„Hallo liebe Zuschauer und herzlich Willkommen zu den Kurznachrichten 29/12. […] Das immer neutral berichtende Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet von ersten Hinweisen aus England, dass die Wirksamkeit der Impfstoffe gegen Omikron schneller sinken als vermutet. Naja, bis zu 25 Prozent der schützenden Wirkung soll nach zehn Wochen verloren sein. Ich frage mich nur, was für schützende Wirkung die meinen? Was sind denn 25 Prozent von nichts. Wenn ihr jetzt denkt, dass das Redaktionsnetzwerk Deutschland zu den Impfverweigerern gewechselt ist, dann liegt ihr natürlich falsch. Ist es doch nichts anderes als ein dezenter Hinweis, dass man mindestens alle drei Monate zur neuen Impfung muss, also vier Impfungen für jeden Deutschen pro Jahr. Das macht insgesamt 332 Millionen Impfungen. Naja, das geht ja noch: Bei 15,50 Euro für eine BioNTech-Impfung wären das 5146 Millionen Euro. Stopp, halt, der Ugur hat ja die Preise erhöht auf 19,50 Euro. Also wärens dann 6474 Millionen Euro pro Jahr, die Deutschland sich den Spaß kosten lässt…“ (Fortsetzung im Video von „HallMack, dem Gorilla aus der Pfalz“. Wer seine neuesten Satire-Clips nicht verpassen will, sollte HallMacks Youtube– und Telegram-Kanal abonnieren)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. „Bremer Bürgermeister: Öfter impfen wird normal
    Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte rechnet angesichts der Corona-Krise mit einer noch länger anhaltenden Impfkampagne. „Ja, wir werden uns daran gewöhnen müssen, uns regelmäßig impfen zu lassen“, sagte der SPD-Politiker dem „Weser-Kurier“ (Donnerstag) mit Blick auf das kommende Jahr. „Wir werden uns daran gewöhnen müssen, uns freiwillig zu testen, bevor wir alte oder vorerkrankte Menschen treffen. Und wir werden uns daran gewöhnen müssen, in vielen Alltagssituationen noch Masken zu tragen.“

    „Bild“

  2. Bremen hat Deutschlands höchste Impfquote
    Anteil der vollständig Geimpften sowie «Booster»-Quote

    .
    Land 2. Dosis 3. Dosis
    Deutschland 71 37,3

    Bremen 82,9 38,2
    Saarland 77,2 44,2
    Hamburg 76,8 31,6
    Schleswig-Holstein 75,3 39,1
    Nordrhein-Westfalen 74,1 40,1
    Niedersachsen 72,6 40,5
    Berlin 71,6 37,5
    Rheinland-Pfalz 70,2 38,4
    Hessen 69,8 33,6
    Bayern 69,8 36,9
    Baden-Württemberg 69,4 38,1
    Mecklenburg-Vorpommern 69,4 33,8
    Sachsen-Anhalt 67,7 32,4
    Thüringen 65,2 32,3
    Brandenburg 64,3 31,5
    Sachsen 60,3 29,4

    https://www.nzz.ch/international/in-bremen-sind-95-prozent-der-erwachsenen-geimpft-wie-der-stadtstaat-deutschlands-impfmeister-wurde-ld.1661230

  3. Genau mein Humor… wir sollen mit unseren Steuern Hilfszahlungen für Geschäfte finanzieren, die unter anderem deswegen auf Hilfszahlungen angewiesen sind, weil sie uns nicht bei sich einkaufen lassen.
    Spätestens seit Adolf wissen wir doch, dass jeder, der sich nicht explizit gegen ein Unrecht stellt, eine Mitschuld trägt. Was ich auch eigentlich okay fände… wenn das eben nicht nur auf 90-jährige KZ-Sekretärinnen und AfD-Politiker Anwendung finden würde, sondern auf ALLE. Dann müsste man nämlich endlich mal sagen, dass die Grünen mit schuld sind an verletzten Polizisten am 1. Mai. Dass die CDU für Übergriffe durch ihre Flüchtlinge mitverantwortlich ist. Und ja, Natürlich auch, dass eben jene islamischen „Flüchtlinge“ an den Zuständen in ihren Ländern selbst schuld sind und, als Konsequenz, keinen mehr reinlassen. Man stelle sich vor jemand sagte:
    „Also, ich mag den Nationalsozialismus. Ich lebe danach, ich finde das gut. Der nächste nationalsozialistische Anführer muss ja nicht wie Hitler sein, der hat es nur alles falsch ausgelegt. Aber im Grunde kann ich die Idee unterschreiben.“
    Verrückt, oder? Aber GENAU DAS erzählen uns die konservativen Moslems jeden Tag!

  4. Auf die Idee muss man erst kommen!

    Ein Impfstoff zu verkaufen, der offensichtlich nicht wirkt und deswegen alle drei Monate wiederholt werden muss. Eigentlich eine einzige Frechheit!

    Aber ich denke Frau Spahn wird genug verdient haben.

  5. für einen mit gesunden menschenverstand ist es mittlerweile unerträglich in deutschland zu leben.

    diesen schwachsinn kann man nicht mehr nachvollziehen?

    was ist hier los?

    nehmen die alle drogen?

  6. Marie-Belen 30. Dezember 2021 at 10:57
    aenderung 30. Dezember 2021 at 10:52

    „Naja, boostern sollte Bremen schon noch ein bißchen!“

    lustig!

  7. aha.. , eine umfrage.

    „Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sind nur 15 Prozent der Meinung, dass die Pandemie im kommenden Jahr weitgehend oder vollständig überwunden wird. 79 Prozent glauben dagegen, dass das Virus das Leben in Deutschland noch das ganze Jahr über zumindest teilweise beeinträchtigen wird. 34 Prozent rechnen sogar mit einer starken Beeinträchtigung.“

  8. Ich verstehe echt nicht, warum jetzt bei Omikrömchen plötzlich die Quarantänezeiten halbiert … mindestens aber deutlich verkürzt werden sollen. Will die Regierung das Volk umbringen? Omikron ist noch ansteckender, noch toxischer … viele Milliarden Menschen sind vom grausamen Corona-Tod bedroht, müssen mit dem Leben ringen, sterben einsam in den Altenheimen.

    Auf Grund dieser Tatsache, muss die Quarantänezeit sogar verdoppelt werden! Natürlich bei voller Lohnfortzahlung! Bringt die Leute in Sicherheit! Rette sich wer kann! Oooooomikron! Das Ende der Welt ist nahe!

    Und wenn das öffentliche Leben, die Versorgung etc. zusammenbricht …. JEDES LEBEN ZÄHLT! …. hat Angela Merkel gesagt.

  9. „Wäre Bremen ein Mensch, dann wäre es eine Frau im mittleren Alter und hoch verschuldet, die mit einiger Wahrscheinlichkeit keine deutschen Wurzeln hat. Ausserdem wäre dieser Mensch geimpft. Denn das sind in Bremen so gut wie alle Erwachsenen. Das kleinste Bundesland hat die höchste Impfquote Deutschlands: Offiziell sind über 95 Prozent der Erwachsenen und knapp 83 Prozent der Gesamtbevölkerung doppelt geimpft.“

    „NZZ“

  10. Geschichten aus meinem Corona-Tagebuch:
    Familie (Vater, Mutter zwei erwachsene Kinder) erkranken an Corona (milde Symptome , PCR+).
    Das Virus wurde von der Tochter aus dem Ausland eingeschleppt.
    Alle erkranken bilderbuchmäßig (Inkubationszeit) nach einander.
    Jetzt kommt der Brüller:
    Vater und Mutter haben lt. PCR-Test Delta, Sohn und Tochter Omikron

    Frage an alle Ärzte, Virologen, Epidemiologen, Wissenschaftler und sonstige Hobby-Detektive:
    Wie ist das möglich…?

    Das Testergebnis wird nach 4-5 Stunden zugestellt.
    Eine Sequenzierung dauert Minimum 2 – 3 Tage.
    …Wenn alles perfekt läuft, dauert die Probenvorbereitung und Sequenzierung circa zweieinhalb Tage. Daran schließt sich die Auswertung der Proben an, die je nach Anzahl der Proben einen halben bis einen Tag dauert…..

  11. moralisch ganz weit vorne, wichtig.

    „Bremen ist das ärmste Bundesland Deutschlands, Arbeitslosigkeit und Kriminalität sind weit verbreitet. Doch beim Impfen liegen die Bremer vorne. Wie konnte das gelingen? Ein Augenschein.“

  12. aenderung 30. Dezember 2021 at 10:32
    „Bremer Bürgermeister: Öfter impfen wird normal

    Söder :
    „Wir brauchen eine Impfpflicht. ….muss gesetzlich geregelt werden…. und Festlegung in welchen Intervallen…

  13. zur info

    „Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (35) übernimmt einen Job im Silicon Valley! Kurz wird nach BILD-Informationen „Global Strategist“ bei „Thiel Capital“.

    Peter Thiel ist bekannt als Tech-Investor bei Facebook, ist selbst Republikaner und unterstützte im US-Wahlkampf den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump (75).“

  14. Zum NZZ Text

    „In Bremen sind 95 Prozent der Erwachsenen geimpft – wie der Stadtstaat Deutschlands Impfmeister wurde

    Bremen ist das ärmste Bundesland Deutschlands, Arbeitslosigkeit und Kriminalität sind weit verbreitet. Doch beim Impfen liegen die Bremer vorne. Wie konnte das gelingen? Ein Augenschein.

    Kurz vor Weihnachten veranstaltete die Bremer Regierung gemeinsam mit Unternehmen eine Disco-Impfaktion für 12- bis 17-Jährige im neuen Impfzentrum.
    Jörg Sarbach / DPA
    Wäre Bremen ein Mensch, dann wäre es eine Frau im mittleren Alter und hoch verschuldet, die mit einiger Wahrscheinlichkeit keine deutschen Wurzeln hat. Ausserdem wäre dieser Mensch geimpft. Denn das sind in Bremen so gut wie alle Erwachsenen. Das kleinste Bundesland hat die höchste Impfquote Deutschlands: Offiziell sind über 95 Prozent der Erwachsenen und knapp 83 Prozent der Gesamtbevölkerung doppelt geimpft.
    Bremen hat Deutschlands höchste Impfquote

    Gleichzeitig ist Bremen neben Berlin das vielleicht dysfunktionalste Bundesland. Regelmässig führt es die Negativ-Ranglisten der Bundesrepublik an: höchste Arbeitslosigkeit, höchster Armutsanteil, schlechte Schulen und ein Schuldenstand, der den des 20-mal grösseren Bayern übersteigt. Obwohl vieles in Bremen nicht funktioniert, führt es Deutschland beim Impfen an.
    Bremen impft so gut wie kein anderes Bundesland, weil es der Stadtstaat geschafft hat, ungewöhnliche Allianzen zu schmieden: Allianzen zwischen einem Milliardär und einer Sozialistin, zwischen der Verwaltung und Menschen vor Ort, die jeden Grund hätten, der Politik zu misstrauen. Die Erfahrungen in Bremen zeigen, wie auch jetzt noch mehr Menschen geimpft werden könnten – ohne Impfpflicht.
    Impfen im sozialen Brennpunkt
    Bremen-Vegesack liegt 20 Zugminuten vom Stadtzentrum entfernt. Hier sind Armut und Clan-Kriminalität besonders präsent, die Industrie ist schon lange weggezogen. In Vegesack sucht man die hanseatischen Backsteinhäuser aus der Innenstadt vergebens, vielmehr dominieren Hochhaussiedlungen wie die Grohner Düne.

    Die Hochhaussiedlung Grohner Düne in Bremen-Vegesack ist ein sozialer Brennpunkt. Trotzdem ist die grosse Mehrheit der Bewohner geimpft.
    Detailfoto / Imago
    In der «Düne» wohnen 1700 Menschen, knapp 90 Prozent mit Migrationshintergrund. Schon seit den 1980er Jahren gilt das Wohngebiet als «Quartier mit besonderem Entwicklungsbedarf», wie es die Landesregierung ausdrückt. Es wäre nicht überraschend gewesen, wenn die Bewohner dem Impfangebot einer Regierung, die sie so lange vergessen hat, ablehnend begegnet wären.
    Doch auch in Vegesack sind etwa 90 Prozent der Erwachsenen geimpft, wie das Büro der Bremer Gesundheitssenatorin mitteilt. Direkt vor dem Hochhauskomplex steht wenige Tage vor Weihnachten der Bremer Impftruck, ein Sattelschlepper, in dem am Tag etwa 350 Impfungen verabreicht werden können.
    Verschwörungstheorien mit Geduld begegnen
    Vor Ort ist auch Lirije Cesmedi. Die Sozialarbeiterin stammt ursprünglich aus Kosovo und spricht laut eigenen Angaben neun Sprachen. Sie arbeitet seit Mai daran, Menschen in Vegesack von der Impfung zu überzeugen.
    Heute ist Cesmedi unruhig. Sie wartet auf eine serbische Familie. In den vergangenen Wochen war sie mehrmals bei ihnen zu Hause und hat ihnen erklärt, dass keine Unfruchtbarkeit drohe, wenn sie sich impfen liessen. Jetzt hat der Familienvater ihr eine Nachricht geschrieben: Er wolle sich nun impfen lassen.
    Eine Stunde später erscheint der Serbe, der anonym bleiben möchte. Seine Familie hat er nicht mitgebracht. Angeblich haben sie ihre Krankenkassenkarten vergessen. Der etwa 30-jährige Mann spricht nur gebrochen Deutsch, ist arbeitslos und hat eine Tochter. Er habe auch jetzt, nach der Impfung, immer noch Angst: Angst, dass er nun früher sterbe, Angst vor dem Chip, den man ihm angeblich eingepflanzt habe.
    Menschen wie Lirije Cesmedi sind ein integraler Teil der Bremer Impfkampagne. «Wir in Bremen haben von Anfang an auf den persönlichen Kontakt vor Ort und mehrsprachige Aufklärung gesetzt. Das ist aufwendig, aber es lohnt sich», sagt die Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard. Nur durch Mundpropaganda von Mitgliedern der eigenen Community liessen sich Zweifler überzeugen, meint die Senatorin.
    «Deutschlands schönstes Impfzentrum»
    Wie es sich für den Vorreiter Bremen gebührt, hat es seit einigen Wochen auch «Deutschlands schönstes Impfzentrum». Anfang Dezember öffnete das neue Impfzentrum am Brill im ehemaligen Gebäude der Sparkasse. Eingerahmt von Stuck und Kronleuchtern sollen hier einmal bis zu 5000 Dosen pro Tag verimpft werden. In der Vorweihnachtszeit liessen sich täglich bis zu 3300 Bremerinnen und Bremer in der alten Sparkasse impfen.
    Bremen verimpft mehr als im Bundesschnitt
    7-Tage-Schnitt der täglich verabreichten Impfdosen pro 100?000 Einwohner
    Deutschland gesamt
    Bremen
    Febr.MärzAprilMaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.050010001500123
    1
    Auch Hausärzte dürfen jetzt impfen.
    2
    Erstmals mehr Booster- als Erstimpfungen.
    3
    Einbruch der Impfgeschwindigkeit über Weihnachten.
    Stand: 28. 12. 2021
    Quellen: RKI, Destatis
    NZZ / sih.
    Das ästhetische Urteil über das Impfzentrum hat der milliardenschwere Unternehmer Kurt Zech gefällt. Zech leitet ein Imperium, das aus über 350 Einzelunternehmen besteht. Er ist Bauunternehmer, grösster deutscher Immobilienentwickler, Reeder und Hotelier. Ohne ihn hätte es weder das neue Impfzentrum noch eine so erfolgreiche Impfkampagne gegeben.

    Der Unternehmer Kurt Zech hat massgeblich zum Bremer Impferfolg beigetragen.
    PD
    Kurt Zech empfängt im siebten Stock seiner Unternehmenszentrale in Bremen. «Als ich gehört habe, dass die Stadt nur 1000 bis 1500 Impfungen am Tag plant, habe ich mir gesagt: Das geht gar nicht.» Zech legte ein Konzept vor, das es dem Land erlaubt hätte, bis zu 15 000 Impfungen in den Bremer Messehallen durchzuführen. Mit seiner Unterstützung wurde das Impfzentrum ausserdem von einer auf vier Hallen erweitert. Anfang Mai impfte Bremen knapp 10 000 Menschen an einem Tag.
    Unternehmer ermöglichen Massenimpfungen
    Das Personal aus Zechs geschlossenen Hotels arbeitete im Callcenter und als Lotsen im Impfzentrum, ebenso wie Mitarbeiter aus der Eventbranche. Ausserdem nahm Zech eigenes Geld in die Hand, stellte Computer bereit und kaufte 90 000 Spritzen. Eine «sechsstellige Summe» habe er für die Bremer Impfkampagne aufgebracht.
    Als das alte Impfzentrum wie viele andere Impfzentren in Deutschland Ende September geschlossen wurde, benötigte die Stadt kurze Zeit später einen neuen Standort. Wieder war Zech zur Stelle. Er kennt die Eigentümer und die Verwalterin des ehemaligen Sparkassengebäudes gut. Innerhalb eines Tages lag die schriftliche Genehmigung vor, dass die Stadt dort mietfrei ein neues Impfzentrum betreiben könnte. Kurz darauf baute Zech zusammen mit der Bremer Event-Agentur Joke Event AG das Zentrum innert zwei Tagen auf.
    «Wir in der Privatwirtschaft haben ganz andere Möglichkeiten als die Verwaltung: Wir organisieren hauptberuflich Grossveranstaltungen und haben innerhalb kürzester Zeit eine dreistellige Anzahl von gut ausgebildeten Menschen zur Verfügung», sagt Zech. Durch die Kooperation mit der Wirtschaft gab es keine Warteschlangen in den Hotlines, die Software zur Terminbuchung funktionierte einwandfrei, jeder kam entweder online oder telefonisch schnell zu einem Impftermin. Das bestätigt auch die Bremer Gesundheitssenatorin.
    Es war die Definition einer Win-win-Situation: Zech und seine Unternehmerkollegen mussten ihre Mitarbeiter nicht in Kurzarbeit schicken, das Bundesland konnte in Rekordzeit eine hohe Anzahl Impfungen verabreichen.
    Impfen nicht allein dem Staat überlassen
    Dass alles so reibungslos ablaufen würde, liess sich zu Beginn nicht absehen. Bremen wird von einer rot-rot-grünen Koalition regiert, und die Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard kommt von der Linkspartei. Die Linke will den «demokratischen Sozialismus» verwirklichen und gilt dementsprechend als wenig unternehmerfreundlich.

    Die Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard ist gegen eine Impfpflicht.
    Michael Schnelle
    Als Zech der Senatorin seine Hilfe angeboten habe, sei die erste Reaktion zurückhaltend gewesen, erzählt er. Aber nach kurzen Anlaufschwierigkeiten habe sich die Kooperation «optimal» entwickelt. Auch Bernhard berichtet, dass es am Anfang Meinungsverschiedenheiten gegeben habe.
    Doch es stellte sich schnell heraus, dass sich die Wirtschaft nicht konkurrenzierend, sondern unterstützend einbringen wollte. «Beim Impfen hatten wir eine Interessensgleichheit. Für die Unternehmen war das Impfen die beste Möglichkeit, den Lockdown zu beenden», sagt Bernhard. Jetzt schwärmen beide, der Milliardär und die Sozialistin, von der ausserordentlichen Teamleistung, die sie vollbracht haben.
    Gerade zu Beginn habe die Kooperation mit der Wirtschaft zum Erfolg der Bremer Impfkampagne beigetragen. Doch allein auf die Unternehmen sei dieser nicht zurückzuführen. Damit auch jene erreicht würden, die schlecht informiert und impfskeptisch eingestellt seien, brauche es niedrigschwellige Angebote vor Ort, wie in Vegesack, sagt Bernhard.
    Bremen zeigt, dass das Impfen nicht allein dem Staat überlassen werden kann. Hier haben Privatwirtschaft, Regierung und Zivilgesellschaft arbeitsteilig zu der hohen Impfquote beigetragen: Die Bremer Unternehmen haben geholfen, die Masse der Impfwilligen schnell und effizient zu erreichen. Die Verwaltung hat mittels mobiler Impfteams und lokaler Überzeugungsarbeit auch die Zögernden geimpft. Hilfsorganisationen wie das Deutsche Rote Kreuz und die Johanniter haben Überstunden gemacht, um die Spritzen in die Oberarme zu bringen.
    Von Bremen lernen?
    Bremen ist zu einem bestimmten Grad auch ein Sonderfall. Der kleine Stadtstaat ist Kommune und Bundesland zugleich. Flächenländer stehen vor ganz anderen logistischen und organisatorischen Herausforderungen. Auch ist Bremens gemeldete Impfquote wohl aufgrund seiner geografischen Lage etwas höher als die tatsächliche Quote. Einige Menschen aus dem umliegenden Niedersachsen liessen sich in Bremen impfen. Die Abweichung betrage allerdings maximal 2 bis 3 Prozent, sagt Gesundheitssenatorin Bernhard.

    Etwas lässt sich allerdings von Bremen lernen: Lokal verankerte Initiatoren mit guten Kontakten in die Wirtschaft sind wirksame Helfer, um die Mehrheit der Bevölkerung schnell durchzuimpfen. Die Verwaltung kann bei den Restlichen die Impfbereitschaft erhöhen. In Bremen musste die Regierung auch migrantische Communities von der Impfung überzeugen. Woanders könnten ja alternativ der Schützenverein oder die Kirchengemeinde zu Impfmultiplikatoren werden, meint Claudia Bernhard.
    Von diesen Massnahmen verspricht sich Bernhard mehr als von der momentan diskutierten Impfpflicht: «Ich bin tief davon überzeugt, dass eine Impfpflicht eher zu Abwehrreaktionen führen wird. Mir ist ausserdem nicht klar, wie eine solche Pflicht durchgesetzt werden soll.»
    Auch heute noch könnte sich ein Blick auf die Gründe für Bremens Impferfolg lohnen. Es sei nie zu spät, Skeptiker zu überzeugen, denn auch Bremen verzeichne noch Erstimpfungen, sagt Bernhard. Ausserdem habe die Booster-Kampagne eines klargemacht: «Das Impfen wird uns noch einige Jahre begleiten.»“
    https://www.nzz.ch/international/in-bremen-sind-95-prozent-der-erwachsenen-geimpft-wie-der-stadtstaat-deutschlands-impfmeister-wurde-ld.1661230

  15. kommt mir eben in den sinn.

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus. (Ignazio Silone)“

  16. Netzfund

    Du lutschst Insektenpaste aus der dir zugeteilten wöchentlichen Rationstube in deinem gemieteten E-Fahrzeug, das nur anspringt wenn dein Sozialkreditsystemindikator auf grün steht oder generell genug Energie zur Verfügung steht. Dein gechipter Gesundheitswarner steht auf gelb. Alle Ungeimpften wurden ja endlich entsorgt. Nur noch 2 Tage Zeit den nächsten Booster reinzupfeiffen, sonst wird dein Kryptokonto gesperrt und du kannst deine Wohnungstür nicht mehr öffnen. Dein Hausarzt hat dir deinen bedenklichen Tumormarker übermittelt und rät zur nächsten Chemotherapie. Das Leben ist schön, Du darfst gleich zum Schwimmen gehen. Nur einer darf ins Olympiabecken, das Wasser wird anschließend komplett ausgetauscht, wegen Variante 732. Kostet dich zwar ein Jahresgehalt, aber das war’s ja wert. Freiheit hat eben seinen Preis.
    Klaus Schwab ist heute leider in hohem Alter an einem Lachkrampf verstorben. Alle verbliebenen 0,5 Milliarden Menschen legen einen Schweigetag ein.
    Wollen wir das oder verhindern wir es??

  17. @ AggroMom 30. Dezember 2021 at 11:21:

    Jetzt kommt der Brüller:
    Vater und Mutter haben lt. PCR-Test Delta, Sohn und Tochter Omikron

    Frage an alle Ärzte, Virologen, Epidemiologen, Wissenschaftler und sonstige Hobby-Detektive:
    Wie ist das möglich…?

    Das Testergebnis wird nach 4-5 Stunden zugestellt.
    Eine Sequenzierung dauert Minimum 2 – 3 Tage.

    Mit einem Würfel geht’s schneller, ist aber vielleicht auch nicht wesentlich zuverlässiger als PCR-Tests. Doch wozu leisten wir uns einen teuren Gesundheitsminister? Wer Inzidenzzahlen schätzen kann, der kann bestimmt auch unterscheiden, ob sie von Omicron oder Delta verursacht sind.

    Die ganze Virengeschichte wird immer dubioser. Bislang gehe ich gerade noch so davon aus, dass es diese Coronaviren wirklich gibt, nur eben, dass sie nichts Neues sind, sondern schon immer das ausgelöst haben, was man vor 2020 als Erkältung bezeichnet hat. Dass sie mutieren, nehme ich ebenfalls an, denn das haben sie auch nach älteren und etwas seriöseren Erkenntnissen ja auch schon getan. Aber ob man die benannten Mutationen wirklich erkannt hat oder ob man einfach in regelmäßigen Abständen neue Mutationen erfindet – da bin ich mir gar nicht mehr so sicher.

    Omicron/Delta ist übrigens ein Anagramm zu Media Control. Und ja, ich gehe auch davon aus, dass es eher ein Zufall ist, passt aber trotzdem. Manchmal hat das Universum auch Humor.

  18. @ Marie-Belen 30. Dezember 2021 at 10:50

    Bremen hat Deutschlands höchste Impfquote
    Anteil der vollständig Geimpften sowie «Booster»-Quote

    .
    Land 2. Dosis 3. Dosis
    Deutschland 71 37,3

    Bremen 82,9 38,2

    ——————–

    Das passt, sitzt, wackelt und hat Luft! Dieses hansestädtische Links-Bürgertum mit seiner penetranten Gutmenschlichkeit – in Bremen noch ausgeprägter als in Hamburg – ging mir schon immer auf die Nüsse. Man muss nur mal mit Repräsentanten des SV Werder (hoffentlich schaffen die den Wiederaufstieg nicht!) sprechen, die leben in einer ganz anderen Wahrnehmungswelt als unsereiner. Klar, dass bei dieser absolut staats- und regierungshörigen, sich linkliberal bis auf die Knochen gerierenden Klientel – natürlich, es ist ja der von ihnen gewünschte Linksstaat und es sind genau die Regierungen, die in ihr eingeschränktes Weltbild passen – die idiotische Propaganda geradezu glänzend verfängt, wonach es durch den Schuss bzw. die Schüsse darum gehe, Verantwortung zu zeigen und andere zu schützen. Es ist natürlich die reine Ideologie, es ist die reine Gesinnungsethik, nicht etwa Verantwortungsethik, nichts wird kritisch hinterfragt, schon gar nicht, wer sich an den sogenannten Impfungen bereichert und ob diese überhaupt von Nutzen sind. Eine im Hirn träge, betuchte, linksbürgerliche, auf die politkorrekte Haltung geeichte Masse, das sind sie die Bremer – zumindest 90 Prozent von ihnen. Der einzige Bremer, den ich seit vielen Jahren unbedingt empfehlen kann, ist das gleichnamige, recht schmackhafte Fischfrikadellenbrötchen bei Nordsee.

  19. -Wenn du einen Booster brauchst, obwohl du vollständig geimpft bist
    -Wenn du immer noch getestet werden musst und eine Maske tragen musst, obwohl du vollständig geimpft und geboostert bist
    -Wenn du nach wie vor eine Maske tragen musst, obwohl du vollständig geimpft, geboostert und negativ getestet bist
    -Wenn du immer Maske tragen hast, obwohl du vollständig geimpft, geboostert und negativ getestet bist und trotzdem erkrankst
    -Wenn du dann ggf. ins Krankenhaus musst, obwohl du vollständig geimpft, geboostert bist, immer wieder getestet wurdest und permanent eine Maske getragen hast..

    …dann ist es endlich an der Zeit dir einzugestehen, das du vollständig VERARSCHT wurdest…..!!

  20. Wuehlmaus 30. Dezember 2021 at 11:46

    dass bei dieser absolut staats- und regierungshörigen, sich linkliberal bis auf die Knochen gerierenden Klientel….

    —————–

    Sorry: linksliberal

  21. Diese ganze Scheixxe wird erst dann aufhören, wenn sich bei den mehrfach Geimpften die fatalen Folgen von Turbokrebsen, Organschädigungen und Auflösung deren Immunsysteme in Wohlgefallen bemerkbar machen werden. Wie von Dr. Bakhdi in einem Video (gestern hier gepostet, suche das noch heraus) stürzen sich die Leukozyten auf die durch mRNA produzierten Proteine wie die Jäger auf das Wild, solange, bis alle Zellen restlos zerstört sind.
    Dr. Bakhdi warnte ebenso davor, dass die körpereigenen Viren, die jeder in sich trägt, wie Herpes Viren und Tuberkulose etc. was vom Immunsystem stets in Balance gehalten wird, dann unkontrolliert ausbricht. Die unter anderem gefährliche todbringende Tuberkulose, ebenso auch Herpesviren, die alle im Körper nisten vom Immunsystem bewacht, würden dann wie die Räuber ungehindert über alle Organe herfallen können!

    So wie damals vor 20 Jahren als man die mRNA Impfstoffe bei den AIDS Patienten einsetzte, die dann alle wie die Fliegen starben, weil ihre Immunsysteme allen anderen Krankheitserregern nicht mehr Herr wurden, und man die Impfungen endlich „abbließ“, sich auf Medikamente konzentrierte.

    Solange müssen wir noch durchhalten, bis sich die ersten Invaliden und Todkranken am Horizont auftun.
    Ein Wettlauf mit der Zeit.
    Ein Wettlauf mit dem geplanten Impfregister, wobei die Natur sicher schneller sein wird.

  22. Gen-Impf-Abo: Impf dich tot!

    Gestern wieder drei Aufkleber à 5 x 5cm erbeutet.
    Ältere Frau kam vorbei: „Richtig so!“ Kurz
    darauf ein älterer Mann: „Sie! Was machen Sie da?“
    Ich: „Den kommunistischen Dreck weg!
    Und zwar 1x FCK AFD,
    1x Pandemie u. trotzdem da – Durchgeimpfete Antifa
    1 x NEVER AGAIN
    Nun ist das ein Spruch, den ich akzeptieren könnte,
    aber im Gegenzug sollen wir Kommunismus bekommen,
    zunächst Anarchie u, Knast für unsereinen. Deshalb
    puhlte ich den ab.
    https://i.ebayimg.com/thumbs/images/g/EBIAAOSwWuNgQTZn/s-l96.jpg

    Eine Straße weiter ein großer 10 x 10cm FCK AFD.
    Bekam ihn nicht ab. Dafür mein Daumennagel eingerissen
    bis ins Fleisch. Zwei Herren kamen vorbei, chic im Mantel.
    Der jüngere: „Gut so!“ Doch dann kam er zurück, sah
    FCK AFD u. rief: „Ja, der kann bleiben!“ Ich: „Jeder illegale
    Dreck muß weg!“

  23. Wuehlmaus 30. Dezember 2021 at 11:46

    „Der einzige Bremer, den ich seit vielen Jahren unbedingt empfehlen kann, ist das gleichnamige, recht schmackhafte Fischfrikadellenbrötchen bei Nordsee.“
    *******************
    🙂

  24. „1000 Dollar Gewinn je Sekunde dank Corona
    Die Pharmakonzerne Biontech, Pfizer und Moderna machen nach Untersuchungen eines globalen Impfbündnisses mit ihren Corona-Vakzinen 1000 Dollar (knapp 880 Euro) Gewinn jede Sekunde.“
    https://www.rheinpfalz.de/wirtschaft_artikel,-1000-dollar-gewinn-je-sekunde-dank-corona-_arid,5279281.html

    Na da fallen doch wohl sicher auch ein paar Brotkrümel für unsere Politiker auf deren Schweizer- und Lichtensteiner Nummernkonten ab…

  25. lese gerade…

    „Wir leben in Europa nicht in einer postfaschistischen, sondern in eine präfaschistischen Ära. Die Übergänge von Demokratie zum Faschismus sind fließend. Der sich ausbreitende Ökologismus kennt viele Eigenschaften, die zum Faschismus führen werden. Vielleicht ist es schon zu spät.

    Wer nicht aus der Geschichte lernen will, wird gezwungen, sie zu wiederholen.“

  26. Diese Schlange ist der Knaller

    Keine Impfschlange sondern eine POLEN EINKAUFS BÖLLERSCHLANGE

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/wegen-boeller-verkaufsverbot-in-deutschland-lange-schlangen-in-polen-78677752.bild.html

    Knallhartes Schlangestehen an polnischen Feuerwerksläden

    Die POLIZEI wird gar nicht mehr wissen, ob sie DEMONSTRANTEN jagen will oder BÖLLER BESITZER verfolgen soll.

    Liebe POLIZEI Am besten mitfeiern in ein Neues hoffentlich FREIES NEUES JAHR 2022!

  27. Wuehlmaus 30. Dezember 2021 at 11:46

    @ Marie-Belen 30. Dezember 2021 at 10:50

    Bremen hat Deutschlands höchste Impfquote
    Anteil der vollständig Geimpften sowie «Booster»-Quote

    .
    Land 2. Dosis 3. Dosis
    Deutschland 71 37,3

    Bremen 82,9 38,2

    ——————–

    Der einzige Bremer, den ich seit vielen Jahren unbedingt empfehlen kann, ist das gleichnamige, recht schmackhafte Fischfrikadellenbrötchen bei Nordsee.
    ————————-
    Liebe Wuehlmaus, wenn Sie wüssten, welche Fischreste so in den Fischfrikadellen verarbeitet werden, wäre ich mir nicht mehr so sicher ob Ihrer weiteren Begeisterung für dieses Produkt… 🙂 😉

  28. Gestern von unserem Foristen NEIN gepostet.

    Dr. Bhakdi ist der Verzweiflung nahe, ob des Irrsinns der hier von den Impfhasen Besitz ergriffen hat.

    Nein 29. Dezember 2021 at 22:09

    Jedem der halbwegs Englisch versteht, empfehle ich das letzte Interview von Sucharid Bhakti anzusehen.
    Leider finde ich absolut keinen Grund die Aussagen dieses Mannes in Zweifel zu ziehen, ganz im Gegensatz zu dem Gesxxxdel das heute Politik und Medien bevölkert!

    https://rumble.com/vrkb3p-covid-19-side-effects-105-dr.-sucharit-bhakdi-vaccines-are-killing-our-chil.html

    Was auf uns alle, also auch die Ungeimpften zukommt, wird die Hölle sein. Alles was die Annehmlichkeiten unserer Zivilisation ausmacht, dürfte sich in Luft auflösen.

  29. AggroMom 30. Dezember 2021 at 11:59

    MiaSanMia 30. Dezember 2021 at 11:53
    „1000 Dollar Gewinn je Sekunde dank Corona
    —-

    https://www.rnd.de/politik/pharmaindustrie-niemand-wird-mit-einem-corona-impfstoff-grosse-profite-einfahren-KR5SE7C27VELDBIKBBFMOXUWOU.html

    …die Pharmaindustrie weiß um ihre Verantwortung. Niemand in der Branche geht ernsthaft davon aus, dass er mit einem Corona-Impfstoff große Profite einfahren …..
    ————————————-
    Haha, ja unser Ugur ist wirkliich ein barmherziger Samariter. 🙂

  30. wenn man das liest, da legen die ein ganzes land nieder, unglaulich.

    „Die Zahl der Corona-Fälle mit der als besonders ansteckend geltenden Omikron-Variante ist weiter gestiegen. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstag mitteilte, erhöhte sich die Gesamtzahl der erfassten Fälle binnen eines Tages um 28 Prozent auf 16.748. Damit gab es 3619 Fälle mehr als am Mittwoch. Erfasst wurden den Angaben zufolge auch Nachmeldungen aus den vergangenen Wochen.

    Von der Gesamtzahl der mit Omikron Infizierten mussten laut RKI 208 Menschen im Krankenhaus behandelt werden. Das Institut registrierte demnach einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit der Variante. Die Gesamtzahl der Verstorbenen in der Omikron-Zählung erhöhte sich damit auf fünf.“

    im jahr sterben ca.970.000 menschen in deutschland.

  31. AggroMom 30. Dezember 2021 at 11:46

    -Wenn du einen Booster brauchst, obwohl du vollständig geimpft bist
    -Wenn du immer noch getestet werden musst und eine Maske tragen musst, obwohl du vollständig geimpft und geboostert bist
    -Wenn du nach wie vor eine Maske tragen musst, obwohl du vollständig geimpft, geboostert und negativ getestet bist
    -Wenn du immer Maske tragen hast, obwohl du vollständig geimpft, geboostert und negativ getestet bist und trotzdem erkrankst
    -Wenn du dann ggf. ins Krankenhaus musst, obwohl du vollständig geimpft, geboostert bist, immer wieder getestet wurdest und permanent eine Maske getragen hast..

    …dann ist es endlich an der Zeit dir einzugestehen, das du vollständig VERARSCHT wurdest…..!!
    ————————————-

    Darf ich Ihrem Schluss Satz noch einen finalen Satz anhängen?

    ……. dann wirst du bald im Sarg liegen und gar nicht wissen warum, und deine Angehörigen werden auch dann noch nicht wissen warum.
    Denn ihr seid einfach dumm, gefährlich dumm!

  32. @ Nuada 30. Dezember 2021 at 11:38

    Die ganze Virengeschichte wird immer dubioser. Bislang gehe ich gerade noch so davon aus, dass es diese Coronaviren wirklich gibt, nur eben, dass sie nichts Neues sind, sondern schon immer das ausgelöst haben, was man vor 2020 als Erkältung bezeichnet hat. Dass sie mutieren, nehme ich ebenfalls an, denn das haben sie auch nach älteren und etwas seriöseren Erkenntnissen ja auch schon getan. Aber ob man die benannten Mutationen wirklich erkannt hat oder ob man einfach in regelmäßigen Abständen neue Mutationen erfindet – da bin ich mir gar nicht mehr so sicher.

    ——————————–

    Hier ist ganz vieles frei erfunden. Man kann ja bis heute nicht einmal ein Isolat des Ur-Virus vorlegen.

    Ich gehe seit mehr als anderthalb Jahren davon aus, dass diese sogenannten Varianten und Mutanten reine Erfindungen sind, nicht dass nicht welche existierten, es wäre völlig abiologisch, wenn dem nicht so wäre, doch die eindeutige Bestimmbarkeit und klare Abgrenzung von Variante D zu Variante E etwa ist reiner Bluff.

    Es geht darum, ein hysterisiertes Publikum bei der Stange zu halten, das so verunsichert wurde, dass es schon angstvoll in Deckung geht und akute Ansteckungsgefahr wittert, wenn in fünf Metern Höhe eine wild krächzende Rabenkrähe einen Furz lässt. Die Angstmeier und Hypochonder sollen gezielt mit immer weiteren Mutanten des Grauens geschockt werden, die dann auch klar abgegrenzt und möglichst entsprechend martialisch benannt werden müssen. Ich denke, die nächsten werden ganz furchteinflößende Namen tragen.

    Natürlich gibt es Varianten und Mutationen von Viren, pausenlos und abends mit Beleuchtung. Das ist Viren nun mal zu Eigen. Und es ist simple Küchenbiologie für Anfänger. Doch jede Mutation wird harmloser als der Vorgänger und nach allem, was ich inzwischen weiß, ist Omikron ein Riesenbluff, recht ansteckend zwar – wie alle späten Viren-Varianten – aber eben fast langweilig harmlos, jedenfalls weit weniger gefährlich als eine simple Angina. Doch die perfide Angsttour muss eben unaufhörlich weiter geritten werden, um weitere Zwangsmaßnahmen zu begründen.

  33. aenderung 30. Dezember 2021 at 12:07

    besonders ansteckend mag sein aber nicht gefählich.
    ——————————————–
    Achtung gleich kommt der bekannte Panik-Regimeschwurbler aus dem Norden und erzählt uns hier wieder, daß die Mariacron-Mutante die Triage bringt, ganz ganz sicher. Er hat schon Angst, daß er auf dem Krankenhausflur landet. 🙂 🙂 🙂

  34. @ AggroMom 30. Dezember 2021 at 11:33

    Klaus Schwab ist heute leider in hohem Alter an einem Lachkrampf verstorben. Alle verbliebenen 0,5 Milliarden Menschen legen einen Schweigetag ein.
    Wollen wir das oder verhindern wir es??

    ———————–

    Das wäre im Kern schon mal keine schlechte Nachricht. Noch besser wäre es aber, er würde nicht an einem Lachkrampf dahinscheiden, sondern aus Schiss, weil er gesicherte Infos hat, kurz vor der Verhaftung zu stehen.

    Im Übrigen gilt: Dieser alte Sack, von höchsten Instanzen gebauchpinselter Megamillionär, hat mir armem Schlucker, der immer gerade so über die Runden kam und sein baufälliges Häuschen gerade so halten konnte, das Leben bzw. die berufliche Existenz verpfuscht, jedenfalls einen Teil davon. Deshalb wünsche ich diesem Menschenfeind nur Schlechtes.

  35. @ MiaSanMia 30. Dezember 2021 at 12:14

    aenderung 30. Dezember 2021 at 12:07

    besonders ansteckend mag sein aber nicht gefählich.
    ——————————————–
    Achtung gleich kommt der bekannte Panik-Regimeschwurbler aus dem Norden und erzählt uns hier wieder, daß die Mariacron-Mutante die Triage bringt, ganz ganz sicher. Er hat schon Angst, daß er auf dem Krankenhausflur landet. 🙂 🙂 🙂

    ———————-

    Dauert noch, der konferiert gerade noch mit der Bundesgeschäftsstelle der FDP, wie der heutige Kurs ist und was Lindner ganz aktuell unter die Leute gestreut wissen möchte. Und „Lindi“ ist gerade nicht zu sprechen, weil er sich von einem Trio 18-jähriger Thai-Frauen die Sackhaare fönen und mit edlen Tinkturen einreiben lässt. 🙂

  36. Das Volk ist mittlerweile so gespalten, wie nie in der
    Geschichte Deutschlands.
    Es geht hier nicht mehr um Geimpfte und Ungeimpfte,
    Sondern um feige, dumme, opportunistische Vollidioten
    und aufrechte Demokraten.
    Soll heißen; auch Geimpfte können zu den aufrechten
    Demokraten gehören !

  37. wer durch die städte läuft, sieht die leichenberge überall in den straßen liegen.

    es ist grausam und der gestank, unerträglich.

  38. Wofür lassen die sich überhaupt noch impfen?

    Um im Restaurant alleine sitzen zu dürfen, wobei sie auch da noch von Uniformierten beim Essen gestört werden, ihre Papiere schlimmer als die Flüchtlinge überall vorzeigen müssen.
    Neuerdings müssen sie sogar schon ein Bändchen tragen, wie ein Hund ein Halsband.

    Um im Kaufhof einkaufen zu dürfen, in den Läden Kleider einkaufen zu dürfen, die sie dann nur noch zuhause anziehen können?

    Um in der U-Bahn und S-Bahn sitzen zu dürfen?

    Um in den Urlaub zu fahren, der mehr ein Albtraumurlaub als ein Urlaub ist?
    Auf Kreuzfahrtschiffen jeden Morgen eine hundert Meter lange Schlange fürs Testen……
    Wer sein Handy und alle seine Apps nicht allein auf Vordermann bringen kann zu Visa Zwecken etc, wird auch noch mit 2.000 EUR Unkosten belastet, die er sonst nicht hätte, das erzählten erboste Kreuzfahrtreisenden mit den Worten NIE MEHR. Ein teurer Spaß dazu.

    Bei den Flugreisen werden nicht nur alle Körperorgane durchleuchtet, Kosmetika, Flüssigkeiten wie gehabt verboten, nichts darf mehr mit an Bord genommen werden. In viele Länder müssen trotz Impfzeugnis auch noch kurzfristig gültige, teure PCR Tests vorgelegt werden. Alles, um überhaupt in ein Flugzeug einsteigen zu dürfen. Warteschlange, Gepäckschlangen, Kontrollschlangen, in den Fliegern mit Maske 10 Stunden sitzen! Infektionsgefahr hoch 10 bevor einer überhaupt an Bord kommt. – Danke bestens!

    Die lassen sich impfen, um bei der TRIAGE nicht abgewiesen zu werden, beim Beatmungsschlauch nicht zu kurz zu kommen. Es sind dieselben Büffetdrängler, Handtuchliegenreservierer, die wir von den Urlauben her kennen.
    Die Impfung ein Ticket zum SCHÖNER STERBEN!

    Die ungeimpften Kinder werden demnächst im Tierheim abgegeben.
    Hunde dürfen mit in den Urlaub, Kinder werden auf der Autobahn ausgesetzt.

  39. Asperger-KALLE

    Prof. Karl Lauterbach @Karl_Lauterbach 1 Std.
    In UK steigen mit Omicron die Krankenhauseinweisungen. Aber bisher die Intensivstationseinweisungen mit Beatmung nicht. Das kann aber für uns anders kommen. Weil wir bei Ü60 eine wesentlich höhere Rate Ungeimpfter haben.

    Prof. Karl Lauterbach @Karl_Lauterbach 14 Std.
    In UK steigen jetzt fast überall die Hospitalisierungen. Ungefähr so wie vom Omikron Model dort vorhergesagt. Noch unklar: wie schwer werden Fälle werden, wie hoch ist Übergang Intensivstation? Die nächsten Tage sind da entscheidend. Unsere Boosterkampagne muss voll weiterlaufen

    Prof. Karl Lauterbach @Karl_Lauterbach 14 Std.
    Für die Theorie der kürzeren Generationszeit bei Omikron gibt es zunehmend Hinweise. Der Thread @CorneliusRoemer
    zB erklärt es ganz gut. Das bedeutet auch etwas Gutes: Massnahmen der Kontaktreduktion und auch Boosterimpf wirken sehr schnell. Damit kann man arbeiten

    Prof. Karl Lauterbach @Karl_Lauterbach 28. Dez.
    Die Studie ist wichtig, sie zeigt erneut und klar, dass schweres Covid auch eine Gefässkrankheit ist. Bisher kann man nur hoffen, dass die schweren Verläufe bei Omikron Variante deutlich seltener sind. Gewissheit haben wir noch nicht. Im Zweifel muss man vorsichtig sein.

    Prof. Karl Lauterbach @Karl_Lauterbach 28. Dez.
    Ich begrüsse das Urteil des BVG ausdrücklich. Menschen mit Behinderung bedürfen mehr als alle anderen des Schutzes durch den Staat. Erst Recht im Falle einer Triage. Jetzt aber heisst es, Triage durch wirksame Schutzmassnahmen und Impfungen zu verhindern
    https://twitter.com/Karl_Lauterbach?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    DIE LINKEN IDIOTEN, ÄH DEVOTEN

    Karl Lauterbach spricht auf allen Kanälen und kennt derzeit nur ein Thema: die Pandemie.

    Lauterbach spricht wie aufgezogen, die Sätze fallen förmlich aus seinem Mund

    Seit Monaten warnt er vor Spätfolgen und unklaren Dauerschäden an Lunge, Nieren und Hirn, wenn das Virus den Körper erst einmal hart getroffen hätte.

    Fast alles, was er prognostiziert und erklärt, ist auch eingetroffen: höhere Infektionszahlen im Herbst und Winter, Langzeitfolgen, die vielen Toten. Der Mangel an Klinikpersonal, bald fehlende Beatmungsbetten, hohe Inzidenzwerte über lange Zeiträume hinweg.

    „Ich weiß nicht, ob ich gerade mehr Politiker oder Wissenschaftler bin. Aber ich agiere politisch. Als einer von vielen berate ich alle Ebenen der Politik.“ Die Kanzlerin, Vizekanzler Olaf Scholz, Gesundheitsminister Jens Spahn, solche Leute. „Das mache ich jeden Tag.“

    „Jeder, der so viel arbeitet wie ich, wird Erfolg haben. Mir fällt nichts zu.“

    Menschlich habe Lauterbach in der Partei „keinen guten Ruf“ und den noch nie gehabt, erzählt eine weitere Frau aus den SPD-Reihen. Er gelte als arrogant, von sich selbst so dermaßen überzeugt, dass man von +++autistischen Zügen sprechen könne. „Schwierig im Sozialverhalten“…
    https://taz.de/Corona-Politiker-Karl-Lauterbach-im-Portraet/!5727184/

  40. @ aenderung 30. Dezember 2021 at 10:32

    „Bremer Bürgermeister: Öfter impfen wird normal. ……
    Und wir werden uns daran gewöhnen müssen, in vielen Alltagssituationen noch Masken zu tragen.“

    ———————-

    Ach, der Bovi-Doofi soll nur mal bei mir vorbeikommen. Dem poliere ich schon die Maske. Danach weiß er mit Sicherheit, dass jene Teile im Alltag eben keinen Nutzen bringen.

  41. Nuada 30. Dezember 2021 at 11:38
    und
    Wuehlmaus 30. Dezember 2021 at 12:07

    Wie ich wohl im März 2020 schrieb:
    Covid19 – das instrumentalisierte Virus.

    Im Unterschied zu gewissen obscuren Hobby-irologen kennt sich
    Karin Wölling
    mit Viren wirklich aus.

    Viren werden im Laufe der Zeit immer aggressiver, schwächen sich dabei aber immer mehr ab –
    sie wollen schließlich ihre Wirte nicht ausrotten.
    Survival of the fittest.
    Ohne Viren kein Leben auf der Erde.
    Interessant ist dabei auch der Anteil an Virensubstanz in allen Lebensformen.

  42. @ AggroMom 30. Dezember 2021 at 11:46:

    …dann ist es endlich an der Zeit dir einzugestehen, das du vollständig VERARSCHT wurdest…..!!

    Ja.

    Und das ist überhaupt nicht schlimm! Obwohl ich mir große Sorgen wegen der Impfwirkung mache, gehe ich nicht davon aus, dass jeder Geimpfte schwere Schäden erleidet. Die Bahauptung, es sei sowieso alles zu spät, ist nicht wissenschaftlich fundiert, weder Professor Bakhdi noch Dr. Wodarg verbreiten das. Solcherlei Panikmache nimmt Geimpften die Freiheit, ihre Entscheidung zu hinterfragen und zu überdenken und treibt sie weiterhin in die Arme des lügenden Mainstreams, der ihnen wenigstens nicht den sicheren baldigen Tod prophezeit.

    Es ist also durchaus möglich, sich mit einem „puhh, noch mal davongekommen“ zu überlegen, ob man den Booster und den Dreifach-Shot gegen Omikron wirklich haben will.

    Es ist keine Schande, verarscht worden zu sein! Die Schande liegt allein bei den Betrügern, nicht bei den Betrogenen.

    Durch die schmerzliche Erkenntnis, ein gutgläubiger Vollidiot gewesen zu sein, müssen wir wohl alle irgendwann durch. Corona ist dazu eine große Chance. Ich habe es als Scherbenhaufen empfunden und war rund ein Jahr lang damit beschäftigt, es zu verkraften, es hat schon schwer am Selbstbild gekratzt. Je mehr man sich vorher für selberdenkend gehalten hat, desto unangenehmer ist es vermutlich. Aber es geht weg! Man kann sich selber das verzeihen und dann auch einfühlsam gegenüber all jenen sein, die diese Feuerteufe der geistigen Freiheit etwas später durchlaufen.

    Vielleicht wird die Impfquote aufgrund der Impfpflicht noch steigen. Aber ich bin zuversichtlich, dass die Gläubigenquote sinken wird. Und wer Opfer einer Erpressung wurde, der hasst.

  43. @ aenderung 30. Dezember 2021 at 12:22

    wer durch die städte läuft, sieht die leichenberge überall in den straßen liegen.

    es ist grausam und der gestank, unerträglich.

    ——————

    Selbst hier auf dem Land riecht es bestialisch. Gegen den Gestank helfen nur noch Nasenklammern. Selbst wenn der Entwesungswagen, früher Straßenmeisterei, hier die Runde gemacht und einen Stapel Verwesender eingeladen hat, stinkt noch das gesamte Erdreich nach Fäulnis und Tod. Oder verwechsle ich da gerade was und kommt das vielleicht doch nur davon, dass der Bauer aus der Dorfstraße gerade seine Felder mit etwas düngt, gegen das Katzenscheiße als Jasminduft bezeichnet werden muss?

  44. Die Dritte der Dosis erhöht die Immunität so dass wir nach der vierten Dosis geschützt sind. Sobald 80% der Bevölkerung die fünfte Dosis erhalten haben, können die Beschränkungen gelockert werden, da sich das Virus dank der sechsten Dosis nicht mehr ausbreitet. Ich bin ruhig und glaube, dass die siebte Dosis unsere Probleme lösen wird, und es keinen Grund gibt, sich vor der achten Dosis zu fürchten. Die klinische Phase II der neunten Dosis bestätigt, dass die Antikörper nach der zehnten Dosis stabil sind. Die elfte Dosis garantiert dann, dass sich keine neuen Mutationen mehr bilden, so dass es keinen Grund gibt die zwölfte Dosis zu kritisieren. Die dreizehnte Dosis hilft lediglich das Impfergebnis zu sichern. Mit der vierzehnte Dosis könnten auch verschiedene Krebsarten geheilt werden, allerdings nur wenn die fünfzehnte und sechzehnte Dosis zeitnah aufeinander folgen.
    Die siebzehnte bis zwanzigste Dosis muss zum Erhalt der Grundimmunisierung nach spätestens 2 Jahren erfolgen.

  45. Behauptung:

    Wer auch immer und egal auf welchem Wege sich das Virus einfängt, wird es wohl nie mehr los und wird früher oder später an den Spätfolgen verrecken, wenn er nicht vorher einen anderen Tod erleidet.

    Je jünger zum Zeitpunkt der Ansteckung, um so wahrscheinlicher. Bei Mehrfach-Ansteckung noch mehr.

    Nach zusätzlicher Impfung, Mehrfach-Impfung, Boosterung, womöglich im Drei-Monats-Rhythmus, immer schneller und sicherer.

    Ich bitte um Widerlegung, möglichst ohne krasse Pöbeleien und Beleidigungen.

    🦇 🦇 🦇

  46. aenderung 30. Dezember 2021 at 12:40
    AggroMom 30. Dezember 2021 at 12:35

    wenn es PI nicht gäbe, würde mir was fehlen.

    #metoo 🙂

  47. @ Maria-Bernhardine 30. Dezember 2021 at 12:22

    Asperger-KALLE

    ………………..

    Menschlich habe Lauterbach in der Partei „keinen guten Ruf“ und den noch nie gehabt, erzählt eine weitere Frau aus den SPD-Reihen. Er gelte als arrogant, von sich selbst so dermaßen überzeugt, dass man von +++autistischen Zügen sprechen könne. „Schwierig im Sozialverhalten“…

    —————————

    Für mich war der Typ von Anfang an bloß ein Psychopath und Soziopath.

    Klar, auch Klabauterbach ist ein Mensch und Menschen muss man gerecht zu werden versuchen.

    In diesem Fall bin ich mir aber ziemlich sicher, dass man diesem Bedauernswerten nur in einer psychiatrischen Einrichtung gerecht werden kann, am sinnvollsten in einer geschlossenen Abteilung.

  48. Wuehlmaus 30. Dezember 2021 at 11:48

    linkliberal/link-liberal für „linksliberal“

    Tolle Wortschöpfung!

  49. @ AggroMom 30. Dezember 2021 at 12:35

    Die Dritte der Dosis erhöht die Immunität so dass wir nach der vierten Dosis geschützt sind. Sobald 80% der Bevölkerung die fünfte Dosis erhalten haben, können die Beschränkungen gelockert werden, da sich das Virus dank der sechsten Dosis nicht mehr ausbreitet. Ich bin ruhig und glaube, dass die siebte Dosis unsere Probleme lösen wird, und es keinen Grund gibt, sich vor der achten Dosis zu fürchten. Die klinische Phase II der neunten Dosis bestätigt, dass die Antikörper nach der zehnten Dosis stabil sind. Die elfte Dosis garantiert dann, dass sich keine neuen Mutationen mehr bilden, so dass es keinen Grund gibt die zwölfte Dosis zu kritisieren. Die dreizehnte Dosis hilft lediglich das Impfergebnis zu sichern. Mit der vierzehnte Dosis könnten auch verschiedene Krebsarten geheilt werden, allerdings nur wenn die fünfzehnte und sechzehnte Dosis zeitnah aufeinander folgen.
    Die siebzehnte bis zwanzigste Dosis muss zum Erhalt der Grundimmunisierung nach spätestens 2 Jahren erfolgen.

    ——————

    Wunderbar und leider bedrohlich real! 🙂 🙂

    Die Arme der Impf-Junkies – ein gewisser User hier würde sie „Impfis“ nennen – werden in Hinblick auf die zahlreichen Einstichstellen bald denen der „Kinder vom Bahnhof Zoo“ ähneln.

    Sollten Sie Sich das ausgedacht haben, schlage ich Sie hiermit für den alternativen Literaturnobelpreis, Abteilung Satire, vor!

  50. Barackler 30. Dezember 2021 at 12:35

    Behauptung:

    Wer auch immer und egal auf welchem Wege sich das Virus einfängt, wird es wohl nie mehr los und wird früher oder später an den Spätfolgen verrecken, wenn er nicht vorher einen anderen Tod erleidet.
    ————————————–

    Nicht immer gleich alles so schwarz sehen.

    Nicht jeder wird sterben, auch nicht jeder Geimpfte.
    Aber wer ein schwaches Immunsystem hat ist sicher schlechter dran.
    Nicht nur bei diesem Covid Virus, sondern bei allen Krankheiten, Krebs und anderes mit eingeschlossen.

    Der Mensch ist aber dennoch besonders widerstandsfähig.
    Wer einen großen Lebenswillen hat, sollte diesen auch nicht unterschätzen.
    Körper und Geist sind untrennbar voneinander.

    Ich kenne alte Witwen, die können schon seit 30 Jahren nicht mehr kriechen, die leben einfach nur noch damit sie ihrem Taugenichts Sohn ein Heim bieten können, von ihrer Rente Geld abgeben können.
    Die sterben auch nicht. Auch nicht mit Krebs.
    Die überleben weil sie überleben wollen, für ihre Taugenichts Söhne, die sonst dem Untergang geweiht wären ohne Dach überm Kopf ohne Versorgung da ständen.

  51. Wuehlmaus 30. Dezember 2021 at 12:52

    Dankeeeeeee!
    Die Grundidee war von jemand anders, die finale Ausarbeitung von mir 🙂

  52. Barackler 30. Dezember 2021 at 12:35
    Behauptung:

    Wer auch immer und egal auf welchem Wege sich das Virus einfängt, wird es wohl nie mehr los und wird früher oder später an den Spätfolgen verrecken, wenn er nicht vorher einen anderen Tod erleidet.

    Je jünger zum Zeitpunkt der Ansteckung, um so wahrscheinlicher. Bei Mehrfach-Ansteckung noch mehr.

    Nach zusätzlicher Impfung, Mehrfach-Impfung, Boosterung, womöglich im Drei-Monats-Rhythmus, immer schneller und sicherer.

    Ich bitte um Widerlegung, möglichst ohne krasse Pöbeleien und Beleidigungen.

    ? ? ?
    ———————————————————————————
    1.)Unsere gesamte Familie,auch mein 61-jähriger Ehemann haben Covid gehabt und problemlos überstanden.Es ist eine mittelschwere Grippe.Mittlerweile sind alle Tests wieder negativ und alle sind fit und treiben wieder Sport.
    2.)Der 80-jährige Vater meiner Schwägerin hatte Covid,der Mann ist schwer vorerkrankt mit Krebs und anderen Leiden.Er war knapp zwei Wochen bettpflichtig,wurde vom Hausarzt zuhause gelegentlich besucht und von der Familie gepflegt.Jetzt ist er wieder genesen,fährt Auto und genießt das Leben.
    3.)Meine doppelt geimpfte,geboosterte Arbeitskollegin ist jetzt an COVID erkrankt und hat ziemlich starke Symptome.
    4.)Zwei junge nahe Verwandte,auch doppelt geimpft und geboostert,sind ebenfalls mit Corona infiziert und sind mit Grippesymptomen erkrankt.
    Mein Fazit:COVID kann jeden treffen,Impfen ist für die Katz und eine natürlich erworbene Immunität ist das Beste,was einem passieren kann.

  53. Wie sieht das eigentlich mit den MIO!!!! Arbeitnehmern (vom Erntehelfer über Putzfrau bis zu Bankier/Forscher o.ä.) hierzulande in Sachen Impfpflicht-gekreische aus, die Primär Ausländische Staatsbürger sind und in ihren Herkunftsländern KEINE Impfpflicht haben bzw mit Sputnik o.ä. geimpft sind, die ja in der tollen EU nix wert sind?
    Das das ganze Corona-gewese einen handfesten hintergrund hat, hätte JEDER erkennen müssen, als es seit Herbst 2020!!!!! Impfstoffe aus Nah und fernost gab, die man hier auf biegen und brechen vom Markt fernhalten wollte.
    Das alleine zeigt schon, daß es nicht um „Schutz“ geht sondern um GANZ was andres.

  54. Ich würde mal folgendes sagen: Mit COVID (falls es das gibt, im Grunde genommen gibt es das ja nicht, da es alle Atemwegserkrankungen zusammen genommen sind, wobei COVID eine der unzähligen Varianten sein mag) steckt sich der an, der halt ein schwaches oder in dieser Hinsicht schwache Immunsystem hat.
    Oder nun auch der, dessen Immunsystem durch die Impfungen und insbesondere durch die „Boosterung“ geschwächt ist. Die deren Immunsystem durch die Impfung bereist zerstört ist sterben an anderen schlummernden Infekten. Alles ganz einfach.

  55. März 2020 sagte ich; das geht noch lange. Nach der Zweitimpfung sagte ich; die werden mehr Einstichlöcher haben als Christiane F. Und jetzt Boostern. Das klingt für mich wie Beamen oder sowas. Ein Wort, worauf ich keine Lust habe mich damit zu befassen. Das gehört nicht in mein scheiss Leben. Seit knapp 2 Jahren mit Maske auf halb8 hängen oder am besten garnicht. Einkaufen, Einkaufswagen angefasst. Und keine Spur von so einer bösartig gemachten Grippe. Wieso zum Teufel soll ich mich dann impfen lassen!? 😉

  56. Die Angst vor der Impfung im Migranten-Milieu scheint real zu sein. Da frage ich mich wie die hohen Impfquoten in Migrantenhochburgen zustandekommen. Meine Theorie ist: die Impfungen stehen nur auf dem Papier.

Comments are closed.