Unmittelbar vor Weihnachten ist im Deutschen Bundestag ein Streit um die weltweite Christenverfolgung ausgebrochen. Die neue Bundesregierung wollte das Amt einer Beauftragten für die weltweite Religionsfreiheit nicht wieder besetzen, und erst nach geharnischten Protesten erklärte die neue Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Svenja Schulze, sie fühle sich zuständig; es werde wieder einen Beauftragten geben. Wobei diese Zusicherung nach halbherziger Pflichterfüllung roch.

Die AfD traut denn auch diesem Weihnachtsfrieden nicht. Jürgen Braun, der menschenrechtspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, warf der neuen Ampel-Regierung am Donnerstag vor, sie sende ein verheerendes Signal in die Welt: „Mehr als 300 Millionen verfolgten Christen wird gesagt: Eure Probleme sind kein Thema für die Bundesregierung.“ Braun stellt fest, dass im Koalitionsvertrag das Amt eines Beauftragten für die weltweite Religionsfreiheit mit keinem Wort erwähnt werde: „Diese neue links-grüne Regierung mit leichtem Gelbstich oder mit blassvergilbter Tönung interessiert sich nicht mehr für Christenverfolgung.“

Ausdrücklich lobte Braun den CDU-Politiker, der dieses Amt bislang innehatte: „Ich habe dem Beauftragten für Religionsfreiheit, Markus Grübel, hier vor einem halben Jahr meinen Respekt und Dank für die geleistete Arbeit ausgesprochen. Aber ich sagte schon damals, dass die Religionsfreiheit in der deutschen Politik keine Lobby hat.“ Die einzige Ausnahme sei seine eigene Fraktion: „Nur wir von der AfD prangern die Christenverfolgung offen an.“

In der Tat stand Grübel, so schien es, in den letzten Jahren auch in der CDU häufig allein. Das griff Braun geschickt auf: Die CDU könne nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie 16 Jahre lang Christenverfolgung kleingeredet und in den letzten Jahren sogar deren Benennung peinlich genau vermieden habe. Dass sich diese Kälte gegenüber verfolgten Christen nun noch ausweitet, konnte Braun anhand eines Beispiels belegen: „Anfang November hat die Ampel überhaupt nicht reagiert, als die Veranstalter der Konferenz ‚Christenverfolgung heute’ inständig baten, das Amt des Religionsfreiheitsbeauftragten weiterzuführen.“

Dann knöpfte sich Braun die neue Bundesaußenministerin vor: „Die verfolgten Christen können von einer Außenministerin Baerbock nichts erwarten. Aber die Anhänger der selbsternannten Völkerrechtlerin jubeln: Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch.“ Und mit Anspielung auf die Grünen-Politikerin Claudia Roth erklärte er, was davon zu halten ist: „Wir als AfD wissen genau, was sie damit meinen. Grüne, feministische Außenpolitik bedeutet High fives mit islamistischen Massenmördern, bedeutet europäische Politikerinnen auf Delegationsreise in Kopftüchern, bedeutet die Unterwerfung der Frau unter den politischen Islam.“ Passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest enthüllte er: „Die sogenannte Gleichstellungskommission der EU hat eine Empfehlung vorgelegt, auf das Wort ‚Weihnachten’ zu verzichten, weil es diskriminierend sei. So viel zu Ihrer Christlichkeit und der Ihrer EU-Kumpane aus Brüssel.“

Mit Blick auf die grün-linke Begeisterung für den außenpolitischen Feminismus stellte Braun klar: „Die Religionsfreiheit wird nicht durch alte weiße Männer eingeschränkt. Die Religionsfreiheit wird heute vor allem durch Kommunisten und Islamisten eingeschränkt. Christen werden verfolgt, werden abgeschlachtet, weltweit, gerade an ihren heiligsten Festen, gerade auch an Weihnachten und vor Weihnachten.“ Brauns abschließender Satz sorgte dann für eine besondere Art von Weihnachtsstimmung im Plenum: „Die neue Ampelkoalition wird für 300 Millionen verfolgter Christen zur Todesampel.“

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Das Thema Christentum hat sich für mich erledigt.

    Ich muss mir nur den Papst anschauen und dann weiß ich, dass der König der beiden Moscheen gesiegt hat.

  2. Der König der beiden Moscheen…

    Frau Dr Merkel hat bei ihrem Besuch leider nicht gefragt, wie der Tagespreis für christliche Sklaveninnen ist und ob indische oder pakistanische Eunuchen besser sind.

    Aber Frau Baerbock wird bei ihrem Besuch sicher fragen, wie viele Eunuchen im Harem des Königs der beiden Moscheen Dienst tun. Vielleicht nimmt sie sogar den Mut und fragt ihn, wie viel ein Einuche heute kostet.

  3. Ja aber Herr Braun, bitte achten sie auf ihre Wortwahl!!!
    Bei ihnen reicht ja schon der Nachname um unangenehmste Erinnerungen hervorzurufen.
    Jetzt auch noch Todesampel… das geht garnicht.
    Verdammt… wie direkt darf sich ein Politiker noch ausdrücken?
    Besser wäre doch… „facettenreiches Ableben im rot-grün-gelben Farbenspiel“ gewesen.
    Ich für meinen Teil werde Weihnachten feiern, im Kreis der Familie und im Bewusstsein, es könnte das letzte friedliche Weihnachten in Europa für eine lange Zeit gewesen sein.
    Wenn sich die über 100.000 Russen im Osten erstmal in Bewegung setzen… dann muss die Anna Lena zeigen, ob sie mehr als Worthülsen kann und was ihr Völkerrecht so ausmachen wird.

  4. Wenn es dann so kommen sollte, wird Weihnachten zur Ferienzeit und das gute alte „internationale Pärchen“ Maria und Josef zu einem internationalen Pärchen mit – ähem – „allgemeinen“ Vornamen Malika und Julio. Johannes wäre dann John-Boy.
    Gibt’s eigentlich ein Statement von den Kirchen, oder sind die voll dafür?

    https://www.heute.at/s/eu-streicht-weihnachten-sowie-maria-und-josef-100176479

    Na ja, und der Faktencheck kann mich auch nicht überzeugen, wenn er von Empfehlungen faselt.

    https://correctiv.org/faktencheck/2021/12/07/nein-die-eu-will-den-begriff-weihnachten-nicht-abschaffen/

    Die hören aber auch nicht auf, zu drangsalieren, wo’s nur geht. Gibt es keine wichtigen Probleme, die es zu lösen gibt?

  5. Jürgen Braun hat auch hier getroffen, was zu treffen war. Von Christenhassern kann nicht erwartet werden, daß sie sich ausgerechnet für die einsetzen würden, die sie hassen. Das „Christentum“ derer, deren einzige Richtschnur darin besteht, ihrem haßerfüllten Rassismus gegen Weiße und vor allem gegen Deutsche zu frönen, um den Islam in Deutschland täglich ein Stück mehr zu etablieren, während von ihnen zeitgleich die wirtschaftlichen und energetischen Grundlagen Deutschlands, eines einst prosperierenden Landes, zügig untergraben werden, besteht vor allem darin, daß es mit Christus, dem Sohn Gottes, der zur Sühne für die Sünden in die Welt gekommen ist, nichts zu tun haben will.

    Die von Rot-Grün gekaperten so genannten „Kirchentage“, die sich wie Parteitreffen der Grünen ausmachen und im Grunde auch sind, zeugen davon, wie tief auch die Kirche gesunken ist, die sich wohl um die Einschleusung von Ausländern, die Errichtung von Moscheen und die Rettung von Fröschen Gedanken macht, während sie das eigene, um das sie sich hätte kümmern müssen, Stück um Stück verfallen läßt. Christen, die der Überlieferung und Lehre gemäß den Aussagen Jesu Christi und der Apostel, wie sie in Bibel und altkirchlichem Bekenntnis niedergelegt sind, treu geblieben sind oder es sein wollen, haben es jedenfalls schwer in diesen Tagen. Ja, gerade auch hier, in Deutschland. Derweil üben sich hohe Funktionäre im Bischofsgewand im Kreuzablegen, weil moslemische Funktionäre – wie seinerzeit am Jerusalemer Tempelberg – das so haben wollten.

    „Ihr seid das Salz der Erde“, hat Jesus einst den Jüngern gesagt, die ihm nachfolgen sollten. „Wenn aber das Salz fade wird, ist es nicht mehr wert, als von den Nationen zertreten zu werden.“ Das geschieht gerade – in einer Kirche, die so sein will wie der Rest der Welt. Daß so eine Kirche gegen antichristliche Umtriebe nicht mehr widerständig sein kann, weil sie selbst im Grunde alles aufgegeben hat, was sie zur Kirche macht, um sich ihrem Feind als Werkzeug hinzugegeben, liegt auf der Hand.

  6. Wie sollte sich die Bundesregierung für Christen und deren Schutz einsetzen, will sie Millionen von Antichristen nach Deutschland holen. Die Islamisierung ist in vollem Gange, die Christen, die Einheimischen werden in ein paar Jahren zur Minderheit.

  7. Ja, den Kommunisten sind die Christen ein Dorn im Auge. Erstere huldigen dem Teufel, er ist der Meister der Lüge.

  8. Warum kümmert sich die Katholische und Evangelische Kirch nicht selbst um ihre verfolgten Schäfchen..?
    Ein Freund sagt dazu: die brokatgeile Scheinheiligkeit der Amtskirche

    Ich war vor kurzem in den Musei Vaticani. Mehr Demonstration der Macht geht nicht. Kunsthistorisch sehr wertvoll. Aber dieses Museum ist auch ein Stück weit menschenverachtend, wenn man weiß, wie das ausgehungerte Volk diesen Pomp bezahlen musste. Und während dessen die Päpste eine Hure nach der anderen durch die Betten geschleift haben. Irgendein Sündenablass wurde immer gefunden (siehe Klima) Es wurden immer noch höhere Steuern eingetrieben. Wie das funktionierte? Mit Drohgebärden und der Angst der Menschen vor dem Fegefeuer. Diese Institution Kirche hat mehr Macht, Geld, Beziehungen als jeder Regierung oder Mafia-Clan. Aber die eigenen Mitglieder, die brav jeden Sonntag spenden, nicht retten können. Dafür demonstrativ das Kreuz ablegen. Moslems devot und demütig die Füße waschen. Ich glaube nicht, dass es unser Job ist, die verfolgten Christen zu retten.

    Karl Lauterbach wird gerade von der Presse als der neue Messias gefeiert. Mit Angst werden die Menschen wieder gefügig gemacht.
    Glaubt hier wirklich einer, dass vor 2000 Jahren Geschichten anders erzählt und propagiert wurden..?

  9. Auf dem Weg in die totale Corona-Diktatur:

    Polizei verhaftet und führt Weihnachtsmann ab, weil er unter seinem Rauschebart keine Maske getragen hat!

    https://unser-mitteleuropa.com/polizei-bei-dealern-in-parks-die-hosen-voll-beim-abfuehren-eines-maskenlosen-weihnachtsmannes-stark-video/

    Während im Görlitzer Park die afrikanischen Drogendealer (ohne Maske und ungeimpft) auf offener Straße ungehindert ihrem „Handwerk“ nachgehen können, und Rentner verhaftet werden, weil sie sich auf eine abgesperrte Parkbank setzen.

  10. „Viele amerikanische Krankenhäuser haben ihr Personal zur Impfung verpflichtet. Doch Tausende Ärzte und Pfleger weigern sich nicht nur – sie kündigen sogar. Nun ist die Personalnot so groß, dass einige Kliniken nur noch einen paradoxen Ausweg sehen.

    Von einem Exodus ist die Rede. In den vergangenen Wochen quittierten Tausende amerikanische Ärzte und Pfleger ihre Jobs, weil sie sich nicht gegen Corona impfen lassen wollten – so wie es ihre Krankenhäuser verlangt hatten. Die Skepsis unter den Klinikangestellten ist offenbar groß. Laut einer Untersuchung der US-Gesundheitsbehörde CDC lehnt jeder dritte Vakzine ab. Das ist ein höherer Anteil als in der Gesamtbevölkerung.
    Nun reagiert die Branche.“

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus235726948/USA-Impfpflicht-aufgehoben-Amerikas-Kliniken-droht-der-Aerzte-Exodus.html

  11. Guter Mann, der Herr Braun! Solche Leute fehlen der CDU durch Merkels Linkskurs.
    Den Scherbenhaufen, den sie hinterlassen hat, wird auch der Merz nicht mehr zusammenflicken können…

  12. Mindy 18. Dezember 2021 at 10:02

    Na ja, und der Faktencheck kann mich auch nicht überzeugen, wenn er von Empfehlungen faselt.

    https://correctiv.org/faktencheck/2021/12/07/nein-die-eu-will-den-begriff-weihnachten-nicht-abschaffen/

    Wer etwas empfiehlt, will nicht haben, was er empfiehlt? Eine derartige krude „Logik“ kann nur unter solchen linksextremen, notorischen Fälschern auftreten wie denen, die ihre Fälschungen unter „Faktenchecks“ verbuchen und das Ganze „Correctiv“ nennen, um die Leute irrezuführen. Der Vorstoß von der Leyens – immerhin in ihrer Funktion als Kommissionspräsidentin – kann mit Fug und Recht als Testballon verstanden werden, wie weit man gehen kann, ohne dabei Proteste auszulösen. Gegen die Christen und Christus gerichtet, zugleich aber islamkonform, ist er allemal, so daß wir wissen können, wer hier in Wahrheit diskriminiert werden soll. Diejenigen, die das ständig von sich behaupten, werden es wohl eher nicht sein.

    Zum weiteren Verständnis verhilft ausgerechnet ihr Vorgänger.

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Jean-Claude Juncker, zitiert von Dirk Koch, in: Die Brüsseler Republik. Der SPIEGEL 52/1999 vom 27. Dezember 1999, S. 136

  13. .

    Am Schlimmsten ist Verfolgung des gesamten Deutschen Volkes durch Ampel

    .

    1.) Mio.-faches Zwangs-Gen-Experiment mit tödlichem Ausgang.

    .

    Friedel

    .

  14. ghazawat 18. Dezember 2021 at 09:50

    Das Thema Christentum hat sich für mich erledigt.

    Ich muss mir nur den Papst anschauen ….
    +++
    wenn der Begriff „Weihnacht“ so zerstörend auf die so empfindsamen Seelchen des Raub-und Mordgesindels muselmanischer Provenienz wirken kann, so muß ich gestehen, daß auch der Monat Ramadan und das Zuckerfest gewaltige Seelenkrämpfe in mir auslöst. Das Muezin-Landnahme-Geplärre wirkt sogar wie ein Abführmittel.

    Der Papst ist ohnehin eine Nummer für sich:
    Anstatt sich um das weltweite Wohlergehen seiner Schäfchen zu kümmern, welche gegenwärtig eine Christenverfolgung weit über das Maß der Römischen vor 1700..2000 Jahren erleiden, lutscht er lieber die Füße von muselmanischen Schwerstverbrechern ab, wobei die Betonung auf „manisch“ liegt.

    Wenn dieser Tiefflieger Al’Lah und die Philosophie des christlichen Gottes gleichsetzt, so kann man davon ausgehen, daß er nichts aber auch gar nichts von der christlichen Lehre verstanden hat.

    Ist eigentlich seine Anklage der Beihilfe zum Mord in Buenos Aires mittlerweile deep state mäßig annulliert worden.

    Hat nicht ein Bischof/Kardinal des Vatikans nach Einzug dieses unseligen Menschen gesagt:“Der Teufel hat Besitz vom Vatikan ergriffen“?

  15. Ein anderer Anfang wäre hier zu machen, indem man Christen und Juden, die es bis hierher geschafft haben, besonderen Schutz vor den massenhaft zuströmenden Massen von mordlüsternen Mohammedanern zukommen liesse.

    Karl Lagerfeld (R.I.P):

    „Hat sie sagen müssen, dass man eine Million Migranten willkommen heißen muss? Man muss sich an die Vergangenheit erinnern, die wir in Deutschland haben. Ich hasse Frau Merkel dafür, dass sie das vergessen hat“.

    🖤

  16. @Kassandra_56 18.Dezember 2021 at 10:41

    „Hat nicht ein Bischof/Kardinal des Vatikans nach Einzug dieses unseligen Menschen gesagt:“Der Teufel hat Besitz vom Vatikan ergriffen“?
    ———————-
    Ich kann mich nur erinnern, dass Papst Paul VI vor dem „RAUCH SATANS“, der in die Kirche eingedrungen sei , warnte!

  17. „Die verfolgten Christen können von einer Außenministerin Baerbock nichts erwarten. Aber die Anhänger der selbsternannten Völkerrechtlerin jubeln: Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch.“

    FRAU Baerbock vertritt weitgehend nicht meine Interessen in der Außenpolitik. Das hat HERR Maas aber auch nicht getan.
    Aber mit dem (m. E. vom Ami vorgegebenen) Einsatz Baerbocks als Außenministerin wird sehr deutlich, dass hier eine Schwächung einer anderen großen Weltmacht vorangetrieben wird und Deutschland in der Außenpolitik kein Souverän ist. Deutlicher geht’s doch nicht. Das muß man nicht zum Anlaß nehmen, auf einer pöhsen feministischen Außenpolitik rumzutrampeln, das hat nichts damit zu tun.

    Schlimm genug, daß gegen Christen- und Judenverfolgung nach wie vor nichts Einschneidendes ausgerichtet wird.

  18. @Barackler 18. Dezember 2021 at 10:58
    Ein anderer Anfang wäre hier zu machen, indem man Christen und Juden, die es bis hierher geschafft haben, besonderen Schutz vor den massenhaft zuströmenden Massen von mordlüsternen Mohammedanern zukommen liesse.
    ******

    Dann müßte ja was zugegeben werden, was so gar nicht ins linke Weltbild paßt.
    Darauf können wir warten bis zum Sankt-Nimmerlein. Zumindest vom jetzigen Zeitpunkt aus.

  19. Da wollen wir doch mal hoffen, daß diese Gnade christlichen Häftlingen zugute kommt!

    Was sollten auch andere mit der Weihnachtsgnade anfangen….

    .

    „Weihnachtsgnade
    Knapp 60 Gefangene kommen kurz vor Weihnachten vorzeitig frei

    Vor dem Weihnachtsfest sind 57 Strafgefangene in Niedersachsen vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Die Entlassungen sind Teil der sogenannten Weihnachtsgnade.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Niedersachsen-Knapp-60-Gefangene-kommen-kurz-vor-Weihnachten-vorzeitig-frei

  20. In Libanon, Irak usw. gibt es kaum Christen.
    Die Frage ist, wer verfolgt dort die Moslems, die hier in Horden kommen und Asyl nach dem Art. 16 a des GG beantragen?

  21. @ Tom62 18. Dezember 2021 at 10:38

    Genauso ist es und nicht anders. Correctiv verbiegt sich hier ins Lächerliche.

    Auch wenn es Proteste geben würde, dann nur solche, die wehmütig im stillen Kämmerlein ausgefochten werden. Oder es wird kurz mal aufgemuckt. Viel mehr wird nicht passieren. Der Toleranzspiegel in der Bevölkerung ist mittlerweile recht hochgepuscht.

  22. Marie-Belen 18. Dezember 2021 at 11:33

    Vor dem Weihnachtsfest sind 57 Strafgefangene in Niedersachsen vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Die Entlassungen sind Teil der sogenannten Weihnachtsgnade.

    Gibt es bereits Ramadangnade?

  23. @ ghazawat 18. Dezember 2021 at 09:50
    Das Thema Christentum hat sich für mich erledigt.
    Ich muss mir nur den Papst anschauen und dann weiß ich, dass der König der beiden Moscheen gesiegt hat.
    ——————————————————
    Grade den Papst als Beispiel zu nehmen … Das ist ja, als wenn man das Thema „Geld“ für erledigt hält, nur weil man irgendwo Falschgeld entdeckt hat.

  24. Thorsten Wirsing 18. Dezember 2021 at 11:39
    Gibt es bereits Ramadangnade?

    *******************
    In Niedersachsen ist das bestimmt schon „angedacht“!

  25. Rechtspopulist 18. Dezember 2021 at 10:29
    Auf dem Weg in die totale Corona-Diktatur:

    Polizei verhaftet und führt Weihnachtsmann ab, weil er unter seinem Rauschebart keine Maske getragen hat!

    „Ich bin der Weihnachtsmann“
    Das Ganze ist komplett „loriotesk“

  26. Heute am Samstag, dem Hauptdemonstrationstag, hat PI wieder mit schwerem Gegenwind und Monsterwellen zu kämpfen!

    Wir CHRISTEN werden momentan von GOTTESLEUGNERN regiert.
    Wir UNGEIMPFTEN werden momentan von IMSCHÄDENLEUGNERN regiert, genötigt und erpresst.
    Wir sind einem MEDIZIN- und ImpfTERROR ausgesetzt, der jeden Tag schlimmer wird.
    Wir werden von Globalen Parasiten im Schwitzkasten gehalten, die ihre Qualsalbermedizin nun sogar schon unseren Kleinkindern einspritzen.

  27. Hallo KRANKENHAUSPERSONAL!

    Sollte es zu der IMPFPFLICHT für Pflegepersonal kommen, das sich bis zum 16. März 2022 impfen lassen muss (fest steht das noch lange nicht) dann ist folgendes zu beachten:

    Auch in diesem Falle gibt es KÜNDIGUNGSFRISTEN, sollte es geben, so wie im ARBEITSVERTRAG festgelegt. Eine normale Kündigungsfrist würde dann wohl 6 oder 4 Wochen zum Quartal bis Ende JUNI bedeuten. Für Arbeitskräfte, die schon Jahrzehnte angestellt sind verlängern sich die Kündigungsfristen dementsprechend auf 6 Monate oder sogar mehr etc.
    Lassen Sie sich auf keinen AUFHEBUNGSVERTRAG ein, wie weiter unten schon praktiziert.
    Unterschreiben Sie gar nichts!

    Jetzt gilt es keine „dummen“ Fehler zu machen!

    VOR DER KÜNDIGUNG (im März)

    -Auf keinen Fall etwas unterschreiben NICHTS UNTERSCHREIBEN!

    -Mitte März können Sie Impfwilligkeit vortäuschen ggf. einen Hausarzttermin im April vortäuschen.

    -Falls man Sie zu „vertraulichen“ Gesprächen im März beordert, dann machen Sie sich darauf gefasst, dass ihnen ein Kommando gegenübersitzen wird. NICHTS UNTERSCHREIBEN. KEINESFALLS, niemand kann Sie zu einer Unterschrift zwingen! Egal womit man ihnen droht oder was man Ihnen verspricht. Versprechen können SIE auch alles. Impfwilligkeit demonstrieren. Falls es Anfang März ist, dann können Sie erklären, sie haben sich noch nicht entschieden.

    -Reden Sie nicht viel, am besten gar nichts. (Das Thema regt Sie auf!).

    -Fordern Sie Ihren Vorgesetzten oder das Ihnen vorgesetzte TEAM, dem Sie Rechenschaft ablegen sollen auf, Ihnen ALLES SCHRIFTLICH ZU GEBEN! Zuhause möchten Sie sich alles in Ruhe durchlesen.

    -Sie UNTERSCHREIBEN GAR NICHTS! Egal was es ist!!

    -Sie schreiben ab sofort JEDEN SATZ, JEDE BEMERKUNG auf, den die Kollegen oder Vorgesetzen an Sie bezüglich der Impfung herantragen. Fertigen Sie GESPRÄCHSPROTOKOLLE der Nötigungen und Belästigungen an, so wie es die Mobbing Opfer machen müssen.

    NACH DER KÜNDIGUNG:

    1)
    Wenn man Ihnen die KÜNDIGUNG überreicht oder zusendet, dann fahren Sie dort hin, bieten Ihre Arbeitskraft an, und derjenige, der sie nachhause schickt oder nicht rein lässt, von dem notieren Sie sich den Namen. Dann gehen Sie wieder heim.


    2)
    Dann müssen Sie sich innerhalb von 2 Wochen oder so UNBEDINGT beim ARBEITSLOSENAMT arbeitslos melden. Dort hingehen und die Ihre KÜNDIGUNG auf den Tisch legen. Reden müssen Sie da gar nicht viel, nur die Kündigung zeigen.

    3)
    Dann müssen Sie sich einen RECHTSANWALT für ARBEITSRECHT suchen, einen Termin ausmachen und Ihre KÜNDIGUNG und ARBEITSVERTRAG dort zum TERMIN mitbringen.
    Ggf. auch alle GESPRÄCHSPROTOKOLLE mitbringen, die sie angefertigt haben.
    Sie haben ein Anrecht auf Prozesskostenhilfe wenn Sie einkommensschwach sind und keine Rechtsschutzversicherung haben.

    Dann ist für Sie erst mal Sommer!
    Wenn Sie ein Auto haben, denn kaufen Sie sich einen Sonnenschirm und eine Kühlbox und ein schönes Buch, (in die Büchereien dürfen die Ungeimpften noch) fahren jeden Tag an einen See, denn ins Schwimmbad dürfen Sie sowieso nicht mehr ungeimpft hinein.

    Beten Sie und alles wird gut!
    WIR SIND VIELE!!
    UND WIR WERDEN JEDEN TAGMEHR.
    Denn jeden Tag verfällt ein alter Impfausweis, der nicht erneuert werden will.

    (In einem Altenheim wurden jetzt sogar schon Ungeimpfte freigestellt, für die gilt das Gleiche:
    Nichts unterschreiben, sich alles schriftlich geben lassen, Arbeitskraft anbieten und sofort zum Rechtsanwalt gehen.)
    Der alte Altenheim Chef Caspar Pfister in Mössingen, der aufgrund seines Alters noch die Nazis kennengelernt haben muss , betreibt IMPF- und MEDIZIN-TERROR und stellt 62 Mitarbeiter frei:
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/weil-sie-ungeimpft-sind-altenheim-chef-stellt-62-mitarbeiter-frei-78579994.bild.html
    VORSICHT vor AUFHEBUNGSVERTRÄGEN NICHTS UNTERSCHREIBEN!!
    SICH AUF KEINEN KUHHANDEL EINLASSEN!!

    Katz und Maus Spiel für Leute, die gerne ihrem Ärger Luft machen und ihre Rechte gern wahrnehmen:

    -Falls Sie im April noch dort sind nehmen Sie sich an Ihrem virtuellen Impftermin einen Tag frei.

    -Nach dem virtuellen Impftermin haben Sie ja Schmerzen, müssen gleich zwei Tage ohne Attest zuhause bleiben. Vielleicht haben Sie sogar einen Arzt, der Sie aufgrund von irgendwas länger krankschreibt.

    -Wenn man Sie nach Ihrer Krankheit dann nach dem Impfpass fragt sagen Sie: Oh, den wollen Sie auch noch sehen? Trauen Sie mir etwa nicht nach allen langen Arbeitsjahren? Den habe ich leider nicht dabei, bringe ihn morgen mit.

    -Und wenn man Sie wieder nach dem Impfpass fragt, dann können Sie ihn nicht vielleicht mehr finden, haben ihn verlegt oder verloren, vielleicht beim Arzt gelassen. Sie kümmern sich darum.

    Alle Märchen, die Ihnen einfallen können Sie erzählen. In diesem Fall ist das Lügen nicht nur nicht verboten, sondern auch geboten. Für solche Kollegenschweine ist nichts Besseres nötig.

    Irgendwann wird man Sie dann vor die Tür setzen.

    Auch hier gilt: NICHTS UNTERSCHREIBEN!! GAR NICHTS UNTERSCHREIBEN!!
    Auch besser unter Zeugen nichts sagen nicht schimpfen!!
    Sie sind bezüglich Ihres Körpers keinem eine Rechenschaft schuldig.

    Machen Sie sich klar, Leute die vorgeben zu schlafen, die lassen sich nicht aufwecken!
    Die gehen lieber alle in den Duschraum.
    Denn WIR HABEN EINE PANDEMIE der FEIGLINGE!

    Aber eine WINZIGE kleine MINDERHEIT kämpft auch für diese DUMMKÖPFE, diese KINDERIMPFER und FEIGLINGE!

    Es bedarf nicht immer die große Masse, um einen Missstand zu ändern.

    Auch JESUS war keine Masse, sondern nur ein (heiliger) Mensch.

  28. Marie-Belen 18. Dezember 2021 at 11:33
    Habe gestern spät noch in den neuen C.A. reingeschaut. Der australische Agrarprofessor ist WOW,
    kommt ziemlich zum Schluss. High IQ und hochgradig impfresistent.

  29. @ghazawat 18. Dezember 2021 at 09:50

    Franz war schon immer ein kommunistischer Papst. Er will auch Migranten mehr in Europa verteilen. Im Vatikan ist die Impfquote 100 %.

  30. Leider wird dieser Komentar bei youtube ständig wegzensiert.

    @Mod werdet ihr diese Meinung ebenfalls wegzensieren????

    *Christenverfolgung auch in Lahore* ……alles was islamisch und mit Sicherheit ungeimpft, ungetestet und Coronainfiziert ist wird mit ausgerolltem, roten Teppich herreingekehrt. Ich selbst kenne seit Jahren eine christliche Famile in Lahore und stehe in engem Kontakt mit ihnen. Sie werden aus bestimmten Berufsgruppen herausgedrängt und werden bei Behördengängen systematisch benachteiligt und diskriminiert. Leider bin ich nicht in der finanziellen Position eine Einladung an diese Familie auszusprechen. Jedoch jeder aBückbeter der einigermaßen das Wort Asyl aus seinem zahnstummeligen Mund herausstammeln kann, kann sich sicher sein das sein Allerwertester mit Goldstaub gepudert wird…….

    Mod: Warum sollten wir, ist doch ok.

  31. @Luise59 18. Dezember 2021 at 13:11

    Die EKD ist doch selbst Antichristlich. Mit Jesus und dem Christentum wollen die nichts zu tun haben. Dafür gibt es grüne Politik und auf Parteitagen (getarnt als Kirchentag) werden Vulven gemalt.

  32. Kirche macht nun vom „Hausrecht“ Gebrauch:
    Zutritt an Weihnachten zum Gottesdienst.
    Der Gottesdienst findet nach dem 3-G Modell statt. Bitte bringen Sie Ihren Impfpass oder einen gültigen Coronatest zum Gottesdienst mit. Kinder unter 18 Jahren sind davon ausgenommen.

    „G“ wie Gläubig das ist nicht mehr zeitgemäß.

  33. @Mantis 18.Dezember 2021 at 13:29
    „Der Gottesdienst findet nach 3G-Modell statt“
    —————————–
    Ich kann mich noch gut an Anfang 1960 erinnern. Da hatten ich und mein Bruder den Keuchhusten , meine Eltern hatten beide eine schlimme Grippe und mein Opa war nach einem Schlaganfall dem Sterben nahe.
    Wir waren alle zu Haus. Da mein Opa katholisch war, kamen zwei alte Nonnen zu uns nach Hause zur Hilfe und hielten an seinem Krankenbett Nachtwache.
    Diese sehr alten Nonnen hatten keine Angst vor Ansteckung und wurden nicht krank!
    Wie haben sich die Zeiten geändert?

  34. @ Mindy 18. Dezember 2021 at 11:29
    Barackler 18. Dezember 2021 at 10:58

    Ein anderer Anfang wäre hier zu machen, indem man Christen und Juden, die es bis hierher geschafft haben, besonderen Schutz vor den massenhaft zuströmenden Massen von mordlüsternen Mohammedanern zukommen liesse.

    ******

    Dann müßte ja was zugegeben werden, was so gar nicht ins linke Weltbild paßt.
    Darauf können wir warten bis zum Sankt-Nimmerlein. Zumindest vom jetzigen Zeitpunkt aus.

    ++++++++++++++++++++++

    Damit hast Du leider Recht. Ich darf gar nicht daran denken, was nicht-muslimischen Frauen und auch Männern in den Sammelunterkünften alles widerfahren mag.

  35. STAATSKULTUR, MEDIEN & KULTURSCHAFFENDE

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/bundeskanzleramt/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien

    DIE GELTUNGSSÜCHTIGE GENOSSIN BÖS

    Kulturstaatsministerin

    Claudia Roth fordert mehr Vielfalt in Kultur
    Deutschland | 17. Dezember 2021

    „Für mich zeichnet sich Kultur durch Vielfalt aus. Das steht auch explizit so im Koalitionsvertrag. Da soll man jetzt aber bitte schön nicht mit Leitkultur kommen, was immer das sein mag“

    Deshalb wolle sie Gremien in Kultureinrichtungen zukünftig stärker mit Minderheiten besetzen. Wichtig sei ihr aber auch, die schlechte Bezahlung von Frauen im Kulturbereich zu beenden.

    Außerdem forderte die ehemalige Ton-Steine-Scherben-Managerin die Förderung der Kultur im Grundgesetz zu verankern.

    „Das Staatsziel soll mehr als ein Symbol sein“, betonte Roth. Die Anerkennung als Staatsziel solle die außerordentliche Bedeutung der Kultur für Gesellschaft und Demokratie noch einmal deutliche hervorheben.

    In ihrem Koalitionsvertrag haben sich FDP, Grüne und SPD darauf geeinigt, Kultur als Staatsziel im Grundgesetz zu verankern…
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/claudia-roth-fordert-mehr-vielfalt-in-kultur/

  36. So beginnt die CHRISTENVERFOLGUNG!
    https://web.de/magazine/panorama/anschlaege-christliche-kirchen-europa-34913070
    Dort steht u.a.:“Aggressivität hat auch in Deutschland zugenommen.“
    „Auch in Bayern werden wöchentlich Fälle von Kirchenschändung angezeigt.“
    „Im Gefolge der Medienberichte über zerstörte Gipfelkreuze melden nun auch andere Gegenden in Deutschland ähnliche Angriffe auf christliche Symbole. Im saarländischen Bous hat die evangelische Kirchengemeinde in Bous einen privaten Wachdienst engagiert, „damit wenigstens unsere Gottesdienste ohne vorherige Reinigungsaktion stattfinden können“, so die Pfarrerin Juliane Opiolla.“

  37. @ AggroMom 18. Dezember 2021 at 10:28

    Glaubt hier wirklich einer, dass vor 2000 Jahren Geschichten anders erzählt und propagiert wurden..?

    Ja, ich. Es kommt aber eben auch darauf an, von wem.

    Weil es die Fälschung gibt, werde ich mir das Echte nicht madig machen lassen. Behauptungen von Eine-Welt-Kommunisten wie Bergoglio – alias „Papst Franziskus“ (der echte Franz von Assisi würde sich im Grabe umdrehen) und Falschmünzern wie EKD – „Bischof“ Bedfort-Strohm sind für mich nichts, was ich mit Christus vereinbaren würde oder je könnte. Daß einmal „greuliche Wölfe“ kommen würden, die mit ihren Irrlehren „die Herde nicht verschonen“ würden, um in sie einzubrechen, war schon Inhalt apostolischer Warnungen im ersten Jahrhundert.

  38. Der seit Merkel eingeschlagene uneingeschränkte Weg der Migration ist ohne STOPP das sichere Ende Deutschlands.

  39. @ Luise59 18. Dezember 2021 at 13:44

    Da mein Opa katholisch war, kamen zwei alte Nonnen zu uns nach Hause zur Hilfe und hielten an seinem Krankenbett Nachtwache.
    Diese sehr alten Nonnen hatten keine Angst vor Ansteckung und wurden nicht krank!
    Wie haben sich die Zeiten geändert?

    Der geistliche Stand ist leider nicht mehr das, was er einmal war. Das betrifft katholische Orden wie evangelische Kommunitäten gleichermaßen, und es ist regelmäßig der materielle Wohlstand, der die Leute verzärtelt und zur Bequemlichkeit verleitet. Sicher gibt es Ausnahmen. Die aber bestätigen die Regel. Nicht zuletzt besteht hier auch ein Nachwuchsproblem, so daß viele Klöster sich auflösen. Wir, die wir um den Segen dieses Dienstes in Fürbitte und Anbetung wissen, sehen schon jetzt, daß das unserem Lande nicht gut bekommen kann.

  40. @ Mantis 18. Dezember 2021 at 13:29

    Kirche macht nun vom „Hausrecht“ Gebrauch:
    Zutritt an Weihnachten zum Gottesdienst.
    Der Gottesdienst findet nach dem 3-G Modell statt.

    Die Einladung des Erlösers, der als Mensch zu uns gekommen ist, dessen Geburt wir also feiern, gilt demnach offensichtlich nichts mehr dort, wo solche „Kirchenoberen“ das Sagen haben: „Kommet her zu Mir ALLE, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken“. Alle – das betrifft demnach nicht nur „Geimpfte“, „Genesene“ und „Getestete“, sondern auch die Ungeimpften, Gesunden. Wer sie aussperrt, sperrt damit Jesus aus, der alle meint und alle einlädt: „Was Ihr meinen geringsten Brüdern getan habt, habt ihr Mir getan“.

    Nun gut. Dann werden alle die, die ausgesperrt sind, Weihnachten feiern – zusammen mit dem ebenfalls ausgesperrten Jesuskind, draußen, vor den Türen. Wir können uns also überlegen, wo wir sein wollen, mit Ihm draußen oder ohne Ihn mit denen drinnen. Ohne Ihn werden die Leute, die andere aussperren, jedenfalls kein Weihnachten haben, da nützt ihnen das ganze tote Lametta, mit dem sie sich schmücken, auch nichts mehr.

  41. @Tom62 19.Dezember 2021 at 11:40

    Ich denke unsere Gesellschaft wird immer gottloser und liebloser und die Kirchen brennen nicht mehr fürs Evangelium und haben „Ersatzreligionen“ wie Klima , Migration und den Multireligiösen Dialog entdeckt!
    Hier eine bibeltreue Predigt von Pastor Jakob Tscharntke zum 4.Advent!
    https://odysee.com/@efkriedlingen:a/2021-12-19:c
    Pastor Tscharntke geht zu Beginn seiner Predigt noch auf Corona ein!

    Ich wünsche Ihnen einen gesegneten 4. Advent!
    L.G.Luise59

  42. @ Luise59 19. Dezember 2021 at 12:58 | Tom62 19.Dezember 2021 at 11:40

    https://odysee.com/@efkriedlingen:a/2021-12-19:c
    Pastor Tscharntke geht zu Beginn seiner Predigt noch auf Corona ein!

    Ich wünsche Ihnen einen gesegneten 4. Advent!
    L.G.Luise59

    Br. Tscharntke macht eine gute Arbeit. Danke für Zuspruch und Gruß. Auch ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit.

Comments are closed.