Rassismusskandal in Düren: Die dortigen Busse postulieren das rechte Codewort "Schwarzfahren".

Schwarzarbeiten, schwarzsehen, schwarzmalen … . Die Liste von Wörtern mit dem negativen Bestandteil „schwarz“ ließe sich lange fortsetzen. Bislang ist das unseren grünen Sprachwächtern noch nicht aufgefallen. Oder: Es ist ihnen aufgefallen, aber sie arbeiten sich immer noch an den „Mohren“ ab, die in Apotheken- oder Straßennamen enthalten sind. Sie sind also einfach noch nicht dazu gekommen, die nächste Sprachreinigung vorzunehmen.

Selbst auf die Gefahr hin, diesen Prozess zu beschleunigen, den wir ablehnen, möchten wir hier doch ein nettes Beispiel für „schwarzfahren“ vorstellen.

Seit 2020 setzt die Rurtalbus in Düren (NRW) einen schwarzen Bus ein, der für „Black lives matter“ wirbt. Er soll mit seinem schwarzen Anstrich, der an einen überdimensionierten Leichenwagen erinnert, zeigen, dass „jeder Fahrgast, jeder Mensch von uns wertgeschätzt und willkommen geheißen wird“, so die beiden Geschäftsführer damals. Das Gefährt ist immer noch unterwegs, wie unsere aktuellen Fotos (siehe unten) zeigen, und befördert Weiße und Schwarze gleichermaßen. Auch der Hinweis auf 60 Euro, die ohne gültige Fahrkarte fällig werden, richtet sich an alle „Schwarzfahrer“ von heute.

Ob die Warnung vorm Schwarzfahren bei Schwarzen und Weißen gleichermaßen angebracht ist und auch umgesetzt wird, können wir nur vermuten. 2015 forderte eine andere Gesellschaft, der Hamburger Verkehrsverbund, seine Kontrolleure auf, Asylbewerber „mit Augenmaß“  zu kontrollieren. Die weißen Vorstände trauten den schwarzen Mitfahrern damals nicht das Wissen zu, dass man für einen Bus auch bezahlen muss. „Zu strenge Handhabung“ der Fahrscheinkontrollen könnten zu einer „schlechten Presse“ führen, so fürchtete man damals. Black lives matter, wie man sieht.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

95 KOMMENTARE

  1. Ja, es kann zu katastrophalen kulturellen Missverständnissen führen, wenn ein weißer Mann einen Neger fragt, ob er auch ein Fahrschein hat. Alleine die Frage ist Rassismus pur!

  2. Als neulich ein Schwarzer als Schwarzfahrer in der Schwarzwaldbahn erwischt wurde, meldeten sich eine Menge Grüne zu Wort und sagten, so dürfe man ab heute nicht mehr formulieren. Um den Sachverhalt richtig zu beschreiben, verfügten sie folgende Sprachregelung: ein Mensch aus Afrika, der dachte, die Zug-Toilette berechtige zur kostenlosen Mitfahrt, hatte also irrtümlicherweise keinen Fahrschein in der Süd-West-Wald-Bahn.
    RIP Michael Nesmith
    https://www.youtube.com/watch?v=8Omq4GPsb7Y

  3. Was für ein ideologischer Bullenmist, mit einem schwarz lackierten Bus ein „Willkommen“ für sogenannte „Piepl of Color“ symbolisieren zu wollen, Schwarz ist die Farbe der Trauer, demnach wäre eine mögliche Interpretation das genaue Gegenteil.

    Oder die Dinger wurden einfach nur schwarz angejaucht, um einen schlechten Pflege- und Wartungszustand zu kaschieren.

    Und: Dafür, dass Hautfarben nicht beachtet werden sollen, wird auffällig viel Wind um Hautfarben gemacht.

  4. „2015 forderte eine andere Gesellschaft, der Hamburger Verkehrsverbund, seine Kontrolleure auf, Asylbewerber „mit Augenmaß“ zu kontrollieren. Die weißen Vorstände trauten den schwarzen Mitfahrern damals nicht das Wissen zu, dass man für einen Bus auch bezahlen muss. „Zu strenge Handhabung“ der Fahrscheinkontrollen könnten zu einer „schlechten Presse“ führen, so fürchtete man damals.“

    In jedem Herkunftsland der sogenannten Asylbewerber muß für ihren Transport ein Obulus entrichtet
    werden. Auch da gibt es nichts umsonst !
    Aber woher sollten die dämlichen weißen Vorstände das auch wissen ? Hat denen ja niemand gesagt.

  5. Wenn ich ein Neger wäre, dann würde ich jedem Weißen, der mich nach meinem Fahrschein fragt, die Fresse polieren.

    Alleine in der Frage steckt schon der purste Rassismus, dass ich vielleicht kein Geld habe, einen Fahrschein zu kaufen. Gegen diese gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit muss man sich zur Wehr setzen. Natürlich habe ich Geld für einen Fahrschein, aber die Priorität liegt offensichtlich beim Joint und der Flasche Schnaps. Das ist natürlich mein privates Problem und geht den Fahrscheinkontrolleur überhaupt nichts an. Wenn ich ihm die Zähne eingeschlagen habe, dann wird er sich zweimal überlegen, ob er jemals noch einen Neger nach dem Fahrschein fragt.

  6. talkingkraut 19. Dezember 2021 at 18:55

    „Mensch aus Afrika“ ist doch laut der Grünen Mirrianne Mahn auch eine rassistische Formulierung und die Berufsnegerin als Fachmänn_In für Rassist_Innenfragen muss es ja wissen.

  7. Die damaligen Geschäftsführer der Rurtalbahn mit einem ‚r‘ (Düren – Heimbach/Linnich/Euskirchen) bewiesen eben Humor. Die stehen unter Beteiligung des Landkreises. Die müssen alle mitmachen was die politischen Schwachköppe vorschreiben sonst drehen sie ihnen den Geldhahn ab und die Strecken werden stillgelegt, ein anderers Unternehmen fährt bzw. sie verlieren ihre Buskonzession.
    Im HVV erhalten Asylanten einen fetten Rabatt auf ohnehin ermäßigte Zeitkarten, sogar für „ab 09:00“ – Tickets, denn „sie müssen zur Arbeit (stimmt wohl eher nicht ) und zum Arzt (stimmt!).

  8. „Schwarzarbeiten, schwarzsehen, schwarzmalen …“

    Ich habe noch nie schwarz gearbeitet oder schwarz gemalt.
    Schwarz sehen allerdings, tue ich schon lange.

  9. Oha! Es gibt sogar schwarze Schneeflöckchen!

    „ich habe gesehen, wie schockiert der Spieler (Aaron Opoku) gewesen war“, sagte Winter. „Der Junge ist fix und alle, die ganze Mannschaft ist fertig.“ Man sei deshalb direkt in die Kabine, „um uns um den Spieler zu kümmern. Ich habe ihm gesagt, wir sind da, um ihn zu schützen.“

    Was ist passiert, daß da gestandene Balltreter-Millionäre und Fußballneger wie die Mimosen einen kollektiven, hysterischen Nervenzusammenbruch bekommen? Es gab „Affenlaute“, als Opoku einen Eckstoß treten wollte. Herr hilf! Die Welt geht unter!

    https://www.n-tv.de/sport/fussball/Erstmals-Profi-Spiel-wegen-Rassismus-abgebrochen-article23009845.html

  10. Vielleicht sollte man Neger ganz vom ÖPNV ausschließen. Dann hätten wir auch weniger Omikron. Omikron kommt ja aus Afrika, möglicherweise stammt es von aisverseuchten Negern ab wie ich gelesen habe und ist über das mit Negern überschwemmte England (in England gibt es ja besonders viele Neger aber die waren ja auch mal Kolonialmacht) nun auch auf dem Kontinent angekommen.
    Wo wir schon beim Thema Verkehr sind:
    Ich war heute Nachmttag am Flughafen und habe mir mal die Ankunftstafel angeschaut: Allein zwischen 14:00 und 20:30 waren heute 5 Corona-Bomber aus GB angekündet. 3 aus London (Heathrow/Gatwick), 2 aus Manchester.

    Der „Expertenrat“ empfielt harte Kontaktbeschränkungen wie in Holland, wo bis zum 14.1. gar nichts mehr geht. In 40 Minuten (ARD-Aktuelle Kamera) mehr darüber.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235758938/Coronavirus-Expertenrat-der-Bundesregierung-fuer-Kontaktbeschraenkungen.html

  11. Mercedes hat ja extra für seinen Ex-Weltmeister-Neger die Autofarbe Silber in Schwarz umgespritzt, damit Hamilton mit einer schwarzen Karre für „Black Lives Matter“ fahren kann. Für Negers ist Schwarzsein eben eine der wichtigsten Sachen der Welt.

    https://www.formel1.de/news/news/2020-07-04/toto-wolff-hamilton-begeistert-ueber-schwarzen-blacklivesmatter-mercedes

    https://www.focus.de/sport/formel1/black-lives-matter-mercedes-faehrt-mit-schwarzer-lackierung-um-zeichen-gegen-rassismus-zu-setzen_id_12153879.html

  12. Mal so ganz allgemein,wenn ich das alles so höre und lese,da seh ich echt schwarz für Buntschland.
    Ächz!

  13. .
    .
    Wieder hunderte illegale Kostgänger!
    .
    Und wieder schafft Berlin hunderte nutzlose illegale Asylanten/Kostgänger heran die der dt. Steuerzahler ein Leben lang bezahlen soll.

    .
    Der dt. Steuerknecht kann gar nicht auf einen grünen Zweig kommen weil er ständig Hunderte/Tausende/Millionen illegale Asylanten finanzieren soll..
    .
    Illegale Asylanten bekommen Wohnungen und die Miete zahlt der dt. Steuerknecht der natürlich sich keine Wohnung leisten kann.. Ekelhafte Regierung!
    .
    Für Berlin muss sofort die Gelder (Mrd,) des Länderfinanzausgleich gestoppt werden.
    .
    Aus DE wird bald ein zweites Afghanistan…
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Berlin wird für 500 Menschen neue Heimat
    .
    Senat beschließt Aufnahmeprogramm für
    .
    Flüchtlinge aus Afghanistan

    .
    Besonders schutzbedürftige Menschen sowie Oppositionelle sollen mit einem landesweiten Programm in den kommenden fünf Jahren nach Berlin einreisen dürfen.
    .

    Berlin will Menschenrechtlern, Journalisten, Künstlern und Oppositionellen aus Afghanistan eine neue Heimat bieten. Der Senat beschloss dazu am Dienstag ein Landesaufnahmeprogramm.
    .
    In dessen Rahmen sollen in den nächsten fünf Jahren jährlich rund 100 afghanische Staatsangehörige aufgenommen werden, wie die Senatsverwaltung für Integration mitteilte. Darunter sollen auch besonders schutzbedürftige Menschen wie Frauen, Kinder und Kranke sein.
    .

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-wird-fuer-500-menschen-neue-heimat-senat-beschliesst-aufnahmeprogramm-fuer-fluechtlinge-aus-afghanistan/27892000.html
    .
    .
    DIE ASYLANTENFLUT GEHT TÄGLICH WEITER!
    .
    Und wir haben kein Platz mehr!
    .
    .

  14. Der Hirnfraß ist weit fortgeschritten. Das beschlossen drei sozenregierte Städte dieses Jahr:

    In München, Berlin und Hannover ist es schon beschlossene Sache. Jetzt soll auch beim HVV in Hamburg der Ausdruck „Schwarzfahren“ gestrichen werden. Damit reagiert der HVV auf Menschen, die diesen Begriff als rassistisch empfinden. Heißt: In Hamburg wird es künftig keine Plakate und Aufkleber mehr mit den Wörtern „Schwarzfahrer“ oder „Schwarzfahren“ geben.

    Auf der Homepage des HVV tauchen „Schwarzfahrer“ bereits nicht mehr auf, als Aufkleber in Bussen und Bahnen allerdings schon. Dort heißt es: „Finstere Aussichten für Schwarzfahrer – 60 Euro Strafe.“ Diese Aufkleber sollen bald ersetzt werden.

    Am Schluß der Knallermeldung kommt noch ein Extraknaller (ich dachte, wir haben Böllerverbot):

    Gegenüber dem NDR sagte eine Hochbahn-Sprecherin, dass man heutzutage sowieso von Schwarzfahrerinnen und Schwarzfahrern sprechen müsse.

    https://www.moin.de/hamburg/hamburg-hvv-hochbahn-bus-bahn-schwarzfahren-rassismus-wort-id232770369.html

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Diskriminierende-Sprache-Kein-Schwarzfahren-mehr-im-HVV,hvv602.html

  15. Allein, dass es die Farbe Braun noch gab nach dem Krieg ist mir schleierhaft. Und nun auch noch Schwarz. Sofort verbieten, beide Farben. Das geht nun gar nicht.

  16. 12 Monate alter Junge schafft „Flucht“ über das Mittelmeer ohne Begleitung:

    https://www.merkur.de/politik/lampedusa-einjaehriger-junge-flucht-mittelmeer-ohne-angehoerige-eltern-boot-91188255.html

    Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) kamen seit Jahresbeginn bei der gefährlichen Flucht über das zentrale Mittelmeer bereits etwa 1340 Menschen ums Leben.

    „Ärzte ohne Grenzen“ schildert Schicksal eines Flüchtlings, der Mutter verloren hat

    „Sie war auf einem Boot mit 25 weiteren Menschen unterwegs, darunter ihr Sohn, der sie ertrinken sah“

    „Ein weiterer vermeidbarer Verlust an Europas Türschwelle, ein weiteres durch unverantwortliche Migrationspolitik verlorenes Leben“.

    Ja, diese europäische und vor allem deutsche Migrationspolitik ist in der Tat unverantwortlich. Aber nicht weil – wie „Ärzte ohne Grenzen“, „Pro-Asyl“ etc. – meinen, zu wenige „Rettungsschiffe“ auf dem Mittelmeer unterwegs sind oder die EU keine ständigen Fährverbindungen nach Nordafrika einrichtet.

    Sonder weil sie es zulässt, dass private oder kirchliche „Rettungsschiffe“ ständig vor der Küste Libyens kreuzen und die sich dumm und dämlich verdienenden Schlepper anfunken, dass die ihre Fracht jetzt auf den windigen Schlauchbooten losschicken können.

    Diese vielen Toten gehen auf das Konto von SeaWatch etc., der EKD, den GRÜNEN und den ganzen Moralaposteln. Wenn es diese Schiffe nicht gäbe, gäbe es auch keine Toten. Kein Buschneger ist so blöde in ein Schlauchboot zu steigen wenn er weiß, da draußen gibt es keine „Rettungsschiffe“.

  17. Die Hautfarbe ist mir völlig egal!

    Es kommt auf die inneren Werte an.

    Das Blut aller Menschen ist rot.
    Das Großhirn, die Knochen und die Zähne aller Menschen sind weiss.
    Und die Kacke aller Menschen sieht auch gleich aus.

  18. Kennt Ihr noch die Werbung „Prima, prima Käse aus Dänemark“?

    Diese möchte ich nun umschreiben in „Prima, prima Ideen aus Dänemark“ !!!

    .
    „1.000 FEHLENDE HAFTPLÄTZE

    Dänische Regierung öffnet den Weg für Abschiebehaft im Kosovo

    Das dänische Justizsystem ist überlastet. Nun schloss die sozialdemokratische Regierung ein Abkommen mit der Republik Kosovo, das die Überstellung straffälliger Asylbewerber nach Pristina ermöglicht. Das könnte ein erster Schritt zu Asylverfahren in Drittländern sein. Dänemark wird so immer unabhängiger von der proklamierten gemeinsamen Asylpolitik der EU.“ 🙂

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/daenische-regierung-oeffnet-den-weg-fuer-abschiebehaft-im-kosovo/

  19. Na ja, solange alles „schwarze“ verpönt ist. Wird der Fiskus auch keine „schwarzen Zahlen “ machen dürfen.

  20. Und wann wird Köstritzer Schwarzbier verboten? Oder Guinness? Vielleicht ist ja Weißbier demnächst auch „rassistisch“ ……
    C.

  21. Marie-Belen 19. Dezember 2021 at 20:04
    .
    Kennt Ihr noch die Werbung „Prima, prima Käse aus Dänemark“?
    Diese möchte ich nun umschreiben in „Prima, prima Ideen aus Dänemark“ !!!
    .
    „1.000 FEHLENDE HAFTPLÄTZE
    .
    Dänische Regierung öffnet den Weg für Abschiebehaft im Kosovo
    .
    .
    Deutschland sollte das gleiche machen nur eben Gefängnisse in Russland anmieten. Die sind härter und billiger..

  22. Ich als Darwinist kann mir einfach nicht helfen. Verzweifelt muss ich feststellen, dass nicht der weiße Mensch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Primaten hat.

  23. Ich kann es kaum glauben:
    Es handelt sich um einen MANN AUS VERDEN

    .

    „Bundespolizei überwältigt Randalierer zweimal in einer Nacht

    Ein 24-jähriger Mann ist im Hauptbahnhof Hannover in einer Nacht gleich zweimal mit unbeherrschten Auftritten aufgefallen. In beiden Fällen verstieß er gegen die Maskenpflicht, pöbelte und wurde von der Bundespolizei überwältigt.

    Hannover
    Beamte der Bundespolizei haben im Hauptbahnhof Hannover einen 24-Jährigen gleich zweimal innerhalb weniger Stunden überwältigt und in Gewahrsam genommen. Der Mann aus Verden habe in der Nacht von Freitag auf Sonnabend mehrfach gegen die Maskenpflicht verstoßen, sei ausgerastet und deshalb zweimal zur Wache gebracht worden, berichtete Kevin Müller von der Bundespolizeiinspektion Hannover.
    Den ersten unbeherrschten Auftritt des gebürtigen Liberianers mit gültiger Aufenthaltserlaubnis erlebten die Beamten demnach gegen Mitternacht. Zuvor hatte das Personal einer haltenden Bahn die Bundespolizei über einen schlafenden Mann im Zug ohne Mund-Nasen-Bedeckung informiert. Weil der 24-Jährige keine Anstalten gemacht hatte, den Anweisungen des Zugpersonals Folge zu leisten, baten ihn die Einsatzkräfte schließlich den Zug zu verlassen.

    Auf dem Bahnsteig habe der 24-Jährige dann Angaben zu seiner Identität verweigert. „Stattdessen schrie er die Beamten an, fuchtelte mit seinen Händen vor ihren Gesichtern herum und zeigte sich sehr aggressiv“, sagte Müller. Doch damit nicht genug: Als die Bundespolizisten den Mann zur Wache bringen wollten, leistete er erheblichen Widerstand und musste gefesselt werden.
    24-Jähriger will Beamten anspucken und beißen
    Der unbeherrschte Auftritt ging jedoch weiter: „Auf der Wache beleidigte er die Beamten, versuchte, sie anzuspucken und zu beißen. Deshalb musste ihm eine sogenannte Spuckhaube aufgesetzt werden“, berichtet der Bundespolizeisprecher. Weil sich der Mann aber weiterhin nicht beruhigte und wegen seines Verhaltens auch ein erheblicher Verdacht auf Drogeneinfluss bestand, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutprobe an. Bei einer Durchsuchung fanden Beamten schließlich auch 2,5 Gramm Marihuana und Kokain. Anschließend sei der 24-Jährige zur Ruhe gekommen und aus der Wache entlassen worden.
    Nur etwa zwei Stunden später kam es jedoch zu einem schnellen Wiedersehen. Der 24-Jährige habe zahlreiche Passanten und Reisende beleidigt und angepöbelt – wieder ohne eine Maske zu tragen. Aber auch gegenüber den Polizeibeamten verhielt sich der Mann aus Verden erneut aggressiv und uneinsichtig. Sie nahmen ihn deshalb zum zweiten Mal in Gewahrsam und setzten ihn schließlich erst am Morgen gegen 7 Uhr wieder auf freien Fuß – diesmal ohne ein erneutes Wiedersehen.
    Trotzdem wurden gegen den Randalierer gleich mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. Laut Bundespolizei muss er sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, versuchter Körperverletzung, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten.
    Von Ingo Rodriguez“
    https://www.haz.de/Hannover/Polizeiticker-Hannover/Hannover-Bundespolizei-ueberwaeltigt-Randalierer-zweimal-in-einer-Nacht

  24. Zu meinen grünen Gutmenschbekannten sage ich immer:
    “ Die Hautfarbe spielt keine Rolle,
    ich erkenn die Verbrecher auch auf den Schwarz-Weiß-Fotos der Polizeifahndungsplakate.“

  25. buntstift 19. Dezember 2021 at 19:35

    Allein, dass es die Farbe Braun noch gab nach dem Krieg ist mir schleierhaft
    ———
    Braunbären gehören abgeschossen, Braunlage von der Landkarte getilgt (die Kleinstadt heißt dann eben „Wurmlage“ weil sie am Wurmberg liegt), und – ganz schlimm – Braunau endlich von den Aliierten erobert.
    Zu den Feiertagen wünsche ich mir neben einer Gans („ganz viel“) Gulasch mit tiefbrauner Soße.
    Meine Frau mag Kartoffeln nicht so sehr, dann kocht sie eben Reis von „Onkel Ben“.
    Und dann gibt es noch den „Sarotti-Mohr“ als Nachtisch zum Dessert.

    Geblieben aus den Erinnerungen meiner Kindheit beim Karneval im s/w-Fernsehen, ist für mich der singende Dachdecker aus Mainz, Ernst Neger, dem wir wertvolles, unvergeßliches, deutsches Liedgut wie „Humba Täterä“ verdanken, während „Atemlos“ in wenigen Jahren weitgehend vergessen sein wird.
    Seinen Enkel, dem Nachfolger Thomas, ebenfalls Dachdeckermeister, würde ich bei einem Dachschaden sofort buchen wenn sein Betrieb nicht so weit weg wäre…

  26. Da haben wir wohl als Gesellschaft versagt, dieser Mensch braucht Betreuung und nicht Verwahrung.
    Dieser Mensch ist wahrscheinlich traumatisiert, er braucht unsere Hilfe und Orientierung und nicht Ausgrenzung.

  27. 3. Fußball-Bundesliga:

    Spiel zwischen MSV Duisburg und VfL Osnabrück wegen „rassistischem Vorfall“ abgebrochen

    Ein Zuschauer soll Affenlaute gemacht haben

    https://www.donaukurier.de/sport/3-Liga-Spiel-in-Duisburg-wegen-rassistischen-Vorfalls-abgebrochen;art75595,4836986

    Ich kann mich noch an meine aktive Fußballzeit und die gefürchteten Spiele gegen türkische Mannschaften erinnern. Ohrfeigen für unsere Spieler von den Türken, schlimme Fouls, Karatesprünge ins Kreuz gegen unsere Spieler und den Schiedsrichter, Tritte gegen am Boden liegende Spieler usw.. Hochagressive brüllende türkische Zuschauer, aber man hat leider (oder zum Glück) nichts verstanden. Und man durfte sich nicht wehren, das wäre sofort als Ausländerfeindlichkeit gewertet worden.

    Als „Konsequenz“ dieser Gewaltausbrüche wurden vom Sportgericht bei den Meldungen auf seiner Homepage zunächst die Nachnamen der teilweise jahre- oder lebenslang gesperrten Türken mit dem ersten Buchstaben abgekürzt, und später dann auch die Vornamen – wegen „Datenschutz“!

  28. Drohnenpilot 19. Dezember 2021 at 20:05
    Harald Schmidt – Der hat Neger gesagt
    https://youtu.be/tAdyJe13Hmc
    Herrlich… Passt immer!“
    —————————————–
    Dito!
    Danke für den Link! Lachsalve! 🙂
    Das ging damals noch bei den Privaten wie SAT1, heutzutage müsste selbst dort jemand wie Schmidt am darauf folgenden Tag seinen Hut nehmen.

  29. .
    .
    Was für eine VERARSCHE!
    .
    Merkel hat Tausende moslemische Terroristen, Gefährder und Verbrecher ins Land geholt, obwohl die AfD zig mal davor gewarnt hat… .. Heute immer noch laufen tausende hoch gefährliche mosl. Gefährder einfach so in unserem Land frei herum und können jederzeit deutsche Bürger töten und sie holen immer mehr ins Land.
    .
    Entschuldigung von Steinmeier …fürn Arsch!
    .
    Das TÖTEN und SCHLACHTEN geht weiter.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Gedenkveranstaltung
    .
    Anschlag am Breitscheidplatz:
    .
    Bundespräsident beklagt Fehler

    .
    Berlin – Fünf Jahre nach dem islamistischen Terroranschlag am Berliner Breitscheidplatz hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier staatliche Fehler und Versäumnisse beklagt. «Der Staat hat sein Versprechen auf Schutz, auf Sicherheit und Freiheit nicht einhalten können», erklärte Steinmeier zum Jahrestag am Sonntag.
    .
    Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) betonte: «Der Staat muss wehrhaft sein und seine Bürgerinnen und Bürger schützen.» Beide erinnerten an den tiefen Schmerz der Angehörigen.
    .
    Am 19. Dezember 2016 war ein islamistischer Terrorist abends in einem gekaperten Lastwagen in den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche gerast. Infolge der Tat starben 13 Menschen, Dutzende wurden verletzt. Der Attentäter floh damals nach Italien, wo er von der Polizei erschossen wurde.
    .
    Opfer hatten sich vor dem fünften Jahrestag in einem offenen Brief an die Bundesregierung unzufrieden geäußert. Sie forderten einen würdigen Umgang mit den Betroffenen und die umfassende Aufklärung der Tat. Bundesinnenministerin Nancy Faeser sagte dies zu. «Soweit noch Fragen offen sind, werden wir Antworten suchen», erklärte die SPD-Politikerin. «Nichts wird unter den Teppich gekehrt. Das sind wir den Opfern und Hinterbliebenen schuldig.»
    .
    https://www.nw.de/nachrichten/nachrichten/23153635_Anschlag-am-Breitscheidplatz-Bundespraesident-beklagt-Fehler.html
    .
    .

  30. Früher war zumindest im Winter mal Ruhe, jetzt herrscht auch bei Kälte Hochbetrieb:

    Seenotretter warten mit fast 300 Migranten auf Hafen

    Das gleiche Spiel wie immer: Malta verweigert die Löschung der explosiven Fracht (welcher Vollversorgungssuchender will schon dorthin?), und auch Italien. Und nach ein paar Tagen wird die Fracht dann doch gelöscht, wie es im Hafenjargon heißt.

    Ein fünfjähriger Junge habe vor der Rettung drei Tage in einem kleinen Boot gekauert. Wegen starker Schmerzen könne er kaum noch laufen, schrieben die Retter.

    Ja, der Ärmste. Muss natürlich sofort nach Deutschland in eine Spezialklinik gebracht werden.

    https://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/ausland/art388863,4837036

  31. @ canario 19. Dezember 2021 at 20:10

    Und wann wird Köstritzer Schwarzbier verboten?

    Und was ist mit dem Schwarzwald, Schwarzen Moor (könnte ja von den noch nicht so sprachsicheren Neusiedlern als „schwarzer Mohr“ missverstanden werden), Schwarztee, schwarzer Kaffeee etc. pp.

    „Afrika-Kekse“ wurden ja schon von Bahlsen in „Perpetuum“ umbenannt, weil gerade mal 1000 User auf Instagramm „Rassismus!“ gerufen haben.

    Die Hersteller von Atlanten und Globen, Reisebüros etc. würden wohl sofort das gleiche tun, wenn sich nur genügend Idioten dafür finden würden, ein Shitstürmchen zu veranstalten.

    Einfach nur noch irre und lächerlich das ganze.

  32. Marie-Belen 19. Dezember 2021 at 20:15

    Ich kann es kaum glauben: Es handelt sich um einen MANN AUS VERDEN

    Die Bundespolizei ist da mitteilsamer: Es war ein Drogenneger aus Liberia. Diese Kleinigkeiten hat die HAZ ganz nonchalant unter den Tisch fallen lassen:

    Als die Beamten den gebürtigen Liberianer zur Wache verbringen wollten (…) fanden die Beamten dann schließlich einen Aufenthaltstitel

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70388/5103259

  33. @ Fairmann 19. Dezember 2021 at 19:48

    Alle Menschen sind nicht gleich! Aber
    allen Menschen stehen Menschenrechte zu u.
    vor Gesetz müssen sie gleich behandelt werden.

    Es ist das gute Recht eines Negers, wie ein Neger
    leben zu wollen: in Afrika!

    Selbst ein integrierter Neger kann niemals ein
    indigener Deutscher sein. Ich bin ja nicht blind. Er
    kann Paßdeutscher werden u. dann auch Wahlrecht
    bekommen. Aber ein richtiger Deutscher ist er trotzdem
    nicht. Und auch seine Gene ticken anders…

  34. @ Fairmann 19. Dezember 2021 at 19:48:

    Das Blut aller Menschen ist rot.
    Das Großhirn, die Knochen und die Zähne aller Menschen sind weiss.

    So ist es auch bei Elefanten, Mäusen und Haifischen.
    Okay, die Hinterlassenschaften unterschieden sich ein bisschen 😉 aber nicht in der Farbe.

    Der Begriff „Hautfarbe“ ist irreführend und es ist sehr starkt zu vermuten, dass er deswegen als Neologismus für den Begriff „Rasse“ eingeführt wurde. Hautfarbe ist nur einer von vielen Unterschieden zwischen Menschenrassen, und tatsächlich sogar der belangloseste. Schon die Anatomie unterscheidet sich so, dass Forenseniker die Rasse an einem Skelett erkennen können, darüber hinaus gibt es Unterschiede in der Physiologie und eben auch in der Mentalität. Letztere sind es, die ein Zusammenleben schwierig gestalten.

  35. Durch die Beseitigung aller Kritik durch von M gleichgeschalteten Luegen und Propagandamedien hat die Masse der dekatenden, braingewaschten Zuhoerer aller tv Sender/Nachrichten usw ein total falsches Bild was in D und der Welt stattfindet.
    Vieles waere grundsaetzlich anders, wenn Wahrheit-Vernunt-gesunder Menschenverstand fuer alle Entscheidungen benutzt worden waeren und wuerden,statt LINKS/GRUENER IDIOLOGIE, die jede Gesellschaft ruiniert und in eine Masse ferngelenkter Hammelherde verwandelte.

    Das kann sich schnell aendern, wenn zu Grundsaetzen zurueckgekehrt werden, einer Demokratie wuerdig, die Gesetz und die Mehrheit es fuer richtig finden.

  36. @Maria-Bernhardine 19. Dezember 2021 at 21:27
    @ Fairmann 19. Dezember 2021 at 19:48

    Alle Menschen sind nicht gleich!

    Nicht mal alle „indigenen Deutschen “ sind gleich!
    Auch Frauen und Männer sind nicht gleich.

    Und da spielt die Genetik eine sehr große Rolle.
    Natürlich auch Erziehung, Sozialisation und Gesellschaftsform bis hin zu Umweltbedingungen.
    Und die Spannweite der Ausprägungen der Genetik ist in allen Völker weit.
    Überall gibt es Dumme und Kluge, Friedfertige und Brutale, Temperamentvolle und Schüchterne, Ängstliche und Mutige, Agile und Lethargische, Euphorische und Depressive, Starke und Schwache.
    Die Überlegenheit eines „Volkes“ zeigt sich in:
    -körperliche Überlegenheit
    -kulturelle Überlegenheit
    -geistige Überlegenheit
    -technische Überlegenheit
    -reproduktive Überlegenheit
    So wird kaum jemand bestreiten, dass der durchschnittliche Afrikaner dem Chinesen körperlich überlegen ist. Aber das alte China hatte eine kulturelle Überlegenheit und das neue China hat eine geistig-technische Überlegenheit gegenüber Afrika.
    Das Zeitalter der modernen Weissen in Europa begann wesentlich ab 1500 mit Buchdruck, kulturelle Aufklärung, Seefahrt, Handel, Expansion und technischer Revolution im 19.Jh.
    Es endet gerade in der eigenen reproduktiven und kulturellen Unterlegenheit und durch Migration .

  37. @ haremhab
    @ Drohnenpilot

    Tja, da war nix heute auf PI dazu, schade. Dass Spiegel Online dazu nichts bringt, war ja zu erwarten, aber hier hätte ich mich doch gefreut. Die Preußische Allgemeine Zeitung hatte Titel und Doppelseite dazu am Donnerstag…

  38. Korrektur: Es endet nicht an der Unterlegenheit der eigenen Kultur, sondern an der Aufgabe und Preisgabe der eigenen Kultur.

  39. @ Fairmann 19. Dezember 2021 at 22:13

    Nein, kulturell sind wir Weißen nach wie vor haushoch überlegen, wenn es auch schon bergab geht. Aber noch stärker hapert es an der Mentalität, an Selbstbewusstsein und Lebenswille, worüber die „primitiven“ Völker alle ungebrochen reich verfügen.

  40. Der Staat hatte früher eine innere und äußere Schutzfunktion.

    Der Staat ordnete bereits für Teile der Bevölkerung willkürlich eine Impfpflicht an. Durch diese Impfpflicht werden Menschen sterben. Was, wenn der Staat selbst mordet?

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=79118

    Hinweis: Der Staat kann nicht Nichtwissen bezüglich bereits tatsächlicher Todesfälle infolge der Corona-Spritzung als Schutzbehauptung anführen. Dem Staat sind diese Todesfälle sehr wohl bekannt. Es wird zweifelsfrei mit Vorsatz gemordet.

  41. Was tun die Schwarzen in D?
    Handeln mit gefaehrlichen-edictiv Drogen zumindest ist das was man von ihnen sieht und hoert.
    Auch sind sie gut in Sport bes. Ballspielen, aber ob dies reicht sie in Millionen zu importieren ist fraglich.
    Sie sind ebenso wie Moslems (wobei die Afrikaner die nach D gelotst werden dazu gehoeren) nicht integrationsfaehig und willens, da sie Koronahoerig sind, was eine Integration ausschliesst.
    Dass sie IQ maessig bis zu 20 Punkten dem Durchschnitt der Weissen nachhinken, weiss auch jeder, der sich damit befasst hat.
    BLM ist eine Organisation, die alle vorhandenen Auffaelligkeiten mit Gewalt und Propaganda wegbuegeln will, seinerzeit brannten fuer Wochen US Innenstaedte ohne etwas dagegen zu tun von den Linken=Dem Buergermeistern, die stattdessen auf Willen eben dieser BLM die Polizei abbauten, mit schlimmen Folgen.

    Eine Gesellschaft wie die Weissen koennen nur wieder Kraft und Selbstbewusstsein schoepfen, wenn sie ihren EIGENEN INTERESSEN ABSOLUTEN VORRANG GEBEN, so wie es eben diese auf Gewalt, Bildungs und Kulturferne Gruppen tun, die durch Mithilfe von UN, EU und den momentan dominierenden Links/GRUEN Regierungen der westl. Laender in westliche Laender hereingeholt wurden, um die Kultur, Standarts=Ueberlegenheit der Weissen zu brechen und ihre Multikulti Shithole Gesellschaft in unseren Breiten einzufuehren.

  42. oak
    19. Dezember 2021 at 22:47
    Was tun die Schwarzen in D?
    ++++

    Die meisten Neger hier kassieren als Asylbetrüger Hartz-4 ab und sehr viele sind kriminell!

    Deshalb werden sie von Sozen und Grünen so sehr geschätzt!

  43. Babieca 19. Dezember 2021 at 21:02
    Marie-Belen 19. Dezember 2021 at 20:15

    Ich kann es kaum glauben: Es handelt sich um einen MANN AUS VERDEN
    ***************
    Da hatte ich den Artikel tatsächlich in dem passenden Strang gepostet!
    Danke. 🙂

  44. Irminsul 19. Dezember 2021 at 22:45

    Der Staat hatte früher eine innere und äußere Schutzfunktion.

    Der Staat ordnete bereits für Teile der Bevölkerung willkürlich eine Impfpflicht an. Durch diese Impfpflicht werden Menschen sterben. Was, wenn der Staat selbst mordet?

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=79118

    Hinweis: Der Staat kann nicht Nichtwissen bezüglich bereits tatsächlicher Todesfälle infolge der Corona-Spritzung als Schutzbehauptung anführen. Dem Staat sind diese Todesfälle sehr wohl bekannt. Es wird zweifelsfrei mit Vorsatz gemordet.
    ——————————————–
    Der irrste Satz, laut Verfassungsrechtlern, ist, das die Impftoten „statistisch nicht relevant“ sind.
    So, so, dann sage ich (obwohl ich ein Gegner von Mord und Todesstrafe bin), der Mord an dem Volksverräter Walter Lübcke ist statistisch auch nicht relevant.

  45. Die Stimme des Volkes:

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article235758938/Coronavirus-Expertenrat-der-Bundesregierung-fuer-Kontaktbeschraenkungen.html

    *https://www.welt.de/bin/Expertengremium2%20_bn-235759726.pdf

    <<<<Die sogenannten Experten prostituieren sich lediglich für Forschungsgelder. Wenn es nach zwei Jahren keine anderen Ideen gibt, kann man sich diese Experten auch schenken.<<<

    +++++++++

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article235756270/Nuernberg-Tausende-demonstrieren-gegen-Corona-Regeln-Einzelne-Teilnehmer-verharmlosen-Holocaust.html

    Die Polizei ordnet das Bündnis der „Querdenker“-Szene zu. Diese sei sehr heterogen und umfasse alle politischen Strömungen, sagte Konrad. Darunter waren Menschen aller Altersgruppen, auch Familien mit Kindern. Es seien aber sicherlich auch Menschen aus dem rechtsextremen Spektrum dabei gewesen.

    Auf den Plakaten waren Sprüche wie „Denkpflicht statt Impflicht“, „Nein zur Impfpflicht“ oder „Wir halten Stand“ zu lesen. Einige Teilnehmer trugen allerdings auch Transparente mit „Impfen macht frei“ in Anlehnung an den Schriftzug am Eingangstor des Konzentrationslagers Auschwitz der Nationalsozialisten. In Freiburg war im August ein Mann wegen Volksverhetzung verurteilt worden, nachdem er ein Schild mit demselben Satz bei sich getragen hatte. Aufkleber, die an einen Judenstern erinnerten, waren ebenfalls zu sehen.

    <<<„Wir impfen Deutschland zurück in die Freiheit“ ist im Übrigen eine Aussage von Herrn Spahn …<<<

    +++++

    https://www.welt.de/vermischtes/article235746458/Lisa-Fitz-Fragwuerdige-Zahlen-zu-Impftoten-SWR-nimmt-Sendung-aus-Mediathek.html

    So ließ sich Fitz etwa darüber aus, dass plötzlich der Schutz durch die doppelte Impfung „futsch“ sei. „Und dann wird geboostert und geroostert und geschustert. Nach Delta und Omikron kommt die Xanthippen- und die Zombie-Mutante aus Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Dings-was-weiß-ich-vergiss-es-dann. Hauptsache, die Panik bleibt frisch.“

    Sie habe sich „da weiter informiert“, sagte Fitz – um dann eine Reihe von verzerrten Fakten aufzuzählen. So behauptete sie, das Europäische Parlament habe einen Fonds „für die Opfer der Covid-19-Impfstoffe beantragt“. Das ist jedoch falsch.

    Korrekt ist, dass eine einzelne EU-Abgeordnete – Virginie Joron vom rechtsextremen Rassemblement National – einen Entschließungsantrag ins Parlament einbrachte, in dem sie einen solchen Fonds forderte. Einen Entschließungsantrag kann jeder Abgeordnete einreichen. Den von Joron lehnte das EU-Parlament laut „taz“ ab.

    Für 5000 Menschen sei dieser Antrag „leider zu spät“, behauptete Fitz weiter: „Da waren die Folgen durch die Covid-19-Impfstoffe tödlich.“ Auch hier dürfte sich Fitz auf den Entschließungsantrag von Virginie Joron berufen. Darin heißt es, dass „die Verabreichung von Covid-19-Impfstoffen für rund 5000 Personen in der Europäischen Union tödliche Folgen hatte“.

    <<<<Wie gesagt, die über 5000 Verdachtsfälle tödlicher Impfnebenwirkungen waren bis zum Sommer zu verzeichnen. Offiziell bei der EMA ( für alle, die es nicht glauben, bitte dort nachlesen)! Mit Stand vom 9.12. sind es fast 18000, da erübrigt sich doch wohl jede Diskussion, ob die 5000 eine zu hohe Angabe war…<<<<

    <<<Der Bürgermeister von Hamburg und der MP von Bayern schikanieren auf Grund nachweislich falscher Zahlen ihre Mitbürger… Reaktion im ÖRR….nichts…!!! Kein Rücktritt, kein Aufschrei in den Medien…einfach "alternative Fakten". Lisa Fitz wird wegen einer Meinungsäusserung "gecancelt". Und immer noch wird behauptet, wir wären nicht auf dem Wege in eine autoritären Staat.<<<

  46. https://www.welt.de/vermischtes/article235754854/Dortmund-Maenner-schiessen-bei-Hochzeitskorso-mit-Schreckschusswaffen-in-die-Luft.html

    Zwei Männer im Alter von 19 und 24 Jahren sollen am Samstag bei einem Hochzeitskorso in Dortmund-Eving aus einem Auto heraus mit Schreckschusswaffen mehrere Schüsse in die Luft abgegeben haben. Die Polizei habe den Wagen gestoppt und die Waffen sowie zwei gefüllte Magazine mit entsprechenden Patronen sichergestellt, teilten die Beamten mit.

  47. https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/queen-gitarrist-brian-may-hatte-corona-es-waren-furchtbare-tage-78586900.bild.html

    „Wir waren unglaublich vorsichtig“, so der 74-Jährige. Er und seine Frau Anita Dobson (72) hätten in den vergangenen 20 Monaten kaum das Haus verlassen. „Und dann, vergangenen Samstag, wollten wir zu einem Geburtstagsmittagessen gehen und dachten, das ist die letzte soziale Veranstaltung, zu der wir gehen werden.“

    Alle Gäste seien dreifach geimpft gewesen, zusätzlich testeten sich vorher alle auf Corona.

    „Es schien sicher organisiert zu sein“, sagt May. Also gingen sie hin. Weil sie sich auf der Feier sicher fühlten, trugen sie keine Maske.

    Wäre er nicht dreifach geimpft gewesen, wäre die Infektion nicht so glimpflich verlaufen. <<<

    Soso, glaubt er ……………

  48. Drohnenpilot 19. Dezember 2021 at 20:41; Die Fehler passierten schon lange vorher. Soweit ich mich erinnere, wurden die Polizeibehörden schon monatelang vor diesem und etlichen anderen Gefährdern gewarnt. taten aber, wie es so üblich ist, natürlich nichts. Weil alle anderen sind ja blöd, nur wir Sesselpfurrzer haben die Weisheit mit dem Nürnberger Trichter eingeflösst gekriegt. Und zum Glück haben die Italiener die Fehler dann einige Wochen später ultimativ korrigiert.

  49. MKULTRA 20. Dezember 2021 at 00:05; Wir wissen doch alle aus der Fernsehwerbung, dass die Männergrippe, (tatsächlich bloss ne lachhafte Erkältung) der schlimmste Schicksalsschlag ist, der einen Mann treffen kann. Gleich danach kommt der Tod vom Mops, also 4beinigen, schliesslich ist laut Loriot ein Leben ohne Mops möglich aber sinnlos. Viel viel weiter dahinter kommt dann erst die Scheidung.

  50. OT
    „Panne im Impfzentrum: Kinder bekommen nicht zugelassenen Impfstoff gespritzt“
    Aber die Eltern wurden umgehend informiert.
    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-news-ticker-kinder-impfpanne-betroffen-naechste-mpk-dienstag-36441926

    Dann ist ja alles gut!
    Die Versuchskaninchen haben Moderna gespritzt bekommen, was zusammen mit Astra Zenica die beiden Giftgemische sind, die in den USA zu organisierten Opfervereinen und soweit man weiß auch wohl schon zu Sammelklagen geführt haben. Nicht nur die nichthaftbaren Hersteller haben sich der schweren Körperverletzung schuldig gemacht, sondern auch die Eltern, die ihre Kinder ja zumindest zu einem nicht vollständig für Kinder zugelassen, die Gene manipulierenden Gift genötigt haben.

  51. MKULTRA 20. Dezember 2021 at 00:05

    „Wir waren unglaublich vorsichtig“, so der 74-Jährige. Er und seine Frau Anita Dobson (72) hätten in den vergangenen 20 Monaten kaum das Haus verlassen.

    Da wäre ich an seiner Stelle auch sehr vorsichtig. Sein ehemaliger Chef ist an einer damals ebenfalls noch weitgehend unbekannten Seuche gestorben und bei der AFRIKANISCHEN (um mal beim Thema zu bleiben) Variante ist es ebenso. Denn die Booster – Impfung hilft in diesem Falle offensichtlich niemanden außer Karl Lauterbach und anderen Politikern.
    Wenn ich so lange groß im Geschäft bin wie er, ist sein „Haus“ vermutlich wohl auch eher eine Villa mit Butler, Garten, Swimmingpool, Golfplatz und Heimkino.

  52. Thorsten Wirsing 20. Dezember 2021 at 00:41

    Bitte Fotos anschauen:
    —-
    Beim „Bärenticket“ (etwas runter scrollen) sitzt aber noch ein grinsender „Deutscher Bär“. Wahrscheinlich ein „Problembär“. Und nicht mehr lange… Da hat der Praktikant aus der Werbeagentur so richtig gepennt.
    Das ist aber beim HVV und besonders in der Mode- und Autowerbung, im GEZ-TV ebenso: Man sieht nur noch Neecher in der Werbung.
    Und der jammernde Neger aus der 3.Liga vom VfL Osnabrück (gegen den MSV, waren die nicht mal in der Bundesliga ?) bekommt einen Profivertrag beim PSC oder Chelsea…Hab‘ ich im Internet gelesen. Muss also stimmen 😉

  53. OT
    Hat es jemals in der Menschheitsgeschichte eine Pandemie gegeben, die in „Wellen“ immer wieder und immer „mutierter“ SAISONAL wiederkam? Nein! Die spanische Grippe nicht, die Cholera nicht, die Pest nicht…! Gab es ein spanische Grippe Omikron? Eine Delta Variante der Cholera in Hamburg 1892? Absurd! Pandemien brechen aus und sie verschwinden wieder! Das Ärzte wie Tschentscher Medizinmärchen aushecken stellt ihn in die Tradition deutscher verbrecherischer Ärzte. Pfizer hat den Wahlkampf der SPD bezahlt. Hat Dr. Tschentscher sich persönlich schmieren lassen oder hat er „nur Befehle befolgt“ von Wahlkampflügner Olaf?

  54. Diese neuguten, sich gegenseitig in Sachen Wokeness übertreffenden, Übermenschen sind sowas von hautfarbenfixiert, das gibts gar nicht! Werden allenfalls von den üblichen Negerschimpfer hier im Kommentarbereich mit ihren offensichtlichen Minderwertigkeitskomplexen übertroffen. (Im Bett sollen „sie“ ja echte Granaten sein.)

    Genauso würden jedenfalls „False-Flag-Aktivisten“ agieren, um der AfD, der IB usw. zu schaden. Normalos (wie vermeintliche Nazis in den 80ern noch hießen) fliehen zur Achse des Guten. Schade eigentlich.

    Oh, ich habe ganz oft Neger gesagt, heute brauche ich keinen Sex mit meiner potthässlichen Alten mehr! * G Ä H N ! * … Sowas von *gähn*.

    Der Bus erinnert spontan an den bösen LKW vom Berliner Breitscheidplatz. „Überdimensionierter Leichenwagen“ trifft es also schon ganz gut.

    Ich schimpfe für mich im Stillen übrigens auch über die Neger. – Aber hier nervt es die Massen einfach nur noch. Kommt halt nix Neues, immer nur dieselben Sprüche mit viel „Neger“, und wie unterbelichtet die angeblich alle wären. Man hält sich im Umkehrschluss für die überlegene weiße Rasse, hat aber nicht die Traute, dies geradeheraus zu formulieren. So aufrecht sind sie halt doch nicht, die aufrechten Deutschen. Nie gewesen. Große Klappe.

    Ich halte mich nicht für überlegen, verpissen zurück nach Afrika können sie sich von mir aus trotzdem gerne wieder, diese mir gleichwertigen Mit-Erdenbürger. Und da ihren eigenen Laden in Ordnung bringen. Auch mit Unterstützung aus den Ländern der sogenannten Ersten Welt. Damit da kein Zweifel aufkommt.

  55. @ Hilda 1:51

    Ich denke, dass mittlerweile alle deutschen Politiker mit etwas Einfluss bestochen sind.
    Die Macht des Milliardärskartells (Gates, Schwaab, Soros, Rockefeller und andere) ist zu groß.
    Die wollen Menschenexperimente machen mit uns.

    Und wenn Du heute Soros und Rockefeller kritisierst, wirst Du zum Antisemiten gestempelt.

    Das alles ist so primitiv und inhaltsleer, aber die Medien, voran das deutsche TV, spielen mit.
    Der ÖRR wird ohnehin zwangsfinanziert von denen, die er belügt und bei den Printmedien wird der „Spiegel“ zB finanziert mit mal 2,5 Mio und dann 2,9 Mio, sonst gäbe es ihn garnicht mehr.

    Eigentlich stecken wir alle in einer fürchterlichen Sackgasse, wir haben die geplante Destruktion der sogenannten „Regierung“ erkannt und sind zu anständig, ihr auf die Birne zu schlagen.

    Die Bürger sind gut und höflich erzogen, die Regierungen sind ein Haufen Dreck.

  56. Kommentar unter dem Video:

    georgeous c

    Am Samstag beim einkaufen wurde ich von einem älteren Ehepaar vorgelassen, das über Ungeimpfte schimpfte. Ich habe mich schmunzelnd auch als nicht geimpft zu erkennen gegeben und gefragt, ob sie mich trotzdem vorlassen.
    Die Frau hat mich beschimpft, mir den Tod gewünscht :“Verrecken sollt ihr alle! Verrecken! Je eher desto besser!“
    Ich war tief erschüttert und habe ihr das auch gesagt und ihr trotzdem eine schöne Adventszeit gewünscht. „Mach dass Du wegkommst“ hat sie mir hinterhergeschrien!!
    DAS ist Alltag in einer ganz normalen Kleinstadt und ich war dankbar, dass meine Kinder nicht in der Nähe waren.
    NIEMAND der Umstehenden hat etwas gesagt.
    DAS ist GEWALT!

    https://www.youtube.com/watch?v=6xoWn6RwdKo

  57. Neulich in der Dunkelheit kam ein scheinbar herrenloses Fahrrad auf mich zugefahren und versetzte mich in Panik. Erst im letzten Moment erkannte ich, dass ein Neger darauf saß. Kann man den nun ungestraft als „Schwarzfahrer“ bezeichnen?

  58. @ Hans R. Brecher 20. Dezember 2021 at 03:17

    georgeous c

    Am Samstag beim einkaufen wurde ich von einem älteren Ehepaar vorgelassen, das über Ungeimpfte schimpfte. Ich habe mich schmunzelnd auch als nicht geimpft zu erkennen gegeben und gefragt, ob sie mich trotzdem vorlassen.
    Die Frau hat mich beschimpft, mir den Tod gewünscht :“Verrecken sollt ihr alle! Verrecken! Je eher desto besser!“
    Ich war tief erschüttert und habe ihr das auch gesagt und ihr trotzdem eine schöne Adventszeit gewünscht. „Mach dass Du wegkommst“ hat sie mir hinterhergeschrien!!
    DAS ist Alltag in einer ganz normalen Kleinstadt und ich war dankbar, dass meine Kinder nicht in der Nähe waren.
    NIEMAND der Umstehenden hat etwas gesagt.
    DAS ist GEWALT!

    Die Propaganda wirkt sehr gut. Die Leute hinterfragen mit ihren Menschenverstand nicht mehr die Dinge, sondern lassen sich radikalisieren. Die Macht der Bilder ist mächtig. Eine Dokumentation zu sehen, wie Menschen auf den Intensivstationen sterben um am Ende einer bestimmten Gruppe dafür schuldig zu sprechen ist sehr gefährlich. Politik will nur die Impf-Zahlen hochschrauben, denen ist egal was sie da anrichten. Ungeimpfte umzubringen könnte metapolitisch „okey“ sein, nicht nachgefragt werden, ähnlich wie Gewalttaten von Linken.

    Das ist das Problem an vielen Menschen. Einige empathielose Arschlöcher zeigen ihr wahres Gesicht, wenn der Staat hinter den steht. Es gibt Menschen, die würden Ungeimpfte mit Freunde an die Wand stellen und erschießen. Es braucht nur die Legitimität davon, also eine Belohnung und das Freisprechen von Strafe. Das ist bei so einer bestimmten Religion unter den Radikalen nicht viel anders. Irgendwas, was diesen Menschen dabei „hilft“ ihr Mensch-sein und Gewissen zu umgehen. Deswegen ist eine Endmenschlichung immer das Erste, was vor einem Genozid oder Mord geschieht.

    Aber soweit sind wir (noch) nicht. Gäbe es eine Prämie für das Verpfeiffen von Ungeimpften, dann hätte längst die Mutter ihr Kind und das Kind die Mutter verpfiffen. Gefühlstechnisch befinden wir uns an diesem Punkt. Wird in der Praxis allerding ausfallen, da mittlerweile kein Hahn danach kräht, wenn Datenschutz (was war das nochmal gleich, Datenschutz?) eben mal ausgehebelt wird um an Impfregister zu kommen.

  59. OT
    Merkwürdig über Nacht gibt es auf Telegramm angeblich Dutzende von „Gruppen“
    die Anschläge auf Politikerdarsteller Planen?
    Wer da seine Hände im Spiel hat darf man Dreimal Raten….

  60. Die Doppelplus Gutmenschen haben das Problem erkannt!
    In Afrika ist der Personen Transport Kostenlos? , deshalb braucht es Ausgebildete Helfer mit Sozialarbeiter Hintergrund, die dem Illegalen Neger im Einzeltraining beibringt das bei den Alten Weissen Männern für die Bus. – u. Bahnfahrt ein Kostenpflichtiger Fahrschein abverlangt wird.
    Also 1:1wie bei den Schlepperbanden, das versteht selbst der Neger!
    Noch Fragen, dann Kontakt zum Örtlichen Flüchtling’s Rat aufnehmen, einfach zum nächsten Stuhlkreis anmelden.

  61. @ rasmus 20. Dezember 2021 at 02:38:

    Ich denke, dass mittlerweile alle deutschen Politiker mit etwas Einfluss bestochen sind.
    Die Macht des Milliardärskartells (Gates, Schwaab, Soros, Rockefeller und andere) ist zu groß.

    Das müssen keinesweges direkte Zahlungen sein. Die Bestechung funktioniert auch über den demokratischen Mechanismus. Ein Politiker kommt nicht dadurch in immer höhere Positionen, dass er gewählt wird, er kommt dadurch in höhere Positionen, dass seine Partei ihn als Kandidaten für höhere Positionen aufstellt. Klar, der Wahlerfolg muss dann auch noch dazu kommen, aber der ist eine Fifty-fifty-Chance oder manchmal sogar deutlich höher. keine Partei aus der Bundesregierung hat mehr als ein Viertel der Stimmen erreicht, FDP und Grüne sogar deutlich weniger- Und noch ein bisschen weniger hätte keinen Unterschied gemacht und allen Ministern den gleichen Posten beschert. Wenn aber andere Politiker aus der eigenen Partei als Spitzenkandidaten ausersehen worden wären, dann hätte keiner von denen einen Ministerposten – auch dann nicht, wenn die Partei doppelt so viele Stimmen oder gar eine absolute Mehrheit abgeräumt hätte.

    Es ist ganz wichtig, das zu verstehen und zu verinnerlich. Wahlergebnisse sind für das Hochkommen weitgehend irrelevant, wichtig ist die Parteispitze und vor allem die Medien, denn Parteispitzen bringen diejenigen Politiker in den Vordergrund und auf lukrative Posten, die von den Medien positiv dargestellt werden. Also: Einschleimen beim Stimmvieh – überflüssig! Einschleimen bei Spitzenpolitikern und Medien – unabdingbar!

    Und es ist nicht schwer rauszufinden, mit welchen Aussagen zu den ideologischen Themen (Klima, Corona, Migration) man sich bei diesen Kreisen einschleimt und mit welchen nicht. JEDER von uns weiß das auch. Das „Bestechungsgeld“ müssen die NWO-Eliten dann gar nicht selber zahlen, das übernimmt der Steuerzahler. Die Bezüge, die diese Leute bekommen, sind üppig genug.

  62. Schwarze Taxis wurden verboten.
    War es Rassismus.

    Nein, es war die einfache Erkenntnis, dass man sie Nachts nicht erkennen kann.

    Das sollte man bei Bussen auch beherzigen.

    Kann man nicht einmal zu rück schauen um nicht immer die gleichen, Fehler zu machen.

  63. Mir reicht es schon, wenn ich in unserem Lande vor
    lauter “ Schwarzsehen“ nicht mehr geradeaus gucken
    kann.
    Dann kommt so richtig die grimmige Freude auf !!!!!

  64. Also wenn so ein Bus um die Ecke käme, würde ich den nächsten nehmen, genau wie dieser bescheuerte Regenbogen-ICE…

    Mir geht diese Oberwichtignehmerei bestimmter Randgruppen tierisch auf die Eier.

    Eigentlich sollte man auch bei REWE nicht mehr einkaufen, laut Beflaggung ist man da als Hetero offenbar nicht willkommen.

  65. Als Zeichen gegen Rassismus sollten Weiße nur hinten im Bus sitzen dürfen, die wertvollen People of Color vorne.

  66. „Schwarzarbeiten, schwarzsehen, schwarzmalen … . “

    schwarz atmen…. halt da wo maskenpflicht ist ohne maske herumlaufen

    aber zum fahren

    vor ein par jahren haben grafitti-maler einen s-bahn-wagen total schwarz angemalt, so wurde man ungewollt auch zum schwarzfahren

  67. Hans R. Brecher 20. Dezember 2021 at 04:53

    „Nimm Zwei! Impfen und naschen!“
    Hans R. Brecher 20. Dezember 2021 at 04:55

    „Der Tag geht, Johnnie Booster kommt.“
    ============
    :))))))))

    oder:
    ich lasse mioch gleich doppelt impfen, dann kann ich einen impftermin überspringen

    alternativ:
    Der Drei-wetter-impfstoff

  68. Das dümmliche Gesülze der sogen. „Geschäftsführer der Rurtalbahn/Rurtalbus, ist in seinem plumpen Manipulationsversuch kaum noch zu toppen.
    Daneben, das „GRÜNE Codewort „Schwarzfahren“ ist in diesem Kontext geradezu lächerlich – der Hinweis auf dem im/am Bus angebrachten Plakat, „Lass‘ dich impfen“ hingegen erinnert in seinem Duktus an die unrühmliche Zeit ab 1933 in Deutschland, wo Plakate mit der Aufforderung, „kauft nicht bei Juden“ en vogue waren.
    In diesen Land kann einem bei dem, was man tagtäglich wahrnimmt, nur noch kotzübel werden!

Comments are closed.