„Weltwoche Daily Deutschland“ – Roger Köppels täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Mo-Fr ab 6 Uhr 30 mit der Daily-Show von Roger Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Die Themen in dieser Ausgabe:

  • Demokratie heisst Schutz vor Minderheiten.
  • Politiker machen Stimmung gegen Ungeimpfte.
  • Auch die FDP kippt.
  • Madame Inflation Christine Lagarde.
  • Briefe aus Österreich.
  • Lebensweisheit von James Bond.
  • Das Windstrom-Märchen. Statt billiger wird alles teurer.

Die Themen von Weltwoche Daily Schweiz:

  • Schweiz ohne Strom. Behörden verwedeln.
  • Sommaruga: Skandalöser Uni-Vortrag.
  • Covid-Strategie des Bundes: rien ne va plus.
  • Bundesrat will uns vor Fake News schützen.
  • SP will SRF mehr Geld geben.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

4 KOMMENTARE

  1. Köppel ist auch nur jemand, der die Dinge beklagt, aber dem sie offensichtlich egal sind. Mit ihm und Blocher haben sich zwei ausgewiesene Kritiker der aufsteigenden Diktatur durch ihre Impfung auf die sichere Seite gebracht und damit auch das Ende der freien Schweiz abgesegnet, dass am nächsten Sonntag durch den Impfmob ganz offiziell bestätigt werden wird. Danke für nichts.

  2. Dönerkrieg statt Blitzkrieg – oder Marktwirtschaft auf Türkisch

    Wegen eines seit Monaten andauernden Streits über den Dönerpreis sind in Dortmund die zwei Inhaberfamilien mit Dönermessern, Tellern und Schusswaffen aufeinander losgegangen. Auch ein Clan-Hintergrund ist noch nicht auszuschließen. Ursache des Streits ist, dass der eine Dönerladen die Dönertasche um 50 Cent billiger angeboten hat als der andere.

    Bei dem kurzen Ausschnitt aus Dortmund sieht man in der ganzen Straße kein einziges deutsches Geschäft mehr. Ich war vor 10 Jahren mal in Köln auf einer Messe und wollte mir eigentlich noch die Altstadt und den Dom ansehen. Dabei bin ich durch ein Viertel gekommen, wo es genauso war. Abwechselnd Dönerladen, Sishabar und türkisches oder arabische „Kulturzentrum“, wobei vor jedem der älteste Sohn mit verschränkten Armen stand und mich mit stechendem und verachtenden Blick anglotzte, so ungefähr was ich hier in „ihrem“ Viertel will.

    Das ist die bunte Vielfalt, die sich 90 % der Deutschen so sehr wünschen. Ich bin dann zum Bahnhof geeilt und mit dem nächsten Zug nach Hause. Und will gar nicht wissen, wie es dort mittlerweile aussieht und zugeht im Kalifat NRW.

    https://www.bild.de/video/clip/video/schuesse-in-dortmunder-innenstadt-streit-um-doenerpreise-eskaliert-78320124,auto=true.bild.html

  3. Habe mir lange überlegt, ob ich Roger Köppels gute Laune blöd finden soll, angesichts der üblen Lage und der allgemeinen Stimmung.
    Bin zum Ergebnis gekommen, nein, das tut einfach gut. Das ist nicht nur journalistisch sauber, das ist auch Balsam für die Seele.

Comments are closed.