Im US-Bundesstaat Wisconsin endete am Samstag ein Gerichtsverfahren, das feststellen sollte, ob der 18-jährige Kyle Rittenhouse zwei Männer in Selbstverteidigung getötet habe oder ob es sich um Mord handelte, mit einem Freispruch für Rittenhouse.

Das gefällt der Deutschen Presse überhaupt nicht. Deswegen lässt sie bei ihrer Berichterstattung 80 Prozent der Geschichte weg, so dass der Eindruck entsteht, als wäre ein Jugendlicher schwer bewaffnet zu einer harmlosen Demonstration angereist.

Tatsächlich handelte es sich in keiner Form um eine Demonstration. Zum damaligen Zeitpunkt gab es in vielen US-Städten schwere Ausschreitungen und Plünderungen. Angeführt wurden diese von der amerikanischen Antifa und auch der gewalttätigen Black Lives Matter-Bewegung.

In manchen Städten wurden bis zu 500 Geschäfte geplündert, Privathäuser und selbst Kirchen angezündet, Menschen ermordet und ganze Straßenzüge waren so zerstört, dass es aussah wie auf einen Kriegsschauplatz. In vielen Städten waren über Monate hinweg alle Ladenfenster mit Brettern vernagelt, da die Polizei nicht mehr die Sicherheit aufrechterhalten konnte.

Der damals 17-jährige Kyle Rittenhouse, ein freiwilliger Feuerwehrmann mit medizinischer Grundausbildung, reiste nach Kenosha (Wisconsin), um das Viertel, in dem sein Vater lebt, vor den Plünderern und Brandschatzern der Antifa und BLM zu verteidigen. Er führte eine Erste Hilfetasche und ein halbautomatisches Gewehr mit sich. Das Führen von Schusswaffen ist in Wisconsin erlaubt und üblich.

Nachdem Rittenhouse mithalf, mehrere Feuer zu löschen und zwei Verwundete versorgt hatte, traf er auf eine Gruppe gewalttätiger Chaoten. Diese drohten ihn zu ermorden. Als einer der Angreifer versuchte, Rittenhouses Waffe zu entwenden, erschoss er ihn. Im Anschluss floh Rittenhouse, von einer grölenden Meute verfolgt, in Richtung in der Nähe befindlicher Polizeikräfte.

Als er auf der Flucht stolperte und fiel, wurde er erneut angegriffen. Einer der Gewalttäter richtete eine Pistole auf seinen Kopf und ein Zweiter versuchte ihn mit einem Skateboard zu erschlagen. Rittenhouse erschoss einen der Angreifer und verwundete den anderen. Direkt im Anschluss stellte sich Rittenhouse mit erhobenen Händen der Polizei.

Da Terrororganisationen wie die Antifa den untersten Abschaum der Gesellschaft anziehen, waren die Angreifer, auf die Rittenhouse schoss, nicht gerade zufällig: Ein Kindervergewaltiger, der dafür bereits zehn Jahre im Gefängnis saß, ein mehrfach verurteilter Gewalttäter und ein polizeibekannter Unruhestifter, der eine unlizenzierte Waffe trug. Aber auch das verschweigt die deutsche Presse.

Die gesamten Vorkommnisse wurden aus unterschiedlichen Blickwinkeln von mehreren Personen mit dem Handy gefilmt. Diese Videos, die kaum Zweifel an Rittenhouses Darstellung lassen, wurden unter dem Vorwand der Gewaltdarstellung größtenteils aus dem Internet gelöscht.

Man kann, wie es die deutsche Presse tut, diese Vorkommnisse natürlich so beschreiben, als wäre ein junger Mann bewaffnet zu einer harmlosen Demonstration gefahren. Aber die halbe Wahrheit ist immer noch eine ganze Lüge.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

101 KOMMENTARE

  1. Deutsche Medien beklagen Freispruch von Kyle Rittenhouse

    Abgesehen davon, dass die deutschen Medien über den Fall dreist Framing betrieben logen
    und immer noch lügen.

  2. Einfach großartig der Ritter, welcher einfach nur Ordnung schaffen wollte.
    Den Staat Wisconsin und wie die dort ticken kenne ich nicht.
    Ich kenne nur die USA-Weichei Staaten wie New Jersey und natürlich NYK. Waffe ist da nicht angesagt obwohl alle eine haben nicht nur in den Trump-wählenden Staaten.
    STAND YOUR GROUND! Leider nicht überall in den USA.
    In Texas darf man die obligatorische Waffe offen tragen …Im Handschuhfach.

  3. wundert das irgendjemanden?
    in der deutschen Presse wird aus einem unbewaffneten Mann, der mit seinem Hund Gassi geht und der von einer Meute aggressiver Messermänner umzingelt und angegriffen wird, ein pöhser Rääächter, der seinen scharfen nahtzie Hund auf einen armen hilflosen Flüchtilanten hetzt, schluchz!
    wer sich in diesem Verbrecherland erfolgreich verteidigt, statt sich staatskonform abmetzeln zu lassen, wandert sofort für Jahre in den Knast. Ein Silvesterböller in der falschen Gegend reicht auch schon.

  4. Wo kämen wir auch hin wenn sich in Deutschland jeder selbst verteidigte, sich nicht in die Behinderung oder in den Tod prügeln lässt und auch in Notwehr nicht davor zurückschreckte einen Menschen, der ihn töten will einfach kaltblütig abzuwehren, diese Aufgabe nicht der Polizei überlässt.

    Das ist nicht im Sinne des „Täterschutzes“!

  5. Und wer interessiert sich für die Deutsche Presse ? Jetzt muss es in den Widerstand gehen . es ist KRIEG !

  6. Passend zum Artikel empfehle ich den Kommentarbereich des gestrigen Artikels ab ca. 5:00 Uhr. Dort wird der Zusammenhang zur Terrorfahrt von Waukesha / Milwaukee und die Folgen der medialen Klage zum Urteil im Prozess gegen Kyle Rittenhouse herausgearbeitet. Stellvertretend hier nur eines meiner Kommentare:

    Der Artikel:

    https://www.pi-news.net/2021/11/migranten-an-weissrussischer-grenze-erst-aggressiv-dann-wehleidig/#comment-5762122

    Der Kommentar:

    Das Internet ist unglaublich. Gute Arbeit, Mädels und Jungs. Da ist der Mörder Darrell Brooks alias „Mathboi Fly“ mit seinem dunkelroten Ford Escape mit dem passenden Nummernschild in seinem Rap Video auf YouTube bereits vor zwei Jahren zu sehen. Selbstinszenierung und Bildsprache spricht für sich. Hatte das Video schon 9:41 Uhr gepostet. Nun noch mal und mal sehen, wie lange es noch online ist:

    https://www.youtube.com/watch?v=7Sc8VqvGdSk

    Biden bedauerte Vorgestern auf Twitter das Urteil zu Kyle Rittenhouse (Kenosha-Fall), der gerechter Weise vom Mordvorwurf freigesprochen wurde. Biden schrieb, er sei über diesen Freispruch zornig und enttäuscht und das wird vielen so gehen, die als Schlussfolgerung Konsequenzen sehen wollen. Biden brachte dann noch die widerwärtige BLM Vokabel „Withe Supreme“ (weiße Vorherrschaft) in seinem Twitter Post ins Spiel. Kenosha liegt nur 55 Meilen südlich von Waukesha. Das Biden Wort wurde offensichtlich erhört.

  7. In Deutschland sollte man sich im öffentlichen Raum besser schnell aus dem Staub machen, wenn man es schaffen sollte, einen physischen Angriff mit brachialer Gegengewalt zu stoppen.
    Danach bloß nicht mehr auf Zeugenaufrufe reagieren.

  8. Nicht nur deutsche Medien beklagen den Freispruch. Wenn Präsident Biden sagt, nachdem eine Jury den Angeklagten Rittenhouse zu Recht von jeglichem Fehlverhalten freigesprochen hat, er sei „verärgert und besorgt“ über das Urteil, dann ist diese Art von Gerede exakt der Katalysator für Todesfahrten wie gestern in Waukesha / Milwaukee!

  9. Kyle statt Greta.

    Lasst uns #kylestattgreta trenden.

    Greta ist ein künstlicher Medienhype.

    Aber Kyle ist ein echter Held, organisch, aus dem einfachen Volk. Einer zu dem man aufsehen und dem man nacheifern kann.

    Gerade ein Vorbild für die Jugend.

    Lang lebe der ehrenwerte Richter Schroeder, der den Stasianwalt in die Schranken gewiesen hat.

  10. Zitat NRA National Rifle Association

    „THE ONLY THING THAT STOPS A BAD GUY WITH A GUN IS A GOOD GUY WITH A GUN“

    WELL DONE…

  11. DFens 22. November 2021 at 11:25
    Mörder Darrell Brooks … Rap
    https://www.youtube.com/watch?v=7Sc8VqvGdSk

    Danke für Link.

    Krimineller und rassistischer PoC tötet 5 Weiße

    WLM! White Lives Matter!

    Brooks thematisierte aber schon vor Jahren Gewaltfantasien gegenüber Weissen. Auf Social Media nahm er unlängst etwa Anteil an der Ermordung des Rappers Young Dolph, sprach aber auch davon, «weisse Leute» zu verprügeln. Zudem soll er sich aktiv in der BLM-Bewegung engagiert haben.
    https://www.20min.ch/story/amokfahrer-39-von-wisconsin-hat-ein-langes-vorstrafenregister-181577763003

  12. Auto fährt in Menschenmenge:
    mehrere Tote und Verletzte

    Letzte Meldung :
    Bei dem Fahrer soll es sich um einen Mulatten namens Darrell E Brooks handeln.
    Er ist ein BLM-Held und postete in den letzten Tagen seinen Ärger über das Rittenhouse-Urteil in die Welt.

  13. Diedrich 22. November 2021 at 11:33
    Auch darf die deutsche Polizei nicht einfach einen „mehrfach polizeibekannten“ nackten Wilden aus dem Verkehr ziehen , da drohen im größten Freiluft Irrenhaus Konsequenzen

    …verstehe ich nicht, wo sind die anderen 9 nackten Neger…im Volksmund heißt es doch „der gibt an wie 10 nackte Neger“…schönen Wochenanfang an alle

  14. Diedrich 22. November 2021 at 11:33

    Ich fürchte, die Polizisten werden sich mit dem Vorwurf, auf Safari gegangen zu sein, konfrontiert sehen. Das Wesen aus Gambia steht nämlich unter Artenschutz.

  15. Zum damaligen Zeitpunkt gab es in vielen US-Städten schwere Ausschreitungen und Plünderungen. Angeführt wurden diese von der amerikanischen Antifa und auch der gewalttätigen Black Lives Matter-Bewegung….

    passedn zum Thema . . . Meldung vom 22.11.2021

    5 tote Kinder bei linkem Terror: Schwarzer Trump-Hasser rast mit SUV durch Umzug

    Es sind die Details der Amokfahrt von Waukesha, Wisconsin, welche ihnen die Mainstream-Medien nicht verraten werden. Denn es passt wieder einmal überhaupt nicht in das Weltbild, das diese gleichgeschalteten Medienhäuser vermitteln müssen. Im vorliegenden Fall ist das Verschweigen der Hintergründe des Täters besonders widerwärtig, denn er ermordete vorsätzlich 5 Kindern, viele weitere kämpfen in den Krankenhäusern der Region um ihr Leben. Laut US-Medien handelt es sich <b<um den Schwarzen Darrell Edward Brooks, Berufsverbrecher und Linksradikaler. Darrell Edward Brookswar zum Zeitpunkt der Tat für mindestens zwei unterschiedliche Straftaten auf Basis einer jeweiligen Kaution in Höhe von 1.000 US-Dollar auf freiem Fuß. Obwohl er auch als Sexualstraftäter gilt und mehrere Fälle häuslicher Gewalt aktenkundig sind, sah die Staatsanwaltschaft kein Problem, ihn mit dieser Kuschelmaßnahme wieder auf die Menschheit loszulassen. Hintergrund dieser Regelung ist eine Justizreform, welche von Staatsanwälten denen eine besondere Nähe zu den Netzwerken des George Soros nachgesagt wird “erkämpft” wurde. Am 22. November steuerte der 39-jährige Darell E. Brooks im Ortsgebiet von Waukesha einen großen roten SUV – beschleunigte stark – und raste mit dem Fahrzeug durch eine Kinder-Musikkapelle. Ebenso erfasst wurde eine Gruppe, die sich “Dancing Grannys” – tanzende Großmütter nennt. Der Terroranschlag erinnert an die Amokfahrt im deutschen Volkmarsen. Die Parade wird jedes Jahr am Sonntag vor “Thanksgiving” – dem wichtigen amerikanischen Erntedankfest abgehalten. Thema des diesjährigen Umzugs war “Trost und Freude”. Erschütterte Eltern berichten, wie sie nach ihren toten oder verletzten Kinder suchten. Die Polizei musste auf das Fahrzeug schießen um Brooks zum Aufgeben zu zwingen. Er wurde vor Ort verhaftet und ins Gefängnis von Waukesha gebracht. In sozialen Medien sollen Videos der Bluttat kursieren. Darin durchbricht das Fahrzeug mehrere Straßensperren bevor es mit der den Umständen entsprechenden Höchstgeschwindigkeit auf die Mitglieder der Schülerkapelle prallt. Ermordet oder schwer verletzt wurden Mädchen im Alter zwischen neun und fünfzehn Jahren. . . . ganze Meldung … … klick !

  16. danke für die warheit.

    die meisten medien hierzulande sind grünlinksversifft kontrolliert und gesteuert.

    das gute: immer weniger leute glauben den scheiß

  17. T.Acheles 22. November 2021 at 11:42
    DFens 22. November 2021 at 11:25

    – Waukesha –

    Weiteres interessantes Detail (neben dem mörderischen berufsgewaltkriminellen BLM-Neger): „Religiös“. Aus einer Darrel Brooks-Neger-Slang-Antwort an einen Co-Neger, der sich über den Rittenhouse-Freispruch beklagt:

    When a friend wrote on the post, “Doesn’t surprise me, what a joke,” Brooks responded, “frfr… but u rite, I wasn’t surprised 1 bit.” The page is filled with religious sayings.

    https://heavy.com/news/darrell-brooks-jr/

  18. Angesichts des Bedauerns über den gerechten Freispruch im Fall Rittenhouse warten wir nun mal gespannt auf die Reaktion eben genau dieser Medien im Fall der massenmordenden Todesfahrt in Waukesha / Milwaukee, bei der ein ekelhafter und feiger Scumbag es auf kleine Kinder, ihre Mütter und Omas abgesehen hat.

  19. „Deutsche Medien beklagen Freispruch von Kyle Rittenhouse“

    kein wunder, da sitzen ja fast nur linksgrünversiffte gören….

  20. DFens 22. November 2021 at 11:55
    „Angesichts des Bedauerns über den gerechten Freispruch im Fall Rittenhouse warten wir nun mal gespannt auf die Reaktion eben genau dieser Medien im Fall der massenmordenden Todesfahrt in Waukesha / Milwaukee, bei der ein ekelhafter und feiger Scumbag es auf kleine Kinder, ihre Mütter und Omas abgesehen hat.“

    der arme mann, er war verzweifelt….

  21. Wie hatten „deutsche Medien“ bei Maria Ladenburger, Timo Hinrichs, Samuel Fischer, Daniel Siefert ….

    Achso erst verspätet bzw. überhaupt nicht.

    Und wenn doch dann mit Verständnis für die Täter.

    Ekelhaft und Widerlich.

  22. Als diese Meldung gestern bei Lügen-TV kam, konnte ich mich sofort an das Video erinnern, wo die Tat festgehalten wurde. Es war mehr als erkennbar, dass Kyle von Antifanten angegriffen und bedroht wurde.
    Aus diesem Grund ist der Freispruch richtig, denn jeder Mensch hat das Recht auf Notwehr.
    Dass dies unseren linken Schweinemedien nicht passt, ist schon klar. Selbstverständlich wurde das aussagekräftige Video nicht gezeigt, denn dies hätte ja die Unschuld von Kyle bewiesen. Was nicht passt, wird einfach weggelassen.

  23. Die übliche Gemengelage inzwischen rund um die Welt, ganz besonders aber im Westen, der den gegen ihn gerichteten Mob wüten läßt: Wenn sich berufskriminelle Neger, berufskriminelle Antifanten und kriminelle oder/oder gewiefte Mohammedaner unter dem Banner „Anti-Rassismus“ und „Kolonialismus stoppen“ versammeln, kommt IMMER Mord, Totschlag, Zerstörung und Verwüstung raus. Und zwar bevorzugt im verhaßten bürgerlichen Westen, in dem die alle rumlungern.

    Ohne die wohlwollende Unterstützung von Brandstiftern wie Soros, Zuckerberg, Gates (die Geld und Kommunikatiosflüsse weltweit kontrollieren und selber von westlichem Selbsthaß zerfressen sind) wäre da schnell Ende Gelände.

    Ein Vorwand zum Plündern und Töten. Nichts weiter.

  24. jeanette 22. November 2021 at 11:21

    Hallo jeanette !

    Welcome back! 🙂

    Doch wo bleibt der Eurabier?

  25. Deutsche MSM-Dschurnalisten sind doch auf Vorgaben von Oben angewiesen. Da zu Blöd zum Selberdenken. Sonst würden sie ja nicht für solche Versagerblättchen arbeiten. Schon mal einen Links-Grün-Roten getroffen, der was im Hirn hatte?
    Hab da ein paar in HH kennengelernt. Die meisten lebten am Existenzminimum. Aber größenwahnsinnige Selbsüberschätzung und dabei ein Hass auf Alle, die mehr hatten als sie. Braucht keiner, kann für immer weg.

  26. Daß Kyle Rittenhouse nun nicht abgestraft worden ist und das nicht beklagt worden war, vermag ich nicht zu bestätigen.
    Vielmehr wurde die Angelegenheit insgesamt eher sparsam behandelt.

    Wichtiger ohnehin: 496 Flüchtlinge auf Seawatch 4 warten auf sicheren Hafen.

    Und:

    Schaffen wir bis Nikolaus noch die 100tausendtotencoronakippe? Leute, bitte, kratzt einfach ab, von und mit, wir schaffen das!

  27. „Bei den Ermittlungen der Mordkommission war zuvor Unfassbares herausgekommen. Oberstaatsanwältin Inke Dellius: „Der Mann ist dringend verdächtig (…) auf dem Standstreifen angehalten und auf seine Ehefrau mehrfach mittels eines Messers in den Bereich des Halses, Nackens und Rückens eingestochen zu haben.“

  28. – Wisconsin –

    Generelle Beobachtung: Orte wie Waukesha, Pewaukee, Wauwatosa, Oconomowok, Nashota, Milwaukee (um nur mal bei Orten im Bundesstaat zu bleiben) tragen indianische Namen. Diese Indianer gibt es immer noch. Hat man je von indianischem Terror gehört? Einem grassierenden indianischen Berufsverbrechertum? Nein. Nicht, weil die Indianer ausgerottet wurden – die gibt es immer noch – sondern weil die sich mehr oder weniger reibungslos in ziviliatorische Mindeststandards einfügen.

    Statt dessen haben „wir“ massenmörderische Neger und massenmörderische Mohammedaner. In Wisconsin.

    https://dpi.wi.gov/amind/tribalnationswi

  29. Zum massenmörderischen Terrorfahrt in Waukesha / Milwaukee von Darrell Brooks alias „Mathboi Fly“ stellt sich nun heraus, dass „jemand“ seine Kaution vor zwei Tagen bezahlt hat, um ihn aus der U-Haft zu holen.

  30. Aktualisierung zur Terrorfahrt von Waukesha / Milwaukee:

    Das Children’s Wisconsin, ein Kinderkrankenhaus in Milwaukee, behandelt zur Zeit noch 15 Patienten. Auf dem Presseportal des Aurora Medical Center-Summit, ein Krankenhaus im Landkreis Waukesha, lese ich, dass es 13 Patienten behandelt. Nach wie vor sind drei in einem extrem kritischen und lebensbedrohlichen Zustand, vier in einem sehr ernsthaften Zustand ebenfalls mit lebensgefährlichen Verletzungen und sechs in einem weniger kritischen Zustand aufgeführt.

  31. die ind ja so nett, es geht nicht ums geld, hhaahahahaa….

    „Am Wochenende fragte Spahn die Mainzer an, ob sie ihm schnell mit Zusatzlieferungen aus der Patsche helfen können. Und das tun sie nun – wieder einmal. Nach BILD-Informationen ist Biontech erneut bereit, Deutschland kurzfristig bis zu 10 Millionen Impfdosen außerplanmäßig zu liefern.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-spahn-hat-zu-wenig-biontech-bestellt-um-10-uhr-erklaert-sich-der-minister-78313176.bild.html

  32. Was geht das die verlogenen, deutschen Medienanstalten etwas an, welche Urteile in den USA gefällt werden?

  33. Was geht das die verlogenen deutschen Medienanstalten etwas an, welche Urteile in den
    USA gefällt werden?

  34. Babieca 22. November 2021 at 12:04

    Das ist ja das Problem. Staubbeutel wie Darrell Brooks alias „Mathboi Fly“ saugen diese Ressourcen dann auf.

  35. auch das noch,
    armes deutschland.

    „Es geht eher darum, Realos und Linke zu bedienen. Gesetzt ist einerseits Robert Habeck, der mit dem Innenministerium liebäugelt, aber der auch als möglicher Kandidat für die Zuständigkeiten Wirtschaft und Klima gilt. Andererseits Annalena Baerbock, die sich für das Außenamt interessiert.

    Dafür hatte die grüne Bürgerrechtlerin Marianne Birthler auch Özdemir vorgeschlagen. Infrage kommt er auch fürs Verkehrsministerium. Das allerdings würde gern Fraktionschef Anton Hofreiter übernehmen. Als ministrabel gelten zudem Steffi Lemke (Sachsen-Anhalt) und Katharina Dröge (NRW); auch Katrin Göring-Eckardt wäre wohl gern im neuen Kabinett.“

  36. Was geht das die verlogenen deutschen Medienanstalten etwas an, welche Urteile in den USA gesprochen werden???

  37. Was geht das die deutschen Medien an? Dumm, dass kein sog. Rassismus dahintersteckt, denn die vermeintlichen Opfer waren beide weiss. Das kann man hierzulande nicht so stehen lassen, also wird weiter gestänkert.

  38. Selbst wenn er bewaffnet zu einer Demonstration angereist wäre (was nicht stimmt, es war so, wie im Artikel dargestellt), dann würde das immer noch nicht die Angriffe dieser Leute auf sein Leben rechtfertigen, gegen die er sich gewehrt hat.
    Ich habe die Videos gesehen: Das war ganz klar und eindeutig Notwehr.
    Das konnte ein (sauber arbeitendes) Gericht gar nicht anders sehen. Hat es ja auch nicht. Wäre schlimm, wenn es anders entschieden hätte, dann würde das nämlich bedeuten, daß das Gericht politisch korrumpiert wäre. Dann wäre der Rechtsstaat dort in Gefahr, und das Notwehrrecht wäre praktisch abgeschafft worden.
    Was ich mich gefragt habe: Rittenhouse hatte ein AR15, das ist so ein Gewehr – das man in den USA wohl führen darf, hier ist das natürlich eindeutig waffenrechtlich verboten (womit ich auch einverstanden bin):
    https://www.youtube.com/watch?v=wizwTxNyhi4
    Wie konnten diese Leute hinter jemandem herlaufen und ihn z.B. mit einem Skateboard angreifen und erschlagen wollen, wenn er so ein professionelles Gewehr geladen und schußbereit in der Hand hält? Na ja, das war dann ihr letzter Fehler.
    Einziger Wehrmutstropfen: Mit 17 war Rittenhouse noch etwas zu jung für dieses Gewehr. Das ändert aber nichts an seinem Notwehrrecht.

  39. Waukesha / Milwaukee

    Vielleicht besuchen Biden oder Harris die Verletzten und Hinterbliebenen und schauen dann auf ihre Uhren. Die Geschichte wird innerhalb von 24 Stunden verschwunden sein und die politische Neigung des Mörders und die entsprechenden ideologischen Quellen dieses Terrors werden in den Medien und in den Reden zu keiner Zeit auch nur die geringste Rolle spielen. Schweigen!

  40. Angesichts der tatsächlich stattgefundenen HETZJAGD auf seine Person wäre der Angeklagte auch in DEUTSCHLAND freigesprochen wegen offensichtlicher SELBSTVERTEIDIGUNG!

  41. HAAGER LANDKRIEGSORDNUNG:
    „Plünderer, Marodeure, Aufrührer, Brandleger usw. dürfen an ORT und STELLE nach dem Kriegsrecht abgeurteilt werden!“

  42. Wir sehen, das „Handwerk“ von ANTIVERSCHISSTEN und Burnig-Loting-Murdering Bande ist nicht ungefährlich!
    Immerhin haben die linken Marodeure ca. 50 Millionen $ Schaden in der 70 000 Einwohnerstadt angerichtet.

  43. aenderung 22. November 2021 at 12:31

    herr spahn, ich als ungeimpfter, afd- wähler überlebe sie noch, jetzt erst recht. “

    Gerade bei N-TV fordert Södolf eine generelle Impfpflicht und die Mehrheit der CSU-Leute sind auch dafür. Ebenso sprechen sich die Freien Wähler dafür aus. Diese beiden Parteien sind auch unwählbar.
    Södolf sagt, dass das Virus unser Feind sei, in Wahrheit sind aber diese Politverbrecher unsere Feinde.
    Wir brauchen eine Sammelklage gegen diese Erpressung.

  44. Hier noch ein Beispiel für die Berichterstattung in deutschen Medien.
    Die „Frankfurter Rundschau“ schreibt:

    “ … Und wie kann es sein, dass ihm Notwehr eingeräumt wird, obwohl seine Bewaffnung erst zu den verhängnisvollen Geschehnissen des 25. August 2020 geführt hat? … “

    Was für eine verquere Logik! Notwehr soll also dann nicht mehr angenommen werden dürfen, weil man zufällig eine Waffe bei sich trägt, oder wie?

  45. pro afd fan 22. November 2021 at 13:05

    irgendwas ist im gange, die sind mir alle so panisch, da geht es um viel mehr als um gesundheit.

    meine meinung.

  46. abwarten….

    „Sprecher: Groko verhängt keine allgemeine Impfpflicht
    Aus der aktuellen Debatte über eine mögliche allgemeine Corona-Impfpflicht will sich die scheidende Bundesregierung von CDU und SPD heraushalten. Diese Diskussion sei jetzt aufgekommen, da deutlich geworden sei, dass man mit Aufklärung und Werben für die Impfung allein nicht weiterkomme, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.

    Mit Blick auf die für übernächste Woche geplante Bildung einer neuen Regierung fügte er hinzu: „Eine Entscheidung darüber gibt es jetzt nicht und sie würde auch von dieser Bundesregierung nicht mehr gefällt.“

    „Bild“

  47. DFens
    22. November 2021 at 12:58
    Waukesha / Milwaukee

    ——-
    Tagesschau Überschrift zu Instagram-
    Der Klassiker
    „Auto rast in Menschenmenge“

    So ein in die Menschenmenge-Rasen ist auch immer ein automobiler Hilferuf

  48. @brontosaurus 22. November 2021 at 12:58

    Nein hier nicht. Die erschossenen Angreifer waren Linksextremisten. Solche Linke und Moslems dürfen in Deutschland alles ohne Strafe. Daher wäre er verurteilt worden.

  49. Ich freue mich fuer diesen Jungen! Und wuensche ihm alles das Beste!
    Hat richtg gehandelt. Wie ein Mann.
    Haben Russen live gesendet den Verkundung der Jury. Er hatte so einen Nervenanspannung, er zitterte, und dann brach zusammen.
    Unendlich sympatisch ist er mir.

  50. Merkel will noch härtere Corona Maßnahmen haben. Ist die völlig verrückt? Dieses Miststück zerstört das Land richtig.

  51. Die deutschen Medien setzen sich grundsätzlich immer für Sozen, Grüne, Neger, Islamisten, Tunten und Zigeuner ein.

    Auch wenn sie kriminell sind!

  52. AggroMom 22. November 2021 at 13:17
    DFens
    22. November 2021 at 12:58
    Waukesha / Milwaukee

    ——-
    Tagesschau Überschrift zu Instagram-
    Der Klassiker
    „Auto rast in Menschenmenge“

    So ein in die Menschenmenge-Rasen ist auch immer ein automobiler Hilferuf
    — Und das alles weil Kyle nicht in der Naehe wahr…..

  53. AggroMom
    22. November 2021 at 13:17
    DFens
    22. November 2021 at 12:58
    Waukesha / Milwaukee

    ——-
    Tagesschau Überschrift zu Instagram-
    Der Klassiker
    „Auto rast in Menschenmenge“

    So ein in die Menschenmenge-Rasen ist auch immer ein automobiler Hilferuf

    Hab noch das Wichtigste vergessen:

    Da habe wir doch als verkehrsteilnehmende Gesellschaft wieder versagt.
    Autos brauchen Betreuung nicht Verwahrung

  54. Ich meine, nicht dass ich denen auf den Leim gegangen wäre. Aber nach dem was sie im DLF über den Prozeß abgelassen haben dachte ich auf jeden Fall, der hätte 2 Schwarze erschossen. Ich war völlig überrascht als ich nun erfuhr, dass es 2 Weiße waren. Die DLF-Propaganda ließ 100% zwei Schwarze vermuten und ich hatte das damals nicht mitbekommen.

  55. aenderung 22. November 2021 at 12:23
    schauen wir mal in die „impfzeitung“,

    „Am Ende dieses Winters ist jeder in Deutschland geimpft, genesen oder gestorben“
    —- Richtig waere:„Am Ende dieses Winters ist jeder in Deutschland geimpft, und gestorben“

  56. Babieca 22. November 2021 at 12:19

    – Wisconsin –

    Generelle Beobachtung: Orte wie Waukesha, Pewaukee, Wauwatosa, Oconomowok, Nashota, Milwaukee (um nur mal bei Orten im Bundesstaat zu bleiben) tragen indianische Namen. Diese Indianer gibt es immer noch. Hat man je von indianischem Terror gehört? Einem grassierenden indianischen Berufsverbrechertum? Nein. Nicht, weil die Indianer ausgerottet wurden – die gibt es immer noch – sondern weil die sich mehr oder weniger reibungslos in ziviliatorische Mindeststandards einfügen.

    Statt dessen haben „wir“ massenmörderische Neger und massenmörderische Mohammedaner. In Wisconsin.

    https://dpi.wi.gov/amind/tribalnationswi
    —————————————————-
    Dasselbe gilt für andere Ethnien wie z.b. Japaner, Chinesen oder Süd-Koreaner. Düsseldorf hat die größe japanische Gemeinschaft in Deutschland. Und kein einziger japanischer Mann hatte damals auf der Domplatte von Köln an Silvester Frauen und Mädchen belästigt.
    Ich habe Ostasiaten immer als sehr freundlich, höflich, zurückhaltend, fast schüchtern erlebt. Das ist ein ganz angenehmer und unauffälliger Menschenschlag.

  57. Marie-Belen 22. November 2021 at 12:11
    jeanette 22. November 2021 at 11:21

    Hallo jeanette !

    Welcome back! ?

    Doch wo bleibt der Eurabier?

    ———————-
    Eurabier war auch nicht mehr der Jüngste und er könnte es ja entkräften. Auch PI steht im Leben.

  58. AggroMom 22. November 2021 at 13:23

    Das Auto fuhr gezielt durch 8 Blöcke der Parade. Böses Auto!

    Oder:

    Der Fuß des Fahrers rutschte ab.

    Oder:

    Der Fahrer war psychisch krank und traumatisiert.

  59. Deutsche Medien erkennen weder das Deutsche Rechtssystem, wie das anderer Länder an.

    Sie halten es wie die Europäisch Union sie geben sich ein Recht, habe keine Gewaltenteilung, Fordern sie von andern ein, haben keine Rechtssystem, Selbst der Europäisch Gerichthof erkannt, das eigene Recht, nicht an.

    Sagt unser Deutsches Verfassungsgericht! Als es noch nicht, durch CDU Abgeordnete, infiltriert war.

  60. Eistee 22. November 2021 at 12:57

    „Wie konnten diese Leute hinter jemandem herlaufen und ihn z.B. mit einem Skateboard angreifen und erschlagen wollen, wenn er so ein professionelles Gewehr geladen und schußbereit in der Hand hält? Na ja, das war dann ihr letzter Fehler.“
    —————————————————————–
    Bei den Angreifern handelte es sich um Antifa Idioten bekanntlich mit einem IQ knapp oberhalb der Zimmertemperatur. Zwei Antifa Deppen weniger, ist nicht schade drum.

  61. Watschel 22. November 2021 at 13:35
    Babieca 22. November 2021 at 12:19

    – Wisconsin –

    Generelle Beobachtung: Orte wie Waukesha, Pewaukee, Wauwatosa, Oconomowok, Nashota, Milwaukee (um nur mal bei Orten im Bundesstaat zu bleiben) tragen indianische Namen. Diese Indianer gibt es immer noch. Hat man je von indianischem Terror gehört? Einem grassierenden indianischen Berufsverbrechertum? Nein. Nicht, weil die Indianer ausgerottet wurden – die gibt es immer noch – sondern weil die sich mehr oder weniger reibungslos in ziviliatorische Mindeststandards einfügen.

    Statt dessen haben „wir“ massenmörderische Neger und massenmörderische Mohammedaner. In Wisconsin.

    https://dpi.wi.gov/amind/tribalnationswi
    —————————————————-
    Dasselbe gilt für andere Ethnien wie z.b. Japaner, Chinesen oder Süd-Koreaner. Düsseldorf hat die größe japanische Gemeinschaft in Deutschland. Und kein einziger japanischer Mann hatte damals auf der Domplatte von Köln an Silvester Frauen und Mädchen belästigt.
    Ich habe Ostasiaten immer als sehr freundlich, höflich, zurückhaltend, fast schüchtern erlebt. Das ist ein ganz angenehmer und unauffälliger Menschenschlag.

    —–
    Das kann ich vollauf bestätigen. Die haben Ihre Kultur was voll ok ist und nerven nicht wie die Moslems.
    Eine buddhistische Frau gehabt zu haben: „Lord Buddah : Your believe or not, it’s up to U“ ist das Beste was einem im Leben passieren neben einer Latina.

  62. Kann man den Tesla eigentlich so programmieren das er ganz alleine Fahren kann.

    Ich will ja niemanden auf Ideen bringen, aber das sollte man berücksichtigen, bei der Automatisierung.

  63. Man kann ja tatsächlich darüber streiten, ob es sinnvoll ist, zu so einer Veranstaltung mit einem halbautomatischen Gewehr zu fahren (legal ist es in Wisconsin tatsächlich; „Üblich“ würde ich nach mehreren Besuchen in diesem schönen und sehr deutschen Staat nicht unbedingt unterschreiben) – Die sogenannten Opfer werden auch hier wieder zu armen und völlig unverschuldet in die Situation geratenen Märtyrern gemacht. Also im Westen nichts Neues….

  64. Waukesha / Milwaukee

    Das ging aber schnell. Wie erwartet. Das in der Nacht im Netz recherchierte Video und der von mir gepostete Link ist nun bei YouTube offline, siehe mein Kommentar um 11:25 Uhr. Das Video des massenmordenden Terrorfahrers von Waukesha / Milwaukee Darrell Brooks alias dem YouTube Rapper „Mathboi Fly“ ist nicht mehr. Wie gut, dass ich es bereits vor Stunden heruntergeladen und gesichert habe. Der gesamte „Mathboi Fly“ Kanal wurde bei YT ins Nirvana geschickt. Hier ist es vor einigen Augenblicken zügig re-geuploadet worden. Wird sicher in kurzer Zeit ebenso offline gehen. Also hurtig!

    https://www.youtube.com/watch?v=a_OFO20Xu0A

  65. DFens
    22. November 2021 at 14:01
    Waukesha / Milwaukee

    Das ging aber schnell. Wie erwartet. Das in der Nacht im Netz recherchierte Video […]
    ========
    Der wird keine Videos mehr drehen und hat „Glück“, daß dieser Bundesstaat keine Todesstrafe verhängt.

    Diese blinde Gewalt macht trotzdem fassungslos. Seine aufgestaute Wut an unbeteiligten Dritten (on top Kinder/Jugendlichen) auszulassen oder was auch immer der Grund war.

    Krank!

  66. Tja, hier werden Kinderschänder frei gesprochen,
    und bald die Impfverweigerer eingesperrt, oder man wird
    wegen Volksverhetzung,empfindlich bestraft.
    Man finde den Fehler und den Unterschied,zu einer
    unabhängigen Justiz!

  67. @Watschel 22. November 2021 at 13:35

    Vietnamesen leben genauso unauffällig. Das sind die letzten aus der DDR. Gut integriert haben sie sich ja. Deren Kinder sind in Schulen echt spitze. Hat sogar Sarrazin im Buch rein geschrieben.

  68. Aber sicher muss ein 17-Jähriger, der sich nicht nur bei der freiwilligen Feuerwehr und der aktiven Nachbarschaftshilfe sozial engagiert und in Krisenzeiten seine Gesellschaft vor zerstörenden Barbarenhorden zu beschützen hilft, anstatt vor Pocks auf den Knien herumzurutschen, gegen das Klima zu zappeln, auf die eigene Kultur und das eigene Volk zu koten und nach mehr Sozialismus zu blöken, unseren linken Journaillen mehr als suspekt vorkommen.

  69. Blimpi 22. November 2021 at 14:43

    Von wegen unabhängiger Justiz, Rittenhouse hatte das Glück, an einen Richter zu geraten, der das Gesetz über politischen Zeitgeist stellt.

    Die Staatsanwaltschaft, immerhin der staatliche Teil der Justiz, hielt entlastende Beweisvideos zurück und hat Zeugen nicht geladen, erwies sich also als nicht unabhängig.

    Und der oberste Repräsentant des Staates, „Präsident“ Biden, hat im Vorfeld Rittenhouse als „Weissen Suprematisten“ bezeichnet und sich nach dem Urteil „enttäuscht“ geäussert, wohl wissend, wie diese Worte auf geistig minderbemittelte und leicht aufhetzbare Linke und Berufsdiskriminierte wirken werden.

    Ja, enttäuscht darüber, dass hier nochmal Recht und Gesetz vor Ideologie und Politik erging.
    Wie lange noch?

  70. @INGRES 22. November 2021 at 13:24:
    …nach dem, was sie im DLF über den Prozeß abgelassen haben, dachte ich auf jeden Fall, der hätte 2 Schwarze erschossen. Ich war völlig überrascht als ich nun erfuhr, dass es 2 Weiße waren.

    Genauso gestern Frauke Steffens in der FAZ: „Der aus Illinois stammende Weiße hatte ein AR-15 Sturmgewehr. … In Kenosha hatte zuvor ein Polizist den Afroamerikaner Jacob Blake durch mehrere Schüsse in den Rücken lebensgefährlich verletzt…“, die Hautfarbe der Erschossenen hat sie nicht interessiert, die Überschrift des Artikel fragt sinnbefreit, ob „ein Afroamerikaner auch freigesprochen worden wäre“.

    Immerhin sind ausnahmsweise Leserbriefe zugelassen, gestern, so scheint es mir, gab‘s mehr harsche Kritik an der FAZ und ihrer linksgestrickten Amerika-Korrespondentin, egal, zwei Leser schrieben:

    Insgesamt fühle ich mich hier schlecht informiert, wenn nicht gar bewußt lückenhaft. Da hätte ich von der FAZ mehr erwartet! … Ein angesichts der Fakten rechtstaatlich korrektes Urteil, das man nicht politisch instrumentalisieren sollte. Hier gibt die Berichterstattung (incl. FAZ mit diesem tendenziösen Artikel) leider auch kein gutes Bild ab.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kenosha-urteil-rittenhouse-wird-in-usa-star-der-rechten-17644731.html

    Was an dieser Stelle aber unbedingt nachgeholt werden sollte, ist ein Hinweis auf Oliver M. Hainolds „Achgut“-Artikel über den „Fall Kyle Rittenhouse“, der das Geschehen minutiös nachzeichnet:
    https://www.achgut.com/artikel/der_fall_kyle_rittenhouse

    Roger Letsch hat tags drauf mit „Kyle Rittenhouse und der medial indoktrinierende Komplex“ nachgelegt. Hainold wohnt in Pennsylvania.

  71. Ein ähnlich wichtiger, leider aber kaum beachteter Prozess, ist der gegen Vater und Sohn McMichael. Wie bei Chauvin und Rittenhouse ist auch hier klar, dass sie sich keines Verbrechens schuldig gemacht haben und trotzdem wird ein Prozess angestrengt.
    Zur Erinnerung:
    Der „Jogger“ Ahmad Auberry war, bekleidet mit Arbeitsstiefeln, in einem leerstehenden Haus zugange und das in einer Gegend, in der sich in der Zeit davor Einbruchsdiebstähle gehäuft hatten. Vater und Sohn McMichael hatten das bemerkt und wollten, nach geltendem Gesetz völlig legitim, eine „Jedermann-Festnahme“ durchführen, um den vermeintlichen Einbrecher der Polizei zu übergeben. Auch völlig rechtskonform, waren sie dabei bewaffnet. Der „Jogger“ sah das aber gar nicht ein und versuchte, die Waffe zu entwenden. Dabei fiel ein Schuss und der Jogger tödlich getroffen zu Boden…
    Völlig klarer Sachverhalt, fanden zunächst auch die ermittelnden Behörden. Es war sogar so offensichtlich, dass sich die in den Startlöchern stehenden BLM-Agitatoren erstmal gedulden mussten. Sie liessen die Geschichte vom „Jogger“ fallen und schlugen dann in der Folge der Fentanyl-Überdosis des heiligen Floyd zu. Das wiederum führte dazu, dass „Aktivisten“ auch die verlogene Jogger-Geschichte wieder aufgriffen und eine solche Wucht erzeugten, dass sich der Staat nun auch bemüßigt sah, die offenkundig unschuldigen McMichaels mit einem Prozess zu behelligen. Ich hoffe, dass sie mehr Glück haben, als der ebenfalls unschuldige Chauvin.

  72. Fuerst 22. November 2021 at 14:19

    Für ein Stück Hundekot unter dem Schuh habe ich mehr Respekt als für die BRD „Qualitätsmedien“.

  73. @INGRES 22. November 2021 at 13:24
    „Ich meine, nicht dass ich denen auf den Leim gegangen wäre. Aber nach dem was sie im DLF über den Prozeß abgelassen haben dachte ich auf jeden Fall, der hätte 2 Schwarze erschossen.“

    Ich hatte angenommen, der habe sämtliche Afromerikaner in Trumpländern hingemetzelt oder im Alleingang in Zusammenarbeit mit der AfD in den USA die Sklaverei wieder eingeführt, bin nun auch etwas überrascht gewesen.

  74. Natürlich biegt die „Bunte“ Presse die ganze Sache um und suggeriert, der junge Mann habe aus purer Mordlust um sich geschossen, um rassistische Gefühle zu befriedigen. Wer angesichts der Tatsachen so etwas behauptet, beweist damit, daß er selbst nichts anderes ist als der dreckige Rassist, der zu sein er Kyle Rittenhouse und damit allen, die sich der Doktrin von der schwarzen oder allenfalls nicht-weißen Vorherrschaft nicht unterwerfen, unterstellt. Denn nichts anderes ist es, was die rassische Terrororganisation BLM und die sie unterstützende nicht minder terroristische Antifa einschließlich ihrer Pendants hierzulande letztlich auf dem Schirm haben.

    Das ist bei uns im Grunde also nicht anders, nur daß die Auswüchse, mit denen marodierende Antifa-BLM-Banden ganze Viertel in Schutt und Asche gelegt, Straßenzüge gebrandschatzt, Tausende Existenzen zerstört und geplündert und etliche Menschen dabei erschossen, abgestochen oder erschlagen haben, weil diese entweder Weiße oder Gegner der angestrebten „Schwarzbunten“ Vorherrschaft oder beides gewesen sind, in dem Ausmaß noch auf sich warten lassen. Dem hat sich der Junge unter Lebensgefahr entgegengestellt, nicht ohne vorher einige Verletzte versorgt zu haben, weswegen ihm von Rechts wegen kein Urteil, sondern ein Orden für außerordentliche Tapferkeit zustände.

    Klar nun, daß die rassistische, nur vermeintlich bunte Einheits-Medienzunft ihr haßgetriebenes Urteil schon gefällt hat. Diese selbstgerechte Bande, in der Volksverhetzung längst zu ihren Kerngeschäft geworden ist, hatte mit der Vision eines Rechtsstaates, in der nicht sie, sondern ordentliche Gerichte rechtmäßige Urteile fällen, ohnehin nichts am Hut oder höchstens dann, wenn diese Urteile ihr zu Gefallen gewesen sind, weil die sie produzierenden Gerichte der von den Klägern verbreiteten rassistischen Doktrin vom „bösen weißen (alten) Mann“ und anderen Wahnideen aus derselben Richtung, wie denen vom anthropogenen Klimawandel, eilfertigst entsprochen haben.

  75. Kyle ist ein verdammt junger Mann ,
    Der sozusagen im Krieg war .
    Er hat alles richtig gemacht und das Gericht ebenso.
    Hoffentlich kommt er mental klar in Zukunft.
    Good fellow.

  76. Am Ende dieser Erfahrung eines 18-jährigen unschuldigen Jungen zählen nur 2 Worte:
    NOT GUILTY!!!
    🙂

    In diesem Fall sind ganz Andere GUILTY!!!

  77. In einem der besten Filme aller Zeiten, unzählige male gesehen und schon oft erwähnt, wird am Ende auch ein 18-jähriger Junge zurecht für unschuldig erklärt. Dieser Film sollte weltweit an jeder Schule, an jeder Uni GELEHRT werden!

  78. Überall Lückenpresse….
    Da wird in den Kaff hier einer aus einer Gruppe niedergestochen, im Artikel ein Verweis auf einen Niedergeschoßenen ne Woche vorher…
    Polizei Pressestelle aufgesucht: Junge Männer = Südländer. Der Aynmann war Iraker, man schloss sogar explizit eine Rechte Tat aus! Wen helft ihr Idioten eigentlich, verschweigen bis es euch oder eure Lieben trifft? Jeder der es aktiv verschleiert macht sich mitschuldig. Ich hab in Russland gelebt in den frühen 2000ern. Nichtmal dort fühlte ich mich so unsicher wie heute in meiner Heimatstadt in den falschen Ecken.

Comments are closed.