Offenbar haben Hamburger Sicherheitsbehörden einen islamischen Terroranschlag verhindert (Symbolbild).

Von MANFRED W. BLACK | Offenbar haben Hamburger Sicherheitsbehörden einen islamischen Terroranschlag verhindert. Der 20-jährige Deutsch-Marokkaner Abdurrahman C. wurde am 26. August verhaftet, als er versuchte, eine Maschinenpistole der Marke Makarow, 50 Stück Munition sowie eine Handgranate zu kaufen.

Bei seinen geplanten Käufen geriet der mutmaßliche Terrorist anscheinend an verdeckte Ermittler. Der Übergabe-Ort sollte der Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Kieler Straße in Hamburg sein. Die getarnten Beamten gingen zum Schein auf einen Verkauf ein – und nahmen den Verdächtigen bei der fingierten Übergabe der Kaufgegenstände fest.

Im Zuge von Durchsuchungen der Wohnung des Festgenommen fanden Ermittler Chemikalien – darunter ein Kilogramm Kaliumnitrat, ein Kilogramm Schwefel und ein halbes Kilo Holzkohlestaub –, die üblicherweise für den Bau einer Bombe verwendet werden. Außerdem sind mehrere Hundert Schrauben und Muttern entdeckt worden.

Generalstaatsanwalt Jörg Fröhlich sagte, „im Falle einer Detonation hätte der Sprengkörper im näheren Umfeld schwerste bis tödliche Verletzungen hervorrufen können“.

Salafistisch-islamischer Hintergrund

Nun befindet sich der Marokkaner in Untersuchungshaft – unter anderem wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Waffen- und Kriegswaffenkontrollgesetz. Hamburgs Innensenator Andreas Grote (SPD) erklärte, hier handele es sich um einen „sehr, sehr ernsten Vorgang“: Der Verdächtige habe einen salafistisch-islamischen Hintergrund.

Abdurrahman C. wurde im März 2001 in Hamburg geboren – als Sohn einer deutschen Mutter und eines marokkanischen Vaters. Er ist Behörden aus der örtlichen radikalen Islam-Szene bekannt.

Claus Cortnumme, Staatsschutz-Leiter beim Landeskriminalamt Hamburg, erklärte, der Vater des Beschuldigten habe sich in den 2000er-Jahren in der radikal-islamischen Szene Hamburgs bewegt. „Er war seinerzeit auch Mitverantwortlicher der Al-Quds-Moschee auf dem Steindamm in Hamburg, welche bereits vor vielen Jahren von den Sicherheitsbehörden geschlossen worden war – und zu der Zeit Treffpunkt der radikal-islamistischen Szene Hamburgs unter anderem auch der Hamburger 9/11-Attentäter war.“

Der jetzt Festgenommene ist bis zu seinem 15. Lebensjahr in Hamburg aufgewachsen. Dann zogen die Eltern 2016 mit ihrem Sohn nach Marokko. Ob der Vater als „Flüchtling“ bei deutschen Behörden registriert war, ist offiziell nicht bekannt.

Im November 2020 kehrte Abdurrahman C. nach Hamburg zurück, er wollte angeblich in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) ein Studium beginnen. Zur Vorbereitung dieses Studiums belegte er Sprachkurse im Hamburger Studienkolleg; diese Kurse sind aber von dem Marokkaner dann nicht absolviert worden.

Nicht mit Frauen gesprochen

Der Leiter des Landeskriminalamtes, Mirko Streiber, beschrieb den Festgenommenen als streng gläubig, er habe sich anscheinend genau an die Regeln des Islams gehalten. Er soll insgesamt eher zurückhaltend gewirkt und keinen Alkohol getrunken haben. Anscheinend hat Abdurrahman C. grundsätzlich nicht mit Frauen gesprochen.

Einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge soll sich C. „exzessiv mit (…) Sprengstoff, Waffen und Anschlagszenarien befasst und mit dem Märtyrer-Tod auseinandergesetzt haben“. Unklar ist derzeit noch, wann und wo Abdurrahman C. einen Anschlag geplant hat. Der Beschuldigte schweigt bisher zu den Vorwürfen.

Hausdurchsuchungen in acht Bundesländern

Generalstaatsanwalt Fröhlich gab bekannt, Ermittler hätten am Mittwoch in mehreren Bundesländern 16 Wohnungen von Kontaktpersonen des Beschuldigten durchsucht. Insgesamt seien 130 Ermittler im Einsatz gewesen. Allem Anschein nach sind die Beamten auf ein länderübergreifendes Netzwerk von islamischen Aktivisten gestoßen.

In den Wohnungen in Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg sind demnach Handys, Tablets, Notebooks und Speichermedien sichergestellt worden.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. .
    Was ist
    denn bloß ein
    Deutsch-Marokkaner ?
    Bei dem, was der vorhatte,
    scheint das wohl mehr
    ein antideutscher
    Marokkaner
    zu sein.
    .

  2. Wir können nur froh, dass es bis jetzt Stümper, Idioten, Dilettanten und keine Profis waren, die so eine Aktion in Angriff genommen haben.

    Die Stimme des Volkes:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article235576938/Hamburger-Sicherheitsbehoerden-sollen-Terroranschlag-verhindert-haben.html

    <<<Was ist ein Deutsch – Marokkaner? Und kommt er jetzt auch auf die Liste der bösen deutschen Rechten?<<

    <<<Zum Glück kümmert sich unsere neue Innenministerin verstärkt um die Gefahr von Rechts. Da bin ich richtig beruhigt….<<<

    <<<Gut das er die deutsche Staatsbürgerschaft hat. Jetzt noch Kontakte zur AFD nachweißen, und schon könnte man das unter "rechts" einordnen. Übrigens warum konnte man das im August nicht bringen?<<<

  3. Na, dann bringt das liebe Kerlchen einmal in die Geschlossene. Schuldfähig ist er eh nicht, er leidet ja an der Geisteskrankheit genannt ISLAM.

  4. Menschen…verblöden in Deutschland….
    …was für ein selten blödes Volk heran wächst. Bei einem dermaßen dämlichen
    Volk haben die Politiker leichtes Spiel mit ihrem Bevölkerungsaustausch, das
    bescheuerte Volk merken es noch nicht mal, im Gegenteil, sie kacken auf ihre
    eigene Kultur und unterwerfen sich fremden Kulturen. Wer sich so verhält,
    hat es eigentlich gar nicht verdient als Volk und eigenständige Kultur zu
    überleben. Aber Verblödung kann man auch indoktrinieren, man muss dem Volk
    nur genug Scheiße erzählen.

  5. Was soll der Blödsinn mit Deutsch-Marrokaner?
    Wenn eine Katze im Kuhstall geboren wird ist sie noch lange kein Kalb.
    Ein Marrokaner ist und bleibt ein Marrokaner egal wo er geboren wurde nur weil sich die Mutter mit einem Neger amüsierte.
    Immerhin kann Hamburgs Innensenator „P“ ( er hat es schwer genug mit den Linken) mal endlich wieder einen Erfolg verbuchen. Das Schnellrestaurant ist das „Zum Goldenen M“.

    Zitat :
    Der 20-jährige gebürtige Hamburger sei der Sohn eines den Behörden seit langem bekannten Islamisten, sagte der Leiter der Staatsschutzabteilung im LKA, Claus Cortnumme. Der marokkanische Vater habe enge Verbindungen zur Al-Quds-Moschee gehabt, in der sich vor den Anschlägen vom 11. September 2001 die Angehörigen der Hamburger Terrorzelle um Mohammed Atta getroffen hatten.
    Eine Spur führt in die berüchtigte Al-Quds-Moschee.
    Hier it der für NDDR-Verhältnisse erstaunlich offene Bericht:
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Ermittler-in-Hamburg-haben-offenbar-Terroranschlag-verhindert,polizei6224.html

    Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm…

  6. was mein verständniss immer wieder übersteigt; was wollen strengläubige bei uns??? die sollen doch in ihrem wüstenkral oder in marokko im atlas gebirge oder in sonstigen rattenlöchern bleiben.

  7. Herzlichen Dank den Sicherheitsbehörden.
    AbEr es ist schon Nachschub im Anmarsch.
    Radio Meldung heute morgen:
    Afghanistan
    Wegen Hungersnot und Dürre werden 40K
    Afghanen nach Europa geholt.
    Aus humanitären Gründen.
    Einmal dürft ihr raten wer mit 25K die meisten aufnimmt.

  8. eo 10. Dezember 2021 at 18:07 antideutscher Marokkaner

    Politik, Medien und Polizei läßt den wesentlichen Punkt weg:

    Dieser gläubige Aktivist ist ein Verehrer vom extremistischen Salafisten und Ungläubigen-MassenMörder Mohammed.

  9. Der 20-jährige Deutsch-Marokkaner Abdurrahman C. wurde am 26. August verhaftet, als er versuchte, eine Maschinenpistole der Marke Makarow, 50 Stück Munition sowie eine Handgranate zu kaufen.

    Alles nichts, das deutsche Politikerdarstellende an unseligste Zeiten erinnern und deshalb zutiefst entsetzen würde.

  10. Dieser Verehrer vom dschihadistischen Terroristen Mohammed
    könnte auch als nationalistisch-faschistisch bezeichnet werden:
    Die eigene Nation (Umma) ist höherwertig.
    Wer nicht zu dieser Nation (Umma) gehört, hat keine Rechte, auch kein Recht auf Leben (siehe wiki/Kafir und Harbi).

  11. Vergleiche
    Mohammed | Umma | Kafir (MohammedHolocaust270Mio)

    mit Adolf | Arier | Juden (AdolfHolocaust6Mio)

    oder mit Marx-Mao | Proletarier | Wohlhabende-Bourgeoisie-Vermieter
    (RedHolocaust100Mio).

  12. Gonger
    Die Al quds Moschee wurde erst viele Jahre nach 9/11 geschlossen.
    Aber wie man sieht dauern die Auswirkungen
    Immer noch nach.

  13. Den Irrsinn niemals integrierbare Moslem Asylbetrueger (unvereinbar mit D Werten) in die Millionen seit M unkontrolliert, hereinzuholen, setzt sich unter der Ampel lt. ihren Program verstaerkt fort.
    Der Fall aus Hamburg mit dem Schwarzen zeigt erneut, was fuer einen Balast sich damit D aufladen musste, der staendig anwaechst durch deren Geburtsraten, Familiennachzug usw.
    Auch die Geburtsraten der passiven D spielen eine Rolle, die sich scheinbar dem Unvermeidlichen ergeben.
    Dem ist nicht so, es liegt an ihnen, ob und wann dieser Zustand mit weiterer Flutung beendet wird.

  14. Hamburg: Deutsch-Marokkaner plante Sprengstoff-Anschlag

    Deutsch-Marokkaner Marokkaner (mit deutschem Pass)

  15. kategorischer imperativ 10. Dezember 2021 at 18:18
    Was mein Verständnis immer wieder übersteigt, was wollen Strenggläubige bei uns???

    Den Auftrag ihres verehren Faschisten, Rassisten und extremen islamistischen Eroberers Mohammed erfüllen:
    Die Rasse der minderwertigen „Ungläubigen“ vertreiben oder unterwerfen.
    Das ewige und unfehlbare göttliche Gesetz (Scharia) einführen.
    Als Belohnung gibt es ewige Flatrate im Puff mit 72 Nutten.
    Das ist doch mal ein ordentliches Lebensziel!
    Das gibt Sinn und Halt im Leben!
    Und für die Belohnung …
    … das lohnt sich!

    Also, wenn ich mir das recht überlege, vielleicht sollte ich konvertieren …?
    Allahu akbar!

  16. […] als er versuchte, eine Maschinenpistole der Marke Makarow […] zu kaufen.

    Eine „Maschinenpistole der Marke Makarow“ gibt es nicht.
    Die „Makarow“ ist eine Handfeuerwaffe und obendrein eine dreiste Kopie der deutschen Walther PP.

  17. Einen, der zu dämlich war wurde erwischt -1000 dieser Mordbrenner bewegen sich frei und knobeln an ihrem Plan für den perfekten Anschlag. Anstelle diese bekannten Gefährder festzusetzten, beobachtet man lieber – ein paar von denen werden durchkommen -das ist sicher. Bestimmt hat sich die neue Chaotenregierung schon die Textbausteine für die erste Betroffenheitsrede zusammenkopieren lassen.

  18. @Geflohen gekommen gemessert 10. Dezember 2021 at 18:20

    Die Reporter haben keine Ahnung. Makarow waren Standardpistolen u.a. in der DDR. Maschinenpistolen kamen von Kalaschnikow.

  19. apropos marokko und strenggläubige, da gab es vor wenigen jahren ein grauenhaftes video vom mord an zwei schwedischen gutmenschinen die im atlas gebirge abgemurkst wurden. kpl mit O ton. die veröffentlicht damals auf bestgore

  20. zarizyn 10. Dezember 2021 at 18:25

    Gonger
    Die Al quds Moschee wurde erst viele Jahre nach 9/11 geschlossen.
    Aber wie man sieht dauern die Auswirkungen
    Immer noch nach.

    Ne, die gibt’s bzw. steht immer noch und ist in Betrieb. Heißt nur anders. Ein anderer Trägerverein. Das Raider/Twixx-Prinzip. Es mag sein daß der Gebetsraum (offiziel) geschlossen wurde. Ich will das gar nicht wissen…

  21. Babieca
    Das ist den Leuten so was von egal.
    Ihnen wird täglich eingehaemmert, das der
    „Kampf gegen Raechssz “
    Das aller aller Wischtischste ist.
    Am Tag der Vorstellung des neuen Kabinetts
    Hat es der KGR zwei Mal in die 20. Uhr Tagessau geschafft.
    Einmal durch IMin Fäser ,
    Und dann noch durch einen völlig unbekannten
    Sächsischen „Extremismus“ Experten,
    Welcher quasi überall Rech.te ausgemacht haben will,
    Welche dort auch noch bevorzugt mit Fackeln im Dunkeln herum laufen.
    Dabei sind das nur Umweltschützer, welche keine elektrische Energie verbrauchen wollen.

  22. kam mir auch etwas seltsam vor. wobei waffen eigentlich nicht mein hauptthema sind.
    ………….
    …] als er versuchte, eine Maschinenpistole der Marke Makarow […] zu kaufen

  23. Marokko ist ein sicheres Land. Krieg oder politische Verfolgung kommt dort nicht vor. Asyl haben diese Leute nicht verdient.

  24. .

    Eine Art mohammedanischer „Werwolf“ (*)
    (richtig geschrieben ohne (!) „h“)

    .

    1.) Bitte auch entsprechend als feindseligen Kombattanten so behandeln wie es US-Soldaten im Sommer / Herbst 1945 mit fanatisierten NS-Werwölfen taten; das waren häufig 16-17-Jährige.

    2.) Kriegsrecht für Massenmörder in spe, Peng !

    .

    Friedel

    .

    * = „wer“ germanisch für „Mann“

    .

  25. Der 20-jährige Deutsch-Marokkaner* Abdurrahman C. wurde am 26. August verhaftet, als er versuchte, eine Maschinenpistole der Marke Makarow, 50 Stück Munition sowie eine Handgranate zu kaufen.

    * Dinge die es nicht gibt.

    Nun befindet sich der Marokkaner in Untersuchungshaft –

    Geht doch.

    Die ersten 15 Jahre ist der junge mann in Deutschland aufgewachsen, ein Beispiel für hervorragende und äußerst erfolgreiche Integration.

    Wie viele dieser Terrorheinis werden wohl noch im „besten Deutschland aller Zeiten“ schlummern ❓

  26. Die Verhaftung verstösst eindeutig gegen das GG: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 4
    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_4.html

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Veröffentlicht am 29.12.2007

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen.
    ➡ Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. ➡ Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen. Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon. Für viele Zeitgenossen schlagen weit hinten in der Türkei, die Völker aufeinander ein. Es gibt in unserer vernetzten Welt aber kein „weit hinten“ mehr. Sondern nur noch ein „draußen vor der Tür“. ➡ Der Totalitarismus der Taliban und der muslimischen Terrorzellen ist wahrscheinlich schlimmer als der Faschismus, denn er ist nicht das Ergebnis eines Zivilisationsprozesses. Er entsteht in einem Raum, in dem nichts mehr an zivilisatorischen Fortschritt erinnert.

    https://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  27. Importiertes islamisches Schweinsgesindel fühlt sich in Deutschland besonders wohl.

    Hier funktioniert alles bestens!

    Hartz-4, der Schwarzmarkt für die Waffen- und Sprengstoffbeschaffung und der Drogenhandel!

    Und der Schutz durch Linksgrüne und durch Sozenrichter.

    Deshalb ist Deutschland das Schlüsselland für islamische Terroristen!

  28. Maschinengewehr der Marke Makarow? Wäre mir völlig neu. Ich kenne Makarow nur als Offiziers-Dienstpistole der NVA und Stasi noch von DDR-Zeiten her. Viel zu schwer, um damit aus Distanz jemanden treffen, geschweige denn, verletzten zu können. Aufgrund des Eigengewichts zum Werfen hingegen top geeignet. Psychisch schwer gestörter Einzeltäter, dem beim Kauf vom Verfassungsschutz übel mitgespielt wurde, nehme ich mal an… Mein aufrichtiges Mitgefühl. Allah segne den Marokkanischen König, daß er seine Gesandten nach Deutschland entsendet und seine Haftanstalten mit bundesrepublikanischer Hilfe entleert hat. Ein weiser Schachzug. Sollten wir mit unseren straffälligen Politikern auch so handhaben. Satire aus.

  29. @ eo
    Was ist
    denn bloß ein
    Deutsch-Marokkaner ?

    Ein Deutsch-Marokkaner ist ein Kan…. dem man einen deutschen Pass in den Allerwertesten geschoben hat.

  30. Können diese Sprengläubigen mit Detonationhintergrund ihre Sprengstoffgürtel nicht erst einmal allein auf einer Wiese einer Funktionsprobe unterziehen.

  31. Das war kein Deutscher. Deutsche machen sowas äußerst selten, ich kenne keinen. Es war ein Marokkaner. Einer von vielen, die schon lange hier reingelassen oder hier gezüchtet. Einer von denen, die man hier haben will.

  32. bobbycar 10. Dezember 2021 at 19:24

    Einen habe ich mal kennengelernt, mit Düsseldorfer Dialekt. Für den hätte ich meine Hand ins Feuer gehalten.
    Da war nix mit Koran, Allah und Sprengstoffgürtel. War einfach nur ein super Typ.

  33. Viper 10. Dezember 2021 at 19:00

    So, so, Deutsch-Marokkaner – ich bin ein Sudeten-Bayer.

    Und ich bin ein friesischer Ostpreußen-Westfale.

  34. und ? wie ist das ausgegangen, auf längere sicht? messer im rücken? tochter geschwängert?

  35. 2020
    10. Dezember 2021 at 19:34
    „Deutsch-Marokkaner“

    Man lasse doch bitte das „deutsch“ weg, das kommt der wahrheit näher.
    ++++

    Er ist ein islamischer und krimineller Importkuffnuck aus Marokko und nichts anderes!

  36. Vater und Sohn gewissermaßen „deutsche Karrieren“ im besten Wortsinne des linksgrünen, politmedialen Negativestablishments – oder sollte man von noch „nicht ganz geglückter“ Integration reden?
    Wenn der Muselverbrecher „zugeschlagen“ hätte – geschossen, gesprengt, gestochen, zu Tode gefahren – wäre er uns in den „Qualitätsmedien“ mit ihrem Prantlismus*) als „deutscher“, „psychisch gestörter“ „Einzeltäter“ verkauft worden!
    =======
    *) Heribert Prantl in der süddeutschen Alpenprawda, „auch der Salafismus gehört zu Deutschland!“, „dem besten Deutschland, das es jemals gegeben hat“, so der bundespräsidiale Grußaugust Steinmeier. ISlamkiller als „Täter, weil sie traumatisiert sind, weil sie desintegriert sind, weil sie labil sind, weil sie keinen Halt haben“, weiter Prantl …
    Oder die Grünen-Vettel Goebbels-Eckart: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich sag euch eins, ich freu mich drauf.“
    Alles natürlich ein grobes Missverständnis des Djihad, wie uns die Kopftuchmuslima El-Hassan belehrt, die es beinahe zur WDR-Moderatorin geschafft hätte: Djihad, „ein Wort, mit dem sie [- die ‚Rechtspopulisten‘ als erklärte ‚Hauptgefahr‘ für alle Prantls, Goebbels-Eckarts und Co. mit ihrem Steini, dem alten Meier!] ihre Vorurteile gegen eine ganze Weltreligion erklären und damit nichts anderes tun, als unsere [- unsere! UNSERE!] Gesellschaft zu spalten. Sie warnen vor Anschlägen in U-Bahnen und schwadronieren über einen heiligen Krieg der Muslime angestrebter Sieg [- sic] über ihre [- sic!] Zivilisation.“
    Wie gesagt, die Alte hätte es beinahe in den WDR geschafft, um uns dann über den „Antisemitismus der AfD“ aufzuklären – natürlich nur, wenn sie nicht gerade auf Muselzusammenrottungen „Juden ins Gas!“ skandiert!

    Vielleicht haben sich gemäß El-Hassan auch die „Hamburger Sicherheitsbehörden“ mit ihrem Zugriff des „Rassismus“ und der „Islamophobie“ schuldig gemacht, so dass demnächst Köpfe rollen werden: Alles „Nahzis“ und „Rechtsextremisten“ wider das bunte Absurdistan und die sich abzeichnende feindliche ISlamübernahme …

    Alle aufgeführten Zitate bei MICHAEL STÜRZENBERGER (wenn auch in anderem, und doch gleichem Zusammenhang):
    https://www.youtube.com/watch?v=5IGP5ApvxBk&t=412s

  37. EIN MULADI Vater Marokkaner, Mutter Deutsche,
    wobei unklar ist, ob sie eine Paßdeutsche oder
    eine Moslemmatratze ist.

    MULADI: „In der Grundbedeutung bezeichnet muwallad eine Person mit Eltern unterschiedlicher Herkunft, insbesondere den Nachkommen eines arabischen und eines nicht-arabischen Elternteils, der unter Arabern aufgewachsen ist und in der arabisch-islamischen Kultur erzogen wurde. In der islamischen Geschichte bezeichnet Muwalladun in einem weiteren Sinn nicht-arabische Neu-Muslime, d. h. die Nachfahren von Konvertiten…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

    Was für ein Idiot, dieser Abdurrahman C.!
    Dschihad geht heutzutage viel einfacher,
    siehe seine Glaubensgenossen U’ur Schahin*
    u. Öslem Türedschi* von BioNtech mit ihrer
    Gen-Dreckbrühe, mit der sie Milliarden –
    vorzugsweise „Nicht-Moslems“ – abfüllen.
    Dafür werden sie auch noch steinreich u.
    von den Opfern zigfach ver- u. geehrt.

    Der Vater des Mannes sei Mitverantwortlicher der Al-Quds-Moschee gewesen, in der sich vor den Anschlägen vom 11. September 2001 die Angehörigen der Hamburger Terrorzelle um Mohammed Atta getroffen hatten.

    2016 wanderte die Familie nach Marokko aus, bevor der Tatverdächtige im Herbst 2020 vermeintlich zum Studieren nach Deutschland zurückgekehrte. In Wismar absolvierte C. einen Vorbereitungskurs für ein Studium, welches er aufgrund massiver Fehlzeiten nicht zu Ende brachte. Mitstudenten beschrieben den 20-Jährigen als introvertiert und streng gläubig. Er betete regelmäßig, fastete und wies Mitstudenten auf ihr – in seinen Augen – Fehlverhalten hinsichtlich des Islams hin…
    https://www.24hamburg.de/hamburg/polizei-hamburg-vereitelt-islamistischen-terroranschlag-91171165.html

    **********************

    *Geschrieben, wie gesprochen!

  38. Hamburg: Deutsch-Marokkaner plante Sprengstoff-Anschlag
    Frage: was ist ein Deutsch-Marokaner??
    Demzufolge sollte es auch in Maroko ; Marokaner -Deutsch geben oder wie. versteh ick net
    Lustig Muuuhhaaaa

  39. Eine deutsche Mutter … das sagt schon alles ! Erinnert an deutsche Frauen IS – Gläubigen , die im Grunde genommen nicht besser sind , ja .. sogar Kinder krepieren lassen !! Dieser Dreck durfte jetzt heimlich still und leise jetzt wieder in Deutschland einreisen !! Das war Merkels letzte Amtshandlung !!

  40. Ein Sprengstoff-Anschlag ist auch immer ein Hilferuf.
    Da haben wir als Gesellschaft wieder einmal komplett versagt,
    Deutsch-Marokkaner brauchen Betreuung, nicht Verwahrung. Sie brauchen Hilfe

  41. Ich tippe mal auf kultursensible Gefährderansprache, ein paar Sozialstunden, eine klitzekleine Bewährungsstrafe und sofortige Freilassung wegen vorhandenem Wohnsitz und positive Sozialprognose.

  42. Wieder ein Beispiel,
    Mosleme leben in Gegengesellschaften, es spielt keine Rolle wie lange, in wievielter Generation sie hier geduldet und gepaeppelt werden, sie bleiben das was sie sind: incompatible=unvereinbar mit D/E Standarts,
    integrationsresistend und Koranhoerig -jede Woche vom Imam neu aufgefrischt.
    Deren Kriminalitaetszahlen steigen staendig, mit jeder Generation werden sie gefaehrlicher, fanatischer, da sie mehrheitlich Arbeit verweigern und auf Kosten der Steuersklaven und Nebeneinkuenften ein akzeptebles Leben fuehren, so gut ging es der Mehrheit niemals bevor.

    Deshalb hilft nur eine Loesung, die ist min.95 % ausweisen, moegl. alle,zurueck in Herkunftslaender wo sie gebraucht werden und hingehoeren -keinesfalls hier. wo sie nur teure Bremskloetze und Problemmacher sind, kein Unterschied zw. Passinhabern und ohne, da es im Benehmen keinen Unterschied zw. beiden gibt.

    Wenn es die brainwashed, verdummte Masse kapiert, ist es garantiert zu spaet, dann ist schon Eurabia etabliert, was mit jedem Tag naeher kommt.

    Von allein passiert garnichts, fuer solche lebenswichtigen Aenderungen muss man bereit sein zu kaempfen, wie es in der Geschichte immer wieder geschah, auch aus anscheinend aussichtsloser Position.

  43. .

    Wie sollen wir Deutsch-Deutschen mit mohammedanischen Schläfern umgehen ?

    .

    1.) Kriegsrecht anwenden ! Wir oder die. Es geht ums Überleben (Huntington).

    .

  44. @Charly1,

    „Menschen…verblöden in Deutschland….
    …was für ein selten blödes Volk heran wächst. “

    Die aller dümmsten sind diese gebildeten Idioten, die zum gehobenen Bürgertum gehören und als politisch engagierte Bildungsbürgerschicht sich wichtig machen. Sie sind besonders empfänglich für politische Indoktrination. Diese Gutbürger halten sich selbst für besonders gut informiert, mündig, kritisch und intellektuell, weil sie ausschließlich die Leitmedien konsumieren. Daher sind die meisten Leute, die zum gehobenen Bürgertum gehören, einen akademischen Hintergrund haben, auch doppelt und dreifach geimpft. Viele Menschen in Deutschland haben sich total dem Corona Diktat der Regierung unterworfen. Sie finden es toll, dass sie ihre Grundrechte und Freiheit aufgeben, wegen der Sicherheit und so. Die braven Geimpften geben den Ungeimpften die Schuld für Corona und Lockdowns, und wollen das jene bestraft und diskriminiert werden. Die Sache ist die, Menschen vom Bildungsbürgertum, nicht selten mit Doktor oder Professor-Titel informieren sich einseitig und glauben blind den Medien, egal wie die Realität aus. Mehrheit der Deutschen will den Niedergang, weil es denen noch viel zu gut geht.

  45. Gegen den jungen Deutschen wird hoffentlich schon etwas strenger ermittelt, auch wenn natürlich nur ein arrest zur Bewährung in Frage kommt.
    Aber immerhin riecht das sehr nach rechtsxtremistischen Terror, da müssen auch juvenile Tätendenkreise pädagagogisch evaluiert werden.

    Oder anders gesagt: Unglaublich, daß hierzulande junge Deutsche den „Panthersprung“ nachspielen und damit letztlich das militaristisch-faschistische wilheminische Kaiserreich nicht nur verharmlosen, sondern sogar verherrlichen!

    Hoffentlich bekommt der ja noch halbwegs von moderner Pädagogik erreichbare Deutsche einen Stuhlkreisnachmittag aufgebrummt, daß es zwickt!

  46. „Deutsch-Marrokkaner“ ist wie Matschbirn-MaxPlanck. Leute, bitte nicht diesen Sprachunfug. Die Type ist Marokkaner mit BRD-Perso. Da ist nix „deutsch“.

  47. Was das dann wieder so eine dieser ominösen Selbstradikalisierungen, die völlig ohne Moscheen, ohne Imame, ohne Koran, ohne Islam und ohne Islamunterricht bei Lamya Kaddor stattfinden?

  48. Was ist denn bitteschön ein „Deutsch-Marokkaner“? Ist er Passdeutscher mit marokkanische Herkunft oder ist er marokkanische Staatsbürger? Wenn er marokkanische Staatsbürger ist, warum befindet er sich dann in Deutschland, zumal er bereits auffällig und straffällig war…???

  49. @Common Sense 10. Dezember 2021 at 22:02
    …richtig beschrieben, mein Bekannten, Freundes und Verwandtenkreis beläuft sich auf über 50 Personen.
    Unternehmer, Ärzte, Geschäftsführer, Gewerbetreibende usw. mit denen kann ich als Impfgegner nicht über Corona sprechen zum Teil werde ich von einigen als Gefahr gemieden.

  50. francomacorisano 10. Dezember 2021 at 23:31
    Diese Frage stellen Sie doch nicht ernsthaft?!
    Oder soll das sowas wie Satire sein?
    Millionen sind hier!

  51. Deutsch-Marokkaner soll implizieren, dass Deutsche machen das ja auch.
    DAS ist 1984 -Krieg ist Frieden.
    Er findet gerade gegen das widerborstige Deutsche Volk statt!

  52. Makarow ist ein Nachbau der deutschen Pistole Walther PPK und die Kalaschnikow eine Kopie des deutschen Sturmgewehr StG44.

  53. Müssen noch ein paar Millliarden draufgelegt werden für den Kampf gegen Rechts in die Hände von Antifa und Co.

  54. Jeder, der den Koran, diese Raub- und Mordgebrauchsanweisung,
    verinnerlicht hat, wird früher oder später danach trachten,
    Ungläubige umzubringen.
    Das ist zeitlos gültiger Befehl des Mördergottes Allah an
    seine Anhänger.
    Sonst darf er später nicht seine 72 Jungfrauen mit den
    „schwellenden Brüsten“ ( siehe Sure 78,7 Vers 31 )
    nach allen Regeln der Kunst verkasematuckeln !!!!!!!!!!!!!

  55. OT

    Wollt Ihr nie wieder Volksfeste haben?

    Dann wählt weiterhin die Parteien der permanenten Infektion!

  56. OT

    Auch in Basel in der Schweiz stehen auf beiden Seiten des Weihnachtsmarktes auf dem Münsterplatz stählerne „Merkel-Poller“, um zumindest symbolisch vor islamischem Mörderpack zu schützen.

  57. zarizyn 10. Dezember 2021 at 18:19
    Herzlichen Dank den Sicherheitsbehörden.
    AbEr es ist schon Nachschub im Anmarsch.
    Radio Meldung heute morgen:
    Afghanistan
    Wegen Hungersnot und Dürre werden 40K
    Afghanen nach Europa geholt.
    Aus humanitären Gründen.
    Einmal dürft ihr raten wer mit 25K die meisten aufnimmt.

    Der Dank gilt besonders den amerikanischen Sicherheitsbehörden die den deutschen den Tipp gegeben haben.
    Aber ob die Amerikaner immer die Arbeit machen können ist nicht garantiert besonders seit hier eine neue Innenministerin am Ruder ist und nur einen Auftrag kennt: Der Kampf gegen Rechts.

Comments are closed.