft merkt,daß sich nur Leistung lohnt,kann das
    Umdenken stattfinden,und diese blödsinnigen Diskussionen,um Gendern,
    Diversitäten,und anderem, wird ihr Ende finden,davon bin ich überzeugt.
    Allerdings,das wird Jahre dauern,
    und einen längeren Umdenkprozess notwendig machen !

  11. Das Grundproblem des politischen Konservatismus ist seine Ablehnung jedweder ausserparlamentarischer Opposition und die Selbstverleumdung bis hin zur Selbstaufgabe, indem man das Bekenntnis wie der Teufel das Weihwasser scheut , dass gewalttätige Angreifer nicht ohne unmittelbare Gegengewalt zu stoppen sind.

  12. „Rettet den Frosch! Und gründet die gesamtgesellschaftliche Frosch-Rettungs-Organisation“ (aus dem Artikel).

    Distanziert sich der Autor damit bereits von der Alternative ?

    🐸

  13. Ich möchte dem „Boiling-Frog-Syndrom“ die „Parabel über den Leidensdruck“ entgegensetzen und die Frage stellen:
    „Wie gewaltig muß denn der LKW sein?“

    .

    „Froschhüpfen: Eine Parabel über Leidensdruck

    Fünf Frösche wollen zum Schwimmen an den See hüpfen. Sie fragen auch den kleinsten Frosch in ihrer Gruppe, ob er Lust habe, mitzukommen. „Klar!“, sagt der. Und so machen sie sich alle gemeinsam auf den Weg. Doch als sie die Straße überqueren, fällt der kleine Frosch in ein Schlagloch.

    Die anderen Frösche sagen: „Los, spring raus! Komm mit!“

    Der kleine Frosch springt und hüpft, aber ohne Erfolg. Er sagt: „Das Schlagloch ist zu tief! So hoch kann ich nicht springen!“

    Da feuern ihn die anderen noch mehr an. Doch es hat keinen Sinn. Der kleine Frosch gibt auf und die anderen Frösche hüpfen weiter zum See.

    Eine Stunde später kommt der kleine Frosch plötzlich nach. Die anderen fragen ihn erstaunt: „Wie hast du das geschafft? War das Schlagloch nicht zu tief?“

    Da sagt der kleine Frosch: „Es kam ein Lastwagen angedonnert. Ich musste.““

  14. Die GRÜNEN sind Heuchler, ÖKO FÜRSTEN, sie planen, unsere gesamte Natur zu zerstören!

    In Australien und in Südafrika, in jedem Land der Welt, beklagen sie ein ARTENSTERBEN!
    Aber in Deutschland wollen sie die SCHWEINE und die KÜHE schlachten und aussterben lassen, wegen CO2! Sie wollen ein Leben ohne Schweinefleisch und ohne Rindfleisch, das nur noch aus Kunstnahrung besteht! Sie wollen ein ARTENSTERBEN der SCHWEINE & RINDER. Hoch lebe der Feldhamster und die Fledermaus!

    In Brasilien beklagen sie mit großen Tränen die Rodung der Regenwälder.
    Aber in Deutschland wollen sie die Wälder roden und zerstören, um überall ihre WINDRÄDER zu
    pflanzen, diese 40 Meter tief in die Erde. Gefährliche, explosive und zerbrechliche Hochstahltürme. Damit wollen sie unsere Natur verschandeln. Und wehe dem eine Flut kommt. Und wer soll die Drahtesel in 50 oder 60 Jahren wieder abbauen wenn sie alt und kaputt sind, bevor sie zusammenstürzen? Das lassen sie für UNSERE KINDER übrig! Unsere Kinder werden sich freuen, die gefährlichen Stahltürme beseitigen zu dürfen. Und die Frage WOHIN DAMIT? bleibt ebenso offen! Eine gefährliche Jahrhundertaufgabe für unsere Enkel!

    Und wenn sie alle Autos abgeschafft haben, die Reichen fahren dann Elektrowagen auf den wenigen übrigen Autobahnen, dann spannen sich die Armen wieder den Eselskarren vor! Vorausgesetzt die Esel fallen nicht auch unter CO2 Schäden und werden ebenso der Schlachtung und Ausrottung preisgegeben. Wie sollen Menschen ins Krankenhaus kommen, wenn es keine Autos und Straßen mehr gibt für die Landbevölkerung? Kommt dann die Hebamme, falls es nicht stürmt und schneit, wieder auf einem Pferd angeritten?

    Jedoch unsere Flüsse sauber zu halten, die PHARMARIESEN zu bremsen, damit nicht alle Pharmaabfälle in unsere deutschen Gewässer gelangen, dazu schweigen sie das große Schweigen!
    Wer braucht so viele Medikamente? Für eine Organstörung 2.000 verschiedene Medikamente, für ein paar Körperorgane, ist das alles nötig?

    Die Menschen sollten sich einmal auf die Natur besinnen, auf die Heilkräfte der Natur, auf das Leben in der Natur. Wir sind Menschen, wir brauchen die Natur, um uns regenerieren zu können! Was wir nicht brauchen ist ständige Impfungen der Pharmaindustrie, ständige künstliche medikamentöse Überschwemmung mit Drogen aller Art, anstelle von sauberem WASSER, frischer LUFT, un-betonierter, unverseuchter, gesunder ERDE, und SONNE unter freiem Himmel. Genügend Schlaf, ein sicheres Leben in Ruhe und Frieden und nicht in Hektik, Ausbeutung mit Kunstnahrung eingesperrt in Impfkäfigen bis ans Lebensende! Schlimmer als die Tiere in den Massengehegen!

    Das alles nur um habgierige, raffgierige Milliardäre und Aktionäre noch reicher zu machen als sie ohnehin schon sind, ihrem krankhaften Wahn über die gesamte Menschheit herrschen zu wollen, Unterstützung zu leisten.

    Sie sollten endlich aufhören, die Menschen hinters Licht zu führen. Die dumme FFF Jugend steht später vor einem Windmühlen- Schrott- und Dreck-Chaos, wird nicht mehr wissen wie auch nur ein einziger Salat auf einem Feld angebaut wird, ein Hühnerei überhaupt aussieht, geschweigedenn einen Weihnachtsbaum kennen.

  15. Diese aufgeblasenen,rotgrünen Weiber mit ihrem übersteigerten Selbstbewußtsein werden unser Land ins Verderben führen.Die meisten haben noch nie richtig gearbeitet und haben dazu keine Kinder großgezogen.Die Männlein im Buntentag ohne Kraft und Inspiration und auch meist ohne vorherige Erwebstätigkeit mit damit verbundener Lebenserfahrung.
    Die lethargische Bevölkerung läßt sich am Nasenring überall hin führen,da ihnen allabendlich im Propagandafernsehen das Resthirn gewaschen wird.Und irgendwann kommt das böse Erwachen.
    Das dauert zwar noch eine Zeit,wird aber kommen.Und dann??

  16. Hauptsorge aller Frösche:

    Dieser Schatten eben, das war doch hoffentlich kein Storch !?

    Aaargh !

    🐸

  17. Dumme FFF JUGEND!

    Was sie VERERBT bekommen werden, das sind bergeweise ELEKTROSCHROTT!
    Die Digitalisierung ist ebenso an Energien gebunden, an Energieverschwendung.
    Muss jeder Dummkopf seine eigene Datenbank haben, sein eigenes kleines Elektroimperium?
    Lesen und schreiben können sie sowieso nicht mehr!

    Alte Elektrohandys
    Alte Computer
    Alte Stahl Windräder
    Alte Elektroautos
    Wohin damit? auch alles ins Meer?

    In den Flüssen fließen die Pharmaabfälle
    Die Erde ist verseucht und es wächst nichts mehr
    Die Bäume sind gefällt
    Wo es früher grün war und die Blume blühten
    da weht der Wind über trockene Steine.

    Dann sitzen sie da auf Müllhaufen im Dreck wie die Kinder in Bangladesh, kratzen sich am ganzen Körper, haben Ausschlag, Krankheiten, Schüttelanfälle und Hunger.
    Sie schauen zum Himmel auf, aber nicht etwa um Gott anzubeten,
    sondern sie warten auf die Klimaerwärmung weil ihnen kalt ist.

  18. „Nur so wird es möglich sein, das bekannte „Boiling-Frog-Syndrom“ zu vermeiden: Setzt man einen Frosch in einen Topf mit heißem Wasser, wird er sofort heraushüpfen. Setzt man ihn in einen Topf mit kaltem Wasser und bringt das Wasser langsam zum Kochen, so wird der Frosch sitzen bleiben. Und sterben.“

    Dieser Spruch, den Sie hier übernehmen, ist eine reine Methaper. Kein Frosch läßt sich auf diese Weise zu tode Kochen, wenn kein Deckel auf dem Topf wäre, der ihn an der Flucht hindert.

    Aber zur Sache:

    „Es muss Aufgabe der freiheitlich-nationalkonservativen Opposition sein, dem Bürger die Konsequenzen linker, öko-sozialistischer, globalismusfixierter Politik auf Staat und Gesellschaft – die möglicherweise erst in einigen Jahren wirksam werden – bereits heute in einfacher Sprache deutlich und eindringlich zu übersetzen und zu vermitteln.“

    Das scheint bei der Zerstrittenheit oder besser Arroganz einiger sog. freiheitlich-konservativer Bürger zu scheitern, denn wenn ich die mehr als abfälligen, ja sogar pöbelhaften Kommentare vor allem von FDP und CDU, (oder eventuell auch von Nichtwählern?) in den letzten Threads gelesen habe, die durch Wahl selbiger Parteien glaubten, die Fortsetzung der rot-grünen Politik verhindern zu wollen, anstatt auf die einzig wirkliche Oppositionspartei zu setzen und denen somit Stimmen „gestohlen“ haben.

  19. Das offenbar wesentlichste Anliegen der neuen Frau Bundestagspräsident: Die Betonung des „Frauseins“, der „Vielfalt“ und der „Diversität“ innerhalb und außerhalb des Hohen Hauses.
    ++++

    Die explizite Beweihräucherung von Tunten, Negern und Islamisten hat noch gefehlt! 🙂

  20. Welche Partei habt ihr Bauern denn gewählt?

    .

    „WENN DER MINDESTLOHN ANGEHOBEN WIRD

    Spargel- und Erdbeeranbauer erwarten Produktionsverlagerungen ins Ausland
    VON ROLAND SPRINGER
    Sa, 30. Oktober 2021
    Verbände der Spargel- und Erdbeeranbauer schlagen Alarm. Die von der künftigen Bundesregierung zu erwartende Erhöhung des Mindestlohns wird vielen Betrieben die Wettbewerbsfähigkeit nehmen. Dann werden Spargel und Erdbeeren künftig noch mehr aus dem Ausland importiert werden.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/mindestlohn-spargel-erdbeerbauern-erwarten-produktionsverlage

  21. Noch eine Tiergeschichte, die in der BILD heute kursierte.

    Einem Nachbarschaftsstreit , um eine unerwünschte Katze in Nachbarsgarten, in den USA, folgte ein grausamer Mord durch einen Gewehrschuss. Der genervte Nachbar erschoss seinen Nachbarn, die Katze ließ er laufen! Jetzt muss er lange Jahre in den Knast.

    Warum hat der nicht die Katze erschossen?
    Er drohte noch an, die Katze zu erschießen,
    aber dann erschoss er doch lieber seinen Nachbarn,
    änderte sein Jagdziel in letzter Sekunde.
    Man versteht die Leute einfach nicht mehr.

  22. „Wartet nicht ab, bis das Wasser kocht. Rettet den Frosch. Jetzt!“

    Neh, das können die Deutschen nicht. Das letzte mal es 13 Jahre gedauert. Davor 14 Jahre (Weimar) und davor 4-einhalb Jahre (1. WK). Die letzte Zeitenwende hat 2015 begonnen, also sind wir jetzt im Jahr sechs des nicht Verstehen-Wollens. Die Zeit davor von 1949 bis 2015 waren insoweit die besten, auch wenn man je nach Geschmack den Niedergang auch schon vor 2015 ansetzen kann; im Grunde mit der Merkel-Wahl vor 16 Jahren.

  23. Das Bild mit dem Frosch passt, doch im Experiment sprang der Frosch wohl noch rechtzeitig raus. Es besteht jedoch die Gefahr, dass der Frosch noch lang genug im noch offenen Topf sitzen bleibt, bis jemand den Deckel auf den Topf setzt. So war es in der Nazizeit und in der DDR, den letzten Sozialismen:
    Mitgegangen, mitgefangen.

    Es ist wie damals: Nur die Hintermänner, die Täter und ihre eifrigsten Arschkriecher profitieren.
    Noch gibt es in diesem verdrehten Detschland, dem einst freien Deutschland, zwar eine kleine Opposition, die wird aber die volle Übermacht zu spüren bekommen. Das Grundgesetz ist ausgehebelt, die Gewaltenteilung umgangen, überall nur willige Schranzen auf bestens bezahlten Schlüsselpöstchen. Der „Marsch durch die Institutionen“ scheint jetzt abgeschlossen. Die Bevölkerung ist verängstigt, verblödet und gehorsam gemacht.
    Der Weg ist für den Sozialismus bereitet.

    Meldung von 10:29 :
    „Merkel zufrieden mit Zeitpunkt ihres Abtritts“

  24. „Wartet nicht ab, bis das Wasser kocht. Rettet den Frosch. Jetzt!“

    Noch merken die Deutschn nicht, dass das Wasser immer heißer wird. Ansonsten würden sie sich uber das hier aufregen:

    „Katastrophenjahr“ 2015 findet wieder statt! Ostgrenze,

    30.000 illegale Einwanderer pro Monat, also gut 360.000 im Jahr!

    Und das nur über die Ostgrenze, dazu noch die Familienzusammenführung und die illegalen Einreisen mit dem Flugzeug. Es werden 500.000 Illegale kommen, und alles wird vertuscht. Und wer kommt, Männer, Männer, Männer, und ein paar Frauen und Kinder.

    Zitat: „… … …
    Vorerst arbeitet die amtierende Bundesregierung den Grünen vorbildlich vor, indem sie nichts unternimmt. Horst Seehofers Passivität kommt fast Arbeitsverweigerung gleich.
    … … … …“

    Der unsägliche Seehofer mal wieder. Das BRD-Altestablishment will Deutschland mutwillig zerstören, eine andere Erklärung habe ich nicht.

    Rest hier:
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/teggatz-staatsversagen-2015-wiederholt-sich-nicht-es-findet-jetzt-nur-anders-statt/

    ERNSTE SITUATION: 1000 Migranten täglich – Polizeigewerkschaft warnt vor Flüchtlingssituation wie 2015
    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/1000-migranten-taeglich-polizeigewerkschaft-warnt-vor-fluechtlingssituation-wie-2015-a3634467.html

  25. Die 736er-Volkskammer verkommt zur Lachnummer.
    Und dann noch von der „Würde des Parlaments“ strunzen.
    Gestern haben Olli und der unge Mann auf DDR2 es auf den Punkt gebracht in der „Heute Show“: „Das Wichtigste ist: wo gibt es was zu Essen im Reichstag“.
    Die Sitzordnung und die Maskenpflicht (FDP und AfD) sind wichtiger als die Anliegen der Bürger welche nämlich sind: Sicherung der Renten, sichere Grenzen, Geldentwertung für den DEUTSCHEN Sparer , eine marode Infrastruktur, eine überbordende Ausländergewalt durch Moslems und Osteuropäer.
    Frösche und Schafe müssen gerettet werden. Ich bin sehr für einen vernünftigen Naturschutz.
    Aufgewachsen ‚achtern Diek‘ : Ohne Naturschutz geht gar nichts.

  26. ALTE WEISSE MAENNER, genau diese sind es, die gebraucht werden, mit diesen infantilen, estrogenverseuchten Ansichten Schluss zu machen – die mit ungeeigneten, ja gefaehrlichen von Wahnsinn und Stuemperhaftigkeit besessenen Krakelern geraeumt werden muessen von denen die Baerbock den Bock abschiesst.

    Bildung, Koennen, Unternehmerische Erfahrung, gepaart mit gesundem Menschenverstand muss schleunigst das Ruder uebernehmen um wieder Boden unter den Fuessen zu bekommen.

    Genau das ist es, was diese incompetenten, von kranken immer in Chaos und Krieg abgleitenden Idiologiehoerigen Fanatiker fuerchten, ohne die totale durch M eingefuehrte Medienhoheit ala DDR,
    wuerden sie von heute auf Morgen ausgebuht und von ihren unverdienten Sesseln vejagt werden, um in der Realitaet sich wiederfindend, in den entsprechenden Niedriglohn Anstellungen zu enden, selbst dort wuerden sie noch Schaden anrichten, einmal groessenwahnsinnig immer so.

  27. Die ganzen jungen Männer sind hier bei mir eingeladen mal Laub zu fegen anstatt um 11:00 (dann stehen die auf) beim Bäcker abzuhängen und danach in der Sisha Bar! Aber die „dürfen“ ja nicht arbeiten!
    Hier ist zur Zeit 16 Grad. Frau Thunfisch, Frau Vielfliegerin: Ich entschuldige mich für’s Klima und fahre meistens ÖPNV.

  28. Metaspawn 30. Oktober 2021 at 18:16

    Meiner Meinung begann der Niedergang mit Rot-Grün 1998.
    Ich weiss noch ganz genau, wie mich dieser Sieg der Kommunisten damals bestützte. Ich ahnte, dass es ab jetzt in diesem Land abwärts gehen würde.
    Von Merkel habe ich 2005 nicht viel gehalten, immerhin war sie die ersten 4-5 Jahre relativ unauffällig. Besser wurde aber auch da nichts. Ab 2011 zündete sie dann den Idiotenturbo und drehte das Land und die CDU komplett auf links.
    Wenn ich z.B. Tweets von einem Herrn Polenz lese, könnte der auch bei den Grünen sein.

  29. @ Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 17:15

    “ Die Betonung des „Frauseins“……“

    ….nimmt immer groteskere Formen an.

    Bestimmte Frauen „brüsten sich“ allerorten!

    .

    „Göttinger Schwimmbad: Oben ohne nur für Männer?

    Weil eine Besucherin im Göttinger Schwimmbad Eiswiese ihre Brust nicht bedeckte, riefen die Schwimmmeister die Polizei …

    ********************************

    Da sind sicher auch hübsche Nacktfrösche dabei. Kein Problem.

    Walking on the beaches looking at the peaches.

    🐸

  30. Barackler 30. Oktober 2021 at 18:56
    @ Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 17:15

    “ Die Betonung des „Frauseins“……“

    ….nimmt immer groteskere Formen an.

    Bestimmte Frauen „brüsten sich“ allerorten!
    —————–
    BITTE NICHT!
    Nichts gegen eine schöne Frau mit Möpsen.
    Sexclub geht hier nur mit 2G.

  31. @ gonger 30. Oktober 2021 at 18:59
    Barackler 30. Oktober 2021 at 18:56
    @ Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 17:15

    “ Die Betonung des „Frauseins“……“

    ….nimmt immer groteskere Formen an.

    Bestimmte Frauen „brüsten sich“ allerorten!
    —————–

    BITTE NICHT!
    Nichts gegen eine schöne Frau mit Möpsen.
    Sexclub geht hier nur mit 2G.

    ****************

    Verstehe Ihre Antwort überhaupt nicht. Vielleicht Adressat verwechselt? Wenn nein, bitte Erklärung.

  32. Die Altpartei-Apparatschiks, die da in Berlin Regierung spielen (wollen) sind mir absolut gleichgültig. Mit diesen Leuten verbindet mich nichts. Sie sind für mich nur Ausbeuter und „Zwingherren“, denen ich keine Träne nachweinen würde.

    Meine Hoffnung gründet sich auf ein besseres Deutschland, mit richtigen Volksvertretern.

  33. gonger 30. Oktober 2021 at 18:59
    Barackler 30. Oktober 2021 at 18:56
    @ Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 17:15

    BITTE NICHT!
    Nichts gegen eine schöne Frau mit Möpsen.
    ****************
    Das „Sich -allerorten – Brüsten“ war hier allerdings auch im übertragenden Sinne von mir gemeint.

    Und was den „Oben-ohne-Auftritt“ im Schwimmbad betrifft, so ist von der Initiative „Gleiche Brust für alle – Göttingen“ bestimmt nicht nur an eine Gruppe besonders hübscher Frauen mit ebensolchen Brüsten gedacht worden …

  34. Barackler 30. Oktober 2021 at 19:10

    @ gonger 30. Oktober 2021 at 18:59
    Barackler 30. Oktober 2021 at 18:56
    @ Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 17:15

    “ Die Betonung des „Frauseins“……“

    ….nimmt immer groteskere Formen an.

    Bestimmte Frauen „brüsten sich“ allerorten!
    —————–

    BITTE NICHT!
    Nichts gegen eine schöne Frau mit Möpsen.
    Sexclub geht hier nur mit 2G.

    ****************

    Verstehe Ihre Antwort überhaupt nicht. Vielleicht Adressat verwechselt? Wenn nein, bitte Erklärung.
    ——————————–

    Das ist ein Fall von „STILLE POST“, falls Ihnen das noch ein Begriff ist.

    Das passiert hier öfter wenn alle Faulpelze nur noch Bruchstücke der Vorgängerkommentare posten.
    Dann kommt das dabei heraus.

    Einmal mopsen immer mopsen! 🙂

  35. BePe 30. Oktober 2021 at 18:27

    „Wartet nicht ab, bis das Wasser kocht. Rettet den Frosch. Jetzt!“

    Noch merken die Deutschn nicht, dass das Wasser immer heißer wird. Ansonsten würden sie sich uber das hier aufregen:

    „Katastrophenjahr“ 2015 findet wieder statt! Ostgrenze,

    30.000 illegale Einwanderer pro Monat, also gut 360.000 im Jahr!

    Solange es genug Idioten gibt, die dafür arbeiten und zahlen, oder sich im Alter mit einer Flaschensammler-Rente bescheixen lassen wollen, ist alles gut.

  36. Wer @gonger kennt, der weiß ja schon, bei ihm kommen die Möpse immer zuerst.
    Da lässt er alles stehen und liegen!! 🙂 🙂

  37. Die GEIMPFTEN sitzen jetzt schön am Samstagabend in den 2G Restaurants, fressen sich voll und stecken sich alle gegenseitig an. Das ist genehmigtes Anstecken!
    Dann wundern sie sich wenn sie auf der Intensivstation aufwachen.
    Zum Schluss behaupten sie dann sie seien von den Ungeimpften auf dem Parkplatz angesteckt worden.
    2G Restaurants narrensicher!

  38. Frau Bundestagspräsident Bas wird schaffen, was Pau und Roth versagt blieb, nämlich das Amt vollends zur Lachnummer zur machen. (Was Schäuble betrifft: der war nir zum lachen, nur zum Ko…)

    „Rettet den Frosch! Und gründet die gesamtgesellschaftliche Frosch-Rettungs-Organisation.“

    Da bin ich dabei. Quak!

  39. Wieder nur Geschwafel! Die AfD ist sich ja schon bei der ersten Sitzung nicht einig. Einige lehnen 3 G ab und müssen auf die Tribüne, die anderen folgen brav. Karsten Hilse, unser Bautzner Abgeordneter, zeigt mit einigen wenigstens klare Kante. Wir hier in Sachsen scheiXXen auf 3 G und 2 G. Hier im LK Bautzen haben wir momentan eine Impfquote von 45 %. An der polnischen Grenze patrouillieren Bürgerwehren. Auf Intensivstationen liegen teilweise bis 80 % Geimpfte. Herr Kretschmer kann sich schon mal warm anziehen.

  40. Noch einmal der Beweis, dass MARIHUANA nicht erlaubt werden darf.

    Jeder der kifft, dessen Ehe geht kaputt!
    So war es wohl auch in der Brangelina Ehe. Wenn dann noch Alkohol dazu kommt ist es aus.

    Der Staat versucht häusliche Gewalt einzudämmen, aber die Drogenheinis lässt er gewähren!
    Die armen Kinder, die in diesen Drogenhöllen –höhlen aushalten, ausharren müssen.
    Die Kiffer müssten eigentlich alle sterilisiert werden, jeder der Drogen nimmt, denn solche Menschen sollten keine Kinder zeugen können, am besten gar nicht heiraten.

    Sie sehen alle aus wie die Lämmer als könnten sie keiner Fliege etwas zu Leide tun, aber das sind alles Psychopathen! Grass etc. lassen Menschen zu Soziopathen und Psychopathen werden! Auf die Droge dann noch Alkohol, dann ist die wandelnde Zeitbombe perfekt, die sich dann auch noch ins Auto setzt. Was dabei herauskommt sah man gestern. Ein Idiot in eine Kindergruppe gerast, ein Kind (8) tot, die anderen Kleinen schwer verletzt im Krankenhaus.

    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/nach-trennung-von-gigi-hadid-zayn-malik-von-label-gefeuert-78102836.bild.html

    Aber was macht unser Staat? Er zeigt hier Filme aus Manila /Philippinen, wo man den Drogensüchtigen den Kampf angesagt hat. Diese Brutalität will man hier unterbinden. Man will die Drogensüchtigen alle retten!

  41. @ Mantis 30. Oktober 2021 at 19:02
    Es geht auch ohne abgeschlossene Berufsausbildung
    Zwei Dinge sind von entscheidendem Vorteil: a) das „richtige“ Geschlecht und b) der Eintritt in die „richtige“ Partei. Bringt man diese zwei Voraussetzungen mit, kann man ganz groß rauskommen, auch ohne eine abgeschlossene Berufsausbildung, wie die folgenden Beispiele eindrucksvoll zeigen.
    https://juergenfritz.com/2021/10/28/es-geht-auch-ohne-abgeschlossene-berufsausbildung/
    Vorsicht Foto!
    ————-
    Am meisten schockiert hat Mich diese Warze mit dem hässlichen, ekligen Geschwür dran.

  42. München: Haidhausener Tafel grenzt Ungeimpfte in diskriminierendsterArt und Weis aus

    Paul Breitner und seine Ische verstoßen gegen GG Art.3 und leiten den wiederaufstieg des Faschismus ein. Vergesst Hexenverfolgung und Judenvernichtung. Jetzt bläst man zur Jagd von Ungeimpften

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/muenchen-tafel-geimpfte/

    https://de.rt.com/meinung/126417-tafeln-wer-nicht-impft-soll/

    GG Art.3

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) 1Männer und Frauen sind gleichberechtigt. 2Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) 1Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. 2Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  43. Wer in Göttingen wohnt ist schon bestraft genug für’s Leben. Das ist da so wie in Freiburg i.Br. (vergleichbar).

  44. Eines hat Herr Renner gut erkannt – politische Ideen und Ideologien brauchen 10-15 Jahre um sich durchzusetzen oder um zu scheitern.

    Von daher besteht noch Hoffnung für die AfD.

    Die 68er haben es 1982 in den Bundestag geschafft und 1998 in die Regierung.
    Ab 2013 war dann die CDU auch grün-links verseucht.

  45. Könnte nicht mal eine Froschkönigin kommen und den Renner vom langatmigen, inhaltsleeren Schwurbler in einen tatkräftigen Silberrücken der Alternative verwandeln, der er als Gründungsmitglied doch eigentlich ist?

    Herr Renner hat vor den LT-Wahlen in BW und RP angekündigt, dass die Alternative dringend in Klausur gehen müsse, wenn sie da nicht deutlich zulegen könnte. Die Alternative hat nicht nur nichts gewonnen, sondern jeweils verheerend verloren.

    Seitdem kein Piep zur Aufarbeitung, sondern ewige Wiederholung wohlgesetzter Worte, denen sachlich kaum widersprochen werden kann, die aber keinerlei Lösungsansätze aufzeigen.

    🐸

  46. Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 19:15
    gonger 30. Oktober 2021 at 18:59
    Barackler 30. Oktober 2021 at 18:56
    @ Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 17:15

    BITTE NICHT!
    Nichts gegen eine schöne Frau mit Möpsen.
    ****************
    Das „Sich -allerorten – Brüsten“ war hier allerdings auch im übertragenden Sinne von mir gemeint.

    Und was den „Oben-ohne-Auftritt“ im Schwimmbad betrifft, so ist von der Initiative „Gleiche Brust für alle – Göttingen“ bestimmt nicht nur an eine Gruppe besonders hübscher Frauen mit ebensolchen Brüsten gedacht worden …

    Ich spendiere meiner Süßen das Gleiche. In 10-15 Jahren. 90 genügt. Sonst Belastun. In der CSSR, HUN oder in Ihrer Heimat. Ich bin kein Chauvi!
    Ins verseuchte Schwimmbad, nicht mal in den Baggersee, kommt Sie nicht.

  47. Mal sehen, ob ich den ganzen Artikel durch nur mit Frosch-Kommentaren auskomme. Sollte er über die Nacht stehen bleiben, wird das wohl schwierig.

    Jedenfalls essen sie in China auch Frösche.

    🐸

  48. tban 30. Oktober 2021 at 19:35
    Wieder nur Geschwafel! Bautzen haben wir momentan eine Impfquote von 45 %. An der polnischen Grenze patrouillieren Bürgerwehren.
    —-
    Ich muß auch mal meinen ‚Senf‘ hinterfragen: Bürgerweh*
    Das mit dem Impfen muß jeder für sich selber entscheiden.
    BITTE WEHRT EUCH!
    Es geht auch um Einbrüche, Autoklau.
    Das in Görlitz auf dem Feld habe ich bei ntv gesehen.

  49. Der deutsche Schlaffrosch springt nicht aus dem Topf.
    Seine Rettung kann nur wieder von außen kommen oder die Hoffnung, dass das Feuer rechtzeitig ausgeht,
    weil die Sonne nicht scheint und der Weht nicht wind. (gebärbockt)

  50. OT oder auch nicht
    TV-Tipp:
    .
    Nachher bei ARTE von 21.50 bis 22.45 Uhr:
    „Mit Lichtgeschwindigkeit zum Impfstoff – Das Projekt Biontech“
    Doku D/CH von 2021
    .
    Vielleicht erfahren wir etwas mehr von dem ganzen Betrug und der Giftbrühe.

  51. @jeanette 30. Oktober 2021 at 19:46
    „Noch einmal der Beweis, dass MARIHUANA nicht erlaubt werden darf.

    Jeder der kifft, dessen Ehe geht kaputt! (…)“

    Sie haben deftig eins an der Waffel.

  52. jeanette 30. Oktober 2021 at 19:20
    Wer @gonger kennt, der weiß ja schon, bei ihm kommen die Möpse immer zuerst.
    Da lässt er alles stehen und liegen!! ?

    Nur mit Smiley!
    Wir kennen uns doch nicht.
    Ich kenne nicht mal Babieca.

  53. @ Fairmann 30. Oktober 2021 at 20:11

    Der deutsche Schlaffrosch springt nicht aus dem Topf.
    Seine Rettung kann nur wieder von außen kommen oder die Hoffnung, dass das Feuer rechtzeitig ausgeht,
    weil die Sonne nicht scheint und der Weht nicht wind. (gebärbockt)

    ***********************

    Was wird zuerst grün und dann rot?

    Die FDP im Ampel-Mixer. Auch mal gebaerbockt.

    🐸

  54. @Fairmann 30. Oktober 2021 at 19:59
    „Eines hat Herr Renner gut erkannt – politische Ideen und Ideologien brauchen 10-15 Jahre um sich durchzusetzen oder um zu scheitern.“

    Leider läuft uns die Zeit davon.

    Die „68er“ setzten auf ein halbwegs funktionierendes System auf, das sie zu zerstören sich anschickten. Denen lief nichts weg.
    Heute ist die Situation aber so, daß a) Demographie und b) Vollverblödung mit Rasanz zunehmen, selbstbeschleunigt wie ein Strudel, mithin Zeit davonläuft – da ist nichts mehr mit gemütlichem „Marsch durch die Institutionen“.

  55. Energie und Mobilität werden immer teurer.
    Und Deutschland war und ist immer Energie-Importland.

    Vermutlich ist es gar nicht schlecht, demnächst einige Solar-Paneele aufs Dach zu setzen mit guter Speicher-Kapazität und einen Regenwassertank im Garten. Dazu Holzkamin, Einbruchssicherungen, saferoom und Waffenschrank.
    Nicht für das Klima, aber für die eigene Autarkie bei black-outs etc.

  56. Fairmann 30. Oktober 2021 at 20:29
    Energie und Mobilität werden immer teurer.
    Und Deutschland war und ist immer Energie-Importland.

    Vermutlich ist es gar nicht schlecht, demnächst einige Solar-Paneele aufs Dach zu setzen mit guter Speicher-Kapazität und einen Regenwassertank im Garten. Dazu Holzkamin, Einbruchssicherungen, saferoom und Waffenschrank.
    Nicht für das Klima, aber für die eigene Autarkie bei black-outs etc.

    Hier sind für EFH-Neubauten Solar-Paneele mit Batteriepuffer und Regenwassertank zwingend vorgeschrieben, ohne erhält man keine Baugenehmigung mehr.
    Ich denke, die Vorschriften wurden erlassen, weil man weiß, dass was im Busch ist und sich einiges anbahnt, was die Sicherheit der Energieversorgung angeht.

  57. @ Das_Sanfte_Lamm 30. Oktober 2021 at 17:38

    Das Grundproblem des politischen Konservatismus ist seine Ablehnung jedweder ausserparlamentarischer Opposition und die Selbstverleumdung bis hin zur Selbstaufgabe, indem man das Bekenntnis wie der Teufel das Weihwasser scheut , dass gewalttätige Angreifer nicht ohne unmittelbare Gegengewalt zu stoppen sind.

    ————————

    Messerscharf erkannt. Hinzu kommt dieses stinksolide, strikt bildungsbürgerliche, brave, leise, konsensorientierte, allzu korrekte Auftreten, bei dem man immer wieder auf die Fresse kriegt, weil die Gegenseite dies als Schwäche erkennt und sofort ohne die geringsten Skrupel ausnutzt. All dies ist Grund dafür, dass ich mich nach langen Jahren nicht mehr als Konservativen bezeichnen möchte.

  58. Die Fakten liegen auf demTisch,
    Jetzt müß es darum gehen eine Konservative Politik anzubieten und die Menschen davon zu überzeugen, daß was die Grüne Jugend abliefert sehen viele erst jetzt wo
    die Wirtschaft abgewürgt wird und die Mehrheit sehen kann :
    Die Fünf Windräder vor Köln: das wird nix mit Strom für eine Millionen Stadt! Baerbock liefert auch kein Gas usw.
    (Bei uns Fahren die Kölner aufs Land um an den Windräder Freundschaft Bänder anzubringen, Ironisch) noch Fragen?

  59. Meine Hütte ist jetzt schon „Panzerschrank“ denn die Merke-Gäste werden kommen. Eingezäunt wie damals beim Erich. Oder wie der Döner sagt: „Du kommst hier nicht rein“. Jalu : „Rumms“. Die beste Investition ever.

  60. @ 18_1968 30. Oktober 2021 at 20:29

    Natürlich haben wir jetzt keine Zeit, um über 15 oder 30 Jahre durch die Institutionen zu gehen.
    Die Demographieveränderung durch die Migration verändert alles.
    Ein Zurück im Konsum und eine Deindustrialisierung wäre in Deutschland bei geschlossenen Grenzen und schrumpfender Bevölkerung vielleicht gut machbar und insgesamt gesellschaftlich sogar ein Gewinn.
    Aber das sind derzeit Utopien, die in der Katastrophe des 21. Jahrhunderts enden.

    Aber man muss immer im Auge behalten, was sich außerhalb von Deutschland so tut.
    Weltpolitisch ist Deutschland nur 2. Liga.

  61. Mautpreller 30. Oktober 2021 at 20:43
    Die Fakten liegen auf demTisch,
    Jetzt müß es darum gehen eine Konservative Politik anzubieten und die Menschen davon zu überzeugen, daß was die Grüne Jugend abliefert sehen viele erst jetzt wo
    die Wirtschaft abgewürgt wird und die Mehrheit sehen kann :
    Die Fünf Windräder vor Köln: das wird nix mit Strom für eine Millionen Stadt! Baerbock liefert auch kein Gas usw.
    (Bei uns Fahren die Kölner aufs Land um an den Windräder Freundschaft Bänder anzubringen, Ironisch) noch Fragen?
    ———
    Bei uns hoch oben im Norden hinter den Deichschafen gibt es Windräder ohne Ende.
    Die Energie wird verschenkt!
    Nur: Wie bringt man die Power nach Kölle?
    Die Politiker schaffen es nicht einmal den Strom aus den windreichen Dithmarschen/Nordfriesland nach Hamburg zu bringen.
    Ich bin ein absoluter Fürworter neuer Technologien, habe auch FDP gewählt, aber nicht damit, daß man ‚Brokdorf‘ ohne Alternative aufgibt .

  62. Man muß Aufpassen auf die GJ. Der verlängerte Arm, also was die SA damals war.
    E.F : Eine gefährliche, deutschen-vernichtende Frau von der GJ/AntiFa-aktiv.

  63. @ oak 30. Oktober 2021 at 18:36

    Linksextremisten sind doch bereits überall in wichtigen Positionen, um das Land zu verändern. Natürlich zum negativen. Deswegen muß aufgeräumt werden. Sogar Stasi-Leute sind noch aktiv. Denkt an Merkel und Kahane.

  64. @ gonger 30. Oktober 2021 at 20:52

    Diese Energiepolitik ist eine Katastrophe. Grade für ein Industrieland. Bei roten und grünen ersetzt Ideologie seit langer Zeit Fachwissen. Wir brauchen in der Politik Spezialisten aus MINT-Berufen.

  65. @gonger 30. Oktober 2021 at 20:52

    „Ich bin ein absoluter Fürworter neuer Technologien, habe auch FDP gewählt, aber nicht damit, daß man ‚Brokdorf‘ ohne Alternative aufgibt .“

    Guter Witz! Das war doch klar, daß Ihre FDP am Gängelband der „Grünen“ durch Manege tanzen werde. FDP-Wähler = Grünenwähler.

    Im Übrigen gehört Brunsbüttel generalüberholt und ans Netz genommen. Ein drittes Kraftwerk hätte dort auch noch Platz. Das sage ich, als quasi Nachbar von Brokdorf und Brunsbüttel.

  66. Heinrich Heine: Nachtgedanken -Kurzfassung!

    Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
    Und meine heißen Tränen fließen.

    Deutschland hat ewigen Bestand,
    Es ist ein kerngesundes Land,
    Mit seinen Eichen, seinen Linden
    Werd ich es immer wiederfinden.

    Nach Deutschland lechzt‘ ich nicht so sehr,
    Wenn nur die Mutter nicht dort wär;
    Das Vaterland wird nie verderben,
    Jedoch die alte Frau kann sterben.

  67. Na ja, solange es nur um das „Sich -allerorten – Brüsten“ geht und nicht um´s Bürsten, kann man beruhigt sein …

  68. @Haremhab 30. Oktober 2021 at 21:05

    Als erklärter Froschfreund verbitte ich mir derlei despektierliche Vergleiche mit meinen Lieblingen!

  69. Apropos Frösche.
    CFR kommt mit einem Frosch auf dem Kopf zum Arzt. Fragt der Arzt:“Was haben Sie?“
    Sagt der Frosch:“Ich habe ein Geschwür am Arsch.“

  70. 18_1968 30. Oktober 2021 at 19:40
    @Marie-Belen 30. Oktober 2021 at 17:39

    Das ist eine schöne Geschichte ?
    ***************
    Danke.

  71. Bärbel Bas, Quotenweib.
    Von der SPD-PL, also linksextrem wie
    Esken u. Mützenich, der eigentl. das
    Amt bekommen sollte.

    Die rote Walküre ist mindestens 1,80m
    spielt gerne Fußball u. fährt Motorrad.
    Ihr linker SPD-Mann Siegfried Ambrosius
    war 27 J. älter, starb 2020 im September.
    https://img.waz.de/img/archiv-daten/crops4529892/6849579889-w940-h626-cfreecrop-bF3F3F3-st-q85/picturegallery-15061-131135.jpg

    Claudia Roth soll 1,75m sein.
    https://assets.jungefreiheit.de/2021/10/Bundestag-1.jpg
    Bundestagspräsidentin Bas u. Vizen:
    Fascho-Türkin SPD-Özoguz. Eiertänzer FDP-Kubicki.
    Chefin SPD-Bas. Seit 2006 SED-Pau. CDU-Magwas.
    Seit 2013 Grüne-Roth.

  72. So, ich habe die Waffen gestreckt.

    Ich habe mich in die Horizontale begeben und bin jetzt auf iPhone6.

    Wenn bald der Akku leer ist, geht’s noch ein wenig auf iPhone4 weiter.

    Höchststrafe.

    Also heute keine Frösche mehr. Irgendwie auch eine Erleichterung.

    Ich kann sie nicht mehr sehen.

  73. gonger 30. Oktober 2021 at 20:52

    Mautpreller 30. Oktober 2021 at 20:43
    Die Fakten liegen auf demTisch,
    Jetzt müß es darum gehen eine Konservative Politik anzubieten und die Menschen davon zu überzeugen, daß was die Grüne Jugend abliefert sehen viele erst jetzt wo
    die Wirtschaft abgewürgt wird und die Mehrheit sehen kann :
    Die Fünf Windräder vor Köln: das wird nix mit Strom für eine Millionen Stadt! Baerbock liefert auch kein Gas usw.
    (Bei uns Fahren die Kölner aufs Land um an den Windräder Freundschaft Bänder anzubringen, Ironisch) noch Fragen?
    ———
    Bei uns hoch oben im Norden hinter den Deichschafen gibt es Windräder ohne Ende.
    (…)
    Ich bin ein absoluter Fürworter neuer Technologien, habe auch FDP gewählt, aber nicht damit, daß man ‚Brokdorf‘ ohne Alternative aufgibt .

    +++++++++++++++

    Eine Windkraftanlage ist keine „neue Technologie“. Sie ist lediglich eine Turbine, die durch das Drehen der Rotorblätter angetrieben wird und nach dem Dynamo-Prinzip Strom erzeugt. Die ersten dieser Anlagen hatten schon die Nazis entwickelt. Das ist eigentlich eine primitive Technologie und im Gegensatz zur medialen Propaganda ineffizient.

    Da Sie aber stolzer FDP-Wähler sind habe ich Verständnis dafür, dass Sie diese Technologie als fortschrittlich ansehen.

    Passt!

  74. 18_1968 30. Oktober 2021 at 20:23
    @jeanette 30. Oktober 2021 at 19:46
    „Noch einmal der Beweis, dass MARIHUANA nicht erlaubt werden darf.
    Jeder der kifft, dessen Ehe geht kaputt! (…)“
    Sie haben deftig eins an der Waffel.
    ———————————————————————-

    Frauen, die sich mit Kiffern einlassen haben „deftig einen an der Waffel“!
    Da gehöre ich nicht dazu.
    Frauen, die sich mit Träumern und Losern abgeben, tun das höchstens weil sie glauben, sie hätten nichts Besseres verdient.
    Bei Ihnen scheine ich ja damit in ein Wespennest gestochen zu haben.
    Einen Kiffer dazu noch Alkohol, da kann man sich gleich einen aus der Nervenheilanstalt als Haushund halten. Fehlt dann nur noch, dass die Wohnung/das Haus in regelmäßigen Abständen zertrümmert wird, denn so zahm wie die Kiffer sich darstellen sind sie leider nicht.
    Es würde schon reichen so einen Drogenheini als Nachbarn zu haben. Das braucht man gar nicht persönlich kennenzulernen.
    Der Gestank allein reicht schon weit über die Straße.
    Bei Ihnen kann ich mir noch gut Beleidigungen und Vulgärsprache dazu vorstellen, gratis dazu.
    Manchmal geht die Ehe auch kaputt und der Kiffer merkt es gar nicht!
    Oder der Kiffer bekommt es erst Jahre später mit, wenn „plötzlich“ ein anderer in seinem Bett liegt.

  75. An Marie-Belen 17:15

    Bei diesem Thema bin ich ganz klar auf der Seite der Frau Berger.
    Deshalb:

    Nicht nur bei der Büste – Freiheit für alle Brüste !

    Natürlich nur ohne Zwang.
    Aber auch in Innenstädten und Supermärkten.
    Am besten überall >> nur noch Brüste, Brüste, Brüste.
    Ich dreh schon durch, der Nippel-Wahn hat mich erwischt.

  76. Der Haider Mob vom Drachenlord würde sich besser mal diesen widerlichen schwulen Pharmalobbyisten vorknöpfen

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/scharfe-kritik-der-%c3%a4rzte-spahn-ruft-erstmals-alle-b%c3%bcrger-zu-booster-impfungen-auf/ar-AAQ7MZC?ocid=msedgntp

    Diese scheiss Tucke bildet sich jetzt auch noch ein, sie hätte ein Medizinstudium abgeschlossen und könnte Ratschläge erteilen, für wen die Impfung alles geeignet ist.

    Die deutsche Ärzteschaft zeigt sich endlich mal empört über dieses geldgeile, menschenverachtende, schwule Stück Scheisse!

    Viel zu lange sind Deutschlands Mediziner dieser Schwuchtel in den Arsch gekrochen.

  77. Irgendwann, in nicht allzu ferner Zukunft
    wird auf einem großen Grabstein zu lesen sein : Hier ruht das
    deutsche Volk. Es wollte einfach nur in aller Welt beliebt sein.

  78. Es hilft nur noch der SAEXIT oder noch besser die Abnabelung Mitteldeutschlands und umliegender Gebiete. Sammelt euch dort, wiedersteht, bereitet euch vor und steht fuer einander ein. …. Man muss sich jetzt auf eine Region konzentrieren und dort alle Restdeutschen und alle Ressourcen fuer den Tag x konzentrieren. … Im Grunde so wie nach der Eroberung Spaniens durch die Muselmanen. Der Norden hielt und diente als Keimzelle der Rueckeroberung.

  79. Zunächst wäre es erst mal wichtig zu wissen , wer ist der Frosch ? Könnte es sein , dass diese Frauen , Halbfrauen , Nichtfrauen mit weiblichen Antlitz , Schwule , Lesben , Kreuz und Quer und was auch immer dabei sind sich selbst zu Fröschen im Kopftopf zu machen ; ohne das Sie es in Ihrem Wahn merken ? Wir Wissen , dass Gesellschaften schon öfter an Ihrer Dekadenz zu Grunde gingen und solche Gesellschaften von stärkeren Gesellschaften übernommen wurden . Ja … es ist das “ Verdienst “ dass die Altparteien insbesondere aber durch die Merkel -CDU und Ihr Groko – Partener SPD unter Beifall der ebenfalls ins Diverse und verhaltensgestörte abgerutschte Parteien der Grünen und die FDP uns in eine geistig – seelische verwahrloste Gesellschaft geführt hat , die letztlich nicht überleben kann ; da Sie alle lebenswichtigen Werte über Bord geworfen habe noch . Ja … diese Geisteskrsnken , haben Ihre Ablöser schon in unsere Gesellschaft implantiert ! Der Islam wird das kranke und verfaulte Fleisch aus dieser untergehenden Gesellschaft heraus schneiden und unsere Gesellschaft übernehmen . Der Islam wird wieder dafür sorgen , dass es nur zwei Geschlechter gibt und er wird dafür sorgen , dass die Frauen wieder nur Frauen sind und Ihre tradierten Aufgaben wieder in die Gesellschaft nachkommen ! Ich denke ,dass ist nur noch eine Frage der Zeit !!
    Für mich sind diese entzückten und verwahlosten Ver — rückten die Frösche und ja , Sie sollen in diesem Topf bleiben !!

  80. Ich mache heute eine Internet-Pause, liege im Garten mit meinem Hund und lese ein gutes Buch!

    LG @alle!

  81. Hans R. Brecher 30. Oktober 2021 at 23:01
    ————————————————-
    Liest der Hund mit?
    Und wenn ja, braucht er eine Lesebrille?

  82. @jeanette 30. Oktober 2021 at 18:15
    Noch eine Tiergeschichte, die in der BILD heute kursierte.

    Einem Nachbarschaftsstreit , um eine unerwünschte Katze in Nachbarsgarten, in den USA, folgte ein grausamer Mord durch einen Gewehrschuss. Der genervte Nachbar erschoss seinen Nachbarn, die Katze ließ er laufen! Jetzt muss er lange Jahre in den Knast.

    Warum hat der nicht die Katze erschossen?
    Er drohte noch an, die Katze zu erschießen,
    aber dann erschoss er doch lieber seinen Nachbarn,
    änderte sein Jagdziel in letzter Sekunde.
    Man versteht die Leute einfach nicht mehr.

    Ich schon. Der Gute konnte wahrscheinlich nicht mehr so
    gut sehen und befürchtete die Katze zu verfehlen, da hat es sich
    dann halt das größere Ziel ausgesucht.
    Ja, Sachen gibt`s.

  83. Dank Herrn Renner weiß ich jetzt endlich, wie Präsident Snow ohne Bart aussieht…
    Spaß beiseite – so gut der Artikel auch ist, ich denke nicht, daß da politisch noch was zu machen ist. Mit Argumentation und Appellen an die Vernunft war bei mehr als 90% der Bevölkerung nichts, aber auch gar nichts zu erreichen. Was ich mir gewünscht hätte, hat leider nichts damit zu tun, was sein wird und das ist eher ein blutiger Bürgerkrieg entlang ideologischer und ethnischer Grenzen als eine parlamentarische Lösung. Der Zug ist längst abgefahren. Alsdann lasset die Spiele beginnen!

  84. tban
    30. Oktober 2021 at 23:09
    Hans R. Brecher 30. Oktober 2021 at 23:01
    ————————————————-
    Liest der Hund mit?
    Und wenn ja, braucht er eine Lesebrille?
    ++++

    Mein Hund kann jedenfalls sprechen:

    https://youtu.be/TmI6x5SBk_k

  85. Maria-Bernhardine
    30. Oktober 2021 at 21:43
    Bärbel Bas, Quotenweib.
    Von der SPD-PL, also linksextrem wie
    Esken u. Mützenich, der eigentl. das
    Amt bekommen sollte.

    Die rote Walküre ist mindestens 1,80m
    spielt gerne Fußball u. fährt Motorrad.
    Ihr linker SPD-Mann Siegfried Ambrosius
    war 27 J. älter, starb 2020 im September.
    ++++

    Unter ihr?

  86. Penner 30. Oktober 2021 at 23:00

    Zunächst wäre es erst mal wichtig zu wissen , wer ist der Frosch ? Könnte es sein , dass diese Frauen , Halbfrauen , Nichtfrauen mit weiblichen Antlitz , Schwule , Lesben , Kreuz und Quer und was auch immer dabei sind sich selbst zu Fröschen im Kopftopf zu machen ; ohne das Sie es in Ihrem Wahn merken ?
    (…)
    **********

    Möglich.
    Meines Erachtens machen diese lautstarken Empörungs- und Diskriminierungschreiminderheiten die normaltickende Mehrheit zu den langsam kochenden Fröschen, die nix mit Greta, mit -INNEN und Männern in rosa Röcken am Hut haben. Warum die dann nicht die AfD gewählt haben? Da spielen zu viele Faktoren mit rein, das würde jetzt den Rahmen sprengen. Und weiter geht`s bergab…
    Divide et impera

    **************************************************************************

    Zu den Möpsen:

    „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos“
    -Vico von Bülow-

  87. LINKER SPOTT & ZYNISMUS

    Der Bundestag wahrt seine Würde

    Petra Kappe, Politik, 26. Oktober 2021

    Das Präsidium des 20. Deutschen Bundestags ist weiblicher denn je. Die vom Parlament in seiner ersten Sitzung zur Präsidentin gewählte Sozialdemokratin Bärbel Bas aus Duisburg hat mit Aydan Özugus (SPD), Yvonne Magwas (CDU/CSU), Claudia Roth (Grüne) und Petra Pau (Linke) vier Frauen als Stellvertreterinnen. Einziger Mann im Gruppenbild ist Wolfgang Kubicki (FDP).

    Der Kandidat der AfD verfehlte die erforderliche Stimmenzahl.

    Ihm erging es wie in der vorherigen Wahlperiode allen aus der Rechtsaußen-Fraktion, die für das Amt kandidierten. Die Versuche, sich Schützenhilfe vom Bundesverfassungsgericht einzuholen, scheiterten. Stattdessen gab es eine Lektion über grundlegende demokratische Prinzipien. Das höchste deutsche Gericht erklärte den Antragstellern im Sommer 2021, dass die Bundestagsabgeordneten als Vertreter des ganzen Volkes an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen seien und dass es keinen Anspruch auf „verfahrensmäßige Vorkehrungen“ zum Schutz vor einer Nichtwahl geben könne.

    Der Bundestag, den die Rechtsextremisten so oft verächtlich machen, ist das Herz der parlamentarischen Demokratie, und das entscheidet beispielsweise auch, wer die konstituierende Sitzung leitet. Die Aufgabe fiel zum zweiten Mal nicht dem an Lebensjahren ältesten, sondern dem dienstältesten Abgeordneten zu, nicht Alexander Gauland (AfD), sondern Wolfgang Schäuble (CDU). Das Parlament wahrt seine Würde…
    https://www.blog-der-republik.de/der-bundestag-wahrt-seine-wuerde/

  88. @ Hans R. Brecher 30. Oktober 2021 at 23:01

    Ich mache heute eine Internet-Pause, liege im Garten mit meinem Hund und lese ein gutes Buch!

    *****
    So geht das aber nicht! Und schlafen Sie bloß nicht in der Hängematte ein! 😀
    Gruß an die Fellnase

  89. @ Fairmann 30. Oktober 2021 at 22:59

    Genau! Sachsen denkt über großflächig angelegtes
    2G-Modell nach – Kommt der Lockdown für Ungeimpfte?

    Die Sachsen lassen sich wie verrückt testen:

    Mit dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat die erste Region in Sachsen die 500er Marke überschritten. Die aktuelle Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) wies am Samstag eine Inzidenz von 501,8 aus. Dahinter rangieren der Landkreis Meißen (365,7) und der Erzgebirgskreis (342,6). Den geringsten Wert gab es in der Stadt Leipzig (122,5). Dresden hatte am Samstag eine Wocheninzidenz von 273,1, Chemnitz 232,4.

  90. Das Thema Drogen sehe ich mich genauso, wie das Impfen.
    Jeder hat das Recht über seinen eigenen Körper selbst zu entscheiden.
    Das geht keinem Staat, oder sonstigen Mitbürger etwas an, was ich zu tun und zu lassen habe.
    Deshalb bin ich auch für die Freigabe sämtlicher Drogen, nicht nur von Marihuana.
    Volljährigkeit vorausgesetzt.
    Damit diese Volljährigkeit überwacht werden kann, dürften diese Drogen nur in staatlichen „Drogenhäusern“ eingenommen werden.
    Durch die Legalität würden die Preise in den Boden fallen.
    Beschaffungskriminalität wäre nicht mehr von Nöten und entfällt dadurch.
    Die Drogenabhängigen könnten dann beste Qualität zum günstigsten Preis erhalten.
    Das Zeug würde nicht mehr kosten als Dill, oder Petersilie.
    Dann würden sie sich richtig vollpumpen und innerhalb des ersten Jahres wären 50% auch schon verstorben.
    Besser geht es doch gar nicht.
    Auch Alkoholiker bekämen bei mir jeden Tag, für nur 10,– € 4 Liter, 40%igen Schnaps und dann aber Prost.
    Bei uns in der Stadt läuft seit nunmehr 40 Jahren eine drogenabhängige, aidsinfizierte Sozialhilfeempfängerin herum.
    Sie ist wohl im Methadon-Programm und wiegt ca. 30 kg.
    Seit diesen 40 Jahren denke ich schon, dass sie nicht mehr lange macht.
    Und was ist ?
    Die ist gar nicht tot zu kriegen.
    Sie kostet und kostet und kostet.
    Man oh man.

  91. @ Alle „Stromfans“: Wie bekommen wir den Saft vom windreichen Norden in den Süden/Westen/Mitteldeutschlands? Keiner weiss es.
    @ Alle:
    Bitte unterstützt auch die ‚Grenzgänger‘ im Osten, welche unser Land gegen die Invasoren verteidigen.
    Jeder hat doch einen Kumpel, eine Amiga, Verwandte, dort oder kennt jemanden, der dort lebt.
    Ich habe heute eine Spende ‚auf den Weg‘ gebracht. Natürlich der Vierte….

  92. gonger 31. Oktober 2021 at 00:14
    ————————————–
    Die Asylforderer laufen hier schon am Tage durch die Dörfer (östlich von Bautzen, nahe A4), wo sie von den Schleusern abgesetzt werden.
    Letzte Woche haben 30 Leute nahe der Talsperre Bautzen im Wald mitten in der Nacht Feuer gemacht.
    Das hat es nicht mal 2015 gegeben. Das wird bald unschöne Szenen geben.

  93. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 30. Oktober 2021 at 21:59
    gonger 30. Oktober 2021 at 20:52

    Mautpreller 30. Oktober 2021 at 20:43

    Da Sie aber stolzer FDP-Wähler sind habe ich Verständnis dafür, dass Sie diese Technologie als fortschrittlich ansehen.
    Passt!
    ——–
    Ich kenne den „A.H.Koog“ bei mir oben und die „Heilige Halle“ dort. Ich kenne auch den Obersalzberg…
    Dort, bei uns, hat man Neue Energie erzeugt bevor Sie geboren wurden. Ich finde neue Technologien Klasse. Es darf nur nicht die Anwohner nerven. Ob mich Lindner mit seiner neuen Sitzordnung begeistert? Jeder Präsi hat bekanntlich 100 Tage.

  94. Je laenger ich ueber den Artikel Von Herrn @ Renner nachdenke, um so mehr denke ich, dass ich mit meinem ersten Kommentar um 17:39 richtig lag und der Autor seinen Austritt aus der Alternative ankuendigt.

  95. tban 31. Oktober 2021 at 00:20
    gonger 31. Oktober 2021 at 00:14
    ————————————–
    Die Asylforderer laufen hier schon am Tage durch die Dörfer (östlich von Bautzen, nahe A4), wo sie von den Schleusern abgesetzt werden.
    Letzte Woche haben 30 Leute nahe der Talsperre Bautzen im Wald mitten in der Nacht Feuer gemacht.
    Das hat es nicht mal 2015 gegeben. Das wird bald unschöne Szenen geben.
    —–
    Danke für Ihren/Deinen Bericht. Solche „Geschichten aus der Provinz“ = das ist nicht negativ gemeint !!!!, will ich lesen. Echte Vor-Ort-Berichterstattung. Bei uns in HH ist das Bezirksamt auf der Suche nach Wohnraum. Das Asylantenheim, ex-leer, total-renoviert, da brennt nachts wieder Licht wenn ich da abends vorbeifahre.

  96. Er kommt aus der CDU und war dann Lucke-Alternativer.

    Die Sammelbewegung meint eine Bewegung ausserhalb der AfD.

  97. Sollte sich wie absehbar Herr Hoecke mit seinem Konzept einer national-sozialistischen Partei durchsetzen, ist Herr Renner weg.

    Und er wird bei weitem nicht der Einzige sein.

  98. Visiting 30. Oktober 2021 at 23:43
    @ Hans R. Brecher 30. Oktober 2021 at 23:01

    Ich mache heute eine Internet-Pause, liege im Garten mit meinem Hund und lese ein gutes Buch!

    *****
    So geht das aber nicht! Und schlafen Sie bloß nicht in der Hängematte ein! ?
    Gruß an die Fellnase
    —–
    Bei 16 Grad?
    Schreiben Sie aus Brasilien oder aus Norddeutschland?
    Haben Sie sich beim Thunfisch entschuldigt? Fragen über Fragen….Packt ein Neger Laubsäcke? Eher nicht.

  99. gonger 31. Oktober 2021 at 00:41gonger 31. Oktober 2021 at 00:41

    (…)
    Bei 16 Grad?
    Schreiben Sie aus Brasilien oder aus Norddeutschland?

    ***
    Hr. Gonger, ich nehme an, Sie meinen Hr. Brecher und der schreibt wahrscheinlich aus Brazil ( ca 19 Grad), es sei denn Hr. Brecher trägt ne fette Strickjacke, hat seinen Garten mit Flutlicht ausgeleuchtet oder liest mit Taschenlampe, dann wohl aus dem hohen Norden 😀

  100. 18_1968 30. Oktober 2021 at 21:07
    @gonger 30. Oktober 2021 at 20:52

    „Ich bin ein absoluter Fürworter neuer Technologien, habe auch FDP gewählt, aber nicht damit, daß man ‚Brokdorf‘ ohne Alternative aufgibt .“

    Guter Witz! Das war doch klar, daß Ihre FDP am Gängelband der „Grünen“ durch Manege tanzen werde. FDP-Wähler = Grünenwähler.

    Im Übrigen gehört Brunsbüttel generalüberholt und ans Netz genommen.
    ———-
    Brunsbüttel bekommt Flüssigas!
    Kohle-Wedel . Auch genannt: Der Stinker. =das liegt knapp bei Hamburg, kommt auch weg und das Rohr über die Elbe wird gebaut. Eine sinnvolle Technologie. Da quaken die Grünen Elbvorortler , dagegen sind Baden-Baden und Tegernsee ein Armenhaus, wie die Frösche um Mal beim Thema zu bleiben.

  101. Herr Renners, ich kann sie beruhigen, die linksideologisch Verblendeten werden ganz bestimmt den Bogen überspannen, so wie sie es immer schon getan haben.
    Wenn die Menschen erst einmal von einem ralexistierenden Ökosozialismus kosten dürfen, dann dürfte es für unsere grünlinken Träumer ein böses Erwachen geben.

    Dieses ist die gute Botschaft.
    Die schlechte Botschaft hierzu, wieviel wird uns dieser Wahnsinn dieses Mal an Menschenleben und materiellen Verlusten kosten?
    Um diese Auswüchse möglichst in Grenzen zu halten, muss möglichst bald gehandelt werden. Je früher eine Katastrophe abgewendet wird, um so geringer der Schaden.

    Auch wenn die vor uns liegende Aufgabe nicht einfach sein wird, Regination und Depression sind hierfür keine Option! Wir Deutschen werden wieder für unsere Freiheit und Selbstbestimmung kämpfen müssen, gegen einen verklärten und zu allem entschlossenen Linksextremismus.

    Wenn Frau Bas von der SPD den Standpunkt vertritt, Hass und Hetze ist keine Meinung, warum wird genau das von Linken bis Ultralinken vertreten und praktisch alltäglich praktiziert?
    Offenbar dprfen danach nur Linke hassen und hetzen, natprlich völlig sinnbefreit, nur um sich eines lästigen politischen Gegners zu entledigen und weil die überzeugenden Argumente fehlen.

    Die arme Frau Bas ist bei dieser Äußerung wohl in ihre eigenen Fallstricke getappt.
    Vielleicht sollte sie sich erst einmal an die eigene Nase fassen, um diesbezüglich etwas zu ändern.
    Dazu gehört es auch, einem AfD-Kandidaten nach demokratischer und parlamentarischer Geflogenheit, nicht den Posten eines Vizebundestagspräsidenten zu verweigern.

    So sollte generell der Hass und die Hetze gegen die AfD von den Linken, u.a. von den SPD-Genossinnen und Genossen eingestellt werden. Denn genau dieser Hass und diese Hetze von Links motivieren z.B. die Antifa zu ihren gewaltätigen Übergriffen gegen Politiker der AfD und AfD-Einrichtungen.

    Frau Bas hat offenbar da ganz andere Vorstellungen und Wahrnehmungen zu den Begriffen Hass und Hetze!
    Allein die gefühlte Subjektivität dieser Begrifflichkeiten sollten Frau Bas zu denken geben.
    Was eine Meinung ist oder nicht, entscheidet nicht sie, sondern in einer Meinungsfreiheit immer noch derjenige, der seine Meinung äußert.
    Sie muss diese Meinung nicht teilen, sie hat sie aber zu respektieren!

    Das Demokratiedefizit von Frau Bas ist also offensichtlich!
    Könnten die FFF-Anhänger wirklich folgerichtig denken, dann wären sie auch nicht den fassungslos machenden Irrglauben ihrer Klimahysterie erlegen. Wenn sie das „Ding“ auf ihren Schultern richtig nutzen würden, kämen sie ganz alleine auf die sinnbefreite, realitätsvergessene Leere der FFF-Bewegung und würden den grünen linksextremistischen Demagogen nicht länger hinterherlaufen.

  102. @gonger 31. Oktober 2021 at 00:56
    Neue Technologien schoen und gut, aber bevor man Altbewaehrte wie die besten AKWs in Europa stillegt, abwrackt unter Abermilliardenkosten, auch um die schwedischen Eigner zu entschaedigen
    rechnet jeder bei Verstand, alles mehrfach durch, ob es Sinn macht.
    Die unfaehigste DDR Kanzlerin aller Zeiten, hat auch hier einen gigantischen Bock geschossen, indem sie es durch eine wetter und windabhaengige, natur ruinierende, Voegel shreddernde Windmuehlentechnik, die nichts wie Probleme bereitete wie Neue Trassenlegung, extreme Wartungs und Ersatzteilkosten, hoechste Stromkosten Europas und ein fuer ein Industrieland labiles, leistungsarmes Stromnetz, was auf Aussenkaeufe von AKW erzeugten Strom von F angewiesen ist, die sich die Haende reiben.

    Strafe muss sein, die D Schafbevoelkerung die sich durch von Gruenen Hysterie durch Japan Tsunami + Erdbeben der AKW Notfall ausloeste genuegte, um eine Jahrhunderttechnik, nach der sich alles wieder den Mund leckt, sicher, preiswert, flexiebel stillzulegen da Merkel befuerchtete wenn sie standhaft bleibt ihre Macht an allen Hebeln einzubuessen, dafuer opferte sie bis zu ihrem hoffentlich baldigen und entgueltigen Ausscheiden aus der Politik auch diese Technik, die Liste ihrer Fehlentscheidungen ist betraechtlich und sollte den Menschen bekannt sein, auch denen die bis zum letzten Tag auf ihre Luegen hereinfielen.

  103. Svenja Schultzke,
    sozialistische ehem Umweltministerin der sozialistischen Merkel-Groko,
    auf reichslehrsender NDR-Impfo / SWR soeben zum 3. Male unhinterfragt über sich.

    „Das Corona-Ding, das von der Wuhan Fledermaus – tatsaechlich wohl Guandong –
    auf den Menschen übergesprungen ist, zeigt ja auch,
    dass der (unnatuerliche) Mensch immer mehr die (natuerliche) Natur zurueckdraengt,
    und fuer den – (genau, für was sonst) > „Klimawandel“ verantwortlich ist.
    Deshalb ist ZeoZwo Reduzierung ja gerade auch fuer Gesundheit wichtig“.

    Schultzke ist eine sozialistisch ungebildete, demagogisch phaenotypische Mischung
    aus ACAB Bockbier, Fake Dr. Tiffy Giffy, Vielflug-Luisa und Alteimer.
    Und der Lehrsender SWR überflüssig wie der Hoden vom Papst.

  104. Wer heute noch, nach allem was von ihren Plaenen ins Mittelalter fuehrend noch fuer die Ampel eintritt, sollte sich schleunigst auf seinen Verstand untersuchen lassen. Wenn wie in D eine Massenhysterie eintritt, kann dies allerdings unheilbar sein und endet in der Klappsmuehle, allerdings reichen da die Betten sicher nicht aus.

  105. @ gonger 31. Oktober 2021 at 00:24
    @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 30. Oktober 2021 at 21:59
    @ Mautpreller 30. Oktober 2021 at 20:43
    „Ob mich Lindner mit seiner neuen Sitzordnung begeistert?“

    mir waere voellig egal, ob und wer neben mir und meinem block sitzt.
    ich sitze am liebsten mit dem ruecken zur wand wegen überblick und sicherheit,
    und in verkehrsmitteln am gang, weil man schneller rauskommt und mehr platz hat.

    lass die politischen wichtigtuer sich gewollt und geplant medienwirksam streiten,
    hauptsache jeder kriegt einen platz und kann sich endlich öfftl. geistig blamieren.

  106. @AUC 31. Oktober 2021 at 00:06
    ….“Deshalb bin ich auch für die Freigabe sämtlicher Drogen, nicht nur von Marihuana.
    Volljährigkeit vorausgesetzt.“
    Offensichtlich sind sie selbst ein Drogenkonsument, ansonsten haette man nicht derartig naive Vorstellungen.
    Einmal mit Marihuana beginnen heisst in der Regel dies als EINSTIEGSDROGE benutzen, dann schrittweise immer zu staerkeren, Gehirn-Nerven und ganzen Menschen ruinierende Drogen die vorwiegend aus Asien kommen greifen und damit als Nichtsnutz zu enden, der wie Merkel Gaeste, nichts wie Kosten verursachen ansonsten fuer den Untergang jeder ordentlichen Gesellschaft und Nation verantwortlich sind.
    Was glauben sie, was Holland als langjaehrige „alles erlaubt“ Nation fuer steigende Probleme hat,
    oder Kanada, wo der linksgruenlastige Trudeau, ein Merkelclon schon im vorletzten Wahlkampf fuer Freigabe von Hemp / Hanf warb und von Frauen und Jugend gewaehlt wurde angerichtet hat?
    Die Todesraten durch Starkdrogen die zu hoch dosiert sind oder giftig erzeugen hoehere Todesraten als Corona, es sterben junge Menschen weg in den besten Jahren, nichts hilft da die Einstiegsdroge nach wie vor von Staatlichen und Privaten Laeden die an allen Ecken und Enden aus dem Boden schiessen erhaeltlich sind. Das ist die Realitaet, die jedes Volk ruiniert. Nur eine Diktatur ist geeignet, die Sucht dafuer zu brechen durch unschoene Massnahmen.

  107. @tban
    @Gonger
    @Visiting

    Heute Nachmittag waren es 29 Grad, die Sonne schien und ich lag in Bermudas und ohne T-shirt im Schatten auf einem bequemen Liegestuhl. Eine angenehme Brise sorgte für Erfrischung.

    Mein Hündchen (Kurzhaardackeldame) lag neben mir und döste vor sich hin. Das Buch, das ich las, interessierte sie nicht besonders: Die ersten Deutschen (Fischer-Fabian), Kontrastprogramm zur Realität (die letzten Deutschen).

    Nachrichten habe ich bis jetzt noch gar keine gesehen. Irgendwas bemerkenswertes passiert??

    Zum Abendessen hatte ich Pizza mit Rinderfilet belegt.

    Jetzt gibt es noch etwas süsses Gebäck zum Nachtisch: Blätterteigtäschchen mit Vanillepudding und Guavenmus gefüllt und mit Zuckerguss überzogen.

    Ja, es kann einem auch gut gehen! 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=kk4uddaHdDE

  108. Visiting 30. Oktober 2021 at 23:43
    @ Hans R. Brecher 30. Oktober 2021 at 23:01

    Ich mache heute eine Internet-Pause, liege im Garten mit meinem Hund und lese ein gutes Buch!

    *****
    So geht das aber nicht! Und schlafen Sie bloß nicht in der Hängematte ein! ?
    Gruß an die Fellnase

    ———————————————-

    Gruss ist ausgerichtet! Sie sagt: wuff! 🙂

    Am Einschlafen hindern mich die Palmen, die rauschen heute so laut im Wind …

  109. Im Zeitalter der totalen Visualisierung, 2 Minuten Statements und 100 Sekunden Nachrichten, kommt natürlich das herbere Antlitz zur Verkündung härterer Wahrheiten nicht immer ganz so gut rüber.

    https://www.youtube.com/watch?v=LopM6llIMEA

    doch was das anlangt, ist man bei den Linken, auch nicht gerade von der Natur begünstigt.
    zum Glück, möchte man sagen.

    https://www.gn-online.de/niedersachsen/wirtschaftsministerkonferenz-beraet-ueber-folgen-von-corona-376749.html

  110. Amnesty Intl. beklagt Beschneidung der Meinungsfreiheit wg Corona

    Aus „Meinungsfreiheit für den Buerger“
    „Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie weltweit angegriffen worden und hat die Gefahren, die von der öffentlichen Gesundheitskrise ausgehen, verstärkt. Das ist das Resultat eines Berichts von Amnesty International …
    https://www.amnesty.org/en/documents/pol30/4751/2021/en/

    „Die Regierungen hätten die Pandemie als Vorwand benutzt, um kritische Stimmen mundtot zu machen. Amnesty International drückte seine Sorge aus, daß Beschränkungen im Zusammenhang mit Corona nicht nur vorübergehende Maßnahmen sind, sondern Teil eines anhaltenden Angriffs auf die Menschenrechte und den zivilen Raum darstellten.“

    Wenn also demnaechst die willfaehrig-einfaeltige gleichgeschaltete Merkeljugend
    zusammen mit Rotfaschisten, GrünKhmer und SPD-eigenen Medien
    gegen impfkritische Querdenker, Freiheitliche und besorgte Wissenschaftler angeht –
    zeigt den Amnesty Report: Die sind Teil des Systems, dass GG und ff missachtet.

  111. @ Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 02:07
    „Am Einschlafen hindern mich die Palmen, die rauschen heute so laut im Wind …“

    Flachwitz: „Sagt der Wind zur Palme: Halt die Nuesse fest, jetzt wird geblasen.“

  112. Etwas Culture:

    Über die Einwohner seiner Geburtsstadt Rouen hatte Gustave Flaubert (1821 bis 1880) nur Schlechtes zu schreiben. Sowenig er seine Mitbürger auch frequentiere, gestand er schon als Jüngling einem Freund, sie lasteten ihm doch auf den Schultern, „wie nur Landsleute lasten können“. 1872 verfasste der Romancier dann aus Anlass der Weigerung der Gemeindeobrigkeit, seinem verstorbenen Intimus, dem Dichter Louis Bouilhet, ein Denkmal zu errichten, einen offenen Brief, der in einen Rundumschlag gegen das Bürgertum gipfelte. Diesem warf Flaubert Stupidität, Verweichlichung und Verachtung für Intel­ligenz vor. Privat stand seine Meinung schon lange fest: „Der Bürger von Rouen ist immer etwas gigantisch Geisttötendes und pyramidenhaft Blödes.“

    So verwundert es nicht, dass Émile Zola im Grabgeleit seines Freundes am 11. Mai 1880 keine zweihundert Stadt­bewohner zählte. Vier Fünftel der Rouennais, ätzte Zola, wüssten nicht, wer Flaubert gewesen sei; das letzte Fünftel hasse ihn. Der Verstorbene, der zeitlebens alles Zeremonielle ins Lächerliche gezogen hatte, brachte es wie zur Rache fertig, postum die eigene Beisetzung zu sabotieren. Das ausgehobene Grab erwies sich – leider zu spät – als zu klein für den „Riesen-Sarg“ (Zola) des 112 Kilogramm schweren Hünen: Kopfüber blieb er stecken. Nach langem, zunehmend pein­lichem Hantieren der Totengräber zogen die Trauergäste unverrichteter Dinge wieder ab, in der feigen Hoffnung, irgend­jemand werde den Leichnam schon irgendwie unter die Erde bringen.

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/200-geburtstag-besuch-in-flauberts-heimatstadt-rouen-17609588.html

  113. @ Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 02:37
    „Globalisten…bis Mitte 2022 sollen 70 Prozent aller Menschen…geimpft sein. “

    Wenn mit den all den Moeglichkeiten eines fuehrenden EU-Landes wie GER
    bis heute 66p geimpft werden konnten, soll „die Welt“ in 9 Monaten 70p erreichen ?
    Inkl zb mohammedanern in der waffenstarrenden, kuehlkettenfernen 3-4 welt,
    und mit 2x einfachschuessen und zur zeit noch 1 buster-schuss ?
    was soll der quatsch, wenn der grund fehlt und die wirksamkeit abnimmt ???

  114. Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 02:00
    31. Oktober 2021 at 02:21

    Ja – , warum nicht mal JR nach BR einladen. Sicherlich wäre er dann am Ziel seiner Träume. Doch man vergesse, bei allem lateinamerikanischem dolce vita nicht, 96 % der (Ex-)Landsleute von HRB leben noch immer über dem 41. – 50.+x. Grad nördlicher Breite, und beabsichtigen und können dies vorerst nicht ändern. Selbst bei heißesten Rhythmen und grellster Latina-Erotik nicht, um mal eben so easy wie er nach -26,918 Grad südlicher Breite ins verheißene Land zu kommen.

    https://brasilienfreunde.net/tv-tipp-doku-wenn-sexbomben-nur-froesche-kuessen-t10792.html

    https://www.youtube.com/watch?v=F6Pfc1fA4fI&ab_channel=TheProject1981

  115. .. vielleicht sollte der vorerst vom Dienst freigestellte Bild Redaktionschef und der neue Bayern-Trainer die Nachnamen tauschen.

  116. Ich schreibe immer das gleiche und machs nochmal.
    Jeder hier weiß doch, dass die AfD vom „ausgewogenen öffentlich rechtlichen Rundfunk“ völlig übergangen/ignoriert wird. Manche Foristen schrieben was von „einklagen“ in die TV-Öffentlichkeit.
    So bescheuert es auch anmutet-ein Kanzlerkandidat der AfD hätte diesen bösartigen Zwangssendern Probleme bereitet.
    Die AfD kann nicht größer werden unter der Knute dieser staatlichen Senderorganisation.
    Ja, die AfD muss sich einklagen in die bescheuerten Talkshows von ARD bis Phoenix.

  117. Zu spät, das Wasser ist bereits kurz vor dem Kochen. Der Frosch ist sitzen geblieben, ein paar Zuckungen noch, dann war’s das mit dem Deutschen Volk.

  118. Ich schmeiss morgen, d.h. Heute den Grill an: Mit HOLZKOHLE!
    Und dann wird in meinem kleinen „Indian Summer – Garten“ bei Herbstlaub-Färbung richtig fett Party gemacht bei 16 Grad ohne Thunfisch.
    Alle räumen auf. Die Mädels waschen ab. Die Kerle holen Bier. Die Jungen kratzen das Laub zusammen.

  119. bet-ei-geuze 31. Oktober 2021 at 02:24
    .. vielleicht sollte der vorerst vom Dienst freigestellte Bild Redaktionschef und der neue Bayern-Trainer die Nachnamen tauschen.
    —-
    Der von 0:5 gegen die Fohlen / Mönche oder der Sohn von Toppi?
    „Pauli“ kommt und haut alle wech!

  120. Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 02:54
    Mujer latina:
    ———–
    Na na na. Ich habe „JLo“ in Casa. Mit Original (!!!)-Cullo. JLo hat was gemacht. Meine nicht.
    Eine Mujer Latina oder eine Thaifrau ist das Beste was einem passieren kann im Leben.
    Langeweile war gestern oder vor über 10 Jahren.

  121. gonger 31. Oktober 2021 at 03:40
    Ich schmeiss morgen, d.h. Heute den Grill an: Mit HOLZKOHLE!
    Und dann wird in meinem kleinen „Indian Summer – Garten“ bei Herbstlaub-Färbung richtig fett Party gemacht bei 16 Grad ohne Thunfisch.
    Alle räumen auf. Die Mädels waschen ab. Die Kerle holen Bier. Die Jungen kratzen das Laub zusammen.

    ——————————————–

    Viel Spass und Vergnügen! Wünsche ein schönes Fest!

    https://www.youtube.com/watch?v=W6x0qB1QKtk

  122. gonger 31. Oktober 2021 at 03:54exy
    Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 02:54
    Mujer latina:
    ———-
    …und vor allen Dingen gibt es keine Sprachprobleme mit den sexy- Mujeres, welche nie ungepflegt zum Bäcker gehen. Das ist wirklich so.
    Spanisch lernen kann Jeder. Eine schöne Sprache und man kann so herrlich schimpfen.

  123. Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 03:58
    ———–
    Thaifrau : Lieb, nett, zärtlich. Problem mit dem Wetter. Können kaum Englisch. Nicht arbeitsfähig.
    Latina: O.k., Sie ist in BAY aufgewachsen. Also null Probleme. Voll auf’m Job.
    Russin: Voll Hardcore. Was für Jüngere.
    Deutsche : Eine nette Nachbarin.
    Bei 1-3 steht das Essen auf dem Tisch. Bei 4 eher nicht.

  124. gonger 31. Oktober 2021 at 03:59
    gonger 31. Oktober 2021 at 03:54exy
    Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 02:54
    Mujer latina:
    ———-
    …und vor allen Dingen gibt es keine Sprachprobleme mit den sexy- Mujeres, welche nie ungepflegt zum Bäcker gehen. Das ist wirklich so.
    Spanisch lernen kann Jeder. Eine schöne Sprache und man kann so herrlich schimpfen.

    ———————————————–

    Das ist wahr! Portugiesisch ist etwas gemütlicher, aber sehr sinnlich.

  125. Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 04:14
    gonger 31. Oktober 2021 at 03:59
    gonger 31. Oktober 2021 at 03:54exy
    Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 02:54
    Mujer latina:
    ———-
    …und vor allen Dingen gibt es keine Sprachprobleme mit den sexy- Mujeres, welche nie ungepflegt zum Bäcker gehen. Das ist wirklich so.
    Spanisch lernen kann Jeder. Eine schöne Sprache und man kann so herrlich schimpfen.

    ———————————————–

    Das ist wahr! Portugiesisch ist etwas gemütlicher, aber sehr sinnlich.
    ————
    Spanisch-sprechende können ja auch Portugiesisch.
    Wir möchten so gerne mal wieder nach Alicante (Spanien) zu unseren Freunden aber dann verlieren wir unsere Jobs. Pedro und seine Süße haben alles richtig gemacht. Raus aus dem heißen Corona-Madrid. Ein Hochhaus-Apartment mit Meerblick gibt’s dort für kleines Geld. Mieten Nicht kaufen.
    In Alicante wo der Wind weht gibt es kein Corona.

  126. gonger 31. Oktober 2021 at 03:54
    Hans R. Brecher 31. Oktober 2021 at 02:54
    Mujer latina:

    https://www.youtube.com/watch?v=wgIYIsu1ZSg
    ———–
    Na na na. Ich habe „JLo“ in Casa. Mit Original (!!!)-Cullo. JLo hat was gemacht. Meine nicht.
    Eine Mujer Latina oder eine Thaifrau ist das Beste was einem passieren kann im Leben.
    Langeweile war gestern oder vor über 10 Jahren.

    ———————————-

    Das ist Thalía, eine mexikanische Sängerin.

    https://pt.wikipedia.org/wiki/Thal%C3%ADa

  127. Ergänzung:
    Bei einer Thai-Lady schmeckt es besser. Bei denen wird echt mit Liebe gekocht.
    Die Karibik-Küche: Eher nicht so.
    Dann lieber Westfalen oder norddeutsche Küche.

  128. Niemals Mexiko und die Karibik- Islas in einen Zusammenhang bringen.
    Die Dom.Rep kämpft verzweifelt gegen ihr Shithole-Nachbarland.

  129. Thailändisch und Indonesisch sind sehr schmackhaft. Singhalesisch ist auch ok, aber sehr scharf. Indisch finde ich dagegen abscheulich. Brasilianisch und Argentinisch sind eine bunte Mischung aus Portugiesisch/Spanisch, Deutsch und Italienisch, auch Japanisch, Arabisch, Polnisch, Russisch, je nach Einwanderergruppe.

  130. Die mexikanische Küche kenne ich nur aus entsprechenden Restaurants in D. Ist eher nicht mein Fall.

    Norddeutsche Küche kenne ich von meinen Grosseltern. Birnen, Bohnen und Speck und ähnliche Gerichte! Süddeutsche könnte man damit jagen … 🙂

  131. Fairmann 30. Oktober 2021 at 20:11

    Der deutsche Schlaffrosch springt nicht aus dem Topf.
    Seine Rettung kann nur wieder von außen kommen oder die Hoffnung, dass das Feuer rechtzeitig ausgeht,
    weil die Sonne nicht scheint und der Weht nicht wind. (gebärbockt)

    Sobakd die jungen Klimahüpf- und Welcome-Deppen einmal gemerkt haben, daß sie es sind, die für die heutigen Fehler ihr ganzes Leben lang zahlen und geradestehen müssen, denken die anders.

    Allenfalls die früheren Kriegsgenerationen haben so schlimme „Verwerfungen“ hinnehmen müssen, wie sie wohl unweigerlich auf die heutigen Kinder und Jugendlichen zukommen.

    Die Temperatur im Topf ist noch angenehm lauwarm. Aber das wird sich ändern.

  132. ein Striezel zu Allerheiligen
    Mit seinen drei Zopfsträngen symbolisiert der Allerheiligenstriezel die Heilige Dreifaltigkeit und erinnert an Verbundenheit und die Ewigkeit. Beim Flechten werden Glück- und Segenswünsche mit eingeflochten und die Beschenkten bedanken sich mit den Worten „Vergelt’s Gott, für die armen Seelen“. Das Gebäck aus luftigem Hefeteig ist ein fester Bestandteil unseres Brauchtums, schmeckt aber auch nach Allerheiligen ganz vorzüglich.

    Zutaten:
    500 g Mehl
    1 Würfel Frischhefe
    80 g Zucker
    80 g Butter
    50 g Rosinen
    250 ml Milch
    2 Eier
    1 Prise Salz
    Für den Guss:
    150 g Puderzucker
    30 g gehobelte Mandeln
    etwas Zitronensaft
    etwas Wasser
    lasst es euch schmecken!

  133. Abstoßend: Erklärte FDP-Fans, die nichts von den dramatischen diktatorischen Umwälzungen begriffen haben, die unser Leben nachhaltig verpfuschen, bestreiten hier den halben Thread mit Dutzenden Beiträgen im Praliné- und Frau-im-Spiegel-Stil. Die Folge: Hier wird nur noch angeregt geplaudert, doch nicht mehr analysiert. Ich hätte gerne was zum Renner-Beitrag gepostet, doch wo der Dampfplauderer omnipräsent ist, sehe ich mich fehl am Platze. Auf Küstenschnacker ohne den Hauch von Problembewusstsein steht mir nicht der Sinn. Und das war allen Ernstes mal ein extrem zeitgeistkritisches, politisch-inkorrektes Forum!

  134. Herr Renner geht immer noch davon aus, dass es eine „bürgerlich-konservative“ Mehrheit im Volk gibt.
    Dies ist falsch, dass gehört seit ca. 2000 der Vergangenheit an.
    Wenn die Analyse schon falsch ist, kann keine Politik erfolgreich sein.
    Die Notexistenzen, Kulturfremden, Sozialromantiker, Ökospinner, Materialisten und infantile Hedonisten stellen heute eine 2/3 Mehrheit.
    Solange es der AfD nicht gelingt dieser Mehrheit ein politsches Angebot zu vermitteln, dass sich auch in EURO und Cent für sie rechnet wird, sie nicht reüssieren.
    Kaspereien in und ausserhalb des Parlaments, Personalquerelen, parteiinteren Machtkämpfe, das Anhängen an Protestgruppen und Provokationen werden die AfD nicht weiterbringen.
    Es fehlt an einem geigneten politischen Angebot, an einem Ziel auf das sich alle einigen können, ein Ziel das zu einem gemeinsamen Willen im Volk führt und zusammenführt, nicht trennt.
    So lange die AfD kein solches Ziel formulieren kann, wird das nichts mit ihr.

  135. @ Wuehlmaus 31. Oktober 2021 at 06:48

    Sie haben das richtig benannt und die hiesigen FDP-Wähler sind mitverantwortlich für das, was uns mit einer Ampel blüht. Wobei noch nicht sicher ist, dass eine Ampel wirklich kommt und falls ja, wie lange diese hält.

    Doch bitte lassen Sie sich nicht entmutigen von den Mutlosen. Ich lese Ihre Beiträge gerne.

  136. @ erich-m 31. Oktober 2021 at 07:11

    Aus meiner Sicht gibt es eine „bürgerlich-konservative“ Mehrheit, doch die Nazikeule verhindert leider erfolgreich deren Aufbegehren und Zusammenstehen (z.B. Koalition CDU/FDP/AfD). Gerade weil diese Menschen „bürgerlich-konservativ“ sind und Anstand und Höflichkeit besitzen, sind sie den hasshetzenden Linken und Grünen hoffnungslos unterlegen. Und auch CDU und FDP haben das schon lange erkannt und schwingen die Nazikeule immer wieder, nur etwas subtiler.

    Die Linken und Grünen sind mit ihren undemokratischen Methoden (bis hin zu deren Schlägertrupps antiFA) leider sehr erfolgreich und haben ihren Zenit noch nicht erreicht. Und sie werden von CDU und FDP direkt und indirekt unterstützt. Die letzten 10 Jahre Merkel-CDU zeigen das deutlich.

    Wenn die AfD das macht, was Sie hier fordern, so frage ich mich, warum man sie wählen sollte. Das was sie fordern gibt es schon lange von den undemokratischen Einheitsparteien. Insofern für mich sinnlos und uninteressant.

  137. erich-m 31. Oktober 2021 at 07:11

    Herr Renner geht immer noch davon aus, dass es eine „bürgerlich-konservative“ Mehrheit im Volk gibt.
    Dies ist falsch, dass gehört seit ca. 2000 der Vergangenheit an.
    Wenn die Analyse schon falsch ist, kann keine Politik erfolgreich sein.
    Die Notexistenzen, Kulturfremden, Sozialromantiker, Ökospinner, Materialisten und infantile Hedonisten stellen heute eine 2/3 Mehrheit.
    Solange es der AfD nicht gelingt dieser Mehrheit ein politsches Angebot zu vermitteln, dass sich auch in EURO und Cent für sie rechnet wird, sie nicht reüssieren.
    Kaspereien in und ausserhalb des Parlaments, Personalquerelen, parteiinteren Machtkämpfe, das Anhängen an Protestgruppen und Provokationen werden die AfD nicht weiterbringen.
    Es fehlt an einem geigneten politischen Angebot, an einem Ziel auf das sich alle einigen können, ein Ziel das zu einem gemeinsamen Willen im Volk führt und zusammenführt, nicht trennt.
    So lange die AfD kein solches Ziel formulieren kann, wird das nichts mit ihr.

    +++++++++++++

    Ich teile Ihre Meinung keineswegs!

    Herr Renner darf von einer „bürgerlich-konservativen“ Mehrheit ausgehen, selbst wenn diese nur 1/3 ausmachen würde, dann ist diese Einschätzung immer vage und schwer bestimmbar. Der linke Mainstream suggeriert uns ja auch, dass die grünen Wähler jetzt die „bürgerliche Mitte“ seien und den mehrheitlichen „Volkswillen“ darstellen.

    Das ist genau so an der Realität vorbei wie der Trugschluss, dass die Mehrheit der Deutschen rot-grün gewählt hätte. Diese Parteien haben zwar die BT-Wahl gewonnen, aber abzüglich der Nichtwähler und Wähler anderer Parteien sind sie nicht die Mehrheit der Deutschen. Das wird immer verwechselt. Obendrein kommt noch die Wählertäuschung hinzu, das betrifft vorallem die FDP, die versprach, rot-grün zu verhindern. Somit haben diejenigen, die der AfD ihre Stimme verwehrt haben eben FDP oder CDU gewählt und prompt rot-grün in Regierungsverantwortung gehoben!

    Der AfD-Wähler hat das schon vorher gewußt, die FDP-Wähler hier im Forum glauben doch tatsächlich, die großen Gewinner zu sein. Da fragt man sich doch, wo bei denen das logische Denkvermögen abhanden gekommen ist!

    Selbst wenn die von Ihnen genannte 2/3 Mehrheit tatsächlich so steht, dann gibt es die bürgelich-konservative Mitte immernoch. Mit der „Mitte“ ist allerdings weniger die zahlenmäßige Masse gemeint, sondern die politische Mitte, also zwischen links und rechts. Diese angenommene 2/3 Mehrheit lebt allerdings von dem 1/3 derjenigen, die den Laden am Laufen halten, somit ist es doch viel wichtiger, diese 1/3 bürgerliche Mitte zu stärken und deren Interessen wahr zu nehmen, hier muss die AfD deren Interessen wahrnehmen und im Parlament verteidigen.

    Für die imaginären 2/3 sind die linken Parteien zuständig, einschl. der untergehenden CDU, die ja genau deshalb den Weg in die Bedeutungslosigkeit geht. Sie hat die Bürgerlich-Konservativen verraten und sich mit dem Merkelkurs den Linken angeschlossen. Genau dieses Schicksal würde auch die AfD ereilen, wenn sie ebenfalls Verrat an den Bürgerlich-Konservativen begeht und sich dem linken Zeitgeist anbiedert.

    Selbst die SED (Linke) hat starke Einbußen hinnehmen müssen, weil sie zu divers geworden ist. Diese „Buntheit und Vielfalt“ bei den Genossen hat sie ebenfalls abrutschen lassen! Gysi hat im Ergebnis der Wahlen ein ende dieser Vielfalt und ein Rückbesinnen auf die traditionellen sozialistischen (kommunistischen) Werte angekündigt.

    Die Politik der AfD wird sich letztendlich in Euro und Cent auch für den Otto-Normalverbraucher auszahlen, wenn diese Regierung gezwungen wird, wieder realistisch und nicht sozialistisch-verschwenderisch zu wirtschaften. Mit dem Verteilen von Geschenken auf Kredit und dem gleichzeitigen CO2-Ablasshandel so wie es derzeit die linken Parteien einschl. CDU und FDP machen, muss bald Schluss sein. Dem Wähler muss klar werden, dass er selbst durch sein Wahlverhalten die derzeitige und künftige Preisspirale und Inflation durch die Bevorzugung sozialistischer Planwirtschaft und Gleichmacherei mit allen ihren Folgen verursacht hat!

    Wir Ostdeutsche kennen die Gesetze der sozialistischen Planwirtschaft, die gerne großzügig subventioniert und Verteilt bis die Armut für alle gleich hergestellt ist (Funktionäre ausgenommen) und die Infrastruktur und die Produktionsmittel marode sind. Diese 2/3 der überwiegenden Sozialschmarotzer wird es dann am härtesten treffen, weil sie es gewohnt waren, Geldempfänger aus dem Steuersäckel zu sein, ohne der Volkswirtschaft einen realen Nutzen gebracht zu haben.

    Momentan lebt das ganze System noch von den Werten, die die Marktwirtschaft hervorgebracht hat. Deshalb konnte sich diese links-grüne Dekadenz auch derart entwickeln, die an den tagtäglichen Problemen der Menschen vorbeigeht und sich der „Weltenrettungs- und Klimarettungsideologien“ annimmt und dabei den erreichten Wohlstand eines hochentwickelten Industrielandes bewußt zerstört.

    Der Schlafmichel wird es erst dann schnell begreifen, wenn seine Lebenskosten nicht mehr bezahlbar sind. Noch wird ihm durch linksgrüne Demagogen eingetrichtert, dass es ja nur an ihm selbst liegt, wenn er heizt, ein Auto fährt, Fleisch ißt, Kinder in die Welt setzt usw….

  138. „Nur so wird es möglich sein, das bekannte „Boiling-Frog-Syndrom“ zu vermeiden: Setzt man einen Frosch in einen Topf mit heißem Wasser, wird er sofort heraushüpfen. Setzt man ihn in einen Topf mit kaltem Wasser und bringt das Wasser langsam zum Kochen, so wird der Frosch sitzen bleiben. Und sterben.“

    Das habe ich bei Fröschen immer mit Tränen in den Augen bewundert.

  139. An gonger

    Ihr erwähnte „Indian Summer“ wird bestimmt bald politisch korrekt in „First-Nation-Summer“ umgetauft.

    Und Alicante erinnert mich an meinem spanischen Zimmergenossen im Krankenhaus 1980.
    Er kam aus Alicante und war ein netter Mensch, deshalb weiß ich auch noch seinen Namen, Ignaz Rodriguez.
    Ihm wurden einige Schrauben herausoperiert, die er nach seinem Verkehrsunfall 1979 verpasst bekam. Bei seinem Verkehrsunfall verloren seine Frau und seine Kinder ihr Leben.
    Er war der einzige Überlebende. Das ist eine traurige Geschichte.
    Zu den Besuchszeiten ist er immer in seinen Schrebergarten getürmt und kam danach mit Gemüse, für alle, zum Abendbrot zurück, Radieschen usw..
    Als die Stationsschwester das irgendwann einmal mitbekam, rastete sie aus.
    Diese Stationsschwestern haben häufig einen Kasernenton am Leibe und kein Einfühlungsvermögen.
    Für mich war klar, dass er wohl nur deshalb zur Besuchszeit verschwand, weil er selbst keinen Besuch bekommen konnte, da seine eigene Familie tot war und die restliche Verwandtschaft in Alicante wohnte.
    Damals gab es ja nur diese feste Besuchszeit und da fühlt man sich nicht wohl, wenn alle anderen Zimmergenossen (5er Zimmer) ihren Besuch haben, und man selbst sitzt dann allein im Bett.
    Aber soweit konnte ja die „Schwester“ nicht denken.
    Seit Ignaz achte ich nun auch immer mal wieder auf den Fußballverein Hercules Alicante.
    Wird Zeit, dass Hercules wenigstens erst mal wieder in die 2. Liga aufsteigt.

  140. An oak 01:45

    Vorab: Ihre Vermutung ist vollkommen falsch.
    Sie haben wahrscheinlich nur den ersten Satz meines Kommentares gelesen, der Sie so empörte, sodass Sie das weiterlesen eingestellt haben.
    Natürlich bin ich für die vollständige Drogenfreigabe, weil ich eben nichts von Drogen halte, aber auch nichts von Drogenabhängigen.
    Legalität von Drogen wäre nur zum Vorteil der normalen, anständigen Bürger.
    Illegalität von Drogen, verhindert keinen Drogenkonsum.
    Wie ich bereits sagte, würden bei Legalität, die Preise derbe fallen, dadurch die Beschaffungskriminalität wegfallen und die Drogenabhängigen schneller sterben.
    Kriminelle Ausländerhorden verlieren ihre größte Einnahmequelle.
    Ich sehe da nur Vorteile für uns Normalbürger.
    Wer gegen die Legalität ist, muss doch entweder Drogenhändler sein, oder hat wahrscheinlich missratene Kinder, die Drogen konsumieren.
    Er gönnt seinen asozialen Kindern, verständlich nicht den schnellen Tod.
    Außerdem sind wir doch einmal ehrlich.
    Der evtl. schnellere Drogentod würde politisch ganz klar die äußerst linke Ecke ausdünnen, all die grünen Spinner.
    Ich kann Ihnen versichern, dass ich bis zum heutigen Tage, noch keine illegale Droge konsumiert habe.
    Ich war lediglich bis zum Jahre 2002 starker Raucher (70 Kippen täglich).
    Als unser Staat damals glaubte meine Sucht mit einer erneuten Tabaksteuererhöhung ausnutzen zu können, habe ich 2002 sofort mein Rauchen beendet.
    Ich besitze immerhin als Mensch einen stärkeren Willen, als der Staatsapparat, oder die Tabakpflanze.

Comments are closed.