Während sich in Glasgow zwei Wochen lang Regierungen und Nichtregierungsorganisationen darum stritten, wie viel Geld es zur Rettung der Erde vor der angeblich drohenden Klimakatastrophe braucht, ging es am 12. und 13. November bei der 14. Internationalen Klima- und Energiekonferenz im thüringischen Gera deutlich beschaulicher und sachlicher zu (PI-NEWS berichtete hier und hier).

Auf Einladung des Europäischen Instituts für Klima und Energie, kurz EIKE, trafen sich im dortigen Kultur- und Kongreßzentrum die Kritiker des gängigen Klimaalarmismus. Jene also, die in Leitmedien als „Klimaleugner“ verunglimpft werden.

Die Liste der Redner hatte es allerdings in sich: von bekannten Klimaskeptikern wie Dr. Sebastian Lüning und Prof. Fritz Vahrenholt bis hin zu Wissenschaftlern international renommierter Universitäten wie der Princeton University oder des Massachusetts Institute of Technology (MIT) reichte das Spektrum derer, die den einfachen Antworten des grünen Klimamainstreams die komplexen Sachverhalte der Klimaforschung gegenüberstellen.

Die JUNGE FREIHEIT war mit JF-TV vor Ort und hat mit diversen Protagonisten der Veranstaltung gesprochen.

Den Auftakt machte Michael Limburg, Vize-Präsident von EIKE und bekannt aus der JF-TV-Dokureihe Medienmythen (Teil 1 und Teil 2). Im Interview (Video oben) stellt er sich der Kritik, die an EIKE in Leitmedien geäußert wird, und führt aus, wie er sich die Energieversorgung der Zukunft vorstellt.

Der Berliner Kernphysiker Dr. Götz Ruprecht hat wesentlich an der Entwicklung eines neuen, verheißungsvollen Kernreaktortyps, des Dual-Fluid-Reaktors, mitgewirkt. Obwohl es sich im Grunde um eine deutsche Erfindung handelt, hat die Firma ihren Sitz im weit entfernten Kanada. Warum das so ist, erklärt Ruprecht der JF im Interview.

Hamburgs Ex-Umweltsenator Prof. Fritz Vahrenholt erklärt, warum er die Energiewende für verantwortungslos hält – und welche Alternativen es seiner Ansicht nach dazu gäbe.

Dr. Sebastian Lüning, Ko-Autor der Bücher „Die kalte Sonne“ und „Unerwünschte Wahrheiten“, hielt auf der 14. Klima- und Energiekonferenz einen Vortrag zur Entwicklung von Extremwetterlagen in Deutschland. Nehmen Dürren, Stürme oder Starkregenereignisse wirklich zu?



(Quelle: Junge Freiheit)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

31 KOMMENTARE

  1. Es ist ein löblicher, aber völlig verzweifelter Ansatz.

    Vergessen wir nicht, dass das Bundesverfassungsgericht ein höchstrichterliches Urteil zur Bekämpfung des CO2 Ausstoßes erlassen hat.

    So absurd und ohne jede Substanz das Urteil ist, es ist für die Bundesregierung Deutschland bindend.

    Und google macht schon lange vor, wie man unliebsame Meinungen unterdrückt und dafür die Meinungen in den Vordergrund stellt, nach denen die Polkappen schmelzen und die Eisbären aussterben. Und natürlich die katastrophalen Hitzewellen.

    Natürlich passiert in der Realität nichts, aber wir sind hier längst im Bereich der Religion der „church of global warming“, in der es keine Fakten mehr gibt, sondern nur noch gefühltes Wissen von ungebildeten Kindern…

    Es wird kälter, weil es wärmer wird. Und die Weltdurchschnittstemperatur kann durch die Geschwindigkeit der SUV geregelt werden…

  2. Die einfachen Antworten der Klimaalarmisten. Kein Wunder, wenn man sich ansieht, wer das ist. Keine Ausbildung, oder abgebrochene Ausbildung, keinerlei praktische Berufserfahrung, gefälschte Lebensläufe, plagiierte Bücher, Examen, Abschlussprüfungen etc. Da steckt nicht einmal Halbwissen dahinter, sondern gar kein Wissen, dafür davon überreichlich. ideologien haben keine Antworten, haben keine Problemlösungen, sondern schaffen lediglich Probleme. Das ist das Wesen der Ideologie, da sie jeder Substanz entbehrt.

  3. buntstift
    15. November 2021 at 09:40

    „Die einfachen Antworten der Klimaalarmisten.“

    Es ist echt fatal, wenn Menschen glauben, dass die Pole abschmelzen, weil sie es irgendwo gelesen haben. Und dass die Eisbären aussterben, weil sie keine Schollen haben, auf denen sie ausruhen können.

    Dazu kommen noch die katastrophalen Waldbrände und als ultimativer Beweis das Ahr Hochwasser und schon ist das Weltbild so gefestigt, dass es durch keinerlei Fakten mehr erschüttert werden kann.

    Und Greta wundert sich, wieso nicht alle Kohlekraftwerke sofort abgeschaltet werden und Biden macht Russland für die gestiegenen Energiekosten verantwortlich.

    Die Zeit, wo man die Stimmen der Fachleute hörte, sind seit vielen Jahren vorbei. Heute bewundert man den Baumeister, bei dem jede Brücke bisher eingestürzt ist, der aber immer wieder neue Bauaufträge bekommt, in der Hoffnung, dass mal eine Brücke hält.

    Das ist so völlig absurd!

  4. Das AKW Brokdorf an der Unterelbe wird Ende des Jahres abgeschaltet aber ein paar Kilometer weiter läuft der Kohle-Stinker in Wedel unbekümmert weiter. Völlig absurd. In HH-Moorburg (wieder ein paar Kilometer elbaufwärts) wurde das zweitmodernste Kohlekraftwerk Deutschlands nach Datteln …abgeschaltet.

  5. gonger
    15. November 2021 at 10:21

    „Das AKW Brokdorf an der Unterelbe wird Ende des Jahres abgeschaltet“

    Alles kein Problem. Die notwendige Energie kaufen wir im Ausland ein. Und wenn wir keine Energie haben, dann haben wir keine. Problem gelöst!

    Es ist so absurd!

    Die Wintertemperaturen in der Antarktis sind bei minus 60 Grad, die Sommertemperaturen bei -30. Wie soll da überhaupt nur ein Kilo Eis abtauen? Zum ultimativen Beweis werden kalbende Gletscher fotografiert. Zu meiner Schulzeit lernte man noch, dass Gletscher kalben, wenn sie wachsen. Nicht wenn sie schrumpfen. Und in der Physik lernte man, dass das Eis mindestens eine Temperatur über dem Nullpunkt haben muss, damit es in den Wasser Zustand übergeht.

    Wir haben auch Sachen über Pinguine gelernt, die heute völlig vergessen sind.

  6. „Die Wintertemperaturen in der Antarktis sind bei minus 60 Grad, die Sommertemperaturen bei -30. “

    Wenn die globalen Temperaturen um 2 Uhr Grad steigen, dann sind die Wintertemperaturen in der Antarktis bei -58 Grad und die Sommertemperaturen bei minus 28 Grad.

    Wer daraus eine Überschwemmung von Hamburg und das Ende des Golfstroms ableitet, hat nicht alle Tassen im Schrank.

  7. Eigentlich erstaunlich, dass EIKE noch existiert und nicht bereits als „verfassungsfeindlich“ dicht gemacht werden musste. Denn der „Klima-Glaube“ hat nun quasi Verfassungsrang.

    Schließlich hat die Gehirnwäsche der Klima-Hysteriker (verstärkt durch die GEZ-Zwangs-Medien) bereits das Bundesverfassungsgericht erreicht und zu einem haarsträubenden Urteil geführt mit dem Tenor:
    Ja zum angeblich von Menschen gemachten Klimawandel! Auch ohne Beweise, nur aufgrund von ein paar Randindizien und ohne Anhörung von ernsthaften Kritikern.

    In summa ist der Klimaalarmismus ein Geschäftsmodell übelster Art. Aber dieses Modell schafft sprudelnde Geldquellen für Industrie und Politiker – die Lasten trägt der normale Bürger, dem man durch einseitige und teils verfälschte Nachrichten den Klima-Glauben schmackhaft macht.

    Durch die praktizierten – und von der Masse akzeptierten – Corona-Zwangsmaßnahmen hat man die Bevölkerung dressiert/trainiert für alle Folgemaßnahmen, und zwar solche der Öko-Diktatur.

    Der Klima-Glaube ist m. E. die größte Lüge, die weltweit jemals den Menschen „untergejubelt“ wurde (einmal abgesehen von anderen teuflischen Ideologien bzw. verschiedenen Religionen).

    Allerdings ist Deutschland mal wieder führend dabei, den Irrsinn zu perfektionieren – selbstverständlich „demokratisch“ legitimiert. Die Volksverdummung durch Propaganda hat die nötige Basis dazu geschaffen.

  8. gonger 15. November 2021 at 10:21; Wusste ich nicht, dass Datteln Kohlekraftwerke sind. Wohl weil die komischen Dinger viel Kohle nach Islamien schaufeln.

    ghazawat 15. November 2021 at 10:36; Nach meinem Verständnis, das aber auch falsch sein kann, „schmilzt“ Eis sogar stärker je kälter es ist. SIehe Elbhochwasser damals noch vor Stasi-Erika. Damals fror man die nass gemachten Bücher ein, damit das Eis trocken schmelzen konnte. Sublimieren heisst das wohl. Das soll umso besser funktionieren je kälter es ist. Demzufolge würde eine solch lächerliche Temperaturerhähung auf -58,5 bzw -28,5? sogar für ein geringeres „abschmelzen“ sorgen.

  9. A. von Steinberg
    15. November 2021 at 10:44

    „In summa ist der Klimaalarmismus ein Geschäftsmodell übelster Art. “

    Ich nehme Frau Dr Merkel ausdrücklich aus. Aufgrund fehlender naturwissenschaftlichen Kenntnis ist sie auf Einflüsterer angewiesen. Und sie bewundert Greta grenzenlos, wie man schon in jungen Jahren so viel von Physik wissen kann. Sie hat das nie begriffen.

    Sie weiß nur, dass der Klima Ausstoß um jeden Preis bekämpft werden muss. Sie weiß zwar nicht warum, aber das ist sowieso pillepalle.

  10. Es ist ein Armutszeugnis, nach wessen Meinung, nicht Wissen (!!!). sich die breite Medienlandschaft und die Regierung richtet.

    Das Gretl scheint abgeschrieben, dafür wird die Neubauer als neuer Guru aufgeblasen.

    Wer ist diese Neubauer? Sie hat keine Ausbildung, keine Fachkenntnisse. Aber ständig wird sie eingeladen und zitiert. „Neubauer kritisiert dies, Neubauer lehnt das ab, Neubauer fordert jenes“. Ja, wen interessiert eigentlich, was die Neubauer in ihrer Dummheit so blubbert??? Außer Merkel, Baerbock und Gefolgschaft wohl niemand.
    Trotzdem haben diese verblendeten Wichtigtuer (dito Lauterbach) mittlerweile einen enormen Einfluß auf unsere Politik.
    Wie kann man das ändern? Leider fällt mir dazu nichts ein.

  11. Als nächsten Tagungsort nach Glasgow schlage ich Los Llanos de Aridane vor. Wenn alle Deputierten dann gemeinsam in den Krater auf der Cumbre Vieja pinkeln, läßt sich der Klimaausstoß gewiß sofort beenden und die Erderwärmung mittelfristig und alternativlos auf 1,5 Grad Celsius begrenzen.
    Wahlweise käme auch Catania in Betracht.
    F C.

  12. Klimagipfel „COP26“
    Das programmierte Scheitern der Heuchler
    15.11.2021 Ramin Peymani

    Die Klimaindustrie… Sie braucht die Erzählung vom anthropogenen Klimawandel. Sie braucht durchchoreografierte Gipfel und weinende Priester*, die sich selbst kasteien, weil sie den Göttern zu wenige Opfer dargebracht haben.
    https://peymani.de/klimagipfel-cop26-das-programmierte-scheitern-der-heuchler/

    *Inder mit Schwedin verheiratet
    Das Ekel Sharma legte 2019 seinen Eid im
    Unterhaus auf die Bhagavad Gita ab.[6]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Alok_Sharma

  13. Maria-Bernhardine
    15. November 2021 at 10:59

    „*Inder mit Schwedin verheiratet
    Das Ekel Sharma legte 2019 seinen Eid im
    Unterhaus auf die Bhagavad Gita ab.[6]“

    Der Inder flog auf Steuerzahlerkosten 2021 6 Mal um die Erde. Er ist das typische Beispiel der Vielflieger ohne Hemmungen.

    Seine fachliche Bildung ist unbekannt

  14. ZU:
    ghazawat 15. November 2021 at 10:50
    ZITAT:
    „…Ich nehme Frau Dr Merkel ausdrücklich aus. Aufgrund fehlender naturwissenschaftlichen Kenntnis ist sie auf Einflüsterer angewiesen. …“

    Dazu:
    Sie werden recht haben. Wenn diese Frau tatsächlich, wie sie behauptet, Physik studiert und verstanden hat, dann müsste sie einfachste physikalische Gesetze kennen, wonach „das Wetter/Klima ein nicht-lineraes chaotisches System“ garstellt, das man nicht umfassend berechnen kann.

    Die kindliche Vorstellung, man könne die Weltdurchschnittstemperatur auf 1,5 Grad Steigerung irgendwie begrenzen, ist so infantil-fantastisch, dass man darüber sachlich eigentlich gar nicht diskutieren kann. Es mag sich ein ungebildetes Kind vorstellen, dass es einen „Wetterschalter“ gibt, so wie einen Lichtschalter. Das ist die kindliche Vorstellung der Hl. Greta. Wie ein erwachsener Mensch mit gesundem Gehirn dem folgen kann, ist mir schleierhaft!

    Der Wahnsinn aber hat Methode, um Kritiker mundtot zu machen:

    Roter Faden – sowohl in den Parlamenten als auch in den meisten Medien – ist die
    „Entmenschlichung“ jedes Andersdenkenden.

    Die stärkste Opposition gegen die Klima-Hysterie, die AfD, wird in eine „unwählbare“ Ecke gestellt, sie wird missbräuchlich vom Merkel-Schutz-Amt beobachtet und im Grunde wird jeder AfD-Befürworter und Klima-Kritiker pauschal als „rechts-radikal“ und „Klima-Leugner“ beleidigt.

    Dabei ist rechts-radikal im demokratischen Sinne jemand, der radikal für die Wahrheit und das Recht des freien Bürgers eintritt – im Gegensatz zum Linken, der jedes bürgerliche Recht infrage stellt bzw. missachtet sowie mit Ideologien glänzen möchte.

    Bei Sekten wird – wie bei den Kartellparteien im Merkelismus – auch systematisch unterteilt in Menschen, denen man aufgrund des Glaubens ein Existenzrecht zubilligt und solchen, die kein Existenzrecht besitzen, weil sie Ungläubige sind.

    Merkel, Baerbock, Schäuble, Maas – um nur diese Personen zu nennen – zähle ich nach ihren Aussagen zu urteilen zu denjenigen des Systems, die Andersdenkenden – so sie AfD wählen, das Existenzrecht absprechen.
    Für sie ist die AfD-Opposition „eine Schande für Deutschland“ (Zitat Schäuble).

    Und genau dieses Absprechen des Existenzrechts wird durch die GEZ-Medien quasi als Kerninhalt der Klima-Sekte täglich politisch als Propaganda in die Wohnstuben transportiert – die schläfrige TV-Zuseher-Masse erliegt dieser Verdummungskampagne und wird dressiert zum System-Männchenmachen!

    Es wäre vorrangigste Aufgabe der AfD-Führung, jurustisch gegen die Verdummungskampagnen der GEZ-Zwangs-Medien anzugehen.

  15. KORREKTUR eines Tippis!
    Richt heißt es:

    „das Wetter/Klima ein nicht-lineares chaotisches System“

  16. A. von Steinberg
    15. November 2021 at 11:06

    „KORREKTUR eines Tippis!
    Richt heißt es:

    „das Wetter/Klima ein nicht-lineares chaotisches System““

    Gibt es ja auch den Physik Nobelpreis für eine Modellierung, das eine Verdopplung des CO2 Gehaltes genau eine Erhöhung der Weltdurchschnittstemperatur um 2 Grad die Folge hat.

    Das ist so absurd, dass einem die Zehennägel aufrollen

  17. ZU:
    ghazawat 15. November 2021 at 11:10
    ——————————————————
    Ja, es ist auch für mich als Naturwissenschaftler (Biologe) völlig unverständlich, wie eine solche ziemlich banaler“Modellierung“ – basierend auf Teil-Fakten und angreifbaren theoretischen Rechenmodellen – solch eine weitreichende Aufmerksamkeit erlangen kann.

    Dabei bin ich keinesfalls ein Gegner von fundierten Prognosen oder Modellvorstellungen – ohne die Wissenschaft letztlich undenkbar würde. Die theoretische Physik hat in manchen Sparten glänzende Ergebnisse hervorgebracht und Wissenschaft enorm angekurbelt (man nehme z. B. die Weltraum-Sparte „Schwarze Löcher“).

    Was aber den Nobelpreis betrifft, so muss man wissen, dass dieser Preis politisch untermauert ist. Von daher bewerte ich persönlich die Preisverleihung als wissenschaftlich fragwürdig.

  18. FrauM 15. November 2021 at 10:51
    Es ist ein Armutszeugnis, nach wessen Meinung, nicht Wissen (!!!). sich die breite Medienlandschaft und die Regierung richtet.

    Das Gretl scheint abgeschrieben, dafür wird die Neubauer als neuer Guru aufgeblasen.

    Wer ist diese Neubauer? Sie hat keine Ausbildung, keine Fachkenntnisse. Aber ständig wird sie eingeladen und zitiert. „Neubauer kritisiert dies, Neubauer lehnt das ab, Neubauer fordert jenes“. Ja, wen interessiert eigentlich, was die Neubauer in ihrer Dummheit so blubbert??? Außer Merkel, Baerbock und Gefolgschaft wohl niemand.
    Trotzdem haben diese verblendeten Wichtigtuer (dito Lauterbach) mittlerweile einen enormen Einfluß auf unsere Politik.
    Wie kann man das ändern? Leider fällt mir dazu nichts ein.
    —-Na Luisa leidet wenigstens an Down Syndrom nicht…. Die ist nur frech.
    Aendern? unmoeglich. Aber ignorieren. alles den zu widder machen. Und warten auf das Grosse Scheitern.

  19. @ wernergerman 15. November 2021 at 12:08

    Greta und FFF sind antisemitisch. Wahrscheinlich haben Medien deswegen Angst. Was hat denn eigentlich Luisa im Leben geleistet? Mir fällt nichts ein Die soll erstmal was schaffen. Danach kann man mal weitersehen.

  20. ghazawat 15. November 2021 at 10:36

    gonger
    15. November 2021 at 10:21

    „Das AKW Brokdorf an der Unterelbe wird Ende des Jahres abgeschaltet“

    Alles kein Problem. Die notwendige Energie kaufen wir im Ausland ein. Und wenn wir keine Energie haben, dann haben wir keine. Problem gelöst!

    Es ist so absurd!

    Die Wintertemperaturen in der Antarktis sind bei minus 60 Grad, die Sommertemperaturen bei -30. Wie soll da überhaupt nur ein Kilo Eis abtauen? Zum ultimativen Beweis werden kalbende Gletscher fotografiert. Zu meiner Schulzeit lernte man noch, dass Gletscher kalben, wenn sie wachsen. Nicht wenn sie schrumpfen. Und in der Physik lernte man, dass das Eis mindestens eine Temperatur über dem Nullpunkt haben muss, damit es in den Wasser Zustand übergeht.

    Wir haben auch Sachen über Pinguine gelernt, die heute völlig vergessen sind.
    ——————————————-
    Haben Sie denn etwas anderes erwartet?
    Man denke nur an diese Schulen gegen Rassismus, für Toleranz und Vielfalt. Dort geht es nicht darum Wissen zu vermitteln sondern die richtige Weltanschauung. Hauptsache die jungen Leute können ihren Namen tanzen und fürs Klima hüpfen. Alles andere ist schnuppe.
    Es wird ja eh jeder mit dem Abitur durchgewunken.
    Und die Personalchefs fassen sich nur noch ungläubig an den Kopf was für unwissende Abiturienten sich bewerben. O-Ton: Die beherrschen weder die Grundrechenarten oder Prozentrechnen, die können keine Winkel berechnen aber dafür cool gendern. Was heute mit dem Abitur durchgewunken wird wäre vor 40 Jahren auf der Hauptschule sitzengeblieben.

  21. FrauM 15. November 2021 at 10:51

    Es ist ein Armutszeugnis, nach wessen Meinung, nicht Wissen (!!!). sich die breite Medienlandschaft und die Regierung richtet.

    Das Gretl scheint abgeschrieben, dafür wird die Neubauer als neuer Guru aufgeblasen.

    Wer ist diese Neubauer? Sie hat keine Ausbildung, keine Fachkenntnisse. Aber ständig wird sie eingeladen und zitiert. „Neubauer kritisiert dies, Neubauer lehnt das ab, Neubauer fordert jenes“. Ja, wen interessiert eigentlich, was die Neubauer in ihrer Dummheit so blubbert??? Außer Merkel, Baerbock und Gefolgschaft wohl niemand.
    Trotzdem haben diese verblendeten Wichtigtuer (dito Lauterbach) mittlerweile einen enormen Einfluß auf unsere Politik.
    Wie kann man das ändern? Leider fällt mir dazu nichts ein.
    ——————————————————————-

    So lange das Konzept in den Quasselshows beibehalten wird nach dem Motto: „5 Ars**löcher – eine Meinung“ können so verblendete Nullen wie die Neubauer ungestraft ihren Quark verbreiten.
    Dabei wäre die Lösung doch so einfach. Man müsste nur wirkliche Wissenschaftler zu Talkshows einladen die das nicht vorhandene Wissen der verwöhnten Trulla abfragen und sie dabei als das bloßstellen was sie ist. Eine wohlstandsverblödete faule Göre mit krankhaften Geltungsdrang die von nichts eine Ahnung hat. Jeder nur halbwegs Gebildete quatscht das leistungsunwillige Fräulein spätestens nach 5 Minuten an die Wand. Außer linksgrünen Sprüche klopfen kann die nichts.
    Und sobald die sich mal ordentlich blamiert hat wird die sich auch zurückhalten und nicht mehr in Talkshows auftreten.

  22. @ Haremhab 15. November 2021 at 12:57
    Diese Gefahr bei E-Autos sieht außer uns fast niemand!

    https://www.youtube.com/watch?v=220WuQzN_Bk
    ————————————————————–
    E-Autos brennen recht oft. Man kann die nicht mehr löschen.
    ————————
    Unterschied zwischen AC-Cobra und E-Tron?
    Das erste ist ein Roadster, das zweite Toaster.

  23. Watschel
    15. November 2021 at 14:03

    „Was heute mit dem Abitur durchgewunken wird wäre vor 40 Jahren auf der Hauptschule sitzengeblieben.“

    Ich habe das Abitur noch in folgenden Fächern gemacht:

    Deutsch, Englisch, Französisch, Latein (großes Latinum)

    Erdkunde, Physik, Biologie und Chemie

    Musik, Kunst und Sport

    Die Abiturarbeit in Latein war ein freier Aufsatz in lateinischer Sprache. Ja, es wurde im Unterricht Latein gesprochen.

    Englisch und Französisch sowieso.

  24. Noch mal Abitur.

    Eine Abiturnote von 1,0 war damals praktisch undenkbar. Ich habe in meiner gesamten Schulzeit einen einzigen Schüler kennengelernt, der eine Abinote von 1,0 hatte. Der war aber ein wirklicher Überflieger

  25. Sehr geehrter Herr Limburg, ich schaetze Sie, wie sie bisher die tatsaechliche Klimasituation beschrieben und als eine natuerliche, zyklische Entwicklung erklaerten, wie sie seit Millionen Jahren sich wiederholt in einem auf und ab, mal moderat, mal extrem wie bei Eiszeiten, die eines Tages die Erde wieder im Griff haben.

    Die Befragung allerdings und ihre Antworten waren eher defensiv, damit reagierten sie genau, wie es der Feind der Wahrheit, die Klimahysteriker/Verleugner es ihnen in den Mund legen.

    Etwas mehr und zwar viel mehr Selbstbewusstsein und Ablehnung auf diese trueben Fragen zu antworten wuerde allerdings guttun, ansonsten habe sie sich selbst besiegt.

  26. oak
    15. November 2021 at 18:44

    „Etwas mehr und zwar viel mehr Selbstbewusstsein und Ablehnung auf diese trueben Fragen zu antworten wuerde allerdings guttun, ansonsten habe sie sich selbst besiegt.“

    Das Selbstbewusstsein ist seit Jahrzehnten abtrainiert worden, in der ständigen Furcht, zum gesellschaftlichen Außenseiter zu werden.

    Die meisten wissen, dass der CO2 Schwindel eine einzige Lüge ist, aber sie haben nicht mehr den Mut, es auszusprechen.

  27. Heute diskutiert man allen Ernstes, dass der Einfluss von CO2 auf das Weltklima vielleicht doch nicht so groß ist, wie vorhergesagt.

    Man versucht sich in allen möglichen verschwurbelten Aussagen, um die Fakten nicht mehr anzusprechen.

  28. A. von Steinberg 15. November 2021 at 10:44
    „In summa ist der Klimaalarmismus ein Geschäftsmodell übelster Art. Aber dieses Modell schafft sprudelnde Geldquellen für Industrie und Politiker – die Lasten trägt der normale Bürger, dem man durch einseitige und teils verfälschte Nachrichten den Klima-Glauben schmackhaft macht.“
    Vollste Zustimmung – genau so ist es – und geno so predige es schon seit Jahren (in meinem Verwandten- und bekanntenkreis) und bekomme dafür stets Prügel übelster ‚Art (virtuell – aber dennoch!).
    Aber, frei nach von Kleist, der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht – oder ins Neudetusch übersetzt, wenn die „Stell“-Schraube überdreht wird, lässt sich gar nichts mehr regeln. Und genau an fast dem Punkt dürfte das Energiegehampel, die Klimahysterie und die neue GRÜNE Religion angelangt sein. Und dann hat keiner mehr was – zumindes der ausgepresst „Bürger einfach“ nicht – die feinen Herren und dämlichkeiten Politiker aber haben sich die Taschon so voll gemacht, dass sie weiter in Saus und Braus leben und sich über die tumben Untertanen köstlich amüsieren können.

  29. @ A. von Steinberg 15. November 2021 at 11:04
    …………..Es wäre vorrangigste Aufgabe der AfD-Führung, jurustisch gegen die Verdummungskampagnen der GEZ-Zwangs-Medien anzugehen.

    Das kostet aber alles eine Menge Geld. Und die AFD kann nur auf
    limitierte Mittel zurückgreifen.
    Da helfen nur Mitgliedschaften oder Spenden.
    Sie sind also gefordert.
    Es wird Ihnen gedankt werden.

Comments are closed.