Corona-Protest in Erfurt.
Corona-Protest in Erfurt.

Von PETER M. MESSER | Wieso ist es heute nicht mehr möglich, widerstreitende Interessen rational abzuwägen? Wieso gilt man etwa auch dann als Unmensch, wenn die Kritik an den Corona-Maßnahmen gerade auf die Beschädigungen abzielt, die sie menschlichem Leben zufügen, und man nur eine echte Abwägung von Kosten und Nutzen will? Wieso dürfen die Schäden durch unterlassene Behandlungen und Vorsorgeuntersuchungen oder die psychischen Folgen des Lockdowns und die damit verbundenen Entwicklungsstörungen bei Kindern gar nicht erst thematisiert werden?

Im Folgenden möchte ich die These vertreten, dass solche Abwägungen heute der Gesellschaft gar nicht mehr möglich sind, gerade weil die Menschenwürde zum singulären und höchstrangigen Gut erklärt worden ist. Sie sind nicht mehr vereinbar mit einer Logik, nach der die „Gesellschaft der Singularitäten“ funktioniert, wie sie Andreas Reckwitz in seinem gleichnamigen Buch beschrieben hat. Nach Reckwitz wurde die industrielle Gesellschaft bisher von einer „Logik des Allgemeinen“ dominiert: Eine Sache oder oft auch eine Person wurde danach bewertet, wie sehr sie allgemeine Maßstäbe erfüllte.

Ein Auto wurde etwa danach bewertet, wie schnell oder sparsam es war oder wie viel es transportieren konnte. Die Bildung einer Person wurde danach bestimmt, wie viel von einem bestimmten Bildungskanon man beherrschte. Nachdem aber die wesentlichen Bedürfnisse durch den technischen Fortschritt und den von ihm erzeugten Wohlstand gedeckt sind, treten andere Gesichtspunkte mehr in den Vordergrund. Beim Auto etwa das Design, die Produktidentität und das Erlebnis, das das Produkt vermittelt. Solche Effekte sind aber nicht nach allgemeinen Kriterien begründbar.

„Doing singularity“

Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Entscheidend ist nun, dass die betrachtete Sache „einmalig“, dass sie singulär ist. Sie ist nicht mehr Mittel zum Zweck, sondern Selbstzweck und hat daraus einen Eigenwert. Die Bestimmung, was singulär ist, wird zwar durchaus gesellschaftlich verhandelt und erzeugt („doing singularity“). Das zeigt sich am besten an Umwertungen wie der von ursprünglich rein funktionalen Gegenständen aus dem industriellen Umfeld, etwa einer Lampe, die zur singulären Designikone und teurem Einrichtungsobjekt geadelt werden. Aber scharf nach allgemeinen Kriterien zu begründen ist das nicht mehr.

Mehr noch als für Dinge gilt das Singularitätskriterium natürlich für Menschen und ihre Menschenwürde. Jeder soll als einzigartige Persönlichkeit wahrgenommen werden und nicht bloß Mittel zu einem Zweck sein. Damit lassen sich aber keine Interessenkonflikte mittels Abwägungen widerstreitender Interessen mehr lösen. Der Lockdown mit allen seinen Folgeschäden für bestimmte Menschen ist Mittel zu dem Zweck, andere Menschen vor Schäden durch Corona zu schützen, und in umgekehrter Blickrichtung müssen Risiken und Schäden durch Corona hingenommen werden, um andere menschliche Belange nicht zu beeinträchtigen.

Hier kollidieren absolut gesetzte Güter. Eine Gesellschaft, die von der „Logik des Singulären“ beherrscht wird, ist zu so einer Abwägung zwischen Menschenwürdebelangen nicht mehr in der Lage. Deshalb muss sie, nachdem sie einen Menschenwürdebelang herausgehoben hat, alle anderen Belange völlig verdrängen und sie delegitimieren, wie es ja allenthalben zu beobachten ist.

Kein Halten vor der totalen Inanspruchnahme

Weil die Gesellschaft der Singularitäten nicht nach allgemeinen Maßstäben urteilt, kann sie nichts nach solchen ins Verhältnis (ratio) setzen und ist im wörtlichen Sinne irrational. Ihre Werturteile sind letztlich ästhetische Urteile. Das ästhetische Urteil vollzieht sich dabei als ein emotionales Berührt- und Betroffenwerden, es wird als passives In-Anspruch-genommen-Werden erlebt. Denn die ästhetische Erfahrung ist jedenfalls heutzutage in ihrer Reinform auf die Überwältigung des Individuums ausgerichtet, das von ihr ganz in Anspruch genommen wird und das auch ganz in Anspruch genommen werden will.

Nichts soll von seiner Erfassung durch das Erlebnis zurückgehalten werden, keine vermittelnde Instanz soll dazwischentreten. Das singuläre Objekt oder die singuläre Person erzeugt im Idealfall ein singuläres Erlebnis, in dem sich das Individuum als passiv ergriffen empfindet. Wissenschaftler mögen noch so sehr darauf verweisen, dass das Erlebnis immer im Individuum selbst erzeugt wird – sie werden damit kein Gehör finden, weil dies das singuläre Erlebnis zum Selbstbetrug entwerten würde.

Die Suche nach dem singulären Erlebnis fördert bei Individuum also eine Haltung des Sich-Öffnens und Empfindsam-Werdens, die eine gesuchte Passivität beinhaltet. Wenn diese ästhetische Haltung auf das moralisch singuläre Gut der Menschenwürde trifft, gibt es darum kein Halten mehr vor der totalen Inanspruchnahme.

Journalisten sind heute Teil der Politik und deren Anwälte gegen ihre Leser

Cora Stephan hatte in ihrem immer noch lesenswerten Buch „Der Betroffenheitskult“ (1993, antiquarisch) behauptet, dass eine Gesellschaft, die Emotionalisierung zum Fundament von Politik mache, irgendwann handlungsunfähig werden müsse durch den Widerstreit der zahlreichen emotionalisierten Anliegen. Jetzt zeigt sich, dass diese Annahme falsch war: Die Gesellschaft der Singularitäten verfällt nicht in eine allgemeine Lähmung, sondern verklumpt um einen oder sehr wenige hochemotionalisierte Inhalte mit totalem Anspruch (Corona, Klima usw.), gegenüber denen alle anderen Anliegen verdrängt und delegitimiert werden. Sie endet in einem Totalitarismus der Singularitäten.

Der politische Diskurs holt damit unter den Bedingungen der umfassend ästhetisierten Gesellschaft der Singularitäten nur nach, was der künstlerische Diskurs vorgemacht hat. Wie Christian Demand in seinem ebenso anspruchsvollen wie unterhaltsamen Buch „Die Beschämung der Philister“ beschrieben hat, wird über Inhalt und Wert von Kunst und Kunstwerken nicht mehr anhand rationaler oder überhaupt verhandelbarer Kriterien gestritten.

Stattdessen wird Kunst zu Gegenstand von „Verklärungsprosa“, die sie ohne belastbare Begründung in den Himmel hebt und gleichzeitig die Beschämung derer betreibt, die erstens dieses Urteil nicht teilen und zweitens die Träger jener Defizite sind (der Wahrnehmung, des Bewusstseins usw.), deren „Heilung“ der Kunst erst ihren Rang gibt. So wie Kunstkritiker heute Teil des Systems Kunst und deren Anwalt sind (und nicht etwa Anwalt des Publikums), so sind Journalisten heute Teil der Politik und deren Anwälte gegen ihre (moralisch und intellektuell) defizitären Leser, die sich nur durch Unterwerfung ihre Anerkennung verschaffen können.

Drei Konsequenzen für den Widerstand

Wer dagegen unterschiedliche Lebensbelange gegeneinander abwägt, betrachtet Menschen nicht nur nach der Logik des Allgemeinen, die doch Gegenstand der Logik des Singulären sein sollten. Er zeigt auch eine Distanz zu ihnen, einen Mangel an Emotionalität, der für den „singularisierten“ Menschen nicht nachvollziehbar und bedrohlich ist. Das Ergebnis der Abwägung mag noch so gut sein: Alleine die darin gezeigte Fähigkeit, sich der emotionalen Betroffenheit durch den Anderen und der Inanspruchnahme durch seinen Anblick (Emmanuel Levinas) zu entziehen, und stattdessen eine zweckrationale Logik anzuwenden, macht den Abwägenden zum Monster, das man nur noch bekämpfen kann.

Der Vertreter einer „Logik des Allgemeinen“ ist also von der Politik der Singularität doppelt ausgeschlossen: Er ist Träger einer Rationalität, die diese Politik erstens nicht teilt und gegen die sie sich zweitens geradezu definiert. Eine sinnvolle Diskussion ist mit der anderen Seite darum nicht möglich.

Diese Bedingungen von Politik in einer Gesellschaft der Singularitäten haben für den Widerstand mehrere Konsequenzen:

  1. Die vielbeschworene „Realität“, die sich am Ende angeblich immer durchsetzt, setzt sich – wenn überhaupt – nur durch als Zusammenbruch des Gesamtsystems nach Verbrauch aller Ressourcen. Die totale Hingabe ans Ziel bei gleichzeitiger Verweigerung aller Kosten-Nutzen-Betrachtungen prägt alle aktuellen politischen Kernanliegen (von Debatten kann man ja nicht mehr sprechen): Corona, Klima, Diversität, Gender, Europa. Wer daher unter Beschwörung der „Realität“ passiv bleibt, arbeitet diesen Prozessen weiter zu.
  2. Die Gesellschaft der Singularitäten ist eine Entwicklung aus der bürgerlichen Gesellschaft heraus, nicht aus der Arbeiterschaft oder dem sozialen Prekariat. Es ist darum eine leere Verklärungsformel, eine „Rückkehr zu bürgerlicher Politik“ zu fordern.
  3. Der Konflikt zwischen der Logik des Singulären und der Logik des Allgemeinen erklärt ganz einfach die Spannungen in der AfD, die man als Partei einer Logik des Allgemeinen bezeichnen kann. Diese hat aber mittlerweile zwei Trägergruppen: Einmal Reste des noch zweckrational handelnden Wirtschaftsbürgertums, der „FDP-Flügel“, der diese Haltung weiterführt, obwohl sich das Bürgertum in seiner Mehrheit davon verabschiedet hat. Zweitens den „sozialpatriotischen Flügel“, der sich wegen der eigenen materiellen Gefährdetheit die Logik des Singulären entweder schlicht nicht leisten kann oder wegen seiner Eingliederung in Bereiche, die weiter einer Logik des Allgemeinen unterliegen (Arbeiter, Handwerker), keinen Zugang dazu hat. Wahr ist dabei aber auch, dass es damit der „bürgerliche“ Teil der AfD ist, der sich bewusst werden muss, dass die Zeit über ihn hinweggegangen ist und er das Bürgertum in seiner Gesamtheit eben nicht mehr repräsentiert.
Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. „Mehr noch als für Dinge gilt das Singularitätskriterium natürlich für Menschen und ihre Menschenwürde. “

    Es ist so einfach! Der alte weiße Mann, der typische integrations Verlierer und Klimaleugner mit kruden Ideen und skurrilen Ansichten ist Out und hat keine Existenzberechtigung.

    Die neuen Spitzen der Gesellschaft sind geistig behindert, woke, natürlich schwarz und wenn möglich noch Transgender und Lesbe. Mir wird es täglich in der Werbung erzählt.

  2. es gilt immer noch das GG der BRD #Grundgesetz BRD Art 2. (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.
    Unser Grundgesetz ist nicht verhandelbar # alternativlos

    „Für die Verletzung der Würde und der körperlichen Unversehrtheit gibt es zu keiner Zeit der Welt eine Rechtfertigung, auch wenn die Mehrheit ein solches Verhalten toleriert oder gar fordert.“

  3. ich bin etwas verwirrt?

    „Warum greifen ausgerechnet Linksradikale eine Moschee an? Die Antifa betrachtet die Moscheen vom Trägerverein Ditib („Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V.“) „nicht als Gotteshäuser oder Moscheen, sondern vielmehr als Orte für faschistische Propaganda, türkisch-nationalistische Indoktrination.“

    So steht in einem auf „indymedia.org“ veröffentlichten Bekennerschreiben zu einem Farbanschlag auf die gleiche Moschee im Sommer 2018: „Wenn man sich all der Gräueltaten, welche vom türkischen Staat aus geschehen, bewusst ist, wenn man versteht, welche wichtige Rolle Deutschland hierbei spielt und wie tief vernetzt die DITIB mit den deutschen Behörden ist, dann braucht es darauf eine Antwort.“

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/linksextremismus-pyro-mob-greift-moschee-in-leipzig-an-78536316.bild.html

  4. Mir ist prima vista nicht so recht klar, was gemeint ist. Es ist doch gerade die Menschenwürde, die durch die herrschend Politik in die Tonne getreten wird. Wenn mich Schüler fragen, was denn Menschenwürde sei, so antworte ich: dass man Menschen nicht wie Tiere behandelt. Prüfe ein jeder, inwieweit das gegenwärtig gegeben ist.

  5. Jetzt ist es langsam an der Zeit zu fragen:

    WER VERDIENT ALLES AN DER IMPFUNG?
    Und wer bezahlt alles?

    Wenn eine Million Menschen täglich geimpft werden (wie angeblich derzeitig).
    Und jeder Impfarzt 30 EUR für jede Spritze bekommt.

    Liebe Leute rechnet Euch einmal aus wie viele Millionen/Milliarden EUR täglich allein an die Impfärzte davon gehen!

    Wer profitiert alles?
    Allein das Wort „Hersteller“ ist bedeutungslos.

    Die NAMEN ALLER sind von Bedeutung.
    Es müssten Namenslisten von den Profiteuren erstellt werden, von jedem einzelnen mit Profitprognose detailliert in EUR!

    Dann würde schnell klar was hier läuft,
    und warum man dieses Bombengeschäft nicht mehr hergeben will!

    Solange es genug Dumme gibt, die sich die nutzlose sog. Impfung ,in Wahrheit ein Genexperiment, impfen lassen, wird es so weiter gehen bis zum jüngsten Tag!

    Ein DROGENBARON der sorgt auch dafür, dass es immer wieder neue Drogensüchtige geben wird, an die er seinen Dreck gewissenlos verkaufen kann, über Generationen ungeachtet aller Vernunft, aller Schäden, allen Leids und ungeachtet ob tot oder halbtot, so geht es immer weiter.
    Aber nicht mal die DROGENBARONE sind so kaltblütig, die Leute, die ihre Ware nicht kaufen wollen, zu jagen mit der Nadel bis zum Arbeitsplatz zu verfolgen und sie vom Leben auszusperren!

    Sogar die Drogenmafia achtet Weihnachten!

  6. Man sollte auch nicht unterschätzen, dass die Allgemeinbildung in der Berliner BRD auf ein drastisches Niedrigniveau geraten ist bzw. gebracht worden ist.

    Ein konkretes Beispiel: Die Partei (eine linksextreme Gruppierung von Diätenfressern) hat als Slogan herausgegeben, dass der Freistaat Sachsen als Reparation an Polen gegeben werden soll. Das finden bestimmt eine Menge Bundesinsassen lustig und können so ihrer antrainierten Gehässigkeit frönen ähnlich wie gerade gegen Ungeimpfte.

    Ich finde es ja auch lustig, aber mit dem Wissen, dass der Sächsische König August der Starke auch König von Polen war. Also kein neuer Zustand für uns Sachsen. Der „Witz“ und die Gehässigkeit gegen uns Sachsen gedacht, besitzt also keine Wirkung, außer man ist zu ungebildet, sprich dumm, und kennt seine eigene deutsche Geschichte nicht.

    Die Berliner BRD ist als Anhängsel der EUdSSR gleichzeitig deren einziger echter Bürge, nachdem die Briten raus sind (= Wirtschaftsleistung von 20 EU-Staaten!). Ein Zusammenbruch beendet also sowohl die EUdSSR als auch die Weichwährung Euro und damit auch die Migration. Die Berliner BRD sperrt mich mehr ein als die DDR. Warum soll ich also über ein Verschwinden dieser neuen Diktatur traurig sein?

  7. jeanette 14. Dezember 2021 at 10:52

    bei dem ganzen koronakram geht es nur um macht und geld und sachen vertuschen.

    von anderen sachen ablenken.

  8. „Die Gesellschaft der Singularitäten“ von Reckwitz ist von einer geradezu überschwänglichen Langweiligkeit. Habe es jeweils immer wieder nach wenigen Minuten beiseite legen müssen. Reckwitz entwickelt alles aus rein abstrakten Begriffen heraus, es ist kein Nachdenken über gesellschaftliche Phänomene, sondern die abermalige Abstraktion dessen, was sich in seiner soziologischen Schrankwand angesammelt hat. Die These von der „Singularisierung“ ist ohnehin seit zwanzig Jahren soziologischer Mainstream, den Houllebecq in seinen „Elementarteilchen“ nur wiederum in eine Erzählung rückübertragen hat.

  9. „Joshua Kimmich hatte Ende Oktober öffentlich erklärt, sich momentan nicht gegen Covid-19 impfen lassen zu wollen. Ebenso öffentlich gab er nun in einem Interview im Zweiten Deutschen Fernsehen seine Impfbereitschaft bekannt. Der allgemeine Jubel über diese Kehrtwende ändert freilich nichts daran: In der Causa Kimmich haben alle verloren – die Öffentlichkeit, die Politik, Kimmich selbst und auch das ZDF.“

    https://www.nzz.ch/meinung/fussball-der-fall-kimmich-kennt-nur-verlierer-ld.1660011

  10. Im Grunde genommen beschreibt der Autor das was Max Weber als den Gegensatz von Gesinnungsethik und Verantwortungsethik beschrieben hat. (Max Weber: „Politik als Beruf“, https://de.wikipedia.org/wiki/Politik_als_Beruf)

    Das ist das was ich ja ganz zu Beginn (der angeblichen Pandemie) bis zur Vergasung meinte, dass die Akzeptanz des Handelns gegen Corona ganz allgemein weltweit eine Folge des Gutmenschentum sei. Gutmenschentum eben auch in islamischen Ländern, auch in China. Ich denke zwar auch, dass Corona geplant ist, aber die Akzeptanz der Maßnahmen eben dem allgemeinen Gutmenschentum geschuldet ist.

    Das mit dem sich allgemein verbreitenden Gutmenschentum ist z.B. auch erkennbar daran, dass z.B. auch in islamischen Ländern von der Emanzipation der Frau (*) (was ja auch dem allgemeinen Gutmenschentum unterliegt) die Rede ist. D.h, die Emanzipation der Frau ist genauso eine Singularität des allgemeinen Gutmenschentums wie, dass die todgeweihten Alten in den Heimen geschützt werden müssen (was ja auch alle Maßnahmen-Kritiker immer noch nachbeten müssen).

    (*) ich nehme das als zusätzliches Beispiel, weil es eben zeigt, dass sich das allgemeine Gutmenschentum aus der bürgerlichen Welt hinaus in die ganze Welt ausgebreitet hat. Ich will damit die unglaubliche Macht dieses Gutmenschentums unterstreichen, dass sich eben selbst in Kulturen ausbreitet, die eigentlich dagegen vollständig resistent scheinen. Nicht ganz klar ist mir freilich, wie z. B. in China (und in „aufgeklärten“ westlichen Kreisen) das Verhältnis zwischen rationalem Kalkül und Gutmenschentum ist.

    Aber instinktiv habe ich zu Beginn der angeblichen Pandemie eben auch das Gutmenschentum als Basis der Maßnahmen gesehen und es mit Max Weber als Ausdruck von Gesinnungsethik im Gegensatz zur Verantwortungsethik gesehen.

    Im Grunde genommen beschreibt Peter M. Messer eigentlich genau die endgültige Ablösung der Verantwortungsethik für die Max Weber sich (theoretisch) stark gemacht hat, durch die Gesinnungsethik.

  11. Wenn man auch als Geimpfter das Virus „besitzen und verteilen“ kann, dann schützt die Impfung keinen einzigen Anderen, sondern aussschließlich den Geimpften selbst.
    Warum kann man dann nicht jedem Einzelnen die Entscheidung überlassen, ob er diesen „Schutz“ in Anspruch nehmen will oder nicht?
    Die Antwort ist ganz einfach:
    Es geht nicht um den Schutz der Gesundheit, sondern ausschließlich um Bevormundung und Zwang.
    Die Regierung will testen, was sich das Vok alles widerspruchlos gefallen lässt.
    Glücklicherweise ist der Widerspruch aber enorm.
    Ca. 17 Millionen DDR-Bürger haben nicht nur eine Regierung, sondern einen ganzen Staat abgeschafft.
    Und ca. 30 Millionen Impfgegner werden auch der BRD-Regierung ihre Grenzen aufzeigen. Davon bin ich überzeugt. Nur nicht unterkriegen lassen und den Befürwortern des staatlichen Gesundheitsterrors unter Verwandten, Bekannten und Kollegen ganz klar sagen, daß sie A….löcher sind.

  12. Dieser Beitrag von PETER M. MESSER selber – Reckwitz hin oder her – ist aber ganz ausgezeichnet, besonders sein wichtiger Hinweis unter Punkt 3: das neue, woke Bürgertum gehorcht heute den Handlungslogiken des Individualismus, Spielregeln, welche von der AfD nicht gewollt, nicht gelebt und nicht verstanden werden. Der Versuch, sich „bürgerlich“ zu geben ist aber der Kampf um eine gesellschaftliche Position, über welche die Zeit bereits hinweggegangen ist. Konservatismus erzeugt Ohnmacht.

  13. Apropos Straßenumbenennung:
    In Deutschland gibt es 52 „Fatih“ Kasernen Moscheen, die nach dem türkischen Haudegen und Ehren-Massenmörder Mehmed II benannt sind. Der hat Konstantinopel erobert und damit das Ende vom Byzantinischen Reich besiegelt, die Ungläubigen also ehrenvoll ermordet und ehrenvoll vertrieben. Dies rassistische Gemetzel und Genozid an Ungläubigen finden die Türken so großartig und vorbildhaft, dass sie ihre Moscheen in Deutschland nach diesem rassistischen Massenmörder benannt haben.
    Allah ist gütig und gerecht.

    Vorschlag für Umbenennung:
    z.B. nach den Namen des Opfers vom Breitscheidplatz.
    Oder wie wäre es mit „Maria Ladenburger-Moschee“ als Zeichen gegen Rassismus und Hass?

    Natürlich ist das nur eine rhetorische Frage.
    Das Problem muss an der Wurzel angepackt werden und nicht retuschiert werden:
    Wer den Rassisten, Faschisten und islamistischen Eroberer Mohammed als sein Vorbild verehrt, gehört nicht nach Deutschland.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235638062/Antisemitismus-Studie-Ruf-nach-Umbenennung-von-101-Berliner-Strassen.html
    wiki/Liste_von_Fatih-Moscheen

  14. Der Straßendruck wird immer stärker, nimmt jetzt erst richtig Fahrt auf.
    Da können die gar nichts mehr machen!
    So viele Polizisten gibt es nicht, an einem Tag allein im Osten 300 Demonstrationen zu unterdrücken.
    Oder will man das Militär gegen die eigene Bevölkerung einsetzen??

    Eine richtige Schande was hier passiert!
    Die Menschen dürfen nicht mehr mit der Bahn fahren!
    Sie dürfen keine Weihnachtseinkäufe mehr machen!
    Sie dürfen nicht mal an Weihnachten in die Kirche gehen!
    Sie sollen ihre Arbeitsplätze verlieren!
    Sie werden am Weihnachtsmarkt ausgesperrt, von der Staatspolizei wie Schwerverbrecher behandelt GESUNDE MENSCHEN, DIE GAR NICHTS GEMACHT HABEN!!!!

    SCHÄMT EUCH ALLE IHR HANDLANGER, IHR DISKRIMIERER, IHR MENSCHENHASSER!!
    SCHÄMT EUCH ALLE IHR BLÖDEN, die ihr nichts kapieren wollt, lieber Eure Kinder opfern geht!!!

    Das muss man auch jedem sagen, der einen kontrolliert!
    Man muss ihm sagen: Sie beteiligen sich an einer Massendiskrimierung! Schämen sie sich! So hat es im Dritten Reich auch angefangen!!!
    Man wird sich an sie erinnern, an alle eifrigen Handlanger.

    Man muss jedem einzelnen, der einen kontrolliert, ruhig erklären und ihm die Konsequenzen klar machen, dass er dran ist, wenn das System kippt, und es wird kippen, denn solche Zustände können niemals zum Dauerzustand werden!

  15. Eine Geschichte aus dem wahren Leben:

    Vorwurf:
    Impfdurchbruch
    Daher:
    Gefangener der Regierung mit imaginärer Fußfessel.

    Warum?

    Du machst einen PCR-Test. Ergebnis ist positiv TROTZ vorheriger/n Impfung(en).

    Ergebnis: MINDESTENS(!) 14 Tage Quarantäne mit der Pflicht, am letzten Tag einen erneuten PCR-Test zu machen. Wenn er immer noch positiv ist, weitere Verlängerung.

    Gehst Du mit dem Hund ALLEINE auf dem Land wohnend raus und sie erwischen Dich: Bußgeld.
    Je nach Schwere dieser Straftat (gut, man nennt es Ordnungswidrigkeit) kann das bis zu 25.000
    (in Worten: Fünfundzwanzigtausend) EUR kosten.

    Was sagt einem das? Eben!

    Wenn überhaupt Eigentest machen, bloß nichts offizielles. Man begibt sich freiwillig in den Zwang mit drohendem Bußgeld bis 25.000 EUR.

    Wo sonst bezahlt man solche Summen bei einer Ordnungswidrigkeit, geschweige denn Straftat?

    Ein Opfer eines sehr schweren tätlichen Angriffs könnte von so einer Schmerzensgeldsumme nur träumen. Das mal als Vergleich.

  16. „Oder will man das Militär gegen die eigene Bevölkerung einsetzen??“

    da macht der „general“ sinn.

  17. @ INGRES 14. Dezember 2021 at 11:05
    —————————-
    Es könnte eine Folge der Wirtschaftlichen Situation sein. Wer mit seinen Ressourcen sparsam umgehen muss, bleibt der Logik verbunden und hat kann sich im Allgemeinen keine Gefühlsduselei Leisten. Wer keine Wirtschaftlichen Sorgen hat, ist für Nebensächlichkeiten empfänglicher. Ich habe einmal gelesen, das die rationale Denkweise mancher Völker durch Anpassung an schwierige Umweltbedingungen begründet ist. Die frühen Nordeuropäer mussten zum Beispiel Vorratshaltung betreiben, um den Winter zu Überstehen. In Afrika war das wohl kaum in dem Masse nötig.

  18. INGRES 14. Dezember 2021 at 11:05

    Letztlich ist für mich das theoretische Problem: leben wir unter einer zweckrationalen Verschwörung oder einer Gesellschaft verinnerlichter Gesinnungsethik (= Totalitarismus des Singulären). Fällt beides u. U. zusammen?

  19. Heute berichtet JOUWATCH über das MÖBELHAUS UNGER (NRW), über den Geschäftsinhaber, der sich die staatlich angeordneten Diskrimierungen seiner ungeimpften Kunden nicht weiter bieten lässt.

    Er wehrt sich, macht von seinem Hausrecht Gebrauch, sperrt Politiker diverser Parteien plus Polizeibeamte aus, welche die Menschen geiseln.

    Wer in sein Haus will, muss erklären, sich nicht an den Diskriminierungs Aktionen Ungeimpfter zu beteiligen, bekommt dann 10 % Rabatt.

    Er hat einen ganzen FRAGENKATALOG unbeantworteter Fragen an die STAATSIMPFER mit Zahlen und Tabellen von IMPFDURCHBRÜCHEN mit veröffentlicht.

  20. Geschichten aus meinem Corona-Tagebuch:
    Gespräch am Gartenzaun.
    Thema: natürlich – Impfen.
    Behauptung der Nachbarin: Dadurch, dass sie geimpft ist, schützt sie mich.
    Ob sie den nicht wüsste, dass sie mich trotz ihrer Impfung anstecken kann…?
    Doch, das weiß sie sehr wohl. Aber dadurch dass sie geimpft ist, habe ich dann einen milderen Verlauf.

    Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

  21. @ INGRES 14. Dezember 2021 at 11:37
    INGRES 14. Dezember 2021 at 11:05

    Letztlich ist für mich das theoretische Problem: leben wir unter einer zweckrationalen Verschwörung oder einer Gesellschaft verinnerlichter Gesinnungsethik (= Totalitarismus des Singulären). Fällt beides u. U. zusammen?
    ——————————–
    Wir leben in einer Gesellschaft, in der eine kleine Clique aus egoistischem Eigennutz die verinnerlichte Gesinnungsethik für Ihre Zwecke missbraucht.

  22. Vernunft13
    14. Dezember 2021 at 11:30
    =====
    Ergo:
    Geht man zum Arzt wegen Grippesympthomem und es wird verlangt, einen PCR-Test zu machen, ist man, wenn positiv, in der Falle.

    Wer würde das freiwillig noch einmal machen bei einem dadurch freiwillig auferlegten drohenden Bußgeld von bis zu 25.000 EUR? Selbst bei 500 EUR tut das weh.

    Man könnte das jetzt auch bei Verbrennungsmotoren/E-Autos machen:

    Der Dieselfahrer zahlt 2.000 EUR, der E-Autofahrer 50 EUR bei einer z.B. Geschwindigkeitsüberschreitung. Warum E-Autos fördern? Unter Zwang ist es doch viel geiler.

  23. jeanette 14. Dezember 2021 at 11:37
    Heute berichtet JOUWATCH über das MÖBELHAUS UNGER (NRW), über den Geschäftsinhaber, der sich die staatlich angeordneten Diskrimierungen seiner ungeimpften Kunden nicht weiter bieten lässt.

    https://www.akzentmoebel-unger.de/
    Anti-Diskriminierungs-Rabatt
    10% Rabatt für Ungeimpfte.

    MEGA!!!

  24. wildcard 14. Dezember 2021 at 11:34

    Also Max Weber war die Problematik jedenfalls Anfang des 20 Jahrhunderts schon klar. Auch Nietzsche hat die Auflösungserscheinungen der bürgerlichen Gesellschaft erkannt und es auf die Ersetzung der „Herrenmoral“ durch die „Sklavenmoral“ zurückgeführt. Sklavenmorel steht auf der Seite der Gesinnungsethik. Herrenmoral kann freilich beides sein (Verantwortung und Gesinnung).

  25. Ich versuche es hier nochmal:
    Jawoll!
    Der Protest muss auf die Straße.
    Demo gestern:
    So nett. Knapp 1000 Leute. Alle mit Laternen und Kerzen. Kinder, Junge, Eltern, Großeltern, Mittelalte Hund und Rollstuhl. Injiziert von einer! Familie. Die gehen seit einem Jahr jeden Montag durch die Kleinstadt „spazieren“. Maximal waren wohl so ca. 40 weiter Spaziergänger dabei.. Letzen Montag dann plötzlich um die 70 Leute (das wurde vom Münchner Merkur als trostloses Ereignis tituliert) und gestern knapp 1000.
    Begleitet wurde das ganze von drei schwindligen Polizisten*innen.
    Das ganze ist nicht als Demo angemeldet. Warum auch? – „Entschuldigung , ich gehe hier spazieren. Was kann ich dafür, wenn da gerade noch jemand neben mir geht….?“
    So war das wohl in ganz vielen kleinen und großen Gemeinden gestern.
    Back to „Montags-Demo“ ?
    Es geht nur so. Friedlich gehen, ohne Flaggen, Sprüchen, Motti, keine Lautsprecher, keine laute Musik. Einfach nur nett Präsenz zeigen, Weihnachtslieder anstimmen. Herrlich!

  26. Zu Punkt 3 und der FDP

    Das Problem muss man gar nicht hoch wissenschaftlich oder philosophisch betrachten.

    Die Leute, die FDP gewählt haben, meistens Unternehmer, die sind dem Wahlbetrug erlegen.
    Die Leute, die FDP gewählt haben, weil sie meinten, von den Lockdown und Zwangsmaßnahmen erlöst zu werden, so wie ihnen die FREIHEIT von Herrn Lindner der FDP versprochen wurde, sind dem Wahlbetrug erlegen, viel schlimmer als sie es sich jemals hätten träumen lassen. Zu allem Überfluss noch den Übelsten aller Panikaposteln als Gesundheitsminister vor die Nase gesetzt zu bekommen, das ist auch ein Wahlbetrug!!

    Die FDP wird in Zukunft niemand mehr wählen wenn das hier so weiter geht.

    Was hier mit den Unternehmner zu Weihnachten angestellt wird, das ist FDP gemacht!
    ZUM TEUFEL MIT DER FDP!

    Zum Teufel mit den Zwangsimpfungen!

    LINDNER LOG DEN LEUTEN FRECH INS GESICHT:
    ES WIRD KEINE IMPFPFLICHT GEBEN !
    Der Hammer kam nach der Wahl!!!

  27. AggroMom 14. Dezember 2021 at 11:46
    Your comment is awaiting moderation
    Ich versuche es hier nochmal:

    Was steht in meinem Kommentar, das nicht veröffentlicht werden darf?
    Liebe MOD. Sagt es mir und ich formuliere um…

  28. Sehr anstrengend, ständig die offensichtlichen Perversitäten philosophisch oder sonstwie auf etwas halbwegs Normales zurückzurechnen. Damit ist man auch in einer Art Traumfänger gefangen und dreht sich im Kreis. Irgendwann entlädt sich die Wut dann auf die wenigen Mitdrehenden – Ziel errecht.

  29. AggroMom
    14. Dezember 2021 at 11:39
    Geschichten aus meinem Corona-Tagebuch:
    Gespräch am Gartenzaun.
    Thema: natürlich – Impfen.
    Behauptung der Nachbarin: Dadurch, dass sie geimpft ist, schützt sie mich.
    Ob sie den nicht wüsste, dass sie mich trotz ihrer Impfung anstecken kann…?
    Doch, das weiß sie sehr wohl. Aber dadurch dass sie geimpft ist, habe ich dann einen milderen Verlauf.
    =======
    Geil 🙂 🙂 🙂
    Naja, aber auch irgendwie traurig.
    Erinnert mich an einen Supermarktplausch:
    „Alles Mist. Diese illegale Einwanderung und das alles. Die hohen Steuern.“ …und sagt dann: „Ich wähle die Linke“. Daraufhin habe ich wortlos das weite gesucht.

  30. jeanette 14. Dezember 2021 at 11:37
    Heute berichtet JOUWATCH über das MÖBELHAUS UNGER (NRW), über den Geschäftsinhaber, der sich die staatlich angeordneten Diskrimierungen seiner ungeimpften Kunden nicht weiter bieten lässt.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Hallo PI, wenn das stimmt, wäre das nicht einen eigenen Artikel wert?

  31. Die FDP hat mit ihrem CORONA ZIRKUS zu WEIHNACHTEN von ihrer Macht Gebrauch gemacht, alle Unternehmer zu ruinieren und

    Gesunden Menschen wie mit dem Hammer
    Tägliche Schläge vor den Kopf gegeben!

    Guido Westerwelle würde sich im Grabe herumdrehen
    wenn er sehen könnte, zu welchem Verräterhaufen die
    FDP unterdessen mutiert!

    Von unserem koboldartigen Staatsoberhaupt hat kein normaler Mensch etwas Anständiges erwartet, von den chaotischen Grünen auch nicht, aber von der FDP hätte man das nicht gedacht.

  32. Vernunft13 14. Dezember 2021 at 11:54

    AggroMom
    14. Dezember 2021 at 11:39
    Geschichten aus meinem Corona-Tagebuch:
    Gespräch am Gartenzaun.
    Thema: natürlich – Impfen.
    Behauptung der Nachbarin: Dadurch, dass sie geimpft ist, schützt sie mich.
    Ob sie den nicht wüsste, dass sie mich trotz ihrer Impfung anstecken kann…?
    Doch, das weiß sie sehr wohl. Aber dadurch dass sie geimpft ist, habe ich dann einen milderen Verlauf.
    =======
    Geil ? ? ?
    Naja, aber auch irgendwie traurig.
    Erinnert mich an einen Supermarktplausch:
    „Alles Mist. Diese illegale Einwanderung und das alles. Die hohen Steuern.“ …und sagt dann: „Ich wähle die Linke“. Daraufhin habe ich wortlos das weite gesucht.

    ————————————————————-

    Das nächste Mal sagen Sie ihr:
    Sie sind ein Mutantenbrüter, wegen Leuten wie ihnen hört die Pandemie einfach nicht auf, produziert eine (impfresistente) Mutante nach der anderen.

    Es könnte aber sein, dass dann das nachbarschafltiche Verhältnis erst mal gestört ist.
    Aber wenn es hart auf hart kommt, dann sind solche Nachbarn sowieso die ersten die den Staatsschutz rufen, um eine Ungeimpfte zu melden.

    Meiner Nachbarschaft würde ich meinen Impfstatus niemals preis geben.

    Man muss sich gegen diese ständigen Diskrimierung energisch zur Wehr setzen!
    Unverschämt ist das!

  33. Die Moderatorin Charlotte Würdig (42) bei Hart aber Fair.

    „Ungeimpfte lasse zu Weihnachten nicht rein!“
    Sie und die Kinder hatten schon Corona.

    Die Moderatorin versteht nicht, dass Leute wie sie, besser überhaupt niemanden reinlassen sollten.
    Denn Leute wie sie, werden wieder krank werden wenn sie sich mit Geimpften tummeln gehen.
    Denn Leute wie sie haben ein schwaches Immunsystem und sollten überhaupt vorsichtig sein.
    Aber Leute wie sie wiegen sich in Sicherheit mit den Geimpften, dies mit fatalen Folgen.

    Die Leute verstehen nicht worum es geht.
    Aber jetzt glauben sie einen Sündenbock gefunden zu haben, dann werden sie noch einmal auf die Nase fallen!

    Wenn ich an Frau Würdigs Stelle wäre, dann würde ich jedem, der in meine Nähe kommt zuerst ein Fieberthermometer vor die Stirn halten, dem ganzen ARD Studio, egal wär mir zu nahe käme, mich lieber auf mich selbst verlassen! Wer erhöhte Temperatur 37 Grad aufweist, der könnte gleich gehen!

    https://www.bild.de/politik/talk-kritik/talk-kritk/plasbergs-frage-im-corona-talk-ist-das-christkind-geimpft-78536182.bild.html

  34. jeanette
    14. Dezember 2021 at 12:12
    Vernunft13 14. Dezember 2021 at 11:54
    […]
    Man muss sich gegen diese ständigen Diskrimierung energisch zur Wehr setzen!

    =======
    Richtig. Auch im Büro. Da fliege ich zwar nicht unterhalb des Radars, aber knapp drüber. Nicht immer kann ich die Klappe halten. In der Nachbarschaft sage ich, was ich denke.

    „Du hast Covid? Geht es Dir gut?“
    „Ja, halt nur Grippesympthome wie sonst auch“.
    „Ohje! Ich wünsche Dir gute Besserung, nicht daß es schlimmer wird. Krankenhaus und so“.

    Sicherlich lieb gemeint, aber ich sage dann trotzdem, lieber nicht dem Panik-TV zu folgen, nicht alles zu glauben. Ich selbst sei ja ein Beispiel, daß die Intensiv weit weg liegt.

    Die meisten oder viele denken, daß man bei einer Covidinfektion so gut wie intensivbehandelt und fast dem Tode geweiht ist.

  35. INGRES 14. Dezember 2021 at 11:37 .

    .
    Fällt
    insofern
    zusammen,
    da letzteres halt
    vorsätzlich und
    somit gezielt
    ausgenutzt
    wurde.
    .

  36. Die Würdig ist oder war doch mal die Olle von Sido, dem deutschen Möchtegern-Türken-Rapper.
    Ich möchte nur gerne wissen was man ohne die Impfungen machen soll wenn jetzt die 5.Welle aus Afrika bzw. England auf uns zurollt.
    Das China-Virus ist völlig außer Kontrolle geraten.
    Die etwas „sperrige“ aber selbstewusste Schottin Sturgeon dreht durch: https://www.dailymail.co.uk/home/index.html

  37. Es ist immer ein Spannungs- und abwägungsprozess, die Interessen des Einzelnen den Interessen der Gesamtgeselllschaft gegenüber abzuwägen. Jede staatliche Massnahme wird eine Gruppe bevorzugen und eine andere beacnhteiligen. Problem der Politik ist dabei, Entscheidugen treffen zu müssen, die sich erst mittel- und langfristig als falsch oder richtig erweisen können.
    Menschenwürde ich ein dehnbarer Begriff, er sagt alles und nichts. Jeder definiert sie in seinem Interesse, Impfgegner genauso wie Asylanten und andere gesellschaftliche Kleingruppen. Sie ist ein Allgemeinplatz, der eine eingeschränkten Definition benötigt, um nicht inflationär angewendet zu werden.

  38. Vernunft13 14. Dezember 2021 at 12:22

    jeanette
    14. Dezember 2021 at 12:12
    Vernunft13 14. Dezember 2021 at 11:54
    […]
    Man muss sich gegen diese ständigen Diskrimierung energisch zur Wehr setzen!

    =======
    Richtig. Auch im Büro. Da fliege ich zwar nicht unterhalb des Radars, aber knapp drüber. Nicht immer kann ich die Klappe halten.
    —–
    Ich habe einen deutschen Südafrika-Urlauber angezeigt und fühlte mich saugut dabei.
    Ich bzw. wir anderen in der Gruppe wollen mit solchen Seuchenvögeln nicht mehr zusammenarbeiten. Jetzt ist der Spacke „krank“ oder nicht. Ist mir egal. Für den ist EdeKa (Ende der Karriere).

  39. AUWEIA!

    .

    „Wieder im Hauptbahnhof: Maskenverweigerin greift Polizisten in den Schritt

    Im Hauptbahnhof in Hannover hat sie erneut eine Maskenverweigerin mit der Bundespolizei angelegt. Die 27-Jährige griff einem Beamten in den Intimbereich. Erst am Wochenende hatte sich die Bundespolizei Hannover eindrücklich an Maskenmuffel gewandt – auf die Botschaft gibt es mittlerweile Reaktionen.

    Erneut ist es im hannoverschen Hauptbahnhof zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einer Maskenverweigerin und der Bundespolizei gekommen.

    Hannover
    Erneut ist es im hannoverschen Hauptbahnhof zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einer Maskenverweigerin und der Bundespolizei gekommen. Am Montagmorgen traf eine Streife eine 27-Jährige ohne die erforderliche Mund-Nasen-Bedeckung. „Die Frau zeigte sich jedoch umgehend uneinsichtig und aggressiv“, sagt Kevin Müller von der Bundespolizeidirektion Hannover.

    Da sie sich nicht ausweisen wollte, sollte die 27-Jährige zur Wache gebracht werden. „Dann rastete die Frau aus“, so Müller. Bereits auf dem Weg zu Polizeistation beleidigte sie die Bundespolizisten auf Übelste und versuchte sich mehrfach loszureißen. „Plötzlich griff sie einem 26-jährigen Bundespolizisten in den Intimbereich und drückte fest zu“, so der Polizeisprecher.

    Mehrere Ermittlungsverfahren gegen 27-Jährige
    Den Beamten gelang es, die Frau aus Hannover zur Wache zu verbringen. Dort konnte schließlich ihre Identität festgestellt werden. Gegen die Frau werden nun Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet. Der attackierte Polizist blieb trotz Schmerzen dienstfähig.

    Erst am Sonntag hatte sich die Bundespolizeidirektion Hannover mit einer deutlichen Botschaft an Maskenverweigerer gewandt. Jeden Tag wieder geraten die Beamten im Hauptbahnhof, aber auch in Zügen mit renitenten Passagieren aneinander, die nicht einsehen, ihre Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen. „Wir diskutieren nicht mit euch. Und eure Meinung interessiert uns auch nicht! Bei Verstößen gegen die Corona-Schutzvorschriften erfolgt eine sofortige Anzeige! Setzt einfach eure Maske auf und erspart uns euren Wohlstandstrotz. Wir haben schon genug zu tun!“, heißt es in der Mitteilung.

    Bundespolizei: „Positives Feedback“
    Wie Kevin Müller auf Anfrage mitteilt, sind auf die eindrücklich formulierte Botschaft zahlreiche Reaktionen gefolgt. „Das Feedback von Kollegen, Medien und anderen Personen ist bundesweit positiv“, sagt er. „Aber es sind wie immer auch ein paar Zuschriften von Unbelehrbaren dabei.“

    Von Manuel Behrens“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hauptbahnhof-Hannover-Maskenverweigerin-greift-Polizisten-an

  40. FORMULIERE ICH DAS MAL FÜR UNS MÄNNER VON DER STRASSE * WENN ICH ALS z.b. Handwerker anstatt 100 Fachmännern die ihren Job verstehen nur noch 100 schlecht ausgebildete Idioten habe ist die Singularität ihrer Dummheit und Minderwertigkeit das einzige das ich noch in die Waagschale werfen kann.
    Den Rohbau werden sie mangels Fachkenntnis nicht mehr gescheut verputzen können – aber vielleicht voller Diversität Wand für Wand unterschiedlich anmalen …
    korrekt ?!

  41. gonger
    14. Dezember 2021 at 12:32
    Vernunft13 14. Dezember 2021 at 12:22

    jeanette
    14. Dezember 2021 at 12:12
    Vernunft13 14. Dezember 2021 at 11:54
    ======
    Kleine Geschichte meinerseits:

    Mein Lebensinhalt ist das Reisen an entfernte Orte:
    Mitten im Dschungel, Westserengeti (da sind wenige Touristen), Okavango-Delta oder Caprivi-Strip (NAM), Kalahari-Wüste uvm.

    Ich war jetzt 2 Jahre nicht mehr unterwegs und flauben Sie mir, ich WERDE nächstes Jahr fliegen, nicht wegen Corona noch Jahre meinen Lebensinhalt verschwenden. 2 Jahre qar schon zu viel. Flugzeug Maske: Da bestelle ich in einer Tour Snacks und Getränke, weil ich ansonsten unter der Maske drauf gehe.

    Wenn SIE lieber in D unterwegs sind, gut. Aber drücken Sie nicht Ihre Lebensweise anderen auf!
    „Edeka = Ende der Karriere“ und sich dabei gut fühlen. Entschuldigung, das ist einfach unfassbar.
    Was ist, wenn er gesund war, nichts hatte?

    Davon abgesehen: Flüge ab JNB gehen auch nach Mauritius, Singapur, Dallas oder Atlanta und New York. Wollen Sie diese Urlauber auch hinterrücks anzeigen, um sich wohl und sicher zu fühlen?

  42. Denunziantentum ist für mich… können Sie sich denken.

    Nein einer solchen Angst vor C19 hätten Sie den Kollegen auch ansprechen können. Das wäre der richtige Weg gewesen. Hintenrum versuchen zu scjädigen: Mit Ihnrn könnte ich nicht vertrauensvoll zusammen arbeiten.

  43. Haremhab 14. Dezember 2021 at 12:56
    Germany: Clashes erupt at anti-COVID restrix rally in Mannheim

    Überall Demos. Die Regierung hat immer noch nichts kapiert.

    Doch, doch.. die haben schon kapiert
    Die wissen genau, was sie tun

  44. https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Linke-Gruppen-ziehen-nach-Demo-durch-Nordstadt

    Rund 300 Menschen aus dem linken Spektrum haben am Montagabend in Hannover demonstriert. Die Antifa rief unter dem Motto „No Peace, No Justice“ (Kein Frieden, keine Gerechtigkeit) um 18 Uhr auf dem Weißekreuzplatz zu einer Kundgebung auf. Die Demonstration richtete sich laut den Veranstaltern „gegen die Kriminalisierung linker Strukturen durch Polizei und Justiz“.

  45. Die Menschenwürde und die Selbstbestimmung sind unantastbar.
    Die Menschen sind viel zu individuell, als dass eine pauschale gesundheitliche Lösung greifen könnte.
    Was dem einen nicht schadet, kann bei dem andere schwerste Probleme auslösen bishin zum Tod.

    Für die Kommunisten zählt kein Verstand und keine Vernunft, sondern nur die kranke Ideologie.

  46. Kennen wir das nicht schon aus der Vergangenheit?
    „Die Partei hat immer Recht.“
    Und Deutschland ist der Ort des betreuten Denkens,
    an Stelle des kritischen Bürgertums,
    treten die gekauften Experten,Lobbyisten,
    und Moralapostel,die Lügenmedien
    oder nennen wir es
    „Die Garde der willigen Helfer“.
    Aber eines haben die alle gemeinsam,
    sie können gut daran verdienen,
    oder Karriere machen!

  47. Marie-Belen 14. Dezember 2021 at 12:32

    AUWEIA!

    .

    „Wieder im Hauptbahnhof: Maskenverweigerin greift Polizisten in den Schritt

    Im Hauptbahnhof in Hannover hat sie erneut eine Maskenverweigerin mit der Bundespolizei angelegt. Die 27-Jährige griff einem Beamten in den Intimbereich. Erst am Wochenende hatte sich die Bundespolizei Hannover eindrücklich an Maskenmuffel gewandt – auf die Botschaft gibt es mittlerweile Reaktionen.

    ——————————————-

    Das ist nun eine neue Generation.
    Da werden sogar die Frauen aggressiv und gefährlich.
    Manche betreiben auch Kampfsport.

  48. Beim Kommunismus gibt es die Gleicheren, sprich die Auserwählten mit ihren Helfershelfern. Alle anderen sind Sklaven, bzw. Untermenschen. Für diese gibt es keine Menschenwürde und Rechte. Es ist wie bei der Massentierhaltung. Da wird auch nicht geschaut, ob alle Tiere die ständigen Antibiotikagaben vertragen.
    Die Tiere, welche das nicht überleben haben halt Pech gehabt.

  49. Marie-Belen 14. Dezember 2021 at 12:32

    „Bereits auf dem Weg zu Polizeistation beleidigte sie die Bundespolizisten auf Übelste und versuchte sich mehrfach loszureißen. „Plötzlich griff sie einem 26-jährigen Bundespolizisten in den Intimbereich und drückte fest zu“, so der Polizeisprecher. … Der attackierte Polizist blieb trotz Schmerzen dienstfähig.“
    ————————————-
    Sie wollte nur mal die Härte des Knüppels überprüfen. Der Beamte blieb dienstfähig, aber die Ehefrau kann sich jetzt ´ne Weile anderweitig schadlos halten.

  50. @pro afd fan 14. Dezember 2021 at 14:57
    Die NWO wird eingeführt, Schritt für Schritt…
    Am Ende werden die Menschen den Herrschern zu Füßen liegen und sagen:
    „Macht uns zu euren Sklaven, aber füttert uns“
    Die Sklaven werden ihre Knechtschaft lieben.

  51. Vor meiner Haustür: staun wunder*
    Nach Angaben der Polizei haben sich am Montagabend rund 60 „Corona-Skeptiker“ auf dem Marktplatz getroffen. Obwohl die Menschen, die sich mit brennenden Kerzen rund um den Brunnen aufhielten, von einem „spontanen Zusammenkommen“ sprachen und keine Demonstration angemeldet worden war, geht die Polizei von einer geplanten Versammlung aus.
    Corona-Skeptiker sprechen von zufälliger Begegnung – Polizei glaubt ihnen nicht.

  52. Kuddeldaddeldu 14. Dezember 2021 at 12:24
    Frage: Wie bekommt man eigentlich von
    einem Hartz IV Empfänger 25 000 Euro ?
    …..
    gar nicht! Ist wie mit der GEZ
    Der Staat als Gläubiger kann einen Titel erwirken, Rechtsweg usw. und das gilt für 30 Jahre, kann sogar vererbt werden, da müssen die Erben aufpassen.
    Kontopfändung ist auch möglich , alles was über 1000,- Euro ist, wird automatisch einkassiert.
    Negativer Schufa-eintrag gibt es auch noch.
    Ich denke als Hartz4 Bezieher muss man sich keine Sorgen machen.

  53. Wir müssen raus aus ohne Vorstrafen und sonstigem stetigem Gehorsam!
    Wir müssen uns radikalisieren ,weil das gefürchtet wird und weil es mittlerweile unser Grundrecht und Pflicht gewordenen ist!! Wer uns so einen „Irren“ als Gesundheitsminister „vorsetzt“ der hat und wissend und mit voller Absicht den Krieg erklärt!!
    Neue Impfopfer im Archiv (letzte Seite)
    https://www.direktdemokratisch.jetzt/impfopfer-archiv/

  54. @ gonger 14. Dezember 2021 at 12:32

    Ich habe einen deutschen Südafrika-Urlauber angezeigt und fühlte mich saugut dabei.
    Ich bzw. wir anderen in der Gruppe wollen mit solchen Seuchenvögeln nicht mehr zusammenarbeiten. Jetzt ist der Spacke „krank“ oder nicht. Ist mir egal. Für den ist EdeKa (Ende der Karriere).

    Werter Blockwart, sind Sie für diesen Ihren Heldenmut eigentlich schon ausgezeichnet und zum Gauleiter befördert worden? Nicht? Dann wird es aber Zeit. Und nehmen Sie doch endlich den Arm herunter, Sie Siegfried …

  55. Wir leben in einer Simulationsdemokratie, die dem einzelnen (Bürger) eine Realität vorgaukelt, in der der Bürger sich sicher wähnen soll, daß es sich um eine Demokratie handelt, in der sie die Richtigkeit durch eine vorausgegangenen Wahl durch das Volk (Souverän) ihren Ursprung erhalten hat.

    Die neue Regierung (die alte auch) zwingt den Bürger zu antidemokratischen Verhaltensweisen. Z.B. Vorgehensweisen bei Maskenverweigerer, Impfkritikern, und insbesondere jenen, die der derzeitigen Politik kritisch entgegen stehen. (, Andersdenkenden).

    Der Abbau und die Aushöhlung von Grundrechten zeigt Merkmale auf, die in den 33-45 Jahren genauso stattgefunden haben.

    Eine Regierung, die das Volk nur noch verwaltet, hat keinen Anspruch mehr auf den Namen
    „Regierung“.

    Der Trend geht eindeutig in Richtung Diktatur.

    Gruß Frank.

  56. @Eferaenka

    Beschränkt sich nicht nur auf Deutschland. In anderen Ländern geht es ähnlich zu. Die Krone (Corona) zeigt wer die Könige dieser Welt sind. Wir sind es nicht und wir waren es nicht. Die haben sich früher nur mehr Mühe gegeben uns glauben zu lassen, dass wir Einfluss hätten – das wir wichtig sind.

    Öffentlich sind das Philanthropen, die das Sagen haben, weil sie das meiste Geld haben und die Möglichkeit haben überall sich Macht zu erkaufen, manchmal dauert es nur 5 Jahre und manchmal 50 Jahre.

    Sie gaukeln uns vor, dass die Welt besser wäre, wenn wir alle vermischt wären, es keine Grenzen mehr gibt, die Religionen irgendwann zusammengeschlossen oder abgelöst werden durch Wissenschaft, ein Grundeinkommen, kontrollierer Energieverbrauch und Güter jeden Haushaltes, Geburtenkontrolle,..

    … in Wahrheit sind wir für sie irgendwelches Ungeziefer, das sich rasant vermehrt, dass man Gegenmaßnahmen einsetzen muss um die Grundversorgung zu erhalten. Dazu ist jedes Mittel recht. Rassenunruhe, Klimarevolution, losgelassene Pandemien, Klimakatastrophen, religiöse/politische Morde, Sterilisierungs-Spritzen (Impfkampagnen), Unruhen und Kriege (die jetzt Krisen genannt werden).

    Sie bestimmen den Gewinner und Verlierer. Hier geht es nicht um eine gerechte Welt, sondern um das drehen von den damaligen Gewinnern (Weiße) und Verlierern (Schwarze, Araber) um daran zu verdienen. All diese „Krisen“ legitimieren das Massensterben von Menschen, einige werden Glück haben und andere leider nicht.

    Das ist genauso wie mit der aktuellen Impfspritze. Die Nebenwirkungen werden zurückgehalten und erst später veröffentlicht. Wenn es keinen mehr was bringt, wenn der Verlust beklagt und nirgendwo gehört wurde.

    Das ist immer so in der Geschichte der Menschheit mit seiner Politik. Man weiß erst alles hinterher besser und nicht in der Gegenwart. Es gab soviele Katastrophen, von denen keiner was wusste und man erst einen oder mehere Schuldige gefunden hat als sie bereits tot waren.

Comments are closed.