Spahn und Söder wollen eine dritte Spritze in Millionen deutsche Oberarme – „Boostern“ für alle.

Von WOLFGANG HÜBNER | Der lauter werdende Ruf nach „Booster“-Impfungen im großen Maßstab beweist zweierlei: Die hochgepriesenen Impfungen mit den experimentellen Stoffen Pfizer/BioNTech, Moderna, AstraZeneca und anderen hat, wenn überhaupt, nur eine zeitlich begrenzte Wirksamkeit, aber viele unangenehme bis tödliche Nebenwirkungen.

Und medizinische Fachleute wie der Bankkaufmann Jens Spahn und der Jurist Markus Söder wissen einmal mehr genau, was nun zu tun ist: Eine dritte Spritze der oben genannten Stoffe in Millionen deutsche Oberarme – „Boostern“ für alle. Die beiden Politiker handeln damit gemäß dem beliebten Ruf von Fußballfans im Stadion nach den ersten Toren ihrer Mannschaft: „Einer geht noch, einer geht noch rein!“

Bei der neuen „Booster“-Kampagne sollte eigentlich vielen Millionen „Geimpften“ ein Licht aufgehen, für das größte Humanexperiment in der Menschheitsgeschichte den Arm hingehalten zu haben und missbraucht worden zu sein. Denn war ihnen nicht versprochen worden, sich mit der Doppeltspritze künftig immunisiert und geschützt betrachten zu können?

Die massenhaften Fälle von Impfversagen, multimedial als „Impfdurchbrüche“ bagatellisiert, zeigen: Diese Menschen sind weder immun noch sind sie geschützt, ja sie sind für Ungeimpfte keine geringere Infektionsgefahr als andere Ungeimpfte das für diese sind. Die graue Realität hat den ganzen, mit brachialer Propaganda und faktischer Erpressung durchgesetzten „Impfmythos“ zerplatzen lassen.

Für unzählige inzwischen „geimpfte“ Zeitgenossen dürfte es sehr schwierig, weil selbstquälerisch sein, sich diese Situation einzugestehen. Darüber sollte niemand frohlocken, der sich anders entschieden hatte bzw. konnte. Es ist vielmehr wichtig, mit all den getäuschten „Geimpften“ wieder ins Gespräch zu kommen und dabei auf die zu deuten, die die skandalösen Verträge mit den Pharma-Konzernen abgeschlossen haben und nun mit „Boostern“ deren Milliarden-Profite noch einmal steigern werden.

Klar zu machen gilt es auch, dass „Boostern“ gegen das längste mutierte Virus kaum helfen, aber die kurz- und langfristigen Impfschäden wahrscheinlich noch potenzieren wird. Spahn und Söder mag das egal sein, Millionen Mitmenschen aber gewiss nicht.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

143 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich ist die schwule exBankfrau bald von der Bildfläche entschwunden,beim Anblick von dieser warmen Schwester,kommt mir die Galle mehrfach hoch!

  2. Passend zum Thema „Booster-Junkies“,

    an alle die die Interesse haben, an alle die nicht wissen wohin mit ihrem Frust, alle die sich vernetzen wollen , jenen die denken sie wären allein mit ihren Sorgen, diejenigen die mehr Aufklärung brauchen, oder klein gehaltene Randnotizen und Meldungen übersehen, oder einfach nur irgendwelche Infos zum Thema Impf Chaos haben möchten, hier der direkte Link zur . . . Impfopfer Info . . . Seite … klick ! und hier, auch gut im zweiten Link geschieht alles . . . plötzlich und unerwartet. . . … klick !

  3. Man ist als Fachmann erstaunt, mit welcher amateurhaften Ignoranz staatlicherweits nun zum „Boostern“ aufgerufen wird. Ein sog. Boostern kann überhaupt nur fachlich vertretbar ausgeführt werden, wenn vorher genauestens der Antikörperstatus des Impflings analysiert wird – und zwar durch Blutanalyse!

    Ich halte es für unverantwortlich (neben den grundsätzlichen Bedenken gegen die „Blitz“-Impfstoffe), Menschen, die bereits 2 x geimpft wurden, einfach pauschal noch eine dritte Impfung zu verpassen. Dies kann wie ein Torpedo ins Immunsystem einschlagen.

  4. Alle GGG…… das kann nicht sein!!!

    .
    „Am Hamburger Flughafen: Corona-Toter saß in Urlauber-Flugzeug

    Unfassbarer Vorfall am Hamburger Flughafen. Dort landete am 25. Oktober eine aus Istanbul kommende Charter-Maschine von „Pegasus Airlines“. Alle Passagiere stiegen nach dem rund dreistündigen Flug aus – bis auf einen. Der blieb regungslos in seinem Sitz. Als die Stewardessen genauer hinsahen, entdeckten sie, dass der Mann tot war……“

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/am-hamburger-flughafen-corona-toter-sass-in-urlauber-flugzeug/

  5. Der Messdiener kann sich dann bald auf sein zurückgestelltes Geschäftsfeld Organhandel konzentrieren.

    Garantiert lebend entnommen.

    Garantiert ungeimpft.

  6. .

    (Dieser Beitrag enthält Elemente satirischer Zuspitzung, die auf manche verletzend wirken können)

    .

    1.) Ungeimpfte werden in Lager bestimmter Dichte eingesperrt.

    2.) Über Eingangs-Torbogen in großen Lettern: „Pieksen liberalisiert“.

    .

    Friedel

    .

  7. Ich bin nicht geimpft. Und sogar meine 72-jährige Mutter wollte das nicht – da sie aber diesen Sommer einen Urlaub gebucht hatte, in der Hoffnung, dass der Spuk bis dahin ein Ende hätte, hat sie sich noch schnell impfen lassen. Sie sagt aber ganz klar, dass Urlaub erst dann wieder gebucht wird, wenn es in diesem Land wieder normal zugeht (zumindest, was Corona angeht). Und dass sie sich auf keinen Fall noch einmal impfen lassen wird. Ich möchte nicht wissen, wie viele genauso denken… Ihre Booster-Shots können die sich, glaube ich, in die Haare schmieren! Und das ist gut so! Die haben die Leute verarscht, und das bekommen die jetzt mit. Ich persönlich wäre sogar Corona-Impfgegner, wenn das Zeug nicht gefährlich wäre: Die Rache des kleinen Mannes, sozusagen. Seit Merkels Energiewende und 2015 bin ich generell gegen ALLES, was von diesen „Volksvertretern“ kommt. Ist mir wurscht, was es ist, ich bin dagegen. Soweit haben sie mich…

  8. Jedes halbe Jahr einmal „boostern“, bitte.

    Ergo: Wir haben keine Pandemie eines Virus, wir haben eine Pandemie spritzwütiger Politiker.
    Nein, das ist nicht dasselbe, Politiker sind grösser.

    ————————————–

    A. von Steinberg 1. November 2021 at 15:21

    Ja, das wäre medizinisch-korrektes Vorgehen anstatt einfach mal nach dem Motto „viel hilft viel“ auf Verdacht wild in anderen Leuten herumzuimpfen.

    Zu diesem Vorgehen fällt mir ein Witz ein.

    Ein Mann geht zum Artz und klagt über einen starken, ziehenden Schmerz im Rücken.
    Der Arzt untersucht den Mann und meint, da müsse er den linken Hoden entfernen woraufhin der geplagte Mann nach einigem Zögern zustimmt.
    Nach der OP sind die Schmerzen immernoch da, woraufhin der Arzt auch den rechten Hoden entfernen will.
    Und als auch nach dieser OP die Schmerzen nicht weg sind, rät der Arzt zur Radikalkur und der Mann stimmt einer Penisentfernung zu.

    Jetzt sind die Schmerzen weg aber der Mann braucht nun neue Hosen und geht zum Schneider.
    Der Schneider fragt den Mann, ob er denn Links- oder Rechtsträger sei, worauf der Mann nach kurzem Zögern sagte, er habe keinen Penis mehr.
    Darauf der Schneider:
    „Ach so, das tut mir leid. Die Sache ist halt die, wenn Sie den Penis auf der falschen Seite der Hosennaht tragen, können Sie einen starken, ziehenden Schmerz im Rücken kriegen.“

  9. Die werden sie aber nicht bekommen, ohne dass es blutig wird!!
    Keiner kann so blöde sein, um sich unbekannte Substanzen alle paar Monate spritzen zu lassen!
    Schade, dass es die Todesstrafe für solche Scharlatanerie nicht gibt!

  10. Es schlägt wie ein Torpedo in das Immunsystem ein . Ich habe hier einschlägige Erfahrungen sammeln können . Nach der zweiten Impfung bekam ich nach etwa 4 Wochen zunächtigen Hautausschlag auf meine Kopfhaut . Dachte mir nichts dabei , Salbe drauf und fertig . Doch dann wurde es immer schlimmer , der Hautausschlag entwickelte plötzlich Blasen auf der Kopfhaut aus der gelbliches Sekret flüssig wie WSser heraus trat . Da ich mich in Ungarn aufhielt , habe ich zunächst keinen Arzt aufgesucht . Doch die Situation eskalierte ständig … es juckte unglaublich auf dem Kopf und die Oberhaut löste sich von der Unterhaut( Lederhaut ) dazwischen bildete sich dieses Sekret und mein Kopf sah aus wie eine Kraterlandschaft . Es heulte an einigen Stellen und an der nächsten Stelle löste sich die Haut ab. Ich hielt es nicht mehr aus und bin zur Behandlung nach Deutschland gereist . Ein Prof . einer Uniklinik erklärte mir es sei Hautkrebs , meine Hautärztin war da näher dran und sagte , kein Krebs eine Blasenbildende Autoimmunerkrankung = Bull. Pemphigoid !!!
    Ich vermute nun , dass dieses durch die Impfung erst ausgelöst wurde !! Doch niemand wagt es auch nur zu denken und schon gar nicht auszusprechen . Ich habe gelesen , dass Menschen mit der Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose von der Covidimpfung ausgeschlossen wurden … gibt es da vielleicht einen Zusammenhang ? Niemand hat mich vorher gewarnt und niemand hat je überprüft , ob Probanden ein erhöhte Immunproblematik in sich tragen !!! Ein Booster wird es für mich jedenfalls nicht mehr geben , das ist ja lebensgefährlich !!

  11. Den beiden Herren auf dem Foto sollte man regelmässig einen Booster-Einlauf verpassen, das ist die geeignete Spritze für A…schlöcher.

  12. 90 % der Coronapatienten in der berliner charite siond Ungeimpfte.
    Untersuchungen in den USA und Israel mit der Drittimpfung haben eine deutliche positive Wirkung gezeigt. In werde mir dfeshalb den booster in Kürze holen.

  13. Esper Media Analysis 1. November 2021 at 15:17

    Tja, hätte „man“ gewusst, wie unsere Politiker in der Corona-Pandemie verfahren, hätte man man Aktien von Biontech, Moderna und Astra-Zeneca kaufen und solche Sachen wie Immobilienkredite vorzeitig tilgen können.
    😉

  14. Exakt, wie ich es erwartet habe. Nadel Nummer vier! Ich präsentiere taufrisch das aller neueste aus den USA: Dritte Impfung war gestern. Wer schon die dritte Impfung hat, wird bald wieder an die Nadel müssen. Das kündigt die Behörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention = Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten) nun offiziell an. Nach den aktualisierten Richtlinien der genannten Behörde werden viele Geimpfte eine vierte Spritze erhalten müssen. Auch die US-amerikanische Food and Drug Administration hat weitere Nachfolgespritzen aller verfügbaren Impfstoffe angekündigt. Tja, irgendwann kommt dann die fünfte, dann die sechste, dann die…aber das ist bestimmt nur Verschwörungstheorie und Spinnerei. Wie hieß es zu Beginn? „Nur ein kleiner Piks“. Das klang so, als würden Vitaminbonbons verteilt.

    Bin schon neugierig, wie nassforsch die vierte Runde heißt. Superbooster? Danach dann der Hypersuperbooster und folgend der Megasuperhyperbooster? Hyper Hyper und Bon Appétit.

  15. Wir erinnern uns, dass vor kurzem erst die Verfassungswidrigkeit der Einsperr- Ausgangssperre Aktion von Södolf festgestellt wurde!
    Müssen nun dringend überlegen diese Gefährder schnellstens aus dem Verkehr zu ziehen, bevor sich Dachau in Bayern nochmal wiederholt!!

  16. klimbt 1. November 2021 at 15:57

    Nicht vergessen, beim Abholen des Boosters ein Abo abschließen. Siehe mein Post um 15:58 Uhr.

  17. Ich empfinde es als persönliche Beleidigung, eine schwule Sparkassenangestellte zur Gesundheitsministerin zu machen.

    Dieses schwul infantile Gesicht dieser Tunte es für mich abstoßend.

    Aber ich gestehe neidlos, dasss sie sich über viele Jahre erfolgreich zu einer Villa gebückt hat.

    Trotzdem hat sie zur Gesundheitsministerin keinerlei Qualifikationen. Nein Herr Söder hat auch keine.

  18. DFens 1. November 2021 at 15:58

    Hat was von Drogendealern und Süchtigen: Die einen suchen ständig neue Kunden, die anderen ständig den neuen Schuß. Über allem wachen diverse Kartelle, die mit allerlei Marketing-Phrasen ihren Stoff an den Mann bringen. Auch an die, die bisher suchtresistent waren.

    Demnächst nennt sich der Görli „Mobiles Impfzentrum“.

  19. Die hochgepriesenen Impfungen mit den experimentellen Stoffen Pfizer/BioNTech, Moderna, AstraZeneca und anderen hat, wenn überhaupt, nur eine zeitlich begrenzte Wirksamkeit, aber viele unangenehme bis tödliche Nebenwirkungen.
    ==================
    So denke ich auch.
    Aber Typen (ex-Lehrer) aus meiner freizeitgruppe meinen eine aschädigung käme nur 1 zu 1.000.000 mal vor.
    hab mir dann auch meinen ausschluss aus der gruppe schriftlich bestätigen lassen

  20. @Penner
    Impfgegner führen auch noch ihre Plattfüsse auf die Impfung zurück. Eine Allergie gegen einen Impfstoff tritt immer unmittelbar nach der Impfung auf, aber nicht Wochen später. Das ist wie bei einer Essensallergie.
    Ich halte mich an die Erkenntnisse von international anerkannten Instituten. Nur diese liefern belastbare Fakten. Das Geschwurbel von selbsternannten Virologen interessiert mich wenig und beeindruckt mich nicht. In meinem Bekanntenkreis und meiner Familie sind alle zweifach geimpft ohne Nebenwirkungen, genauso wie die übertwältigende Mehrheit der Geimpften auch. Das Gehabe der Impfgegner kommt mir oft vor wie das der Klimahysteriker. Viele von ihnen scheinen Hypochonder zu sein.
    Die Impfung schützt nachweislich vor einem schweren Verlauf. Nichts anderes habe ich erwartet.

  21. und noch was
    diese *Geimpften* meinen meine gesundheit besser zu kennen als ich selber

    pnetranter und moralischer (und ekelhafter) geht es nicht mehr

  22. Die Impfung ist eine Abofalle. Wer einmal dabei ist, muß immer wieder hin. Wer einige Zeit wegbleibt, gilt so als ungeimpft.

  23. Nein! Doch! Ohh!

    Der Teddy wird am Samstagabend bei der ProSieben-Show »The Masked Singer« krankheitsbedingt ausfallen. Trotz vollständiger ((= zweimaliger, ed.)) Impfung gegen das Coronavirus sei der Sänger oder die Sängerin unter dem Teddy-Kostüm an Covid-19 erkrankt, teilte der Sender wenige Stunden vor der Liveshow mit. In der Mitteilung vom Samstag wies ProSieben darauf hin, dass das »The Masked Singer«-Team strenge Hygienekonzepte und alle Corona-Schutzmaßnahmen befolge. Im Studio gelte die 2G-Regel, Zugang haben also nur Geimpfte und Genesene. Außerdem müsse ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorliegen.

    https://www.spiegel.de/kultur/the-masked-singer-der-teddy-faellt-mit-corona-aus-a-b987bb73-9611-49a4-9d3d-8b3054cb431c

  24. klimbt 1. November 2021 at 15:57

    Der sogenannte „Totimpfstoff“ steht in den Startlöchern. Es ist genau die Impfmethodik, die in der modernen Medizin durch den englischen Chirurg Edward Jenner im Jahr 1796 entwickelt und erstmals angewendet wurde und mit der die Medizin bis in die Gegenwart großartige Erfolge erzielt – demnach auch über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz verfügt. Dieser bewährte Weg der „Totimpfstoffe“ wird sich für alle, die sich impfen lassen wollen – im Gegensatz zu den aktuellen mRNA und Vector basierten Impfstoff-Schnellschüssen – als der bessere Weg erweisen, denn russisch Roulette ist keine Empfehlung wert.

    Die aktuellen Spritzen bringen keinen Schutz im Sinne der Erlangung einer Immunität. Die Genesung ist selbst laut Virologen besser. Unterschied: bei einem Genesenen kennt der Körper das ganze Virus, nicht nur einen Teil davon, den er auch noch selbst herstellt. Alternativ zur Genesung: Statt Vektor- oder mRNA-Impfstoffe die genannten Totimpfstoffe. Beispiele für Totimpfstoffe sind Impfstoffe gegen Hepatits A (Ganzvirus-) und Influenza (Spalt- und Subunit-Impfstoffe).

    Noch nie in der Geschichte des Impfens (seit 1796) gab es eine auch nur annähernd vergleichbare Situation, dass innerhalb weniger Monate bzw. Wochen dreimal, viermal und voraussichtlich noch öfter nachgekobert werden musste. Guten Appetit!

  25. Zensur und Angriffe auf die Meinungsfreiheit. Amnesty International stellt fest: Zum Schweigen gebracht und falsch informiert. Meinungsfreiheit in Gefahr während Covid-19. (amnesty international, 19. Oktober 2021, Indexnummer: POL 30/4751/2021)

    Das Recht auf freie Meinungsäußerung wurde im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie weltweit angegriffen und die Gefahren durch die Krise der öffentlichen Gesundheit erhöht. Die Meinungsfreiheit ist von entscheidender Bedeutung, da ein freier Fluss genauer, evidenzbasierter und zeitnaher Informationen das Bewusstsein für Gesundheitsrisiken und deren Prävention und Umgang damit schärfen. Regierungen haben die Pandemie jedoch als Vorwand genutzt, um kritische Stimmen mundtot zu machen. amnesty international ist besorgt, dass die Beschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 nicht nur vorübergehende Maßnahmen sind, sondern Teil eines anhaltenden Angriffs auf die Menschenrechte und den bürgerlichen Raum sind.

    https://www.amnesty.org/en/documents/pol30/4751/2021/en/

  26. Transparenz im Fall Covid-19 und der laufenden Impfcausa?

    Ich empfehle zu Covid-19 das Thema „Gain of function Forschung“ in den USA, China und die Finanzierung von Projekte in China (insbesondere Wuhan) und weitere Netzwerke. Auch Drosten beteiligte sich an den Versuchen. „Gain of function Forschung“ wird seit Ende letzten Jahres in den USA offen thematisiert und diskutiert. Besorgte Leute aus dem Virologenmilieu haben immer mehr durchgestochen. In Deutschland wird das Thema medial eisern beschwiegen. Erstmals brachte dazu Prof. Wiesendanger Anfang 2021 eine Studie heraus, den man dann auch prompt als Verschwörungstheoretiker diffamierte. Drosten hat übrigens über seine Kontakte zu Dr. Peter Daszak (EcoHealth) die Finger im Brei. „Gain of function“ gilt unter Virologen als absolut heißes Ding, weil sie gigantische Finanzmittel in verdeckter Form aus den Verteidigungshaushalten u.a. der USA und finanzkräftigen Stiftungen verspricht. Das Ganze ist Teil eines umfassenden und unappetitlichen Netzwerkes von WHO, privaten und staatlichen Forschungsgruppen, Pharmafirmen, NGO´s wie EcoHealth, Stiftungen (z.B. Gates) sowie dem WEF.

  27. DFens 1. November 2021 at 16:15

    Vergessen Sie mit klimbimt zu diskutieren, ist ähnlich erfolgreich zu mit eine mauer zu sprechen

  28. Für den Fall, daß sich die Corona-Hysterie abschwächt, wurde vorsichtshalber gerade ein weiterer, uralter oller Kindervirus ausgegraben: Das RS-Virus:

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article234753138/Das-RS-Virus-grassiert-in-Kitas-Kinderkliniken-schon-voll.html

    Wie lesen aus bisherigen Datenblättern zum RS-Virus bei Kleinkindern: Bis zum Alter von 2 Jahren haben FAST ALLE Kinder eine solche Virusinfektion durchgemacht, gegen die es keine Impfung gibt. So sah das vor der neuen, in den letzten Tagen geschürten Hysterie aus:

    Etwa 50 bis 70 Prozent aller Kinder erkranken während ihres ersten Lebensjahres mindestens einmal an einer RS-Virus-Infektion. Nach dem zweiten Lebensjahr haben nahezu alle Kinder bereits eine RS-Virus-Infektion durchgemacht.

    https://www.netdoktor.de/krankheiten/rs-virus/

  29. weiss eigentlich jemand ob sich das türkische erfinder ehepaar mittlerweile impfen lassen hat? ich denke vom boostern sind die noch meilenweit weg.

  30. Aus der Spiegel 29.07.2021
    „Eine Kolumne von Bettina Gaus
    Ich selbst bin zweimal geimpft und halte es für unsolidarisch, wenn sich jemand ohne medizinische Gründe – zu denen allerdings auch Angstzustände gehören können – nicht impfen lässt“

    Aus der Welt 01.11.2021
    „Als Kolumnistin beim „Spiegel“ kommentierte Bettina Gaus das politische Geschehen in Deutschland und der Welt. Nun ist die Journalistin nach kurzer schwerer Krankheit gestorben“

  31. @ DFens 1. November 2021 at 16:15

    Von den Kuhpocken-Viren = Vaccina-Viren (von lat. vacca, die Kuh) kommt auch der Terminus vaccination / Vakzination.

  32. Mein Ex (70), der Ex-Maoist ist mit
    Begeisterung 2x gengeimpft:
    „Diese Impfung ist ein Segen!“
    „Gen-Impfung ist Verschwörungstheorie.“
    Er verreist nicht mehr, früher viermal im Jahr.
    Als unser Sohn jüngst Corona-Grippe hatte,
    ging er nicht in dessen Wohnung hinein, läuft
    mit FFP2-Maske herum u. findet die
    Grundrechtseinschränkungen u. andere
    Zwangsmaßnahmen berechtigt.
    Ob er inzw. „geboostert“ wurde, weiß ich nicht.
    ➡ Nun hat der Alte Gürtelrose bekommen.

    Herpes Zoster
    Gürtelrose nach Corona-Impfung
    Impfkomplikation oder Zufall?

    VonJuliane Gutmann, 25.08.2021
    In der Schweiz wurden 121 Gürtelrose-Fälle
    nach einer Corona-Impfung bekannt.

    Auch in Israel gab es rtl.de zufolge derartige Vorkommnisse. So sollen im Dezember 2020 an zwei Zentren in Israel sechs Fälle von Gürtelrose kurz nach der Biontech-Impfung bekannt geworden sein. Die Patienten und Patientinnen litten an rheumatischen Autoimmunerkrankungen, heißt es weiter.
    https://www.fr.de/ratgeber/gesundheit/guertelrose-nach-corona-impfung-impfkomplikation-oder-zufall-90941725.html

    +++++++++

    Booster, boostern: Kandidat f. Unwort d. Jahres 2021

  33. @ klimbt 1. November 2021 at 16:09

    @Penner
    Impfgegner führen auch noch ihre Plattfüsse auf die Impfung zurück. Eine Allergie gegen einen Impfstoff tritt immer unmittelbar nach der Impfung auf, aber nicht Wochen später. Das ist wie bei einer Essensallergie.
    Ich halte mich an die Erkenntnisse von international anerkannten Instituten. Nur diese liefern belastbare Fakten. Das Geschwurbel von selbsternannten Virologen interessiert mich wenig und beeindruckt mich nicht. In meinem Bekanntenkreis und meiner Familie sind alle zweifach geimpft ohne Nebenwirkungen, genauso wie die übertwältigende Mehrheit der Geimpften auch. Das Gehabe der Impfgegner kommt mir oft vor wie das der Klimahysteriker. Viele von ihnen scheinen Hypochonder zu sein.
    Die Impfung schützt nachweislich vor einem schweren Verlauf. Nichts anderes habe ich erwartet.

    ——————–

    Sie sollten sich einfach nur schämen für den respektlosen Dreck, den Sie hier unter die Leute rotzen! Charakterlich passen Sie offenbar prima zur der Kategorie Mensch, die in zweifacher Ausführung auf dem Titelfoto zu sehen ist. Mich würde allenfalls noch interessieren, ob Sie als Kind schon scheiße waren und keiner mit Ihnen spielen wollte, oder ob sich das asoziale Verhalten erst später entwickelt und ausgeprägt hat.

  34. Für alle, die ihre Rolle im Impfbetrieb ohne Polemik klären wollen, gehe ich mal vom Standpunkt des Status aus. Zur Ruhe kommen und durchatmen. Was ist real? Was haben wir?

    1. Es gibt ein Problem
    2. Es gibt ein Produkt
    3. Es gibt Hersteller dieses Produktes
    4. Es gibt potentielle Konsumenten dieses Produktes

    Im Impfbetrieb sind die Menschen ohne Zweifel Konsumenten. Wer ein Produkt verwendet, bei dem der Hersteller die Haftung ablehnt, weil die langfristigen Wirkungen weder bekannt noch absehbar sind und es unerwünschte Folgen haben kann, konsumiert dieses Produkt auf eigenes Risiko. Freie Entscheidung, Eigenverantwortung, bitte sehr, in Ordnung. Wer andere unter Druck setzt, dieses Produkt auch zu konsumieren, nötigt die, die in freier Entscheidung den Konsum dieses Produktes ablehnen. Nicht in Ordnung!

    Zur Causa Kimmich: Druck auf Menschen, die ihre eigene Entscheidung treffen. Wohin steuern wir? Was passiert hier? Die Gesamtthematik hat die Ebene medizinischer Fragen längst verlassen.

  35. Praktischer Vorschlag zur massiven und schnellen Erhöhung der Impfbereitschaft. Ganz einfach:

    Sofortige Einführung der Haftung für alle eventuellen Langzeitfolgen mit unbegrenzter Deckung und ohne Zeitlimit für die Betroffenen und zusätzlich auch für deren Angehörige als Begünstigte. Paritätisch finanziert vom den Pharmakonzernen und dem Staat. Da es laut „Experten“ diese Langzeitfolgen gar nicht gibt und es sich hierbei lediglich um das Geschwätz von Verschwörungstheoretikern und Spinnern handelt, sollte es ein leichtes sein, einen Versicherer zu finden.

  36. Nuernberger, man ahnte es schon am Freitag, mal gespannt, ob man den Namen dieses Mörders jemals erfährt. Mein Beileid der Familie des Opfers.

  37. Zu 16:44 Uhr Korr.:

    …finanziert vom den Pharmakonzernen…
    =
    …finanziert von den Pharmakonzernen…

  38. In Anlehnung eines Beitrages auf dem Eussner Blog: In Frankreich wird seit einigen Wochen nicht mehr in politisch brauchbaren Mengen gestorben. Dort endet die Zeit zweckdienlicher Statistiken. Das „Insee“ (Institut national de la statistique et des études économiques) aktualisierte bis September jede Woche freitags die Sterbezahlen. Letzter Stand immer 14 Tage vor der Veröffentlichung. Jetzt wäre also der 15. Oktober 2021 fällig. Seit Wochen wird nichts mehr aktualisiert. Letzter Eintrag: 19. September 2021. Das „Insee“ führt keine Statistik mehr und hat abgeschlossen, auch auf Twitter. Rien ne meurt plus.

    Frankreich, Donnerstag, 28. Oktober 2021:
    Im Krankenhaus sind 6 541 an/mit Covid-Kranke. Das sind 0.01 % von 67,5 Millionen Einwohnern. Davon sind 1 037 in kritischer Verfassung. 1 037 sind 0,001% von 67,5 Millionen. Geht de facto gegen Null.

    Ost-Pyrenäen, Donnerstag, 28. Oktober 2021:
    Im Krankenhaus sind 56 an/mit Covid-Kranke. Das sind 0.01 % von 481 691 Einwohnern. Davon 10 in kritischer Verfassung. 10 sind 0,002% von 481 691. Geht de facto gegen Null. Tote an/mit Covid in den letzten Tagen: Null.

  39. @wuehlmaus
    Als AfD-Mitglied sind Sie ein Beispiel für den Höckeflügel in der Partei. Ihre Wortwahl ist nicht das, was man von einem mitteleuropäischen Bildungsbürger erwarten könnte. Leute wie Sioe werden die AfD endgültig ruinieren. Solche Beleidugungen siond bei mir, wenn sie im persönlichen Umfeld geschehen, ein Fall für meinen Anwalt.
    Ihre Diskussionskultur passt in den Rinnstein. In einer mittelreuopäischen Partei haben solche Leute nichts zu suchen, es sei denn, sie wollen ihr schaden. Weiter so und Sie zeigen ihr wahres Gesicht und Ihre Erziehung. Leute mit solchen Manieren kommen in meinem Bekanntenkreis erfreulicherweise nicht vor.
    Naja-Internethelden machen dicke Backen, anonym ist immer einfach.

  40. Bundestagspräsidentin Bas (SPD) sagt: „Um es klar zu sagen: Trotz millionenfacher Impfungen gibt es keine Hinweise, die auf Langzeitschäden hindeuten.“

    Das also sind die Eliten in Deutschland 2021. Das Erkennen von Langzeitschäden hat absolut nichts mit der Anzahl der Impfungen, sondern ausschließlich mit den Zeitabläufen zu tun. Ich würde mich schämen, wenn ich so etwas von mir gegeben hätte.

  41. 2020 1. November 2021 at 16:22

    DFens 1. November 2021 at 16:15

    Vergessen Sie mit klimbimt zu diskutieren, ist ähnlich erfolgreich zu mit eine mauer zu sprechen

    Ich finde, dass so ein Anschauungsunterricht bezüglich des Spezies Impftaliban durchaus lehrreich sein kann.
    😉

  42. Die Gruenen schützen den Mais vor Gen und ich könnte mir vorstellen, dass in Breitners Tafelladen penibelst darauf geachtet wird, dass kein Bedürftiger in seinem Laden genmanipulierten Mais bekommt und natürlich auch kein nicht-genmanipulierter Mais, der durch genmanipulierten Mais kontaminiert ist. Das war ja auch immer eine Herzensangelegenheit der Gruenen. Jetzt muss man selbst genmanipuliert sein, um an den nicht-genmanipulierten Mais und an den nicht durch genmanipulierten Mais kontaminierten Mais in Paul Breitners Tafelladen ranzukommen.

  43. Wer @klimbt angreift, bekommt es mit mir zu tun. Ich will Frieden im Dorf und jedes Dorf braucht seinen…

  44. @DFens
    Ich glaube nicht, dass der Totimpfstoff Imfgegner überzeugen wird. Sie wollen erst eine 10-jährtige Testphase.
    Dieser Stoff befindet sich in der Erprobungsphase, Ergebnis unsicher. Auch medikamente in Pillenform stehen in der Entwicklung.
    Die Realität zeigt sich in Ländern mit geringer Impfrate. In Krotaien ( 52 %) erklären die Ärzte den Zusammenbruch des Gesundheitssystems wegen stark angestiegener Coronafälle, In Rumänien ( 32 % ) und Russland ( 30 % ) werden fast täglich neue Rekordzahlen von Coronatoten verzeichnet. Impfung scheint deshalb das einzige Mittel der Wahl, bis Besseres zur Verfügung steht. Das ist bis jetzt nicht der Fall.

  45. Ich finde es lustig, dass wie das Buch mit Namen 1984 von George Orwell über ein zu erwartendes Verbrechen an Menschen heute ein anderes nur an dem Namen 2015 festgemacht wird. In der Schweiz hat ein angesehener Mann die deutschen Corona-Maßnahmen mit Auschwitz in Verbindung gebracht. Und wie sieht es mit Dr. Mengele aus, lugt so einer auch schon wieder um die Ecke? Muss nun und zukünftig die Menschheit und selbsternannte Krone der Schöpfung mit halbjährlichen Impfungen künstlich am Leben erhalten werden? Für den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, lt. Aussage dem besten, den wir je hatten, eröffnen sich damit völlig neue Möglichkeiten; denn was kann man da dann alles hineinmischen.

  46. alles-so-schoen-bunt-hier 1. November 2021 at 16:32

    Yep! Genau diese Impfmethodik steht für grandiose Erfolge seit ihrer Einführung. Schritt für Schritt, Augenmaß und behutsames vorgehen. Was nun losgetreten wurde, hat mit der bewährten Vorgehensweise nichts zu tun.

  47. klimbt 1. November 2021 at 17:02

    Falsch! Bereits veröffentlichte Umfragen zeigen, dass zwei Drittel derer, die sich zur Zeit nicht impfen lassen wollen, dies dann tun werden. Auch hier, wenn der Impfstoff angeboten wird, sind diejenigen zu respektieren, die sich nicht impfen lassen wollen.

  48. Tja, was ich schon immer behauptet habe,wird zur Realität.
    1-2 Impfungen pro Jahr,
    das wird auf die Impfhörigen zukommen.
    Und wer nicht will,darf auch nicht mehr ins Kino,Restaurant, ect.
    Corona ist eine nie dagewesene Lizenz zum Geld drucken.
    Und die Krankenkassen,werden ihre Beiträge rasant erhöhen.
    Mindestens 40€ für den Impfstoff,die Unterhaltung von
    Impfärzten und Zentren,gehen in die Millionen,wenn nicht sogar Milliarden !

  49. @ Penner 1. November 2021 at 15:48
    Aus meinem Bekanntenkreis kann ich eine ähnliche Impfreaktion, aber bereits nach der 1.Impfung mit Biontec, berichten.
    Mein Bekannter bekam besonders auf dem Kopf und Gesicht einen ähnlichen Hautausschlag.
    Der impfende Hausarzt wollte von der Impfreaktion nichts wissen und meinte mein Bekannter solle sie selbst dem
    Paul-Ehrlich-Institut melden!
    Mein Bekannter bekam vom Hautarzt ein Antibiotikum und ein kortisonhaltiges Präparat!

  50. @Wuehlmaus 1. November 2021 at 16:39

    Der Schwachkopf „klimbt“ (bzw. das sich so nennende Team) ist zwar auf Dauer langweilig, aber immerhin, gewisser Unterhaltungswert ist gegeben.
    Man könnte denken, hinter dem Nick stecke Annalena Baerbock, die plappert auch so dummes Zeug.

  51. Natürlich soll geboostert werden, was das Zeug hält; es sind noch nicht genügend Leute nach den Impfungen gestorben. Damit ist die Euthanasiequote noch nicht erfüllt. Die Hoffnungen ruhen jetzt auf den Boosterimpfungen.

  52. klimbt 1. November 2021 at 17:02

    @DFens
    Ich glaube nicht, dass der Totimpfstoff Imfgegner überzeugen wird. Sie wollen erst eine 10-jährtige Testphase.
    Dieser Stoff befindet sich in der Erprobungsphase, Ergebnis unsicher. Auch medikamente in Pillenform stehen in der Entwicklung.
    Die Realität zeigt sich in Ländern mit geringer Impfrate. In Krotaien ( 52 %) erklären die Ärzte den Zusammenbruch des Gesundheitssystems wegen stark angestiegener Coronafälle, In Rumänien ( 32 % ) und Russland ( 30 % ) werden fast täglich neue Rekordzahlen von Coronatoten verzeichnet. Impfung scheint deshalb das einzige Mittel der Wahl, bis Besseres zur Verfügung steht. Das ist bis jetzt nicht der Fall.
    —————————–

    Fangen Sie hier schon wieder an mit Ihren Russland und Rumänien FAKE NEWS!
    Legen Sie mal eine andere Platte auf.

    Wenn sich ein Ungeimpfter heute ansteckt, dann kann er sich bloß bei einem Geimpften angesteckt haben, denn die Chance sich an einem der 85 % Geimpften anzustecken ist wahrlich 85% größer als sich bei einem der 15 % zurückgezogenen Ungeimpften anzustecken!!

  53. Die GEIMPFTEN schlupfen nun überall rein, auch in die Flieger, sorgen für Superspreading.

    In meiner eigenen Familie gehen einige in brechend volle 2G Discos feiern, so als gebe es kein morgen.
    Die fühlen sich alle sicher mit ihrer Impfung.

  54. Wichtige Ergänzung zu 16:21 Uhr und der „Gain of function Forschung“. Mein Reiseangebot geht noch weiter in die Tiefe. Wer mag, bitte sehr:

    Das Corona-Virus war vom CDC (Centers of Disease Control siehe oben) patentiert worden, um in den USA die verbotene Gain-Forschung durchzusetzen. Hier das Patent:

    https://patents.google.com/patent/US7220852B1/en

    Bekanntermaßen wurde diese in den USA verbotene Forschung in Wuhan in Auftrag gegeben und von den von mir aufgeführten Netzwerken (siehe 16:21 Uhr) finanziert. Das Labor war das in Wuhan, aus dem bereits das Hanta-Virus entkommen war. Anthony Fauci (der US-amerikanische Drosten) wusste schon bei der Anhörung im Senat, dass das NIH (National Institutes of Health = Teil des U.S. Department of Health & Human Services) zumindest mittelbar die Gain of function Forschung in Wuhan finanziert hat.

    Professor Luc Antoine Montagnier, französischer Virologe und Nobelpreisträger, hat als Entdecker des HIV Virus bestätigt, dass dieses Corona Virus im Labor bearbeitet und scharf gemacht worden ist. Er entdeckte eine HIV Sequenz, die in der Natur nicht vorkommt und die auch kein Ergebnis einer Mutation des Virus sein kann. Das heißt, das Originalvirus wurde im Labor in seiner DNS manipuliert, verlängert, erweitert, modifiziert sowie scharf gemacht und so erst für den Menschen gefährlich.

  55. Luise59 1. November 2021 at 16:58

    @2020 1.November 2021 at 16:20

    Hier noch was zu Sahra Wagenknecht:
    „Karl Lauterbach streitet sich mit Sahra Wagenknecht (Anne Will 2021)
    Man beachte auch die Kommentare zum Video!
    https://youtu.be/m-bSVqDILWI

    Dieser Lauterbach ist ein Vollidiot vor dem Herrn.

    „Wenn sich ein Geimpfter infiziert, hat er zwar eine ähnlich hohe Virenlast wie ein Ungeimpfter, aber diese Viren reproduzieren sich nicht“

    Wenn sich diese Viren nicht vermehren, wie kommt der Infizierte dann zu einer „ähnlich hohen Virenlast“ wie ein Ungeimpfter?
    Schnieft er seine komplette End-Virenlast mit einem einzigen Atemzug ein und gibt sie mit einem Atemzug wieder ab, damit der Nächste die komplette Virenlast mit einem Atemzug einschniefen kann?

    Bullenmist, der Lauterbach schnieft wohl auch was ein, aber kein Covid!

  56. jeanette 1. November 2021 at 17:22

    So ist es. Hinweis für die Leser: Mit der Kritik von @jeanette ist @klimbt ist gemeint, der auf mich reagierte.

  57. @ talkingkraut 1. November 2021 at 17:03

    Melanie Brinkmann – Ist sie nicht eine der
    linksradikalen No-Covid-Priesterinnen?

    Grüne Zonen für brave Bürger.
    Rote Zonen für angesteckte/böse Bürger.

    Von einer roten in eine grüne Zone ist dem Papier zufolge Reiseverkehr nur aus triftigen Gründen möglich. Zwischen grünen Zonen dürfen sich die Menschen hingegen frei bewegen. In sogenannten Pufferzonen zwischen roten und grünen Zonen soll das Risiko durch Teststrategien, Quarantäne und Hygienemaßnahmen minimiert werden.

    Die schon beschriebenen grünen Zonen können laut der Strategie als Modell für ganz Europa funktionieren. Die Hoffnung ist dabei, dass erste Regionen, die auf »No Covid« setzen, andere überzeugen, dies ebenfalls zu tun.
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-no-covid-initiative-stellt-genauen-strategieplan-vor-a-6e950d35-83b4-408d-978f-c79afa3270b0

    ZDF-Heute, 27.12.2020, Virologin Brinkmann:
    „Der Impfstoff ist sicher.“
    https://img.welt.de/img/vermischtes/mobile207740455/5981359087-ci16x9-w1200/HAF-04-05-2020-4-jpg.jpg

  58. Luise59 1. November 2021 at 16:58

    @2020 1.November 2021 at 16:20
    Hier noch was zu Sahra Wagenknecht:
    „Karl Lauterbach streitet sich mit Sahra Wagenknecht (Anne Will 2021)
    Man beachte auch die Kommentare zum Video!
    https://youtu.be/m-bSVqDILWI
    ———————————–

    Gut, das nochmal in Zusammenfassung zu sehen.

    Anstelle von Dengue Fieber als Impfspätfolgen hätte sie vielleicht
    besser auf die Schweinegrippe Impfung verweisen sollen, wo Jahre später dann
    viele Geimpfte Neurolepsie (die uneheilbare Schlafkrankheit) als Impfschaden davontrugen.

  59. DFens 1. November 2021 at 17:38

    jeanette 1. November 2021 at 17:22

    So ist es. Hinweis für die Leser: Mit der Kritik von @jeanette ist @klimbt ist gemeint, der auf mich reagierte.
    ————————–

    Klar ging das an klimbt.
    Klimbt ist ja hier schon bekannt mit seiner Russland und Rumänien Propaganda.

    Man kann ihn bald den Russen-Klimbt nennen.

  60. Die Reise in die Tiefsee geht weiter:

    Wer in der Causa Corona Anthony Fauci und Christian Drosten kennt, sollt auch Jeremy Farrar kennen. Diese drei jedenfalls kennen sich sehr gut. Jeremy Farrar ist ein britischer Mediziner und seit 2013 Direktor des „Wellcome Trust“. Zuvor war er Professor für Tropenmedizin an der Universität Oxford. Der „Wellcome Trust“ ist weltweit die zweitgrößte Privatstiftung zur medizinischen Forschung im besagten Bereich. Anfang Februar 2020 lud Jeremy Farrar zu vertraulichen Gesprächen ein. Mit dabei unter anderem: Anthony Fauci und Christian Drosten. Das ergaben die aufgedeckten Emails von Fauci.

    Zurück zu Jeremy Farrar: Er ist auch ein langjähriger Berater von Frau Dr. Angelas Merkel. Jeremy Farrar ist zudem mit Drosten Mitglied in Spahn’s „International Advisory Board on Global Health“.

    Abschließend: Der Merkel Virologe Christian Drosten hat die ganz zu Beginn meiner beiden Posts angesprochene Erklärung des EcoHealth unterschrieben und dann andere Wissenschaftler massiv angegriffen, welche die Labortheorie zum Corona-Ursprung für plausibel halten.

  61. Von WOLFGANG HÜBNER | Der lauter werdende Ruf nach „Booster“-Impfungen im großen Maßstab beweist zweierlei: Die hochgepriesenen Impfungen mit den experimentellen Stoffen Pfizer/BioNTech, Moderna, AstraZeneca und anderen hat, wenn überhaupt, nur eine zeitlich begrenzte Wirksamkeit, aber viele unangenehme bis tödliche Nebenwirkungen.

    —————————-
    Das war schon immer so. Da ist bei Impfungen so.

  62. Denn war ihnen nicht versprochen worden, sich mit der Doppeltspritze künftig immunisiert und geschützt betrachten zu können?

    —————————
    Nee, das sollt immer nur vor schweren Verläufen schützen.

  63. jeanette 1. November 2021 at 17:53

    Luise59 1. November 2021 at 16:58

    Auch interessant:
    Lauterbachs Aussage bei 14:20

    „Wir als Staat empfehlen die Impfung um die Bevölkerung zu schützen“

    Demokratiegrundsatz Nummer eins: Herr Lauterbach ist nicht der Staat, die Regierung ist auch nicht der Staat, das Volk ist der Staat.

    Aber das ist dann wohl das ausgesprochene Selbstverständnis gewisser „Eliten“.
    Heil Neofeudalismus.

  64. .

    An: klimbt

    Qualität Ihrer Beiträge

    .

    1.) Wir haben hier im Forum Meinungsfreiheit; ich finde ihre Beiträge insofern gut, als daß durch diese Diskussionen angestoßen werden.

    2.) Fakten: Corona Infektionsmortalität 0,14% (Mitteleuropa). D.h. 14 von 1000 wirklich Erkrankten versterben. Das ist sind Sterbezahlen einer mittelschweren Grippewelle.

    3.) Diese Corona-Toten sind in den allermeisten Fällen über 70 bis 80 Jahre alt, haben gravierende Vorerkrankungen.

    4.) Corona-Tote unter 60 Jahren sind eine Rarität, ein negativer Lottosechser.

    5.) Die 4-Covid-Impfstoffe sind hochproblematisch, weil diese mit kationischen Lipiden arbeiten zur Zelleinschleusung. Das setzt die Zellen unter enormen oxidativen Streß.

    6.) Das bedeutet z. B. ein exorbitant hohes Krebsrisiko mit einer Latenz von mehreren Jahren: Heute geimpft gegen ein vergleichsweises harmloses Corona-Virus.

    7.) Und in 5 Jahren winkt die Krebserkrankung.

    8.) Impfskeptiker Bhakdi / Wodarg haben Gerinnselbildung vorausgesagt. Pfizer/BioNTec Geimpfte haben zu 62% Mikrothromben.

    9.) Dann geht eben mal die Nierenleistung mit 50% in die Knie, ohne daß Sie unmittelbar was bemerken.

    10.) Warum hat die oberste französische Arzneimittel-Behörde Mitte April 2021 den sofortigen Stopp alle Covid-Impfstoffe gefordert: Fehlende Wirksamkeit, fehlende Sicherheit.

    11.) Nur durch politischen Druck wird dort weitergeimpft trotz katastrophaler Daten, wie in Deutschland auch.

    12.) Die 4 Covid-Impfstoffe schützen nicht wirklich und haben tödliche Nebenwirkungen.

    13.) klimpt, solange Sie nicht versuchen, Ihre Behauptungen auch irgendwie (wissenschaftlich) zu belegen, dazu müssen Sie kein Arzt oder MINT-ler sein, ist die Wertigkeit Ihre Beiträge nicht besonders hoch.

    .

    Friedel

    .

  65. Die erste hat es nicht gebracht, die zweite hat es nicht gebracht, die dritte „Booster“ (engl. Trägerrakete!) Impfung wird es nicht bringen. Angekündigt von der Politik ist Dauerimpfen im monatlichen Rythmus. Niemals mehr frei! Die ganze Welt voller menschlicher Versuchskaninchen (O-Ton des zukünftigen Bundeskanzlers mit Antifa Vergangenheit) Dr. Mengele würde jubeln! Gleichgeschaltet sind die Medien, die Mediziner, die Kulturschaffenen, bald die Sportler. Die wenigen Richter, die die Grundrechte noch verteidigt haben wurden selber verfolgt. Die schweigen nun auch. Freisler würde jubeln! Das Internet ist VOLL mit Erfahrungsberichten Impfgeschädigter und Hinterbliebener von Impftoten, die zuvor kerngesund waren. In den USA organisieren sich die Impfopfer zu Tausenden. In Deutschland herrschen Zustände wie in der NS Zeit: Entzug der Grundrechte, staatliche Verfolgung, Verfemung, Ausgrenzung, Bedrohung arrestiert und in Quarantänelager verbracht zu werden, öffentliche Kennzeichnung von unbescholtenen gesunden BürgerInnen. Wie haben die Opfer solcher Politik in der NS Zeit reagiert? Auswanderung (wer nimmt noch auf?), Flucht, Rebellion, Freitod… Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals in einer Diktatur aufwachen würde.

  66. @ friedel_1830 1. November 2021 at 18:13

    An: klimbt

    Qualität Ihrer Beiträge

    1.) Wir haben hier im Forum Meinungsfreiheit; ich finde ihre Beiträge insofern gut, als daß durch diese Diskussionen angestoßen werden.

    —————–

    Das lasse ich – bei allem Respekt vor der Qualität Ihrer Beiträge, Friedel – als Argument nicht gelten. Dann nämlich würde jedem, der blödes Zeug in die Welt setzt, der Verdienst gebühren, damit Diskussionen angestoßen zu haben, nur weil sich auf den Beitrag hin ein Dutzend User zu Wort melden, um den Blödsinn auch Blödsinn zu nennen.

  67. @ INGRES 1. November 2021 at 18:06

    Denn war ihnen nicht versprochen worden, sich mit der Doppeltspritze künftig immunisiert und geschützt betrachten zu können?

    —————————
    Nee, das sollt immer nur vor schweren Verläufen schützen.

    ——————

    Umso weniger Sinn macht es. Zumal Menschen wie ich in der ganzen Zeit nicht von einem einzigen Menschen aus meiner unmittelbaren und mittelbaren Umgebung erfahren haben, der einen schweren Verlauf hatte, dagegen aber von vier, fünf Personen im erweiterten Bekanntenkreis mit schweren bis schwersten Impfnebenwirkungen berichten können. Immer und immer wieder: das Ganze hat mit Medizin und Gesundheit überhaupt nichts zu tun, es geht einzig und allein um eine politische Agenda. Wer das nur einen Moment außer Acht lässt, redet am Thema vorbei.

  68. @ nicht die mama 1. November 2021 at 17:35

    Bullenmist, der Lauterbach schnieft wohl auch was ein, aber kein Covid!

    ———————-

    Der Mann ist vollkommen krank in der Birne. Zeiten, in denen nicht wenige solchen Idioten aufmerksam an den Lippen hängen und sie auch noch per Direktmandat in den Bundestag wählen, anstatt die Zwangseinweisung zu fordern, sind vollkommen irre, aus den Fugen geratene Zeiten.

  69. Ich bin gespannt, wie lang es noch dauert, bis das G für Geimpft, das allerlei Zutrittsberechtigungen mit sich bringt, ein Ablaufdatum bekommt.

  70. Unser Regime verbreitet ja schon wieder zusätzliche Panik mit Meldungen über volle Intensivstationen.
    .
    Heute wird dann gemeldet, dass einige Covid-Patienten aus Rumänien nach Deutschland geholt wurden.
    Ich gehe davon aus, dass ist erst der Anfang. Auf diese Tour kann man natürlich auch die Intensivbetten für die Statistik belegen.

  71. Originalmeldung vom 16.08.2021: Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt spricht sich dafür aus, Kinder und Jugendliche rasch zu impfen – zum Beispiel auf dem Schulhof.

    Gen freie, naturbelassene und ungespritzte Früchtchen – so lautete doch bisher das Credo. Ich verstehe den Sinneswandel der Grünen nicht. Ist nach dem Lastenfahrrad nunmehr die Spritze das neue Arschgeweih des Alnatura-Adels?

  72. friedel_1830 1. November 2021 at 18:13

    „An: klimbt

    Qualität Ihrer Beiträge“
    ——————————————-
    Ich fürchte Sie verharmlosen mit Ihrem Post die Gefährlichkeit des Corona-Virus in unzulässiger Weise, Friedel.

    Im Ausgangspunkt habe ich zwar keinen Grund an den von Ihnen vorgelegten Zahlen, insbesondere zur Mortalität, in irgend einer Weise zu zweifeln. Ich nehme sie daher als zutreffend zur Kenntnis. Aber Ihre Schlussfolgerungen, insbesondere Ihre Gleichstellung des Corona-Virus mit einem harmlosen Grippevirus, greifen zu kurz.

    Denn Sie blenden vollkommen die möglichen Langzeitwirkungen einer Covid-19-Erkrankung, auch Long-Covid genannt, aus. Es sind dies insbesondere ständige Erschöpfung, Luftnot, Konzentrationsstörungen, der sogenannte „Gehirnnebel“, oder Schwindel. Zwar liegen hier verlässliche, repräsentative Daten zum Anteil der Erkrankten mit Langzeitfolgen noch nicht vor. Möglicherweise aber haben zehn bis 15 Prozent aller Corona-Erkrankten mit Langzeitfolgen dieser Art zu kämpfen, schätzt die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP). Haben Sie Solches nach einer Grippeerkrankung?

    Im Vergleich dazu gibt es in Bezug auf Impf-Langzeitwirkungen bisher überhaupt keine verlässlichen repräsentativen Daten, allenfalls punktuelle Einzelergebnisse.

    Insbesondere Ihr Punkt 7. „Und in 5 Jahren winkt die Krebserkrankung.“ wirkt auf mich übertrieben und reißerisch. Mit welcher Wahrscheinlichkeit dies eintritt, können Sie mit heutigem Stand nicht seriös beziffern.

    Kurz gesagt, genügt es mir nicht, wenn mir einer sagt, dass ich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht an einer Covid-Erkrankung sterben werde. Aber nach einer Corona-Erkrankung mit 12 – 15% Long-Covid zu bekommen mit den oben genannten Symptomen, habe ich keine gesteigerte Lust.

  73. Eilt!

    Darmstädter Lungenarzt Celik benutzt Corona-Positiven Wirtschaftsprofessor der UNI Mainz für Corona Panikmache.

    Der Mainzer Professor befindet sich als Patient, Corona Positiv im Darmstädter Krankenhaus und erhält Zufuhr von reinem Sauerstoff. Er beteuert aber, dass er sich nicht besonders krank fühle.
    Der Professor spricht als Redner bei Corona-Kritischen Demos.

    Der Lungenarzt Celik stellt den Querdenker-Professor in den Medien als schwer krank hin, obwohl der Prof. sich gesund fühlt.

    Der Lungenarzt Celik wurde schon mehrfach in den GEZ Medien als Panikverbreiter präsentiert, zusätzlich scheint der Celik Clan gut in der Merkel CDU vernetzt zu sein, vor allem im Raum Bielefeld.

    Möglicherweise handelt es sich bei dem Arzt Celik auch um einen CDU Parteisoldaten, der durch übersteigerte Covid-Panik auf Kosten des Professors, der sich nach eigenen Aussagen gut fühlt, in der CDU Karriere machen will.

    Sollte dies der Fall sein, würde er die Würde seines Patienten zum Spielball der Politik machen.

    Warum muss dieser Professor so an das Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden, nur weil er als Corona-Maßnahmenkritiker sich jetzt im Krankenhaus befindet, sich dabei aber gut fühlt.

    So schlimm kann Corona also nicht sein, wenn ein Arzt die Patienten kränker darstellt, als sie sich fühlen.

  74. @wuehlmaus
    Das Problem mit Ihnen ist, dass Sie jeden als krank und dumm bezeichnen, der nicht Ihrer Meinung ist. Woher Sie Ihre geistige Überheblichkeit nehmen, ist offen. Jeder Sache hat mehrere Seiten. Sie nehmen immer nur eine zu Kenntnis. Das geht in einer Diktatur, aber nicht ion einer Demokratie. Auch ein Lauterbach iust nicht krank in der Birne, sondern ist auf Grund ihm bekannter Fakten zu einer anderen Meinung gelangt als Sie. Das ist sein gutes Recht.
    Insbesondere Ihre Wortwahl lässt darauf schliessen, dass Sie einer sozialen Randgruppe angehören, die eher im unteren gesellschaftlichen Bereich zu finden ist. Früher nannte man das nicht saktionsfähig, will heissen, man duelliert sich nicht mit den unteren Ständen.
    Bedaeuerlicherweise habe ich solche Leute, die diskussionsunfähig sind, auch in der AfD in zu grosser Zahl getroffen. Das hat viele dazu bewegt, auszutreten. Auch die 5 verlorenen Wahlen in Folge sind mit darauf zurück zu führen. Niemand lässt sich auf Dauer übel beschimpfen und setzt sich dann im Wahlkampf persönlich ein.
    Bezeuchnend für Leute wie Sie ist, dass sie über Lügenpresse und Sprechverbote klagen, aber selbst aunsere Meinung lieber verbannen würden. Sie selbst wären der grösste Zensor, wenn man Sie nur liesse.

  75. Zum Abtreibungsthema habe ich folgendes zu sagen:

    Früher in der Schule (Siebziger) hatten wir auch das Abtreibungsthema (Religionsunterricht).
    Da ging es auch um ja, oder nein und wenn ja, bis zu welchem Monat.
    Da ich immer gerne schocke, hab ich mich ausnahmsweise einmal am Unterricht beteiligt.
    Ich sagte dann:

    “ Also ich bin für Abtreibung, und zwar bis zum neunten…..“
    >>PAUSE – ….
    – jetzt dachte jeder: neunten MONAT –
    – und dann kam verzögert das Wort: <<
    " LEBENSJAHR "

    Da waren sie ( vor allem der Lehrer ) erst richtig geschockt.

    Ich begründete meine Aussage damit, dass man in dem Alter meistens bereits erkennen kam, ob diese Person einen anständigen Charakter hat, oder asoziales, kriminelles Subjekt darstellt.

    Wenn man meine damalige Aussage auf die heutigen muslimischen Kinder überträgt, klingt sie gar nicht mehr so provozierend, sondern schon ganz vernünftig.

    Der o.a. Kommentar ist schließlich die gleiche Aussage.
    Ich war der Zeit voraus.

    Ich habe auch noch eine andere vernünftige Meinung über die Mütterrente.
    Wenn eine Mutter das Alter hat indem sie Rente für ihre erzogenen Kinder bekommt, sind diese Kinder schon längst im mittleren Alter.
    D.h. man kann dann schon sehen, was aus ihnen geworden ist.
    Sind diese Kinder dann ein Schaden für die Gesellschaft (Knackis, sonstige Kriminelle, Drogenabhängige, lebenslange Sozialhilfeempfänger), dürften die Mütter für solche Kinder keine Mütterrente angerechnet bekommen.
    Man müsste sie sogar mit ihren Geschwistern aufrechnen dürfen.
    D.h. bei zwei Kindern, ein "gutes" und ein "schlechtes" gibt es für beide keine Mütterrente.
    Da gäbe es bei den meisten kinderreichen Familien überhaupt keine Mütterrente zu verteilen.
    "Unsere" muslimischen Mütter würden größtenteils ebenfalls lehr ausgehen.
    Aber Vernunft ist in Deutschland nicht gefragt.

  76. Alter_Frankfurter 1. November 2021 at 20:49
    friedel_1830 1. November 2021 at 18:13

    „An: klimbt
    Qualität Ihrer Beiträge“
    ——
    Denn Sie blenden vollkommen die möglichen Langzeitwirkungen einer Covid-19-Erkrankung, auch Long-Covid genannt, aus. Es sind dies insbesondere ständige Erschöpfung, Luftnot, Konzentrationsstörungen, der sogenannte „Gehirnnebel“, oder Schwindel…..

    ######

    Das sind normale Alterserscheinungen und auch normale Symptome bei Rauchern, Trinkern und Kiffern.
    Dazu braucht man kein Covid-19.

  77. Ach ich Idiot, mein Kommentar unter 21:02 war für den Bericht
    “ CDU dreht entweder rechts oder stirbt “ gedacht

    An die Moderation:
    Wenn es geht, bitte diesen Kommentar zum anderen Thema verlegen.
    Danke !
    Falls nicht, dann eben nicht.

  78. @ talkingkraut 1. November 2021 at 17:03

    Bei einer solchen Virologin, wer wäre da nicht selbst gern ein Virus.
    https://www.focus.de/corona-virus/impfung/bayern-star-weil-kimmich-die-impfung-verweigert-macht-ihm-nun-eine-top-virologin-ein-angebot_id_24365534.html

    ————–

    Klare Frage, klare Antwort: Nein, bei dieser geisteskranken Frau gewiss nicht! Das Weib ist strunzedumm und gemeingefährlich.

    Ich begründe das gerne: Zero-Covid-Fanatiker wie Brinkmann, die zudem üble Systemtrompeten sind und Merkel und Söder den A…. lecken, wo immer es geht, wollen uns allen Übles. Sie, ich und viele Andere wären nämlich lange schon tot, wenn diese Gestörten freie Hand hätten. Diese Leute halten – wie blöde kann man bloß sein! – Viren für etwas Schreckliches, das man eliminieren muss. Nein, das Gegenteil trifft zu: Viren gehören zum biologischen Grundgerüst der Erde und der Menschheit. Sie sind gut und hilfreich, weil sie permanent das menschliche Immunsystem stärken und trainieren. Würden sie reduziert, wo immer es geht – ganz beseitigen kann sie natürlich keine Macht der Welt -, wären unsere Immunsysteme so schwach und untrainiert, dass wir bei der nächsten fiebrigen Erkältung tot umfallen.

    Zero-Covid und Zero andere Viren ist vollkommen abiologischer Unsinn und dazu gemeingefährlich, wenn es eine konkrete Chance zur Umsetzung erhält. Ich behaupte, die Fleischereifachverkäuferin im 4 Kilometer entfernten Edeka versteht mehr vom Menschen und seinen biologischen Grundlagen als Frau Professor Brinkmann. Der Frau gehört jeder Titel und jede Zulassung sofort entzogen. Das ist keine Virologin, sondern eine Wirrologin – bezeichnend, dass Merkel sich immer wieder mit solchen geistesgeschädigten Figuren umgibt. Menschen wie Brinkmann, die man als „Influencerin“ gerne zur Verblödung der Massen präsentiert, gehören hinter Gitter – ohne Wenn und Aber!

  79. Bei der neuen „Booster“-Kampagne sollte eigentlich vielen Millionen „Geimpften“ ein Licht aufgehen, für das größte Humanexperiment in der Menschheitsgeschichte den Arm hingehalten zu haben und missbraucht worden zu sein.

    ——————————————————-

    Die grosse Mehrheit ist ziemlich blöd. Nach dem Motto „Viel hilft viel!“ sind sie ganz wild auf die Spritze!

  80. klimbt 1. November 2021 at 16:09:

    Das Gehabe der Impfgegner kommt mir oft vor wie das der Klimahysteriker. Viele von ihnen scheinen Hypochonder zu sein.

    Hypochondrie: Die Betroffenen beschäftigen sich beharrlich mit der Möglichkeit, an einer oder mehreren schweren und fortschreitenden körperlichen Krankheiten zu leiden, ohne dass sich dafür ein angemessener, objektiver Befund finden lässt.

    Hmmm…. also, ich beschäftige mich NICHT mit der Möglichkeit, eine durch Coronaviren ausgelöste Erkältung könnte einen schweren Verlauf nehmen.

    Die Ablehnung, eine potentiell gesundheitsschädliche Substanz zu sich zu nehmen, ist hingegen keine Hypochondrie, sonst könnte man auch alle Nichtraucher als Hypochonder bezeichnen, ganz zu schweigen von Personen, die es aus gesundheitlichen Gründen ablehnen, sich Heroin zu spritzen.

    Die Impfung schützt nachweislich vor einem schweren Verlauf. Nichts anderes habe ich erwartet.

    Sind Sie da ganz sicher?

    Ich weiß es nicht und bin jetzt auch zu faul, Ihre Kommentare vom Anfang des Jahres zu durchsuchen. Aber ich glaube, das Narrativ hat sich geändert. Anfänglich hieß es, die Impfung schützt vor Infektion und Weiterverbreitung, das mit dem „schweren Verlauf“ kam erst, als sich das erste Narrativ nicht mehr halten ließ. Ich habe den Eindruck, das Narrativ ändert sich schon wieder – Stichwort: Booster-Impfung.

  81. Es gibt einen Erreger der wirkt auf das Gehirn einer Maus ein, dass sie auf einen Halm hochkletter um sich von einem Vogel fressen zu lassen.
    Das ist der Teil eines Kreislaufes eines Erregers.

    Ergo: Erreger können auf Gehirnen einwirken um den Wirt fernzusteuern.

    Ein ähnliches Gefühl hat man inzwischen, bei der Impfung mit Spiekeproteinen des Coronavirusses.

    Die Geimpften verlangen, dass alle anderen sich auch Impfen lassen.
    Werden sogar Aggressiv wenn nicht.

  82. @klimbt
    @Alter_Frankfurter

    Zum Thema „unerwünschte Langzeitfolgen“ in mehreren Posts. Zur Vorbereitung meinen Betrag von 16:44 Uhr lesen. Fertig? Dann weiter: Realität und Wahrheitsfindung gibt es in Wettbüros und bei Versicherern.

    Hier in Britain gibt es einen lustigen Fall. Wissend, dass er kein Risiko eingeht, hat sich ein zahlungskräftiger Typ aus Preston / Fullwood (North-West) einen Spaß gemacht und in einzigartiger Weise die Systemaussagen bezüglich nicht vorhandener Langzeitrisiken entlarvt. Noch ungeimpft begab er sich auf die Suche nach einem Versicherer. Er bot eine Riesensumme bar und auf einem Schlag als Versicherungsprämie an. Er suchte nach einem Versicherer, der ihn ohne Zeitlimit gegen Langzeitfolgen einer etwaigen Covid-Impfung gegenwärtiger Art versichert. Und? Bis jetzt hat sich kein Versicherer gefunden, der bereit ist, diese Police abzuschließen. Warum wohl?

  83. .

    An: Alter_Frankfurter 1. November 2021 at 20:49 h

    .

    ( friedel_1830 1. November 2021 at 18:13

    „An: klimbt

    Qualität Ihrer Beiträge“
    ——————————————-
    Ich fürchte Sie verharmlosen mit Ihrem Post die Gefährlichkeit des Corona-Virus in unzulässiger Weise, Friedel. )

    .

    ______________________________________________________

    .

    Gelesen, danke für Ihre Antwort an mich.

    Einige Punkte gehen an Sie, ich gebe Ihnen recht:

    1.) Long-Covid ist ein Thema, was unterschätzt wird:
    Mein Kenntnisstand: Die Betroffenen arbeiten sich unter großem therapeutischem (Reha-) Aufwand aus diesem Loch heraus. Quälend langsam, aber mit Progreß.

    Das Syndrom ist aber zu neu, als daß man sicher sagen kann, wie es abschließend ausgeht, also ob die Erkrankten vollständig genesen.

    2.) Das mit dem Krebs in 5 Jahren ist zugegebenermaßen plakativ, kein Experte kann das sicher voraussagen, ob und wenn ja Krebserkrankungen, aber auch z. B. Autoimmun-Erkrankungen vermehrt nach den Impfungen auftreten.

    3.) Was aber gängige Lehrmeinung ist (Stand 2021), ist, daß „oxidativer Streß“, egal welcher Genese (Rauchen, Fehlernährung; aber eben auch die von mir beschriebenen „Kationischen Lipide), Krebserkrankungen massiv befördern / auslösen können.

    .

    Friedel

    .

  84. Gestern Nachmittag sass meine angeheiratete Familie (darunter auch drei Mediziner!!!) zusammen im Garten, alle mehrfach geimpft, aber trotzdem jeder mit Maske … richtig surreal!!! Coronawahn im Endstadium!!!

  85. friedel_1830 1. November 2021 at 21:22
    […]
    1.) Long-Covid ist ein Thema, was unterschätzt wird:
    Mein Kenntnisstand: Die Betroffenen arbeiten sich unter großem therapeutischem (Reha-) Aufwand aus diesem Loch heraus. Quälend langsam, aber mit Progreß.

    ——–

    Wo sind denn die ganzen echten Long-Covid-Betroffenen?
    Wo verstecken die sich?
    Ab und zu wurde uns ein „Long-Covid-Betroffener“ präsentiert. Aber ob die wirklich echt waren?

  86. Rheinlaenderin 1. November 2021 at 21:39
    friedel_1830 1. November 2021 at 21:22
    […]
    1.) Long-Covid ist ein Thema, was unterschätzt wird:
    Mein Kenntnisstand: Die Betroffenen arbeiten sich unter großem therapeutischem (Reha-) Aufwand aus diesem Loch heraus. Quälend langsam, aber mit Progreß.
    ——–

    Wo sind denn die ganzen echten Long-Covid-Betroffenen?
    Wo verstecken die sich?
    Ab und zu wurde uns ein „Long-Covid-Betroffener“ präsentiert. Aber ob die wirklich echt waren?

    ————————————-

    Die stecken in Platons Höhle …

  87. @ Rheinlaenderin 1. November 2021 at 21:39:

    Wo sind denn die ganzen echten Long-Covid-Betroffenen?

    Long-Covid ist eine vollkommen schwammige Diagnose. Egal, was man hat, es könnte Long Covid sein.

    Zitiert aus https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/basisinformationen/long-covid-langzeitfolgen-von-covid-19/

    „Zu den gesundheitlichen Langzeitfolgen von COVID-19 zählen Beeinträchtigungen der körperlichen und psychischen Gesundheit sowie Einschränkungen in der Funktionsfähigkeit und Lebensqualität.“

    Wer hat das nicht ab und zu?

    „Die berichteten Symptome sind sehr unterschiedlich. Sie können einzeln oder in Kombination auftreten und unterschiedlich lange andauern. Eine einheitliche Definition eines Krankheitsbildes Long COVID gibt es bislang nicht. „

    Aha. Irgendwas halt. Jede Unpässlichkeit heißt jetzt Long Covid. Natürlich nur, wenn ein postiver Test vorangegangen ist. Ohne vorangegangenen positiven Test heißt das immer noch Unpässlichkeit und hat den ärgerlichen Nachteil, dass die Leute es nicht allzu ernst nehmen, sondern womöglich sogar die Augen verdrehen, wenn man davon berichtet. Aber wenn man sagt, man hätte Long Covid, traut sich das keiner!

    „Zu den häufigsten gesundheitlichen Langzeitfolgen von COVID-19, die bislang in Patientenforen berichtetet oder in Studien beobachtet wurden, gehören Müdigkeit, Erschöpfung und eingeschränkte Belastbarkeit, Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, depressive Verstimmungen sowie Schlaf- und Angststörungen.“

    Die Angst, an Long Covid zu erkranken, ist vermutlich auch ein Long-Covid-Symptom.

  88. Alter_Frankfurter 1. November 2021 at 20:49

    Kurz gesagt, genügt es mir nicht, wenn mir einer sagt, dass ich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht an einer Covid-Erkrankung sterben werde. Aber nach einer Corona-Erkrankung mit 12 – 15% Long-Covid zu bekommen mit den oben genannten Symptomen, habe ich keine gesteigerte Lust.

    ———————————
    Es ist ja in Ordnung dass sie keine COVID Langzeitfolgen bekommen wollen, nur wieso sollen andere Leute deshalb gezwungen werden sich für Sie impfen lassen? Sollen sie? Wenn nicht, was soll ihr Einwand?

    Wollen Sie nur sagen, dass sich jeder privat entscheiden soll, sich impfen zu lassen? Und Sie begründen können, dass Sie sich impfen lassen? Und meinen Sie, dass die Impfung Sie schützt. Teilen Sie uns mit, was sie aussagen wollen.

  89. INGRES 1. November 2021 at 22:25
    Alter_Frankfurter 1. November 2021 at 20:49

    Socher hat niemand hat Lust COVID-Langzeitfolgen zu bekommen. Aber das ist doch seine Privatsache. Oder nicht? Was soll die öffentliche Gültigkeit ihrer Aussage sein? Wollen sie nur sagen, dass sie keine Langzeitfolgen bekommen wollen oder stellen Sie Forderungen an ihre Mitbürger auf (wie die Regierung)?

  90. @ Nuada 1. November 2021 at 22:07

    Die Angst, an Long Covid zu erkranken, ist vermutlich auch ein Long-Covid-Symptom.

    ———————-

    Spitze!

    Ich bin geneigt, bei diesem Long Covid-Quark an den alten Politikerspruch zu denken: Ich kann gar nicht so viel lügen, wie man mir glaubt.

  91. Zum Thema Long Covid, das ich für erstunkenen und erlogenen Bullshit halte, für einen weiteren Baustein im Mosaik, die Menschen psychologisch zu packen, zu verunsichern und in Hysterie zu versetzen, begehe ich nun ein Sakrileg: Ich zitiere den Beitrag eines anderen Users in einem anderen Forum, ohne ihn und es näher zu benennen. Nein, ich verstehe das nicht als geistigen Diebstahl, sondern will einen Standpunkt dazu aufzeigen, der für mich äußerst plausibel ist:

    Ich finde dieses „Long Covid“ ja auch eine beeindruckende Konstruktion. Simpel, nicht greifbar und damit praktisch nicht zu widerlegen. Das Problem ist nur, alle beschriebenen Symptome lassen sich nicht nur auf jede beliebige andere Infektionskrankheit ebenso anwenden wie auf Depressionen, bei näherem Hinsehen liegt der Verdacht nahe, dass vermutlich die ganze Bevölkerung an „Long Covid“ leidet, wenn man sie richtig fragt.

    Natürlich, wenn man nach beinahe zwei Jahren Lockdown und Hausarrest zu Hause vor sich hinvegetiert, braucht man sich über chronische Müdigkeit, Kurzatmigkeit, fehlende Ausdauer und Muskelschmerzen bei Bewegung nicht wundern. Viele Menschen kommen durch Homeoffice und Maskenterror ja ohnehin kaum mehr aus dem Haus, der chronische Bewegungsmangel ist ein Massenproblem.

    Wird man dann noch zwei, drei Wochen wegen eines positiven PCR-Tests unter Quarantäne gestellt, darf nicht einmal mehr die Wohnung für den Einkauf verlassen und ununterbrochen mit Todesprophezeihungen psychisch ans Limit gebracht, braucht sich doch niemand wundern, dass sich besonders ältere Menschen davon nicht mehr so schnell erholen. Da braucht es kein Virus, das schafft alleine der Psychoterror.

    Das Regime zielt systematisch auf die Psyche ab und versucht, die Menschen zu brechen. Keinen anderen Zweck verfolgen Maskenterror und Impfzwang. Es geht darum, den Willen und den letzten Widerstand zu brechen. Wer freiwillig die Maske nimmt, hat kapituliert und lässt fortan alles mit sich machen.

  92. Hans R. Brecher 1. November 2021 at 21:57
    Was der Spahn in seiner Amtszeit für ein Geld verbrannt hat!!!

    —-
    Er hat ja schon vorgebaut.
    Am Ende werden wir uns viel zu verzeihen haben….
    ICH.VERZEIHE.NICHT! NIEMALS! #Volksverräter

  93. @ AggroMom 1. November 2021 at 23:05

    Hans R. Brecher 1. November 2021 at 21:57
    Was der Spahn in seiner Amtszeit für ein Geld verbrannt hat!!!

    —-
    Er hat ja schon vorgebaut.
    Am Ende werden wir uns viel zu verzeihen haben….
    ICH.VERZEIHE.NICHT! NIEMALS! #Volksverräter

    ———————

    Menschen sind fehlbar, ihnen verzeihe ich auch, wenn sie Reue und Einsicht zeigen, selbst wenn ihre Missetaten und Verfehlungen groß waren.

    Wie gesagt, ich rede von MENSCHEN.

  94. @ AggroMom 1. November 2021 at 23:05

    Hans R. Brecher 1. November 2021 at 21:57
    Was der Spahn in seiner Amtszeit für ein Geld verbrannt hat!!!

    —-
    Er hat ja schon vorgebaut.
    Am Ende werden wir uns viel zu verzeihen haben….
    ICH.VERZEIHE.NICHT! NIEMALS! #Volksverräter

    ———————

    Menschen sind fehlbar, ihnen verzeihe ich auch, wenn sie Reue und Einsicht zeigen, selbst wenn ihre Missetaten und Verfehlungen groß waren.

    Wie gesagt, ich rede von MENSCHEN.

  95. Wuehlmaus 1. November 2021 at 21:14
    Da stimme ich Dir voll zu, wenn Du diese Frau als geisteskrank bezeichnest. Was ist es anderes als geisteskrank, wenn diese Frau sagt, man könne schädliche Langzeitwirkung deshalb ausschließen, weil diese Gen-Behandlung jetzt schon seit mehreren Monaten angewandt wird. Ich wiederhole den Link zu dieser geisteskranken Person, nur damit man erkennt, wie infantil hier über ein Thema gesprochen wird, das schon viele Leute sehr krank gemacht hat und manchen das Leben gekostet hat, weil sie blind auf das vertrauten, was korrupte Politiker und in ihrem Schlepptau korrupte Wissenschaftler ihnen vorgelogen haben. Es kann keinem Zweifel unterliegen, dass diese Gen-Behandlung, die sich fälschlicherweise Impfung nennt, hochgefährlich und völlig unangemessen ist, unangemessen als Prophylaxe gegen eine mögliche Ansteckung durch einen Virus, gegen den man schon immun ist, oder den das Immunsystem leicht bekämpft.
    https://www.focus.de/corona-virus/impfung/bayern-star-weil-kimmich-die-impfung-verweigert-macht-ihm-nun-eine-top-virologin-ein-angebot_id_24365534.html

  96. Sie können täuschen und tricksen wie sie wollen, auch das „Booster-Impfen“ steht für einen illegalen Impfzwang, der tief in die vom Grungesetz garantierten Persönlichkeitsrechte eingreift.
    Dieses Recht gilt als Ewigkeitsrecht, dass nach sachlicher Lage der Dinge, nicht gebeugt werden darf.

    Die Behauptung, Ungeimpfte seien die potenziellen Superspreader, ist völlig falsch und eine durchschaubare Lüge!

    In diesem Zusammenhang sollte einmal die neu geschaffene Begrifflichkeit „Impfdurchbruch“ genauer unter die Lupe genommen werden. Gerade hieran wird die Verlogenheit und Arglist der Politik besonders deutlich!
    Der so genannte „Impfdurchbruch“ ist doch nichts anderes als die vernebelnde Umschreibung einer Nichtimmunität der Geimpften gegenüber dem Coronavirus.
    Geimpfte und Ungeimpfte unterscheiden sich in diesem Punkt also nicht!
    Nur der Krankheitsverlauf bei Covid-19 könnte bei den Geimpften milder verlaufen als bei den Ungeimpften.

    Die Impfung mit Vakzinen, hierin liegt die eigentliche verantwortungslose Täuschung, bewirkt keine Immunität!
    Damit können Geimpfte genauso infektiös werden wie Ungeimpfte!
    Gerade in dieser politischen Indoktrination, Geimpfte seien sicher vor dem Coronavirus, liegt eine gefährliche und grob fahrlässige Täuschung, die Geimpfte, im guten Glauben an die Obrigkeit, leichtsinnig werden lässt.

    Beweise dieser These können sie bei den Geimpften-Parties sehen, auf denen sich das Coronavirus völlig ungehemmt ebenfalls entfalten konnte, mit verheerenden Folgen für die Party-Gäste.

    Die ungaubliche Skruoellosigkeit der beiden Politiker Söder (CSU) und Spahn (CDU) wird hierbei ebenfalls deutlich.

  97. Maria-Bernhardine 1. November 2021 at 16:36

    mein 98jähriger, fitter nachbar (fährt noch fahrrad) hat sich natürlich auch 2x impfen lassen.

    jetzt hat er eine extzrem schmerzhafte gesichts-gürtelrose.

    sein sohn hat auf mein anraten mal beim hausarzt (der ihn gespritzt hat) nachgefragt.

    „es kommt nicht von der impfung“, war seine fachmännische auskunft.

    man sollte unbedingt sein umfeld beobachten, da gibt es immer interessante todesfälle und erkrankungen.

  98. .

    An: INGRES 1. November 2021 at 22:33 h

    .

    ( @ klimbt 1. November 2021 at 20:53

    – > satisfaktionsfähig. )

    _________________________________________

    Ist klimbt satisfaktionsfähig ? = Lohnt es, auf seine Beiträge zu reagieren ?

    .

    Friedel

    .

  99. .

    Ich schwanke:

    .

    1.) Ist Long-Covid (abgesehen von wirklich harten Fällen, wie dem eben beschriebenen 35-jährigem Triathleten) die neue

    Verlegenheits-Diagnose,

    2.) ähnlich wie Fibromyalgie ?

    .

    Friedel

    .

  100. .

    An: klimbt 1. November 2021 at 15:57 h

    .

    ( 90 % der Coronapatienten in der berliner charite siond Ungeimpfte.
    Untersuchungen in den USA und Israel mit der Drittimpfung haben eine deutliche positive Wirkung gezeigt. In werde mir dfeshalb den booster in Kürze holen. )

    .

    _____________________________________________

    .

    klimbt, bitte überlegen Sie sich das mit dem Boostern.

    Irgendwie würde ich Sie hier doch vermissen.

    .

    Friedel

    .

    PS:
    Wußten Sie, daß doppelt Geimpfte (und auch noch zusätzlich geboosterte), die trotzdem

    an Covid-19 erkranken und im Krankenhaus landen, automatisch als „ungeimpft“ umetikettiert werden.

    Unglaublich, aber lesen Sie es nach in der Corona-Verordnung:

    §2 Nr. 2 SchAusnahmV

    So wird mit schmutzigen juristischen Tricks Corona zu Pandemie der „Ungeimpften“

    PPS:
    Es gab zu keinem Zeitpunkt seit Anfang 2020 eine klinische (!) Pandemie in Deutschland und auch keine Übersterblichkeit.

    .

  101. Man kann von der Politik lernen. Wenn ich das nächste Mal ein Problem mit meinem Auto habe, fahre ich zum Bäcker und nicht in die KFZ-Werkstatt.

  102. .

    ( friedel_1830 1. November 2021 at 18:13 h )

    .

    Korrektur:

    Mir ist eine Zehnerstelle verrutscht:

    .

    2.) 14 Tote auf 10.000 Erkrankte.

    .

    Friedel

    .

  103. rasmus 2. November 2021 at 02:18

    Bitte hören Sie auf damit. Es gibt „Covid-19“. Sonst könnte man es nicht faktisch nachweisen unter dem Mikroskop. Was es aber definitiv nicht gibt sind Übersterblichkeit oder massenhaft überlastete Krankenhäuser.

  104. @ Molymeme 2. November 2021 at 03:43

    rasmus 2. November 2021 at 02:18

    Bitte hören Sie auf damit. Es gibt „Covid-19“. Sonst könnte man es nicht faktisch nachweisen unter dem Mikroskop. Was es aber definitiv nicht gibt sind Übersterblichkeit oder massenhaft überlastete Krankenhäuser.

    —————–

    Da wäre ich mir nicht mal so sicher. Nach wir vor ist nirgends auf der Welt ein Isolat dieses Virus verfügbar. Es wurde über Spender eine Summe von weit über einer Million Euro ausgelobt für denjenigen, der ein Isolat präsentieren kann. Über Samuel Eckert läuft das, seit bestimmt eine Dreiviertel Jahr nun – nix, gar nix tut sich. Keiner will die Kohle haben. Es gibt offenbar tatsächlich kein Isolat.

    Was Sie zu Übersterblichkeit und den angeblich überlasteten Krankenhäusern schreiben, ist natürlich vollkommen korrekt.

  105. @ rasmus 2. November 2021 at 02:10

    Spahn und Söder sind ein Schmutz.
    Sie gehören nicht zur Union.

    ——————

    Ich widerspreche. Die gehören voll und ganz zur Union, denn die Union ist ebenso scheiße wie diese abstoßenden Kreaturen. CDU und CSU sind ein übel riechender Scheißhaufen. Sie ziehen genau die Leute magisch an und verhelfen ihnen zu Führungspositionen, deren Charakter ebenso exkrementös ist. Der Tag, an dem diese Drecksparteien endgültig kaputtgehen, ist für mich ein Tag der Freude und des Jubels, da ich nichts so sehr hasse wie Verräter – und CDU/CSU haben das deutsche Bürgertum schändlichst verraten. Der Rotz kann weg!

  106. Wuehlmaus 2. November 2021 at 06:58

    Aber zu Lengsfeld und Broder habe ich doch schon vor Jahren Stellung genommen. Broder ist brillant und der weiß genau Bescheid. Aber das ist ein Zyniker nach dem Motto. „Was ist los in diesem Land?“ und dann ist es halt so: Einsatz mit Leib und Seele hat der nicht. Und Lengsfeld hing schon manchmal arg neben der Spur. Das sind keien echten Charaktere.

  107. INGRES 2. November 2021 at 08:14
    Wuehlmaus 2. November 2021 at 06:58

    Ach sehe erst jetzt, dass sie auch richtig Charakterschwäche diagnostizieren. Ja das ist so! Aber das konnte man doch bei Broder schon immer erkennen. Bei Lengsfeld reichte es m. E. nicht ganz hin.

  108. friedel_1830 2. November 2021 at 00:41
    .

    An: INGRES 1. November 2021 at 22:33 h

    .
    Ist klimbt satisfaktionsfähig ? = Lohnt es, auf seine Beiträge zu reagieren ?

    ——————————————–
    Ich tu mich ein wenig schwer, ich weiß nicht ob und welches Schicksal dahinter steckt (oder ob es rein gespielt ist). Aber inhaltlich lohnt es nicht; denn es wird nie etwas begründet und es wie auf kein Gegenargument eingegangen. Jedenfalls bei COVID nicht. Wer nicht diskutiert ist grundsätzlich nicht satisfaktionsfähig.

  109. @ friedel_1830 2. November 2021 at 00:47

    Ich schwanke:

    .

    1.) Ist Long-Covid (abgesehen von wirklich harten Fällen, wie dem eben beschriebenen 35-jährigem Triathleten) die neue

    Verlegenheits-Diagnose,

    2.) ähnlich wie Fibromyalgie ?

    Schwanken ist gut. Ich denke bei Long Covid weniger an eine Verlegenheitsdiagnose als an Morbus Mohl.

    Hans Mohl hat im ZDF die Sendung „Gesundheitsmagazin Praxis“ moderiert. Ärzte haben beobachtet, dass am Tag danach gehäuft Patienten bei ihnen auftauchten, die genau die Symptome beschrieben, die am Vorabend in der Sendung thematisiert wurden.

    Wikipedia schreibt dazu:
    „Das Phänomen beleuchtet den Einfluss der Gesundheitsberichterstattung auf die Krankheitswahrnehmung und ist nicht nur ein Beispiel dafür, wie Publizistik den Boden für das Ausleben von Hypochondrie bereiten kann, sondern auch für den starken Einfluss der Massenmedien auf die Gesundheitserziehung der Bevölkerung.“

    Angesichts der derzeitigen Berichterstattung zu Long Covid, die im Vergleich zu dem harmlosen Gesundheitsmagazin Praxis ein Presslufthammer ist, wäre es ein Wunder, wenn niemand das hätte.

    Die Krankheit ist nicht klar definiert, es ist einfach eine Aufzählung von Symptomen, die Menschen nach einer Covid-Diagnose in Foren berichten oder bei Studien ankreuzen. Überwiegend werden kleinere Wehwehchen berichtet, die jeder ab und zu hat, aber nicht groß beachtet. Erst durch die Sorge „Womöglich ist das Long Covid?“ wird die Aufmerksamkeit darauf gelenkt. Es gibt aber auch vereinzelt schwere Erkrankungen, allerdings keinerlei Vorstellung, WIE ein Erreger von Atemwegserkrankungen, der sich im Rachenraum aufhält, Diabetes oder Thrombosen in den Beinen verursachen kann. Es wird nur einfach alles erfasst, was diese Leute nach einer Coronaerkrankung aufweisen. Mit Sicherheit könnte man mit dieser Methode auch Long-Fußpilz konstatieren. Auch unter den Menschen, die vor einem halben Jahr Fußpilz hatten, gibt es solche, bei denen eine leichte oder schwere Erkrankung diagnostziert wird.

    Bei der Impfung ist das anders, da wird der „Abwehrkrieg“ vom Rachenraum ins Körperinnere verlagert, wo das Virus nur in extrem seltenen Fällen hinkommt. Und da gibt es zumindest nachvollziehbare Vermutungen, wie die schädlichen Auswirkungen entstanden sein könnten. Professor Bhakdi hat die Gefahr der Thrombosebildung bereits VOR Beginn der Impfungen vorausgesagt – nicht, weil er ein Hellseher ist, sondern, weil er die physiologischen Vorgänge der Impfwirkung versteht.

  110. Sachsen MP Kretzschmer für immermehr Reglementierungen in der Sachsen, er sollte in seinem Ministerium durchgreifen selbst in Quarantäne sowie der Kultusminster.
    Diese Politiker treiben die Spaltung voran, besser wäre mal den „Mund“ zu halten.
    CSU CDU haben die Realität zu den Bürgern verloren.
    Preisspirale im Öffentlichen Raum dreht sich

  111. @ Trottellandgeschaedigter 2. November 2021 at 15:03

    Ob sich zwischen den beiden was anbahnt? Sie schauen sich so verträumt an …?

    —————————

    Kein Mann der Welt kann sich in solch ein abartig hässliches, verfettetes Scheusal verlieben, da müsste einer schon total neben der Spur, abartig und krank im Kopf sein – so wie der demente Vollidiot W. vom Bodensee, aber der würde sich wohl auch in einen Regenwurm verlieben und dessen überirdische Schönheit lobpreisen.

  112. Wuehlmaus 2. November 2021 at 23:04

    @ Trottellandgeschaedigter 2. November 2021 at 15:03

    Ob sich zwischen den beiden was anbahnt? Sie schauen sich so verträumt an …?

    —————————

    Kein Mann der Welt kann sich in solch ein abartig hässliches, verfettetes Scheusal verlieben, da müsste einer schon total neben der Spur, abartig und krank im Kopf sein – so wie der demente Vollidiot W. vom Bodensee, aber der würde sich wohl auch in einen Regenwurm verlieben und dessen überirdische Schönheit lobpreisen.

    ——————–

    Sorry, jetzt sehe ich erst, wen Sie meinen. Ich hatte die ganze Zeit ein anderes Bild vor Augen, das mich so fürchterlich abgestoßen hat, wie Merkel in ihrem gelben Blazer, der kurz vor dem Platzen ist, auf den Fiesling Draghi zu stürmt, den ollen Drecksack geradezu anhimmelnd.

    Zu diesem Foto: Ich schätze der Söder macht es auch von hinten, wenn er sich Vorteile davon verspricht.

Comments are closed.